Die Wärmedämmung von massiven Kellerdecken/Bodenplatten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Wärmedämmung von massiven Kellerdecken/Bodenplatten"

Transkript

1 31 Schwimmend verlegter Trockenestrich (Gipsfaser-Estrichelement) decke mit Gipsfaser-Estrichelement 25 mm FERMACELL-Estrichelement mm Dämmplatte 2,0 kn/m 2 0,356 2,0 kn/m 2 0,311 2,0 kn/m 2 0,276 2,0 kn/m 2 0,28 2,0 kn/m 2 0,225 BHB Bodenplatte mit Gipsfaser-Estrichelement 25 mm FERMACELL-Estrichelement mm Dämmplatten 2,0 kn/m 2 0,372 2,0 kn/m 2 0,323 2,0 kn/m 2 0,285 2,0 kn/m 2 0,256 BHB

2 Die Wärmedämmung von massiven 32 Schwimmend verlegter Trockenestrich (Holzwerkstoff-Verlegeplatte) decke mit Holzwerkstoff-Verlegeplatte 22 mm OSB-Verlegeplatte mm Dämmplatten 2,0 kn/m 2 0,3 2,0 kn/m 2 0,301 2,0 kn/m 2 0,268 1,5 kn/m 2 0,22 1,5 kn/m 2 0,220 BHB Bodenplatte mit Holzwerkstoff-Verlegeplatte 22 mm OSB-Verlegeplatte mm Dämmplatte 2,0 kn/m 2 0,359 2,0 kn/m 2 0,313 1,5 kn/m 2 0,277 1,5 kn/m 2 0,29

3 33 Trockenestrich (Holzwerkstoff-Verlegeplatte) auf Lagerhölzern decke mit Holzwerkstoff-Verlegeplatte 22 mm OSB 3-Verlegeplatte, verschraubt mm PAVASELF Dämmschüttung, zwischen kreuzweise verlegten Lagerhölzern PAVASELF [Einbau mm] [Nenn mm] * /m 2 0,368 /m 2 0,323 1 /m 2 0, /m 2 0,265 * Die angegebenen Nutzlasten sind orientierende Werte für 22 mm dicke OSB 3-Platten bei 3-Feld-Verlegung mit einem Achsabstand der Lagerhölzer von 500 mm; die Nutzlasten für andere Plattendicken oder Auflagerabstände sind den Angaben der Plattenhersteller zu entnehmen. Bodenplatte mit Holzwerkstoff-Verlegeplatte 22 mm OSB 3-Verlegeplatte, verschraubt mm PAVASELF Dämmschüttung, zwischen kreuzweise verlegten Lagerhölzern PAVASELF [Einbau mm] [Nenn mm] * /m 2 0,03 /m 2 0,360 /m 2 0,317 /m 2 0,283 * Die angegebenen Nutzlasten sind orientierende Werte für 22 mm dicke OSB 3-Platten bei 3-Feld-Verlegung mit einem Achsabstand der Lagerhölzer von 500 mm; die Nutzlasten für andere Plattendicken oder Auflagerabstände sind den Angaben der Plattenhersteller zu entnehmen. Wärmeschutzberechnung bei Dämmschüttungen: Gemäß den allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für Dämmschüttungen ist die für den Wärmeschutz maßgebliche Nenndicke die Einbaudicke abzüglich 10%. Damit wird einem möglichen Setzungsverhalten Rechnung getragen INFO

4 Die Wärmedämmung von massiven 3 Dielenfußboden auf PAVATEX-Dämmsystem decke mit Dielenfußboden 21 mm Dielenfußboden 60 mm -PROFIL Dämmplatten mit PAVATEX-Fugenlatten 60 mm Dämmplatten ,0 kn/m 2 0,385 2,0 kn/m 2 0, ,5 kn/m 2 0, ,5 kn/m 2 0,262 BHB Bodenplatte mit Dielenfußboden 21 mm Dielenfußboden 60 mm -PROFIL Dämmplatten mit PAVATEX-Fugenlatten 60 mm Dämmplatten ,0 kn/m 2 0, ,5 kn/m 2 0, ,5 kn/m 2 0,280 BHB a

5 35 Schwimmend verlegter Estrich decke mit hydraulisch gebundenem Estrich schw. Estrich gem. DIN (Dicke und Güte nutzlastabhängig) Trennlage aus PAVATEX RSP mm -PROFIL Dämmplatten PROFIL * /m 2 0,339 /m 2 0,29 /m 2 0,260 /m 2 0,233 * Art, Festigkeitsklasse und Nenndicke des schwimmenden Estrichs sind gemäß Prüfbericht M 289/0 des Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung, Troisdorf zu bemessen (tabellarische Zusammenfassung siehe Seite 52). BHB Bodenplatte mit hydraulisch gebundenem Estrich schw. Estrich gem. DIN (Dicke und Güte nutzlastabhängig) Trennlage aus PAVATEX RSP mm -PROFIL Dämmplatten PROFIL * /m 2 0,12 /m 2 0,39 /m 2 0,302 /m 2 0,266 * Art, Festigkeitsklasse und Nenndicke des schwimmenden Estrichs sind gemäß Prüfbericht M 289/0 des Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung, Troisdorf zu bemessen (tabellarische Zusammenfassung siehe Seite 52). BHB 3.1.0

PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR

PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR 1 Inhaltsverzeichnis / DECKE 6 1 Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR und PAVABOARD - Leistungsprofil und Zusatznutzen 8 - Allgemeine Konstruktions- und Verarbeitungshinweise

Mehr

Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit sichtbaren Deckenbalken

Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit sichtbaren Deckenbalken mit sichtbaren 1 11 Dielenfußboden auf Dämmsystem bei sichtbarer Holzbalkendecke Mit zusätzlicher Trittschalldämmschicht ohne Beschwerungslage 25 mm Fußbodendielen, sichtbar 21 mm Dielenfußboden, verdeckt

Mehr

PAVABOARD Dämmplatten PAVASTEP Unterlagsplatten PAVASELF Dämmschüttung

PAVABOARD Dämmplatten PAVASTEP Unterlagsplatten PAVASELF Dämmschüttung 46 Leistungsprofil und Zusatznutzen Mit PAVATEX-Produkten schnell und sauber sanieren. Sanierung spart Heizkosten. Sanierung steigert den Wert einer Immobilie und erhöht den Wohnkomfort. Die neue Dämmung

Mehr

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN 2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN Auf Holzbalkendecken läßt sich bei Verwendung von Trockenstrichen aus Holzwerkstoffen ein von L w,h = 9 bis 12 db erreichen, bei Estrichen aus Gußasphalt

Mehr

Menge Ausschreibungstext Einheit

Menge Ausschreibungstext Einheit Schwimmender Gussasphaltestrich mit Fesco ETS Fesco ETS 5+ für erhöhten Trittschallschutz Fesco GA Retrofit GA für verbesserten Trittschallschutz Seite 1 1.0 Untergrund m² Tragenden Untergrund bauseitig

Mehr

Technik für den Profi BODEN

Technik für den Profi BODEN 10/2010 12/2012 PAVATEX ist Partner bei Boden Pavatex hat alle wichtigen technischen Informationen in dieser umfangreichen Broschüre für Sie zusammengefasst. Ihre Vorteile auf einen Blick: - mehr Übersicht

Mehr

Leistungsverzeichnisse

Leistungsverzeichnisse Bauprodukte Leistungsverzeichnisse Gebundene 6. Gebundene Detail Gewölbedecken mit gebundener und Trockenestrich. Trockenestrich. FLOORMIX B 0,. Polyäthylenfolie/Feuchtigkeitssperre. Gewölbedecke Gewölbedecke

Mehr

12,5 mm FERMACELL-Gipsfaserplatte. = 47 db* Bew. Schalldämm-Maß R w,p. = 65 db* Nutzlastbereich: 1,0 / 2,0 kn/m²

12,5 mm FERMACELL-Gipsfaserplatte. = 47 db* Bew. Schalldämm-Maß R w,p. = 65 db* Nutzlastbereich: 1,0 / 2,0 kn/m² Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit nicht sichtbaren Deckenbalken 16 Dielenfußboden auf Dämmsystem bei nicht sichtbarer Holzbalkendecke Mit Beschwerungslage aus Betonplatten mm Holzwerkstoffplatte

Mehr

Leistungsverzeichnis. (mit Langtext) über. Bodensysteme

Leistungsverzeichnis. (mit Langtext) über. Bodensysteme Leistungsverzeichnis (mit Langtext) über Bodensysteme 12.04.2008 Firmenname Büroadresse Tel.: Fax: Projekt: maxit Boden 2008 Inhaltsverzeichnis (Mit klicken auf die Seitenzahl gelangen Sie zum Abschnitt)

Mehr

Systeminformation Heizboden plus Heizboden por Produktdaten Montage

Systeminformation Heizboden plus Heizboden por Produktdaten Montage Systeminformation Heizboden plus Heizboden por Produktdaten Montage Einsatz bei Trocken- und Nassestrichen für Alt- und Neubau als Fußbodenheizung geringe Aufbauhöhe geringes Gewicht optimale Wärmeverteilung

Mehr

Für druckbelastete Anwendungen, z.b. unter Estrichen und noch besserer Wärmedämmung... 5

Für druckbelastete Anwendungen, z.b. unter Estrichen und noch besserer Wärmedämmung... 5 Hartschaum-Mehrzweck-Dämmplatten Für innen, nicht belastete Anwendungszwecke... 2 Bodendämmplatte WLG 037 Für druckbelastete Anwendungen, z.b. unter Estrichen... 3 Bodendämmplatten WLG 035 Für druckbelastete

Mehr

PLATTEN * kein Lagerartikel Preisliste 2016 (CHF)

PLATTEN * kein Lagerartikel Preisliste 2016 (CHF) Holzzentrum St. Gallen GmbH Tel. 071 223 60 60 Datum: 25.01.2016 / Zeit: 09:56:06 Seite: 1 Preisliste 2016 (CHF) 010250 Arbeitsplatten beschichtet * 38 mm 410/60 cm m 010021 Fermacell 12.5 mm, 100/150

Mehr

Presse-Information. Große Fliese große Wirkung. Sicherer Bodenaufbau für große Fliesen

Presse-Information. Große Fliese große Wirkung. Sicherer Bodenaufbau für große Fliesen Presse-Information Sicherer Bodenaufbau für große Fliesen Große Fliese große Wirkung Große Fliesen liegen voll im Trend: Kantenlänge von 1200 mm und mehr sind längst keine Seltenheit mehr. Durch den geringen

Mehr

Heizboden RONDO plus mit Profilplatte RONDO plus und Wärmeleitblechen WLB14

Heizboden RONDO plus mit Profilplatte RONDO plus und Wärmeleitblechen WLB14 Heizboden RONDO plus mit Profilplatte RONDO plus und Wärmeleitblechen WLB14 System RONDO plus für Alt- und Neubau Einsatz: Trocken und Nassestrich Geringe Aufbauhöhe Geringes Gewicht Optimale Wärmeverteilung

Mehr

Gewindestangen und Zubehör

Gewindestangen und Zubehör Gewindestangen Gewindestangen Stahl verzinkt, nach DIN 976- (ehemals DIN 975) Gewindestangen werden universell für Abhängungen, Verbindungen im Holzbau sowie für Sanitärinstallationen eingesetzt. Ø x /

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TF70 Fußboden-Dämmplatte unter Zementestrich auf Stahlbeton Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund

Mehr

Liapor Wärmedämm-Schüttungen 6

Liapor Wärmedämm-Schüttungen 6 6.7.3.1 Auf Massivdecke bzw. Kellerbodenplatte mit Trockenestrichsystemen Massivdecke zur Aufnahme eines Trockenestrichsystems vorbereiten, reinigen. Bei nicht unterkellerten Böden: Aufbringen einer Feuchtigkeitssperre

Mehr

FERMACELL Gipsfaser-Platten

FERMACELL Gipsfaser-Platten Holzbau-Konferenz Brün 2008 FERMACELL Gipsfaser-Platten Nicht genormt und doch zugelassen Heinrich Rohlfs Xella Trockenbau-Systeme April 2008 faserbewehrte Gipsplatte Baustoffklasse A2, nicht brennbar,

Mehr

Einleitung Leno -Deckenaufbauten. Deckenelement DE (D) 0. Deckenelement DE (D) 1. Deckenelement DE (D) 2. Deckenelement DE (D) 2.1

Einleitung Leno -Deckenaufbauten. Deckenelement DE (D) 0. Deckenelement DE (D) 1. Deckenelement DE (D) 2. Deckenelement DE (D) 2.1 Deckenaufbauten 1/13 LENO -BRETTSPERRHOLZ Leno -Deckenaufbauten Inhalt Einleitung Leno -Deckenaufbauten Deckenelement DE (D) 0 Deckenelement DE (D) 1 Deckenelement DE (D) 2 Deckenelement DE (D) 2.1 Deckenelement

Mehr

Oberste Geschossdecke

Oberste Geschossdecke Band 6 Technische Information Februar 2009 Oberste Geschossdecke Anwendungsbereiche Oberste Geschossdecke Dachgeschossausbau / Aufsparrendämmung Innenwand / Trennwand Holzbau Sanierung Außenwand / Fassade

Mehr

PLATTEN * kein Lagerartikel Preisliste 2017 (CHF)

PLATTEN * kein Lagerartikel Preisliste 2017 (CHF) Holzzentrum St. Gallen GmbH Tel. 071 223 60 60 Datum: 01.06.2017 / Zeit: 10:09:56 Seite: 1 Preisliste 2017 (CHF) 010250 Arbeitsplatten beschichtet * 38 mm 410/60 cm m 010021 Fermacell 12.5 mm, 100/150

Mehr

Technische Info II Mineralfaser

Technische Info II Mineralfaser Technische Info II Mineralfaser Neue Bezeichnung für Wärme- und Trittschalldämmstoffe Qualitätstypen Mineralwolle (Steinwolle und Glaswolle) der neuen Norm DIN EN 13 162 Durch die neuen Normen DIN EN 13

Mehr

Styrodur C. Mehrfach dämmen mehrfach sparen. Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung. Speyer

Styrodur C. Mehrfach dämmen mehrfach sparen. Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung. Speyer Mehrfach dämmen mehrfach sparen Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung Speyer 24.05.2012 1 Eine führende Marke der Bauindustrie Der umweltfreundliche extrudierte Polystyrol- Schaumstoff frei

Mehr

Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken?

Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken? Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken? 2. Normen, Estricharten, Nenndicke, Ausschreibung 3. Estrichverfestigung 4. schwundarmer Schnellzementestrich 5. schnelle Zementestrichsysteme

Mehr

GEPRÜFTE DECKENAUFBAUTEN Schalldämmwerte zu den geprüften Deckenaufbauten von best wood SCHNEIDER.

GEPRÜFTE DECKENAUFBAUTEN Schalldämmwerte zu den geprüften Deckenaufbauten von best wood SCHNEIDER. GEPRÜFTE DECKENAUFBAUTEN Schalldämmwerte zu den geprüften Deckenaufbauten von best wood SCHNEIDER www.schneider-holz.com Stand: Januar 207 2 GEPRÜFTE DECKENAUFBAUTEN Schallschutzanforderungen Der Schallschutz

Mehr

Liapor Wärmedämm-Schüttungen 6

Liapor Wärmedämm-Schüttungen 6 6.7.2 Belastbare Liapor-Ausgleichsschüttung - Liaporfit 6.7.2.1 Auf Massivdecken mit Trockenestrichsystemen Massivdecken zur Aufnahme eines Trockenestrichsystems vorbereiten, reinigen. Bei nicht unterkellerten

Mehr

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER 3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Bei Bauteilklassifizierung nach DIN 4102-4 sind die Gipsbauplatten auf den Holzwerkstoffplatten mit einer zulässigen Spannweite von 400 mm zu

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 15.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Optim-R Vakuum-Dämmplatte unter Zementestrich auf Stahlbeton Seite: 2 von 5 01. 1,000 psch Nur G.-Betrag... Untergrund

Mehr

Beim Trockenbausystem von SCHÜTZ werden die Heizrohre mittels Wärmeleitmodulen innerhalb der Wärmedämmung verlegt.

Beim Trockenbausystem von SCHÜTZ werden die Heizrohre mittels Wärmeleitmodulen innerhalb der Wärmedämmung verlegt. Trockenbausystem I.5 Beim Trockenbausystem von SCHÜTZ werden die Heizrohre mittels Wärmeleitmodulen innerhalb der Wärmedämmung verlegt. Bei Trockenbausystemen werden die Heiz rohre in Wärmeleitmodulen

Mehr

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU 3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Für die mineralische Trittschalldämmung im schwimmenden Trockenestrich sind die vom Hersteller

Mehr

URSA XPS D N-III-I. Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I)

URSA XPS D N-III-I. Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) URSA XPS D N-III-I Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) XPS-EN-13164-T1-CS(10\Y)300 4) --DLT(5-CC(2/1,5/50)130 -WL(T)0,7-WD(V)3-FTCD1

Mehr

Die Zwischen-/ Untersparrendämmung

Die Zwischen-/ Untersparrendämmung Die Zwischen-/ Untersparrendämmung 46 Anwendung Zwischensparrendämmumg Verarbeitung PAVATHERM ISOLAIR ISOLAIR Empfohlen für Dachstühle mit kantigen Sparrenquerschnitten. PAVATHERM mit dem Dämmstoff-Messerblatt

Mehr

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A Sonderlösungen 22 HD 11 H 2 O fermacell Powerpanel H 2 O Reetdach Bauteil Brandschutz (GS 3.2/13-204-1) n F30-B (außen) n F30-B (innen) Beplankung n 12,5 mm Powerpanel H 2 O (außen) + 12,5 mm fermacell

Mehr

Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge

Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge 2 09/2015 Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge 2.1 2.1 Dickbettverlegung Böden Normen DIN 18352 Fliesen- und Plattenarbeiten. Anwendungsbereiche

Mehr

bis zu - 61 db Ständerkanteln schalldämmend

bis zu - 61 db Ständerkanteln schalldämmend bis zu - 61 db Ständerkanteln schalldämmend mail@spa-aarau.ch www.spa-aarau.ch Telefon 062 822 33 02 Die Anforderungen an die Schalldämmung werden immer grösser und somit auch die Normen strenger. Die

Mehr

4. Isolationen aus expandiertem Polystyrol (EPS)

4. Isolationen aus expandiertem Polystyrol (EPS) 4.1 Bodendämmplatten EPS 040/035 DEO dm/dh Expandiertes Polystyrol formgeschäumt, ungefälzt, weiß Dämmplatten für die Wärmedämmung von Fußbodenaufbauten zur Verlegung unter Estrich ohne Schallschutzanforderungen.

Mehr

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn Neue Bezeichnung für Wärme- und Trittschalldämmstoffe Qualitätstypen EPS nach der neuen Norm DIN EN 13 163 Abgestimmt mit

Mehr

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten. Fertigteilestrich. Konstruktionen aus Gipsfaserplatten.

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten. Fertigteilestrich. Konstruktionen aus Gipsfaserplatten. Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten Fertigteilestrich. Konstruktionen aus Gipsfaserplatten. 2 Fertigteilestrich. Komplette Lösungen für jeden Einsatzbereich Gipsfaser Fertigteilestriche

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Preisliste. 01. Januar Bauen. Dämmen. Wohlfühlen.

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Preisliste. 01. Januar Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Preisliste 01. Januar 2009 Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. Dach + Abklebezubehör Plattentyp Dicke mm Gewicht kg/ qm Format cm Stück/ Palette - qm/ Palette kg/

Mehr

Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2. , Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I)

Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2. , Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) D N-III-I Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) XPS-EN-13164-T1-CS(10\Y)300 --DLT(5-CC(2/1,5/50)130 -WL(T)0,7-WD(V)3-FTCD1 (DEO-dh) Innendämmung

Mehr

Die ÖKO System-Trockenbauplatte der Problemlöser von SCHÜTZ. Systemplatte aus Holzfasern mit minimaler Aufbauhöhe für Nass- und Trockenestriche.

Die ÖKO System-Trockenbauplatte der Problemlöser von SCHÜTZ. Systemplatte aus Holzfasern mit minimaler Aufbauhöhe für Nass- und Trockenestriche. ÖKO System-Trockenbau Die ÖKO System-Trockenbauplatte der Problemlöser von SCHÜTZ. Systemplatte aus Holzfasern mit minimaler Aufbauhöhe für Nass- und Trockenestriche. Vorteile bei der Verwendung mit Trockenestrichplatten:

Mehr

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/ Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, 30.05.2015 LG 11 Estricharbeiten Version, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/2015 03 Unterleistungsgruppen (ULG)

Mehr

Trittschalldämmung unter Gussasphalt

Trittschalldämmung unter Gussasphalt on your wavelength 29 Trittschalldämmung unter Gussasphalt Optimale Schalldämmung Geringe Aufbauhöhe Estrichdämmung Regupol sound 47 unter Gussasphaltestrich Weitgehend verrottungsfest, alterungs- und

Mehr

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung Dachlatung.ppt Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung 1 1 Dachlatung.ppt Inhalt Begriffsdefinitionen Konterlatten Nagellängen und dicken für runde Drahtstifte bei Konterlatten ohne rechnerischen

Mehr

bis zu - 61 db Ständerkanteln schalldämmend Juli 2016

bis zu - 61 db Ständerkanteln schalldämmend Juli 2016 bis zu - 61 db Ständerkanteln schalldämmend Juli 2016 mail@herzog-elmiger.ch www.herzog-elmiger.ch Telefon 041 317 50 50 Die Anforderungen an die Schalldämmung werden immer grösser und somit auch die Normen

Mehr

Regupol Trittschalldämmung unter Gussasphalt

Regupol Trittschalldämmung unter Gussasphalt 29 Regupol Trittschalldämmung unter Gussasphalt Optimale Schalldämmung, geringe Aufbauhöhe Estrichdämmung Regupol E48 unter Gussasphaltestrich Mit Regupol E48 steht dem Fachplaner eine sehr dünne Trittschalldämmung

Mehr

MEHR GRUND ZUM WOHLFÜHLEN

MEHR GRUND ZUM WOHLFÜHLEN MEHR GRUND ZUM WOHLFÜHLEN LASTABTRAGENDE WÄRMEDÄMMUNG FÜR JEDES FUNDAMENT Systemzeichnungen Bodenaufbau VERSION JUNI 2009 Massivmauerwerk/stahlbetonbodenplatte mit red. fussbodendämmung gegründet auf GEOCELL

Mehr

OSB/3 Technische Daten

OSB/3 Technische Daten OSB/3 Technische Daten AGEPAN - Bauen mit System 2 AGEPAN OSB/3 PRODUKTEIGENSCHAFTEN TECHNISCHE DATEN Produkteigenschaften Highlights biegesteif/-fest, formstabil und witterungsrobust bauaufsichtlich zugelassen

Mehr

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung CH

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung CH WEM Fußbodenheizung Fußbodenheizung im Trockenbau Stand 01.2016 WEM Wandheizung CH www.wem-wandheizung.ch 40 mm WEM Fußbodenheizung Technische Informationen WEM Fußbodenheizung Art. 30010-30040 Die WEM

Mehr

Kurzbericht Kurzbericht zum Forschungsvorhaben Trittschalldämmung von Holzdecken

Kurzbericht Kurzbericht zum Forschungsvorhaben Trittschalldämmung von Holzdecken Kurzbericht Kurzbericht zum Forschungsvorhaben Trittschalldämmung von Holzdecken Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung Aktenzeichen: SWD-10.08.18.7-14.12

Mehr

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand a WEM Wandheizung GmbH

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand a WEM Wandheizung GmbH WEM Fußbodenheizung Fußbodenheizung im Trockenbau Stand 01.2016 -a WEM Wandheizung GmbH www.wandheizung.de 40 mm WEM Fußbodenheizung Technische Informationen WEM Fußbodenheizung Art. 30010-30040 Die WEM

Mehr

konstruieren Konstruktionsheft Bodensysteme natürlich besser dämmen Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen

konstruieren Konstruktionsheft Bodensysteme natürlich besser dämmen Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen Konstruktionsheft Bodensysteme Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen konstruieren INHALT Anforderungen an Bodensysteme S.02 Bodensysteme mit STEICOunderfloor S. 04 Bodensysteme mit

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich nach1 Tag nach10 Tagen Das ORIGINAL: Bauaufsichtlich zugelassen seit 1995 Produkteigenschaften Das Produkt Thermozell-Fertigmischung ist eine werkseitig

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

FERMACELL Dachgeschoss-Ausbau

FERMACELL Dachgeschoss-Ausbau Beschreibung Der Einsatz von FERMACELL bei Dachschräge Kehlbalkendecke Drempel (Abseite) Montagewand mit einlagiger Beplankung. Außer dem erforderlichen Tragwerk (Kehl-/Deckenbalken, Sparren, Konstruktionshölzer)

Mehr

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung GmbH

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung GmbH WEM Fußbodenheizung Fußbodenheizung im Trockenbau Stand 03.2016 WEM Wandheizung GmbH www.wandheizung.de 40 mm WEM Fußbodenheizung Technische Informationen WEM Fußbodenheizung Art. 30010-30040 Die WEM Fußbodenheizung

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 175 38497-1 Erstelldatum 09. Dezember 2009 Auftraggeber Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH & Co. KG Gutenburg 5 79761 Waldshut-Tiengen Auftrag Gutachtliche Stellungnahme

Mehr

Produktdatenblatt - Stahlbetonhohldielen

Produktdatenblatt - Stahlbetonhohldielen Werksmäßig gefertigte Stahlbetonplatten mit in Längsrichtung verlaufenden Hohlräumen nach DIN 1045 Prüfbericht-Nr.: T11/010/98 (kann bei Bedarf bei uns abgefordert werden) Der Anwendungsbereich der Stahlbetonhohldielen

Mehr

Workbook Statik Feuerwiderstand Ästhetik Ökologie Schallschutz Raumakustik Wärmeschutz

Workbook Statik Feuerwiderstand Ästhetik Ökologie Schallschutz Raumakustik Wärmeschutz - 5 Statik 6-9 Feuerwiderstand 50-5 Ästhetik 5-55 Ökologie 56-7 Schallschutz 7-89 Raumakustik 90-0 Wärmeschutz 0 - Ausführungsplanung Workbook - - 7 Montage Multifunktional Schallschutz 5 50 90 00 5 6

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

Zwischengeschossdecke mit Heizestrich

Zwischengeschossdecke mit Heizestrich Bauteilblatt Zwischengeschossdecke 6.1.2 Zwischengeschossdecke mit Heizestrich 1 2 5 3 4 6 7 Aufbau Dicke 1 Fliesen 2 Heizestrich 70 3 Trennschichte 4 Trittschalldäplatte 50 5 Randstreifen 6 Stahlbetondecke

Mehr

fermacell Estrich-Elemente auf Fußbodenheizungs-Systemen

fermacell Estrich-Elemente auf Fußbodenheizungs-Systemen Stand Juni 2013 2 fermacell Estrich-Elemente auf Fußbodenheizungs-Systemen Fußbodenheizungen sind beliebt! Und das nicht nur wegen der angenehmen Wärme. Sie schaffen zusätzliche Stellfläche und ermöglichen

Mehr

Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

Aufbauempfehlung für neue Untergründe: NORAMENT 925 / 926, glatte Rückseite Belagsdicke bis 4 mm > 4 mm Dispersionsklebstoff oder Dispersionsklebstoff Bei Spezialbelägen wie NORAMENT 923 usw. sowie in speziellen Einsatzbereichen verbunden mit

Mehr

Flächenheizung für Gussasphalt

Flächenheizung für Gussasphalt Flächenheizung für Gussasphalt Gussasphalt und Flächenheizung - eine unschlagbare Kombination Ist jedes Flächenheizsystem für Gussasphalt geeignet? Wohl kaum. In Kombination mit dem ca. 230 C heißen Gussasphalt

Mehr

Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke. Heratekta Deckendämmplatte optic

Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke. Heratekta Deckendämmplatte optic Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke (Mechanische Befestigung) Allgemeine Hinweise Untergründe: Beton Hinweise zur mechanischen Befestigung: Durchmesser des Bohrlochs: Heraklith Betonschraube DDS bzw.

Mehr

SpeedUp Fliese / Naturstein Strongboard für Fliesen und Laminat

SpeedUp Fliese / Naturstein Strongboard für Fliesen und Laminat inklusive Kleber mm Heizelement + Verbundrohr 0 mm Rahmenholz (0 mm) Randdämmstreifen Decken zwischen Räumen gleicher Temperatur Oberboden 8 mm Fliesengröße: minimal 0 x 0 cm; maximal 0 x 0 cm; Natursteinstärke:

Mehr

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Teil 4: Trittschalldämmung bei der Altbausanierung von Egbert Müller veröffentlicht in Estrichtechnik (Heft VI/1991) Die ersten 3 Teile

Mehr

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Technik für den Profi BODEN. Bauen. Dämmen. Wohlfühlen.

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Technik für den Profi BODEN. Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. 12/2009 PAVATEX ist Partner bei Pavatex hat alle wichtigen technischen Informationen in dieser umfangreichen Broschüre für Sie

Mehr

gegen Erdreich und unbeheizte Räume

gegen Erdreich und unbeheizte Räume Aufbauten und Leistungen (Auszug) Trockenestrichplatten Aufbauvarianten incl. Dämmung nach EnEV gegen Erdreich und unbeheizte Räume Ausführung gegen Außenluft (> - 15 C) gegen gleichartig beheizte Räume

Mehr

Stand: November Elementiertes Bauen mit Leichtbeton

Stand: November Elementiertes Bauen mit Leichtbeton Elementiertes Bauen mit Leichtbeton Inhalt Elementiertes Bauen mit Leichtbeton 3 Haufwerksporiger Leichtbeton 4 Außenwände 4 Gefügedichter Leichtbeton 4 Innenwände 4 Ökonomische Aspekte 5 Vorteile für

Mehr

FERMACELL Schnellbauschrauben

FERMACELL Schnellbauschrauben Für Wand- und Deckenkonstruktionen mit FERMACELL Gipsfaser-Platten Anwendung Für die Befestigung der FERMACELL Gipsfaser-Platten auf Holz- und Metall-Unterkonstruktionen im Wand- und Deckenbereich. Im

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND

INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND AW.0.WDVS_HF WDVS; Holzfaser-Putzträger AW.0.WDVS_MF WDVS; Steinwolle-Putzträger AW.0.WDVS_HF WDVS; Holzfaser-Putzträger

Mehr

Technische Info Nr. 3 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn. Neue Estrichnormen und -bezeichnungen

Technische Info Nr. 3 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn. Neue Estrichnormen und -bezeichnungen Technische Info Nr. 3 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn Neue Estrichnormen und -bezeichnungen Die Estrichbezeichnungen haben sich durch die Einführung der Europäischen Normen (DIN EN 13318 und

Mehr

fermacell Newsletter Stabile Böden, leicht verlegt. 2/2015 I Fermacell GmbH Schweiz fermacell Therm38 Neuste Fussbodenheizsysteme S.

fermacell Newsletter Stabile Böden, leicht verlegt. 2/2015 I Fermacell GmbH Schweiz fermacell Therm38 Neuste Fussbodenheizsysteme S. fermacell Newsletter 2/2015 I Fermacell GmbH Schweiz Stabile Böden, leicht verlegt. fermacell Bodensysteme Auf allen Unterlagen zu Hause S. 3 fermacell Therm38 Neuste Fussbodenheizsysteme S. 5 Der Bodenplaner

Mehr

WEM Bodenheizung Art

WEM Bodenheizung Art Montageanleitung WEM Bodenheizung Art. 30020-40 Allgemeine Hinweise Lagerung Vorbereitung Bitte nur original WEM Verbindungsleitungen und Pressfittinge verwenden, ansonsten wird keine Systemgarantie übernommen.

Mehr

Anmerkungen zur erforderlichen Breite von Randfugen bei schwimmenden Estrichen und Estrichen auf Trennschicht

Anmerkungen zur erforderlichen Breite von Randfugen bei schwimmenden Estrichen und Estrichen auf Trennschicht 1 Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (www.ibf-troisdorf.de) Anmerkungen zur erforderlichen Breite von Randfugen bei schwimmenden Estrichen und Estrichen auf Trennschicht Randfugen bei schwimmenden

Mehr

Trittschalldämmung von Fußböden erhöhte Anforderungen und Einfluss von Einbauten auf Rohdecken

Trittschalldämmung von Fußböden erhöhte Anforderungen und Einfluss von Einbauten auf Rohdecken Trittschalldämmung von Fußböden erhöhte Anforderungen und Einfluss von Einbauten auf Rohdecken von Dipl.-Ing. Egbert Müller veröffentlicht in Direkt Magazin Architektur - (Heft 2 / 2008) Anforderungen

Mehr

Bild 4: Abgehängte Decke zum besseren Überdämmen der Versorgungsleitungen

Bild 4: Abgehängte Decke zum besseren Überdämmen der Versorgungsleitungen Dämmung im Bereich von Versorgungsleitungen Bei einer abgehängten Konstruktion, die mit Mineralwolle gedämmt wird, können Leitungen vollständig ohne großen Aufwand mit gedämmt werden. Beim Einbau von Dämmplatten

Mehr

Meisterliche Bodensysteme von HASIT. Innovativ, leicht und leise.

Meisterliche Bodensysteme von HASIT. Innovativ, leicht und leise. www.hasit.de Meisterliche Bodensysteme von HASIT. Innovativ, leicht und leise. Der Fußboden ist nicht unter den Teppich zu kehren. HASIT FN 630 Silence. Leicht und leise. Als Fußboden wird der Bereich

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis BV Kita Hankensbüttel - Neubau Krippe 2.BA - 10444 Erweiterung der Kinderkrippe an der Kindertagesstätte Hankensbüttel um eine Gruppe 2. Bauabschnitt - Variante V2 LV 06 Leistungsbeschreibung ESTRICHARBEITEN

Mehr

Natürlich wohnen ohne Leim und Chemie. Massiv-Holz-Mauer Massiv wie Stein, aber trocken, warm und gesund

Natürlich wohnen ohne Leim und Chemie. Massiv-Holz-Mauer Massiv wie Stein, aber trocken, warm und gesund Bild: Architekt Uwe Klose Muc. Natürlich wohnen ohne Leim und Chemie Massiv-Holz-Mauer Massiv wie Stein, aber trocken, warm und gesund Profil-Holz-Elemente Für massive Decken, Dächer und sichtbare Innenwände

Mehr

haubold Jumbo -Wellennägel gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z

haubold Jumbo -Wellennägel gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z haubold Jumbo -Wellennägel gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-9.1-608 haubold Jumbo -Wellennägel gemäß Z-9.1-608 Seite 1 von 6 Allgemeines: Die Herstellung eines schubsteifen Plattenstoßes

Mehr

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19*

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* DACHSYSTEME 3. Systeme Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* EI 90 > 54 db < 0,19* * Mind. 200 mm Dämmstoff notwendig

Mehr

z geringes Konstruktionsgewicht z geringere Aufbauhöhe ab 50 mm* z HBCD frei z DIN geprüft: Register-Nr. 7F171-F Maximale Nutzlast (Nassestrich)

z geringes Konstruktionsgewicht z geringere Aufbauhöhe ab 50 mm* z HBCD frei z DIN geprüft: Register-Nr. 7F171-F Maximale Nutzlast (Nassestrich) Die System-Trockenbauplatte der Problemlöser von SCHÜTZ. Geschäumte Systemplatte aus Polystyrol mit minimaler Aufbauhöhe für Nass- und Trockenestriche. Vorteile bei der Verwendung mit Trockenestrichplatten:

Mehr

5 Die Altbausanierung Sanierung von außen

5 Die Altbausanierung Sanierung von außen 5 Die Altbausanierung Neues Produkt: PAVACOMBI Ergänzungsdämmung für PAVAPLUS und ISOLAIR L 66 Konstruktionsbeispiele mit bauphysikalischen Nachweisen mit ISOLAIR L, PAVACOMBI und PAVAFLEX Lattung ggf.

Mehr

Bodensysteme - Betondecken

Bodensysteme - Betondecken Bodensysteme - n kombinierbar mit Inhaltsverzeichnis Seite Bodensysteme - Muster Beispiel. - Übersicht Schalldämmung auf n. BM. TWIN. BM. TRI. BM. TWIN + HFD.7 BM. TRI + HFD.9 BM. TWIN + TWIN + HFD. BM.

Mehr

Auszug aus dem Prüfbericht A 1152/97 zum Schlüter -BEKOTEC System

Auszug aus dem Prüfbericht A 1152/97 zum Schlüter -BEKOTEC System Auszug aus dem Prüfbericht A 1152/97 zum Schlüter -BEKOTEC System Auftraggeber Firma Schlüter-Systems GmbH Schmölestraße 7 Auftrags-Nr. A 1152/97 (Auszug) 58640 Iserlohn System: Schlüter -BEKOTEC Belagskonstruktion

Mehr

EGGER EUROSTRAND OSB EN 300

EGGER EUROSTRAND OSB EN 300 Eurostrand OSB EN 300 EUROSTRAND OSB EN 300 09.01.2009 10:36 Uhr EUROSTRAND OSB 8000 Seite 3 EUROSTRAND OSB 4 TOP EGGER DHF EGGER DFF EGGER EUROSTRAND OSB EN 300 www.egger.com/holzbau EUROSTRAND OSB EIN

Mehr

DER ENERGIESPARBODEN GRANIT

DER ENERGIESPARBODEN GRANIT SONDER-AKTION: NUR VOM 16. OKT 2017 BIS 31. JAN 2018 DIE KOSTENBEWUSSTE DÄMMUNG DER OBERSTEN GESCHOSSDECKE DER ENERGIESPARBODEN GRANIT PLUS EIN 5L PARTYFÄSSCHEN IM EXKLUSIVEN B-PLUS DESIGN AKTIONSFAX:

Mehr

Fließestrich. auf Calciumsulfatbasis. Der fließende Vorsprung

Fließestrich. auf Calciumsulfatbasis. Der fließende Vorsprung auf Calciumsulfatbasis Der fließende Vorsprung 2 CEMEX für höchste Ansprüche Qualität ohne Kompromisse CEMEXaufCalciumsulfatbasisverbindetin idealerweiseergonomische,wirtschaftlicheundbaustofftechnischevorteile.erwirdausqualitätsüberwachten

Mehr

FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein

FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein Drückt Zeit und Kosten: FERMACELL Vapor macht Dampf im Holzbau Die Luftdichtheit der Gebäudehülle ist aus Gründen des Heizenergieverbrauchs und der Bauschadenfreiheit

Mehr

fermacell Energetische Modernisierung

fermacell Energetische Modernisierung fermacell Energetische Modernisierung Stand: März 2014 Ausgabe Schweiz Förderung möglich Prüfen Sie die Fördermöglichkeiten der energetischen Modernisierung 2 Inhaltsverzeichnis 1. Produkte zur energetischen

Mehr

Zubehör für fermacell Estrich-Elemente. Bodensysteme

Zubehör für fermacell Estrich-Elemente. Bodensysteme Zubehör für fermacell Estrich-Elemente fermacell Wabenschüttung Hoch schalldäendes, getrocknetes Spezialgranulat mit hoher Dichte zum Einbringen in die fermacell Estrich-Wabe. Ca. 1500 kg/m³ l/sack 15

Mehr

Kenndaten von FERMACELL Produkten

Kenndaten von FERMACELL Produkten FERMACELL Profi-Tipp: von FERMACELL Produkten Gipsfaser-Platten Powerpanel H 2 O Powerpanel HD Ausgleichsschüttung Wabenschüttung Gebundene Schüttung Powerpanel SE FERMACELL Gipsfaser-Platten FERMACELL

Mehr

Bautechnische Mitteilungen

Bautechnische Mitteilungen Bautechnische Mitteilungen 3.4 Keramische Bodenbeläge auf Warmwasser-Fußbodenheizungen Allgemeines Warmwasser-Fußbodenheizungen erfüllen hohe Ansprüche an Komfort und Hygiene des Wohnens. Sie benötigen

Mehr

* Als Versiegelung empfehlen wir den Sikafloor -302 W oder Sikafloor Woadcoat-2W P = Profloor B = TKB

* Als Versiegelung empfehlen wir den Sikafloor -302 W oder Sikafloor Woadcoat-2W P = Profloor B = TKB Sika Parkett-Systemlösungen Roh/ Klebeparkett*: Mosaik Parallel Englisch Industrie- und Hochkantparkett: Massivholz Parkett Dielen 8-30 mm, Lamparkett Tafelparkett Holzpflaster, Hirnholz - Parkett 2-Schicht-

Mehr

FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein

FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein Drückt Zeit und Kosten: FERMACELL Vapor macht Dampf im Holzbau Die Luftdichtheit der Gebäudehülle ist aus Gründen des Heizenergieverbrauchs und der Bauschadenfreiheit

Mehr