Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr SO WI. Publikationsverzeichnis des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr SO WI. Publikationsverzeichnis des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr"

Transkript

1 Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr SO WI Publikationsverzeichnis des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, Dezember 2012

2 Inhaltsverzeichnis I Grundlagen und Aufgaben des Instituts 3 II Publikationen und Kontakt 4 1 Forschungsberichte/Berichte 6 2 FORUM International 26 3 Arbeitspapiere 32 4 Verlagspublikationen 54 5 Newsletter SOWI.NEWS 59 6 SOWI.Thema 65 7 Sonstige Publikationen 67

3 I Grundlagen und Aufgaben des Instituts Das SWInstBw ist eine Einrichtung der Bundeswehr für militärbezogene empirische Sozialforschung. Es wurde als Auftragsforschungsinstitut konzipiert, das wissenschaftliche Expertisen für das Bundesministerium der Verteidigung liefert. Das Institut unterstützt mit wissenschaftlichen Erkenntnissen die politische Leitung und militärische Führung wie auch andere Dienststellen der Bundeswehr. Es führt militärsoziologische Studien in der Bundeswehr und in transnationalen militärischen Verbänden durch und beobachtet die öffentliche Meinung zu Militär und Verteidigungspolitik. Die Arbeit des SWInstBw ist Teil der sogenannten Ressortforschung des Bundes, wobei die Forschungsarbeit immer der im Grundgesetz garantierten Freiheit der Wissenschaft und Forschung verpflichtet bleibt. Die Forschungstätigkeit des Instituts dient nicht nur dem Auftraggeber, sondern wendet sich auch an die interessierte Öffentlichkeit aus Wissenschaft, Militär, Politik und Gesellschaft. Gleichzeitig ist es mit seinen Publikationen Teil der öffentlichen Diskussion über die Bundeswehr. Es leistet mit seinen Forschungsberichten, Gutachten und seiner Präsenz innerhalb der Bundeswehr einen Beitrag zur demokratieverträglichen Zukunftsfähigkeit der Streitkräfte sowie zur Effektivität und Effizienz der Bundeswehr. Das SWInstBw verfolgt die aktuelle nationale und internationale militär- und sicherheitspolitische Entwicklung und hat ein Sensorium für die innere Lage der deutschen Streitkräfte ausgebildet. Es greift aktuelle Problemstellungen für seine Forschungsarbeit auf und entwickelt seine Forschungs- und Erkenntnisinteressen gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern aus Bundeswehr, Wissenschaft und Gesellschaft fort. Seine Flexibilität gründet dabei auf einer langfristig angelegten Forschungskonzeption und Schwerpunktbildung. Das Institut ging 1974 aus dem Institut für Erziehung und Bildung in den Streitkräften hervor und wurde 1995 von München nach Strausberg verlegt. Es arbeitet mit rund 16 Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftlern überwiegend empirisch, interdisziplinär und problemorientiert. Es ist national wie international eingebunden in ein Netzwerk von wissenschaftlichen, politischen und militärischen Einrichtungen und Institutionen. Leitlinien für die Forschung und die Arbeit am Institut sind die Aufgabenkonzeption für das Institut, das Statut, das Zielund Kennzahlensystem des Controllings sowie das Leitbild. Auftragsforschung und anwendungsbezogene Grundlagenforschung charakterisieren hierbei gleichermaßen die wissenschaftliche Arbeit des SWInstBw. 3

4 II Publikationen und Kontakt Die deutschsprachigen Veröffentlichungen des Instituts erscheinen in der Reihe Forschungsberichte. Die fremdsprachigen Veröffentlichungen, die zumeist die Ergebnisse multinationaler Forschungsprojekte enthalten, sind der Reihe FORUM International zugeordnet. Sofern einzelne Ergebnisberichte den Status eines Gutachtens haben, erscheinen diese in der entsprechenden Reihe Gutachten. Auf Grundlage eines Reihenherausgebervertrages erscheinen im VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) regelmäßig Buchpublikationen in der Schriftenreihe des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr. Neben diesen Reihen gibt das Institut einen Newsletter SOWI.NEWS heraus. Dieser informiert regelmäßig und aktuell über die vielfältigen Forschungsaktivitäten des Instituts. Er widmet sich in der Regel einem Forschungsprojekt des Instituts und enthält zusätzlich aktuelle Informationen zum Institut. Adressaten der SOWI.NEWS sind die Angehörigen von BMVg und Bundeswehr, Wissenschaftler im In- und Ausland sowie sicherheits- und verteidigungspolitische Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Politik und Medien. Der Newsletter wird in einer größeren Anzahl verteilt und ist auf der Homepage des SWInstBw de als Download verfügbar. Schneller noch informiert ein elektronischer Newsletter über die aktuellen Forschungsergebnisse und Entwicklungen des Instituts. Die SOWI e-news werden in unregelmäßigen Abständen kostenlos versendet und beinhalten: die SOWI.NEWS als PDF-Datei, Informationen zu aktuellen Studien, Projekten und Veröffentlichungen, Stellenausschreibungen des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr, Terminankündigungen des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr wurde ein neues Format für Kurzpublikationen eingeführt werden. Das SOWI.Thema soll bis zu viermal pro Jahr zu einem wissenschaftlichen und politischen Schwerpunktthema Analysen, Reflexionen, Essays und Debattenbeiträge liefern. Es wird elektronisch und in gedruckter Form verteilt. Die moderne Homepage des SWInstBw in deutscher und in englischer Sprache trägt dem veränderten Informationsverhalten und der internationalen Vernetzung des Instituts Rechnung. Einen Gesamtüberblick über die Forschungsaktivitäten und die Entwicklungen des Instituts enthält der jeweils zu Jahresbeginn erscheinende Jahresbericht des SWInstBw. 4

5 Kontakt: Institutsleiter: Direktor und Professor Dr. Ernst-Christoph Meier Telefon: +49 (0) 3341 / Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Katrin Hentschel Julius Heß Telefon: +49 (0) 3341 / Telefon: +49 (0) 3341 / Anschrift: Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr Prötzeler Chaussee Strausberg Telefon: +49 (0) 3341 / Fax: +49 (0) 3341 / Internet: 5

6 1. Forschungsberichte/ Berichte 6

7 Forschungsberichte Die nachfolgenden Publikationen sind unter verfügbar. Band 97 Fiebig, Rüdiger/Hennig, Jana/Saalbach, Claudia Wehrverwaltung im Einsatz Ergebnisse der Befragung in der Territorialen Wehrverwaltung 2010 Strausberg, Dezember 2011, 112 Seiten Band 96 Biehl, Heiko/Fiebig, Rüdiger/Giegerich, Bastian/Jacobs, Jörg/Jonas, Alexandra Strategische Kulturen in Europa. Die Bürger Europas und ihre Streitkräfte Ergebnisse der Bevölkerungsbefragungen in acht europäischen Ländern 2010 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, September 2011, 126 Seiten Band 95 Richter, Gregor Quo vadis, Sozialdienst? Ergebnisse der Befragungen zum Sozialdienst der Bundeswehr Strausberg, Mai 2011, 66 Seiten Band 94 Thomas Bulmahn, Rüdiger Fiebig, Carolin Hilpert Sicherheits- und verteidigungspolitisches Meinungsklima in der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung 2010 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, Mai 2011, 102 Seiten Band 93* Thomas Bulmahn, Rüdiger Fiebig, Jana Hennig, Victoria Wieninger Ergebnisse der Jugendstudie 2008 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, Juli 2010, 155 Seiten Band 92 Thomas Krampe, Gregor Richter Nutzerzufriedenheit HERKULES/BWI IT Ergebnisse der Befragungen 2009 Strausberg, April 2010, 110 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 7

8 Band 91 Carsten Pietsch Panelstudie zur beruflichen Entwicklung von Marineoffizieren Dritter Forschungsbericht zur Berufsbiografischen Panelstudie Marineoffiziere Ergebnisse der Befragungen der Crews VII/2005 bis VII/2009 Strausberg, Mai 2010, 161 Seiten Band 90 Thomas Bulmahn, Rüdiger Fiebig, Jana Hennig, Carsten Pietsch, Victoria Wieninger, Sebastian Zimmer Sicherheits- und verteidigungspolitisches Meinungsklima in der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung 2008 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, Dezember 2009, 210 Seiten Band 89 Thomas Bulmahn, Rüdiger Fiebig, Victoria Wieninger, Stefanie Greif, Max H. Flach, Manon A. Priewisch Ergebnisse der Studentenbefragung an den Universitäten der Bundeswehr Hamburg und München 2007 Strausberg, März 2010, 150 Seiten Band 88 Thomas Bulmahn, Julia Burmeister, Kathleen Thümmel Berufswahl Jugendlicher und Interesse an einer Berufstätigkeit bei der Bundeswehr Ergebnisse der Jugendstudie 2007 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, September 2009, 84 Seiten Band 87 Wolfgang Sender Die Berufsbiografie von Marineoffizieren Berufswahl, berufliche Erwartungen und Evaluation der Offizierausbildung an der Marineschule Mürwik Ergebnisse der Befragungen der Crews VII/2005 bis VII/2008 Strausberg, September 2009, 201 Seiten Band 86 Thomas Bulmahn, Rüdiger Fiebig, Stefanie Greif, Alexandra Jonas, Wolfgang Sender, Victoria Wieninger Sicherheits- und verteidigungspolitisches Meinungsklima in der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung 2007 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, Oktober 2008, 198 Seiten 8

9 Band 85 Wolfgang Sender Die Berufsbiografie von Marineoffizieren Die Offizierausbildung an der Marineschule Mürwik Bericht zur Befragung von Offizieranwärterinnen und Offizieranwärtern der Crew VII/2005 und Crew VII/2006 Strausberg, August 2008, 145 Seiten Band 84* Thomas Bulmahn, Rüdiger Fiebig, Wolfgang Sender Sicherheits- und verteidigungspolitisches Meinungsklima in der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung 2006 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, April 2008, 140 Seiten Band 83 Angelika Dörfler-Dierken Zur Entstehung der Militärseelsorge und zur Aufgabe der Militärgeistlichen in der Bundeswehr Strausberg, März 2008, 127 Seiten Band 82 Gerhard Kümmel Truppenbild mit Dame Eine sozialwissenschaftliche Begleituntersuchung zur Integration von Frauen in die Bundeswehr Strausberg, März 2008, 153 Seiten Band 81* Thomas Bulmahn Berufswahl Jugendlicher und Interesse an einer Berufstätigkeit bei der Bundeswehr Ergebnisse der Jugendstudie 2006 des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, November 2007, 107 Seiten Band 80* Thomas Bulmahn Berufswahl Jugendlicher und Interesse an einer Berufstätigkeit bei der Bundeswehr Ergebnisse der Jugendstudie des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Strausberg, Mai 2007, 105 Seiten Band 79* Klaus Ebeling Weltreligionen kompakt Zum Verständnis von Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus Strausberg, März 2007, 47 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 9

10 Band 78 Maren Tomforde Einsatzbedingte Trennung Erfahrungen und Bewältigungsstrategien Strausberg, November 2006, 81 Seiten 10

11 Berichte Die nachfolgenden Publikationen sind unter verfügbar. Band 77 Angelika Dörfler-Dierken Ethische Fundamente der Inneren Führung Baudissins Leitgedanken: Gewissensgeleitetes Individuum Verantwortlicher Gehorsam Konflikt- und friedensfähige Mitmenschlichkeit Strausberg, Juni 2005, 237 Seiten Band 76* Gerhard Kümmel, Ines-Jacqueline Werkner (Hrsg.) Soldat, weiblich, Jahrgang 2001 Sozialwissenschaftliche Begleituntersuchungen zur Integration von Frauen in die Bundeswehr Erste Befunde Strausberg, Januar 2003, 158 Seiten Band 75 Gerhard Kümmel, Paul Klein, Peter Michael Kozielski Die gewalttätige Gesellschaft Erscheinungsformen und Ursachen von Gewalt Handlungsmöglichkeiten für die Bundeswehr Strausberg, September 2002, 404 Seiten Band 74 André Heikenroth, Wolfgang Frantz, Stefan Spangenberg, Paul Klein Unteroffizier und ziviler Beruf Strausberg, Juli 2002, 256 Seiten und Anlage Band 73 Martin Bock Religion als Lebensbewältigungsstrategie von Soldaten Die Einstellung von Soldaten zu Glaube, Werten und Seelsorge und ihre Veränderung im Bosnieneinsatz der Bundeswehr Strausberg, Mai 2002, 167 Seiten Band 72 Ines-Jacqueline Werkner Freizeitverhalten und -interessen junger Soldaten im Vergleich zum Freizeitangebot der Bundeswehr Strausberg, Juli 2001, 138 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 11

12 Band 71* Gerhard Kümmel, Heiko Biehl Warum nicht? Die ambivalente Sicht männlicher Soldaten auf die weitere Öffnung der Bundeswehr für Frauen Strausberg, Februar 2001, 135 Seiten Band 70 Heinz-Jürgen Ebenrett, Peter Michael Kozielski, Karl Hegner, Ingrid Welcker Lagebild Jugend heute Strausberg, Februar 2001, 204 Seiten Band 69* Gerhard Kümmel, Paul Klein, Klaus Lohmann Zwischen Differenz und Gleichheit: Die Öffnung der Bundeswehr für Frauen Strausberg, Mai 2000, 112 Seiten Band 68 Stefan Spangenberg, André Heikenroth, Wolfgang Frantz Unteroffizier und ziviler Beruf Berufsbiographien von Zeitsoldaten zwischen militärischem Dienst und zivilberuflicher Reintegration Strausberg, September 1999, 189 Seiten Band 67* Paul Klein, Axel Rosendahl Huber, Wolfgang Frantz Zwei Jahre Deutsch-Niederländisches Korps Eine Begleituntersuchung Strausberg, Januar 1999, 160 Seiten Band 66* Paul Klein, Werner Kriesel, Ekkehard Lippert Militär und Gesellschaft Bibliographie zur Militärsoziologie Strausberg, November 1997, 269 Seiten Band 65 Ulrike C. Wasmuht, Ina Plath, Eva Volke Sicherheitspolitik und Bundeswehr im Schulunterricht Strausberg, August 1997, 269 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 12

13 Band 64 Michael Bührer, Heinz-Ulrich Kohr, Georg Leyh Itemperfect Benutzerorientierte PC-Programme zur flexiblen Analyse von Fragebögen, Skalen und Tests in der empirischen Sozialforschung München, Oktober 1994, 142 Seiten Band 63* Martin Bock Soldatenseelsorge in Österreich und Frankreich München, Dezember 1994, 75 Seiten Band 62* Heinz-Ulrich Kohr, Ekkehard Lippert, Georg-Maria Meyer, Johanna Sauter Jugend, Bundeswehr und deutsche Einheit. Perspektiven von Jugendlichen aus den alten und neuen Bundesländern zu Bundeswehr und gesellschaftlicher Dienstpflicht (Wehrdienst, Zivildienst), Nation und Ausländern Beitrag zum 9. Jugendbericht der Bundesregierung München, Dezember 1993, 169 Seiten Band 61* Ruth Seifert Individualisierungsprozesse, Geschlechterverhältnisse und die soziale Konstruktion des Soldaten Eine theoretische und empirische Studie zur soldatischen Subjektivität und zu ihrer Wechselwirkung mit der Gesellschaft München, Dezember 1993, 367 Seiten Kurzfassung zu Band 61* Ruth Seifert Disziplin, Wertewandel, Subjektivität Ein Beitrag zum Verständnis soldatischer Identität in den 90er Jahren München 1994, 154 Seiten Band 60 Hanne I. Schaffer, Fritz-Felix Zelinka Bundeswehr im Presseaufwind Neue Sachlichkeit statt Jubeljournalismus in der ostdeutschen Presse nach der Wende München 1993, 210 Seiten Band 59* Ingrid Anker, Ekkehard Lippert, Ingrid Welcker Soldatinnen in der Bundeswehr Kennzeichen des sozialen Wandels München, Dezember 1993, 129 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 13

14 Band 58 Martin Bock Religion im Militär Soldatenseelsorge im internationalen Vergleich München, August 1993, 356 Seiten Hinweis: Diese Arbeit ist 1994 unter gleichem Titel auch beim Olzog-Verlag, München erschienen. Band 57 Hans-Georg Räder Sicherheit und Wertewandel Argumentationsmuster in der Bevölkerung zu Sicherheit, Bedrohtheit und Bundeswehr München, Dezember 1992, 305 Seiten Kurzfassung zu Band 57 Hans-Georg Räder Sicherheit und Wertewandel: Argumentationsmuster in der Bevölkerung zu Sicherheit, Bedrohtheit und Bundeswehr München 1992, 84 Seiten Band 56 Georg-Maria Meyer Armee im Umbruch Soziale Deutungsmuster von Bataillonskommandeuren der Bundeswehr München, November 1991, 193 Seiten Hinweis: Diese Arbeit ist 1992 in leicht modifizierter Fassung unter dem Titel Soziale Deutungsmuster von Bataillonskommandeuren der Bundeswehr ein Beitrag zum professionellen Selbstverständnis einer militärischen Elite im Deutschen Universitätsverlag, Opladen erschienen. Band 55 Ruth Seifert Disziplinarvorgesetzte zwischen Recht und Disziplin: Eine qualitative Untersuchung zur Bewertung und Ahndung von Eigentumsdelikten durch Disziplinarvorgesetzte in der Bundeswehr München, September 1991, 185 Seiten Band 54 Fritz-Felix Zelinka, Ingrid Anker Markt- und Medienanalyse Bundeswehrzeitschriften München, Juni 1991, 379 Seiten 14

15 Kurzfassung zu Band 54 Fritz-Felix Zelinka, Ingrid Anker, Friedhelm Klein, Ulrich Rhein Die Zeitschriften der Truppeninformation Zustand, Ziele und Zukunft München 1991, 49 Seiten Band 53 Lutz Köllner Bibliographie zur Geschichte der Wirtschaftswissenschaft Mit einer Einführung Zweite, überarbeitete und ergänzte Fassung München, Dezember 1990, 178 Seiten Band 52 Heinz-Ulrich Kohr, Harald Standl Akzeptanz oder Integration? Soldaten in Amberg Sozialgeographische und soziologische Untersuchungen zur Lebenssituation von Zeit- und Berufssoldaten der Bundeswehr und der US-Streitkräfte in Amberg München, Juli 1990, 217 Seiten und Anlagen Band 51 Wolfgang Frantz, Paul Klein, Heinz-Ulrich Kohr, Ekkehard Lippert, Hans-Georg Räder Sicherheitspolitische Orientierungen in der Bundesrepublik Deutschland und in Frankreich Zwei Berichte über eine deutsch-französische Bevölkerungsumfrage München, Juli 1990, 137 Seiten Band 50 Georg-Maria Meyer Alltagserfahrungen von Jugendlichen aus Soldatenfamilien der Bundeswehr München, Juli 1989, 327 Seiten Hinweis: Diese Arbeit ist 1989 unter gleichem Titel auch beim Westdeutschen Verlag, Opladen erschienen. Band 49 Detlef Bald, Raimund Grafe, Lutz Köllner Finanzen im Bündnis Überlegungen zur Neuordnung der Finanzierung der NATO aus finanz- und politikwissenschaftlicher Sicht Teil II Detlef Bald, Raimund Grafe Beiträge zur Lastenteilung im Bündnis München 1989, 139 Seiten 15

16 Band 48 Detlef Bald, Raimund Grafe, Lutz Köllner Finanzen im Bündnis Überlegungen zur Neuordnung der Finanzierung der NATO aus finanz- und politikwissenschaftlicher Sicht Teil I Lutz Köllner Zur Neuordnung der Finanzen im Bündnis aus finanzwissenschaftlicher und finanzwirtschaftlicher Sicht München, April 1989, 269 Seiten Band 47 Harald Ertl, Fritz-Felix Zelinka, Ingrid Anker Bundeswehr und Umweltschutz Analyse eines vermeintlichen Widerspruchs München, Dezember 1988, 260 Seiten Kurzfassung zu Band 47 Fritz-Felix Zelinka, Ingrid Anker Umweltschutz durch Bundeswehr? Meinungsspiegel in Truppe und Bevölkerung München 1989, 33 Seiten Band 46 Detlef Bald, Wilhelm Sahner, Matthias Zimmer Parlamentarische Kontrolle, Bundeswehr und öffentliche Meinung dargestellt am Beispiel der großen und kleinen Anfragen des Deutschen Bundestages 1953 bis 1987 München, Oktober 1988, 313 Seiten Band 45 Heinz-Ulrich Kohr, Hans Eberhard Radbruch Systematic Evaluation of the NATO Defense College Experience München, Oktober 1987, 113 Seiten Band 44 Paul Klein, Horst Scheffler Der Lebenskundliche Unterricht in der Bundeswehr im Urteil von Militärpfarrern und Soldaten München, August 1987, 156 Seiten Band 43 Ingrid Welcker Möglichkeiten zielgerichteter politischer Sozialisation im Unterricht dargestellt am Beispiel Sicherheitspolitik und Bundeswehr München, Juli 1986, 197 Seiten 16

17 Band 42 Jürgen Kuhlmann Zeithaushalte und Tätigkeitenprofile von Bootskommandanten der Bundesmarine Eine empirische Studie München, Dezember 1986, 272 Seiten Band 41 Lucian Kern, Paul Klein Tradition Eine Untersuchung zu Auffassungen über Tradition und militärische Tradition in der Bevölkerung und der Bundeswehr München, November 1986, 172 Seiten Band 40 Michael Bührer ASIA Benutzerhandbuch München, Juni 1986, 121 Seiten Band 39 Ekkehard Lippert Die kleine Kampfgemeinschaft in der Grauzone Eine Einführung Michael Braun Rationale Akteure und institutionelle Regelungen in Militärorganisationen München, November 1985, 164 Seiten Band 38 Lutz Köllner Gedanken zur Finanzsoziologie mit besonderem Blick auf Militärausgaben in Vergangenheit und Gegenwart München, Dezember 1985, 85 Seiten Band 37 Heidelore Dillkofer, Georg-Maria Meyer, Siegfried Schneider Soziale Probleme von Soldatenfamilien der Bundeswehr München, November 1985, 188 Seiten Hinweis: Diese Arbeit ist 1986 unter gleichem Titel auch beim Westdeutschen Verlag, Opladen erschienen. 17

18 Band 36 Ulrich Kern, Lutz Köllner Zur langfristigen Entwicklung des Verteidigungshaushaltes der Bundesrepublik Deutschland und einiger ausgewählter Kapitel Eine Skizze Lutz Köllner Militärausgaben in der deutschen staatstheoretischen und ökonomie-theoretischen Literatur vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart München 1984, 122 Seiten Band 35 Ingrid Anker Sicherheitspolitik und Schule Reale und angemutete Funktionen von Sozialkundelehrern, offizielle Sicherheitspolitik im Unterricht zu vermitteln. München 1984, 214 Seiten Band 34 Detlef Bald Generalstabsausbildung in der Demokratie Die Führungsakademie der Bundeswehr zwischen Traditionalismus und Reform München 1984, 252 Seiten Band 33 Klaus Fisch Strukturanalyse hochkomplexer Daten Ein Untersuchungsansatz München 1983, 144 Seiten Band 32* Michael Bührer Offizier der Bundeswehr : Selbst- und Fremdbild Ergebnisse einer empirischen Befragung im Herbst 1978 München 1983, 114 Seiten Band 31 Werner Habermeyer Militärverwaltung Skizze einer Strukturanalyse München 1983, 135 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 18

19 Band 30 Herbert Kruse Kirche und militärische Erziehung Der lebenskundliche Unterricht in der Bundeswehr im Zusammenhang mit der Gesamterziehung des Soldaten München, April 1983, 189 Seiten Band 29 Simon Andrä, Fritz-Felix Zelinka 1958 bis 1980: Politische Bildung in der Bundeswehr Eine inhaltsanalytische Längsschnittbetrachtung der Monatszeitschrift Information für die Truppe München, Februar 1983, 244 Seiten Band 28 Civic Education in the Military The German Case Ralf Zoll Politische Bildung in the Bundeswehr Georg-Maria Meyer Political-Ideological Education in the NVA of the GDR München, Januar 1982, 135 Seiten Band 27 Herbert Kruse, Detlef Bald Der Lebenskundliche Unterricht in der Bundeswehr Teil I München, Oktober 1981, 123 Seiten Band 26 Lutz Köllner Financial Disarmament, Developing Aid and the Stability of the World Monetary System Jürgen Kuhlmann Defense Efforts of West Germany as seen through Defense Expenditures Mathias Schönborn Public Opinion and Security Policy Stability and Change in Public Perceptions in the Federal Republic of Germany and the United States München, Dezember 1981, 183 Seiten 19

20 Band 25* Karl Hegner, Ekkehard Lippert, Roland Wakenhut Selektion oder Sozialisation Zur Entwicklung des politischen und moralischen Bewußtseins in der Bundeswehr München, Februar 1983, 206 Seiten Hinweis: Diese Arbeit ist 1983 unter gleichem Titel auch beim Westdeutschen Verlag, Opladen erschienen. Kurzfassung zu Band 25* Karl Hegner, Ekkehard Lippert, Roland Wakenhut Selektion oder Sozialisation Zur Entwicklung des politischen Bewußtseins in der Bundeswehr München 1982, 12 Seiten Band 24 Lutz Köllner Militärausgaben und Militärstruktur in Deutschland Ansätze und Beiträge zur langfristigen Analyse seit 1900 München, August 1980, 185 Seiten Band 23 Lucian Kern, Herbert Kruse, Siegfried Petrelli Die Argumentationsmuster in den Auffassungen gesellschaftlich relevanter Gruppen zur Traditionspflege in der Bundeswehr Ein Materialbericht München, März 1981, 84 Seiten Band 22 Lutz Köllner, Martin Kutz Wirtschaft und Gesellschaft in beiden Weltkriegen Berichte und Bibliographien München, August 1980, 303 Seiten Band 21 Heidelore Dillkofer, Paul Klein Der Unteroffizier der Bundeswehr II Rekrutierung, Berufszufriedenheit, Selbst- und Fremdbild München, Juli 1981, 223 Seiten und 2 Anlagen Kurzfassung zu Band 21* Heidelore Dillkofer, Paul Klein Der Unteroffizier der Bundeswehr II Rekrutierung, Berufszufriedenheit, Selbst- und Fremdbild München, Juli 1981, 108 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 20

21 Band 20 Ekkehard Lippert, Tjarck Rössler Mädchen unter Waffen? Gesellschafts- und sozialpolitische Aspekte weiblicher Soldaten München, Juli 1980, 181 Seiten Hinweis: Diese Arbeit ist 1981 unter gleichem Titel auch beim NOMOS-Verlag, Baden- Baden erschienen. Band 19 Ralf Zoll Political Attitudes and Political Behavior: Approaches and Results München, Dezember 1979, 160 Seiten Band 18 Heidelore Dillkofer, Paul Klein Der Unteroffizier der Bundeswehr I. Tätigkeitsfeld und Ausbildung München, Oktober 1979, 388 Seiten Kurzfassung zu Band 18 Heidelore Dillkofer, Paul Klein Der Unteroffizier der Bundeswehr I. Tätigkeitsfeld und Ausbildung München, Oktober 1979, 84 Seiten Band 17 Ekkehard Lippert, Tjarck Rössler, Siegfried Schneider, Ralf Zoll International Symposium on Armed Forces and Society Conference papers and discussions München 1979, 171 Seiten Band 16 Jürgen Kuhlmann Einheitsführer-Studie Eine empirische Analyse der Tätigkeiten von Kompaniechefs des Feldheeres in der Deutschen Bundeswehr München, Februar 1979, 261 und XXVI Seiten Kurzfassung zu Band 16 Jürgen Kuhlmann Der Jägerchef im Feldheer Eine empirische Analyse seiner Tätigkeiten München, April 1979, 82 Seiten 21

22 Band 15 Heinz-Ulrich Kohr Instrumente zur Erfassung sozio-politischer Aktivitäten und Einstellungen Ein Manual München, August 1979, 217 Seiten Band 14 Ingrid Anker, Fritz-Felix Zelinka Sicherheitspolitik in den Schulen Das Lehrstoffangebot in den Sozialkundebüchern der Bundesrepublik Deutschland München, April 1979, 390 und LXVII Seiten Hinweis: Diese Arbeit ist 1980 unter dem Titel Erziehung zur Wehrpflicht auch beim Lang-Verlag, Frankfurt/Main, Bern, Cirencester/U.K. erschienen. Kurzfassung zu Band 14 Ingrid Anker, Fritz-Felix Zelinka Ausgewählte sicherheitspolitische Lehrstoffe in den Schulen der Bundesrepublik Deutschland Auszüge aus der Studie: Sicherheitspolitik in den Schulen Das Lehrstoffangebot in den Sozialkundebüchern der Bundesrepublik Deutschland München, Mai 1979, 68 Seiten Band 13 Simon Andrä Das Informationsangebot der Bundeswehr im Bereich der politischen Bildung Eine quantitative Inhaltsanalyse von 15 Jahrgängen ( ) der Zeitschrift Information für die Truppe München, Dezember 1978, 361 Seiten Kurzfassung zu Band 13 Simon Andrä Information für die Truppe Ziele, Inhalte, Entwicklung Das Informationsangebot der Bundeswehr im Bereich politischer Bildung Eine quantitative Inhaltsanalyse von 15 Jahrgängen ( ) der Zeitschrift Information für die Truppe München, Mai 1979, 78 Seiten 22

23 Band 12 Paul Klein, Ekkehard Lippert, Tjarck Rössler Bibliographie Bundeswehr und Gesellschaft Nachtrag und Erweiterung Lutz Köllner Bibliographie Zur langfristigen Entwicklung der Militärausgaben in Deutschland seit der Reichsgründung 1871 bis heute München, September 1978, 124 Seiten Band 11 Heidelore Dillkofer Die Organisation der Innenministerien Eine sozialwissenschaftliche Analyse München, August 1977, 322 Seiten Band 10 Detlef Bald Bildung und Militär Das Konzept des Reformers Eduard von Peucker Lutz Köllner Beziehungen zwischen Abrüstung und wirtschaftlicher Entwicklung in makroökonomischer Sicht Lutz Köllner Rüstung und Abrüstung Militär und Verteidigungsausgaben Eine deutsch- und fremdsprachige Auswahlbibliographie München, Juni 1977, 182 Seiten Band 9 Paul Schneider QUER 3 Ein Programmsystem zur Deskriptivstatistik München, Juni 1978, 108 Seiten Band 8 Ekkehard Lippert, Paul Schneider Zur Anwendbarkeit des FIEDLERschen Kontingenzmodells auf konkrete Führungssituationen Paul Klein Die Bewertung von Eigenschaftsbegriffen bei Zeitsoldaten und ungedienten Wehrpflichtigen Thomas Krämer-Badoni, Roland Wakenhut Theorie der Entwicklungsstufen des moralischen Bewußtseins und interaktionistische Einstellungsforschung: Versuche einer Integration München, März 1977, 126 Seiten 23

24 Band 7 Detlef Bald Der deutsche Generalstab Reform und Restauration in Ausbildung und Bildung München 1977, 160 Seiten Band 6 Heinz-Ulrich Kohr ITAMIS Ein benutzerorientiertes FORTRAN-Programmsystem zur Test- und Fragebogenanalyse München, Juni 1976, 146 Seiten. Überarbeitete Neuauflage: München, Juni 1978, 72 Seiten Band 5 Paul Klein, Ekkehard Lippert, Tjarck Rössler Bibliographie Bundeswehr und Gesellschaft Lutz Köllner Bibliographie Zur Sozio-Ökonomie von Militärausgaben München, März 1976, 218 Seiten Band 4 nicht erschienen Band 3 Detlef Bald Sozialgeschichte der Rekrutierung des deutschen Offizierkorps von der Reichsgründung bis zur Gegenwart Ekkehard Lippert, Rosemarie Zabel Bildungsreform und Offizierskorps Zu den Auswirkungen der Neuordnung von Ausbildung und Bildung in der Bundeswehr auf das Rekrutierungsmuster des Offiziernachwuchses Ekkehard Lippert Die Neuordnung der Ausbildung und Bildung in der Bundeswehr Eine Bibliographie München, Juni 1977, 222 Seiten Band 2 Ekkehard Lippert, Paul Schneider, Ralf Zoll Sozialisation in der Bundeswehr Der Einfluß des Wehrdienstes auf soziale und politische Einstellungen der Wehrpflichtigen München, Juni 1976, 228 Seiten 24

25 Band 1 Paul Klein, Ekkehard Lippert, Paul Schneider, Ralf Zoll Zur empirischen Kontrolle von Lernprozessen Begleitstudie zum Grundlehrgang der Fortbildungsstufe C München, Juli 1975, 161 Seiten 25

26 2. FORUM International 26

27 FORUM International Die nachfolgenden Publikationen sind unter verfügbar. Volume 29 Iris Menke, Phil C. Langer (eds.) Muslim Service Members in Non-Muslim Countries Experiences of Difference in the Armed Forces in Austria, Germany and The Netherlands Strausberg, March 2011, 152 Seiten Volume 28 Nina Leonhard, Giulia Aubry, Manuel Casas Santero, Barbara Jankowski (eds.) Military Co-operation in Multinational Missions: The Case of EUFOR in Bosnia and Herzegovina Strausberg, April 2008, 275 Seiten Volume 27 Ulrich vom Hagen, René Moelker, Joseph Soeters (eds.) Cultural Interoperability Ten Years of Research into Co-operation in the First German-Netherlands Corps Breda, Strausberg, May 2006, 179 Seiten Volume 26* Sven Bernhard Gareis, Paul Klein, Barbara Jankowski, Francesco Antonelli, Giulia Aubry, Maria Luisa Maniscalco, Alessia Zaretti Europe s Common Security Attitudes and Opinions in France, Germany and Italy Strausberg, December 2004, 125 Seiten Volume 25* Ulrich vom Hagen, Paul Klein, René Moelker, Joseph Soeters True Love A Study in Integrated Multinationality within 1 (German/Netherlands) Corps Breda, Strausberg, December 2003, 192 Seiten Volume 24 Sven Bernhard Gareis, Ulrich vom Hagen, Per Bach, Torben Andreasen, Ivan Doulgerof, Adam Kolodziejczyk, Mariusz Wachowicz Conditions of Military Multinationality The Multinational Corps Northeast in Szczecin Report of the Trinational Research Team Strausberg, Copenhagen, Warsaw, July 2003, 184 Seiten * Druckausgabe vergriffen, nur online unter verfügbar. 27

SO WI. Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr INFORMATIONEN ZUM INSTITUT

SO WI. Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr INFORMATIONEN ZUM INSTITUT INFORMATIONEN ZUM INSTITUT Strausberg, Januar 2009 Impressum Herausgeber: Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Ernst-Christoph Meier, Direktor und Professor Hausadresse: Prötzeler Chaussee 20, 15344 Strausberg

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

Strategisches Management im öffentlichen Sektor: Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung

Strategisches Management im öffentlichen Sektor: Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung Strategisches Management im öffentlichen Sektor: Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung Prof. Dr. Isabella Proeller Universität Potsdam Workshop der WK ÖBWL Uni Mannheim, 9.10.2009 1 Strategisches

Mehr

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Geschichte Verena König Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Forschungsansätze 3 3. Containment-Politik 4 3.1. Wirtschaftspolitisches Interesse

Mehr

- Interkulturelle Partnerschaften (Herausgabe gem. mit Heinz Pusitz), IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation, Frankfurt 1996

- Interkulturelle Partnerschaften (Herausgabe gem. mit Heinz Pusitz), IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation, Frankfurt 1996 Dr. Mag. Elisabeth Reif Publikationen: Bücher und Buchherausgaben: - Methodenhandbuch zur Interkulturellen Kommunikation und Konfliktlösung Österreich-Ungarn (Herausgabe gem. mit Ingrid Schwarz), Südwind

Mehr

Vereintes Deutschland - geteilte Jugend

Vereintes Deutschland - geteilte Jugend Sabine Andresen Karin Bock Micha Brumlik Hans-Uwe Otto Mathias Schmidt Dietmar Sturzbecher (Hrsg.) Vereintes Deutschland - geteilte Jugend Ein politisches Handbuch Leske + Budrich, Opladen 2003 Inhalt

Mehr

www.dbwv.de Deutscher BundeswehrVerband DBwV www.dbwv.de

www.dbwv.de Deutscher BundeswehrVerband DBwV www.dbwv.de Deutscher BundeswehrVerband DBwV www.dbwv.de 1 1 Die personelle Situation und Aufstellung der Bundeswehr Referat des Vorsitzenden Luftwaffe im Deutschen BundeswehrVerband Oberstleutnant Dr. Detlef Buch

Mehr

1 Gesellschaft in Deutschland 11

1 Gesellschaft in Deutschland 11 Themenübersicht 1 Gesellschaft in Deutschland 11 1.1 Die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland und ihre Entwicklung 1. Bevölkerungsentwicklung - sind Trends erkennbar? 12 2. Wo und wie wohnen die

Mehr

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119 Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen Michael Breuer 9 Vorwort des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Gerhard Sabathil

Mehr

Survey on Health, Ageing and Retirement in Europe SHARE: Konzeption und ausgewählte Befunde

Survey on Health, Ageing and Retirement in Europe SHARE: Konzeption und ausgewählte Befunde Survey on Health, Ageing and Retirement in Europe SHARE: Konzeption und ausgewählte Befunde DGGG Fachtagung Altern in der Kommune: Strategien, Vernetzung, Kooperation und Ressourcen Gemeinsame DGGG Jahrestagung

Mehr

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein,

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, ÖSTERREICH und DeuTSCHLAND 19.-20.10.2010 Congress centrum alpbach In Kooperation mit Herbert-Batliner-Europainstitut Stiftung universität hildesheim

Mehr

Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester 2012

Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester 2012 Otto-Friedrich-Universität Bamberg Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft Lehrstuhl für Internationale Beziehungen Lehrstuhl für Politische Theorie Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester

Mehr

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften Curriculum Vitae Ulrich Franke Persönliche Informationen Adresse E-mail Universität Bielefeld Fakultät für Soziologie Postfach 100131 33501 Bielefeld Deutschland ulrich.franke@uni-bielefeld.de Telefon

Mehr

Europafähigkeit der Kommunen

Europafähigkeit der Kommunen Ulrich von Alemann Claudia Münch (Hrsg.) Europafähigkeit der Kommunen Die lokale Ebene in der Europäischen Union VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten

Mehr

Die Führungsakademie auf ihrem Weg in die Cloud

Die Führungsakademie auf ihrem Weg in die Cloud 17. Bonner Microsoft -Tag für Bundesbehörden am 09. und 10. Juli 2013 Die Führungsakademie auf ihrem Weg in die Cloud Konzeptionelle Überlegungen und praktische Erfahrungen aus der Fallstudie Wissensmanagement

Mehr

1. Semester. Semesterübersicht am FH-BaStg MilFü. Präsenzstunden. Prüfungsart. Modul LV-Nr ECTS SWS. LV-Bezeichnung. LV-Typ

1. Semester. Semesterübersicht am FH-BaStg MilFü. Präsenzstunden. Prüfungsart. Modul LV-Nr ECTS SWS. LV-Bezeichnung. LV-Typ 1. Semester 1.1 PersM 1.2 GsysA 1.3 GMilFü 1.4 Vert 1.4 Mil E I 1.6 2SprAusb I 1.1.1 Leistung und Stress LaP 1.1.2 Konstrukte der Persönlichkeit LaP 1.1.3 Selbst- & Zeitmanagement LaP PL 2 3 22,50 1.2.1

Mehr

SoziologInnen in Ungarn

SoziologInnen in Ungarn SoziologInnen in Ungarn Entwicklung Soziologische Ideen und Theorien finden sich bereits in Ungarn im 19./20. Jahrhundert. Die ungarische Soziologie hat somit eine mehr oder weniger lange Tradition und

Mehr

Zufriedenheit, Einsatz und motivierende Faktoren: das Personal der sozialpädagogischen Grundbetreuung in der Autonomen Provinz Bozen

Zufriedenheit, Einsatz und motivierende Faktoren: das Personal der sozialpädagogischen Grundbetreuung in der Autonomen Provinz Bozen WORKSHOP Innovation in der sozialen Arbeit Mittwoch, 4.6.2014 Zufriedenheit, Einsatz und motivierende Faktoren: das Personal der sozialpädagogischen Grundbetreuung in der Autonomen Provinz Bozen Sabine

Mehr

BA SKN Studienfach Politik Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) Zugangsvoraussetzungen

BA SKN Studienfach Politik Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) Zugangsvoraussetzungen Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) PK-1.1: Einführung in die Politikwissenschaft I (22011), 2 SWS, 2,5 AP PK-1.2: Einführung in die Politikwissenschaft II

Mehr

Bundeswehr oder Zivildienst? Heinz-Ulrich Kohr 1

Bundeswehr oder Zivildienst? Heinz-Ulrich Kohr 1 Bundeswehr oder Zivildienst? Politische Orientierungen und Präferenzen Heranwachsender in den alten und neuen Bundesländern Ende 1992 Heinz-Ulrich Kohr 1 1 Einleitung und Fragestellung Zentrale Fragestellung

Mehr

Design-based research in music education

Design-based research in music education Design-based research in music education An approach to interlink research and the development of educational innovation Wilfried Aigner Institute for Music Education University of Music and Performing

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN 18 02 UND 19 02 2009 TAGUNG RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN INTERNATIONALE UND INTERRELIGIÖSE PERSPEKTIVEN VORTRAGENDE SVEND ANDERSEN REINER ANSELM BIJAN FATEH-MOGHADAM FRIEDRICH WILHELM GRAF TEODORA

Mehr

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften Institut für Politikwissenschaft FT2011 - BA Staats- und Sozialwissenschaften SEMINAR GOVERNANCE

Mehr

Umsetzung in Deutschland

Umsetzung in Deutschland UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung Umsetzung in Deutschland Hintergrund Struktur Strategie Projekte Weltkonferenz UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (2005-2014) Folgeprojekt aus dem

Mehr

Die NATO und ihr Image. Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ

Die NATO und ihr Image. Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ Die NATO und ihr Image Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ Zur Einstimmung ^ =? Zur Einstimmung Kennen Sie die NATO?? Zur Einstimmung

Mehr

Handbuch Personalentwicklung

Handbuch Personalentwicklung Reiner Bröckermann/Michael Müller-Vorbrüggen (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Handbuch Personalentwicklung

Mehr

2 Diese Verordnung tritt mit 1. Oktober 2012 in Kraft.

2 Diese Verordnung tritt mit 1. Oktober 2012 in Kraft. Verordnung der Vizerektorin für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002), idgf

Mehr

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Helga Schuler Johanna Pabst Personalentwicklung im Call Center der

Mehr

Elemente der Personalentwicklung in der Diskussion Bestandsaufnahme und Trends für die 80er Jahre

Elemente der Personalentwicklung in der Diskussion Bestandsaufnahme und Trends für die 80er Jahre Elemente der Personalentwicklung in der Diskussion Bestandsaufnahme und Trends für die 80er Jahre Beiträge zur Studientagung 1980 des Instituts für Management-Entwicklung - (IME) in Düsseldorf vom 3. -

Mehr

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014 PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL Stand 11/2014 MONOGRAPHIEN: Engel, Nicolas (2014): Die Übersetzung der Organisation. Pädagogische Ethnographie organisationalen Lernens. Wiesbaden: Springer VS. Engel, Nicolas/Göhlich,

Mehr

Die Branchen der beruflichen Bildung

Die Branchen der beruflichen Bildung Lehrstühle Prof. Dr. Philipp Gonon Prof. Dr. Franz Eberle Profil Berufs- und Wirtschaftspädagogik Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen Kontakt:

Mehr

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Universität des Saarlandes Centrum für Evaluation (CEval) Vorlesung Konsumentenverhalten Folienskript: Download unter www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/lehre/downloads.php/skripte

Mehr

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Herausgegeben von, Hamburg (zeuner@hsu-hh.de) Stand 4.5.2015 - Erwachsenenbildung: Begründungen und Dimensionen ein Überblick aus historischer Perspektive - Erwachsenenbildung: Dimensionen

Mehr

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Deutscher Gewerkschaftbund Bundesvorstand Abteilung Vorsitzender Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Entwurf eines Gesetzes zur Änderung wehrrechtlicher Vorschriften 2011 (Wehrrechtsänderungsgesetz

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung. für den M.A.-Studiengang Politics, Administration & International Relations (PAIR)

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung. für den M.A.-Studiengang Politics, Administration & International Relations (PAIR) Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den M.A.-Studiengang Politics, Administration & International Relations (PAIR) 2014 Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH 2 10 Fachspezifische Studien-

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Cyberattacks eine neue Bedrohung für die internationale Sicherheit? Thomas Reinhold, Götz Neuneck UNIDIR, Auswärtiges Amt

Cyberattacks eine neue Bedrohung für die internationale Sicherheit? Thomas Reinhold, Götz Neuneck UNIDIR, Auswärtiges Amt Projekt: Autoren: Partner: Cyberattacks eine neue Bedrohung für die internationale Sicherheit? Politische und technische Möglichkeiten vertrauensbildender Maßnahmen und der Rüstungskontrolle Thomas Reinhold,

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Anja Seiffert Phil C. Langer Carsten Pietsch (Hrsg.) Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan

Anja Seiffert Phil C. Langer Carsten Pietsch (Hrsg.) Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan Anja Seiffert Phil C. Langer Carsten Pietsch (Hrsg.) Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan Schriftenreihe des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr Band 11 Anja Seiffert Phil C. Langer

Mehr

Auslegungen von Achtsamkeit

Auslegungen von Achtsamkeit Auslegungen von Achtsamkeit Annäherung an ein vielschichtiges Konzept Marianne Tatschner und Anna Auckenthaler 27. dgvt-kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung Berlin, 2. März 2012

Mehr

STEPHEN EMMOTT ZEHN MILLIARDEN. Aus dem Englischen von Anke Caroline Burger. Suhrkamp

STEPHEN EMMOTT ZEHN MILLIARDEN. Aus dem Englischen von Anke Caroline Burger. Suhrkamp Für die Herstellung eines Burgers braucht man 3000 Liter Wasser. Wir produzieren in zwölf Monaten mehr Ruß als im gesamten Mittelalter und fliegen allein in diesem Jahr sechs Billionen Kilometer. Unsere

Mehr

40 Jahre Frauenbewegung in Deutschland Evangelische Akademie Bad Boll

40 Jahre Frauenbewegung in Deutschland Evangelische Akademie Bad Boll 40 Jahre Frauenbewegung in Deutschland Evangelische Akademie Bad Boll Global Diversity Office, Daimler AG Stefanie Lang Titel 12. Mai der 2012 Präsentation / Abteilung / Datum (Tag.Monat.Jahr) 1 Stefanie

Mehr

Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung WiSe 15/16

Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung WiSe 15/16 Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung Wie 15/16 MATER POLITIKWIENCHAFT Kernmodul: Politische Theorie (je 10 LP) Vita activa : Zur Philosophie des Politischen Do 14.00-16.00 3.06. 28 Heinz Kleger

Mehr

Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion

Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion 3. Wirtschaftsinformatik Doktorandenkolloquium Südost-Niedersachsen 2008 10. - 11. März 2008, St.Andreasberg Institute of Information Systems Chair

Mehr

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP Beruflicher Einstieg braucht Diversity Hamburg, 16. Juni 2011 Führende Diversity Expertise & Umsetzungserfahrung Profil Spezialisiert auf Diversity seit 1997 Innovativ

Mehr

Tagungsthema. Tagungsorganisation

Tagungsthema. Tagungsorganisation Tagungsthema Der Europäisierung von Ökonomie und Politik so eine gängige These sei bislang noch keine gleichwertige Europäisierung von Öffentlichkeit gefolgt. Defizite europäischer Öffentlichkeit gelten

Mehr

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Prof. Dr. Nico B. Rottke (Hrsg.) Aareal Stiftungslehrstuhl Immobilieninvestition und -finanzierung, EBS Real Estate

Mehr

Telefon und Geseischaft

Telefon und Geseischaft Forschungsgruppe Telefonkommunikation (Hrsg.) Telefon und Geseischaft - _ Band 2: Ai. Internationaler Vergleich - Sprache und Telefon - Telefonseelsorge und Beratungsdienste - 'Telefoninterviews Volker

Mehr

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Stand: Januar 2015 Michler, A. F. und H. J. Thieme (1991), Währungsreformen: Zur institutionellen Absicherung monetärer Prozesse, in: Hartwig, K.-H.

Mehr

Leitbild der Bertelsmann Stiftung. Für eine zukunftsfähige Gesellschaft. BertelsmannStiftung

Leitbild der Bertelsmann Stiftung. Für eine zukunftsfähige Gesellschaft. BertelsmannStiftung Leitbild der Bertelsmann Stiftung Für eine zukunftsfähige Gesellschaft BertelsmannStiftung Mission Statement Leitbild der Bertelsmann Stiftung Vorwort Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in der Tradition

Mehr

Die Bewertung der sozio-kulturellen Aspekte in HTA-Berichten

Die Bewertung der sozio-kulturellen Aspekte in HTA-Berichten Die Bewertung der sozio-kulturellen Aspekte in HTA-Berichten Warum findet sie nicht statt? Ansgar Gerhardus 1, Marcial Velasco-Garrido 2 1 Universität Bielefeld, Abteilung Epidemiologie & International

Mehr

ENCOA - Online Weiterbildung für Berufsunteroffiziere startet durch

ENCOA - Online Weiterbildung für Berufsunteroffiziere startet durch ENCOA - Online Weiterbildung für Berufsunteroffiziere startet durch Eine Kooperation der Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw) in Appen mit der österreichischen Heeresunteroffiziersakademie (HUAk) in

Mehr

Handbuch Marketing- Kommunikation

Handbuch Marketing- Kommunikation Ralph Berndt/Arnold Hermanns (Hrsg.) Handbuch Marketing- Kommunikation Strategien - Instrumente - Perspektiven Werbung - Sales Promotions - Public Relations - Corporate Identity - Sponsoring - Product

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

50 Jahre Verein deutscher Archivare

50 Jahre Verein deutscher Archivare 50 Jahre Verein deutscher Archivare Bilanz und Perspektiven des Archivwesens in Deutschland Referate des 67. Deutschen Archivtags und des Internationalen Kolloquiums zum Thema: Die Rolle der archivarischen

Mehr

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Herausgegeben von R. Becker-Lenz, St. Busse, Mittweida/Roßwein, G. Ehlert, Mittweida/Roßwein, S. Müller-Hermann, Das Interesse an der Professionalität

Mehr

Professionelles Handeln im Kontext Migration Herausforderungen für Aus- und Weiterbildung

Professionelles Handeln im Kontext Migration Herausforderungen für Aus- und Weiterbildung Professionelles Handeln im Kontext Migration Herausforderungen für Aus- und Weiterbildung Thomas Geisen Co-Leitung: CAS Migration und Marginalisierung nächster Beginn: 19. Mai 2011, http://www.fhnw.ch/sozialearbeit/iip/weiterbildung

Mehr

KulturKommerz Band 13

KulturKommerz Band 13 KulturKommerz Band 13 Management-Handbuch Bildungssponsoring Grundlagen, Ansätze und Fallbeispiele für Sponsoren und Gesponserte Herausgegeben von Dr. Ariane Bagusat, Professor Dr. Arnold Hermanns Erich

Mehr

Dienstleistungen global!?

Dienstleistungen global!? Andreas Boes Dienstleistungen global!? Die Herausforderungen einer neuen Phase der Globalisierung für den Standort Deutschland FES/Verdi Arbeitskreis Dienstleistungen Expertengespräch II: Internationalisierung

Mehr

Psychologie interkulturellen Handelns

Psychologie interkulturellen Handelns Universität Regensburg 93040 Regensburg Institut für Psychologie Universitätsstraße 31 Telefon (0941) 943-3777/3812 Prof. Dr. Alexander Thomas Telefax (0941) 943-1977 email: Alexander.Thomas @psychologie.uni-regensburg.de

Mehr

Internes Audit in universitären Hochschulen

Internes Audit in universitären Hochschulen Internes Audit in universitären Hochschulen Theorie und international empirische Befunde DISSERTATION der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich zur Erlangung der Würde einer Doktorin

Mehr

Der Umgang mit sterbenden Menschen aus der Sicht von Auszubildenden in Pflegeberufen

Der Umgang mit sterbenden Menschen aus der Sicht von Auszubildenden in Pflegeberufen Der Umgang mit sterbenden Menschen aus der Sicht von Auszubildenden in Pflegeberufen Claudia Ohlrogge Gesundheits- und Krankenpflegerin Praxisanleiterin Fachweiterbildung Palliative Care M. A. Pflegewissenschaft

Mehr

PhysNet and its Mirrors

PhysNet and its Mirrors PhysNet and its Mirrors - the project SINN - www.physnet.net 1 2 The Project SINN! supported by the German Research Network (DFN-Verein)! financial support of German Ministry of Education and Research

Mehr

SIND RUSSLAND UND DIE EUROPAEISCHE UNION PARTNER ODER RIVALEN?

SIND RUSSLAND UND DIE EUROPAEISCHE UNION PARTNER ODER RIVALEN? SIND RUSSLAND UND DIE EUROPAEISCHE UNION PARTNER ODER RIVALEN? Gemeinsame Werte - Gemeinsame Interessen - Interessengegensätze. Hans-Georg Wieck Ehemaliger Präsident des Bundesnachrichtendienstes Gastgeber:

Mehr

Schriften verzeichnis

Schriften verzeichnis Anhang Schriften verzeichnis Prof. (ern.) Dr. Hans Raffee Auszug aus den Veröffentlichungen seit 1989 und ausgewählte Highlights Bücher: Raffee, H.: Kurzfristige Preisuntergrenze als betriebswirtschaftliches

Mehr

Das Phänomen der De-Internationalisierung

Das Phänomen der De-Internationalisierung Astrid Jagenberg Das Phänomen der De-Internationalisierung Ein reales Phänomen oder nur ein theoretisches Konstrukt? LIT INHALT Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis i iii vii 1 Einleitung

Mehr

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik Arbeitsbericht 2004 Universität Duisburg-Essen Campus Essen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Fachgebiet Statistik Prof. Dr. P. von der Lippe Universitätsstr. 12 45117 Essen http://www.vwl.uni-essen.de/dt/stat/

Mehr

Konzepte und Erfahrungen zur Bekämpfung von Mobbing in Europa Ergebnisse transnationaler Projekt

Konzepte und Erfahrungen zur Bekämpfung von Mobbing in Europa Ergebnisse transnationaler Projekt Konzepte und Erfahrungen zur Bekämpfung von Mobbing in Europa Ergebnisse transnationaler Projekt Annett Wiedermann ein Beitrag zur Tagung: Gewalterfahrung und Gewaltprävention bei Kindern und Jugendlichen

Mehr

Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich

Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Seminar: Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Dozent: Karsten Schmitz Ruhr-Universität Bochum Fakultät für Sozialwissenschaft

Mehr

1. Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

1. Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Reinhard Rode Lehrtätigkeit 1. Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg SS 2005 Forschungssemester

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Moralische Selbstbestimmung

Moralische Selbstbestimmung Fritz Oser und Wolfgang Althof Moralische Selbstbestimmung Modelle der Entwicklung und Erziehung im Wertebereich - mit einem Beitrag von Detlef Garz - Ein Lehrbuch Klett-Cotta Inhalt* Einleitung 11 1.

Mehr

Buchwissenschaftliche Beiträge

Buchwissenschaftliche Beiträge Buchwissenschaftliche Beiträge Herausgegeben von Christine Haug, Vincent Kaufmann und Wolfgang Schmitz Begründet von Ludwig Delp Band 85 Harrassowitz Verlag. Wiesbaden. 2014 Slávka Rude-Porubská Förderung

Mehr

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung und Governance (CGG) Exzellenzcluster Integrated Climate

Mehr

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015 Herzlich Willkommen 9. FBT Mechatronik 2015 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen 07./08. Mai 2015 1 reiner.dudziak@hs-bochum.de 2 Begrüßung durch den Rektor der Hochschule

Mehr

Reifegradmodell CSR - eine Begriffsklärung und -abgrenzung 17 Andreas Schneider

Reifegradmodell CSR - eine Begriffsklärung und -abgrenzung 17 Andreas Schneider Vorwort: CSR eine neue Sichtweise auf Unternehmen?! Grußworte aus Politik und Wirtschaft VII XVII Unternehmerische Verantwortung - Hinführung und Überblick über das Buch 1 René Schmidpeter Theoretische

Mehr

Spur, Günter. Einzelsign.

Spur, Günter. Einzelsign. Spur, Günter 2. Umformen und Zerteilen / hrsg. von Günter Spur unter Mitw. von Dieter Schmoeckel. - 2,1. Umformen. - 1983. - XV, 561 S., S. XVIII - XXXVII : 613 Bilder u. 52 Tab. ISBN 3-446-12533-7 2,2.

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

KOOPERATIONSVEREINBARUNG

KOOPERATIONSVEREINBARUNG KOOPERATIONSVEREINBARUNG ÖFFENTLICH-RECHTLICHER VERTRAG ZWISCHEN DER LANDESHAUPTSTADT ERFURT UND DER INTERNATIONALEN HOCHSCHULE BAD HONNEF BONN STUDIENORT ERFURT Landeshauptstadt Erfurt vertreten durch

Mehr

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der Strategische Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Klein- und Mittelständigen Unternehmen in Bayern unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen der Internationalisierung Erik Lindner

Mehr

Projekt - Bilanz. Abschluss-Workshop SEC Agenda Projekt. 02. Feb. 04. Feb. 2015 Billund (Dänemark)

Projekt - Bilanz. Abschluss-Workshop SEC Agenda Projekt. 02. Feb. 04. Feb. 2015 Billund (Dänemark) Abschluss-Workshop SEC Agenda Projekt 02. Feb. 04. Feb. 2015 Billund (Dänemark) Projekt - Bilanz 03.02.2015 / Gisbert Brenneke Arbeit und Leben Bielefeld LEITZIELE DES PROJEKTS Europäische Zusammenarbeit

Mehr

Studium Generale, Bad Meinberg

Studium Generale, Bad Meinberg Studium Generale, Bad Meinberg 8. Studienjahrgang Zeitplan 1. - 3. Trimester (2014-2015) 1 Die Veranstaltungen finden jeweils donnerstags und freitags von 10-13 und 14-17 Uhr statt. 1. Trimester 13. November

Mehr

E u roparecht. Beiheft 1 2012. Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon. Nomos. Jürgen Schwarze [Hrsg.

E u roparecht. Beiheft 1 2012. Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon. Nomos. Jürgen Schwarze [Hrsg. EuR E u roparecht Beiheft 1 2012 Jürgen Schwarze [Hrsg.] Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon Nomos EuR E u roparecht Beiheft 1 2012 Jürgen Schwarze [Hrsg.] Der Rechtsschutz

Mehr

Internationalisierung und Europäisierung der Berufsausbildung Konsequenzen für die moderne Beruflichkeit?

Internationalisierung und Europäisierung der Berufsausbildung Konsequenzen für die moderne Beruflichkeit? Internationalisierung und Europäisierung der Berufsausbildung Konsequenzen für die moderne Beruflichkeit? Prof. Dr. Dietmar Frommberger Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg dietmar.frommberger@ovgu.de

Mehr

Gesellschaftlicher Wandel und Gewerbelehrerausbildung

Gesellschaftlicher Wandel und Gewerbelehrerausbildung Darmstädter Beiträge zur Berufspädagogik Herausgegeben von Prof. Dr. Josef Rützel 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Barometer für Sicherheit (BaSiD) Harald Arnold, Dipl. Psych.

Barometer für Sicherheit (BaSiD) Harald Arnold, Dipl. Psych. Barometer für Sicherheit (BaSiD) Harald Arnold, Dipl. Psych. 1Auftaktveranstaltung der Innovationsplattform Gesellschaftliche Dimensionen der zivilen Sicherheitsforschung, Bonn, 1.12.2010 Ausgangssituation

Mehr

Internationales Management

Internationales Management ~ Michael-Jörg Oesterle/Stefan Schmid (Hrsg.) Internationales Management Forschung, Lehre, Praxis 2009 1 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Vorwort der Herausgeber V..IX Autoren Verzeichnis XIII Kapitel

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Zentralabitur 2018 Englisch

Zentralabitur 2018 Englisch Zentralabitur.nrw Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Zentralabitur 2018 Englisch I. Unterrichtliche Voraussetzungen für die schriftlichen Abiturprüfungen an Gymnasien,

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Kostenlose Publikationen

Kostenlose Publikationen Die Liste ist unterteilt nach kostenlosen und kostenpflichtigen Publikationen; letztere finden Sie im unteren Teil der Aufzählung. Die Kosten richten sich nach der Summe der Punktwerte. Siehe dazu die

Mehr

Matthias Otten /Alexander Scheitza /Andrea Cnyrim Die Navigation im interkulturellen Feld: Eine gemeinsame Einleitung für beide Bände 15

Matthias Otten /Alexander Scheitza /Andrea Cnyrim Die Navigation im interkulturellen Feld: Eine gemeinsame Einleitung für beide Bände 15 Inhalt Matthias Otten /Alexander Scheitza /Andrea Cnyrim Die Navigation im interkulturellen Feld: Eine gemeinsame Einleitung für beide Bände 15 /. Grundlegungen und Diskurse zu interkultureller Kompetenzentwicklung

Mehr

Wandel staatlicher. Dienstleistungsmärkte?

Wandel staatlicher. Dienstleistungsmärkte? Wandel staatlicher Sicherheitsaufgaben h it - Perspektiven für neue Dienstleistungsmärkte? JProf. Dr. Andrea Schneiker Fachworkshop Sicherheitsökonomie 13. Dezember 2013 Göttingen Private Sicherheits-

Mehr

Studium. das nach oben führt

Studium. das nach oben führt GEOGRAPHIE INNSBRUCK Master Studium das nach oben führt Institut für Geographie Forschungsgeleitete Lehre Globaler Wandel Regionale Nachhaltigkeit - eine Ausbildung mit Zukunft und für die Zukunft Das

Mehr