Georg-August-Universität Göttingen Sozialwissenschaftliche Fakultät Büro für Praktikum und Berufseinstieg Platz der Göttinger Sieben Göttingen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Georg-August-Universität Göttingen Sozialwissenschaftliche Fakultät Büro für Praktikum und Berufseinstieg Platz der Göttinger Sieben 3 37073 Göttingen"

Transkript

1 12

2 Impressum Herausgeber: Redaktion und Layout: GeorgAugustUniversität Göttingen Sozialwissenschaftliche Fakultät Büro für Praktikum und Berufseinstieg Platz der Göttinger Sieben Göttingen Kai Schubert Michael Gerdes Rouven Keller Redaktionsschluss: Oktober 2014 Druck: Auflage: Hausdruckerei der Techniker Krankenkasse, Hamburg 1200 Stück 1

3 Grußwort Liebe Studentinnen und Studenten, liebe Absolventinnen und Absolventen, liebe Gäste! Wir freuen uns sehr, Sie auch in diesem Jahr wieder auf der SoWi GO! begrüßen zu dürfen. Die SoWi GO! ist die einzige Arbeitgeberkontaktmesse an der GeorgAugustUniversität Göttingen, die sich speziell an die Studierenden der Sozialwissenschaften richtet. Auf der SoWi GO! präsentieren sich über 30 Unternehmen und Einrichtungen aus unterschiedlichen Berufsfeldern den Studierenden. Hier können Sie mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern in Kontakt treten und sich über Praktika und Einstiegsmöglichkeiten informieren. Zudem gibt es ein abwechslungsreiches und attraktives Rahmenprogramm. In Vorträgen und Workshops erhalten Sie von Referentinnen und Referenten interessante Einblicke in den Berufsalltag, das Bewerbungsprocedere sowie Praktikums und Einstiegsmöglichkeiten. Besondere Aktionen wie eine Gründungsberatung sowie Beratungsmöglichkeiten zu den Themen Praktikum und Berufseinstieg, Bewerbungsmappen sowie Bewerbungsfotos und die SoWi GO! Lounge runden dieses Programm ab. Zu guter Letzt dankt das Organisationsteam ganz herzlich allen Mitwirkenden für die Unterstützung und wünscht allen Teilnehmenden und Gästen zwei inspirierende und erkenntnisreiche Tage! Ihr Büro für Praktikum und Berufseinstieg 2

4 Inhaltsverzeichnis Seite Allgemeine Informationen... 4 Rahmenprogramm Dienstag, Rahmenprogramm Mittwoch, Teilnehmerinnen und Teilnehmer SoWi GO! Lounge Besondere Aktionen

5 Allgemeine Informationen Im Gegensatz zu anderen Studiengängen bereitet ein sozialwissenschaftliches Studium die Studierenden auf kein klar definiertes Berufsfeld vor. Stattdessen existiert eine Vielzahl an beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten, die sich je nach individuellen Interessen, Fähigkeiten und Studienschwerpunkten unterscheiden. Mit der SoWi GO! möchten wir Ihnen einen Überblick über die Berufsmöglichkeiten geben. Dazu haben wir ein facettenreiches Angebot an Unternehmen, Vereinen und öffentlichen Institutionen aus Bereichen wie etwa der Bildungs und Sozialarbeit, Organisationsund Personalberatung und Marktforschung zusammengestellt. Aber auch zahlreiche andere Berufsfelder sind vertreten. Die SoWi GO! bietet damit ein breites Spektrum an Gelegenheiten, sich über Tätigkeitsfelder, Praktika und Einstiegsformen zu erkundigen: Ausstellerinnen und Aussteller beantworten an Ständen und im persönlichen Gespräch Fragen zum beruflichen Alltag, Jobperspektiven und Bewerbungsmodalitäten Referentinnen und Referenten informieren in Vorträgen und Workshops über Tätigkeitsfelder, Qualifikationsanforderungen und Bewerbungs/Einstiegsmöglichkeiten sowie Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt Zusätzlich gibt es Möglichkeiten für eine Praktikums und Berufsberatung, einen BewerbungsmappenCheck, eine Gründungsberatung, einen Stand um Bewerbungsfotos machen zu lassen sowie eine Jobwall Die SoWi GO! findet an beiden Messetagen jeweils von Uhr im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss des Oeconomicums statt. 4

6 Rahmenprogramm Dienstag, Raum Uhrzeit Thema Referent/in 10:00 11:00 Begrüßung der Gäste in der Sowi GO! Lounge (1. OG des OEC) Gesundheits und Anwesenheitsmanagement beim Daimler Händeringend in der Internetwirtschaft gesucht: Smarte Big Data Detektive Prof. Dr. Ruth Florack Vizepräsidentin der Universität Göttingen Prof. Dr. Walter Reese Schäfer Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät Rouven Keller Büro für Praktikum und Berufseinstieg Kerstin Burke Daimler AG MercedesBenz Werk Kassel Alfred Fuhr Berufsverband Deutscher Soziologinnen und Soziologen 16:00 Berufsbild Unternehmensberatung Als SoWi nach Brüssel?! Arbeiten für die Europäischen Institutionen Sponsoring im Profisport Mit sozialwissenschaftlichem Studium in die Vermarktung bei SPORTFIVE Laura Seggedi/ Nadine Mühl OSCAR GmbH Karoline Münz Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland Robert Schwindt Sportfive GmbH & Co.KG 5

7 Rahmenprogramm Dienstag, Raum Uhrzeit Thema Referent/in 10:00 11:00 Begrüßung der Gäste in der Sowi GO! Lounge (1. OG des OEC) Mit dem Job die Welt verändern? Nachhaltigkeitsresearch und beratung als Arbeitsfeld für Sozialwissenschaftler/innen Berufliche Perspektiven für Sozialwissenschaftler/innen in der Marktforschung Promotion in den Sozialwissenschaften warum und wie? Prof. Dr. Ruth Florack Vizepräsidentin der Universität Göttingen Prof. Dr. Walter ReeseSchäfer Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät Rouven Keller Büro für Praktikum und Berufseinstieg Imke Mahlmann Imug Beratungsgesellschaft für sozialökologische Innovationen mbh Christian Salwiczek Institut für Marktforschung GmbH Dr. Bettina Roß / Martin Ertelt Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften / Sozialwissenschaftliche Fakultät 16:00 Berufsfelder in der Sportorganisation Entscheidend ist (nicht nur) auf dem Platz Markenmanagement beim VfL Wolfsburg Norbert Engelhardt Landessportbund Niedersachsen German Schulz VfL Wolfsburg 6

8 Rahmenprogramm Dienstag, Raum Uhrzeit Thema Referent/in 10:00 11:00 Begrüßung der Gäste in der Sowi GO! Lounge (1. OG des OEC) Wie finde ich den Job, der zu mir passt? Prof. Dr. Ruth Florack Vizepräsidentin der Universität Göttingen Prof. Dr. Walter Reese Schäfer Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät Rouven Keller Büro für Praktikum und Berufseinstieg Susanne Schaub m3team AG Pause 16:00 Personaldienstleistungen im Wandel: Karriereeinstieg für Sozialwissenschaftler/ innen? Neugier und Leidenschaft Zum Berufsfeld Marktforschung Hauptfach: Sozialwissenschaften Nebenfach: Arbeitsmarkt Analysen und Strategien für den Berufseinstieg Christian Baumann PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH Michael Kober SCHAEFER market research GmbH Andreas Pallenberg Wissenschaftsladen Bonn e. V. 7

9 Rahmenprogramm Mittwoch, Raum Uhrzeit Thema Referent/in 11:00 Bewerbungsstrategien Iris Thalheimer Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader GmbH Der Arbeitsmarkt für Sozialwissenschaftler/innen Mathilde Osterkamp Agentur für Arbeit Göttingen 16:00 Von der Uni in die Medienwelt Chancen in der Krise Gründen als Alternative: Unternehmer/innen zwischen Eigenverantwortung und Selbstverwirklichung Karriere im Sportmanagement Uwe Graells Göttinger Tageblatt Mediengruppe Marco Böhme Entscheider Medien GmbH/ faktor Frank Meinertshagen Pro Basketball Göttingen GmbH 8

10 Rahmenprogramm Mittwoch, Raum Uhrzeit Thema Referent/in 11:00 Arbeit und Vergnügen wie kann ich mein Potenzial im Unternehmen wirklich entfalten? Susanne Schaub m3team AG Die Kunst Menschen zu begeistern Umut Savac Teach First Deutschland gemeinnützige GmbH 16:00 Pause Was machen eigentlich Personalberater/ innen? Einblicke in eine diskrete Branche und in ein interessantes Berufsfeld auch für Sozialwissenschaftler/ innen Dr. Irina Kummert IKPExecutive Search 9

11 Rahmenprogramm Mittwoch, Raum Uhrzeit Thema Referent/in 11:00 Ipsos Home of Researchers Robert Anschütz Ipsos GmbH Pause Beratung zwischen Wissenschaft und Praxis Karriere bei der Agrifood Consulting JanPhilipp Huchtemann Agrifood Consulting GmbH Personaldienstleistungsunternehmen in Deutschland: Ein Arbeitsfeld mit Zukunft? Dr. Thomas Geyer TEMPTON Holding GmbH 16:00 Praktikum im Studium Kai Schubert Büro für Praktikum und Berufseinstieg 10

12 Ausstellerinnen und Aussteller Auf der SoWi GO! finden sich über 30 Ausstellerinnen und Aussteller aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern ein. Die Spannweite reicht von Gemeinwesen und Sozialarbeit über Bildungstätigkeiten und Markt und Meinungsforschung bis hin zur Personalentwicklung und Unternehmensberatung. Als Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber präsentieren sich dabei sowohl gemeinnützige Vereine, Öffentliche Institutionen als auch Unternehmen aus der Privatwirtschaft. Beispielhafte Ausstellerinnen und Aussteller sind die Techniker Krankenkasse, Robert Bosch GmbH, Schaefer market research GmbH, Manpower GmbH & Co. KG, Ipsos GmbH, DEKRA Arbeit GmbH, Deutsche UNESCOKommission e.v., PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH, Gesellschaft für bedrohte Völker e.v., Agentur für Arbeit Göttingen und Deutschlandradio. Eine genaue Übersicht und den Standplan finden Sie im Einlegeblatt. SoWi GO! Lounge Im 1. OG des Oeconomicums befindet sich die SoWi GO! Lounge. Hier wird mit kalten und warmen Getränken, kleinen Häppchen und Kuchen für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Gleichzeitig bietet sich Ihnen eine hervorragende Gelegenheit für eine kleine Auszeit und Gespräche in ruhiger Atmosphäre. Im LoungeBereich präsentieren wir Ihnen auch wieder eine brandneue Fotoausstellung zum Thema Auslandspraktikum des ASA Programms. 11

13 Besondere Aktionen An beiden Messetagen findet von Uhr am Stand der Sozialwissenschaftlichen Fakultät eine Praktikums und Berufseinstiegsberatung des Büros für Praktikum und Berufseinstieg statt. Ebenfalls an beiden Messetagen bietet Frau Iris Thalheimer (Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader GmbH) am Stand der Techniker Krankenkasse jeweils von Uhr einen BewerbungsmappenCheck an. Am Stand des Fotostudios Koch haben Sie die Möglichkeit, zu einem Sonderpreis, Bewerbungsfotos vor Ort anfertigen zu lassen. Frau Julia Altmann bietet an beiden Tagen eine Gründungsberatung am Stand der Gründungsberatung der GeorgiaAugusta an. An unserer Jobwall mit aktuellen Stellenanzeigen der Austellerinnen und Aussteller können Sie sich über potenzielle Praktika und Jobangebote informieren. Weitere Hinweise zur SoWi GO! finden Sie auf unserer Homepage und auf Facebook: 12

14

Rahmenprogramm Dienstag, Raum 0.167

Rahmenprogramm Dienstag, Raum 0.167 Rahmenprogramm Dienstag, 27.11.2012 Raum 0.167 Begrüßung der Gäste im Foyer Personalentwicklung und Diversity im Daimler Mercedes-Benz Werk Kassel Prof. Dr. Wolfgang Lücke Vizepräsident der Universität

Mehr

Rahmenprogramm Dienstag, Raum 0.167

Rahmenprogramm Dienstag, Raum 0.167 Rahmenprogramm Dienstag, 19.11.2013 Raum 0.167 Begrüßung der Gäste in der Sowi GO! Lounge (1. OG des OEC) Der Arbeitsmarkt für Sozialwissenschaftler/innen Big Data Analytics als Megatrend Chancen für Soziologinnen

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 24. Februar 2015 Berufsinformation aus erster Hand auf der Oberursel Ausbildungstour am 6. März Zum dritten Mal bietet die Oberursel Ausbildungstour die Gelegenheit,

Mehr

Die Karriere fest im Blick. Jetzt in Ihrer Nähe: Jetzt kostenlos anmelden auf operation-karriere.de

Die Karriere fest im Blick. Jetzt in Ihrer Nähe: Jetzt kostenlos anmelden auf operation-karriere.de Die Karriere fest im Blick mit dem Kongress für angehende und junge Ärzte. Nutzen Sie Vorträge, Workshops und Kontakte zu Kliniken für Ihren Karrierestart! Jetzt kostenlos anmelden auf operation-karriere.de

Mehr

KARRIERETREFF WERBUNG UND MARKTKOMMUNIKATION

KARRIERETREFF WERBUNG UND MARKTKOMMUNIKATION KARRIERETREFF WERBUNG UND MARKTKOMMUNIKATION Donnerstag, 27. Oktober 2016 ab 14.15 Uhr HERZLICH WILLKOMMEN Der Studiengang Werbung und Marktkommunikation veranstaltet im Wintersemester 2016/17 erstmalig

Mehr

Infos über Ausbildung, Studium und Berufe Veranstaltungen im BiZ

Infos über Ausbildung, Studium und Berufe Veranstaltungen im BiZ November 2016 - Mai 2017 Infos über Ausbildung, Studium und Berufe Veranstaltungen im BiZ Hochschulmesse 22. November 2016 14:00-17:00 Uhr Der Studienstandort Bremen bietet viele Möglichkeiten, über die

Mehr

Die Berufsberatung im BiZ

Die Berufsberatung im BiZ Februar - März 2016 Gut informiert Entscheidungen treffen Die Berufsberatung im BiZ Chancen nutzen - dein Weg in die Zukunft Inhaltsverzeichnis Das Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Agentur für Arbeit

Mehr

Brown-Bag-Talk am Mittag

Brown-Bag-Talk am Mittag Was macht eigentlich ein/e Key Account Manager/In? Eine Veranstaltung des Career Service Dienstag, 08.11.2016, 11.30 13.00 Uhr, Lange Gasse, Raum 0.423 Referent: Thomas Schmitt, Key Account Manager DATEV

Mehr

Nachwuchs. für den Mittelstand. Diskutieren Sie mit uns

Nachwuchs. für den Mittelstand. Diskutieren Sie mit uns Nachwuchs für den Mittelstand Diskutieren Sie mit uns Wettbewerb um die fähigsten Köpfe eine Gemeinschaftsinitiative von: Universität Heidelberg SRH Hochschule Heidelberg IHK Rhein-Neckar Kreishandwerkerschaft

Mehr

Schon im Studium fit für den werden Berufseinstieg

Schon im Studium fit für den werden Berufseinstieg SSC-screenBOOK Texte und Bilder zum lesen am Bildschirm career:forum Schon im Studium fit für den werden Berufseinstieg Dr. Gerhard Renker Berater für akademische Berufe, Arbeitsagentur Siegen Es gibt

Mehr

PRAXISBÖRSE. Gemeinschaftsstand Wirtschaft Südniedersachsen. Informationen für Aussteller 2017

PRAXISBÖRSE. Gemeinschaftsstand Wirtschaft Südniedersachsen. Informationen für Aussteller 2017 PRAXISBÖRSE Die Job- und Karrieremesse der Universität Göttingen www.uni-goettingen.de/praxisboerse Gemeinschaftsstand Wirtschaft Südniedersachsen Informationen für Aussteller 2017 UNSERE UNIVERSITÄT Die

Mehr

Berufswunsch: Unternehmerin. Erfolgreiche Unternehmerinnen berichten über ihre Erfahrungen.

Berufswunsch: Unternehmerin. Erfolgreiche Unternehmerinnen berichten über ihre Erfahrungen. Berufswunsch: Unternehmerin Erfolgreiche Unternehmerinnen berichten über ihre Erfahrungen. Berufliche Selbstständigkeit bietet große Chancen und gleichzeitig viele Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten.

Mehr

St. Pölten University of Applied Sciences. Programmheft

St. Pölten University of Applied Sciences. Programmheft St. Pölten University of Applied Sciences Programmheft fhstp.ac.at/infoday 11.11.2016 Überblick Studiengänge und Weiterbildung Bachelor Media- und Kommunikationsberatung (Vz) Medienmanagement (Vz) Medientechnik

Mehr

Informationen für Unternehmen. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v.

Informationen für Unternehmen. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Informationen für Unternehmen Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, als Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. (VWI)

Mehr

10. Mai Career Service Studienzentrale. Unser Angebot für Unternehmen. die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis

10. Mai Career Service Studienzentrale. Unser Angebot für Unternehmen. die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis Career Service Studienzentrale die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis 10. Mai 2011 Unser Angebot für Unternehmen 2011 www.career.uni-goettingen.de Angebote des Career Service für Unternehmen

Mehr

Kamingespräch mit Studenten der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft für angewandte Wissenschaften (HDBW) ggmbh

Kamingespräch mit Studenten der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft für angewandte Wissenschaften (HDBW) ggmbh Kamingespräch mit Studenten der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft für angewandte Wissenschaften (HDBW) ggmbh Mittwoch, 08. Juni 2016, 17:00 Uhr Hochschule der Bayerischen Wirtschaft für angewandte

Mehr

Aussteller-Informationen 2017 PRAXISBÖRSE. Die Job- und Karrieremesse der Universität Göttingen

Aussteller-Informationen 2017 PRAXISBÖRSE. Die Job- und Karrieremesse der Universität Göttingen Aussteller-Informationen 2017 PRAXISBÖRSE Die Job- und Karrieremesse der Universität Göttingen www.uni-goettingen.de/praxisboerse UNSERE UNIVERSITÄT Die Georg-August-Universität ist mit einer über 275-jährigen

Mehr

Über Klischees und Karrieren berufliche Wege von Frauen und Männern in sozialwissenschaftlichen Feldern

Über Klischees und Karrieren berufliche Wege von Frauen und Männern in sozialwissenschaftlichen Feldern Über Klischees und Karrieren berufliche Wege von Frauen und Männern in sozialwissenschaftlichen Feldern Vortrag in Göttingen November 2011 Berufsperspektiven für Studierende im Wintersemester 2011/2012

Mehr

WIR SIND ÜBERSIEDELT!

WIR SIND ÜBERSIEDELT! KARRIERE-NEWSLETTER OKTOBER 2010 «Lieber» «HerrFrau» «Titel_vor_Name» «Nachname», wie bereits angekündigt finden Sie das Career Center ab nun in der Liebiggasse 9, 1. Stock. Um unser neues Büro kennen

Mehr

TEMA Techologie Marketing AG

TEMA Techologie Marketing AG 2. Nacht der Unternehmen 16. Februar 2011 Auftaktveranstaltung TU Berlin Absolventen und Fachkräfte besuchen Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Energie, Industrie, IKT TEMA Techologie Marketing

Mehr

Studienplanung mit Bachelor und Master: Fallstricke vermeiden, Chancen nutzen. Startschuss Abi Stuttgart, 24. Oktober 2009

Studienplanung mit Bachelor und Master: Fallstricke vermeiden, Chancen nutzen. Startschuss Abi Stuttgart, 24. Oktober 2009 Studienplanung mit Bachelor und Master: Fallstricke vermeiden, Chancen nutzen Startschuss Abi Stuttgart, 24. Oktober 2009 Warum Bachelor und Master eingeführt wurden Bologna-Erklärung 1999: Studium in

Mehr

INSIDER AFTER WORK APÉRO

INSIDER AFTER WORK APÉRO Wo sich die Branche trifft INSIDER AFTER WORK APÉRO 8x im Jahr in 6 Städten bis zu 600 Teilnehmer Standorte und Daten 2O17 Zürich Mascotte 26. Januar 2017 Bern 16. März 2017 Genf 4. April 2017 Basel 11.

Mehr

Christian Jäger. Medien und Rechtsradikalismus. Medienworkshop , Berlin

Christian Jäger. Medien und Rechtsradikalismus. Medienworkshop , Berlin Christian Jäger Medien und Rechtsradikalismus Medienworkshop 09. 12.08.2011, Berlin Vorwort Medien und Rechtsradikalismus Medienworkshop 09.-12. August 2011, berlin Vorwort Jeden Tag kommt es in Deutschland

Mehr

Praxis Kontakt Messe. Mittwoch, 20. November von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Haus 5 auf dem Campus Kleefeld. Liebe Studierende,

Praxis Kontakt Messe. Mittwoch, 20. November von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Haus 5 auf dem Campus Kleefeld. Liebe Studierende, Liebe Studierende, auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen mit der Prais-Kontakt- Messe wieder die Möglichkeit Einrichtungen der Sozialen Arbeit kennen zu lernen. Am 20. November 2013 werden sich dafür zwischen

Mehr

Career Service. Angebote für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Blick in die berufliche Zukunft

Career Service. Angebote für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Blick in die berufliche Zukunft Angebote für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Blick in die berufliche Zukunft Der der Universität Bern unterstützt Studierende und Doktorierende aller Fachrichtungen beim Einstieg ins Berufsleben. Wir

Mehr

Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen

Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen Seite 1 Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen Bewerbungsbogen für Mentees Liebe Bewerberin, wir freuen uns, dass Sie sich für das Mentoring der Universität Osnabrück interessieren.

Mehr

DIE PARTY NACH MESSESCHLUSS

DIE PARTY NACH MESSESCHLUSS Der Ampelmann ist eine eingetragene Marke der AMPELMANN GmbH, www. ampelmann de. DIE PARTY NACH MESSESCHLUSS www.hr-feierwerk.de Seien Sie am Abend des ersten Messetages unser Gast beim Top-Event #HR_Feierwerk.

Mehr

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region 15. September 2014 Dr.-Ing. Frank Thielemann Vorstand UNITY AG Über UNITY Die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung Kundennutzen

Mehr

Haben Sie einen Plan?

Haben Sie einen Plan? Haben Sie einen Plan? Karriereplanung und berufliche Entwicklung Eine Studie von FlemmingFlemming im Auftrag der econnects GmbH 1 Über diese Studie Die Arbeitswelt verändert sich. Die Anforderungen an

Mehr

Mein erstes Ausbildungsjahr. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Mein erstes Ausbildungsjahr. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung! 15410 1.2016 Druck: 6.2016 Mein erstes Ausbildungsjahr Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung! Bewerben Sie sich am besten noch heute bei uns. Alles, was Sie für Ihre erfolgreiche Bewerbung wissen müssen

Mehr

Workshops & Vorträge rund um das Thema Bewerbung

Workshops & Vorträge rund um das Thema Bewerbung Workshops & Vorträge rund um das Thema Bewerbung Countdown die Veranstaltungsreihe im Wintersemester mit dem Ziel Sie während Ihres Studiums auch auf Bewerbungsthemen vorzubereiten und zu qualifizieren.

Mehr

Technik braucht Vielfalt Technik braucht Dich!

Technik braucht Vielfalt Technik braucht Dich! Ein Projekt von Femtec.GmbH und LIFE e.v. Fotos: Jacek Ruta; komm, mach MINT Ort: Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven Technik braucht Vielfalt Technik braucht Dich! Annemarie Cordes, LIFE e.v. & Martina

Mehr

Initiator: anders arbeiten

Initiator: anders arbeiten Initiator: anders arbeiten Spaces 2012: Neues Arbeiten Der Innovationskongress zum Arbeiten der Zukunft: Wie mobile Bürokonzepte die Attraktivität von Arbeitgebern und Städten revolutionieren werden. Hamburg,

Mehr

Top Arbeitgeber hautnah erleben!

Top Arbeitgeber hautnah erleben! Top Arbeitgeber hautnah erleben! 25. April 2017 in Salzburg MEDIENPARTNER 1 Nacht 30 Unternehmen 500 Schüler, Studenten & Absolventen Powered by DIE LANGE NACHT DER ARBEITGEBER 25. April 2017 in Salzburg

Mehr

LOKALRUNDFUNKTAGE Sponsorenpakete & Preise

LOKALRUNDFUNKTAGE Sponsorenpakete & Preise LOKALRUNDFUNKTAGE 2015 Sponsorenpakete & Preise ALLGEMEINE INFORMATIONEN Die Lokalrundfunktage bieten Ihnen als Sponsor zahlreiche Möglichkeiten, sich einem interessierten Fachpublikum optimal zu präsentieren.

Mehr

Mathematik studieren an der Universität Regensburg

Mathematik studieren an der Universität Regensburg Mathematik studieren an der Universität Regensburg Schülerinformationstag, 9. November 2011 Clara Löh Fakultät für Mathematik. Universität Regensburg Herzlich Willkommen in der Fakultät für Mathematik

Mehr

Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014

Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014 Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014 Seite 2 Vielfalt unternehmen! Am 2. Deutschen Diversity-Tag. Sie setzen auf vielfältige Ideen, Talente und Fähigkeiten? Gemischte Teams bringen

Mehr

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams!

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Exzellenter Einstieg bei Rehbein personal coaching Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Rehbein personal coaching Als Spezialist für ganzheitliche Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Windindustrie Karriere Mediadaten.

Windindustrie Karriere Mediadaten. Windindustrie Karriere 2016 Mediadaten WINDINDUSTRIE KARRIERE Die Top-Arbeitgeber der Windbranche Der Bundesverband WindEnergie e.v. (BWE) präsentiert den ersten crossmedialen Karriere führer speziell

Mehr

ARBEIT EINLADUNG ZUM WERKSTATT- GESPRÄCH DER KOMMISSION ARBEIT DER ZUKUNFT DER ZUKUNFT. 11. November 2016, Unicorn, Berlin

ARBEIT EINLADUNG ZUM WERKSTATT- GESPRÄCH DER KOMMISSION ARBEIT DER ZUKUNFT DER ZUKUNFT. 11. November 2016, Unicorn, Berlin ARBEIT DER ZUKUNFT EINLADUNG ZUM WERKSTATT- GESPRÄCH DER KOMMISSION ARBEIT DER ZUKUNFT 11. November 2016, Unicorn, Berlin Die Arbeitswelt wird sich in den kommenden zwei Jahrzehnten fundamental verändern.

Mehr

Januar bis März BiZ-Kalender Veranstaltungen des Berufsinformationszentrums Bergisch Gladbach für Jugendliche und Erwachsene

Januar bis März BiZ-Kalender Veranstaltungen des Berufsinformationszentrums Bergisch Gladbach für Jugendliche und Erwachsene Januar bis März 2017 BiZ-Kalender Veranstaltungen des Berufsinformationszentrums Bergisch Gladbach für Jugendliche und Erwachsene Unser Berufsinformationszentrum (BiZ) Willkommen im BiZ! Im Berufsinformationszentrum

Mehr

Das BiZ lädt ein! BiZ-Veranstaltungskalender

Das BiZ lädt ein! BiZ-Veranstaltungskalender Berufseinstieg planen Das BiZ lädt ein! BiZ-Veranstaltungskalender Juli - Dezember 2015 weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Zwei junge Menschen informieren sich in einem Informationsblatt der Bundesagentur

Mehr

Dokumentation DialogForum SCHULEWIRTSCHAFT LERN HALT WAS G SCHEITS

Dokumentation DialogForum SCHULEWIRTSCHAFT LERN HALT WAS G SCHEITS Gesellschaft zur Förderung der Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung im Landkreis Starnberg mbh Strandbadstr. 2 82319 Starnberg Tel. 08151/ 148-417 Fax 08151/ 148-654 info@gfw-starnberg.de www.gfw-starnberg.de

Mehr

Rückblick Stuzubi Hamburg am 19. November Besucher-Feedbacks: Besonders gefiel mir der Mix aus Hochschulen und Betrieben. Kevin L.

Rückblick Stuzubi Hamburg am 19. November Besucher-Feedbacks: Besonders gefiel mir der Mix aus Hochschulen und Betrieben. Kevin L. Rückblick Stuzubi Hamburg am 19. November 2016 Zum siebten Mal in Folge verlief die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Hamburg für Aussteller und Besucher gleichermaßen sehr erfolgreich.

Mehr

GGS. Zielgruppe. Anmeldung. Promotion und dann? Karrieremanagement & Career Talks. Unsere Referenten am 06. Juni Workshop und Podiumsdiskussion

GGS. Zielgruppe. Anmeldung. Promotion und dann? Karrieremanagement & Career Talks. Unsere Referenten am 06. Juni Workshop und Podiumsdiskussion GGS Gießener Graduiertenzentrum Unsere Referenten am 06. Juni 2013 Dr. Andreas Mai, Vorstand des Netzwerks Wissenschaftsmanagement und Leiter des Zentrums für Universitätsentwicklung der Bauhaus Universität

Mehr

Stuttgart Hamburg München Rhein-Ruhr in Essen NEU. Die Messe rund ums Kind

Stuttgart Hamburg München Rhein-Ruhr in Essen NEU. Die Messe rund ums Kind Hamburg 22. 24.03.2013 NEU Rhein-Ruhr in Essen 24. 26.05.2013 München 25. 27.10.2013 Stuttgart 22. 24.11.2013 Die Messe rund ums Kind Die ist das Marketing-Instrument für Ihren Erfolg in 2013 Das Erfolgsrezept

Mehr

1. bundesweites Arbeitstreffen

1. bundesweites Arbeitstreffen Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Teilnehmer, wir freuen uns, Sie am Freitag, dem 09.09.2011, von 09:00 bis 16:30 Uhr zu dem ersten bundesweiten Arbeitstreffen der Früherkennungs und Kindervorsorge

Mehr

Gesamtschule Rodenkirchen & Universität zu Köln

Gesamtschule Rodenkirchen & Universität zu Köln Gesamtschule Rodenkirchen & Berufsorientierung durch Schulpartnerschaft Elterninformationsabend zur Berufsorientierung 12. September 2016 Folie: 1 Ihre Referentinnen Andrea Frank Abteilung Eva Skowronnek

Mehr

Auszubildende aus dem Ausland für Ihren Betrieb Infoveranstaltung zum Projekt. The job of my life. ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auszubildende aus dem Ausland für Ihren Betrieb Infoveranstaltung zum Projekt. The job of my life. ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Seite 1 von 5 AUSGABE September 2013 / NR. 32 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur

Mehr

Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM MÜNCHEN

Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM MÜNCHEN Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM MÜNCHEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft,

Mehr

Information für Unternehmen

Information für Unternehmen Information für Unternehmen 10. Mai 2017 Naturwissenschaftliche Fakultät Universität Salzburg TECONOMY Technology meets Economy Seit mehr als 25 Jahren sorgt IAESTE bei Karrieremessen an den Hochschulen

Mehr

Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben

Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM FRANKFURT SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

Von der Ausbildung der Töchter besitzender Stände zum Studium an der Hochschule. 100 Jahre Evangelische Fachhochschule Berlin

Von der Ausbildung der Töchter besitzender Stände zum Studium an der Hochschule. 100 Jahre Evangelische Fachhochschule Berlin Peter Reinicke (Hrsg.) Von der Ausbildung der Töchter besitzender Stände zum Studium an der Hochschule 100 Jahre Evangelische Fachhochschule Berlin Lambertus Inhalt Grußwort Festschrift 100 Jahre Evangelische

Mehr

Studienaufbau und -angebot im Master Sozialwissenschaften. Master Einführung im WiSe 15/16

Studienaufbau und -angebot im Master Sozialwissenschaften. Master Einführung im WiSe 15/16 Studienaufbau und -angebot im Master Sozialwissenschaften Master Einführung im WiSe 15/16 Studienaufbau Prüfungstermine Vorbereitungssemester Prüfungstermine Begleitseminar Studienangebot WiSe1516 Wichtige

Mehr

Sehr geehrter Herr Knoll, sehr geehrte Frau Professorin Dr. Mandel, meine sehr verehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Knoll, sehr geehrte Frau Professorin Dr. Mandel, meine sehr verehrten Damen und Herren, 1 Grußwort von Kulturstaatssekretär André Schmitz zur Eröffnung der Folgeveranstaltung Be Berlin - be diverse Best-Practise-Beispiele am Dienstag, dem 25. Mai 2010 um 18.00 Uhr Hertie-School of Governance,

Mehr

Jan Die Messe für Beruf und Karriere. Gießen Hessenhallen. Zukunft selbst gestalten!

Jan Die Messe für Beruf und Karriere. Gießen Hessenhallen.  Zukunft selbst gestalten! Die Messe für Beruf und Karriere www.chance-giessen.de Zukunft selbst gestalten! 29. + 30. Jan. 2017 Gießen Hessenhallen Sonntag 10 17 Uhr Montag 9 16 Uhr» Bildung, Aus- und Weiterbildung wird in Hessen

Mehr

Wege nach der Matura. Berufs- und studienkundliche Info-Veranstaltungen Im Auftrag von:

Wege nach der Matura. Berufs- und studienkundliche Info-Veranstaltungen Im Auftrag von: Wege nach der Matura Berufs- und studienkundliche Info-Veranstaltungen 2015 Im Auftrag von: 1 Infos und Antworten aus erster Hand Expert/innen aus der Praxis nehmen sich am runden Tisch für dich Zeit,

Mehr

Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler

Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler Bericht der Betreuungslehrerin Eine Gruppe von 11 Schülern von der Deutschen Schule Villa

Mehr

Der Termin für die Winterferien bis 5. Februar Veranstaltungsreihe "Studium und Beruf" Mit Fachleuten im Gespräch

Der Termin für die Winterferien bis 5. Februar Veranstaltungsreihe Studium und Beruf Mit Fachleuten im Gespräch Der Termin für die Winterferien 2016 1. bis 5. Februar 2016 26. Veranstaltungsreihe "Studium und Beruf" Mit Fachleuten im Gespräch Der Termin für die Winterferien 2016 1. bis 5. Februar 2016 26. Veranstaltungsreihe

Mehr

Try it! Junge Frauen erobern die Technik Mai 2014 in Berlin

Try it! Junge Frauen erobern die Technik Mai 2014 in Berlin Try it! Junge Frauen erobern die Technik 28.-31. Mai 2014 in Berlin Johanna Dannenberg, 10. Klasse, Sachsen-Anhalt Wir stehen unter Druck, denn es wird erwartet, dass aus uns etwas Vernünftiges wird. Mit

Mehr

Die Jobs von morgen und wie Du sie bekommst.

Die Jobs von morgen und wie Du sie bekommst. Die Jobs von morgen und wie Du sie bekommst. Martin Jäger Wien, 22. November 2016 2016 Martin Jäger Die Jobs von morgen - und wie Du sie bekommst November 2016 Seite 1 Vorstellung Wer bin ich? Martin Jäger

Mehr

Aus Ideen Erfolge machen. Gemeinsam mit Ihnen.

Aus Ideen Erfolge machen. Gemeinsam mit Ihnen. Aus Ideen Erfolge machen. Gemeinsam mit Ihnen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen

Mehr

Auf dem Land und mitten im Leben!

Auf dem Land und mitten im Leben! Auf dem Land und mitten im Leben! sind mit Herz bei der Sache sind gemeinsam stark bilden ein starkes Netzwerk schaffen Perspektiven lernen ein Leben lang Vielseitig für ein starkes Netzwerk! mischen sich

Mehr

Die Kontaktmesse. Automobilwirtschaft. der. Ausstellerinformationen. Donnerstag, 24. November für Unternehmen und Studierende

Die Kontaktmesse. Automobilwirtschaft. der. Ausstellerinformationen. Donnerstag, 24. November für Unternehmen und Studierende Donnerstag, 24. November 2016 10:00 bis 16:00 Uhr im Kongresszentrum K3N Nürtingen Die Kontaktmesse für Unternehmen und Studierende der Automobilwirtschaft Ausstellerinformationen Veranstalter & Ansprechpartner

Mehr

Anhang A. Fragebogen Berufswahlkompetenz. Friedrich-Schiller-Universität Jena

Anhang A. Fragebogen Berufswahlkompetenz. Friedrich-Schiller-Universität Jena Anhang A Fragebogen Berufswahlkompetenz 0 Name: Klasse: Datum: Fragebogen Berufswahlkompetenz Liebe Schülerin, lieber Schüler, dieser Fragebogen wurde entwickelt, um die Berufsorientierungsangebote deiner

Mehr

Finden Sie doch, was Sie wollen. MEDIADATEN. Stand: Januar 2017

Finden Sie doch, was Sie wollen. MEDIADATEN. Stand: Januar 2017 Finden Sie doch, was Sie wollen. MEDIADATEN Stand: Januar 2017 Auf eventcompanies.de finden Sie über 7000 Unternehmen der Eventbranche deutschlandweit, gegliedert nach Tätigkeitsbereich und Standort. Unternehmen,

Mehr

hier sind eure News für August:

hier sind eure News für August: Liebe Freunde der IIK, hier sind eure News für August: Sommerfest Nach langer Vorbereitung war es nun endlich soweit. Am 20.08. fand das große Miteinander 55+ Sommerfest der in der Warenannahme der Faust

Mehr

Studentische Vielfalt nutzen. Eine Herausforderung für die Hochschulen

Studentische Vielfalt nutzen. Eine Herausforderung für die Hochschulen Studentische Vielfalt nutzen Eine Herausforderung für die Hochschulen Eine Veranstaltung des Projektes nexus Konzepte und Gute Praxis für Studium und Lehre 01. Juni 2011 Hotel Bristol, Bonn Stand: 20.05.2011

Mehr

F.A.Z. Stellenmarkt: Sonderthema Karriere in der ITK-Branche. Erscheint am 18. und 19. März 2017

F.A.Z. Stellenmarkt: Sonderthema Karriere in der ITK-Branche. Erscheint am 18. und 19. März 2017 F.A.Z. Stellenmarkt: Erscheint am 18. und 19. März 2017 Erscheint am 18. und 19. März 2017 im F.A.Z. Stellenmarkt Redaktionelles Konzept Die redaktionellen Sonderthemen im F.A.Z. Stellenmarkt helfen Ihnen

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

WACHSTUM GESTALTEN = MITARBEITER GEWINNEN

WACHSTUM GESTALTEN = MITARBEITER GEWINNEN WACHSTUM GESTALTEN = MITARBEITER GEWINNEN - warum dies besonders für Personaldienstleistungsunternehmen gilt! Mit erfolgreiche Strategien gegen Bewerbermangel 17.11.16 Sitz: München Unterhaching Standorte:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Geleitwort des Vorstandes 2. Verbundenheit leben 3. Karrieren gestalten 4. Freundschaften pflegen 5

Inhaltsverzeichnis. Seite. Geleitwort des Vorstandes 2. Verbundenheit leben 3. Karrieren gestalten 4. Freundschaften pflegen 5 Der Alumniverein Inhaltsverzeichnis Seite Geleitwort des Vorstandes 2 Verbundenheit leben 3 Karrieren gestalten 4 Freundschaften pflegen 5 Schnittstellen zu Studierenden und Absolventen 6 Leistungspaket

Mehr

Summer School. der Technischen Hochschule Brandenburg für Abiturientinnen und Abiturienten vom August

Summer School. der Technischen Hochschule Brandenburg für Abiturientinnen und Abiturienten vom August Summer School der Technischen Hochschule Brandenburg für Abiturientinnen und Abiturienten vom 01. - 03. August 2016 www.th-brandenburg.de Programm 01. August 2016 Modul Zeit / Ort Inhalt Akteure Begrüßung

Mehr

abi Berufswahl nach Plan

abi Berufswahl nach Plan abi Berufswahl nach Plan www.abi.de >> Berufswahl nach Plan Das neue Internetportal www.abi.de unterstützt Lehrerinnen und Lehrer dabei, Berufsorientierung aktuell, informativ und entsprechend der Bedürfnisse

Mehr

LOKALRUNDFUNKTAGE. Sponsorenpakete & Preise JAHRE

LOKALRUNDFUNKTAGE. Sponsorenpakete & Preise JAHRE LOKALRUNDFUNKTAGE 2017 Sponsorenpakete & Preise JAHRE ALLGEMEINE INFORMATIONEN Die Lokalrundfunktage bieten Ihnen als Sponsor zahlreiche Möglichkeiten, sich einem interessierten Fachpublikum optimal zu

Mehr

Während der Wochen der Studienorientierung bieten wir Ihnen zusätzlich folgende Veranstaltungen

Während der Wochen der Studienorientierung bieten wir Ihnen zusätzlich folgende Veranstaltungen ANGEBOTE DER ZENTRALEN EINRICHTUNGEN Die Universitäts- und Landesbibliothek erkunden Die Universitäts- und Landesbibliothek steht allen Studieninteressierten offen, die Lust haben, selbst einmal in die

Mehr

Deine Ausbildung bei MS. Innovation, Leistung, Zusammenhalt.

Deine Ausbildung bei MS. Innovation, Leistung, Zusammenhalt. Deine Ausbildung bei MS Innovation, Leistung, Zusammenhalt. Liebe Berufseinsteiger, Liebe Schülerinnen und Schüler, die Entscheidung für einen Beruf gehört sicher mit zu den wichtigsten Entscheidungen

Mehr

Tagung der GWePe in Anif bei Salzburg Oktober 2015 Die existenzielle Wende vollziehen aber wie?

Tagung der GWePe in Anif bei Salzburg Oktober 2015 Die existenzielle Wende vollziehen aber wie? Tagung der GWePe in Anif bei Salzburg 16.-18. Oktober 2015 Die existenzielle Wende vollziehen aber wie? Die sechste Tagung der Gesellschaft für Wertimagination und Persönlichkeitsbildung nach Uwe Böschemeyer

Mehr

Unser Rundgang durch das Hospiz beginnt. An der Eingangstür begrüßt uns Ulrike, eine der vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen.

Unser Rundgang durch das Hospiz beginnt. An der Eingangstür begrüßt uns Ulrike, eine der vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Unser Rundgang durch das Hospiz beginnt An der Eingangstür begrüßt uns Ulrike, eine der vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. 1 In unserer Küche wird jeden Tag frisch gekocht. Hauswirtschafterinnen Angela

Mehr

AMIGA Mentoringprogramm MigMENT

AMIGA Mentoringprogramm MigMENT S e i t e 1 AMIGA Mentoringprogramm MigMENT Mentoring was ist das? Der Begriff Mentoring hat seinen Ursprung in der griechischen Mythologie: Mentor war ein Freund von Odysseus und während dessen Abwesenheit

Mehr

IHK Forum Zukunft Vertrieb

IHK Forum Zukunft Vertrieb IHK Forum Zukunft Vertrieb Heilbronn, 04.12.2008 Seite 1 Inhalt Zusammenarbeit IHK-Forum Zukunft Vertrieb und M&V-Unternehmerkreis Vorstellung Prof. Dr. Schnauffer Vorstellung MV-Unternehmerkreis Zusammenarbeit

Mehr

Titelprofil. EDEKA handelsrundschau. Ihr direkter Weg zum Kaufmann. Stand: 08/15

Titelprofil. EDEKA handelsrundschau. Ihr direkter Weg zum Kaufmann. Stand: 08/15 Titelprofil EDEKA handelsrundschau Ihr direkter Weg zum Kaufmann Stand: 08/15 Titelportrait Auflage IVW II/2015 Druckauflage Verbreitete Auflage Erscheinungsweise 11.152 Ex. 10.436 Ex. 2x im Monat Konzept

Mehr

"Das Potenzial, Syrien wiederaufzubauen": DAAD-Präsidentin Margret Wintermantel spricht auf dem Podium im Weltsaal des Auswärtigen Amts

Das Potenzial, Syrien wiederaufzubauen: DAAD-Präsidentin Margret Wintermantel spricht auf dem Podium im Weltsaal des Auswärtigen Amts DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service Startseite / "Führungskräfte für Syrien": Konferenz im Auswärtigen Amt [/der-daad/daad-aktuell/de/39996- fuehrungskraefte-fuer-syrien-konferenz-im-auswaertigen-amt/]

Mehr

Ihre Traumhochzeit. Feiern Sie den schönsten Tag Ihres Lebens im Wittekindshof.

Ihre Traumhochzeit. Feiern Sie den schönsten Tag Ihres Lebens im Wittekindshof. Ihre Traumhochzeit. Feiern Sie den schönsten Tag Ihres Lebens im Wittekindshof. Liebes Brautpaar, der schönste Tag Ihres Lebens sollte nicht nur ein besonderes, sondern auch ein einzigartiges Erlebnis

Mehr

-Es gilt das gesprochene Wort-

-Es gilt das gesprochene Wort- Begrüßung von Thomas Niehoff Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und stv. Akademieleiter der VWA anlässlich der Diplomverleihung an die Absolventinnen und Absolventen

Mehr

Umfang und Bedeutung von Praxiserfahrung im Studium. Andreas Sarcletti

Umfang und Bedeutung von Praxiserfahrung im Studium. Andreas Sarcletti Umfang und Bedeutung von Praxiserfahrung im Studium Andreas Sarcletti 1 Gliederung 1. Annahmen zur Wirkung von Praxiserfahrung auf den Berufseinstieg 2. Verbreitung von Praktika und studentischer Erwerbstätigkeit

Mehr

Energiefresser Wellness-Anlagen

Energiefresser Wellness-Anlagen Energie Zukunft Tirol Energieeffiziente Tourismusbetriebe Energiefresser Wellness-Anlagen Mehr Wohlbefinden weniger Energiekosten! Montag, 22. März 2010, 14.00-17.00 Uhr Großer Festsaal, Landhaus, Eduard-Wallnöfer-Platz

Mehr

Das Mentorenprogramm des Ehemaligenvereins

Das Mentorenprogramm des Ehemaligenvereins Das Mentorenprogramm des Ehemaligenvereins Der Weg zum erfolgreichen Mentoring Leitfaden für MENTEES Ehemaligenverein der Universität Passau e.v., Gottfried-Schäffer-Str. 20, 94032 Passau, Tel: 0851/509-1434,

Mehr

Oktober März 2016

Oktober März 2016 Berufsinformationszentrum (BiZ) Veranstaltungskalender Oktober 2015 - März 2016 Vorträge zu verschiedenen Themen für Jugendliche und Erwachsene Allgemeines Im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur

Mehr

Kölner Wissenschaftsrunde

Kölner Wissenschaftsrunde Impressionen 09.05. 13.05.2016 Wissenschaft in Kölner Häusern Kölner wissen mehr! Bilder: Volker Oelrich / Kerstin Broichhagen 09.05.2016 Das größte Glück der größten Zahl Schokoladenmuseum Dr. Anne-Katrin

Mehr

HOSPITALITY-ANGEBOT KULMBACHER LOUNGE SAISON 2009/2010

HOSPITALITY-ANGEBOT KULMBACHER LOUNGE SAISON 2009/2010 HOSPITALITY-ANGEBOT KULMBACHER LOUNGE SAISON 2009/2010 Ein SPORTFIVE Angebot Nürnberg, April 2009 INHALTSVERZEICHNIS 1. VIP BEIM FCN... 4 2. KULMBACHER LOUNGE - EINE KLASSE FÜR SICH... 5 3. LEISTUNGEN...

Mehr

Name, Vorname: Anzahl und Alter des Kindes/der Kinder: Wenn Sie Kinder haben, benötigen Sie Betreuungsangebote während der Mentoring-Veranstaltungen?

Name, Vorname: Anzahl und Alter des Kindes/der Kinder: Wenn Sie Kinder haben, benötigen Sie Betreuungsangebote während der Mentoring-Veranstaltungen? Europa Universität Frankfurt (Oder) Viadrina Mentoring Große Scharrnstr. 59 15230 Frankfurt (Oder) Viadrina Mentoring für Studentinnen Ein Programm der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Profilbogen

Mehr

Der Termin für die Winterferien bis 10. Februar Veranstaltungsreihe "Studium und Beruf" Mit Fachleuten im Gespräch

Der Termin für die Winterferien bis 10. Februar Veranstaltungsreihe Studium und Beruf Mit Fachleuten im Gespräch Der Termin für die Winterferien 2017 6. bis 10. Februar 2017 27. Veranstaltungsreihe "Studium und Beruf" Mit Fachleuten im Gespräch Der Termin für die Winterferien 2017 6. bis 10. Februar 2017 27. Veranstaltungsreihe

Mehr

Ihr Wegweiser zur Luft- und Raumfahrt-Karriere! mediadaten 2014

Ihr Wegweiser zur Luft- und Raumfahrt-Karriere! mediadaten 2014 mediadaten 2014 Das Konzept 1. Ihr Nutzen Sie präsentieren Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber. So gewinnen Sie geeignete Bewerber, aus denen Sie die besten Nachwuchskräfte zur Gestaltung Ihrer

Mehr

HOME OF THE YOUNG PROFESSIONALS

HOME OF THE YOUNG PROFESSIONALS HOME OF THE YOUNG PROFESSIONALS WILLKOMMEN BEI ACADEMIC WORK 1998 gründeten drei schwedische Studenten ein Unternehmen. Ihre Vision war, für Kommilitonen die Möglichkeit zu schaffen, neben dem Studium

Mehr

Bericht zur Befragung. Exkursion Arbeitsmarkt Berlin. Berufsfelder vor Ort. Sommersemester 2015

Bericht zur Befragung. Exkursion Arbeitsmarkt Berlin. Berufsfelder vor Ort. Sommersemester 2015 Bericht zur Befragung Exkursion Arbeitsmarkt Berlin. Berufsfelder vor Ort Sommersemester 2015 Exkursion vom 27. bis 29. Mai 2015 Bericht: Dr. Klaas Kunst Fotos: Klara Didlap, Gökhan Mavicicek Einleitung

Mehr

Protokoll zum 9. Netzwerktreffen Betriebe-Schulen in Bramsche. Duni GmbH, Bramsche , 17:00 19:00 Uhr. Tagesordnung

Protokoll zum 9. Netzwerktreffen Betriebe-Schulen in Bramsche. Duni GmbH, Bramsche , 17:00 19:00 Uhr. Tagesordnung Servicestelle Schule Wirtschaft Landkreis Osnabrück MaßArbeit kaör Bramscher Straße 134-136 49088 Osnabrück Tel.: 0541/6929-661 Mobil: 0151 467 56 308 magdalena.antonczyk@massarbeit.de Protokoll zum 9.

Mehr

4 5 6 7 8 9 Studierende Promovierende, Postdocs der Naturwissenschaften Semesterlage Unternehmerisches Denken und Handeln Aktive Karrieregestaltung SoSe + WiSe Seminar im SoSe (Juni 2016); Workshop im

Mehr

Kreisversammlung 2014

Kreisversammlung 2014 DRK Kreisverband Mannheim e.v. Kreisversammlung 2014 Einlass zur Kreisversammlung am 04. Juli 2014 um 18:00 Uhr im Kulturhaus Mannheim Käfertal. Bewährte Eingangskontrolle durch Günther Körner, Michael

Mehr

High-Potentials von morgen heute erreichen. Die hellsten Köpfe für Ihr Unternehmen

High-Potentials von morgen heute erreichen. Die hellsten Köpfe für Ihr Unternehmen Employer Branding High-Potentials-to-Go Finden Sie Ihre Mitarbeiter von morgen - mit unserem flächendeckenden Netzwerk an digitalen Screens auf allen wichtigen Unis und FH s. Seite Employer Branding High-Potentials

Mehr