Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich"

Transkript

1 Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag, den 14. Februar 2014 Nummer 3

2 An der Schmücke Nr. 3/2014 Inhaltsverzeichnis des Amtsblattes der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke 03/ Inhaltsverzeichnis 2. Dienst- und Sprechzeiten der VGem und der Gemeinden Sprechzeiten des Kontaktbereichsbeamten Öffnungszeiten der Schiedsstelle der VGem Öffnungszeiten der Bibliothek Heldrungen Öffnungszeiten der Bibliotheken der Mitgliedsgemeinden 3. Telefonnummern 4. -Adressen/Homepage 5. Dienst- und Sprechzeiten des Abwasserzweckverbandes 6. Amtliche Bekanntmachung Gemeinde Bretleben Beschluss des Gemeinderates vom Stadt Heldrungen Beschlüsse des Stadtrates vom Bekanntmachung der Stadt Heldrungen - Eilentscheidung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Windpark Heldrungen - Bretleben Gemeinde Hemleben Beschluss des Gemeinderates vom Gemeinde Oberheldrungen Beschluss des Gemeinderates vom Gemeinde Oldisleben Beschlüsse des Gemeinderates vom Amtliche Bekanntmachung des Kyffhäuser Abwasser- und Trink-Wasserverbandes Weltwassertag Informationen aus den Ämtern Einwohnermeldeamt Biometrische Passbilder für Personen ab 12. Lebensjahr 9. Aus unseren Vereinen Vereine Oldisleben Vereinsempfang VfB Oldisleben Walter-Kuhn-Gedächtnis-Turnier DFB Mobil trifft auf VfB Kids VDK Ankündigung Jahreshauptversammlung und Veranstaltungsplan 2014 GKC Auf zum Karneval nach Gorsleben 10. Kirchliche Nachrichten 11. Wir gratulieren 12. Informationen Volkssolidarität Veranstaltungsplan Oldisleben/Sachsenburg Sommer-Ferien-Abenteuer 2014 Finanzielle Unterstützung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeiten Veranstaltungsplan-Februar-Begegnungsstätte Zum Lebensbaum 13. Da lacht die VGem Sprechzeiten der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Dienstag: Uhr und Uhr Donnerstag: Uhr und Uhr Freitag Uhr Hinweis: Die Verwaltungsgemeinschaft ist auch über Internet erreichbar, dort sind die wichtigen Informationen abzufragen unter: Öffnungszeiten Standesamt Am Bahnhof 43, Heldrungen Dienstag:... von bis Uhr... und bis Uhr Donnerstag:... von bis Uhr... und bis Uhr Sprechzeiten des Kontaktbereichsbeamten Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Telefon: /78618 Sprechzeiten der Bürgermeister Bretleben: Donnerstag: Uhr Etzleben: jeden 1. Donnerstag im Monat von Uhr jeden 3. Donnerstag im Monat von Uhr oder nach Vereinbarung Gorsleben: jeden 2. Dienstag und 4. Dienstag: Uhr Bei Notwendigkeit können abweichende Termine telefonisch vereinbart werden. Hauteroda: Dienstag Uhr Gemeindebüro: Dienstag: Uhr Heldrungen: Dienstag: Uhr Donnerstag:...nach Vereinbarung (mdl. oder tel.) Freitag:...nach Vereinbarung (mdl. oder tel.) Hemleben: jeden 1. Montag im Monat: Uhr Oberheldrungen: Bürgermeisterin: jeden 1. und 3. Montag im Monat Uhr Oldisleben: Montag: Uhr Dienstag: Uhr Mittwoch:...keine Sprechstunde Donnerstag: Uhr Freitag:... nach Vereinbarung (mündlich oder telefonisch) Sachsenburg: Ortsteilbürgermeister: nach telefonischer Rücksprache /779828

3 An der Schmücke Nr. 3/2014 Öffnungszeiten der Schiedsstelle der VGem jeden 2. Dienstag im Monat Uhr Telefon: / 7221 Öffnungszeiten der Bibliothek der Stadt Heldrungen Veränderte Öffnungszeiten ab 2. September Hauptstraße 49/50, Heldrungen Montag Uhr Dienstag Uhr und Uhr Donnerstag Uhr Telefon: / Öffnungszeiten der Bibliotheken der Mitgliedsgemeinden Gorsleben: Oberheldrungen: Telefonnummern Mittwoch: Uhr jeden Mittwoch im Monat Uhr der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Am Bahnhof 43 Zentrale Telefax Sekretariat Vorsitzender Kasse Kasse Finanzen / Abgaben Steuern Personal / Öffentlichkeitsarbeit Hauptamt Liegenschaften / Bauverwaltung , Beitragswesen Sachgebietsleiterin Bau-/Ordnungsamt Ordnungsamt , Einwohnermeldeamt Standesamt / Friedhofsverwaltung Rathaus Heldrungen Hauptstraße 49/50 Bürgermeisteramt Fax Adressen/Homepage Verwaltungsbereich/ Telefon-Durchwahl/ Arbeitsplatz -Adresse Zentrale /7210 Telefax /7222 Vorsitzender 7212 Herr Nöthlich Einwohnermeldeamt Herr Schulze Frau Döring Standesamt / Friedhofsverwaltung/ Invest 7217 Frau Schulze Hauptamt Sachbearbeiterin Personal 7223 Frau Both Hauptamt Sachbearbeiterin Personal/ Öffentlichkeitsarbeit/ Beschaffung/ Amtsblatt 7223 Frau Steinhof Hauptamt, Sitzungsdienst 7211 Herr Lange Hauptamt, Poststelle/Soziales Sitzungsdienst 7224 Frau Brademann Ordnungsamt Frau Werner Ordnungsamt Frau Schubert Kasse 7214 Frau Schmidt Kasse 7220 Frau Blume Steuern, Haushalt und Finanzen 7216 Frau Main Haushalt und Finanzen 7226 Frau Liske Steuern/Mieten und Pachten 7226 Frau Panße Bauen, Liegenschaften 7225 Frau Axthelm Sachgebietsleiterin Bau- und Ordnungsamt Frau Bostelmann Bauen Frau Walentin Bauen/Beitragsabrechnung 7218 Frau Zimmer Weitere Informationen zu unserer Verwaltungsgemeinschaft finden Sie auf unserer Homepage unter Schwimmbäder der Verwaltungsgemeinschaft (tel. erreichbar nur während der Freibadsaison) Naturschwimmbad Heldrungen Telefon: /78178 Schwimmbad Oldisleben Telefon: / Schwimmbad Harras Telefon: / Abwasserzweckverband Thüringer Pforte Sprechzeiten der Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte Die Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte befindet sich im Rathaus der Gemeinde Oldisleben, 1. Etage, Zi. 4-9 Sprechzeiten: Dienstag: und Uhr Donnerstag: Uhr Telefonnummern der Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte Werkleiter Herr Wicht / Finanzen Frau Webendörfer / Gebührenerhebung/ Kasse Frau Kraft / Niederschlagswasser/ Fäkalschlammentsorgung Frau Grube / Allgemeinde Verwaltung/ Sekretariat Frau Tettenborn / Frau Leich / Fax: / Störfälle können nach Dienstschluss und an Wochenenden unter folgender Rufnummer angezeigt werden: 0172/

4 An der Schmücke Nr. 3/2014 Kinderärztlicher Notdienst im Kyffhäuserkreis Ab dem wird im Kyffhäuserkreis außerhalb der normalen Sprechzeiten ein neuer kinderärztlicher Notdienst eingerichtet. Notdienstsprechzeiten: Samstag, Sonntag, Feiertage von 09 Uhr bis 12 Uhr und sowie am und von 16 Uhr bis 19 Uhr Unter der folgenden Rufnummer der Rettungsleitstelle können Sie sich informieren, welche Praxis Notdienst hat: Der kinderärztliche Notdienst wird in der Praxis des jeweils diensthabenden Arztes durchgeführt. Außerhalb dieser Sprechzeiten werden kinderärztliche Notfälle vom allgemeinen ärztlichen Notdienst mitversorgt. Diesen erreichen Sie auch über die Rufnummer der Rettungsleitstelle Bei lebensbedrohlichen Notfallsituationen wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112. Eine Initiative der niedergelassenen Kinderärzte des Kyffhäuserkreises und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen Gemeinde Bretleben Beschluss des Gemeinderates Bretleben Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0001) Datum der Sitzung: Beratung und Beschluss zur Berufung des Wahlleiters und des Stellvertreters für die Gemeinderatswahl am Der Gemeinderat beruft nach 4 Abs. 2 Thüringer Kommunalwahlgesetz (ThürKWG) zur Wahrnehmung des Amtes des Wahlleiters: Frau Steffi Main und als stellv. Wahlleiter Herr Dieter Pschribülla Sollstimmen:... 9 Ist-Stimmen:... 8 angenommen lt. Antrag:... 8 Stadt Heldrungen Beschlüsse des Stadtrates Heldrungen Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0001) Beratung und Beschluss zur Berufung des Wahlleiters und des Stellvertreters für die Stadtratswahl am Der Stadtrat beruft nach 4 Abs. 2 Thüringer Kommunalwahlgesetz (ThürKWG) zur Wahrnehmung des Amtes des Wahlleiters: Diana Axthelm und als stellv. Wahlleiter Rainer Hörig Ist-Stimmen: angenommen lt. Antrag: Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0002) Beratung und Beschluss zur Aufhebung Beschlussfassung 2. Änderung der Hundesteuersatzung Der Beschluss zur 2. Änderungssatzung der Hundesteuersatzung vom wird mit diesem Beschluss aufgehoben. Ist-Stimmen: angenommen lt. Antrag: Stimmenthaltungen... - Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0003) Datum der Sitzung: Beratung und Beschluss zur 1. Änderungssatzung zur Hundesteuersatzung der Stadt Heldrungen Der Stadtrat möge über die als Anlage beigefügte Änderungssatzung zur Hundesteuersatzung der Stadt Heldrungen beschließen. Ist-Stimmen: angenommen lt. Antrag: Bekanntmachung der Stadt Heldrungen Gem. 30 ThürKO hat der Bürgermeister der Stadt Heldrungen in folgender Angelegenheit von seinem Eilentscheidungsrecht am Gebrauch gemacht: Gegenstand: 1. Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Windpark Heldrungen Bretleben in der Flur 13 und 14 der Gemarkung Heldrungen im Bereich der Vorrangfläche Windkraft (W8-Heldrungen). Der festgesetzte räumliche Geltungsbereich ist in beiliegender Karte (Anlage 1) gekennzeichnet und die katastermäßige Auflistung der Grundstücke (Anlage 2) beigefügt. Beide Anlagen sind Bestandteil des Beschlusses. 2. Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan sollen Flächen zur Errichtung von Windenergieanlagen ausgewiesen werden, die als Vorrangfläche W8 ausgewiesene Fläche soll hierzu im Bereich der Gemarkung Heldrungen den lokalen Gegebenheiten entsprechend konkretisiert werden. 3. Mit den vorhabenbezogenen Bebauungsplan sollen folgende allgemeine Planungsziele angestrebt werden: - Verbindliche Festsetzung von Anlagenstandorten unter Berücksichtigung der erforderlichen Schutzabstände zwischen den Anlagen des Gesamtgebietes zur effektiven Ausnutzung des Vorranggebietes - Sicherung der landwirtschaftlichen Nutzflächen und deren Nutzung - Flächenschonende Erschließung durch Einbeziehung vorhandener Wege und möglichst flächensparende Herstellung neuer Wege 4. Die Verwaltung wird beauftragt den Aufstellungsbeschluss gemäß 2 (1) BauGB ortsüblich bekannt zu machen. Der Bürgermeister macht von seinem Eilentscheidungsrecht nach 30 ThürK0 Gebrauch, um die Planungshoheit für die Stadt Heldrungen zu sichern. Begründung: Ein Antragsteller beabsichtigt in der Flur 13 und 14 der Gemarkung Heldrungen Windkraftanlagen zu errichten. Die im rechtskräftigen Regionalen Raumordnungsplan Nordthüringen als Vorrangfläche Windkraft (W8-Heldrungen) ausgewiesene Fläche soll hierzu den lokalen Gegebenheiten entsprechend konkretisiert werden. Ziel ist es dabei, durch die Entwicklung eines vorhandenen gemarkungsübergreifenden Standorts für Windenergieanlagen einen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung im Sinne des Energiekonzepts der Bundesregierung zu leisten.

5 An der Schmücke Nr. 3/2014 Planung, Bau und Bewirtschaftung sollen dabei in einer Hand liegen. Mit dem Vorhabenträger ist ein städtebaulicher Vertrag abzuschließen, der alle rechtlichen Bestimmungen und das Interesse der Stadt und die finanzielle Absicherung beinhaltet. Gegenstand: Es wird die Satzung über die Veränderungssperre gemäß 14 und 16 BauGB für den gemäß Anlage 1 zu diesem Beschluss festgesetzten räumlichen Geltungsbereich der Veränderungssperre im Zusammenhang mit dem in Aufstellung befindlichen vorhabenbezogenen Bebauungsplan Windpark Heldrungen Bretleben in der Flur 13 und 14 Gemarkung Heldrungen beschlossen. Die Satzung zur Veränderungssperre ist der Rechtsaufsichtsbehörde gemäß 21 (3) ThürK0 zur Würdigung anzuzeigen und dann, sofern die Kommunalaufsicht die Satzung innerhalb der festgelegten Frist nicht beanstandet oder die Bekanntmachung der Satzung vor Ablauf der Frist ausdrücklich zulässt, ortsüblich bekannt zu machen. Der Bürgermeister macht von seinem Eilentscheidungsrecht nach 30 ThüKO Gebrauch, um die Planungshoheit für die Stadt Heldrungen zu sichern. Begründung: Der Stadtrat hat die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplan Windpark Heldrungen Bretleben in der Flur 13 und 14 der Gemarkung Heldrungen beschlossen. Die im rechtskräftigen Regionalen Raumordnungsplan Nordthüringen als Vorrangfläche Windkraft (W8-Heldrungen) ausgewiesene Fläche soll hierzu den lokalen Gegebenheiten entsprechend konkretisiert werden. Der Erlass der Veränderungssperre ist erforderlich, um das Plangebiet während der Planaufstellung vor Vorhaben oder Maßnahmen, die der städtebaulich beabsichtigten Zielausrichtung entgegenwirken würden, wirksam zu schützen. Zweck der Veränderungssperre ist es, dass Vorhaben im Sinne des 29 BauGB für die Dauer der Laufzeit nicht durchgeführt und erhebliche oder wesentlich wertsteigernde Veränderungen von Grundstücken nicht vorgenommen werden dürfen. Gemeinde Hemleben Beschluss des Gemeinderates Hemleben Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0001) Datum der Sitzung: Beratung und Beschluss zur Berufung des Wahlleiters und des Stellvertreters für die Gemeinderatswahl am Der Gemeinderat beruft nach 4 Abs. 2 Thüringer Kommunalwahlgesetz (ThürKWG) zur Wahrnehmung des Amtes des Wahlleiters: Ilse Bergmann und als stellv. Wahlleiter Werner Görn Sollstimmen:... 6 Ist-Stimmenf:... 5 angenommen lt. Antrag:... 5 Stimmenthaltungen... - Gemeinde Oberheldrungen Beschluss des Gemeinderates Oberheldrungen Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0001) Beratung und Beschluss zur Berufung des Wahlleiters und des Stellvertreters für die Gemeinderatswahl am Der Gemeinderat beruft nach 4 Abs. 2 Thüringer Kommunalwahlgesetz (ThürKWG) zur Wahrnehmung des Amtes des Wahlleiters: Wolfram Nöthlich und als stellv. Wahlleiterin: Regina Schubert

6 An der Schmücke Nr. 3/2014 Sollstimmen:... 9 Ist-Stimmen:... 8 angenommen lt. Antrag:... 8 Ist-Stimmen: angenommen lt. Antrag: angenommen mit Änderung... - Gemeinde Oldisleben Beschlüsse des Gemeinderates Oldisleben Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0001) Beratung und Beschluss zur Berufung des Wahlleiters und des Stellvertreters für die Gemeinderatswahl am Der Gemeinderat beruft nach 4 Abs. 2 Thüringer Kommunalwahlgesetz (ThürKWG) zur Wahrnehmung des Amtes des Wahlleiterin: Frau Elke Both und als stellv. Wahlleiterin Frau Ruth Graf Ist-Stimmen: angenommen lt. Antrag: Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0004) Beratung und Beschlussfassung der Haushaltssatzung 2014 mit Anlagen Der Gemeinderat beschließt die Haushaltsatzung für das Haushaltsjahr Der nachstehende Satzungstext ist Bestandteil des Beschlusses. Ist-Stimmen: angenommen lt. Antrag: Stimmenthaltungen... - Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0005) Beratung und Beschlussfassung des Finanzplanes und Investitionsprogramms für den Zeitraum Der Gemeinderat beschließt den Finanzplan und das Investitionsprogramm für den Zeitraum Die angeführten Planungsunterlagen, Finanzplan und Investitionsprogramm sind Bestandteil des Beschlusses. Ist-Stimmen: angenommen lt. Antrag:... - angenommen mit Änderung: Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2014/0006) Beratung und Beschluss zur Festsetzung des Wahltermins für die Ortsteilratswahl im Ortsteil Sachsenburg Der Gemeinderat beschließt, dass die Wahl des Ortsteilrates im Ortsteil Sachsenburg am stattfinden wird. Kyffhäuser Abwasserund Trinkwasserverband (KAT) Weltwassertag am 22. März 2014 Jährlich findet am 22. März der Weltwassertag statt. Der Weltwassertag 2014 steht unter dem Motto Wasser und Energie - zwei Komplexe, die eng miteinander verbunden sind und in gegenseitiger Abhängigkeit stehen. Der Kyffhäuser Abwasser- und Trinkwasserverband führt am 22. März 2014 in der Zeit von 9.00 Uhr bis Uhr einen Tag der offenen Tür durch. Folgende Anlage kann in dieser Zeit besichtigt werden: - Kläranlage Artern (Am Westbahnhof) Kyffhäuser Abwasser- und Trinkwasserverband Sitz Artern Bartels Werkleiter Das Einwohnermeldeamt informiert: Ab sofort können im Einwohnermeldeamt für unsere Bürgerinnen und Bürger ab Vollendung des 12. Lebensjahres biometrische Passbilder für den Personalausweis und den Reisepass angefertigt werden. Die Kosten hierfür betragen 5,00 Euro. Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der örtlichen Gegebenheiten diese Dienstleistung für jüngere Kinder nicht angeboten werden kann. Ihr Einwohnermeldeamt Vereinsempfang im Schützenhaus Oldisleben Am Samstag, dem trafen sich die Vereine von Oldisleben und Sachsenburg auf Einladung des Bürgermeisters Herrn Pötzschke und des Präsidenten Herrn Böttner der Schützengesellschaft Oldisleben e. V. im Schützenhaus vor dem holze. Zahlreiche Vereine erschienen zu diesem Termin. In seiner Eröffnungsrede betonte Herr Böttner, dass die Zusammenarbeit unter den Vereinen ein wichtiges Anliegen ist. Um das Vereinsleben in den immer kleiner werdenden Gemeinden noch am Leben zu erhalten, bedarf es einer engeren Zusammenarbeit untereinander. Ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit in Oldisleben ist der seit mehreren Jahren am Samstag vor dem 1. Advent durchgeführte Weihnachtsmarkt betonte Herr Pötzschke. Bei dieser Veranstaltungen bringen sich viele Vereine ein und wird auch von der Bevölkerung honoriert. Vereine haben jedes Jahr ihre Höhepunkte. So feiert zum Beispiel die Schützengesellschaft Oldisleben e.v. in diesem Jahr am 12. und 13. Juli ihr 20. Schützenfest. Nach Anregung von Herrn Böttner können sich die verschiedenen Vereine der Bevölkerung vorstellen. In lebhaften Diskussionen wurde das Für und Wieder besprochen. Ergibt sich doch hiermit eine Möglichkeit für kleine Vereine an die Öffentlichkeit zu treten und ihre Aktivitäten vorzustellen. Dies kann gleich-

7 An der Schmücke Nr. 3/2014 zeitig Werbung für das Vereinsleben sein und manch einer würde sich gern einbringen. Spontan sagte Andreas Jäger von den Haintaler Musikanten zu, den Festumzug vom Hinzeplatz zum Schützenhaus zu begleiten. Aber auch bei dem Sportfest des VfB Oldisleben am , Reit- und Springturnier des Reit- und Fahrverein Oldisleben e.v. am und anderen Vereinshöhepunkten ist eine Zusammenarbeit zwischen den Vereinen möglich. Im Dezember des Jahres sollten die Vereine ihre Termin für das kommende Jahr bekannt geben, damit sie in der Homepage der Gemeinde Oldisleben veröffentlicht werden können. Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig, diesen Neujahrempfang regelmäßig durchzuführen. Diese Zusammenkunft könnten Vereine die die räumlichen Möglichkeiten haben im Wechsel durchführen. Dank an die Gemeinde Oldisleben und die Schützengesellschaft Oldisleben e.v. für die Durchführung dieser Veranstaltung. BUW dankt sich ausdrücklich bei allen Mannschaften für die Ordnung und Sauberkeit in der neuen Turnhalle, sowie ihren vorbildlichen Umgang mit den Ressourcen. Wir danken allen fleißigen Helfern, die vor, im und nach dem Turnier Hand angelegt hatten, dass es wieder zu einem Höhepunkt in unserem Vereinsleben wurde. BW DFB-Mobil trifft VfB Kids Eine tolle Überraschung traf zum Training beim Sportverein VfB Oldisleben e.v. ein. Das DFB-Mobil war in der Turnhalle der TGS Oldisleben zu Gast. Die jungen Fußballer wurden von 2 Trainern des Thüringer Fußball-Verbandes gefördert und gefordert. Die neunzigminütige professionelle Trainingseinheit schulte nicht nur die 16 Aktiven sondern auch die Trainer des VfB Oldisleben e.v. Ein gelungener Höhepunkt zu Beginn des Fußballjahres. Einen fairen Dank an den Deutschen Fußball-Bund und eine Empfehlung vom Sportverein. Thomas Röber VfB Oldisleben 2. Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier für Alte Herren Mannschaften in der Turnhalle Oldisleben Nach einem tollen Turnier 2013 waren die 8 Startplätze in diesem Jahr in kürzester Zeit vergeben. Der Anmeldeprozess musste dann frühzeitig gestoppt werden. Das Besondere- es gibt neben Pokalen für die Sieger einen Wanderpokal von Walter Kuhn erstellt in Form einer Holzplakette mit historischem Wert. Am Freitag, dem trafen sich die 8 Mannschaften in der neuen Turnhalle in Oldisleben um den Sieger 2014 zu ermitteln. Nach der Eröffnung durch den Vereinsvorsitzenden Th. Röber und der Tochter von Walter Kuhn Christel Stöpel konnte das Turnier beginnen. Es wurde in zwei Gruppen zu je 4 Mannschaften gespielt. Nach 12 attraktiven und kämpferischen Spielen zeigten die Alten Herren, dass sie das Fußballspielen nicht verlernt hatten. Technische Raffinessen wie Seitfallzieher, Hacktricks und glanzvolle Torwartparaden konnten von zahlreich erschienen Zuschauern beobachtet und beklatscht werden. Nach dem die Platzierungen feststanden wurden der 8. und 7. Platz durch 7m-Schießen ermittelt. Dabei setzten sich die Sportfreunde von SV Wacker Rottleberode gegen AHC Beichlingen durch. In den beiden Halbfinalspielen zwischen VfB Oldisleben gegen SV Kali Roßleben 0 : 1 und BW Bad Frankenhausen gegen SV Empor Sondershausen 1 : 1. Nach 7m-Schießen standen beiden Endspielgegner SV Empor Sondershausen und SV Kali Roßleben fest. Die Plätze 5 und 6 wurden wieder durch 7m-Schießen ausgeschossen und mit 3 : 2 setzte sich der VfB Artern gegen FC 03 Weißensee durch. Im Spiel um Platz 3 wurde der SV BW Frankenhausen seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 2 : 0 gegen den Gastgeber VfB Oldisleben. Das Finale wurde zu einer Werbung für den Hallenfußball, waren doch beide Mannschaften bemüht technische Kabinettstücke zu zeigen. Bis zum Schluss kämpften alle Spieler um den Turniersieg. Als Sieger dieses Turniers ging der SV Kali Roßleben hervor und konnte somit den Wanderpokal in Empfang nehmen. Michael Breitenstein AHC Beichlingen erhielt den Pokal bester Torwart des Turniers. Zum Besten Spieler des Turniers wurde Mario Stiel SG Empor Sondershausen gewählt. Bester Torschütze wurde Jörg Stephan BW 91 Bad Frankenhausen. Ein Lob der Turnierleitung für ihre geleistete Arbeit, mit Michael Tettenborn, Erik Zimmermann, Silvio Noritz und den Schiedsrichtergespann Gerald Schlücke, Manfred Heilscher und Steffen Hagedorn. Nach dem die Pokale überreicht waren wurde gefachsimpelt und über Vergangenes gesprochen. Ein gelungenes Turnier ging zu Ende. Der Vorsitzende Thomas Röber be- Einladung Am Sonnabend, den 01. März 2014 findet unsere Jahreshauptversammlung statt, zudem ich Sie hiermit recht herzlichst einlade. Ort: Feuerwehr, Harrasser Weg, Gorsleben Beginn: Uhr Tagesordnung: 1. Rechenschaftsbericht des Vorstandes 2. Entlastung des Vorstandes 3. Sonstiges

8 An der Schmücke Nr. 3/2014 Weitere Termine unserer Mitgliederveranstaltungen, die ebenfalls in Gorsleben, Gartenweg, ehemalige Schule oder im Feuerwehrhaus, Harrasser Weg, um Uhr stattfinden: März Jahreshauptversammlung Gorsleben, Feuerwehrhaus, Harrasser Weg Vortrag: Information zum Thema: Palliativberatungsdienst Referent: Mitarbeiter d. Beratungsdienstes Gorsleben, ehemalige Schule, Gartenweg April 14 Mitwirkung zum Tag der Umwelt (Gorsleben) Termin wird bekannt gegeben Veranstaltung Aktion Mensch Gorsleben, ehemalige Schule, Gartenweg Mai/ Juni.14 20jähriges Bestehen des OV Oldisleben Termin wird noch bekannt gegeben Ende Juli Besuch des Kräutergartens in Bendeleben Termin wird noch bekannt gegeben Vortrag: Erste Hilfe im Haushalt Referent: Herr Schaumburg Gorsleben, ehemalige Schule, Gartenweg Vortrag: Bienenzucht Referent: Herr Schmidt,Reinsdorf Gorsleben; Feuerwehr, Harrasser Weg Vortrag: Naturwanderung auf den Kanarischen Inseln Referent: Dr. Neumerkel, Bendeleben Gorsleben, Feuerwehr, Harrasser Weg Volkstrauertag Jahresabschlussfeier Gorsleben, Feuerwehr, Harrasser Weg Außenstelle Heldrungen: Ab Februar 2014, jeden zweien Montag im Monat von Uhr in Heldrungen, Schillerstr.6 (Jugend- und Seniorenclub) nach telefonischer Absprache erreichbar. Auf zum Karneval nach Gorsleben Das Alles ist Deutschland, das Alles sind wir. Unter diesem Motto steht der Gorslebener Karneval im Jahr Weder der traditionelle Till, noch das Maskottchen des Vereins, der Sensentod, werden fehlen, wenn im Februar die Narren das Regiment im Dorf übernehmen. In der diesjährigen Session des GKC Blau-Gold e.v. erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Bütten, Sketchen, Tanz und Gesang. Vom Schlager, über aktuelle Chartstürmer bis hin zu Ballermann- Hits ist alles vertreten und das Publikum kann sich auf so manche Überraschung freuen. Selbstverständlich werden auch Prinzessin Jennifer und Prinz Benjamin mit ihrem Gefolge anwesend sein, die Kussfreiheit eröffnen und zusammen mit dem Elferrat für Stimmung sorgen. Die Büttenabende werden am 22. Februar und 01.März jeweils um Uhr stattfinden. Eintrittskarten sind in der Bäckerei Gerber in Gorsleben oder telefonisch unter /91554 zum üblichen Preis von 9,00 erhältlich. Zu unserem großen Kinderfasching am 23. Februar laden wir ab Uhr herzlich ein. Ein buntes Programm, Spiel und Spaß erwarten unsere kleinen Gäste. Der Eintritt für die Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 3,00. Also schnell noch ein Kostüm besorgen, gute Laune einpacken und auf nach Gorsleben! Ev.-Luth. Kirchgemeinde Oldisleben Sonntag, den Uhr im ehem. Kinosaal in Oldisleben Himmlisch anderer Gottesdienst Gleichzeitig Kinderabenteuerland im Pfarrhaus Sonntag, den Uhr Gottesdienst Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) Heldrungen (Golgathakirche, Schlossstraße) Sonntag, den Uhr Beichtandacht und Gottesdienst mit hl. Abendmahl, mit Pfr. Pietrusky. Sonntag, den Uhr Gottesdienst mit Lektor Siegfried Rönnecke. Bibelgesprächskreis im Martin-Luther-Raum, Hauptstr. 57: Dienstag, 18. Februar, Uhr. Bibelwoche Montag bis Donnerstag, 24. bis 27. Februar, jeweils 19 Uhr (!) im Martin-Luther-Raum, Hauptstr. 57. Es werden Geschichten aus dem 1. Buch der Bibel gelesen: Josef oder das Glück in der Fremde. Alle Interessierten sind eingeladen. Singen nach Vereinbarung, Auskunft im Pfarramt in Sangerhausen: Tel. ( ) Freikirchliche Hausgemeinde Heldrungen, Wallstraße 2, bei Familie Brandt Gäste sind herzlich willkommen Jeden Montag 20:00 Uhr Hauskreis Sonntag, den Uhr Gottesdienst Evangelische Regionalgemeinde Pfarrbereich Heldrungen Sonntag, den Uhr Heldrungen mit hlg. Abendm Uhr Oberheldrungen Sonntag, den Uhr Heldrungen Uhr Hauteroda Katholische Kirchgemeinde Bad Frankenhausen Pfarrer Johannes Preis Weidengasse 19, Bad Frankenhausen /62019, / Homepage: Gottesdienste und Veranstaltungen Freitag, 14. Februar Cyrill und Methodius Uhr Abendmesse Sonntag, 16. Februar Sonntag im Jahreskreis Uhr Heilige Messe Freitag, 21. Februar Petrus Damiani Uhr Abendmesse Uhr Dankeschönabend Sonntag, 23. Februar Sonntag im Jahreskreis Uhr Heilige Messe Uhr Vesper in der Klosterkrypta Göllingen Freitag, 28. Februar Uhr Abendmesse Sonntag, 2. März Sonntag im Jahreskreis Uhr Heilige Messe

9 An der Schmücke Nr. 3/2014 zum Geburtstag Bretleben am Schindler, Rolf zum 73. Geburtstag am Thoß, Manfred zum 74. Geburtstag am Drescher, Josef zum 86. Geburtstag am Lange, Ingrid zum 76. Geburtstag am Walter, Robert zum 71. Geburtstag am Fehland, Reinhard zum 65. Geburtstag am Piesche, Ilse zum 76. Geburtstag am Sattler, Ingrid zum 74. Geburtstag Etzleben am Schüttke, Christel zum 71. Geburtstag am Bachrodt, Gertrud zum 89. Geburtstag Gorsleben am Krutwa, Inge zum 86. Geburtstag am Schulze, Kurt zum 91. Geburtstag Hauteroda am Schaub, Inge zum 83. Geburtstag am Albrecht, Karl-Heinz zum 65. Geburtstag am Felgentreff, Hertha zum 65. Geburtstag Heldrungen am Stöpel, Werner zum 75. Geburtstag am Lothholz, Reinhard zum 73. Geburtstag am Glaß, Fritz OT Braunsroda zum 79. Geburtstag am Blumentritt, Horst zum 77. Geburtstag am Woitysak, Ruth zum 87. Geburtstag am Hesse, Helga zum 67. Geburtstag am Vogt, Siegfried zum 73. Geburtstag am Koppo, Uta zum 70. Geburtstag am Bäcker, Gertrud zum 88. Geburtstag am Demarczyk, Gunar OT Bahnhof Heldrungen zum 66. Geburtstag am Steffanowski, Sieglinde OT Bahnhof Heldrungen zum 74. Geburtstag am Behrenbruch, Erika zum 74. Geburtstag am Weise, Ingeborg zum 83. Geburtstag am Hartwig, Isabella zum 81. Geburtstag am Behrenbruch, Gertraud zum 75. Geburtstag am Bloßfeld, Edeltraud am OT Bahnhof Heldrungen Hettwer, Sieglinde OT Bahnhof Heldrungen zum 73. Geburtstag zum 71. Geburtstag Hemleben am Zöller, Wilfried zum 71. Geburtstag am Fuhrmann, Edith zum 65. Geburtstag am Trillhose, Wilma zum 85. Geburtstag am Schröpfer, Waltraud zum 85. Geburtstag am Beyer, Gerd zum 80. Geburtstag Oberheldrungen am Späth, Dieter zum 76. Geburtstag am Büttner, Gudrun zum 69. Geburtstag am Wolf, Christa zum 79. Geburtstag am Reichardt, Heidrun zum 71. Geburtstag am Beier, Bettina zum 65. Geburtstag am Schwarz, Edeltraud zum 88. Geburtstag am Heyser, Joachim zum 71. Geburtstag am Täschner, Adelheid zum 70. Geburtstag Oldisleben am Zachert, Christa zum 84. Geburtstag am Sauerbier, Ruth zum 74. Geburtstag am Schneider, Siegfried zum 66. Geburtstag am Ostwald, Helga zum 79. Geburtstag am Tettenborn, Klaus-Jürgen zum 65. Geburtstag am Wieden, Aloisia zum 85. Geburtstag am Plagge, Hartmut zum 72. Geburtstag am Weimar, Walter zum 75. Geburtstag am Beck, Elfriede zum 85. Geburtstag am Grabe, Dieter zum 70. Geburtstag am Michel, Margarete zum 81. Geburtstag am Witt, Manfred zum 75. Geburtstag am Ansorg, Marita zum 65. Geburtstag am Barthold, Meta zum 93. Geburtstag am Lipinski, Siegfried zum 79. Geburtstag am Gerling, Bärbel zum 72. Geburtstag am Dzierzon, Charlotte zum 91. Geburtstag am Koch, Brunhilde zum 69. Geburtstag am Keller, Bärbel zum 71. Geburtstag am Schumpa, Eva zum 67. Geburtstag am Hippert, Roswitha zum 67. Geburtstag und wünschen allen Jubilaren Gesundheit und Wohlergehen. Volkssolidarität Artern e. V. Leipziger Str. 32, Artern, Telefon: (03466) Fax: (03466) Veranstaltungsplan Monat Februar 2014 Öffnungszeiten der Begegnungsstätte Oldisleben Mo - Do...von Uhr geöffnet Freitag...von Uhr geöffnet Jeden Nachmittag in den Begegnungsstätten Artern, Bad Frankenhausen, Oldisleben und Roßleben ab Uhr gemütlicher Kaffeenachmittag für alle. OG Sachsenburg Uhr Kaffeenachmittag Uhr Kaffeenachmittag BGS Oldisleben Uhr Treffen der Sportgruppe I und II, anschließend Kaffeetrinken Uhr Probe Frauenchor Uhr Probe Seniorenchor Uhr Kaffeenachmittag junge Senioren Uhr Kaffeenachmittag der Senioren Uhr Treffen der Sportgruppe I und II Uhr Treffen Kochi s Truppe Uhr Probe Frauenchor Uhr Probe Seniorenchor Uhr Kaffeenachmittag der Gruppe 60 Plus Uhr Kaffeenachmittag Senioren Uhr Treffen der Sportgruppe I und II Uhr Probe Frauenchor Uhr Probe Seniorenchor Uhr Kaffeenachmittag junge Senioren Uhr Kaffeenachmittag der Senioren Uhr Treffen der Sportgruppe I und II Uhr Treffen Kochi s Truppe, Fasching Uhr Probe Frauenchor Uhr BGS Oldisleben Probe Seniorenchor Uhr Fasching der Senioren Uhr bis Uhr Blutspende

10 An der Schmücke Nr. 3/2014 Sommer-Ferien-Abenteuer für Kinder von 6 bis 16 Jahren Das Kinder- und Jugendcamp Naundorf (Mittelsachsen), organisiert erlebnisreiche Sommer-Ferien-Abenteuer für Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen u.a. Badespaß im benachbarten Freibad, Erlebnisbad, Grillabende, Sportfest, Bowling, Nachtwanderung, Disco, Neptunfest, Lagerfeuer, Fußball, Tischtennis, Ausflug im Reisebus zum Sonnenlandpark, Spiel & Spaß und vieles mehr. Die Übernachtung erfolgt in gemütlichen Bungalows und Blockhütten mit Doppelstockbetten. Wir haben ein riesiges Freigelände mit vielen Spielmöglichkeiten! Termine: Infos & Anmeldungen: Tel oder Adresse des Ferienlagers: Kinder- und Jugendcamp Naundorf, Alte Dorfstr. 60, Bobritzsch-Hilbersdorf Finanzielle Unterstützung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeit im Kyffhäuserkreis Der Freistaat Thüringen gewährt entsprechend der Vergabegrundsätze des Thüringer Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit Zuwendungen zur Förderung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeit. Für den Kyffhäuserkreis werden die Fördermittel von der Thüringer Ehrenamtsstiftung über das Landratsamt Kyffhäuserkreis an die Vereine und Initiativen ausgereicht. Ab 1. Januar 2014 erfolgt die Bewilligung der Mittel auf Grundlage der Richtlinie zur Förderung des Ehrenamts im Kyffhäuserkreis. Mit Inkrafttreten der Richtlinie wird ebenso die Beantragung der Mittel nicht mehr, wie bisher, in Form eines formlosen Antrags erfolgen, sondern mit Hilfe eines Antragsformulars. Die Richtlinie sowie alle notwendigen Unterlagen zur Beantragung und Abrechnung der Mittel zur Förderung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeit im Kyffhäuserkreis sind auf der Internetseite des Landkreises im Bereich Ehrenamt im Kyffhäuserkreis zum download erhältlich oder können bei Frau Panse im Landratsamt (Tel: / , erfragt werden. Sie steht Ihnen auch bei Fragen oder für ergänzende Informationen zur Verfügung. Information: Die Richtlinie zur Förderung des Ehrenamts im Kyffhäuserkreis wird wir im Amtsblatt 4/2014 veröffentlicht. Oder ist auch bei uns per Mail hier in der Amtsblattredaktion zu erhalten: Mailadresse Veranstaltungsplan Begegnungsstätte Zum Lebensbaum Februar 2014 Montag, Uhr Gedächtnistraining Uhr Spielrunde + Skatrunde Dienstag, Uhr Betreuungsgruppe Mittwoch, Uhr Frauen- Handarbeitsgruppe Uhr Bewohner -Kaffeenachmittag Donnerstag, Uhr Spiel- und Skatrunde Montag, Uhr Singkreis Uhr Mensch-ärgere-dich-nicht- und Skatrunde Dienstag, Uhr Betreuungsgruppe Mittwoch, Uhr Bewohner -Kaffeenachmittag Donnerstag, Uhr Spielrunde + Skat Es ist Montag. Fritzchen geht wie immer in die Schule. In Sachkunde erklärt der Lehrer: Wir vereinbaren jetzt einen spannenden Deal. Jeden Montag werde ich Euch fortan eine Frage stellen. Könnt Ihr diese korrekt beantworten, habt Ihr bis Donnerstag frei. Die erste Frage lautet: Wie viele Sandkörner liegen in der Sahara? Niemand weiß es. Der Lehrer zieht den Unterricht härter denn je durch. Am nächsten Montag fragt der Lehrer wieder: Wie viele Liter Wasser hat das Mittelmeer? Wieder kann keiner antworten. Am darauffolgenden Montag legt Fritzchen ein Eurostück auf das Lehrerpult. Schließlich kommt der Lehrer herein, sieht das Geldstück und fragt: Wessen Eurostück ist das denn? Die Klasse steht auf winkt geschlossen: Bis Donnerstag! Impressum Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Verlag und Druck: Verlag + Druck Linus Wittich KG, In den Folgen 43, Langewiesen, Tel / , Fax / Verantwortlich für amtlichen und nichtamtlichen Teil: Frau Steinhof, Erreichbar unter der Anschrift der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Heldrungen Verantwortlich für den Anzeigenteil: David Galandt Erreichbar unter der Anschrift des Verlages. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen und die z.zt. gültige Anzeigenpreisliste. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4-c Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung. Verlagsleiter: Mirko Reise Erscheinungsweise: 14täglich, kostenlos an alle Haushaltungen im Verbreitungsgebiet: Im Bedarfsfall können Sie Einzelstücke zum Preis von 2,50 (inkl. Porto und 7% MWSt.) beim Verlag bestellen.

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 20 Freitag,

Mehr

Anlage 4 zur Hauptsatzung der Stadt Nordhausen. ORTSTEILVERFASSUNG für den Ortsteil Leimbach

Anlage 4 zur Hauptsatzung der Stadt Nordhausen. ORTSTEILVERFASSUNG für den Ortsteil Leimbach Stadt Nordhausen - O R T S R E C H T - 1.1.4 S. 1 Anlage 4 zur Hauptsatzung der Stadt Nordhausen Der Stadtrat der Stadt Nordhausen hat in seiner Sitzung am 26. November 2014 als Anlage zur Hauptsatzung

Mehr

Nr.17/2015 vom 12. Juni Jahrgang. Inhaltsverzeichnis: (Seite)

Nr.17/2015 vom 12. Juni Jahrgang. Inhaltsverzeichnis: (Seite) Nr.17/2015 vom 12. Juni 2015 23. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Auslegung des Bebauungsplanentwurfes Nr. 106 Auf dem Einert 1. Änderung vom 03.06.2015 5 Aufstellung des Bebauungsplanes

Mehr

Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim

Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim 3. Jahrgang Biesenthal, 01. Juli 2006 Ausgabe 06/2006 Inhaltsverzeichnis der amtlichen Bekanntmachungen 1. Inkrafttreten des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Ferienhausanlage

Mehr

Amtsblatt Stadt Halberstadt

Amtsblatt Stadt Halberstadt Inhalt Amtsblatt Stadt Halberstadt 3. Neufassung der Hauptsatzung Jahrgang 12 Halberstadt, den 14.02.2011 Nummer 1 / 2011 Inhalt Jahresrechnung 2009 der Stadt Halberstadt Bebauungsplan Nr. 62 Braunschweiger

Mehr

S a t z u n g. der Stadt Eckernförde für die städtischen Kindertagesstätten

S a t z u n g. der Stadt Eckernförde für die städtischen Kindertagesstätten Ortsrecht 5/2 S a t z u n g der Stadt Eckernförde für die städtischen Kindertagesstätten Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung (GO) für Schleswig-Holstein vom 28.02.2003 (GVOBl. Schl.-H. 2003 S. 58) in der

Mehr

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen Inhaltsverzeichnis 50 Jahresrechnung der Stadt Leichlingen für das Haushaltsjahr 07 51 Jahresrechnung der Stadt Leichlingen

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

Wintereinzug auch bei uns in der VGem

Wintereinzug auch bei uns in der VGem Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag,

Mehr

Der Kaffeeklatsch findet täglich um Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen.

Der Kaffeeklatsch findet täglich um Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Programm M a i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

AMTSBLATT. Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schrobenhausen

AMTSBLATT. Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schrobenhausen AMTSBLATT der Stadt Schrobenhausen Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schrobenhausen Herausgeber und Druck: Stadt Schrobenhausen, Lenbachplatz 18, 86529 Schrobenhausen, Telefon: 0 82 52/90-0, Internet:

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 20 Freitag,

Mehr

Satzung in der Fassung vom (Änderungen vom , , , und ) Name, Sitz und Zweck

Satzung in der Fassung vom (Änderungen vom , , , und ) Name, Sitz und Zweck Vereinigung der beamteten Tierärzte des Landes Rheinland-Pfalz im Deutschen Beamtenbund Vereinigung der Tierärztinnen und Tierärzte im öffentlichen Dienst Satzung in der Fassung vom 16.05.2012 (Änderungen

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

Markt Bad Endorf. Änderung des Bebauungsplans Nr. 4 Hofhamer Strasse, Am Mühlberg. Begründung und Satzungstext vom

Markt Bad Endorf. Änderung des Bebauungsplans Nr. 4 Hofhamer Strasse, Am Mühlberg. Begründung und Satzungstext vom Markt Bad Endorf Änderung des Bebauungsplans Nr. 4 Hofhamer Strasse, Am Mühlberg Begründung und Satzungstext vom 25.10.2016 Planung contecton Dipl. Ing. Thomas W. Bauer, Architekt Wittelsbacherstr. 17,

Mehr

AMTSBLATT für die Stadt Leuna

AMTSBLATT für die Stadt Leuna AMTSBLATT für die Stadt Leuna 4. Jahrgang Leuna, den 05. Juni 2013 Nummer 26 I N H A L T 1. Bekanntmachung der Beschlüsse der 33. Sitzung des Stadtrates der Stadt Leuna vom 30. Mai 2013 1 2. Bekanntmachung

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag, den 24. Oktober

Mehr

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München Satzung 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein hat den Namen H21 Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 e. V.

Mehr

Amtsblatt. der Stadt Datteln. 51. Jahrgang 26. Juli 2016 Nr. 11

Amtsblatt. der Stadt Datteln. 51. Jahrgang 26. Juli 2016 Nr. 11 Amtsblatt der Stadt Datteln 51. Jahrgang 26. Juli 2016 Nr. 11 Inhalt: 1. Tagesordnung für die Sitzung des Rates am Freitag, 29. Juli 2016, 10.00 Uhr in der Stadthalle, Kolpingstraße 1, 45711 Datteln 2.

Mehr

Verband der Mitarbeiter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg S A T Z U N G

Verband der Mitarbeiter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg S A T Z U N G Verband der Mitarbeiter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg S A T Z U N G des Verbandes der Mitarbeiter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg I. NAME, SITZ UND ZWECK DES VERBANDES 1 NAME, SITZ,

Mehr

VERANSTALTUNGEN 2016 April Mai Juni

VERANSTALTUNGEN 2016 April Mai Juni Thüringer Gemeinschaftsbund e. V. Jena - Wagnergasse 28 LANDESKIRCHLICHE GEMEINSCHAFT EC - JUGENDKREIS VERANSTALTUNGEN 2016 April Mai Juni Veranstaltungen im April Gottesdienste Sonntag 03.04. 10:00 Uhr

Mehr

am: 23.09.2014 um: 19.00 Uhr im: Bauernstube, Oberdorfstraße 5 in 17291 Uckerfelde OT Hohengüstow TOP Betreff Vorlagen-Nr.

am: 23.09.2014 um: 19.00 Uhr im: Bauernstube, Oberdorfstraße 5 in 17291 Uckerfelde OT Hohengüstow TOP Betreff Vorlagen-Nr. Amt Gramzow - Der Amtsdirektor - Amt Gramzow, Poststraße 25, 17291 Gramzow Gramzow, den 15.09.2014 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit laden wir Sie zur 7. Sitzung der Gemeindevertretung Uckerfelde

Mehr

S A T Z U N G. Pohlitzer Maibaumsetzer e. V.

S A T Z U N G. Pohlitzer Maibaumsetzer e. V. S A T Z U N G Pohlitzer Maibaumsetzer e. V. Mit Beschluss vom 16.02.2001 Inhaltverzeichnis 1 Name und Sitz... 1 2 Vereinszweck... 1 3 Gemeinnützigkeit... 1 4 Mitglieder des Vereins... 2 5 Erwerb der Mitgliedschaft...

Mehr

Der Bischof von Augsburg

Der Bischof von Augsburg - 98 - Der Bischof von Augsburg Ordnung für die Berufsgruppe der Pfarrhelfer/-innen in der Diözese Augsburg Präambel Der Beruf des Pfarrhelfers/der Pfarrhelferin bezeichnet einen hauptberuflich ausgeübten

Mehr

S a t z u n g. Evangelisch-lutherisches Predigerministerium Vereinigung zur Pflege der Frankfurter Kirchengeschichte. Präambel

S a t z u n g. Evangelisch-lutherisches Predigerministerium Vereinigung zur Pflege der Frankfurter Kirchengeschichte. Präambel S a t z u n g Evangelisch-lutherisches Predigerministerium Vereinigung zur Pflege der Frankfurter Kirchengeschichte Präambel Seit der Reformationszeit trug die Gesamtheit der lutherischen Pfarrer in Frankfurt

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Nr. 15 Jahrgang 2013 ausgegeben am 18.11.2013 Seite 1 Inhalt 19/2013 91. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Lichtenau, Teilbereich Kernstadt Lichtenau und Aufstellung

Mehr

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten 1 Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten Präambel (1) Kinder und Jugendliche sind gleichberechtigte Mitglieder unserer

Mehr

Auszug aus der Niederschrift: 8. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

Auszug aus der Niederschrift: 8. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung STADT PERLEBERG Stadtverordnetenversammlung Beschlussauszug 21.04.2015 Sitzung: Auszug aus der Niederschrift: 8. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Sitzungsdatum: 19.02.2015 Zu TOP 01.: Eröffnung

Mehr

Satzung der Leo - Schmitt sche - Stiftung. Name, Sitz, Rechtsform, Geschäftsjahr

Satzung der Leo - Schmitt sche - Stiftung. Name, Sitz, Rechtsform, Geschäftsjahr Satzung der Leo - Schmitt sche - Stiftung 1 Name, Sitz, Rechtsform, Geschäftsjahr (1) Die Stiftung führt den Namen Leo - Schmitt sche - Stiftung. (2) Sie ist eine nicht-rechtsfähige Stiftung und wird als

Mehr

AMTSBLATT. für die Stadt Templin. 22. Jahrgang Nr. 14 Templin, den

AMTSBLATT. für die Stadt Templin. 22. Jahrgang Nr. 14 Templin, den AMTSBLATT für die Stadt Templin 22. Jahrgang Nr. 14 Templin, den 13.04.2010 Inhaltsverzeichnis Seite Öffentliche Bekanntmachung Hinweis der verbandsangehörigen Gemeinde Stadt Templin 1 des Abwasserzweckverbandes

Mehr

Satzung des W arburger Heimat- und Verkehrsvereins

Satzung des W arburger Heimat- und Verkehrsvereins Satzung des W arburger Heimat- und Verkehrsvereins A. Name und Sitz 1 Der Verein führt den Namen Warburger Heimat- und Verkehrsverein" und hat seinen Sitz in 34414 Warburg-Kernstadt. 2 Der Verein soll

Mehr

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos 8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos von Samstag, 02. Juli bis Sonntag, 03. Juli 2011 (Markt Burgheim) 8. Kreisjugendfeuerwehrtag

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die Militärseelsorge in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Durchführungsbestimmungen für die Militärseelsorge in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Durchführungsbestimmungen für die Militärseelsorge in der EKHN MilSDB 132 Durchführungsbestimmungen für die Militärseelsorge in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Vom 8. Juli 1968 In der Fassung

Mehr

Fußballclub Ostrach 1919 e.v.

Fußballclub Ostrach 1919 e.v. Fußballclub Ostrach 1919 e.v. - S a t z u n g Verabschiedet und von der Mitgliederversammlung bestätigt am 30.3.2012 Seite 1 von 7 1 Name, Sitz und Zweck des Vereins Der Verein führt den Namen Fußballclub

Mehr

Seite: 12 Sitzungstag: Beschlussprotokoll

Seite: 12 Sitzungstag: Beschlussprotokoll Seite: 12 Beschlussprotokoll ------------------------ über die Sitzung des Stadtrates Ellingen ------------------------------------------------- am Donnerstag, dem 23. Februar 2012, 18.30 Uhr ------------------------------------------------------------------

Mehr

Gemeinde Haundorf Staatlich anerkannter Erholungsort

Gemeinde Haundorf Staatlich anerkannter Erholungsort Gemeinde Haundorf Staatlich anerkannter Erholungsort N i e d e r s c h r ift über die Sitzung vom im des Gemeinderates 15.02.2016, 19.30 Uhr Alten Schulhaus Obererlbach Alle Mitglieder waren ordnungsgemäß

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 3 vom 30.01.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 23.01.04 Bekanntmachung über die überörtliche Prüfung der Haushalts-

Mehr

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis Amtsblatt für die Stadt Leinefelde-Worbis mit ihren Ortsteilen Beuren, Birkungen, Breitenbach, Breitenholz, Kaltohmfeld, Kirchohmfeld, Leinefelde, Wintzingerode, Worbis Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis,

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Amtsblatt. Werder (Havel), den 7. November - Jahrgang 8 - Nummer 24. Inhaltsverzeichnis. Lohnsteuerkarten 2004 Seite 1

Amtsblatt. Werder (Havel), den 7. November - Jahrgang 8 - Nummer 24. Inhaltsverzeichnis. Lohnsteuerkarten 2004 Seite 1 Amtsblatt Für die Stadt Werder (Havel) Herausgegeben vom Bürgermeister der Stadt Werder (Havel), - Eisenbahnstraße 13/14 - Tel.: (03327) 783-0 * Fax: (03327) 44 385 Herstellung: General-Anzeiger Werder

Mehr

für den Landkreis Teltow-Fläming 21. Jahrgang Luckenwalde, 29. Januar 2013 Nr. 3 Bekanntmachungen des Landkreises...2

für den Landkreis Teltow-Fläming 21. Jahrgang Luckenwalde, 29. Januar 2013 Nr. 3 Bekanntmachungen des Landkreises...2 für den Landkreis Teltow-Fläming 21. Jahrgang Luckenwalde, 29. Januar 2013 Nr. 3 Inhalt Bekanntmachungen des Landkreises...2 Auslegung der Entwürfe der Haushaltssatzung und des Haushaltssicherungskonzepts

Mehr

Satzung über die Entschädigung ehrenamtlich tätiger Bürger (Entschädigungssatzung) der Gemeinde Nobitz vom

Satzung über die Entschädigung ehrenamtlich tätiger Bürger (Entschädigungssatzung) der Gemeinde Nobitz vom Satzung über die Entschädigung ehrenamtlich tätiger Bürger (Entschädigungssatzung) der Gemeinde Nobitz vom 03.07.2001 Aufgrund der 19, 20 und 21 der Thüringer Gemeinde- und Landkreisordnung (ThürKO) in

Mehr

GEMEINDE MERTINGEN FREISTAAT BAYERN, LKR DONAU-RIES FUGGERSTRAßE 5, 86690 MERTINGEN VORHABEN:

GEMEINDE MERTINGEN FREISTAAT BAYERN, LKR DONAU-RIES FUGGERSTRAßE 5, 86690 MERTINGEN VORHABEN: FREISTAAT BAYERN, LKR DONAU-RIES GEMEINDE MERTINGEN FUGGERSTRAßE 5, 86690 MERTINGEN VORHABEN: 7. ÄNDERUNG DES FLÄCHENNUTZUNGSPLANES IM PARALLELVERFAHREN MIT DER 1. ÄNDERUNG DES VORHABENBEZOGENEN BEBAUUNGSPLANES

Mehr

B E T R I E B S A T Z U N G für den Eigenbetrieb Grundstücke

B E T R I E B S A T Z U N G für den Eigenbetrieb Grundstücke Stadt Bad Saulgau B E T R I E B S A T Z U N G für den Eigenbetrieb Grundstücke (Neufassung unter der Einbeziehung der 1. Änderungssatzung vom 02. 10.2003) Auf Grund von 3 Absatz 2 des Eigenbetriebsgesetzes

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

S a t z u n g. 1 Regelung des ruhenden Verkehrs; erforderliche Garagen und Stellplätze

S a t z u n g. 1 Regelung des ruhenden Verkehrs; erforderliche Garagen und Stellplätze Stadt Oberlungwitz Landkreis Chemnitzer Land AZ: 630.552 S a t z u n g über die Ablösung der Verpflichtung zur Herstellung von Stellplätzen und Garagen durch Zahlung eines Geldbetrages an die Stadt Oberlungwitz

Mehr

Januar - Februar - März 2015

Januar - Februar - März 2015 Stadtverband der Hörgeschädigten Leipzig e.v. Gründung: 23.11.1996 Januar - Februar - März 2015 Herzlich Willkommen in der Villa Davignon Der Stadtverband der Hörgeschädigten Leipzig e. V. wünscht allen

Mehr

Satzung. Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung. Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr FV IGS Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen "Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar", Taunusstein-Hahn. Mit der

Mehr

Satzung Vereins EL21

Satzung Vereins EL21 Satzung Vereins EL21 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Verein EL21-für Emscher-Lippe als Region mit Zukunft-. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden; nach der Eintragung

Mehr

Satzung für die Volkshochschule Mölln

Satzung für die Volkshochschule Mölln Satzung für die Volkshochschule Mölln Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig Holstein ( GO ) und der 1, 2, 4 und 5 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Schleswig Holstein ( KAG ) wird nach

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Satzung des WEIMARER REPUBLIK e.v.

Satzung des WEIMARER REPUBLIK e.v. Satzung des WEIMARER REPUBLIK e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins (1) Der Verein trägt den Namen Weimarer Republik. Nach erfolgter Eintragung in das Vereinsregister führt er den Namen Weimarer

Mehr

GROßE KREISSTADT ROTTWEIL

GROßE KREISSTADT ROTTWEIL GROßE KREISSTADT ROTTWEIL Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Erfüllung der Aufgaben eines Gemeindeverwaltungsverbandes (vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft) Die Stadt Rottweil und die Gemeinden

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Kirche in der City von Darmstadt e.v. - Satzung -

Kirche in der City von Darmstadt e.v. - Satzung - Kirche in der City von Darmstadt e.v. - Satzung / 1 Kirche in der City von Darmstadt e.v. - Satzung - 2 / Satzung - Kirche in der City von Darmstadt e.v. 1 Name, Sitz, Rechtsperson, Geschäftsjahr 1. Der

Mehr

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen 21. Jahrgang Mittwoch, den 08.Februar 2012 Nummer 2 Amtlicher Teil Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen In der Stadtratssitzung am 26.01.2012 wurden nachfolgend aufgeführte

Mehr

Ausgabe Okt Oktober 2014

Ausgabe Okt Oktober 2014 3. Oktober 2014 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees Borussia M Gladbach Rot-Weiß Oberhausen Fortuna Düsseldorf Bayer 04 Leverkusen SC Paderborn 07 Arminia Bielefeld VfL Bochum 1948 FC Schalke 04 Borussia

Mehr

1. Antrag der Ev. Kirchengemeinde Obermeiser auf Nutzung von Räumlichkeiten im ehemaligen Bürgermeisteramt Obermeiser

1. Antrag der Ev. Kirchengemeinde Obermeiser auf Nutzung von Räumlichkeiten im ehemaligen Bürgermeisteramt Obermeiser 13. Sitzung der Leg.-Periode 2006/2011 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 4.6.2007 im Dorfgemeinshaftshaus Fürstenwald Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung

Mehr

Gemeinde Stockelsdorf

Gemeinde Stockelsdorf Gemeinde Stockelsdorf N i e d e r s c h r i f t über die 18. öffentliche Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses am Montag, dem 30.05.2005, 16:30 Uhr, im Rathaus, Ahrensböker Str. 7, 23617

Mehr

DER VERWALTUNGSRAT DER EUROPÄISCHEN PATENTORGANISATION,

DER VERWALTUNGSRAT DER EUROPÄISCHEN PATENTORGANISATION, CA/D 2/14 BESCHLUSS DES VERWALTUNGSRATS vom 28. März 2014 zur Änderung der Artikel 2, 33 bis 38a und 111 des Statuts der Beamten des Europäischen Patentamts und zur Änderung des Artikels 5 der Durchführungsvorschriften

Mehr

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung TSV Sulzberg e.v. Sitzungsprotokoll Hauptversammlung Jahreshauptversammlung vom: 18.06.2016 Besprechungsort: TSV Heim Sulzberg Beginn: 20:00 Uhr Teilnehmer: Rainer Wagner, Christian Voith, Claudia Wiedemann,

Mehr

Tennisclub Sinzheim e.v.

Tennisclub Sinzheim e.v. Tennisclub Sinzheim e.v. Satzung vom 14. März 1975 in der Fassung vom 22. November 2002 - I - I N H A L T S V E R Z E I C H N I S =========================== Seite 1 Name und Sitz 1 2 Zweck 1 3 Geschäftsjahr

Mehr

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Sontheim-Brenz: Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sontheim statt. Der

Mehr

Verband Freikirchlicher Diakoniewerke SATZUNG. Präambel

Verband Freikirchlicher Diakoniewerke SATZUNG. Präambel Verband Freikirchlicher Diakoniewerke SATZUNG Präambel Der Verband Freikirchlicher Diakoniewerke ist am 21. April 1975 gegründet worden. Mitglieder des Verbands können rechtsfähige Träger diakonischer

Mehr

Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen. TOP einst. ja nein Enth. Sachbearbeiter/in

Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen. TOP einst. ja nein Enth. Sachbearbeiter/in ZENTRALE ERLEDIGT Vorlage 5 2016 ZUM BESCHLUSS ÖFFENTLICH TOP: Verkauf einer städtischen Fläche im Geltungsbereich der vorhabenbezogenen 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 13 Eschenbacher Teiche ; hier:

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag,

Mehr

Satzung des Vereins Internationale Schule Dresden (Dresden International School) Fassung vom

Satzung des Vereins Internationale Schule Dresden (Dresden International School) Fassung vom Satzung des Vereins Internationale Schule Dresden (Dresden International School) Fassung vom 28.04.2016 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Internationale Schule Dresden e.v. (Dresden

Mehr

Stiftungserklärung und Satzung der Israels-Stiftung des Kreises 1.4 Recklinghausen

Stiftungserklärung und Satzung der Israels-Stiftung des Kreises 1.4 Recklinghausen Stiftungserklärung und Satzung der Israels-Stiftung des Kreises 1.4 Recklinghausen Stiftungserklärung und Satzung der Israel-Stiftung des Kreises Recklinghausen Israel-Stiftung des Kreises Recklinghausen

Mehr

anwesend abwesend Abwesenheitsgrund

anwesend abwesend Abwesenheitsgrund SITZUNG Nr. 9/2014 des Gemeinderates Erdweg 16.07.2014 Sitzungstag Sitzungssaal des Rathauses Erdweg Sitzungsort Name der Gemeinderats-Mitglieder anwesend abwesend Abwesenheitsgrund Vorsitzender: Georg

Mehr

In Gorschlem ist der Teufel los

In Gorschlem ist der Teufel los Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 15 Freitag,

Mehr

Struktur des Jugendamtes

Struktur des Jugendamtes Struktur des Jugendamtes Die Aufgaben des Jugendamtes werden durch den Jugendhilfeausschuss und durch die Verwaltung des Jugendamtes wahrgenommen. ( 70 Abs. 1 SGB VIII ) Der Jugendhilfeausschuss ist Teil

Mehr

Ordnung über Ehrungen durch die Landeshauptstadt Wiesbaden (Ehrungsordnung)

Ordnung über Ehrungen durch die Landeshauptstadt Wiesbaden (Ehrungsordnung) Ordnung über Ehrungen durch die Landeshauptstadt Wiesbaden (Ehrungsordnung) (in der Fassung des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 19. Mai 1993 (Beschluss Nr. 85) mit späteren Änderungen zuletzt

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Dahme-Spreewald

Amtsblatt für den Landkreis Dahme-Spreewald Amtsblatt für den Landkreis Dahme-Spreewald 21. Jahrgang Lübben (Spreewald), den 18.11.2014 Nummer 31 Inhaltsverzeichnis Seite Öffentliche Bekanntmachungen des Landkreises Dahme-Spreewald Erste Satzung

Mehr

Arbeitssatzung S A T Z U N G DER STADT REINBEK ÜBER DIE VOLKSHOCHSCHULE SACHSENWALD. in der Fassung vom

Arbeitssatzung S A T Z U N G DER STADT REINBEK ÜBER DIE VOLKSHOCHSCHULE SACHSENWALD. in der Fassung vom Arbeitssatzung S A T Z U N G DER STADT REINBEK ÜBER DIE VOLKSHOCHSCHULE SACHSENWALD in der Fassung vom 20.11.1987 Diese Fassung berücksichtigt: 1. Die Satzung der Stadt Reinbek über die Volkshochschule

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt)

INHALTSVERZEICHNIS (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt) Nr. 06 Jahrgang 111 Mittwoch, 03. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt) Geschäftsordnung für

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0054-14 1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des 48 i. V. m. 47 Kommunalverfassung

Mehr

Richtlinien über die Ehrungen und Würdigungen in der Gemeinde Dauchingen

Richtlinien über die Ehrungen und Würdigungen in der Gemeinde Dauchingen 1 Gemeinde Dauchingen Schwarzwald-Baar-Kreis Richtlinien über die Ehrungen und Würdigungen in der Gemeinde Dauchingen 1 Ehrenbürgerrecht (1) Persönlichkeiten, die sich um die Gemeinde Dauchingen besonders

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung des Haupt-, Finanz- und Rechnungsprüfungsausschusses vom 11.10.2007 im Rathaus Beginn: 19.35 Uhr Ende: 21.10 Uhr Für diese Niederschrift enthalten die Seiten

Mehr

SV Ems Jemgum. Einladung. (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Beginn: 19.30 Uhr

SV Ems Jemgum. Einladung. (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Beginn: 19.30 Uhr SV Ems Jemgum von 1926 e. V. www.sv-ems-jemgum.de Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Tagesordnung: Beginn:

Mehr

Satzung. der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Mecklenburg/Vorpommern

Satzung. der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Mecklenburg/Vorpommern Satzung der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Mecklenburg/Vorpommern 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1.1. Der Zusammenschluss der Werkstätten für behinderte Menschen trägt

Mehr

Vereinssatzung Call Center Essen

Vereinssatzung Call Center Essen Vereinssatzung Call Center Essen 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Call Center Essen". Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und dann den Zusatz "e. V." erhalten. (2)

Mehr

Kulturfördergesetz des Landes Sachsen-Anhalt. Artikel 1 Gesetz über die Bildung und Arbeit der Kulturregionen des Landes Sachsen-Anhalt

Kulturfördergesetz des Landes Sachsen-Anhalt. Artikel 1 Gesetz über die Bildung und Arbeit der Kulturregionen des Landes Sachsen-Anhalt Entwurf Kulturfördergesetz des Landes Sachsen-Anhalt Artikel 1 Gesetz über die Bildung und Arbeit der Kulturregionen des Landes Sachsen-Anhalt 1 Bildung der Kulturregionen (1) Es werden Kulturregionen

Mehr

3 Innenbereich der Ortslage Sirbis Flur Flstnr Nutzungsart Fläche in m²

3 Innenbereich der Ortslage Sirbis Flur Flstnr Nutzungsart Fläche in m² Aufgrund des 34 Abs. 4 und 5 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung vom 8. Dezember 1986 (BGBl. I S. 2253), zuletzt geändert durch Anlage I Kapitel XIV, Abschnitt II Nr. 1 des Einigungsvertrages vom

Mehr

Satzung Medinetz Halle/Saale e.v.

Satzung Medinetz Halle/Saale e.v. Satzung Medinetz Halle/Saale e.v. 1 Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Name des Vereins lautet: Medinetz Halle/Saale. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und führt dann den Zusatz

Mehr

AMTSBLATT Verwaltungsgemeinschaft Leuna-Kötzschau

AMTSBLATT Verwaltungsgemeinschaft Leuna-Kötzschau AMTSBLATT Verwaltungsgemeinschaft Leuna-Kötzschau Nr. 8/2009 Amtliche Bekanntmachungen und Informationen 10. März 2009 Inhaltsverzeichnis: 1. Bekanntmachung der Beschlüsse des Stadtrates der Stadt Leuna

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Bor.Mönchengladbach-Fanclub Niedtal-Fohlen Hemmersdorf

Bor.Mönchengladbach-Fanclub Niedtal-Fohlen Hemmersdorf Bor.Mönchengladbach-Fanclub Niedtal-Fohlen Hemmersdorf 1 Name und Sitz Satzung 1. Allgemeine Bestimmungen Der Verein führt den Namen Niedtal-Fohlen Hemmersdorf, zunächst ohne den Zusatz e.v. und hat seinen

Mehr

11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, Nr. 4 Seite Beschlüsse des Hauptausschusses vom

11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, Nr. 4 Seite Beschlüsse des Hauptausschusses vom Amtsblatt der 11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, 05.04.2016 Nr. 4 Seite 1 Inhalt Seite 1. Beschlüsse des Hauptausschusses vom 17.03.2016 2-3 2. Bekanntmachung Besetzung des Seniorenbeirates 3 3. Widmung

Mehr

Nr. 08/2016 Internet Frammersbach, Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung. Nachruf

Nr. 08/2016 Internet Frammersbach, Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung. Nachruf Nr. 08/2016 Internet Frammersbach, 25.02.2016 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nachruf In Trauer nimmt der Markt Frammersbach Abschied von seiner ehemaligen Mitarbeiterin Frau Marianna Bauer

Mehr

INFOPOST Januar Impressum. Redaktion: Claudia Kunze, Leitung der Sozialen Betreuung Daniel Krienen, Mitarbeiter der Sozialen Betreuung

INFOPOST Januar Impressum. Redaktion: Claudia Kunze, Leitung der Sozialen Betreuung Daniel Krienen, Mitarbeiter der Sozialen Betreuung INFOPOST Januar 2016 Impressum Herausgeber: Seniorenzentrum Haus am Nordkanal Flämische Allee 2, 41748 Viersen Redaktion: Claudia Kunze, Leitung der Sozialen Betreuung Daniel Krienen, Mitarbeiter der Sozialen

Mehr

Inhalt der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Leverkusen vom

Inhalt der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Leverkusen vom Inhalt der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Leverkusen vom 18.11.2015 Planfeststellung nach dem Bundesfernstraßengesetz (FStrG) in Verbindung mit dem Verwaltungsverfahrensgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

BUND EVANGELISCH-FREIKIRCHLICHER GEMEINDEN IN DEUTSCHLAND K.d.ö.R. Bad Homburg v.d.h. GESCHÄFTSORDNUNG

BUND EVANGELISCH-FREIKIRCHLICHER GEMEINDEN IN DEUTSCHLAND K.d.ö.R. Bad Homburg v.d.h. GESCHÄFTSORDNUNG BUND EVANGELISCH-FREIKIRCHLICHER GEMEINDEN IN DEUTSCHLAND K.d.ö.R. Bad Homburg v.d.h. GESCHÄFTSORDNUNG der Arbeitsgemeinschaft der Brüdergemeinden im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland

Mehr

Wahl prüfsteine in Leichter Sprache

Wahl prüfsteine in Leichter Sprache Wahl prüfsteine in Leichter Sprache Für die Landtags wahl in Baden-Württemberg am 13. März 2016 DEUTSCHER Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Baden-WÜRTTEMBERG e.v. www.paritaet-bw.de Inhalt

Mehr

S A T Z U N G für den Verein für Kunst und Kultur Hüttener Berge e.v. 1 Name und Sitz. Verein für Kunst und Kultur Hüttener Berge e.v.

S A T Z U N G für den Verein für Kunst und Kultur Hüttener Berge e.v. 1 Name und Sitz. Verein für Kunst und Kultur Hüttener Berge e.v. S A T Z U N G für den Verein für Kunst und Kultur Hüttener Berge e.v. 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen und hat seinen Sitz in Haby. Verein für Kunst und Kultur Hüttener Berge e.v. 2 Zweck, Aufgaben

Mehr

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt...

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen im Wohnen mit Service Bruchsal Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Durlacher Straße 101 76646 Bruchsal Telefon 07251.18854 Fax 07251.98335 E-Mail:

Mehr

Satzung des Vereins LaKiTa - Lachende Kinder Tanzania (gemeinnütziger Verein)

Satzung des Vereins LaKiTa - Lachende Kinder Tanzania (gemeinnütziger Verein) Satzung des Vereins LaKiTa - Lachende Kinder Tanzania (gemeinnütziger Verein) 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen LaKiTa - Lachende Kinder Tanzania. 2. Er soll in das Vereinsregister eingetragen

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr