Über mich. Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Über mich. Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen?"

Transkript

1 Daniel Pichert Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen? Über mich Coaching & Training im Nonprofit-Bereich Organisationsentwicklung Projektmanagement Fundraising/ Finanzierung Initiativen, Jugendgruppen, Verbänden, Organisationen, Firmen... 1

2 A) Bereiche der Kommunikation bei gemeinnützigen Projekten 2

3 3

4 4

5 Kommunikation im Team Verhandlungen Öffentlichkeitsarbeit Fundraising 5

6 Öffentlichkeitsarbeit Präsentationsfähigkeiten Umgang mit den Medien (z. B. Presse) Ein guter Auftritt (z. B. Website...) B) Ein Beispiel für Kommunikation 6

7 Die Bürgerinitiative Rettet die Bäume am Landwehrkanal Begriffliche Erläuterungen: Landwehrkanal Der Landwehrkanal (LWK) ist eine Bundeswasserstraße in Berlin und zählt rechtlich zur Spree-Oder-Wasserstraße (SOW).[1] Er verbindet als Seitenkanal der Teilstrecke Berliner Spree der Spree-Oder-Wasserstraße die Spree am Osthafen (SOWkm 21,14) mit der Spree am Spreekreuz in Charlottenburg (SOW-km 9,08) und führt mit einer Länge von 10,73 Kilometern[2] durch die Ortsteile Kreuzberg, Neukölln, Tiergarten und Charlottenburg. Der LWK ist als Wasserstraßenklasse I ausgewiesen. Zuständig für die Verwaltung ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin. 7

8 Begriffliche Erläuterungen: Wasser- und Schiffahrtsamt Berlin WSA Das Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin ist zuständig für die Bundeswasserstraßen in Berlin, die Rüdersdorfer Gewässer, die Dahme-Wasserstraße, die Storkower und Teupitzer Gewässer und die Spree-Oder-Wasserstraße bis zur Oder in Eisenhüttenstadt. Aufgabenbereich Zu den Aufgaben des Wasser- und Schifffahrtsamtes Berlin gehören: Unterhaltung der Bundeswasserstraßen im Amtsbereich Betrieb und Unterhaltung baulicher Anlagen wie z. B. Wehre, Schleusen und Brücken Aus- und Neubau Unterhaltung und Betrieb der Schifffahrtszeichen Messung von Wasserständen Übernahme strom- und schifffahrtspolizeilicher Aufgaben. Vorgeschichte der Bürgerinitiative Aufgrund von Übernutzung und Versäumnissen der zuständigen Behörden rutscht am 19. April 2007 die Anlegestelle der Reederei Riedel nahe Kottbusser Brücke in den Landwehrkanal (LWK) rutschen. Wenig später kam es zu Absackungen am Technik-Museum. Seit der Wende für den LWK zuständig, hatte das Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin (WSA) hat Unterhaltungspflichten sträflich vernachlässigt ständig wachsender Fahrgastschiffsverkehr beschädigt angeblich die historische Uferbefestigung. WSA stellt fest, dass Uferabschnitte in der sog. Regelbauweise auf einer Länge von ca. 11 km äußerst marode sind. Zur vermeintlichen Gefahrenabwehr wollte die Amtsleitung 200 Bäume am Kanal sofort fällen lassen. Die dann vorgesehene Sanierungsart hätte ein Fällen aller Bäume im Abstand von ca. 3 Metern zu den Ufermauern erfordert. 8

9 Aktueller Stand Das Mediationsforum mit seinen Untergruppen ist längst auf dem Weg zu einer Planungsgruppe. Dies schafft gute Vorraussetzung für nachhaltige Lösungen, weil Planungsbetroffene, die verschiedenen Interessengruppen und zuständigen Institutionen sich unmittelbar austauschen können. Derzeit geht es um die Erstellung einer Haushaltsunterlage zur Mitteleinwerbung im Bundeshaushalt Die dafür geforderte Erfassung des IST-Zustands des gesamten Kanals inklusive einer ersten Skizzierung seiner ökologischen Potentiale hat die Wasserund Schifffahrtsverwaltung inzwischen abgeschlossen. Auch das Mediationsverfahren ist mit seiner sozial befriedenden Wirkung darin aufgenommen, während sein Interessen- und Kriterienkatalog Bestandteil der Konzipierung des SOLL-Zustands werden wird ein wahrlich modellhaft partizipativ erstellter Entwurf. Erst wenn dieser, mit Kostenermittlungen unterlegt, vom Ministerium genehmigt und danach von der Politik gebilligt ist, wird sich zeigen, ob die bisherigen Ergebnisse und Erfolge des Mediationsverfahrens ernst genommen werden. Und wenn Sie jetzt noch nicht eingeschlafen sind, dann habe ich noch eine langweilige Folie für Sie. Natürlich mit möglichst kleinem Text. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur Dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Und wenn Sie dies hier lesen können, dann brauchen Sie keine Brille. 9

10 Halt! Noch einmal von vorne, bitte! Kann man das nicht auch...erzählen? 10

11 Geschichten erzählen Kommunikation im Team Verhandlungen Öffentlichkeitsarbeit Fundraising 11

12 Verhandlungen Kommunikation planen und strategisch handeln Vertrauen aufbauen (Er-)findung von Lösungen Kommunikation im Team Gruppenprozesse anleiten Motivieren Konflikte lösen 12

13 Fundraising Beziehungen zu Gebern aufzubauen und zu pflegen Lust am Geben erzeugen Bewerbungs-Know- How für Geldmittel mit Förderern, Spendern, Sponsoren 13

MUSTER. Styling E-Book zum Stylingthema Casual. Online-Styling powered by «Die Stilkonsulentin»

MUSTER. Styling E-Book zum Stylingthema Casual. Online-Styling powered by «Die Stilkonsulentin» Styling E-Book zum Stylingthema Casual Februar 2019 Styling 1 Inputs zum Styling Styling 1 Die Looks werden gemäss Ihren Angaben im Fragebogen typ- und figurgerecht zusammengestellt. Die Stylinginputs

Mehr

Christiane Grün // Jürgen Keiper

Christiane Grün // Jürgen Keiper Christiane Grün // Jürgen Keiper Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen Narrative Strukturen in aktuellen Webprojekten Christiane Grün // Jürgen Keiper, Deutsche Kinemathek Museum für Film und

Mehr

Über uns. Schnittstellen als Stolpersteine

Über uns. Schnittstellen als Stolpersteine Schnittstellen als Stolpersteine 16.11.2018 1 Über uns Team von 6 Personen Erste EVG nach neuem Gesetz wurde am 10.1.2018 umgesetzt Seit 2016 spezialisiert auf EVG Zuerst Beratung Seit 2017 Abrechnung

Mehr

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten in das wissenschaftliche Arbeiten L A TEX Beamer Vorlage Dr. Pia Heins Westfälische Wilhelms-Universität Münster 14. April 2015 Übersicht 1 in das Thema des Themas Gestaltung von Seiten durch 2 Spalten

Mehr

WISE GRUNDLAGEN DES STÄDTEBAU DAS PRINZIP STADT. dokumentation

WISE GRUNDLAGEN DES STÄDTEBAU DAS PRINZIP STADT. dokumentation M8 GS WISE 2012 13 dokumentation INHALT DOKUMENTATION Deckblatt [Titel; Name des Verfassers der Verfasserin; WiSe 2012 13] Inhaltsverzeichnis [optional] M8 GS WiSe 2012 13 betreut durch Prof. Dipl. Ing.

Mehr

Absender. Adressat. Datum des Schreibens:.. Mieterhöhung nach Modernisierung Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Sehr geehrte/r,

Absender. Adressat. Datum des Schreibens:.. Mieterhöhung nach Modernisierung Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Sehr geehrte/r, Absender Adressat Datum des Schreibens:.. Mieterhöhung nach Modernisierung Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Sehr geehrte/r, wir beziehen uns auf unsere Modernisierungsankündigung vom... In der

Mehr

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt)

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Vorname Name oder Abteilung Ort, 01.01.2010 Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile

Mehr

Vertrauen in Institutionen und Berufsgruppen Einstellung der Bevölkerung

Vertrauen in Institutionen und Berufsgruppen Einstellung der Bevölkerung Vertrauen in Institutionen und Berufsgruppen Einstellung der Bevölkerung Setting Befragungszeitraum: 0.1. - 09.1.018 Grundgesamtheit: Bevölkerung Österreichs ab 1 Jahren Befragungsgebiet: Österreich Befragungsart:

Mehr

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Digitale Medien

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Digitale Medien Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Stand: 9. Seite 2/13 Analog zu den gedruckten Medien werden auch bei digitalen Medien die Grundelemente des Erscheinungsbildes konsequent umgesetzt. Sehr geehrte

Mehr

Erfolgskritische Faktoren bei der Genese des Sicherheitslagebildes. Lennart Maack

Erfolgskritische Faktoren bei der Genese des Sicherheitslagebildes. Lennart Maack Erfolgskritische Faktoren bei der Genese des Sicherheitslagebildes. Lennart Maack Lennart Maack Master of Arts Securitymanagement Bachelorstudium Sicherheitsmanagement - Praktikum Konzernsicherheit DB

Mehr

Formatvorlage für Abschlussarbeiten am Fachgebiet Immobilienökonomie

Formatvorlage für Abschlussarbeiten am Fachgebiet Immobilienökonomie Formatvorlage für Abschlussarbeiten am Fachgebiet Immobilienökonomie 1) Allgemeine Hinweise 2) Vorlage Titelblatt 3) Vorlage Abstract 4) Vorlage Versicherung Stand: März 2015 Prof. Dr. Björn-Martin Kurzrock

Mehr

Technische Grundlagen der Blockchain. Prof. Dr. Christoph Sorge juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik

Technische Grundlagen der Blockchain. Prof. Dr. Christoph Sorge juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik Technische Grundlagen der Blockchain juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik EDV-Gerichtstag: Blockchain 2 Hash-Funktionen h : * n NoZXJuZCBhw59lbiBNw6R4Y2hlbnMZCBhw59lFLDvGJlbiwgSm9naHVydCB1bm QgUXV4Y2hlbnMgVsOZCBhw59l2R4Y2hlbnMgVsOZ2R4bnMgVsOVsIFLDhcms=

Mehr

SCHÖNES WOHNEN IM GRÜNEN UND ZENTRUMSNAH. Objekt: LL Aachen / Bildchen ,00 e

SCHÖNES WOHNEN IM GRÜNEN UND ZENTRUMSNAH. Objekt: LL Aachen / Bildchen ,00 e SCHÖNES WOHNEN IM GRÜNEN UND ZENTRUMSNAH Objekt: LL-1 52074 Aachen / Bildchen 200.000,00 e Daten zum Objekt Befeuerung Heizungsart Etagenzahl 4 Fahrstuhl Stellplätze Balkon Terrasse Solar, Luft/Wasser

Mehr

Rota Vicentina. Leseprobe

Rota Vicentina. Leseprobe Rota Vicentina Leseprobe Inhalt Rote Vicentina Etappe x Fakten Wo geht s los Routenbeschreibung Hinweise Pausen Rückweg Unterkünfte anklickbare Karten Empfehlungen SOS Rota Vicentina Von Santiago do Cacém

Mehr

PRESSE-DOSSIER. Freilicht-Ausstellung der Stiftung Altes Turtmann Vernissage 27. Mai 2017 um Uhr Ausstellung bis Mitte September 2017

PRESSE-DOSSIER. Freilicht-Ausstellung der Stiftung Altes Turtmann Vernissage 27. Mai 2017 um Uhr Ausstellung bis Mitte September 2017 PRESSE-DOSSIER Freilicht-Ausstellung der Stiftung Altes Turtmann Vernissage 27. Mai 2017 um 11.00 Uhr Ausstellung bis Mitte September 2017 220 Meter «Stubenbinnen» Die holzgeschnitzten Stubenbinnen vom

Mehr

Bachelorarbeit (bzw. Masterarbeit)

Bachelorarbeit (bzw. Masterarbeit) Titel der Arbeit Bachelorarbeit (bzw. Masterarbeit) zur Erlangung des akademischen Grades einer/eines Bachelor/Master of Science (B.Sc./M.Sc.) Psychologie durch den Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften

Mehr

Ziel des Website-Relaunchs

Ziel des Website-Relaunchs Ziel des Website-Relaunchs Ziel des Website-Relaunchs Fokussierung auf Hausverkäufer Ziel des Website-Relaunchs Fokussierung auf Hausverkäufer Was macht kayser.immo einzigartig gegenüber den Wettbewerbern

Mehr

EIN HERZLICHES WILLKOMMEN!

EIN HERZLICHES WILLKOMMEN! EIN HERZLICHES WILLKOMMEN! UNSERE NEUE MARKENSTRATEGIE UNSERE NEUE MARKENSTRATEGIE Warum sind wir diesen Weg gegangen? Was ist das Ergebnis? DIE KONKURRENZ IST GROSS! Und sie schläft nicht! DIE KONKURRENZ

Mehr

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel - 1 -. & Werbematerial Zertifizierungssiegel Herzlichen Glückwunsch Sie sind erfolgreich zertifiziert! Sind Sie bereit, Ihren Erfolg mit anderen zu teilen? Fördern Sie Ihr Image und teilen Ihren Mitarbeitern

Mehr

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel - 1 -. & Werbematerial Zertifizierungssiegel Herzlichen Glückwunsch Sie sind erfolgreich zertifiziert! Sind Sie bereit, Ihren Erfolg mit anderen zu teilen? Fördern Sie Ihr Image und teilen Ihren Mitarbeitern

Mehr

CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN

CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN Vorläufiger Stand: Februar 2017 VORWORT INHALTSVERZEICHNIS Dies ist das Corporate-Design-Handbuch der AMANN Group und die Arbeitsgrundlage für ein einheitliches und unverwechselbares

Mehr

Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 1 / 18

Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 1 / 18 Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 1 / 18 Gliederung 1 Todsünden 2 Praktische Tipps 3 Endgegner Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 2 / 18 Augsburger Off-Topic-Seminar

Mehr

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Wohnungsübergabe/Wohnungsabnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Wohnungsnummer: Anwesend:

Mehr

Corporate Design Manual. Stand

Corporate Design Manual. Stand Corporate Design Manual Stand 30.05.2017 Vorwort Ein Corporate Design Manual ist wie das Regelwerk eines Spiels. Es legt die Spielregeln fest, definiert die Größe des Spielfelds, zeigt die Spielregeln

Mehr

Social Media. Personalbeschaffung im Web 2.0!

Social Media. Personalbeschaffung im Web 2.0! Social Media Personalbeschaffung im Web 2.0! Entstehung Entstehung von Social Media 1969 Internet 1992 HTML 2003 Begriff Web 2.0 Gründung von myspace Gründung von openbc (XING) Gründung von facebook. Ein

Mehr

2018

2018 2018 MLRP@stmelf.bayern.de Seite 2 von 20 vor der Zeichenfarbe-Wiederherstellung [complementary of #5E273 = #FA1D8C] nach der Zeichenfarbe-Wiederherstellung (und vor Textfarbe-Wiederherstellung) [white]

Mehr

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein.

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Sie benötigen: DIN A4-Qualitätspapier oder -karton Anleitung: 1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Bei Verwendung von DIN A4-Kartonpapier legen Sie dieses in das

Mehr

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver LUG Erding Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver Einführung in die Typographie und das Desktop-Publishing mit Scribus Jan Schulze 25. März 2009 Agenda Grundlagen Typographie inkl. Fachchinesisch Warum

Mehr

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service.

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service. olut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt Die Mobility Staregie Bestens aufgestellt Sybase Unwired Platform und Afaria Interview In jeder Branche zu Hause 3D Systems Engineering GmbH ABAYOO Business

Mehr

Kurzanleitung zur Handhabung des neuen Schreinerlogos

Kurzanleitung zur Handhabung des neuen Schreinerlogos Kurzanleitung zur Handhabung des neuen Schreinerlogos Fachverband Schreiner handwerk Bayern Auszug aus dem Gestaltungshandbuch der Betriebe Häufig gestellte Fragen Soll ich als Betrieb mein eigenes Erscheinungsbild

Mehr

ZUM 50. TODESTAG VON JOSEPH PILATES. Mein Ziel ist es, dass jeder in Deutschland während der Kampagne einmal das Wort Pilates liest.

ZUM 50. TODESTAG VON JOSEPH PILATES. Mein Ziel ist es, dass jeder in Deutschland während der Kampagne einmal das Wort Pilates liest. ZUM 50. TODESTAG VON JOSEPH PILATES Mein Ziel ist es, dass jeder in Deutschland während der Kampagne einmal das Wort Pilates liest. Lukas Fehling PROJEKT MANAGER EINE INITIATIVE VON VORWORT Dieses Jahr

Mehr

hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm

hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens und

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von:

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von: Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche Jetzt exklusiv von: Unser Weg... Company AG ist Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Mehr

Absender. Adressat. Datum des Schreibens: Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum bis Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses:

Absender. Adressat. Datum des Schreibens: Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum bis Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Absender Adressat Datum des Schreibens: Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum bis Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Mit diesem Schreiben erhalten Sie gemäß 556 Abs. 3 BGB die Abrechnung

Mehr

Maßgeschneidert LÖSUNGEN

Maßgeschneidert LÖSUNGEN DES Solutions GmbH, Hermannstraße 27,D-99817 Eisenach, Tel.: +49 3691 88488-0, Fax: +49 3691 88488-29, E-Mail.: info@des-solutions.eu, Internet: des-solutions.eu Maßgeschneidert LÖSUNGEN DIE Kompetenz

Mehr

Gymnsaium Salvatorkolleg Bad Wurzach Freie Studien Klasse 10a Schuljahr 2012/13 Die Bibel ein Buch für heute! Thema: Bibel und Dialog

Gymnsaium Salvatorkolleg Bad Wurzach Freie Studien Klasse 10a Schuljahr 2012/13 Die Bibel ein Buch für heute! Thema: Bibel und Dialog Gymnsaium Salvatorkolleg Bad Wurzach Freie Studien Klasse 10a Schuljahr 2012/13 Die Bibel ein Buch für heute! Thema: Bibel und Dialog vorgelegt von: Max Mustermann Musterstr. 123 12345 Musterdorf Bad Wurzach,

Mehr

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse Dataforce Analytics Öko-Studie 2016 Beispielanalyse Übersicht Zustimmung zu vorgelegten Aussagen Die zu bewertenden Aussagen lauten wie folgt: Der geringe CO 2 -Ausstoß des Fahrzeugs spielt bei der Auswahl

Mehr

SEMCO I PICTURE. SEMCO PICTURE Individuelles Design aus Glas

SEMCO I PICTURE. SEMCO PICTURE Individuelles Design aus Glas SEMCO PICTURE Individuelles Design aus Glas Inhalt Küchenwelten Wohnwelten Badwelten Informationen Innenräume lassen sich mit den verschiedenen Varianten von Semco Picture ganz nach eigenem Wunsch in Szene

Mehr

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com Platzhalter GmbH Herr Jedermann Fiktive Allee 123 70111 Ort ohne Namen Bewerbung als eierlegende Wollmilchsau Sehr geehrter Herr Jedermann, invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL LOGO Farben auf hellem Untergrund auf dunklem Untergrund LOGO Varianten MIT ILLUSTRATION normale Variante OHNE ILLUSTRATION zum Beispiel für Gebäudebeschriftung, Kleidung, Werbemittel

Mehr

Textvergleich-Gutachten

Textvergleich-Gutachten Textvergleich-Gutachten Der 60tools Textvergleich hat zwei Texte auf ihre Ähnlichkeit miteinander verglichen. Dabei wurde auftragsgemäß ermittelt, wie und worin sich die Texte unterscheiden. Für die ermittelten

Mehr

Kapitel 1 2 14. Februar 2010

Kapitel 1 2 14. Februar 2010 1 14. Februar 2010 Kapitel 1 2 14. Februar 2010 E-BusinessMarketing KPI MarketingOnline KPI Marketing Web Web Assessment Usability Benchmarking Controlling Controlling Benchmarking Usability E-Business

Mehr

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Der Werbewahrnehmung auf der Spur dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Was bedeutet das? Die AGOF setzt Standards Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden

Mehr

Portfolio P /- LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE

Portfolio P /- LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE www.maximilianwendland.de Portfolio Maximilian Wendland RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN P /- PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO Entwicklung des neuen

Mehr

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem-Ipsum-Test-Gymnasium Abiturjahrgang 2014 Qualifikationsphase S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem Ipsum Verfasser: Leitfach: Seminarleiter:

Mehr

Das BILD.de Familien-Portal

Das BILD.de Familien-Portal FAMILIEN-PORTAL Das BILD.de Familien-Portal Fakten 89% der Bild.de Leser empfinden Familie als einen wichtigen oder sehr wichtigen Aspekt 12,52 Mio. Bild.de Leser haben eigene Kinder 72% der Bild.de Leser

Mehr

Stylesheet für Autoren und Fotografen

Stylesheet für Autoren und Fotografen Stylesheet für Autoren und Fotografen EDITORIAL Beim akteur wird ausgehandelt, wie gehandelt wird. Wir sind ein Online- Magazin, das mehr sein will. Es will zu einem Ort werden, an dem Gedanken zu Wort,

Mehr

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Henrik Kniberg Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Preface: The Project PUST (Polisens mobila Utrednings STöd) 2 Jahre 10 60+ Mitarbeiter 3 Feature Teams 1 Requirements Analyst

Mehr

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam.

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam. GF Einfäufer IT-Team 360 360 IT Anwender INFRASTRUKTUR Microsoft SAM-Audits Virtualisierung LAN SAN WLAN NAS Tape Load Balancer Mobile Device Management Racks Verkabelung Vee a m S y m antec SERVER STORAGE

Mehr

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Wohnungsübergabe/Wohnungsabnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Wohnungsnummer: Anwesend:

Mehr

Herzlich willkommen im Klinikum Herford. Das besondere Angebot für Ihren Klinikaufenthalt

Herzlich willkommen im Klinikum Herford. Das besondere Angebot für Ihren Klinikaufenthalt Herzlich willkommen im Klinikum Herford Das besondere Angebot für Ihren Klinikaufenthalt 2 3 Liebe Patientinnen und Patienten! Mit unseren Wahlleistungsangeboten möchten wir Ihren Klinikaufenthalt so angenehm

Mehr

Protokoll 1 - Bausitzung

Protokoll 1 - Bausitzung Firma Kreuzstrasse 87 8055 Zürich +41 44 512 18 00 mail@firma.ch www.firma.ch Projekt : 2011 - Sertigerstrasse, Zürich Protokoll 1 - Bausitzung Datum, Zeit : 30.10.2017 von 08:00 bis 09:30 Uhr Ort : Sitzungszimmer

Mehr

Name der Projektarbeit

Name der Projektarbeit Auf dieser Seite Bilder einfügen und schön gestalten. Name der Projektarbeit Autor: Pauline Musterfrau Klasse: 9g Projektmitglieder: Paul, Peter, Pauline Betreuer: Herr Müller Projektarbeit GGemS Pönitz

Mehr

5. AG SITZUNG SIEDLUNGSSTRUKTUR, INNENENTWICKLUNG, LEBENSQUALITÄT UND SOZIALES

5. AG SITZUNG SIEDLUNGSSTRUKTUR, INNENENTWICKLUNG, LEBENSQUALITÄT UND SOZIALES 5. AG SITZUNG SIEDLUNGSSTRUKTUR, INNENENTWICKLUNG, LEBENSQUALITÄT UND SOZIALES 04. April 2017, Bad Salzdetfurth Ablauf Begrüßung Rückblick AG Sitzung 20.02.2017 Aktueller Projektstand Kooperation HAWK

Mehr

Titel der Arbeit. Name Matrikelnummer:

Titel der Arbeit. Name Matrikelnummer: Titel der Arbeit Art der Arbeit von Name Matrikelnummer: An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren Gutachter: Betreuende Mitarbeiter:

Mehr

1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball?

1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball? 1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball? Viele Anfänger stürzen sich einfach in ein Fitnessstudio in Ihrer Nähe und denken sich, dass Sie schon Zeit fürs Trainieren finden werden. Oftmals aber ist der Gedanke

Mehr

Mediadaten Onlinewerbung. CeBIT

Mediadaten Onlinewerbung. CeBIT Mediadaten Onlinewerbung CeBIT 2017 www.cebit.de Mediadaten Onlinewerbung Werbemöglichkeiten im Überblick 2 Werbemöglichkeit Platzierung Seite Werbung auf der Website Sponsored Post Startseite und Newsseite

Mehr

VISUELLE KOMMUNIKATION

VISUELLE KOMMUNIKATION VISUELLE KOMMUNIKATION Brand Guidelines für Partner und Distributoren Version 3. 204 Avira EDITORIAL Die Marke Avira steht für modernste Technologien, für zuverlässigen Unternehmens- und Privatanwenderschutz,

Mehr

Abnahme- und Übergabeprotokoll

Abnahme- und Übergabeprotokoll Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Übergabe/Abnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Nummer der Einheit: Anwesend: (alle Anwesenden mit Vor- und

Mehr

Mietvertrag über einen Pkw-Stellplatz Mieternummer:

Mietvertrag über einen Pkw-Stellplatz Mieternummer: Mietvertrag über einen Pkw-Stellplatz Mieternummer: Zwischen - folgend Vermieter genannt - und geboren am: derzeit wohnhaft: und _ geboren am: derzeit wohnhaft: - folgend Mieter genannt wird folgender

Mehr

ÄNDERUNGSANTRAG Ä1. A1: Das ist die Überschrift des Testantrags. Nach Zeile 37 einfügen: Jugendgerechtere Sprache

ÄNDERUNGSANTRAG Ä1. A1: Das ist die Überschrift des Testantrags. Nach Zeile 37 einfügen: Jugendgerechtere Sprache A1: Das ist die Überschrift des Testantrags ÄNDERUNGSANTRAG Ä1 Antragsteller*in: Isgard Nach Zeile 37 einfügen: Jugendgerechtere Sprache Begründung Ist Latein wirklich eine jugendgerechte Sprache? A1:

Mehr

der mitten im Weg lag. Er versuchte, sich in der Dunkelheit seinen Weg zu ertasten und erstarrte:

der mitten im Weg lag. Er versuchte, sich in der Dunkelheit seinen Weg zu ertasten und erstarrte: r hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm scho lgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im ü peleumundeten Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er

Mehr

Modellhafte Forschungsund Entwicklungsvorhaben

Modellhafte Forschungsund Entwicklungsvorhaben Modellhafte Forschungsund Entwicklungsvorhaben EFRE-Förderung für innovative Vorhaben HA Hessen Agentur GmbH 1 Vorstellung HA Hessen Agentur GmbH Landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft mit den

Mehr

Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit

Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Technische Hochschule Wildau [FH] Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht Studiengang xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mehr

HSRM BEAMER THEME. Demonstration und kurze Einführung in Beamer. Benjamin Weiss. Letztes Update: 24. März 2014

HSRM BEAMER THEME. Demonstration und kurze Einführung in Beamer. Benjamin Weiss. Letztes Update: 24. März 2014 HSRM BEAMER THEME Demonstration und kurze Einführung in Beamer Letztes Update: 24. März 2014 Benjamin Weiss Studienbereich Informations- und Elektrotechnik Hochschule RheinMain GLIEDERUNG 1. Einleitung

Mehr

J u n i o r S u p e r h e l d

J u n i o r S u p e r h e l d B e w e r b u n g a l s J u n i o r S u p e r h e l d b e i H e l d e n G m b H 0 1 M O T I V A T I O N S S C H R E I B E N Nein es war nicht immer mein Traum Superheld zu werden Sehr geehrte Damen und

Mehr

Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte

Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte Linz, 9.November 2015 Mag. Hubert Preisinger Mag. Andreas Gumpetsberger, MBA Mag. Andreas Gumpetsberger, MBA www.orange-cosmos.com

Mehr

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015 Corporate Design Manual Stand 18.11.2015 Vorwort Ein Corporate Design Manual ist wie das Regelwerk eines Spiels. Es legt die Spielregeln fest, definiert die größe des Spielfelds, zeigt die Spielregeln

Mehr

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Armin Leinfelder Produktmanager baramundi software AG Agenda Software up to date! Gefahren Lösungen Unternehmen 2 ! Gefahren und Herausforderungen

Mehr

Mietvertrag über Kellerraum Mieternummer:

Mietvertrag über Kellerraum Mieternummer: Mietvertrag über Kellerraum Mieternummer: Zwischen - folgend Vermieter genannt - und geboren am: derzeit wohnhaft: und _ geboren am: derzeit wohnhaft: - folgend Mieter genannt wird folgender Mietvertrag

Mehr

Propädeutische Hausarbeit im. Bürgerlichen Recht

Propädeutische Hausarbeit im. Bürgerlichen Recht Max Musterfrau Musterstraße 1 11111 Musterstadt Matrikelnummer: 11 11 111 3. Fachsemester Dies ist eine beispielhafte Verwendung der Dokumentvorlage für juristische Hausarbeiten mit OpenOffice.org / StarOffice

Mehr

Social Media. Vertrieb und Marketing der heutigen Zeit!

Social Media. Vertrieb und Marketing der heutigen Zeit! Social Media Vertrieb und Marketing der heutigen Zeit! Wie alles begann Entstehung von Social Media 1969 Internet E-Mail / USENET(NewsGroups) / FTP (Datenaustausch) / Telnet 1992 HTML Mitte 90er Jahre

Mehr

Titel der Arbeit. Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit

Titel der Arbeit. Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit Titel der Arbeit Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades eines Magisters / einer Magistra der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften eingereicht bei Herrn

Mehr

1. Hausarbeit in der Übung im Strafrecht

1. Hausarbeit in der Übung im Strafrecht Matrikelnummer: 2222222 Berlin, den 2. März 2005 Maxima Musterfrau Musterweg 1 22222 Musterstadt 3. Fachsemester Dies ist eine beispielhafte Verwendung der Dokumentvorlage 2.2 für juristische Hausarbeiten

Mehr

Styleguide Corporate Design

Styleguide Corporate Design Styleguide Corporate Design manteufel pakorax pakorax Einleitung Corporate Design bei manteufel Das Erscheinungsbild soll dazu beitragen, pakorax auf allen Plattformen als Marke zu etblierenund wieder

Mehr

Kreatives Gestalten mit Word 2003(4/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren

Kreatives Gestalten mit Word 2003(4/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren Kreatives Gestalten mit Word 2003(4/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren Briefköpfe, Grusskarten, Register, Fotos und ClipArt einfügen, Einladungen, Dokumente, CD-Hüllen, Broschüren, Verzeichnisse,

Mehr

Mediadaten Onlinewerbung HANNOVER MESSE

Mediadaten Onlinewerbung HANNOVER MESSE Mediadaten Onlinewerbung HANNOVER MESSE 2018 www.hannovermesse.de Mediadaten Onlinewerbung 2 Werbemöglichkeiten im Überblick Werbemöglichkeit Platzierung Seite Werbung auf der Website Sponsored Post Startseite

Mehr

Textvergleich-Gutachten

Textvergleich-Gutachten Textvergleich-Gutachten Der 60tools Textvergleich hat zwei Texte auf ihre Ähnlichkeit miteinander verglichen. Dabei wurde auftragsgemäß ermittelt, wie und worin sich die Texte unterscheiden. Für die ermittelten

Mehr

Weihnachten 2018 Geschenke, Vorfreude, Christbäume und Weihnachtsessen in Österreich

Weihnachten 2018 Geschenke, Vorfreude, Christbäume und Weihnachtsessen in Österreich Weihnachten 2018 Geschenke, Vorfreude, Christbäume und Weihnachtsessen in Österreich Setting Befragungszeitraum: 06.12. - 09.12.2018 Grundgesamtheit: Bevölkerung Österreichs ab 16 Jahren Befragungsgebiet:

Mehr

Weltneuheit. GPS-Ortung von Luftfracht

Weltneuheit. GPS-Ortung von Luftfracht Weltneuheit GPS-Ortung von Luftfracht 2 bringt mehr Transparenz und Sicherheit in die Luftfracht In der Luftfrachtlogistik steigen die Kundenanforderungen an die Überwachung und Sendungsverfolgung von

Mehr

Niemanden zurücklassen Lesen macht stark Erste Schritte mit der Lesemappe

Niemanden zurücklassen Lesen macht stark Erste Schritte mit der Lesemappe Niemanden zurücklassen Lesen macht stark Erste Schritte mit der Lesemappe Kronshagen, den 16.6.2015 Uta Hartwig Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Warum Lesen macht stark? 23% der 15jährigen in Deutschland

Mehr

Enter the help project title here

Enter the help project title here Enter the help project title here Place your own product logo here and modify the layout of your print manual/pdf: In Help & Manual, click "Tools" > "Print Manual Designer" and open this manual template

Mehr

Mit gutem Beispiel voran!

Mit gutem Beispiel voran! tekom-jahrestagung Vortrag UA/SWD 4 Mit gutem Beispiel voran! Demo-Inhalte als Bestandteil der User Experience Martin Häberle, Vorsicht Lesegefahr! 3 Thesen Was Sie hier erwartet 6 Demos 2 Prognosen 4

Mehr

Sparkassenstiftungen in Deutschland Dr. Heike Kramer,

Sparkassenstiftungen in Deutschland Dr. Heike Kramer, Sparkassenstiftungen in Deutschland Dr. Heike Kramer, 20.1.2017 1. Sparkassenstiftungen in Deutschland 2. Gemeinsame Klammern / AK Stiftungen Inhalt 3. Handlungsprinzipien, Strategiepapier 2014 2020, Stiftungsportal,

Mehr

Meine Daten verschenke ich nicht Live Hacking. Wie sicher sind Daten auf meinem Computer und Smartphone? CYBER SECURITY

Meine Daten verschenke ich nicht Live Hacking. Wie sicher sind Daten auf meinem Computer und Smartphone? CYBER SECURITY Meine Daten verschenke ich nicht Live Hacking Wie sicher sind Daten auf meinem Computer und Smartphone? CYBER SECURITY Wer bin ich? Thomas Trimborn Mitarbeiter Fraunhofer FKIE Fraunhofer Institut für Kommunikation,

Mehr

Das Bewertungsportal fürs Fernstudium

Das Bewertungsportal fürs Fernstudium Über FernstudiumCheck Deutschlands Nr. 1 für Fernstudieninteressierte Empfehlungen und Erfahrungsberichte spielen heutzutage bei jeder Entscheidung eine wesentliche Rolle, auch bei der Wahl des richtigen

Mehr

Persönliche Finanzplanung

Persönliche Finanzplanung Persönliche Finanzplanung erstellt für Herr Franz Muster und Frau Anna Muster Bernstrasse 1 33 Bern Finanzplan Gegenüberstellung ordentliche und vorzeitige Pensionierung Ihre Beraterin Tiziana Valente

Mehr

Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung. Mediadaten 2019

Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung. Mediadaten 2019 Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung Mediadaten 2019 Über StudyCheck.de Deutschlands Nr. 1 bei der Studienentscheidung Empfehlungen und Erfahrungsberichte spielen heutzutage bei jeder Entscheidung eine

Mehr

iviuelles Design Immobilien Profesionelle KUNDENPOTENTIAL EFFIZIE höheres einfachste Administration einfachste Aktualisier

iviuelles Design Immobilien Profesionelle KUNDENPOTENTIAL EFFIZIE höheres einfachste Administration einfachste Aktualisier OBILE ITES K iviuelles Design ZIENTE hlogik alisierung chste SE Exp SPRACHEN EFFIZIE suchlo Aktualisier ES BIL uelles Design NTE ogik ierung te SE E SPRACH vermarktung auf höchstem Niveau Von profis für

Mehr

Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung. Mediadaten 2018

Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung. Mediadaten 2018 Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung Mediadaten 2018 Über StudyCheck.de Deutschlands Nr. 1 bei der Studienentscheidung Empfehlungen und Erfahrungsberichte spielen heutzutage bei jeder Entscheidung eine

Mehr

KOMMUNIQUE #1. Rede auf der AZ Geburtstagsdemo am 15. April Antifa Koordination Köln und Umland [AKKU]

KOMMUNIQUE #1. Rede auf der AZ Geburtstagsdemo am 15. April Antifa Koordination Köln und Umland [AKKU] 15.04.2016 www.an fa-koeln.net KOMMUNIQUE #1 Rede auf der AZ Geburtstagsdemo am 15. April 2016 Antifa Koordination Köln und Umland [AKKU] Hallo, wir sind AKKU, die An faschis sche Koordina on Köln und

Mehr

Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung. Mediadaten 2018

Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung. Mediadaten 2018 Die Nr. 1 bei der Studienentscheidung Mediadaten 2018 Über StudyCheck.de Deutschlands Nr. 1 bei der Studienentscheidung Empfehlungen und Erfahrungsberichte spielen heutzutage bei jeder Entscheidung eine

Mehr

Das Bewertungsportal. fürs Fernstudium. Über FernstudiumCheck. Mediadaten Deutschlands Nr. 1 für Fernstudieninteressierte

Das Bewertungsportal. fürs Fernstudium. Über FernstudiumCheck. Mediadaten Deutschlands Nr. 1 für Fernstudieninteressierte Über FernstudiumCheck Deutschlands Nr. 1 für Fernstudieninteressierte Empfehlungen und Erfahrungsberichte spielen heutzutage bei jeder Entscheidung eine wesentliche Rolle, auch bei der Wahl des richtigen

Mehr

Kreatives Gestalten mit Word 2003(8/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren

Kreatives Gestalten mit Word 2003(8/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren Kreatives Gestalten mit Word 2003(8/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren Briefköpfe, Grusskarten, Register, Fotos und ClipArt einfügen, Einladungen, Dokumente, CD-Hüllen, Broschüren, Verzeichnisse,

Mehr

Die Vertriebsunterstützung zu den neuen Herausforderungen

Die Vertriebsunterstützung zu den neuen Herausforderungen HOLEN SIE IHRE KUNDEN AUS DER ZINSFALLE Die Vertriebsunterstützung zu den neuen Herausforderungen WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER Der Niedrigzins wird zum Risiko für Anleger.

Mehr

Exodus. von Open/Libre Office zu LaTeX

Exodus. von Open/Libre Office zu LaTeX Exodus von Open/Libre Office zu LaTeX Axel Kielhorn LaTeX Anwender seit 1990 Word Anwender seit 1996 (Office 93) Pages Anwender seit 2008 OpenOffice Anwender seit 2010 Es war einmal Dokument als ASCII-Text

Mehr

ALLES RUND UMS PAPIER

ALLES RUND UMS PAPIER Auch online bestellen unter ALLES RUND UMS PAPIER DAS RICHTIGE PAPIER FÜR JEDEN ANLASS IHR MARKT FÜR PAPIER, BÜRO UND HAUSHALT PAPIER IST NICHT GLEICH PAPIER. Mit der Auswahl des richtigen Papiers für

Mehr

Vernetzung im Forschungsgebiet der internationalen Bildungsmedienforschung und Erprobung neuer Formen wissenschaftlicher Kommunikation und Publikation

Vernetzung im Forschungsgebiet der internationalen Bildungsmedienforschung und Erprobung neuer Formen wissenschaftlicher Kommunikation und Publikation Vernetzung im Forschungsgebiet der internationalen Bildungsmedienforschung und Erprobung neuer Formen wissenschaftlicher Kommunikation und Publikation Andreas L. Fuchs / Roderich Henrÿ / Robert Strötgen

Mehr

Mit uns erreichen Sie shoppingbegeisterte Powerfrauen! Shop-Lösung mit DONNA

Mit uns erreichen Sie shoppingbegeisterte Powerfrauen! Shop-Lösung mit DONNA Mit uns erreichen Sie shoppingbegeisterte Powerfrauen! Shop-Lösung mit DONNA 2 Die Shop-Idee Zeit genießen und ausgiebig shoppen DONNA bietet mit dem eine Push-tostore-Lösung, bei der Leserinnen/Userinnen

Mehr

Mediadaten 2018 Business Insider

Mediadaten 2018 Business Insider Mediadaten 2018 Business Insider Konzept Junge Unternehmer und Entscheider KONZEPT Business Insider ist Deutschlands modernste Nachrichtenseite zu Themen wie Wirtschaft, Karriere, Tech, Digitalkultur,

Mehr