VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION"

Transkript

1 VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION

2 RICHTLINIE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION Diese Richtlinie zielt darauf ab, Mitarbeitern und sonstige im Namen von Magna handelnden Personen, einschließlich Führungskräften, Direktoren, Beratern und Maklern, dabei behilflich zu sein, zu verstehen, wie wichtig es ist sich sorgfältig und professionell bei sämtlichen Mitteilungen zu verhalten. Dies hilft dabei, Sie und Magna vor möglichen negativen Folgen aufgrund mangelnder Kommunikation zu schützen. Diese Richtlinie gilt für Magna International Inc. und alle ihre operativen Bereiche, Sparten, Joint Ventures und sonstige Unternehmen auf weltweiter Ebene (gemeinsam Magna genannt). Einleitung Magna ermutigt den Mitarbeiter, sich bei sämtlichen Mitteilungen professionell und klar und auf bestmögliche Weise auszudrücken. Je nach Komplexität, Dringlichkeit und Sensibilität erfordern unterschiedliche Fälle unterschiedliche Arten der Kommunikation, zum Beispiel einen Telefonanruf, ein persönliches Treffen oder ein Web Meeting, eine , eine Sofortnachricht oder sonstige Art von Nachricht. Jede Kommunikationsart dient einem bestimmten Zweck. Sie sollten sich die Zeit nehmen und abwägen, welche Kommunikationsart am besten zu der jeweiligen Situation passt. Wenn Sie schriftlich kommunizieren, vergewissern Sie sich, dass die Kommunikation dem Fall und der Zielgruppe entspricht. Durchdenken Sie beim Erstellen einer schriftlichen Kommunikation in einem beliebigen Format das Thema und beurteilen Sie, wie die Worte ausgelegt werden könnten (von einem Standpunkt des Rufs aus betrachtet, in einem Gerichtsverfahren oder auf sonstige Art und Weise). Lassen Sie Vorsicht walten und gehen Sie professionell vor. In der Regel sollte bei schriftlichen Mitteilungen vermieden werden, sich sarkastisch auszudrücken, sich Luft zu verschaffen oder unangemessene Spekulationen zu äußern. Kommunikationsstandards Bei dem Versenden einer schriftlichen Mitteilung ist darauf zu achten, dass: Ihre Zielgruppe kennen und bestätigt haben. Überprüfen Sie die Mitteilungsempfänger prüfen Sie sorgfältig alle -Adressen und gehen Sie vorsichtig mit der Option Allen antworten um. Denken Sie sich in die Rolle eines jeden Empfängers der Nachricht hinein. Sorgen Sie dafür, dass interne Nachrichten das Haus Magna nicht verlassen. Seien Sie bei all ihren Mitteilungen stets professionell. Gehen Sie sicher, dass Inhalt und Ton der Nachricht angemessen sind. Bestimmen Sie den Zusammenhang für Ihre Aussagen und bedenken Sie die Reaktion, wenn Ihre Mitteilung in einer Zeitung oder im Internet veröffentlicht wird. Seien Sie äußerst vorsichtig bei Mitteilungen an Wettbewerber. Genauere Information zu diesem Thema entnehmen Sie bitte der Richtlinie von Magna zu Kartell- und Wettbewerbsfragen. Magna International Inc. Richtlinie für eine sorgfältige Kommunikation 2

3 Bezüglich der Privatsphäre, Vertraulichkeit und Geheimhaltung. Eine vertrauliche Kommunikation ist eine Kommunikation zwischen Ihnen und einem betriebsinternen oder externen Rechtsanwalt im Zusammenhang mit bestimmten Rechtsfragen. Hilfreiche Tipps SEIEN SIE VORSICHTIG Bei allen Kommunikationen, die sensible Informationen über den Mitbewerber enthält, oder die als ein Versuch ausgelegt werden kann, bei der Preisfestlegung zusammenzuwirken bzw. zusammenzuarbeiten, Märkte aufzuteilen bzw. zuzuordnen oder auf sonstige Weise gegen die Richtlinie von Magna zu Kartellund Wettbewerbsfragen zu verstoßen. Bei Meinungsäußerungen außerhalb Ihres Wissens- bzw. Fachgebiets stellen Sie keine Spekulationen oder Vermutungen an. Äußern Sie die Punkte/Sachverhalte, von denen Sie Kenntnisse aus erster Hand haben, klar und deutlich. Wenden Sie sich an andere Personen, um Bereiche außerhalb Ihres Wissens- bzw. Fachgebiets anzusprechen. Bei Rechtsfragen achten Sie auf Issue Spotting bzw. das Erkennen von Problemen und seien Sie sich über das Gesetz im Klaren, soweit es Ihre Position oder Ihren Verantwortungsbereich betrifft. Sind Sie bezüglich einer Rechtsfrage, die Sie behandeln oder die von weiteren Personen vorgebracht wurde, unsicher, ziehen Sie Ihre Gruppe oder gegebenenfalls den Leiter der Rechtsabteilung der Konzern- und/oder Regionalleitung zu Rate, und kennzeichnen Sie gegebenenfalls Ihre Kommunikation mit der Bezeichnung vertrauliche Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant. Bei Mitteilungen per Social Media. Es wird erwartet, dass Mitarbeiter und sonstige Personen, die im Namen von Magna handeln, es unterlassen, Magna in Verruf zu bringen bzw. irgendwelche vertrauliche Informationen zu veröffentlichen diese Pflicht weitet sich auf Social Media aus. Alle Mitteilungen, die per Social Media erfolgen, sollten nicht als privat angesehen werden, unabhängig von den Einstellungen des Nutzers. Ausführlichere Informationen entnehmen Sie bitte der Globalen Richtlinie zur Nutzung von s, Internet und Social Media von Magna. WAS NIEMALS GETAN WERDEN DARF Zu viel versprechen - seien Sie sachlich. Nachrichten versenden, wenn Sie aufgeregt sind; es ist besser, das Sie eine gewisse Zeit lang einen Entwurf der Nachricht abspeichern und diesen nach einer Weile überprüfen, bevor Sie die Nachricht senden. Erwägen Sie es, eine zweite Meinung einzuholen. Sonstige Interessenvertreter auf eine negative Art und Weise beraten seien Sie professionell. Jegliche Mitteilungen diskriminierender oder verletzender Art versenden bzw. weiterleiten. Sollten Sie eine derartige Mitteilung erhalten, suchen Sie Unterstützung von Ihrem Vorgesetzten oder Manager, der Personalabteilung, des Konzerns, des Leiters der Rechtsabteilung der Konzern- oder Regionalleitung, der Internen Revisionsstelle oder eines Mitglieds der Abteilung für Ethik und die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Firmenunterlagen und Datenschutz Denken Sie daran, dass fast jede Form von Kommunikation im Zusammenhang mit Magna oder Ihrer Arbeit als Unterlage der Firma angesehen werden kann (unabhängig davon, ob sie in Papierformat, elektronischem Format, Audioformat oder einem sonstigen Format vorliegt). Firmenunterlagen sind von entscheidender Bedeutung für die Geschäfte von Magna sie können einer internen oder externen Prüfung unterliegen (einschließlich durch interne und externe Prüfer, Behörden oder Ermittler und Anwälte, die die Faktenlage bei Gerichtsverfahren und weiteren Rechtsverfahren überprüfen). Gehen Sie davon aus, dass es keine Konversationen bzw. Kommunikation, gibt die nicht an die Öffentlichkeit gelangen könnte, und Magna International Inc. Richtlinie für eine sorgfältige Kommunikation 3

4 dass Alles Gelöschte wiederhergestellt werden kann. Durch eine sorgfältige Kommunikation helfen Sie dabei, nicht nur den Ruf von Magna, sondern auch Ihren eigenen Ruf zu schützen. Offenlegungspolitik Soweit nicht bei der Ausführung ihrer Pflichten erforderlich, sollten Mitarbeiter von Magna mit niemandem Unternehmensangelegenheiten, die materielle, nicht öffentliche Informationen darstellen, besprechen (und zwar auch nicht mit Freunden, Verwandten und anderen Mitarbeitern von Magna, die über die Informationen nichts erfahren sollten). Weiterhin sind Mitarbeiter von Magna nicht befugt, Unternehmens-angelegenheiten mit den Medien, Fachleuten der Branche (wie Investmentbankern) oder Aktionären von Magna zu besprechen, es sei denn, sie sind befugte Sprecher. Ausführlichere Informationen entnehmen Sie bitte der Richtlinie zur Offenlegungspolitik von Magna ( Corporate Disclosure Policy ). WEITERGEHENDE INFORMATIONEN: Wenden Sie sich an die Rechtsabteilung Ihrer Gruppe oder der Region, einen Compliance Officer oder den Chief Compliance Officer von Magna, wenn Sie weitergehende Informationen oder eine Beratung benötigen. Effective: June 1, 2014 Revised: June 21, 2016 Next Review: June 21, 2018 Owner: Ethics & Legal Compliance Magna International Inc. Richtlinie für eine sorgfältige Kommunikation 4

5

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX GRUNDSÄTZE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX GRUNDSÄTZE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION VERHALTENS- UND ETHIKKODEX GRUNDSÄTZE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION GRUNDSÄTZE FÜR EINE SORGFÄLTIGE KOMMUNIKATION Diese Richtlinien zielen darauf ab, Mitarbeitern und sonstige im Namen von Magna handelnden

Mehr

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE ZU INTERESSENKONFLIKTEN

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE ZU INTERESSENKONFLIKTEN VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE ZU INTERESSENKONFLIKTEN Magna International Inc. Regelwerk für Präsente und Bewirtung 1 RICHTLINIE ZU INTERESSENKONFLIKTEN Magna-Mitarbeiter sind verpflichtet, im

Mehr

Social Media Guidelines. Leitfaden für die Nutzung Sozialer Medien für Mitarbeiter der Volksbank eg

Social Media Guidelines. Leitfaden für die Nutzung Sozialer Medien für Mitarbeiter der Volksbank eg Social Media Guidelines Seesen, 28.10.2016 Leitfaden für die Nutzung Sozialer Medien für Mitarbeiter der Social Media hält mehr und mehr Einzug in unseren Alltag und das Privatleben eines jeden Nutzers

Mehr

Compliance Richtlinien

Compliance Richtlinien Compliance Richtlinien Version 1.0 Vom Zentralvorstand genehmigt und der GRPK zur Kenntnis zugestellt am 15.01.2015 Auf der Mauer 11, Postfach, 8021 Zürich, T 043 244 73 00, F 043 244 73 79, info@suissetec.ch,

Mehr

DANONES VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER

DANONES VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER DANONES VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER Version Version 1 Geschichte Inkrafttreten 04/2016 Genehmigungsverfahren Genehmigt von Corporate Compliance und Ethikkomitee 04/2016 Bindend für Alle Danones

Mehr

WHISTLEBLOWING- VERFAHREN FEBRUAR 2014

WHISTLEBLOWING- VERFAHREN FEBRUAR 2014 WHISTLEBLOWING- VERFAHREN FEBRUAR 2014 WHISTLEBLOWING-VERFAHREN 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Warum SMARTRAC dieses Whistleblowing-Verfahren eingerichtet hat 3 2 Für wen dieses Whistleblowing-Verfahren gilt 3

Mehr

Social Media Guideline. für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Bochum

Social Media Guideline. für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Bochum Social Media Guideline für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Bochum Präambel Als Social Media (auch Soziale Medien) werden digitale Medien, Plattformen und Technologien verstanden, die Menschen

Mehr

Roche-Direktive über die Verwendung elektronischer Roche-Kommunikationsmittel

Roche-Direktive über die Verwendung elektronischer Roche-Kommunikationsmittel Group Legal Roche-Direktive über die Verwendung elektronischer Roche-Kommunikationsmittel Version 1.2, 21. Februar 2012 Dokumentname: Roche-Direktive über die Verwendung elektronischer Roche-Kommunikationsmittel

Mehr

Konzernrichtlinie betreffend den Umgang mit Geschäftsvermittlern.

Konzernrichtlinie betreffend den Umgang mit Geschäftsvermittlern. Konzernrichtlinie betreffend den Umgang mit Geschäftsvermittlern und Beratern www.voestalpine.com Konzernrichtlinie der voestalpine AG betreffend den Umgang mit Geschäftsvermittlern und Beratern ( Geschäftspartner

Mehr

Geschäftskorrespondenz

Geschäftskorrespondenz - Einleitung Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr formell, Empfänger hat einen besonderen Titel, der anstelle seines Namens benutzt wird Sehr geehrter Herr, Formell, männlicher

Mehr

Geschäftskorrespondenz

Geschäftskorrespondenz - Einleitung Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr formell, Empfänger hat einen besonderen Titel, der anstelle seines Namens benutzt wird Sehr geehrter Herr, Formell, männlicher

Mehr

Schutz von Hinweisgebern (Whistleblower-Richtlinie)

Schutz von Hinweisgebern (Whistleblower-Richtlinie) Schutz von Hinweisgebern (Whistleblower-Richtlinie) [Type text] Inter Pipeline Ltd. Schutz von Hinweisgebern (Whistleblower-Richtlinie) Inhaltsverzeichnis 1. GEGENSTAND:... 2 2. ANWENDUNGSBEREICH:... 2

Mehr

Entscheidungshilfen für Mitarbeiter Leitfaden Compliance

Entscheidungshilfen für Mitarbeiter Leitfaden Compliance Entscheidungshilfen für Mitarbeiter Leitfaden Compliance Stand 12. September 2016 1 Inhalt Vorwort 3 Was kann der Compliance-Beauftrage für Sie tun? 4 Leitfaden Grundwerte und Geschäftsethik 5 Leitfaden

Mehr

VERHALTENSKODEX. Die fünf Compliance Kernprinzipien der Nordex-Gruppe

VERHALTENSKODEX. Die fünf Compliance Kernprinzipien der Nordex-Gruppe VERHALTENSKODEX Die fünf Compliance Kernprinzipien der Nordex-Gruppe VORWORT Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit intelligenten technischen Lösungen wollen wir helfen, die aktuellen Herausforderungen

Mehr

GEHEIMHALTUNGSVEREINBARUNG

GEHEIMHALTUNGSVEREINBARUNG Musterformular Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse Version: Januar 2008, Seite 1 von 5 Name / Anschrift / Firma Besprechungsgegenstand Ansprechpartner bei Heidelberg GEHEIMHALTUNGSVEREINBARUNG Ich erkläre

Mehr

Cognizant Technology Solutions Stellungnahme zu Whistleblowern und Nichtvergeltung

Cognizant Technology Solutions Stellungnahme zu Whistleblowern und Nichtvergeltung Cognizant Technology Solutions Stellungnahme zu Whistleblowern und Nichtvergeltung Gültig ab Januar 2017 Wozu dient diese Stellungnahme? Wir halten Mitarbeiter dazu an, Bedenken zu melden und Fragen zu

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf dem Gebiet Suchmaschinenoptimierung/ Online-Marketing/Programmierung zusammenzuarbeiten. Im Vorfeld der Aufnahme geschäftlicher Beziehungen

Mehr

Diese Übersetzung des englischsprachigen Originaldokuments wird lediglich für Ihre leichtere Übersicht bereitgestellt. Der englische Originaltext ist

Diese Übersetzung des englischsprachigen Originaldokuments wird lediglich für Ihre leichtere Übersicht bereitgestellt. Der englische Originaltext ist Diese Übersetzung des englischsprachigen Originaldokuments wird lediglich für Ihre leichtere Übersicht bereitgestellt. Der englische Originaltext ist in jeder Hinsicht in Bezug auf Ihre Rechte und Pflichten

Mehr

Compliance & Corporate Social Responsibility Corporate Compliance. JTI-Standards für Lieferanten

Compliance & Corporate Social Responsibility Corporate Compliance. JTI-Standards für Lieferanten Compliance & Corporate Social Responsibility Corporate Compliance JTI-Standards für Lieferanten Stand August 2016 Einleitung JTI ist bestrebt, in seiner Geschäftstätigkeit sowie in der Lieferkette hohe

Mehr

Verhaltenskodex (Code of Conduct).

Verhaltenskodex (Code of Conduct). Verhaltenskodex. Verhaltenskodex (Code of Conduct). Dieser Verhaltenskodex ist Teil der «Bühler Essentials». Er hält die Richtlinien für unsere Leistung und unser Verhalten gegenüber unseren Kunden, Geschäftspartnern

Mehr

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR GESCHENKE UND BEWIRTUNG

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR GESCHENKE UND BEWIRTUNG VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR GESCHENKE UND BEWIRTUNG MAGNA INTERNATIONAL INC. RICHTLINIE FÜR GESCHENKE UND BEWIRTUNG Firmengeschenke und Bewirtung anzubieten oder anzunehmen, ist oft eine

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

VAA Social-Media-Guidelines

VAA Social-Media-Guidelines VAA Social-Media-Guidelines 2 Vorwort Als Führungskräfteverband treten wir sowohl gegenüber unseren Mitgliedern als auch gegenüber Gesellschaft, Politik, Behörden sowie anderen Bereichen der Wirtschaft,

Mehr

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien Über dieses Buch Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Regalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser

Mehr

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien Über dieses Buch Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Regalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser

Mehr

Richtlinie zum Kartellrecht ZWECK RICHTLINIE. Gültig ab: 1. JUNI 2017

Richtlinie zum Kartellrecht ZWECK RICHTLINIE. Gültig ab: 1. JUNI 2017 Besitzer/Auftraggeber der Richtlinie: Rechtliche Compliance Datum der Prüfung durch den Richtlinienprüfungsausschuss: Mai 2017 Ersetzt: / Gültig ab: 1. JUNI 2017 [Vermerke des Richtlinienprüfungsausschusses]

Mehr

Netiquette Beteiligung der PSD Bank Köln eg im Web 2.0

Netiquette Beteiligung der PSD Bank Köln eg im Web 2.0 Netiquette Die Netiquette (Verhaltensregeln für die Kommunikation im Web 2.0) der PSD Bank Köln eg ist wie folgt auf Facebook und auf der Homepage der PSD Bank Köln eg unter dem Menüpunkt Ihre PSD Bank

Mehr

SOCIAL MEDIA-LEITFADEN

SOCIAL MEDIA-LEITFADEN SOCIAL MEDIA-LEITFADEN für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WIEDEMANN-Gruppe Inhaltsverzeichnis Einleitung S. 4 Social Media-Plattformen S. 5 6 Sprechen Sie nur für sich selbst S. 7 Seien Sie ehrlich

Mehr

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien Über dieses Buch Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Regalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser

Mehr

Das Siemens Compliance System Nur sauberes Geschäft ist Siemens Geschäft

Das Siemens Compliance System Nur sauberes Geschäft ist Siemens Geschäft Sofia, Das Siemens Compliance System Nur sauberes Geschäft ist Siemens Geschäft siemens.com Das Siemens Compliance System Das Unternehmen Seite 2 Weltweite Präsenz Nahe beim Kunden und das überall auf

Mehr

Werte und Grundsätze der Körber-Gruppe

Werte und Grundsätze der Körber-Gruppe Werte und Grundsätze der Körber-Gruppe Inhalt 01 Vorwort 03 Konzernführung und Konzernstruktur 07 Strategien und wirtschaftliche Ziele 11 Unternehmerisches Handeln 15 Soziales und gesellschaftliches Handeln

Mehr

Bewerbung 2.0: Erfolgreiche Nutzung von Social Media Dr. Noëmi Schöni

Bewerbung 2.0: Erfolgreiche Nutzung von Social Media Dr. Noëmi Schöni Kaufmännischer Verband Zürich Bewerbung 2.0: Erfolgreiche Nutzung von Social Media Dr. Noëmi Schöni Überblick 1. Vorbemerkungen 2. Der Bewerbungsprozess 3. Arten von online Bewerbungen 4. Social Media

Mehr

Daten verschlüsselt senden

Daten verschlüsselt senden Daten verschlüsselt senden 1 2 Daten automatisch verschlüsselt senden und empfangen Mit Weblication SEND senden und empfangen Sie vertrauliche Daten automatisch verschlüsselt und sicher. Mit beliebigen

Mehr

Verhaltenskodex. des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie

Verhaltenskodex. des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Radetzkystraße 2, 1030 Wien www.bmvit.gv.at infothek.bmvit.gv.at Dezember 2016 Bundesministerium

Mehr

ASR 01sup / Auf eine Ausschreibung (RFQ) antworten siemens.tld/scm STAR

ASR 01sup / Auf eine Ausschreibung (RFQ) antworten siemens.tld/scm STAR SCM STAR Benutzeranleitung ASR 01sup / Auf eine Ausschreibung (RFQ) antworten siemens.tld/scm STAR Lieferant: Auf eine Ausschreibung (RFQ) antworten ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN Voraussetzungen: Vor dieser

Mehr

STRAIT WEBSITE-PROJEKTPLANER

STRAIT WEBSITE-PROJEKTPLANER STRAIT WEBSITE-PROJEKTPLANER Damit wir Ihr Projekt richtig einschätzen können, füllen Sie bitte dieses Formular so detailliert wie möglich aus. Es beinhaltet wichtige Fragen, um eine Vorstellung von Ihrem

Mehr

Verhaltensgrundsätze. Wir achten die Menschenrechte und verurteilen jegliche Diskriminierung.

Verhaltensgrundsätze. Wir achten die Menschenrechte und verurteilen jegliche Diskriminierung. Verhaltenskodex Verhaltensgrundsätze Wir achten die Menschenrechte und verurteilen jegliche Diskriminierung. Unser Verhalten ist geprägt von Wertschätzung, Ehrlichkeit, Transparenz und Verlässlichkeit.

Mehr

Verhaltenskodex Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin, KdöR Stand 17. Dezember 2014

Verhaltenskodex Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin, KdöR Stand 17. Dezember 2014 Verhaltenskodex Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin, KdöR Stand 17. Dezember 2014 Verhaltenskodex 2 I. Inhalt Verhaltenskodex... 1 I. Inhalt... 2 II. Erklärung des Vorstandes... 3 III. Prinzipien...

Mehr

LEITLINIEN FÜR EMPFEHLENSWERTE VERFAHRENSWEISEN IN DEN BEREICHEN INTERNE KONTROLLSYSTEME, ETHIK UND COMPLIANCE

LEITLINIEN FÜR EMPFEHLENSWERTE VERFAHRENSWEISEN IN DEN BEREICHEN INTERNE KONTROLLSYSTEME, ETHIK UND COMPLIANCE LEITLINIEN FÜR EMPFEHLENSWERTE VERFAHRENSWEISEN IN DEN BEREICHEN INTERNE KONTROLLSYSTEME, ETHIK UND COMPLIANCE Angenommen am 18. Februar 2010 Die vorliegenden Leitlinien wurden vom Rat der OECD als integraler

Mehr

Social-Media-Guidelines für Personen, die Social Media im Namen der EMK Schweiz benutzen

Social-Media-Guidelines für Personen, die Social Media im Namen der EMK Schweiz benutzen Medienausschuss Verfasserin: Anika Frei Social-Media-Guidelines für Personen, die Social Media im Namen der EMK Schweiz benutzen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Danke... 2 3. Verantwortung...

Mehr

Der Buchführungs- und Lohnverrechnungskanzlei Silvia Kuntner ist Ihre Privatsphäre wichtig!

Der Buchführungs- und Lohnverrechnungskanzlei Silvia Kuntner ist Ihre Privatsphäre wichtig! Datenschutzerklärung Der Buchführungs- und Lohnverrechnungskanzlei Silvia Kuntner ist Ihre Privatsphäre wichtig! Wir achten Ihre Privatsphäre und setzen uns für ihren Schutz ein. Um diesen Schutz bestmöglich

Mehr

Überarbeitung der in der Mehrwertsteuer-Richtlinie (Richtlinie 2006/112/EG) für kleine Unternehmen vorgesehenen Sonderregelungen

Überarbeitung der in der Mehrwertsteuer-Richtlinie (Richtlinie 2006/112/EG) für kleine Unternehmen vorgesehenen Sonderregelungen International Überarbeitung der in der Mehrwertsteuer-Richtlinie (Richtlinie 2006/112/EG) für kleine Unternehmen vorgesehenen Sonderregelungen Anmerkung: Der Geschäftsführer oder Buchhalter kann diesen

Mehr

EFPA-Verhaltensregeln (in der Fassung vom )

EFPA-Verhaltensregeln (in der Fassung vom ) EFPA-Verhaltensregeln (in der Fassung vom 01.08.2011) A. Einführung...2 B. Die Verhaltensregeln im einzelnen:...2 1 Integrität...2 2 Transparenz...2 3 Primat des Kundeninteresses...3 4 Sorgfalt und Kompetenz...3

Mehr

Unsere Geschäftsprinzipien

Unsere Geschäftsprinzipien Unsere Geschäftsprinzipien Ein Bestandteil des Verhaltenskodex Erlassen vom Verwaltungsrat der Axpo Holding AG Axpo Geschäftsprinzipien 02 03 Inhaltsverzeichnis Unsere Verpflichtung zu Gesetzestreue, Integrität

Mehr

Online Marketing/ Social Media Seminare 2016 Schellinger Social Media Beratung

Online Marketing/ Social Media Seminare 2016 Schellinger Social Media Beratung Online Marketing/ Social Media Seminare 2016 Schellinger Social Media Beratung 1. Facebook Einstieg und Grundlagen für Unternehmen Sie wollen mit einem professionellen Auftritt auf Facebook Kunden gewinnen.

Mehr

Mandat des Prüfungsausschusses

Mandat des Prüfungsausschusses EZB ÖFFENTLICH Mandat des Prüfungsausschusses Ein vom EZB-Rat gemäß Artikel 9a der Geschäftsordnung der EZB eingesetzter hochrangiger Prüfungsausschuss stärkt die bereits vorhandenen internen und externen

Mehr

Von Verantwortung und Respekt getragenes integres Handeln ist das elementare Fundament unserer Unternehmenskultur.

Von Verantwortung und Respekt getragenes integres Handeln ist das elementare Fundament unserer Unternehmenskultur. VERHALTENSKODEX 2 VORWORT Von Verantwortung und Respekt getragenes integres Handeln ist das elementare Fundament unserer Unternehmenskultur. Wir bekennen uns zu einem fairen, transparenten und ehrlichen

Mehr

ANTI-KORRUPTIONS RICHTLINIE. Mustergliederung.

ANTI-KORRUPTIONS RICHTLINIE. Mustergliederung. ANTI-KORRUPTIONS RICHTLINIE. 1 Verantwortungsvolles und rechtmäßiges Handeln 2 1.1 Bekenntnis zur Korruptionsvermeidung 2 1.2 Ziel und Geltungsbereich 2 1.3 Merkmale von Korruption, allgemeine Begriffsbestimmungen

Mehr

TELL IT US: Richtlinie zur Meldung von Hinweisen auf Fehlverhalten

TELL IT US: Richtlinie zur Meldung von Hinweisen auf Fehlverhalten TELL IT US: Richtlinie zur Meldung von Hinweisen auf Fehlverhalten Von der Geschäftleitung der PRIVERA AG genehmigt am 30.06.2015, in Kraft getreten am 03.08.2015 Die Richtlinie zur Meldung von Hinweisen

Mehr

Compliance und Ethik im Betrieb

Compliance und Ethik im Betrieb Compliance und Ethik im Betrieb SAQ Event Sektion Zürich, vom 6. September 2010 Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www..ch Persönliches Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin

Mehr

Offergeld-Gruppe. Anti-Korruptionsrichtlinie

Offergeld-Gruppe. Anti-Korruptionsrichtlinie Offergeld-Gruppe Anti-Korruptionsrichtlinie INHALT Seite Einleitung 3 Zielsetzung 4 Geltungsbereich 4 Begriffsbestimmung 4 Zuwendungen und Vergabe von Vorteilen an Dritter 5 Dokumentation 5 Verantwortung

Mehr

Hinweisgeber-Richtlinie

Hinweisgeber-Richtlinie Hinweisgeber-Richtlinie Verhaltensregeln in Bezug auf vermutetes Fehlverhalten Erstellt von Genehmigt durch Director GRC Vorstand Datum des Inkrafttretens 15. November 2013 Ausstellungsdatum Version Name

Mehr

2017 VERITAS GDPR REPORT. Kapitel 1: DSGVO voraus Unternehmen fürchten, Reputation, Stellen und sogar die Existenzgrundlage einzubüßen

2017 VERITAS GDPR REPORT. Kapitel 1: DSGVO voraus Unternehmen fürchten, Reputation, Stellen und sogar die Existenzgrundlage einzubüßen 2017 VERITAS GDPR REPORT Kapitel 1: DSGVO voraus Unternehmen fürchten, Reputation, Stellen und sogar die Existenzgrundlage einzubüßen 1 25 Mai 2018 25. Mai 2018: Das ist der Stichtag, an dem die Europäische

Mehr

Information Kündigung Bausparverträge

Information Kündigung Bausparverträge Information Kündigung Bausparverträge Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Thema Kündigung von Bausparverträgen interessieren und dabei auf die Expertise unserer erfahrenen

Mehr

Ethikgrundsätze der Handelshof-Gruppe

Ethikgrundsätze der Handelshof-Gruppe Ethikgrundsätze der Handelshof-Gruppe Das Bekenntnis zu gemeinsamen Grundwerten liegt im Interesse von uns allen. Gesetze Grundsätze J eder einzelne von uns gibt täglich sein Bestes, dem Unternehmen mit

Mehr

Grundsätze für den Umgang mit Social Media

Grundsätze für den Umgang mit Social Media Grundsätze für den Umgang mit Social Media Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Was sind Social Media?... 3 3 Rechtliche Aspekte... 3 4 Kommunikative Aspekte... 4 5 Aspekte der Fairness... 4 6 Unsere

Mehr

verschlüsselung "Secure Mail Aargau"

verschlüsselung Secure Mail Aargau Information und Anleitung Benutzerdokumentation Autor informatik@baden.ch STADT BADEN Abteilung Informatik Zürcherstrasse 23 5401 Baden 2 Inhalt Einleitung 4 1 Information 5 1.1 Warum verschlüsselte E-Mails

Mehr

Syndikus und Compliance Officer in Personalunion -

Syndikus und Compliance Officer in Personalunion - Syndikus und Compliance Officer in Personalunion - wie man die Doppelrolle ohne Interessenswidersprüche meistert BUJ Compliance Summit 10. Oktober 2013, Frankfurt am Main Dr. Manfred Anduleit Vice President

Mehr

Compliance Report 2016

Compliance Report 2016 Compliance Report 2016 2 Compliance Report 2016 Compliance Report 2016 innogy SE ist eine Finanzbeteiligung des RWE-Konzerns und ist am 1. April 2016 operativ an den Start gegangen. In der innogy SE wurden

Mehr

Wirksame Kommunikation.

Wirksame Kommunikation. Bild: shutterstock_566090710 Wirksame Kommunikation. Wir verstehen uns als strategische Kommunikationsberatung und als konstruktive Ratgeber, kritische Sparringspartner und praxiserprobte Begleiter für

Mehr

Unterschriftenrichtlinie

Unterschriftenrichtlinie Unterschriftenrichtlinie - Regelung der Unterschriftskompetenzen - Hinweis: Die Richtlinie wurde mit größter Sorgfalt erstellt, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Das Muster

Mehr

Strength. Performance. Passion.

Strength. Performance. Passion. Strength. Performance. Passion. Verhaltenskodex Holcim Ltd Dieser Kodex ist der Leitfaden für unser Verhalten im Geschäftsleben Holcim ist einer der weltweit führenden Anbieter von Zement und Zuschlagstoffen

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN HEALTH-I AWARD Kategorie: Unternehmen

BEWERBUNGSBOGEN HEALTH-I AWARD Kategorie: Unternehmen BEWERBUNGSBOGEN HEALTH-I AWARD Kategorie: Unternehmen Ihr Unternehmen hat bereits innovative Produkte entwickelt oder wegweisende Projekte erfolgreich umgesetzt, die die Entwicklung des Gesundheitsmarkts

Mehr

Neue Regeln für den Geschäftsverkehr 2012: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Online-Handel. Newsletter März 2012

Neue Regeln für den Geschäftsverkehr 2012: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Online-Handel. Newsletter März 2012 2012: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Online-Handel 1. Einleitung 2. Allgemeine Geschäftsbedingungen 2.1. Neue AGB-Kontrolle 2.2. Konsequenzen für die Praxis 2.3. Schlussfolgerungen 3. Neue Pflichten

Mehr

Remote Support Datenschutz-

Remote Support Datenschutz- Lenze Service & Support Remote Support Datenschutz- erklärung (DSE) 22.08.2016 Seite 1/5 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Nutzung von TeamViewer und Registrierung... 3 3 Erbringung der Remote-Leistungen... 4

Mehr

SOZIALE NETZWERKE AUS DATENSCHUTZSICHT. Whitepaper Worauf ist beim Einsatz sozialer Netzwerke in Unternehmen zu achten?

SOZIALE NETZWERKE AUS DATENSCHUTZSICHT. Whitepaper Worauf ist beim Einsatz sozialer Netzwerke in Unternehmen zu achten? SOZIALE NETZWERKE AUS DATENSCHUTZSICHT Whitepaper Worauf ist beim Einsatz sozialer Netzwerke in Unternehmen zu achten? Autorin: Regina Mühlich Kontakt: consulting@adorgasolutions.de Stand: 20. Februar

Mehr

VERTRAULICHKEITSVEREINBARUNG

VERTRAULICHKEITSVEREINBARUNG Arbeitsbeispiel WAYNE VAN DALSUM Copyright Wayne van Dalsum 2006 VERTRAULICHKEITSVEREINBARUNG zwischen XXX "Empfänger", und YYY GmbH, eine nach deutschem Recht gegründete Gesellschaft mit beschränkter

Mehr

Leitfaden Liegenschaftsverkauf

Leitfaden Liegenschaftsverkauf Leitfaden Liegenschaftsverkauf Ein Liegenschaftsverkauf kann eine komplizierte und anspruchsvolle Angelegenheit sein. Unser Leitfaden liefert Ihnen nützliche Informationen und Tipps, wie Sie sich am besten

Mehr

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Liebe Kolleginnen und Kollegen Ethik und Integrität waren immer ein wichtiger Teil der Sika Kultur. Das Leitbild verlangte bereits in

Mehr

Code of Conduct. Inhalt

Code of Conduct. Inhalt Inhalt 1. Grundlagen... 2 2. Vermeidung von Interessenkonflikten... 2 3. Informationsschutz... 3 4. Respekt... 3 5. Fairer Wettbewerb und Transparenz... 4 6. Arbeitsplatz... 4 7. Maßnahmen im Fall von

Mehr

ICC-Verhaltensrichtlinien zur Bekämpfung der Korruption im Geschäftsverkehr - ein Verhaltenskodex

ICC-Verhaltensrichtlinien zur Bekämpfung der Korruption im Geschäftsverkehr - ein Verhaltenskodex ICC-Verhaltensrichtlinien zur Bekämpfung der Korruption im Geschäftsverkehr - ein Verhaltenskodex (Veröffentlicht im August 1998) I. Firmenethik und Vorbildfunktion der Unternehmensleitung II. Leitsätze

Mehr

Nutzung von Social Media im Unternehmen

Nutzung von Social Media im Unternehmen Nutzung von Social Media im Unternehmen Wie geht die Bahn damit um? DB Mobility Logistics AG Dr. Heiko Drebes Konzerndatenschutz Kundendatenschutz 5. Tag der IT-Sicherheit, Karlsruhe, 4.07.2013 Datenschutzorganisation

Mehr

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n?

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n? Briefing Werbung Danke, dass Sie sich für den Briefingleitfaden der arche nova interessieren. Es hilft uns, eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Ideen und Pläne Sie mit dem Projekt haben und was

Mehr

Entsprechenserklärung

Entsprechenserklärung Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex (Kodex-Fassung vom 26. Mai 2010) Waldenburg, im Mai 2012 Vorstand und Aufsichtsrat der R. STAHL AG, Waldenburg, geben bekannt, dass den Kodex-Empfehlungen

Mehr

Teilnahmebedingungen MILFORD Facebook / "Muttertag Gewinnspiel 2016"

Teilnahmebedingungen MILFORD Facebook / Muttertag Gewinnspiel 2016 Teilnahmebedingungen MILFORD Facebook / "Muttertag Gewinnspiel 2016" Gewinnspiel: MILFORD Facebook / Muttertag Gewinnspiel 2016 1. Präambel Veranstalter dieses Gewinnspiels ist die Ostfriesische Tee Gesellschaft

Mehr

Code of Conduct. Datum: Version 1.0 Seite 1 / 7

Code of Conduct. Datum: Version 1.0 Seite 1 / 7 Code of Conduct Datum: 25.07.2016 Version 1.0 Seite 1 / 7 Inhalt 1 Vorbemerkung und Grundsätze... 3 1.1 Beachtung der Gesetze und gesellschaftlicher Normen... 4 1.2 Verbot von Diskriminierung... 4 2 Umgang

Mehr

Weisungen über die Behandlung von Differenzen zwischen den Nutzern und dem FNPG *

Weisungen über die Behandlung von Differenzen zwischen den Nutzern und dem FNPG * Weisungen über die Behandlung von Differenzen zwischen den Nutzern und dem FNPG * Gestützt auf die Artikel a und 00 des Gesundheitsgesetzes vom 6. November 999 Gestützt auf Artikel 79 Absatz Buchstabe

Mehr

social media Guidelines

social media Guidelines social media Guidelines Ein Leitfaden der ZBW für den Umgang im Social Web Stand: Mai 2011 Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft Leibniz Information Centre for Economics 2 Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Mehr

Whistleblowing-Richtlinie der Saferoad Group

Whistleblowing-Richtlinie der Saferoad Group Whistleblowing-Richtlinie der Saferoad Group Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 5 2. Das Whistleblowing-System 5 3. Wie können Bedenken über das Whistleblowing-System gemeldet werden 7 4. Zeitplan 9 5.

Mehr

Corporate Compliance Programm der Saferoad Gruppe

Corporate Compliance Programm der Saferoad Gruppe Corporate Compliance Programm der Saferoad Gruppe Inhaltsverzeichnis 1. Einführung und Ziel des Programms 4 2. Beschreibung der Compliance Rahmenunterlagen 4 3. Zusammenfassung der Compliance Bereiche

Mehr

Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten

Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten Erklärung der Pflichten und Rechte Schweizer Presserat Präambel Das Recht auf Information, auf freie Meinungsäusserung und auf Kritik ist ein grundlegendes Menschenrecht. Journalistinnen und Journalisten

Mehr

Code of Conduct FAQ. Was ist der Code of Conduct? Warum braucht B. Braun einen Code of Conduct?

Code of Conduct FAQ. Was ist der Code of Conduct? Warum braucht B. Braun einen Code of Conduct? Code of Conduct FAQ Was ist der Code of Conduct? Der Code of Conduct ist ein Verhaltenskodex, der für alle B. Braun-Mitarbeitenden weltweit gültig ist. Er umfasst zehn Prinzipien, die von den Mitarbeitenden

Mehr

Verhaltenskodex. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

Verhaltenskodex. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen Autoneum 3 Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen Bei Autoneum verpflichten wir uns zu höchsten Standards, dies nicht nur für unsere Produkte, sondern auch für unsere Arbeitsweise. Die Grundlagen unseres Verhaltens

Mehr

Think twice before you share. Die MANN+HUMMEL Tipps zu Social Media

Think twice before you share. Die MANN+HUMMEL Tipps zu Social Media Think twice before you share Die MANN+HUMMEL Tipps zu Social Media Vorwort: Ihr Wegweiser in Social Media Social Media sind Kommunikationskanäle im Internet, die allen Nutzern die Möglichkeit bieten, sich

Mehr

Code of Conduct Verhaltenskodex der Nemetschek Group

Code of Conduct Verhaltenskodex der Nemetschek Group Code of Conduct Verhaltenskodex der Nemetschek Group Inhalt Code of Conduct - Präambel 1. Verhalten und Respekt im Umgang miteinander 2. Gesetzestreue und redliche Führung der Geschäfte 3. Vertraulichkeit

Mehr

Nützliche Informationen rund um die Lehrstellensuche

Nützliche Informationen rund um die Lehrstellensuche Nützliche Informationen rund um die Lehrstellensuche Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Checklisten zum Ausdrucken. Tipps zur Lehrstellensuche Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um an Adressen der Bildungsbetriebe

Mehr

Überblick über das Compliance Management System von Seves

Überblick über das Compliance Management System von Seves Überblick über das Compliance Management System von Seves 1. Chief Compliance Officer und Compliance-Beauftragte 2. Risikoanalyse und Risikobewertung 3. Unterlagen 4. Schulungen 5. Compliance-Bestätigungen

Mehr

Kennzeichen (bei Antwort bitte angeben) ( ) Bezug Bearbeiter Durchwahl Datum Dr. Hofer November 2006

Kennzeichen (bei Antwort bitte angeben) ( ) Bezug Bearbeiter Durchwahl Datum Dr. Hofer November 2006 Systemzahl 01-03/00-1100 Schlagwort(e) Amtsverschwiegenheit Befreiung AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Landesamtsdirektion - Abteilung Landesamtsdirektion Postanschrift 3109 St. Pölten,

Mehr

Stasi - Opfer - Opfer der Stasi zeigen Stasiakten und Stasiunterlagen :: Unsere Policy 10/07/17 08:00:37

Stasi - Opfer - Opfer der Stasi zeigen Stasiakten und Stasiunterlagen :: Unsere Policy 10/07/17 08:00:37 Unsere Policy Unsere Policy - Richtlinien über die Privatsphäre Wir achten und schützen Ihre Privatsphäre. Wir möchten Sie in allen Einzelheiten über die Grundsätze und Verfahren informieren, mit denen

Mehr

Verdacht auf Behandlungs- oder Pflegefehler: Warum sollte ich aktiv werden und wer unterstützt mich?

Verdacht auf Behandlungs- oder Pflegefehler: Warum sollte ich aktiv werden und wer unterstützt mich? Wie in jedem Bereich des Lebens können in der medizinischen Versorgung Fehler passieren. In Deutschland wird etwa jeder vierte geprüfte Verdacht auf einen Behandlungs- oder Pflegefehler bestätigt, oft

Mehr

Finanzmarktrichtlinie (MiFID) - Anforderungen an Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft

Finanzmarktrichtlinie (MiFID) - Anforderungen an Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft Finanzmarktrichtlinie (MiFID) - Anforderungen an Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft Institut für Bankrecht 31. Januar 2007 Dr. Detlef Irmen, Vorstand Börse Düsseldorf

Mehr

Verdacht auf Behandlungs- oder Pflegefehler: Warum sollte ich aktiv werden und wer unterstützt mich?

Verdacht auf Behandlungs- oder Pflegefehler: Warum sollte ich aktiv werden und wer unterstützt mich? Wie in jedem Bereich des Lebens können in der medizinischen Versorgung Fehler passieren. In Deutschland wird etwa jeder vierte geprüfte Verdacht auf einen Behandlungs- oder Pflegefehler bestätigt, oft

Mehr

Richtlinien für Lifestyle Coaches WWW Social Media Marketing

Richtlinien für Lifestyle Coaches WWW Social Media Marketing Richtlinien für Lifestyle Coaches WWW Social Media Marketing 1. WWW 1.1. Was darf ich? - Private Internetauftritte müssen eindeutig so gekennzeichnet sein, dass er von dem LC als eigene Person stammt.

Mehr

VERHALTENSKODEX FÜR MICROSOFT-PARTNER

VERHALTENSKODEX FÜR MICROSOFT-PARTNER VERHALTENSKODEX FÜR MICROSOFT-PARTNER 1 Inhalt Werte und Erwartungen von Microsoft... 4 Geschäftspraktiken, Ethik und Compliance... 5 Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen... 7 Umweltvorschriften

Mehr

ILIAS Erste Schritte

ILIAS Erste Schritte ILIAS Erste Schritte 1 Persönlicher Schreibtisch...2 1.1 Persönliches Profil... 2 1.2 Kalender... 2 1.2.1 Einen neuen Termin erstellen... 3 1.2.2 Schlagwörter definieren... 3 1.3 Private Notizen... 3 1.4

Mehr

Diese Übersetzung des englischsprachigen Originaldokuments wird lediglich für Ihre leichtere Übersicht bereitgestellt. Der englische Originaltext ist

Diese Übersetzung des englischsprachigen Originaldokuments wird lediglich für Ihre leichtere Übersicht bereitgestellt. Der englische Originaltext ist Diese Übersetzung des englischsprachigen Originaldokuments wird lediglich für Ihre leichtere Übersicht bereitgestellt. Der englische Originaltext ist in jeder Hinsicht in Bezug auf Ihre Rechte und Pflichten

Mehr

Reglement für die Offenlegungsstelle der Schweizer Börse vom 19. November 1997

Reglement für die Offenlegungsstelle der Schweizer Börse vom 19. November 1997 Reglement für die Offenlegungsstelle der Schweizer Börse vom 19. November 1997 1 Tätigkeit Gestützt auf Art. 22 der Börsenverordnung-EBK (BEHV-EBK) hat die Schweizer Börse eine Offenlegungsstelle geschaffen

Mehr

Code of Conduct. Konzernweiter Verhaltenskodex für alle Mitarbeiter. A Passion to Perform.

Code of Conduct. Konzernweiter Verhaltenskodex für alle Mitarbeiter. A Passion to Perform. Code of Conduct Konzernweiter Verhaltenskodex für alle Mitarbeiter A Passion to Perform. Zielsetzung und Identität Wir wollen der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden

Mehr

Fragen und Antworten für Mitarbeiter

Fragen und Antworten für Mitarbeiter Über EthicsPoint Berichterstattung Allgemein Sicherheit und Vertraulichkeit bei der Berichterstattung Tipps & Best Practices Über EthicsPoint Was ist EthicsPoint? EthicsPoint ist ein globales und vertrauliches

Mehr