Schichtenverbund ein Damoklesschwert?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schichtenverbund ein Damoklesschwert?"

Transkript

1 Schichtenverbund ein Damoklesschwert? - Aktuelles zu einem Problem - Vortrag im Rahmen des Seminars Asphaltstraßenbau der VSVI Mecklenburg-Vorpommern 17. Februar 2011 Ulrich Lüthje

2 Damokles Die Legende vom Damoklesschwert als Metapher einer bestehenden Gefahr in einer scheinbar komfortablen Situation.

3 Grundlagen - Begriffe Fahrbahnbefestigung aus Asphalt, schichten- / lagenweise hergestellt

4 Grundlagen

5 Grundlagen Fahrbahnbefestigung aus Asphalt, schichten- / lagenweise hergestellt Schichtenverbund ist die kraftschlüssige ssige Verbindung der einzelnen Schichten bzw. Lagen der Verkehrsflächenbefestigung untereinander.

6 Grundlagen Schichtenverbund

7 Grundlagen Fahrbahnbefestigung aus Asphalt, schichten- / lagenweise hergestellt Schichtenverbund ist die kraftschlüssige ssige Verbindung der einzelnen Schichten bzw. Lagen der Verkehrsflächenbefestigung untereinander. Er besteht aus Verzahnungen und Verklebungen und soll Bewegungen zwischen den einzelnen Schichten bei Beanspruchung aus Verkehr und Wetter verhindern.

8 Schichtenverbund - Verzahnung Verzahnung Einflussfaktoren Beschaffenheit der Unterlage Mischgutzusammensetzung Temperatur der Unterlage und des Mischgutes Einbautechnik, -verfahren / Verdichtung

9 Schichtenverbund - Verklebung Verklebung Einflussfaktoren Art und Menge des Anspritzmittels Verteilung des Anspritzmittels Einbautemperatur (Verschmelzung der Bindemittelfilme) Einbautechnik, -verfahren / Verdichtung

10 Einflussgrößen Einflussgrößen auf den Schichtenverbund

11 Beanspruchung der Fahrbahnbefestigung Spannungsverteilung innerhalb der Fahrbahnbefestigung

12 Beanspruchung der Fahrbahnbefestigung Spannungsverteilung innerhalb der Fahrbahnbefestigung voller Schichtenverbund kein Schichtenverbund Druck Druck Zug Zug

13 Beanspruchung der Fahrbahnbefestigung Spannungsverteilung innerhalb der Fahrbahnbefestigung max. Schubbeanspruchung ca cm unter OK Fahrbahn witterungsbest., verschleißfest schubfest Schub Druck tragfähig

14 Beanspruchung der Fahrbahnbefestigung Biegezugspannungen an der Unterseite der Asphalttragschicht rd. 1,5 0,75

15 Beanspruchung der Fahrbahnbefestigung voller Verbund: N = 1 x 10 7 rd.10 Mio. kein Verbund: N = 0,8 x 10 7 rd

16 Beispiele Schichtenverbund?

17 Beispiele Schichtenverbund?

18 Beispiele Schichtenverbund? Ulrich Lü Lüthje VSVI Februar 2011 MecklenburgMecklenburg-Vorpommern

19 Technisches Regelwerk

20 ZTV Asphalt-StB

21 ZTV Asphalt-StB

22 ZTV Asphalt-StB

23 ZTV Asphalt-StB

24 Anspritzen der Unterlage - Spritzrampe

25 Anspritzen der Unterlage handgeführtes Spritzgerät

26 Brechen der Bitumenemulsion

27 ZTV Asphalt-StB

28 TP Asphalt-StB, Teil 80 Abscherversuch

29 TP Asphalt-StB, Teil 80

30 TP Asphalt-StB, Teil 80

31 Prüfergebnisse Deckschicht auf Binderschicht (Scherkraft mind. 15 kn) Splittmastixasphalt auf Asphaltbinder (ca. 200 Prüfungen) 45 kn 8% kein Verbund 1% < 15 kn 6% 15 kn bis < 25 kn 14% 35 kn bis < 45 kn 42% 25 kn bis < 35 kn 29%

32 Prüfergebnisse Binderschicht auf Tragschicht / Unterlage (Scherkraft mind. 12 kn) Asphaltbinder auf Tragschicht / Unterlage (ca. 250 Prüfungen) 35 kn bis < 45 kn 16% 45 kn 4% kein Verbund 4% < 12 kn 7% 25 kn bis < 35 kn 34% 12 kn bis < 25 kn 35%

33 Prüfergebnisse Tragschicht auf Tragschicht / Unterlage (Scherkraft mind. 12 kn) Asphalttragschicht auf Tragschicht / Unterlage (ca. 60 Prüfungen) 25 kn bis < 35 kn 17% 35 kn bis < 45 kn 2% kein Verbund 3% < 12 kn 25% 12 kn bis < 25 kn 53%

34 ...? Kann es zuviel Schichtenverbund geben? im Sinne von Scherkraft sicherlich nicht aber: ungünstige nstige Konstellation, z. B. Anspritzmenge - viel hilft nicht immer viel - Folge: Gleitschicht oder auch Membran

35 Ungünstige Konstellation

36 Fazit Anforderungsgerechten Schichtenverbund zu haben ist sicherlich die komfortable Situation, bei unsachgemäßer Herstellung oder unüberlegtem Umgang kann aus gutem Willen aber ein Problem erwachsen. Ich hoffe, Sie hiermit etwas sensibilisiert zu haben

37 Vielen Dank für f Ihre Aufmerksamkeit!

Anforderungen an den Asphalteinbau

Anforderungen an den Asphalteinbau Anforderungen an den Asphalteinbau Schichtenverbund und Lebensdauer von Asphaltkonstruktionen ADLER Baustoff- und Umwelt LABOR GmbH Feldmesserweg 4 17034 Neubrandenburg www.adler-labor.de Vorschriften

Mehr

Vom Rohstoff bis zum Endprodukt

Vom Rohstoff bis zum Endprodukt Vom Rohstoff bis zum Endprodukt 1 Aufbau und Eigenschaften einer Asphaltstrasse: verkleben und verkrallen der Schichten AC oder MR ACB ACT Zuschlagstoffe 2 Aufbau und Eigenschaften einer Asphaltstrasse:

Mehr

Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze

Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze Auswirkungen u.a. von europäischer Normung, Kolloquium für Fortgeschrittene im Straßenwesen Inst. f. Straßen- und Eisenbahnwesen, Universität

Mehr

Asphalt im Straßenbau Aus der Praxis des Verkehrsbaus

Asphalt im Straßenbau Aus der Praxis des Verkehrsbaus Jürgen Hutschenreuther Thomas Wörner 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Asphalt im Straßenbau Aus der

Mehr

Die Herstellung kompakter Asphaltbefestigungen

Die Herstellung kompakter Asphaltbefestigungen Die Herstellung kompakter Asphaltbefestigungen - Aktuelle Entwicklungen - Teil 1 Dipl.-Ing. Hermann Lammen Heijmans Oevermann GmbH Asphaltbauweisen 2010 Teil 2 Dipl.-Ing. Stefan Pichottka ABE Baustoffprüf-

Mehr

Universität Siegen. Diplomarbeit. Thema:

Universität Siegen. Diplomarbeit. Thema: Diplomarbeit Thema: Untersuchung des Verformungsverhaltens von Asphaltbefestigungen in Abhängigkeit von der Qualität der geleisteten Verdichtungsarbeit Betreut durch: Prof. Dr.- Ing. G. Steinhoff Fachbereich

Mehr

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln Pflasterbauweise Carsten Koch 1 Tafel 3: Pflasterbauweise Schottertragschicht Kiestragschicht Schotter- oder Kiestragschicht 10) Siehe ZTV Pflaster-StB: Für durchlässige Asphalttragschichten wird auf das

Mehr

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Die neuen Merkblätter der FGSV 25. November 2014 Ulrich Lüthje Entstehung von Verkehrslärm Lärmquellen Straßenverkehrslärm Motor und Antriebsstrang Reifen und Fahrbahn

Mehr

DIE ANWENDUNG VON PmOB ART C2 U 60 K IN DER PRAXIS

DIE ANWENDUNG VON PmOB ART C2 U 60 K IN DER PRAXIS DIE ANWENDUNG VON PmOB ART C2 U 60 K IN DER PRAXIS Die Anwendung von PmOB Art C2 U 60 K in der Praxis Lars Keller 1. Einleitung Mit dem Erscheinen des Merkblattes für Schichtenverbund, Nähte, Anschlüsse

Mehr

Ausbildung von Nähten und Fugen in der Praxis

Ausbildung von Nähten und Fugen in der Praxis Ausbildung von Nähten und Fugen in der Praxis Dipl.-Ing. Volker Schäfer Beratender Ingenieur von der Oldbg.-IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Asphaltbauweisen im Verkehrswegebau

Mehr

3. Splittmastixasphalt 0/8 S

3. Splittmastixasphalt 0/8 S 3. Splittmastixasphalt 0/8 S 24 3. Splittmastixasphalt 0/8 S Splittmastixasphalt (SMA) ist ein Asphaltmischgut, bestehend aus Edelsplitt, Edelbrechsand, Füller bzw. Gesteinsmehl, Bitumen und stabilisierenden

Mehr

Sachgebiet IID9 München, I

Sachgebiet IID9 München, I Sachgebiet IID9 München, 05.11.2012 Az.: IID9-43415-004/08 Auskunft erteilt: Herr Leitner Nebenstelle: 3565 913-I Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen

Mehr

Das künftige Technische Regelwerk. Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07

Das künftige Technische Regelwerk. Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07 Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau TL und ZTV Asphalt-StB 07 Dr.-Ing. Hutschenreuther GmbH 2009 Europäische Normung Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Mehr

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng Kommission Kommunale Straßen FGSV Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

Job Report Heißrecycling. Remixer 4500: Sanierung der B 9 im Remix-Plus Verfahren, Deutschland

Job Report Heißrecycling. Remixer 4500: Sanierung der B 9 im Remix-Plus Verfahren, Deutschland Job Report Heißrecycling Remixer 4500: Sanierung der B 9 im Remix-Plus Verfahren, Deutschland Wirtgen Heißrecycling: Remixer 4500: Sanierung der Bundesstraße B 9 im Remix-Plus Verfahren, Deutschland Martin

Mehr

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau Ausführungsvorschriften (AV) zu 7 des Berliner Straßengesetzes Erlasse im Jahr 2014 Erlasse in Bearbeitung 2 Erlasse 2014 Schichten ohne Bindemittel AV

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Kommission Kommunale Straßen Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen R1 ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

913-I. Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

913-I. Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr 913-I Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt, Ausgabe 2007, Fassung 2013, ZTV Asphalt-StB 07/13 Bekanntmachung der Obersten

Mehr

Black-Topping. Gliederung. Einleitung Was ist Black-Topping? Warum Black-Topping? Schichtenverbund Ausführung Beispiele Vor- und Nachteile Ausblick

Black-Topping. Gliederung. Einleitung Was ist Black-Topping? Warum Black-Topping? Schichtenverbund Ausführung Beispiele Vor- und Nachteile Ausblick Black-Topping Dipl.-Ing. Rupert Schmerbeck Gliederung Einleitung Was ist Black-Topping? Warum Black-Topping? Schichtenverbund Ausführung Beispiele Vor- und Nachteile Ausblick forum strasse olten 2013 Schmerbeck

Mehr

Qualitätssicherung für eine lange Gebrauchsdauer von Asphaltstraßen

Qualitätssicherung für eine lange Gebrauchsdauer von Asphaltstraßen Qualitätssicherung für eine lange Gebrauchsdauer von Asphaltstraßen Kolloquium Vermeidung von Straßenschäden in Kommunen am 23.11.2011, INSTITUT FÜR STRASSEN- UND EISENBAHNWESEN (ISE) KIT Universität des

Mehr

Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern

Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern Andreas Hechtl Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.Ing. 25. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbau-Seminar Regenstauf, 25. März 2009 Gliederung Europäische

Mehr

Problemlösungen mit Asphalteinlagen Praktische Beispiele

Problemlösungen mit Asphalteinlagen Praktische Beispiele Problemlösungen mit Asphalteinlagen Praktische Beispiele Arbeitsschritte zur langfristigen Erhaltung von Verkehrsflächen mit Asphalteinlagen Praktische Beispiele L 231 Barskamp Walmsburg bei Lüneburg Stadt

Mehr

Sachverständigengutachten

Sachverständigengutachten Gartenstraße 40 12557 Berlin Tel: (030) 63 95 80-62 Funk: 0170 / 90 70 557 Fax: (030) 63 95 80-50 Postanschrift: Prof. Dr.-Ing. D. Großhans c/o PEBA GmbH Köpenicker Landstraße 280 12437 Berlin Gemeinde

Mehr

EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07

EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07 VSVI BERLIN / BRANDENBURG ASPHALT-SEMINAR Berlin EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07 1 ZTVASPHALT IM MITTELPUNKT DER NEUEN REGELWERKE Struktur des Technischen Regelwerkes

Mehr

Abwägungsprozesse im Unterhaltungsdienst

Abwägungsprozesse im Unterhaltungsdienst Wolfgang John Straßenbauamt Karlsruhe Abwägungsprozesse im Unterhaltungsdienst Möglichkeiten der Staureduzierung bei Fahrbahn-Instandsetzungen im Zuständigkeitsbereich der Autobahnmeisterei Karlsruhe Ausbauzustand

Mehr

Innovationen, aber richtig Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbautechnik in Berlin

Innovationen, aber richtig Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbautechnik in Berlin Innovationen, aber richtig Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbautechnik in Berlin Seminarveranstaltung VSVI Berlin-Brandenburg Berlin, 15. Oktober 2014 Einleitung Dauerhafte Erhaltungsbauweisen für

Mehr

Stellungnahme zur Überbauung von AKR-geschädigten Verkehrsflächenbefestigungen mit Dünnen Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (DSK)

Stellungnahme zur Überbauung von AKR-geschädigten Verkehrsflächenbefestigungen mit Dünnen Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (DSK) 12103 Berlin An alle Interessenten der Bauweise Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (DSK) Datum Stellungnahme zur Überbauung von AKR-geschädigten Verkehrsflächenbefestigungen mit Dünnen Asphaltdeckschichten

Mehr

EF Asphalt 09/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

EF Asphalt 09/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anlage D.2.1 Dezember 2009 EF Asphalt 09/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

Erfahrungen mit lärmmindernden Belägen bei der Autobahndirektion Nordbayern

Erfahrungen mit lärmmindernden Belägen bei der Autobahndirektion Nordbayern Erfahrungen mit lärmmindernden Belägen bei der Autobahndirektion Nordbayern Dipl.-Ing. Kerstin Gärtner 1. Allgemeines 2. Lärmmindernde Bauweisen im Bereich der ABD Nordbayern 2.1 Auswahl der lärmmindernden

Mehr

Dünne Asphaltdeckschichten in Heißbauweise auf

Dünne Asphaltdeckschichten in Heißbauweise auf Dünne Asphaltdeckschichten in Heißbauweise auf Dipl.- Geol. Bernd Dudenhöfer Versiegelung DAV Informationsveranstaltung Asphaltanwendungen am 24.10.2011 in Stuttgart Inhalt 1. Einführung in die Bauweise

Mehr

Alternative Bauweisen

Alternative Bauweisen Alternative Bauweisen Lärmminderung und Dauerhaftigkeit Alternative Bauweisen - Die neuen Regelwerke der FGSV - 20. April 2016 Ulrich Lüthje Ulrich Lüthje asphalt-labor Arno J. Hinrichsen GmbH & Co. Seite

Mehr

Ein Beitrag zur Festlegung von Grenzwerten für den Schichtenverbund im Asphaltstraßenbau

Ein Beitrag zur Festlegung von Grenzwerten für den Schichtenverbund im Asphaltstraßenbau Fachbereich 13 Bauingenieurwesen und Geodäsie Institut für Verkehr Fachgebiet Straßenwesen mit Versuchsanstalt Ein Beitrag zur Festlegung von Grenzwerten für den Schichtenverbund im Asphaltstraßenbau Vom

Mehr

Bautechnische Darstellung geräuschmindernder Fahrbahnbeläge

Bautechnische Darstellung geräuschmindernder Fahrbahnbeläge Bautechnische Darstellung geräuschmindernder Fahrbahnbeläge Infotag Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge in der Praxis Berlin, 16. März 2011 Dipl.-Geol. Bernd Dudenhöfer ASPHALTA Ingenieurgesellschaft für

Mehr

VSVI Seminar Kompaktasphalt

VSVI Seminar Kompaktasphalt VSVI Seminar Kompaktasphalt - Schnelles Bauen - Erfahrungen mit Kompaktasphalt - Frankfurt/Oder - 28. Januar 2016 Anke Schlosser LS Brandenburg, Bau Süd, Bauvorbereitung Gliederung Einleitung Grundlagen

Mehr

Dauerhafte Fahrbahn- und Brückenbeläge aus Gussasphalt Aktuelle Entwicklungen

Dauerhafte Fahrbahn- und Brückenbeläge aus Gussasphalt Aktuelle Entwicklungen Dipl.-Ing. Marco Müller Trinidad Lake Asphalt GmbH & Co. KG www.trinidad-lake-asphalt.com Dauerhafte Fahrbahn- und Brückenbeläge aus Gussasphalt Aktuelle Entwicklungen VSVI$Seminar+am+28.01.2016,+Frankfurt+(Oder)!

Mehr

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07 Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anhang D.2.9 Juni 2011 EF Asphalt 2011/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Die neuen Merkblätter der FGSV Jan Jähnig Inhalt Erstellung des Vortrages mit Unterstützung von Kerstin Gärtner, Kerstin Westermann und Andreas Otto Folie 2 Einleitung Folie 3 Merkblätter und Empfehlungen

Mehr

Dauerhafte Asphaltbefestigungen herstellen

Dauerhafte Asphaltbefestigungen herstellen Qualität im Asphaltstraßenbau Dauerhafte Asphaltbefestigungen herstellen Seminarveranstaltung der VSVI Berlin-Brandenburg Frankfurt (Oder) 24. Januar 2012 Dipl.-Geol. Bernd Dudenhöf er ASPHALTA Prüf -

Mehr

Maximalrecycling Auf dem Weg ins Regelwerk?

Maximalrecycling Auf dem Weg ins Regelwerk? Maximalrecycling Auf dem Weg ins Regelwerk? Situation in Sachsen, Hamburg und Baden-Württemberg Dipl. Ing., Auerbach/Vogtl. Tel.: 0049 3744 223640; Mobil: 0049 173 3499210 Mail: rm-asphalt@t-online.de

Mehr

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau 1 Ausführungsvorschriften (AV) zu 7 des Berliner Straßengesetzes Straßenbau Brücken- / Ingenieurbau 2 AV ZTV Asphalt-StB 07 und AV TL Asphalt-StB 07 weiterhin

Mehr

Asphalt Kontrollprüfung. Kommunalstraßenregelung

Asphalt Kontrollprüfung. Kommunalstraßenregelung Asphalt Kontrollprüfung gemäß Kommunalstraßenregelung (Landkreisregel) für Verkehrsflächen 1 Kontrollprüfung Asphalt gemäß - ZTV Asphalt- StB 07/13 - ZTV LW 99/01 Änderung und Ergänzung 2007/11 Asphalt-Kommunalstraßenregelung-LE

Mehr

Qualitätsoffensive Asphalt Aktuelle Änderungen in den Technischen Regelwerken

Qualitätsoffensive Asphalt Aktuelle Änderungen in den Technischen Regelwerken 29. Regenstaufer Asphalt- und Strassenbauseminar Qualitätsoffensive Asphalt Aktuelle Änderungen in den Technischen Regelwerken Dipl.-Ing. Stefan Leitner Gliederung 1. Bayerische Qualitätsoffensive Asphalt

Mehr

5. Dresdner Straßenbaukolloquium

5. Dresdner Straßenbaukolloquium 5. Dresdner Straßenbaukolloquium 8. November 2005 5. Dresdner Straßenbaukolloquium Asphalt auf Autobahnen in Sachsen Dipl.- Ing. Volker Strobel Präsident Autobahnamt Sachsen Gliederung 1. Ausbauzustand

Mehr

Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07

Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07 Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau TL und ZTV Asphalt-StB 07 A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf Europäische Normung Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Mehr

Recyclingbaustoffe im Straßenbau

Recyclingbaustoffe im Straßenbau Recyclingbaustoffe im Straßenbau Möglichkeiten, Vorteile und Rahmenbedingungen für den Einsatz Inhalt Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) Gesetze, Richtlinien und ergänzende Festlegungen Beispiele

Mehr

Pos.: Beschreibung der Teilleistungen Menge Einheit Preis je Einheit Betrag EUR Ct EUR Ct

Pos.: Beschreibung der Teilleistungen Menge Einheit Preis je Einheit Betrag EUR Ct EUR Ct LANGTEXT- / PREIS - VERZEICHNIS 0.0 Baustelleneinrichtung 0.0.001 Baustelle einrichten 1,00 Psch Geräte, Werkzeuge und sonstige Betriebsmittel, die zur vertragsgemäßen Durchführung der Bauleistung erforderlich

Mehr

Technische Lieferbedingungen für Bitumenemulsionen. TL BE-StB 07. Ausgabe 2007 Publikation Strassenbaustoffe Stuttgart Vertriebs GmbH

Technische Lieferbedingungen für Bitumenemulsionen. TL BE-StB 07. Ausgabe 2007 Publikation Strassenbaustoffe Stuttgart Vertriebs GmbH Publikation 5.2015 1 2 Die kennt laut Anhang A 7 Anwendungsbereiche für kationische Bitumenemulsionen zur Herstellung des Schichtenverbundes zur Herstellung von Dünnen Asphaltdeckschichten in Heißbauweise

Mehr

Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise

Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise André Täube Gliederung Anlass Änderungen für die Asphaltbauweise in den RStO 12 Änderungen für die Asphaltbauweise durch die RStO 12 2 Anlass Richtlinien

Mehr

Lärmmindernde Asphaltbeläge im kommunalen

Lärmmindernde Asphaltbeläge im kommunalen Lärmmindernde Asphaltbeläge im kommunalen Straßenbau SMA-LA und LOA 5D (Lärmtechnisch optimierte Asphaltdeckschicht) Herbert Lukas Pusch Bau GmbH & Co. KG Gliederung: 1. Konzept geräuscharmer Beläge 1.1

Mehr

Performance von Asphalt. Ermüdungswiderstand und Steifigkeit

Performance von Asphalt. Ermüdungswiderstand und Steifigkeit Performance von Asphalt Ermüdungswiderstand und Steifigkeit Dipl.-Ing. Jan Jähnig Dipl.-Ing. Jan Jähnig www.gfsdd.de Folie 1 Eingangswerte für die rechnerische Dimensionierung Ermüdungswiderstand Widerstand

Mehr

Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau. Asphaltbauweisen. Inhalte Erfahrungen

Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau. Asphaltbauweisen. Inhalte Erfahrungen 1 Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau Asphaltbauweisen Inhalte Erfahrungen Inhouse-Schulung BVG Unternehmensbereich Straßenbahn Berlin 23. Februar 2010 2 Inhalt

Mehr

Erfahrungen mit neuen Regelwerken im Straßenbau

Erfahrungen mit neuen Regelwerken im Straßenbau PEBAPrüfinstitut für Baustoffe GmbH Köpenicker Landstraße 280, 12437 Berlin Tel.: (030) 63 95 80-0 Fax: (030) 63 95 80-50 1 Prof. Dr.-Ing. D. Großhans Erfahrungen mit neuen Regelwerken im Straßenbau ZTV

Mehr

Sach- und Schwachverstand bei der Bodenbehandlung mit Bindemitteln Betrachtung vermeidbarer Risiken

Sach- und Schwachverstand bei der Bodenbehandlung mit Bindemitteln Betrachtung vermeidbarer Risiken Sach- und Schwachverstand bei der Bodenbehandlung mit Bindemitteln Betrachtung vermeidbarer Risiken Dipl.-Ing Konstantin Keplin Heiden Labor für Baustoff- und Umweltprüfung GmbH Gütegemeinschaft Bodenverbesserung

Mehr

»Heiß an heiß«durch die Nacht.

»Heiß an heiß«durch die Nacht. Sprühfertiger sanieren Teilstück der A 99 bei München»Heiß an heiß«durch die Nacht. Sprühfertiger sanieren Teilstück der A 99 bei München»Heiß an heiß«durch die Nacht. Vier SUPER 1800-2 mit SprayJet-Modul

Mehr

Die neuen TL Asphalt und ZTV Asphalt Neuerungen aus Sicht der Straßenbauverwaltung

Die neuen TL Asphalt und ZTV Asphalt Neuerungen aus Sicht der Straßenbauverwaltung Die neuen TL Asphalt und ZTV Asphalt Neuerungen aus Sicht der Straßenbauverwaltung BOR Gernot Rodehack 23. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbauseminar 28. März 2007 ertragsverhältnis bisher Auftraggeber

Mehr

Regelungen für die Wiederverwendung von Straßenausbaustoffen. Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe

Regelungen für die Wiederverwendung von Straßenausbaustoffen. Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe von Straßenausbaustoffen Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe - Richtlinien für die umweltverträgliche Verwertung von Ausbaustoffen mit teer-/pechtypischen Bestandteilen sowie für die Verwertung

Mehr

zahl an Meßwerten ermittelt. Beide Funktionen (Schwellenwerte für 1 und 5 %) zeigen Bestimmtheitsmaße über 99 % (siehe Abbildung 5-1 und 5-2).

zahl an Meßwerten ermittelt. Beide Funktionen (Schwellenwerte für 1 und 5 %) zeigen Bestimmtheitsmaße über 99 % (siehe Abbildung 5-1 und 5-2). - 63 - zahl an Meßwerten ermittelt. Beide Funktionen (Schwellenwerte für 1 und 5 %) zeigen Bestimmtheitsmaße über 99 % (siehe Abbildung 5-1 und 5-2). Für die Größe b 2 war eine derartige Interpolation

Mehr

GÜTEGEMEINSCHAFT FÜR DÜNNE SCHICHTEN IM HEIßEINBAU AUF VERSIEGELUNG E.V.

GÜTEGEMEINSCHAFT FÜR DÜNNE SCHICHTEN IM HEIßEINBAU AUF VERSIEGELUNG E.V. GÜTEGEMEINSCHAFT FÜR DÜNNE SCHICHTEN IM HEIßEINBAU AUF VERSIEGELUNG E.V. Die Mitglieder DIE MITGLIEDER Asphalt Straßen-Sanierungs GmbH Gerstenkamp 3-27299 Langwedel Tel: 0 4232 / 93 29-0 - Fax: 0 4232

Mehr

Schichtenverbund Nähte

Schichtenverbund Nähte Walze Schichtenverbund Nähte Anschlüsse Randausbildung LEITFADEN Walze Schichtenverbund, Nähte, Anschlüsse und Randausbildung Volker Schäfer Leitfaden 1 2 3 4 5............................................Seite

Mehr

Aufgrabungen schließen

Aufgrabungen schließen Aufgrabungen schließen Dauerhaft und innovativ Herr Mansfeld Asphaltmanagement Herr Lorenz EUROVIA VBU GmbH Einführende Bemerkungen Das Regelwerk Der Verantwortungsbereich des Bauunternehmers/Planers Der

Mehr

... Management der Straßenerhaltung in der Stadt Braunschweig. Übersichtsplan. Fachbereich Tiefbau und Verkehr

... Management der Straßenerhaltung in der Stadt Braunschweig. Übersichtsplan. Fachbereich Tiefbau und Verkehr Management der Straßenerhaltung in der Stadt Braunschweig Übersichtsplan 2 Gesamtstrecke ca.810 km unterteilt in: Gemeindestraßen Kreisstraßen Landesstraßen (Ortsdurchfahrten) Bundesstraßen (Ortsdurchfahrten)

Mehr

Überblick geräuschmindernder Fahrbahnbeläge Möglichkeiten zur Qualitätssicherung

Überblick geräuschmindernder Fahrbahnbeläge Möglichkeiten zur Qualitätssicherung Berlin, 6.Oktober 2011 Überblick geräuschmindernder Fahrbahnbeläge Möglichkeiten zur Qualitätssicherung Manuel Männel MÜLLER-BBM Inhalt Wirkmechanismen, Kategorisierung Entscheidungskriterien für geräuschmindernde

Mehr

Winterschäden beheben kurzfristig und dauerhaft

Winterschäden beheben kurzfristig und dauerhaft Winterschäden beheben kurzfristig und dauerhaft ZuB Ingenieurgesellschaft für Zuschlag- und Baustofftechnologie mbh Mörfelden-Walldorf 23. November 2011, KIT Agenda Anlass / Motivation Grundlagen und Begriffsdefinitionen

Mehr

Lärmreduzierung auf kommunalen Straßen mit Asphalt

Lärmreduzierung auf kommunalen Straßen mit Asphalt Lärmreduzierung auf kommunalen Straßen mit Asphalt Dipl.-Ing. Daniel Gogolin Lehrstuhl für Verkehrswegebau Ruhr-Universität Bochum Gebäude IA 2/139 44780 Bochum Telefon ++49-234-3227438 Telefax ++49-234-3214152

Mehr

Fahrsilos und Lagerflächen für Biogasanlagen aus Walzasphalt

Fahrsilos und Lagerflächen für Biogasanlagen aus Walzasphalt Fahrsilos und Lagerflächen für Biogasanlagen aus Walzasphalt Neubau von Fahrsiloanlagen, Haus Düsse, 18.10.2007 Dipl.-Ing. Holger Ohe Inhalt Baustoff Asphalt Bitumen, Gesteinskörnung, Füller Walzasphalt

Mehr

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Gliederung 1. Allgemeines 2. Physikalische Eigenschaften 3. Funktionale Eigenschaften 4. Bautechnische Beeinflussung

Mehr

DIN 1) VOB/B Verdingungsordnung für Bauleistungen - Teil B: Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen DIN 1961

DIN 1) VOB/B Verdingungsordnung für Bauleistungen - Teil B: Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen DIN 1961 Anlage 1 Technische Regelwerke DIN 1) VOB/B Verdingungsordnung für Bauleistungen - Teil B: Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen DIN 191 DIN EN 1425 DIN EN 142 DIN EN 1428

Mehr

Technisches BVMB-Fachseminar am Mittwoch, 29. März 2017 in Hannover zum Thema Die vertragsgemäße Qualität im Asphaltstraßenbau

Technisches BVMB-Fachseminar am Mittwoch, 29. März 2017 in Hannover zum Thema Die vertragsgemäße Qualität im Asphaltstraßenbau BVMB Kaiserplatz 3 53113 Bonn Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.v. Kaiserplatz 3 53113 Bonn Tel.: 0228 91185-0 Fax: 0228 91185-22 www.bvmb.de info@bvmb.de Vereinsregister Bonn Nr. 3079

Mehr

Die neuen Empfehlungen für lärmoptimierte Asphaltdeckschichten

Die neuen Empfehlungen für lärmoptimierte Asphaltdeckschichten www.strabag.com Die neuen Empfehlungen für lärmoptimierte Asphaltdeckschichten, TPA GmbH Verkehrslärm Verkehrslärm jedoch beeinträchtigt das Leben vieler Menschen, wie eine Umfrage im Jahr 2012 mit ca.

Mehr

Auswirkungen von aktuellen Regelwerken auf den Stadtstraßenbau

Auswirkungen von aktuellen Regelwerken auf den Stadtstraßenbau Auswirkungen von aktuellen Regelwerken auf den Stadtstraßenbau StBD Dipl. Ing. Alexander Buttgereit Gliederung 1. Einleitung 2. Überblick über neue Regelwerke 3. RStO 2012 aus kommunaler Sicht 4. Fazit

Mehr

Alternative Asphaltsorten für unsere Region. Peter Melchior - Betriebslabor Pfraundorf

Alternative Asphaltsorten für unsere Region. Peter Melchior - Betriebslabor Pfraundorf Alternative Asphaltsorten für Gliederung 1. Einleitung 2. Alternative Asphaltbinderschichten... H Al ABi 3. Lärmtechnisch optimierte Asphaltdeckschichten... E LA D 4. Weitere mögliche Asphaltsorten...TL

Mehr

Lärmoptimierte Asphaltbetone für Städte LOA 5D

Lärmoptimierte Asphaltbetone für Städte LOA 5D Lärmoptimierte Asphaltbetone für Städte LOA 5D Erfahrungen aus der Sicht eines Auftraggebers 1 Anlass : EU-Umgebungslärmrichtlinie Veranlassung : Masterplan Lärmminderung an Straßen 2 3 Möglichkeiten der

Mehr

Ergänzende Regelungen zur Gewinnung und Verwendung von Asphaltgranulat (Ausbauasphalt) in Asphaltschichten

Ergänzende Regelungen zur Gewinnung und Verwendung von Asphaltgranulat (Ausbauasphalt) in Asphaltschichten Seite 1 von 8 Ergänzende Regelungen zur Gewinnung und Verwendung von Asphaltgranulat (Ausbauasphalt) in Asphaltschichten 1 Fräsen von Asphaltflächen Fräsleistungen sind grundsätzlich als schichtenweises

Mehr

(Entwurf) Weiterbildungsveranstaltung 2017 GVB. IBA Engineering Jannicke - Innovation Concrete & Asphalt. 5. Mai 2017 Arbeitspapier BaA (Entwurf) 1

(Entwurf) Weiterbildungsveranstaltung 2017 GVB. IBA Engineering Jannicke - Innovation Concrete & Asphalt. 5. Mai 2017 Arbeitspapier BaA (Entwurf) 1 (Entwurf) Weiterbildungsveranstaltung 2017 GVB 1 A 3, Bereich Solingen A 4, Köln-Aachen A 3, Bereich Ratingen A 4, Frechen 2 Beton an Asphalt A 4, Kölner Ring AK Köln-West AS Klettenberg Baujahr 1985 3

Mehr

Die Qualitätsinitiative des DAV Die Themenblöcke: Planung und Ausschreibung Asphalt herstellen Asphalt einbauen eine Einführung.

Die Qualitätsinitiative des DAV Die Themenblöcke: Planung und Ausschreibung Asphalt herstellen Asphalt einbauen eine Einführung. Die Qualitätsinitiative des DAV Die Themenblöcke: Planung und Ausschreibung Asphalt herstellen Asphalt einbauen eine Einführung Richard Mansfeld Asphaltmanagement Auerbach Vogtländische Straßen-, Tief-

Mehr

Technisches BVMB-Fachseminar am Dienstag, 6. März 2018 in Frankfurt zum Thema Die vertragsgemäße Qualität im Asphaltstraßenbau

Technisches BVMB-Fachseminar am Dienstag, 6. März 2018 in Frankfurt zum Thema Die vertragsgemäße Qualität im Asphaltstraßenbau BVMB Kaiserplatz 3 53113 Bonn Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.v. Kaiserplatz 3 53113 Bonn Tel.: 0228 91185-0 Fax: 0228 91185-22 www.bvmb.de info@bvmb.de Vereinsregister Bonn Nr. 3079

Mehr

Kontrollprüfungen Warum und wie? IFTA

Kontrollprüfungen Warum und wie? IFTA Kontrollprüfungen Warum und wie? Dipl.-Ing. Michael Gehrke Lüschershofstr. 71-73 45356 Essen Quelle: Duden Quelle: WeltOnline 2 Wie wird die Qualität gesichert? Zur Sicherung der Qualität müssen alle Elemente

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext Projekt: Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren (in situ) erstellen. Entnahme

Mehr

Mit der Tram durch die grüne Wiese.

Mit der Tram durch die grüne Wiese. SUPER 1800 bereitet dem Grünen Gleis in Berlin den Weg: Mit der Tram durch die grüne Wiese. Seite 1/4 SUPER 1800 bereitet dem Grünen Gleis in Berlin den Weg: Mit der Tram durch die grüne Wiese. Die Zeiten,

Mehr

12. Wahlperiode

12. Wahlperiode Landtag von Baden-Württemberg Drucksache 12 / 1522 12. Wahlperiode 22. 05. 97 Antrag der Abg. Ulrich Brinkmann u. a. SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Umwelt und Verkehr Verwendung von Kies-Edelsplitten

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung

Einbau- und Bedienungsanleitung Multitop Schachtabdeckung System Bituplan Klasse D 400 Zum Einwalzen in bituminöse Fahrbahnbeläge Diese Einbauanleitung bitte dem Endverbraucher aushändigen! Die Multitop Schachtabdeckung System Bituplan

Mehr

Prüfzeugnis Nr StB/16

Prüfzeugnis Nr StB/16 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel HB

Mehr

Asphalteinlagen - Systeme und Anwendungsmöglichkeiten

Asphalteinlagen - Systeme und Anwendungsmöglichkeiten www.ifbgauer.de Asphalteinlagen - Systeme und Anwendungsmöglichkeiten Dr.-Ing. Michael Schmalz Institut Dr.-Ing. Gauer Moderne Asphalteinlagen Verbundstoff Gitter Vliesstoff FGSV-Arbeitspapier Nr. 69 Arbeitspapier

Mehr

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Ulrich Starke Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Ulrich Starke Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Ulrich Starke Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr Ausführungsvorschriften zum Asphaltregelwerk vom 21.05.2015 (ABl. Nr.23/2015) AV zur TL Asphalt StB 07/13 AV zur ZTV Asphalt StB 07/13 erstmalig: AV über

Mehr

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen - Leise Autos - Reifen - Strassenoberflächen Entwicklungen und Revision der VSS-Normen in Abstimmung mit der europäischen Normen Hans Peter Bucheli Implenia Bau AG Belagsbau + Produktion Entwicklungen

Mehr

Untersuchungen zur Wirksamkeit des Haftverbundes und dessen Auswirkung auf die Lebensdauer von Asphaltbefestigungen

Untersuchungen zur Wirksamkeit des Haftverbundes und dessen Auswirkung auf die Lebensdauer von Asphaltbefestigungen Technische Universität Dresden Professur für Straßenbau Name der Forschungsstelle 13589 BR / 1 AiF-Vorhaben-Nr. 1.7.25_bis_3.6.27_ Bewilligungszeitraum Schlussbericht zu dem aus Haushaltsmitteln des BMWi

Mehr

Graben längs in Fahrbahn

Graben längs in Fahrbahn Ausführungsbestimmungen Anhang 1 Seite 1 von 2 Graben längs in Fahrbahn Verkehrslastklasse T4 / T5 Aushubphase: Grabenabdeckungen: (Stahlplatte Oberfläche rutschsicher ausgebildet) - Stahlplatte versenkt

Mehr

Prüfzeugnis Nr StB/16

Prüfzeugnis Nr StB/16 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel Kieswerk

Mehr

Asphaltanwendungen in der Praxis, neue Regelwerke DAV-Informationsveranstaltung am in Bonn

Asphaltanwendungen in der Praxis, neue Regelwerke DAV-Informationsveranstaltung am in Bonn Asphaltanwendungen in der Praxis, neue Regelwerke DAV-Informationsveranstaltung am 06.11.13 in Bonn Prof. Dr.-Ing. Volker Rauschenbach 1 Anpassungen Regelwerk Asphaltbauweise Veranlassung Anforderungen

Mehr

Asphalt auf Kreisverkehren und anderen hochbelasteten Flächen

Asphalt auf Kreisverkehren und anderen hochbelasteten Flächen Asphalt auf Kreisverkehren und anderen hochbelasteten Flächen Dr.-Ing. Carsten Karcher Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ZuB Ingenieurgesellschaft für Zuschlag- und Baustofftechnologie mbh DAV

Mehr

Entwurfsrichtlinie Nr. 1

Entwurfsrichtlinie Nr. 1 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Entwurfsrichtlinie Nr. 1 Standardisierter Oberbau mit Asphaltdecken für Fahrbahnen Ausgabe 2006 Fassung Die Entwurfsrichtlinie Nr. 1,

Mehr

Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge im praktischen Einsatz Straßenbeläge mit Lärmminderungs- Potential ein Überblick

Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge im praktischen Einsatz Straßenbeläge mit Lärmminderungs- Potential ein Überblick Für Mensch & Umwelt Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge im praktischen Einsatz Straßenbeläge mit Lärmminderungs- Potential ein Überblick Jan Gebhardt Fachgebiet I3.3 Lärmminderung im Verkehr Inhalt STRAßENBELÄGE

Mehr

Instandhaltung, Instandsetzung und Erneuerung von Verkehrsflächenbefestigungen mit Asphalt. ZTV BEA-StB 09. Seminarveranstaltung

Instandhaltung, Instandsetzung und Erneuerung von Verkehrsflächenbefestigungen mit Asphalt. ZTV BEA-StB 09. Seminarveranstaltung Instandhaltung, Instandsetzung und Erneuerung von Verkehrsflächenbefestigungen mit Asphalt ZTV BEAStB 09 Seminarveranstaltung Potsdam, 3. März 2010 Dipl.Geol. Bernd Dudenhöfer ASPHALTA Prüf und Forschungslaboratorium

Mehr

RoadNews 25. Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben. So einfach geht s.

RoadNews 25. Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben. So einfach geht s. Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben So einfach geht s. Kompakte Asphaltbefestigungen Teil 3 // Ausschreibung Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben So einfach geht s. Viele Fachleute kennen

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung 000,000,379

Einbau- und Bedienungsanleitung 000,000,379 Multitop Schachtabdeckung System Bituplan Klasse D400, lichte Weite 800mm Zum Einwalzen in bitumonöse Fahrbahnbeläge Diese Einbauanleitung bitte dem Endverbraucher aushändigen! Die Multitop Schachtabdeckung

Mehr

Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006

Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006 Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006 mit überarbeiteten Verbindlichen Regelungen für die endgültige Wiederherstellung von Fahrbahnen, Geh- und Radwegen nach Aufgrabungen vom 30. März

Mehr

Mechanische Eigenschaften von Asphaltgemischen anhand von Beispielen Die Auswirkungen der Zugabe von Asphaltgranulat

Mechanische Eigenschaften von Asphaltgemischen anhand von Beispielen Die Auswirkungen der Zugabe von Asphaltgranulat Mechanische Eigenschaften von Asphaltgemischen anhand von Beispielen Die Auswirkungen der Zugabe von Asphaltgranulat Kurt Schellenberg und Peter Schellenberg, Rottweil Ausbauasphalt ist in Abhängigkeit

Mehr

Erfahrungen mit. EME-Belägen Niedertemperaturasphalte Recycling

Erfahrungen mit. EME-Belägen Niedertemperaturasphalte Recycling Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Erfahrungen mit EME-Belägen Niedertemperaturasphalte Recycling 7. April 2016 Hans-Peter Beyeler EME Beläge Themen Grundlagen

Mehr

Übersicht. Aktuelles aus dem Asphaltstraßenbau- Spiegelbilder des Alltags. A S P H A L T i n s e i n e r F U N K T I O N u n d G E S T A L T U N G

Übersicht. Aktuelles aus dem Asphaltstraßenbau- Spiegelbilder des Alltags. A S P H A L T i n s e i n e r F U N K T I O N u n d G E S T A L T U N G Übersicht A S P H A L T i n s e i n e r F U N K T I O N u n d G E S T A L T U N G Quelle: asphaltberatung Quelle: asphaltberatung 1 Der Erfolg eines Bauvorhabens beginnt mit der Planung, dann folgt der

Mehr

Performance-Prüfungen an Asphalt

Performance-Prüfungen an Asphalt Performance-Prüfungen an Asphalt - Chancen zur Optimierung - Vortrags- und Fortbildungsveranstaltung des Bundesverbandes unabhängiger Institute für bautechnische Prüfungen e. V. (bup) 10. März 2010 Ulrich

Mehr