ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk"

Transkript

1 ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk IT-Sicherheitstag für das Berliner Handwerk Karen Bartelt M.A. ISIK - IT - Sicherheitsbotschafter im Handwerk It-sicherheit-handwerk.de

2 Agenda Eckdaten Zielsetzung Weitere Infos 2

3 Konsortium Institut für Technik der Betriebsführung (itb) im Deutschen Handwerksinstitut (DHI) e.v. Kriegsstr. 103a Karlsruhe Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit und Qualifizierte Digitale Signatur (KOMZET) Handwerkskammer Rheinhessen Mainz Dagobertstr Mainz Interessengemeinschaft des Heinz-Piest-Instituts für Handwerkstechnik (HPI) an der Leibniz-Universität Hannover, Wilhelm-Busch-Str Hannover If(is) - Institut für Internet-Sicherheit Westfälische Hochschule Neidenburger Str Gelsenkirchen 3

4 Eckdaten zum Projekt Projektlaufzeit: Fördermittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Task-Force IT-Sicherheit in der Wirtschaft Das übergeordnete Ziel besteht darin, im Handwerk ein grundlegendes Bewusstsein für IT-Sicherheitsrisiken zu schaffen und einen Grundschutz der Unternehmen zu erreichen. Der Fokus liegt hierbei insbesondere auf den Betrieben mit weniger als 10 Mitarbeitern. 4

5 Studie IT-Sicherheit im Handwerk Erhebungszeitraum: Dezember Januar 2013 Erhebungsdesign: 1. Standardisierter Fragebogen (Online + Druckversion) Stichprobengröße: ca. 320 Betriebe 2. neun Experteninterviews mit Beratern aus der Handwerksorganisation 5

6 Studie IT-Sicherheit im Handwerk < 6

7 IT-Sicherheitsbotschafter im Handwerk Bundesweite Ausbildung von Multiplikatoren in den Kammern, Fachverbänden und Innungen zu IT- Sicherheitsbotschaftern Infoveranstaltungen und Roadshows zu vielen IT- Sicherheitsrelevanten Themen Kostenlose Erstberatungen für Handwerksbetriebe 7

8 Qualifizierungsseminare Qualifizierunsseminar 1: , Lüneburg Qualifizierunsseminar 2: , Hamburg Qualifizierunsseminar 2: , Koblenz Qualifizierunsseminar 3: , Hamburg Qualifizierunsseminar 3: , Koblenz 8

9 Inhalte der Qualifizierung 9

10 Projekthomepage it-sicherheit-handwerk.de Unterlagen wie Handbücher, Checklisten usw. Anmeldung zum Newsletter 10

11 Checklisten 11

12 Checklisten 12

13 Newsletter Monatliche Veröffentlichung/ 2-seitig Rubriken Zukünftige Sicherheitsbotschafter stellen sich vor News und Termine aus dem Projekt IT-Sicherheitsrelevantes Thema 13

14 IT-Sicherheitsbotschafter in Ihrer Nähe Dipl.-Ing. Siegfried Ulrich Handwerkskammer Berlin Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT*) Blücherstr Berlin Telefon Telefax Dipl.-Ing. Henrik Klohs Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Region Ostbrandenburg Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT*) Bahnhofstraße Frankfurt (Oder) Telefon Telefax

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Karen Bartelt Wissenschaftliche Mitarbeiterin Heinz-Piest-Instituts für Handwerkstechnik (HPI) an der Leibniz-Universität Hannover Wilhelm-Busch-Str Hannover Telefon Telefax

ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk

ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk it-sa 2014 Dienstag 7. Okt. 2014, Auditorium BMWi - Die neuen Angebote der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk PD Dr.-Ing. habil. Giuseppe Strina M.A. itb im DHI

Mehr

Qualifizierung von IT-Sicherheit-Botschaftern Sensibilisierung Qualifizierung und Zertifizierung von Handwerksbetrieben und Beratern

Qualifizierung von IT-Sicherheit-Botschaftern Sensibilisierung Qualifizierung und Zertifizierung von Handwerksbetrieben und Beratern IT Sicherheit im Handwerk Qualifizierung von IT-Sicherheit-Botschaftern Sensibilisierung Qualifizierung und Zertifizierung von Handwerksbetrieben und Beratern Projektlaufzeit 10.2012 12.2014 09.10.2013

Mehr

Wie kann BIM in der Ausbildung angewendet werden? q

Wie kann BIM in der Ausbildung angewendet werden? q qq eworkbau Wie kann BIM in der Ausbildung angewendet werden? q Bildungsstätten-Symposium 2015 27.05.2015, Hamburg Jens Bille, HPI Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und

Mehr

Bildungsstätten-Symposium 2015

Bildungsstätten-Symposium 2015 qq eworkbau Wie kann BIM in der Ausbildung angewendet werden? q Bildungsstätten-Symposium 2015 24.09.2015, München Jens Bille, HPI Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und

Mehr

Handwerkspolitik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Handwerkspolitik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Handwerkspolitik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Seminar zur Einführung neu eingestellter Betriebsberater am 25. November 2014 in Berlin Gliederung Gesamtwirtschaftlicher Rahmen

Mehr

eworkbau Ein BIM-Schulungskonzept für das Handwerk

eworkbau Ein BIM-Schulungskonzept für das Handwerk eworkbau Ein BIM-Schulungskonzept für das Handwerk 11. BIM Anwendertag, Königstein 21. Mai 2014 Jens Bille, HPI Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus

Mehr

IT-Sicherheit im kleinen Unternehmen. 9. September 2014 HBZ Lemgo

IT-Sicherheit im kleinen Unternehmen. 9. September 2014 HBZ Lemgo IT-Sicherheit im kleinen Unternehmen 9. September 2014 HBZ Lemgo Aspekte der IT-Sicherheit (Begriffsklärungen) Datensicherheit Schutz von Daten hinsichtlich Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität

Mehr

Wegweiser zu mehr IT-Sicherheit

Wegweiser zu mehr IT-Sicherheit Lauftext: zirka 3.200 Zeichen Branchenbuch IT-Sicherheit Neutraler Ratgeber für mittelständische Unternehmen im Internet Wegweiser zu mehr IT-Sicherheit Viele kleine und mittlere Firmen wollen jetzt ihre

Mehr

Secure emobility (SecMobil) IKT für Elektromobilität II Smart Car -Smart Grid Smart Traffic OMNICARD 2014 21. Januar 2014

Secure emobility (SecMobil) IKT für Elektromobilität II Smart Car -Smart Grid Smart Traffic OMNICARD 2014 21. Januar 2014 Secure emobility (SecMobil) IKT für Elektromobilität II Smart Car -Smart Grid Smart Traffic OMNICARD 2014 21. Januar 2014 Dipl.-Ing. Antonio González Robles Projektleiter Secure emobility GonzalezRobles@internet-sicherheit.de

Mehr

Newsletter der Handwerkskammer Rheinhessen

Newsletter der Handwerkskammer Rheinhessen Newsletter der Handwerkskammer Rheinhessen Die HWK Rheinhessen bietet Ihnen mit diesem Newsletter kurzgefasst aktuelle Infos per E-Mail. Der Newsletter erscheint monatlich. Die Themen im März 2011 01.

Mehr

ZWH-Bildungskonferenz. Wissensmanagement in. Dipl.-Ing. Walter Pirk

ZWH-Bildungskonferenz. Wissensmanagement in. Dipl.-Ing. Walter Pirk D E U T S C H E S H A N D W E R K S I N S T I T U T Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Leibniz Universität Hannover ZWH-Bildungskonferenz am 16. / 17.11.2011 in Berlin Wissensmanagement in

Mehr

Bildungskonferenz 2012

Bildungskonferenz 2012 Bildungskonferenz 2012 Perspektiven: Entwicklung der Ausbildungsqualität in Handwerksbetrieben Dr. Beate Kramer, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk Dr. Carl-Michael Vogt, Handwerkskammer Hannover

Mehr

Studie Stand der IT-Sicherheit im Handwerk

Studie Stand der IT-Sicherheit im Handwerk Studie Stand der IT-Sicherheit im Handwerk Impressum Impressum Autorin: Karen Bartelt Master of Arts und wissenschaftliche in am Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Leibniz Universität Hannover.

Mehr

Projektpartner: Durchführende Handwerkskammer: Das Haus als System

Projektpartner: Durchführende Handwerkskammer: Das Haus als System Durchführende Handwerkskammer: Das Haus als System Seminarreihe für Gesellen, Vorarbeiter auf Baustellen, Planer und Gebäudeenergieberater im Handwerk Schnittstellen zwischen den Gewerken, Verständnis

Mehr

Ludwig-Fröhler-Institut

Ludwig-Fröhler-Institut Ludwig-Fröhler-Institut Forschungsinstitut im Deutschen Handwerksinstitut Leiter: Prof. Dr. Gunther Friedl Institutsleiter Inhaber des Lehrstuhls für Controlling, Dekan der TUM School of Management, Akademischer

Mehr

BUND DEUTSCHER ZIMMERMEISTER (BDZ) Arbeitskreis Meisterschule

BUND DEUTSCHER ZIMMERMEISTER (BDZ) Arbeitskreis Meisterschule BUND DEUTSCHER ZIMMERMEISTER (BDZ) Arbeitskreis Meisterschule Aufstieg im Zimmererhandwerk durch Fortbildung Eine Information der Ausbildungsstätten des Arbeitskreises Meisterschulen im BDZ - April 2008

Mehr

App-Strategien für das Handwerk Thomas Graßl Handwerkskammer für München und Oberbayern

App-Strategien für das Handwerk Thomas Graßl Handwerkskammer für München und Oberbayern Thomas Graßl Handwerkskammer für München und Oberbayern Handwerkskammer für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 4, 80333 München Smartphones in Deutschland Quelle: www.computerwoche.de, (Stand: Juli

Mehr

Regionale Entwicklungswerkstätten - Energieeffizienz im Handwerk

Regionale Entwicklungswerkstätten - Energieeffizienz im Handwerk Regionale Entwicklungswerkstätten - Energieeffizienz im Handwerk dena - Energieeffizienzkongress 2015 www.mittelstand-energiewende.de Regionale Entwicklungswerkstätten im Handwerk bundesweit 10 Umweltzentren,

Mehr

Internetadressen. Hinweise. Allgemeines Exgr. Hinweise. Börsen / Kooperationen

Internetadressen. Hinweise. Allgemeines Exgr. Hinweise. Börsen / Kooperationen Allgemeines Exgr www.bmwi.de www.go.nrw.de www.gruendungsnetzwerk-muenster.de www.managementwerkzeuge.de www.existenzgruender-netzwerk.de www. gruenderlinx.de Info zu relevanten Aspekten der Existenzgründung

Mehr

Ziel der E-Vergabe: Öffentliche Aufträge nur noch online

Ziel der E-Vergabe: Öffentliche Aufträge nur noch online Ziel der E-Vergabe: Öffentliche Aufträge nur noch online E-Vergabe Kompetenzen E-Vergabe Kompetenzen Stufenplan zur E-Vergabe Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Zentralverband des Deutschen

Mehr

Grundlagen der Netzwerksicherheit Übung 4: E-Mail-Verschlüsselung

Grundlagen der Netzwerksicherheit Übung 4: E-Mail-Verschlüsselung Grundlagen der Netzwerksicherheit Übung 4: E-Mail-Verschlüsselung Hamburg, 26. Februar 2014 Dominique Petersen 26.02.2014 Netzwerksicherheit: Praxisübung E-Mail-Verschlüsselung Petersen, Busch 1 Agenda

Mehr

E i n l a d u n g. Liebe Kollegin, lieber Kollege,

E i n l a d u n g. Liebe Kollegin, lieber Kollege, ver.di Paula-Thiede-Ufer 10 10179 Berlin - Vizepräsidenten der Handwerkskammern Mitglieder in Prüfungsausschüssen der Handwerkskammern und Innungen Multiplikatoren aus der Selbstverwaltung am Ehrenamt

Mehr

Selbstständigkeit bedeutet

Selbstständigkeit bedeutet Selbstständigkeit bedeutet selbst und ständig arbeiten. ein unregelmäßiges Einkommen. Verbündete finden. Kunden oder Aufträge gewinnen. ausdauernd die Aufbauphase meistern. das notwendige Know-how haben

Mehr

Energieeffizienzberatung der KfW-Förderbank

Energieeffizienzberatung der KfW-Förderbank Energieeffizienzberatung der KfW-Förderbank Mit dem Förderbaustein Energieeffizienzberatungen der KfW-Förderbank sollen in der mittelständischen Wirtschaft nicht nur ungenutzte Energieeinsparpotenziale

Mehr

IT-Sicherheit im Betrieb Das Angebot der IT-Sicherheitsbotschafter. 19. Mai 2014 Handwerkskammer OWL zu Bielefeld

IT-Sicherheit im Betrieb Das Angebot der IT-Sicherheitsbotschafter. 19. Mai 2014 Handwerkskammer OWL zu Bielefeld IT-Sicherheit im Betrieb Das Angebot der IT-Sicherheitsbotschafter 19. Mai 2014 Handwerkskammer OWL zu Bielefeld Begriffsklärungen zur IT-Sicherheit Informationssicherheit -> Schutzziele für Daten hinsichtlich

Mehr

securitynews Anleitung Software-Status Handbuch zur Nutzung (Version vom 21.07.14)

securitynews Anleitung Software-Status Handbuch zur Nutzung (Version vom 21.07.14) securitynews Anleitung Software-Status Handbuch zur Nutzung (Version vom 21.07.14) Einleitung securitynews ist eine Smartphone-App des Instituts für Internet-Sicherheit in Kooperation mit dem Bundesamt

Mehr

Kompetenznetzwerk für Unternehmen

Kompetenznetzwerk für Unternehmen Kompetenznetzwerk für Unternehmen Vorstellung des Projektes Der ebusiness-lotse Schwaben ist Teil der Förderinitiative ekompetenz-netzwerk für Unternehmen, die im Rahmen des Förderschwerpunkts Mittelstand-Digital

Mehr

Zum Umgang mit dem Fachkräftemangel

Zum Umgang mit dem Fachkräftemangel Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln Zum Umgang mit dem Fachkräftemangel Das Kommen-Wollen und -Können sowie das Bleiben- Wollen und -Können ermöglichen Köln, 14.

Mehr

Intelligente und organisationsübergreifende Authentifikations- und Signaturmethoden

Intelligente und organisationsübergreifende Authentifikations- und Signaturmethoden Intelligente und organisationsübergreifende Authentifikations- und Signaturmethoden Markus Hertlein hertlein@internet-sicherheit.de Institut für Internet-Sicherheit if(is) Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen

Mehr

Einladung Workshop-Reihe. Projekt BEE-Mobil. Berufliche Bildung im Handwerk in den Zukunftsmärkten E-Mobilität und Erneuerbare Energien

Einladung Workshop-Reihe. Projekt BEE-Mobil. Berufliche Bildung im Handwerk in den Zukunftsmärkten E-Mobilität und Erneuerbare Energien Einladung Workshop-Reihe Projekt BEE-Mobil Berufliche Bildung im Handwerk in den Zukunftsmärkten E-Mobilität und Erneuerbare Energien 23. April 2012: Zukünftige Energieversorgung und Zukunft der Mobilität

Mehr

Bitte faxen oder senden Sie diese Bewerbung bis zum 31.05.2013 an:

Bitte faxen oder senden Sie diese Bewerbung bis zum 31.05.2013 an: Bitte faxen oder senden Sie diese Bewerbung bis zum 31.05.2013 an: Kunstschule KunstWerk e.v. Hildesheimer Str. 111a 30173 Hannover Telefax: 0511 / 88 87 19 info@kunstschule-kunstwerk.de Bitte mailen Sie

Mehr

ZieLE Zielgruppenorientierte Lehr- und Lerninfrastruktur für die Elektromobilität

ZieLE Zielgruppenorientierte Lehr- und Lerninfrastruktur für die Elektromobilität SchaufensterKonferenz 2014 ZieLE Zielgruppenorientierte Lehr- und Lerninfrastruktur für die Elektromobilität Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu

Mehr

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen Wer sind wir Wir sind ein Netzwerk persönlicher Kontakte für Unternehmer aus den Bereichen IT und Medien in Nordrhein-Westfalen mit knapp 180 Mitgliedern.

Mehr

Was hat sich getan und was ist neu?

Was hat sich getan und was ist neu? Was hat sich getan und was ist neu? 18. Plenumssitzung der Offensive Mittelstand Dr. Annette Icks Berlin, 30.04.2014 Offensive Mittelstand: Was ist passiert? INQA-Check Personalführung Hochschulnetzwerk

Mehr

Die Initiative als Multiplikator: Wie wir unser Netzwerk optimal nutzen

Die Initiative als Multiplikator: Wie wir unser Netzwerk optimal nutzen Die Initiative als Multiplikator: Wie wir unser Netzwerk optimal nutzen Oleg Cernavin Offensive Mittelstand der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) 1 Agenda Die privilegierte Ausgangssituation der

Mehr

Projektzusammenfassung. im Projekt FABIH

Projektzusammenfassung. im Projekt FABIH Projektzusammenfassung im Projekt FABIH Datum: 02. Januar 2012 1 1. Handlungsrahmen und Ziele des Projektes Das Projekt FABIH ist am 01. März 2011 gestartet und hatte eine Laufzeit bis Ende Februar 2013.

Mehr

ECDL. Der Europäische Computer- Führerschein. Placeholder for licensee logo. Das international eingeführte Zertifikat für Computer-Grundkenntnisse

ECDL. Der Europäische Computer- Führerschein. Placeholder for licensee logo. Das international eingeführte Zertifikat für Computer-Grundkenntnisse l ECDL Der Europäische Computer- Führerschein Das international eingeführte Zertifikat für Computer-Grundkenntnisse Placeholder for licensee logo Inhalt 1. Was ist der ECDL? 2. Ein modulares System 3.

Mehr

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts Handwerkskammer des Saarlandes Postfach 10 13 31 66013 Saarbrücken Hohenzollernstraße 47-49 66117 Saarbrücken Telefon (06 81) 58 09-0 Ansprechpartner: Roland Plinius Durchwahl: 58 09-136 Fax: (06 81) 58

Mehr

Der Marktplatz IT-Sicherheit

Der Marktplatz IT-Sicherheit Der Marktplatz IT-Sicherheit Dustin Pawlitzek pawlitzek (at) internet-sicherheit.de Institut für Internet-Sicherheit https://internet-sicherheit.de Fachhochschule Gelsenkirchen Das Institut für Internet-Sicherheit

Mehr

Forschungs- und Bildungsnetzwerk Orthopädieschuhtechnik

Forschungs- und Bildungsnetzwerk Orthopädieschuhtechnik Forschungs- und Bildungsnetzwerk Orthopädieschuhtechnik Verein zur Förderung des Forschungs- und Bildungsmanagements für die Orthopädieschuhtechnik in Deutschland e.v. Fragen, die wir gerne beantworten,

Mehr

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2016 HOF. Donnerstag, 3. März 2016

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2016 HOF. Donnerstag, 3. März 2016 EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2016 HOF Donnerstag, 3. März 2016 IT-Region Oberfranken Oberfranken ist eine innovationsstarke Region mit einem attraktiven Wirtschaftsraum und der zweithöchsten Industriedichte

Mehr

... eine... alternsgerechte

... eine... alternsgerechte ...... Projektverbund Öffentlichkeitsund.. Marketingstrategie...... demographischer. Wandel.....(Hrsg.)...... Handlungsanleitungen....... für......... eine...... alternsgerechte...... Arbeits-.. und..

Mehr

Gründerwoche Deutschland: Der beste Weg in die Selbstständigkeit

Gründerwoche Deutschland: Der beste Weg in die Selbstständigkeit Veranstaltungen in Ihrer Nähe: gruenderwoche.de/veranstaltungen Gründerwoche Deutschland: Der beste Weg in die Selbstständigkeit 17.-23. November 2014 Veranstaltungen der Gründerwoche Deutschland 2014

Mehr

Mitarbeiterressourcen nutzen - Vom Kollegen zum Auftragsverantwortlichen auf Bau- und Montagestellen

Mitarbeiterressourcen nutzen - Vom Kollegen zum Auftragsverantwortlichen auf Bau- und Montagestellen Innovations- und zukunftsfähiges Handwerk durch Ausbalancierung von Flexibilität und Stabilität Balance von Flexibilität und Stabilität in einer sich wandelnden Arbeitswelt Mitarbeiterressourcen nutzen

Mehr

Vom Nebeneinander zum Miteinander - die ArbeitsschutzPartnerschaft Hamburg

Vom Nebeneinander zum Miteinander - die ArbeitsschutzPartnerschaft Hamburg Vom Nebeneinander zum Miteinander - die Dipl.-Kfm. Rolf de Vries Beauftragter für Umweltschutz und Arbeitssicherheit Handwerkskammer Hamburg Berlin - 10. Juni 2008 1 Das Ziel Sicherung und Förderung von

Mehr

Der ebusiness-lotse Oberfranken Ihr Begleiter in die Digitale Zukunft

Der ebusiness-lotse Oberfranken Ihr Begleiter in die Digitale Zukunft Der ebusiness-lotse Oberfranken Ihr Begleiter in die Digitale Zukunft Anne-Christine Habbel Projektleitung Institut für Informationssysteme (iisys) Hochschule Hof it-sa 2013, Nürnberg Übersicht Förderschwerpunkt

Mehr

Energieeffizienz im Handwerk

Energieeffizienz im Handwerk Energieeffizienz im Handwerk Neu entwickelte Beratungsinstrumente www.mittelstand-energiewende.de Regionale Entwicklungswerkstätten im Handwerk bundesweit 10 Umweltzentren, davon 7 Regionale Entwicklungswerkstätten

Mehr

10 Jahre Institut für Internet-Sicherheit Mehr IT-Sicherheit und mehr Vertrauen?

10 Jahre Institut für Internet-Sicherheit Mehr IT-Sicherheit und mehr Vertrauen? 10 Jahre Institut für Internet-Sicherheit Mehr IT-Sicherheit und mehr Vertrauen? Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de

Mehr

Digitale Signatur: So kommen Sie zur elektronischen Unterschrift. Handwerkskammer Lübeck 30. September 2008. Konstanze Schwarz Vertrieb S-TRUST

Digitale Signatur: So kommen Sie zur elektronischen Unterschrift. Handwerkskammer Lübeck 30. September 2008. Konstanze Schwarz Vertrieb S-TRUST Digitale Signatur: So kommen Sie zur elektronischen Unterschrift Handwerkskammer Lübeck 30. September 2008 Konstanze Schwarz Vertrieb S-TRUST Agenda Vorstellung S-TRUST Elektronische Signatur von S-TRUST

Mehr

Internet-Sicherheit: Jugend im Fokus Gefahren, Tipps und Gegenmaßnahmen für einen sicheren Umgang mit dem Internet

Internet-Sicherheit: Jugend im Fokus Gefahren, Tipps und Gegenmaßnahmen für einen sicheren Umgang mit dem Internet Internet-Sicherheit: Jugend im Fokus Gefahren, Tipps und Gegenmaßnahmen für einen sicheren Umgang mit dem Internet Vortrag beim Fachtag des LPR NRW Jugend im Netz 26.06.2012 Deborah Busch busch (at) internet-sicherheit.de

Mehr

Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin ( Präsidiumssaal )

Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin ( Präsidiumssaal ) Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 11019 Berlin TEL.-ZENTRALE +49 30 18615 0 FAX +49 30 18615 7010 INTERNET www.bmwi.de BEARBEITET VON Dr. Rolf Hochreiter TEL +49 (0)1888 615-6230 FAX +49

Mehr

Cloud-Computing im Handwerk: Praxis Qualifizierungsseminar für IT-Sicherheitsbotschafter

Cloud-Computing im Handwerk: Praxis Qualifizierungsseminar für IT-Sicherheitsbotschafter Cloud-Computing im Handwerk: Praxis Qualifizierungsseminar für IT-Sicherheitsbotschafter Wladyslaw Sojka 16.10.2013 Cloud-Computing Praxis Falk Gaentzsch 1 Praxisinhalt owncloud Übersicht Administration

Mehr

Gründerwoche Deutschland: Der beste Weg in die Selbstständigkeit

Gründerwoche Deutschland: Der beste Weg in die Selbstständigkeit Veranstaltungen in Ihrer Nähe: gruenderwoche.de/veranstaltungen Gründerwoche Deutschland: Der beste Weg in die Selbstständigkeit 17.-23. November 2014 Veranstaltungen der Gründerwoche Deutschland 2014

Mehr

D E U T S C H E S H A N D W E R K S I N S T I T U T

D E U T S C H E S H A N D W E R K S I N S T I T U T D E U T S C H E S H A N D W E R K S I N S T I T U T Erhebung des Bestandes an überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) des Handwerks, der Industrie und des Handels, der Landwirtschaft und sonstiger

Mehr

Energieforum West. Westdeutscher Handwerkskammertag. 26. Januar 2015 Essen. Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW

Energieforum West. Westdeutscher Handwerkskammertag. 26. Januar 2015 Essen. Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW Westdeutscher Handwerkskammertag Energieforum West 26. Januar 2015 Essen Fahrplan 10:30 bis 10:55 Gabriele Poth, Zentrum für Umwelt und Energie der Handwerkskammer

Mehr

Lessons Learned. Ein OpenID-Provider unterstützt den neuen Personalausweis. CeBIT 2011, Hannover Heise Future Talk Freitag, 4.

Lessons Learned. Ein OpenID-Provider unterstützt den neuen Personalausweis. CeBIT 2011, Hannover Heise Future Talk Freitag, 4. Lessons Learned Ein OpenID-Provider unterstützt den neuen Personalausweis CeBIT 2011, Hannover Heise Future Talk Freitag, 4. März 2011 Sebastian Feld, M.Sc. feld [at] internet-sicherheit [dot] de Institut

Mehr

Cloud-Computing. Dozentenhandbuch

Cloud-Computing. Dozentenhandbuch Cloud-Computing Dozentenhandbuch Impressum Das diesem Buch zugrundeliegende Verbundvorhaben "IT-Sicherheitsbotschafter im Handwerk - qualifizierte, neutrale Botschafter für IT-Sicherheit im Handwerk finden,

Mehr

KiM Auswertung. Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014. Stand: 29.04.

KiM Auswertung. Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014. Stand: 29.04. KiM Auswertung Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014 Stand: 29.04.2015 NH 1 Auswertung Kundenbefragung Datenerfassung und Auswertung:

Mehr

Mediadaten 2015. Der Marktplatz IT-Sicherheit. » informativ, treffsicher, kompetent

Mediadaten 2015. Der Marktplatz IT-Sicherheit. » informativ, treffsicher, kompetent » informativ, treffsicher, kompetent Mediadaten 2015 Überblick Der nicht-kommerzielle Marktplatz IT-Sicherheit ist bundesweit die größte Plattform im Bereich der IT-Sicherheit. Sowohl Privatanwender als

Mehr

IDW Akademie in Zusammenarbeit mit Dr. Farr Seminare. WP aktuell 2016. Seminarreihe für kleine und mittelständische WP-Praxen.

IDW Akademie in Zusammenarbeit mit Dr. Farr Seminare. WP aktuell 2016. Seminarreihe für kleine und mittelständische WP-Praxen. IDW Akademie in Zusammenarbeit mit Dr. Farr Seminare WP aktuell 2016 Seminarreihe für kleine und mittelständische WP-Praxen Referent: WP StB Dr. Wolf-Michael Farr, Berlin Serie I / 2016 Serie II / 2016

Mehr

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Konsortialpartner InnoZent OWL e.v. s-lab Software Quality Lab der Universität Paderborn ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Kooperationspartner Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe IHK Lippe zu Detmold IHK

Mehr

Begrüßung. Wolf-Martin Ahrend Leiter Innovation, Bildung, Medien HA Hessen Agentur GmbH 29.09.2009

Begrüßung. Wolf-Martin Ahrend Leiter Innovation, Bildung, Medien HA Hessen Agentur GmbH 29.09.2009 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Begrüßung Wolf-Martin Ahrend Leiter Innovation, Bildung, Medien HA Hessen Agentur GmbH 29.09.2009 Mission-Statement und Zielsetzung

Mehr

Elektromobilität: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk

Elektromobilität: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Elektromobilität: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Dipl.-Ing. Myriam Gräser-Lang Beauftragte für Innovation und Technologie Handwerkskammer Trier 21. September 2011 1. Elektromobilitätstagung

Mehr

Industrie 4.0 & Cyber-Security Potentiale und Risiken für die produzierende Industrie 25. Juni 2015, Kaiserslautern

Industrie 4.0 & Cyber-Security Potentiale und Risiken für die produzierende Industrie 25. Juni 2015, Kaiserslautern Im Rahmen der Veranstaltung werden Chancen und Risiken durch die Vernetzung von Fertigungseinheiten vorgestellt. Diskutieren Sie mit Experten, gegen welche Schäden Sie ihr Unternehmen versichern können.

Mehr

Anhang 3. Verzeichnis der anerkannten Schulungsanbieter

Anhang 3. Verzeichnis der anerkannten Schulungsanbieter Anhang 3 Verzeichnis der anerkannten Schulungsanbieter zum Bundeseinheitlichen Pflichtenkatalog für Errichterunternehmen von Mechanischen Sicherungseinrichtungen Stand: Mai 2015 Sachliche Zuständigkeit

Mehr

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis InfoVeranstaltung Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis 29. Januar 2012, 18 Uhr Kulturraum St. Gereon, Landratsamt Forchheim (Am Streckerplatz

Mehr

Qualität der betrieblichen Ausbildung

Qualität der betrieblichen Ausbildung Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln Qualität der betrieblichen Ausbildung eine berufspädagogische Sicht auf die Notwendigkeit sowie bestehende Ansätze in der Praxis

Mehr

Bündnispartner des Handwerks Formen und Beispiele der Zusammenarbeit

Bündnispartner des Handwerks Formen und Beispiele der Zusammenarbeit Formen und Beispiele der Zusammenarbeit Überlegungen zum Besuch der Delegation rumänischer Abgeordneter in Deutschland Mai 2007 Handwerk = Mittelstand Handwerk gehört zum Mittelstand KMU-Definition der

Mehr

Internet-Sicherheit Die Herausforderung unserer Zeit

Internet-Sicherheit Die Herausforderung unserer Zeit Internet-Sicherheit Die Herausforderung unserer Zeit Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de

Mehr

IT-Dienstleister und IT-Sicherheit in KMU

IT-Dienstleister und IT-Sicherheit in KMU Daniel Dr. Lohninger, Max Mustermann Michael Weber Referat Kommunikation & Marketing Verwaltung IT-Dienstleister und IT-Sicherheit in KMU FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Agenda Handlungsempfehlungen

Mehr

Kontakt: Alexander Schwarz Betriebswirtschaftliche Weiterbildung Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT)

Kontakt: Alexander Schwarz Betriebswirtschaftliche Weiterbildung Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) Vorgehensmodelle für Gruppenberatung zur wissensbasierten Strategieentwicklung in Unternehmen Akquise-, Qualifizierungs- und Coaching-Modell - Mit Konzept das Unternehmen führen - Kontakt: Alexander Schwarz

Mehr

Förderung des Technologie-Transfers für das Handwerk

Förderung des Technologie-Transfers für das Handwerk Manfred Fülbier Walter Pirk Förderung des Technologie-Transfers für das Handwerk Projektbericht 2007/2008 Zentrale Leitstelle für Technologie-Transfer Technologie-Transfer-Stellen der Berufsbildungsstätten

Mehr

Arbeitsschutz-Handbuch für KMU. Dr. Sabine Eligehausen Amt für Arbeitsschutz Hamburg

Arbeitsschutz-Handbuch für KMU. Dr. Sabine Eligehausen Amt für Arbeitsschutz Hamburg Dr. Sabine Eligehausen Amt für Arbeitsschutz Hamburg 1 Ein gemeinsames Projekt von Handwerkskammer Hamburg Dr. Wilhelm Thiele, Amt für Arbeitsschutz, Hamburg und Amt für Arbeitsschutz Hamburg 2 im Rahmen

Mehr

Newsletter der Handwerkskammer Rheinhessen

Newsletter der Handwerkskammer Rheinhessen Newsletter der Handwerkskammer Rheinhessen Die HWK Rheinhessen bietet Ihnen mit diesem Newsletter kurzgefasst aktuelle Infos per E-Mail. Der Newsletter erscheint monatlich. Die Themen im April 2010 01.

Mehr

Existenzgründung Rahmenlehrplan. Gesamtübersicht Zielgruppe Jungmeister/innen, Interessenten zur Übernahme handwerklicher Unternehmen Lernziel

Existenzgründung Rahmenlehrplan. Gesamtübersicht Zielgruppe Jungmeister/innen, Interessenten zur Übernahme handwerklicher Unternehmen Lernziel Rahmenlehrplan Gesamtübersicht Zielgruppe Jungmeister/innen, Interessenten zur Übernahme handwerklicher Unternehmen Lernziel Umfang Motivation der Zielgruppe zur Gründung/Übernahme von Unternehmen im Handwerk.

Mehr

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 28.06.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Fernstudium Journalismus Deutsches Journalistenkolleg Abschlussprüfung Angewandte Medienwirtschaft Hochschule

Mehr

Energie Baustein regionaler Wertschöpfung

Energie Baustein regionaler Wertschöpfung Energie Baustein regionaler Wertschöpfung 12. Arbeitstagung Wirtschaftsförderung, 21.November 2013 Aschaffenburg Marc Gasper Energiemanager Agenda 1. Energiewende - aktuelle Diskussionspunkte 2. Ziele

Mehr

Das Konzept zur Veranstaltungsreihe Der 360 - Blick im Handwerk

Das Konzept zur Veranstaltungsreihe Der 360 - Blick im Handwerk Das Konzept zur Veranstaltungsreihe Der 360 - Blick im Handwerk Kontakt: Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover Benita v. Steinaecker Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT)

Mehr

Bedrohungspotential aus der IT-Sicht in kleinen und mittleren Unternehmen

Bedrohungspotential aus der IT-Sicht in kleinen und mittleren Unternehmen Bedrohungspotential aus der IT-Sicht in kleinen und mittleren Unternehmen IKT-Forum Ansbach, 09.11.2006 Andreas Gabriel MECK c/o Universität Würzburg http://www.meck-online.de Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr

Mehr

Einführungsveranstaltung für den KälteCheck

Einführungsveranstaltung für den KälteCheck Einführungsveranstaltung für den KälteCheck KälteCheck - Ordner 2. Flyer KälteCheck / Netzwerk 3. Richtlinie für den KälteCheck 4. Ablaufplan l KälteCheck 5. Freigabe durch BSU / Bewilligung durch Innung

Mehr

Ansatzpunkte für Suchtprävention in kleinen Unternehmen

Ansatzpunkte für Suchtprävention in kleinen Unternehmen Ansatzpunkte für Suchtprävention in kleinen Unternehmen Ergebnisse einer Expertise für das Bundesministerium für Gesundheit Gliederung Hemmende und fördernde Faktoren betrieblicher Suchtprävention in KKU

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Ablauf der Zertifizierung / Zertifizierung von Organisationen Prof. Kathrin Winkler / Prof. Jürgen Müller Agenda 1. Fortbildungsweg 2. Projektarbeit und dpüf Prüfung

Mehr

Das Elektrobildungs- und Technologiezentrum e.v. Entwicklung zum. Kompetenzzentrum für Energiegewinnungstechnik, Mittel- und Hochspannungstechnik

Das Elektrobildungs- und Technologiezentrum e.v. Entwicklung zum. Kompetenzzentrum für Energiegewinnungstechnik, Mittel- und Hochspannungstechnik Das Elektrobildungs- und Technologiezentrum e.v. Entwicklung zum Kompetenzzentrum für Energiegewinnungstechnik, Mittel- und Hochspannungstechnik 15.11.2006 bis 28.02.2010 18.03.2010 Fachtagung KOMZET 1

Mehr

1. Hiermit bewerbe ich mich um die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger des Handwerks: Name:... Vorname:...

1. Hiermit bewerbe ich mich um die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger des Handwerks: Name:... Vorname:... Bewerbungsbogen für Sachverständige Bitte zurücksenden an: Handwerkskammer Lübeck Abtlg.2.1.3 Breite Str. 10-12 23552 Lübeck 1. Hiermit bewerbe ich mich um die öffentliche Bestellung und Vereidigung als

Mehr

ebusiness-lotse ThÄringen

ebusiness-lotse ThÄringen ebusiness-lotse ThÄringen InfobÄro fär Unternehmen Alexandra Rose ebusiness-lotse ThÄringen Profil FÄrderung durch das Bundesministerium får Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des FÄrderschwerpunkts

Mehr

Handwerk2go: Responsive Design und Apps

Handwerk2go: Responsive Design und Apps Thomas Graßl Handwerkskammer für München und Oberbayern Handwerkskammer für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 4, 80333 München Aktuelle Entwicklungen Smartphone ist innerhalb weniger Jahre zum

Mehr

Maßnahmen zur Fachkräftesicherung: von der Ansprache von potenziellen Nachwuchskräften bis zur Qualifizierung älterer Arbeitnehmer

Maßnahmen zur Fachkräftesicherung: von der Ansprache von potenziellen Nachwuchskräften bis zur Qualifizierung älterer Arbeitnehmer Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln Maßnahmen zur Fachkräftesicherung: von der Ansprache von potenziellen Nachwuchskräften bis zur Qualifizierung älterer Arbeitnehmer

Mehr

Die Sachkundeprüfung Geprüfter Versicherungsfachmann / -frau IHK

Die Sachkundeprüfung Geprüfter Versicherungsfachmann / -frau IHK Die Sachkundeprüfung Geprüfter Versicherungsfachmann / -frau IHK Stand: Mai 2013 Ansprechpartner: Christoph Müller Rechtsassessor, Bereich Recht und Steuern Telefon 07121 201-285 oder E-Mail: c.mueller@reutlingen.ihk.de

Mehr

Ziemlich beste Freunde - gemeinsame Weiterbildungsangebote von Kammern und Hochschulen

Ziemlich beste Freunde - gemeinsame Weiterbildungsangebote von Kammern und Hochschulen Ziemlich beste Freunde - gemeinsame Weiterbildungsangebote von Kammern und Hochschulen Ergebnisse / Erfahrungen aus Projekt DQR Bridge 5 Sigrid Bednarz (BIBB) Fred Schumacher (FBH) Bildungskonferenz 2015

Mehr

und EINSATZ im Handwerk"

und EINSATZ im Handwerk Die digitale Signatur AUFBAU und EINSATZ im Handwerk" Auftaktveranstaltung am 10.07.06 Handwerkskammer des Saarlandes Konventioneller Rechtsverkehr Papierwelt Kommunikationsmedium = Papier Bestellung Hiermit

Mehr

Beratungswerkzeuge für eine strategische mitarbeiterorientierte Betriebsführung im Handwerk - Ergebnisse des Forschungsprojektes HaFlexSta

Beratungswerkzeuge für eine strategische mitarbeiterorientierte Betriebsführung im Handwerk - Ergebnisse des Forschungsprojektes HaFlexSta Innovations- und zukunftsfähiges Handwerk durch Ausbalancierung von Flexibilität und Stabilität Balance von Flexibilität und Stabilität in einer sich wandelnden Arbeitswelt Beratungswerkzeuge für eine

Mehr

Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe

Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe Bundeseinheitliche Prüfungstermine 2015 Jeweils am 3. Donnerstag im Monat, der nicht auf einen Feiertag fällt. * Fällt der 3. Donnerstag auf einen Feiertag, findet

Mehr

Elektronische Signatur. Interessante Anwendungen mit praktischem Nutzen auch für Handwerksunternehmen

Elektronische Signatur. Interessante Anwendungen mit praktischem Nutzen auch für Handwerksunternehmen Elektronische Signatur Interessante Anwendungen mit praktischem Nutzen auch für Handwerksunternehmen Elektronische Signatur Offline-Welt Vertragsabschluss- oder Antragsstellung bei Schriftformerfordernis

Mehr

Bundesweites Angebot an Sachkundeprüfungen und -lehrgängen

Bundesweites Angebot an Sachkundeprüfungen und -lehrgängen Bundesweites Angebot an Sachkundeprüfungen und -lehrgängen Stand: März 2009 Wichtige Hinweise: Die Liste beruht auf Informationen der einzelnen Anbieter bzw. der Anerkennungsbehörden und erhebt keinen

Mehr

Marktübersicht Weiterbildungsinstitute für Energieeffizienz-Experten

Marktübersicht Weiterbildungsinstitute für Energieeffizienz-Experten Weiterbildungsinstitute für Energieeffizienz-Experten Quelle: DENA (Deutsche Energie-Agentur) Immer auf der sicheren Seite Von unserer Fachredaktion geprüft Die Inhalte dieses Downloads sind nach bestem

Mehr

Die Energieportale für Baden-Württemberg

Die Energieportale für Baden-Württemberg Die Energieportale für Baden-Württemberg www.energiesparfoerderung-bw.de www.gebaeudeenergieausweis-bw.de Kostenlos 2. Südbadisches nutzen Energieberaterforum Kunden gewinnen! Der Online-Service für Handwerker

Mehr

FACEBOOK als Angriffstool für Cybercrime

FACEBOOK als Angriffstool für Cybercrime FACEBOOK als Angriffstool für Cybercrime Institut für Internet-Sicherheit - if(is) Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Fachbereich Informatik u. Kommunikation Neidenburger Str. 43 45877 Gelsenkirchen

Mehr

Kompetenzwerkstatt Vielfalt in OWL

Kompetenzwerkstatt Vielfalt in OWL Projekt: Kompetenzwerkstatt Vielfalt in OWL Förderprogramm: Innovative Modellprojekte MAGS NRW Mit finanzieller Unterstützung durch den Europäischen Sozialfonds und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit

Mehr

Ergebnisse der Studie: Das Handwerk in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Ergebnisse der Studie: Das Handwerk in der Kultur- und Kreativwirtschaft Ergebnisse der Studie: Das Handwerk in der Kultur- und Kreativwirtschaft Dr. Klaus Müller, GF ifh Göttingen Im Fokus Handwerk: Handwerk und Kultur- und Kreativwirtschaft BMWi, Berlin 28.10.2011 Das ifh

Mehr