Prozesseinheit 1. Die Beschaffung. Marc-Andri Etterlin. Kubo Tech AG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prozesseinheit 1. Die Beschaffung. Marc-Andri Etterlin. Kubo Tech AG"

Transkript

1 Prozesseinheit 1 Die Beschaffung Marc-Andri Etterlin Kubo Tech AG

2 Inhaltsverzeichnis Titelseite... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Zeitplan... 3 Flussdiagramm Einleitung... 6 Beschreibung Schlusswort... 8 Auswertung der Lernjournale... 9 Musterdokumente Bestellung...(entfernt) Auftragsbestätigung...(entfernt) Wareneingangsschein...(entfernt) Beanstandung...(entfernt) Prozesseinheit 1 2

3 Zeitplan Thema / Inhalt / Arbeit Prozesseinheit 1 erhalten und mit Herr T.Koch besprochen. Provisorischer Zeitplan für meinen Lehrlingsbetreuer erstellt. Systemhandbuch über die Beschaffung gelesen. Einführung geschrieben. Erledigt am Teil des Flussdiagramms und dessen Beschreibung. Lernjournal ausgefüllt. 2. Teil des Flussdiagramms und dessen Beschreibung. Lernjournal ausgefüllt. Letzter Teil des Flussdiagramms und dessen Beschreibung. Lernjournal ausgefüllt. Mit meinem Lehrlingsbetreuer nochmals angeschaut, Tipps entgegengenommen und danach überarbeitet Auswertungsbogen anhand der bestehenden Lernjournale ausgefüllt. Musterdokumente gesammelt und vervollständigt. Inhaltsverzeichnis erstellt. Layout ausgewählt und angepasst. Prozesseinheit einer Drittperson zum Durchlesen gegeben. Prozesseinheit an die fünf dafür verantwortlichen Personen überreicht. Spätester Termin für die Versendung der Prozesseinheit Prozesseinheit 1 3

4 Start Eingang Kundenauftrag Bestellung vorbereiten Bestellung erfassen Eingang der AB Lieferant Sendet neue NeinAB Abweichungen Nein Ja Mit Lieferant abklären Prozesseinheit 1 4

5 Eingang Artikel Auf Ersatz warten Artikel angenommen Ja Artikel eintragen Nein Beanstandung Rechnungseingang Rechnung i.o Ja Nein Lieferant wird informiert Ablage Ende Prozesseinheit 1 5

6 Einführung Ich startete meine KV-Lehre im August und es gefällt mir bis jetzt sehr. In meinem ersten Lehrjahr bin ich in der Abteilung Einkauf. In meiner ersten Prozesseinheit beschreibe ich den Ablauf der Beschaffung von Dichtungen, bis hin zum Ablegen der Dokumente. Ich habe schon selbst Bestellungen ausgeführt, was eine der Hauptaufgaben des Einkaufs ist. Dies hat mir sehr geholfen den ganzen Prozessablauf besser zu verstehen. Wichtigkeit des Prozesses: Ohne Beschaffung keine Ware,Ohne Ware kein Verkauf, Ohne Verkauf keine Einnahmen Prozessbeschreibung Eingang Kundenauftrag Die Aufgabe unseres Einkaufs ist es nun die gewünschten Waren zu beschaffen. Als erstes muss abgeklärt werden, ob wir den Artikel an Lager führen. Insofern der Mindestbestand nicht unterschritten wird, muss der Artikel nicht bestellt werden. Um eine Bestellung zu machen, sind Informationen vom Kunden notwendig, z.b. Wunschtermin, Artikel und Menge. Anhand dieser Daten kann ich eine Bestellung tätigen. Bestellung vorbereiten Bevor wir eine Bestellung machen, bereiten wir sie zuerst vor. Bei der Vorbereitung wird der Termin, die genaue Stückzahl und der Preis festgelegt. Nachzuschauen sind die Informationen in unserem System. Bringt das System keine Klarheit, kann es sein, dass ein Angebot oder eine Preisliste vorhanden ist. Auch kommt es vor, dass keine Angaben über den Preis vorhanden sind. In diesem Fall muss nachgefragt werden oder man lässt es offen. Bei den meisten Artikeln ist ein Hauptlieferant hinterlegt. Bei einem Hauptlieferant können wir davon ausgehen, dass gute Konditionen vorhanden sind. Deshalb wird empfohlen, bei ihm zu bestellen. Ist kein Hauptlieferant hinterlegt, handelt es sich oftmals um spezielle oder neue Artikel. In diesem Falle müssen Offerten eingeholt werden. Anhand mehrerer Kriterien wird dann der Lieferant ausgewählt. Prozesseinheit 1 6

7 Beschreibung Bestellung erfassen Sind alle benötigten Informationen für die Bestellung gesammelt, können wir bestellen. Wir gehen in unser System und lösen eine neue Bestellnummer, die immer mit BE- anfängt. Für jede Bestellung wird eine solche Nummer gelöst. Die Nummern werden der Reihe nach gelöst. Nachdem wir die BE- Nummer gezogen haben, geben wir die Stückzahl, das Datum und den Preis ein. Beim Verlassen der Bestellung im System wird Sie automatisch ausgedruckt. Als nächster Schritt wird die Bestellung dem Lieferanten gefaxt und in einem Ordner nach Lieferantenname alphabetisch abgelegt. Eingang der AB Bei jeder Bestellung erwarten wir von unserem Lieferanten innerhalb von 5 Arbeitstagen eine AB (Auftragsbestätigung). Ist die Frist abgelaufen, bekommt der Lieferant von uns eine AB-Mahnung. In der AB-Mahnung wird der Lieferant an seine Pflichten erinnert, die mit unserer Bestellung erfolgt sind. Seine Antwort auf die Mahnung erwarten wir innerhalb der nächsten 24 Stunden. Sobald wir eine AB erhalten haben, wird sie anhand unserer Bestellung oder Angebote kontrolliert. Die AB wird nun zur Bestellung abgelegt. Abweichungen Ja: Sind nach der Kontrolle mit unserer Bestellung noch Abweichungen vorhanden, muss mit dem Lieferanten abgeklärt werden. Nein: Wenn nicht, kann der Prozess seinen normalen Lauf nehmen, und wir müssen auf den Wareneingang warten. Mit Lieferant abklären Bei diesem Schritt nehmen wir Kontakt mit unserem Lieferanten auf. Wir sprechen Ihn auf die fehlerhafte Stelle an und erarbeiten gemeinsam eine optimale Lösung Lieferant sendet neue AB Um Missverständnisse auszuschliessen, verlangen wir zu unserem Schutz eine neue AB. Eingang Artikel Einige Lieferanten schicken Avis oder Rechnungen vor dem Wareneingang. In diesem Fall werden sie im System hinterlegt. Die Lieferanten sind verpflichtet ein Lieferdatum anzugeben und es einzuhalten. Sind nun Avis b.z.w. Rechnungen hinterlegt, können wir davon ausgehen, dass die Ware verschickt worden ist. Trifft die Lieferung zum festgesetzten Termin nicht ein, mahnen wir unsere Lieferanten einen Tag nach Verfall des Lieferdatums. Nur so können wir sicher sein, unsere Kundentermine einhalten zu können. Bei Eingang des bestellten Artikels wird anhand des beiliegenden Lieferscheins ein Wareneingangsschein (WS) gedruckt. Zudem wird die Ware nach verschiedenen Kriterien, die auf dem WS aufgeführt sind, geprüft. Die auf dem WS aufgeführten Positionen müssen je nach Fall vom Lager visiert werden. (siehe Beispiel des beigelegten WS, den ich mit einer Legende ergänzt habe.) Danach wird der WS zusammen mit dem beiliegenden Lieferschein in den Einkauf zum Eintragen gegeben. In diesem Fall ist der Artikel angenommen. Prozesseinheit 1 7

8 Beschreibung Artikel angenommen Das Lager und die Technik entscheidet ob ein Artikel angenommen wird oder nicht. Beanstandung Wurde der Artikel nicht angenommen wird dem Lieferant eine Beanstandung geschrieben. In der Beanstandung wird das Problem dem Lieferant geschildert. Auf Ersatz warten Nachdem die Beanstandung dem Lieferanten gefaxt wurde wird auf seine Ersatzlieferung gewartet. Artikel eintragen Nachdem der Artikel eingetragen wurde, wird er mit dem Kurzzeichen des Einkaufs visiert. Zusammen werden die im Ordner abgelegte AB und sonstige Korrespondenzen hinter den WS geheftet und dem Sekretariat übergeben. Weist ein Artikel Fehler auf oder mussten Nacharbeiten vorgenommen werden, wird dem Lieferant in der Lieferantenbeurteilung ein Fehler gegeben. Dasselbe geschieht bei Lieferverzug, mangelhafter Verpackung und Mengenabweichungen, die grösser als 10% sind. Rechnungseingang Wir erwarten von unserem Lieferanten eine Rechnung, für das bezogene Produkt. Rechnung in Ordnung WS wird ins Sekretariat gegeben und mit der eingetroffenen Rechnung verglichen. Lieferant wird informiert Werden Abweichungen auf der Rechnung festgestellt, wird vom Lieferant eine neue Rechnung verlangt. Ist keine Beanstandung nötig, wird der WS mit der Rechnung in die Buchhaltung weitergegeben und bezahlt. Schlussendlich gelangt die Bestellung, AB und sonstige Korrespondenzen zurück zum Einkauf. Ablage Der Einkauf sortiert die Dokumente aus. Es werden nur Dokumente eingescannt, die nicht von uns stammen. (z.b. AB s und Lieferantenzeichnungen) Als letzter Schritt werden die Belege von unserem Verkauf eingescannt. Schlusswort Ich bemühte mich, den Ablauf der Beschaffung in unserem Betrieb in einem einfachen aber genauen Aufbau zu beschreiben. Dabei wollte ich die vorgegebenen 9 Seiten nicht überschreiten, und der Ablauf sollte auch für nicht Interne Personen leicht verständlich sein. Prozesseinheit 1 8

9 Auswertungsbogen zur Prozesseinheit: 1 (Zusammenfassung der Lernjournale) Nehmen Sie Ihre Lernjournalbogen zu dieser Prozesseinheit zur Hand und vergleichen Sie die entsprechenden Einträge zu den untenstehenden Fragen. Während der Prozesseinheit war meine Motivation insgesamt tief hoch weil mir solche Arbeiten gefallen und es Spass macht, mich mit arbeitsbezogenen Themen auseinanderzusetzen. Durch diese Prozesseinheit habe ich mir Gedanken über den Ablauf unserer Firma gemacht. Anderseits beansprucht es auch eine grosse Menge meiner Zeit. Das Erlernen des Prozesses war für mich schwierig einfach weil ich in dieser Abteilung tätig bin und den Prozess Bestellungen schon selbst ausgeführt habe. Jedoch bin ich während meiner Arbeit immer wieder auf Unsicherheiten gestossen. Darauf habe ich Fragen mit einer Drittperson besprochen. Mit dem Ergebnis meiner Arbeit bin ich un- zufrieden sehr zufrieden weil ich sehr viel über die Zusammenhänge der einzelnen Tätigkeiten erfahren habe. Ich glaube, dass meine Prozesseinheit gut zu verstehen ist und auch eine nicht Interne Person sehr viel mitnehmen könnte. Bei der nächsten Bearbeitung eines Prozesses berücksichtige ich von meinen Erfahrungen nichts alles Konkret heisst das, ich plane mir mehr Zeit ein. Ich werde meine nächste Prozesseinheit früher eine Drittperson zeigen, so dass ich noch genügend Zeit zum Kontrollieren b.z.w. Überarbeiten habe. Prozesseinheit 1 9

Kuratle & Jaecker Industriestrasse Niederbipp

Kuratle & Jaecker Industriestrasse Niederbipp Prozesseinheit 3 Kuratle & Jaecker Industriestrasse 1 4704 Niederbipp Seite 1 von 10 1. Flussdiagramm... 3 2. Berichte... 5 2.1 Einführung in die Prozesseinheit... 5 2.2 Prozessbeschrieb... 5 3. Musterdokumente...

Mehr

Prozesseinheit III. Preisvergleich. Colortronic Systems AG Ilona Suter 3. Lehrjahr

Prozesseinheit III. Preisvergleich. Colortronic Systems AG Ilona Suter 3. Lehrjahr Prozesseinheit III Preisvergleich Colortronic Systems AG Ilona Suter 3. Lehrjahr Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... - 2 - Pendenzenliste / Vorgehensplan... - 3 - Flussdiagramm... - 4 - Flussdiagramm...

Mehr

Büromaterialbewirtschaftung

Büromaterialbewirtschaftung 2. Prozesseinheit Büromaterialbewirtschaftung Katharina Stierli 2. Lehrjahr 2. Inhaltsverzeichnis 3. Planung und Beschreibung des eigenen Vorgehens, Ziele und Prioritäten... 3 4. Flussdiagramm... 4 5.

Mehr

1. Flussdiagramm Kurzbericht Einführung in die Prozesseinheit Prozessbeschreibung Schlusswort 6. 3.

1. Flussdiagramm Kurzbericht Einführung in die Prozesseinheit Prozessbeschreibung Schlusswort 6. 3. Bezeichnung Seite 1. Flussdiagramm 3 2. Kurzbericht 5 2.1 Einführung in die Prozesseinheit 5 2.2 Prozessbeschreibung 5 2.3 Schlusswort 6 3. Pendenzenliste 7 4. Auswertungsbogen der Lernjournale 8 5. Musterdokumente

Mehr

Prozesseinheit 1. Prozesseinheit 1. Bestellungsablauf. Einkauf Betriebsmaterial Genossenschaft Migros Basel. Gianluca Mandica 1

Prozesseinheit 1. Prozesseinheit 1. Bestellungsablauf. Einkauf Betriebsmaterial Genossenschaft Migros Basel. Gianluca Mandica 1 Prozesseinheit 1 Bestellungsablauf Einkauf Betriebsmaterial 6.12.2006 16.02.2007 Gianluca Mandica Genossenschaft Migros Basel Gianluca Mandica 1 Gianluca Mandica 2 INHALTSVERZEICHNIS Zeitplan 2 Flussdiagramm

Mehr

Prozesseinheit von Dana Stoller Zweites Lehrjahr bei der Mobatime Swiss AG

Prozesseinheit von Dana Stoller Zweites Lehrjahr bei der Mobatime Swiss AG Dana Stoller Seite 1 von 12 Prozesseinheit von Dana Stoller Zweites Lehrjahr bei der Mobatime Swiss AG Dana Stoller Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis Einführung in die Prozesseinheit...3 Flussdiagramm...4

Mehr

1 Zeitplan Flussdiagramm Kurzbericht Einführung in die PE Prozessbeschreibung Entstehung...

1 Zeitplan Flussdiagramm Kurzbericht Einführung in die PE Prozessbeschreibung Entstehung... Servicerapports 1. Prozesseinheit Sandro Wiisller EKG N11//N24 Papeteriie//Reiiseartiikell IInhalltsverzeiichniis 1 Zeitplan... 3 2 Flussdiagramm... 4 3 Kurzbericht... 6 3.1 Einführung in die PE... 6 3.2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 2 Vorgehensplan 3 Kurzbericht 4 5 Flussdiagramm 6 7 Lernjournal 8 Beilagen

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 2 Vorgehensplan 3 Kurzbericht 4 5 Flussdiagramm 6 7 Lernjournal 8 Beilagen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Vorgehensplan 3 Kurzbericht 4 5 Flussdiagramm 6 7 Lernjournal 8 Beilagen 9 10 10.02.2008 2 Vorgehensplan Nachdem ich das Thema meiner ersten Prozesseinheit erfahren

Mehr

Roman Nägelin 3. Prozesseinheit Abbott Liestal AG

Roman Nägelin 3. Prozesseinheit Abbott Liestal AG 1/10 Inhaltsverzeichnis Über unser Bestellsystem... 3 Bestellung und Lieferung... 3 Zahlung und Ablage der Rechnung... 4 Buchungen zu den Geschäftsfällen... 5 Schnittstellen im Prozessablauf... 5 Flussdiagramm...

Mehr

Produktionsauftrag auslösen

Produktionsauftrag auslösen Produktionsauftrag auslösen Jennifer Glatz 1. Lehrjahr FL Metalltechnik AG 2009 www.lernender.ch 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Kurzbericht... 3 2.1. Einführung in die bearbeitete

Mehr

1. Inhaltsverzeichnis

1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Flussdiagramm Seite 3 & 4 3. Bericht Seite 5 & 6 3.1 Einleitung 3.2 Prozessbeschreibung 3.3 Schlusswort 4. Musterdokumente Seite 7 5. Vorgehensplan

Mehr

Prozesseinheit 2004 von Stefan Tschumper

Prozesseinheit 2004 von Stefan Tschumper Prozesseinheit 2004 von Stefan Tschumper 1. Prozesseinheit 1. Prozesseinheit Stefan Tschumper Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis Titelseite Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2 Prozess Exportablauf Seite 3

Mehr

Prozesseinheit 1 Ablauf der Kreditorenrechnung

Prozesseinheit 1 Ablauf der Kreditorenrechnung Prozesseinheit 1 Ablauf der Kreditorenrechnung Dragica Cuic 1. Lehrjahr Man Investments AG Inhaltsverzeichnis 1.Vorgehensplan... 3 2. Der Prozess... 4 Einleitung... 4 Hauptteil... 4 Schlusswort... 5 3.

Mehr

Einwohnergemeinde 4654 Lostorf. Kreditoren. 2. Prozesseinheit von Jennifer Ruf 2011 / 12

Einwohnergemeinde 4654 Lostorf. Kreditoren. 2. Prozesseinheit von Jennifer Ruf 2011 / 12 Einwohnergemeinde 4654 Lostorf Kreditoren 2. Prozesseinheit von Jennifer Ruf 2011 / 12 INHALT 1. Planung...3 1.1 Aufgabenstellung...3 1.2 Grobplanung...3 1.3 Detailplanung...4 2. Flussdiagramm...5 3. Kurzbericht...8

Mehr

KASSA. Tanja Erni Prozesseinheit: Kassa 1

KASSA. Tanja Erni Prozesseinheit: Kassa 1 1. PROZESSEINHEIT KASSA VON TANJA ERNI Tanja Erni Prozesseinheit: Kassa 1 INHALTSVERZEICHNIS Flussdiagramm 3-4 Prozessbeschreibung 5-6 Musterdokumente 7-9 Vorgehensplan 10 Auswertung der Lernjournale 11

Mehr

Prozesseinheit 1. Die Materialbewirtschaftung

Prozesseinheit 1. Die Materialbewirtschaftung Prozesseinheit 1 Die Materialbewirtschaftung Jaser Mislimi 1. Lehrjahr Die Schweizerische Post PostMail REMA Prozesseinheit 1 Jaser Mislimi 1 von 8 Inhaltsverzeichnis Vorgehensplan Prozesseinheit 1...

Mehr

Seefracht-Sendung. Arlinda Kurtaj

Seefracht-Sendung. Arlinda Kurtaj Seefracht-Sendung Arlinda Kurtaj Schaetti AG, Wallisellen 3. Prozesseinheit, April 2008 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Kurzbericht... 3-5 Einleitung... 3 Prozessbeschreibung... 3-4 Schnittstellen...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kurzbericht Einleitung Prozessbeschreibung Eingang der Bestellungen...2

Inhaltsverzeichnis. 1. Kurzbericht Einleitung Prozessbeschreibung Eingang der Bestellungen...2 Praktikumsjahr Inhaltsverzeichnis 1. Kurzbericht... 2-3 1.1 Einleitung... 2 1.2 Prozessbeschreibung... 2 1.2.1 Eingang der Bestellungen...2 1.2.2 Die Kundenkartei...2 1.2.3 Die Möglichkeiten unserer Kunden...2

Mehr

Cablecom GmbH 31.03.2005

Cablecom GmbH 31.03.2005 Cablecom GmbH 31.03.2005 Inhalt: Seitenzahl: Berichtsteil Einführung in die Prozesseinheit Seite 3 Prozessbeschreibung Seite 3-4 Schlusswort Seite 4 Flussdiagramm Seite 5-6 Musterdokumente Seite 7-8 Pendenzenliste

Mehr

Auf Einzahlungsschein ausgedruckt

Auf Einzahlungsschein ausgedruckt Auf Einzahlungsschein ausgedruckt 1. Titelblatt... 1 2. Inhaltsverzeichnis... 2 3. Vorgehensplan... 3 4. Flussdiagramm... 4,5 5. Kurzbericht... 6,7 6. Auswertungsbogen...8 7. Anhang Quellenverzeichnis

Mehr

PE Auftragsbestätigung Katharina Stierli. Aargauer Zeitung AG. 1 von 8

PE Auftragsbestätigung Katharina Stierli. Aargauer Zeitung AG. 1 von 8 Aargauer Zeitung AG 1 von 8 2. Inhaltsverzeichnis AZ VERLAG 2. Inhaltsverzeichnis 3. Planung des Vorgehens...3 4. Flussdiagramm...4 5. Kurzbericht...6 5.1 Einführung...6 5.2 Prozessbeschreibung...6 5.3

Mehr

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Flussdiagramm...3/4 Einführung in die Prozesseinheit...5 Prozessbeschreibung...5/6 Schlusswort...6

Mehr

Prozesseinheit 1. März Sales to Activation. Cablecom GmbH. Sandra Bräm, Lernende KV

Prozesseinheit 1. März Sales to Activation. Cablecom GmbH. Sandra Bräm, Lernende KV Prozesseinheit 1 März 2005 Cablecom GmbH Sales to Activation Sandra Bräm, Lernende KV Sandra Bräm, Cablecom GmbH PE 1, März 2005 Sales to Activation 1 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Seite 2 FLUSSDIAGRAMM

Mehr

Prozesseinheit Nr. 3. Finanzbuchhaltung

Prozesseinheit Nr. 3. Finanzbuchhaltung Prozesseinheit Nr. 3 Branche Treuhand Bearbeiteter Prozess: Finanzbuchhaltung Von: Messermatte 7 3273 Kappelen Lehrbetrieb: COT Treuhand AG Bielstrasse 29 3250 Lyss Ausbildner: Hansjörg Schmid Inhaltsverzeichnis

Mehr

Abwicklung einer Kundenbestellung von Zubehör

Abwicklung einer Kundenbestellung von Zubehör Abwicklung einer Kundenbestellung von Zubehör Kübra Göcen Suvema AG, Biberist Abteilung Einkauf/Verkauf 3. Lehrjahr, von 2005 bis 2008 Dokumentation zur 3. Prozesseinheit 2007 Inhaltsverzeichnis 1. Flussdiagramm...3

Mehr

1. Prozesseinheit. Eveline Hagenbuch. Fahrhof Wohlen AG. Prozesseinheit 2006. Eveline Hagenbuch 18. Juli 2006 Seite 1 von 10.

1. Prozesseinheit. Eveline Hagenbuch. Fahrhof Wohlen AG. Prozesseinheit 2006. Eveline Hagenbuch 18. Juli 2006 Seite 1 von 10. 1. Prozesseinheit Eveline Hagenbuch Fahrhof Wohlen AG Rechnung òt x}yt Äx }yt Äx y} x y} tx y}äx} y}ä t }xy Eveline Hagenbuch 18. Juli 2006 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Titelblatt Seite 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

BÜROMATERIALBESTELLUNG

BÜROMATERIALBESTELLUNG Prozesseinheit 2008 BÜROMATERIALBESTELLUNG erstellt von: Zürich, April 2008 OBT AG Corina Lins Zürcherstr.88 8640 Rapperswil Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 1. Flussdiagramm...3/4 2. Prozess...5/6

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 2. 1. Prozess... 3

Inhaltsverzeichnis... 2. 1. Prozess... 3 PROZESSEINHEIT 1 1. LEHRJAHR PROFIL E ÜBER DAS THEMA BÜROMATERIAL-BESTELLUNG INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis... 2 1. Prozess... 3 1.1. Einführung in die Prozesseinheit... 3 1.2. Prozessbeschreibung

Mehr

Prozesseinheit. Beschaffung

Prozesseinheit. Beschaffung Prozesseinheit Beschaffung Ascom Network Testing AG Einkauf/Lager 12. März 1. April 2010 Lernender.ch Inhaltsverzeichnis Kurzbericht... - 3 - Bedarf... Fehler! Textmarke nicht definiert. Offerte notwendig?...

Mehr

Prozesseinheit 1. Abwicklung Kundenauftrag im Verkauf der Mühlemann AG. von Tobias Deprato. Vom Eingang der Anfrage. bis zur

Prozesseinheit 1. Abwicklung Kundenauftrag im Verkauf der Mühlemann AG. von Tobias Deprato. Vom Eingang der Anfrage. bis zur Prozesseinheit 1 Abwicklung Kundenauftrag im Verkauf der Mühlemann AG von Tobias Deprato Vom Eingang der Anfrage bis zur Weiterleitung an die Disposition Mühlemann AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1

Mehr

1. Prozesseinheit. Dienstleistung und Administration. Bestellung und deren Überwachung

1. Prozesseinheit. Dienstleistung und Administration. Bestellung und deren Überwachung 1. Prozesseinheit Dienstleistung und Administration Bestellung und deren Überwachung Abgabedatum 30. März 2005 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Titelblatt 1/10 Inhaltsverzeichnis 2/10 PE Planung 3/10

Mehr

Titel. Bujar Zenuni PE 1. Seite 1 von 13

Titel. Bujar Zenuni PE 1. Seite 1 von 13 0 Titel Bujar Zenuni PE 1 Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Titelblatt...1 Inhaltsverzeichnis...2 Pendenzliste...3 Kurzbericht...4 Flussdiagramm...6 Erfahrungsberichte und Schlussfolgerungen...9 Auswertungsbogen...10

Mehr

Der Heimatschein. Erstellt von Nicole Ruffieux, Auszubildende. Gemeinde Plasselb 1 Nicole Ruffieux

Der Heimatschein. Erstellt von Nicole Ruffieux, Auszubildende. Gemeinde Plasselb 1 Nicole Ruffieux Der Heimatschein Erstellt von, Auszubildende Gemeinde Plasselb 1 Titelblatt 1 Inhaltsverzeichnis 2 Flussdiagramm 3, 4 Bericht: Einführung, Prozessbeschreibung, Schulsswort 5, 6 Musterdokumente 7 Auswertungsbogen

Mehr

Der Weg einer Steuererklärung

Der Weg einer Steuererklärung Der Weg einer Steuererklärung Vom Eingang der Steuererklärung bis zur Taxierung Gemeindeverwaltung 5304 Endingen INHALTSVERZEICHNIS Seite Vorgehensplan 3 Flussdiagramm 4 5 Kurzbericht 6 7 Einführung in

Mehr

Pendenzenliste nach IPERKA Ziele Kurzbericht Einleitung Hauptteil Schlusswort Flussdiagramm...

Pendenzenliste nach IPERKA Ziele Kurzbericht Einleitung Hauptteil Schlusswort Flussdiagramm... Inhaltsverzeichnis Pendenzenliste nach IPERKA... 2 Ziele... 3 Kurzbericht... 3 Einleitung... 3 Hauptteil... 3 Schlusswort... 4 Flussdiagramm... 5 Wörterverzeichnis... 6 Erfahrungsberichte... 7 Auswertungsbogen...

Mehr

Kreditorenrechnungen bearbeiten. Peter Beispiel. Gemeindeverwaltung Musterhausen. Prozesseinheit 1

Kreditorenrechnungen bearbeiten. Peter Beispiel. Gemeindeverwaltung Musterhausen. Prozesseinheit 1 Gemeindeverwaltung Musterhausen Prozesseinheit 1 Peter Beispiel 18.01.2013 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Planungsblatt... 3 2 Flussdiagramm... 4 3 Kurzbericht-... 7 Anhang... 10 Musterdokument:

Mehr

Prozesseinheit 1 Kreditorenrechnung

Prozesseinheit 1 Kreditorenrechnung Prozesseinheit 1 Kreditorenrechnung Deborah Furter 1. Lehrjahr Walter Mäder AG Industriestrasse 1 8956 Killwangen Prozesseinheit 1 Walter Mäder AG, Killwangen Kreditorenrechnung Inhaltsverzeichnis Vorgehensplan

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Prozessplan Kurzbericht Einleitung Prozessbeschreibung Schlusswort Muster PZM...

Inhaltsverzeichnis. 1. Prozessplan Kurzbericht Einleitung Prozessbeschreibung Schlusswort Muster PZM... Inhaltsverzeichnis 1. Prozessplan... 2 2. Kurzbericht... 4 2.1 Einleitung... 4 2.2 Prozessbeschreibung... 4 2.3 Schlusswort... 5 3. Muster PZM... 6 5. IPERKA... 7 6. Lernjournal... 8 1. Prozessplan Start

Mehr

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2 MIRO Rechnungen verbuchen Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen 2. Lehrjahr Prozesseinheit 2 Inhaltsverzeichnis MIRO Rechnungen verbuchen... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Pendenzenliste...

Mehr

Prozesseinheit 2 Promo-Tracking

Prozesseinheit 2 Promo-Tracking 1 Prozesseinheit 2 Prozesseinheit 2 Promo-Tracking, 2. Lehrjahr IHA-GfK AG 2 Prozesseinheit 2 Inhaltsverzeichnis 1. Prozessdokumentation...3 1.1 Einführung... 3 1.2 Flussdiagramm... 4 1.3 Prozessbeschreibung...

Mehr

Der Weg der. bei der

Der Weg der. bei der 2. Prozesseinheit Der Weg der F a b r i k a t i o n s a u f t r ä g e bei der Deborah Furter 2. Lehrjahr Walter Mäder AG, Killwangen Inhaltsverzeichnis 3 4-5 6-7 8 9 Pendenzenliste Kurzbericht Flussdiagramm

Mehr

Prozesseinheit 2 Waren bewirtschaften. Prozesseinheit 2. Waren bewirtschaften. von Ruedi Schneider, Attika Feuer AG

Prozesseinheit 2 Waren bewirtschaften. Prozesseinheit 2. Waren bewirtschaften. von Ruedi Schneider, Attika Feuer AG Prozesseinheit 2 von Ruedi Schneider, Attika Feuer AG Inhaltsverzeichnis 1. BERICHT...3 EINFÜHRUNG IN DIE BEARBEITETE PROZESSEINHEIT WAREN BEWIRTSCHAFTEN...3 2. FLUSSDIAGRAMM WAREN BEWIRTSCHAFTEN...4 PROZESSBESCHREIBUNG...6

Mehr

KBZ AG Pratteln 2005/2006 Virginia Singer

KBZ AG Pratteln 2005/2006 Virginia Singer KBZ AG Pratteln 2005/2006 Virginia Singer 2.Prozesseinheit Inhaltsverzeichnis Seite 1: Seite 2: Seite 3: Titelblatt Inhaltsverzeichnis Einführung in die Prozesseinheit Die Dienstleistungen unserer Firma

Mehr

MÜLLER Kilian Industriestrasse Möhlin Prozesseinheit. Import Auftragsabwicklung

MÜLLER Kilian Industriestrasse Möhlin Prozesseinheit. Import Auftragsabwicklung MÜLLER Kilian Industriestrasse 30 4313 Möhlin 061 855 13 67 kilian.mueller@streck.ch 1. Prozesseinheit Import Auftragsabwicklung Inhaltsverzeichnis Titelblatt Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2 Vorgehensplan

Mehr

Manuela Luchsinger Einkauf 1/10

Manuela Luchsinger Einkauf 1/10 Manuela Luchsinger Einkauf 1/10 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1. Kurzbericht 3 1.1 Einführung in die bearbeitete Prozesseinheit 3 1.2 Prozessbeschreibung 3 1.2.1. Bedarfsmeldung erhalten 3 1.2.2.

Mehr

Prozesseinheit 3 Eventorganisation Financial Service Sector

Prozesseinheit 3 Eventorganisation Financial Service Sector Jasmin Schmuki Dezember 2007 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Hauptteil 3 3. Schlussteil 4 4. Flussdiagramm Teil 1 5 5. Flussdiagramm Teil 2 6 6. Flussdiagramm Teil 3 7 7. Kritische

Mehr

Eingang: Lagerauftrag mit Vermerk Ware eingetroffen

Eingang: Lagerauftrag mit Vermerk Ware eingetroffen Auftragsbearbeitung 2-100 - Eingang: Lagerauftrag mit Vermerk Ware eingetroffen Dir liegt ein Lagerauftrag mit dem Vermerk über das Eintreffen der nachbestellten Ware vor, den du nun bearbeiten musst.

Mehr

Bestellabwicklung. Probst Adrian

Bestellabwicklung. Probst Adrian Bestellabwicklung Probst Adrian SEEWER AG Burgdorf Einkaufsabteilung, 2007 1. Inhaltsverzeichnis 1. INHALTSVERZEICHNIS... 1 2. KURZBERICHT... 2 2.1. Einführung... 2 2.2. Prozessbeschreibung... 2 2.2.1.

Mehr

Erstellt von Anna Schwander

Erstellt von Anna Schwander Bearbeiten der eingehenden Anmeldung eines AHV-Versicherungsausweises, Versand des AHV-Versicherungsausweises, die neue Versicherungsnummer Erstellt von Anna Schwander 2006 2. Inhaltsverzeichnis 3. Flussdiagramm

Mehr

Prozesseinheit Reisen organisieren

Prozesseinheit Reisen organisieren Prozesseinheit Reisen organisieren Samira Machouk 25. März 31. Juli 2009 Empfang Ascom (Schweiz) AG Lernender.ch Inhaltsverzeichnis Kurzbericht o Anfrage des Reisenden... 3 o Offertenanfrage beim Reisebüro

Mehr

Noor Yazbeck 1. Lehrjahr. APG Winterthur Schlachthofstrasse 1 8406 Winterthur 05.05.2010 1/9

Noor Yazbeck 1. Lehrjahr. APG Winterthur Schlachthofstrasse 1 8406 Winterthur 05.05.2010 1/9 Noor Yazbeck 1. Lehrjahr APG Winterthur Schlachthofstrasse 1 8406 Winterthur 05.05.2010 1/9 Inhaltsverzeichnis... 2 Vorgehensplan... 3 Kurzbericht... 4-5 Schlusswort... 5 Flussdiagramm... 6-7 Auswertungsbogen...

Mehr

Lieferantenrechnungen Prozesseinheit 1

Lieferantenrechnungen Prozesseinheit 1 Lieferantenrechnungen Prozesseinheit 1 Name: Zamyra D'Aquino Datum: Zürich, 01. April 2005 Inhaltverzeichnis Das Flussdiagramm 3 Berichte Einführung in die Prozesseinheit 5 Prozessbeschreibung, Erklärung

Mehr

Warenbewirtschaftung im Einkauf Eiholzer Martina Kauffrau in Ausbildung KV-ÜK Nummer 3-062

Warenbewirtschaftung im Einkauf Eiholzer Martina Kauffrau in Ausbildung KV-ÜK Nummer 3-062 Prozesseinheit 2 Warenbewirtschaftung im Einkauf Eiholzer Martina Kauffrau in Ausbildung KV-ÜK Nummer 3-062 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... Seite 2 Prioritätenliste... Seite 3 Flussdiagramm...

Mehr

Schweizer Auftrag von der Bestellung bis zur Verrechnung

Schweizer Auftrag von der Bestellung bis zur Verrechnung 1. Prozesseinheit Schweizer Auftrag von der Bestellung bis zur Verrechnung Daniela Wenger, KV-Lehrling 1. Jahr 22. Mai 2006 Daniela Wenger Seite 1 von 1 22.05.2006 Inhaltsverzeichnis 1. PE 1. Pendenzenliste

Mehr

QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHRIFTLICH

QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHRIFTLICH QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHRIFTLICH 1 Berufspraktische Situationen und Fälle Datum Mittwoch, 08. Juni 2016 Dauer Inhalte Punkte 120 Minuten, keine Pause praxisorientierte Aufgabenstellungen und Fallstudien

Mehr

Janine Deiss 2. Prozesseinheit Hardwarebeschaffung. Flussdiagramm...3/4/5. Kurzbericht...6/7. Einführung...6. Prozessbeschreibung...

Janine Deiss 2. Prozesseinheit Hardwarebeschaffung. Flussdiagramm...3/4/5. Kurzbericht...6/7. Einführung...6. Prozessbeschreibung... INHALTSVERZEICHNIS Flussdiagramm...3/4/5 Kurzbericht...6/7 Einführung...6 Prozessbeschreibung...6/7 Schlusswort...7 Erfahrungsbericht und Schlussfolgerung...8 Musterdokumente...9/10/11/12/13 1. Hardwareantrag...9

Mehr

Abwicklung Reisespesen

Abwicklung Reisespesen Forsttechnik, Holzrecyclingund Teleskopmaschinen Abwicklung Reisespesen Prozesseinheit 2 Nadja Augsburger 1 Inhaltsverzeichnis Zeitplan S. 3 Flussdiagramm S. 4-5 Einführung in die Prozesseinheit S. 6 Prozessbeschreibung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Planungsblatt Flussdiagramm Kurzbericht Auswertungsbogen Musterdokumente im Anhang...

Inhaltsverzeichnis Planungsblatt Flussdiagramm Kurzbericht Auswertungsbogen Musterdokumente im Anhang... MASSIMO LO RISO EHE- UND ERB- VERTRAG 3. PROZESSEINHEIT INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis... 2 Planungsblatt... 3 Flussdiagramm... 4-6 Kurzbericht... 7-8 Auswertungsbogen... 9 Musterdokumente im Anhang...

Mehr

Verbuchung einer Eingangsrechnung in der ÜFA(Inland-ER)

Verbuchung einer Eingangsrechnung in der ÜFA(Inland-ER) Verbuchung einer Eingangsrechnung in der ÜFA(Inland-ER) Voraussetzung: Kenntnisse über die Verbuchung von Einkäufen (2.Klasse HAK, 2.Klasse HAS) Ziel: Eine Einstiegshilfe zur Bearbeitung von Eingangsrechnungen

Mehr

von Deborah Schlegel

von Deborah Schlegel von Deborah Schlegel Dokumentation 3-7 - Einleitung 1. Anfrage Gesellschaften/Lieferant 2. Fehlende Avis 3. Skontorückzahlung 4. Weiterleitung 5. Geld zurück 6. offene Zahlung 7. Ablage 8. Abklärungsstatistik

Mehr

Vom Antrag bis zur Police (Haftpflicht Unternehmensgeschäft)

Vom Antrag bis zur Police (Haftpflicht Unternehmensgeschäft) Vom Antrag bis zur Police (Haftpflicht Unternehmensgeschäft) Basler Versicherungen 1. Lehrjahr, E-Profil Anonym 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Glossar... 3 3. Einleitung... 4 4. Flussdiagramm...

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf. Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf. Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr Inhaltsverzeichnis Planungsblatt... 3 Flussdiagramm... 4 Kurzbericht... 6 Einleitung... 6 Mündliche Zusage wird

Mehr

Prozesseinheiten PE 1

Prozesseinheiten PE 1 Prozesseinheiten PE 1 Prozesseinheiten PE Ziele Sie wissen, was eine Prozesseinheit PE ist. Sie können ein Flussdiagramm erstellen. Sie können eine Dokumentation erstellen gemäss den Vorgaben in der LLD.

Mehr

2. Prozesseinheit. Vom Einkauf zur Rechnung. Cansu Selen. Vinum SA Biel/Bienne. Praktikumsjahr. Lernender.ch

2. Prozesseinheit. Vom Einkauf zur Rechnung. Cansu Selen. Vinum SA Biel/Bienne. Praktikumsjahr. Lernender.ch 2. Prozesseinheit Vom Einkauf zur Rechnung Praktikumsjahr Cansu Selen Vinum SA Biel/Bienne Lernender.ch Inhaltsverzeichnis 1. KURZBERICHT... 3-4 1.1 Einleitung... 3 1.2 Prozessbeschreibung... 3 1.2.1 Auswahl

Mehr

Kreditorenrechnungen. (Agenturaufwand) Prozesseinheit 2 Name: Zamyra D'Aquino Datum: Zürich, 10. Februar 2006

Kreditorenrechnungen. (Agenturaufwand) Prozesseinheit 2 Name: Zamyra D'Aquino Datum: Zürich, 10. Februar 2006 Kreditorenrechnungen (Agenturaufwand) Prozesseinheit 2 Name: Zamyra D'Aquino Datum: Zürich, 10. Februar 2006 Inhaltverzeichnis Das Flussdiagramm 3 Berichte Einführung in die Prozesseinheit 5 Ziele und

Mehr

anonym Gemeindeverwaltung Laufenburg 4. Dezember 2006 29. Januar 2007

anonym Gemeindeverwaltung Laufenburg 4. Dezember 2006 29. Januar 2007 Prozessschritte: - Belegverkehr - Kassenbuchführung - Kassenkontrolle / Kassensturz - Belege vorbereiten zur weiteren Verarbeitung (bis zur Erfassung in der Buchhaltung) Gemeindeverwaltung Laufenburg anonym

Mehr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr, Branche Chemie

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr, Branche Chemie Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr, Branche Chemie 1. Prozess und Ausgangslage 1.1. Prozess Berufsbildner und Lernender bestimmen, dass folgender Prozess (Arbeitsablauf) bearbeitet wird:

Mehr

Prozesseinheit 1.Lehrjahr Ressort Personal

Prozesseinheit 1.Lehrjahr Ressort Personal Thileepan Sivanesarajah EPA Anmeldungsformular BIT Anmeldungsformular Prozesseinheit 1.Lehrjahr Ressort Personal Inhaltsverzeichnis Vorgehensplan... 3 Einleitung... 4 Flussdiagramm 1/2... 5 Flussdiagramm

Mehr

Prozesseinheit 1. Lehrjahr Kundenbestellung mit Auftragsbestätigung 2

Prozesseinheit 1. Lehrjahr Kundenbestellung mit Auftragsbestätigung 2 Prozesseinheit 1.Lehrjahr Kundenbestellung mit Auftragsbestätigung tigung Von Asel Al-Tahhan Hawle Armaturen AG 1.Lehrjahr INHALTSVERZEICHNIS Vorgehensplan...3 Einführung... 4 Flussdiagramm... 5 Prozessbeschreibung...

Mehr

Prozesseinheit 2: von Eli Blaich

Prozesseinheit 2: von Eli Blaich Prozesseinheit 2: von Eli Blaich 1 Inhaltsverzeichnis Thema Seite Flussdiagramm 3-4 Kurzbericht 5-7 - Einführung 5 - Prozessbeschrieb 5-7 - Schlusswort 7 Vorgehensplan 8 Auswertungsbogen der Lernjournale

Mehr

MÜLLER Kilian Industriestrasse Möhlin Prozesseinheit. Wareneingang Logistik

MÜLLER Kilian Industriestrasse Möhlin Prozesseinheit. Wareneingang Logistik MÜLLER Kilian Industriestrasse 30 4313 Möhlin 061 855 15 14 kilian.mueller@streck.ch 3. Prozesseinheit Wareneingang Logistik Inhaltsverzeichnis Vorgehensplan Seite 3 Flussdiagramm Seite 4 5 Auftragserteilung

Mehr

Kreditoren Ver- / Bearbeitung. ProzessEinheit

Kreditoren Ver- / Bearbeitung. ProzessEinheit Kreditoren Ver- / Bearbeitung ProzessEinheit 12. März 2007 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... - 2 - Planungsblatt... - 3 - Arbeitsschritte... - 3 - Termine... - 3 - Zeiteinteilung... - 3 - Flussdiagramm...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Finanzbuchhaltung & Kasse Luana Nazionale

Inhaltsverzeichnis. Finanzbuchhaltung & Kasse Luana Nazionale 3. Prozesseinheit Luana Nazionale Finanzbuchhaltung & Kasse 3. Lehrjahr Berufslernverbund Thal-Gäu-Bipperamt Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Flussdiagramm... 4 3. Kurzbericht... 7 Erhalt der Rechnung...

Mehr

2. Prozesseinheit. Inhaltsverzeichnis

2. Prozesseinheit. Inhaltsverzeichnis Debora Mudoni 25 November 2010 Inhaltsverzeichnis Planungsblatt... 2 Flussdiagramm... 3-5 Kurzbericht... 6-7 Einleitung Hauptteil Schlusswort Auswertungsbogen... 8 Beilagen... 9 Beilage 1... 10 Beilage

Mehr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 2. Lehrjahr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 2. Lehrjahr Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 2. Lehrjahr 1. Prozess und Ausgangslage 1.1. Prozess Berufsbildnerin/Berufsbildner und Lernende/r bestimmen den zu erarbeitenden Prozess aufgrund des aktuellen Arbeitsbereiches.

Mehr

Prozesseinheit 2. Einbuchen von Lagerware. Name. Firma

Prozesseinheit 2. Einbuchen von Lagerware. Name. Firma Prozesseinheit 2 Einbuchen von Lagerware Name Firma Inhaltsverzeichnis - Kurzbericht S. 1 3 - Ablauf in Bildern & verwendete Dokumente S. 4 10 - Flussdiagramm S. 11 13 - Zeitplan S. 14 - Auswertungsbogen

Mehr

2. Prozesseinheit / Erweiterte Grundausbildung

2. Prozesseinheit / Erweiterte Grundausbildung 2. Prozesseinheit / Erweiterte Grundausbildung Prozessschritte: -Einleitungsverfahren -Betreibungsverfahren -Fortsetzung der Betreibung Name Gemeindeverwaltung Laufenburg 4. Dezember 2007-18. nuar 2008

Mehr

Kreditorenrechnungen für Personal- oder Sonstiger Betriebsaufwand

Kreditorenrechnungen für Personal- oder Sonstiger Betriebsaufwand Kreditorenrechnungen für Personal- oder Sonstiger Betriebsaufwand Prozesseinheit 1 1 Inhaltsverzeichnis Zeitplan S. 3 Das Flussdiagramm S. 4 Einführung in die Prozesseinheit S. 5 Ziele und Prioritäten.

Mehr

RIEDO Clima AG Düdingen Warpelstrasse 12 3186 Düdingen. 1. Prozesseinheit 04/05 von

RIEDO Clima AG Düdingen Warpelstrasse 12 3186 Düdingen. 1. Prozesseinheit 04/05 von RIEDO Clima AG Düdingen Warpelstrasse 12 3186 Düdingen 1. Prozesseinheit 04/05 von Stephan Jungo Bonnstrasse 41 3186 Düdingen Kreditoren Wesen Inhaltsverzeichnis Titelblatt... 1 Inhaltsverzeichnis... 2

Mehr

Adrian Fuchs Helvetia Patria Versicherungen Hohlstrasse 560 8048 Zürich

Adrian Fuchs Helvetia Patria Versicherungen Hohlstrasse 560 8048 Zürich Adrian Fuchs Helvetia Patria Versicherungen Hohlstrasse 560 8048 Zürich INHALTSVERZEICHNIS Wozu brauche ich eine Stichtagsversicherung? --------------------------------- 1 Seitenzahl Die Verschiedenen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Planung und Zeitplan 3. Flussdiagramm 4/5. Kurzbericht 6/7. Auswertung Lernjournal 8. Arbeitsmuster 9

Inhaltsverzeichnis. Planung und Zeitplan 3. Flussdiagramm 4/5. Kurzbericht 6/7. Auswertung Lernjournal 8. Arbeitsmuster 9 Inhaltsverzeichnis Planung und Zeitplan 3 Flussdiagramm 4/5 Kurzbericht 6/7 Auswertung Lernjournal 8 Arbeitsmuster 9 Roman Blatter Prozesseinheit: Ablauf der Post im AMB 2 Planung und Zeitplan Bei der

Mehr

Angela Aebi 1/12 3. Bildungsjahr

Angela Aebi 1/12 3. Bildungsjahr Einführung eines neuen Werbegeschenkes Angela Aebi 1/12 3. Bildungsjahr Angela Aebi Abteilung Marketing 3. Bildungsjahr Angela Aebi 2/12 3. Bildungsjahr IInhallttsverrzeiichniis 1 Flussdiagramm... 4 2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 8. Auswertungsbogen Seite Titelblatt Seite Inhaltsverzeichnis Seite Pendenzliste Seite 3

Inhaltsverzeichnis. 8. Auswertungsbogen Seite Titelblatt Seite Inhaltsverzeichnis Seite Pendenzliste Seite 3 1 Inhaltsverzeichnis 1. Titelblatt Seite 1 2. Inhaltsverzeichnis Seite 2 3. Pendenzliste Seite 3 4. Prozessplan Seite 4 5 5. Prozessbeschreibung Seite 6 8 6. Erfahrungsbericht Seite 9 7. Musterdokumente

Mehr

Vom VNA- Begehren des Kunden. bis zur Ausfertigung der Police. bis zur Ausfertigung der Police

Vom VNA- Begehren des Kunden. bis zur Ausfertigung der Police. bis zur Ausfertigung der Police Vom VNA- Begehren des Kunden bis zur Ausfertigung der Police bis zur Ausfertigung der Police Alexandra Bender 2.Lehrjahr Basler Versicherungs-Gesellschaft Inhaltsverzeichnis: 1. Einführung:...3 2. Legende:...4

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.0 Einleitung: Laufbahn einer Kreditorenrechnung Seite 2. 1.1 Erhalt einer Rechnung in der Buchhaltung Seite 2

Inhaltsverzeichnis. 1.0 Einleitung: Laufbahn einer Kreditorenrechnung Seite 2. 1.1 Erhalt einer Rechnung in der Buchhaltung Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung: Laufbahn einer Kreditorenrechnung Seite 2 1.1 Erhalt einer Rechnung in der Buchhaltung Seite 2 1.2 Rechnung in Ordnung? Seite 2 1.3 Kreditorennummer Seite 2 1.4 Die Rechnung

Mehr

Das heutige Direktionsgebäude an der Bundesgasse in Bern

Das heutige Direktionsgebäude an der Bundesgasse in Bern Das heutige Direktionsgebäude an der Bundesgasse in Bern 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Flussdiagramm... 3 3. Kurzer Einstieg... 4 4. Ein Nachweis... 4 5. Prozess Ablauf... 5 6. Gesichtspunkt... 6 7. Zeiteinteilung...

Mehr

Prozesseinheit 1 Dienstreisen Ausland organisieren. Prozesseinheit 1. Dienstreise Ausland organisieren. Sibylle Isenegger, 1. Lehrjahr IHA-GfK AG

Prozesseinheit 1 Dienstreisen Ausland organisieren. Prozesseinheit 1. Dienstreise Ausland organisieren. Sibylle Isenegger, 1. Lehrjahr IHA-GfK AG Prozesseinheit 1 Dienstreise Ausland organisieren, 1. Lehrjahr IHA-GfK AG Seite 1/12 Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensplan...3 2. Kurzbericht...5 2.1 Einleitung... 5 2.2 Prozessbeschreibung... 5 2.3 Schlusswort...

Mehr

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Streckengeschäft

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Streckengeschäft ESS Enterprise Solution Server 1 Inhaltsverzeichnis 1.Allgemeines...3 2.Angebot...4 2.1.Angebot erstellen...4 2.2.Anfrage(n) erzeugen...6 3.Anfragen...7 4.Kundenauftrag...8 4.1.Auftragsbestätigung drucken...9

Mehr

Wertschriftendepoteröffnung. mit Abwicklungskonto

Wertschriftendepoteröffnung. mit Abwicklungskonto Prozesseinheit 2 Wertschriftendepoteröffnung mit Abwicklungskonto Fabienne Bucher 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Flussdiagramm... 3 3. Einführung zur Prozesseinheit... 5 4. Prozessbeschreibung...

Mehr

Kreditoren-Zahlungslauf. Lea Hollenstein PRONATEC AG

Kreditoren-Zahlungslauf. Lea Hollenstein PRONATEC AG Kreditoren-Zahlungslauf Lea Hollenstein PRONATEC AG Zeitplan 3 Flussdiagramm 4-5 Kurzbericht 6-7 -Einführung in die PE -Prozessbeschreibung -Schlusswort Musterdokument 8 Auswertungsbogen 9 Datum Arbeitsschritte

Mehr

GISA. Kreditlimite. Kreditlimitenprüfung

GISA. Kreditlimite. Kreditlimitenprüfung GISA Kreditlimite Kreditlimitenprüfung Kreditlimitenprüfung 2 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung 3 1.1 Definition der Konfigurationseintragungen 4 1.2 Was passiert beim Drucken des Lieferscheines: 5 2 Erfassen

Mehr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr 1. Prozess und Ausgangslage 1.1. Prozess Berufsbildnerin/Berufsbildner und Lernende/r bestimmen den zu erarbeitenden Prozess aufgrund des aktuellen Arbeitsbereiches.

Mehr

BEDIENHILFE ONLINEKAUF DRK- THW- MHD usw.

BEDIENHILFE ONLINEKAUF DRK- THW- MHD usw. BEDIENHILFE ONLINEKAUF DRK- THW- MHD usw. INHALTSVERZEICHNIS: Schritt Startbildschirm Seite Schritt Onlineshop Seite 3 Schritt 3 Artikel auswählen Seite 4 Schritt 4 Artikelbeschreibung Seite 5 Schritt

Mehr

Rahel Haldemann Prozesseinheit 2 Feldschlösschen Getränke AG Februar S. 8/9 Erfahrungsbericht / Schlussfolgerungen / Schlusswort

Rahel Haldemann Prozesseinheit 2 Feldschlösschen Getränke AG Februar S. 8/9 Erfahrungsbericht / Schlussfolgerungen / Schlusswort Inhaltsverzeichnis S. 2/3/4 Flussdiagramm S. 5/6/7 Berichtsteil S. 8/9 Erfahrungsbericht / Schlussfolgerungen / Schlusswort S. 10/11/12 Musterdokumente S. 13 Pendenzenliste S. 14 Auswertungsbogen Unser

Mehr

AUFTRAGSBESTÄTIGUNGEN ÜBER DAS LIEFERANTENPORTAL

AUFTRAGSBESTÄTIGUNGEN ÜBER DAS LIEFERANTENPORTAL AUFTRAGSBESTÄTIGUNGEN ÜBER DAS Hintergrund LIEFERANTENPORTAL (Version 2.0 vom 26.02.2010) Das Lieferantenportal ermöglicht die automatisierte Bestätigung von Bestellungen und Bestelländerungen direkt durch

Mehr

Merkblatt PE 2 Was ich über die zweite PE wissen muss!

Merkblatt PE 2 Was ich über die zweite PE wissen muss! Merkblatt PE Was ich über die zweite PE wissen muss! Lesen Sie dieses Merkblatt sorgfältig durch! Sie finden hier notwendige Angaben und Informationen zur Prozesseinheit. Weitere Ausführungen und allgemeine

Mehr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 3. Lehrjahr (Private HS)

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 3. Lehrjahr (Private HS) Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 3. Lehrjahr (Private HS) 1. Prozess und Ausgangslage 1.1. Prozess Berufsbildnerin/Berufsbildner und Lernende/r bestimmen den zu erarbeitenden Prozess aufgrund des

Mehr

Gesamtvermögen 26.23% 51.06% 14.59% 8.12% Obligationen Aktien Liquidität Alternative Anlagen

Gesamtvermögen 26.23% 51.06% 14.59% 8.12% Obligationen Aktien Liquidität Alternative Anlagen 26.23% Gesamtvermögen Obligationen Aktien Liquidität Alternative Anlagen 51.06% 14.59% 8.12% 2 2. Inhaltsverzeichnis 1. Titelblatt 1 2. Inhaltsverzeichnis 2 3. Flussdiagramm 3 4. Kurzbericht 5 4.1 Einführung

Mehr

Eingang: Kundenbestellung

Eingang: Kundenbestellung Auftragsbearbeitung 1-1 - Eingang: Kundenbestellung Dir liegt eine Bestellung eines Kunden vor, die du nun bearbeiten musst. Hierzu musst du - die eingehende Kundenbestellungen zunächst prüfen, - sie im

Mehr