Inhaltsübersicht. Teil 1. Einleitung - Allgemeine Grundsätze des Insolvenzrechts

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsübersicht. Teil 1. Einleitung - Allgemeine Grundsätze des Insolvenzrechts"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis XV LUI LVII Teil 1. Einleitung - Allgemeine Grundsätze des Insolvenzrechts Kapitel 1. Grundfragen des Insolvenzrechts 3 I. Der Regelungszweck des Insolvenzverfahrens 3 II. Zur Geschichte des Insolvenzrechts 7 III. Internationalisierung des Insolvenzrechts 13 IV. Allgemeine Verfahrensgrundsätze 15 Kapitel 2. Anwendung von Zivilprozessordnung und Gerichtsverfassungsgesetz 24 I. Entsprechende Anwendung der Zivilprozessordnung 24 II. Abweichungen von den Vorschriften der Zivilprozessordnung 29 III. Anwendung des Gerichtsverfassungsgesetzes 52 IV. Rechtliches Gehör im Insolvenzverfahren 58 Kapitel 3. Prozesskostenhilfe im Insolvenzverfahren und Stundung der Kosten des Insolvenzverfahrens 63 I. Allgemeine Anwendung der 114ff. ZPO 63 II. Stundung der Kosten des Insolvenzverfahrens nach 4 a ff. InsO 68 III. Prozesskostenhilfe für den Insolvenzverwalter 91 Kapitel 4. Auskunft und Akteneinsicht im Insolvenzverfahren 96 I. Bedeutung der Auskunft in der Praxis der Insolvenzgerichte 96 II. Anwendung des 299 ZPO im Insolvenzverfahren 99 III. Auskunft und Akteneinsicht im Insolvenzeröffnungsverfahren 101 IV. Auskunft und Akteneinsicht im eröffneten Insolvenzverfahren 107 V. Auskunft und Akteneinsicht an Behörden durch Amtshilfe 108 VI. Umfang der Akteneinsicht und Ausschluss von der Einsicht 109 VII. Entscheidungszuständigkeit zur Gewährung der Akteneinsicht 110 VIII. Aktenversendung 111 Kapitel 5. Die funktionelle Zuständigkeit im Insolvenzverfahren 114 I. Die funktionellen Zuständigkeiten am Insolvenzgericht 114 II. Zuständigkeit im Regelinsolvenzverfahren 118 III. Zuständigkeit in den besonderen Verfahren der Insolvenzordnung 124 Kapitel 6. Rechtsmittel im Insolvenzverfahren 128 I. Das allgemeine Rechtsmittel der sofortigen Beschwerde, 6 InsO II. Rechtsmittel gegen Rechtspflegerentscheidungen 137 III. Anfechtung der Stimmrechtsentscheidung nach 18 Abs. 3 RPflG 138 VII

2 Teil 2. Das Insolvenzeröffnungsverfahren Kapitel 1. Verfahrensgrundsätze und Zuständigkeit des Insolvenzgerichts 143 I. Verfahrensgrundsätze 143 II. Ausschließliche Zuständigkeit des Insolvenzgerichts 144 III. Die Örtliche Zuständigkeit 145 IV. Kompetenzkonflikte 148 V. Internationale Zuständigkeit 151 Kapitel 2. Insolvenzfähigkeit des Schuldners 154 I. Rechtliche Bedeutung 154 II. Einzelfragen 154 Kapitel 3. Insolvenzgründe 157 I. Vorbemerkungen 157 II. Zahlungsunfähigkeit gemäß 17 InsO 158 III. Drohende Zahlungsunfähigkeit gemäß 18 InsO 167 IV. Überschuldung gemäß 19 InsO 168 Kapitel 4. Der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens 181 I. Allgemeines 181 II. Der Antrag als Prozesshandlung 181 III. Form und Inhalt 182 IV. Gläubigerantrag 184 V. Besonderheiten bei Kreditinstituten, Versicherungen und Bausparkassen 195 VI. Schuldnerantrag 196 VII. Antragsrücknahme und sonstige Erledigung des Eröffnungsantrags 205 Kapitel 5. Gerichtliche Prüfung des Eröffnungsantrags 211 I. Grundsätze 211 II. Zulässigkeitsprüfung beim Eigenantrag 214 III. Zulässigkeitsprüfung beim Fremdantrag 216 IV. Gewährung rechtlichen Gehörs 217 V. Prüfung der Begründetheit des Eröffnungsantrags 220 VI. Die Schutzschrift im Insolvenzeröffnungsverfahren 261 Kapitel 6. Sicherungsmaßnahmen im Insolvenzeröffnungsverfahren 265 I. Vorbemerkungen 265 II. Grundnorm 21 Abs. 1 InsO 265 III. Die vorläufige Insolvenzverwaltung 274 IV. Weitere Sicherungsmittel 295 Kapitel 7. Die Entscheidung des Insolvenzgerichts 310 I. Allgemeines 310 II. Entscheidung über die Zulässigkeit 310 III. Entscheidung über die Begründetheit 311 VIII

3 İV. Abweisung mangels Masse 312 V. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens 322 Teil 3. Das eröffnete Insolvenzverfahren Kapitel 1. Die Beteiligten des Insolvenzverfahrens 340 I. Das Insolvenzgericht 340 II. Der Insolvenzschuldner 351 III. Die Stellung der Gläubiger im Insolvenzverfahren 372 IV. Aufgaben und Stellung des Insolvenzverwalters 397 V. Sonderämter 467 VI. Der Gläubigerausschuss 471 VII. Die Gläubigerversammlung 495 Kapitel 2. Die Insolvenzmasse 513 I. Begriff der Insolvenzmasse 513 II. Umfang der Insolvenzmasse III. Sicherung und Bewertung der Insolvenzmasse 513 IV. Einbeziehung von Gläubigerversammlung und Insolvenzgericht 536 Kapitel 3. Die Insolvenzanfechtung 543 I. Grundtatbestand 543 II. Tatbestand der Insolvenzanfechtung 547 III. Gläubigerbenachteiligung 551 IV. Unmittelbare und mittelbare Gläubigerbenachteiligung 555 V. Bargeschäft 557 VI. Teilanfechtung 559 VII. Anfechtungsgegner 559 VIII. Rechtsweg 560 IX. Die besondere Insolvenzanfechtung 560 X. Die Vorsatzanfechtung 569 XI. Schenkungsanfechtung 572 XII. Kapitalerhaltende Anfechtung 573 XIII. Verjährung des Anfechtungsanspruches 582 Kapitel 4. Aussonderung und Absonderung 583 I. Aussonderung 583 II. Absonderung 586 Kapitel 5. Die Anmeldung der Insolvenzforderungen zum Verfahren 592 I. Anmeldepflicht der Insolvenzgläubiger 592 II. Das Verfahren der Forderungsanmeldung 600 III. Die Behandlung der Forderungsanmeldungen 610 IV. Anmeldung nachrangiger Insolvenzforderungen 618 Kapitel 6. Forderungsprüfung 621 I. Grundlagen 621 II. Allgemeiner Prüfungstermin 622 IX

4 III. Besonderer Prüfungstermin 622 IV. Schriftliche Forderungsprüfung 627 V. Das Verfahren der Forderungsprüfung 629 VI. Besonderheiten beim Widerspruch des Schuldners 642 Kapitel 7. Verfahrensbeendigung 646 I. Allgemeines 646 II. Abschlagsverteilung 646 III. Die Schlussverteilung 650 IV. Die Nachtragsverteilung 695 Kapitel 8. Einstellung des Verfahrens 700 I. Allgemeines 700 II. Einstellung mangels Masse 700 III. Einstellung auf Grund Masseunzulänglichkeit 707 IV. Einstellung wegen Wegfalls des Eröffnungsgrunds 718 V. Einstellung mit Zustimmung der Gläubiger 723 Kapitel 9. Erteilung vollstreckbarer Tabellenauszüge 726 I. Vollstreckung nach Verfahrensbeendigung 726 II. Vereinfachter Titelerwerb 726 III. Zwangsvollstreckung aus dem Insolvenzplan 729 Kapitel 10. Die Register-und Aktenführung 732 I. Rechtsgrundlagen 732 II. Allgemeine Regelungen zur Aktenführung 732 III. Registerführung in Insolvenzsachen 735 IV. Aufbewahrung und Vernichtung der Akten 736 Kapitel 11. Die Insolvenzstatistik 739 I. Bedeutung der Insolvenzstatistik 739 II. Rechtsgrundlagen 740 III. Daten der Insolvenzstatistik 740 Teil 4. Das Insolvenzplanverfahren und die Eigenverwaltung Kapitel 1. Das Insolvenzplanverfahren 745 I. Einleitung 745 II. Vorschriften zur Aufstellung des Insolvenzplans 747 III. Struktur und Inhalt des Insolvenzplans 750 IV. Vorprüfung des Insolvenzplans und Stellungnahmen 755 V. Annahme und Bestätigung des Insolvenzplans 760 VI. Wirkung des bestätigten Plans, Überwachung der Planerfüllung 770 VII. Praktische Hinweise 772 Kapitel 2. Das Verfahren der Eigenverwaltung 789 I. Einleitung 789 II. Rechtsstellung des Schuldners im Verfahren der Eigenverwaltung X

5 Teil 5. Das Verfahren zur Erteilung der Restschuldbefreiung Kapitel 1. Grundlagen der Restschuldbefreiung 797 I. Rechtliche und Wirtschaftliche Ausgangssituation 799 II. Grundüberlegungen zur Restschuldbefreiung 800 Kapitel 2. Das Verfahren der Restschuldbefreiung 803 I. Überblick zum Verfahrensablauf 803 II. Allgemeine Zugangsvoraussetzungen 805 III. Der Antrag auf Erteilung der Restschuldbefreiung 809 IV. Die Zulassung zur Restschuldbefreiung 820 V. Die Wohlverhaltensperiode 834 VI. Die Erteilung der Restschuldbefreiung 857 Teil 6. Verbraucherinsolvenz Kapitel 1. Grundlagen des Verbraucherinsolvenzverfahrens 863 I. Allgemeines 863 II. Einbezogener Personenkreis 864 III. Übersicht: Verfahrensablauf 865 Kapitel 2. Eröffnungsantrag 866 I. Eröffnungsantrag des Schuldners 866 II. Eröffnungsantrag eines Gläubigers 872 Kapitel 3. Gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren 874 I. Voraussetzungen 874 II. Ruhen des Eröffnungsverfahrens 876 III. Zustellung des Schuldenbereinigungsplans 878 IV. Gläubigerreaktionen 880 V. Änderung des Schuldenbereinigungsplans 881 VI. Zustimmungsersetzung 882 VII. Planannahme 888 Kapitel 4. Vereinfachtes Insolvenzverfahren 890 I. Entscheidung über den Eröffnungsantrag 890 II. Besonderheiten bei der Durchführung des Verfahrens 890 III. Stellung des Treuhänders 891 IV. Vereinfachte Verteilung nach 314 InsO 892 V. Verfahrensbeendigung 894 Teil 7. Besonderheiten der Nachlassinsolvenz Kapitel 1. Das System nachlassrechtlicher Haftungsbeschränkung 896 I. Die Erbenhaftung im Bürgerlichen Recht 896 II. Standort und Bedeutung der Nachlassinsolvenz 899 XI

6 Kapitel 2. Besonderheiten des Nachlassinsolvenzverfahrens 901 I. Allgemeine Verfahrensgrundsätze 901 II. Besonderheiten im materiellen Insolvenzrecht 916 Teil 8. Besonderheiten der Genossenschaftsinsolvenz Kapitel 1. Grundstrukturen der Genossenschaftsinsolvenz 921 I. Die wirtschaftliche Bedeutung der Genossenschaft 921 II. Rechtsquellen zur Genossenschaftsinsolvenz 923 Kapitel 2. Besonderheiten des Genossenschaftsinsolvenzverfahrens 925 I. Besonderheiten des Regelinsolvenzverfahrens 925 II. Besonderheiten bei Insolvenzplan und Eigenverwaltung 930 Kapitel 3. Die Nachschusspflicht der Genossen 932 I. Grundlagen zur Nachschusspflicht 932 II. Das Verfahren der Feststellung und der Vollstreckbarkeit 936 Teil 9. Vergütung im Insolvenzverfahren und Kosten des Insolvenzverfahrens Kapitel 1. Vergütung im Insolvenzverfahren 950 I. Grundlagen zur Vergütung des Insolvenzverwalters 950 II. Die Bestimmung der Vergütung des Insolvenzverwalters 954 III. Das Verfahren der Vergütungsfestsetzung 968 IV. Die Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters 978 V. Vergütung in besonderen Verfahrensarten 987 VI. Vergütung der Mitglieder des Gläubigerausschusses 993 Kapitel 2. Gerichtskosten des Insolvenzverfahrens 998 I. Kostenschuldner, Gegenstandswert und Kostenansatz 998 II. Die Gebührentatbestände des Gerichtskostengesetzes 1006 III. Die Entschädigung des Sachverständigen 1011 Kapitel 3. Kosten des Gerichtsvollziehers im Insolvenzverfahren 1014 I. Allgemeine Geltung des Gerichtsvollzieherkostengesetzes 1014 II. Die Gebührentatbestände des Gerichtsvollzieherkostengesetzes 1014 Kapitel 4. Rechtsanwaltsgebühren im Insolvenzverfahren 1018 I. Allgemeine Geltung der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung 1018 II. Die Gebührentatbestände des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes 1019 Teil 10. Internationales Insolvenzrecht Kapitel 1. Allgemeines und Überblick 1025 I. Der Begriff des Internationalen Insolvenzrechts 1025 II. Rechtsgrundlagen 1026 XII

7 Kapitel 2. Wirkungserstreckung eines ausländischen Verfahrens auf das deutsche Inland 1029 I. Wirkungserstreckung durch Anerkennung 1029 II. Anerkennungsvoraussetzungen 1030 III. Verfahren der Anerkennung 1033 IV. Umfang der Wirkungserstreckung 1033 Kapitel 3. Vollstreckung ausländischer Insolvenzentscheidungen 1039 I. Keine automatische Anerkennung der Vollstreckungswirkung 1039 II. Verfahren der Vollstreckbarerklärung 1039 Kapitel 4. Aufgaben des inländischen Insolvenzgerichts aufgrund einer ausländischen Verfahrenseröffnung 1041 I. Allgemeines 1041 II. Sicherungsmaßnahmen 1041 III. Veröffentlichungen 1042 IV. Registereintragungen 1042 Kapitel 5. Inländisches Partikularinsolvenzverfahren 1045 I. Begriff 1045 II. Voraussetzungen 1045 III. Zuständigkeit 1046 IV. Antragsrecht 1046 V. Prüfung der Eröffnungsvoraussetzungen 1047 VI. Eröffnung des Partikularinsolvenzverfahrens 1048 Kapitel 6. Wirkungserstreckung eines inländischen Insolvenzverfahrens im Ausland 1052 I. Universalitätsanspruch des deutschen Rechts 1052 II. Inländische Rechtsfolgen 1052 III. Ausländische Rechtsfolgen 1053 IV. Besonderheiten eines inländischen Verfahrens mit Auslandsbezug 1053 Sachverzeichnis 1055 XIII

Handbuch der Rechtspraxis. Insolvenzrecht

Handbuch der Rechtspraxis. Insolvenzrecht Handbuch der Rechtspraxis Band 3 Insolvenzrecht Dr. Michael C. Frege Rechtsanwalt in Berlin/Leipzig/Frankfurt a. M. Fachanwalt für Insolvenzrecht von Ulrich Keller Professor an der Fachhochschule für Verwaltung

Mehr

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht. von Dr. Michael Frege, Prof. Ulrich Keller, Ernst Riedel. 8. Auflage. Verlag C.H.

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht. von Dr. Michael Frege, Prof. Ulrich Keller, Ernst Riedel. 8. Auflage. Verlag C.H. Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3 Insolvenzrecht von Dr. Michael Frege, Prof. Ulrich Keller, Ernst Riedel 8. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 406

Mehr

Insolvenzrecht. Eine Einführung. von. Wolfgang Breuer. Rechtsanwalt in Köln Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht

Insolvenzrecht. Eine Einführung. von. Wolfgang Breuer. Rechtsanwalt in Köln Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht Insolvenzrecht Eine Einführung von Wolfgang Breuer Rechtsanwalt in Köln Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht 2., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag C.H. Beck München 2003 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Frage 9: Wer trägt die Kosten des Insolvenzeröffnungsverfahrens? Frage 10: Kann der Insolvenzantrag rechtsmissbräuchlich

Frage 9: Wer trägt die Kosten des Insolvenzeröffnungsverfahrens? Frage 10: Kann der Insolvenzantrag rechtsmissbräuchlich VII Vorwort Die Autoren Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V VI XV XIX Kapitel I: Von der Krise bis zum Insolvenzantrag 1 24 1 Frage 1: Was sind erste Anzeichen einer Krise? 2 1 Frage 2: Wer kann

Mehr

Prüfe dein Wissen: PdW 33. Insolvenzrecht. von Prof. Dr. Ulrich Ehricke, Dr. Kristof Biehl. 2. Auflage. Verlag C.H.

Prüfe dein Wissen: PdW 33. Insolvenzrecht. von Prof. Dr. Ulrich Ehricke, Dr. Kristof Biehl. 2. Auflage. Verlag C.H. Prüfe dein Wissen: PdW 33 Insolvenzrecht von Prof. Dr. Ulrich Ehricke, Dr. Kristof Biehl 2. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 406 65307 0 Zu Leseprobe

Mehr

Guter Rat bei Insolvenz

Guter Rat bei Insolvenz Beck-Rechtsberater im dtv 50626 Guter Rat bei Insolvenz Problemlösungen für Schuldner und Gläubiger von Prof. Dr. Hans Haarmeyer, Christian Stoll 3., aktualisierte Auflage Guter Rat bei Insolvenz Haarmeyer

Mehr

Ralph Kramer Frank K. Peter. Insolvenzrecht. Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler. 2. Auflage. 4y Springer Gabler

Ralph Kramer Frank K. Peter. Insolvenzrecht. Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler. 2. Auflage. 4y Springer Gabler Ralph Kramer Frank K. Peter Insolvenzrecht Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler 2. Auflage 4y Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Grundlagen des Insolvenzrechts 13 1.1 Ziele und Bedeutung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 3. Auflage... 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 3. Auflage... 5 Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 3. Auflage... 5 1 Grundlagen des Insolvenzrechts... 15 1.1 Ziele und Bedeutung des Insolvenzverfahrens... 15 1.2 Aufbau der InsO / Verfahrensarten

Mehr

Seite Einleitung Abschnitt. Gesetzessvstematik und allgemeine Bestimmungen 3

Seite Einleitung Abschnitt. Gesetzessvstematik und allgemeine Bestimmungen 3 I Inhaltsübersicht Einleitung 1 1. Abschnitt. Gesetzessvstematik und allgemeine Bestimmungen 3 1. Aufbau der Insolvenzordnung 3 II. Abgrenzung des Regelinsolvenzverfahrens 3 vom Verbraucherinsolvenzverfahren

Mehr

Insolvenzordnung. C.F. Müller. Peter Depre ' Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht und für Bank- und Kapitalmarktrecht, Mannheim

Insolvenzordnung. C.F. Müller. Peter Depre ' Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht und für Bank- und Kapitalmarktrecht, Mannheim Insolvenzordnung Herausgegeben von Dr. Gerhart Kreft Bearbeitet von Peter Depre ' Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht und für Bank- und Kapitalmarktrecht, Mannheim Profi Dieter Eickmann Berlin

Mehr

Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler

Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler Ralph Kramer Frank K. Peter Insolvenzrecht Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler 3., überarbeitete und erweiterte Auflage ^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 3. Auflage 1 Grundlagen des

Mehr

Inhalt. Insolvenzrecht

Inhalt. Insolvenzrecht Insolvenzrecht Inhalt A. Einleitung 7 B. Verfahrensziele 8 C. Das Insolvenzeröffnungsverfahren 10 I. Die Insolvenzfähigkeit des Schuldners 11 II. Der Eigenantrag 13 1. Vorüberlegungen 13 2. Antragsberechtigung

Mehr

Leitfaden zum Insolvenzrecht

Leitfaden zum Insolvenzrecht Insolvenzrecht in der Praxis Leitfaden zum Insolvenzrecht Von Richter am BGH Hans-Peter Kirchhof, Karlsruhe 2., erweiterte und aktualisierte Auflage Verlag für die Rechts- und Anwaltspraxis Herne/Berlin

Mehr

Beck'sches Mandatshandbuch Arbeitsrecht in der Insolvenz

Beck'sches Mandatshandbuch Arbeitsrecht in der Insolvenz Beck'sches Mandatshandbuch Arbeitsrecht in der Insolvenz von Arne Steindorf, Thomas Regh 1. Auflage Beck'sches Mandatshandbuch Arbeitsrecht in der Insolvenz Steindorf / Regh wird vertrieben von beck-shop.de

Mehr

Arbeitsrecht in der Insolvenz

Arbeitsrecht in der Insolvenz Beck'sches Mandats Handbuch Arbeitsrecht in der Insolvenz Arne Steindorf Rechtsanwalt in Halle/Saale und Thomas Regh Rechtsanwalt in Bonn ms Verlag C.H.Beck München 2002 1 Das arbeitsrechtliche Mandat

Mehr

Professor Dr. Christoph G. Paulus, LL.M. (Berkeley) Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt a.m.

Professor Dr. Christoph G. Paulus, LL.M. (Berkeley) Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt a.m. Insolvenzrecht von Professor Dr. Christoph G. Paulus, LL.M. (Berkeley) Humboldt-Universität zu Berlin»III Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt a.m. Der Verlag des Betriebs-Berater Ein Unternehmen

Mehr

Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft RA Prof. Dr. Georg Streit. Vorlesung Insolvenz und Sanierung: Grundlagen. Frühjahrssemester 2016

Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft RA Prof. Dr. Georg Streit. Vorlesung Insolvenz und Sanierung: Grundlagen. Frühjahrssemester 2016 RA Prof. Dr. Georg Streit, HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Vorlesung Insolvenz und Sanierung FS 2016 / 1 Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft RA Prof. Dr. Georg Streit Vorlesung Insolvenz und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel I Insolvenzordnung. Erster Teil Allgemeine Vorschriften... 9

Inhaltsverzeichnis. Kapitel I Insolvenzordnung. Erster Teil Allgemeine Vorschriften... 9 Vorwort... V Bearbeiterverzeichnis... VII Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XXIX Einleitung... 1 Kapitel I Insolvenzordnung Erster Teil Allgemeine Vorschriften... 9 Zweiter Teil Eröffnung

Mehr

Praktische Probleme des Verbraucherinsolvenzverfahrens gem. 304 ff. InsO

Praktische Probleme des Verbraucherinsolvenzverfahrens gem. 304 ff. InsO Birte Kniesch Praktische Probleme des Verbraucherinsolvenzverfahrens gem. 304 ff. InsO ERGON VERLAG Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis 11 A. Ùberblick iiber die Insolvenzrechtsreform 15 1. Untersuchungsgegenstand

Mehr

Unterhaltsanspruche in der Insolvenz

Unterhaltsanspruche in der Insolvenz Unterhaltsanspruche in der Insolvenz von Sandra Rohleder, Balve m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Kôln Rz. Seite A. Einleitung 1 1 I. Problemstellung 1 1 II. Aufbau der Untersuchung 5 2 B. Behandlung

Mehr

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht. von Dr. Michael Frege, Prof. Ulrich Keller, Ernst Riedel. 8. Auflage. Verlag C.H.

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht. von Dr. Michael Frege, Prof. Ulrich Keller, Ernst Riedel. 8. Auflage. Verlag C.H. Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3 Insolvenzrecht von Dr. Michael Frege, Prof. Ulrich Keller, Ernst Riedel 8. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 406

Mehr

7: Besondere Verfahrensarten

7: Besondere Verfahrensarten 7: Besondere Verfahrensarten A. Insolvenzplan B. Restschuldbefreiung C. Eigenverwaltung D. Verbraucherinsolvenz E. Insolvenzverfahren über besondere Vermögensmassen I. Nachlassinsolvenz II. Gesamtgutinsolvenz

Mehr

Insolvenzrecht. Eine Einführung. von. Wolfgang Breuer. Rechtsanwalt in Köln Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht

Insolvenzrecht. Eine Einführung. von. Wolfgang Breuer. Rechtsanwalt in Köln Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht Insolvenzrecht Eine Einführung von Wolfgang Breuer Rechtsanwalt in Köln Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht 3., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage B Verlag C.H. Beck München 2011 Insolvenzrecht

Mehr

Internationales Insolvenzrecht

Internationales Insolvenzrecht Rechtswissenschaften und Verwaltung - Recht und Verwaltung Internationales Insolvenzrecht Europäische Insolvenzverordnung, Art. 102 EGInsO, 335 bis 358 InsO, ausgewählte Vorschriften der InsO Bearbeitet

Mehr

Die Neuregelungen der Insolvenzordnung in der Praxis

Die Neuregelungen der Insolvenzordnung in der Praxis Die Neuregelungen der Insolvenzordnung in der Praxis Schwerpunkte mit Musterverfügungen für Richter, Rechtspfleger, Rechtsanwälte, Gläubiger und andere Verfahrensbeteiligte von Dr. Eberhard Braun Rechtsanwalt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort. Literaturverzeichnis Abkurzungsverzeichnis. Rn.

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort. Literaturverzeichnis Abkurzungsverzeichnis. Rn. Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis Abkurzungsverzeichnis Seite V IX XV XXIII Teil 1: Allgemeine Grundlagen 1 A. Einleitung 1 B. Sanierung als Instrument des Insolvenzrechts

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XVII

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XVII Rn. Seite Vorwort... V Literaturverzeichnis... XVII A. Verfahrensziel und Verfahrensbeteiligte... 1... 1 I. Vorüberlegung... 1... 1 II. Ziele des Regelinsolvenzverfahrens über das Vermögen natürlicher

Mehr

Zwangsvollstreckungs- und Insolvenzrecht

Zwangsvollstreckungs- und Insolvenzrecht Juristische Kurz-Lehrbücher Zwangsvollstreckungs- und Insolvenzrecht Ein Studienbuch von Prof. Dr. Dr. h. c. Othmar Jauernig, Prof. Dr. Christian Berger, Friedrich Lent 23., völlig neubearbeitete Auflage

Mehr

Die Insolvenzordnung vom 5. Oktober 1994 (BGBl. I S. 2866), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 24. Dezember 2003 (BGBl. I S. 3004).

Die Insolvenzordnung vom 5. Oktober 1994 (BGBl. I S. 2866), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 24. Dezember 2003 (BGBl. I S. 3004). Die Insolvenzordnung vom 5. Oktober 1994 (BGBl. I S. 2866), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 24. Dezember 2003 (BGBl. I S. 3004). 335 Grundsatz Das Insolvenzverfahren und seine Wirkungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XVII

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XVII Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XVII 1 Einführung.... 1 2 Grundlagen des Insolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahrens natürlicher Personen... 3 I. Ziele des Insolvenzverfahrens,

Mehr

Vergiitung und Kosten im Insolvenzverfahren. von Diplom-Rechtspfleger Ulrich Keller, Leipzig/MeiBen. m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Koln

Vergiitung und Kosten im Insolvenzverfahren. von Diplom-Rechtspfleger Ulrich Keller, Leipzig/MeiBen. m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Koln Vergiitung und Kosten im Insolvenzverfahren von Diplom-Rechtspfleger Ulrich Keller, Leipzig/MeiBen m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Koln Literaturverzeichnis Inhaltsverzeichnis A. Vergiitung im Insolvenzverfahren

Mehr

Christina Klein. Einführung in das Insolvenzverfahren. interna Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Einführung in das Insolvenzverfahren. interna Ihr persönlicher Experte Christina Klein Einführung in das Insolvenzverfahren interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung........................................ 2. Rechtliche Grundlagen des Insolvenzverfahrens..........

Mehr

Insolvenzrecht. Prof. Dr. Florian Jacoby Wintersemester 2015/16

Insolvenzrecht. Prof. Dr. Florian Jacoby Wintersemester 2015/16 Insolvenzrecht Wintersemester 2015/16 1: Grundlagen A. Begriff und Zweck des Insolvenzverfahrens I. Tatbestand der Insolvenz II. Insolvenz aus der Sicht des Schuldners III. Insolvenz aus der Sicht der

Mehr

1. Verhältnis des Verbraucherinsolvenzverfahrens zu den anderen Regelungen der Insolvenzordnung

1. Verhältnis des Verbraucherinsolvenzverfahrens zu den anderen Regelungen der Insolvenzordnung II 1. Verhältnis des Verbraucherinsolvenzverfahrens zu den anderen Regelungen der Insolvenzordnung Die Insolvenzordnung regelt das Verbraucherinsolvenzverfahren als besondere Verfahrensart im Neunten Teil

Mehr

Insolvenzfähigkeit von Krankenkassen

Insolvenzfähigkeit von Krankenkassen Jennifer Hengst Insolvenzfähigkeit von Krankenkassen Recht- und Zweckmäßigkeit der Neuregelungen in Nomos Inhaltsverzeichnis A. Einleitung 15 B. Die Gesetzgebungsverfahren I. Motive der Änderungen 20 IL

Mehr

Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 174. Insolvenzrecht. von Dr. Martin Gogger. 1. Auflage

Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 174. Insolvenzrecht. von Dr. Martin Gogger. 1. Auflage Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 174 Insolvenzrecht von Dr. Martin Gogger 1. Auflage Insolvenzrecht Gogger wird vertrieben von beck-shop.de Thematische Gliederung: Gesamtdarstellungen

Mehr

Insolvenzrecht. Prof. Dr. Florian Jacoby Wintersemester 2014/15

Insolvenzrecht. Prof. Dr. Florian Jacoby Wintersemester 2014/15 Insolvenzrecht Wintersemester 2014/15 1: Grundlagen A. Begriff und Zweck des Insolvenzverfahrens I. Tatbestand der Insolvenz II. Insolvenz aus der Sicht des Schuldners III. Insolvenz aus der Sicht der

Mehr

Tätigkeit... 28 a) Begriff der selbstständigen Tätigkeit... 29 b) Wirtschaftliche Tätigkeit... 29

Tätigkeit... 28 a) Begriff der selbstständigen Tätigkeit... 29 b) Wirtschaftliche Tätigkeit... 29 Inhalt Vorbemerkung... 11 Erster Teil Verbraucherinsolvenzverfahren Lernziel dieses Abschnitts... 17 A. Hintergrund und Ziele des Verbraucherinsolvenzverfahrens... 19 I. Allgemeine Ziele des Insolvenzverfahrens...

Mehr

Grundrisse des Rechts. Insolvenzrecht. von Prof. Dr. Ulrich Foerste. 5., überarbeitete und erweiterte Auflage

Grundrisse des Rechts. Insolvenzrecht. von Prof. Dr. Ulrich Foerste. 5., überarbeitete und erweiterte Auflage Grundrisse des Rechts Insolvenzrecht von Prof. Dr. Ulrich Foerste 5., überarbeitete und erweiterte Auflage Insolvenzrecht Foerste schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Vorwort. Dipl.-Finanzwirt (FH) Herbert Winkens

Vorwort. Dipl.-Finanzwirt (FH) Herbert Winkens Vorwort Seit geraumer Zeit wird die Vereinfachung des Steuerrechts proklamiert, der Erfolg ist täglich sichtbar umfangreich und außerordentlich kompliziert. Ebenso dokumentieren seit dem Inkrafttreten

Mehr

Ralph Kramer Frank K. Peter. Insolvenzrecht. Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler. 2. Auflage

Ralph Kramer Frank K. Peter. Insolvenzrecht. Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler. 2. Auflage Insolvenzrecht Ralph Kramer Frank K. Peter Insolvenzrecht Grundkurs für Wirtschaftswissenschaftler 2. Auflage Prof. Dr. Ralph Kramer Frank K. Peter Fachhochschule Worms Deutschland ISBN 978-3-658-00025-7

Mehr

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis VII Vorwort Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis V XIX XXXI XXXV I. Bedeutung, Ziele und Grundstrukturen des Insolvenzrechts 1. Bedeutung des Insolvenzrechts, gesetzliche Regelung

Mehr

Materialien. zur Krisenberatung. Unternehmensinsolvenz: Grobablauf des Verfahrens

Materialien. zur Krisenberatung. Unternehmensinsolvenz: Grobablauf des Verfahrens Materialien zur Krisenberatung Unternehmensinsolvenz: Grobablauf des Verfahrens An t r a g a u f Er ö f f n u n g d e s Un t e r n e h m e n s i n s o lv e n z v e r fa h r e n s beim zuständigen Amtsgericht

Mehr

Teil 1. Einleitung - Allgemeine Grundsätze des Insolvenzrechts Kapitel 1. Grundfragen des Insolvenzrechts

Teil 1. Einleitung - Allgemeine Grundsätze des Insolvenzrechts Kapitel 1. Grundfragen des Insolvenzrechts Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis LIII LVII Teil 1. Einleitung - Allgemeine Grundsätze des Insolvenzrechts Kapitel 1. Grundfragen des Insolvenzrechts I. Der Regelungszweck des Insolvenzverfahrens

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Lernziel 15 A. Rechtsfragen der Verwertung der Masse 17 I. Die sofortige Besitzergreifung 17 1. Inbesitznahme der Gegenstände des schuldnerischen Vermögens 17 a) Sachen, 148

Mehr

Jurakompakt. Insolvenzrecht. von Prof. Dr. Christoph G. Paulus. 2. Auflage

Jurakompakt. Insolvenzrecht. von Prof. Dr. Christoph G. Paulus. 2. Auflage Jurakompakt Insolvenzrecht von Prof. Dr. Christoph G. Paulus 2. Auflage Insolvenzrecht Paulus schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Gesamtdarstellungen

Mehr

Insolvenzordnung: InsO

Insolvenzordnung: InsO Gelbe Erläuterungsbücher Insolvenzordnung: InsO Kommentar von Dr. Dirk Andres, Dr. Rolf Leithaus, Michael Dahl 2. Auflage Insolvenzordnung: InsO Andres / Leithaus / Dahl schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Unternehmen in Krise und Insolvenz

Unternehmen in Krise und Insolvenz Memento Verlaa SP- Unternehmen in Krise und Insolvenz Risikomanagement Eigenkapitalersatz Insolvenzverfahren Arbeitsrecht Steuerrecht Bilanzierung Beraterhaftung Honorarsicherang Rechtsstand 10, April

Mehr

Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. Moritz Brinkmann. Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr.

Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. Moritz Brinkmann. Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. 2 II. 2. Der Aufbau der InsO Programmbestimmung in 1 Allgemeine Vorschriften über das Verfahren, 2-10 Eröffnungsverfahren 11-34 einschließlich Eröffnungsgründe Erfasstes Vermögen 35-55 (Insolvenzmasse)

Mehr

Rn Seite Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Verzeichnis der Übersichten... XVII Literaturverzeichnis... XVIII Abkürzungsverzeichnis...

Rn Seite Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Verzeichnis der Übersichten... XVII Literaturverzeichnis... XVIII Abkürzungsverzeichnis... Rn Seite Vorwort................................. V Inhaltsübersicht............................. VII Verzeichnis der Übersichten...................... XVII Literaturverzeichnis...........................

Mehr

Aufhebung des Verfahrens

Aufhebung des Verfahrens ii) Änderung des Verteilungsverzeichnisses Aufhebung des Verfahrens Wird nach der Niederlegung und der Veröffentlichung nach 188 InsO die Berichtigung des Verteilungsverzeichnisses erforderlich, weil die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Verbleibende Möglichkeiten der Bank nach Insolvenzantrag des Firmenkunden 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Verbleibende Möglichkeiten der Bank nach Insolvenzantrag des Firmenkunden 1 Inhaltsverzeichnis Teil 1: Verbleibende Möglichkeiten der Bank nach Insolvenzantrag des Firmenkunden 1 1 Überblick über den Ablauf eines Insolvenzverfahrens 3 2 Wahrnehmung der Gläubigerrechte im vorläufigen

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis

Inhaltsübersicht. Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis Inhaltsübersicht Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis V XI XVII Einleitung 1 I. Wirtschaft und Insolvenz 13 II. Wirksame Risikovorsorge durch Gläubiger und Schuldner 25 III. Der rechtliche Rahmen

Mehr

Bulgarisches Insolvenzrecht

Bulgarisches Insolvenzrecht Bulgarisches Insolvenzrecht auf der Grundlage der 2. Auflage(1996), verfasst von Rechtsanwalt Mag. Waltschin Daskalov, Sofia und Mario Thurner, Wien, 3. Auflage (2003), iiberarbeitet und erweitert von

Mehr

Das ESUG eine Chimäre?

Das ESUG eine Chimäre? Prof. Dr. Georg Bitter Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Insolvenzrecht Strukturänderungen in der Insolvenz Pfleiderer, Suhrkamp und die Folgen Bucerius Law School, Hamburg

Mehr

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3 Insolvenzrecht von Dr. Michael C. Frege, Prof. Ulrich Keller, Ernst Riedel, Siegfried Schrader, Prof. Dr. Wilhelm Uhlenbruck, Karl Delhaes 6., völlig neu bearbeitete Auflage

Mehr

Unternehmensrecht II Einführung in das Insolvenzrecht

Unternehmensrecht II Einführung in das Insolvenzrecht Unternehmensrecht II Einführung in das Insolvenzrecht 26. November 2009 FG Zivilrecht II Prof. Dr. Uwe H. Schneider Wiss. Mitarbeiter Ass. jur. Stefan Holzner, LL.M. 1 A. Einführung I. Begriff der Insolvenz

Mehr

Verhandlungsgesteuerte Sanierung durch den prepackaged plan

Verhandlungsgesteuerte Sanierung durch den prepackaged plan Schriftenreihe des Centrum für Deutsches und Europäisches Insolvenzrecht 4 Verhandlungsgesteuerte Sanierung durch den prepackaged plan Das Planinitiativrecht des Schuldners aus 218 Abs. 1 S. 2 InsO als

Mehr

Gläubiger- oder Gesellschafterschutz als Ziel des ESUG?

Gläubiger- oder Gesellschafterschutz als Ziel des ESUG? Prof. Dr. Georg Bitter Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Insolvenzrecht Gläubiger- oder Gesellschafterschutz als Ziel des ESUG? Impulsreferat beim Abendsymposion des ZIS am

Mehr

ESUG: Durchbruch für die Sanierung?

ESUG: Durchbruch für die Sanierung? ESUG: Durchbruch für die Sanierung? Neue Optionen zur Unternehmenssanierung Vortrag beim Venture Capital Club am 7. Dezember 2011 Dr. Martin Heidrich, LL.M. Local Partner / Rechtsanwalt Einleitung Abraham

Mehr

Insolvenzrecht Begriffe

Insolvenzrecht Begriffe 1 Insolvenzrecht Begriffe 1. Ziele des Insolvenzrechts Grundsatz des neuen Insolvenzrechtes ist es, die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen. Dem redlichen Schuldner wird dabei Gelegenheit

Mehr

DIE PRAXIS NACH DEM ESUG. RiAG Dr. Thorsten Graeber, Potsdam

DIE PRAXIS NACH DEM ESUG. RiAG Dr. Thorsten Graeber, Potsdam DIE PRAXIS NACH DEM ESUG RiAG Dr. Thorsten Graeber, Potsdam ANFORDERUNGEN AN DEN EIGENANTRAG 13 InsO - Eröffnungsantrag (1) 1 Das Insolvenzverfahren wird nur auf schriftlichen Antrag eröffnet. Antragsberechtigt

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Merkblatt Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Ansprechpartner: Referat Recht Michael Mißbach Telefon: 0351 2802-198 Fax: 0351 2802-7198 missbach.michael@dresden.ihk.de

Mehr

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht

Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3. Insolvenzrecht Handbuch der Rechtspraxis: HRP 3 Insolvenzrecht von Dr Michael C Frege, Prof Ulrich eller, Ernst Riedel, Siegfried Schrader, Prof Dr Wilhelm Uhlenbruck, arl Delhaes 7, völlig neu bearbeitete Auflage Insolvenzrecht

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Einführung in die Thematik Die Insolvenzordnung (InsO) räumt Schuldnern die Möglichkeit ein, sich durch ein Insolvenzverfahren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Geleitwort zur ersten Auflage. Hinweise zur Benutzung der CD-ROM. Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Seite. Geleitwort zur ersten Auflage. Hinweise zur Benutzung der CD-ROM. Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Geleitwort zur ersten Auflage Vorwort Hinweise zur Benutzung der CD-ROM Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V VII X XI XVII XIX A. Grundsätzliches zum Vergütungsrecht 1 I. Anspruchsgrundlage

Mehr

Modul Insolvenzrecht (64)

Modul Insolvenzrecht (64) Modul (64) Vorbemerkung/Lernziele: Nach 18 Abs. 4 RPflG sollen Rechtspfleger in über belegbare Kenntnisse des s und Grundkenntnisse des Handels- und Gesellschaftsrechts und der für das Insolvenzverfahren

Mehr

Insolvenzrecht. Großkommentar in drei Bänden. Verlag Heidelqerg. Dr. Harald Hess. Band II Kommentar InsO. von. i l.. i.: '-) :.

Insolvenzrecht. Großkommentar in drei Bänden. Verlag Heidelqerg. Dr. Harald Hess. Band II Kommentar InsO. von. i l.. i.: '-) :. Insolvenzrecht Großkommentar in drei Bänden von Dr. Harald Hess Band II Kommentar 113-359 InsO ' "* :' ". [ ' ' ' ' : ". ' ' i l.. i.: '-) :. Verlag Heidelqerg Band II ;; j. ;.,.., i,i (Fortsetzung Dritter

Mehr

Die Betriebsfortführung im Insolvenzverfahren

Die Betriebsfortführung im Insolvenzverfahren Insolvenzrecht in der Praxis Die Betriebsfortführung im Insolvenzverfahren Von der Betriebserhaltung zur Transaktion herausgegeben von: Peter-Alexander Borchardt Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht,

Mehr

Guter Rat bei Insolvenz

Guter Rat bei Insolvenz Beck-Rechtsberater Guter Rat bei Insolvenz Problemlösungen für Schuldner und Gläubiger Von Prof. Dr. jur. Hans Haarmeyer, Bonn, unter Mitarbeit von Christian Stoll, M. A., Hannover 3. aktualisierte Auflage

Mehr

Übersicht über die Insolvenzordnung (InsO) Teile Teil 2. Teil 3. Teil 4. Teil 5. Teil 6. Teil. 148 bis 173 InsO.

Übersicht über die Insolvenzordnung (InsO) Teile Teil 2. Teil 3. Teil 4. Teil 5. Teil 6. Teil. 148 bis 173 InsO. 2 A. Allgemeiner Teil Übersicht über die Insolvenzordnung (InsO) Teile 1 6 1. Teil 2. Teil 3. Teil 4. Teil 5. Teil 6. Teil 1 bis 10 InsO 11 bis 79 InsO 80 bis 147 InsO 148 bis 173 InsO 174 bis 216 InsO

Mehr

Praxishandbuch Privatinsolvenz

Praxishandbuch Privatinsolvenz Praxishandbuch Privatinsolvenz von Frank Frind Richter am Amtsgericht, Insolvenzrichter, AG Hamburg 1. Auflage ZAP Verlag 2014 Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis V VII

Mehr

Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung

Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung Asja Koch Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis 15 1. Kapitel - Einführung 21 1. Grundlagen

Mehr

Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) 2015/848 über Insolvenzverfahren*

Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) 2015/848 über Insolvenzverfahren* 1476 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2017 Teil I Nr. 34, ausgegeben zu Bonn am 9. Juni 2017 Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) 2015/848 über Insolvenzverfahren* Vom 5. Juni 2017 Der Bundestag hat das

Mehr

HRI - Handbuch Restrukturierung in der Insolvenz

HRI - Handbuch Restrukturierung in der Insolvenz HRI - Handbuch Restrukturierung in der Insolvenz Bearbeitet von Dr. Bruno M. Kübler, Detlef Specovius 2., neu bearbeitete Auflage 2015. Buch. 1688 S. Gebunden ISBN 978 3 8145 9010 3 Recht > Zivilverfahrensrecht,

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Oktober in dem Insolvenzverfahren

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Oktober in dem Insolvenzverfahren BUNDESGERICHTSHOF IX ZB 149/05 BESCHLUSS vom 25. Oktober 2007 in dem Insolvenzverfahren Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja InsO 4a Über den Stundungsantrag des Schuldners ist durch Beschluss zu entscheiden;

Mehr

Lena Katharina Landsmann. Die stille Gesellschaft in der Insolvenz. PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften

Lena Katharina Landsmann. Die stille Gesellschaft in der Insolvenz. PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Lena Katharina Landsmann Die stille Gesellschaft in der Insolvenz PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis A. Einleitung 13 I.Einführung 13 II. Historische Entwicklung 14 III.

Mehr

Betriebsfortführung in der Insolvenz

Betriebsfortführung in der Insolvenz Betriebsfortführung in der Insolvenz von Prof. Dr. Rolf-Dieter Mönning 2., neu bearbeitete Auflage RWS Verlag Köln 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8145 9006 6 schnell und portofrei

Mehr

Die Glàubigerautonomie in einem kiinftigen Insolvenzverfahren

Die Glàubigerautonomie in einem kiinftigen Insolvenzverfahren Die Glàubigerautonomie in einem kiinftigen Insolvenzverfahren - Eine rechtsvergleichende Betrachtung - von Dr. Friedrich Neumann 1995 VERLAG ERNST UND WERNER GIESEKING, BIELEFELD Inhaltsverzeichnis Abkùrzungsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. I. Die Bedeutung der BGH-Judikatur 1 1. Reparaturen der Reform und Unübersichtlichkeit des Insolvenzrechts

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. I. Die Bedeutung der BGH-Judikatur 1 1. Reparaturen der Reform und Unübersichtlichkeit des Insolvenzrechts Vorwort Inhaltsverzeichnis I. Die Bedeutung der BGH-Judikatur 1 1. Reparaturen der Reform und Unübersichtlichkeit des Insolvenzrechts 1 a) Brüche im Aufbau und der Auslegung der InsO 1 b) Stellung des

Mehr

Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft Vorlesung Insolvenz und Sanierung FS 2016 I./1 Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft Vorlesung Insolvenz und Sanierung I. Einführung und Überblick über die Verfahren der InsO Frühjahrssemester

Mehr

Teil 1: Verbleibende Möglichkeiten der Bank nach Insolvenzantrag des Finnenkunden (Seidel/Steinwachs) 1

Teil 1: Verbleibende Möglichkeiten der Bank nach Insolvenzantrag des Finnenkunden (Seidel/Steinwachs) 1 INHALTSÜBERSICHT Inhaltsübersicht Teil 1: Verbleibende Möglichkeiten der Bank nach Insolvenzantrag des Finnenkunden (Seidel/Steinwachs) 1 1 Überblick über den Ablauf eines Insolvenzverfahrens 3 2 Wahrnehmung

Mehr

Der Gläubigerausschuss in der Insolvenz des Firmenkunden

Der Gläubigerausschuss in der Insolvenz des Firmenkunden Der Gläubigerausschuss in der Insolvenz des Firmenkunden Mitwirkungsrechte Steuerungsmöglichkeiten Haftung Vergütung Bearbeitet von RA Torsten Steinwachs, Prof. Dr. Heinz Vallander, Stefan Bank, RA Holger

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort... Inhaltsübersicht... VII. 1. Einleitung A. Allgemein B. Aufbau Grundlagen...

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort... Inhaltsübersicht... VII. 1. Einleitung A. Allgemein B. Aufbau Grundlagen... Inhaltsverzeichnis Geleitwort... V Inhaltsübersicht... VII 1. Einleitung.... 1 A. Allgemein.... 1 B. Aufbau... 2 2. Grundlagen... 5 A. Das Dilemma.... 5 I. Die Grundmodelle des internationalen Insolvenzrechts....

Mehr

Insolvenzrecht. Gliederung - Blatt 1 - I. Vorbemerkung II. Zweck des Insolvenzverfahrens III. Eröffnungsvoraussetzungen und Eröffnung des Verfahrens

Insolvenzrecht. Gliederung - Blatt 1 - I. Vorbemerkung II. Zweck des Insolvenzverfahrens III. Eröffnungsvoraussetzungen und Eröffnung des Verfahrens PROFESSOR DR. WOLFGANG VOIT Vorlesung, WS 2007/2008 Gliederung - Blatt 1 - I. Vorbemerkung II. Zweck des Insolvenzverfahrens III. Eröffnungsvoraussetzungen und Eröffnung des Verfahrens 1. Antrag a) Notwendigkeit

Mehr

Die Abwicklung des masseunzulänglichen Insolvenzverfahrens

Die Abwicklung des masseunzulänglichen Insolvenzverfahrens Hubertus Schröder Die Abwicklung des masseunzulänglichen Insolvenzverfahrens De Gruyter A) Einführung 1 B) Fehlende gesetzliche Möglichkeit zur Überprüfung der Anzeige der Masseunzulänglichkeit 5 I. Gesetzliche

Mehr

Insolvenzrecht Kirsten Heisel

Insolvenzrecht Kirsten Heisel Insolvenzrecht Kirsten Heisel www.zar-fernstudium.de Inhaltsverzeichnis Impressum Skript, Layout und Konzept wurden entwickelt durch das ZAR Zentrum für Aus- und Fortbildung im Recht Zum Tal 30 66606 St.

Mehr

Privatinsolvenz. Schuldenbereinigung Restschuldbefreiung Insolvenzplan. von. Dr. Andreas Schmidt. Richter am Amtsgericht Hamburg

Privatinsolvenz. Schuldenbereinigung Restschuldbefreiung Insolvenzplan. von. Dr. Andreas Schmidt. Richter am Amtsgericht Hamburg Privatinsolvenz Schuldenbereinigung Restschuldbefreiung Insolvenzplan von Dr. Andreas Schmidt Richter am Amtsgericht Hamburg 4. völlig neu bearbeitete Auflage 2014 Überblick zum Werk Die Privatinsolvenz

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.Teil Einleitung... 1 1. Vorwort... Codeseite... Literaturverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. 1.Teil Einleitung... 1 1. Vorwort... Codeseite... Literaturverzeichnis... Vorwort... Codeseite... Literaturverzeichnis... Rn. Seite V VII XVI 1.Teil Einleitung... 1 1 A. Einführung... 1 1 B. Rechtsgrundlagen... 2 1 C. Ausgangsfall... 3 2 D. Ziele eines Insolvenzverfahrens...

Mehr

EGInsO Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung. In der Fassung, gültig ab EGInsO Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung

EGInsO Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung. In der Fassung, gültig ab EGInsO Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung EGInsO Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung In der Fassung, gültig ab 01.01.1999 Präsentiert von Dr. Nicole Essiger-Munk www.wissenschaftsforum.org Art. 1 des Gesetzes vom 14.03.2003 Gesetz zur Neuregelung

Mehr

Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. Moritz Brinkmann. Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr.

Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. Moritz Brinkmann. Insolvenzrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr. Wiederholungsfragen Wer sucht den Insolvenzverwalter aus? Wie wird ein Insolvenzverwalter bezahlt? Warum sind vorläufiger Verwalter und Insolvenzverwalter meist personenidentisch? Was muss ein Insolvenzverwalter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 15. Gang der Untersuchung 19. Einführung in die Materie 21 A. Ausgangspunkt 21 B.Historie 25

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 15. Gang der Untersuchung 19. Einführung in die Materie 21 A. Ausgangspunkt 21 B.Historie 25 Inhaltsverzeichnis Einleitung 15 Gang der Untersuchung 19 Einführung in die Materie 21 A. Ausgangspunkt 21 B.Historie 25 1. Abschnitt: Allgemeine Pflichten des Insolvenzverwalters 33 1. Kapitel: des Insolvenzverwalters

Mehr

2: Vollstreckungsvoraussetzungen

2: Vollstreckungsvoraussetzungen 2: Vollstreckungsvoraussetzungen A. Antrag des Gläubigers B. Allgemeine Verfahrensvoraussetzungen C. Titel D. Klausel E. Zustellung F. Kein Vollstreckungshindernis Folie 13 Vollstreckungsvoraussetzungen

Mehr

Insolvenzen und Steuern

Insolvenzen und Steuern Insolvenzen und Steuern Von Dr. Bernd Bringewat Richter am Oberverwaltungsgericht und Thomas Waza Leitender Regierungsdirektor 6., völlig überarbeitete Auflage Verlag Neue Wirtschafts-Briefe Herne/Berlin

Mehr

Rainer VVeddc. Der Insolvenzverwalter im russischen und deutschen Recht. Bestellung, Befugnisse, Bezahlung. flnft. BWV BERLINER WISSKNSCHAITS-VKRI.

Rainer VVeddc. Der Insolvenzverwalter im russischen und deutschen Recht. Bestellung, Befugnisse, Bezahlung. flnft. BWV BERLINER WISSKNSCHAITS-VKRI. Rainer VVeddc Der Insolvenzverwalter im russischen und deutschen Recht Bestellung, Befugnisse, Bezahlung flnft BWV BERLINER WISSKNSCHAITS-VKRI.ACi Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 15 I.Einführung

Mehr

Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Insolvenz des Firmenkunden

Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Insolvenz des Firmenkunden Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Insolvenz des Firmenkunden Prozesse prüfen - Risiken vermeiden - Fehler aufdecken - Handlungsempfehlungen ableiten Bearbeitet von Prof. Dr. Christiane Siedel, RA Torsten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XV. Einführung... 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XV. Einführung... 1 Rn. Seite Vorwort... V Literaturverzeichnis... XV Einführung... 1 A. Abgrenzung Verbraucher-/Regelinsolvenzverfahren... 41... 13 I. Persönlicher Anwendungsbereich des Verbraucherinsolvenzverfahrens...

Mehr

Schriften zum Insolvenzrecht 57. Alexander Krelhaus. Insolvenzfeste Geschäftsfortführung durch den vorläufigen Insolvenzverwalter.

Schriften zum Insolvenzrecht 57. Alexander Krelhaus. Insolvenzfeste Geschäftsfortführung durch den vorläufigen Insolvenzverwalter. Schriften zum Insolvenzrecht 57 Alexander Krelhaus Insolvenzfeste Geschäftsfortführung durch den vorläufigen Insolvenzverwalter Nomos Schriften zum Insolvenzrecht Herausgegeben von Prof. Dr. Ulrich Ehricke,

Mehr

2. Der Nullplan. G. Das Verbraucherinsolvenzverfahren u. die Restschuldbefreiung 139

2. Der Nullplan. G. Das Verbraucherinsolvenzverfahren u. die Restschuldbefreiung 139 G. Das Verbraucherinsolvenzverfahren u. die Restschuldbefreiung 139 richtliche Schuldenbereinigung zusammen mit seinem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens unverzüglich vorzulegen. Die Durchführung

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF IX ZB 217/09 BESCHLUSS vom 22. April 2010 in dem Insolvenzeröffnungsverfahren - 2 - Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch den Vorsitzenden Richter Dr. Ganter, die Richter

Mehr