Branchenspezialisierung im Umfeld von ERP

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Branchenspezialisierung im Umfeld von ERP"

Transkript

1 Branchenspezialisierung im Umfeld von ERP Hannover 03. März 2009 Trovarit AG Prozesse & Software richtig verzahnen Peter Treutlein, Trovarit AG, Aachen

2 Trovarit AG - Kurzportrait 2 Vorstand Dr.-Ing. Karsten Sontow Vorstand Peter Treutlein Trovarit AG the IT-Matchmaker Software-Auswahl einfach sicher! Im Software-Markt zu Hause Umfassende Marktkenntnis im Bereich der Business Software Tiefgehende Analysen des Anbieterund des Anwendermarktes 100%ige Anbieterneutralität Exklusive Marktdaten zu Software- Lösungen, Anbietern und deren Referenzen Methodik, Dienstleistungsmanagement Tools & Services IT-Matchmaker Technische Dienstleistungen Plattform zur Auswahl und Ausschreibung von Business Instandhaltungsmanagement Software-Lösungen Strukturierte und transparente Vorgehensweise Servicemanagement zur Software- Auswahl Telekommunikation Fundierte Lastenheftvorlagen Umfassende Analysewerkzeuge (Gap-Analysen, Kostenvergleiche etc.) Informationsmanagement Consulting Kompetente Unterstützung von der Projekteinrichtung bis zum Go- Live Bedarfsgerechte schlanke Unterstützung in einzelnen Phasen Umfassende Begleitung des gesamten Projekts Moderation und Durchführung von Workshops und Seminaren

3 Lizenz-Produkte und Dienstleistungen 3 IT-Matchmaker Software-Auswahl einfach sicher! Lizenzen zur eigenständigen Nutzung des IT-Matchmaker für Ihr Projekt: Marktrecherche Lastenheftvorlagen Ausschreibungsplattform ERP-Audit Potenzialanalyse Projekteinrichtung IT-Matchmaker services Prozesse und Software richtig verzahnen Prozessanalyse IT-Matchmaker Lastenheft Vorauswahl Marktrecherche Von der gezielten Unterstützung in den kritischen Phasen bis zur umfassenden Begleitung Ihres gesamten Projekts: Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen Auswahl von Business Software (ERP, CRM, MES, DMS, etc.) Vertragsprüfung und -verhandlung Begleitung von ERP-Einführungsprojektes ERP-Audit A (Projekt und Betrieb) Lastenheft Systemtests Testfahrplan Anbieter-Assessment Organisations- und Prozessanalyse Endauswahl Marktrecherche & Ausschreibung Projekteinrichtung Start-Up-Workshop Implementierung Vertragsverhandl. Projektmanagement Implementierung Vertragsverhandlung IT-Matchmaker r

4 glaskoch B. Koch jr. GmbH + Co. KG 4 LEONARDO ist die erfolgreichste deutsche Verbrauchermarke für Glas und Geschenkartikel. Mehr als internationale Verkaufspunkte mit einem Sortiment von Produkten sorgen täglich für eine ungebrochene Markenbekanntheit von weit über 80% im angestammten Marktsegment. Das westfälische Familienunternehmen läßt viel in Asien produzieren, in Hongkong befindet sich eine Niederlassung für den Einkauf. Vertriebszentralen und Outlets befinden sich in ganz Europa. Branche: Produkte: Mitarbeiter: ca. 370 Zentrale: Projekt: Groß- und Einzelhandel Glaswaren aller Art, vornehmlich Trinkgläser und Geschenkartikel und Accessoires Bad Driburg (D) Marktrecherche, Lastenheft, Ausschreibung, Vertragsverhandlungen, Implementierung Projektschwerpunkte Detailierte Analyse der Geschäftsprozesse mit BONAPART Benchmark der aktuellen ERP-Lösung mit möglichen alternativen Systemen Einführung einer systemgestützten Workflow-Lösung Anbindung Fremdsysteme (u.a. Zollprogramm Format und Archivsystem) Projektziele Neudefinition und Implementierung optimierter Geschäftsprozesse Ausrichtung an der Standard-Funktionalität einer ERP-Lösung Verbesserte Bestandsführung mit aussagekräftigen Informationen über Lagerbestände, Lieferfähigkeit und Lagerumschlag Aufbau eines aussagekräftigen Controlling- und Kennzahlensystem als Grundlage zur Unternehmenssteuerung

5 Kneipp-Werke 5 Kneipp ist ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der weltweit operierenden Hartmann-Gruppe, die sich im Jahr 2001 zu 80 Prozent beteiligte. Neben der klassischen Apotheken-Belieferung vertreibt Kneipp seine Produkte überwiegend in Drogeriemärkten und im Lebensmitteleinzelhandel. Aktuell haben die Kneipp-Werke in Deutschland ca. 300 Beschäftigte. Weltweit sind es mehr als 400. Das Unternehmen mit Sitz in Würzburg verfügt über drei moderne Produktionsstandorte (Ochsenfurt-Hohestadt Hohestadt, Bad Wörishofen, Würzburg- Heidingsfeld). International operieren die Kneipp-Werke mit ihren Tochterfirmen in den Niederlanden, in der Schweiz und in Japan. In 18 weiteren Ländern vertreibt das Unternehmen seine Produktkonzepte über partnerschaftlich verbundene Vertriebsgesellschaften. Branche: Konsumgüterindustrie/Pharma Produkte: Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel; Körperpflege- und Badeprodukte Mitarbeiter: ca. 400 Fotos: DBK Standorte: Würzburg (D), NL, CH, J Projekt: Marktrecherche, Lastenheft, Ausschreibung, Endauswahl, Vertragsverhandlung Projektschwerpunkte Anforderungsdefinition sowohl für die logistischen Prozesse als auch den Bereich Produktion Benchmark Upgrade der bestehendenden ERP Lösung vers. Alternativen am Markt Auswahl einer integrierten ERP-Lösung für das gesamte Unternehmen inkl. Rechnungswesen Projektziele Schaffung einer modernen IT Infrastruktur für das gesamte Unternehmen Erhöhung der Transparenz der Unternehmensprozesse Stärkere Integration der PPS Prozesse in das ERP System Verbesserung des Informationsaustausches

6 Behringer GmbH 6 Die Behringer GmbH, Maschinenfabrik ik und Eisengießerei, i i mit Stammsitz in Kirchardt, wurde 1919 gegründet. Das heute weltweit rund 400 Mitarbeiter zählende Unternehmen gehört zu den führenden Band-, Bügel- und Kreissägenherstellern der Welt und exportiert in über 70 Länder. Branche: Maschinen- und danlagenbau Produkte: Mitarbeiter: ca. 400 Sägemaschinen und Anlagen; Mechanische und hydraulische Bügelsägemaschinen, Bandsägemaschinen u. -automaten, Eisengießerei Standorte: Kirchardt (D), Weilheim/Teck (D), Dijon (F), Pennsylvania (USA) Projekt: Marktrecherche, Lastenheft, Ausschreibung, Vertragsverhandlungen, Implementierung Projektschwerpunkte Analyse und Optimierung der Auftragsabwicklungs- und administrativen Prozesse mit Bonapart Variantenmanagement Einführung von Takten in der Serienfertigung Projektziele Harmonisierung der Prozesse der einzelnen Standorte Verstärkung der werksübergreifenden Zusammenarbeit (auch international) Verkürzung der Auftragsdurchlaufzeit und Verbesserung der Liefertreue

7 Heinrich Huhn GmbH & Co. KG 7 HUHN ist einer der führenden Hersteller von Metallformteilen t und Baugruppen. Unser Angebot umfasst unterschiedlichste Blechformteile als Einzelkomponenten oder komplette Baugruppen für diverse Anwendungsbereiche. Unsere Produkte bewähren sich in vielen Industriezweigen, ein großer Teil in der Automobil- und ihrer Zulieferindustrie. Branche: Produkte: Mitarbeiter: ca. 300 Metallbe- und Verarbeitung, Automotive Metallformteile und Baugruppen Standorte: Drolshagen (D), Vráble (Sk) Projekt: Marktrecherche, Lastenheft, Ausschreibung, Vertragsverhandlungen, Implementierung Projektschwerpunkte Analyse der Auftragsabwicklungs- und Planungsprozesse Auswahl der geeigneten ERP-Lösung Funktionalitäten zur Produktionsplanung Implementierung der Lösung in drei Stufen Realisierung von EDI-Schnittstellen gemäß VDA Projektziele Ablösung des Alt-Systems durch eine moderne, zukunftsfähige Lösung Einführung optimierter automotive-spezifischer Prozesse und Funktionalitäten Verkürzung der Auftragsdurchlaufzeit Verbesserung der Datenqualität Verbesserung der Transparenz in der Auftragsabwicklung

8 ERP-System Definition Aufgabe von ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning) ist die IT-seitige Unterstützung einer großen Anzahl von Funktionsbereichen im Unternehmen. Hierzu zählen u.a. Rechnungswesen, Produktion, Materialwirtschaft, i t Vertrieb und Personalwirtschaft. Alle einmal erfassten Daten stehen in sämtlichen verwendeten Modulen zur Verfügung, d.h. die Datenbestände sind stets aktuell und konsistent; Mehrfacherfassung wird vermieden. 8 Quelle: Mauterer,

9 Kostengrößen von ERP-Projekten Beratungskosten/User (n=1.702) SW-Kosten/User (n=2.114) HW-Kosten/User (n=1.849) Poly. (Beratungskosten/User (n=1.702)) Poly. (SW-Kosten/User (n=2.114)) Poly. (HW-Kosten/User (n=1.849)) Kosten (Euro)/ U ser Größenklasse Grob Software-Kosten ( ) Beratungskosten ( ) Hardware-Kosten ( )* <100 MA 2736, , , MA 2653, , ,19 >500M A 2386, , ,98 Alle Größen 2667, , ,12 *Starke Abhängigkeit von der vorhandenen Infrastruktur Trovarit AG/ Aachen 2008 Anzahl User

10 Entscheidungsparameter bei Software-Projekten 10 Software-Entscheidungen t betreffen viele Aspekte, u.a. Software-Anbieter Erfahrung, Kompetenzen, Dienstleistungen, Standort Wirtschaftliche Stabilität und Perspektive Anforderungen IT-Strategie I & Software-Lösung Leistungsprofil Funktionalität (Umfang und Art der gebotenen Unterstützung) Technologie (Unterstützte Plattformen, Protokolle, Schnittstellen etc.) & Wirtschaftlichkeit Investitionen (Hardware, Software, Implementierung etc.) Return (Umsatzsteigerung, Kostenreduzierung) Sie sind schwer zu greifen und stehen oft miteinander im Konflikt!

11 Marktrecherche Der Markt für ERP/PPS-Systeme ist vielschichtig und unübersichtlich > 100 Anbieter > 130 Systeme > 500 Systemhäuser Business One SAP ERP Dynamics NAV Dynamics AX proalpha JD Edwards Enterprise One E-Business Suite Entwicklung & Vertrieb PeopleSoft Customizing & Vertrieb Beispiele von Systemen und Anzahl ihrer Systemhäuser: Microsoft Dynamics NAV: ca. 100 (nur Deutschland) SAP ERP: ca. 35 zertifizierte Partner (nur Deutschland) ABAS-Business-Software: ca. 30 (einschl. EU-Ausland) 11

12 Anwenderzufriedenheit Insgesamt Systeme mit belastbarer Datenbasis 12 4,75 Legende Einsatzschwerpunkt : Größere Unternehmen (> 500 MA) Mittlere Unternehmen ( MA) Mittelwert Alle Lösungen ) aft", 5,0 - "sehr gut") Zufri iedenheit Partner r (1,0 - "mangelh 4,50 4,25 4,00 3,75 3,50 Kleinere Unternehmen (<100 MA) MAJESTY Work4All GODYO P/4 AlphaPlan x-trade WinWeb-Food MegaPlus FEPA SIVAS ISSOS PRO Step Ahead infra:net Diamant myfactory HS WINLine eevolution Semiramis DELECO BüroWARE e.bootis SYSTEM4 ERP ABAS unipps GUS OS SQL-Business FOSS JobDISPO ERP AMS++ UNO.fert cd2000/if2000 PSIpenta Infor AS SoftM SAP ERP Ifax-open komma oxaion proalpha Wilken APplus sage bäurer MBS Dynamics AX egecko IFS Applications BISON Infor ERP LN Infor Blending MBS Dynamics NAV ALFAPLUS Infor COM M3 3,25 3,25 3,50 3,75 4,00 4,25 4,50 4,75 Zufriedenheit System (1,0 - "mangelhaft", 5,0 - "sehr gut")

13 Vielfalt durch Systemhäuser Ein kleiner Ausschnitt ,75 Hinweis: Nmin=10 Bewertungen HANDSHAKE (BüroWARE ) lhaft"; 5 - "Sehr Gut") Zu ufriedenheit Anbi ieter (1 - "Mange 4,50 4,25 4,00 3, ,50 EDS Mid-MarketMarket (Dynamics NAV) Fauser (JobDISPO ERP) Maier Organisation+Software (JobDISPO ERP) ABAS System (ABAS) Itelligence (SAP ERP) EDS Mid-Market Pearl Computer (BüroWARE ) (Infor ERP LN) ABAS Informationstechnologie (ABAS) KUMAvision (Dynamics NAV) Infor Global (Infor ERP LN) proalpha (proalpha) ABAS Informationssysteme (ABAS) Computer Paxis (eevolution) ACP (eevolution) ABAS Projektierung (ABAS) ALPHA Business (proalpha) SteinhilberSchwehr (ABAS) Steeb (SAP ERP) 3, , , , , , , ,75 Zufriedenheit System (1 - "Mangelhaft"; 5 - "Sehr Gut")

14 Kernschalenmodell zur Einordnung spezifischer ERP-/PPS-Systemanforderungen 14 Benutzeranforderungen zunehmende Spezifikation der Anforderungen Unternehmensspezifische Anforderungen Branchenspezifische h Anforderungen Länder- und Sprach- anforderungen ERP- Kernanforderungen

15 Gelistete ERP-Lösungen auf dem IT-Matchmaker 15 Business Services Anbieter Professional Services Anbieter Transport und Logistik Anbieter Filial und Einzelhandel Anbieter Grosshandel Anbieter Bekleidung und Möbel und Schmuck Anbieter Fahrzeugbau und Zulieferindustrie Anbieter Elektrotechnik t und Elektronik Anbieter Metallerzeugung und bearbeitung Anbieter Maschinen und Anlagenbau Anbieter Chemie und Pharma Anbieter Nahrungsmittel und Getränke Anbieter Anzahl gelisteter Lösungen

16 Projektverwaltung 16 Projektstrukturelemente können an beliebiger Stelle in die Projektstruktur eingefügt werden Projektstrukturelemente sind frei definierbar Verwendung von Standardvorgangszeiten je Stammstrukturelement Verwendung von Stammstrukturelementen Verwendung von Stammprojektstrukturen Kopieren einzelner Strukturelemente t aus vergleichbaren Projekten Komplette Übernahme aus vergleichbaren Projekten 0% 20% 40% Angaben 60% in % 80% 100%

17 Rahmenauftrag und Abrufverwaltung 17 Wertkontrakt Mengenkontrakt Rahmenauftrag mit geplanten Abrufen für ein Produkt Änderungssperrfrist für Abrufe Kurzfristige Abrufplanung Unterperiodische langfristige Abrufplanung Periodische langfristige Abrufplanung Mit automatisierter Verrechung von Fein- und Grobabrufen Mit Fortschrittszahlen 0% 20% 40% Angaben 60% in % 80% 100%

18 Chargenverwaltung 18 Chargennummer des Lieferanten Chargennummer des Kunden Verwaltung von Produktionsdaten Verwaltung von Qualitätsprofil Bestandsführung chargen- reiner Materialmengen Bestandsführung artikelreiner Mischchargen Rückverfolgung vom Endprodukt bis zum Rohmaterial Verwendungsnachweis vom Rohmaterial bis zum Endprodukt 0% 20% 40% Angaben 60% in % 80% 100%

19 Lademittelverwaltung 19 Verwaltung von Lademitteln wie Material Verwaltung unterschiedlichen Lademitteltypen Verwaltung einzelner Lademittel (Identnummer je Lademittel) Verwaltung von Lademittelstücklisten Bestandsverwaltung von Lademitteln mit unterschiedlichem Status Führung von Lademittelkonten für Geschäftspartner Automatische Verbuchung von Lademitteln im Wareneingang Automatische Verbuchung von Lademitteln im Versand Senden und empfangen von Lademitteldaten per EDI Bedarfsplanung für Lademittel 0% 20% 40% Angaben 60% in % 80% 100%

20 IT-Matchmaker Lastenheftvorlagen 20 ERP für diskret produzierende Unternehmen - Einmal- / Projektfertiger (Bsp. Anlagenbau) - Auftragsfertiger - Variantenfertiger - Serienfertiger (Bsp. Automotive) ERP für Prozessindustrie ERP für Handelsunternehmen ( ERP für Dienstleistungsunternehmen Die IT-Matchmaker Lastenheftvorlagen werden in Zusammenarbeit mit führenden Forschungsinstituten entwickelt und den Marktanforderungen regelmäßig angepasst. Individuelle Anforderungen werden als Zusatzfragen integriert. Reduzierung der Bearbeitungszeit und des erforderlichen Aufwandes Einheitliche und belastbare Grundlage für die weitere Software-Auswahl

21 IT-Matchmaker Marktrecherche Software vs. Referenzen 21 Default: Abdeckung Option: # Passende Referenzen Abdeckung (Gesamt/ Integriert) # Pa assende R eferenzen Nachweis der Branchenkompetenz des Anbieters mittels durchgeführter Projekte je Segmet!

22 Chancen der Branchenspezialisierung des ERP-Markt 22 Wiederverwendbarkeit von Projektergebnissen geeignetere Vorlagen für Einführungsprojekte (Systemvoreinstellung, Prozessdokumentation, Schulungsunterlagen etc.) reduzierter Zeitaufwand für die Einführung von Branchenlösungen Erhöhung der Prozessqualität Anregungen für Prozessoptimierung Standardisierung innerhalb einer Branche Aufbau und Weiterentwicklung der Branchenkompetenz der Einführungsberater

23 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 23 Kontaktadresse: Peter Treutlein Trovarit AG Pontdriesch 10/ Aachen Fon: +49 (241) Fax: +49 (241)

In acht Schritten zum. stabilen ERP-Projekt

In acht Schritten zum. stabilen ERP-Projekt In acht Schritten zum stabilen ERP-Projekt CeBIT 2006, Hannover 13. März 2006 Peter Treutlein Trovarit AG, Aachen Ø Dauer von Software-Projekten 2 Größenklasse >= 1000 500-999 250-499 100-249 50-99 N =

Mehr

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015 Auswahl von ERP-Systemen 30. Mai 2015 Gliederung Einstimmung: Die Welt der ERP-Systeme Die Geschäftsmodelle Motivation, Ziele, Nutzen Der Auswahlprozess Erfolgsfaktoren und Risiken Die Einführung Folie

Mehr

VDMA, BITKOM, VOI, VDI,

VDMA, BITKOM, VOI, VDI, Trovarit AG Gründung: Gründer: 04.09.2000 als Spin-Off des FIR an der RWTH Aachen Dr.-Ing. Karsten Sontow Dipl.-Ing. Peter Treutlein Mitarbeiter: 30 (Stand 01/2014) Ingenieure, Kaufleute, Informatiker

Mehr

ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM

ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM Trovarit AG - Software & Prozesse richtig verzahnen Unser breites Angebot an Werkzeugen und Services ist darauf ausgerichtet, das Zusammenspiel von Business Software

Mehr

Branchen werden entlang der Definition

Branchen werden entlang der Definition Aktuelle Übersicht zu ERP-Branchenmodellen Sandy Eggert und Juliane Meier Neben branchenneutralen ERP-Lösungen setzen ERP-Anbieter auch verstärkt auf Branchenlösungen und stellen vorkonfigurierte Branchenmodelle

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

effizient anbieterneutral sicher

effizient anbieterneutral sicher effizient anbieterneutral sicher Software & Prozesse richtig verzahnen! Trovarit AG - Software & Prozesse richtig verzahnen Die Trovarit AG versteht sich als Marktanalyst und anbieterneutraler Ansprechpartner

Mehr

So finden Sie die passende Software für Ihr

So finden Sie die passende Software für Ihr So finden Sie die passende Software für Ihr Unternehmen Begleitprojekt ERP für den Mittelstand Sensibilisierung des kleinen Mittelstands Grundlageninformationen Informationsveranstaltungen Handlungsanweisungen

Mehr

Der ERP Markt. Grünwald, den 27.04.2007. Referent: Christoph Gross, SCC-Center

Der ERP Markt. Grünwald, den 27.04.2007. Referent: Christoph Gross, SCC-Center Der ERP Markt Das Wichtigste zum Thema ERP Grünwald, den 27.04.2007 Referent: Christoph Gross, SCC-Center Unsere heutigen Themen 13:00 bis 13:45 2 Wer steht hier eigentlich? Wie sieht s aus am ERP Markt

Mehr

ANWENDER-ZUFRIEDENHEIT ERP/BUSINESS SOFTWARE DEUTSCHLAND 2008/2009. Management Summary. Version 0.9 - Stand 29.09.2008 (Vorabversion)

ANWENDER-ZUFRIEDENHEIT ERP/BUSINESS SOFTWARE DEUTSCHLAND 2008/2009. Management Summary. Version 0.9 - Stand 29.09.2008 (Vorabversion) ANWENDER-ZUFRIEDENHEIT ERP/BUSINESS SOFTWARE DEUTSCHLAND 2008/2009 Management Summary Version 0.9 - Stand 29.09.2008 (Vorabversion) Trovarit AG Pontdriesch 10/12 52062 Aachen Tel.: +49 (0)241 40009-0 Fax:

Mehr

Insgesamt sind die deutschen ERP-Anwender mit ihren

Insgesamt sind die deutschen ERP-Anwender mit ihren Sonderdruck aus Nr. 39 vom 27. September 2010 www.computerwoche.de ERP-Zufriedenheitsstudie 2010: Anwender verlangen Flexibilität Im Großen und Ganzen sind die Anwender mit ihren ERP-Lösungen zufrieden.

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand 1 Wir entwickeln eine exzellente integrierte Gesamtlösung, welche die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Industrieund Handelskunden

Mehr

Marktanalyse zu ERP-Systemen unter besonderer Beachtung der Anforderungen der Holzmöbelindustrie

Marktanalyse zu ERP-Systemen unter besonderer Beachtung der Anforderungen der Holzmöbelindustrie Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden Studienrichtung Holztechnik Marktanalyse zu ERP-Systemen unter besonderer Beachtung der Anforderungen der Holzmöbelindustrie Übersichtstabellen

Mehr

Drei Monate Echtbetrieb ByDesign: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Drei Monate Echtbetrieb ByDesign: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis m.a.x. it Drei Monate Echtbetrieb ByDesign: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Clemens Dietl m.a.x. it Informationstechnologie für die Zukunft m.a.x. it Verlässliche IT für den Mittelstand Ihr persönlicher

Mehr

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974 Exposé Michael Eisemann Jahrgang 1974 Studium Diplom Wirtschaftswissenschaften (Universität Hohenheim) Vertiefungsrichtung: Betriebswirtschaftslehre Fachbereiche: Controlling, Internationales Management,

Mehr

digital business solution ERP Integration

digital business solution ERP Integration digital business solution ERP Integration 1 Bringen Sie mehr Transparenz in Ihren Wertschöpfungsprozess! Dank der Integration in führende ERP-Systeme stehen digital archivierte Belege direkt in der bekannten

Mehr

Werkzeuge zur Auswahl von. ERP/PPS-Systemen

Werkzeuge zur Auswahl von. ERP/PPS-Systemen Trovarit AG the IT-Matchmaker 2005 Seite 1 Werkzeuge zur Auswahl von ERP/PPS-Systemen Peter Treutlein Trovarit AG, Aachen Produktionsmanagement II - Vorlesung 12 - Agenda 2 Trovarit AG Herausforderung

Mehr

ERP-Einführung bei Straub Medical Inhalt der Präsentation

ERP-Einführung bei Straub Medical Inhalt der Präsentation Inhalt der Präsentation Was ist ein ERP-System? Kurzvorstellung der Straub Medical AG Notwendigkeit ERP-Einführung Systemevaluierung ERP Einführung Was ist GAMP? Erfolgsfaktoren Erfahrungsaustausch Was

Mehr

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Einbindung von ERP-Systemen. Dipl.-Ing. Frank Raudszus

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Einbindung von ERP-Systemen. Dipl.-Ing. Frank Raudszus Lizenzmanagement Lizenznehmer: Einbindung von ERP-Systemen Dipl.-Ing. Frank Raudszus 03.11.2008 Lizenzmanagement, Hochschule Darmstadt, Wintersemester 2008/2009 1 Kurs-Übersicht 13.10.: Einführung in das

Mehr

Das Rückgrat des Unternehmens

Das Rückgrat des Unternehmens Marktüberblick ERP-Software Das Rückgrat des Unternehmens Ob Vertriebsunterstützung, Fertigungssteuerung oder E-Business - ohne leistungsfähige ERP- Software im Backend sind durchgängige IT-gestützte Prozesse

Mehr

Der Nutzen von ERP-Investitionen

Der Nutzen von ERP-Investitionen Trovarit-Studien Der Nutzen von ERP-Investitionen Dr. Karsten Sontow, Vorstand Trovarit AG ERP-Forum, CeBIT 2012 Hannover, 07. März 2012 Trovarit AG Portrait Vorstand Dr.-Ing. Karsten Sontow Vorstand Peter

Mehr

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung Clemens Dietl Vorstand m.a.x. it Unternehmenssoftware Zeitstrahl Von der Finanzbuchhaltung zu SaaS 2004 SAP Business Suite 2010

Mehr

Kostenlose Marktrecherche www.it-matchmaker.com/scc

Kostenlose Marktrecherche www.it-matchmaker.com/scc Kennzahlenmanagement Business Intelligence Lösungen in der Logistik Neuss, 24.09.2009 München, 29.09.2009 Christoph Gross SCC-Center 2009 Supply Chain Competence Center Gross & Partner www.scc-center.de

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com Retail Große Bleichen 21 20354 Hamburg Telefon: 040 / 181 20 80 10 E-Mail: info@brauer-consulting.com www.brauer-consulting.com Retail Die Berater der Brauer Consulting GmbH unterstützen Sie bei der Auswahl

Mehr

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit.

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. IODAT GmbH 2002 gegründet 15 Mitarbeiter/innen 11 Lösungen Silver Partner von Microsoft 1 Hauptsitz in Wien 17 Partner weltweit 60 Kunden in AUT ECC Gründungsmitglied Aktuelle

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. 08.

Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. 08. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand 08. Oktober 2009 Erfolgreiche Projekte. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand Joachim Harb Joachim Harb Joachim Harb Sales Area Manager Sales Sales joachim.harb@terna.com

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software?

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? (Auszug aus den Studien ERP-Praxis, i2s, ERP-Z, Konradin ERP-Studie) Zufriedenheit als zentrale Messgröße

Mehr

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2012/2013 Management Summary Trovarit AG Pontdriesch 10/12 52062 Aachen Tel: +49 (0)241 40009-0 info@trovarit.com ERP in der Praxis 2012/2013

Mehr

1. Basisdatenkampagne - Jetzt Profile aktualisieren. IT-Matchmaker Infodienst 08 / 13. Liebe Leser,

1. Basisdatenkampagne - Jetzt Profile aktualisieren. IT-Matchmaker Infodienst 08 / 13. Liebe Leser, Liebe Leser, zugegeben: diese Ausgabe des IT-Matchmaker Infodienstes fällt etwas ungünstig in die Hauptferienzeit in Deutschland und Österreich (die meisten KollegInnen in der Schweiz dürften aber wie

Mehr

Erstellung einer Marktanalyse zu ERP-Systemen unter besonderer Beachtung der Anforderungen der Holzmöbelindustrie

Erstellung einer Marktanalyse zu ERP-Systemen unter besonderer Beachtung der Anforderungen der Holzmöbelindustrie Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden Studienrichtung Holztechnik Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH Erstellung einer Marktanalyse zu ERP-Systemen unter besonderer Beachtung der Anforderungen

Mehr

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung Clemens Dietl Vorstand m.a.x. it m.a.x. it Ihr IT-Partner seit 1989 IT-Dienstleistungen und -Angebote für den Mittelstand Gegründet

Mehr

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software?

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? (Auszug aus den Studien ERP-Praxis, i2s, ERP-Z, Konradin ERP-Studie) Zufriedenheit als zentrale Messgröße

Mehr

Berufliche Kompetenzen

Berufliche Kompetenzen Name: Wohnhaft: Raum 53 Tel.: E-Mail: Geboren: XX.XX.1972 Ledig Berufliche Kompetenzen Zusammenfassung Erfahrung in der eigenverantwortliche Organisation und Leitung einer IT Abteilung mit internationale

Mehr

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren Handlungsfelder zur Optimierung des ERP-Systemeinsatzes ERP-Lösungen werden meist über viele Jahre lang eingesetzt, um die Geschäftsprozesse softwaretechnisch

Mehr

Tipps & Tricks für ERP-Projekte Auswahl, Einführung und Optimierung von Business Software anhand von Praxisbeispielen.

Tipps & Tricks für ERP-Projekte Auswahl, Einführung und Optimierung von Business Software anhand von Praxisbeispielen. Tipps & Tricks für ERP-Projekte Auswahl, Einführung und Optimierung von Business Software anhand von Praxisbeispielen. Peter Treutlein, Trovarit AG Praxistage 2012 26. März, Wien, Palais Eschenbach Wer

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services

EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services cleardax EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services Einleitung Hauptfunktionen Datenaustausch (Anbindungsmöglichkeiten) Konvertierung Mappings Zusatzleistungen und Funktionen cleardax

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

ERP-Erweiterungen mit FileMaker

ERP-Erweiterungen mit FileMaker ERP-Erweiterungen mit FileMaker Schnelle, kostengünstige Unterstützung von Unternehmensprozessen Herzlich Wilkommen Marcin Pankowski Prozesse im Unternehmen Talbrückenstrasse 42 33611 Bielefeld Inhalt

Mehr

ERP-Auswahl in der Praxis Gründe für die Investitionsentscheidung

ERP-Auswahl in der Praxis Gründe für die Investitionsentscheidung ERP-Auswahl in der Praxis Gründe für die Investitionsentscheidung Autoren: Dr. Karsten Sontow, Peter Treutlein, Trovarit AG Im Rahmen der ERP-Auswahl fragen sich viele Anwender immer wieder: Worauf ist

Mehr

Entdecken Sie Ihre Vorteile in einer. Welt voll Lösungen

Entdecken Sie Ihre Vorteile in einer. Welt voll Lösungen Entdecken Sie Ihre Vorteile in einer Welt voll Lösungen IODAT GmbH 2002 gegründet 15 Mitarbeiter/innen 11 Lösungen Silver Partner von Microsoft 1 Hauptsitz in 17 Partner weltweit 60 Kunden in AUT ECC Gründungsmitglied

Mehr

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder.

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder. Fon 0 89 / 7 90 10 33 Fax 0 89 / 7 90 42 25 Fragebogen für den kundenspezifischen Vergleich [BETREFF] email info@d-bug.de Internet www.d-bug.de von ERP-Systemen [ANREDE], Zufriedenheit sieht anders aus...

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, Global EDIFACT, SAP Fiori... JANUAR APRIL 2016 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven

Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven Management Summary Trovarit AG Pontdriesch 10/12 52062 Aachen Tel.: +49 (0)241 40009-0 Fax: +49 (0)241 40009-11 info@trovarit.com www.trovarit.com

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Effiziente Auftragsabwicklung für KMUs

Effiziente Auftragsabwicklung für KMUs Effiziente Auftragsabwicklung für KMUs RFID ermöglicht die Identifikation im Materialfluss; oft werden Daten aber zeitlich versetzt benötigt Lieferant Produzent Datenaustausch Kunde Datenaustausch Materialfluss

Mehr

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2014/2015 Management Summary Trovarit AG Campus-Boulevard 57 D-52074 Aachen Tel: +49 (0)241 40009-0 info@trovarit.com ERP-Software als Rückgrat

Mehr

Intelligente Systeme in der Praxis

Intelligente Systeme in der Praxis Ihr keytech Partner DMS für PLM und DMS Intelligente Systeme in der Praxis Systemübergreifende Workflows zur Steigerung der Effizienz Die meisten Dinge, die wir lernen, lernen wir von den Kunden. Charles

Mehr

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion Case Study: Limtronik GmbH Mittelständischer Elektronikzulieferer definiert Manufacturing Execution System der itac Software AG als stärkstes Glied in der Prozesskette Mit Manufacturing Execution System

Mehr

Marktspiegel Rechnungswesen 2004/2005 - Kurzdarstellung Rechnungswesen 2004/2005

Marktspiegel Rechnungswesen 2004/2005 - Kurzdarstellung Rechnungswesen 2004/2005 Kurzdarstellung Rechnungswesen 2004/2005 2004, Trovarit AG Seite 1 (10) Einleitung Vorwort zum Marktspiegel Rechnungswesensysteme 2004/2005 Der Markt für Rechnungswesensysteme wird oberflächlich betrachtet

Mehr

Cloud Ready Software Der Weg in die Cloud

Cloud Ready Software Der Weg in die Cloud impuls Informationsmanagement GmbH Cloud Ready Software Der Weg in die Cloud Michael Ferschl Managing Director Ausgangsituation Produkt Teamsite+ Projektmanagement Plattform auf Basis von Microsoft SharePoint

Mehr

Verbesserung der Ablauforganisation durch Einführung eines ERP-Systems

Verbesserung der Ablauforganisation durch Einführung eines ERP-Systems Verbesserung der Ablauforganisation durch Einführung eines ERP-Systems Bielefeld, 23.10.2008 Walter Ohrnberger, Geschäftsführer Thom Metall- und Maschinenbau GmbH, Verden/Aller Thom Metall- und Maschinenbau

Mehr

SoftSelect veröffentlicht SoftTrend Studie 250: Rechnungswesensysteme 2007

SoftSelect veröffentlicht SoftTrend Studie 250: Rechnungswesensysteme 2007 SoftSelect veröffentlicht SoftTrend Studie 250: Rechnungswesensysteme 2007 Bei kaum einem anderen IT-System ist das Bedürfnis nach Sicherheit in Bezug auf Zuverlässigkeit, Gesetzeskonformität, Richtigkeit,

Mehr

Das SAP-Systemhaus für die Sozialwirtschaft, Kirche und kirchliche Institutionen

Das SAP-Systemhaus für die Sozialwirtschaft, Kirche und kirchliche Institutionen Das SAP-Systemhaus für die Sozialwirtschaft, Kirche und kirchliche Institutionen UNTERNEHMEN Die LBU Systemhaus AG widmet sich aus voller Überzeugung dem Ziel, SAP-Kompetenz allen sozialen Unternehmen

Mehr

LEITFADEN. ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen

LEITFADEN. ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen LEITFADEN ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen 1 Leitfaden ERP-Auswahl LEITFADEN ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen Automotive-spezifische Anforderungen bei der

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Markt der Standardanwendungssoftware für ERP mit einem Vergleich der konzeptionellen Struktur der Angebote

Markt der Standardanwendungssoftware für ERP mit einem Vergleich der konzeptionellen Struktur der Angebote Informatik Martin Unsöld Markt der Standardanwendungssoftware für ERP mit einem Vergleich der konzeptionellen Struktur der Angebote Studienarbeit 1 Betriebswirtschaftliche Standardsoftware...2 2 Enterprise

Mehr

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Themenschwerpunkt Controlling September 2004 Fraunhofer IML bietet Unterstützung bei Systemanalyse und -auswahl Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Das Controlling hat für die Erfolgskontrolle

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir.

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir. arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? it mit augenmass? Sie wünschen sich integrierte Prozesse unterstützt von zukunftsweisenden IT-Lösungen, um neue Herausforderungen

Mehr

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen Microsoft SharePoint > Projekt-Referenzen Marktler Straße 50 84489 Burghausen Germany Fon +49 8677 9747-0 Fax +49 8677 9747-199 www.coc-ag.de kontakt@coc-ag.de Planung und Aufbau einer SharePoint Enterprise

Mehr

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de Markus Henkel Oeltzenstrasse 4 D-30169 Hannover Mobiltelefon +49 178 340 64 74 henkel@high-professionals.de Summary: Senior Professional im kaufmännischen Bereich mit Fokus auf Controlling, Konzernrechnungswesen

Mehr

Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering

Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering Inhalt ISD Group The world of CAD and PDM solutions Das einzige All-in- One CAD-System für alle Branchen PDM / PLM für sichere Unternehmensprozesse

Mehr

für ihren Erfolg R S

für ihren Erfolg R S Individuelle Informationstechnologie für ihren Erfolg R S Ein Erfolgsportrait R.S. CONSULTING & SOFTWARE ist ein deutsches Unternehmen, das seit der Gründung 1995 für IT- Beratung und Systemintegration

Mehr

uselect DMS Benchmark Rainer Sontow, Trovarit AG, Aachen

uselect DMS Benchmark Rainer Sontow, Trovarit AG, Aachen uselect DMS Benchmark Rainer Sontow, Trovarit AG, Aachen Trovarit AG - Portrait Vorstand Dr. Ing. Karsten Sontow Vorstand Peter Treutlein Trovarit AG the IT-Matchmaker Prozesse & Software richtig verzahnen

Mehr

IT-Projektmanagement

IT-Projektmanagement IT-Projektmanagement BEB Fachtagung Informationsverarbeitung/Informationstechnologie Fulda, 28.04.2010 Agenda Vorstellung LBU Systemhaus AG Die Bedeutung der IT in der Sozialwirtschaft IT Projektmanagement

Mehr

Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen

Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen THE POWER OF DELIVERY Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen Mit SAP die beste Lösung für Ihre Intralogistik. viastore systems leistet für Sie die professionelle

Mehr

Modul Service & IT Management 1

Modul Service & IT Management 1 WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN Modul Service & IT Management 1 SEM 1 7 ECTS Veranstaltungen: Seminar IT Management 1, Seminar, Seminar Corporate Knowledge Management Modulverantwortlicher: Prof. Dipl.-Volkswirt

Mehr

VlexPlus Semiramis inside

VlexPlus Semiramis inside SWING und update VlexPlus Semiramis inside München, 20.02.2008 Die Software- und Systemhäuser SWING Consulting GmbH, Achim, und update Solutions AG, Kulmbach, haben gemeinsam auf Basis von Semiramis die

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software?

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? (Auszug aus den Studien ERP-Z, Konradin ERP-Studie, Benchpark) Zufriedenheit als zentrale Messgröße

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

THINK BIG START SMALL ABACUS SMALL BUSINESS DAS SOFTWARE-GESAMTPAKET FÜR KMU

THINK BIG START SMALL ABACUS SMALL BUSINESS DAS SOFTWARE-GESAMTPAKET FÜR KMU THINK BIG START SMALL ABACUS SMALL BUSINESS DAS SOFTWARE-GESAMTPAKET FÜR KMU KLEIN IM PREIS GROSS IN QUALITÄT UND LEISTUNG ABACUS Small Business ist eine durchdachte Auswahl von ABACUS Enterprise-Programmen

Mehr

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Durchblick schaffen IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Wir tanzen gerne mal aus der Reihe... Alle Welt spricht von Spezialisierung. Wir nicht. Wir sind ein IT-Komplettdienstleister und werden

Mehr

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PPS ERP DMS LIMS BI scarabaeustec Pharmalösungen für den Mittelstand. Seit über 15 Jahren. Von PPS über Labor-Informations- Management-Systeme, ERP-Systeme, Dokumenten-

Mehr

ANWENDER-ZUFRIEDENHEIT ERP/BUSINESS SOFTWARE DEUTSCHLAND 2006/2007

ANWENDER-ZUFRIEDENHEIT ERP/BUSINESS SOFTWARE DEUTSCHLAND 2006/2007 ANWENDER-ZUFRIEDENHEIT ERP/BUSINESS SOFTWARE DEUTSCHLAND 2006/2007 MANAGEMENT SUMMARY Trovarit AG Pontdriesch 10-12 D-52062 Aachen Tel.: +49-241-40009-0 Fax: +49-241-40009-111 info@trovarit.com www.trovarit.com

Mehr

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software?

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? (Auszug aus den Studien i2s, ERP-Z, Konradin ERP-Studie, Benchpark) Zufriedenheit als zentrale Messgröße

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

cc cad integration Integration in Autodesk Vault Professional Stücklistenimport in microsoft dynamics NAV Verwaltung und Verarbeitung von Stücklisten

cc cad integration Integration in Autodesk Vault Professional Stücklistenimport in microsoft dynamics NAV Verwaltung und Verarbeitung von Stücklisten Business- Software für Menschen cc cad integration Integration in Autodesk Vault Professional Stücklistenimport in microsoft dynamics NAV Verwaltung und Verarbeitung von Stücklisten echtzeitansicht in

Mehr

Leitfaden einer ERP- Evaluierung!

Leitfaden einer ERP- Evaluierung! Leitfaden einer ERP- Evaluierung! E-Book 02.05.2011 Rödl Consulting AG Werner Pospiech Inhalt: Dieses E-Book beschreibt mögliche Eckpunkte, die bei der Evaluierung von ERP-Systemen Beachtung finden sollten.

Mehr

ERP aus der Steckdose Die Zukunft für den Mittelstand?

ERP aus der Steckdose Die Zukunft für den Mittelstand? ERP aus der Steckdose Die Zukunft für den Mittelstand? Clemens Dietl Vorstand m.a.x. it m.a.x. it Ihr IT-Partner seit 1989 IT-Dienstleistungen und -Angebote für den Mittelstand Gegründet 1989 Sitz in München

Mehr

Information und Transparenz für Prozesse und Bestände in der Intralogistik

Information und Transparenz für Prozesse und Bestände in der Intralogistik Information und Transparenz für Prozesse und Bestände in der Intralogistik Klug ist Softwarehaus für die Intralogistik Eine echte Funktionsgarantie kann nur jemand zusichern, der sich in Lösungsfindung

Mehr

BITEC Solutions GmbH SAP Business One

BITEC Solutions GmbH SAP Business One BITEC Solutions GmbH SAP Business One zu groß, zu komplex, zu teuer? SAP im Mittelstand einige Zahlen 79 % von SAPs 23 neue

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme Full Speed Systems Kompetent, Zuverlässig und Professionell Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme by Full Speed Systems AG 2010 Dafür stehen wir Transparenz, Effizienz

Mehr

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware DAS GANZE LEBEN HÖREN Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Wir wollten nicht alles

Mehr

EDS Mid-market Solutions GmbH. Einsatz von Anwendungssystemen Microsoft Business Solutions Dynamics NAV. www.eds-midmarket.de

EDS Mid-market Solutions GmbH. Einsatz von Anwendungssystemen Microsoft Business Solutions Dynamics NAV. www.eds-midmarket.de EDS Mid-market Solutions GmbH Einsatz von Anwendungssystemen Microsoft Business Solutions Dynamics NAV www.eds-midmarket.de Agenda Vorstellung EDS Mid-market Solutions GmbH Navision Überblick Geschäftsprozess

Mehr

ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden. ERP-Zufriedenheitsstudie 2010

ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden. ERP-Zufriedenheitsstudie 2010 ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden ERP-Zufriedenheitsstudie 2010 ERP-SoftwaRE von oxaion ERZiELt SpitZEnPLatziERung Wie sieht die ERP-Realität in deutschen Unternehmen aus? Wie zufrieden

Mehr

SAP BUSINESS ONE Versandhandel

SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung, die es Ihnen

Mehr

Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP. Anwenderbericht

Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP. Anwenderbericht Anwenderbericht Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP Neben ihren eigentlichen Kernaufgaben, der Konstruktion von Maschinen zur Bearbeitung von Architekturglas,

Mehr

OPTIMIERUNG DER KONSOLIDIERUNGSVORBEREItUNG

OPTIMIERUNG DER KONSOLIDIERUNGSVORBEREItUNG ConsPrep OPTIMIERUNG DER KONSOLIDIERUNGSVORBEREItUNG ConVista CONSPREP PRODUKTBESCHREIBUNG ConVista CONSPREP Gesamtpaket ConVista CONSPREP ConVista CONSPREP stellt ein Programmpaket zur Verfügung, das

Mehr

Firmenprofil.... ready to work with MaCon. Juli 2005/ R. Wall Firmenprofil MaCon 1

Firmenprofil.... ready to work with MaCon. Juli 2005/ R. Wall Firmenprofil MaCon 1 Firmenprofil... ready to work with MaCon Juli 2005/ R. Wall Firmenprofil MaCon 1 Unsere Grundsätze Partnerschaft mit dem Kunden Die MaCon erbringt komplexe Dienstleistungen auf Basis einer langfristig

Mehr

IT Einkauf ohne Reue. Ralf Bussick 1.07.2010

IT Einkauf ohne Reue. Ralf Bussick 1.07.2010 IT Einkauf ohne Reue Ralf Bussick 1.07.2010 Agenda Einführung Lastenheft Pflichtenheft Vertragsprüfung und verhandlung Vertragsabschluss Projekt Abnahmeprozess Fragen Einführung Der Auftraggeber hat eine

Mehr