Software Ergonomie. als Teil des Software Engineerings

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Software Ergonomie. als Teil des Software Engineerings"

Transkript

1 Software Ergonomie als Teil des Software Engineerings Prof. Dr. Ing. Markus Dahm Informatik + Software Ergonomie FH Düsseldorf FB Medien

2 Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm RWTH Aachen Wer? Elektrotechnik, TI, OOSE Debis Systemhaus GEI T-Systems, Billing & Customer Care Telco-Software Frontend, Backend FH Düsseldorf, FB Medien Informatik + Software-Ergonomie GI Leitungsgruppe Software-Ergonomie Curriculum Basiskurs Software-Ergonomie Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 2/58

3 Software Ergonomie Definition, Ziele, Nutzen Normen, Richtlinien Gesetzliche Grundlagen Einbau in das Software-Engineering Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 3/58

4 Software Engineering Vorgehensmodelle zur methodischen Entwicklung von Software - Wasserfall Modell -V-Modell - Iterative Modelle - Agile Methoden - Etc. Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 4/58

5 Software Ergonomie Idiotensicher? Kein Ärger! Keine Überforderung! Tauglich für die Benutzer! Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 5/58

6 Was nutzt Software Ergonomie? Effektivität Effizienz Zufriedenheit des Anwenders Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 6/58

7 Was nutzt Software Ergonomie? Kostenersparnis beim Anwender Schulung Work-Arounds beim Hersteller Bug-Fixing, Revisionen Support Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 7/58

8 Was nutzt Software Ergonomie? Langfristiger Markterfolg Positives Image Absetzen von der Konkurrenz Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 8/58

9 Software Ergonomie! Sie müssen sich Arbeit machen Damit sich Ihre Kunden weniger Arbeit machen müssen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 9/58

10 Einige Normen DIN EN ISO 9241: Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bildschirmgeräten -> Ergonomie der Mensch-Computer-Interaktion Leitnorm, Begriffe, Definitionen, Spezielle Aspekte ISO/TS 16071: Design of accessible software -> 9241 Teil Barrierefreier Zugang DIN EN ISO 13407: Benutzer-orientierte Gestaltung interaktiver Systeme Entwicklungsprozess DIN EN ISO 14915: Software-Ergonomie für Multimedia- Benutzungsschnittstellen VDI/VDE Blatt 3850: Nutzergerechte Gestaltung für Bediensysteme für Maschinen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 10/58

11 Was ist Software Ergonomie? Definition in der Leitnorm DIN EN ISO 9241 Zentraler Begriff: Gebrauchstauglichkeit (9241 Teil 11) Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 11/58

12 Was ist Gebrauchstauglichkeit? Effektivität Effizienz Zufriedenheit Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 12/58

13 Gebrauchstauglichkeit Effektivität Genauigkeit und Vollständigkeit mit der Benutzer ein bestimmtes Ziel erreichen. Effizienz Zufriedenheit Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 13/58

14 Gebrauchstauglichkeit Effektivität Effizienz Aufwand der Benutzer im Verhältnis zur Genauigkeit und Vollständigkeit des erzielten Effekts Zufriedenheit Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 14/58

15 Gebrauchstauglichkeit Effektivität Effizienz Zufriedenheit positive Einstellung der Benutzer gegenüber der Nutzung des Systems, sowie ihre Freiheit von Beeinträchtigungen durch das System Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 15/58

16 Gebrauchstauglichkeit Effektivität Effizienz des Benutzers Zufriedenheit Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 16/58

17 Software Ergonomie Oberziel Gebrauchstauglichkeit Erreicht, wenn: Effektiv, Effizient, Zufriedenstellend Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 17/58

18 Software Ergonomie Oberziel Gebrauchstauglichkeit Erreicht, wenn: Effektiv, Effizient, Zufriedenstellend Operationale Kriterien Prinzipien der Dialoggestaltung Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 18/58

19 Prinzipien der Dialoggestaltung Aufgabenangemessenheit Selbstbeschreibungsfähigkeit Steuerbarkeit Erwartungskonformität Feelertoleranz Individualisierbarkeit Lernförderlichkeit (9241 Teil 110) Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 19/58

20 Aufgabenangemessenheit Der Benutzer soll bei der Erledigung seiner Arbeitsaufgaben unterstützt werden, seine Aufgaben effektiv und effizient zu erledigen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 20/58

21 Aufgabenangemessenheit Minimierung der Aktionsschritte Sorgfältige Analyse der Arbeitsschritte einzelnen Funktionalitäten Reihenfolge Prozessorientiertes Vorgehen statt rein funktionsorientierten Vorgehen Jeder Anwender bekommt die richtigen Informationen und Funktionen im Kontext Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 21/58

22 Aufgabenangemessenheit Nur die Information anzeigen, die im Kontext wirklich wichtig ist. Zeit, die der Anwender braucht, wichtiges von unwichtigem zu trennen. Zusätzliche, gegebenenfalls lernunterstützende, Informationen nur auf explizite Anforderung Angebotene Information muss vollständig sein Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 22/58

23 Aufgabenangemessenheit Beispiel: Call-Center bei Telcos Typischerweise 3-7 verschiedene Systeme Eigene und NO-Kundensysteme Typischerweise nicht integriert Typischerweise müssen viele Schritte wiederholt werden Dauert länger Fehleranfälliger Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 23/58

24 Selbstbeschreibungsfähigkeit Jeder einzelne Dialogschritt ist durch Beschreibungen oder Rückmeldungen unmittelbar verständlich oder er wird auf Anfrage des Benutzers erklärt Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 24/58

25 Selbstbeschreibungsfähigkeit Beispiel: Icons sind nicht automatisch besser! Wie stelle ich das Format Überschrift 2 ein? Wie stelle ich die Liniendicke ein? Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 25/58

26 Selbstbeschreibungsfähigkeit Beispiel: Icons sind nicht automatisch besser! Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 26/58

27 Steuerbarkeit Der Benutzer soll in der Lage sein, den Dialogablauf zu steuern, das heißt Ablauf, Richtung und Geschwindigkeit zu beeinflussen, bis er sein Ziel erreicht hat. Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 27/58

28 Steuerbarkeit Beispiel: Undo, Rückgängig Redo Stop ^Z ^Y ^C, ESC muss von Anfang an im SW-Design- Prozess berücksichtigt werden Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 28/58

29 Erwartungskonformität Der Dialog entspricht den Kenntnissen des Benutzers aus seinem Arbeitsgebiet, seiner Ausbildung und seiner Erfahrung. Außerdem ist der Dialog konsistent Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 29/58

30 Erwartungskonformität Beispiel: Wahl von Worten und Bildern Keine neuen, coolen Begriffe erfinden Abspeichern, Wegschreiben, Write, Safe, Auf die Platte, Semantik wie bekannt Die Sprache des Benutzers verwenden Aber: So gibt es keine Innovationen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 30/58

31 Fehlertoleranz Trotz erkennbar fehlerhafter Eingaben kann das beabsichtigte Arbeitsergebnis mit keinem oder minimalem Korrekturaufwand des Benutzers erreicht werden. Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 31/58

32 Fehlertoleranz Beispiel: Webseiten Auf denen die Adresse eingegeben werden soll Alle Angaben speichern bis auf die fehlerhaften Mehreingaben vermeiden Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 32/58

33 Individualisierbarkeit Der Benutzer kann den Dialog an seine Arbeitsaufgabe, sowie seine individuellen Fähigkeiten und Vorlieben anpassen. Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 33/58

34 Individualisierbarkeit Beispiel: Menüs selber zusammenbauen Office Browser Extensions Aber: Wartbarkeit? Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 34/58

35 Lernförderlichkeit Der Benutzer wird beim Erlernen der Anwendung unterstützt und angeleitet. Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 35/58

36 Lernförderlichkeit Beispiel: Handbuch, Tutorials, etc. Und auch: Konsistenz, Wortwahl, Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 36/58

37 Software Ergonomie Aufgabenangemessenheit Selbstbeschreibungsfähigkeit Steuerbarkeit Erwartungskonformität Feelertoleranz Individualisierbarkeit Lernförderlichkeit 9241 Teil 10 Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 37/58

38 Software Ergonomie Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 38/58

39 Gesetzliche Randbedingungen Normen müssen nicht eingehalten werden Es sei denn, man ist: Arbeitgeber von Bildschirmarbeitsplätzen Bundesbehörde mit Webangebot Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 39/58

40 Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) Arbeitgeber Mindestqualität des Arbeitsplatzes Sicherheit Gesundheit der Arbeitnehmer Die Grundsätze der Ergonomie sind insbesondere auf die Verarbeitung von Informationen durch den Menschen anzuwenden. Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 40/58

41 Bildschirmarbeitsverordnung Arbeitgeber Mindestqualität des Arbeitsplatzes Sicherheit (BildscharbV) Gesundheit der Arbeitnehmer Norm 9241 Die Grundsätze der Ergonomie sind insbesondere auf die Verarbeitung von Informationen durch den Menschen anzuwenden. Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 41/58

42 Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) Kein direkter Zugriff des Benutzers von Software auf den Hersteller (SAP, MS, Oracle, ) Indirekt über Betriebsrat auf den Arbeitgeber Schon bei Ausschreibung und Auswahl von Software berücksichtigen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 42/58

43 Barrierefreie Informationstechnik Verordnung (BITV) Menschen mit eingeschränkter oder nicht vorhandener Sehfähigkeit unterstützen Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 1.0 des WWW Consortiums (W3C) von 1999 als Basis Ab für alle Internetauftritte der deutschen Bundesbehörden Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 43/58

44 Barrierefreie Informationstechnik Verordnung (BITV) Nicht zwingend für die meisten Webanbieter Aber sicher sinnvoll: Viele Kunden mit Einschränkungen durch Körperliche Gebrechen Kleine, leistungsschwache Geräte Handy, PDA, Smartphone, Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 44/58

45 DIN EN ISO Benutzer orientierte Gestaltung interaktiver Systeme Definiert keine (eigenen) Ziele sondern Vorgehensweisen und Wege dorthin Oberziele: Effektivität, Effizienz und Zufriedenstellung des Benutzers Analog DIN EN ISO Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 45/58

46 Exakte Nomenklatur DIN EN ISO Benutzer-orientierten Gestaltung interaktiver Systeme DIN EN Wandhängende Urinale - Funktionsanforderungen und Prüfverfahren Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 46/58

47 Grundprinzipien Gebrauchstauglichkeit (Usability) kann nur integraler Bestandteil einer Software sein Er kann nicht im Nachhinein hinzugefügt werden Der Software-Entwicklungsprozess wird erweitert um die aktive Beteiligung der späteren Nutzer Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 47/58

48 Benutzerorientierte Gestaltung Verstehen und Festlegen des Nutzungskontextes Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 48/58

49 Benutzerorientierte Gestaltung Verstehen und Festlegen des Nutzungskontextes Analyse von Benutzeranforderungen und organisatorischen Anforderungen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 49/58

50 Benutzerorientierte Gestaltung Verstehen und Festlegen des Nutzungskontextes Analyse von Benutzeranforderungen und organisatorischen Anforderungen Entwerfen von Gestaltungslösungen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 50/58

51 Benutzerorientierte Gestaltung Verstehen und Festlegen des Nutzungskontextes Beurteilungen von Gestaltungslösungen gegenüber den Anforderungen Analyse von Benutzeranforderungen und organisatorischen Anforderungen Entwerfen von Gestaltungslösungen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 51/58

52 Benutzerorientierte Gestaltung Verstehen und Festlegen des Nutzungskontextes Beurteilungen von Gestaltungslösungen gegenüber den Anforderungen Analyse von Benutzeranforderungen und organisatorischen Anforderungen Entwerfen von Gestaltungslösungen Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 52/58

53 Benutzerbeteiligung Es ist nicht immer einfach, den Kunden zu überzeugen, dass er auch seinen Teil beitragen muss Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 53/58

54 SW Ergonomie und SW Engineering SW Ergonomie SW Engineering Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 54/58

55 SW Ergonomie und Ggf. Ergänzung in SW Engineering Analyse, Requirements Engineering Benutzer/Aufgaben-orientierte Modellierung Benutzerbeteiligung Echte Anwender Analyse, Design (GUI) Iterative Vorgehensweisen, Prototyping (Abnahme)-Test Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 55/58

56 Zusammenfassung Software-Ergonomie nutzt Hersteller und Anwender ist wohldefiniert DIN EN ISO 9241 ist einklagbar BITV, BildscharbV sollte von Anfang an im Software-Entwicklungsprozess berücksichtigt werden DIN EN ISO Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 56/58

57 Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 57/58

58 Vielen Dank Noch Fragen? Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Informatik + Software-Ergonomie Prof. Dr.-Ing. Markus Dahm Software-Ergonomie als Teil des Software-Engineering 58/58

4. Die Grundsätze der Dialoggestaltung aus DIN EN ISO 9241-10

4. Die Grundsätze der Dialoggestaltung aus DIN EN ISO 9241-10 4. Die Grundsätze der Dialoggestaltung aus DIN EN ISO 9241-10 Lernziel: Grenzen des Gestaltungsspielraums bei der Softwaregestaltung kennen und nutzen MCI-2005/1 DIA-Seminar Usability-Engineering, Mai

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Fiducia & GAD IT AG Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe GAD-Straße 2-6, 48163 Münster für die Internetanwendung

Mehr

Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen

Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen Mobile Application Management Mobile Usability Standards & Normen Bruno Borer, BorCon 1 Normen Überblick DIN EN ISO 9241 ISO 9355 DIN EN ISO 11064 Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bildschirmgeräten

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen GAD eg GAD-Straße 2-6 48163 Münster für die Internetanwendung Online-Filiale (bank21-release 4.8) die Erfüllung

Mehr

TBS-Netz 1. Forum 2B: Software -Ergonomie. Eva Fried, TBS ggmbh Rheinland-Pfalz. Inhaltsübersicht:

TBS-Netz 1. Forum 2B: Software -Ergonomie. Eva Fried, TBS ggmbh Rheinland-Pfalz. Inhaltsübersicht: Forum 2B: Software -Ergonomie Inhaltsübersicht: Was ist Software-Ergonomie? Wie kann schlecht gestaltete Software die Arbeit erschweren? Welche gesetzlichen Vorgaben haben wir, um softwareergonomische

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Westfälische Provinzial Versicherung AG Provinzial-Allee 1 48131 Münster für die Anwendung ProSa, Stand 19.04.2008

Mehr

Usability Engineering Methoden und Leitsätze zum Entwurf von interaktiver Software

Usability Engineering Methoden und Leitsätze zum Entwurf von interaktiver Software Wi irtsch haftsi inform matik Usability Engineering Methoden und Leitsätze zum Entwurf von interaktiver Software Vortrag im Rahmen des Seminars: Software Management Till Blesik t_bles02@uni-muenster.de

Mehr

Kapitel: 8. Interaktion im Semantic Web Ergonomie nach ISO 9241-110

Kapitel: 8. Interaktion im Semantic Web Ergonomie nach ISO 9241-110 DIN EN 1. Aufgabenangemessenheit 2. Selbstbeschreibungsfähigkeit 3. Steuerbarkeit 4. Erwartungskonformität 5. Fehlertoleranz 6. Individualisierbarkeit 7. Lernförderlichkeit ISO 9241 Relevanz ISO 9241 bietet

Mehr

FH Trier Entwicklung gebrauchstauglicher Systeme

FH Trier Entwicklung gebrauchstauglicher Systeme Entwicklung gebrauchstauglicher Systeme Inhalt: Gebrauchstauglichkeit: Was ist das? Wie erreicht man das? Begriffe: MMI MMK MCI MMI HMI HCI CHI UCD GUI FH Trier Mensch-Maschine-Interaktion Mensch-Maschine-Kommunikation

Mehr

Usability muss gelebt werden

Usability muss gelebt werden Usability muss gelebt werden World Usability Day 13. November 2014 Peter.Hunkirchen@FUN-eV.org Ein Blick auf die Usability der Xing -Gruppen Fit für Usability : http://www.fit-fuer-usability.de/archiv/interface-lifting-schoner-aberbloder-muss-das-sein-ein-blick-auf-die-usabilizy-der-neuen-xing-gruppenverwaltung/

Mehr

Domino Design Thinking Methodiken zur GUI Entwicklung. Benjamin Stein Stuttgart 7. Mai 2015

Domino Design Thinking Methodiken zur GUI Entwicklung. Benjamin Stein Stuttgart 7. Mai 2015 Domino Design Thinking Methodiken zur GUI Entwicklung Benjamin Stein Stuttgart 7. Mai 2015 Agenda 1. Einführung Begriffsdefinition, Grundlagen der Software-Ergonomie, Richtlinien und gesetzliche Vorgaben

Mehr

Überprüfung der Software-Ergonomie von Nexus Version v2.10

Überprüfung der Software-Ergonomie von Nexus Version v2.10 Überprüfung der Software-Ergonomie von Nexus Version v2.10 Stand: 18.12.2014 Kurzbericht des Test and Integration Center der T-Systems Multimedia Solutions GmbH 1 Zusammenfassung Fazit * Die Begriffe Usability,

Mehr

Entwicklung eines expertenorientierten Verfahrens zur Überprüfung der Usability von Webanwendungen nach DIN EN ISO 9241

Entwicklung eines expertenorientierten Verfahrens zur Überprüfung der Usability von Webanwendungen nach DIN EN ISO 9241 Fakultät Informatik, Institut für Software- und Multimediatechnik, Professur Programmierumgebungen & Werkzeuge Verteidigung der Diplomarbeit Entwicklung eines expertenorientierten Verfahrens zur Überprüfung

Mehr

Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit

Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit Steffen Lutter Ergonomische Softwaregestaltung und Barrierefreiheit 1 Motivation 1) Gesundheitliche Aspekte schlechte Software verursacht körperliche

Mehr

Internetagentur für Digitale Transformation

Internetagentur für Digitale Transformation Ein paar Keyfacts Internetagentur für Digitale Transformation 45 Feste Mitarbeiter 10 TOP 10 unter inhabergeführten Agenturen in K & F Eine Auswahl unserer Partner 15 Jahre Erfahrung Internet Apps Online-

Mehr

Was ist hier vorgefallen? Ein unerfahrener Benutzer eines Softwaresystems hat ein Problem, welches er nicht selbstständig lösen kann.

Was ist hier vorgefallen? Ein unerfahrener Benutzer eines Softwaresystems hat ein Problem, welches er nicht selbstständig lösen kann. Was ist hier vorgefallen? Ein unerfahrener Benutzer eines Softwaresystems hat ein Problem, welches er nicht selbstständig lösen kann. Moderne Softwaresysteme sollen ihre Anwender bzgl. der Benutzbarkeit

Mehr

Einführung in die User Experience (UX)

Einführung in die User Experience (UX) Einführung in die User Experience (UX) Digital Cologne 28. April 2015 Peter Hunkirchen Diplomkaufmann Telefon: +49-177/5808000 email: peter.hunkirchen@fit.fraunhofer.de Stellvertretende Leitung der Abteilung

Mehr

User Interface Guidelines

User Interface Guidelines User Interface Guidelines Von Anna-Lena Goebels und Alexander Fischer Definition Guidelines! eine Sammlung an Empfehlungen nach denen sich Designer und Entwickler von Applikationen speziell für User richten

Mehr

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen.

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Prof. Dr. Rolf Linn B.Sc. Prüfung Seite 1......... Vorname Nachname Matrikelnummer Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Bitte prüfen Sie die Vollständigkeit: Die Klausur besteht aus den Aufgaben

Mehr

Software-Ergonomie/Usability

Software-Ergonomie/Usability A C D A B E C D Software-Ergonomie/Usability Relevanz für Hersteller und Betreiber von Software Gliederung 1. Einleitung und Grundlagen 2. Gesetze zur Software-Ergonomie/Usability 3. Warum sollte man in

Mehr

Usability in der Praxis

Usability in der Praxis Usability in der Praxis Workshop Jubiläum Schweizer Informatik Gesellschaft 25. Juni 2013 Dr. Daniel Felix 1 Übersicht 1. Was ist Usability? 2. Vorgehensweise 3. Intergration in Software-Engineering 4.

Mehr

1. Grundbegriffe des Software-Engineering

1. Grundbegriffe des Software-Engineering 1. Grundbegriffe Software Engineering 1 1. Grundbegriffe des Software-Engineering Was ist Software-Engineering? (deutsch: Software-Technik) Teilgebiet der Informatik, das sich mit Methoden und Werkzeugen

Mehr

Überprüfung der Software-Ergonomie von Jenkins Version 1.580.1

Überprüfung der Software-Ergonomie von Jenkins Version 1.580.1 Überprüfung der Software-Ergonomie von Jenkins Version 1.580.1 Stand: 11.12.2014 Kurzbericht des Test and Integration Center der T-Systems Multimedia Solutions GmbH 1 Zusammenfassung Fazit * Die Begriffe

Mehr

Mobile Lösungen im Handel Wie findet man ein einfaches und passendes Kassensystem? UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen

Mobile Lösungen im Handel Wie findet man ein einfaches und passendes Kassensystem? UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen Mobile Lösungen im Handel Wie findet man ein einfaches und passendes Kassensystem? Dr. Katharina Sachse, bao GmbH UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen UseTree Berliner Kompetenzzentrum

Mehr

Software-Ergonomie am Beispiel von Webdesign

Software-Ergonomie am Beispiel von Webdesign Software-Ergonomie am Beispiel Referenten: Alireza Salemi, Martin Piayda Was erwartet uns jetzt? 1. Was ist Software Ergonomie? 2. Ergonomische Maßnahmen 3. Normen und wofür? 4. Psychologische Auswirkungen

Mehr

? Michaela Lummer Sylvia Wiesehütter

? Michaela Lummer Sylvia Wiesehütter Software - Ergonomie? Referenten: Martina Truschzinski Michaela Lummer Sylvia Wiesehütter Gliederung Grundbegriffe Software Software-Ergonomie Normen und Richtlinien DIN 66234 DIN 66272 VDI-Richtlinie

Mehr

Usability Engineering Das DATech-Verfahren und seine Anwendung in der Praxis

Usability Engineering Das DATech-Verfahren und seine Anwendung in der Praxis Usability Engineering Das DATech-Verfahren und seine Anwendung in der Praxis Dipl. Psych. Dorothea Kretschmer Dipl.-Psych. Dorothea Kretschmer Seit 2002 Mitarbeiterin des Usability- Kompetenzzentrums im

Mehr

Wie misst man Qualität?

Wie misst man Qualität? Software Systems Engineering Wie misst man Qualität? Dr. Privat-Doz. A Herrmann Institut Software Systems Engineering Ziele dieses Workshops Workshop Wie misst man Qualität? Methoden lernen: Herleitung

Mehr

Usability- Test am Beispiel einer SW- Entwicklung

Usability- Test am Beispiel einer SW- Entwicklung Usability- Test am Beispiel einer SW- Entwicklung Praxisbericht PMI Chapter MeeDng StuEgart/Haiterbach, 2 Inhalt SoQware- Ergonomie Usability- Test Warum Wie Diskussion 3 SoQware- Ergonomie Eine Einordnung

Mehr

Harte Anforderung an die Software-Entwicklung oder verzichtbarer Luxus? Lothar Bräutigam (Dipl. inform.) Hannover, 14. März 2003

Harte Anforderung an die Software-Entwicklung oder verzichtbarer Luxus? Lothar Bräutigam (Dipl. inform.) Hannover, 14. März 2003 Sozialverträgliche Technikgestaltung, Darmstadt www.sovt.de Software-Ergonomie Harte Anforderung an die Software-Entwicklung oder verzichtbarer Luxus? Lothar Bräutigam (Dipl. inform.) Hannover, 14. März

Mehr

World Usability Day 2012 in Stuttgart. Christian Richter

World Usability Day 2012 in Stuttgart. Christian Richter World Usability Day 2012 in Stuttgart Chrian Richter Themen Einführung Rechtliche Aspekte Komponenten der elektronischen Aktenverwaltung Software Bildschirmarbeitsplatz Formular Scanner Ausblick Chrian

Mehr

Johannes Rahn 29.07.2010. Usability und User Experience

Johannes Rahn 29.07.2010. Usability und User Experience Johannes Rahn 29.07.2010 Usability und User Experience Seite 2 Inhalt Begriffsdefinitionen: Was ist Usability und was User Experience? Was sind die Unterschiede? Warum ist Usability und User Experience

Mehr

Methoden der Usability Evaluation

Methoden der Usability Evaluation Florian Sarodnick Henning Brau Methoden der Usability Evaluation Wissenschaftliche Grundlagen und praktische Anwendung Verlag Hans Huber Vorwort der Herausgeberinnen 9 Über dieses Buch 11 Danksagungen

Mehr

User Interface Guidelines - Möglichkeiten und Grenzen

User Interface Guidelines - Möglichkeiten und Grenzen Folie Titel User Interface Guidelines - Möglichkeiten und Grenzen Ellen Reitmayr relevantive AG World Usability Day Berlin 3. November 2005 www.openusability.org Übersicht 1 Einführung Wozu User Interface

Mehr

Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz

Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz Ziele der Softwareevaluation Anforderungen an die Software Methoden Expertenevaluation Benutzerevaluation Ergebnisse auswerten Optimierung/ Vergleich von Software Benutzerfreundlichkeit

Mehr

Online-Befragung als neues Instrument zur Beurteilung der Benutzerfreundlichkeit interaktiver Software am Beispiel einer Internet-Anwendung

Online-Befragung als neues Instrument zur Beurteilung der Benutzerfreundlichkeit interaktiver Software am Beispiel einer Internet-Anwendung Online-Befragung als neues Instrument zur Beurteilung der Benutzerfreundlichkeit interaktiver Software am Beispiel einer Internet-Anwendung Michael Richter, UBS AG 1 Einleitung Beim Versuch, den Dialog

Mehr

Usability und Barrierefreiheit

Usability und Barrierefreiheit Entwicklung webbasierter Anwendungen Rich Internet Applications Usability und Barrierefreiheit Dipl.-Inf. (FH) Robert Dominik HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT DRESDEN Fakultät Informatik/Mathematik

Mehr

28. Oktober 2005. Thomas Helbing

28. Oktober 2005. Thomas Helbing RAY SONO AG ERFOLGSFAKTOR USABILITY WARUM PORTALE FUNKTIONIEREN 28. Oktober 2005 Thomas Helbing Vorstand der Ray Sono AG Seite 1 DEFINITION USABILITY Die Usability eines Produktes ist das Ausmaß, in dem

Mehr

Benutzungsfreundlichkeit von Software-Oberflächen prüfen

Benutzungsfreundlichkeit von Software-Oberflächen prüfen Benutzungsfreundlichkeit von Software-Oberflächen prüfen gemäß DIN EN ISO 9241 Johann Olasz Joachim Sänger triocheck GbR Starenweg 12 71394 Kernen Tel. 0 73 83 / 94 28 77 vertrieb@triocheck.de www.triocheck.de

Mehr

Ergonomic Customizing bei SAP-Systemen

Ergonomic Customizing bei SAP-Systemen Ergonomic Customizing bei SAP-Systemen Kurzdarstellung der Projekte Ergusto und ErgoCust Bernd Stein, Dr. Petra Abele Ergonomic Customizing bei SAP-Systemen Projektinhalt Software-Ergonomie/Usability ist

Mehr

Erfolgreiche Software ist auch benutzerfreundliche Software

Erfolgreiche Software ist auch benutzerfreundliche Software Erfolgreiche Software ist auch benutzerfreundliche Software Benutzerfreundliche Software erkennen Was Anwender tun können Benutzerfreundliche Software anbieten Was Software- Hersteller tun können 1. 9

Mehr

Messen von Usability. Wie kann man eine GUI unter dem Gesichtspunkt Usability bewerten?

Messen von Usability. Wie kann man eine GUI unter dem Gesichtspunkt Usability bewerten? Messen von Usability Wie kann man eine GUI unter dem Gesichtspunkt Usability bewerten? 1 Motivation Warum Usability messen? Usability Probleme frühzeitig erkennen Unterschiedliche Bedienelemente / Interaktionsmöglichkeiten

Mehr

Software-Ergonomie und Usability Engineering. Anforderungsanalyse Gestaltung Evaluation Ergonomic Customizing Zertifizierung Projektmanagement

Software-Ergonomie und Usability Engineering. Anforderungsanalyse Gestaltung Evaluation Ergonomic Customizing Zertifizierung Projektmanagement Software-Ergonomie und Usability Engineering Anforderungsanalyse Gestaltung Evaluation Ergonomic Customizing Zertifizierung Projektmanagement bao Büro für ARBEITS- und ORGANISATIONSPSYCHOLOGIE GmbH 02

Mehr

IMEDONE MOBILE. Mit Usability Engineering zur benutzbaren Patientenkurve auf dem ipad.

IMEDONE MOBILE. Mit Usability Engineering zur benutzbaren Patientenkurve auf dem ipad. IMEDONE MOBILE Mit Usability Engineering zur benutzbaren Patientenkurve auf dem ipad. IMEDONE MOBILE MACHT PAPIERAKTE UND VISITENWAGEN ÜBERFLÜSSIG. 02.05.14 2 MOBILE WORKFLOWS SIND ANDERS. Situation Ärzte

Mehr

Auf Erfolg programmiert

Auf Erfolg programmiert Auf Erfolg programmiert Sichern Sie Ihre Softwarequalität mit unseren Services TÜV SÜD Product Service GmbH Auf Ihre Software kommt es an Hohe Erwartungen hohe Potenziale Ihre Software ist ein wichtiger

Mehr

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Normen DIN DIN 4543-1: Büro-Arbeitsplätze; Flächen für Aufstellung und Benutzung von Büromöbeln; Sicherheitstechnische Anforderungen,

Mehr

Usability praktisch umsetzen Nutzerfreundlichkeit von betrieblicher Anwendungssoftware nachhaltig verbessern

Usability praktisch umsetzen Nutzerfreundlichkeit von betrieblicher Anwendungssoftware nachhaltig verbessern Usability praktisch umsetzen Nutzerfreundlichkeit von betrieblicher Anwendungssoftware nachhaltig verbessern Kompetenzzentrum Usability für den Mittelstand Chemnitz, 6. November 2014 Einordnung des Projektes

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen ISAR User Interface Design 237-101 Nanhuxiyuan, Wangjing 100102 Beijing, China für den Usability-Engineering-Prozess

Mehr

Im Blickpunkt: Ergonomie und Usability von Software

Im Blickpunkt: Ergonomie und Usability von Software Im Blickpunkt: Ergonomie und Usability von Software Whitepaper und technische Dokumentation Informationen zu diesem Dokument Autor: Tobias Eichner, tobias@starenterprise.com Datum der Erstveröffentlichung:

Mehr

Einführung in Usability. Prof. Dr. Gertrud Grünwied

Einführung in Usability. Prof. Dr. Gertrud Grünwied Prof. Dr. Gertrud Grünwied 2 Usability hat konkrete Ziele Konzept Gebrauchstauglichkeit (ISO 9241-11) Das Ausmaß, in dem ein Produkt durch bestimmte Benutzer in einem bestimmten Nutzungskontext genutzt

Mehr

Usability und psychische Belastung Eine arbeitswissenschaftliche Erhebung im Kontext wissensintensiver Tätigkeiten

Usability und psychische Belastung Eine arbeitswissenschaftliche Erhebung im Kontext wissensintensiver Tätigkeiten GfA (Hrsg.) 2014, Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft 25 Usability und psychische Belastung Eine arbeitswissenschaftliche Erhebung im Kontext wissensintensiver Tätigkeiten Sylwia BIRSKA IFA Institut

Mehr

1.1. Web Usability... 3. 1.2. Warum Benutzer scheitern (Usability Probleme)... 4

1.1. Web Usability... 3. 1.2. Warum Benutzer scheitern (Usability Probleme)... 4 Web Usability Inhaltsverzeichnis 1.1. Web Usability... 3 1.2. Warum Benutzer scheitern (Usability Probleme)... 4 1.3. Grundsätze der Dialoggestaltung (DIN 9241:10)... 5 1.3.1. Aufgabenangemessenheit...

Mehr

Barrierefreie Software praktisch implementiert. Java-Forum Stuttgart 09.07.2015 Pierre Heim, T-Systems International GmbH

Barrierefreie Software praktisch implementiert. Java-Forum Stuttgart 09.07.2015 Pierre Heim, T-Systems International GmbH Barrierefreie Software praktisch implementiert Java-Forum Stuttgart 09.07.2015 Pierre Heim, T-Systems International GmbH Verbreitete Annahmen zur Barrierefreiheit (I) Realisierung wird oft unterschätzt

Mehr

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 3 Definitionsphase Spezifikationen (Specification / Analysis Phase) 3.2 Software-Ergonomie Übungen Prof. Dr. Rolf Dornberger Software-Engineering:

Mehr

Usability. UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen. Was verbirgt sich eigentlich dahinter?

Usability. UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen. Was verbirgt sich eigentlich dahinter? Usability Was verbirgt sich eigentlich dahinter? Manuel Friedrich Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen UseTree Berliner Kompetenzzentrum

Mehr

HCI 2. Seminar & Übung SS 2011 / Master Medieninformatik Beuth Hochschule Jan Renz

HCI 2. Seminar & Übung SS 2011 / Master Medieninformatik Beuth Hochschule Jan Renz HCI 2 Seminar & Übung SS 2011 / Master Medieninformatik Beuth Hochschule Jan Renz Über mich Jan Renz Dipl. Medieninformatiker (FH) Seit über fünfzehn Jahren in der Web- und Softwareentwicklung CTO bei

Mehr

USABILITY Gebrauchstauglichkeit von Sicherheitslösungen. UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen. Dr. Katharina Sachse, bao GmbH

USABILITY Gebrauchstauglichkeit von Sicherheitslösungen. UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen. Dr. Katharina Sachse, bao GmbH USABILITY Gebrauchstauglichkeit von Sicherheitslösungen Dr. Katharina Sachse, bao GmbH UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability-Maßnahmen

Mehr

HCI VL 1 Was ist das - Human Computer Interaction?

HCI VL 1 Was ist das - Human Computer Interaction? Herzlich Willkommen HCI VL 1 Was ist das - Human Computer Interaction? 1.1. Allgemeine Einführung 1.2 Was bringt das Semester? 1.3. Einführendes Projekt Kleine Vorstellung... Ilse Schmiedecke Diplom an

Mehr

Mensch-Computer-Interaktion

Mensch-Computer-Interaktion X.media.press Mensch-Computer-Interaktion Basiswissen für Entwickler und Gestalter von Andreas M Heinecke 2. überarb. u. erw. Aufl. Springer 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 642

Mehr

Name: Matr.-Nr. Datum: Bitte beachten Sie:

Name: Matr.-Nr. Datum: Bitte beachten Sie: Beuth-Hochschule Berlin / FH Brandenburg Online-Studiengang Medieninformatik Klausur Mensch-Computer-Kommunikation Wintersemester 2012/2013 Name: Matr.-Nr. Datum: Bitte beachten Sie: - Als einziges Hilfsmittel

Mehr

netzblicke Usability Grundlagen

netzblicke Usability Grundlagen Seite 1 / 9 netzblicke Usability Grundlagen Begriffe Aus den vielen Bezeichungen im Bereich der Konzeption und Gestaltung für die Bedienung von Geräten und Software sind zwei Begriffe von besonderer Bedeutung.

Mehr

Entwicklungstrends der Informatik

Entwicklungstrends der Informatik Benutzer-orientiertes Software-Engineering Volker Wulf Universität Siegen und FhG-FIT Entwicklungstrends der Informatik Anwendungen der Informatik diffundieren in viele Arbeits- und Lebensbereiche Verbreitung

Mehr

Dissertation. zur Erlangung des akademischen Grades. Doktoringenieur (Dr.-Ing.)

Dissertation. zur Erlangung des akademischen Grades. Doktoringenieur (Dr.-Ing.) Automatisierte Benutzerinterfacesynthese zur Erstellung von Softwareanwendungen in der industriellen Bildverarbeitung - ein nutzerorientiertes Konzept zur Entwicklung individueller Benutzeroberflächen

Mehr

Mobile User Experience

Mobile User Experience Mobile User Experience "Mobile First" in der Praxis "auch mobil"? Franz Koller 23. April 2013 USABILITY UND USER EXPERIENCE USABILITY UND USER EXPERIENCE USABILITY DEFINITION Aufgabenangemessenheit Das

Mehr

Barrierefreier Zugang zu Softwarelösungen für Nachschlagewerke

Barrierefreier Zugang zu Softwarelösungen für Nachschlagewerke Diplomarbeit zum Thema: Barrierefreier Zugang zu Softwarelösungen für Nachschlagewerke in Kooperation mit der DZB Leipzig Leipzig, 26.05.2011 Gliederung 1. Die Idee zur Diplomarbeit 2. Zielstellung der

Mehr

Seminarvortrag 22.05.2015 Oberflächendesign (UI) und Usability

Seminarvortrag 22.05.2015 Oberflächendesign (UI) und Usability Seminarvortrag 22.05.2015 Oberflächendesign (UI) und Usability Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Abteilung Wirtschaftsinformatik I

Mehr

Erfolgsfaktor Usability. Effektive und gewinnbringende Methoden für KMU

Erfolgsfaktor Usability. Effektive und gewinnbringende Methoden für KMU Erfolgsfaktor Usability Effektive und gewinnbringende Methoden für KMU 1 Ein paar Keyfacts 45 10 15 Feste Mitarbeiter TOP 10 unter inhabergeführten Agenturen in K & F Jahre Erfahrung Internetagentur für

Mehr

Mobile Anwendungen aus ergonomischer Perspektive

Mobile Anwendungen aus ergonomischer Perspektive Mobile Anwendungen aus ergonomischer Perspektive Prof. Dr. Jürgen Kawalek Dipl.-Komm.Psych. (FH) Annegret Stark Dipl.-Komm.Psych. (FH) Christoph Herrmann KIB Institut für Kommunikation Information und

Mehr

Innovation aus Nutzersicht versus Innovation aus Herstellersicht ein Unterschied? thomas.geis@procontext.de

Innovation aus Nutzersicht versus Innovation aus Herstellersicht ein Unterschied? thomas.geis@procontext.de Innovation aus Nutzersicht versus Innovation aus Herstellersicht ein Unterschied? thomas.geis@procontext.de 1. Usability als Innovationskomponente aus Nutzersicht 2. Nutzer einbeziehen bei der Innovationsfindung,

Mehr

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Diplom.de Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes

Mehr

Neue Wege zur Umsetzung der Software-Ergonomie

Neue Wege zur Umsetzung der Software-Ergonomie Datenschutz Ergonomie Mitbestimmung www.sovt.de Neue Wege zur Umsetzung der Software-Ergonomie am Beispiel eines Finanzdienstleisters diemit, Bremen 13. Oktober 2006 Herdweg 10a 64285 Darmstadt Tel. (06151)

Mehr

Usability & Softwareergonomie

Usability & Softwareergonomie Usability & Softwareergonomie Dr. Martina Manhartsberger VÖSI - 14.12.06 About Interface Consult GmbH Gründung: 1994 Positionierung: - Erste österreichische Usability Agentur - Wissenschaftlicher Background

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

Usability Was ist das?

Usability Was ist das? Usability Was ist das? Rollen, Aufgaben und Methoden World Usability Day - 14.11.2006 Britta Hofmann Peter G. Hunkirchen Dipl.-Psych. Britta Hofmann Leiterin des Usability Kompetenzzentrums am Fraunhofer-Institut

Mehr

Beurteilung der Software-Ergonomie anhand des ISONORM-Fragebogens

Beurteilung der Software-Ergonomie anhand des ISONORM-Fragebogens Software-Ergonomie: Beurteilung der Software-Ergonomie anhand des ISONORM-Fragebogens Übersicht: Experten schätzen, daß 80 Prozent der in Deutschland benutzten Software nicht den Vorgaben der Bildschirmarbeitsverordnung

Mehr

USABILITY-CHECKLISTE FÜR SOFTW ARE- ANWENDENDE UNTERNEHMEN

USABILITY-CHECKLISTE FÜR SOFTW ARE- ANWENDENDE UNTERNEHMEN USABILITY-CHECKLISTE FÜR SOFTW ARE- ANWENDENDE UNTERNEHMEN 1 EINLEITUNG Auch Unternehmen, die Software-Produkte einkaufen, stehen vor der Herausforderung, eine geeignete Auswahl treffen zu müssen. Neben

Mehr

Anforderungsanalyse und IT-Architektur. Dr. Georg Lechleitner

Anforderungsanalyse und IT-Architektur. Dr. Georg Lechleitner Anforderungsanalyse und IT-Architektur Dr. Georg Lechleitner Ziele definieren - Beispiele - - Realisierung vollständiger elektronischer Patientenakten für alle Intensivstationen - alle während eines Behandlungsprozesses

Mehr

E-Learning und Software-Ergonomie

E-Learning und Software-Ergonomie Sozialverträgliche Technikgestaltung, Darmstadt www.sovt.de E-Learning und Software-Ergonomie 29./30. April 2004 KomNetz-Seminar, Göttingen Lothar Bräutigam (Dipl. inform.) Wer ist sovt? Ergonomie & Gesundheitsschutz

Mehr

Usability. NGO-Webzirkel 14.6.2007. Dr. Daniel Felix ergonomie & technologie (e&t) GmbH. www.easy-to-use.ch

Usability. NGO-Webzirkel 14.6.2007. Dr. Daniel Felix ergonomie & technologie (e&t) GmbH. www.easy-to-use.ch Usability NGO-Webzirkel 14.6.2007 Dr. Daniel Felix ergonomie & technologie (e&t) GmbH www.easy-to-use.ch Übersicht Usability Gestaltung Accessibility Evaluation Besprechung der Sites 2 www.easy-to-use.ch

Mehr

Usability in der Praxis Über uns

Usability in der Praxis Über uns USABILITY USER EXPERIENCE USER INTERFACE DESIGN 3. Juni 2014 Usability in der Praxis Über uns Michael Bechinie Über Uns USECON 2014 2 USECON Experience Design & Consulting Usability, User Experience &

Mehr

Softwarequalität. TÜV SÜD Product Service GmbH. Damit Ihre Softwareprodukte sicher ins Ziel kommen.

Softwarequalität. TÜV SÜD Product Service GmbH. Damit Ihre Softwareprodukte sicher ins Ziel kommen. Softwarequalität. Damit Ihre Softwareprodukte sicher ins Ziel kommen. Ihre Kunden müssen Ihren Softwareprodukten bedingungslos vertrauen können. Mit der Unterstützung durch TÜV SÜD Product Service verbessern

Mehr

PRO_USABILITY. Unser Report

PRO_USABILITY. Unser Report PRO_USABILITY Unser Report Usability Challenge 2010/11 Wie der Wettbewerb zu uns kam und wir zum Wettbewerb Der heiße Tipp Das Know-How Multimedia-Praktikum Hauptziele unseres Teams Usability auf Stand

Mehr

Grafische Benutzerschnittstellen

Grafische Benutzerschnittstellen Grafische Benutzerschnittstellen Benjamin Rust 22. Dezember 2006 Software Engineering Projekt Gliederung 1. Teil: Ergonomie und Gestaltung 1. Die ersten GUIs 2. Software-Ergonomie 2.1. ISO 9241-110 2.2.

Mehr

so begeistern Sie Ihre Anwender!

so begeistern Sie Ihre Anwender! User Centered Design so begeistern Sie Ihre Anwender! von Svenja Noä Usability gehört heute zu den zentralen Anforderungen an IT-Systeme. Auch komplexe, fachlich anspruchsvolle Unternehmensanwendungen

Mehr

Ergonomische Konzepte und Interaktionsformen bei softwarebasierten Systemen und eine Einführung in Usability Engineering

Ergonomische Konzepte und Interaktionsformen bei softwarebasierten Systemen und eine Einführung in Usability Engineering Jurek Breuninger Ergonomische Konzepte und Interaktionsformen bei softwarebasierten Systemen und eine Einführung in Usability Engineering Ergonomic Concepts and Forms of Interaction in Software-Based Systems

Mehr

Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites

Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites Wie kann man die Gebrauchstauglichkeit feststellen? Es gibt hierzu unterschiedliche Möglichkeiten und Ansätze, die teilweise an die

Mehr

Barrieren und Freiheiten im Web

Barrieren und Freiheiten im Web Barrieren und Freiheiten im Web Prof. Dr. Stefan Eicker Peter M. Schuler J. Peter M. Schuler Version 1.1 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik Prof. Dr. Stefan Eicker 1 Agenda Motivation

Mehr

BEWERTUNG DER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT VON SOFTWARE

BEWERTUNG DER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT VON SOFTWARE GERT ZÜLCH UND SASCHA STOWASSER INSTITUT FÜR ARBEITSWISSENSCHAFT UND BETRIEBSORGANISATION (IFAB), KARLSRUHE ERGONOMIE IM BÜRO BEWERTUNG DER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT VON SOFTWARE DIE AUTOREN ZUSAMMENFASSUNG

Mehr

Human Factors in der Prozessführung mit Prozessleitsystemen

Human Factors in der Prozessführung mit Prozessleitsystemen Human Factors in der Prozessführung mit Prozessleitsystemen Prof. Dr. Friedhelm Nachreiner Gesellschaft für Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologische Forschung e.v., (GAWO) Oldenburg JST-Community,

Mehr

Human-Computer Interaction

Human-Computer Interaction Human-Computer Interaction Masterstudiengang Medieninformatik WS 2013 / 2014 Prof. Dr. Robert Strzebkowski Usability Grundlagen / Einige wesentliche Ansätze 4& Agenda 1.! HCI / Software-Ergonomie / Usability

Mehr

Definitionen zur Qualität

Definitionen zur Qualität Definitionen zur Qualität 2 Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens. John Ruskin (1819 1900) In diesem Kapitel werden Definitionen zur Qualität und Maßnahmen beschrieben,

Mehr

User Experience und Design

User Experience und Design User Experience und Design Anja Endmann User Experience Researcher 23.04.2014! ? 1. Wie könnte dem Alien geholfen werden? Unterstützt das Wissen um die Does und Don ts im Design? 2. Brauche ich immer einen

Mehr

Datum der Bestätigung durch den Akkreditierungsbeirat: 17.02.2015

Datum der Bestätigung durch den Akkreditierungsbeirat: 17.02.2015 Zusätzliche Festlegungen und Anforderungen für die Akkreditierung von Prüflaboratorien und Zertifizierungsstellen 71 SD 2 007 Revision: 1.0 14. Juli 2015 Geltungsbereich: Diese Regel legt verbindliche

Mehr

MOBILE USABILITY & GUI-PROTOTYPING MIT BALSAMIQ. Ruedi Arnold

MOBILE USABILITY & GUI-PROTOTYPING MIT BALSAMIQ. Ruedi Arnold MOBILE USABILITY & GUI-PROTOTYPING MIT BALSAMIQ Ruedi Arnold ...brauchbar? Beispiele von http://www2.isye.gatech.edu/~jjb/misc/elevators/elevators.html Wieso funktioniert das besser? When you have trouble

Mehr

Website-Usability Eine Dienstleistung von...

Website-Usability Eine Dienstleistung von... Eine Dienstleistung... Was Kiefer angeht, lerne Kiefer, was den Bambus angeht, vom Bambus (Basho, zitiert nach Keji Nishitani: Was ist Religion) Dr.-Ing. Dirk Fischer Engelbertstr. 25 50674 Köln Tel.:

Mehr

3. Normen und Richtlinien

3. Normen und Richtlinien Grundlagen der Mensch Maschine Interaktion. 3. Normen und Richtlinien Prof. Kirstin Kohler // Hochschule Mannheim // WS 2014_15 Unser Fahrplan 1. Einführung 2. Grundlagen der Psychologie 3. Normen und

Mehr

Worum geht s? Normkonforme Usability-Methoden / Schulungen sind aufwändig - für kleinere Unternehmen oft nicht bezahlbar ( Luxus ).

Worum geht s? Normkonforme Usability-Methoden / Schulungen sind aufwändig - für kleinere Unternehmen oft nicht bezahlbar ( Luxus ). Usability- Trainingsprogramm Überblick 1 Einführung 2 Worum geht s? Normkonforme Usability-Methoden / Schulungen sind aufwändig - für kleinere Unternehmen oft nicht bezahlbar ( Luxus ). Wie integriere

Mehr

Mobile User Experience Design

Mobile User Experience Design Mobile User Experience Design Medical Apps benutzerzentriert und normenkonform gestalten Franz Koller 14. November 2013 MOBILE ALS MEGATREND MARY MEEKER USABILITY UND USER EXPERIENCE MOBILE USER EXPERIENCE

Mehr

Usability - woher, wo, wohin?

Usability - woher, wo, wohin? Usability - woher, wo, wohin? Herbstschule 2011 New Services in Library and Information Science Bern, 16.11.2011 Dr. Werner Schweibenz Übersicht Benutzerorientierung im Web Usability Definition Usability

Mehr