Landrat Herr Czupalla / Frauenbeauftragte Frau Gruhne /

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Landrat Herr Czupalla / Frauenbeauftragte Frau Gruhne /"

Transkript

1 Landrat Herr Czupalla / Personalrat Herr Bachmann, I. (Vorsitzender) 03421/ Herr Bachmann, M. (1. Stellv.) 03423/ Gleichstellungsbeauftragte Frau Koch / Büro Landrat/Kreistag Frau Neumann / Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Herr Bergner 03421/ Frauenbeauftragte Frau Gruhne / Rechnungsprüfungsamt in Frau Marks / SG Wirtschaftsförderung und Tourismus Sachgebietsleiter Herr Dr. Köhler-Cronenberg / Amt für Wirtschaftsförderung und Landwirtschaft in Frau Schladitz / SG Ländliche Entwicklung Sachgebietsleiterin Frau Hevernick / SG Landwirtschaft Sachgebietsleiterin Frau Rentzsch / SG Kultur und Sport Sachgebietsleiter Herr Brünner / Dezernat Hauptverwaltung Herr Winkler / Dezernat Finanzverwaltung 2. Beigeordneter Dezernat Bau und Umwelt 1. Beigeordneter Herr Fiedler / Dezernat Ordnung in Frau Stoye / Dezernat Soziales Herr Sirrenberg / Kommunalamt Herr Fleischer / Kämmereiamt/Kreiskasse Herr Liebmann / Bauordnungs- und Planungsamt Herr Trauzettel / Straßenverkehrsamt Herr Huth / Jugendamt in Frau Moschek / Haupt- und Personalamt in Frau Walther / Amt für Beteiligungsverwaltung und Controlling Amt für Ländliche Neuordnung Herr Wirsching / Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt in Frau DVM Mai / Sozialamt in Frau Pfennig / Schul- und Liegenschaftsamt Herr Kupfer 03421/ Vermessungsamt in Frau Pahlitzsch / Ordnungsamt Herr Breitfeld / Eigenbetrieb Bildungsstätten Landkreis Nordsachsen Frau v. Gynz-Rekowski 03421/ Kreisvolkshochschule Herr Morch / Musikschule Heinrich Schütz Frau Dreßen 03421/ Umweltamt in Frau Brumm / Straßenbauamt Herr Schmidt / Gesundheitsamt in Frau Futtig / Amt für Migration und Ausländerrecht Komm. Herr Keyselt /

2 Dezernat Hauptverwaltung Herr Winkler / Haupt- und Personalamt in Frau Walther / Schul- und Liegenschaftsamt Herr Kupfer / Eigenbetrieb Bildungsstätten Landkreis Nordsachsen Frau v. Gynz-Rekowski 03421/ Kommunalamt Herr Fleischer / SG Personal Frau Albrecht / SG Liegenschaften/Hochbau Herr Greulich / Kreisvolkshochschule Herr Morch 03423/ SG Allgemeine Verwaltung Frau Preuß / SG Schulverwaltung Bereich DZ/EB Frau Hampel / Bereich TG/OZ Herr Mescheder / Musikschule Heinrich Schütz Frau Dreßen 03421/ SG IT Frau Zieger /

3 Dezernat Finanzverwaltung 2. Beigeordneter Kämmereiamt/Kreiskasse Herr Liebmann / Amt für Beteiligungsverwaltung und Controlling SG Finanzen Frau Sattler / SG Kasse Frau Donath / SG Vollstreckung Frau Schedler /

4 Dezernat Bau und Umwelt 1. Beigeordneter Herr Fiedler / SG Haushalt Frau Scholz / Bauordnungs- und Planungsamt Herr Trauzettel / Amt für Ländliche Neuordnung Herr Wirsching / Vermessungsamt in Frau Pahlitzsch / Umweltamt in Frau Brumm / Straßenbauamt Herr Schmidt / SG Denkmalschutz Herr Dr. Liebau / SG Obere Flurbereinigungsbehörde Herr Wirsching / SG Service Herr Büttner / SG Untere Naturschutzbehörde Herr Damer / SG Betrieb und Verkehr Herr Wötzel / SG Bauordnung Frau Heinicke / SG Planung Frau Burkhardt / SG Verfahren nach FlurbG/ LwAnpG Herr Hindemith / SG Verfahren nach FlurbG n. n / Herr Friebel / Herr Szymanski / SG Qualitätssicherung Frau Lützenkirchen / SG Katasterführung Herr Schunk / Geschäftsstelle Gutachterausschuss Frau Tänzler / SG GIS Herr Hammermüller / SG Untere Boden/Abfall/ Altlastenbehörde Stellv. Herr Piroch / SG Untere Immissionsschutzbehörde Frau Wicht / SG Untere Wasserbehörde Herr Lauter / SG Planung und Bau Frau Wendt / / SG Verwaltung und Recht Frau Weiß / Straßenmeisterei Herr Reich / Straßenmeisterei Herr Hornauer / Straßenmeisterei Herr Czempas / Straßenmeisterei Herr Weidner / Straßenmeisterei Dahlen Herr Gabriel / 52473

5 Dezernat Ordnung in Frau Stoye / Straßenverkehrsamt Herr Huth / Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt in Frau DVM Mai / Ordnungsamt Herr Breitfeld / Gesundheitsamt in Frau Futtig / Amt für Migration und Ausländerrecht Komm. Herr Keyselt / SG ÖPNV/Schülerbeförderung Herr Hoyas / SG Lebensmittelhygiene Frau Dr. Lemm / SG Zentrale Bußgeldstelle Frau Oppermann / SG Ärztlicher Dienst Frau Abadia Ruè / SG Allgemeines Ausländerrecht n. n. SG Kfz-Zulassungsbehörde Frau Hartmann / SG Fleischuntersuchung Frau Brauer / SG Allgemeines und Besonderes Ordnungsrecht Frau Hintzsch / SG Prävention / Beratung Frau Uischner / SG Migration Herr Becker / SG Fahrerlaubnisbehörde Frau Karau / SG für Tiergesundheitsschutz / Tierschutz u. Tierarzneimittelüberwachung Frau Dr. Hüller-Krah / SG Untere Forstbehörde Herr Voigt / SG Hygiene Frau Futtig / SG Straßenverkehrsbehörde Frau Rühlmann / SG Rettungsdienst Frau Bruchner /65253 SG Brand- und Katastrophenschutz Herr Sonntag /

6 Dezernat Soziales Herr Sirrenberg / Jugendamt in Frau Moschek / Sozialamt in Frau Pfennig / SG Wirtschaftliche Jugendhilfe Frau Cyron / SG Hilfe in besonderen Lebenslagen Frau Littmann / SG Besondere Dienste Frau Renner / SG Hilfe z. Lebensunterhalt Frau Ballarin / SG BEG/LErzG Frau Reinicke / SG Sonstige soziale Leistungen Frau Gesch / SG Allgemeiner Sozialer Dienst TO Frau Jörke / SG Schwerbehindertenrecht u. Nachteilsausgleiche Frau Jungwirth / SG Allgemeiner Sozialer Dienst DZ Frau Wagner / SG Grundsatzfragen/HH/ASD Frau Jähnigen 03421/

Amt für öffentlichen Gesundheitsdienst

Amt für öffentlichen Gesundheitsdienst Uleistungen, die zum 1. Januar 2009 zum Landratsamt übergehen U leistung bisheriger stelle: stelle im Landratsamt Abfallbehörde, untere Umweltamt Dezernat VI - Amt für Abfallwirtschaft Abmeldung von Kraftfahrzeugen

Mehr

Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis AL Amtsleiter/in ATZ Altersteilzeit ATZA Altersteilzeit Anfang ATZF Altersteilzeit Freistellung BG/Bes. Gr. Besoldungsgruppe EG Entgeltgruppe KomStOVO Kommunale Stellenobergrenzenlandesverordnung

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr

Zusammenstellung Sammelnachweis 4 2011 (in EUR) SN Personalausgaben

Zusammenstellung Sammelnachweis 4 2011 (in EUR) SN Personalausgaben Zusammenstellung Sammelnachweis 4 211 (in EUR) 41 411 414 421 43 434 444 4441 45 454 1 41 411 414 421 43 434 444 4441 45 454 2 41 411 414 421 43 434 444 4441 45 454 1 41 411 414 421 43 434 444 4441 45

Mehr

Haushaltsklausur 2. Nachtrag zum Doppelhaushalt 2008 / Stand

Haushaltsklausur 2. Nachtrag zum Doppelhaushalt 2008 / Stand Haushaltsklausur 2. Nachtrag zum Doppelhaushalt 2008 / 2009 Stand 19.02.2009 1 Verwaltungshaushalt Personal 2 Personalbestands- und Stellenentwicklung Abrechnung Haushalt 2008 laut Beschluss HH 2008 Ist

Mehr

Projekt. Kooperation zwischen der Stadt Wilhelmshaven u. dem Landkreis Friesland

Projekt. Kooperation zwischen der Stadt Wilhelmshaven u. dem Landkreis Friesland Projekt Kooperation zwischen der Stadt Wilhelmshaven u. dem Landkreis Friesland Präsentation zentraler Aussagen aus dem Verwaltungs- und Organisationsgutachten 31. Oktober 2013 KGSt, Dirk Greskowiak KGSt

Mehr

Informationsveranstaltung zum Haushalt der Stadt Witten für das Jahr 2014. Stadt Witten

Informationsveranstaltung zum Haushalt der Stadt Witten für das Jahr 2014. Stadt Witten Informationsveranstaltung zum Haushalt der Stadt Witten für das Jahr 2014 Stadt Witten Wer und was ist die Stadt Witten heute? Stadt Witten Allgemeine Verwaltungsgliederung (ohne Stabsstellen) Stadt Witten

Mehr

Wir bilden aus. Verwaltungsfachangestellte. Beamte. Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. Straßenbauer/ -innen

Wir bilden aus. Verwaltungsfachangestellte. Beamte. Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. Straßenbauer/ -innen Beamte Wir bilden aus Verwaltungsfachangestellte Straßenbauer/ -innen Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice Kfz-Mechatroniker/ -innen Fachkraft für Abwassertechnik Fachangestellte für Medien-

Mehr

Dezernatsverteilungsplan der Stadt Remscheid

Dezernatsverteilungsplan der Stadt Remscheid .21.20 Geschäftsbereich des Oberbürgermeisters Leitung: Oberbürgermeister Mast-Weisz 1. Vertreter/in: StD Dr. Henkelmann 2. Vertreter/in: StK Wiertz 3. Vertreter/in: Beig. Reul-Nocke 4. Vertreter/in: Beig.

Mehr

Sächsischer Landkreistag Geschäftsverteilung

Sächsischer Landkreistag Geschäftsverteilung ID 126453 Sächsischer Landkreistag Geschäftsverteilung Geschäftsführer Herr Jacob Inhaltliche Vorbereitung des Präsidiums, der Landrätekonferenzen und der Landkreisversammlung Zusammenarbeit mit Staatsregierung,

Mehr

Telefonverzeichnis der Fachbereiche. Vorwahl Strausberg: 03341 Zentrale Einwahl: 03341 / 3810

Telefonverzeichnis der Fachbereiche. Vorwahl Strausberg: 03341 Zentrale Einwahl: 03341 / 3810 Telefonverzeichnis der Fachbereiche Vorwahl Strausberg: 03341 Zentrale Einwahl: 03341 / 3810 Tätigkeit Name Tel. Fax Raum E-Mail Bürgermeisterin Frau Stadeler 381100 2.13 buergermeisterin@stadt-strausberg.de

Mehr

Wir bilden aus. Verwaltungsfachangestellte. Beamte. Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Wir bilden aus. Verwaltungsfachangestellte. Beamte. Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. Beamte Wir bilden aus Verwaltungsfachangestellte Kaufmann/-frau für Büromanagement Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice Straßenbauer/ -innen Kfz-Mechatroniker/ -innen Fachkraft für Abwassertechnik

Mehr

Zusammenfassung der Produkte nach Fachbereichen Bezeichnung

Zusammenfassung der Produkte nach Fachbereichen Bezeichnung Zusammenfassung der e nach Fachbereichen Bezeichnung Stabsstellen - - 5.500-2.000 FB 1: Zentrale Dienste 1.286.219 678.730-564.000 FB 2: Schule, Bildung, Kultur und Freizeit - 7.700.752-12.337.780-20.417.000

Mehr

Strategisches Beteiligungsmanagement

Strategisches Beteiligungsmanagement Strategisches Beteiligungsmanagement Wie steuert eine Kommune ihre Beteiligungen? Der Konzern Stadt am Beispiel Nürnberg Privatrechtsformen Eigenbetriebe N-ERGIE/StWN VAG wbg Immobilien NürnbergMesse Flughafen

Mehr

Foto: MILAN-Bild, Seehausen. Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung:

Foto: MILAN-Bild, Seehausen. Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung: 2 Foto: MILAN-Bild, Seehausen Größe: Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung: Höchster Punkt: 2.423 km² 79 km 56 km Landsberg; 132,8 m 3 Foto: MILAN-Bild, Seehausen Einwohner gesamt: 123.674 Davon männlich:

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

Amt für Bildung Volkshochschule

Amt für Bildung Volkshochschule 1 Amt für Bildung Volkshochschule Aktenplan 40 05 Volkshochschule 40 05 0 Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten 40 05 00 allgemeine bundes-, landesrechtliche und überörtliche Bestimmungen 40 05 00 00 Bundesrecht

Mehr

A. Verwaltung. Stellenplan 2016 Seite 1. Büro des Bürgermeisters Beamte auf Zeit 1. Bürgermeister 1,000 A16 1,000 A16 1,000 A16

A. Verwaltung. Stellenplan 2016 Seite 1. Büro des Bürgermeisters Beamte auf Zeit 1. Bürgermeister 1,000 A16 1,000 A16 1,000 A16 Stellenplan 2016 Seite 1 A. Verwaltung Büro des Bürgermeisters Beamte auf Zeit 1. Bürgermeister 1,000 A16 1,000 A16 1,000 A16 2. SB Büro des Bürgermeisters und Angelegenheiten der Stadtvertretung 1,000

Mehr

Stadtverwaltung Jena. Stellenplan für die Haushaltsjahre 2013 / 2014. Stellenplan. A. Gemeindeverwaltung nach Teilplänen

Stadtverwaltung Jena. Stellenplan für die Haushaltsjahre 2013 / 2014. Stellenplan. A. Gemeindeverwaltung nach Teilplänen für die e 2013 / 2014 nach Teilplänen Leitender Summe Beamte gesamt B 6 1,000 1,000 1,000 1,000 B 4 1,000 1,000 1,000 1,000 B 2 2,000 2,000 2,000 2,000 A 16 1,000 1,000 2,000 1,000 A 15 2,000 2,000 1,000

Mehr

10 Haupt- und Personalamt

10 Haupt- und Personalamt 10 Haupt- und Personalamt 10.00 Amtsleiter Herr Reichert 1373 Stellv. Amtsleitung Stabsstelle Frau Klevenz Frau Heitsch 1589 2459 10.01 Hauptverwaltung und Steuerung Referatsleitung Mitgliedschaften, Vorschüsse

Mehr

Programm zum Tag der offenen Tür der Kreisverwaltung Saalekreis am 14. Juli 2013, ab 10:00 Uhr

Programm zum Tag der offenen Tür der Kreisverwaltung Saalekreis am 14. Juli 2013, ab 10:00 Uhr Wirtschaftsförderung, Kultur, Tourismus und Beteiligungsmanagement Schloss Zimmer 16 Informationen zu Wirtschaft und Fördermöglichkeiten insbesondere für Unternehmen und Existenzgründer. Personalamt Schloss

Mehr

Landkreis Leipzig PEK-LL 2024

Landkreis Leipzig PEK-LL 2024 Personalentwicklungskonzept Landratsamt Landkreis Leipzig 2014 2024 PEK-LL 2024 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2022 2023 2024 Bildquelle: Geobasisdaten Staatsbetrieb Geobasisinformation und

Mehr

Stellenplan der. Beamten und Beschäftigten

Stellenplan der. Beamten und Beschäftigten Seite: 597 Stellenplan 2016 der Beamten und Beschäftigten Anmerkung: Im Stellenplan sind Aushilfsbeschäftigte nicht aufgeführt. Seite: 598 Stellenplan für das Haushaltsjahr 2016 Stadt Heidenheim Teil A:

Mehr

STELLENPLAN 2012 UND 2013 DES LANDKREISES VORPOMMERN-GREIFSWALD

STELLENPLAN 2012 UND 2013 DES LANDKREISES VORPOMMERN-GREIFSWALD STELLENPLAN UND 2013 DES LANDKREISES VORPOMMERN-GREIFSWALD Landkreis Vorpommern-Greifswald Anklam, 29.05. Vorwort zum Stellenplan Organisationsstruktur Zum 01.01. wurde die Organisationsstruktur wieder

Mehr

DIE OBERBÜRGERMEISTERIN Frankfurt a.m., den 14.03.2012. Mit Wirkung vom 15.03.2012 verfüge ich folgende Dezernatsverteilung:

DIE OBERBÜRGERMEISTERIN Frankfurt a.m., den 14.03.2012. Mit Wirkung vom 15.03.2012 verfüge ich folgende Dezernatsverteilung: DIE OBERBÜRGERMEISTERIN Frankfurt a.m., den 14.03.2012 Dezernatsverteilung Mit Wirkung vom 15.03.2012 verfüge ich folgende Dezernatsverteilung: Dezernat I: Hauptverwaltung und Internationale Angelegenheiten

Mehr

Potsdamer Informations- und Auskunftssystem. Organisations- und Monitoringsystem der Statistik

Potsdamer Informations- und Auskunftssystem. Organisations- und Monitoringsystem der Statistik online Potsdamer Informations- und Auskunftssystem Organisations- und Monitoringsystem der Statistik Saarbrücken,. April 008 Inhalte Struktur und Arbeitsfelder Produkte und Leistungen Arbeitsorganisation

Mehr

Oberbürgermeister Jann Jakobs

Oberbürgermeister Jann Jakobs Stand: 01.02.2016 Stadtverwaltung Potsdam Friedrich-Ebert-Str.79-81 Stadtverwaltung Jann Jakobs Sekretariat: Sandra Ziem Tel.: 0331/289-1000 904 Büro für Chancengleichheit und Vielfalt Martina Trauth-Koschnick

Mehr

AMTSBLATT für den Landkreis Barnim

AMTSBLATT für den Landkreis Barnim AMTSBLATT für den Landkreis Barnim Jahrgang 2015 Eberswalde, 25. November 2015 Nr. 19/2015 INHALTSVERZEICHNIS Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Seite 2 Seite 4 Seite 7

Mehr

Stellenübersicht Teil B: Arbeitnehmer Seite: 1

Stellenübersicht Teil B: Arbeitnehmer Seite: 1 Stellenübersicht Teil B: Arbeitnehmer Seite: 1 1.1.1.01 Verwaltungssteuerung Öffentlichkeitsarbeit 9 0,700 0,700 0,700 MA Projektmanagement 9 0,750 0,750 0,750 kw 03/2017, Öffentlichkeitsarbeit 8 1,000

Mehr

Landkreis Vorpommern-Greifswald 30.04.2015

Landkreis Vorpommern-Greifswald 30.04.2015 Landkreis Vorpommern-Greifswald 30.04. Stellenplan Inhalt: Zeichenerklärung: KW künftig wegfallend B Nachgeordnete Einrichtungen KU künftig umzuwandeln J Jobcenter TZ Teilzeit ATZ Altersteilzeit Nachrichtlich

Mehr

Organigramm Stadt Wülfrath der Dezernate und Stabsstellen

Organigramm Stadt Wülfrath der Dezernate und Stabsstellen Organigramm Stadt Wülfrath der Dezernate und Stabsstellen Arbeits- und Gesundheitsschutz Betriebsärztin Fachkraft für Arbeitssicherheit Bürgermeisterin Personalrat Dezernat I Dezernat II Dezernat III Dezernat

Mehr

Verwaltungsinterne Beteiligung und Kooperation SPECIAL-Workshop Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der kommunalen Planungspraxis

Verwaltungsinterne Beteiligung und Kooperation SPECIAL-Workshop Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der kommunalen Planungspraxis Verwaltungsinterne Beteiligung und Kooperation SPECIAL-Workshop Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der kommunalen Planungspraxis Frankfurt, 23.06.2015 Daniel Willeke, Deutsches Institut für Urbanistik

Mehr

Berufsorientierung. »Schau rein! Die Woche der offenen Unter nehmen Sachsen«findet vom 7. bis 12. März 2016 zum zehnten Mal sachsenweit

Berufsorientierung. »Schau rein! Die Woche der offenen Unter nehmen Sachsen«findet vom 7. bis 12. März 2016 zum zehnten Mal sachsenweit 7. bis 12. März 2016 Berufsorientierung»Schau rein! Die Woche der offenen Unter nehmen Sachsen«findet vom 7. bis 12. März 2016 zum zehnten Mal sachsenweit statt. Für eine Woche öffnen Firmen und Institutionen

Mehr

Produkt Produktgruppe PN FB

Produkt Produktgruppe PN FB A Abfallwirtschaft Abfallwirtschaft PN1110 ZFD Abfallentsorgung, Überwachung Ordnungsangelegenheiten PN0260 32 Abwasserbeseitigung Abwasserbeseitigung (ZFD) PN1106 ZFD Allgemeine Einrichtungen und Unternehmen

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Elbe-Elster. erscheint als Beilage zum Kreisanzeiger für den Landkreis Elbe-Elster

Amtsblatt. für den Landkreis Elbe-Elster. erscheint als Beilage zum Kreisanzeiger für den Landkreis Elbe-Elster Jahrgang 15, Herzberg (Elster), 4. Februar 2010, Nummer 2 Amtsblatt für den Landkreis Elbe-Elster erscheint als Beilage zum Kreisanzeiger für den Landkreis Elbe-Elster Amtliche Bekanntmachungen des Landkreises

Mehr

Ausbildung. Verwaltungs- fachangestellte

Ausbildung. Verwaltungs- fachangestellte Ausbildung Verwaltungs- fachangestellte Ausbildung Beamte der zweiten Qualifikationsebene ( mittlerer Dienst") Beamte und Verwaltungsfachangestellte = Sachbearbeiter/in in der öffentlichen Verwaltung u.

Mehr

Einführung eines Dokumentenmanagementsystems

Einführung eines Dokumentenmanagementsystems Einführung eines Dokumentenmanagementsystems eine Verwaltung ein dms der hausweite Ausbau eine eakte eine Art der Zusammenarbeit Witten, was ist das? "Hausweites" dms - so wie alle oder noch exotisch?

Mehr

Seite 497. Stellenplan Zahl der Stellen für das. Haushaltsjahr Haushaltsvorjahr Ist (tatsächliche Besetzung am

Seite 497. Stellenplan Zahl der Stellen für das. Haushaltsjahr Haushaltsvorjahr Ist (tatsächliche Besetzung am Seite 497 Stellenplan A. Kreisverwaltung Teilhaushalt 1 - Steuerung und Personal Landrat B 6 1 1 1 Höherer allgemeiner Verwaltungsdienst Leitender Kreisverwaltungsdirektor A 16 1 0 0 Stellenhebung vorbehaltlich

Mehr

Verwaltungshaushalt. Seite 60

Verwaltungshaushalt. Seite 60 Verwaltungshaushalt Seite 6 Allgemeine Verwaltung Allgemeine Verwaltung Kreisorgane (Kreistag) Nummer Bezeichnung 5 54 Private Telefongebühren 6 Erstattungen von des VwHH vom Land 68 Erstattung von des

Mehr

Kennzahlengestütztes Berichtswesen bei der Stadt Dortmund

Kennzahlengestütztes Berichtswesen bei der Stadt Dortmund NKF-Netzwerk Themenworkshop Ermittlung von Zielen und Kennzahlen Köln, 22.05.2007 Kennzahlengestütztes Berichtswesen bei der Stadt Dortmund 1 Was erwartet Sie bei dieser Präsentation? Die Grundidee des

Mehr

Telefonverzeichnis Landratsamt Vogtlandkreis - Kurzform

Telefonverzeichnis Landratsamt Vogtlandkreis - Kurzform Telefonverzeichnis Landratsamt Vogtlandkreis - Kurzform Zentrale Einwahl 03741 392-0 Plauen 08523 Plauen, Neundorfer Straße 96 Fax 03741 131242 Auerbach 08209 Auerbach, Bahnhofstraße 8a Fax 03744 254-41749

Mehr

Landkreis Vorpommern-Greifswald 13.11.2013

Landkreis Vorpommern-Greifswald 13.11.2013 Landkreis Vorpommern-Greifswald 13.11.2013 Stellenplan Inhalt: Zeichenerklärung: KW künftig wegfallend B Nachgeordnete Einrichtungen KU künftig umzuwandeln J Jobcenter NN nicht besetzt TZ Teilzeit Nachrichtlich

Mehr

Abrechnung von ärztlichen Leistungen für Asylbewerber

Abrechnung von ärztlichen Leistungen für Asylbewerber Abrechnung von ärztlichen Leistungen für Asylbewerber Beilage zu den KVS-Mitteilungen 02/2016 2 Übersicht zur Abrechnung von Asylbewerbern KV Sachsen (Stand: Dezember 2015) Patienten Aufenthaltsort Kostenträger

Mehr

Katastrophenschutz und -management

Katastrophenschutz und -management Katastrophenschutz und -management Präsentation für den Workshop GIS und Geodaten im Brandenburgischen Katastrophenschutz Potsdam, 22.01.2004 Komponenten der Führung Die politisch gesamtverantwortliche

Mehr

AMTSBLATT für den Landkreis Saalekreis

AMTSBLATT für den Landkreis Saalekreis AMTSBLATT für den Landkreis Saalekreis 06. Jahrgang Merseburg, den 15. November 2012 Nummer 34 I N H A L T Kreistag Saalekreis / Ausschusssitzungen: Sitzung des Vergabeausschusses am 19. 11. 12..1 Sitzung

Mehr

Betreuungsstellen in Nordrhein

Betreuungsstellen in Nordrhein n in Nordrhein Für die 13 kreisfreien Städte, 12 Kreise und die Städteregion Aachen Adresse Kontakt EMail Eingliederung in der Verwaltung Städteregion Aachen Städteregion Aachen Zollernstr. 10 52070 Aachen

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

A N H A N G. 18 Amtshandlungen Friedhofsgebührenordnung Aachener Stadt- im Bereich Friedhof der Stadt Aachen vom

A N H A N G. 18 Amtshandlungen Friedhofsgebührenordnung Aachener Stadt- im Bereich Friedhof der Stadt Aachen vom Anlage 2 A N H A N G zum Gebührentarif der Verwaltungsgebührenordnung der Stadt Aachen vom 19.12.2000 Außer den im Gebührentarif verzeichneten Verwaltungsgebühren werden von den nachstehenden Fachbereichen/Ämtern

Mehr

der Landeshauptstadt Kiel für das Haushaltsjahr

der Landeshauptstadt Kiel für das Haushaltsjahr Haushaltsplan der für das Haushaltsjahr 201 Band 4: Stellenplan Inhaltsverzeichnis Teil A: Stellenplan Stellenplan der Seite 1 Teilplan Bezeichnung des Teilplans Seite 1111 Gemeindeorgane 1 1112 Steuerungsunterstützung

Mehr

Kooperation von Aufsichts- und Prüfinstitutionen für die stationäre Pflege

Kooperation von Aufsichts- und Prüfinstitutionen für die stationäre Pflege Kooperation von Aufsichts- und Prüfinstitutionen für die stationäre Pflege Kooperation Bodenseekreis Erhard Weiß, Geschäftsführer der Bezirksverwaltung Karlsruhe 30.09.2014, Landratsamt Bodenseekreis Aufsicht

Mehr

beim Landkreis Osterholz verbinden 15.06.2009 Anke Wildvang Landkreis Osterholz

beim Landkreis Osterholz verbinden 15.06.2009 Anke Wildvang Landkreis Osterholz Leistungsorientierte Bezahlung beim Steuerung und Zielvereinbarung verbinden 1 Zu meiner Person Anke Wildvang Leiterin des Sachgebietes Personalentwicklung im Hauptamt Tel.: 04791/930-324, Fax: 04791/930-11-324

Mehr

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen.

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen. Sozialbürgerhäuser Mitte Milbertshofen-Am Hart Schwabing-Freimann Orleansplatz Sendling Laim-Schwanthalerhöhe Neuhausen-Moosach Berg am Laim-Trudering-Riem Ramersdorf-Perlach Giesing-Harlaching Plinganserstraße

Mehr

DEZERNAT III BILDUNG FAMILIE KINDER JUGEND GESUNDHEIT ES BILDET. ES FÖRDERT. ES WIRKT.

DEZERNAT III BILDUNG FAMILIE KINDER JUGEND GESUNDHEIT ES BILDET. ES FÖRDERT. ES WIRKT. DEZERNAT III BILDUNG FAMILIE KINDER JUGEND GESUNDHEIT ES BILDET. ES FÖRDERT. ES WIRKT. BÜRGERMEISTERIN DR. ULRIKE FREUNDLIEB Gute Bildung von Anfang an stellt die Weichen für die Zukunftschancen unserer

Mehr

Investitionen der Stadt Hamm

Investitionen der Stadt Hamm Investitionen der Stadt Hamm Dezernat I ZD 01 und StA 14 Büro des Oberbürgermeisters und Rechnungsprüfungsamt 01-1 Zentraler Dienst 01- Büro des Oberbürgermeisters 010_0100000000 Neuanschaffungen für

Mehr

Internes Telefonverzeichnis der Stadtverwaltung Prenzlau

Internes Telefonverzeichnis der Stadtverwaltung Prenzlau Internes Telefonverzeichnis der Stadtverwaltung Prenzlau Am Steintor 4 17291 Prenzlau 03984 75-0 Stand: 08.06.15 1 Bürgermeister und Stabsstellen 1 108 Bürgermeister Herr Sommer 1000 1 109 Sekretariat

Mehr

11 Sächsisches Landesrecht und Behördenstruktur

11 Sächsisches Landesrecht und Behördenstruktur 11 Sächsisches Landesrecht und Behördenstruktur Beispiel Sachsen Quelle: Fundstellennachweis- Landesrecht Freistaat Sachsen, Hrsg. SV SAXONIA Verlag für Recht, Wirtschaft und Kultur GmbH vom 31.12.2004

Mehr

Universitätsstadt Gießen... mit uns in die Zukunft

Universitätsstadt Gießen... mit uns in die Zukunft Universitätsstadt Gießen... mit uns in die Zukunft Impressum: Herausgeber: Magistrat der Universitätsstadt Gießen Berliner Platz 1, 35390 Gießen Verantwortlich: Haupt- und Personalamt Erscheinungstermin:

Mehr

Haushaltssatzung. des Landkreises Ostprignitz-Ruppin für das Haushaltsjahr 2005

Haushaltssatzung. des Landkreises Ostprignitz-Ruppin für das Haushaltsjahr 2005 Haushaltssatzung des Landkreises Ostprignitz-Ruppin für das Haushaltsjahr 5 Aufgrund des 76 ff. GO wird nach Beschluss des Kreistages vom 4..5 folgende Haushaltssatzung erlassen: Der Haushaltsplan für

Mehr

STADT LINGEN (EMS) S t e l l e n p l a n

STADT LINGEN (EMS) S t e l l e n p l a n STADT LINGEN (EMS) S t e l l e n p l a n 2 0 1 3 STADT LINGEN (EMS) STELLENPLAN 2 0 1 3 T e i l A: B e a m t i n n e n u n d B e a m t e Lfd Laufbahngruppen Bes.- Zahl der Stellen im Haushaltsjahr 2013

Mehr

Organisation, Aufgaben und Struktur eines Regionalen Planungsverbandes- Anforderungen an Mitarbeiter

Organisation, Aufgaben und Struktur eines Regionalen Planungsverbandes- Anforderungen an Mitarbeiter Organisation, Aufgaben und Struktur eines alen es- Anforderungen an Mitarbeiter, 11 von 12 30 Organisation ale Planungsverbände bis 31.07.2008 Westsachsen Oberlausitz- Niederschlesien Oberes Elbtal/ Osterzgebirge

Mehr

Verwaltungsaufbau (Organigramm)

Verwaltungsaufbau (Organigramm) Verwaltungsaufbau (Organigramm) Landrat Herr Frank Vogel Büro des Landrates Referat Kreistag/Wahlen Gleichstellungsbeauftragte Frau Büroleiterin Williger Herr RL Bastian Frau Noack Koordinierungsstelle

Mehr

Umweltmedizinische Bedeutung des

Umweltmedizinische Bedeutung des Umweltmedizinische Bedeutung des Eichenprozessionsspinners Retrospektive Analyse von EPS-Erkrankungsfällen in den Jahren 24 und 25 im Kreis Kleve Martina Scherbaum 6.3.212 Kreisverwaltung Kleve, Fachbereich

Mehr

llen Umsetzung der Unfallprävention bei kleinen Kindern Fachtagung: 1. Praxisbeispiel:

llen Umsetzung der Unfallprävention bei kleinen Kindern Fachtagung: 1. Praxisbeispiel: Fachtagung Frühe Prävention von Kinderunfällen Fachtagung: Frühe Prävention von Kinderunfällen llen 1. Praxisbeispiel: Umsetzung der Unfallprävention bei kleinen Kindern im Havelländisches Netzwerk Andrea

Mehr

H A U P T S A T Z U N G des Landkreises Waldshut

H A U P T S A T Z U N G des Landkreises Waldshut H A U P T S A T Z U N G des Landkreises Waldshut Aufgrund der 3, 34 und 42 Abs. 2 der Landkreisordnung für Baden- Württemberg in der Fassung vom 19.06.1987 (GBl. S. 289), zuletzt geändert durch Gesetz

Mehr

Drucksachen-Nr. BR/066/2013. Beratungsfolge:

Drucksachen-Nr. BR/066/2013. Beratungsfolge: Landkreis Uckermark Drucksachen-Nr. Datum 09.07.2013 Zuständiges Dezernat/Amt: Dezernat III / Amt für Finanzen und Beteiligungsmanagement Berichtsvorlage öffentliche Sitzung Inhalt: Beratungsfolge: Datum:

Mehr

Themenzuständigkeiten Ausschuss Gremien

Themenzuständigkeiten Ausschuss Gremien Zuständigkeiten der MdL Arbeitskreis AK 1 Umwelt, Wirtschaft und Finanzen, Arbeitskreis AK 2 Demokratie und Infrastruktur, Arbeitskreis AK 3 Bildung, Soziales und Integration Name AK (AK ohne Stimmrecht)

Mehr

Zuständigkeitsordnung. der Stadt Warstein vom

Zuständigkeitsordnung. der Stadt Warstein vom Zuständigkeitsordnung der Stadt Warstein vom 27.03.2012 in der Fassung der 1. Änderung durch Ratsbeschluss vom 16. Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Zuständigkeit des Rates... 1 2 Ausschüsse... 1 3 Zuständigkeit

Mehr

Zukunft Wiedereinstieg

Zukunft Wiedereinstieg Zukunft Wiedereinstieg Fachtagung Netzwerk W Hamm, 21.01.2009 Ausgangslage Optionskommune Landkreis Leer: 165.000 Einwohner (83.887 Frauen) Fläche: 1086 km² 12 Gemeinden SGB II-Start in 2005 mit ca 8.000

Mehr

Verwaltungspraktikumsliste: Kommune

Verwaltungspraktikumsliste: Kommune Standort bekannte Vorlaufzeiten** * Wir empfehlen dringende Rücksprache mit dem zuständigen Justizprüfungsamt! ** Bitte beachten Sie, dass hier nur bekannte Vorlaufzeiten vermerkt sind. Auch Stellen ohne

Mehr

Übersicht Bezirksämter 2011-16

Übersicht Bezirksämter 2011-16 Übersicht Bezirksämter 2011-16 Referat Jugendhilfe Geschäftsstelle Bezirke Mitte Bezirksbürgermeister: Dr. Christian Hanke (SPD) Stellvertretender Bezirksbürgermeister: Stephan von Dassel (Bü90/Grüne)

Mehr

Die Partner von komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft im Landkreis Havelland

Die Partner von komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft im Landkreis Havelland Die Partner von komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft im Übersicht der Institutionen und Akteure für Lehrkräfte und Eltern komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft 28.04. bis 30.04. 2009, Nauen

Mehr

Vorstellung des dualen Studiengangs Bachelor of Laws (Öffentliche Verwaltung Brandenburg)

Vorstellung des dualen Studiengangs Bachelor of Laws (Öffentliche Verwaltung Brandenburg) Vorstellung des dualen Studiengangs Bachelor of Laws (Öffentliche Verwaltung Brandenburg) Auch für das Einstellungsjahr 2016 bietet der Landkreis Märkisch-Oderland jungen Menschen die Möglichkeit, ein

Mehr

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG -

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Seitenzahl 6 (mit Deckblatt) Kennziffer Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter für Bürokommunikation am 19.05.2008 1. Prüfungsarbeit:

Mehr

ALLES, WAS RECHT IST. Landeshauptstadt München

ALLES, WAS RECHT IST. Landeshauptstadt München ALLES, WAS RECHT IST Landeshauptstadt München München attraktive Stadt mit moderner Verwaltung Fast 1,4 Millionen Menschen leben in München. Die Landeshauptstadt ist eine der wenigen deutschen Wachstumsregionen.

Mehr

Betriebsformen bei kommunaler Trägerschaft: z.b. städtisches Amt / Regiebetrieb, gemeinnützige GmbH, Eigenbetrieb, Stiftung

Betriebsformen bei kommunaler Trägerschaft: z.b. städtisches Amt / Regiebetrieb, gemeinnützige GmbH, Eigenbetrieb, Stiftung Finanzielle Grundlagen kommunaler Museen: Kommune = Städte, Gemeinden, Landkreise Trägerschaft = (wem gehört das Museum?) Betriebsformen bei kommunaler Trägerschaft: z.b. städtisches Amt / Regiebetrieb,

Mehr

3. BW-Forum Personalverantwortliche im öffentlichen Dienst

3. BW-Forum Personalverantwortliche im öffentlichen Dienst 3. BW-Forum Personalverantwortliche im öffentlichen Dienst Donnerstag, 23.10.2014 Forum 2 Alternsgerechtes Arbeiten und betriebliche Gesundheitsförderung Generationengerechte Personalentwicklung im Landratsamt

Mehr

Regionalausschuss Leipzig. 62.Regionalmeisterschaft - Oberwiesenthal - 14.03.2015 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E

Regionalausschuss Leipzig. 62.Regionalmeisterschaft - Oberwiesenthal - 14.03.2015 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E Regionalausschuss Leipzig SVS 62.Regionalmeisterschaft - Oberwiesenthal - 14.03.2015 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E Kampfgericht Technische Daten Chef des Wettkampfes: Grit Schütz Streckenlängen:

Mehr

Stadtverwaltung Mayen

Stadtverwaltung Mayen Stadtverwaltung Mayen Organisation und Personalbedarf in der Kernverwaltung 06.02.2014 Übersicht 1. Ausgangslage - Ist-Analyse 2. Neuorganisation 3. Analyse Ablauforganisation 4. Personalbedarf für die

Mehr

JobCenter Stuttgart. Sicherung der Unterkunft: soziale Verantwortung von ARGE und Kommune, Herausforderung für die Wohnungslosenhilfe

JobCenter Stuttgart. Sicherung der Unterkunft: soziale Verantwortung von ARGE und Kommune, Herausforderung für die Wohnungslosenhilfe JobCenter Stuttgart Sicherung der Unterkunft: soziale Verantwortung von ARGE und Kommune, Herausforderung für die Wohnungslosenhilfe Weidner 1 Inhalt 1. JobCenter Stuttgart Aufbau und Struktur 2. Kooperationsvereinbarungen

Mehr

Oberbergischer Kreis Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Oberbergischer Kreis Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Oberbergischer Kreis Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement 10_B-1140702-5-kfb Ausbildungsinfo OBERBERGISCHER KREIS DER LANDRAT Impressum Herausgeber: Oberbergischer Kreis Der Landrat Moltkestraße 42 51643

Mehr

Der Oberbürgermeister Jugendamt Pflegekinderdienst

Der Oberbürgermeister Jugendamt Pflegekinderdienst Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister Stadt Duisburg Regionalprofil Kreisfreie Stadt Einwohnerzahl 499.111 Struktur Besonderheiten Industrie- und Dienstleistungsstandort hohe Arbeitslosigkeit 32

Mehr

Wohnungslosenhilfe in der Stadt Chemnitz

Wohnungslosenhilfe in der Stadt Chemnitz Wohnungslosenhilfe in der Stadt Chemnitz 1 Chemnitz wo und was 2 Thesen Erfolgreiche Wohnungslosenhilfe ist nur durch eine gute Vernetzung von freien und örtlichem Trägern möglich. In Zeiten knapper kommunaler

Mehr

Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder und Jugendlichen gut gemeinsam lernen? In diesem Heft steht, was das Land Brandenburg dafür macht.

Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder und Jugendlichen gut gemeinsam lernen? In diesem Heft steht, was das Land Brandenburg dafür macht. Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder und Jugendlichen gut gemeinsam lernen? In diesem Heft steht, was das Land Brandenburg dafür macht. Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder

Mehr

Haushaltssatzung. des Landkreises Potsdam-Mittelmark für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

Haushaltssatzung. des Landkreises Potsdam-Mittelmark für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 7 Haushaltssatzung des Landkreises Potsdam-Mittelmark für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Auf Grundlage des 67 in Verbindung mit 131 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) vom 18.12.2007

Mehr

Hansestadt Wismar. Mietspiegel 2004

Hansestadt Wismar. Mietspiegel 2004 Mietspiegel 2004 Hansestadt Wismar 3 Mietspiegel 2004 Hansestadt Wismar Mietspiegel 2004 für nicht preisgebundenen Wohnraum in der Hansestadt Wismar Hansestadt Wismar 4 Mietspiegel 2004 Mietspiegel für

Mehr

Bildungs- und Fachkräfteallianz für die Wissensregion Leipzig Halle

Bildungs- und Fachkräfteallianz für die Wissensregion Leipzig Halle Bildungs- und Fachkräfteallianz für die Wissensregion Leipzig Halle Team Uwe Albrecht Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit Stadt Leipzig Wolfram Neumann Beigeordneter für Wirtschaft und Wissenschaft

Mehr

Mit Gremienarbeit den Weg aus der Umweltnische finden

Mit Gremienarbeit den Weg aus der Umweltnische finden Mit Gremienarbeit den Weg aus der Umweltnische finden Michael Haufe Universitäts- und Hansestadt Greifswald Stadtbauamt Greifswald, Umweltabteilung SB Umweltvorsorge / Klimaschutz Agenda 1. Die Anfänge

Mehr

Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: 29.06.16

Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: 29.06.16 Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: 29.06.16 Dieses Dokument wurde automatisch generiert aus den Onlineinhalten von www.sisby.de Seite 1 von 5 Standortprofil: Wunsiedel Geographische Lage Wunsiedel

Mehr

Bereichssprecher und Bereichssprecherinnen der Landtagsparteien (Stand: 8.7.2015) Bereich ÖVP SPÖ Grüne FPÖ TSS

Bereichssprecher und Bereichssprecherinnen der Landtagsparteien (Stand: 8.7.2015) Bereich ÖVP SPÖ Grüne FPÖ TSS Bereichssprecher und Bereichssprecherinnen der Landtagsparteien (Stand: 8.7.2015) Bereich ÖVP SPÖ Grüne FPÖ TSS Abfallwirtschaft HR Dr. Schöchl Schneglberger DI in Lindner Arbeitsmarkt Obermoser Hirschbichler

Mehr

Einführung in die Thematik

Einführung in die Thematik Integrierte Konzepte für jedes Förderprogramm oder ein integriertes Stadtentwicklungskonzept? Einführung in die Thematik Dr. Marie Bachmann Dessau-Roßlau, 26. September 2013 Agenda 2. Ziele des Workshops

Mehr

ZENTRALES CONTROLLING ABSCHLUSSBERICHT

ZENTRALES CONTROLLING ABSCHLUSSBERICHT ZENTRALES CONTROLLING ABSCHLUSSBERICHT über den Nachweis der nach dem Verwaltungsstruktur-Reformgesetz (VRG) zu erreichenden Effizienzrendite mit dem Rechnungsabschluss des Jahres 2011 im Landratsamt Bodenseekreis

Mehr

Das Instrument Controlling im Jugendamt des Landkreises Hameln-Pyrmont

Das Instrument Controlling im Jugendamt des Landkreises Hameln-Pyrmont Das Instrument Controlling im Jugendamt des Landkreises Hameln-Pyrmont Verfasser: Martina Kurth-Harms Matthias Goede Verfasser: Mono Supli Agenda Ausgangslage Organigramm Controllingverständnis Schnellübersicht

Mehr

Zusammenstellung. der. Personalaufwendungen

Zusammenstellung. der. Personalaufwendungen Zusammenstellung der Personalaufwendungen Personalaufwendungen 2010/2011 Wie bereits im Produkthaushalt des Jahres 2009 erfolgt die Darstellung der bisherigen Personalausgaben in den Positionen 11 Personalaufwendungen

Mehr

MITGLIEDER UND STELLVERTRETER der Ausschüsse des Gemeinderates sowie der sonstigen Gremien

MITGLIEDER UND STELLVERTRETER der Ausschüsse des Gemeinderates sowie der sonstigen Gremien Stand: Juli 2013 - Geschäftsstelle Gemeinderat - AusschuesseGR.doc MITGLIEDER UND STELLVERTRETER der Ausschüsse des Gemeinderates sowie der sonstigen Gremien Sitzungsperiode 2009/2014 AUSSCHUSS FÜR FINANZEN,

Mehr

Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen. Mittelfristiges Investitionsprogramm

Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen. Mittelfristiges Investitionsprogramm Finanzplanung der Landeshauptstadt Kiel zum Haushalt 24 Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen nach Aufgabenbereichen Mittelfristiges Investitionsprogramm Hinweis: Weitere Informationen zur

Mehr

Anlagevermögen - Immobilien im Fachvermögen des BA Marzahn-Hellersdorf (Werte in T )

Anlagevermögen - Immobilien im Fachvermögen des BA Marzahn-Hellersdorf (Werte in T ) Abt. Gesundheit, Soziales und Personal Sozialamt 92000100 Seniorenfrz.stätte Pestalozzistr. 1A 473 8 489-16 1 92000102 Bürgerhaus Marchwitzastr. 24/26 3.220 54 1.564 1.657 1 Vermögen Gebäude 3.694 62 2.053

Mehr

Satzung für das Jugendamt des Landkreises Neuwied vom 16.08.1994

Satzung für das Jugendamt des Landkreises Neuwied vom 16.08.1994 Satzung für das Jugendamt des Landkreises Neuwied vom 16.08.1994 Der Kreistag hat aufgrund des 17 der Landkreisordnung für Rheinland-Pfalz in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten Bedarfsgemeinschaften ca. 4.500 Personen ca. 9.600 Erwerbsfähige Hilfebedürftige ca. 6.400 Arbeitslose gesamt ca. 2.

Zahlen, Daten, Fakten Bedarfsgemeinschaften ca. 4.500 Personen ca. 9.600 Erwerbsfähige Hilfebedürftige ca. 6.400 Arbeitslose gesamt ca. 2. Zahlen, Daten, Fakten Bedarfsgemeinschaften ca. 4.500 Personen ca. 9.600 Erwerbsfähige Hilfebedürftige ca. 6.400 Arbeitslose gesamt ca. 2.800 Arbeitslose U25 ca. 60 Leistung aus einer Hand (SGB umfänglich)

Mehr

Management in der Suchttherapie Management-Tagung

Management in der Suchttherapie Management-Tagung Management in der Suchttherapie Management-Tagung des Bundesverbandes für stationäre Suchtkrankenhilfe e. V. buss Kassel, am 26. und 27. September 2006 Vorwort Erstmalig in meiner nicht mehr so ganz neuen

Mehr