Books from Germany. Today Is the Last Day of the Rest of Your Life Current Graphic Novels from Germany

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Books from Germany. Today Is the Last Day of the Rest of Your Life Current Graphic Novels from Germany"

Transkript

1 Books from Germany Today Is the Last Day of the Rest of Your Life Current Graphic Novels from Germany Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens Aktuelle Graphic Novels aus Deutschland #fbm14

2 Thanks to the generous funding by the Federal Foreign Office this book collection will be on show on German collective stands at many book fairs worldwide in Wir danken dem Auswärtigen Amt für die großzügige Unterstützung, dank derer diese Buchkollektion 2014 an deutschen Gemeinschaftsständen auf vielen Buch messen weltweit zu sehen sein wird. We are grateful to Andreas Platthaus, deputy head of feuilleton of Frankfurter Allgemeine Zeitung, who acted as curator for the selection of this year s titles. Unser Dank gilt auch Andreas Platthaus, stellvertretender Feuilletonleiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der als Kurator in diesem Jahr die Titelauswahl übernommen hat Contents Inhalt Foreword Today Is the Last Day of the Rest of Your Life So Get Reading! Current Graphic Novels in German Andreas Platthaus Vorwort Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens also lies! Aktuelle deutschsprachige Graphic Novels Andreas Platthaus Graphic Novels Heimdall In the Land of Early Risers Im Land der Frühaufsteher Wartimes Kriegszeiten White Line And No Sky Above Us und über uns kein Himmel Holodeck The Beauty of Failure Die Schönheit des Scheiterns Reprobus The Female Stroller Die Spaziergängerin Don Quixote Don Quijote Brigitte and the Pearl Treasure Brigitte und der Perlenhort The Day on the Moor Der Tag im Moor Two Times Two Zwei mal zwei The Painter of the Eternal Portrait Gallery Der Maler der ewigen Portraitgalerie From Posterity Aus der Nachwelt Beta Civilisations, Part 1 Chameleon Chamäleon Dream Novel Traumnovelle Three Chinese Dri Chinisin Dudenbrooks Intoxication Das große Rauschen Vacuum Vakuum Wave and Smile 17 June 17. Juni Katz and Goldt as Well as the Berlin TV Tower as Seen by Someone Who Is Too Lazy to Move his Cactus Away Katz und Goldt sowie der Berliner Fernsehturm aus der Sicht von jemandem, der zu faul ist, seinen Kaktus beiseite zu schieben The Boxer Der Boxer Steam Noir: Copperheart 3 Steam Noir: Das Kupferherz 3 Antitype Antityp Flash Prussia Flash Preußen The Thing with Sorge Die Sache mit Sorge Emil and the Detectives Emil und die Detektive Little Death kleiner Tod With the Elephant Doctor in Laos Mit dem Elefantendoktor in Laos Today Is the Last Day of the Rest of Your Life Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens The Karnau Tapes Flughunde Alice in Sussex Old Masters Alte Meister The Man Without Qualities Der Mann ohne Eigenschaften Hermit Eremit Chicken, Porn, Punch-ups Hühner, Porno, Schlägerei The Journal of Ricardo Castillo Das Tagebuch des Ricardo Castillo The Inferno Das Inferno Evil Spirits Böse Geister The Penguin Der Pinguin The Dust of the Ancestors Der Staub der Ahnen Gravel Pit Night Kiesgrubennacht Now Comes Later Jetzt kommt später The 6 Shots in Phila delphia Die 6 Schüsse von Philadelphia Anna s Paradise Annas Paradies Mäcke Häring The Hunt for the Crystal Skull Mäcke Häring Die Jagd nach dem Kristallschädel Woman on the River Pack Ice Packeis Soul Eater. Second Volume: Belief Seelenfresser. Zweites Buch: Glaube Seyfried & Ziska. The Comics Seyfried & Ziska. Die Comics Spring #9, Reynard the Fox Reineke F. Spring #10, ABC of Tragedy Luther Dolomiti Years Dolomiti Jahre Endtime Endzeit Huck Finn Round Dance Reigen The Fair Has Come to Heaven Im Himmel ist Jahrmarkt Appendix Anhang Index of Publishers Verlagsverzeichnis Index of Illustrators Verzeichnis der Illustratorinnen und Illustratoren Index of Comics Writers Verzeichnis der Texterinnen und Texter Index of Authors Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Picture Credits Bildrechte Imprint Impressum

3 5 Today is the last day of the rest of your life so get reading! Current Graphic Novels in German e.o.plauen, Discovering a Sled Run, 1937 (detail) Germany is a latecomer as a comics nation. The reason usually given for this falls short of the mark. The Nazis may have ridiculed and despised the new narrative form, which became established in America at the turn of the 19th and 20th centuries, but this did not prevent Germany s state-run press from printing comics from time to time although very few imported ones. Indeed, the best known German comic series even today, Vater und Sohn ( Father and Son ) by e.o.plauen, was created as late as 1934, at the express wish of the Berliner Illustrirte and with permission from the propaganda ministry. Moreover, it remained possible to publish German-language comics in Austria without state approval until 1938, and in the German-speaking parts of Switzerland throughout the Nazi period. Yet even there, they remained considerably less common than in other countries of Western Europe. Among these, Belgium, France and of all places fascist Italy played pioneering roles, as they still do today. The reasons for the decades of delay that held back comics in the German-speaking countries go even deeper. Paradoxically, it was the result of the great popularity of pictorial stories in Germany. In the 19th century, humorous illustrated periodicals, such as Fliegende Blätter, Kladderadatsch and, most sophisticated of all, Simplicissimus, were famous for the quality of their illustrations and the standard of their humour. The stories of Wilhelm Busch attained worldwide popularity and served as a model for the earliest American comics, which took the inspiration for their rapscallion-heroes from Max and Moritz. When, in 1906, the Chicago Tribune announced its ambitious plan to create the most extensive comics supplement available in the United States, instead of Americans it recruited half a dozen German illustrators. The paper justified this to its readers, saying that nowhere else in the world could they find better qualified candidates. That project failed because the Tribune overlooked the fact that it wasn t comics that were successful in Germany, but rather satirical illustrations in the style of the British cartoon tradition. They didn t integrate text and pictures in the way that defines true comics. The texts of the humorous German cartoons were distinctly separated as lines at the foot of the pictures, whereas American comics had already perfected the use of speech bubbles and onomatopoeia in picture form. The readers of the Chicago Tribune thought that the stories by the well-paid German stars were oldfashioned and they were right. These were artists steeped in the 19th century style, drawing for a 20th century audience. Carl Gehrts, Legend of the Waldmeister, Fliegende Blätter, No. 2111, 1884, (cover) Meanwhile, the German illustrators thought they were better than all the rest, and the success of the humorous magazines in their

4 6 7 Osamu Tezuka, cover of New Treasure Island, 1945 Current logo of the comics magazine Zack own countries confirmed them in this idea. While American comics took hold everywhere else in Europe, here the new narrative form was met with condescension, even before What did they need comics for in Germany, when they had such a rich graphical tradition of their own? German-language newspapers and magazines certainly provided space for picture stories, just not for the newfangled stories from abroad which they viewed as inferior anyway. This conceit worsened in Germany during the Nazi period, and it persisted well after In Japan, which like Germany had suffered defeat in the war, comics were received enthusiastically by the people living under American occupation, but in Germany their success remained limited. At the beginning of the 1950s, attempts to establish the archetypal American superheroes failed, and comics were also much less widely printed in German newspapers than they were in other countries. Only the characters of Walt Disney caught on in the Germanspeaking countries first as films, but then as comics too. There was also a shortage of local illustrators capable of developing their own ideas, tailored specially to German audiences. This was the big difference to Japan which, after 1945, rose to become the world s leading comics nation, thanks to its own illustrators prime among whom was Osamu Tezuka. It was not until the 1970s that comics began to be produced locally in German, in any appreciable quantity or quality. Of course, there had been some earlier than that Fix und Foxi by Rolf Kauka, for example but these had all slavishly followed the Disney recipe. Only with the social upheavals of the late 1960s did it become easier to take a broader view. The first underground comics started arriving in Europe from America, and young German-speaking illustrators were among those inspired by the freedom of characterisation they demonstrated. And from France, we welcomed Asterix, who still remains the most successful comic figure in Germany, even today. Asterix convinced a wide audience that this medium oh, so ridiculed could be not only entertaining, but also sophisticated. These two phenomena paved the way for German publishers and illustrators to get involved. Suddenly, alongside Mickey Mouse and Fix und Foxi, a diversity of comics series emerged, rooted in specific genres, such as westerns or horror. Superheroes found their audience at last, and the younger artists took on board the principles of self-published underground comics in order to tell stories with entirely new themes. (Two representatives of this generation, Gerhard Seyfried and Volker Reiche, now count among the veterans of the German comics scene who are still active.) Since 1972 we have even had Zack-Magazin, a periodical modelled along Franco-Belgian lines, each issue of which offers several stories in different styles and on different topics. This gave people in the German-speaking countries their first opportunity to discover the full scope of what comics had to offer things that others had been doing for ages. Anke Feuchtenberger, The Female Stroller, 2012 (detail) 9 Ulf K., Dolomiti Years, 2012 (detail) 58 Reunification was the necessary creative push But there were still two things missing before we could get to the stage, today, of discussing the blossoming of German-language comics: German reunification in 1990, and the international triumph of those sophisticated, narrative comics we now call graphic novels. During the period of the Germany s partition, more artistic traditions were preserved in East Germany than in the Federal Republic. At the same time, most of the comics produced in the West remained unknown in the East. After 1990, therefore, an increasing number of comics illustrators emerged who had developed their own styles, styles which looked unusual by comparison with the international mainstream. Illustrators like Anke Feuchtenberger, ATAK and Henning Wagenbreth (who are still counted among the formative greats of German comics today) introduced forms that seemed truly innovative, above all because they refused to follow what was otherwise deemed as modern. Copying successful recipes from abroad as closely as possible was no longer what people wanted. All at once, there was a specifically German style of comics, the most notable characteristic of which was a highly personal view of the world. These comics were radically subjective not just in their subject matter, but above all aesthetically. As well as borrowing from artistic styles seen as typically German, such as expressionist woodblock printing (for examples of this, take a look at the work of Ulf K., Hendrik Dorgathen, Max Baitinger or Jens Harder), one technique has predominated, which we might call comic brut, that uses rough figures that can seem dilettantish at first glance. Paula Bulling, Aisha Franz, Birgit Weyhe, Andreas Eikenroth and Ulli Lust are all contemporary exponents of this form. Yet at the same time, the comics business in the German-speaking countries has begun to grow in terms of its professionalism, with the result that illustrations are also getting closer to the international aesthetic standard. Consequently, Reinhard Kleist and Isabel Kreitz enjoy great success with their books outside Germany, while, with their humorous stories, Flix and Ralf König fit seamlessly into the phalanx of their foreign colleagues. Non-fiction comics, another genre that is thriving internationally, is likewise strongly represented in Germany with works by such authors and illustrators as Kitty Kahane, Moritz Stetter, Vincent Burmeister and David Schraven, and Daniel Daemgen and Robert Krieg. Responsibility as the defining subject matter for German illustrators Of particular interest when it comes to comics in German, is the earnestness of their subject matter. That doesn t mean there s no place for burlesque comics, such as those by Walter Moers or Stephan Katz and Max Goldt, as well as Flix and König. But the search for highbrow material is quite conspicuous, be it the recent explosion in the number of novels adapted into comics (and by preference, great classics such as Musil, Schnitzler, Kleist and Kästner) or the special status

5 9 Paula Bulling, In the Land of Early Risers, 2012 (detail) 2 given to history comics. Here, of course, Germany s more recent history plays a central role (the Nazi period, occu pation, GDR, reunification), but there are also examples of history comics which focus on the wider world, for example Packeis ( Pack Ice ) by Simon Schwartz. If you wanted a single word to define what it is that motivates the illustrators and authors of German-language comics, a good choice would be responsibility. Responsibility in a historical sense as the processing of the unsavoury history of the 20th century; but also responsibility in the sense of civic courage, as presented in the comics by Paula Bulling and Olivia Vieweg; and, even more, the responsibility for our own actions which will come back to haunt us later, unexpectedly. It is this last kind of story which is told by Matthias Schultheiss, Gerald Hartwig, Lukas Jüliger and Birgit Weyhe. You could say that such moralising topics are typically German, but the high praise that this heavy approach and serious subject matter have garnered abroad in recent years speak for themselves. You don t expect the Germanspeaking countries to serve up much easy fare. And an illustrator like Nicolas Mahler, who is more interested in levity than in gravity, is indeed an exception to the rule though this doesn t prevent him from choosing such undeniably weighty templates for his comics as Thomas Bernhard s Old Masters, Lewis Carroll s Alice in Wonderland or Robert Musil s The Man Without Qualities. On the contrary, it is precisely the contrast between the weight of these highly regarded masterpieces and Mahler s simple, pared-down line-drawings that makes the Austrian s adaptations so appealing. Although it would be more appropriate to speak of additions than adaptations, since Mahler always throws in something extra to the original books. His graphic abstraction opens the way to a freer reading experience. In view of the approaching historical anniversaries (the World War I centenary, 25 years since the Berlin Wall came down) we can probably expect a further intensification of trends described here. Especially since the popularity of the graphic novel will make it easier for authors and illustrators to choose the appropriate format or necessary scope for the topic, as they see fit, without having to take into consideration the demands of a clearly defined publishing programme, as used to be the case. It is a principle of the graphic novel, just like the traditional novel, to devote just as many pages to the narration as it takes to tell the story, and not to define the format in advance, as commonly occurred before when there was only a choice of standardised albums, magazines or paperbacks. This greater freedom means that comics are less predictable for the readers and you couldn t wish for anything better than that. The time when German-language comics repeated the same things over and over again is now history. Nicolas Mahler, Alice in Sussex, 2012 (detail) 36 Indeed, in the German-speaking countries the full spectrum of forms and expression offered by comics is only just being discovered. The readers, a large proportion of whom are also newcomers, are accordingly curious, and this is having an additional influence on the supply side. Very recently, many established German publishing houses have been venturing into comics production for the first time. Some have achieved sustained success, for example Suhrkamp, Knesebeck, Atrium and S. Fischer; others have met with disastrous results, as in the case of Kiepenheuer & Witsch when they published the German edition of Alison Bechdel s bestselling American comic, Fun Home. The high amount guaranteed in payment for the licence turned that project into a flop. Yet it is the difficulties that publishers experience when comparing the German-speaking market, which is still developing, to the established international markets that ensures a growing number of local illustrators are getting published. This is because Germany still has a long way to go to attain the same market volume as the larger comics nations like Japan, France or the USA. The royalties paid to the German-language artists are accordingly low. As their international fame grows, it is possible to see this imbalance changing. For the time being, however, the illustrators benefit from the fact that it is easier for them than for their foreign competitors to publish their work in the German-speaking countries. The share of locally produced products in the German comics market as a whole has increased significantly. Even small-scale publishers, which previously concentrated on a few specific international market segments, now allow themselves a German illustrator in their programme. There is also a flipside to this development because, in the rising tide of Germanlanguage comics, a lot of appallingly bad products are being published. It is all the more important, therefore, that we filter out from the constantly growing supply, those works that can contribute, both commercially and in terms of their quality, to asserting comics, at last, in the role they have long held in other countries: a narrative form which can hold its own against other artistic genres because it offers a similar range of expressive possibilities and which, in this comparison, has its own specific strengths that are worth emphasising. Then our comics will succeed, not only in the German-speaking countries, but in the rest of the world as well. Andreas Platthaus Deputy Head of Feuilleton of Frankfurter Allgemeine Zeitung

6 10 11 e.o.plauen, Entdeckung einer Schlitterbahn, 1937 (Ausschnitt) Carl Gehrts, Legende vom Waldmeister, Fliegende Blätter, Nr. 2111, 1884, (Titelblatt) Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens also lies! Aktuelle deutschsprachige Graphic Novels Deutschland ist eine verspätete Comicnation. Der meistens dafür genannte Grund greift zu kurz: Der Nationalsozialismus hatte für die am Wechsel vom neunzehnten zum zwanzigsten Jahrhundert in Amerika etablierte neue Erzählform zwar tatsächlich vor allem Spott und Verachtung übrig, das hielt die staatlich gelenkte deutsche Presse aber nicht davon ab, trotzdem bisweilen Comics zu drucken wenn auch kaum importierte. Die noch heute bekannteste deutsche Comicserie, Vater und Sohn von e.o.plauen, entstand sogar erst 1934 auf ausdrücklichen Wunsch der Berliner Illustrirten und mit Billigung des Propagandaministeriums. Zudem bestand für Österreich bis 1938 und im Falle der deutschsprachigen Schweiz die ganze NS-Zeit hindurch die Möglichkeit, deutschsprachige Comics ohne staatliche Genehmigung zu publizieren. Doch auch dort geschah das in wesentlich geringerem Ausmaß als in den anderen westeuropäischen Ländern, unter denen Belgien, Frankreich und ausgerechnet das faschistische Italien Vorreiterrollen einnahmen, an denen sich bis heute nichts geändert hat. Die Gründe für die jahrzehntelange Rückständigkeit des deutschen Sprachraums in Sachen Comics liegen tiefer. Sie ist paradoxerweise die Folge der großen Beliebt heit von Bildergeschichten in Deutschland. Im neunzehnten Jahrhundert waren illustrierte Humorzeitschriften wie die Fliegenden Blätter, der Klad dera datsch und als anspruchsvollste der Simplicissimus berühmt für die Qualität ihrer Zeichnungen und das Niveau ihres Humors. Wilhelm Buschs Geschichten verbreiteten sich weltweit und waren Vorbild für die frühesten amerikanischen Comics, die aus Max und Moritz das Prinzip der Lausbuben er zählungen übernahmen. Als die Tageszeitung Chicago Tribune 1906 den ehr geizigen Plan fasste, die anspruchsvollste Comic beilage der Ver einigten Staaten zu ent wickeln, engagierte sie dafür keine amerikanischen, sondern ein halbes Dutzend deutscher Zeichner, was sie ihren Lesern damit erklärte, dass es nirgendwo sonst auf der Welt bessere Kräfte gäbe. Das Projekt scheiterte, denn die Tribune hatte übersehen, dass es nicht Comics waren, die in Deutschland erfolgreich waren, sondern satirische Zeichnungen im Stil der britischen Cartoon-Tradition. Ihnen fehlte jene Durchdringung von Schrift und Bild, die das entscheidende Merkmal von Comics ist. Die Texte deutscher Humorzeichnungen oder Bildergeschichten standen säuberlich getrennt unter dem Bild, während die amerikanischen Comics das Prinzip der Sprechblase und gezeichneten Lautmalereien perfektioniert hatten. Den Lesern der Chicago Tribune kamen die Geschichten der teuer eingekauften deutschen Stars rückständig vor, und damit hatten sie recht. Da zeichneten Künstler im Stil des neunzehnten Jahrhunderts für ein Publikum des zwanzigsten. Osamu Tezuka, Cover der Neuen Schatzinsel, 1945 Tezuka Productions Aktuelles Logo des Comicmagazins Zack Zugleich aber fühlten sich die deutschen Zeichner allen anderen überlegen, und der Erfolg der Humorzeitschriften im eigenen Sprachgebiet bestätigte sie. Während überall sonst in Europa die amerikanischen Comics Einzug hielten, sah man auch schon vor 1933 mit Hochmut auf die neue Erzählform herab. Wozu brauchte man in Deutschland Comics, wenn man doch eine so reiche eigene grafische Tradition hatte? Die deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften räumten Bildergeschichten durchaus Platz ein, nur eben kaum jenen neu artigen aus Übersee, die man ohnehin als minderwertig einschätzte. Dieser Dünkel verstärkte sich in Deutschland während der Nazizeit, und er ging nach 1945 noch lange nicht zu Ende. Während etwa das im Zweiten Weltkrieg wie Deutschland besiegte Japan sich unter amerikanischer Besatzung begeistert den Comics zuwandte, blieb deren Erfolg in Deutschland weiterhin gering. Der Versuch, die uramerikanischen Superhelden zu etablieren, scheiterte Anfang der Fünfzigerjahre, und auch Zeitungscomics fanden nicht annähernd dieselbe Verbreitung wie in anderen Ländern. Nur die Figuren von Walt Disney fassten Fuß im deutschen Sprachgebiet, erst im Film, dann aber auch als Comics. Zugleich mangelte es an einheimischen Zeichnern, die eigene, speziell aufs deutsche Publikum zugeschnittene Ideen entwickelt hätten. Das war der entscheidende Unterschied zu Japan, das dank seiner eigenen Zeichner um die Leitfigur Osamu Tezuka nach 1945 den Aufstieg zur führenden Comicnation der Welt erlebte. Es dauerte bis in die Siebzigerjahre, ehe eine quantitativ und qualitativ nennenswerte Eigenproduktion deutschsprachiger Comics in Gang kam. Natürlich hatte es auch zuvor schon welche gegeben: Fix und Foxi von Rolf Kauka zum Beispiel, doch deren Gestaltung orientierte sich noch sklavisch am Rezept der Disney-Figuren. Erst die gesellschaftliche Aufbruchstimmung in den späten Sechzigerjahren begünstigte ein breiteres Spektrum. Aus Amerika kamen die ersten Undergroundcomics nach Europa, die auch junge deutschsprachige Zeichner durch die Freiheit ihrer Darstellungsweisen begeisterten, und aus Frankreich übernahm man Asterix, den bis heute größten Comicerfolg in Deutschland, der ein breites Publikum davon überzeugte, dass dieses bislang verpönte Medium nicht nur unterhaltsame, sondern auch anspruchsvolle Lektüre bieten konnte. Beide Phänomene begünstigten das Engagement deutscher Verlage und Zeichner. Plötzlich gab es neben Micky Maus und Fix und Foxi diverse Heftserien mit Genrethemen wie Western oder Horror. Super helden fanden nun doch noch ihr Publikum, und jüngere Künstler übernahmen die Prinzipien der selbst verlegten Undergroundcomics, um Geschichten mit ganz neuen Themen zu erzählen (zwei Vertreter dieser Generation, Gerhard Seyfried und Volker Reiche, zählen heute zu den Veteranen der deutschen Comicszene und sind immer noch aktiv). Seit 1972 gab es mit dem Zack-Magazin sogar ein nach franko belgischem Vorbild gestaltetes Periodikum, das in jeder Ausgabe mehrere Geschichten mit unterschiedlichsten Themen und Stilen bot, wodurch man im deutschen Sprachraum erstmals die

7 12 13 Anke Feuchtenberger, Die Spaziergängerin, 2012 (Ausschnitt) 9 Ulf K., Dolomiti Jahre, 2012 (Ausschnitt) 58 Gelegenheit hatte, eine Vorstellung von jenen Möglichkeiten des Comics zu bekommen, die wo anders längst realisiert waren. Die Wiedervereinigung gab den nötigen Kreativitätsschub Doch damit wir für die Gegenwart von einer Blüte des deutschsprachigen Comics sprechen dürfen, fehlten immer noch zwei Faktoren: die deutsche Wiedervereinigung im Jahr 1990 und der internationale Siegeszug jener erzählerisch anspruchsvollen Comics, die man Graphic Novels nennt. In der DDR waren zu Zeiten der deutschen Teilung viel mehr künstlerische Traditionen bewahrt worden als in der Bundesrepublik; zugleich war in Ostdeutschland der Großteil der westlichen Comicproduktion unbekannt. Nach 1990 traten deshalb vermehrt Künstler als Comiczeichner in Erscheinung, die einen eigenen Stil entwickelt hatten, der im Vergleich mit dem internationalen Mainstream als ungewöhnlich gelten durfte: Zeichner wie Anke Feuchtenberger, ATAK oder Henning Wagenbreth (die auch heute noch zu den prägenden Comicgrößen in Deutschland gehören) zeigten Formen, die ganz neuartig wirkten, gerade weil sie sich dem verweigerten, was sonst als modern galt. Die möglichst genaue Nachahmung ausländischer Erfolgsrezepte war nicht mehr länger gefragt; plötzlich gab es einen spezifisch deutschen Comicstil, der sein hervorstechendes Merkmal im ganz persönlichen Blick auf die Welt hatte. Diese Comics waren radikal subjektiv nicht nur thematisch, sondern vor allem ästhetisch. Neben Anleihen bei als typisch deutsch angesehenen Kunststilen wie zum Beispiel dem expressionistischen Holzschnitt (man sehe sich dazu etwa die Arbeiten von Ulf K., Hendrik Dorgathen, Max Baitinger oder Jens Harder an) herrscht vor allem eine Technik vor, die man als Comic brut bezeichnen könnte: raue, auf den ersten Blick leicht dilettantisch wirkende Figuren. Paula Bulling, Aisha Franz, Birgit Weyhe, Andreas Eikenroth und Ulli Lust sind aktuelle Exponenten dieser Darstellungsform. Doch gleichzeitig hat eine Professionalisierung des Comicgeschäfts im deutschen Sprachraum eingesetzt, die auch bei den Zeichnungen an das anknüpft, was international ästhetischer Standard ist. Reinhard Kleist und Isabel Kreitz feiern mit ihren Alben große Erfolge jenseits der deutschen Grenzen, Flix oder Ralf König passen sich mit ihren humoristischen Geschichten nahtlos in die Phalanx ihrer ausländischen Kollegen ein, und mit Sachcomics wie denen von Vincent Burmeister und David Schraven, Daniel Daemgen und Robert Krieg, Kitty Kahane oder Moritz Stetter ist ein gleichfalls international aufblühendes Genre stark vertreten. Das für deutsche Zeichner prägende Thema der Verantwortung Besonders interessant aber ist der deutschsprachige Comic durch die Ernsthaftigkeit seiner Themenwahl. Das schließt burleske Komik nicht aus, wie sie neben Flix und König etwa auch Walter Moers oder Stephan Katz und Max Goldt Paula Bulling, Im Land der Frühaufsteher, 2012 (Ausschnitt) 2 bieten. Doch auffällig ist die Suche nach anspruchsvollen Stoffen, sei es die in jüngster Zeit geradezu explodierende Zahl an Comicadaptionen von Romanen (und dabei bevorzugt der großen Klassiker wie Musil, Schnitzler, Kleist, Kästner) oder auch die besondere Stellung von Geschichtscomics. Dabei ist selbstverständlich die jüngere deutsche Geschichte (Nationalsozialismus, Besatzungszeit, DDR, Wiedervereinigung) ein zentrales Thema, aber es gibt auch Beispiele für Historiencomics, die den Blick auf die Welt richten wie etwa Packeis von Simon Schwartz. Wenn man einen einzigen Begriff für das sucht, was die deutschsprachigen Comiczeichner und -autoren an Stoffen reizt, so könnte man den der Verantwortung wählen. Verantwortung im historischen Sinne als Aufarbeitung der unseligen Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts, aber auch Verantwortung im Sinne von Zivilcourage, wie es die Comics von Paula Bulling und Olivia Vieweg vorführen, und mehr noch die Verantwortung für seine eigenen Handlungen, die sich unerwartet später doch einmal rächen. Solche Geschichten erzählen Matthias Schultheiss, Gerald Hartwig, Lukas Jüliger oder Birgit Weyhe. Man mag solche moralisierenden Themen auch wieder für typisch deutsch halten, doch die große Beachtung, die dieser schwere Stil und solche ernsten Stoffe in den letzten Jahren im Ausland gefunden haben, spricht für sich. Aus dem deutschen Sprachgebiet erwartet man keine leichte Kost, und ein Zeichner wie Nicolas Mahler ist schon deshalb eine Ausnahmeerscheinung, weil er nicht auf Gravität, sondern auf Leichtigkeit setzt was ihn nicht daran hindert, für seine Comics Bücher wie Thomas Bernhards Alte Meister, Lewis Carrolls Alice im Wunderland oder Robert Musils Mann ohne Eigenschaften unbestritten gehaltvolle Romane als Vorlagen zu wählen. Im Gegenteil: Der Kontrast zwischen dem Gewicht dieser anerkannten Meisterwerke und der aufs Einfachste reduzierten Linienführung Mahlers macht erst den Reiz der Adaptionen des Österreichers aus. Wobei man eher von Additionen als von Adaptionen sprechen sollte, denn Mahler fügt den ursprünglichen Büchern immer noch etwas hinzu. Gerade seine grafische Abstraktion ermöglicht eine freiere Lektüre. Im Hinblick auf die kommenden historischen Jubiläen (100 Jahre Erster Weltkrieg, 25 Jahre Mauerfall) darf man wohl für die nahe Zukunft mit einer weiteren Verstärkung der geschilderten Tendenzen rechnen. Zumal es den Autoren und Zeichnern durch die Popularität der Graphic Novels erleichtert wird, sich das individuell passende Format oder den nötigen Umfang für ein Thema auszusuchen, ohne dass sie, wie früher üblich, Rücksicht auf die Vorgaben eines klar definierten Verlagsprogramms machen müssten. Es ist ja das Prinzip der Graphic Novel, analog zum klassischen Roman, so viele Seiten lang zu erzählen, wie es für die jeweilige Geschichte eben nötig ist, und auch das Format nicht vorab festzulegen, wie es früher üblich war, als man nur die Wahl zwischen den normierten Alben, Heften oder Taschenbüchern hatte. Diese größere Freiheit macht

8 die Comics für die Leser unberechenbarer, und etwas Besseres kann man gar nicht wünschen. Die Zeit der ständigen Wiederholung des Immergleichen in deutschsprachigen Comics ist passé. Vielmehr werden im deutschen Sprachraum Ausdrucksbreite und Formenspektrum des Comics gerade erst richtig entdeckt. Entsprechend neugierig ist das zu großen Teilen gleichfalls neue Publikum, was sich wiederum auf das Angebot auswirkt: In jüngster Zeit haben sich zahlreiche etablierte deutsche Verlagshäuser erstmals an die Publikation von Comics gewagt, teilweise mit nachhaltigem Erfolg wie Suhrkamp, Knesebeck, Atrium oder auch S. Fischer, bisweilen aber auch mit desaströsen Ergebnissen wie etwa im Falle von Kiepenheuer & Witsch mit der Veröffentlichung der deutschen Ausgabe von Alison Bechdels amerikanischem Bestsellercomic Fun Home. Die hohe Garantiesumme, die für diese Lizenz gezahlt werden musste, machte das Projekt zum Flop. Aber solche Erfahrungen mit der schwierigen Vergleichbarkeit des sich noch entwickelnden deutschsprachigen Markts mit den etablierten internationalen Märkten sorgen dann auch wieder dafür, dass hierzulande vermehrt einheimische Zeichner verlegt werden, weil in Deutschland eben noch längst nicht dasselbe Marktvolumen erreicht ist wie in den großen Comicnationen Japan, Frankreich oder Amerika. Entsprechend niedrig sind die Honorare für die deutschsprachigen Künstler. Mit deren wachsendem internationalen Ruhm ist ein Ende dieses Ungleichgewichts zwar absehbar, aber noch profitieren die Zeichner insofern davon, als dass sie es leichter als die ausländische Konkurrenz haben, im deutschen Sprachraum zu publizieren. Der Anteil einheimischer Comics am Gesamtangebot in Deutschland hat sich signifikant erhöht, und selbst Kleinverlage, die früher auf einzelne internationale Marktsegmente konzentriert waren, leisten sich jetzt gern mal einen deutschen Zeichner im Programm. Diese Entwicklung ist zweischneidig, weil im großen Schwung des deutschsprachigen Comics auch etliches publiziert wird, was auf beklagenswert niedrigem Niveau steht. Umso nötiger ist es, aus dem immer umfangreicher werdenden Angebot das herauszufiltern, was sowohl kommerziell als auch qualitativ dazu beitragen kann, dass endlich auch hier der Comic jene Rolle spielt, die er anderswo längst innehat: die einer Erzählform, die gegenüber anderen Künsten nicht zurücksteht, weil sie über dieselbe Ausdrucksvielfalt verfügt und im Vergleich spezifische Stärken besitzt, die es zu betonen gilt. Dann werden unsere Comics nicht nur im deutschen Sprachgebiet reüssieren, sondern auch darüber hinaus. Andreas Platthaus Stellvertretender Feuilletonleiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Nicolas Mahler, Alice in Sussex, 2013 (Ausschnitt) 36

9 16 B B / C 17 1 Max Baitinger Heimdall 2013, SC, 48 pp., 1C, 15.00, Rotopolpress, , Rights sold to: Finland (Finnish Comics Society) A mythological adaptation based on the apocalyptic scenario of the Edda; but the hero is not just one of the usual actors, it s Heimdall, who is destined to give the signal for the last fight. The Leipzig-based illustrator, Baitinger, has developed an interplay of forms with expressionist influences that presents us with ever-changing variations on particular themes, just like a graphic fugue. Eine Mythenadaption, die das Weltuntergangsszenario der Edda zur Basis hat. Held ist jedoch keiner der üblichen Akteure, sondern Heimdall, der das Signal für den letzten Kampf geben wird. Um ihn hat der Leipziger Zeichner Baitinger ein expressionistisch beeinflusstes Formenspiel entwickelt, das wie eine grafische Fuge bestimmte Themen immer neu variiert. 2 Paula Bulling In the Land of Early Risers Im Land der Frühaufsteher 2012, SC, 120 pp., 1C, 17.95, Avant-Verlag, , Rights sold to: France (L Agrume), Egypt (The Comic Shop) A story based on the author s own experiences, which describes the situation of African asylum seekers in the hostels they have been assigned to in Saxony-Anhalt. A young German woman stands up for the rights of the refugees who are forced to wait idly, while exposed to distrust in their surroundings, as well as occasional brutal attacks. Eine auf der Grundlage eigener Erlebnisse erzählte Geschichte über die Situation von afrikanischen Asyl be werbern in den ihnen zugewiesenen Heimen von Sachsen-Anhalt. Eine junge deutsche Frau engagiert sich für die Rechte der zum tatenlosen Warten gezwungenen Flüchtlinge, die dem Misstrauen ihrer Umgebung und bis weilen brutalen Über griffen ausgeliefert sind. 3 Vincent Burmeister (Illustrations) David Schraven (Text) Wartimes A Graphical Report on Soldiers, Politicians and Victims in Afghanistan Kriegszeiten Eine grafische Reportage über Soldaten, Politiker und Opfer in Afghanistan 2012, HC, 128 pp., 4C, 16.90, Carlsen Verlag, , Rights available This comic is based on the investigative journalism of the reporter David Schraven. It depicts the effects of the military intervention in Afghanistan by America and its allies, from the attack on the World Trade Center on 11 September 2001, to the present day. Vincent Burmeister consciously chooses a factual and realistic style for his images, with explanatory text boxes instead of dialogue, as this emphasises the documentary character of the comic. Anhand der Recherchen des Reporters David Schraven ist ein Comic entstanden, der vom Attentat auf das World Trade Center am 11. September 2001 bis heute die Folgen des mili tärischen Eingreifens Amerikas und seiner Verbündeten in Afghanistan darstellt. Vincent Burmeister wählt für seine Bilder einen bewusst sachlich-realistischen Stil, der durch den Verzicht auf Dialoge zugunsten von erläuternden Textkästen den Dokumentations charakter des Comics betont. 4 Calle Claus White Line 2012, SC, 144 pp., 4C, 18.00, Edition 52, , Rights available Calle Claus himself describes his longest comic to date as a mystery graphic novel. It is indeed a mystery how he managed to turn the original ten-page story, which was published in 2006, into the 144-page White Line, without this change being noticeable in the plot. With his port and maritime scenery the illustrator adds a typical Hamburg note to the comic. With White Line Claus has created a master piece of fantasy. Mystery Graphic Novel nennt Calle Claus selbst seinen bisher umfangreichsten Comic, und es ist in der Tat ein Geheimnis, wie er es geschafft hat, aus einer nur zehnseitigen Ursprungsgeschichte, die 2006 erschienen ist, die nun 144 Seiten von White Line zu machen, ohne dass man der Handlung diese Veränderung anmerkte. Die Hafen- und Meeresszenerien bringen ein typisches Hamburger Comicelement in das Buch des Zeichners, der mit White Line ein Musterstück der Fantasy geschaffen hat.

10 18 D E / F 19 Andreas Eikenroth The beauty of failure Die Schönheit des Scheiterns 2013, SC, 104 pp., 1C, 12.00, Edition 52, , Rights available A clique of young people in Gießen consisting of students, artists and workers is joined by a beautiful young woman painter with whom Paul, the part-time singer, falls in love. Their contrived enmity, proud and proletarian, is quickly discarded. But it is not so much the love story that makes this comic interesting, as the insights it gives into the lives of bohemians in a provincial town. Eine Gruppe junger Erwachsener in Gießen, die aus Studenten, Künstlern und Arbeitern besteht, erhält Zuwachs durch eine schöne junge Malerin, in die sich der Freizeitsänger Paul verliebt. Die stolze proletarische Kunstfeindschaft wird bald abgelegt, doch was diesen Comic besonders interessant macht, ist weniger die Liebesgeschichte als der Einblick in die Lebensweise der Boheme einer Provinzstadt Daniel Daemgen (Illustrations) Robert Krieg (Text) and no sky above us und über uns kein Himmel 2012, HC, 95 pp., 1C, 14.90, Verlag Graswurzelrevolution, , Rights available This reconstructed biography is based on the real-life story of a man born in 1935 who, as the child of a woman held to be mentally unsound, was himself placed in psychiatric care. The church institutions treat them with oppression, duplicity and abuse. This graphic novel is more than just one man s story; it is also an indictment of the common approach in Germany to those considered mentally ill, which persisted even long after the Nazi period. Die auf Grundlage eines realen Falles rekonstruierte Lebens schilderung eines 1935 geborenen Mannes, der als Kind einer als geistesgestört geltenden Mutter auch selbst in psychiatrischer Behandlung landet. Die kirchlichen Einrichtungen konfrontieren ihn mit Zwang, Perfidie und Missbrauch. Über das Einzelschicksal hinaus ist der Comic eine Anklage gegen den in Deutschland auch noch nach der Nazizeit lange üblichen Umgang mit als geisteskrank geltenden Patienten. Hendrik Dorgathen Holodeck 2012, HC, 240 pp., 4C, 36.00, Edition Moderne, , Rights available A sketchbook by the famous and innovative comic artist and truly special! This uncommented selection from the several decades of Dorgathen s work reveals his associative storytelling, as well as his inces sant curiosity for the modern imagery of pop culture. Ein Skizzenbuch des großen Avantgardecomic-Künstlers, aber was für eines! In der unkommentierten Auswahl aus Dorgathens jahrzehntelangem Schaffen wird seine assoziative Erzählweise ebenso sichtbar wie die unermüdliche Neugier auf die modernen Bilderwelten der Popkultur. 8 Markus Färber Reprobus 2012, SC, 96 pp., 4C, 22.00, Rotopolpress, , Rights sold to: France (Éditions Cambourakis), Poland (kultura gniewu) For this rendering of the Saint Christopher legend, first-time author Markus Färber condenses the different pagan and Christian traditions about him to create a new myth. In the dark, fantastic landscape every detail is significant for the flow of the story. In dieser Paraphrase über den heiligen Christophorus verdichtet der Debütant Markus Färber die verschiedenen heid nischen und christlichen Überlieferungen zu dieser Figur zu einem neuen Mythos. In der dunklen Fantasielandschaft der Geschichte trägt jedes Detail seine Bedeutung für den Fortlauf der Handlung.

11 20 F F / G Anke Feuchtenberger The Female Stroller Die Spaziergängerin 2012, HC, 80 pp., 4C, 20.00, Reprodukt Verlag, , Rights sold to: England (Blank Slate Books Ltd.) A surreal tour through the graphic world of Anke Feuchtenberger, which takes up all her familiar themes again dream landscapes, femininity, forlornness. But now they are complemented, here and there, by images of real places that add everyday observations to the phantasms. Eine surreale Führung durch die grafische Welt von Anke Feuchtenberger, in der alle ihre vertrauten Themen Traumlandschaften, Weiblichkeit, Verlorenheit wieder aufgenommen werden. Doch diesmal bisweilen ergänzt um Szenerien konkreter Orte, die den Phantasmen Alltagsbeobachtungen hinzufügen. 11 Aisha Franz Brigitte and the Pearl Treasure Brigitte und der Perlenhort 2012, SC, 192 pp., 1C, 16.00, Reprodukt Verlag, , Rights sold to: France (Ça et Là) This is a romantic crime story in the style of a penny dreadful, but a comic tradition becomes central to the plot thanks to the combined exploits of people and dogs as the main characters. In her second full-length comic, Aisha Franz links an intentionally childlike illustration style with a breathless plot. Eine romantische Kriminalerzählung im Stil von Groschenromanen, aber durch das gemeinsame Agieren von Menschen und Hunden als Protagonisten wird eine Comictradition zum zentralen Handlungselement. Aisha Franz verbindet in ihrem zweiten langen Comic einen bewusst kindlichen Zeichenstil mit einer atemlosen Handlung. Flix Don Quixote Don Quijote 2012, HC, 136 pp., 1C, 16.90, Carlsen Verlag, , Rights sold to: Spain (Castilian) (Publicaciones Dibbuks) A modern take on Miguel de Cervantes classic: Don Quixote is transferred to Brandenburg and the knight-errant is an ageing loner who, instead of fighting windmills, struggles against the disfigurement of the landscape by huge wind energy farms. With this adaptation, Flix also manages a homage to fantasy liter ature, which becomes the only anchor of refuge in a profane world. Eine Modernisierung des Klassikers von Miguel de Cervantes: Don Quijote wird ins Brandenburgische verlegt, und der Ritter von der traurigen Gestalt ist ein alternder Eigenbrötler, der statt gegen Windmühlen gegen die Verschandelung der Landschaft durch Großwindanlagen kämpft. Flix gelingt mit seiner Variation aber auch eine Hommage an die fantastische Literatur, die hier zum einzigen Rettungsanker in einer profanen Welt wird. 12 Oliver Grajewski The Day on the Moor Der Tag im Moor 2012, SC, 1C, 352 pp., 25.00, Breitkopf Editionen, , Rights available A masterpiece from this illustrator, who was born in He shapes a dark story from autobiographical elements, popular myths and fantasy, in which he describes the impacts of nuclear power generation in Schleswig-Holstein on the people who live there. Grajewski uses photos, computer graphics and drawings to create his scenery, which takes on many different guises according to the mood. Particularly memorable is his virtuosity in designing the layout of the pages to narrate his dystopia using impressive imagery that is matched only by cinema. Ein großer Wurf des 1968 geborenen Zeichners, der aus autobiografischen Elementen, populären Mythen und Fantasy eine düstere Erzählung formt, die von den Folgen der atoma ren Energiegewinnung in Schleswig-Holstein für die dort lebenden Menschen erzählt. Grajewski nutzt Fotos, Computergrafik und Zeichnung, um eine Szenerie zu entfalten, die je nach Stimmung die unterschiedlichsten Gestaltungen annimmt. Dabei ist vor allem die Virtuosität bemerkenswert, mit der die Seitenarchitektur eingesetzt wird, um eine Dystopie zu erzählen, wie man sie so bildgewaltig sonst nur aus dem Kino kennt.

12 22 G G Andreas Gefe (Illustrations) Charles Lewinsky (Text) Two Times Two Zwei mal zwei 2011, HC, 48 pp., 4C, 19.80, Edition Moderne, , Rights available A story about the relationships between two couples coping with the desire for children. Charles Lewinsky combines onesided individual episodes into a larger story, for which Andreas Gefe chooses a real istically drawn setting creating the impres sion of a reality soap. Eine Beziehungsgeschichte zweier Paare, die sich mit dem Wunsch nach Kindern auseinandersetzen. Aus jeweils einseitigen Einzelepisoden lässt Charles Lewinsky eine große Erzählung entstehen, für die Andreas Gefe ein realistisch gezeichnetes Setting wählt so entsteht der Eindruck einer Reality-Soap. Matthias Gnehm The Painter of the Eternal Portrait Gallery Der Maler der Ewigen Portraitgalerie 2013, SC, 256 pp., 1C, 28.00, Edition Moderne, , Rights available A successful example of fantasy, which starts with the accidental discovery of a picture. Among the things left to him by his mother, a young man discovers a painted portrait. It soon becomes apparent that the picture originates from a mysterious source; a quest begins which shows Zurich, where the action takes place, in a fascinating light. Ein gelungenes Beispiel der Fantastik, das seinen Ausgang bei einem zufälligen Bildfund nimmt. Ein junger Mann entdeckt im Nachlass seiner Mutter ein gemaltes Porträt. Alsbald erweist sich, dass dieses Bild aus einer geheimnisvollen Quelle stammt und es beginnt eine Suche, die auf faszinierende Weise den Handlungsort Zürich ins Bild setzt. 15 Friederike Groß (Illustrations) Hanns Zischler (Text) From Posterity Aus der Nachwelt 2010, SC, 86 pp., 4C, 20.00, Alpheus Verlag, , Rights available An artist s parable composed as a complex game between different levels of time, and which develops a plot around the geometrical figure of the Moebius strip that fits into the traditions of literary romanticism as well as psychological novels. Eine Künstlerparabel, die als komplexes Spiel zwischen verschiedenen Zeitebenen angelegt ist und um die geometrische Figur des Möbiusbandes eine Handlung entfaltet, die ebenso in der Tradition der literarischen Romantik steht wie im Feld des psychologischen Romans.

13 24 H H 25 Gerald Hartwig Chameleon Chamäleon 2013, SC, 263 pp., 4C, 25.20, Luftschacht Verlag, , Rights available An epic story about the attempt by a young Austrian to seek his fortune in Hollywood. After a dismal start, he not only earns a livelihood, he also finds the love of his life but then he loses them both again. Gerald Hartwig tells a thinly veiled version of his own story, and he does so with stylistic freedom in monochrome shades of brown shimmering in the heat of California, and cool grey in cold Europe. Eine große Erzählung vom Versuch eines jungen Österreichers, sein Glück in Hollywood zu machen. Nach deprimierenden Anfängen findet er nicht nur sein Auskommen, sondern auch eine große Liebe, doch beides verliert er wieder. Gerald Hartwig erzählt kaum verbrämt seine eigene Geschichte, und er benutzt dazu einen freien Stil mit monochromer Farbgebung, die bräunlich flimmernd im heißen Kalifornien und kühl grau im kalten Europa ausfällt Jens Harder Beta civilisations, part 1 From Cavemen to the Zero Hour Von den Urmenschen zur Stunde Null 2014, HC, 352 pp., 4C, 49.90, Carlsen Verlag, , Rights: No information available A non-fiction comic that recounts with boundless pictorial delight the development of life through the process of evolution, while drawing on the entire gamut of scientific and mythological imagery. In this, the second volume of his projected trilogy on the history of life, Jens Harder now introduces human beings. He shows how their impact has changed the world and the way in which we see it. Ein Sachcomic, der mit grenzenloser Gestaltungsfreude und unter Heranziehung der gesamten naturwissenschaftlichen wie mythologischen Bilderwelt von der Herausbildung des Lebens im Prozess der Evolution erzählt. Jens Harder führt im zweiten Band seiner als Trilogie angelegten Geschichte des Lebens nunmehr die Menschen ein und zeigt, wie deren Wirken die Welt und die Weise, wie wir sie sehen, verändert hat. 18 Jakob Hinrichs Dream Novel Based on the Novella by Arthur Schnitzler Traumnovelle nach der Novelle von Arthur Schnitzler 2012, HC, 160 pp., 4C, 24.95, Edition Büchergilde, , Rights sold to: Spain (Nórdica Libros) This adaption of Schnitzler s classic, which was originally published in 1926, shows no regard for our pictorial expectations. Jakob Hinrichs uses a geometrical drawing style which shows the protagonists almost exclusively in profile, and he relocates the events surrounding the erotic uncertainty of a married couple, to the present time. This emphasises still more strongly the continuing relevance of Schnitzler s psychological portrayal. (The full original text is published as an appendix.) Diese Adaption von Schnitzlers 1926 erschienenem Klassiker nimmt keine Rücksicht auf Bilderwartungen. Jakob Hinrichs wählt einen geometrischen Zeichenstil, der die Protagonisten fast nur in Profilansichten zeigt und versetzt das Geschehen um die erotische Verunsicherung eines Ehepaars in die unmittelbare Gegenwart. Die ungebrochene Aktualität von Schnitzlers psycho logischer Schilderung wird dadurch noch stärker betont. (Mit komplettem Textabdruck im Anhang.)

14 26 H J 27 Sascha Hommer Three Chinese Based on Stories by Brigitte Kronauer Dri Chinisin nach Erzählungen von Brigitte Kronauer 2011, SC, 80 pp., 1C, 14.00, Reprodukt Verlag, , Rights sold to: France (L Association) An experiment in storytelling: how can the mysterious but highly literary novellas by the German writer Brigitte Kronauer be turned into cartoon strips? Sascha Hommer takes an uncompromising approach which avoids any easy effects, but uses stylised graphics to add another disturbing element to Kronauer s texts. Ein Erzählexperiment: Wie kann man die rätselhaften, aber hochliterarischen Erzählungen der deutschen Schriftstellerin Brigitte Kronauer zu Bildergeschichten machen? Sascha Hommer wählt einen kompromisslosen Ansatz, der selbst auch alles Gefällige vermeidet, um durch die stili sierte Grafik ein zusätzlich verstörendes Element in Kronauers Texte zu bringen. Dieter Jüdt (Illustrations) Verena Postweiler (Text) Intoxication Das grosse Rauschen 2012, HC, 68 pp., 4C, 39.90, Edition Panopticon, , Rights available This horizontal-format book was conceived as a series of cartoon strips that record the life and attitudes of bohemian Berlin. In his vibrant illustrations, Dieter Jüdt captures the atmosphere of the various quarters of the German capital that are home to its nightlife and club scene. The events can not be shoehorned into a plot but that is the whole point: Verena Postweiler has composed laconic, poetical texts that impart a dreamlike quality. Dieser als Serie von Comicstrips konzipierte, querformatige Band nimmt das Lebensgefühl der Berliner Boheme auf. In seinen vibrierenden Zeichnungen fängt Dieter Jüdt die Atmosphäre in jenen Vierteln der deutschen Hauptstadt ein, in denen die Nachtschwärmer- und Clubszene ihre Heimat hat. Zu einer größeren Handlung fügt sich das Geschehen nicht, aber das ist Programm, denn Verena Postweiler hat lakonisch-poetische Texte geschrieben, die das Gefühl von Träumen vermitteln Line Hoven (Illustrations) Jochen Schmidt (Text) Dudenbrooks Stories from the Dictionary Geschichten aus dem Wörterbuch 2011, HC, 64 pp., 1C, 19.95, Jacoby & Stuart, , Rights available Not a comic in a real sense, but still a masterpiece that belongs in this list. The writer Jochen Schmidt used a simple algorithm to form 26 word-groups, drawing on the German dictionary Duden. For each of these groups, in themselves chaotic, he thought up the short story. The Hamburg-based comics illustrator, Line Hoven, prepared scratchboard illustrations to go with these stories. The motifs, rich in allusion, are only vaguely connected to the stories they illustrate, but that is precisely what makes the interplay between the two so appealing. Kein Comic im eigentlichen Sinne und doch ein Meisterwerk, das hierher gehört. Der Schriftsteller Jochen Schmidt hat durch einen einfachen Algorithmus 26 Wortgruppen aus dem Duden gebildet und sich zu jeder dieser in sich konfusen Gruppen eine kleine Geschichte einfallen lassen. Dazu hat die Hamburger Comiczeichnerin Line Hoven mittels Schabkarton Illustrationen angefertigt. Deren anspielungsreiche Motive sind nur vage mit den zugrunde liegenden Erzählungen verbunden, aber gerade das macht das Zusammenspiel besonders reizvoll. Lukas Jüliger Vacuum Vakuum 2012, SC, 128 pp., 4C, 20.00, Reprodukt Verlag, , Rights sold to: France (Rackham) This debut work by the Hamburg-based illustrator is set in a small town that is rocked by the attempted murder of a schoolgirl. Two friends both outsiders grow apart from each other. One finds love, one loses himself in a world of madness, but the two belong together. Great psychological sensitivity, Jüliger tells a drama of adolescence which repeatedly crosses the line into fantasy and into horror. Das Debüt des Hamburger Zeichners ist in einer Kleinstadt angesiedelt, die durch den Mordversuch an einer Schülerin erschüttert wird. Zwei Außenseiter-Freunde entwickeln sich auseinander; einer findet die Liebe, einer verliert sich in einer Wahnwelt, doch beides gehört zusammen. Psychologisch feinfühlig wird ein Adoleszenzdrama erzählt, das die Grenzen zum Fantastischen wie zum Horror immer wieder überschreitet.

15 28 J / K K Arne Jysch Wave and Smile 2012, HC, 200 pp., 4C, 24.90, Carlsen Verlag, , Rights sold to: Denmark (Turbine forlaget) A work of fiction but based on research into numerous sources, this is a story about the deployment of the German army in Afghanistan. It uses the example of two officers and a reporter to highlight the difficulties facing ISAF. By telling an adventure story that unfolds around a rescue mission for one of the two officers, it also surreptitiously describes the activities of German soldiers in the Hindukush. Eine fiktive, aber auf Grundlage zahlreicher Quellen re cher chierte Geschichte über den Bundeswehreinsatz in Afghanistan, die am Beispiel von zwei Offizieren und einer Reporterin die Schwierigkeiten der ISAF deutlich macht. Mittels einer Abenteuerhandlung, die in der Rettungs mis sion für einen der beiden Offiziere ihren Gegenstand ent faltet, wird gleichsam unter der Hand über die Tätigkeit der deu t schen Soldaten am Hindukusch berichtet. Kitty Kahane (Illustrations) Tim Köhler, Alexander Lahl, Max Mönch (Text) 17 June The Story of Armin & Eva 17. Juni Die Geschichte von Armin & Eva 2013, HC, 112 pp., 2C, 15.99, Metrolit Verlag, , Rights available With the help of many archives, three authors have reconstructed events that took place on 17 June 1953 in the Herings dorf industrial estate, near to Berlin. On that day, as the popular uprising developed in the GDR, the workforce of a steelworks set out on foot through West Berlin to East Berlin. Later, many of those involved were arrested. One of these is the protagonist of this comic, which Kitty Kahane has illustrated in a manner that borrows from the cartoonlike style of illustrators in Berlin in the 1920s. The events are embedded in a larger plot which takes place immediately after the fall of the Wall in Mit Unterstützung zahlreicher Archive haben drei Autoren das Geschehen in der nahe bei Berlin gelegenen Industrie ansiedlung Heringsdorf am 17. Juni 1953 rekonstruiert. Damals zog im Zuge des Volksaufstands in der DDR die Belegschaft eines Stahlwerks zu Fuß durch West- nach Ostberlin. Später wurden zahlreiche Beteiligte verhaftet. Einer von ihnen ist die zentrale Figur des Comics, den Kitty Kahane in einer Weise zeichnet, der an den cartoonesken Stil der Berliner Zeichner der Zwanzigerjahre angelehnt ist. Ein ge bet tet ist das Geschehen in eine Rahmenhandlung, die unmittelbar nach der Wende von 1989 spielt Stephan Katz, Max Goldt Katz and Goldt as well as the Berlin TV Tower as Seen by Someone who is too Lazy to Move his Cactus Away Katz und Goldt sowie der Berliner Fernsehturm aus der Sicht von jemandem, der zu faul ist, seinen Kaktus beiseite zu schieben 2012, HC, 88 pp., 4C, 24.00, Edition Moderne, , Rights available Max Goldt s narrations and Stephan Katz s illustrations always combine as mercilessly sharp observations of everyday life in Germany. In this volume the two men, who usually appear in their comics as alter egos of their own creators, have been largely substituted by a progression of protagonists who provide innocent commentaries on modern life, in short episodes. It is this apparent innocence which makes their astonishment at the world so subversive. Was Max Goldt erzählt und Stephan Katz zeichnet, ist immer eine gnadenlos genaue Beobachtung des deutschen Alltags. Das Männerpaar, das normalerweise als Alter Ego seiner Schöpfer in deren Comics auftritt, ist hier meist abgelöst durch wechselnde Protagonisten, die in kurzen Episoden unschuldige Kommentare zur Gegenwart abgeben und gerade diese angebliche Unschuld macht das Staunen über die Welt so subversiv. Reinhard Kleist The Boxer The True Story of Hertzko Haft Der Boxer Die wahre Geschichte des Hertzko Haft 2012, HC, 176 pp., 1C, 16.90, Carlsen Verlag, , Rights sold to: Denmark (Turbine forlaget), Great Britain (Metro Media Ltd.), Poland (Gildia Internet Services Sp. z.o.o.), Serbia (Vuk Markovix preduzentik), Spain (Castilian) (Norma Editorial), Belgium (Casterman), Brazil (Portuguese) (Editora 8inverso), Italy (Black Velvet Editrice) The moving story of a survivor of the concentration camps: The Polish Jew, Hertzko Haft, managed to survive thanks to his boxing skills. He then travels to America to become a professional boxer, whereupon he gets caught up in the shifting allegiances and business practices surrounding the fights and the betting, all of which is harder to comprehend than the brutal world of the German camps. Die bewegende Geschichte eines Überlebenden der Konzentrationslager: Der polnische Jude Hertzko Haft hat sich dank seiner Fähigkeiten als Boxer retten können, nun geht er nach Amerika, um dort ins Profiboxgeschäft einzusteigen. Prompt gerät er dort zwischen alle Fronten, und das Geschäfts gebaren der Kämpfe und die Wetten sind weniger zu durchschauen als die brutale Welt der deutschen Lager.

16 30 K K Verena Klinke (Text) Felix Mertikat (Illustrations) Steam Noir: Copperheart 3 Steam Noir: Das Kupferherz , HC, 64 pp., 4C, 16.80, Cross Cult, , Rights available The final part of this successful German steampunk trilogy brings events to their climax in the secretive world of Landsberg. Felix Mertikat has established himself as a rising star of the German comics scene, and in her second involvement as texter, Verena Klinke has improved still further. Der Abschluss der erfolgreichen deutschen Steampunk-Trilogie führt das Geschehen in der geheimnisvollen Welt von Landsberg auf den Höhepunkt. Felix Mertikat hat sich als ein Jungstar der deutschen Comiczeichnerszene etabliert, und seine Szenaristin Verena Klinke hat sich in ihrer zweiten Arbeit als Texterin noch einmal deutlich verbessert. Ralf König Antitype From Saul to Paul Antityp Vom Saulus zum Paulus 2010, HC, 160 pp., 4C, 16.95, Rowohlt Verlag, , Rights sold to: France (Editions Glénat), Italy (Baldini Castoldi), Spain (Ediciones La Cupula) Having dealt with Adam and Noah, to complete his trilogy about central figures in the Bible, Ralf König has now turned to the apostle Paul. He shows us the combative forefather of the church in all his contradictions as a fanatical Christian. In doing so, König takes his internationally famous cartoon style to new heights. Als Abschluss seiner Trilogie über zentrale Bibelfiguren wendet sich Ralf König nach Adam und Noah dem Apostel Paulus zu. Der kämpferische Begründer der Kirche wird in seiner ganzen Zwiespältigkeit als fanatischer Christ vorgeführt, wobei König seinen international berühmten Cartoon-Stil zu neuen Höhen führt. Jan Kottisch (Text) Tilo Richter (Illustrations) Flash Prussia Flash PreuSSen 2012, SC, 96 pp., 1C, 16.90, Mairisch Verlag, , Rights available A German superhero who calls himself Flash Prussia, and who has a far from untroubled relationship with his own role: In this nearly wordless comic, Jan Kottisch places the young man with superhuman powers in the inhuman surroundings of a rundown urban area of high-rise blocks, while Tilo Richter finds suitably ambivalent images. Ein deutscher Superheld. Deshalb nennt er sich Flash Preußen, und deshalb hat er auch alles andere als ein ungebrochenes Verhältnis zur eigenen Rolle. Jan Kottisch hat mit seiner fast wortlosen Comic ge schich te einen durch übermenschliche Kräfte ge schla genen jungen Mann in die unmenschli che Umgebung einer heruntergekom menen Plattenbausiedlung gesetzt, und Tilo Richter findet dazu die passenden ambivalenten Bilder.

17 32 K K Isabel Kreitz The Thing with Sorge Stalin s Spy in Tokyo Die Sache mit Sorge Stalins Spion in Tokio 2008, HC, 256 pp., 1C, 19.90, Carlsen Verlag, , Rights sold to: Spain (Castilian) (Ediciones La Cupula), Great Britain (Blank Slate Books Ltd.), Netherlands (Oog & Blik B.V.), Belgium (French) (Casterman), Italy (Black Velvet Editrice) Isabel Kreitz has reconstructed the story of the Russian spy, Richard Sorge, who in 1941 in Tokyo, betrayed the pending attack on the Soviet Union by the Wehrmacht. To present Japan, Kreitz uses meticulous pencil drawings, whose densely black-and-white character evokes old documentary images. Isabel Kreitz hat die Geschichte des russischen Spions Richard Sorge rekonstruiert, der 1941 in Tokio den bevorstehenden Angriff der Wehrmacht auf die Sowjetunion verriet. Ihre Darstellung Japans legt Kreitz in akribischen Bleistiftzeichnungen an, deren dichtes Schwarzweiß alte Bilddokumente evoziert. Isabel Kreitz Emil and the Detectives After the Book by Eric Kästner Emil und die Detektive nach dem Buch von Erich Kästner 2012, HC, 112 pp., 4C, 17.95, Dressler Verlag, , Rights sold to: Latvia (Zvaigzne ABC Publishers), Sweden (Epix Bokförlag) A stroke of genius by the graphic artist from Hamburg, who gives free play to her admiration for Kästner s original illustrator Walter Trier in her own comic adaptation. She manages admi rably to catch his style and thus also to capture the special colour of the story s period (the 1930s in Berlin). Ein Geniestreich der Hamburger Zeichnerin, die ihrer Bewunderung für den ursprünglichen Kästner-Illustrator Walter Trier in ihren eigenen Comicadaptionen freien Lauf lässt. Wie genau sie dessen Stil und damit auch das Lokal kolorit der Handlungs zeit (die Dreißigerjahre in Berlin) trifft, ist bemerkenswert Thomas Kriebaum Little Death kleiner Tod 2011, SC, 94 pp., 2C, 15.60, Luftschacht Verlag, , Rights sold to: Great Britain (Soaring Penguin Press) A silent comic, in which Death has a predilection for jokes and gets up to all sorts of mischief with humans. The macabre setting for each of the short episodes introduces their black humour, and the cute appearance of the mini messenger of death is the ideal narrative device to undermine the reader s expectations of a morbid comic strip. Ein stummer Comic, in dem ein zu allerlei Scherzen aufgelegter Tod sein Unwesen mit den Menschen treibt. Die makabre Ausgangslage der jeweils kurzen Episoden entfaltet einen schwarzen Humor, der im niedlichen Auftreten des kleinen Todesboten über das ideale erzählerische Element verfügt, um die Erwartungen an einen morbiden Comicstrip subtil zu unterlaufen. Olivier Kugler With the Elephant Doctor in Laos Mit dem Elefantendoktor in Laos 2013, HC, 4C, 48 pp., 19.80, Edition Moderne, , Rights available A prime example of an illustrated documentation, a genre which has yet to become established in the German-speaking countries. The illustrator Oliver Kugler was born in Three years ago he travelled to visit the employees of an elephant conservation organisation in Laos, who provide medical care for domesticated elephants that are still sometimes used as working animals. In a fascinating mixture of sketches and fully elaborated drawings, where the partial use of colours provides additional highlights, Kugler reports on everyday life in a country that is still largely unfamiliar. The book also includes explanations and photos that supplement the illustrations, without directly competing with them. Ein Musterbeispiel für das im deutschen Sprachraum immer noch nicht etablierte Genre des Reportagecomics. Der 1970 geborene Illustrator Olivier Kugler hat vor drei Jahren die Mitarbeiter einer Elefantenschutzorganisation besucht, die sich in Laos um die medizinische Versorgung der dort vereinzelt noch als Nutztiere eingesetzten Dickhäuter kümmert. In einer faszinierenden Mischung aus Skizze und ausgearbeiteter Zeichnung, die durch die lediglich ansatzweise Kolorierung noch zusätzlich akzentuiert wird, berichtet Kugler vom Alltag in einem weitgehend unbekannten Land. Abgerundet wird der Band durch Erläuterungen und Fotos, die das zuvor Gezeichnete ergänzen, ohne in unmittelbare Konkurrenz zu treten.

18 34 L L / M Ulli Lust (Illustrations) Marcel Beyer (Text) The Karnau Tapes Flughunde 2013, SC, 364 pp., 4C, 24.99, Suhrkamp Verlag, , Rights sold to: France (Ça et Là) Nicolas Mahler Alice in Sussex Freely Adapted from Lewis Carroll and H. C. Artmann frei nach Lewis Carroll und H. C. Artmann 2013, SC, 143 pp., 4C, 18.99, Suhrkamp Verlag, , Rights available Ulli Lust Today is the Last Day of the Rest of Your Life Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens 2009, SC, 464 pp., 2C, 29.95, Avant-Verlag, , Rights sold to: USA (Fantagraphics), France (Ça et Là), Italy (Coconino Press), Spain (Ediciones La Cupula), Norway (No Comprendo Press), Finland (Like), Sweden (Kolik förlag) Ulli and her friend, two young punks from Vienna, set out on a journey to Italy. In her autobiographical epic (almost 500 pages), Ulli Lust documents the disillusionment of her protagonist when faced with Italian society, which views girls merely as objects of lust. With the book, she also achieves a fascinating portrait of the 1980s. Die minderjährige Punkerin Ulli setzt sich mit ihrer Freundin aus Wien nach Italien ab. In ihrem autobiografisch grundierten Epos (fast fünfhundert Seiten) dokumentiert Ulli Lust die Enttäuschung ihrer Protagonistin angesichts einer italienischen Gesellschaft, die Mädchen nur als Lustobjekte sieht. Zugleich gelingt ihr ein faszinierendes Zeitporträt der Achtzigerjahre. Ulli Lust has turned Marcel Beyer s successful novel about an acoustics technician who gets to know the Goebbels family during the Third Reich, and who witnesses their death in May 1945, into a haunting and claustrophobic portrait of period and character that looks at the private infatuation. The atmosphere in the bunker beneath the Reich Chancellery is not only visible but also tangible, and the illustrator deals with the acoustic levels of Beyer s book in a virtuoso way. Aus Marcel Beyers Erfolgsroman über einen Tontechniker, der im Dritten Reich die Bekanntschaft der Familie Goebbels macht und deren Tod im Mai 1945 erlebt, macht Ulli Lust ein beklemmend eindringliches Zeitund Charakterbild über die Verblendung im Privaten. Die Atmosphäre im Bunker unter der Reichskanzlei wird nicht nur sicht-, sondern spürbar, und wie die Zeichnerin die akustische Ebene von Beyers Buch umsetzt, ist virtuos. Anyone looking for a straightforward adaptation of Alice in Wonderland will be disappointed, because Nicolas Mahler has taken as his model a later literary development of the story published 45 years ago by the Austrian avant-garde writer H. C. Artmann. But this combination, added to the ebullient imaginativeness of Mahler s illustrations, is easily able to match Lewis Carroll s wild fantasy. Wer eine geradlinige Alice im Wunderland -Adaption erwartet, wird enttäuscht sein, denn Nicolas Mahler hat als Vorlage bereits eine literarische Weiterentwicklung gewählt, die der avantgardistische österreichische Schriftsteller H. C. Artmann vor fünfundvierzig Jahren publiziert hat. Aber diese Mischung, verbunden mit dem überbordenden Einfallsreichtum von Mahlers Zeichnungen, ist der wilden Fantasie Lewis Carrolls mehr als angemessen.

19 36 M M Nicolas Mahler Old Masters Based on a Novel by Thomas Bernhard Alte Meister nach dem Roman von Thomas Bernhard 2011, SC, 158 pp., 4C, 18.99, Suhrkamp Verlag, , Rights sold to: Spain (Spanish world rights) (Sinsentido), China (Chinese simplex rights) (Horizon), France (L Apocalypse), Czech Republic (Archa) A magnificent adaptation of the world famous Austrian writer s final novel, which is set inside the Kunsthistorisches Museum Vienna. In his specifically minimalist drawing style, Bernhard s countryman, Nicolas Mahler, finds a fitting way to match the author s manic prose, with its compulsive repetitions. Thomas Bernhard s book becomes all the funnier. Eine grandiose Adaption des im Kunsthistorischen Muse um Wien spielenden letzten Romans des weltberühmten österreichischen Schriftstellers durch seinen Landsmann Nicolas Mahler, der für die manische Prosa Bernhards mit ihrem Wiederholungszwang eine kongeniale Umsetzung in seinem spezifisch reduzierten Zeichenstil findet. So wird Thomas Bernhards Buch noch komischer. Nicolas Mahler The Man Without Qualities Freely Adapted from Robert Musil Der Mann ohne Eigenschaften frei nach Robert Musil 2013, SC, 156 pp., 4C, 18.99, Suhrkamp Verlag, , Rights available From this classic novel, more than a thousand pages long, Mahler produces an almost wordless 140-page variation on the themes by Musil. The plot is not the centre of attention here, but rather the specific folly of the psychology of figures. It is no longer possible to talk of an adaptation; it is literary addition that Mahler is practising here. Aus einem mehr als tausendseitigen Romanklassiker macht Mahler eine fast wortlose hundertvierzigseitige Variation auf Themen von Musil. Dabei steht nicht die Handlung im Mittelpunkt, sondern der spezifische Aberwitz der Figurenpsychologie. Von Adaption kann man hier nicht mehr reden: Es ist Literaturaddition, was Mahler betreibt.

20 M 39 Marijpol Hermit Eremit 2013, SC, 216 pp., 1C, 19.95, Avant-Verlag, , Rights sold to: France (Atrabile) Sophia Martineck Chicken, Porn, Punch-ups Hühner, Porno, Schlägerei 2012, SC, 52 pp., 4C, 14.95, Avant-Verlag, , Rights available The illustrator from Hamburg, Marijpol, gives us a wicked satire. The ageing society is a thing of the past, everyone is old now. For this reason, the only child left is treated like a god, and the state offers luxury deals for the old-aged to drop out in otherwords, suicide options. One of these is super vised by Hermit, a man who s been racking his brains so much he has to hold his head together with a belt. It is to him, of all people, that the overly protected child flees, and from whom it learns what freedom is. Die Hamburger Zeichnerin Marijpol bietet eine böse Satire: Die alternde Gesellschaft ist Vergangenheit, alle sind jetzt alt. Des halb wird das einzige übrig gebliebene Kind wie eine Gottheit behandelt, und der Staat bietet den Greisen luxuriöse Ausstiegsan gebote, sprich: Freitodoptionen. Eine davon wird überwacht vom Eremiten, einem Mann, der sich so sehr den Kopf zerbricht, dass er ihn mit einem Gürtel zusammenhalten muss. Ausgerechnet zu ihm flüchtet das über be hütete Kind und lernt, was Freiheit ist. A highly unconventional portrait of a village, which is consciously free of any role models, but which cites examples in order to tell the story of how modern life is invading the snugness of provincial Germany. Sophia Martineck divides her book up into short episodes, each of which consists of largescale panels, beneath which can be found the text. This gives the story the character of a picture book rather than a comic. Ein höchst ungewöhnliches Dorfporträt, das bewusst kein konkretes Vorbild hat, sondern exemplarisch vom Einbruch moderner Lebensweisen in die provinzielle deutsche Gemüt lichkeit erzählt. Sophia Martineck untergliedert ihr Buch in kurze Episoden, die jeweils aus großen Panels bestehen, unter denen die Texte stehen. So bekommt die Geschichte eher Bilderbuchals Comiccharakter. 41 Alexis Martinez (Illustrations) Gunther Brodhecker (Text) The Journal of Ricardo Castillo Das Tagebuch des Ricardo Castillo 2013, HC, 1C, 48 pp., 20.00, Martinez & Brodhecker Verlag, , Rights available A comic in landscape format which gives the impression of a strip cartoon in instalments that could have been drawn by Hergé: strict ligne claire, classic adventure. But the thing that sets the newcomers Gunther Brodhecker and Alexis Martinez apart, is the amusing way they play with these clichés, while inserting a modern sceptic as the hero into 18th-century French Canada. Ein querformatiger Comic der daherkommt wie ein Fortsetzungsstrip, den Hergé hätte zeichnen können: strenge Ligne claire, klassisches Abenteuer. Doch was die beiden Debütanten Gunther Brodhecker und Alexis Martinez auszeichnet, ist ihr Witz mit diesen Klischees zu spielen und im französischsprachigen Kanada des 18. Jahrhunderts einen modernen Zweifler als Helden agieren zu lassen. 42 Michael Meier The Inferno Freely Adapted from Dante Alighieri s Divine Comedy Das Inferno frei nach Dante Alighieri 2012, SC, 136 pp., 1C, 19.00, Rotopolpress, , Rights available A modern version of the first part of Dante s Divine Comedy, in which several of the damned sinners have committed quite modern offences. Michael Meier has not only modernised Dante s Inferno, he has also moved the story forward in a highly intelligent way whereby the cosmic component plays a much larger role than the question of guilt and atonement. Eine moderne Version des ersten Teils von Dantes Göttlicher Komödie, in der sich etliche der verdammten Sünder recht moderne Vergehen haben zuschulden kommen lassen. Michael Meier hat aber Dantes Inferno nicht nur modernisiert, son dern auch auf hochintelligente Weise fortgeschrieben, wobei die kosmische Komponente eine weitaus größere Rolle spielt als die Frage nach Schuld und Sühne.

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Antje Damm Ist 7 viel? 44 Fragen für viele Antworten Moritz Verlag, Frankfurt am Main

Antje Damm Ist 7 viel? 44 Fragen für viele Antworten Moritz Verlag, Frankfurt am Main Deutsch Ist 7 viel? 44 Fragen für viele Antworten Moritz Verlag, Frankfurt am Main Was ist Glück? Lieben alle Mütter ihre Kinder? Wird es die Erde immer geben? Tut alt werden weh? Was denken Babys? Plant

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Ein Maulwurf kommt immer allein PDF

Ein Maulwurf kommt immer allein PDF Ein Maulwurf kommt immer allein PDF ==>Download: Ein Maulwurf kommt immer allein PDF ebook Ein Maulwurf kommt immer allein PDF - Are you searching for Ein Maulwurf kommt immer allein Books? Now, you will

Mehr

Schreiben auf Englisch

Schreiben auf Englisch Schreiben auf Englisch Folien zum Tutorium Internationalisierung Go West: Preparing for First Contacts with the Anglo- American Academic World Alexander Borrmann Historisches Institut Lehrstuhl für Spätmittelalter

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Technical Thermodynamics

Technical Thermodynamics Technical Thermodynamics Chapter 1: Introduction, some nomenclature, table of contents Prof. Dr.-Ing. habil. Egon Hassel University of Rostock, Germany Faculty of Mechanical Engineering and Ship Building

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche?

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? Oliver Koll Europanel, London 1 1 E-Commerce bei Lebensmitteln: (k)ein Markt? 2 E-Commerce-Modelle in der FMCG-Branche 3 Anregungen zur Gestaltung

Mehr

German Section 33 - Print activities

German Section 33 - Print activities No. 1 Finde die Wörter! Find the words! Taschenrechner calculator Kugelschreiber pen Bleistift pencil Heft exercise book Filzstift texta Radiergummi eraser Lineal ruler Ordner binder Spitzer sharpener

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Gastfamilienbogen Host Family Information

Gastfamilienbogen Host Family Information Gastfamilienbogen Host Family Information Bitte füllen Sie den Bogen möglichst auf englisch aus und senden ihn an die nebenstehende Adresse. Persönliche Daten Personal Information Familienname Family name

Mehr

EVERYTHING ABOUT FOOD

EVERYTHING ABOUT FOOD EVERYTHING ABOUT FOOD Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Englischunterricht erarbeitet von den Teilnehmern des Workshops Think big act locally der 49. BAG Tagung EVERYTHING ABOUT

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Linux Anwender-Security. Dr. Markus Tauber markus.tauber@ait.ac.at 26/04/2013

Linux Anwender-Security. Dr. Markus Tauber markus.tauber@ait.ac.at 26/04/2013 Linux Anwender-Security Dr. Markus Tauber markus.tauber@ait.ac.at 26/04/2013 Inhalt Benutzer(selbst)Schutz - für den interessierten Anwender Praktische Beispiele und Hintergründe (Wie & Warum) Basierend

Mehr

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH 2 Inhalt Was sind Dashboards? Die Bausteine Visio Services, der

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Kybernetik Das Kybernetische Modell

Kybernetik Das Kybernetische Modell Kybernetik Das Kybernetische Modell Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 05. 06. 2012 Das Modell Das Modell Was ist ein Modell? Ein Modell

Mehr

Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer

Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer Gliederung Einleitung Informations- und Wissensmanagement, Web 2.0 Erfolg von Blogs, Wikis & Co. Projekt

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along.

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along. We will learn: how to say hello and goodbye introducing yourself and others spelling numbers from 0 to 0 W-questions and answers: wer and wie? verb forms: sein and heißen Hallo, ich heiße! Hallo! Guten

Mehr

Offen PDF. EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt

Offen PDF. EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt E Books Dateiformate Offen PDF DjVu EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt tüt t Proprietär LIT In Verbindung mit Microsoft

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft?

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft? FAQ Online Shop 1. Wie kann ich Tickets im Online Shop kaufen? Legen Sie die Tickets für die Vorstellung Ihrer Wahl in den Warenkorb. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten an und gelangen durch

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Institutional Arbitration

Institutional Arbitration Institutional Arbitration Article-by-Article Commentary edited by Rolf A. Schütze with contributions by Christian Aschauer, Richard Happ, René-Alexander Hirth, Robert Hunter, Pierre A. Karrer, Thomas R.

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 10/21/2013 Searchmetrics Inc. 2013 Page 1 Gründer von Searchmetrics Ich liebe SEO und Search seit 2001 Informatik-Studium

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Vattenfall Europe Power Management. June 2015

Vattenfall Europe Power Management. June 2015 Vattenfall Europe Power Management June 2015 1 Vattenfall Europe Power Management June 2015 Vattenfall Europe Power Management GmbH Facts & Figures Traded volumes: ~ 370 TWh Strom ~ 26 TWh Gas ~ 2200 kt

Mehr