freiermuth consulting ISO 9001:2015 Leitfaden für den Übergang freiermuth consulting ist Mitglied von Region Aargau - Solothurn

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "freiermuth consulting ISO 9001:2015 Leitfaden für den Übergang freiermuth consulting ist Mitglied von Region Aargau - Solothurn"

Transkript

1 freiermuth consulting ISO 9001:2015 Leitfaden für den Übergang freiermuth consulting ist Mitglied von Region Aargau - Solothurn

2 Inhaltsverzeichnis: 1. Warum ändert sich die ISO 9001? 3 2. Warum ist die Anwendung einer Norm für QMSe so wichtig? 3 3. Implementierung der ISO Vergleich der aktuellen Version der ISO 9001 mit der ISO 9001: Dokumentierte Information 7 6. Strukturvergleich 7 7. Tipps und Tricks für den Übergang 9 8. Kurse / Workshops Zusätzliche Downloads 10 Seite 2 von 10

3 Erfolgreiche Unternehmen schätzen den Wert eines wirkungsvollen QMS. Sie verstehen, dass dieses System sicherstellt, dass sich ihr Unternehmen auf die Erfüllung der Kundenanforderungen konzentriert. Sie stellen dadurch sicher, dass die Kunden mit den Produkten und Dienstleistungen, die sie erhalten, zufrieden sind. Dieser Leitfaden wurde erstellt, um Sie dabei zu unterstützen, die Anforderungen der neuen internationalen Zertifizierung für QMS, ISO 9001:2015, zu erfüllen, die die vorherige Version ISO 9001:2008 ersetzt. Sie präzisiert die Anforderungen für die Einrichtung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und laufende Verbesserung eines QMS für Organisationen, unabhängig von deren Art oder Grösse. 1. Warum ändert sich die ISO 9001? Alle ISO-Normen für Managementsysteme werden regelmässig im Rahmen ihrer Aufstellungsregeln überarbeitet. Nach einer umfangreichen Umfrage unter ISO-Anwendern entschied das Komitee, dass eine Überarbeitung angebracht sei, und stellte die folgenden Ziele auf, um die Bedeutung der Norm im Markt der Gegenwart und der Zukunft aufrechtzuerhalten: - Integration mit anderen Managementsystemen - Bereitstellung einer integrierten Herangehensweise an Organisationsmanagement - Widerspiegelung der immer komplexeren Umgebungen, in denen Organisationen arbeiten - Verbesserung der Fähigkeit einer Organisation, ihre Kunden zufriedenzustellen NB: Dieser Leitfaden ist für die Lektüre in Verbindung mit der aktuellsten erhältlichen Version der ISO QMS - Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung vorgesehen. Er enthält nicht den gesamten Inhalt der Norm und sollte nicht als primäre Informationsquelle anstelle der Norm selbst betrachtet werden. 2. Warum ist die Anwendung einer Norm für QMS so wichtig? Um unabhängig von der Grösse Ihres Unternehmens die Qualität mit einer weltweit anerkannten Norm managen zu können, die von mehr als einer Million Organisationen verwendet wird. Mit der ISO 9001 Qualitätsmanagement werden Sie - die Erwartungen Ihrer Kunden einheitlich erfüllen - Ihr Unternehmen abgrenzen und mehr Geschäfte erzielen - die Unternehmensleistung verbessern (gesteigerte Effizienz und Reingewinn) Das QMS nach ISO 9001 unterstützt Sie dabei, Qualität konstant zu überwachen und zu steuern, egal ob Sie ein Unternehmen mit nur einem Standort oder ein globales Unternehmen leiten. Als das anerkannteste QMS der Welt zeigt es Ihnen Wege zur effizienten Umsetzung sowie Benchmarks, konstante Leistung und Dienstleistung. Nachfolgend einige Vorteile, die Ihnen nach der Einführung und Umsetzung der ISO 9001:2015 entstehen. Die Norm ermöglicht Ihnen, - ein noch beständigerer Wettbewerber in Ihrem Markt zu werden - durch besseres Qualitätsmanagement die Anforderungen Ihrer Kunden zu erfüllen - durch effizientere Arbeitsabläufe Zeit, Geld und Ressourcen zu sparen - durch verbesserte betriebliche Leistung Fehler zu verringern und den Gewinn zu erhöhen - Mitarbeiter durch effizientere Prozesse zu motivieren und zu engagieren - durch besseren Kundendienst mehr hochwertige Kunden zu gewinnen - Geschäftsmöglichkeiten durch Nachweis der Einhaltung von Rechtsvorschriften zu erweitern Seite 3 von 10

4 3. Implementierung der ISO 9001 Die ISO 9001 ist Teil einer Reihe von Normen zum Qualitätsmanagement. Die folgende Auswahl kann für Sie als Referenz zusätzlich zur ISO 9001 vorteilhaft sein: 1 ISO 9000, QMS Grundlagen und Begriffe 2 ISO 9004, Leiten und Lenken für den nachhaltigen Erfolg einer Organisation - Ein Qualitätsmanagementansatz 3 ISO 10001, Qualitätsmanagement - Kundenzufriedenheit - Leitfaden für Verhaltenskodizes für Organisationen 4 ISO 10002, Qualitätsmanagement - Kundenzufriedenheit - Leitfaden für die Behandlung von Reklamationen in Organisationen 5 ISO 10004, Qualitätsmanagement - Kundenzufriedenheit - Leitfaden zur Überwachung und Messung 6 ISO 10014, QMS - Leitfaden zur Erzielung finanziellen und wirtschaftlichen Nutzens 7 ISO 19011, Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen 4. Vergleich der Version der ISO 9001:2015 mit der ISO 9001:2008 Die ISO 9001:2015 wird auf Annex SL basieren der neuen High Level Structure (HLS), die allen ISO- Managementsystemen ein gemeinsames Rahmenwerk bietet. Dies hilft dabei, konsistent zu bleiben, verschiedene Normen für Managementsysteme anzugleichen, passende Unterabschnitte gegenüber der Top Level Structure anzubieten und eine gemeinsame Sprache über alle Normen hinweg anzuwenden. Mit der neuen Normstruktur wird es für Unternehmen einfacher sein, ihr QMS in die wichtigsten Geschäftsprozesse einzugliedern und mehr Mitwirkung der Führungskräfte zu erreichen. Abbildung 1 zeigt auf Grundlage des Annex SL, wie die Abschnitte der neuen High Level Structure auch auf den Plan-Do-Check-Act-Zyklus angewendet werden könnten. Der PDCA-Zyklus kann auf alle Prozesse und das QMS in seiner Gesamtheit angewendet werden. ACT PLAN 10. Verbesserung 5. Leitung 4. Kontex der Organisation 6. Planug 9. Bewertung der Leistung CHECK 8. Betrieb 7. Unterstützung DO Seite 4 von 10

5 Neues/ aktualisiertes Konzept Kontext der Organisation Themen Interessierte Parteien Leitung Risiken in Verbindung mit Gefahren und Chancen Kommunikation Dokumentierte Information Bewertung der Leistung Abweichungen Anmerkung Prüfen Sie die Kombination aus internen und externen Faktoren und Bedingungen, die einen Einfluss auf die Vorgehensweise des Unternehmens bezogen auf seine Produkte, Dienstleistungen und Investitionen sowie interessierte Parteien haben können. Themen können intern oder extern, positiv oder negativ sein, und beinhalten Bedingungen, die das Unternehmen beeinflussen oder die von ihm beeinflusst werden. Dies kann eine Person oder Organisation sein, die eine Entscheidung oder Tätigkeit beeinflussen oder von ihr beeinflusst werden kann oder den Eindruck hat, dadurch beeinflusst zu werden. Dazu gehören beispielsweise Zulieferer, Kunden oder Wettbewerber. Spezielle Anforderungen an die oberste Leitung, die als Person oder Gruppe von Personen definiert wird, die die Organisation auf höchster Ebene steuert und überwacht. Der weiterentwickelte Planungsprozess ersetzt vorbeugende Massnahmen und wird als Auswirkung von Unsicherheit auf erwartete Ergebnisse definiert. Eindeutige und ausführlichere Anforderungen sowohl an die interne als auch die externe Kommunikation. Ersetzt Dokumente und Aufzeichnungen. Die Messung der Qualitätsleistung und die Wirksamkeit des QMS deckt (sofern zutreffend) die Methoden zur Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung ab, um zuverlässige Ergebnisse sicherzustellen. Ausführlichere Auswertung sowohl der Nichtkonformitäten selbst als auch der erforderlichen Korrekturmaßnahmen. Ausführlichere Anforderungen in Bezug auf Eingaben und Ergebnisse der Bewertung. Kapitel 4: Kontext der Organisation Dies ist ein neues Kapitel, welches den Kontext für das QMS festschreibt. Das Unternehmen muss zunächst externe und interne Einflüsse bestimmen, die für seine Zielerreichung relevant sind. Die Fragestellungen, die dabei zugrunde liegen, sind erstens: Welches sind - innen wie aussen - die relevanten Einflüsse, die das Handeln des Unternehmens beeinflussen, und zweitens: Welche Einflüsse können das gewünschte Ergebnis/die Ergebnisse beeinflussen? Es muss erwähnt werden, dass der Begriff Einflüsse nicht nur Probleme umfasst, die in vorherigen Normen Gegenstand von Vorbeugungsmassnahmen gewesen sind, sondern auch wichtige Themen, mit denen sich das Managementsystem befassen soll, z. B. eventuelle Marktversprechen und Governance-Ziele. Die abschliessende Anforderung in Kapitel 4 ist die Einrichtung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und stetige Verbesserung des QMS in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Norm. Kapitel 5: Leitung Dieses Kapitel legt Anforderungen an die oberste Führungsebene fest, also die Person oder Gruppe von Personen, die die Organisation auf höchster Ebene leitet und überwacht. Ziel dieser Anforderungen ist es, durch das Management Verpflichtungen von oben zu demonstrieren. Die oberste Führungsebene ist nun stärker in das Managementsystem eingebunden und muss sicherstellen, dass dessen Anforderungen in die Prozesse der Organisation integriert werden und dass Politik und Ziele mit der strategischen Richtung der Organisation vereinbar sind. Im gleichen Zusammenhang muss sie profunde Kenntnis der internen Stärken und Schwächen der Organisation besitzen. Es muss klar sein, wie diese die Fähigkeit zur Lieferung eigener Produkte oder Dienstleistungen beeinflussen können. Dies wird das Konzept des Geschäftsprozessmanagements stärken, einschliesslich der Notwendigkeit, nun spezifische Verantwortlichkeiten für Prozesse zuzuordnen. Gleichzeitig wird von der obersten Geschäftsebene die Notwendigkeit demonstriert, die wichtigsten Risiken in Bezug auf jeden Prozess sowie die Vorgehensweise zu kennen und objektiv einzuschätzen. Abschliessend legt dieses Kapitel Anforderungen an die oberste Führungsebene zur Zuordnung QMSrelevanter Verantwortlichkeiten und Befugnisse fest, obgleich die Führungsebene weiterhin für die Wirksamkeit des QMS verantwortlich bleibt. Seite 5 von 10

6 Kapitel 6: Planung Dieses Kapitel dient mit den Kapiteln 4.1 und 4.2 dazu, die neue Art des Umgangs mit Vorbeugungsmassnahmen zu vervollständigen. Der erste Teil dieses Kapitels betrifft die Risikobewertung, während der zweite Teil sich mit der Risikobehandlung beschäftigt. Das Unternehmen muss zu den erkannten Chancen und Risiken Massnahmen planen, festlegen, wie diese Massnahmen in die Managementsystemprozesse integriert und umgesetzt werden sollen, und die Wirksamkeit dieser Massnahmen bewerten. Wechselwirkung mit anderen Prozessen Act Verbesserungen nach Bedarf einbeziehen Eingaben Do den Prozess durchführen Plan Prozess planen, Planungsumfang Abhängig von Risiken Ergebnisse Check Prozessleistung Überwachen/messen Wechselwirkung mit anderen Prozessen Kapitel 7: Unterstützung Dieses Kapitel beginnt mit der Anforderung, dass Unternehmen die für die Errichtung, Umsetzung, Unterhaltung und kontinuierliche Verbesserung des QMS notwendigen Ressourcen bestimmen und bereitstellen müssen. Reduziert auf das Wesentliche ist dies eine sehr weitreichende und effektive Anforderung, die alle Ressourcen- Bedürfnisse des QMS abdeckt. Das Kapitel fährt fort mit Anforderungen an Kompetenz, Bewusstsein und Kommunikation. Abschliessend gibt es Anforderungen an dokumentierte Information vor. Dies ist ein neuer Begriff, der die Verweise auf Dokumente und Aufzeichnungen in der Norm von 2008 ersetzt. Kapitel 8: Betrieb Dieses Kapitel behandelt die Durchführung der Pläne und Prozesse, die es dem Unternehmen ermöglichen, Kundenanforderungen zu erfüllen und Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Es enthält vieles von dem, was vormals in Kapitel 7 der Norm von 2008 behandelt wurde. Kapitel 9: Bewertung der Leistung Bewertung der Leistung deckt viele der Bereiche ab, die vormals in Kapitel 8 der Version von 2008 behandelt wurden. Es werden Anforderungen an Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung abgedeckt. Sie werden überlegen müssen, was gemessen werden muss, welche Methoden verwendet und wann bzw. in welchen Intervallen Daten analysiert und gemeldet werden sollen. Auch interne Audits mit Managementbewertungen müssen in geplanten Intervallen durchgeführt werden, um das Managementsystem des Unternehmens zu überprüfen und seine fortwährende Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit sicherzustellen. Kapitel 10: Verbesserung Aufgrund des neuen Umgangs mit Vorbeugungsmassnahmen gibt es in diesem Kapitel keine Anforderungen an Vorbeugungsmassnahmen. Es gibt jedoch einige grundsätzlich neue Anforderungen an Korrekturmassnahmen. Die erste ist, auf Nichtkonformitäten zu reagieren und, falls notwendig, Massnahmen zu ergreifen, um die Nichtkonformität zu steuern und zu korrigieren, um Konsequenzen zu bewältigen. Die zweite Anforderung ist die Ermittlung und Bestimmung, ob ähnliche Nichtkonformitäten bestehen oder möglicherweise auftreten können. Die Anforderung an fortlaufende Verbesserung wurde erweitert, um die Eignung und Angemessenheit des QMS sowie dessen Wirksamkeit abzudecken. Sie führt allerdings nicht mehr auf, wie ein Unternehmen dies erreichen soll. Seite 6 von 10

7 Die Änderung führt zu einer modifizierten Terminologie, wie in der folgenden Tabelle dargestellt: ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 Produkte und Dienstleistungen Produkte Nicht verwendet (siehe Anlage 4 zur Verdeutlichung der Ausschüsse Anwendbarkeit Dokumentierte Information Dokumentation, Aufzeichnungen Umfeld für den Ablauf von Prozessen Arbeitsumgebung Externe bezogene Produkte und Dienstleistungen Erworbenes Produkt Externer Anbieter Zulieferer 5. Dokumentierte Information Im Rahmen der Anpassung an andere Normen zu Managementsystemen wurde ein gemeinsames Kapitel zu Dokumentierte Information übernommen. Die Begriffe Dokumentierte Verfahren und Aufzeichnungen sind im gesamten Anforderungstext durch Dokumentierte Information ersetzt worden. Wo die ISO 9001:2008 auf dokumentierte Verfahren (z. B. zur Definition, Überwachung oder Unterstützung eines Verfahrens) hingewiesen hat, wird dies nun als Anforderung zur Aufrechterhaltung dokumentierter Information ausgedrückt. Dort, wo ISO 9001:2008 auf Aufzeichnungen verwiesen hat, wird dies nun als Anforderungen zur Aufbewahrung dokumentierter Information ausgedrückt. Die Anforderungen zur Aufbewahrung dokumentierter Information werden in der gesamten Norm aufgeführt und anhand einiger Beispiele dargestellt. Bitte lesen Sie die Norm sorgfältig durch, insbesondere Kapitel Festlegen des Anwendungsbereichs des QMS 8.4 Kontrolle von extern bereitgestellten Produkten und Dienstleistungen 4.4 Qualitätsmanagementsystem und dessen Prozesse Steuerung der Produktion und Dienstleistungserbringung 5.2 Qualitätspolitik Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit 6.2 Qualitätsziele und Planung zu deren Erreichung Überwachung von Änderungen Ressourcen zur Überwachung und Messung 8.7 Steuerung nichtkonformer Prozessergebnisse 7.2 Nachweis der Kompetenz 9.1 Steuerung von Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung 7.5 Dokumentierte Information, die vom Unternehmen als wichtig für die Wirksamkeit des QMS bestimmt wird 9.2 Nachweis der/des Auditprogramms/e und der Auditergebnisse 8.1 Betriebliche Planung und Steuerung 9.3 Nachweis der Ergebnisse der Managementbewertung 8.2 Bestimmen von Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen 10.1 Nachweis der Art der Nichtkonformität und jeglicher anschließend durchgeführter Maßnahmen Entwicklungsergebnisse 10.3 Nachweis fortlaufender Verbesserung 6. Strukturvergleich Die folgende Tabelle ist ein abschnittsweiser Vergleich der Anforderungen der vorgeschlagenen Version 2015 mit der derzeitigen Norm von ISO DIS 9001:2015 ISO 9001: Kontext der Organisation 1.0 Anwendungsbereich 4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes 1.1 Allgemeines 4.2 Verstehen der Bedürfnisse und Erwartungen 1.1 Allgemeines interessierter Parteien 4.3 Bestimmung des Geltungsbereichs des UMS 1.2 Anwendung 4.4 Qualitätsmanagementsystem und seine Prozesse Qualitätshandbuch 5 Leitung Qualitätsmanagementsystem Allgemeine Anforderungen 5.1 Leitung und Verpflichtung 5 Verantwortung der Leitung Leitung und Verpflichtung für das 5.1 Selbstverpflichtung der Leitung Qualitätsmanagementsystem Kundenorientierung 5.2 Kundenorientierung 5.2 Qualitätspolitik 5.3 Qualitätspolitik 5.3 Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse Verantwortung und Befugnis Beauftragter der obersten Leitung 6 Planung für das Qualitätsmanagementsystem Planung des QM-Systems 6.1 Maßnahmen zum Umgang mit Risiken und Chancen Planung des QM-Systems Vorbeugungsmaßnahmen 6.2 Qualitätsziele und Planung zu deren Erreichung Qualitätsziele Seite 7 von 10

8 ISO DIS 9001:2015 ISO 9001: Unterstützung 6 Management von Ressourcen 7.1 Ressourcen 66 Management von Ressourcen 7.11 Allgemeines 6.1 Bereitstellung von Ressourcen Personen 6.1 Bereitstellung von Ressourcen Infrastruktur 6.3 Infrastruktur Umgebung zur Durchführung von Prozessen 6.4 Arbeitsumgebung Ressourcen zur Überwachung und Messung 7.6 Lenkung von Überwachung- und Messmitteln Wissen der Organisation 5.1 Neu 7.2 Kompetenz Allgemeines 7.3 Bewusstsein Kompetenz, Schulung und Bewusstsein 7.4 Kommunikation Kompetenz, Schulung und Bewusstsein 7.5 Dokumentierte Information Interne Kommunikation Allgemeines 4.2 Dokumentationsanforderungen Erstellen und Aktualisieren Allgemeines Lenkung dokumentierter Information Lenkung von Dokumenten Lenkung von Aufzeichnungen 8 Betrieb Lenkung von Dokumenten Lenkung von Aufzeichnungen 8.1 Betriebliche Planung und Steuerung 7 Produktrealisierung 8.2 Bestimmen von Anforderungen an Produkte und 7.1 Planung der Produktrealisierung Dienstleistungen Kommunikation mit den Kunden 7.2 Kundenbezogene Prozesse Bestimmen von Anforderungen in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen Ermittlung der Anforderungen in Bezug auf das Produkt Überprüfung von Anforderungen in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen Bewertung der Anforderungen in Bezug auf das Produkt 8.3 Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen 7.3 Entwicklung Allgemeines Neu Entwicklungsplanung Entwicklungsplanung Entwicklungseingaben Entwicklungseingaben Entwicklungssteuerung Entwicklungsbewertung Entwicklungsverifizierung Entwicklungsvalidierung Entwicklungsergebnisse Entwicklungsergebnisse Entwicklungsänderungen Lenkung von Entwicklungsänderungen 8.4 Kontrolle von extern bereitgestellten Produkten und Beschaffungsprozess Dienstleistungen Allgemeines Beschaffungsprozess Art und Umfang der Kontrolle von externen Beschaffungsprozess Bereitstellungen Informationen für externe Anbieter Verifizierung von beschafften Produkten 8.5 Produktion und Dienstleistungserbringung Beschaffungsangaben Steuerung der Produktion und der 7.5 Produktion und Dienstleistungserbringung Dienstleistungserbringung Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit Lenkung der Produktion und der Dienstleistungserbringung Eigentum der Kunden oder der externen Anbieter Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit Erhaltung Eigentum des Kunden Tätigkeiten nach der Lieferung Produkterhaltung Überwachung von Änderungen Lenkung der Produktion und der Dienstleistungserbringung 8.6 Freigabe von Produkten und Dienstleistungen Lenkung von Entwicklungsänderungen 8.7 Steuerung nichtkonformer Prozessergebnisse, Produkte und Dienstleistungen Überwachung und Messung des Produkts Verifizierung von beschafften Produkten 9 Bewertung der Leistung 8.3 Lenkung fehlerhafter Produkte 9.1 Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung Neu Allgemeines 8.1 Allgemeines Kundenzufriedenheit Kundenzufriedenheit Analyse und Beurteilung 8.4 Datenanalyse 9.2 Internes Audit Internes Audit 9.3 Managementbewertung 5.6 Managementbewertung 10 Verbesserung 8.5 Verbesserung 10.1 Allgemeines Ständige Verbesserung 10.2 Nichtkonformität und Korrekturmassnahmen Lenkung fehlerhafter Produkte Korrekturmaßnahmen 10.3 Fortlaufende Verbesserung Ständige Verbesserung Seite 8 von 10

9 7. Tipps und Tricks für den Übergang ISO 9001:2015 Zeitplan für den Übergang September 2015 Veröffentlichung September 2015 Start der dreijährigen Übergangszeit bis September 2018 Übergang als Chance was müssen Sie tun? 1. Betrachten Sie das QMS aus einem anderen Blickwinkel. 2. Nehmen Sie an einem eintägigen Übergangskurs teil, um die Unterschiede zu verstehen. 3. Markieren Sie die wichtigsten Änderungen als Chancen für Verbesserungen. 4. Ändern Sie Ihre Dokumentation, um die neue Struktur widerzuspiegeln (falls erforderlich). 5. Setzen Sie neue Anforderungen an die oberste Führungsebene, Risiko und Kontext um. 6. Überprüfen Sie die Wirksamkeit der derzeitigen Kontrollinstrumente. 7. Nehmen Sie an, dass jede Steuerung sich geändert haben könnte. 8. Führen Sie eine Folgenabschätzung durch. 5 Schritte für einen erfolgreichen Übergang ISO 9001:2015 freiermuth consulting hat einen schrittweisen Weg erarbeitet, der Ihnen durch den Übergang hilft und Ihnen die Vorteile von ISO 9001:2015 aufzeigt. Wir haben einen Rahmen festgelegt, der Sie durch die Wahlmöglichkeiten leitet. Wir bieten Ihnen die notwendige Unterstützung, um sicherzustellen, dass Sie über das für Sie erforderliche Wissen und alle Informationen verfügen. Kaufen Sie ein Exemplar des Internationalen Schlussentwurfs (FDIS) und/oder die veröffentlichte internationale Norm. Dies hilft Ihnen dabei, sich mit den neuen Anforderungen, der Terminologie und der Gestaltung vertraut zu machen. Besuchen Sie die Webseite von freiermuth consulting unter:... Erhalten Sie aktuelle Informationen und Übergangsmaterialien einschliesslich Whitepaper, die Sie beim Verstehen der Änderungen effizient unterstützen. Schauen Sie sich die breite Auswahl an Seminaren von freiermuth consulting zum Übergang an. Sie sorgen dafür, dass Sie die Änderungen wirklich verstehen. Hier finden Sie ebenfalls Kurse zu Einführung und Implementierung sowie spezielle, tiefergehende Module, in denen Sie die wichtigsten Anforderungen von ISO-Normen verstehen lernen. Laden Sie unseren Fragebogen zur Selbsteinschätzung herunter Dieses Dokument wurde entwickelt, damit Sie feststellen können, ob Ihr Unternehmen für eine Beurteilung zur Zertifizierung nach der ISO 9001:2015 bereit ist. Prüfen Sie auch weitere Dienstleistungen zur Implementierung der Änderungen. freiermuth consulting bietet die volle Bandbreite an Dienstleistungen. Seite 9 von 10

10 8. Kurse / Workshops 9. Zusätzliche Downloads Es gibt eine Reihe von Informationen und Übergangsmaterialien, die online auf fc4you.ch verfügbar sind, darunter: NEU: ISO 9001 Whitepaper Die Änderungen verstehen Dieses Whitepaper mit den wichtigsten Änderungen der für 2015 vorgeschlagenen Norm (basierend auf dem im Mai 2014 veröffentlichten internationalen Normentwurf) betrachtet die Änderungen im Detail, dokumentiert den Zeitplan und zeigt auf, was Sie jetzt zur Vorbereitung tun können. NEU: ISO 9001 Häufig gestellte Fragen Hier sprechen wir über die ersten Fragen, die Sie sich am Anfang Ihrer Reise zur überarbeiteten Norm stellen. PLUS: - Fragebogen zur Selbsteinschätzung für die neue ISO 9001: Schritte für einen erfolgreichen Übergang ISO 9001:2015 Benötigen Sie Unterstützung zum Thema, wenden Sie sich gerne an freiermuth consulting! freiermuth consulting Zentralstrasse 66a 2503 Biel / Bienne Mobile: fc4you.ch freiermuth consulting ist Mitglied von Region Aargau Solothurn Seite 10 von 10

Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015

Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015 ISO 9001:2015 Leitfaden für den Übergang ISO Revisionen Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015 Die neue internationale Norm für Qualitätsmanagementsysteme Erfolgreiche

Mehr

Gegenüberstellung der Normkapitel

Gegenüberstellung der Normkapitel Zuordnungstabelle ISO 9001: 2015 ISO 9001:2008 ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 4 Kontext der Organisation 4.0 Qualitätsmanagementsystem 4.1 Verstehen der Organisation und Ihres 4.0 Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Gegenüberstellung von DIN EN ISO 9001:2015. und DIN EN ISO 9001:2008

Gegenüberstellung von DIN EN ISO 9001:2015. und DIN EN ISO 9001:2008 Gegenüberstellung von DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 9001:2008 DIN EN ISO 9001:2015 DIN EN ISO 9001:2008 4 Kontext der Organisation weitgehend neu, siehe aber auch 1 Anwendungsbereich 4.1 Verstehen

Mehr

Gegenüberstellung von ISO 9001:2015 und ISO 9001:2008

Gegenüberstellung von ISO 9001:2015 und ISO 9001:2008 von ISO 9001:2015 und ISO 9001:2008 ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 4 Kontext der 4 Qualitätsmanagementsystem 4.1 Verstehen der und ihres Kontextes 4 5.6 4.2 Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen interessierter

Mehr

Normrevision DIN EN ISO 9001:2015. Seite: 1

Normrevision DIN EN ISO 9001:2015. Seite: 1 Seite: 1 Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 neu Inhalt: Zeitplan für Unternehmen und Organisationen Gegenüberstellung der Gliederung der Versionen 2008 und 2015 Die wichtigsten Neuerungen und deren

Mehr

Legende: Keine Aktion erforderlich! Anpassung erforderlich Neue Anforderung

Legende: Keine Aktion erforderlich! Anpassung erforderlich Neue Anforderung Legende: Keine Aktion erforderlich! Anpassung erforderlich Neue Anforderung Abschnitte der ISO 9001:2008 Abschnitte der ISO 9001:2015 Delta- Anforderungen, Bemerkungen 4 Qualitätsmanagementsystem 4.4 QMS

Mehr

ISO 9001: Einleitung. 1 Anwendungsbereich. 2 Normative Verweisungen. 4 Qualitätsmanagementsystem. 4.1 Allgemeine Anforderungen

ISO 9001: Einleitung. 1 Anwendungsbereich. 2 Normative Verweisungen. 4 Qualitätsmanagementsystem. 4.1 Allgemeine Anforderungen DIN EN ISO 9001 Vergleich ISO 9001:2015 und ISO 9001:2015 0 Einleitung 1 Anwendungsbereich 2 Normative Verweisungen 3 Begriffe 4 Kontext der Organisation 4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes

Mehr

QM nach DIN EN ISO 9001:2015. copyright managementsysteme Seiler Tel:

QM nach DIN EN ISO 9001:2015. copyright managementsysteme Seiler  Tel: QM nach DIN EN ISO 9001:2015 1 copyright managementsysteme Seiler www.erfolgsdorf.de Tel: 2 Prozessplanung copyright managementsysteme Seiler www.erfolgsdorf.de Tel: 3 Kennzahlen im Unternehmen 48 Lieferzeit

Mehr

ISO 9001: vom Praktiker für Praktiker. Bearbeitet von Norbert Waldy

ISO 9001: vom Praktiker für Praktiker. Bearbeitet von Norbert Waldy ISO 9001: 2015 vom Praktiker für Praktiker Bearbeitet von Norbert Waldy 1. Auflage 2015. Buch. 168 S. Hardcover ISBN 978 3 7323 3353 0 Format (B x L): 14 x 21 cm Gewicht: 385 g Wirtschaft > Management

Mehr

Die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 Eine erste Einschätzung

Die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 Eine erste Einschätzung Die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 Eine erste Einschätzung auf Grlage des DIS (Draft International Standard) 2014 1 Die (wesentlichen) neuen Inhalte (gegenüber der Version ISO 9001:2008) Eine neue

Mehr

UMSTELLUNGSHILFE ISO 9001:2008 auf ISO 9001:2015

UMSTELLUNGSHILFE ISO 9001:2008 auf ISO 9001:2015 UMSTELLUNGSHILFE ISO 9001:2008 auf ISO 9001:2015 Was ist wirklich NEU? Was ist zu tun? Was kann ich besser oder anders machen? Das nachfolgende Dokument beinhaltet eine Gegenüberstellung bzw. Zuordnung

Mehr

Revision der DIN EN ISO 9001 Dokumentierte Informationen. Ausschlüsse : nicht zutreffende Anforderungen begründen

Revision der DIN EN ISO 9001 Dokumentierte Informationen. Ausschlüsse : nicht zutreffende Anforderungen begründen Seite 1 von 17 Dokumentationsanforderungen Anwendungsbereich 4 Kontext der Organisation 4.3 Festlegen des Anwendungsbereichs Bestehende Dokumente Kommentar verfügbar sein und aufrechterhalten werden Ausschlüsse

Mehr

Zuordnung der Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 im QMS-Reha

Zuordnung der Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 im QMS-Reha 4. Kontext der Organisation Zuordnung der Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 im QMS-Reha 4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes 4.2 Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen interessierter

Mehr

Gegenüberstellung IATF 16949:2016 und ISO/TS 16949:2009

Gegenüberstellung IATF 16949:2016 und ISO/TS 16949:2009 Gegenüberstellung IATF 16949:2016 und ISO/TS 16949:2009 4 Kontext der Organisation Teilweise neu, siehe aber auch 1 Anwendungsbereich 4.1 Verstehen der Organisation und ihres 1.1 Allgemeines Kontextes

Mehr

Übersicht über ISO 9001:2000

Übersicht über ISO 9001:2000 Übersicht über die ISO 9001:2000 0 Einleitung 1 Anwendungsbereich 2 Normative Verweisungen 3 Begriffe Übersicht über die ISO 9001:2000 4 Qualitätsmanagementsystem 5 Verantwortung der Leitung 6 Management

Mehr

IATS 16949:2016 ISO/TS 16949:2009

IATS 16949:2016 ISO/TS 16949:2009 IATS 16949:2016 ISO/TS 16949:2009 4 Kontext der Organisation Zum Teil neu, siehe Anwendungsbereich 4.1 Verstehen der Organisation und ihres 1.1 Allgemeines Kontextes 4.2 Verstehen der Erfordernisse und

Mehr

Gegenüberstellung ISO 9001:2015 ISO 9001:2008

Gegenüberstellung ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 4 Kontext der Organisation 1.0 Anwendungsbereich 4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes 1.1 4.2 Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen

Mehr

Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015

Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015 ISO 9001:2015 Leitfaden für den Übergang ISO Revisionen Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015 Die neue internationale Norm für Qualitätsmanagementsysteme ISO 9001:2015

Mehr

Vergleich ISO 9001:2008 zu ISO/DIS 9001:2014

Vergleich ISO 9001:2008 zu ISO/DIS 9001:2014 1 DIN EN ISO 9001:2008 pren ISO 9001:2014 (ISO/DIS 9001:2014) 4 4.1 Allgemeine Anforderungen 4.4 und dessen Prozesse 4.2. Dokumentationsanforderungen 7.5 Dokumentierte Information 4.2.1 Allgemeines 7.5.1

Mehr

Informationsblatt zum Übergang eines bestehenden Zertifikates von der DIN EN ISO 9001:2008 auf die DIN EN ISO 9001:2015

Informationsblatt zum Übergang eines bestehenden Zertifikates von der DIN EN ISO 9001:2008 auf die DIN EN ISO 9001:2015 Informationsblatt zum Übergang eines bestehenden Zertifikates von der DIN EN ISO 9001:2008 auf die DIN EN ISO 9001:2015 Als offizieller Veröffentlichungstermin der DIN EN ISO 9001:2015 wurde der 15.09.2015

Mehr

E DIN EN ISO 9001: (D/E)

E DIN EN ISO 9001: (D/E) E DIN EN ISO 9001:2014-08 (D/E) Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen (ISO/DIS 9001:2014); Deutsche und Englische Fassung pren ISO 9001:2014 Quality management systems - Requirements (ISO/DIS 9001:2014);

Mehr

Information zur Revision der ISO 9001. Sehr geehrte Damen und Herren,

Information zur Revision der ISO 9001. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Dokument möchten wir Sie über die anstehende Revision der ISO 9001 und die sich auf die Zertifizierung ergebenden Auswirkungen informieren. Die folgenden Informationen

Mehr

Gegenüberstellung von ISO 9001:2015 und ISO 9001:2008

Gegenüberstellung von ISO 9001:2015 und ISO 9001:2008 von ISO 9001:2015 und ISO 9001:2008 ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 4 Kontext der 4 4.1 Verstehen der und ihres Kontextes 4 5.6 4.2 Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen interessierter Parteien 4.3 Festlegen

Mehr

QM in der Zahnarztpraxis Muster-QM-Handbuch

QM in der Zahnarztpraxis Muster-QM-Handbuch QM in der Zahnarztpraxis Muster-QM-Handbuch So führen Sie ein QM-System in Ihrer Praxis ein, das die Anforderungen der QM-Richtlinie des G-BA und der ISO 9001:2015 erfüllt - und verbessern damit Ihre Praxisprozesse!

Mehr

Release: 001 Stand 02.Juni 2003 Stand:

Release: 001 Stand 02.Juni 2003 Stand: Seite: 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Gliederung der Projektstruktur...1 1.1 Kapitel der Norm 9001:2000 (1) Aufbau und Struktur des QMH...2 1.2 Kapitel der Norm 9001:2000 (2) Vorstellen des Unternehmens...3

Mehr

Petra Corbé Systemauditorin TQM Dozentin in der Fort- und Weiterbildung Inhouse - Fortbildungen. Auditbericht

Petra Corbé Systemauditorin TQM Dozentin in der Fort- und Weiterbildung Inhouse - Fortbildungen. Auditbericht 1. Allgemeines zum Audit Einrichtung Anschrift Geltungsbereich Nicht anwendbare Anforderungen Auditzeitraum Auditplan vom Auditform: Internes Systemaudit Internes Prozessaudit Nachaudit Wirksamkeitsaudit

Mehr

Verantwortung der Leitung (ISO 9001 Kap. 5)

Verantwortung der Leitung (ISO 9001 Kap. 5) Verantwortung der Leitung (ISO 9001 Kap. 5) Qualitätsbeauftragter (TÜV) Modul 1 Abb. 1 1/19 5 Verantwortung der Leitung 5.1 Selbstverpflichtung der Leitung Die oberste Leitung muss ihre Selbstverpflichtung

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

ISO9001 2015 QM-Dienstleistungen Holger Grosser Simonstr. 14 90766 Fürth Tel: 0911/49522541 www.qm-guru.de

ISO9001 2015 QM-Dienstleistungen Holger Grosser Simonstr. 14 90766 Fürth Tel: 0911/49522541 www.qm-guru.de ISO9001 2015 Hinweise der ISO Organisation http://isotc.iso.org/livelink/livelink/open/tc176sc2pub lic Ausschlüsse im Vortrag Angaben, die vom Vortragenden gemacht werden, können persönliche Meinungen

Mehr

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 Die Revision: Änderungen, Auswirkungen, Umsetzung 1. Auflage 2016. Buch. ISBN 978 3 8111 3611 3 Wirtschaft > Spezielle Betriebswirtschaft > Betriebliches Energie- und

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Revision der 9001:2015

HERZLICH WILLKOMMEN. Revision der 9001:2015 HERZLICH WILLKOMMEN Revision der 9001:2015 Volker Landscheidt Qualitätsmanagementbeauftragter DOYMA GmbH & Co 28876 Oyten Regionalkreisleiter DQG Elbe-Weser Die Struktur der ISO 9001:2015 Einleitung Kapitel

Mehr

ISO/DIS Die neue internationale Norm für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

ISO/DIS Die neue internationale Norm für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ISO/DIS 45001 Die neue internationale Norm für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Leitfaden Das neue internationale Managementsystem für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Warum ist die Norm

Mehr

Erstaudit / Rezertifizierungsaudit / 1. Überwachungsaudit / 2. Überwachungsaudit (Zutreffendes bitte ankreuzen)

Erstaudit / Rezertifizierungsaudit / 1. Überwachungsaudit / 2. Überwachungsaudit (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erstaudit / Rezertifizierungsaudit / 1. Überwachungsaudit / 2. Überwachungsaudit (Zutreffendes bitte ankreuzen) Auditdatum: Unternehmen: Kunden-Nr.: Leitender Auditor: Co-Auditor / Fachexperte: Zusammenfassung

Mehr

ÄNDERUNGEN UND SCHWERPUNKTE

ÄNDERUNGEN UND SCHWERPUNKTE REVISION ISO 9001:2015 ÄNDERUNGEN UND SCHWERPUNKTE FRANKFURT, 25. JULI 2014 Folie Agenda 1. High Level Structure nach Annex SL 2. QMS Structure 3. Schwerpunkte der Änderungen Revision Iso 9001:2015 06/14

Mehr

DQ S UL Management Systems Solutions

DQ S UL Management Systems Solutions Die ISO 9001:2008 Die wesentlichen Änderungen, Interpretationen und erste Erfahrungen Frank Graichen DQ S UL Management Systems Solutions Umstellungsregeln Veröffentlichung:14.November 2008 (englische

Mehr

Integriertes Management-Handbuch

Integriertes Management-Handbuch Muster GmbH Integriertes Management-Handbuch Qualitätsmanagement (DIN EN ISO 9001) Umweltmanagement (DIN EN ISO 14001) Handbuch-Exemplar Nummer: 01-2014 Dieses Handbuch unterliegt dem Änderungsdienst:

Mehr

ISO Revisions. ISO Revisions. ISO 9001 Whitepaper. Die Änderungen verstehen. Annäherung an die Änderungen

ISO Revisions. ISO Revisions. ISO 9001 Whitepaper. Die Änderungen verstehen. Annäherung an die Änderungen ISO 9001 Whitepaper Die Änderungen verstehen Annäherung an die Änderungen ISO 9001 Auf einen Blick Wie funktioniert ISO 9001? ISO 9001 kann auf alle Arten und Größen von Unternehmen angewendet werden.

Mehr

Die wichtigsten Änderungen

Die wichtigsten Änderungen DIN ISO 9001:2015 Die wichtigsten Änderungen und was heißt das für die dequs? Neue Gliederungsstruktur der Anforderungen Neue Querverweismatrix der dequs Stärkere Bedeutung der strategischen Ausrichtung

Mehr

Fragebogen. zur Beurteilung der Zertifizierungsfähigkeit des Betrieblichen Gesundheitsmanagements nach DIN SPEC

Fragebogen. zur Beurteilung der Zertifizierungsfähigkeit des Betrieblichen Gesundheitsmanagements nach DIN SPEC zur Beurteilung der Zertifizierungsfähigkeit des Betrieblichen Gesundheitsmanagements nach 4 Umfeld der Organisation 1 Haben Sie die Interessierten Parteien (oder Kunden) bestimmt, die Bedeutung für Ihr

Mehr

ISO 9001:2015 FÜHRUNG. Arbeitskreis Qualitätsmanagement WKO Tirol Meeting Waltraud Dietrich

ISO 9001:2015 FÜHRUNG. Arbeitskreis Qualitätsmanagement WKO Tirol Meeting Waltraud Dietrich ISO 9001:2015 FÜHRUNG Arbeitskreis Qualitätsmanagement WKO Tirol Meeting 30.03.2017 Waltraud Dietrich GEGENÜBERSTELLUNG ISO 9001:2015 ISO 9001:2008 5 Führung 5 Führung 5.1 Führung und Verpflichtung 5.1.

Mehr

Audit-Bericht ISO 9001

Audit-Bericht ISO 9001 Audit-Art: 4. Wiederholungsaudit Audit-Grundlage / Standard / Ausgabedatum: ISO 9001:2008 ohne Produktentwicklung Handbuch / Revision / Datum 8; 9.12.2013 Audit-Zeitraum vor Ort (Solltermin): 2013-12-19-2013-12-19

Mehr

Anleitung zur Umsetzung der Forderungen der Revision der ISO 9001:2015

Anleitung zur Umsetzung der Forderungen der Revision der ISO 9001:2015 Anleitung zur Umsetzung der Forderungen der Revision der ISO 9001:2015 Änderungen bezüglich Struktur, Terminologie und Konzepte Struktur und Terminologie Die Gliederung (d. h. Abschnittsreihenfolge) und

Mehr

Erläuterung zur Begrifflichkeit dokumentierte Information Dokumente und Aufzeichnungen werden in der DIN EN ISO 9001:2015 als dokumentierte Informatio

Erläuterung zur Begrifflichkeit dokumentierte Information Dokumente und Aufzeichnungen werden in der DIN EN ISO 9001:2015 als dokumentierte Informatio Erläuterung zur Begrifflichkeit dokumentierte Information Dokumente und Aufzeichnungen werden in der DIN EN ISO 9001:2015 als dokumentierte Information zusammengefasst. Freie Die Unterscheidung Nutzung

Mehr

Bereich. Datum. Zeit. Auditoren. Mitarbeiter. The spirit of good work. CL ISO-Bewertung Krankenhaus (06-0) TB GREEN & IBEX GmbH

Bereich. Datum. Zeit. Auditoren. Mitarbeiter. The spirit of good work. CL ISO-Bewertung Krankenhaus (06-0) TB GREEN & IBEX GmbH Bereich Datum Zeit Auditoren Mitarbeiter 1 Übersicht der Bewertung 4. Kontext der Organisation 1 2 3 4 5 4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes 4.2 Verstehen Erfordernisse/Erwartungen interessierter

Mehr

EINFÜHRUNG UND UMSETZUNG

EINFÜHRUNG UND UMSETZUNG Thema DIN EN ISO 9001:2000 EINFÜHRUNG UND UMSETZUNG 1 Agenda Allgemein 9000:2000 Das neue Normenkonzept Umsetzung 2 Allgemein 3 Allgemein Warum neue Normen? 4 Allgemein Warum neue Normen? Überprüfungszyklus

Mehr

Fragen eines Auditors zur ISO 9001:2015

Fragen eines Auditors zur ISO 9001:2015 Fragen eines Auditors zur ISO 9001:2015 Das fragt ein Auditor zur ISO 9001:2015 - Haben Sie die Antworten? Stehen Sie vor der Aufgabe, Ihr Unternehmen nach ISO 9001:2015 (re-)zertifizieren zu lassen? Der

Mehr

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000ff

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000ff Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000ff Die Qualität von Produkten und Dienstleistungen ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor. Soll dauerhaft Qualität geliefert werden, ist die Organisation von Arbeitsabläufen

Mehr

11. Westsächsisches Umweltforum 12. November 2015, Meerane. Informationen zur Revision der DIN EN ISO 14001:2015

11. Westsächsisches Umweltforum 12. November 2015, Meerane. Informationen zur Revision der DIN EN ISO 14001:2015 11. Westsächsisches Umweltforum 12. November 2015, Meerane Informationen zur Revision der DIN EN ISO 14001:2015 Dipl. Kfm., Dipl. Ing. (FH) Jens Hengst qualinova Beratung für Integrierte Managementsysteme

Mehr

TÜV NORD CERT GmbH DIN EN ISO 9001:2015 und Risikomanagement Anforderungen und Umsetzung

TÜV NORD CERT GmbH  DIN EN ISO 9001:2015 und Risikomanagement Anforderungen und Umsetzung TÜV NORD CERT GmbH Einfach ausgezeichnet. TÜV NORD CERT GmbH Einfach ausgezeichnet. Risikomanagement Aktueller Stand 2016 DIN EN ISO 9001:2015 und Risikomanagement Anforderungen und Umsetzung DIN EN ISO

Mehr

Vorschau. QM-Dokumentation Verzeichnis der Aufzeichnungen

Vorschau. QM-Dokumentation Verzeichnis der Aufzeichnungen Vorschau Bitte beachten Sie, dieses Dokument ist nur eine Vorschau. Hier werden nur Auszüge dargestellt. Nach dem Erwerb steht Ihnen selbstverständlich die vollständige Version im offenen Dateiformat zur

Mehr

ISO/TS Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie umsetzen

ISO/TS Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie umsetzen ISO/TS 16949 - Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie umsetzen Michael Cassel ISBN 3-446-22729-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22729-6

Mehr

Information Security Management System Informationssicherheitsrichtlinie

Information Security Management System Informationssicherheitsrichtlinie Information Security Management System Informationssicherheitsrichtlinie I. Dokumentinformationen Version: 0.3 Datum der Version: 08.1.017 Erstellt durch: Kristin Barteis Genehmigt durch: Hannes Boekhoff,

Mehr

Wesentliche Änderung EN 9100:2016 / EN 9120: München/Hamburg Michael Rotzsche/ Wolfgang Bott

Wesentliche Änderung EN 9100:2016 / EN 9120: München/Hamburg Michael Rotzsche/ Wolfgang Bott Wesentliche Änderung EN 9100:2016 / EN 9120:2016 Wesentliche Änderung EN 9100:2016 / EN 9120:2016 15.-16.03.2017 München/Hamburg Michael Rotzsche/ Wolfgang Bott 4.3 Festlegung des Anwendungsbereiches des

Mehr

Dokumentenübersicht Revision vom Ersteller/-in Verteiler Grund der letzten Änderung

Dokumentenübersicht Revision vom Ersteller/-in Verteiler Grund der letzten Änderung Handbuch Kapitel 1 und 2 Anwendungsbereich & Normative Verweise 0 BdoL BdoL Kapitel 3 Begriffe Abkürzungen 0 BdoL BdoL Kapitel 4 Qualitätsmanagementsystem 0 BdoL BdoL Kapitel 5 Verantwortung der Leitung

Mehr

4.3 Planung (Auszug ISO 14001:2004+Korr 2009) Die Organisation muss (ein) Verfahren einführen, verwirklichen und aufrechterhalten,

4.3 Planung (Auszug ISO 14001:2004+Korr 2009) Die Organisation muss (ein) Verfahren einführen, verwirklichen und aufrechterhalten, 4.3 Planung (Auszug ISO 14001:2004+Korr 2009) 4.3.1 Umweltaspekte Die Organisation muss (ein) Verfahren einführen, verwirklichen und aufrechterhalten, a) um jene Umweltaspekte ihrer Tätigkeiten, Produkte

Mehr

EN ISO Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen

EN ISO Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen ÖNORM EN ISO 9001 Ausgabe: 2009-08-15 Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen (konsolidierte Fassung) Quality management systems Requirements (consolidated version) Systèmes de management de la qualité

Mehr

Einführung in die neue ISO 9001:2015

Einführung in die neue ISO 9001:2015 Einführung in die neue ISO 9001:2015 2 2.1 High Level Structure Mit der 2015er Revision der ISO 9001 erfolgte deren größte Änderung der letzten 15 Jahre an. In diesem Zuge wurden nicht nur neue Normanforderungen

Mehr

DIN EN ISO - Normensystem

DIN EN ISO - Normensystem 1 v. 9 DIN EN ISO - Normensystem Nachweisstufen DIN EN ISO 9001 DIN EN ANFORDERUNGEN DIN EN ISO 9000 an das Qualitäts- ISO 9004 Grundlagen managementsystem und in LEITFADEN Begriffe -Qualitätsmanagement-

Mehr

Die vorliegende Arbeitshilfe VII befasst sich mit dem Thema dokumentierte Information.

Die vorliegende Arbeitshilfe VII befasst sich mit dem Thema dokumentierte Information. Die vorliegende Arbeitshilfe VII befasst sich mit dem Thema dokumentierte Information. Die ISO 9001 wurde grundlegend überarbeitet und modernisiert. Die neue Fassung ist seit dem 23. September 2015 gültig

Mehr

6 Teilnehmerunterlage (nur auf CD-ROM)

6 Teilnehmerunterlage (nur auf CD-ROM) Modul 1: Einführung in die DIN EN ISO 9000er Reihe 1. So wenden Sie diese Praxislösung an.................... 7 1 DIN EN ISO 9000 ff. Warum? 1/01 Gründe für ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.......................

Mehr

Die neue ISO 9004 Was wird sich ändern? 04152

Die neue ISO 9004 Was wird sich ändern? 04152 Die neue ISO 9004 Was wird sich ändern? 04152 Seite 7 Anhang 1: Gegenüberstellung der Normtexte von E DIN ISO 9004:2007 und DIN EN ISO 9004:2000 E DIN ISO 9004:2007-12 Titel: Leiten und Lenken zu nachhaltigem

Mehr

EN ISO Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen. Quality management systems Requirements (ISO 9001:2008)

EN ISO Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen. Quality management systems Requirements (ISO 9001:2008) ÖNORM EN ISO 9001 Ausgabe: 2008-12-01 Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen (ISO 9001:2008) Quality management systems Requirements (ISO 9001:2008) Systèmes de management de la qualité Exigences (ISO

Mehr

Die revidierte Fassung der ISO 9001 bringt eine Reihe substantieller Veränderungen mit sich, z.b.:

Die revidierte Fassung der ISO 9001 bringt eine Reihe substantieller Veränderungen mit sich, z.b.: Die vorliegende Arbeitshilfe III befasst sich mit dem Verstehen der Organisation, ihres Kontextes und der Erfordernisse und Erwartungen interessierter Parteien. Die ISO 9001 wurde grundlegend überarbeitet

Mehr

DIN EN ISO 9001 : 2015 UMSETZEN. Pocket Power ANNI KOUBEK. Herausgegeben von Gerd F. Kamiske

DIN EN ISO 9001 : 2015 UMSETZEN. Pocket Power ANNI KOUBEK. Herausgegeben von Gerd F. Kamiske ANNI KOUBEK Herausgegeben von Gerd F. Kamiske DIN EN ISO 9001 : 2015 UMSETZEN Pocket Power Pocket Power Anni Koubek DIN EN ISO 9001:2015 umsetzen QM-System aufbauen und weiterentwickeln HANSER Die Wiedergabe

Mehr

Anleitung für die Managementbewertung

Anleitung für die Managementbewertung Anleitung für die Managementbewertung Managementbewertung 1 bedeutet: die Apothekenleitung analysiert jährlich die Unternehmenssituation ( funktioniert unser QM-System? ) und trifft dann auf Basis der

Mehr

Umstellung eines nach DIN EN ISO 9001:2008 bestehenden QMS auf DIN EN ISO 9001:2015 im Rahmen einer Dokumentenprüfung

Umstellung eines nach DIN EN ISO 9001:2008 bestehenden QMS auf DIN EN ISO 9001:2015 im Rahmen einer Dokumentenprüfung Umstellung eines nach DIN EN ISO 9001:2008 bestehenden QMS auf DIN EN ISO 9001:2015 im Rahmen einer Dokumentenprüfung Stand: 30.05.2016 Umstellung auf DIN EN ISO 9001:2015 Die DIN EN ISO 9001 wurde überarbeitet

Mehr

ILNAS-EN 15224:2016. Qualitätsmanagementsysteme - EN ISO 9001:2015 für die Gesundheitsversorgung

ILNAS-EN 15224:2016. Qualitätsmanagementsysteme - EN ISO 9001:2015 für die Gesundheitsversorgung Qualitätsmanagementsysteme - EN ISO 9001:2015 für die Gesundheitsversorgung Quality management systems - EN ISO 9001:2015 for healthcare Services de santé - Systèmes de management de la qualité - Application

Mehr

Die vorliegende Arbeitshilfe V befasst sich mit dem Thema Externe Bereitstellung (früher: Beschaffung).

Die vorliegende Arbeitshilfe V befasst sich mit dem Thema Externe Bereitstellung (früher: Beschaffung). ISO 9001:2105-11 Die vorliegende Arbeitshilfe V befasst sich mit dem Thema (früher: Beschaffung). Die ISO 9001 wurde grundlegend überarbeitet und modernisiert. Die neue Fassung ist seit dem 23. September

Mehr

Protokolle, Bericht der Managementbewertung, Übersicht der QM-Dokumente. Durchgeführt von/am: Max Mustermann am Freigegeben durch:

Protokolle, Bericht der Managementbewertung, Übersicht der QM-Dokumente. Durchgeführt von/am: Max Mustermann am Freigegeben durch: MANAGEMENTBEWERTUNG Gültig für den Zeitraum: 01.01.2016 bis 12.12.2016 Prozess: Managementbewertung. Ziel: Bewertung des QM-Systems um dessen fortlaufende Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit sowie

Mehr

Brancheninfotag 20.08.15 Revision der ISO 9001 Änderungen und Auswirkungen

Brancheninfotag 20.08.15 Revision der ISO 9001 Änderungen und Auswirkungen Brancheninfotag 20.08.15 Revision der ISO 9001 Änderungen und Auswirkungen 1 Inhalt Die neue ISO 9001:2015 Gründe der Anpassung Änderungen Die neue High Level Struktur Änderungen der Anforderungen an Managementsysteme

Mehr

Die vorliegende Arbeitshilfe II befasst sich mit den Anforderungen an die Leitung eines Unternehmens.

Die vorliegende Arbeitshilfe II befasst sich mit den Anforderungen an die Leitung eines Unternehmens. Die vorliegende Arbeitshilfe II befasst sich mit den Anforderungen an die Leitung eines Unternehmens. Die ISO 9001 wurde grundlegend überarbeitet und modernisiert. Die neue Fassung ist seit dem 23. September

Mehr

4 A&G Management Elemente (nur Teil 1)

4 A&G Management Elemente (nur Teil 1) ISO 9001:2008 ISO 14001:2004 Einleitung Einleitung Einleitung Einleitung Einleitung Allgemeines 0.1 Prozessorientierter Ansatz 0.2 Beziehung zu ISO 9004 0.3 Verträglichkeit mit anderen 0.4 Managementsystemen

Mehr

Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 14001:2004 zu ISO 14001:2015

Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 14001:2004 zu ISO 14001:2015 ISO 14001:2015 Leitfaden für den Übergang ISO Revisionen Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 14001:2004 zu ISO 14001:2015 Die neue internationale Norm für Umweltmanagementsysteme ISO 14001:2015

Mehr

Kundencheckliste zur DIN EN ISO 9001

Kundencheckliste zur DIN EN ISO 9001 Kundencheckliste zur Forderung der QM-System 4.1 Sind in Ihrem Unternehmen ausgegliederte Prozesse vorhanden, die sie für Ihr QM- System (die Produkt- /Dienstleistungsqualität benötigen? Wie stellen Sie

Mehr

Die Hohe Schule für IRIS Manager

Die Hohe Schule für IRIS Manager Die Hohe Schule für IRIS Manager (Intensivtraining über die neuen Anforderungen der kommenden IRIS/ISO Generation) DEUTSCHE Version Agenda Tag 1: 08:30 Einführung (1:45 ) 10:15 PAUSE Begrüssung, Einführung,

Mehr

Kundeninformation DIN EN ISO 9001:2015 - die nächste große Normenrevision

Kundeninformation DIN EN ISO 9001:2015 - die nächste große Normenrevision Kundeninformation DIN EN ISO 9001:2015 - die nächste große Normenrevision Einführung Die DIN EN ISO 9001 erfährt in regelmäßigen Abständen -etwa alle 7 Jahreeine Überarbeitung und Anpassung der Forderungen

Mehr

Kundeninformation Revision der ISO 9001:2015 www.gzq.de

Kundeninformation Revision der ISO 9001:2015 www.gzq.de Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitäts- und Umweltmanagement-Systemen mbh Kundeninformation Revision der ISO 9001:2015 www.gzq.de Es ist mal wieder soweit: Die internationale Norm Qualitätsmanagementsysteme-

Mehr

Auditprotokoll prozessorientiert Audit-Nr.: 01/2017

Auditprotokoll prozessorientiert Audit-Nr.: 01/2017 Auditprotokoll prozessorientiert Audit-Nr.: 01/2017 Auditierte Organisation: Anschrift: Mustermann GmbH Musterhausen Auditdatum: 01.02.2014 Auditart: Internes Systemaudit nach DIN EN ISO 9001 Anlass des

Mehr

Anliegen und Normung des Qualitätsmanagements

Anliegen und Normung des Qualitätsmanagements Anliegen und Normung des Qualitätsmanagements 1. Qualität und Qualitätsphilosophie 2. Qualitätsmanagementsystem 3. Normenfamilie ISO 9000 4. Grundprinzipien des Qualitätsmanagements 1. Qualität und Qualitätsphilosophie

Mehr

Qualitätsmanagementhandbuch (Auszug)

Qualitätsmanagementhandbuch (Auszug) Qualitätsmanagementhandbuch (Auszug) SWE Consulting Süd-West Engineering Unternehmensberatung GmbH Kompetent Pragmatisch Partnerschaftlich Vorwort Das vorliegende Qualitätsmanagementhandbuch der SWE Consulting

Mehr

Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung

Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung Nr. Frage: 71-02m Welche Verantwortung und Befugnis hat der Beauftragte der Leitung? 5.5.2 Leitungsmitglied; sicherstellen, dass die für das Qualitätsmanagementsystem

Mehr

QM-Handbuch. Kurzversion für Psychotherapie- und andere Einzelpraxen Oktober 2015

QM-Handbuch. Kurzversion für Psychotherapie- und andere Einzelpraxen Oktober 2015 QM-Handbuch Kurzversion für Psychotherapie- und andere Einzelpraxen Oktober 2015 Inhaltsangabe zur Kurzversion des IQMF-QM-Handbuch 1. Die Praxis und ihr Kontext 2. Patientenorientierung 3. Qualitätssicherung

Mehr

Block 3 Entwicklung Verifizierung / Validierung. Inhaltsverzeichnis

Block 3 Entwicklung Verifizierung / Validierung. Inhaltsverzeichnis Block 3 Entwicklung Verifizierung / Validierung Inhaltsverzeichnis 1 Änderungsnachweis... 2 2 Einleitung... 2 3 Definitionen und Abkürzungen... 2 4 Referenzen... 2 5 Entwicklung - EN 9100 Ergänzungen und

Mehr

Unternehmens Handbuch

Unternehmens Handbuch MB Technik GmbH Metallverarbeitung Pulverbeschichtung Goldschmidtstr. 7 92318 Neumarkt 09181 / 511942 0 09181 / 511942 9 info@mb technik.de Stand 31.5.2011 25.10.2011 13.8.2012 18.9.2013 09.09.2014 13.10.2014

Mehr

Ständige Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems. Verantwortung der Leitung. Interessierte Parteien. Interessierte Parteien.

Ständige Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems. Verantwortung der Leitung. Interessierte Parteien. Interessierte Parteien. Interessierte Parteien Forderungen Zufriedenheit Interessierte Parteien Einleitung...5 0.1 Allgemeines...5 0.2 Prozessorientierter Ansatz...6 0.3 Beziehung zu ISO 9004...11 0.4 Verträglichkeit mit anderen

Mehr

Produktvorstellung. Seiler. Musterbeispiel DIN ISO 10005: QM-Plan. Zielgruppe: Große Unternehmen. Inhalte. Lieferung. Leseprobe.

Produktvorstellung. Seiler. Musterbeispiel DIN ISO 10005: QM-Plan. Zielgruppe: Große Unternehmen. Inhalte. Lieferung. Leseprobe. Produktvorstellung Qualitätsmanagement Verlag Musterbeispiel DIN ISO 10005:2009 - Seiler Dokumentationen Zielgruppe: Große Unternehmen Egal was Du tust, mach es mit Begeisterung! Inhalte AA mit QMS, Prozessbeschreibungen

Mehr

ISO 9001:2015 und Risikomanagement. Risikobasiertes Denken am Beispiel der ISO 9001:2015

ISO 9001:2015 und Risikomanagement. Risikobasiertes Denken am Beispiel der ISO 9001:2015 ISO 9001:2015 und Risikomanagement Risikobasiertes Denken am Beispiel der ISO 9001:2015 Übersicht 1. Risikomanagement - Hintergrund 2. Risikomanagement ISO 9001: 2015 3. Risikomanagement Herangehensweise

Mehr

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Integrierte Managementsysteme Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Inhalt Neue Struktur... 1 Die neue ISO 9001:2015... 1 Aktuelle Status der ISO 9001... 3 Änderungen zu erwarten... 3 Ziele der neuen ISO

Mehr

I SO ISO DQS DQS

I SO ISO DQS DQS Forderungen der ISO 14001 Gründe für die Implementierung eines Umweltmanagementsystems t t Kosteneinsparung durch systematisches und vorsorgendes Denken und Handeln 12% Mitarbeitermotivation 11% Verbesserung

Mehr

Handlungs- und entscheidungsrelevante Informationen zu Risiken und Chancen

Handlungs- und entscheidungsrelevante Informationen zu Risiken und Chancen Mit den Normenrevisionen haben Risiken und Chancen nunmehr eine besondere Bedeutung. In Diesem Beitrag werden wesentliche Textanalysen und Erkenntnisse aus den Revisionen der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Mehr

Präsentator. Markus Frei. avasis AG 9442 Berneck 2. Geschäftsführer

Präsentator. Markus Frei. avasis AG 9442 Berneck 2. Geschäftsführer ISO13485:2016 1 Präsentator Markus Frei Geschäftsführer avasis AG 9442 Berneck 2 Wer / Was ist medplm? avasis Siemens Industry Software 3 Dieses Webinar dauert ca. 30 Minuten zeigt die Teilnehmer nicht

Mehr

Vergleich Entwurf ISO 9001:2015 mit ISO 9001:2008

Vergleich Entwurf ISO 9001:2015 mit ISO 9001:2008 Vergleich Entwurf ISO 9001:2015 mit ISO 9001:2008 Arbeitsstand August 2014 Das folgende Dokument bietet einen Vergleich des aktuellen Entwurfs der ISO 9001:2015 (Arbeitsstand August 2014) und der derzeit

Mehr

Umweltmanagementsysteme / ISO 14001: Bedeutung, Prinzipien & Funktionsweise

Umweltmanagementsysteme / ISO 14001: Bedeutung, Prinzipien & Funktionsweise IKAÖ/Universität Bern Minor Allgemeine Ökologie, VL Umweltmanagement: Betriebs- und volkswirtschaftlich, Teil 2 Umweltmanagementsysteme / ISO 14001: Bedeutung, Prinzipien & Funktionsweise Dr. Jost Hamschmidt,

Mehr

Regionalkreise DGQ OWL & AK OWL Mitarbeiterideen

Regionalkreise DGQ OWL & AK OWL Mitarbeiterideen Regionalkreise DGQ OWL & AK OWL Mitarbeiterideen Neue Releases der Qualitäts- und Umweltnormen Impulse und Handlungsfelder für das Ideenmanagement?! Thomas Bernhardt Paderborn, 23.08.2016 0 2016 FUJITSU

Mehr

Erstellung eines QM-Handbuches nach DIN. EN ISO 9001: Teil 2 -

Erstellung eines QM-Handbuches nach DIN. EN ISO 9001: Teil 2 - Erstellung eines QM-Handbuches nach DIN Klaus Seiler, MSc. managementsysteme Seiler Zum Salm 27 D-88662 Überlingen / See EN ISO 9001:2008 - Teil 2-1 Willkommen zu «Erstellung eines QM-Handbuches nach DIN

Mehr

Die neue DIN EN ISO 9001:2015. Struktur-Inhalt-Änderungen

Die neue DIN EN ISO 9001:2015. Struktur-Inhalt-Änderungen Die neue DIN EN ISO 9001:2015 Struktur-Inhalt-Änderungen Dr. med. Heike A. Kahla-Witzsch, MBA FÄ für Urologie- Ärztliches QM Auditorin-Risikomanagerin Beratung im Gesundheitswesen Bad Soden Februar 2016

Mehr

Tools for. Auditbewertung nach DIN EN ISO 9001:2015 WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN. Sofort nutzbar Permanente Updates In der Praxis erprobt

Tools for. Auditbewertung nach DIN EN ISO 9001:2015 WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN. Sofort nutzbar Permanente Updates In der Praxis erprobt Tools for Auditbewertung nach DIN EN ISO 9001:201 WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN Sofort nutzbar Permanente Updates In der Praxis erprobt Systemauditbewertung nach DIN EN ISO 9001:201 Allgemeine

Mehr

Schutzgebühr: 24,80 zzgl. 19 % MwSt. Die herausgebende Stelle. systemqm e.v. Barbarossa-Str Annweiler

Schutzgebühr: 24,80 zzgl. 19 % MwSt. Die herausgebende Stelle. systemqm e.v. Barbarossa-Str Annweiler Manual internes Qualitätsmanagement für n in Orientierung an den Kriterien der nbetriebsordnung und der DIN EN ISO 9001:2015 Version 1.1 - Datum: 16.03.2016 Seite 1 von 26 Die herausgebende Stelle systemqm

Mehr

Vorstellung der Norm DIN EN ISO 9001:2008

Vorstellung der Norm DIN EN ISO 9001:2008 QM nach DIN EN ISO 9001 Vorstellung der Norm DIN EN ISO 9001:2008 Referent: Klaus Seiler, MSc managementsysteme Seiler Zum Salm 27 D-88662 Überlingen / See 1 Sinn und Zweck der Norm die ständige Verbesserung

Mehr