Funktionsbeschreibung und Bedienungsanleitung für Sirupleeranzeige

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Funktionsbeschreibung und Bedienungsanleitung für Sirupleeranzeige"

Transkript

1 Allgemeines: Funktion: Anzeige: Funktionsbeschreibung und Bedienungsanleitung für Sirupleeranzeige Die Sirupleeranzeige - Elektronik besteht aus zwei Einheiten. - Messeinheit, 10-leitig ( ) mit Display. - Schalteinheit, 10-leitig ( ). Die Sirupleeranzeige kpl., bestehend aus beiden Einheiten hat die Teile - Nr Jede Einheit hat einen eigenen Netzanschluss ( 230 V ~ Hz ) Die Mess- und Schalteinheit wird über eine RS 232 Schnittstelle, 3 adriges Kabel mit Stecker ( AMP - MATE N LOK ), zur Datenübertragung verbunden. Die Messeinheit wird über einen 15 poligen SUB-D-Buchsenstecker mit den Sirup- Messstrecken verbunden. Die Schalteinheit wird ebenfalls über einen 15 poligen SUB-D-Buchsenstecker mit einer Steuerung ( Cinema Tower mit HVMC ) verbunden. Hier sind nur Schliesser - Kontakte ( potentialfrei ) vorhanden. Die zweite Relais-Ebene hat für jede Messstrecke einen Umschalter, also einen Öffner- und einen Schliesser - Kontakt. Diese Ausgänge können über Schraub - klemmen Kundenspezifisch genutzt werden. Zur Durchführung des mehradrigen Kabels ist eine PG - Verschraubung an der Schalteinheit vorhanden. Die Messeinheit gibt die Informationen, welche Produktbehälter leer sind, über die RS 232 Schnittstelle an die Schalteinheit weiter. Die Schalteinheit gibt ebenso die Informationen, welche Produktbehälter leer sind, an die Schankbalken - Steuerung ( potentialfreie Kontakte ) weiter. Diese Schankbalken - Steuerung unterbricht die weitere Ausgabe des Produktes. Mit der Zweiten Schaltebene kann z.b. die jeweilige Tastenbeleuchtung oder der entsprechende Zapfhahn direkt abgeschaltet werden. Die Messstreckenkanäle werden fortlaufend von 1 bis 10 angezeigt. - Zahl mit Dauerlicht bedeutet: Behälter hat noch Produkt. - Zahl mit Blinklicht bedeutet: Behälter ist leer. - Zahl im Wechsel mit C ( Changed ) bedeutet: Behälter ist gewechselt. - Gelöschte Kanäle werden nicht mehr angezeigt Version A von ES

2 Bedienung: Einstellungen werden nur an der Messeinheit durchgeführt. Folgende Einstellungen sind möglich: Anschlüsse und Tastenanordnung: - Kanäle sperren, z.b. 8-leitiger Schankbalken Taste 2 - Behälterwechsel Taste 1 - Zurücksetzen Taste 1 und 2 RS 232 Schnittstelle zur Datenübertragung Anzeige Netzanschluss 230 V ~ 50/60 Hz Taste 1 Behälter wechseln 15-polig SUB-D Buchsenstecker Taste 2 Anschluss für Messstrecken Kanäle sperren Taste 1 und 2 = RESET Kanäle sperren: Behälterwechsel: Zurücksetzen: Wird der zu sperrende Kanal angezeigt, kann dieser durch Drücken der Taste 2 ( 2 3 Sekunden ) gesperrt werden. Für einen 8-leitigen Schankbalken werden die Kanäle 9 und 10 nach obiger Prozedur gesperrt. Die gesperrten Kanäle werden nicht mehr angezeigt. Wird die Taste 1 gedrückt, während der entsprechend leere Kanal angezeigt wird, so ist dieses Produkt auch bei noch leerer Messstrecke wieder frei. Ein blinkendes C dieses Kanals signalisiert, das der Produktbehälter gewechselt wurde. Sobald wieder Sirup in der Mess - strecke ist, wird dieser Kanal wieder überwacht. Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten 1 und 2 für ca. 2 Sekunden wird der Speicher gelöscht und die gesperrten Kanäle sind wieder frei. Danach werden die Kanäle 1 bis 10 wieder nacheinander angezeigt Ausgabe A von ES

3 Schalteinheit: Kundenspezifische Anschlüsse ( Wechsler Kontakte ) Gemeinsamer für die Ausgänge 1-3 Gemeinsamer für die Ausgänge 4-6 RE1:B RE2:B RE3:B RE4:B RE5:B RE6:B X1 X2 X3 X4 X5 X6 Gemeinsamer für die Ausgänge 7 und 8 Gemeinsamer für die Ausgänge 9 und 10 RE7:B RE8:B RE9:B RE10:B Anschlüsse für Gemeinsame X7 X8 X9 X10 X11 X12 Technische Daten ( Ausgänge ): Max. Spannung: Max. Schaltstrom: 30 VAC oder VDC 1 A je Ausgang Schaltungs Beispiel für Produkt 1: Relais RE1:B Taster Zapfhahn Klemme X1 L 24 V ~ N 24 V ~ Tastenbeleuchtung Produkt 1 Leer Ausgabe A von ES

4 Schalteinheit: Ausgangsbelegung zur Schankbalken Steuerung ( z.b. Cinema Tower mit HVMC 100 ) X15 Gemeinsamer alle Produkte RE1:C RE2:C RE3:C RE4:C RE5:C RE6:C RE7:C RE8:C RE9:C RE10:C Technische Daten ( Ausgänge ): Die Belegung ist für eine RS 232 Schnittstelle vorbereitet, z. Zeit nicht aktiv Achtung: kein Potential anlegen Max. Spannung: Max: Schaltstrom: 30 VAC oder VDC 100 ma je Ausgang Steckerbelegung X 15: Pin 1 Pin 2 Pin 3 Pin 4 Pin 5 Pin 6 Pin 7 Pin 8 Pin 9 Pin 10 Pin 11 und Pin 12 Statuseingang Produkt 1 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 2 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 3 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 4 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 5 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 6 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 7 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 8 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 9 Schankbalken Steuerung Statuseingang Produkt 10 Schankbalken Steuerung Gemeinsamer von der Schankbalken Steuerung Ausgabe A von ES

5 Messeinheit: Eingänge für die Messstrecken 1 bis 10 R11 IC8 R17 IC11 R12 R18 X3 R13 IC9 R19 IC12 R14 R20 R15 IC10 R16 Steckerbelegung X 3: Pin 1 Messstrecke 1 Pin 2 Messstrecke 2 Pin 3 Messstrecke 3 Pin 4 Messstrecke 4 Pin 5 Messstrecke 5 Pin 6 Messstrecke 6 Pin 7 Messstrecke 7 Pin 8 Messstrecke 8 Pin 9 Messstrecke 9 Pin10 Messstrecke 10 Pin11 bis Pin15 Gemeinsamer aus der Messeinheit Ausgabe A von ES

6 Leeranzeige Anlagen Schema Ausgabe A von ES

Leitfähigkeits-Messgerät N-LF V AC

Leitfähigkeits-Messgerät N-LF V AC BEDIENUNGSANLEITUNG Leitfähigkeits-Messgerät N-LF2000 230V AC Diese Bedienungsanleitung gilt für folgende Gerätevariante: Artikelbezeichnung Messbereich Bestellnummer N-LF2000, Leitfähigkeitsmessgerät

Mehr

STM Remote Control Modul Steuerungsmodul für MINITER RS485 Bestellnummer Bedienungs- und Einbauanleitung

STM Remote Control Modul Steuerungsmodul für MINITER RS485 Bestellnummer Bedienungs- und Einbauanleitung STM Remote Control Modul Steuerungsmodul für MINITER RS485 Bestellnummer 70120 Bedienungs- und Einbauanleitung Vorwort Um Schäden zu vermeiden und eine optimale Funktion zu gewährleisten, sollte diese

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG TMP-16/N2U und TMP-32/N2U

BEDIENUNGSANLEITUNG TMP-16/N2U und TMP-32/N2U BEDIENUNGSANLEITUNG TMP-16/N2U und TMP-32/N2U 1. Aufbau und Funktion der Meldegeräte MP-16/N2U und TMP-32/N2U: Das Text-Melde- und Protokollier-Gerät TMP-16/N2U bzw. TMP-32/N2U im Norm-Schalttafelgehäuse

Mehr

phytron Demo-Kit Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D

phytron Demo-Kit Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D phytron Demo-Kit für OMCα/TMCα Schrittmotorsteuerungen Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D 2002 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße 12 82194 Gröbenzell, Germany Tel.: +49(0)8142/503-0 Fax:

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

PRODIS. PD-ADC Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren. Digitale Prozessanzeigen. Datenblatt

PRODIS. PD-ADC Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren. Digitale Prozessanzeigen. Datenblatt Digitale Prozessanzeigen Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren Datenblatt Copyright ASM GmbH Am Bleichbach 18-24 85452 Moosinning Die angegebenen Daten in diesem Datenblatt dienen allein der Produktbeschreibung

Mehr

MV Magnetventilsteuerung zur Überwachung von 10 Magnetventile. 1. Beschreibung. 2. Frontansicht der Magnetventilsteuerung

MV Magnetventilsteuerung zur Überwachung von 10 Magnetventile. 1. Beschreibung. 2. Frontansicht der Magnetventilsteuerung MV - 10 MV 05 D44700-05 MV 10 D44700-10 Magnetventilsteuerung zur Überwachung von 10 Magnetventile 1. Beschreibung Das Magnetventilsteuergerät MV-10 überwacht bis zu 10 Magnetventile (230VAC) auf Leitungsbruch

Mehr

Sicherheits- Auswertegeräte

Sicherheits- Auswertegeräte Sicherheits- A1 SSZ- sind für den Betrieb mit SSZ-Sicherheits-Schaltmatten, -Schaltleisten und -Bumpern vorgesehen. Über eine 4-adrige oder zwei 2-adrige Leitungen werden die Signalgeber an das Auswertegerät

Mehr

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung:

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung: KNX 12CH Multi I/O Art. 11500 BETRIEBSANLEITUNG Autor: NN/bm/cfs Version 1.3 Letzte Änderung: 12.12.2016 2014 Züblin Elektro GmbH Marie- Curie-Strasse 2, Deutschland Die hierin enthaltenen Angaben können

Mehr

APS Störmeldesystem Sammelmelder AS2000

APS Störmeldesystem Sammelmelder AS2000 APS Störmeldesystem Sammelmelder AS2000 Störmeldesystem AS 2000-1 akustische Neuwertmeldung für 12 Meldungen potentialfreier Hornkontakt kostengünstig Mit diesem Alarmmelder können bis zu 12 Kontakte überwacht

Mehr

Testfunktionen. Übersicht

Testfunktionen. Übersicht C Übersicht OP35 und OP45 testen automatisch nach dem Anlegen bzw. Einschalten der Versorgungsspannung die wichtigsten Hardware Komponenten. Im OP25 ist ein Testprogramm enthalten, mit dem die Hardware

Mehr

MultiPortSwitch. Remote Processor. Version 1.00 Stand: Änderung vorbehalten!

MultiPortSwitch. Remote Processor. Version 1.00 Stand: Änderung vorbehalten! MultiPortSwitch Remote Processor Version 1.00 Stand: 06.04.2005 Änderung vorbehalten! Dokumentenversion: Version Datum Name Bemerkung 1.00 08.03.2005 R. Wuppinger Erstellt Distributed by: idata industrielle

Mehr

Bedienungsanleitung für die Elektrische Installation Auswerteeinheit ML2008

Bedienungsanleitung für die Elektrische Installation Auswerteeinheit ML2008 Bedienungsanleitung für die Elektrische Installation www.detector-france.com INSELEML2008DE indice A 1 BESCHREIBUNG DER AUSWERTEEINHEIT ML2008 2 1.1 Beschreibung der Frontseite 2 1.2 Beschreibung der Rückseite

Mehr

TR top TR top TR top TR top

TR top TR top TR top TR top TR 685-1 top2 685 0 101 TR 685-2 top2 685 0 102 TR 685-3 top2 685 0 103 TR 685-4 top2 685 0 104 990012345 F n:50 Hz R 6a U n:120/230 V~ I c:16(10)a C1 U c:250 V~ I c:8(1)a C2,C3,C4 Schaltuhr TR 685-4 top2

Mehr

LAN-Secure Adapter

LAN-Secure Adapter Historie: Version Datum Name Änderung 1.0 25.06.2008 Ulrich Meinert Neu erstellt 1.0 02.07.2008 Martin Beck Fertiggestellt 1.0 18.10.2011 Ulrich Meinert Zeichnung angepasst Freigabe letzte Version: Datum

Mehr

Anleitung für Montage und Betrieb - Codetaster CTR 1b / CTR 3b

Anleitung für Montage und Betrieb - Codetaster CTR 1b / CTR 3b D Anleitung für Montage und Betrieb - Codetaster CTR 1b / CTR 3b DEUTSCH Bild 1 Montage der Tastatur Bild 2 Montage vom Auswertegerät Bild 3 Anschluss vom CTR 1b (Impulssteuerung) Bild 4 2-Tor -Betrieb

Mehr

E l e k t r o n i k G m b H. novatec. Leitmodul MDLM12D1. für. Wohnungslüftungsregler MDLW74X1. Z:\Fertigung\Regler\MD\LM\MDLM12D1.

E l e k t r o n i k G m b H. novatec. Leitmodul MDLM12D1. für. Wohnungslüftungsregler MDLW74X1. Z:\Fertigung\Regler\MD\LM\MDLM12D1. E l e k t r o n i k G m b H Leitmodul MDLM12D1 für Wohnungslüftungsregler MDLW74X1 Z:\Fertigung\Regler\MD\LM\MDLM12D1.sxw 2 Bedienungsanleitung Leitmodul M D L M 1 2 D 1 E l e k t r o n i k G m b H Leitmodul

Mehr

Bedienungsanleitung. RCM232 remote control multiplexer. Version 1.0: Uwe Hunstock Kastanienallee Berlin Tel. 030.

Bedienungsanleitung. RCM232 remote control multiplexer. Version 1.0: Uwe Hunstock Kastanienallee Berlin Tel. 030. RCM232 remote control multiplexer Bedienungsanleitung Version 1.0: 17.07.2004 Autor: runlevel3 GmbH Uwe Hunstock Kastanienallee 94 10435 Berlin Tel. 030.41 71 41 22 Seite 1 / 11 Inhaltsverzeichnis 1 Schnellstart...2

Mehr

IP Schaltgerät. Art.-Nr Beschreibung Montage Konfiguration

IP Schaltgerät. Art.-Nr Beschreibung Montage Konfiguration Art.-Nr. 1 9581 00 Beschreibung Montage Konfiguration 0/009 / Id.-Nr. 400 34 043 Hinweis: Bitte beachten Sie vor der Installation und Inbetriebnahme die allgemeinen Hinweise in der aktuellen Ausgabe des

Mehr

Bedienungsanleitung TR3. Montage und Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung TR3. Montage und Bedienungsanleitung TR3 Montage und Bedienungsanleitung 1 Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsbeschreibung 3 2. Montage und Anschluss 3 2.1. Montage des Gehäuses 3 2.2. Anschluss 4 Abbildung Anschluss 4 3. Einstellung 5 4. Technische

Mehr

TYP-BESTELLNUMMER PVE B

TYP-BESTELLNUMMER PVE B Widerstand, Potimessung - in Prozessortechnik - frei skalierbare Anzeige und Schaltpunkte von -999 bis +9999 - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - Einbau in Wanddicken bis 50 mm - optional Analogausgang

Mehr

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR 1 2 7 8 10 9 11 12 13 3-192 DMX Kanäle, fest zugeordnet an 12 Scannern. - 30 Bänke, mit je 8 programmierbaren Scenen. - 8 Fader für max. 16 DMX Kanäle pro Scanner

Mehr

RFID Zutrittskontrollsystem Tastatur / Transponder

RFID Zutrittskontrollsystem Tastatur / Transponder RFID Zutrittskontrollsystem Tastatur / Transponder IK-500 Bedienungs- und Programmieranleitung 8/15 Seite 1 Funktionsumfang Kompaktes Zutrittskontrollsystem Berührungslose Transpondertechnik RFID Ausfallsicherer

Mehr

Bedienungsanleitung LCQ-Meter (DG5MK) Stand 24.10.2014

Bedienungsanleitung LCQ-Meter (DG5MK) Stand 24.10.2014 Bedienungsanleitung LCQ-Meter (DG5MK) Stand 24.10.2014 Das Bild zeigt die Bedienungs- und Anschlußelemente des LCQ-Meters: Adjust LCD Contrast UB1 7 30 V Potentiometer zum Einstellen des Display-Kontrastes

Mehr

Benutzerhandbuch. PCI-Extender. Industrie PC-Meßtechnik Stand 01/99

Benutzerhandbuch. PCI-Extender. Industrie PC-Meßtechnik Stand 01/99 Benutzerhandbuch PCI-Extender Industrie PC-Meßtechnik Stand 01/99 Inhaltsverzeichnis FUNKTION DER KARTE...4 BLOCKSCHALTBILD...5 TECHNISCHE DATEN...5 DER EINBAU IN IHREN PC...6 KARTENÜBERSICHT...7 PINBELEGUNGEN

Mehr

Kurzeitmesser Didaline / Kurzzeitmesser Komplettset Best.-Nr. MD03248 / MD03247

Kurzeitmesser Didaline / Kurzzeitmesser Komplettset Best.-Nr. MD03248 / MD03247 Kurzeitmesser Didaline / Kurzzeitmesser Komplettset Best.-Nr. MD03248 / MD03247 Gehäuse aus schlagfestem ABS Abmessungen: 250 x 160 x 225 mm. 3 1/2stellige rote LED-Anzeige, Höhe der Ziffern: 17mm. Maximale

Mehr

Statische Prüfungen

Statische Prüfungen bequemer messen und laufen nicht Gefahr, Kurzschlüsse zu erzeugen. Schließen Sie dann eine dünne Litze an +5V/2 und drei andere an GND2 an. An die freien Enden löten Sie jeweils ein kurzes, 0,6 mm dickes

Mehr

Bedienungsanleitung CABLE TESTER CT100. Professional 6-in-1 Cable Tester

Bedienungsanleitung CABLE TESTER CT100. Professional 6-in-1 Cable Tester Bedienungsanleitung CABLE TESTER CT100 Professional 6-in-1 Cable Tester 2 1. Einführung Herzlichen Glückwunsch! Mit dem CT100 haben Sie ein unerlässliches Werkzeug zur Kontrolle von Kabeln und Steckerbelegungen

Mehr

Data Monitor Anzeige der zuletzt gesendeten bzw. empfangenen Daten

Data Monitor Anzeige der zuletzt gesendeten bzw. empfangenen Daten T9620 / G9620 MIDI GPIO INTERFACE Gerät zur Umsetzung von Midi - Befehlen auf GPIO 8 - GPI Eingänge Option: weitere 8 GPI und 8 GPO 8 - Potentialfreie GPO Ausgänge Status GPIO Statusanzeige der Ein-Ausgänge

Mehr

Hausmeistertableau HMT 04

Hausmeistertableau HMT 04 Hausmeistertableau HMT 04 Art. Nr.:S10818S Inhaltsverzeichnis 1.0 Allgemeines 2 2.0 Technische Daten 2 3.0 Montage Hinweise 2 4.0 Anzeige- und Bedienelemente 2 5.0 Anschaltung 3 5.1 Anschluss an eine SeTec

Mehr

Aqua Dällikon AG Leitfähigkeitsmessgerät Control 330

Aqua Dällikon AG Leitfähigkeitsmessgerät Control 330 Leitfähigkeitsmessgerät Control 330 1 Beschreibung Leitfähigkeitsmessgerät Control 330 mit digitaler 3½-stelliger LCD- Messwertanzeige in µs/cm, Temperaturmessung in C, automatischer Temperaturkompensation,

Mehr

Easy-One. Controller. Bedienungsanleitung. Ab Version Internet:

Easy-One. Controller. Bedienungsanleitung. Ab Version Internet: Controller Bedienungsanleitung Ab Version 1.3 email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de Inhaltsverzeichnis 1 Gerätebeschreibung und Funktionen... 2 2 Anschluß und DMX Einstellungen... 3 3 Bedienung

Mehr

3 in 1, kompakt flexibel WCS-13A

3 in 1, kompakt flexibel WCS-13A 3 in 1, kompakt flexibel WCS-13A 2-Kanalregler Differenzregler Regler mit integriertem Timer Mit dem WCS-13A werden verschiedene Funktionen auf engstem Raum gebündelt. Der WCS kann so konfiguriert bestellt

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

Kamera-Schnittstelle

Kamera-Schnittstelle D Kamera-Schnittstelle für WS1000 Color und KNX WS1000 Color ab Software-Version 1.492 Technische Daten und Installationshinweise Elsner Elektronik GmbH Steuerungs- und Automatisierungstechnik Herdweg

Mehr

Anbau- und Bedienungsanleitung

Anbau- und Bedienungsanleitung Anbau- und Bedienungsanleitung Joystick III Stand: V2.20141208 3032258305-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für die Verwendung in der Zukunft auf.

Mehr

GAT Control Module 04 Intelligentes I/O-Modul

GAT Control Module 04 Intelligentes I/O-Modul Intelligentes I/O-Modul Anwendung Das ist ein busfähiges Modul zur Überwachung und Steuerung von Türen, Fenstern, etc.. Mittels Optokopplereingängen können unterschiedlichste Statusinformationen aufgenommen

Mehr

Tempus Digital Digitale 1 Kanal Wochenschaltuhr D GB CZ BZT Montage- und Bedienungsanleitung BZT26440

Tempus Digital Digitale 1 Kanal Wochenschaltuhr D GB CZ BZT Montage- und Bedienungsanleitung BZT26440 Tempus Digital Digitale 1 Kanal Wochenschaltuhr BZT26440 L N 230-240V~ 3 µ 50-60Hz R10a -25T 2 1 16(4)A 250V~ 310365 01 D Montage- und Bedienungsanleitung MENU OK D GB CZ PL HR 3 BTZ26440 2 1 N L L Anschluss

Mehr

Installationsanleitung IPTV

Installationsanleitung IPTV Installationsanleitung IPTV 1.) Receiver anschließen Beachten Sie die Gebrauchsanleitungen der anderen Geräte sowie das grafische Anschluss-Beispiel auf der Seite 5. ACHTUNG Achten Sie darauf, dass alle

Mehr

tdc 1 Regler zur Steuerung eines drehzahlgeregelten Ausgangs über Minimum, Sollwert und Maximum einer Temperaturdifferenz.

tdc 1 Regler zur Steuerung eines drehzahlgeregelten Ausgangs über Minimum, Sollwert und Maximum einer Temperaturdifferenz. Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Temperaturdifferenzregler für thermische Solaranlagen und andere wärmetechnische Einrichtungen tdc 1 Regler zur Steuerung eines drehzahlgeregelten

Mehr

1. Hauptfunktionen Digitale Kamera, Fotowiedergabe (Dia-Show) und PC Kamera

1. Hauptfunktionen Digitale Kamera, Fotowiedergabe (Dia-Show) und PC Kamera 1 2 1. Hauptfunktionen Digitale Kamera, Fotowiedergabe (Dia-Show) und PC Kamera 2. Beschreibung der Kamera Sucher Linse Auslöser / SET-Taste Ein-/Ausschalter / Modustaste Wiedergabetaste Oben-Taste Unten-Taste

Mehr

Frequenzwächter FW 125 D

Frequenzwächter FW 125 D MINIPAN Digitalmessgeräte, Temperatur- und Netzüberwachung Sondergeräte nach Kundenwunsch www.ziehl.de ZIEHL industrie-elektronik GmbH+Co, Daimlerstr.3, D-7423 Schwäbisch Hall, Tel.: +49 79 04-0, Fax:

Mehr

Drucker G Technische Dokumentation. Bedienungsanleitung. 4/04 ds-schn/vbi Ausgabe 1.3 BA.0510-D

Drucker G Technische Dokumentation. Bedienungsanleitung. 4/04 ds-schn/vbi Ausgabe 1.3 BA.0510-D Technische Dokumentation Drucker G-55.0510 Bedienungsanleitung P SEL SEL FEED ON 4/04 ds-schn/vbi Ausgabe 1.3 BA.0510-D National Rejectors, Inc. GmbH Zum Fruchthof 6 21614 Buxtehude Telefon:04161/729-0

Mehr

Tech Note: IO Belegung des RESI-LC-CPU Controllers

Tech Note: IO Belegung des RESI-LC-CPU Controllers IO Belegung Der Controller RESI-LC-CPU verfügt über folgende Steckverbinder IF A: Busverbindung KNX,RS485,RS232 und Spannungsversorgung 24Vdc IF A 1 PINs 15 IF B 1 PINs 15 IF B: 24Vdc Digitaleingänge Di0

Mehr

1) Einbauanleitung. DIN EN (35 mm )

1) Einbauanleitung. DIN EN (35 mm ) Beschreibung DTS 1/1 Die digitale Zeitschaltuhr DTS1/1 ist eine 1-Kanal Tagesschaltuhr mit 12 Programmspeicherplätzen und verfügt außerdem über einen permanenten Speicher (EEPROM), der die Beibehaltung

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: CZ044451 DIE DIGITALEN TIMER DIESER SERIE BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELLMÖG- LICHKEITEN EIN GROSSES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE.

Mehr

BLUE line. Bedienungsanleitung zum M-Unit Experimentierboard. Innovative Technik. Tobias Regenhardt Grüner Weg Seulingen

BLUE line. Bedienungsanleitung zum M-Unit Experimentierboard. Innovative Technik. Tobias Regenhardt Grüner Weg Seulingen BLUE line Innovative Technik Bedienungsanleitung zum M-Unit Experimentierboard Stand: November 2003 Tobias Regenhardt Grüner Weg 6 37136 Seulingen Tel: 0175/2716591 e-mail: TobiasRegenhardt@web.de Vorwort

Mehr

Bedienungsanleitung (Ausgabe 5.97) Elektronischer Vorwahlzähler Type 903

Bedienungsanleitung (Ausgabe 5.97) Elektronischer Vorwahlzähler Type 903 Bedienungsanleitung 3.96.1 (Ausgabe 5.97) Elektronischer Vorwahlzähler Type 903 1. Beschreibung 6stelliger add./subtr. Vorwahlzähler mit einer Vorwahl gut ablesbare 2-zeilige LCD-Anzeige mit Symbolen für

Mehr

Kennlinienschreiber. Inbetriebnahme und Abgleich

Kennlinienschreiber. Inbetriebnahme und Abgleich Kennlinienschreiber Inbetriebnahme und Abgleich (c) DL4JAL, Andreas Lindenau 18. Oktober 2010 Zusammenfassung Nach dem Aufbau des Kennlinienschreibers ist ein Abgleich erforderlich. Das beschreibe ich

Mehr

RFID Zutrittskontrollsystem Wasserdicht Tastatur / Transponder / Controller

RFID Zutrittskontrollsystem Wasserdicht Tastatur / Transponder / Controller RFID Zutrittskontrollsystem Wasserdicht Tastatur / Transponder / Controller W1-C W3-C Montage und Bedienungsanleitung Seite 1 Funktionsumfang Kompaktes Zutrittskontrollsystem Berührungslose Transpondertechnik

Mehr

Wechselrichter WT- Combi 3P Solar. Notstromversorgung 380V~ 3phasig. Spannungswandler 48V DC 380V~AC. Datenblatt

Wechselrichter WT- Combi 3P Solar. Notstromversorgung 380V~ 3phasig. Spannungswandler 48V DC 380V~AC. Datenblatt Wechselrichter WT- Combi 3P Solar Notstromversorgung 380V~ 3phasig Spannungswandler 48V DC 380V~AC Datenblatt Artikel: WT Combi 3P Solar 7 WT Combi 3P Solar 10 WT Combi 3P Solar 12 Funktionsbeschreibung

Mehr

Handbuch Münzprüfer zu MDB-Konverter PA05-A

Handbuch Münzprüfer zu MDB-Konverter PA05-A INDUSTRIELLE ELEKTRONIK Zahlungssysteme Entwicklung & Fabrikation Kundenspezifische Problemlösungen Telefon ++4 3 747 60 60 Fax ++4 3 747 60 62 E-Mail mailbox@varitronic.ch Homepage http://www.varitronic.ch/

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG. Magnetventilsteuerung MV-05. Mutterstadter Weg Limburgerhof. Tel : / Fax : /

BETRIEBSANLEITUNG. Magnetventilsteuerung MV-05. Mutterstadter Weg Limburgerhof. Tel : / Fax : / ROTAREX DEUTSCHLAND BETRIEBSANLEITUNG Magnetventilsteuerung MV-05 Mutterstadter Weg 3 67117 Limburgerhof Tel : 06236 / 4795-0 Fax : 06236 / 4795-20 E-Mail : info@rotarex-gmbh.de Magnetventilsteuerung MV-05

Mehr

Vorwahlzähler. Ziffern Zählgeschwindigkeit Betriebsmodus Ausgang Ausgang Betriebsspannung Artikelnummer

Vorwahlzähler. Ziffern Zählgeschwindigkeit Betriebsmodus Ausgang Ausgang Betriebsspannung Artikelnummer Vorwahlzähler 24 7, 48 Besonderheiten Zählfunktionen (multifunktional) Zählbereich: 8-stellig Zählrate 3Hz bzw. khz Betriebsspannung: 24VDC Montagearten: Fronteinbau Mit RESET-Taste Platzsparende Bauform

Mehr

RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR

RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR PT14-P MIT HINTERGRUNDBELEUCHTETER LCD-ANZEIGE Bestimmt für: - Raumthermostat bitte auf einen geeigneten Ort installieren, wo keine direkte Strömungen von Kalt- oder Warmluft,

Mehr

PWM-Generator AF10. Bedienungsanleitung. Gültig ab FW-Version v1.3

PWM-Generator AF10. Bedienungsanleitung. Gültig ab FW-Version v1.3 PWM-Generator AF10 Bedienungsanleitung Gültig ab FW-Version v1.3 1 PWM-Generator AF10 Bedienungsanleitung Inhalt 1 Bedienelemente... 4 1.1 Hauptschalter (Rückseite)... 4 1.2 ON-Taste... 4 1.3 Esc-Taste...

Mehr

Einzelraumregler T8x00

Einzelraumregler T8x00 Anwendung Die Einzelraumregler T8x00 sind konvektor-temperaturregler mit separater üftungsregelung für z. B. Fan Coil Systeme und konstanten oder variablen Volumenstromsystemen. Es sind Modelle verfügbar,

Mehr

Bedienungsanleitung ALARM-MATRIX

Bedienungsanleitung ALARM-MATRIX Bedienungsanleitung ALARM-MATRIX Seite 1 von 8 Version 1.10 Einführung Die Alarmmatrix verfügt über 8 potentialfreie Eingänge. Es ist möglich jeden einzelnen dieser Kontakte von der Alarmmatrix überwachen

Mehr

Modbus TCP/IP Gateway für bis zu vier SDM120 Modbus

Modbus TCP/IP Gateway für bis zu vier SDM120 Modbus Modbus TCP/IP Gateway für bis zu vier SDM120 Modbus Der Modbus Gateway verbindet bis zu vier SDM120 Modbus Zähler mit Ihrem Heimnetzwerk. Er verfügt über eine RS485 Schnittstelle zum SDM630 und eine RJ45

Mehr

GAP. GAP AG, Produktspezifikation HW HiConnex Seite 1 von 8 Version 5

GAP. GAP AG, Produktspezifikation HW HiConnex Seite 1 von 8 Version 5 GAP AG, Produktspezifikation HW HiConnex Seite 1 von 8 Version 5 Bild 1 Bild 2 Netzanschluß 12 V I/O- Anschlüsse HiConnex PC-Anschluß FME-Antennenanschluß PC-Stecker HiConnex- Stecker Bild 3 Bild 4 Netzteil

Mehr

Aufzug-Wärter-Modul AWM9192. Version.001. Kurzbeschreibung

Aufzug-Wärter-Modul AWM9192. Version.001. Kurzbeschreibung Aufzug-Wärter-Modul Version.001 Kurzbeschreibung Diese Kurzbeschreibung dient zur Erstinformation über das neue Aufzugwärtermodul und stellt die wesentlichen Veränderungen und Erweiterungen im Vergleich

Mehr

BT Basic + für die Steuerung von VisuLED

BT Basic + für die Steuerung von VisuLED BT Basic + für die Steuerung von VisuLED Einbau- und Betriebsanleitung WICHTIG: Diese Anleitung enthält wichtige Informationen über die anzuwendenden Sicherheitsmaßnahmen für die Installation und Inbetriebnahme.

Mehr

Kurzanleitung: 1. Anschüsse. MWCLightRGB by VoBo & HaDi-RC

Kurzanleitung: 1. Anschüsse. MWCLightRGB by VoBo & HaDi-RC Kurzanleitung: 1. Anschüsse Input: 3,8 bis 5 Volt!(nicht 5,5 V oder 6 V!) Output: Anschlüsse für WS2812 LED-Bänder (6/9 LED s / Arm) RC1: RC-Kanal -> Auswahl der Funktion/Lichtmuster RC2: RC-Kanal -> Auswahl

Mehr

Montage und Bedienungsanleitung

Montage und Bedienungsanleitung 1. LIEFERUMFANG...3 2. HINWEISE ZUM FINGERSCAN...3 Montage und Bedienungsanleitung 3. MONTAGEORT UND MONTAGEHINWEISE...4 4. WANDMONTAGE DER AUßENEINHEIT...4 5. WANDMONTAGE DER INNENEINHEIT...6 6. ELEKTRISCHER

Mehr

ARALLELDISPLAY Seite 1. Inhaltsverzeic 1. ALLGEMEIN Zeitmessung mit dem ALGE TdC Zeitmessung mit dem ALGE Timer S3...

ARALLELDISPLAY Seite 1. Inhaltsverzeic 1. ALLGEMEIN Zeitmessung mit dem ALGE TdC Zeitmessung mit dem ALGE Timer S3... COMET - PARALLELDISPLA ARALLELDISPLAY Seite 1 Inhaltsverzeic eichnis 1. ALLGEMEIN... 2 1.1. Anschließen des Comet Paralleldisplay an ein ALGE Zeitmeßgerät.2 1.1.1. Stromversorgung für den Comet vom ALGE

Mehr

STATISCHER FREQUENZUMRICHTER SFU Frequenzbereich: Hz ( Upm) andere Frequenzen als Option

STATISCHER FREQUENZUMRICHTER SFU Frequenzbereich: Hz ( Upm) andere Frequenzen als Option STATISCHER FREQUENZUMRICHTER SFU 0101 Technische Daten Netzspannung: 220 V AC 50 / 60 Hz Absicherung: M 2,5 A / 250 V Dauerleistung: 250 VA Leistungsaufnahme: kurzzeitig 300 VA Ausgangsspannung: ca. 3...36V

Mehr

HL 675 Data / Impulse Übertragungssystem Bedienungsanleitung

HL 675 Data / Impulse Übertragungssystem Bedienungsanleitung HL 675 Data / Impulse Übertragungssystem Bedienungsanleitung Version 02/2015 TAGHeuer Timin Page 1 / 8 1. Allgemeines Das Set HL 675 ist für Datenübertragung aber auch für Impulsübertragung geeignet. Mit

Mehr

ABB i-bus EIB Serien-/Jalousieaktor 6152 EB für den Einbau

ABB i-bus EIB Serien-/Jalousieaktor 6152 EB für den Einbau 73-1 - 5831 22013 ABB i-bus EIB Serien-/Jalousieaktor 6152 EB - 101-500 für den Einbau Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Wichtige Hinweise Achtung Arbeiten am

Mehr

Automationssystem TROVIS 5400 Konverter TROVIS 5484

Automationssystem TROVIS 5400 Konverter TROVIS 5484 Automationssystem TROVIS 5400 Konverter TROVIS 5484 Einbau- und Bedienungsanleitung Elektronik von SAMSON EB 5409-2 Ausgabe Dezember 2000 Anwendung Inhalt Anwendung....................................

Mehr

HANDBUCH. permanenter Personenerdungstester (PGT 52 mit Relais Ausgang)

HANDBUCH. permanenter Personenerdungstester (PGT 52 mit Relais Ausgang) HANDBUCH Personen Grounding Tester PGT 51 (52) permanenter Personenerdungstester (PGT 52 mit Relais Ausgang) 2 Handbuch PGT 51 (PGT 52) Inhalt Produktbeschreibung... 2 JUMPER... 2 Legende... 3 Funktion...

Mehr

FLOALARM vers Gebrauchsanweisung. Alarmsysteme K4 / K8. Oktober 2003

FLOALARM vers Gebrauchsanweisung. Alarmsysteme K4 / K8. Oktober 2003 FLOALARM vers. 1.0 Alarmsysteme K4 / K8 Gebrauchsanweisung Oktober 2003 Messer Cutting & Welding GmbH Lärchenstr. 139a - 65933 Frankfurt / Main Germany Tel. +49-(0)69-38016-226 Fax +49-(0)69-38016-200

Mehr

Der Dienstleister für die professionelle und industrielle Audio und Videotechnik

Der Dienstleister für die professionelle und industrielle Audio und Videotechnik Der Dienstleister für die professionelle und industrielle Audio und Videotechnik bvs RCP 11 Remote Control Panel für Toshiba IK HD-1 Full HD 3 Chip CCD Kamera Das bvs RCP 11 ist eine drahtgebundene Fernbedienung

Mehr

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung 1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung INHALT EINFÜHRUNG....................................................... 3 ANSCHLÜSSE......................................................

Mehr

Einführung BLACKBURN ATOM 2

Einführung BLACKBURN ATOM 2 BLACKBURN ATOM 1 Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen Blackburn Atom Fahrradcomputers. Blackburn Fahrradcomputer werden ausschließlich aus hochwertigen Materialien, sowie unter höchsten

Mehr

9 Inbetriebnahme MOVIMOT

9 Inbetriebnahme MOVIMOT Wichtige Hinweise zur nbetriebnahme nbetriebnahme MOVMOT. Wichtige Hinweise zur nbetriebnahme Bei der nbetriebnahme unbedingt die Sicherheitshinweise beachten! Vor Abnahme/Aufsetzen des Anschlusskastendeckels

Mehr

Bedienungsanleitung DCF. Computer-Hauptuhr F-UHR-2R 20:00 20:00 0 VES. DCF Computer - Hauptuhr. Uhrzeit Nebenuhrzeit Modus. Relais - + E PE N L

Bedienungsanleitung DCF. Computer-Hauptuhr F-UHR-2R 20:00 20:00 0 VES. DCF Computer - Hauptuhr. Uhrzeit Nebenuhrzeit Modus. Relais - + E PE N L Bedienungsanleitung DCF Computer-Hauptuhr F-UHR-2R DCF Computer - Hauptuhr 20:00 20:00 0 Uhrzeit Nebenuhrzeit Modus Uhr - + Timer VES Netzanschluß PE N L K1 Relais K2 Funkempf. - + E 1. Allgemeine Beschreibung

Mehr

Sicherheitshinweise. Seite 1

Sicherheitshinweise. Seite 1 Sicherheitshinweise - Beachten Sie unbedingt die geltenden nationalen Sicherheitsvorschriften (Deutschland: VDE 0100) bei der Montage, Inbetriebnahme und Betrieb. -!!! Alle Arbeiten dürfen nur im spannungslosen

Mehr

Handbuch. VTC8104 Aufnahmemodul

Handbuch. VTC8104 Aufnahmemodul Handbuch VTC8104 Aufnahmemodul Impressum Bahnhofstr. 44 71409 Schwaikheim Tel.: +49 7195-977256-0 info@ibbundpartner.de Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheitshinweise...- 3-2 Überblick...- 3-3 Bedienelemente

Mehr

Schnittstellenbeschreibung

Schnittstellenbeschreibung 1 Anschlüsse Bezeichnung Funktion, Beschreibung 13 Pressure UT Ausgang Druckluft, Verbindung zum Vorratsbehälter / Kartusche / Tank des Mediums 14 Pressure IN Eingang Druckluft, Schlauchanschluss, 4mm

Mehr

Produktinformation Nr.540b Wägeindikator DD1010 Stand 10/2017

Produktinformation Nr.540b Wägeindikator DD1010 Stand 10/2017 Produktinformation Nr.540b Produktinformation Nr. 540b Displayfarbe entsprechend Arbeitsumgebung auswählbar HAUPTMERKMALE ZUVERLÄSSIGKEIT UND VIELSEITIGKEIT Touch Screen Bedienung über Fingerdruck für

Mehr

Unymmetrieschutzrelais. ESTAsym CPR. Bedienungshandbuch

Unymmetrieschutzrelais. ESTAsym CPR. Bedienungshandbuch Vishay Electronic GmbH Hofmark-Aich-Str.36 D-84030 Landshut Telefon +49 871 86-0 www.vishay.com Document number: 13178 - Rev. 01 Unymmetrieschutzrelais ESTAsym CPR Bedienungshandbuch QUALITY MANAGEMENT

Mehr

Universal- Thermostat-Modul UTM 200

Universal- Thermostat-Modul UTM 200 Universal- Thermostat-Modul UTM 200 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax 04 91/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme

Mehr

Codierschaltgerät 230V Gebrauchsanweisung

Codierschaltgerät 230V Gebrauchsanweisung Codierschaltgerät 230 V zur Ansteuerung von elektrischen Tür- und Torantrieben Bestell-Nr.: 0340 30 Das Codierschaltgerät ist eine moderne und sichere Alternative zum herkömmlichen Schlüsselschalter. Bereits

Mehr

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger)

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Die Reichweite von Funksteuerungen wird durch die gesetzlichen Bestimmungen für Funkanlagen und durch bauliche Gegebenheiten begrenzt.

Mehr

Garantie. Controller / Dimmer / Schalter KNXDSK1236-4X5A. Produktdatenblatt. Jahre. Artikelnummer EAN

Garantie. Controller / Dimmer / Schalter KNXDSK1236-4X5A. Produktdatenblatt. Jahre. Artikelnummer EAN DSK1236-4X5A EAN 4037293405669 Der -Dimm-Aktor kann sowohl für Unicolor, als auch für RGB-Leuchten verwendet werden. Die entsprechende Einstellung der Steuerung erfolgt über Software. Geeignet für LED-Leuchten

Mehr

Bedienungsanleitung Prozessorgesteuertes Matrix Audio System

Bedienungsanleitung Prozessorgesteuertes Matrix Audio System Bedienungsanleitung Prozessorgesteuertes Matrix Audio System Version: 2.3 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 2 BEZEICHNUNGEN 3 ON - STAND BY / RESET / SYSTEMMONITOR / MIXER 4 ON/STAND BY(2) - RESET

Mehr

Integrierte elektronische Steuerung Typ S-EP 8

Integrierte elektronische Steuerung Typ S-EP 8 Integrierte elektronische Steuerung Typ S-EP 8 Inhalt: Seite Allgemeines: 1. Funktion und Einbaumaße 1 2. Funktionsbeschreibung 2 Zusatzfunktionen:. Starterfreigaberelais oder Sammelstörmeldung 4 Zusammenfassungen:

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. 12V Spannungswächter. Artikel-Nr. BE EAN

BEDIENUNGSANLEITUNG. 12V Spannungswächter. Artikel-Nr. BE EAN BEDIENUNGSANLEITUNG 12V Spannungswächter Artikel-Nr. BE150214 EAN 0798578915245 www.beaufort-electronics.de Bitten lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig vor der Installation durch und bewahren Sie es für

Mehr

Produktinformation. TCS:Server Video FBP1210. TCS TürControlSysteme AG Geschwister-Scholl-Str. 7 D Genthin

Produktinformation. TCS:Server Video FBP1210. TCS TürControlSysteme AG Geschwister-Scholl-Str. 7 D Genthin Produktinformation TCS:Server Video FBP1210 2 10/2016 Lieferumfang 1 x FBP1210-0400 1 x USB-Stick mit Software 1 x Crossover-Netzwerkkabel zur Konfigurierung des Servers direkt am PC 1 x Patchkabel zum

Mehr

Handbuch Interface RS232 <> RS485

Handbuch Interface RS232 <> RS485 Handbuch Interface RS RS485 W&T Release 1.0 Typ 8600 06/00 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet werden.

Mehr

KNX Tasterschnittstelle Binär Eingang 4x IN

KNX Tasterschnittstelle Binär Eingang 4x IN KNX Tasterschnittstelle Binär Eingang 4x IN Art. 11503 BETRIEBSANLEITUNG Author: Nouknaf/Thiere/bm/cfs Version 1.2 letzte Änderungen : 12.12.2016 12.12.2016 1 / 10 2014 Züblin Elektro GmbH Marie- Curie-Strasse

Mehr

Installationsanleitung für die ZB Bi 401/402/404 Wand und Rack Version Inhaltsverzeichnis

Installationsanleitung für die ZB Bi 401/402/404 Wand und Rack Version Inhaltsverzeichnis Installationsanleitung für die ZB Bi 401/402/404 Wand und Rack Version Inhaltsverzeichnis 1. Technische Informationen 2 2. Aufbau der Zutrittsbox (Wand-Version) 3 3. Aufbau der Zutrittsbox (Rack-Version)

Mehr

Vatorex-System Handbuch Steuerung Spezifikationen

Vatorex-System Handbuch Steuerung Spezifikationen Vatorex-System Handbuch Steuerung Spezifikationen Hardware: Generation 2 (02.xxx) Software Version: 02.014-02.015 Handbuch Version: 1.01 Verfasser und Copyright: Vatorex AG Übersicht (2) (1) (7) (8) (9)

Mehr

Bedienungsanleitung. MediaSwitch (ab Firmware V1.9) Seite 1 von 16 Version 4.00

Bedienungsanleitung. MediaSwitch (ab Firmware V1.9) Seite 1 von 16 Version 4.00 Bedienungsanleitung MediaSwitch (ab Firmware V1.9) Seite 1 von 16 Version 4.00 Inhaltsverzeichnis EIN / AUS Volume - Programmierung... 3 Umschaltung... 3 Umschaltmodule... 4 Ausgänge... 5 RS232... 5 Bridge...

Mehr

Modbus TCP/IP Gateway für SDM630/SDM530 Modbus

Modbus TCP/IP Gateway für SDM630/SDM530 Modbus Modbus TCP/IP Gateway für SDM630/SDM530 Modbus Der Modbus Gateway verbindet einen SDM630 oder SDM530 Modbus Zähler mit Ihrem Heimnetzwerk. Er verfügt über eine RS485 Schnittstelle zum SDM630 und eine RJ45

Mehr

Eigenschaften S-Track und programmierbarer S-Track

Eigenschaften S-Track und programmierbarer S-Track Eigenschaften S-Track und programmierbarer S-Track Bis zu 9 N ( lbs.) Nennlast Bis zu, mm ( Zoll)/s Verfahrgeschwindigkeit Die neuen elektrischen Aktuatoren der Baureihe S-Track wurden auf bessere Steuerung

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Bolz electronic Albstr. 8 73765 Neuhausen : 07158-956069-12 Fax: 07158-956069-29. Timer5-5. Stand: 3/97

Bolz electronic Albstr. 8 73765 Neuhausen : 07158-956069-12 Fax: 07158-956069-29. Timer5-5. Stand: 3/97 Timer5-5 Stand: 3/97 Allgemein: Der Timer5-5 ist konzipiert für die Zeitablaufsteuerung bei Crashversuchen im Standbetrieb. Er beinhaltet fünf identische Timer-Kanäle zur Ansteuerung von Zündern. Der Timer5-5

Mehr

Reporterset Motorola 2700 portabel und Ü-Wagen Version - technische Information -

Reporterset Motorola 2700 portabel und Ü-Wagen Version - technische Information - Reporterset Motorola 2700 portabel und Ü-Wagen Version - technische Information - REPORTERSET MOTOROLA 1 Anschluss und Bedienungsanleitung V 1.2 Ü-Wagen Schnittstelle Motorola 2700 Beachten Sie bitte die

Mehr