EMICODE, Blauer Engel, LEED Gütezeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe im Vergleich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EMICODE, Blauer Engel, LEED Gütezeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe im Vergleich"

Transkript

1 EMICODE, Blauer Engel, LEED Gütezeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe im Vergleich Reinhard Oppl Eurofins Product Testing A/S Galten (Dänemark) und Hamburg 1

2 Eurofins Produktprüfung Standorte Galten (DK) Hamburg (D) Manchester (UK) Reichenwalde (D) Barneveld (NL) Bratislava (SK) Des Moines (USA) Paris (FR) Aix (FR) Torino (IT) Bangalore (IND) Suzhou (CN) Shanghai (CN) Shenzhen (CN) Bangkok (TH) Hong Kong (HK) Eurofins Product Testing A/S Galten, DänemarkD nahe bei Arhus Andere Geschäftsbereiche: Prüfungen für Nahrungsmittel, Pharmazeutika, Umwelt, genetische Prüfungen 2

3 Hintergrund: Gerüche und VOC in Raumluft "Sick-Building-Syndrom", Allergien Gerüche Berichterstattung Formaldehyd Lösemittel Aber auch ganz andere Probleme: Schlechte Lüftung L (zu wenig; Zugluft) Staub und Dreck Soziales Klima 3

4 Reaktion: Emissionsarme Produkte Erste Reaktion bessere Lüftung im Konflikt mit Energie-Einsparung Deshalb: Weniger Verunreinigung durch emissionsarme Produkte Drei Möglichkeiten: Gesetzliche Regelungen Anforderung bei Ausschreibung und Einkauf Freiwillige Gütezeichen 4

5 Gütezeichen für emissionsarme PRODUKTE: DIBt (Bodenbeläge u.m.) VOC-Verordnungen & AFSSET, Frankreich (mehrere Bauprodukte) M1, Finnland (alle Bauprodukte) Blauer Engel, Deutschland (mehrere Produkte) Umweltzeichen, Österreich (viele Produkte) Indoor Air Comfort, Europa (mehrere Produkte) EU-Ökolabel Dänisches Innnenraumklima- Label (viele Bauprodukte) Nordisches Ökolabel GUT, Europa (Teppich) EMICODE, Europa (Klebstoffe, Dichtstoffe und mehr) CertiPUR, Europa (PUR-Schaum) CertiPUR US (PUR-Schaum) Kalifornische Section / LEED (viele Bauprodukte + Möbel) FloorScore, USA (Bodenbeläge) BIFMA, USA (Büromöbel) Indoor Advantage, USA (mehrere Produkte) CRI Green Label Plus, USA (Teppiche) Green Label, Hong Kong (mehrere Produkte) 5

6 Emissionsprüfung: VOC, Formaldehyd VOC = Volatile Organic Compounds: Lösemittel, Additive, Weichmacher,... 6

7 Bedeutung des Prüfergebnisses Grundlegende Überlegungen Von einer Emissionsprüfung erhält man: Kammer-Luftkonzentration zum Messzeitpunkt µg/m³ Umrechnung: Emissionsrate pro Oberfläche µg/m²h (oder pro Masseneinheit, oder pro Einheit/Gerät) Umrechnung: Beitrag zur Luftkonzentration µg/m³ im Referenzraum oder im realen Raum (Quellstärke) CEN-Norm: Modifizierung des ISO Modellraums Etwas größere Grundfläche Detailliertere Beschreibung (Fenster, Tür) Harmonisiert mit Formaldehyd-E1-Prüfmethode 7

8 Referenzräume Vergleich ISO Neue CEN Norm CA Büro CA Schulklasse Boden m² Höhe m Volumen m³ Temperatur C Relative Luftfeuchte % Effektiver Luftwechsel / h

9 Labels für emissionsarme VERLEGEWERKSTOFFE: Europa: CE-Zeichen noch nicht mit VOC-Anforderungen DIBt bauaufsichtliche Zulassung VOC-Verordnungen, Frankreich USA und LEED: Europa: EMICODE, Europa Blauer Engel AFSSET, Frankreich M1, Finnland Nordisches Ökolabel ("Schwan") Indoor Air Comfort Kalifornische "Section 01350" / LEED FloorScore, USA Indoor Advantage, USA CRI Green Label, USA Andere Gebäudebewertungen HQE (Frankreich), BREEAM (UK), DGNB 9

10 VOC-Emissionen und CE-Kennzeichnung CE-Zeichen = grundlegende Anforderung Erklärt oder zertifiziert Verpflichtend für viele Bauprodukte Basis: Mandat der Europäischen Kommission an CEN Produktspezifische TCs: Anforderungsnorm Übereinstimmung mit dieser Norm: CE-Zeichen VOC-Emissionen sind in viele dieser Normen aufzunehmen Aktuelle Arbeiten: Harmonisierte Prüfung, zur Verwendung und Bezugnahme in Produktnormen ABER akzeptierte Grenzwerte werden weiterhin von jedem EU-Mitgliedsstaat alleine festgesetzt 10

11 Europa - verpflichtende Anforderungen: CE-Zeichen noch nicht mit VOC-Anforderungen Hängt ab von der EU-Kommission Prüfmethode wird z.zt. festgelegt, Anforderungen noch nicht DIBt bauaufsichtliche Zulassung, Ü-Zeichen Emission nach 3 und nach 28 Tagen, TVOC, VOC, NIK, R, TSVOC Prüfung, Zulassungsantrag, Kosten, Wiederholungsprüfung Zeitverzögerung Ab 2011 auch für Parkettklebstoffe und Parkettlacke VOC-Verordnungen, Frankreich Emission nach 28 Tagen, Eigeneinstufung, Marktkontrollen? 11

12 Frankreich verpflichtendes Label (Entwurf): 12

13 Europa freiwillige Gütezeichen: EMICODE, Europa Emission nach 3 und 28 Tagen, TVOC, TSVOC, EC1 PLUS Marktkontrolle Blauer Engel Emission nach 3 und nach 28 Tagen, TVOC, VOC, NIK, R, TSVOC AFSSET, Frankreich Emission nach 3 und nach 28 Tagen, TVOC, VOC, CLI, R M1, Finnland Emission nach 28 Tagen, TVOC Formaldehyd Geruch Nordisches Ökolabel + Byggvarudeklaration Emission nach 28 Tagen, nur TVOC Indoor Air Comfort / Indoor Air Comfort GOLD 13

14 Gebäudebewertungen - Nachhaltigkeit Prinzip: Anforderungen an nachhaltiges Bauen und Wirtschaften (Energie, Müll, Recycling, ) Dazu gehört auch: Gesundheit und Komfort der Nutzer Und dazu gehört auch: Emissionsarme Produkte verwenden Punkte sammeln für die Erfüllung der Anforderungen Bewertung nach Gesamtpunktzahl, mehrere Stufen LEED (USA, Italien, Spanien, Deutschland, ) HQE (Frankreich) BREEAM (UK) 14

15 USA und LEED-Gebäudebewertung VOC-Gehalt: Grenzwerte stammen aus der Bekämpfung von Smog und Ozon in Städten SCAQMD Begrenzung rund um Los Angeles Flüchtige Stoffe, minus Wasser, minus VOC die nicht zur Ozonbildung beitragen VOC-Emission: Kalifornische Section / LEED Emission nach 14 Tagen in einer Prüfkammer FloorScore, USA Indoor Advantage, USA CRI Green Label, USA nur Prüfung oder auch Zertifizierung? LEED in Italien: EMICODE EC1 15

16 Andere Gebäudebewertungen HQE (Frankreich): Basis: Kenntnis der Emissionen gibt erste Punkte Mehr Punkte, wenn Gütezeichen vorhanden z.b. für Klebstoffe: EMICODE BREEAM (UK): Klebstoffe: Abwesenheit von krebserzeugenden Emissionen gemäß EN DGNB (D): Keine Anforderungen an Emissionen nur an die Raumluft nach Fertigstellung des Gebäudes 16

17 Vergleich der Gütezeichen: Gesetzlich bindend? DIBt-Zulassung, Französische Verordnungen Marktbedeutung, Bekanntheit EMICODE: Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Frankreich (HQE), UK, Section 1350: LEED-Projekte Blauer Engel: Deutschland Qualität und Vergleichbarkeit der Grenzwerte Nächste Folie Qualität der Aussage / Kontrollen Kosten 17

18 Vergleich EMICODE, Blauer Engel, : Vergleichsprüfungen, 20 Klebstoffe (2009, 2007) EMICODE EC1 (Version 2009): 16, 5 Blauer Engel: 13, 7 Je 1 Fall: BE, EC1 und umgekehrt DIBt-Zulassung: 20, 0 Französische VOC-Verordnungen: 20, 0 LEED / Section 01350: 20, 0 EMICODE EC1 und Blauer Engel: Vergleichbares Schutzniveau neue Prüfungen (2009) mit identischer Bewertung Neue EMICODE-Klasse EC1 PLUS (2010): neue Herausforderung für die Industrie Zulassungen und Verordnungen, sowie LEED / USA: Für emissionsarme Klebstoffe leicht erreichbar 18

19 Vergleich der Gütezeichen: Gesetzlich bindend? Marktbedeutung, Bekanntheit Qualität und Vergleichbarkeit der Grenzwerte Qualität der Aussage / Kontrollen Wiederholungsprüfungen, Marktkontrollen, QS-Audits Kosten Prüfkosten, Mitgliedsgebühr, Lizenzkosten 19

20 für emissionsarme VERLEGEWERKSTOFFE: Europa: CE-Zeichen noch nicht mit VOC-Anforderungen DIBt bauaufsichtliche Zulassung VOC-Verordnungen, Frankreich USA und LEED: Europa: EMICODE, Europa Blauer Engel AFSSET, Frankreich M1, Finnland Nordisches Ökolabel ("Schwan") Indoor Air Comfort Kalifornische Section / LEED FloorScore, USA Indoor Advantage, USA CRI Green Label, USA Andere Gebäudebewertungen HQE (Frankreich), BREEAM (UK), DGNB 20

21 EMICODE, Blauer Engel, LEED Gütezeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe im Vergleich Reinhard Oppl Eurofins Product Testing A/S Galten (Dänemark) und Hamburg 21

WEBINAR: Französische Verordnungen zur Kennzeichnung der VOC-Emissionsklasse

WEBINAR: Französische Verordnungen zur Kennzeichnung der VOC-Emissionsklasse WEBINAR: Französische Verordnungen zur Kennzeichnung der VOC-Emissionsklasse Eurofins Product Testing A/S Dänemark, Deutschland, Frankreich, Niederlande, USA, China, Reinhard Oppl Vertriebsleiter VOC-Prüfungen

Mehr

VOC-Emissionen aus Bauprodukten und EU-Bauproduktenrichtlinie

VOC-Emissionen aus Bauprodukten und EU-Bauproduktenrichtlinie VOC-Emissionen aus Bauprodukten und EU-Bauproduktenrichtlinie Reinhard Oppl Eurofins Product Testing A/S Dänemark, Deutschland, Frankreich, Niederlande, USA, China, 1 Eurofins Product Testing Standorte

Mehr

VOC-Emissionen Änderungen an Verordnungen und Normen. Reinhard Oppl

VOC-Emissionen Änderungen an Verordnungen und Normen. Reinhard Oppl VOC-Emissionen Änderungen an Verordnungen und Normen Reinhard Oppl Eurofins Product Testing A/S Weltweit das größte Prüflabor für Volatile Organic Compounds(VOC) Teil der Eurofins Gruppe: 15.000 Mitarbeiter

Mehr

GEV (Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte e.v.)

GEV (Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte e.v.) GEV () Menschen verbringen immer mehr Zeit in Innenräumen. Damit kommt der Qualität der Raumluft und Emissionen aus verarbeiteten Werkstoffen an Wand und Boden zunehmend wachsende Bedeutung zu. Während

Mehr

BMBF: Umsetzung der Qualitätsstufe 5, BNB-K 1.1.6

BMBF: Umsetzung der Qualitätsstufe 5, BNB-K 1.1.6 BMBF: Umsetzung der Qualitätsstufe 5, BNB-K 1.1.6 21.01.2015 München CORPUS COGNITO 2015 1 Nachhaltig Bauen - Energieeffizienz Planerische Optimierung der TGA gemäß DIN EN 15251 ist ein MUSS!! Voraussetzung:

Mehr

Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in den Vergabekreislauf

Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in den Vergabekreislauf Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in den Vergabekreislauf Themenblock Nachhaltige Beschaffung im Ladenbau Düsseldorf 17. Februar 2014 Übersicht 1. Warum Nachhaltigkeits-Kriterien in den Ladenbau

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoPur WV 205 transparent. PUR Versiegelung, wässrig, matt, transparent, emissionsarm

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoPur WV 205 transparent. PUR Versiegelung, wässrig, matt, transparent, emissionsarm PUR Versiegelung, wässrig, matt, transparent, emissionsarm Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt (falls erhältlich) Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version 2012) Qualitätsstufe

Mehr

lich! Wohnen mit reinem Gewissen.

lich! Wohnen mit reinem Gewissen. natür lich! Wohnen mit reinem Gewissen. Ökologisch Handeln. Es liegt in der Natur der Sache. Kein anderes Geschöpf ist mit dem Geschick der Menschheit so viel fältig, so eng verknüpft wie der Baum. Alexander

Mehr

VOC Prüfbericht Indoor Air Comfort

VOC Prüfbericht Indoor Air Comfort Aspen Aerogel Inc. 30 Forbes Rd MA01532 Northborough USA Eurofins Product Testing A/S Smedeskovvej 38 8464 Galten Denmark VOC@eurofins.com www.eurofins.com/voc-testing VOC Prüfbericht Indoor Air Comfort

Mehr

Das bauaufsichtliche Schutzniveau und die Auswirkungen des EuGH-Urteils

Das bauaufsichtliche Schutzniveau und die Auswirkungen des EuGH-Urteils Das bauaufsichtliche Schutzniveau und die Auswirkungen des EuGH-Urteils Auswirkungen des EuGH-Urteils Marc Nierhaus 27.10.2015 1 von 17 Inhalt 1. Entwicklung des bauaufsichtlichen Schutzniveaus 2. Europäische

Mehr

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa.

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Einatmen. Ausatmen. Und sich rundum wohlfühlen. Wer baut, möchte sich ein Zuhause schaffen. Ein Zuhause, das zum Wohlfühlen

Mehr

Bewertung von Geruchsemissionen aus Bauprodukten für gute Innenraumluft und energiesparende Gebäude

Bewertung von Geruchsemissionen aus Bauprodukten für gute Innenraumluft und energiesparende Gebäude Bewertung von Geruchsemissionen aus Bauprodukten für gute Innenraumluft und energiesparende Gebäude Dr. Wolfgang Plehn, Simone Brandt (Umweltbundesamt, Dessau), Prof. Dr.-Ing. habil. Birgit Müller (Hochschule

Mehr

Überblick über Regulierungen und Testmethoden bezüglich Emissionen aus Innenfarben und Ergebnisse aus Kammermessungen an Modelrezepturen

Überblick über Regulierungen und Testmethoden bezüglich Emissionen aus Innenfarben und Ergebnisse aus Kammermessungen an Modelrezepturen Überblick über Regulierungen und Testmethoden bezüglich Emissionen aus Innenfarben und Ergebnisse aus Kammermessungen an Modelrezepturen Harald Petri, Dr. Stephan Krieger Dr. Kathrin Reinheimer VILF Lacktreff

Mehr

Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl

Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl Fachtagung eco-bau 22. März 2013 Michael Pöll Fachkoordinator eco-bau Lösemittel/VOC Fachtagung eco-bau, 22. März 2013, Seite 2 Der Weg vom Bauprodukt (Lösemittel)

Mehr

Mit Tarkett entscheiden Sie sich für Nachhaltigkeit!

Mit Tarkett entscheiden Sie sich für Nachhaltigkeit! Mit Tarkett entscheiden Sie sich für Nachhaltigkeit! Nachhaltigkeit im Gleichgewicht Unser Ansatz der Nachhaltigkeit heißt Nachhaltigkeit im Gleichgewicht. Damit ermöglichen wir unseren Kunden ihre projekt-

Mehr

Prüfbericht Nr

Prüfbericht Nr Ramsauer GmbH & Co KG Sarstein 17 4822 Bad Goisern am Hallstätterrsee Prüfbericht Nr. 40664-002 Auftraggeber: Ramsauer GmbH & Co KG Bad Goisern am Hallstätterrsee Probenbezeichnung lt. Auftraggeber: Naturstein

Mehr

GEV - Einstufungskriterien

GEV - Einstufungskriterien Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte e.v. (GEV) GEV - Einstufungskriterien Anforderungen an emissionskontrollierte Oberflächenbehandlungsmittel für Parkett

Mehr

Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Erkenntnisse aus der Forschung und Umsetzung in die Praxis

Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Erkenntnisse aus der Forschung und Umsetzung in die Praxis Dipl.-Ing (FH) Benno Bliemetsrieder, ift Rosenheim Dr. Michael Wensing, Fraunhofer Wilhelm Klauditz Institut, Braunschweig Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Erkenntnisse aus der Forschung

Mehr

Bewertungen von Baumaterialien und Informationen für Planer/innen und Bauwerber/innen

Bewertungen von Baumaterialien und Informationen für Planer/innen und Bauwerber/innen Bewertungen von Baumaterialien und Informationen für Planer/innen und Bauwerber/innen Hildegund Mötzl IBO Österr. Institut für Baubiologie und -ökologie Baubook Online Datenbank für Bauprodukte natureplus

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoDivers V. PE Nadelvlies. Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoDivers V. PE Nadelvlies. Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt PE Nadelvlies Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version 2012) Qualitätsstufe (ENV 1.2) Produktspezifische Ökobilanzwerte (ENV 1.1 und ENV 2.1)

Mehr

GEV und EMICODE Fragen und Antworten

GEV und EMICODE Fragen und Antworten GEV und EMICODE Fragen und Antworten 01. Was sind Emissionen? Als Emission bezeichnet man die Abgabe gasförmiger, flüssiger oder fester Stoffe aus Anlagen oder Materialien in die Umgebung. Auch Erschütterungen,

Mehr

Parameter Prüfung nach 3 Tagen Prüfung nach 28 Tagen Konzentration, mg/m 3. Grenzwert,

Parameter Prüfung nach 3 Tagen Prüfung nach 28 Tagen Konzentration, mg/m 3. Grenzwert, Carlos Hahn Holzimport Rothenbaumchausssee 133 20216 Hamburg Deutschland AgBB Prüfbericht Eurofins Product Testing A/S Smedeskovvej 38 8464 Galten Dänemark voc@eurofins.com www.eurofins.com/voc-testing

Mehr

(Dipl.-Chem. Christian Scherer) 8.1 Einleitung. 8.2 Vorgehen

(Dipl.-Chem. Christian Scherer) 8.1 Einleitung. 8.2 Vorgehen 8 8.1 Einleitung Energieeinsparung ist ein wichtiges politisches und gesamtgesellschaftliches Projekt der nächsten Jahre. Nicht nur die begrenzten Ressourcen an fossilen Energieträgern sondern auch der

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoPrep Sil. Schadstoffgeprüfter Silikatputzgrund für den Innenbereich

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoPrep Sil. Schadstoffgeprüfter Silikatputzgrund für den Innenbereich Schadstoffgeprüfter Silikatputzgrund für den Innenbereich Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt (falls erhältlich) Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version 2012) Qualitätsstufe

Mehr

Werkstattbericht Nr. 10/2001. Werkstattbericht. Werkstattbericht

Werkstattbericht Nr. 10/2001. Werkstattbericht. Werkstattbericht Werkstattbericht Nr. 10/2001 Werkstattbericht Werkstattbericht Werkstattbericht Nr. 10/2001 Werkstattbericht Nr. 10/2001 Werkstattbericht Nr. 10/2001 Ausländische Beschäftigte in den EU-Staaten nach Nationalität

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoPma DL 300 transparent. PMMA Transparente Versiegelung des StoPma Balkonsystems

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoPma DL 300 transparent. PMMA Transparente Versiegelung des StoPma Balkonsystems PMMA Transparente Versiegelung des StoPma Balkonsystems Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt (falls erhältlich) Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version 2012) Qualitätsstufe (ENV

Mehr

Gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten nach dem AgBB-Schema

Gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten nach dem AgBB-Schema Gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten nach dem AgBB-Schema Ana Maria Scutaru (1), Christine Däumling (1) und Jutta Witten (2) Geschäftsstelle AgBB (1) Umweltbundesamt, FG Innenraumhygiene (2) Hessisches

Mehr

MasterTop TC 417W. Kontakt zum Hersteller. Registrierungscode : MZFCDR. Allgemeines

MasterTop TC 417W. Kontakt zum Hersteller. Registrierungscode : MZFCDR. Allgemeines Seite 1 von 7 Kontakt zum Hersteller MasterTop TC 417W Registrierungscode : MZFCDR BASF Construction Chemicals Europe AG Herr Gwénaël Jan T. +41 62 868 93 61 gwenael.jan@basf.com Allgemeines Produktgruppe

Mehr

Anforderungen. Indoor Air Comfort und Indoor Air Comfort Gold. Version 5.3a 03 / 2015

Anforderungen. Indoor Air Comfort und Indoor Air Comfort Gold. Version 5.3a 03 / 2015 Anforderungen Indoor Air Comfort und Indoor Air Comfort Gold Version 5.3a 03 / 2015 Eurofins Consumer Product Testing GmbH Eurofins Product Testing A/S Zertifizierungsstelle VOC Prüflabor Produktemissionen

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoSilent Decor M. Schalldurchlässige Silikat-Akustikbeschichtung. Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoSilent Decor M. Schalldurchlässige Silikat-Akustikbeschichtung. Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt Schalldurchlässige Silikat-Akustikbeschichtung Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version 2012) Qualitätsstufe (ENV 1.2) Farben und Beschichtungen

Mehr

Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v.

Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Informationsbereitstellung der Produkthersteller Dr.-Ing. Berthold Schäfer EuGH-Urteil C-100/13

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. Sto-Dämmplatte Top32. Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum nach EN 13163

Nachhaltigkeitsdatenblatt. Sto-Dämmplatte Top32. Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum nach EN 13163 Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum nach EN 13163 Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version 2012) Qualitätsstufe (ENV 1.2)

Mehr

Der Blaue Engel für nora Bodenbeläge

Der Blaue Engel für nora Bodenbeläge Der Blaue Engel für nora Bodenbeläge Weltweit das erfolgreichste Zeichen für umweltgerechte Produkte PVC-frei nora die Bodenbeläge mit dem Schutzengel Seit 2006 tragen nora Bodenbeläge als erste elastische

Mehr

BIU Büro für integrierten Umweltschutz

BIU Büro für integrierten Umweltschutz Eurofins VOC Seminar 2015 Frankfurt Airport 27. Oktober 2015 Umweltfreundliche und emissionsarme Baumaterialien für nachhaltige und grüne Gebäude zertifiziert durch LEED, BREEAM & DGNB Dr. Michael H. Rieß

Mehr

Die 10 gefährlichsten Wohngifte: Wovon sollen wir uns fürchten?

Die 10 gefährlichsten Wohngifte: Wovon sollen wir uns fürchten? Die 10 gefährlichsten Wohngifte: Wovon sollen wir uns fürchten? Roger Waeber dipl. Natw. ETH / SIA BAG, Abteilung Chemikalien, Fachstelle Wohngifte Fokus Gebäude und Gesundheit Eintretenswahrscheinlichkeit

Mehr

Akkreditierung von Zertifizierungsstellen nach Einführung der Bauprodukteverordnung am

Akkreditierung von Zertifizierungsstellen nach Einführung der Bauprodukteverordnung am Akkreditierung von Zertifizierungsstellen nach Einführung der Bauprodukteverordnung am 01.07.2013 Welche Pflichten entstehen daraus für Zertifizierungsstellen und Hersteller von Bauprodukten? Dr. K. Stemmer

Mehr

Nachhaltige Immobilienwirtschaft Mehrwert durch Zertifizierung? 2. Klimatag BayernLB am in München

Nachhaltige Immobilienwirtschaft Mehrwert durch Zertifizierung? 2. Klimatag BayernLB am in München Nachhaltige Immobilienwirtschaft Mehrwert durch Zertifizierung? 2. Klimatag BayernLB am 28.04.2010 in München Inhalt - Immobilien Zertifizierungssysteme - DGNB Zertifikat: Ganzheitliche Gebäudebewertung

Mehr

Messung von Gerüchen: Ein neues Kriterium für Produkte im Innenraum? Dr. Helge Kramberger, RMI 03/2014 1

Messung von Gerüchen: Ein neues Kriterium für Produkte im Innenraum? Dr. Helge Kramberger, RMI 03/2014 1 Messung von Gerüchen: Ein neues Kriterium für Produkte im Innenraum? Dr. Helge Kramberger, RMI 03/2014 1 Messung von Gerüchen Warum? Gründe und Motivation für Geruchsmessungen Wie? Die Prüfmethode und

Mehr

Anforderungen an Prüfberichte

Anforderungen an Prüfberichte Anforderungen an Prüfberichte 1. Unterlagen Seite 2 2. Gültigkeit der Prüfberichte Seite 3 3. Konformitäten Seite 3 4. Ablauf der Produktbewertung Seite 4 5. Form der Unterlagen Seite 6 Ihr Ansprechpartner

Mehr

Kriterien für schadstoff- und emissionsarme Bauprodukte

Kriterien für schadstoff- und emissionsarme Bauprodukte Für Mensch & Umwelt Workshop Die Qual der Baustoffwahl Ökologische Baustoffe suchen und finden Kriterien für schadstoff- und emissionsarme Bauprodukte Dr. Johanna Wurbs Fachgebiet III 1.4 Stoffbezogene

Mehr

Standorte Swiss Post International Information zu verwendeten Freimachungsvermerken

Standorte Swiss Post International Information zu verwendeten Freimachungsvermerken e Information zu verwendeten Freimachungsvermerken Ziel des Informationsblattes & Unternehmensprofil Ziel des Informationsblattes Dieses Informationsblatt dient der Erläuterung der verwendeten Freimachungsvermerke

Mehr

Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum

Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum 17.01.2013 Bauherr: VHV Hannoversche Lebensversicherung

Mehr

GEV und EMICODE - Fragen und Antworten

GEV und EMICODE - Fragen und Antworten GEV und EMICODE - Fragen und Antworten 01. Was sind Emissionen? Als Emission bezeichnet man die Abgabe gasförmiger, flüssiger oder fester Stoffe aus Anlagen oder Materialien in die Umgebung. Auch Erschütterungen,

Mehr

Wissen schafft. Vorsprung. Positionspapier zur CE-Kennzeichnung von Sanitär- und Gebäudearmaturen. Stand: VDMA Technik für Menschen

Wissen schafft. Vorsprung. Positionspapier zur CE-Kennzeichnung von Sanitär- und Gebäudearmaturen. Stand: VDMA Technik für Menschen Positionspapier zur CE-Kennzeichnung von Sanitär- und Gebäudearmaturen Stand: 26.06.2013 Wissen schafft Vorsprung Verband Deutscher Maschinenund Anlagenbau e.v. Fachverband Armaturen Vorsitzender: Dr.

Mehr

Umweltproduktdeklaration am Beispiel der Firma Xella. Franz Loderer Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbh

Umweltproduktdeklaration am Beispiel der Firma Xella. Franz Loderer Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbh Umweltproduktdeklaration am Beispiel der Firma Xella Franz Loderer Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbh 20.10.2010 Umweltzeichen gemäß ISO 14025 Typ I Information für Endkunden Beleuchtet

Mehr

Kurzinfo: Bauaufsichtliche Zulassung. Kein Ü-Zeichen bei CE-Kennzeichnung

Kurzinfo: Bauaufsichtliche Zulassung. Kein Ü-Zeichen bei CE-Kennzeichnung Rechtsanwalt Martin Kuschel Architektenrecht Baurecht - Sachverständigenrecht Kurzinfo: Bauaufsichtliche Zulassung Kein Ü-Zeichen bei CE-Kennzeichnung Europäischer Gerichtshof kippt bauaufsichtliche Zulassung

Mehr

Schadstoffgeprüfte, stumpfmatte Innen-Dispersionsfarbe für intensive Farbtöne, Nassabrieb 1 nach EN gemäß EPD. 15 Jahre (nach BNB)

Schadstoffgeprüfte, stumpfmatte Innen-Dispersionsfarbe für intensive Farbtöne, Nassabrieb 1 nach EN gemäß EPD. 15 Jahre (nach BNB) Schadstoffgeprüfte, stumpfmatte Innen-Dispersionsfarbe für intensive Farbtöne, Nassabrieb 1 nach EN 13300 Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version

Mehr

Emissionsklassen für Möbel Güte- und Prüfbedingungen

Emissionsklassen für Möbel Güte- und Prüfbedingungen Emissionsklassen für Möbel Güte- und Prüfbedingungen RAL Registrierung RAL-RG 437 Ausgabe Oktober 2015 DEUTSCHES INSTITUT FÜR GÜTESICHERUNG UND KENNZEICHNUNG E.V. Bildnachweis: RAL e.v. Herausgeber RAL

Mehr

Parkett und Holzfußböden im Lichte der Bauproduktenverordnung Rechtsanwalt Martin Kuschel, Attendorn

Parkett und Holzfußböden im Lichte der Bauproduktenverordnung Rechtsanwalt Martin Kuschel, Attendorn Parkett und Holzfußböden im Lichte der Bauproduktenverordnung Rechtsanwalt Martin Kuschel, Attendorn 1. Vorbemerkung Bedingt durch den für eine pünktliche Veröffentlichung erforderlichen Vorlauf ist dieser

Mehr

Umweltproduktdeklarationen für Kunststoffe im Bauwesen. Oliver Stübs swissbau 13. Januar 2016

Umweltproduktdeklarationen für Kunststoffe im Bauwesen. Oliver Stübs swissbau 13. Januar 2016 Umweltproduktdeklarationen für Kunststoffe im Bauwesen Oliver Stübs swissbau 13. Januar 2016 Inhalt Bedeutung der Umweltproduktdeklaration: Treiber Was ist eine Umweltproduktdeklaration? Wie sieht sie

Mehr

BREEAM Building Research Establishment Environmental Assessment Method

BREEAM Building Research Establishment Environmental Assessment Method BREEAM Building Research Establishment Environmental Assessment Method Anne Caminade BREEAM UK & International Assessor Inhalt 1. BREEAM auf einen Blick 2. Was es kann, was es verspricht 3. Spezifische

Mehr

Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen.

Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen. Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen www.bluekit.eu Kurzerklärungen zu rechtlichen Fachbegriffen der Inhalt ist auf das Wesentliche beschränkt und erhebt keinen

Mehr

Prüfbericht Nr (IV)

Prüfbericht Nr (IV) Akzo Nobel Hilden GmbH Düsseldorfer Str. 96-100 40721 Hilden Prüfbericht Nr. 51005-001 (IV) Prüfziel: Emissionsanalyse gemäß französischer VOC- und KMR-Verordnung Probenbezeichnung laut Auftraggeber: Brettschichtholz

Mehr

INSTITUT FÜR UMWELT UND GESUNDHEIT - IUG

INSTITUT FÜR UMWELT UND GESUNDHEIT - IUG IUG-Prüfkriterien Bodenbeläge Alle Bodenbeläge, welche die Kriterien des IUG für eine Eignung für Allergiker im Innenraum erfüllen Für Allergiker zu empfehlender Bodenbelag in Innenräumen, im eigenen bzw.

Mehr

Hinweis zu den angebotenen Unterlagen

Hinweis zu den angebotenen Unterlagen Hinweis zu den angebotenen Unterlagen Die auf den Webseiten angebotenen Unterlagen sollen die Beschaffer vor Ort im Bereich der nachhaltigen Beschaffung unterstützen. Die Unterlagen wurden nach bestem

Mehr

Erstes nachhaltiges Bodensystem

Erstes nachhaltiges Bodensystem Presseinformation Press Release Abdruck frei Reproduction permitted Belegexemplar erbeten Kindly provide specimen copy Zukunftsorientierte Produktentwicklung Erstes nachhaltiges Bodensystem Ulm, 16. April

Mehr

PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE

PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE Nachhaltiges Bauen im Rahmen des DGNB Bewertungssystems Neubau Büroversion (NBV09) Die folgenden Informationen dienen dem DGNB Auditor als

Mehr

Feuerschutz- und Rauchschutztüren / -Tore. Außentüren. Ihr Referent: Reinhard Schröders. Ausblick auf neue harmonisierte europäische Normen

Feuerschutz- und Rauchschutztüren / -Tore. Außentüren. Ihr Referent: Reinhard Schröders. Ausblick auf neue harmonisierte europäische Normen Feuerschutz- und Rauchschutztüren / -Tore Außentüren Ihr Referent: Gerhard-Welter-Str. 7 41812 Erkelenz Tel. 02431-8084-0 Fax: 02431-8084-20 reinhard.schroeders@system-schroeders.de www.system-schroeders.de

Mehr

Produktbeschreibung Hochwertiger Kunststoff-Designbodenbelag für hohe Beanspruchung im Objektbereich und höchste Beanspruchung im Wohnbereich.

Produktbeschreibung Hochwertiger Kunststoff-Designbodenbelag für hohe Beanspruchung im Objektbereich und höchste Beanspruchung im Wohnbereich. Seite 1 von 6 Kontakt zum Hersteller MEDIUM COLLECTION Registrierungscode : RKLXLE PROJECT FLOORS GmbH Vertrieb T. +49 (0) 2233-9687-0 F. +49 (0) 2233-9687-10 info@project-floors.com Allgemeines Produktgruppe

Mehr

DIE VERWENDUNG VON ABDICHTUNGSPRODUKTEN NACH EUROPÄISCHEN UND DEUTSCHEN NORMEN

DIE VERWENDUNG VON ABDICHTUNGSPRODUKTEN NACH EUROPÄISCHEN UND DEUTSCHEN NORMEN DIE VERWENDUNG VON ABDICHTUNGSPRODUKTEN NACH EUROPÄISCHEN UND DEUTSCHEN NORMEN EUROPÄISCHE NORMEN FÜR ABDICHTUNGSPRODUKTE Fragen des Feuchteschutzes von Bauwerken spielen in Verbindung mit der europäischen

Mehr

Ergebnisse und aktueller Stand der Arbeiten in CEN/TC 351/WG 2 Emissionen aus Bauprodukten in die Innenraumluft. Neue Prüfnorm CEN/TS 16516

Ergebnisse und aktueller Stand der Arbeiten in CEN/TC 351/WG 2 Emissionen aus Bauprodukten in die Innenraumluft. Neue Prüfnorm CEN/TS 16516 Ergebnisse und aktueller Stand der Arbeiten in CEN/TC 351/WG 2 Emissinen aus Bauprdukten in die Innenraumluft Neue Prüfnrm CEN/TS 16516 Reinhard Oppl (Eurfins) Dr. Helge Kramberger (RMI) Reinhard Oppl,

Mehr

Technische Standards und Zertifizierungen von Maschinen und Anlagen im amerikanischen Markt

Technische Standards und Zertifizierungen von Maschinen und Anlagen im amerikanischen Markt Technische Standards und Zertifizierungen von Maschinen und Anlagen im amerikanischen Markt Dipl.-Ing. Dirk Borchert TÜV Rheinland LGA Products GmbH Köln, 21.07.2016 TÜV Rheinland Historie. Meilensteine

Mehr

Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen

Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen für den Hafner ab 2015 Thomas Schiffert Gesetzliche Grundlagen Vereinbarung über das Inverkehrbringen von Kleinfeuerungen und die Überprüfung von Feuerungsanlagen

Mehr

Immer Neues bei den Kleinkläranlagen - DIN EN Teil 6, Teil 7 und schon wieder Teil 3. Dipl.-Biol. Bettina Schürmann ISA RWTH-Aachen

Immer Neues bei den Kleinkläranlagen - DIN EN Teil 6, Teil 7 und schon wieder Teil 3. Dipl.-Biol. Bettina Schürmann ISA RWTH-Aachen Immer Neues bei den Kleinkläranlagen - DIN EN 12566 Teil 6, Teil 7 und schon wieder Teil 3 Dipl.-Biol. Bettina Schürmann ISA RWTH-Aachen Geschichte der Kleinkläranlagennormen Norm Erste Ausgabe Letzte

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. Lotusan. Fassadenfarbe mit Lotus-Effect Technology, natürlich gegen Algen und Pilze, ohne bioziden Filmschutz

Nachhaltigkeitsdatenblatt. Lotusan. Fassadenfarbe mit Lotus-Effect Technology, natürlich gegen Algen und Pilze, ohne bioziden Filmschutz Fassadenfarbe mit Lotus-Effect Technology, natürlich gegen Algen und Pilze, ohne bioziden Filmschutz Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version

Mehr

DEUTSCHE NORM März Instandhaltung von Aufzügen und Fahrtreppen Regeln für Instandhaltungsanweisungen Deutsche Fassung EN 13015:2001 EN 13015

DEUTSCHE NORM März Instandhaltung von Aufzügen und Fahrtreppen Regeln für Instandhaltungsanweisungen Deutsche Fassung EN 13015:2001 EN 13015 DEUTSCHE NORM März 2002 Instandhaltung von Aufzügen und Fahrtreppen Regeln für Instandhaltungsanweisungen Deutsche Fassung EN 13015:2001 EN 13015 ICS 91.140.90 Maintenance for lifts and escalators Rules

Mehr

ANHANG I VERZEICHNIS DER BEZEICHNUNGEN, DARREICHUNGSFORM, STÄRKE DES ARZNEIMITTELS, ART DER ANWENDUNG, DER ANTRAGSTELLER IN DEN MITGLIEDSTAATEN

ANHANG I VERZEICHNIS DER BEZEICHNUNGEN, DARREICHUNGSFORM, STÄRKE DES ARZNEIMITTELS, ART DER ANWENDUNG, DER ANTRAGSTELLER IN DEN MITGLIEDSTAATEN ANHANG I VERZEICHNIS DER BEZEICHNUNGEN, DARREICHUNGSFORM, STÄRKE DES ARZNEIMITTELS, ART DER ANWENDUNG, DER ANTRAGSTELLER IN DEN MITGLIEDSTAATEN 1 AT - Österreich Flutiform 50 Mikrogramm/5 Mikrogramm pro

Mehr

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die (Bank) die nachfolgenden Kriterien zur Auswahl der Handelsplätze gemäß den gesetzlichen

Mehr

Neuer Wert für alte Decken

Neuer Wert für alte Decken Neuer Wert für alte Decken OWA green circle 2 Der OWA green circle damit die Natur aufatmen kann Die Welt mit jedem Projekt ein Stückchen besser und schöner machen. Das wollen Sie. Das wollen wir. Deshalb

Mehr

Emissionen von Verlegewerkstoffen Der Blaue Engel

Emissionen von Verlegewerkstoffen Der Blaue Engel Technische Information KH 2100 Emissionen von Verlegewerkstoffen Der Blaue Engel Auf der Internetseite des Blauen Engel sind wesentliche Hinweise über dieses System nachzulesen. Dazu zitieren wir wie folgt:

Mehr

EvaluatorInnen im 6.Rahmenprogramm

EvaluatorInnen im 6.Rahmenprogramm EvaluatorInnen im 6.Rahmenprogramm Dr. Tamara Coja 28.9.27 PROVISO Doku-Nr.: TDpro1391coj2897 6RP: EvaluatorInnen nach Staaten* (1) 25 2258 282 217 1991 2 15 1412 Anzahl 1 5 975 913 767 659 62 525 522

Mehr

MAPEI Planungshandbuch

MAPEI Planungshandbuch Auszug aus dem MAPEI Planungshandbuch Verlegen mit emissionsarmen Universalprodukten Kapitel 1.13 MAPEI Planungshandbuch www.mapei.de Vorwort Das MAPEI-Planungshandbuch Das Planungshandbuch enthält ausführliche

Mehr

EN ISO Beschichtungsstoffe Bestimmung des Gehaltes an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC-Gehalt)

EN ISO Beschichtungsstoffe Bestimmung des Gehaltes an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC-Gehalt) ÖNORM EN ISO 11890-2 Ausgabe: 2007-02-01 Beschichtungsstoffe Bestimmung des Gehaltes an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC-Gehalt) Teil 2: Gaschromatographisches Verfahren Paints and varnishes Determination

Mehr

Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v.

Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Die neue Bauproduktenverordnung aus Sicht der Hersteller Dr.-Ing. Berthold Schäfer Übergeordnete

Mehr

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft TÜV Rheinland LGA Products GmbH Erstellt: Dr. Jelena Galinkina Geprüft: Dr. Christian Schelle Geltungsbereich Diese Zertifizierungskriterien gelten für alle Arten von PUR-Weichschäumen (Standardpolyether,

Mehr

ILNAS-EN ISO :2006

ILNAS-EN ISO :2006 Beschichtungsstoffe - Bestimmung des Gehaltes an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC-Gehalt) - Teil 2: Gaschromatographisches Verfahren (ISO 11890-2:2006) Paints and varnishes - Determination of volatile

Mehr

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZIENTEN BAUENS

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZIENTEN BAUENS DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZIENTEN BAUENS DÄMMLEISTUNG NACHHALTIGKEIT BRANDVERHALTEN GARANTIE 40JAHRE GARANTIE AUF DIE DÄMMLEISTUNG 20% BESSERE DÄMMLEISTUNG Gehen Sie auf die IPN-QuadCore Reise unter:

Mehr

DWD, CPR: Aktuelle Situation und Entwicklungen aus Sicht von Prüfstellen

DWD, CPR: Aktuelle Situation und Entwicklungen aus Sicht von Prüfstellen DWD, CPR: Aktuelle Situation und Entwicklungen aus Sicht von Prüfstellen 27.11.2014, Duisburg, DKI Vortragsreihe Dr. Josef Klinger ÜBERSICHT 1. Europäische Vorgaben 2. Ist-Analyse 3. Konfliktpotentiale

Mehr

Überprüfung von Umwelttechnologien (ETV)

Überprüfung von Umwelttechnologien (ETV) Überprüfung von Umwelttechnologien (ETV) 20/02/2008-21/03/2008 371 Antworten 0. TEILNAHME Land DE Deutschland 63 (17%) NL Niederlande 44 (11.9%) CZ Tschechische Republik 30 (8.1%) PL Polen 22 (5.9%) UK

Mehr

Symbol zur Kennzeichnung von Medizinprodukten Anforderungen zur Kennzeichnung von phthalathaltigen Medizinprodukten

Symbol zur Kennzeichnung von Medizinprodukten Anforderungen zur Kennzeichnung von phthalathaltigen Medizinprodukten ÖNORM EN 15986 Ausgabe: 2011-04-15 Symbol zur Kennzeichnung von Medizinprodukten Anforderungen zur Kennzeichnung von phthalathaltigen Medizinprodukten Symbol for use in the labelling of medical devices

Mehr

GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT?

GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT? Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und aktiv GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT? DGB BILDUNGSWERK 1 BUND BILDUNGSMODULE ZUR EUROPÄISCHEN ARBEITSMIGRATION ERGÄNZUNGSMATERIAL PRÄSENTATION

Mehr

Lebensfreude. mit wohngesunden Baustoffen, natürlich von BayWa. BayWa Baustoffe Immer ein gutes Baugefühl

Lebensfreude. mit wohngesunden Baustoffen, natürlich von BayWa. BayWa Baustoffe Immer ein gutes Baugefühl Lebensfreude mit wohngesunden Baustoffen, natürlich von BayWa BayWa Baustoffe Immer ein gutes Baugefühl Gesund bauen und leben. Wohngesundheit bedeutet zum einen, dass die Innenraumluft in einem Gebäude

Mehr

ILNAS-EN :2004

ILNAS-EN :2004 Nichtinvasive Blutdruckmessgeräte - Teil 4: Prüfverfahren zur Bestimmung der Messgenauigkeit von automatischen nichtinvasiven Blutdruckmessgeräten Tensiomètres non invasifs - Partie 4 : Procédures pour

Mehr

EI 2 30-C5-S a alles klar?

EI 2 30-C5-S a alles klar? Seite 1 von 8 Dipl.-Ing. (FH) ift Rosenheim EI 2 30-C5-S a alles klar? Von der nationalen Zulassung zur europäischen CE-Kennzeichnung von Feuerschutzabschlüssen Die neue Produktnorm wird am 1.11.2015 mit

Mehr

UMWELTPROFIL Verbesserung der Raumluftqualität

UMWELTPROFIL Verbesserung der Raumluftqualität UMWELTPROFIL Verbesserung der Raumluftqualität Innovationen von Milliken ermöglichen die Entwicklung von noch grüneren Gebäuden durch kreative und nachhaltige Lösungen zur Förderung gesunder Innenräume.

Mehr

Nachhaltiges Bauen = ganzheitliche Qualitätssicherung?

Nachhaltiges Bauen = ganzheitliche Qualitätssicherung? Nachhaltiges Bauen = ganzheitliche Qualitätssicherung? Referent: Jürgen Veit Fachleiter des Öko-Zentrum NRW veit@oekozentrum-nrw.de 02381-30220-60 www.oekozentrum-nrw.de Zur Vorstellung: die Öko-Zentrum

Mehr

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Photo: UBA 1 Aufenthaltszeit in Innenräumen Erwachsene 25-69 Jahre (UBA 1998) 79 % 88 % (Sommer) (Winter) Kinder -14 Jahre (UBA 2007) 91 % (Winter) Zu

Mehr

Konzept für die Entstehung des europäischen Biomethanmarktes

Konzept für die Entstehung des europäischen Biomethanmarktes European Biogas Association Konzept für die Entstehung des europäischen Biomethanmarktes Dr. Attila Kovacs Graz, 18. Januar 2017 Inhalt 1. Das BIOSURF Projekt 2. Internationaler Biomethan Handel 3. Vorschlag

Mehr

Strategie NBS - Nachhaltiges Bauen und Sanieren in der Steiermark 2015

Strategie NBS - Nachhaltiges Bauen und Sanieren in der Steiermark 2015 Strategie NBS - Nachhaltiges Bauen und Sanieren in der Steiermark 2015 Univ.-Prof. Peter Maydl Weiz, 12. Oktober 2007 1 Beschluß der Landesregierung vom 13. März 2006: Strategie Nachhaltiges Bauen und

Mehr

Streitfrage: Wie brennbar dürfen Fenster und Fassaden sein?

Streitfrage: Wie brennbar dürfen Fenster und Fassaden sein? Seite 1 von 5 Schwer entflammbar oder nicht brennbar? Hinweise zu Anforderungen, Nachweisen und Baurechtsfragen Der bauliche Brandschutz ist eine der wichtigsten Anforderungen und steht in Deutschland

Mehr

Umweltproduktdeklarationen (EPD) in openlca

Umweltproduktdeklarationen (EPD) in openlca Umweltproduktdeklarationen (EPD) in openlca Ein kurzer Überblick Software Version: 1.4.1 Datum: April 2015 Autoren: Franziska Möller 1, Dr. Andreas Ciroth 1 1 GreenDelta GmbH, Müllerstrasse 135, 13349

Mehr

EUROPAISCHE WIRTSCHAFT

EUROPAISCHE WIRTSCHAFT Europäische Kommission EUROPAISCHE WIRTSCHAFT Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen Grundzüge der Wirtschaftspolitik 2000 Konvergenzbericht 2000 Vorschlag für eine Entscheidung des Rates gemäß Artikel

Mehr

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft Geltungsbereich Diese Zertifizierungskriterien gelten für - dreidimensionale Möbel (z. B. Kastenmöbel, Stauraummöbel, Tische, Küchenarbeitsplatten) - ungepolsterte Stühle aus Holzwerkstoffen und Kunststoffen

Mehr

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen DOWNLOAD Sebastian Barsch Die Europawahl Politik ganz einfach und klar Sebastian Barsch Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen FÖRDER-

Mehr

2/13 Technik. Wohngesund bauen. Materialien für gesunde Innenräume

2/13 Technik. Wohngesund bauen. Materialien für gesunde Innenräume 2/13 Technik Wohngesund bauen Materialien für gesunde Innenräume Innenraumhygiene Wie gesund ist unsere Raumluft? In unseren Breiten halten sich die Menschen durchschnittlich 80 bis 90 % des Tages in geschlossenen

Mehr

Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen

Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen www.develop.de Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen Die Luft, die Sie atmen, gilt als unmittelbarer Faktor für Gesundheit und Wohlbefinden und die Luftqualität am Arbeitsplatz wirkt sich

Mehr

NORA SYSTEM BLUE. YOU IMAGINE IT. WE FLOOR IT.

NORA SYSTEM BLUE. YOU IMAGINE IT. WE FLOOR IT. NORA SYSTEM BLUE. Das Erste Qualitätsmanagement - system Für den Boden. YOU IMAGINE IT. WE FLOOR IT. 1 Modernes Bauen bietet viele Herausforderungen wir bieten die 360 - Lösung: nora system blue. 2 Die

Mehr

Green Building Nachhaltiges Bauen. Dr.-Ing. Michael Schwarz

Green Building Nachhaltiges Bauen. Dr.-Ing. Michael Schwarz Green Building Nachhaltiges Bauen Dr.-Ing. Michael Schwarz Standorte Europa Das Unternehmen 1970 gegründet 22 Standorte international Rd. 950 Mitarbeiter Unabhängiges Unternehmen Folie 2 Green Building

Mehr

EN ISO 7225 ÖNORM. Ortsbewegliche Gasflaschen Gefahrgutaufkleber. Ausgabe: (ISO 7225:2005)

EN ISO 7225 ÖNORM. Ortsbewegliche Gasflaschen Gefahrgutaufkleber. Ausgabe: (ISO 7225:2005) ÖNORM EN ISO 7225 Ausgabe: 2007-09-01 Ortsbewegliche Gasflaschen Gefahrgutaufkleber Gas cylinders Precautionary labels Bouteilles à gaz Étiquettes de risque Medieninhaber und Hersteller ON Österreichisches

Mehr

Ergebnisse der Umfrage EPD Programm Schweiz

Ergebnisse der Umfrage EPD Programm Schweiz Ergebnisse der Umfrage EPD Programm Schweiz E S U Rolf Frischknecht, Geschäftsführer Plattform Ökobilanzdaten im Baubereich 30.11.2011 Page 1 Hintergrundinformationen zur Umfrage Umfrage vom 31.10. bis

Mehr