Managed VPSv3 Anleitung zum Start

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Managed VPSv3 Anleitung zum Start"

Transkript

1 Managed VPSv3 Anleitung zum Start Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1

2 1 EINFÜHRUNG Inhalt 3 2 USER User hinzufügen User verwalten und konfigurieren User entfernen Virtmaps Catchalls Aliase 8 4 SUBHOSTS Subhost hinzufügen Konfiguration eines Subhosts Subhost entfernen 11 5 VINSTALL UND VUNINSTALL Interaktiv und non-interaktiv 12 Copyright 2006 VERIO Europe Seite 2

3 1 Einführung Vielen Dank für Ihr Interesse an FreeBSD Managed VPSv3-Produkten! Das vorliegende Dokument gibt Informationen für die grundlegende Administration eines FreeBSD Managed Virtual Private Server v3 (im Folgenden VPS genannt). Es gibt wichtige Informationen über User, , Subhosts (oder virtuelle Hosts) und Programmmanagement, um Ihnen den Start mit Ihrem Managed VPSv3 zu erleichtern. VPS-Produkte bieten die Vorteile einer Managed Hosting Lösung mit der Flexibilität eines dedizierten UNIX Servers. In einer virtuellen Umgebung teilen sich mehrere VPS-Accounts eine physikalische Maschine. Die den VPS eigene Virtualisierungstechnologie isoliert jeden Account von den anderen auf dem physikalischen Server befindlichen Accounts und teilt Systemressourcen je nach Accountgröße unter den Accounts auf. Jeder Account hat dennoch vollen Root-Zugriff auf seine Dateien und Programme. Dieser Leitfaden beschreibt Accountmanagement von der Shell Kommandozeile und setzt voraus, dass der Anwender Grundkenntnisse im Bereich Shell Clients und Interaktion mit UNIX-Servern über die Kommandozeile hat. Wenn Sie nicht über die Shell Kommandozeile gehen möchten oder sich im Umgang mit Shell Interaktionen nicht auskennen, können Sie das CPX Control Panel nutzen. Für mehr Informationen über CPX sei auf das Dokument CPX Anleitungen zum Start verwiesen. Ihr VPSv3 beinhaltet einige v-command. Diese Kommandos wurden speziell für VPS- Produkte entwickelt und ermöglichen eine einfache Accountadministration. Einige Beispiele, die in diesem Dokument genannt werden, sind vadduser, vrmuser, vaddhost, und vinstall. 1.1 Inhalt Das vorliegende Dokument enthält die folgenden Inhalte: User beschreibt, wie Accountuser hinzugefügt, entfernt oder konfiguriert werden können. beschreibt, wie -Adressen, Aliase, Virtmaps und Catchalls hinzugefügt, entfernt oder konfiguriert werden können Subhosts beschreibt, wie Einstellungen von subgehosteten Webseiten hinzugefügt, entfernt oder konfiguriert werden können Vinstall und Vuninstall beschreibt, wie die VPS-eigenen Befehle vinstall und vuninstall genutzt werden können, um Programme und Features zu installieren oder zu entfernen. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 3

4 2 User Als Teil der automatischen Verwaltung von VPS-Produkten sind bei all neuen Accounts bestimmte notwendige Account Users standardmäßig eingestellt, so wie root, ftp, pop, und der administrative User (automatisch erstellt bei Accountbestellung). Sie können weitere User erstellen und diesen verschiedene Services wie z.b. FTP, oder Shell-Zugang zuteilen. Dieser Abschnitt beschreibt, wie User hinzugefügt, verwaltet und entfernt werden können. Hinweis: Wenn Sie User hinzufügen, konfigurieren oder entfernen möchten, müssen Sie der root User sein. Sie können sich als root User einloggen, indem Sie in der Kommandozeile su eingeben und das Passwort des root Users eingeben. 2.1 User hinzufügen Führen Sie die folgenden Schritte von der Kommandozeile aus, um einen Accountuser hinzuzufügen: 1. Geben Sie vadduser ein und drücken Sie Enter. 2. Weitere Anleitungen und Informationen zu vadduser werden jetzt und im weiteren Verlauf angezeigt. Überprüfen Sie die Informationen und drücken Sie Enter. 3. Geben Sie den Usernamen für den User ein und drücken Sie Enter. Usernamen bestehen aus alphanumerischen Zeichen von maximal 16 Zeichen Länge. Das erste Zeichen darf keine Zahl sein. 4. Geben Sie das Passwort des Users ein und drücken Sie Enter. Verwenden Sie ein Passwort, das schwer zu erraten ist. Eine Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ist empfehlenswert. Wenn ein zu unsicheres Passwort eingegeben wird, fordert das System Sie auf, ein komplexeres Passwort einzugeben. Sie müssen das Passwort zur Sicherheit zweimal eingeben. 5. Geben Sie den vollständigen Namen des Users ein und drücken Sie Enter. Diese Information wird bei der Anwendung von Systemtools wie vlist (verwendet zur Auflistung aller Accountuser) angezeigt. 6. Geben Sie den Pfad des Home-Verzeichnisses für den User ein und drücken Sie Enter. Der vadduser Befehl vereinfacht diesen Schritt, indem automatisch ein empfohlener Pfad angezeigt wird. Wenn Sie diesen Vorschlag akzeptieren möchten, brauchen Sie nur Enter zu drücken. 7. Wählen Sie die Services für den User. Diese Eingabe ist wie ein Kippschalter zu sehen, bei dem FTP und -Services standardmäßig aktiviert sind für neue User. Verfügbare Services sind ftp, mail und shell. Geben Sie den Name des Copyright 2006 VERIO Europe Seite 4

5 Services bei der Eingabeaufforderung ein und drücken Sie Enter, um den Service an- oder auszuschalten. Drücken Sie Enter, wenn Sie fertig sind. Achtung: Shell-Zugang ermöglicht die Kontrolle von vielen Aspekten des Accounts. Shell-Access sollte nur für vertrauenswürdige User eingerichtet werden. Mit Shell-Zugang können User Dateien oder Einstellungen ändern, die Ihren gesamten Account beeinflussen. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Shell- Zugang allen Usern gewähren. 8. Geben Sie ein, wie viel Speicherplatz dem User zur Verfügung stehen soll (in MB). Der Wert muss eine ganze Zahl sein. Geben Sie 0 ein, wenn Sie dem User unlimitierten Speicherplatz gewähren möchten (im Rahmen des dem gesamten Accounts zur Verfügung stehenden Speicherplatzes). Drücken Sie Enter um das Hinzufügen des Users abzuschließen. 2.2 User verwalten und konfigurieren Um alle bestehenden Accountuser aufzulisten, geben Sie vlist bei der Eingabeaufforderung ein. Führen Sie die folgenden Schritte von der Kommandozeile aus, um die zugeteilten Rechte eines Users zu ändern: 1. Geben Sie vedituser ein und drücken Sie Enter 2. Geben Sie den Namen des entsprechenden Users ein und drücken Sie Enter. 3. Wählen Sie die Rechte, die der User haben soll. Diese Eingabe ist wie ein Kippschalter zu sehen, bei dem FTP und -Services standardmäßig aktiviert sind für neue User. Verfügbare Services sind ftp, mail und shell. Geben Sie den Name des Services bei der Eingabeaufforderung ein und drücken Sie Enter, um den Service an- oder auszuschalten. Drücken Sie Enter, wenn Sie fertig sind. Führen Sie die folgenden Schritte von der Kommandozeile aus, um das Passwort eines Users zu ändern: 1. Geben Sie passwd name ein, wobei name der Username des entsprechenden Users ist. Drücken Sie Enter. 2. Geben Sie das neue Passwort ein und drücken Sie Enter. Geben Sie das neue Passwort zur Bestätigung ein zweites Mal ein und drücken Sie Enter. Wenn die beiden eingegebenen Passwörter nicht übereinstimmen, werden Sie aufgefordert, diese erneut einzugeben. Hinweis: Verwenden Sie ein Passwort, das schwer zu erraten ist. Eine Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ist empfehlenswert. Wenn ein zu unsicheres Passwort eingegeben wird, fordert das System Sie auf, ein komplexeres Passwort einzugeben. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 5

6 2.3 User entfernen Führen Sie die folgenden Schritte von der Kommandozeile aus, um einen Accountuser zu entfernen: 1. Geben Sie vrmuser ein und drücken Sie Enter. 2. Geben Sie den Usernamen des Users ein, der entfernt werden soll. Wenn der User im System nicht existiert, erkennt das System dies und bricht den Entfernungsprozess ab. 3. Das System zeigt den Passwort-Eintrag für den zu entfernenden User an und fragt nach Bestätigung der Entfernung. Geben Sie yes ein, wenn die Information korrekt ist oder no um den Prozess abzubrechen. Drücken Sie Enter. Achtung: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie das Home-Verzeichnis eines Users entfernen (Schritt 4). Es erfolgt keine Warnung, falls Webinhalte oder andere wichtige Informationen im Home-Verzeichnis des zu löschenden Users gespeichert sind. 4. Das System zeigt das Home-Verzeichnis des Users an und fragt, ob Sie dieses löschen möchten. Geben Sie yes ein und drücken Sie Enter, um das Verzeichnis und den User unwiederbringlich zu löschen oder geben Sie no ein, wenn Sie den User entfernen möchten, das Home-Verzeichnis inkl. Inhalte des Users zu behalten. Drücken Sie Enter. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 6

7 3 Alle User Mailboxen befinden sich standardmäßig im Verzeichnis. /var/mail. Das System erstellt automatisch Mailboxen für neue Accountuser. Sofern keine andere Routing Einstellungen (wie z.b. Aliase oder Virtmaps) konfiguriert werden, wird der Username standardmäßig als gültige -Adresse für alle Domains unter diesem Account eingerichtet. Wenn z.b. domain1.com und domain2.com unter dem Account liegen, würden für den User bob sowohl als auch s in die Mailbox /var/mail/bob zustellen. Das System überprüft Überschneidungen im E- Mail-Routing und Adressen in der folgenden Reihenfolge und stellt dementsprechend zu: Virtmaps Aliases User Dieser Abschnitt beschreibt Konfigurationen von Virtmaps, Catchalls und Aliasen. Hinweis: Um Virtmaps- und Alias-Dateien editieren zu können, müssen Sie der root User sein. Sie können sich als root User einloggen, indem Sie in der Kommandozeile su eingeben und das Passwort des root Users eingeben. 3.1 Virtmaps Virtmaps leiten die vollständige -Adresse (links und rechts ) an einen lokalen User, Alias oder eine andere -Adresse weiter, jedoch nicht in Dateien oder Programme. Nur Aliase können s in eine Datei oder ein Programm leiten. Ein Virtmap besteht aus dem Virtmap und seinem Ziel. So könnte z.b. ein Virtmap für auf den User bob weitergeleitet werden mit dem folgenden Virtmap- Eintrag: bob Virtmaps ermöglichen es Ihnen, -Adressen zu erstellen, ohne einen entsprechenden User zu erstellen. So könnten z.b. ein Virtmap für weitergeleitet werden zu mit dem folgenden Virtmap-Eintrag: Definieren Sie Virtmaps in der Datei /etc/mail/virtusertable mit einem Virtmap je Zeile. Die bei jedem Account enthaltene Datei virtusertable.sample enthält einige beispielhafte Virtmaps. Sie können die Virtmap-Einstellungen ändern, indem Sie die Eingaben in der Datei virtusertable ändern und anschließend vnewvirtmaps von der Kommandozeile ausführen, um die Virtmaps in das System zu laden. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 7

8 3.2 Catchalls Achtung: Catchall Virtmaps sollten sparsam eingesetzt werden. Spammer senden häufig zahlreiche s an jede denkbare -Adresse einer Domain, oftmals über Tausend. Eine Catchall Virtmap würde das System veranlassen, alle diese s zu empfangen und an Ihren Empfänger zuzustellen. Ein Catchall Virtmap leitet alle s für eine Domain, die nicht mit einer Virtmap anderweitig konfiguriert sind an einen einzigen Empfänger. So würde z.b. der folgende Catchall Virtmap alle s für die Domain company.com, die nicht anders konfiguriert sind, an den User joe joe Wenn für eine -Adresse kein Virtmap existiert, aber ein Catchall Virtmap für die Domain eingerichtet ist, leitet das System alle an die Domain gerichteten s an diesen Catchall Virtmap weiterleiten. 3.3 Aliase -Aliase leiten s an einen User, einen anderen Alias, eine -Adresse, eine Adresslilste, eine Datei oder ein Programm weiter. Aliase ermöglichen Ihnen, eine - Adresse zu erstellen, ohne den entsprechenden User einzurichten. Der folgende Alias würde z.b. s, die an gesendet wurden an den User stan leiten: webmaster: stan Aliase ermöglichen es Ihnen weiterhin, s an eine Liste oder ein Programm zu senden. Der folgende Alias würde z.b. s, die an gesendet wurden, an die User bob, joe, und stan weiterleiten: sales: bob,joe,stan Für lange -Listen empfehlen wir, die in einer Datei (eine Adresse pro Zeile) zu speichern und die include Option zu verwenden. Der folgende Alias würde z.b. s, die an gesendet wurden an alle Adressen weiterleiten, die in der Datei /lists/promotion hinterlegt sind: promotion: :include: /lists/promotion Spezifizieren Sie Aliase in der Datei /etc/mail/aliases mit einem Alias je Zeile. Sie können die Aliase ganz nach Ihren Wünschen in der aliases Datei ändern. Nachdem Sie alle Änderungen in der Datei vorgenommen haben, führen Sie vnewaliases von der Kommandozeile aus, um die Aliase in das System zu laden. Hinweis: Das System betrachtet jeweils nur den ersten Teil einer -Adresse (der Teil vor als Alias. Um vollständige Adressen an einen bestimmten Empfänger weiterzuleiten, können Sie einen Virtmap verwenden. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 8

9 4 Subhosts Mit einem VPS können Sie multiple Webseiten und Domains für Ihren Account neben der Hauptdomain konfigurieren. Die Hauptdomain oder seite für den Account wird Hostname genannt. Speichern Sie den Inhalt für diese Seite in das Verzeichnis /usr/local/apache2/htdocs. Eventuell haben Sie den Hostnamen während des Bestellprozesses konfiguriert. Zur Unterstützung bei der Konfiguration und dem Testen Ihres Accounts, bekommen alle VPS- Accounts weiterhin einen temporären Domainnamen, oder temp domain, der auf Ihren VPS-Account aufgelöst wird. Diese Domain kann verwendet werden, wenn der Hostname nicht erreichbar ist oder noch nicht auf Ihren Account zeigt. Andere Domains oder Sites, die unter Ihrem Account gehostet werden, werden Subhosts genannt. Der folgende Abschnitt erklärt, wie Subhosts hinzugefügt, entfernt und konfiguriert werden können. Hinweis: Um den Befehl vaddhost auszuführen oder die Datei httpd.conf zu editieren, müssen Sie der root User sein. Sie können sich als root User einloggen, indem Sie in der Kommandozeile su eingeben und das Passwort des root Users eingeben. 4.1 Subhost hinzufügen Subhosts werden mit der Apache VirtualHost Direktive konfiguriert. Das System sucht nach VirtualHost-Einträgen im Verzeichnis /usr/local/apache2/conf/httpd.conf Das v- Kommando vaddhost hilft Ihnen bei der Erstellung der für die Subhost-Konfiguration erforderlichen VirtualHost Tags. Die Konfiguration von Subhosts beinhaltet eine Vielzahl von Variablen. Der Prozess wird im Folgenden zum besseren Verständnis in drei Abschnitte aufgeteilt. Um einen Subhost komplett zu konfigurieren, müssen alle drei Abschnitte durchlaufen werden. Um die Konfiguration des Subhosts zu starten und die Domain und den Administrator zu spezifizieren, führen Sie die folgenden Schritte von der Kommandozeile aus: 1. Geben Sie vaddhost ein und drücken Sie Enter. Anleitungen und Informationen für vaddhost werden während diesem und den folgenden Schritten angezeigt. 2. Geben Sie die Domain für den Subhost (domain.com, z.b.), alle weiteren Variationen der Domain (www.domain.com, store.domain.com, etc.) sowie alle weiteren Domains, die von diesem Subhost genutzt werden sollen, ein. Drücken Sie nach jeder Eingabe Enter. Wenn Sie alle Domains und Variationen eingegeben haben, drücken Sie Enter ohne Texteingabe, um zum nächsten Schritt zu gelangen. 3. Das System zeigt die Liste der eingegebenen Domains und Variationen zur Überprüfung an. Geben Sie y ein und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter, um die Domains neu einzugeben. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 9

10 4. Geben Sie den Usernamen des Users ein, der den Subhost administrieren soll und drücken Sie Enter (Drücken Sie Enter ohne Texteingabe, um zunächst eine Liste aller bestehenden User anzuzeigen) 5. Überprüfen Sie die Informationen, geben Sie y und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder n und Enter, um den Usernamen neu einzugeben. Um mit der Konfiguration fortzufahren und SSL zu spezifizieren, müssen Sie und Dokumenten root (Webverzeichnis) Einstellungen vornehmen. Folgen Sie dazu folgenden Schritten von der Kommandozeile aus: 6. Um SSL für den Subhost zu aktivieren, geben Sie y ein und drücken Sie Enter oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter, wenn Sie SSL für den Subhost nicht aktivieren möchten. 7. Überprüfen Sie die Informationen, geben Sie y ein und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter um die SSL-Informationen erneut einzugeben. 8. Geben Sie die -Adresse für den Subhost-Administrator ein und drücken Sie Enter. 9. Überprüfen Sie die Informationen, geben Sie y ein und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter um die Adresse erneut einzugeben. 10. Geben Sie den Pfad für das Webverzeichnis (Dokumenten root) des Subhosts in Ihrem Account ein. Das Kommando vaddhost vereinfacht diesen Schritt, indem bereits ein empfohlener Pfad angezeigt wird. Sie können Enter drücken, ohne eine Pfad einzugeben, um diesen Vorschlag anzunehmen. Das System erstellt dann ein subgehostetes Verzeichnis im Home-Verzeichnis des Users, der in Schritt 4 des ersten Teils angegeben wurde. 11. Überprüfen Sie die Informationen, geben Sie y ein und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder gebe Sie n ein und drücken Sie Enter, um den Pfad neu einzugeben. Um mit der Konfiguration fortzufahren, müssen Sie die Log und cgi-bin Einstellungen vornehmen. Folgen Sie dazu den folgenden Schritten von der Kommandozeile aus: 12. Wählen Sie eine Option für den Transfer-Log des Subhosts und drücken Sie Enter. 13. Überprüfen Sie die Informationen, geben Sie y ein und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter, um die Option für den Transfer-Log neu auszuwählen. 14. Wählen Sie eine Option für die Fehlerlogs des Subhosts und drücken Sie Enter. 15. Überprüfen Sie die Informationen, geben Sie y ein und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter, um die Option für die Fehlerlogs neu auszuwählen. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 10

11 16. Wählen Sie eine Option für die cgi-bin des Subhosts und drücken Sie Enter. Dies ermöglicht es, auf dem Subhost Scripte und Programme auszuführen. 17. Überprüfen Sie die Informationen, geben Sie y ein und drücken Sie Enter zum Fortfahren oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter, um die cgi-bin Konfiguration neu auszuwählen. 18. Das System zeigt nun alle VirtualHost Einträge zur Überprüfung an, die in die Datei httpd.conf hinzugefügt werden sollen. Geben Sie y ein und drücken Sie Enter, um den Eintrag zur Datei hinzuzufügen, oder geben Sie n ein und drücken Sie Enter, um den Prozess vaddhost abzubrechen. 19. Wenn Sie im vorigen Schritt y eingegeben und damit den neuen Eintrag bestätigt haben, geben Sie nun y ein und drücken Sie Enter, um den Webserver neu zu starten und das Hinzufügen des Subhosts abzuschließen. Hinweis: Drücken Sie CTRL+c, um den Prozess vaddhost zu jeder Zeit abzubrechen. Dieser Befehl bricht vaddhost umgehend ab. Alle zur Konfiguration des Subhosts eingegebenen Daten sind verloren. 4.2 Konfiguration eines Subhosts Sie können einen bestehenden Subhost konfigurieren, indem Sie die VirtualHost Einträge des Subhosts in der Datei. /usr/local/apache2/conf/httpd.conf abändern. Führen Sie anschließend das Kommando restart_apache von der Kommandozeile aus, um den Webserver neu zu starten und die Änderungen wirksam zu machen. 4.3 Subhost entfernen Die Datei /usr/local/apache2/conf/httpd.conf enthält die Konfigurationen für die Subhosts. Folgen Sie den folgenden Schritten, um eine Subhost-Konfiguration vom Webserver zu entfernen: 1. Editieren Sie die httpd.conf Datei und entfernen Sie die VirtualHost Einträge für den entsprechenden Subhost. 2. Führen Sie nach der Änderung der Datei httpd.conf das Kommando restart_apache von der Kommandozeile aus, um den Webserver neu zu starten. 3. Entfernen Sie alle Dateien oder Verzeichnisse des Subhosts, die nicht mehr benötigt werden, vom Server Copyright 2006 VERIO Europe Seite 11

12 5 Vinstall und Vuninstall Ihr Account enthält ein weiteres VPS-eigenes Feature, das Ihnen bei der Konfiguration Ihres Accounts helfen soll. Das v-kommando vinstall ermöglicht die einfache Installation und Konfiguration von Programmen auf Ihrem Account. Programme, die über vinstall verfügbar sind, wurden speziell für das VPS-System konfiguriert und erlauben es Ihnen, eine Vielzahl von Programmen ohne komplizierte Konfiguration per Hand zu nutzen. Das vuninstall Tool entfernt Dateien und Konfigurationen, die mit dem vinstall Tool erstellt wurden. Der folgende Abschnitt beschreibt, wie vinstall und vuninstall genutzt werden können, um verfügbare Programme aufzulisten, Informationen zu diesen Programmen zu finden und diese zu installieren oder deinstallieren. 5.1 Interaktiv und non-interaktiv Sie können das vinstall Tool mit interaktiven Kommandos verwenden oder die benötigten Informationen als Optionen in der Kommandozeile eingeben, um die interaktiven vinstall Abfragen zu vermeiden. Die Tabelle zeigt die verfügbaren vinstall Aktionen, die Sie ausführen können und die interaktiven und non-interaktiven Befehle dazu. Ersetzen Sie vinstall mit vuninstall, wenn Sie Programme entfernen möchten. Hinweis: Manche Programme fragen nach weiteren Informationen als Teil des eigenen Installationsprozesses, auch wenn Sie die non-interaktiven vinstall Befehle gewählt haben. Aktion Interaktiver Befehl Non-interaktiver Befehl In den interaktiven Modus wechseln vinstall n/a Verfügbare Programme auflisten? vinstall l Mehr Informationen zu einem Programm program n/a anzeigen In den Installationsmodus wechseln install n/a Ein Programm installieren program vinstall program (im Installationsmodus) Den interaktiven Modus verlassen quit n/a Hinweis: Drücken Sie CTRL+c zu jedem Zeitpunkt um den interaktiven oder noninteraktiven vinstall Prozess zu verlassen. Nutzen Sie diese Option mit Vorsicht, da der vinstall sofort abgebrochen wird und möglicherweise Installation und Programme unvollständig und nicht funktionsfähig sind. Copyright 2006 VERIO Europe Seite 12

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein:

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein: Seit der Version 3 von Apple Mail wird ein neuer E-Mail-Account automatisch über eine SSL-verschlüsselte Verbindung angelegt. Daher beschreibt die folgende Anleitung, wie Sie Ihr Postfach mit Apple Mail

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 1.1 - Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren.

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie das Debian-Confixx- -Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse http://vsadmin.host-4-you.de

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

MAILADRESSVERWALTUNG_

MAILADRESSVERWALTUNG_ 1. VORWORT Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, die E-Mail Accounts die Sie in bei Ihrem Produkt inkludiert haben, über unsere Webschnittstelle selbst konfigurieren zu können. Im letzten Kapitel fassen

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

Installationsanleitung Webhost Linux Flex

Installationsanleitung Webhost Linux Flex Installationsanleitung Webhost Linux Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 3.1 - Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

BACHER Informatik - we do IT Alte Gasse 1, CH-6390 Engelberg Telefon +41 32 510 10 27 info@hostdomain.ch http://hostdomain.ch

BACHER Informatik - we do IT Alte Gasse 1, CH-6390 Engelberg Telefon +41 32 510 10 27 info@hostdomain.ch http://hostdomain.ch PLESK Administration - Grundlagen Intro: Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen von PLESK. Mittels PLESK konfigurieren/verwalten Sie Ihre Domain über eine einfache Oberfläche. Die entsprechenden

Mehr

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie Confixx 3.0 auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse www.vpsadmin.de in

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

CPX Control Panel Erste Schritte

CPX Control Panel Erste Schritte CPX Control Panel Erste Schritte Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 2 ZUGANG ZUM CPX 6 3 PASSWORT ÄNDERN 7 4 ABMELDEN AUS DEM CPX 8 4.1 Automatisches Logout setzen 8 5 ACCOUNT INFORMATIONEN

Mehr

Leitfaden zur Einrichtung za-mail mit IMAP auf dem iphone

Leitfaden zur Einrichtung za-mail mit IMAP auf dem iphone Dieser Leitfaden zeigt die einzelnen Schritte der Konfiguration des iphones für die Abfrage von Emails bei der za-internet GmbH. Grundsätzlich gelten diese Schritte auch für andere Geräte, wie dem ipod

Mehr

Fernwartung des Schulservers übers Internet Anleitung ssh - putty winscp - für Arktur v.3.5.2 bzw. v.3.5.6 -

Fernwartung des Schulservers übers Internet Anleitung ssh - putty winscp - für Arktur v.3.5.2 bzw. v.3.5.6 - Fernwartung des Schulservers übers Internet Anleitung ssh - putty winscp - für Arktur v.3.5.2 bzw. v.3.5.6 - Die folgende Anleitung beschreibt die Fernwartung des Schulservers z.b. von zu Hause über das

Mehr

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung 1. Was ist VISAS? VISAS ist eine Weboberfläche, mit der Sie viele wichtige Einstellungen rund um Ihre Internetpräsenz vornehmen können. Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf alle Rechte eines

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Der IntelliWebs-Mailadministrator ermöglicht Ihnen Mailadressen ihrer Domain selbst zu verwalten. Haben Sie noch Fragen zum IntelliWebs Redaktionssystem?

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

1. Benutzer-Login Login

1. Benutzer-Login Login 1. Benutzer-Login Geben Sie im Browser die Adresse http://ucp.cia-ug.eu ein. Im darauffolgenden Fenster (siehe Abb. 1) melden Sie sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort, welche Sie bereits per Email

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Synology MailStation Anleitung

Synology MailStation Anleitung Nach dem englischen Original von Synology Inc. Synology MailStation Anleitung Übersetzt von Matthieu (synology-forum.de) Matthieu von synology-forum.de 04.08.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1.

Mehr

Email-Clienten. Nachstehend finden Sie verschiedene Anleitungen um Ihr Konto mit einem Emailclienten einzurichten.

Email-Clienten. Nachstehend finden Sie verschiedene Anleitungen um Ihr Konto mit einem Emailclienten einzurichten. Email-Clienten Bei uns können E-Mail-Postfächer sowohl mittels des IMAP- als auch mittels des POP3-Protokolls verwendet werden. Der im Tarif zur Verfügung stehende Mailspace kann auf beliebig viele Postfächer

Mehr

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey Kurzanleitung RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal - 2 - Vorwort zu dieser Anleitung SysCP ist eine freie und kostenlose Software zur Administration von Webservern.

Mehr

AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015

AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt AppCenter Login Applikation installieren Voraussetzung Applikation importieren Von diesem Webhosting-Konto Anhang PHP Versionen Schreib-Rechte

Mehr

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3 communic8 - web realities Moosweg 2 3665 Wattenwil Web: www.communic8.ch E-Mail: hosting@communic8.ch Telefon: 033 243 54 93 Design und Programmierung Suchmaschinenoptimierung - Hosting Outlook 2000 -

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Mail Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Einfü hrung Das 4eins Mail Control System (MCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration der E Mail Funktionen

Mehr

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes.

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes. E-MAIL ANLEITUNG Nachfolgend möchten wir Ihnen eine detailierte Hilfestellung an die Hand geben, mit der Sie in der Lage sind in wenigen Schritten Ihr E-Mail Konto in Microsoft Outlook, bzw. Microsoft

Mehr

NTCS Synchronisation mit Exchange

NTCS Synchronisation mit Exchange NTCS Synchronisation mit Exchange Mindestvoraussetzungen Betriebssystem: Mailserver: Windows Server 2008 SP2 (x64) Windows Small Business Server 2008 SP2 Windows Server 2008 R2 SP1 Windows Small Business

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

E-Mail-Einstellungen. Übersicht der Einstellungen. Server. Verschlüsselung. Sicherheitswarnung. V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - www.rimle.

E-Mail-Einstellungen. Übersicht der Einstellungen. Server. Verschlüsselung. Sicherheitswarnung. V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - www.rimle. CHRISTOF RIMLE IT SERVICES Lösungen mit Leidenschaft E-Mail-Einstellungen V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - Übersicht der Einstellungen Die empfohlenen Einstellungen sind hervorgehoben. Server POP

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes.

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes. Page 1 of 6 E-MAIL ANLEITUNG Nachfolgend möchten wir Ihnen eine detailierte Hilfestellung an die Hand geben, mit der Sie in der Lage sind in wenigen Schritten Ihr E-Mail Konto in Microsoft Outlook, bzw.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein?

Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein? Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein? Anleitung für Unico Data AG Webhosting mit Parallels Plesk Panel Inhaltsverzeichnis Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein?...1 Inhaltsverzeichnis...1

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

AnNoNet Basispaket Online

AnNoNet Basispaket Online AnNoNet Online AnNoNet Basispaket Online AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2008 6.19.08 Nordstraße 102 52353 Düren Telefon 0 24 21/84 03-0 Telefax 0 24 21/84 03-6500 Internet: www.annotext.de

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung MailUtilities: Remote Deployment - Einführung Zielsetzung Die Aufgabe von Remote Deployment adressiert zwei Szenarien: 1. Konfiguration der MailUtilities von einer Workstation aus, damit man das Control

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

... all-connect. Administration mail-connect Kurzanleitung. we are connecting. Administration mail-connect Kurzanleitung

... all-connect. Administration mail-connect Kurzanleitung. we are connecting. Administration mail-connect Kurzanleitung Administration mail-connect Administration mail-connect Im neuen E-Mail-Management von all-connect können Sie neben POP3/IMAP-Konten und E-Mail-Weiterleitungen auch Autoresponder, Sammelaccounts und Verteilergruppen

Mehr

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0]

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Handbuch Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0 14. Juni 2012 QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Inhalt 1.0 Ziel und Zweck dieses Dokuments... 2 2.0 Vorraussetzungen... 2 3.0 Zertifikate bereitstellen...

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Endkunden gedacht, die von Ihrem

Mehr

First Steps / Erste Schritte. Handbuch

First Steps / Erste Schritte. Handbuch Handbuch April 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung Voraussetzungen Hosting und Domain bestellt was jetzt? Zugangsdaten Allgemeine Hosting Informationen WebServer Publizierungs-Daten Domain

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

Anleitung Mailkonto einrichten

Anleitung Mailkonto einrichten IT Verantwortliche Fehraltorf, 17.09.2014 Monika Bieri Thomas Hüsler Anleitung Mailkonto einrichten Du möchtest Deine Mailadresse auf dem PAM einrichten. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst

Mehr

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein.

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein. Nachdem Sie im World4You-Webmail ein Email-Konto eingerichtet haben, können Sie dieses auch mit den Email-Programmen Microsoft Outlook, Outlook Express oder Mozilla Thunderbird abrufen. Eine Übersicht

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Anleitung Plesk WEBPACK

Anleitung Plesk WEBPACK Anleitung Plesk WEBPACK Inhaltsverzeichnis Einführung.. Ein FTP-Konto und Zugangsrechte erstellen..2 Benutzung der Rapport-Tools (Statweb, Statistiken)...3 Unterdomänen erstellen..4 Konfiguration des Web

Mehr

Microsoft Outlook 2010

Microsoft Outlook 2010 Microsoft Outlook 2010 Anleitung mit Screenshots POP3 Konten mit Verschlüsselung erstellen Schritt 1: Um ein neues Konto mit Microsoft Outlook 2010 einzurichten, öffnen Sie bitte Microsoft Outlook 2010

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3) Anleitung mit Screenshots POP3 ohne Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf XenServer ab Version 6.2

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf XenServer ab Version 6.2 Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Citrix XenServer ab Version 6.2. XenServer kann unter http://www.xenserver.org runtergeladen werden. Die C-MOR-ISO-Datei, die

Mehr

my.green.ch... 2 Domänenübersicht... 4

my.green.ch... 2 Domänenübersicht... 4 my.green.ch... 2 Domänenadministrator... 2 Kundenadministrator... 3 Standard Benutzer... 3 Domänenübersicht... 4 Domänen... 5 Benutzer und E-Mail... 5 Liste der Benutzer... 5 Hosted Exchange... 7 Mail

Mehr

Installationsanleitung Webhost Windows Flex

Installationsanleitung Webhost Windows Flex Installationsanleitung Webhost Windows Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss Kinderschutzsoftware fragfinn-kss bereitgestellt von Cybits AG Inhalt 1 Was ist zu beachten?...2 1.1 Eigenes Nutzerprofil für Ihr Kind...2 2 Installation der Software...3 2.1 Hinweise bei bereits installierter

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen

Mehr

.lowfidelity EMAIL KONFIGURATION Anleitung

.lowfidelity EMAIL KONFIGURATION Anleitung .lowfidelity EMAIL KONFIGURATION Anleitung.lowfidelity OG, Mariahilfer Straße 184/5 1150 Wien, +43 (1) 941 78 09, dispatch@lowfidelity.at 1 Webmail Ohne einen externen Email Client können Mails über das

Mehr

GlobalHonknet.local. Entfernen von Metadaten aus Active Directory 09.12.2003 13.12.2003. nach Offlineschaltung und fehlgeschlagener DC Herabstufung

GlobalHonknet.local. Entfernen von Metadaten aus Active Directory 09.12.2003 13.12.2003. nach Offlineschaltung und fehlgeschlagener DC Herabstufung GlobalHonknet.local 1 von 14 GlobalHonknet.local Am Rollberg 21, 13158 Berlin Entfernen von Metadaten aus Active Directory nach Offlineschaltung und fehlgeschlagener DC Herabstufung 09.12.2003 13.12.2003

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

SecurityGateway. Installationsanleitung

SecurityGateway. Installationsanleitung Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Installationsanleitung 3 Schritt 1 Download der Installationsdateien 3 Schritt 2 Willkommensbildschirm 4 Schritt 3 Lizenzbestimmungen 4 Schritt 4 Installationsverzeichnis

Mehr

E-Mail Konfigurationen

E-Mail Konfigurationen Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG E-Mail Konfigurationen 1. Outlook Express.. 2 2. Outlook 2010 6 3. Windows Live Mail.. 8 4. Applemail. 12 5. iphone / ipad...16 6. Beschreibung des Posteingangsservers.21

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Patch Management mit

Patch Management mit Patch Management mit Installation von Hotfixes & Patches Inhaltsverzeichnis dieses Dokuments Einleitung...3 Wie man einen Patch installiert...4 Patch Installation unter UliCMS 7.x.x bis 8.x.x...4 Patch

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Reseller 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Reseller gedacht, die für Ihre

Mehr

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 E-Mail Bestätigung... 3 2 Ticketsystem... 3 3 FTP Konto anlegen... 4 4 Datenbank anlegen...

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden Inhaltsverzeichnis... 1 1. Microsoft Outlook 365 konfigurieren... 3 2. Apple ios-mail mit Office 365 konfigurieren... 6 3. Google Android-Mail mit Office 365 konfigurieren... 10 4. Outlook für Mac 2011

Mehr

Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation

Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation Inhalthaltsverzeichnis Windows Deployment Services - Installation... 2 Windows Deployment Services Grundkonfiguration Schritt 1... 2 Windows Deployment

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Inhalt Outlook-Umstellung... 1 Inhalt... 1 Änderungen an diesem Dokument... 1 Einleitung... 2 Hilfe... 2 Automatische Umstellung...

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Konfiguration von email Konten

Konfiguration von email Konten Konfiguration von email Konten Dieses Dokument beschreibt alle grundlegenden Informationen und Konfigurationen die Sie zur Nutzung unseres email Dienstes benötigen. Des Weiteren erklärt es kurz die verschiedenen

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Einrichtung Secure-FTP

Einrichtung Secure-FTP Einrichtung Secure-FTP ONEGroup Hochriesstrasse 16 83101 Rohrdorf Steffen Prochnow Hochriesstrasse 16 83101 Rohrdorf Tel.: (08032) 989 492 Fax.: (01212) 568 596 498 agb@onegroup.de 1. Vorwort... 2 2. Einrichtung

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Nun wählen Sie bei dem Installationsmenü den Punkt Interactively aus.

Nun wählen Sie bei dem Installationsmenü den Punkt Interactively aus. Sie haben bereits eine virtuelle Maschine (Xen, Hyper-V, VirtualBox usw.) und haben auch schon durch die Anleitung der Installation die C-MOR ISO-Datei geladen. Sie sind nun an dem Punkt, an welchem Sie

Mehr