Fachbereich Sozialwesen. Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachbereich Sozialwesen. Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement"

Transkript

1 Fachbereich Sozialwesen Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement

2 (Informationsstand: Sommersemester 2013)

3 Der konsekutive Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement wird seit Wintersemester 2007/2008 als Fernstudiengang an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena angeboten. Die erfolgreiche Reakkreditierung fand im Sommersemester 2012 statt. Ziele des Studiums Der konsekutive Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement qualifiziert auf wissenschaftlicher Grundlage mit dem Ziel des Erwerbs vertiefter theoretischer Kenntnisse und praktischer Handlungskompetenzen für die verschiedenen Arbeitsfelder in Einrichtungen des Gesundheitswesens auf der Ebene des höheren Dienstes. Die Studierenden bestimmen in diesem stärker anwendungsorientierten Masterstudiengang durch die Wahl eines Schwerpunktes die Richtung ihrer beruflich-fachlichen Weiterentwicklung. Spezifische Ziele des Studiums im Schwerpunkt: Advanced Nursing Practice sind u.a.: Erkennen und Bewerten komplexer Pflegesituationen vor dem Hintergrund eines forschungsgeleiteten Pflegewissens und Entwicklung zielgruppenorientierter Lösungsschritte, Situationsgerechte Beratung, Schulung und Anleitung von Pflege- und Hilfebedürftigen sowie ihren Angehörigen zu besseren Gesundheitsresultaten. Initiierung gezielter Vermittlung individueller Umgangs- und Begleitmaßnahmen für Nutzer des Gesundheitswesens in komplexen und kritischen pflegerischen Veränderungsprozessen, Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Teamführung, Organisationsentwicklung, Entwicklung neuer Versorgungsansätze und Beteiligung an ethischen Fragestellungen, Professionalisierung des Pflegeberufs durch Gestaltung des Theorie-Praxis-Transfers, Mitwirkung bei der Personalentwicklung, z. B. im Bereich Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern in Gesundheitseinrichtungen und durch Beteiligung an gesundheitsplanerischen und -politischen Diskussionen. Casemanagement in Health Care sind u.a.: Lösung schwieriger und komplexer Problemstellungen im Rahmen der institutionellen und überinstitutionellen Patienten- oder Klientenfall- bzw. -fallgruppensteuerung (u. a. in Form des Case-, Care- oder Prozessmanagements) in der Praxis unter Anwendung von Forschungsmethoden, Initiierung und Durchführung von Koordination- und Kooperationsmodellen im Rahmen gesundheitspolitischer und rechtlicher Rahmen (Integrierte Versorgungskonzepte, Medizinische Versorgungszentren, korporative Kooperation, usw.), Entwicklung von erweiterten sozialen, ökonomischen, organisationstheoretischen, kommunikativen, arbeitswissenschaftlichen und juristischen Kompetenzen. Studienvoraussetzungen - ein Bachelor-, Magister- oder Diplomabschluss im Bereich Pflege, - die Gesamtnote des ersten akademischen Abschlusses muss mindestens gut (2,0) betragen, - Vorlage eines Schreibens, das die Motivation für das Masterstudium ausdrückt. Der Zugang zum Masterstudium richtet sich nach der Abschlussnote des ersten akademischen Abschlusses und der Darstellung der Studienmotivation. Die Bewerber erfüllen die fachspezifischen Anforderungen, wenn sie eine Gesamtpunktzahl von 70 oder mehr der 100 zu vergebenen Punkte in diesem Verfahren erreichen. In das Berechnungsverfahren werden folgende Merkmale einbezogen und anhand der genannten Punktzahl gewichtet:

4 1. Gewichtung der Abschlussnote des ersten akademischen Abschlusses zu insgesamt 60 %; entsprechend bis zu 60 Punkten gemäß der nachfolgenden Staffelung: bis 1,2 60 Punkte 1,3 1,5 50 Punkte 1,6 1,8 40 Punkte 1,9 2,0 30 Punkte 2. Die Darstellung der Motivation für das Masterstudium in schriftlicher Form (Umfang bis maximal 1500 Zeichen) zu insgesamt 40 % entsprechend bis zu 40 Punkten. Studienorganisation Der Studiengang ist als Fernstudiengang organisiert, der auch berufsbegleitend studierbar ist: Die Berufstätigkeit ist von Studierenden an das jeweilige Studienmodell (Kompakt- oder Teilzeitstudium) anzupassen. Das Studium gliedert sich in 1/3 Präsenz- und 2/3 Fernstudienanteile. Zu Beginn des Studiums wählen die Studierenden im Rahmen der kapazitären Möglichkeiten einen von zwei Schwerpunkten: Advanced Nursing Practice (ANP) oder Casemanagement in Health Care (CHC). Der Studiengang gliedert sich in a) die Pflichtmodule im Umfang von 75 ECTS-Punkten b) die Schwerpunktbereiche Advanced Nursing Practice (ANP) und Casemanagement in Health Care (CHC) im Umfang von je 45 ECTS-Punkten als Wahlpflichtmodule. In den Präsenzphasen werden die Studieninhalte insbesondere in Form von Seminaren und Übungen vermittelt. Die Lehrveranstaltungen werden als Pflichtveranstaltungen durchgeführt. Die Fernstudienanteile finden als Selbststudium unter Einbeziehung separater Fernstudienmaterialien (Studienbriefe, multimediale Lernprogramme, etc.) statt. Die Studienmaterialien sind kursartig aufgebaut und entsprechen in Inhalt und Umfang Vorlesungen eines Präsenzstudiums. Erwerb und Bearbeitung der Studienmaterialien sind für das Absolvieren des Studiums eine grundsätzliche Voraussetzung. Für den Austausch der Studierenden untereinander wird eine Internetplattform bereitgestellt. Der studentische Arbeitsaufwand (Workload) für eine Lehrveranstaltung ist als zeitliche Empfehlung vorgegeben. Die Zeit für das Selbststudium übersteigt dabei die Präsenzzeiten deutlich. Das Selbststudium wird durch Aufgabenstellungen der Lehrenden und durch ihre Betreuung begleitet. Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums werden ECTS und der akademische Grad Master of Science erworben. Die Studienverlaufspläne für das Kompakt- und Teilzeitstudium befinden sind in Anlage I und II. Tätigkeitsfelder Absolventen des Studienschwerpunktes Advanced Nursing Practice: Führungspositionen in pflegerischen Arbeitsfeldern Pflegeexperten für komplexe Pflegesituationen Pflegeberatung 1 ein Credit entspricht einem Arbeitsaufwand von ca. 30 Stunden

5 Pflegebegutachtung Funktionen mit pflegewissenschaftlichem Schwerpunkt Pflegewissenschaftliche Lehr- und Forschungsaufgaben im Hochschulbereich Fort- und Weiterbildung im pflegefachpraktischen Bereich Absolventen des Studienschwerpunktes Casemanagement in Health Care: Führungsaufgaben in pflegerischen Arbeitsfeldern Case- oder Caremanagement in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, Sanitätshäusern und dem Pharmasektor Institutionelle Fallgruppensteuerung Pflegemanagementbezogenen Lehr- und Forschungsaufgaben im Hochschulbereich Fort- und Weiterbildung im Pflegemanagement Kosten Dieses Studium ist ein konsekutives Studium. Dafür werden in Thüringen gegenwärtig noch keine Studiengebühren erhoben. Bitte beachten Sie aber die Hinweise zu Langzeitstudien-gebühren unter Studenten im Fernstudium unterliegen nicht der Beitragspflicht nach dem Thüringer Studentenwerksgesetz, das heißt der Semesterbeitrag entfällt. Einmalig zum Beginn des Studiums fallen 15 für die Thoska-Karte (elektronischer Studentenausweis) an. Kosten für Studienmaterialien: 300 pro Semester Weiterhin müssen Sie Fahrt- und Übernachtungskosten zu den Präsenzveranstaltungen in Jena berücksichtigen. Bewerbung Immatrikuliert wird ausschließlich zum Sommersemester. Bewerbungszeitraum: Das online-bewerbungsportal ist mit Beginn der Bewerbungsfrist unter freigeschaltet. Informationen Ausführliche Informationen zum Studiengang : Studiengangsleiter: Prof. Dr. Stephan Dorschner ( Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena Fachbereich Sozialwesen Postfach Jena Die Fachhochschule veranstaltet jährlich im Zeitraum Februar-April einen Hochschulinformationstag. Der jeweils aktuelle Termin wird auf den Internetseiten der Fachhochschule bekannt gegeben.

6 Anlage I Studienverlaufsplan Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement --Schwerpunkt Advanced Nursing Practice Kompaktstudium 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester Pflegeforschung I Teil 1 Pflegeforschung I Teil 2 SW Internationale SW Masterarbeit Teil 1 SW Masterarbeit Teil 2 Entwicklungen Credits: 10 (1.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 5 Credits: 25 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 25 (5.Sem. 20 Credits) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 40 / NK 20) SWS: 1,1 (K 16) SWS: 0,55 (K 8) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): h zur Anfertigung 592 h zur Anfertigung PL: Hausarbeit PL: Statistik-Testat PL: Hausarbeit PL: Masterarbeit +Kolloquium SW Casemanagement I SW Projekt Teil 1 SW Projekt Teil 2 SW Projekt Teil 2 Credits: 10 Credits: 15 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (4.Sem. 5 Credits) SWS: 6,7 (K 48 / NK 52 SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) Fernstudium (h): 200 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Klausur o. Referat SW Advanced Nursing Practice I Teil 1 SW Advanced Nursing Practice I Teil 2 SW Advanced Nursing Practice II Teil 1 PL: Projektpräsentation u.-bericht SW Clinical Assessment - Teil 1 SW Clinical Assessment - Teil 2 Credits: 10 (1.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (7.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Referat (unbenotet) PL: Referat PL: Posterpräsentation SW Pflegeforschung II Teil 1 SW Pflegeforschung II Teil 2 SW Advanced Nursing Practice II Teil 2 Credits: 10(2.Sem. 5 Credits) Credits:10 ( 3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (4. Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35(K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 SW Rechtliche Aspekte von ANP PL: Klausur o. alternative PL SW Advanced Nursing Practice III Teil 1 PL: Hausarbeit SW Advanced Nursing Practice III Teil 2 Credits: 5 Credits:10 ( 3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 ( 4.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Klausur PL: Hausarbeit PL: mündliche Prüfung Credits Präsenztage 6/6 6/6 5/5/5 6/6 3 Prüfungen

7 K: Kontaktzeit (h) = Präsenzstunden NK: Nicht-Kontaktzeit (h) = Vorbereitungszeit Präsenztage Fernstudium: ist angeleitetes Selbststudium mit Studienmaterial und e-learning-anteilen PL: Prüfungsleistung * Präsenzwoche findet im Ausland statt

8 Anlage II Studienverlaufsplan Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement --Schwerpunkt Advanced Nursing Practice Teilzeitstudium 1.-5.Semester 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester Pflegeforschung I Teil 1 Pflegeforschung I Teil 2 SW Advanced Nursing Practice I Teil 1 SW Advanced Nursing Practice I Teil 2 SW Advanced Nursing Practice II Teil 1 Credits: 10 (1.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (5. Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35(K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Hausarbeit PL: Statistik-Testat PL: Referat (unbenotet) PL: Referat PL: Hausarbeit SW Casemanagement I SW Projekt Teil 1 SW Projekt Teil 2 SW Projekt Teil 2 SW Internationale Entwicklungen Credits: 10 Credits: 15 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 5 SWS: 6,7 (K 48 / NK 52) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 40 / NK 20) Fernstudium (h): 200 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 90 PL: Klausur o. Referat PL: Projektpräsentation u.-bericht PL: Hausarbeit SW Pflegeforschung II Teil 1 Credits: 10(4.Sem. 5 Credits) SW Pflegeforschung II Teil 2 Credits:10 ( 3.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Klausur o. alternative PL Credits Präsenztage Prüfungen

9 Anlage II - Studienverlaufsplan Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement --Schwerpunkt Advanced Nursing Practice Teilzeitstudium 6.-9.Semester 6. Semester 7. Semester 8. Semester 9. Semester SW Advanced Nursing Practice II Teil 2 SW Advanced Nursing Practice III Teil 1 SW Advanced Nursing Practice III Teil 2 SW Masterarbeit Teil 2 Credits: 10 (6.Sem. 5 Credits) Credits:10 ( 7.Sem. 5 Credits) Credits: 10 ( 8.Sem. 5 Credits) Credits: 25 (9.Sem. 20 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 0,55 (K 8) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): h zur Anfertigung PL: Klausur o. Referat PL: Hausarbeit PL: mündliche Prüfung PL: Masterarbeit +Kolloquium SW Clinical Assessment SW Clinical Assessment - SW Masterarbeit Teil 1 - Teil 1 Teil 2 Credits: 10 (6.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (7.Sem. 5 Credits) Credits: 25 (8.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 26) SWS: 1,1 (K 16) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): h zur Anfertigung SW Rechtliche Aspekte von ANP Credits: 5 SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) Fernstudium (h): 100 PL: Klausur PL: Posterpräsentation Credits Präsenztage Prüfungen

10 Anlage III Studienverlaufsplan Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement --Schwerpunkt Casemanagement Health Care Kompaktstudium 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester Pflegeforschung I Teil 1 Pflegeforschung I Teil 2 SW Internationale SW Masterarbeit Teil 1 SW Masterarbeit Teil 2 Entwicklungen Credits: 10 (1.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 5 Credits: 25 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 25 (5.Sem. 20 Credits) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 40 / NK 20) SWS: 1,1 (K 16) SWS: 0,55 (K 8) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): h zur Anfertigung 592 h zur Anfertigung PL: Hausarbeit PL: Statistik-Testat PL: Hausarbeit PL: Masterarbeit +Kolloquium SW Casemanagement I SW Projekt Teil 1 SW Projekt Teil 2 SW Projekt Teil 2 Credits: 10 Credits: 15 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (4.Sem. 5 Credits) SWS: 6,7 (K 48 / NK 52 SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) Fernstudium (h): 200 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Klausur o. Referat SW Change- u. Kooperationsmanagement Recht - Teil 1 SW Change- u. Kooperationsmanagement Recht - Teil 2 SW Nursing Administration Teil 1 PL: Projektpräsentation u.-bericht SW Clinical Assessment - Teil 1 SW Clinical Assessment - Teil 2 Credits: 10 (1.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (7.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: PL: Klausur PL: Posterpräsentation SW Coaching und Führung SW Klienten- u. patientenbezogene Gesprächsführung SW Nursing Administration Teil 2 Credits: 10(2.Sem. 5 Credits) Credits:10 ( 3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (4. Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35(K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Klausur PL: Hausarbeit PL: Referat SW Sozialpsychiatrie/ Sozialpsychiatrische Beratung SW Casemanagement II Hilfspläne Teil 1 SW Casemanagement II Hilfspläne Teil 2 Credits: 5 Credits:10 ( 3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 ( 4.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Referat PL: Klausur Credits Präsenztage 6/6 6/6 5/5/5 6/6 3 Prüfungen

11 K: Kontaktzeit (h) = Präsenzstunden NK: Nicht-Kontaktzeit (h) = Vorbereitungszeit Präsenztage Fernstudium: ist angeleitetes Selbststudium mit Studienmaterial und e-learning-anteilen PL: Prüfungsleistung * Präsenzwoche findet im Ausland statt

12 Anlage IV Studienverlaufsplan Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement --Schwerpunkt Casemanagement Health Care -- Teilzeitstudium 1.-5.Semester 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester Pflegeforschung I Teil 1 Pflegeforschung I Teil 2 SW Change- u. Kooperationsmanagement Recht - Teil 1 SW Change- u. Kooperationsmanagement Recht - Teil 2 SW Internationale Entwicklungen Credits: 10 (1.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 5 SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 3,35 (K 40 / NK 20) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 90 PL: Hausarbeit PL: Statistik-Testat PL: Klausur PL: Hausarbeit SW Casemanagement I SW Projekt Teil 1 SW Projekt Teil 2 SW Projekt Teil 2 SW Nursing Administration Teil 1 Credits: 10 Credits: 15 (2.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (3.Sem. 5 Credits) Credits: 15 (4.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (5.Sem. 5 Credits) SWS: 6,7 (K 48 / NK 52) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) Fernstudium (h): 200 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Klausur o. Referat PL: Projektpräsentation u.-bericht SW Coaching und Führung SW Klienten- u. patientenbezogene Gesprächsführung Credits: 10(4.Sem. 5 Credits) Credits:10 (5.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 PL: Klausur PL: Hausarbeit Credits Präsenztage Prüfungen

13 Anlage IV Studienverlaufsplan Masterstudiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement --Schwerpunkt Casemanagement Health Care -- Teilzeitstudium 6.-9.Semester 6. Semester 7. Semester 8. Semester 9. Semester SW Sozialpsychiatrie/ Sozialpsychiatrische Beratung SW Casemanagement II Hilfspläne Teil 1 SW Masterarbeit Teil 1 SW Masterarbeit Teil 2 Credits: 5 Credits:10 ( 7.Sem. 5 Credits) Credits: 25 (8.Sem. 5 Credits) Credits: 25 (9.Sem. 20 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) SWS: 1,1 (K 16) SWS: 0,55 (K 8) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): h zur Anfertigung 592 h zur Anfertigung PL: Referat SW Clinical Assessment SW Clinical Assessment - SW Casemanagement II - Teil 1 Teil 2 Hilfspläne Teil 2 Credits: 10 (6.Sem. 5 Credits) Credits: 10 (7.Sem. 5 Credits) Credits: 10 ( 8.Sem. 5 Credits) SWS: 3,35 (K 16 / NK 34) SWS: 3,35 (K 16 / NK 26) SWS: 3,35 (K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 Fernstudium (h): 100 SW Nursing Administration Teil 2 Credits: 10 (6. Sem. 5 Credits) SWS: 3,35(K 24 / NK 26) Fernstudium (h): 100 PL: Referat PL: Posterpräsentation PL: Klausur PL: Masterarbeit +Kolloquium Credits Präsenztage Prüfungen

14

Haus 1 Haus 2 Haus 3 Haus 4 Haus 5

Haus 1 Haus 2 Haus 3 Haus 4 Haus 5 Zulassungsvoraussetzungen Bachelor-, Magister- oder Diplomabschluss im Bereich Pflege die Gesamtnote des Abschlusses muss mindestens gut (2,0) betragen ein Motivationsschreiben Immatrikuliert wird jährlich

Mehr

Masterstudiengang mit Schwerpunkt ANP an der Fachhochschule Jena

Masterstudiengang mit Schwerpunkt ANP an der Fachhochschule Jena 1. Kongress APN & ANP 27./ 28. Mai Masterstudiengang mit Schwerpunkt ANP an der Fachhochschule Jena Henrike Köber Pflegedienstleitung eines ambulanten Pflegedienstes Studentin im Masterstudiengang Gliederung

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena

Studienordnung für den Masterstudiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena Gemäß 3 Abs.1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG) in

Mehr

Fachbereich Gesundheit und Pflege. Bachelorstudiengang Pflege/ Pflegeleitung

Fachbereich Gesundheit und Pflege. Bachelorstudiengang Pflege/ Pflegeleitung Fachbereich Gesundheit und Bachelorstudiengang / leitung (Informationsstand: Wintersemester 2014/15) Der Bachelorstudiengang /leitung wird seit Wintersemester 2007/2008 als Fernstudiengang an der Ernst-Abbe-Hochschule

Mehr

Ziele des Studiums. Dauer und Gliederung des Studiums

Ziele des Studiums. Dauer und Gliederung des Studiums Der seit Wintersemester 2007/2008 angebotene Bachelorstudiengang Pflege/Pflegeleitung findet ab diesem Wintersemester in veränderter Form statt. Die wesentlichen Änderungen (Studiendauer und Modulbezeichnungen)

Mehr

(2) Diese Studienordnung gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 immatrikuliert werden.

(2) Diese Studienordnung gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 immatrikuliert werden. Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflege/ Pflegeleitung an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena Gemäß 3 Abs.1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG) in der Fassung

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen. XI/2010 05.

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen. XI/2010 05. Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen XI/2010 05. Oktober 2010 Beschlossen vom Akademischen Senat am 26. August 2010 Bestätigt

Mehr

Besonderer Teil. der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang. Medizinisches Informationsmanagement (MMI)

Besonderer Teil. der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang. Medizinisches Informationsmanagement (MMI) Nr. 02/205 vom 04.02.205 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Medizinisches Informationsmanagement (MMI) mit dem Abschluss Master of Arts in der Fakultät III - Medien, Information

Mehr

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen Studienplan für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern Vom 23.

Mehr

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen Studienordnung für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen vom 12. April 2007 in der Fassung vom 01. September 2008 Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Mehr

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) Fakultät für Ingenieurwissenschaften Anlage zur Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Weiterbildungs- Master-Studiengang Sicherheitsmanagement Institut

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

1 Studienziel, akademischer Grad

1 Studienziel, akademischer Grad Prüfungsordnung der Fachbereiche Oecotrophologie sowie Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda University of Applied Sciences für den Vollzeit- oder berufsbegleitenden Master-Studiengang Public Health

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen der Fachhochschule Potsdam

Amtliche Bekanntmachungen der Fachhochschule Potsdam Amtliche Bekanntmachungen der Fachhochschule Potsdam Nummer 224 Potsdam, 11.07.2013 Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden, Archivwissenschaft. Herausgeber: Präsident der Fachhochschule Potsdam

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Berufsbegleitender Studiengang

Berufsbegleitender Studiengang STUDIUM B I L D U N G & B E R A T U N G B E T H E L Berufsbegleitender Studiengang > Bildung im Gesundheitswesen / Fachrichtung Pflege MASTER Start Sommersemester 2015 F a c h b e r e i c h P f l e g e

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig 27/31 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig Vom 8. April 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Bochum Halle Hannover Mainz

Bochum Halle Hannover Mainz Name der Hochschule/ des Instituts/ des Fachbereichs Hochschule für Gesundheit, Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut

Mehr

Studienordnung. berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Frühpädagogik Leitung/Management

Studienordnung. berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Frühpädagogik Leitung/Management Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) University of Applied Sciences Studienordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Frühpädagogik Leitung/Management an der Hochschule

Mehr

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08)

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Inhalt 1 Geltungsbereich... 1 2 Studien ziel... 1 3 Zulassung... 2 4 Empfohlene Vorkenntnisse...

Mehr

Masterstudiengang Informatik

Masterstudiengang Informatik Masterstudiengang Informatik Studienordnung Universität zu Lübeck Seite 1 von 5 Studienordnung (Satzung) für Studierende des Masterstudienganges Informatik an der Universität zu Lübeck mit dem Abschluss

Mehr

Informationen zum Mastertudiengang. Psychosoziale Beratung und Therapie (MaBeTh)

Informationen zum Mastertudiengang. Psychosoziale Beratung und Therapie (MaBeTh) Informationen zum Mastertudiengang Psychosoziale Beratung und Therapie (MaBeTh) Allgemeines MaBeTh ist ein berufsbegleitendes Teilzeitstudium im Blended- Learning Format. Die Regelstudienzeit beträgt 5

Mehr

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Anlage Master-Weiterbildungsstudiengang Labor- und Qualitätsmanagement zur ASPO 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

Mehr

Soziale Arbeit Voll- und Teilzeit (B.A.)

Soziale Arbeit Voll- und Teilzeit (B.A.) Soziale Arbeit Voll- und Teilzeit (B.A.) (im Genehmigungsprozess) Ab dem kommenden Wintersemester 2016/17 bieten wir an der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf vorbehaltlich der erfolgreichen Genehmigung

Mehr

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Studienordnung für den Weiterbildenden Studiengang Environmental Engineering and Management mit dem Abschluss Master of Science Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Nr. 2/2012 vom 29.2.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 13 von 25

Nr. 2/2012 vom 29.2.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 13 von 25 Nr. 2/2012 vom 29.2.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 13 von 25 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Unternehmensentwicklung (MBP) mit dem Abschluss Master of

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Wernigerode. Herausgeber: Der Rektor Nr.

Amtliches Mitteilungsblatt. der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Wernigerode. Herausgeber: Der Rektor Nr. Amtliches Mitteilungsblatt der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Wernigerode Herausgeber: Der Rektor Nr. /2010 Wernigerode, 25. Juni 2010 Herausgeber: Redaktion: Hochschule

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Human Resources Management

Human Resources Management Fakultät Wirtschaftswissenschaften Studienordnung für den Masterstudiengang Human Resources Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden University of Applied Sciences Vom 8. Juli 2015

Mehr

FAKULTÄT WIRTSCHAFT ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFTEN (B.A.)*

FAKULTÄT WIRTSCHAFT ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFTEN (B.A.)* FAKULTÄT WIRTSCHAFT ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFTEN (B.A.)* Für beruflich qualifizierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen Altenpfleger/-innen BERUFSBEGLEITEND

Mehr

Master Nonprofit-Management und Public Governance

Master Nonprofit-Management und Public Governance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Master Nonprofit-Management und Public Governance akkreditiert durch Nonprofit-Management

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Studienprogramm. Inhalt. Methoden. » Ökonomie» Organisationslehre» Managementlehre. » Theorie-Praxis-Transfer» Internationalität» Moderne Lernformen

Studienprogramm. Inhalt. Methoden. » Ökonomie» Organisationslehre» Managementlehre. » Theorie-Praxis-Transfer» Internationalität» Moderne Lernformen Einführung Wettbewerb und Marktorientierung sind Schlüsselentwicklungen in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft. Gleichzeitig hat dieser Wirtschaftszweig hohe gesellschaftliche und ethische Kraft. Exzellent

Mehr

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Rechtspflege Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Fernstudiengang Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Hochschule

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang General Management Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena 29. November 2011 Studienordnung für den Masterstudiengang General Management 2 Gemäß 3 Abs.

Mehr

AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT

AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT NR. 08/2015 11.03.2015 2. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung (StPO) für den berufsbegleitenden internetbasierten Fernstudiengang Bachelor of Arts Soziale

Mehr

4.17.07/A13. Inhalt. Anlage 1: Beispielstudienplan Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan

4.17.07/A13. Inhalt. Anlage 1: Beispielstudienplan Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan Fachprüfungsordnung für das Nebenfach Betriebliche Personal- und Organisationsentwicklung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel für die Studiengänge der Berufspädagogik und

Mehr

Pflegewissenschaft (berufsbegleitend), Pflegemanagement (berufsbegleitend),

Pflegewissenschaft (berufsbegleitend), Pflegemanagement (berufsbegleitend), Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Bachelorprogramme Betriebswirtschaft und Management, Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen, Internationale Betriebswirtschaft und

Mehr

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Präsentation des Studiengangs Heike Roletscheck, Diplom Sozialpädagogin (FH) Studiengangsassistentin/Praxisreferentin

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 525 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 30. September 2015 Nr. 67 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Systems Engineering

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Studienvoraussetzungen

1 Geltungsbereich. 2 Studienvoraussetzungen Studienordnung der Philosophischen Fakultät für den Studiengang Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement mit dem Abschluss Master of Arts Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs.

Mehr

Studienordnung. Masterstudiengang Bauingenieurwesen

Studienordnung. Masterstudiengang Bauingenieurwesen Rechtsbereinigte Lesefassung der Studienordnung für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) (StudO-BIM) vom 31. Juli 2007 nach der 1. Änderungssatzung

Mehr

SeIT_SINCE 1848. Master-Studium

SeIT_SINCE 1848. Master-Studium SeIT_SINCE 1848 Master-Studium Physiotherapie: THERAPIEWISSENSCHAFT ERGOTHERAPIE: THERAPIEWISSENSCHAFT LOGOPÄDIE: THERAPIEWISSENSCHAFT PFLEGE: THERAPIEWISSENSCHAFT Hochschule Fresenius Unsere Tradition

Mehr

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie bekannt gemacht, wie er sich aus

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie bekannt gemacht, wie er sich aus Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie bekannt gemacht, wie er sich aus - der Fassung der Ordnung vom 9. Februar 2011 (Brem.ABl. S. 531) und

Mehr

3. Münchner Karrieretag Pflege Pflegewissenschaftliche Karrierewege. Prof. Dr. Christine Boldt München, 9. Mai 2014

3. Münchner Karrieretag Pflege Pflegewissenschaftliche Karrierewege. Prof. Dr. Christine Boldt München, 9. Mai 2014 3. Münchner Karrieretag Pflege liche Karrierewege München, Agenda I. Einleitung liche Karrierewege - Die mehrphasige Studienstruktur im Bologna-Prozess Blick über die Ländergrenzen hinweg Auswirkungen

Mehr

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Bewerbung für das Wintersemester 2015/201 bis 1. Septmber 2015 Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Grundlegende Ziele des Studiengangs Im Masterstudium

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 15. Juli 2013

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 15. Juli 2013 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 1. Juli 2013 Lesefassung vom 22. Dezember 201 (nach 7. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 32

Mehr

Care Business Management

Care Business Management Bachelor of Arts Care Business Management Betriebswirtschaft in ambulanten und stationären Kranken- und Pflegeeinrichtungen - mit Hinweisen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester Weiterbildendes Studium

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time)

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Stand: 01. April 2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit 19 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9 des

Mehr

Amtsblatt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Landshut. Jahrgang: 2007 Laufende Nr.: 166-6

Amtsblatt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Landshut. Jahrgang: 2007 Laufende Nr.: 166-6 Amtsblatt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Landshut Jahrgang: 2007 Laufende Nr.: 166-6 Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Informatik an der Fachhochschule

Mehr

Master Informatik (M.Sc.)

Master Informatik (M.Sc.) Master Informatik (M.Sc.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/master-informatik Intensivstudium mit Erfolg Das Studienkonzept Berufsintegriertes

Mehr

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum#

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum# Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund

Mehr

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Basisinformationen zum Studiengang Akademischer Grad: Regelstudienzeit: Leistungsumfang: Studienform: Studiengebühren:

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

Medbo Bezirksklinikum Regensburg Institut für Bildung und Personalentwicklung (IBP) Pflegewissenschaft trifft Pflegepraxis 25.11.

Medbo Bezirksklinikum Regensburg Institut für Bildung und Personalentwicklung (IBP) Pflegewissenschaft trifft Pflegepraxis 25.11. Medbo Bezirksklinikum Regensburg Institut für Bildung und Personalentwicklung (IBP) Pflegewissenschaft trifft Pflegepraxis 25.11.2014 ANP studieren und dann? Erste Praxiserfahrungen von AbsolventInnen

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Therapeutische Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordhausen

Studienordnung für den Masterstudiengang Therapeutische Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordhausen Studienordnung für den Masterstudiengang Therapeutische Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordhausen Gemäß 3 Abs. 1 i. V. m. 34 Abs. 3 des Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation

Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation vom 4. Februar 2003 in der Fassung vom 6. Juli 2005 Inhaltsverzeichnis Präambel I. Allgemeines 1 Geltungsbereich 2

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für den Master-Teilstudiengang Bautechnik der Lehramtsstudiengänge der Universität Hamburg

Fachspezifische Bestimmungen für den Master-Teilstudiengang Bautechnik der Lehramtsstudiengänge der Universität Hamburg Fachspezifische Bestimmungen für den Master-Teilstudiengang Bautechnik der Lehramtsstudiengänge der Universität Hamburg Vom 06. April 2011 Das Präsidium der Technischen Universität Hamburg-Harburg hat

Mehr

Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft Modulhandbuch, Master NDL, LUH, Stand: 04.04.2014 1 Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft Das Lehrangebot gliedert sich in die folgenden Module, die bezüglich fachwissenschaftlicher

Mehr

Studienordnung. für den Virtuellen Weiterbildungsstudiengang. Wirtschaftsinformatik (VAWi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Studienordnung. für den Virtuellen Weiterbildungsstudiengang. Wirtschaftsinformatik (VAWi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Studienordnung für den Virtuellen Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 31. März 2008 (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2008/2008-70.pdf)

Mehr

37/26. Universität Leipzig Medizinische Fakultät. Vom 25. November 2010

37/26. Universität Leipzig Medizinische Fakultät. Vom 25. November 2010 37/26 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Studienordnung für den Weiterbildungsstudiengang Master of Science in Clinical Research and Translational Medicine (M.Sc. Clinical Research) an der Universität

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 15. Juli 2013

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 15. Juli 2013 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 15. Juli 2013 Lesefassung vom 22. Dezember 2015 (nach 7. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit

Mehr

Altenpflege und Management (B.A.)

Altenpflege und Management (B.A.) Altenpflege und Management (B.A.) berufsbegleitend Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Altenpflege und Management (B.A.) berufsbegleitend PROFIL Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Altenpflege

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Studienordnung für den Masterstudiengang Law and Economics an der Universität Bayreuth (LLMSO) Vom 20. Juni 2008

Mehr

Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.)

Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) Vom 9. August 005 (Amtliche Bekanntmachungen Jg., Nr., S. 9 9), in der Fassung vom. September 0 (Amtliche Bekanntmachungen Jg., Nr. 8, S. 58 58) Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.)

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften. Studienordnung. für den Masterstudiengang

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften. Studienordnung. für den Masterstudiengang OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften Studienordnung für den Masterstudiengang Medienbildung Visuelle Kultur und Kommunikation vom 4.4.2007

Mehr

Studienplan. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Nebenfach Sinologie

Studienplan. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Nebenfach Sinologie Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Orientalisches Seminar Studienplan Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Nebenfach Sinologie Stand: 05.02.2007 Grundlage: Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

Studienplan zum Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen

Studienplan zum Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen Studienplan für das weiterbildende Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern und der Medizinischen

Mehr

Prüfungsordnung für den weiterbildenden Master Studiengang International Health der Charité Universitätsmedizin Berlin

Prüfungsordnung für den weiterbildenden Master Studiengang International Health der Charité Universitätsmedizin Berlin Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang International Health Prüfungsordnung für den weiterbildenden Master Studiengang International Health der Charité Universitätsmedizin Berlin Der

Mehr

Anwendbarkeit des Allgemeinen Teils der Prüfungsordnung

Anwendbarkeit des Allgemeinen Teils der Prüfungsordnung Besonderer Teil der rüfungsordnung für den konsekutiven, berufsbegleitenden Teilzeit-Master-Studiengang Bildungswissenschaften und Management für flege- und Gesundheitsberufe (MGB) mit dem Abschluss Master

Mehr

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 21 vom 05.08.2015, Seite 170-175

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 21 vom 05.08.2015, Seite 170-175 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 21 vom 05.08.2015, Seite 170-175 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Aktuarwissenschaften

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Berufsbegleitender Weiterbildungs-Master-Studiengang Konstruktionsbionik

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Germanistik im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom XX.XX.

Studienordnung für den Studiengang Germanistik im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom XX.XX. Studienordnung für den Studiengang Germanistik im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom XX.XX.XXXX Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 86 Abs. 1 des Gesetzes

Mehr

Der duale Studiengang Health Care Studies mit dem Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.)

Der duale Studiengang Health Care Studies mit dem Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) Fachbereich Gesundheit und Pflege Der duale Studiengang Health Care Studies mit dem Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) - Ergotherapie - Logopädie - Physiotherapie - Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflege

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut vom... Aufgrund von Art. 13, Art 58 Abs. 1, Art. 61, Art. 66, Art

Mehr

Ausgabe 22 03.11.2015. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht:

Ausgabe 22 03.11.2015. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht: Ausgabe 22 03.11.2015 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2: Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT in Kooperation mit MACQUARIE UNIVERSITY SYDNEY (AUSTRALIA) DIVISION OF ECONOMICS AND FINANCIAL STUDIES Studienordnung für den

Mehr

25.08.2015 Nummer 411

25.08.2015 Nummer 411 AMTLICHE MITTEILUNGEN Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Verkündungsblatt der Hochschule Düsseldorf H$0 NR. 411 Das Verkündungsblatt der Hochschule Herausgeberin: Die Präsidentin 25.08.2015

Mehr

2 Zugangsvoraussetzungen (1) Der Zugang zum Studium setzt voraus:

2 Zugangsvoraussetzungen (1) Der Zugang zum Studium setzt voraus: Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Internationales Marketing Management (IMM) Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 29.02.2012 Präambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats

Mehr

Neue Studienstrukturen an der TU Braunschweig: Bachelor- und Masterstudiengänge

Neue Studienstrukturen an der TU Braunschweig: Bachelor- und Masterstudiengänge Technische Universität Carolo - Wilhelmina zu Braunschweig Neue Studienstrukturen an der : Bachelor- und Masterstudiengänge Gliederung des Vortrags: I. Der Bologna-Prozess II. Bologna-Prozess an den Hochschulen

Mehr

für den Master-Studiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung der Hochschule Neubrandenburg - University of Applied Sciences -

für den Master-Studiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung der Hochschule Neubrandenburg - University of Applied Sciences - STUDIENORDNUNG für den Master-Studiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung der Hochschule Neubrandenburg - University of Applied Sciences - Vom 08. Mai 2008 Aufgrund des 2 Absatz 1 in Verbindung

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

a m t l i c h e M i t t e i l u n g e n NR. 452

a m t l i c h e M i t t e i l u n g e n NR. 452 a m t l i c h e M i t t e i l u n g e n Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences hsd Verkündungsblatt der Hochschule Düsseldorf NR. 452 Das Verkündungsblatt der Hochschule 10.05.2016 Herausgeberin:

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (Satzung) der AKAD Hochschule Stuttgart staatlich anerkannt für den Studiengang Systemisches Management und

Studien- und Prüfungsordnung (Satzung) der AKAD Hochschule Stuttgart staatlich anerkannt für den Studiengang Systemisches Management und Studien- und Prüfungsordnung (Satzung) der staatlich anerkannt für den Studiengang Systemisches Management und Nachhaltigkeit mit dem Abschluss Master of Science (M. Sc.) 11. Dezember 2013 Aufgrund von

Mehr

Fachspezifische Bestimmung für das Fach Katholische Religionslehre im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen

Fachspezifische Bestimmung für das Fach Katholische Religionslehre im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Fachspezifische Bestimmung für das Fach Katholische Religionslehre im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Inhalt 1 Geltungsbereich... 2 2 Zugangsvoraussetzungen und Fremdsprachenkenntnisse...

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

3 Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester.

3 Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester. Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Systems Engineering an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut vom 15. Dezember 2009 in der konsolidierten, nicht amtlichen Fassung

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig 59/24 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig Vom 27. Oktober 2009 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Dramaturgie

Studienordnung für den Master-Studiengang Dramaturgie Studienordnung für den Master-Studiengang Dramaturgie im Fachbereich Neuere Philologien der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum Erwerb des Akademischen Grades "Master of Arts in Dramaturgy" Inhaltsverzeichnis:

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Wildau Amtliche Mitteilungen Nr. 7/2001 15.05.2001 Studienordnung für das postgraduale und weiterbildende Fernstudium Europäisches Verwaltungsmanagement (StO/EV) an der Technischen

Mehr

MODULHANDBUCH für den Studiengang Master of Education, Advanced Education in Music Pedagogy / Musikpädagogische Fort- und Weiterbildung, an der

MODULHANDBUCH für den Studiengang Master of Education, Advanced Education in Music Pedagogy / Musikpädagogische Fort- und Weiterbildung, an der MODULHANDBUCH für den Studiengang Master of Education, Advanced Education in Music Pedagogy / Musikpädagogische Fort- und Weiterbildung, an der Hochschule für Musik Saar Musikpädagogik Studiensemester

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik an der Technischen Hochschule Ingolstadt Vom 6. November 2006

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik an der Technischen Hochschule Ingolstadt Vom 6. November 2006 Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik an der Technischen Hochschule Ingolstadt Vom 6. November 2006 In der Fassung einschließlich der Änderungssatzung vom 30.11.2015 Aufgrund

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig 51/25 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig Vom 10. September

Mehr