RR 50 CC ENDURO / ENDURO STD / MOTARD / MOTARD STD / FACTORY / TRACK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RR 50 CC ENDURO / ENDURO STD / MOTARD / MOTARD STD / FACTORY / TRACK"

Transkript

1 RR 50 CC ENURO / ENURO ST / MOTAR / MOTAR ST / FACTORY / TRACK Vielen ank für Ihr Vertrauen und viel Spaß. Mit dieser Bedienungsanleitung möchten wir Ihnen die notwendigen Informationen für einen richtigen Gebrauch und eine gute Wartung Ihres Motorrads geben. Alle Angaben zu Technik und Ausstattung sind unverbindlich. ie BETAMO- TOR S.p.A. behält sich das Recht vor an ihren Fahrzeugmodellen jederzeit und ohne Vorankündigung Änderungen und Verbesserungen vorzunehmen. 1

2 HINWEIS Wir raten lhnen nach der ersten bzw. zweiten Betriebsstunde mit Geländefahrt alle Sicherheits-Anzugsmomente zu überprüfen und dabei besonders auf folgende Bauteile zu achten: Zahnkranz Überprüfen, ob die Fußrasten richtig angebracht sind. Bremshebel/ Bremssattel/ Bremsscheibe Vorderradbremse/ Hinterradbremse Prüfen, ob die Plastikteile richtig festgezogen sind. Motor Bolzen Stoßdämpfern Bolzen/Schwinge Speichen/ Radnaben Hinterer Rahmen Leitungsanschlüsse Spannen der Kette HINWEIS Für Arbeiten am Motorrad wenden Sie sich bitte an das Kundendienstnetz der Betamotor Vertragshändler. 2

3 Hinweise zum Gebrauch des Fahrzeugs Umweltfreundliches Fahren Sicheres Fahren... 6 KAPITEL 1 ALLGEMEINE ANGABEN... 7 Rahmen- und Motornummer... 8 Reifen... 8 Wichtigste Fahrzeugteile Bedienelemente Anleitung zum einstellen und betrieb des Kilometerzählers Schlüsseln Lenkerschloss Technische Angaben Schaltplan RR Empfohlene Schmiermittel und Flüssigkeiten KAPITEL 2 BEIENUNGSVORSCHRIFTEN Kontrollen und Wartung vor und nach Geländeeinsatz Einfahren Tanken Starten KAPITEL 3 WARTUNG UN KONTROLLEN Getriebeöl Bremsflüssigkeit Luftfilter Zündkerze Vorderradbremse Hinterradbremse Kühlflüssigkeit Operationen nach der Reinigung Wartungsprogramm INHALTSVERZEICHNIS KAPITEL 4 EINSTELLUNGEN Einstellung der Bremsen Einstellung der Kupplungshebel Leerlaufeinstellung Einstellung Gaszugspiel Kontrolle und Einstellung Lenkerspiel Spannen der Kette Einstellung des hinteren Stoßdämpfers

4 KAPITEL 5 WAS IST IM NOTFALL ZU TUN Fehlersuche ALFABETISCHES INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 4

5 HINWEISE ZUM GEBRAUCH ES FAHRZEUGS as Fahrzeug muß vorschriftsmäßig mit folgendem ausgestattet sein: Nummernschild, Fahrzeugschein, Fahrzeugsteuer- und Versicherungsmarke. er Transport von Tieren und Gegenständen, die nicht fest am Fahrzeug befestigt sind, und die über das Fahrzeug herausstehen, ist verboten. Es besteht Helmpflicht. Stets mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren. Veränderungen am Motor oder anderen Fahrzeugteilen, die Fahrzeugleistung und damit die Geschwindigkeit erhöhen, ist gesetzlich verboten und wird, u. a. mit Beschlagnahmung des Fahrzeugs, bestraft. Für die eigene Sicherheit und die Sicherheit anderer, stets vorsichtig fahren, immer einen Sturzhelm tragen und immer das Abblendlicht eingeschaltet lassen. ACHTUNG: Bei Änderungen am Fahrzeug während der Garantiezeit haftet der Hersteller nicht und es verfallen sämtliche Garantieansprüche. UMWELTFREUNLICHES FAHREN Jedes Fahrzeug mit Verbrennungsmotor ist mehr oder weniger laut (Geräuschbelastung) und belastet je nach Fahrstil mehr oder weniger die Umwelt (Luftverschmutzung). ie Verringerung dieser Umweltbelastungen ist heute für alle zur Pflicht geworden. Vermeiden Sie daher ein Anfahren mit Vollgas sowie unnötiges plötzliches Beschleunigen und Abbremsen des Fahrzeugs. ie Geräuschbelastung ist dann geringer, die Reifen und die mechanischen Fahrzeugteile verschleißen langsamer, der Benzinverbrauch kann deutlich gesenkt werden. 5.

6 SICHERES FAHREN ie Straßenverkehrsordnung beachten. Stets einen zugelassenen Sturzhelm tragen und diesen festschnallen. Stets mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren. as Schutzvisier am Helm immer sauber halten. Enganliegende Kleidung tragen. Niemals mit spitzen oder zerbrechlichen Gegenständen in den Taschen fahren. ie Rückspiegel richtig einstellen. Nur im Sitzen fahren, beide Hände am Lenker halten und die Füße auf das Trittbrett/ die Fußrasten stellen. Stets aufmerksam fahren und sich nie ablenken lassen. Beim Fahren nie essen, trinken, rauchen, telefonieren usw Beim Fahren niemals über Kopfhörer Musik hören. Nie neben anderen Fahrzeugen fahren. Nie andere Fahrzeuge abschleppen oder sich abschleppen lassen. Immer den Sicherheitsabstand einhalten. Nicht auf das Fahrzeug setzen, solange dieses auf dem Ständer steht. Nicht mit dem Motorroller anfahren, wenn dieses auf dem Ständer steht. en Ständer nicht benutzen, wenn das Fahrzeug in Fahrtrichtung auf abschüssiger Straße steht. Fahren mit angehobenem Vorderrad, Schlangenfahren, Wippen ist gefährlich für ich, für die anderen und für den Motorroller. Auf trockener, sand- und kiesfreier Straße stets mit beiden Bremsen gleichzeitig bremsen, um ein gefährliches und nicht kontrollierbares Rutschen oder Ausbrechen des Fahrzeugs zu vermeiden. Stets mit beiden Bremsen gleichzeitig bremsen, der Bremsweg wird kürzer. Auf nasser Fahrbahn und im Gelände vorsichtig und langsam fahren: die Bremsen mit mehr Gefühl betätigen. en Motor niemals in geschlossenen Räumen laufen lassen. 6

7 INHALTSVERZEICHNIS 1 KAPITEL 1 ALLGEMEINE ANGABEN Rahmen- und Motornummer Reifen Wichtigste Fahrzeugteile Bedienelemente Anleitung zum einstellen und betrieb des kilometerzählers Technische Angaben Schaltplan Empfohlene Schmiermittel und Flüssigkeiten ALLGEMEINE ANGABEN 7

8 1 A RAHMEN- UN MOTORNUMMER RAHMENNUMMER ie Rahmennummer A ist auf der rechten Seite des Lenkrohrs eingepräg. MOTORNUMMER ALLGEMEINE ANGABEN B Zu niedriger Reifendruck ie Motornummer B ist auf der linken Gehäusehälfte eingestanzt. ACHTUNG: Eine Änderung an Rahmen- und Motornummern ist gesetzlich verboten und wird schwer bestraft. REIFEN ACHTUNG: Für ein sicheres Fahren muß der Reifendruck häufig überprüft werden. en Reifendruck so einstellen, daß er innerhalb der angegebenen ruckwerte liegt. en Reifendruck alle 15. Tage überprüfen. en Reifendruck nur an kalten Reifen überprüfen. Richtiger Reifendruck Zu hoher Reifendruck Enduro vorne hinten Reifenmaße 80/ P oder 110/ P 90/ R (Factory) 120/90-18 (Factory) Bar 1 1 Motard vorne hinten Reifenmaße 100/ H 130/ H Bar 1,9 2 8

9 Anmerkung: ie Art des Reifen, der Zustand und der Reifendruck beeinflussen das Fahrverhalten des Motorrads und müssen daher vor jedem Fahrtantritt kontrolliert werden. ie Reifenmaße sind in den technischen Angaben und in der Bedienungsanleitung des Motorrads angegeben. er Reifenzustand muß vor jeden Fahrtantritt kontrolliert werden. en Reifen auf Schnitte, eingefahrene Nägel oder andere spitze Gegenstände überprüfen. Für die Mindest-Profiltiefe sind die geltenden Landesvorschriften zu beachten. Wir empfehlen spätestens dann einen Reifenwechsel, wenn die Profiltiefe 2 mm erreicht hat. 1 er Reifendruck muß regelmäßig bei kalten Reifen kontrolliert werden. ie richtige Einstellung des Reifendrucks garantiert einen optimalen Reisekomfort und eine lange Haltbarkeit des Reifens. ALLGEMEINE ANGABEN 9

10 1 WICHTIGSTE FAHRZEUGTEILE ALLGEMEINE ANGABEN Wichtigste Fahrzeugteile: 1 Tankdeckel 2 Luftfilter 3 Ständer 4 Benzinhahn 5. Benzintank 6 Kühlerdeckel 7 Kickstarter 8 Auspuff 9 Schalldämpfer 10 eckel 2-Taktöltank (An Factory nicht vorhande) 10

11 BEIENELEMENTE KUPPLUNGSHEBEL ie Kupplung 1 befindet sich links vom Lenker. Schauen Sie im Kapitel Einstellungen für die Einstellung der Kupplung nach STARTER er Starter 2 befindet sich links vom Lenker. Zum Starten gegen den Uhrzeigersinn drehen UMSCHALTER er Licht- und Serviceumschalter befindet sich links vom Lenker und besteht aus: 3 Hupenschalter; 4 Licht-Wechselschalter ( Fernlicht; Abblendlicht) 5 Ausstellen; 6 Umschalter für Licht und Richtungsblinker VORERBREMSE UN GASHEBEL ie Vorderbremse 7 und der Gashebel 8 sind rechts vom Lenker angebracht. 8 7 ALLGEMEINE ANGABEN 11

12 1 SCHALTHEBEL er Schalthebel 3 befindet sich links am Motor. ie Position der Gänge ist in der Abbildung angegeben A BREMSPEAL ALLGEMEINE ANGABEN as Bremspedal 9 befindet sich vor der rechten Fußraste. ANLASSERPEAL er Kickstarter 10 ist rechts vom Motor angebracht. er obere Teil ist verstellbar. Zum Anlassen des Motors den Hebel nach außen schwenken und kräftig und kurz nach unten drücken. er Hebel geht automatisch zurück nach oben. Sobald der Motor angelassen ist, den Hebel mit der Hand wieder in die Ruhestellung umschwenken

13 BEIENUNGSANLEITUNG KILOMETERZÄHLER Modellreihe RR 5.0 Enduro - Enduro std - Factory - Motard - Motard std - Track INHALTSVERZEICHNIS 1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG 1.1 Allgemeine Beschreibung 1.2 Allgemeines 2 EINSTELLUNG ER PARAMETER 2.1 Sequenz Setup Auswahl der Maßeinheit Auswahl der Radabmessung Auswahl des Stundenformats Einstellung der Uhrzeit Auswahl Memo für Wartung 3 BILSCHIRMSEITEN 4 MERKMALE 5. TACHOMETER 6 EINSTELLUNGEN KILOMETERZAEHLER 7 KONTROLLLAMPEN 1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG 1.1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG SENSOR GESCHWINIGKEIT / WEG: Typ: kontaktloser Sensor mit Magnet ABMESSUNGEN ISPLAY: 125.mm x 41mm x 34mm LAGERTEMPERATUR: -20 C to 80 C (-4 F to 176 F) BATTERIE: 3V CR2032 BATTERIELEBENSAUER: Circa ein Jahr EXTERNE VERSORGUNG: 12V C LC 2 Fernlichtkontrolle 3 Leerlaufkontrolle 4 Ölkontrolle 5. Blinkerkontrolle 6 Taste 1 7 Taste 2 1 ALLGEMEINE ANGABEN ALLGEMEINES Hintergrundbeleuchtung: er digitale Tachometer/Kilometerzähler besitzt Hintergrundbeleuchtung, um das Ablesen bei geringer Beleuchtung bzw. im unklen zu ermöglichen. Stromnutzung bei laufendem Motor: ie Rückbeleuchtung ist bei laufendem Motor immer an. 13

14 1 ALLGEMEINE ANGABEN Wenn man nur die interne Batterie verwendet: Wenn das Symbol LO vorhanden ist, schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung nicht ein. as Symbol erscheint, wenn die Batteriespannung unter 2,45.V liegt. Reset-Taste: Mit der Reset-Taste hinten am Gerät werden alle Fahrdaten, einschließlich atum und Uhrzeit, gelöscht. Interne Batterie: as Instrument hat in seinem Inneren eine Batterie 3.0V (Typ Uhrenbatterie) (CR2032). as Instrument kann nur mit dieser Batterie funktionieren. Wenn die Batterie leer sein sollte, erscheint das Symbol. Zum Auswechseln der Batterie schraubt man mithilfe einer Münze den Verschluss hinten am Instrument ab. Nach dem Auswechseln der Batterie muss sichergestellt werden, dass die positive Seite nach vorn zeigt. AUSWECHSELN ER BATTERIE URCH EINE ANERE ES TYPS CR EINSTELLUNG ER PARAMETER Allgemeines: Moegliche Einstellungen: Km/h (Stundenkilometer) oder mph (Meilen pro Stunde) Abmessungen Rad (Rollkreis) [mm] Stundenformat : 12 Stunden / 24 Stunden Aktuelles atum Wartung UM IN AS MENUE PARAMETEREINSTELLUNG ZU GELANGEN HÄLT MAN IE TASTEN RECHTS UN LINKS CIRCA 3s LANG GERÜCKT. AUF EM ISPLAY BLINKT IE SCHRIFT Unit. ie Betriebslogik ist wie folgt strukturiert: as Instrument tritt in den Modus SETUP und visualisiert die Parameter in der zuvor beschriebenen Reihenfolge. as Instrument visualisiert die Parameter, die verändert werden sollen, mit einer Schrift, die einige Sekunden lang blinkt. Wenn man den, in diesem Moment visualisierten Parameter verändern will, ist es ausreichend, die Werte zu verändern, indem man die Tasten rechts und/oder links drückt (je nach Modus, die nachfolgend aufgezählt werden), anderenfalls muß man einige Sekunden abwarten (circa 5. s), um auf den nächsten Parameter überzugehen. Nachdem der Parameter wie gewünscht verändert wurde, stellt sich das Instrument automatisch auf die nächste Einstellung; es ist nicht nötig, eine Taste zu drücken, um zu bestätigen. Wenn man in den Modus Setup nur eintritt, um die konfigurierten Einstellungen zu visualisieren, ist es ausreichend abzuwarten, ohne eine Taste zu drücken; das Instrument wird dann alle eingestellten Parameter visualisieren und kehrt dann automatisch in den Zustand Normal Mode zurück. 14

15 2.1 SEQUENZ SETUP Auswahl Maßeinheit Abmessung Rad Stundenformat Einstellung Uhrzeit Erinnerungen Wartung Auswahl der Maßeinheit (Km/h oder mph): UM IE MASSEINHEIT AUSZUWÄHLEN (Km/h oder mph), RÜCKT MAN IE RECHTE OER LINKE TASTE 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Auswahl der Radabmessung (Rollkreis): as Instrument hat zwei Rollkreis-Maße des Vorderrades programmiert: Große Abmessung (Version Enduro - Felge 21 ) oder Kleine Abmessung (Version Motard Felge 17 ). MAN RÜCKT IE LINKE TASTE, UM EINE ER BEIEN OPTIONEN AUSZUWÄH- LEN. 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Auswahl des Stundenformats (12 oder 24 Stunden): as Instrument ist standardmäßig auf ein Format von 12h eingestellt. UM AS FORMAT 12h OER 24h AUSZUWÄHLEN, RÜCKT MAN IE RECHTE OER LINKE TASTE. 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Einstellung der Uhrzeit: ie Uhrzeit kann eingestellt werden, indem man schrittweise um 1 Minute vor- bzw. zurückstellt. IE LINKE TASTE RÜCKEN, UM IE UHRZEIT ZURÜCKZUSTELLEN. IE RECHTE TASTE RÜCKEN, UM IE UHRZEIT VORANZUSTELLEN. 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Auswahl Memo für Wartung as Instrument zeigt den Count-down für die Wartungseingriffe, gemäß des vom Benutzer eingegebenen atums. as atum basiert auf den zurückgelegten Kilometern oder Meilen, je nach der vom Benutzer ausgewählten Maßeinheit. Werkseitig eingestellt auf OFF. IE LINKE TASTE RÜCKEN, UM IE ZIFFER HERABZUSETZEN. IE RECHTE TASTE RÜCKEN, UM SIE HERAUFZUSETZEN (Wert max km). 5. SEKUNEN LANG WARTEN, UM IE MOALITÄT IN SETUP ZU LASSEN. KEINE TASTE RÜCKEN. 1 ALLGEMEINE ANGABEN 15.

16 1 ALLGEMEINE ANGABEN 3 BILSCHIRMSEITEN Umschalten zwischen drei Einstellungen: Alle Informationen, die das Instrument liefern kann, werden auf einer dieser drei Bildschirmseiten visualisiert. as Instrument bleibt auf der eingestellten Bildschirmseite, bis eine Taste gedrückt wird, um auf eine andere Bildschirmseite überzugehen. UM VON EINER BILSCHIRMSEITE AUF EINE ANERE ÜBERZUGEHEN, RÜCKT MAN KURZ IE RECHTE OER IE LINKE TASTE. Bildschirmseite 1: Geschwindigkeit istanz 1 (ST) Uhrzeit Bildschirmseite 2: Geschwindigkeit istanz 1 (ST) Uhrzeit Bildschirmseite 3: Max. Geschwindigkeit (MAX) urchschnittliche Geschwindigkeit (AVG) Zeit zurückgelegte Strecke (ART) Hodometer (OO) *Anmerkung: ie maximale und die durchschnittliche Geschwindigkeit werden automatisch aktualisiert, wenn der Benutzer die Bildschirmseite 3 öffnet. 4 MERKMALE Allgemeines: Beim normalen Gebrauch ist das Instrument im Modus Normal. Verfügbare Funktionen: Sleep Mode Wahl zwischen 3 Bildschirmseiten Normal Reset istanz 1 (ST1) Reset istanz 2 (ST2) Reset maximale / durchschnittliche Geschwindigkeit (MAX/AVG) Sleep Mode: Wenn das Instrument 5. min lang keinen Input empfängt (weder von der Radbewegung noch über eine Taste), tritt es in den Sleep Mode. Im Modus Sleep Mode wird auf dem isplay nur die Uhrzeit visualisiert. Um aus dem Sleep Mode auszutreten ist es ausreichend, dass das Instrument einen Input empfängt, entweder durch die Sensorbewegung oder durch den ruck einer Taste. 16

17 5. TACHOMETER Geschwindigkeit: ie Geschwindigkeit wird in der Mitte auf der Bildschirmseite 1 oder 2 visualisiert und und kann von 0 bis 399,9 km/h oder mph gehen. ie Maßeinheit (km/h oder mph) erscheint neben der ermittelten Geschwindigkeit. 1 Maximale (Max) und durchschnittliche (AVG) Geschwindigkeit: ie maximale (MAX) oder die durchschnittliche (AVG) Geschwindigkeit werden auf der Bildschirmseite 3 links auf dem isplay angezeigt. as Instrument aktualisiert automatisch sowohl die maximale Geschwindigkeit (MAX) als auch die durchschnittliche (AVG). Um die maximale (MAX) und die durchschnittliche (AVG) Geschwindigkeit zurückzustellen, hält man die rechte Taste 5. s lang gedrückt. Anmerkung: Für den Reset muss man die Bildschirmseite 3 öffnen. 6 EINSTELLUNGEN KILOMETERZAEHLER Beschreibung: er Kilometerzaehler zeigt die Strecke an, die seit dem letzten Reset zurückgelegt wurde. Es sind zwei unterschiedliche charakteristische istanzen vorhanden. ALLGEMEINE ANGABEN 17

18 1 istanz (ST) ie hinterlegte Strecke kann von 0 bis Meilen oder Kilometer reichen, und wird auf der rechten Seite der Bildschirmseite 1 visualisiert. Für den Reset der hinterlegten Strecke hält man die rechte Taste 5. s lang gedrückt. Anmerkung: Für den Reset muß man die Bildschirmseite 1 öffnen. ALLGEMEINE ANGABEN istanz 2 (ST 2) ie hinterlegte Strecke 2 kann von 0 bis Meilen oder Kilometer reichen, und wird auf der rechten Seite der Bildschirmseite 2 visualisiert. Für den Reset der hinterlegten Strecke, hält man die rechte Taste 5. s lang gedrückt. Anmerkung: Für den Reset muß man die Bildschirmseite 2 öffnen. 7 KONTROLLLAMPEN 7.1 Fernlichtkontrolle as System schaltet diese Kontrolllampe ein, sobald das Fernlicht eingeschaltet wird. 7.2 Blinkerkontrolle as System schaltet diese Kontrolllampe ein, sobald die Blinker eingeschaltet werden. 7.3 Leerlaufkontrolle Zeigt an, dass das Schaltpedal auf Leerlauf-Position steht. 7.4 Ölkontrolle (Mischer) ie Ölleuchte zeigt an, dass der Ölstand im Ölmischbehälter niedrig ist. Wenn die Ölleuchte leuchtet MUSS AS MOPE SOFORT ANGEHALTEN UN ER MOTOR AUSGESTELLT WEREN. Füllen Sie das in der Tabelle empfohlene Schmiermittel und Flüssigkeiten auf Seite 26 angegebene Spezialöl nach. 18

19 SCHLÜSSEL as Fahrzeug ist mit zwei Mehrzweckschlüsseln (einer ist ein Ersatzschlüssel) für die Lenkradsperre, das Starten und Ausschalten des Motors und für die Tankdeckel usw. ausgestattet. - Zum Anlassen des Motors, den Schlüssel auf drehen. 1 - Zum Ausschalten des Motors, den Schlüssel auf drehen. LENKRASCHLOSS A as Lenkradschloss ist entriegelt B as Lenkradschloss ist verriegelt Um die Lenkradsperre einzuschalten: - den Lenker gegen den Uhrzeigersinn drehen; - den Schlüssel reindrücken und gegen den Uhrzeigersinn drehen; en Schlüssel in dieser Position abziehen. er Motor kann nicht angelassen werden. Um die Lenkradsperre zu entsperren: - den Schlüssel im Uhrzeigersinn drehen; - den Lenker im Uhrzeigersinn drehen; In dieser Position ist der Lenker frei beweglich, der Schlüssel kann herausgezogen werden und der Motor kann nicht angelassen werden. ACHTUNG: en Ersatzschlüssel nicht im Motorrad sondern an einem sicheren Ort aufbewahren. Wir empfehlen Ihnen sich die Schlüssel- Kennnummer aufzuschreiben, damit gegebenenfalls Zweitschlüssel bestellt werden können. B A ALLGEMEINE ANGABEN 19

20 1 ALLGEMEINE ANGABEN TECHNISCHE ANGABEN Leergewicht (für alle Modelle) kg Fahrzeugmaße (ENURO) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (MOTAR und TRACK) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (FACTORY) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (ST) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (MOTAR ST) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm 20

21 RAHMEN...oppelt gewölbter geschlossener Stahlrohrrahmen RAMAßE (ENURO, ENURO STANAR) Vorderradreifen...80/90-21 Hinterradreifen...110/80-18 Vordere Radfelge...21x1,6 Hintere Radfelge...18x1,85. RAMAßE (FACTORY) Vorderradreifen...90/90-21 Hinterradreifen...120/80-18 Vordere Radfelge...21x1,6 Hintere Radfelge...18x1,85. 1 RAMAßE (MOTAR, MOTAR STANAR und TRACK) Vorderradreifen...100/80-17 Hinterradreifen...130/70-17 Vordere Radfelge...17x2,5.0 Hintere Radfelge...17x3,5.0 FASSUNGSVERMÖGEN Benzintank...6 liter davon Reserve...1 liter Kühlflüssigkeit Kühlkreislauf Alle Modelle cc FACTORY cc Getriebeöl im Gehäuse... 10W/30-820cc VORERRAAUFHÄNGUNG Hydraulische Teleskopgabel Schaftdurchmesser Ø40 mm (ENURO - MOTAR - TRACK) Hydraulische Teleskopgabel Schaftdurchmesser Ø37 mm (ENURO STANAR - MOTAR STANAR) Hydraulische Teleskopgabel Schaftdurchmesser Ø41 mm (FACTORY) Füllmenge mit Rohr am Anschlag mm Q = 390 ±5.cc (Rechts-Schäften und Links-Schäften) - Viskosität 40 C Rechts-Schäften... 32,45. - Viskosität 40 C Links-Schäften... 46,00 Vorderrad Ausflug (ENURO) mm Vorderrad Ausflug (ENURO STANAR - MOTAR - MOTAR STANAR) mm Vorderrad Ausflug (FACTORY) mm Vorderrad Ausflug (TRACK) mm ALLGEMEINE ANGABEN 21

22 1 HINTERRAAUFHÄNGUNG Einzelstoßdämpfer mit einstellbarer Federvorspannung mit progressivem Hebelwerk (ENURO) Einzelstoßdämpfer (ENURO STANAR - MOTAR STANAR) Einzelstoßdämpfer mit einstellbarer Federvorspannung und einstellbar in Einfederung und Ausfederung (FACTORY) Einzelstoßdämpfer mit einstellbarer Federvorspannung (MOTAR - TRACK) ALLGEMEINE ANGABEN Stoßdämpferhub (ENURO) mm Stoßdämpferhub (ENURO STANAR - MOTAR STANAR) mm Stoßdämpferhub (FACTORY) mm Stoßdämpferhub (MOTAR) mm Stoßdämpferhub (TRACK)...62,5. mm Hinterrad Ausflug (ENURO - FACTORY) mm Hinterrad Ausflug (ENURO STANAR - MOTAR - MOTAR STANAR) mm Hinterrad Ausflug (TRACK) mm VORERRABREMSE Hydraulische Scheibenbremse mit Scheibe Ø 260 mm Hydraulische Scheibenbremse mit Scheibe Ø 300 mm (nür für version TRACK) HINTERRABREMSE Hydraulische Scheibenbremse mit Scheibe Ø 200 mm 22

23 MOTOR RR 5.0 Typ...Einzylinder 2-Taktmotor Bohrung x Hub... 40,3x39 mm Hubraum (cm 3 )... 49,7 cm 3 Verdichtungsverhältnis... 12:1 Flüssigkeitskühlung Zündung... elektronisch MORIC - 120W 1 Kickstarter Zündkerze... NGK BR9 ES Kupplung... Mehrscheiben-Ölbadkupplung Getriebe... 6 Ganggetriebe Hauptantrieb... Z 20/71 Nebenantrieb (MOTAR)... Z 11/5.0 Nebenantrieb (ENURO)... Z 11/5.1 BENZINVERSORGUNG RR 5.0 Vergaser...ELL ORTO PHBN 16 HS Betrieb mit Vergaser und bleifreiem Benzin-Ölgemisch: - Synthetiköl... 1,5.% - Mineralöl... 3% ALLGEMEINE ANGABEN WICHTIG: as Modell Factory hat keine 2-Taktölpumpe. aher muss beim Tanken direkt ein Benzin-Öl-Gemisch mit den oben angegebenen Mischungsverhältnissen getankt werden. Siehe Abschnitt Tanken auf Seite

24 1 ELEKTRISCHER SCHALTPLAN RR 5.0 ALLGEMEINE ANGABEN 24

25 ZEICHENERKLÄRUNG ELEKTRISCHER SCHALTPLAN RR 5.0 1) ZÜNSCHALTER 2) ÖLKONTROLLAMPE 3) LEERLAUFANZEIGEKONTROLLAMPE 4) FERNLICHTKONTROLLAMPE 5.) BÜNKLICHTKONTROLLAMPE 6) RAREHZAHLSENSOR 7) VORERER SCHEINWERFER (2-FAENLAMPE) 8) LAMPE 12V - 5.W 9) SCHALTER ZUM ABSTELLEN ES MOTORS 10) HUPENSCHALTER 11) EVIATORE LUCI 12) UMSCHALTER FERNLICHT/FAHRLICHT 13) VORERE L. BLINKER 14) REGLER 15.) SCHALTER ZUM ABSTELLEN ES MOTORS 16) ÖLSTANGEBER (NICHT AUF ER FACTORY-VERSION) 17) HINTERER BLINKLEUCHTE LINKS 18) HINTERER BLINKLEUCHTE RECHTS 19) LE-RÜCKLICHT 20) NUMMERNSCHILBELEUCHTUNG 21) LEERLAUFSENSOR 22) PICK-UP 23) ZÜNBOX 24) ZUNKERZE 25.) MASSE AM RAHMEN 26) KONENSATOR 4700 UF 27) BLINKER 28) VORERER BLINKLEUCHTE RECHTS 29) HUPE 12V 30) BREMSLICHTSCHALTER AR VORERRABREMSE 1 ALLGEMEINE ANGABEN Farberklärung Bi = Weiß Ve = Grün Ma = Braun Vi = Violett Bl = Blau Ne = Schwarz Gi = Gelb Rs = Rot Ar = Orange Az = Hellblau Ro = Rosa Gr = Grau 25.

26 1 EMPFOHLENE SCHMIERMITTEL UN FLÜSSIGKEITEN Für einen besseren Betrieb und eine länger Haltbarkeit des Fahrzeugs empfehlen wir möglichst die in der Tabelle aufgelisteten Produkte zu verwenden: ART ES PROUKTES TECHNISCHE ANGABEN GETRIEBEÖL PANOLIN GEAR BLEN 10W/30 ALLGEMEINE ANGABEN ÖL FÜR AS BENZIN PANOLIN OFF ROA 2T RACE ÖLGEMISCH BREMSFLÜSSIGKEIT OT 4 GABELÖL: - RR5.0 Enduro FORC. Ø 40 LIQUI MOLY RACING S - RR5.0 Motard - Track - RR5.0 Factory FORC. Ø 41 US (Viskosität 40 C - Rechts-Schäften 32,45. - Links-Schäften 46,00) - RR5.0 ST - Motard ST FORC. Ø 37 AGIP H LIFT 46 (~ SAE 15.W) FETT FÜR GELENKE UN ZÜGE KÜHLFLÜSSIGKEIT PANOLIN MOLYGRASE 23 PANOLIN ANTI-FROST MT

27 INHALTSVERZEICHNIS 2 KAPITEL 2 BEIENUNGSVORSCHRIFTEN Kontrollen und Wartung vor und nach dem Einsatz Einfahren Tanken Starten und Stoppen des Motors BEIENUNGSVORSCHRIFTEN 27

28 2KONTROLLEN UN WARTUNG VOR UN NACH EM EINSATZ Um Störungen beim Fahrzeugbetrieb zu vermeiden sollten sowohl vor als auch nach dem Einsatz einige Kontrollen und Wartungsarbeiten vorgenommen werden. ie wenigen Minuten, die Sie diesen Arbeiten widmen, machen das Fahren sicherer und helfen Zeit und Geld zu sparen. Wie folgt vorgehen: BEIENUNGSVORSCHRIFTEN en Reifendruck, den allgemeinen Reifenzustand und die Profilstärke überprüfen. Kontrollieren, ob die Fahrzeugpapiere vorhanden sind. An kalten Tagen sollte der Motor vorm Losfahren für kurze Zeit im Leerlauf warmlaufen. as Fahrzeug muß nach jedem Einsatz im Gelände sorgfältig gereinigt werden. EINFAHREN ie Einfahrzeit dauert ungefähr 5.00 km, während dieser Zeit empfehlen wir: - Fahrten mit konstanter Geschwindigkeit vermeiden. - urch Geschwindigkeitsänderungen werden die Bauteile gleichmäßiger und schneller eingefahren. - Vermeiden den Gasgriff mehr als 3/4 zu öffnen. ACHTUNG: Nach 500 km muß das Getriebeöl gewechselt werden. Nach der ersten Fahrt im Gelände alle Schrauben und Bolzen überprüfen. 28

29 TANKEN Um an den Tankdeckel gelangen zu können, muß die Tank klappe A mit dem entsprechenden Schlüssel geöffnet und dann angehoben werden. C A 2 en eckel B entfernen. er Tank hat ein Fassungsvermögen von 6 Litern, davon 1 Liter Reserve. er Tank ist mit einem Entlüftungsschlauch C ausgestattet. 2-Taktöl tanken (An Factory nicht vorhanden) en eckel entfernen. Möglichst PANOLIN OFF ROA 2T RACE benutzen. WICHTIG: as Modell Factory hat keine 2-Taktölpumpe. aher muß beim Tanken direkt ein Benzin-Öl-Gemisch getankt werden. Für den Ölanteil siehe Seite 23. B BEIENUNGSVORSCHRIFTEN 29

30 2 A STARTEN (nur mit kickstarter) - en Benzinhahn A am Tank öffnen OFF = geschlossen ON = offen RES = Reserve - er Leerlauf muß eingelegt sein BEIENUNGSVORSCHRIFTEN B - Stellen Sie den Schlüssel auf (siehe S. 19). - Kräftig mit dem Fuß den Kickstarterhebel durchdrücken und dabei leicht den Gasgriff drehen. ANMERKUNG: Bei kaltem Motor den Choke A über den Chokehebel einschalten, den motor starten, einige Momente warten und anschließend den Chokehebel auf Ausgangsstellung zurückstellen. ABSCHALTEN ES MOTORS Um den Motor abzuschalten, müssen Sie auf die folgende Weise vorgehen: - den Schlüssel auf drehen (siehe S. 19). - den Schalter auf der Schaltergruppe drücken (siehe S. 11). ANMERKUNG: Bei ausgeschaltetem Motor immer den Benzinhahn schließen. 30

31 INHALTSVERZEICHNIS 3 KAPITEL 3 WARTUNG UN KONTROLLEN Getriebeöl Bremsflüssigkeit Luftfilter Zündkerze Vorderradbremse Hinterradbremse Kühlflüssigkeit Operationen nach der Reinigung Wartungsprogramm WARTUNG UN KONTROLLEN 31

32 3 A B GETRIEBEÖL Kontrolle as Fahrzeug senkrecht zum Boden halten. ie Schraube B abschrauben: as Öl muss den unteren Rand des Loches erreichen. Zum Nachfüllen Öl über die Einfüllöffnung A einfüllen. Am Ende den eckel A und die Schraube B wieder festschrauben. WARTUNG UN KONTROLLEN C Wechseln as Öl immer bei warmem Motor wechseln: - Einen Behälter unter dem Motor aufstellen - ie Öl-Einfüllschraube A und die Öl- Ablassschraube C abschrauben. - as Öl vollständig aus dem Gehäuse ablassen - ie Öl-Ablassschraube B wieder schließen gr. / 820 cc Öl einfüllen - en Ölstand kontrollieren - ie Öl-Einfüllschraube A wieder schließen. ACHTUNG: Heißes Öl kann schwere Verbrühungen verursachen! ACHTUNG: as Altöl nach den geltenden Vorschriften entsorgen. ANMERKUNG: Nach den ersten 5.00 km muss das Getriebeöl gewechselt werden. Für die nachfolgenden Ölwechsel die Angaben aus der Tabelle auf Seite 38, beachten. ie auf Seite 26 angegebenen empfohlenen Schmiermittel benutzen. 32

33 BREMSFLÜSSIGKEIT Vorderradbremse en Bremsflüssigkeitsstand über das Schauglas A kontrollieren. er Mindest-Bremsflüssigkeitsstand darf nie unterhalb des Schauglases A stehen. Zum Nachfüllen von Bremsflüssigkeit die beiden Schrauben B abschrauben, den eckel C anheben und Bremsflüssigkeit einfüllen. ACHTUNG: Fühlt sich der Bremshebel bei Betätig weich an, können Luftblasen im Bremskreislauf sein. Wenden Sie sich sofort an einen autorisierten Kundendienst von Betamotor. ANMERKUNG: Für das Wechseln die Angaben aus der Tabelle auf Seite 38, beachten. ie auf Seite 26 angegebenen empfohlenen Schmiermittel benutzen. Hinterradbremse en Bremsflüssigkeitsstand am Bremsflüssigkeitsbehälter A überprüfen. er Bremsflüssigkeitsstand darf nie unter die Markierung des Mindeststands am Bremsflüssigkeitsbehälter abfallen. Zum Nachfüllen Bremsflüssigkeit über die Einfüllöffnung B einfüllen. ACHTUNG: Fühlt sich der Bremshebel bei Betätig weich an, können Luftblasen im Bremskreislauf sein. Wenden Sie sich sofort an einen autorisierten Kundendienst von Betamotor. B B A A C 3 WARTUNG UN KONTROLLEN ANMERKUNG: Für das Wechseln die Angaben aus der Tabelle auf Seite 38, beachten. ie auf Seite 26 angegebenen empfohlenen Schmiermittel benutzen. 33

34 3 WARTUNG UN KONTROLLEN A B E LUFTFILTER Um an den Filter zu kommen, muss man: - die Schraube A abschrauben und den Sattel wie in der Abbildung Richtung B herausziehen - die Abdeckung des Filtergehäuses entfernen - ie Schraube E abschrauben und den Filter ausbauen Schwammfilter (Enduro, Enduro Factory) - Mit kaltem Wasser und Seife waschen. - Trocknen - In Filteröl tauchen. Überschüssiges Öl soweit entfernen, dass er nicht tropft. Wir empfehlen die Kontaktwände mit dem Filtergehäuse mit Fett einzustreichen. Papierfilter (Motard, Trak, Enduro standard) - den luftfilter mit ruckluft blasen. - Gegebenenfalls das Filtergehäuse auch innen reinigen. - Beim Wiedereinbau in umgekehrter Reihenfolge vorgehen. ANMERKUNG: Ist der Filter beschädigt, muss er sofort ausgewechselt werden. ACHTUNG: Nach jeder Arbeit prüfen, dass keine Gegenstände im Filtergehäuse geblieben sind. er Filter muss nach jedem Einsatz im Gelände gereinigt werden. Wichtig für Modell FACTORY: Bei Einsatz auf Rennpiste den Luftfilter nach jedem Rennen reinigen. 34

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr Westfalia Bedienungsanleitung Nr. 108921 1 2 13 14 3 10 9 4 8 7 6 5 11 12 1 Tragegriff 8 Lastanschlusssteckdose 2 Benzintankdeckel 9 Überlastschutzschalter 3 Benzinhahn ON/OFF 10 Stromunterbrecher 4 Seilzuganlasser

Mehr

Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube

Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube Technik Motor Öffnen der Motorhaube: Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten 1.

Mehr

BEDIENUNGS ANLEITUNG. ebike 26.

BEDIENUNGS ANLEITUNG. ebike 26. BEDIENUNGS ANLEITUNG ebike 26 www.actionbikes.de Herzlichen Glückwunsch Wir gratulieren Ihnen zu Ihrer Entscheidung zum Kauf eines E Bikes aus dem Hause Actionbikes. Wir sind sicher, dass Ihr neues E Bike

Mehr

1. GRUNDEINSTELLUNG Sitzmontage Spureinstellung vorne und hinten: Der Reifendruck Welche Accessoires zum Anfangen?

1. GRUNDEINSTELLUNG Sitzmontage Spureinstellung vorne und hinten: Der Reifendruck Welche Accessoires zum Anfangen? CHASSIS SET UP Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDEINSTELLUNG 2 1.1. Sitzmontage 2 1.2. Spureinstellung vorne und hinten: 2 1.3. Der Reifendruck 3 1.4. Welche Accessoires zum Anfangen? 3 2. FÜR TROCKENE STRECKENVERHÄLTNISSE

Mehr

CALIPER der MPH Scheibenbremse

CALIPER der MPH Scheibenbremse CALIPER der MPH Scheibenbremse Komponenten: 13 14 15 2 8 4 5 6 1 3 2 7 Kolben (Teil # 2) vorderer und hinterer Caliper innen 12 11 12 11 10 9 1 1 2 2 7 vorderer Caliper 7 hinterer Caliper No. DESCRIPTION

Mehr

q LESEN SIE DIESE ANLEITUNG SORGFÄLTIG! Sie enthält wichtige Sicherheitsinformationen. Anzeigeeinheit (LED-Typ) ORIGINAL ANLEITUNGEN

q LESEN SIE DIESE ANLEITUNG SORGFÄLTIG! Sie enthält wichtige Sicherheitsinformationen. Anzeigeeinheit (LED-Typ) ORIGINAL ANLEITUNGEN q LESEN SIE DIESE ANLEITUNG SORGFÄLTIG! Sie enthält wichtige Sicherheitsinformationen. Anzeigeeinheit (LED-Typ) ORIGINAL ANLEITUNGEN BESCHREIBUNG 1 1. Anzeigeeinheit (LED-Typ) E-BIKE SYSTEME Die e-bike

Mehr

R/C Huan Qi 1:18 Big Wheels Model. Bedienungsanleitung

R/C Huan Qi 1:18 Big Wheels Model. Bedienungsanleitung R/C Huan Qi 1:18 Big Wheels Model 1 Achtung: Dieses Model ist kein Spielzeug, es ist geeignet für Personen ab 14 Jahren. Bitte nutzen Sie diese und die für die Fernbedienung. Diese ist passend für das

Mehr

Handbuch Supermoto 125 Enduro 125

Handbuch Supermoto 125 Enduro 125 Handbuch Supermoto 125 Enduro 125 Vorwort Inhalt Vielen Dank, dass Sie sich für dieses Fahrzeug entschieden haben! In diesem Handbuch wird die korrekte Handhabung Ihres neuen Motorrollers beschrieben.

Mehr

Lautstärkeregelung Drehen Sie diesen Regler nach rechts zum Erhöhen der Lautstärke und nach links zum Verringern der Lautstärke.

Lautstärkeregelung Drehen Sie diesen Regler nach rechts zum Erhöhen der Lautstärke und nach links zum Verringern der Lautstärke. T-250 Revision 1 33 Bedienelemente 1 Kopfhöreranschluss/Antenne Um den Radioempfang während der Benutzung der Lautsprecher zuverbessern, lassen Sie bitte die Kopfhörer bzw. externe Antenne am Kopfhöreranschluss

Mehr

Fiat Punto 188 Scheibenbremsen 1,2 l 8 V

Fiat Punto 188 Scheibenbremsen 1,2 l 8 V Fiat Punto 188 Scheibenbremsen 1,2 l 8 V Bremsbeläge messen (Scheibenbremsen) Die Beläge an den vorderen Scheibenbremsen leisten mehr Arbeit beim Bremsen als ihre Partner an den Hinterrädern. Sie nutzen

Mehr

Einführung BLACKBURN ATOM 2

Einführung BLACKBURN ATOM 2 BLACKBURN ATOM 1 Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen Blackburn Atom Fahrradcomputers. Blackburn Fahrradcomputer werden ausschließlich aus hochwertigen Materialien, sowie unter höchsten

Mehr

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE LVR-HPH-Netze Heilpädagogische Hilfen UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE Einleitung Der LVR macht sich für den Umweltschutz stark. Ziel ist, dass die Umwelt gesund bleibt. Damit die Menschen auch in Zukunft

Mehr

Benutzerhandbuch. eflizzer Das leichte, wendige und faltbare ebike mit Gasdrehgriff

Benutzerhandbuch. eflizzer Das leichte, wendige und faltbare ebike mit Gasdrehgriff Benutzerhandbuch eflizzer Das leichte, wendige und faltbare ebike mit Gasdrehgriff 1. Einführung Bitte lese die Gebrauchsanleitung gründlich durch, bevor du den Eflizzer benutzt. 2. Produkteigenschaften

Mehr

Workshop Bremsscheiben und Beläge wechsel

Workshop Bremsscheiben und Beläge wechsel Workshop Bremsscheiben und Beläge wechsel Wenn es beim Bremsen kratzt und quietscht oder das Lenkrad vibriert ist dies ein klares Zeichen, die Bremsen sind fällig. Es gibt zwei Möglichkeiten, Werkstatt

Mehr

S64 BENUTZERHANDBUCH

S64 BENUTZERHANDBUCH S64 BENUTZERHANDBUCH F S64 50 2 S64 F 50 VERWENDUNG SWEPAC S 64 eignet sich für Verdichtungsarbeiten in Rohr- und Kabelgräben. Durch das kompakte Design ist die Maschine sehr gut für Verdichtungsaufgaben

Mehr

Bremsbeläge & Bremsscheiben wechseln (Opel)

Bremsbeläge & Bremsscheiben wechseln (Opel) Bremsbeläge & Bremsscheiben wechseln (Opel) Da meine Bremsscheiben vorne nach nun 65.000 km knapp an der Verschleißgrenze angelangt sind, ist es nötig, ein Paar neue zu spendieren. Bei den Belägen, die

Mehr

Fiat Punto 188 Bremse vorn JTD 1,3 l 16 V

Fiat Punto 188 Bremse vorn JTD 1,3 l 16 V Fiat Punto 188 Bremse vorn JTD 1,3 l 16 V BREMSSATTEL VORNE (EINER) AUE.. Ausbau ( Wiedereinbau ) Das Fahrzeug auf die Hebebühne fahren. 4450B10 VORDERRAD (eines) AuE.. 1. Die Befestigungsklammer (1a)

Mehr

DIE QUEEN, DIE IN JEDER UMGEBUNG GLÄNZT BEDIENUNGSANLEITUNG COFFEE QUEEN. Modell A-1, A-2

DIE QUEEN, DIE IN JEDER UMGEBUNG GLÄNZT BEDIENUNGSANLEITUNG COFFEE QUEEN. Modell A-1, A-2 DIE QUEEN, DIE IN JEDER UMGEBUNG GLÄNZT BEDIENUNGSANLEITUNG COFFEE QUEEN Modell A-1, A-2 Filterkaffeemaschine mit automatischer Wassereinfüllung Kapazität 1.8 Liter Einfache Installation und einfache Handhabung

Mehr

DT-120/DT-180. D Revision 1

DT-120/DT-180. D Revision 1 T-120/T-180 Revision 1 49 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAN LC-isplay BB / STEP Mono / Stereo Lautstärketasten Frequenzregler / Uhrzeit einstellen Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

Installation instructions, accessories. Hintere Bremsbeläge. Volvo Car Corporation Gothenburg, Sweden. Anweisung Nr. Version Art.- Nr

Installation instructions, accessories. Hintere Bremsbeläge. Volvo Car Corporation Gothenburg, Sweden. Anweisung Nr. Version Art.- Nr Anweisung Nr. Version Art.- Nr. 30623399 1.0 Hintere Bremsbeläge H5100508 Seite 1 / 6 Ausrüstung A0000162 A0000161 G5100507 Seite 2 / 6 EINLEITUNG Vor Beginn der Montage ist die gesamte Anweisung durchzulesen.

Mehr

Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller

Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller Artikelnummern Folientastatur Horizontal: EA-KC2-101 Folientastatur Vertikal: EA-KC2-102 Zugangscontroller: EA-KC2-201 Zugangscontroller EA-KC2-201 1. Anschluss

Mehr

TURBO-PRO3. Eine professionelle und trotzdem einfach zu bedienende Disk Reparatur Maschine für alle optischen Disks (CD, DVD, Blu-Ray Disc, HD-DVD).

TURBO-PRO3. Eine professionelle und trotzdem einfach zu bedienende Disk Reparatur Maschine für alle optischen Disks (CD, DVD, Blu-Ray Disc, HD-DVD). TURBO-PRO3 Eine professionelle und trotzdem einfach zu bedienende Disk Reparatur Maschine für alle optischen Disks (CD, DVD, Blu-Ray Disc, HD-DVD). Bedienungsanleitung Seite 2 von 10 Beschreibung der Maschine

Mehr

Aufbauanleitung BMX - Rad

Aufbauanleitung BMX - Rad Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Vorderrades und Bremse III. Montieren des Lenkers und einstellen der Bremsen 4-7 7-10 IV. Einbau des Sattels

Mehr

Einbau des Trip Master bei der CRF1000L Africa Twin

Einbau des Trip Master bei der CRF1000L Africa Twin Inhalt des Teilesatzes Trip Master-Anzeige Vorderradsensor Bremsscheibenmagnet Schalter links 2 Klemmen für die Anzeige 2 Schrauben 6 mm 2 Sicherungsmuttern 5 mm 1 Um den Trip Master einbauen zu können,

Mehr

Der Hauptkabelbaum verbindet die Anzeige mit dem Motorrad und der Batterie. Der Hauptkabelbaum hat 4 Verbindungsstellen.

Der Hauptkabelbaum verbindet die Anzeige mit dem Motorrad und der Batterie. Der Hauptkabelbaum hat 4 Verbindungsstellen. Einbauanleitung GL Ganganzeige und Batteriezustandsanzeige Diese ACUMEN Gang und Batteriezustandsanzeige passt an die meisten GL 1500 Modelle. Es zeigt den eingelegten Gang an (Neutralstellung als 0 )

Mehr

ABS Schaltplan. Steckerbelegung Steuergerät. Fehlerspeicher auslesen

ABS Schaltplan. Steckerbelegung Steuergerät. Fehlerspeicher auslesen Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Anleitung. Wer mit dieser Anleitungen Messungen vornimmt handelt auf eigene Gefahr. Es sollte klar sein dass es sich hier

Mehr

Installationsanleitung. Öffnungsmelder

Installationsanleitung. Öffnungsmelder Installationsanleitung Öffnungsmelder INSTALLATIONSANLEITUNG ÖFFNUNGSMELDER Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Öffnungsmelders. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice Weitere Informationen

Mehr

PE 08 Bedienungsanleitung D-

PE 08 Bedienungsanleitung D- PE108 Bedienungsanleitung D- D- INHALTSVERZEICHNIS A. Funktionen 5 B. Die Betriebsart wechseln 9 C. Die Betriebsart Zeit 10 D. Den Schrittzähler benutzen 12 E. Den Schrittzähler tragen 15 F. Das Schrittziel

Mehr

Bedienungsanleitung der Zentrale Mit Tasten und Kontroll-Led

Bedienungsanleitung der Zentrale Mit Tasten und Kontroll-Led Bedienungsanleitung der Zentrale Mit Tasten und Kontroll-Led Mod. GANG-PSH-1.02 ArSilicii 1 Hinweise Das im folgenden aufgeführte Material ist Eigentum der Gesellschaft ArSilicii s.r.l. und darf ohne ausdrückliche

Mehr

BackTone-Haltungstrainer

BackTone-Haltungstrainer 950-544 BackTone-Haltungstrainer Artikel-Nummer: 209787, 209786, 209785 Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bevor Sie das Produkt verwenden! Sicherheitshinweise Lesen Sie die in

Mehr

Sicherheitsinformationen

Sicherheitsinformationen Sicherheitsinformationen Wichtige Sicherheitsmaßnahmen: Halten Sie das Gerät von Wasser, Feuchtigkeit oder staubigen Bereichen fern. Umgebungstemperatur 0-40 C. Bewahren Sie das Gerät nicht in sehr kalten

Mehr

Dental-OP-Leuchte. INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG Modell 720S Modell 720M

Dental-OP-Leuchte. INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG Modell 720S Modell 720M Dental-OP-Leuchte INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG Modell 720S Modell 720M INHALTSVERZEICHNIS 1. Gesamtübersicht und Hauptkomponenten... 3 2. Spezifikationen... 3 3. Installationsanleitung... 4 4.

Mehr

Digitales ph- Messgerät mit Analogausgang Best.- Nr. MD22017

Digitales ph- Messgerät mit Analogausgang Best.- Nr. MD22017 Digitales ph- Messgerät mit Analogausgang Best.- Nr. MD22017 1. Beschreibung Das ph-messgerät MD22017 eignet sich speziell für den Einsatz in Praktikas des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Über den

Mehr

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird.

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird. Testbogen Arbeitssicherheit www.textil-bg.de www.bgfe.de Nr. 12: Sicherheit im Straßenverkehr Vorbemerkungen: Das Sachgebiet Sicherheit im Straßenverkehr umfasst einen Testbogen. Ein kleiner Hinweis: Es

Mehr

Volvo Trucks. Driving Progress. Quick guide OFFROAD-FUNKTIONEN & FAHRWEISE. Auszug aus dem Fahrerhandbuch

Volvo Trucks. Driving Progress. Quick guide OFFROAD-FUNKTIONEN & FAHRWEISE. Auszug aus dem Fahrerhandbuch Volvo Trucks. Driving Progress Quick guide OFFROAD-FUNKTIONEN & FAHRWEISE Auszug aus dem Fahrerhandbuch I-Shift Getriebe Ihr Fahrzeug wurde mit einem speziellen Getriebesoftwarepaket ausgestattet. Da bestimmte

Mehr

Bremsen. Das BMW E39-Forum und der Autor übernehmen für diese Anleitung keine Haftung. Arbeiten am Auto geschehen auf eigene Gefahr!!

Bremsen. Das BMW E39-Forum und der Autor übernehmen für diese Anleitung keine Haftung. Arbeiten am Auto geschehen auf eigene Gefahr!! Bremsen Das Arbeiten an der Bremsanlage erfordert peinliche Sauberkeit und exakte Arbeitsweise. Falls die noetige Arbeitserfahrung fehlt, sollten die Arbeiten von einer Fachwerkstatt durchgefuehrt werden.

Mehr

Erfahrungsbericht zum Bremsbelagwechsel an der VA eines R129 / 320 SL / EZ 1-94

Erfahrungsbericht zum Bremsbelagwechsel an der VA eines R129 / 320 SL / EZ 1-94 Erfahrungsbericht zum Bremsbelagwechsel an der VA eines R129 / 320 SL / EZ 1-94 Wichtig: Arbeiten an der Bremsanlage sollten in einer autorisierten Werkstatt und / oder von sachkundigen Personen durchgeführt

Mehr

Aufbauanleitung 24 Kinderfahrrad

Aufbauanleitung 24 Kinderfahrrad Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Vorderrades und Bremse 4-7 III. Montieren des Lenkers und einstellen der Vorderradbremse 7-9 IV. Einbau des Sattels

Mehr

Gun Clock. Artikel-Nummer: Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bevor Sie das Produkt verwenden!

Gun Clock. Artikel-Nummer: Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bevor Sie das Produkt verwenden! 950-025 Gun Clock Artikel-Nummer: 200-281 Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bevor Sie das Produkt verwenden! Sicherheitshinweise Lesen Sie die in der vorliegenden Gebrauchsanweisung

Mehr

Abbiegelichtsteuerelektroniksystem für smart-fortwo Typ 451

Abbiegelichtsteuerelektroniksystem für smart-fortwo Typ 451 Lesen die Anleitung vor der Montage vollständig durch! Sie haben eine Abbiegelichtsteuerelektronik zur Ansteuerung von zusätzlichen Leuchten erworben. Es können aber auch die Fahrzeugseitig verbauten Nebellampen

Mehr

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen.

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. Elektronisches Bremsrückstellgerät Mercedes SBC zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. K-line und CAN-Bus, Flash Mikroprocessor Montage

Mehr

-Cruise II (Kein CAN)

-Cruise II (Kein CAN) -Cruise II (Kein CAN) Einbauanleitung für Mitsubishi Fuso Canter alle Modelle Produktion 2012 > Seite1 / 6 Mitsubishi Fuso Canter alle E-Gas Modelle Produktion 2012 > Vor der Installation Lesen Sie die

Mehr

Technische Daten DR 650 SE (SP46)

Technische Daten DR 650 SE (SP46) Technische Daten DR 650 SE (SP46) Motor Bauart Einzylinder-Viertaktmotor mit obenliegender Nockenwelle; vier Ventile; Ausgleichswelle Kühlung luft-/ölgekühlt Hubraum 644 cm³ Bohrung x Hub 100 x 82 mm Verdichtung

Mehr

Bedienungs- und Wartungsanweisung T91

Bedienungs- und Wartungsanweisung T91 Telestart T91 Bedienungs- und Wartungsanweisung T91 D Allgemein Sehr geehrte Webasto-Kundin, sehr geehrter Webasto-Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für dieses Webasto Produkt entschieden haben. Wir

Mehr

E-Bike Vorderrad Umbausatz Installations Handbuch

E-Bike Vorderrad Umbausatz Installations Handbuch evo evo Das Das Original Original Flanevo Flanevo Das Das Original Original Flanevo Flanevo Das Das Original Original Flanevo Flanevo Das Das Origina Origina E-Bike Vorderrad Umbausatz Installations Handbuch

Mehr

MFP Fahrzeugkenntnisse (Legende: FZ=Fahrzeug / PFZ=Prüfungsfahrzeug) Dokumente. Einstellungen. Motor. Sicherheit

MFP Fahrzeugkenntnisse (Legende: FZ=Fahrzeug / PFZ=Prüfungsfahrzeug) Dokumente. Einstellungen. Motor. Sicherheit MFP Fahrzeugkenntnisse (Legende: FZ=Fahrzeug / PFZ=Prüfungsfahrzeug) Dokumente Führer- und Fahrzeugausweis Abgas-Dokument Betriebsanleitungen Parkscheibe Einstellungen Öffnen und Schliessen Sitz- und Lenkradeinstellungen

Mehr

Aufbauanleitung 20 Zoll Klapprad

Aufbauanleitung 20 Zoll Klapprad Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Vorderrades 4-5 III. Montieren des Lenkers und einstellen der Bremsen 5-8 IV. Einbau des Sattels 8-9 V. Montage

Mehr

LED PowerBar 4 DMX BEDIENUNGSANLEITUNG

LED PowerBar 4 DMX BEDIENUNGSANLEITUNG LED PowerBar 4 DMX BEDIENUNGSANLEITUNG Vielen Dank für den Kauf dieses LITECRAFT Produktes. Zu Ihrer eigenen Sicherheit lesen Sie bitte vor der ersten Inbetriebnahme diese Bedienungsanleitung sorgfältig

Mehr

Bewegungsmelder BE-123 für Compact 2 und Compact 2P+A. Bedienungsanleitung

Bewegungsmelder BE-123 für Compact 2 und Compact 2P+A. Bedienungsanleitung Bewegungsmelder BE-123 für Compact 2 und Compact 2P+A Bedienungsanleitung 24.11.2016 www.mobi-click.com Produktbeschreibung Ein drahtloser Bewegungssensor mit einer großen Qualität und Stabilität Basiert

Mehr

Aufbauanleitung 26 Mountainbike - Fully

Aufbauanleitung 26 Mountainbike - Fully Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Vorderrades und Bremse 4-6 III. Montieren des Lenkers und einstellen der Vorderradbremse 6-7 IV. Einbau des Sattels

Mehr

Bewegungsmelder BE-123 für Compact 4P+A. Bedienungsanleitung

Bewegungsmelder BE-123 für Compact 4P+A. Bedienungsanleitung Bewegungsmelder BE-123 für Compact 4P+A Bedienungsanleitung 24.11.2016 www.mobi-click.com Produktbeschreibung Ein drahtloser Bewegungssensor mit einer großen Qualität und Stabilität Basiert auf einer fortgeschrittenen

Mehr

www.italyontheroad.it HEADREST KOPFSTÜTZE Allgemeine Hinweise und Ratschläge. Der häufigste Verkehrsunfall ist der Auffahrunfall, der von einem von hinten nachfolgenden Fahrzeug verursacht wird. Der Frontal-

Mehr

Einbauanleitung zur Umrüstung auf Facelift-Scheinwerfer BMW 5er E60, E61

Einbauanleitung zur Umrüstung auf Facelift-Scheinwerfer BMW 5er E60, E61 Einbauanleitung zur Umrüstung auf Facelift-Scheinwerfer BMW 5er E60, E61 Achtung nur für Fahrzeuge mit Xenon Licht! 1. Stoßstange vorne demontieren zum Tauschen der Scheinwerfer. 2. Die Lenkung teilweise

Mehr

Montage- und Wartungsanleitung für 3-Wege-Umschaltkombination DUKE und DUKE-F DN 50 bis DN 200

Montage- und Wartungsanleitung für 3-Wege-Umschaltkombination DUKE und DUKE-F DN 50 bis DN 200 Montage- und Wartungsanleitung für 3-Wege-Umschaltkombination DUKE und DUKE-F DN 50 bis DN 200 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 1 DUKE DN 50 100... 2 DUKE 125 150... 3 DUKE F DN 50 200... 4 Montage- und

Mehr

DMX Switchpack Handbuch

DMX Switchpack Handbuch DMX Switchpack Handbuch 1998-2006 Martin Professional A/S, Däneark. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf, egal wie, ohne schriftliche Genehmigung der Martin Professional A/S, Dänemark

Mehr

DEUTSCHE GEBRAUCHSANWEISUNG

DEUTSCHE GEBRAUCHSANWEISUNG BITTE AUFMERKSAM DURCHLESEN DEUTSCHE GEBRAUCHSANWEISUNG BENUTZUNG DES HELMS Dieser Helm ist nur für Radfahrer vorgesehen. Er ist nicht für andere Sportarten oder bei Nutzung motorisierter Fahrzeuge geeignet.

Mehr

GoTime Kurzanleitung. Über dieses Handbuch

GoTime Kurzanleitung. Über dieses Handbuch DE GoTime Kurzanleitung Über dieses Handbuch Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig. Wenn Sie die Informationen nicht verstehen oder eine Frage haben, die nicht in diesem Handbuch behandelt wird, wenden

Mehr

7.2 Taste drücken. Im Display wird das eingestellte Streugut, die Arbeitsbreite und die Ausbringmenge kg/ha angezeigt.

7.2 Taste drücken. Im Display wird das eingestellte Streugut, die Arbeitsbreite und die Ausbringmenge kg/ha angezeigt. 7 Automatisch Streuen Einstellen 7.1 7.2 Taste drücken. Im Display wird das eingestellte Streugut, die Arbeitsbreite und die Ausbringmenge kg/ha angezeigt. 7.3 Taste drücken, Bezeichnung Streugut blinkt.

Mehr

Electronic Tornado Deluxe Whirlwind X 15

Electronic Tornado Deluxe Whirlwind X 15 Bedienungsanleitung Zuckerwattemaschine Electronic Tornado Deluxe Whirlwind X 15 #3015AX #3005XE #3008XE #3007XE #3009XE Hersteller: Gold Medal Corp. Seriennr.: Stand 06/2005 Seite 2 Achtung! Vor Inbetriebnahme

Mehr

Aufbauanleitung 20 Kinderfahrrad

Aufbauanleitung 20 Kinderfahrrad Aufbauanleitung Aufbauanleitung Aufbauanleitung 24 Kinderfahrrad Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Vorderrades 4-7 III. Montieren des Lenkers und

Mehr

Sie können sich ganz auf das Wichtigste konzentrieren: Ihr Spiel.

Sie können sich ganz auf das Wichtigste konzentrieren: Ihr Spiel. Bedienungsanleitung Funktionen Vielen Dank, dass Sie sich bei Ihrem Golf Trolley für trolly2go entschieden haben. trolly2go ist eine neue Generation Elektro-Golf-Trolley. Die Handhabung ist sensationell

Mehr

Bedienungsanleitung. Führerstand der BR 218.

Bedienungsanleitung. Führerstand der BR 218. Bedienungsanleitung Führerstand der BR 218 www.z21.eu Herzlich Willkommen im Führerstand der BR 218 Mit unserem virtuellen Führerstand werden Sie selbst zum Lokführer einer BR 218 Lokomotive. Da sich der

Mehr

Aufbauanleitung 20 Zoll Klapprad

Aufbauanleitung 20 Zoll Klapprad Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Zusammenbau des Rahmens 4-5 III. Vorbereitung und Zusammenbau des Lenkers 5-6 IV. Einbau des Sattels 7 V. Montage der Pedale

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GUNMASTER 1

BEDIENUNGSANLEITUNG GUNMASTER 1 BEDIENUNGSANLEITUNG GUNMASTER 1!!ACHTUNG: Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, b e v o r Sie das Schloß betätigen oder eine neue Kombination einstellen wollen. Wir übernehmen keinerlei

Mehr

DDP Kanal Digital Dimmer Pack

DDP Kanal Digital Dimmer Pack Bedienungsanleitung DDP-405 4 Kanal Digital Dimmer Pack Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 1.2. Produktspezifische Eigenschaften...

Mehr

Tauchcomputer Archimede I und II

Tauchcomputer Archimede I und II Juli 2005 Rev 01/05 1 Revision und Wartung Archimede II KS 764110 Schutzkappe gelb Art. Nr. KZ 764181 Juli 2005 Rev 01/05 2 Revision und Wartung ACHTUNG! Diese Anleitung ist nur für Fachpersonal bestimmt,

Mehr

Aufbauanleitung 24 Kinderfahrrad

Aufbauanleitung 24 Kinderfahrrad Aufbauanleitung Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Vorderrades und Schutzblechs 4-6 III. Montieren des Lenkers und einstellen der Vorderradbremse

Mehr

EMPFEHLUNGEN VORSICHTSMASSNAHMEN AUTOMATISIERTES SCHALTGETRIEBE TYP MCP

EMPFEHLUNGEN VORSICHTSMASSNAHMEN AUTOMATISIERTES SCHALTGETRIEBE TYP MCP Vorbemerkung Die Eingriffe dürfen nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden, das über das Steuerungssystem und über die Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen informiert ist. Aufgrund

Mehr

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Passive Vorstufe 4 Eingänge Lautstärkeregelung Mute-Funktion Alle Funktionen fernbedienbar Ausgang für Triggerspannung Zusätzlicher Ausgang ungeregelt Eingang 4

Mehr

Strukturiertes Tastenfeld (Lautstärke / Ton / Sensibilität / Reichweitentest / Farbeinstellung)

Strukturiertes Tastenfeld (Lautstärke / Ton / Sensibilität / Reichweitentest / Farbeinstellung) 4 verschiedenfarbige LED s für die Bissanzeige Gebrauchsanleitung Strukturiertes Tastenfeld (Lautstärke / Ton / Sensibilität / Reichweitentest / Farbeinstellung) Gummierte Rutenauflage Hochfrequenz Lautsprecher

Mehr

Elektrischer Kamin KH1117 Bedienungsanleitung

Elektrischer Kamin KH1117 Bedienungsanleitung Elektrischer Kamin KH1117 Bedienungsanleitung ➂ ➁ ➀ ➃ ➄ D Sicherheitshinweise Gefahr eines Stromschlags! Schließen Sie das Gerät nur an eine vorschriftsmäßig installierte und geerdete Netzsteckdose mit

Mehr

MOTORRADREIFEN AUSWUCHTGERÄT

MOTORRADREIFEN AUSWUCHTGERÄT Version: N1 MOTORRADREIFEN AUSWUCHTGERÄT MA 21 ARTIKEL-NR. 18069 LESEN SIE DIE BEDIENUNGSANLEITUNG UND DIE SICHERHEITSHINWEISE VOR DER ERSTEN VERWENDUNG GRÜNDLICH DURCH! DEMA-VERTRIEBS GMBH IM TOBEL 4

Mehr

Bedienungsanleitung Kapazitive Sensoren KG (M18) / / 2010

Bedienungsanleitung Kapazitive Sensoren KG (M18) / / 2010 Bedienungsanleitung Kapazitive Sensoren KG (M18) 704547 / 01 07 / 2010 Inhalt 1 Vorbemerkung... 3 2 Bestimmungsgemäße Verwendung... 3 3 Montage... 4 3.1 Hinweise für den bündigen und nichtbündigen Einbau...

Mehr

LED bewegt sich von 1ten -> 2ten > 3ten LED

LED bewegt sich von 1ten -> 2ten > 3ten LED Schnellinstallation Eine vormontierte Vorhangschiene/garnitur ist standardmäßig auf dem ersten Kanal der Fernbedienung programmiert. Wenn Sie mehrere motorisierte Garnituren mit einer Fernbedienung bestellen,

Mehr

Workshop Feststellbremse erneuern

Workshop Feststellbremse erneuern Workshop Feststellbremse erneuern Das wechseln der Handbremsbeläge beim Lancer Cy0. Jeder kennt es, man stellt sein Fahrzeug an einem Parkplatz ab und zieht die Handbremse hoch, normal sind etwa 3 bis

Mehr

Modell e-vivacity Motor elektrisch synchron, bürstenlos, mit Dauermagnet Leistung (kw /PS) 3,0 / 4,0 Kühlung Stromversorgung Batterie Reichweite Luft 2 Lithium-Ionen-Batterien, Bremse mit Energierückgewinnung,

Mehr

ABKANTBANK 1,5 x 1200 mm MODELL OT4816

ABKANTBANK 1,5 x 1200 mm MODELL OT4816 BEDIENUNGSANLEITUNG ABKANTBANK 1,5 x 1200 mm MODELL OT4816 Wir danken Ihnen, dass Sie sich für den Kauf unserer Abkantbank für Kästen und Kassetten entschieden haben. Lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

FLIP 66. Bedienungsanleitung

FLIP 66. Bedienungsanleitung FLIP 66 Bedienungsanleitung INHALTSVERZEICHNIS 1- GERÄTE-FUNKTIONEN x 2- INBETRIEBNAHME x 3- BEDIENUNG x 4- ZEITEINSTELLUNG x 5- DATUMSEINSTELLUNG x 6- WECKZEIT-EINSTELLUNG x 7- TIMER-EINSTELLUNG x 8-

Mehr

4357 / 4860 MX Multi Adjuster

4357 / 4860 MX Multi Adjuster 12_234 Telegabel 4357 / 4860 MX Multi Adjuster Einleitung 2 3 Demontage Gabelholm 4 Demontage Verschlußkappe 16 Montage Verschlußkappe 18 Demontage Patrone 19 Demontage Druckstufenaufnahme 23 Montage Druckstufenaufnahme

Mehr

Bedienungsanleitung R/C MJX T653 (T-53)

Bedienungsanleitung R/C MJX T653 (T-53) Vielen Dank für den Kauf dieses Produkts. Lesen Sie diese aufmerksam durch und bewahren Sie diese sorgfältig auf um in Zukunft nachschlagen zu können. Die Bilder in dieser dienen nur der Referenz und müssen

Mehr

Steuergerät Serie PRO

Steuergerät Serie PRO Steuergerät Serie PRO Bedienungs- und Programmieranleitung Vielen Dank für die Benutzung des batteriebetriebenen RPE Steuergeräts der Serie PRO. Das Steuergerät der Serie PRO ist mit der modernsten und

Mehr

Automatisches Getriebe: Ölwechsel

Automatisches Getriebe: Ölwechsel Seite 1 von 7 Automatisches Getriebe: Ölwechsel Nur unter erschwerten Betriebsbedingungen ist bei Fahrzeugen mit: AF13 / AF17 / AF20 / AF22 Getriebe alle 4 Jahre / 60.000 km AR25 / AR35 Getriebe alle 6

Mehr

ROSTEX-PRÜFPUMPEN. Type : MP 50/10 Digital. 230V 50Hz 1,6KW 7,3A

ROSTEX-PRÜFPUMPEN. Type : MP 50/10 Digital. 230V 50Hz 1,6KW 7,3A ROSTEX-PRÜFPUMPEN Motorpumpe, elektrisch betrieben Type MP 50/10 Digital Die stufenlos regelbare 3-Kolben-Prüfpumpe ist für alle Prüfarbeiten von 0-50 bar zu verwenden. Durch die hohe Förderleistung ist

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG OUTDOOR-HEIZSTRAHLER

BEDIENUNGSANLEITUNG OUTDOOR-HEIZSTRAHLER BEDIENUNGSANLEITUNG OUTDOOR-HEIZSTRAHLER Vielen Dank für den Kauf des Highlander Outdoor-Heizstrahlers. Um das Gerät korrekt und sicher einzusetzen, sollten Sie es in gutem Zustand aufbewahren. Lesen Sie

Mehr

Gleitschutzketten mit Überwurfmontage. Betriebsanleitung

Gleitschutzketten mit Überwurfmontage. Betriebsanleitung Gebrauchsanleitung_ok 17.04.2007 9:33 Uhr Seite 3 Gleitschutzketten mit Überwurfmontage Betriebsanleitung Gebrauchsanleitung_ok 17.04.2007 9:33 Uhr Seite 4 Montage 1 Kette neben dem Rad flach ausbreiten

Mehr

Bedienungsanleitung Elektrischer Weinkühlschrank

Bedienungsanleitung Elektrischer Weinkühlschrank Bedienungsanleitung Elektrischer Weinkühlschrank Modell: BCW-48 BCW-70 Weinkühlschrank Inhaltsverzeichnis Geräteansichten...2 Temperatureinstellung...3 Schaltplan......4 Bedienhinweise...4 Belüftung...5

Mehr

Vorarbeiten. Kerntätigkeit

Vorarbeiten. Kerntätigkeit 77 25 082 HP Kettenspanner einbauen + 77 25 582 Ausstattungsvariante: SZ HP Kettenspanner Vorarbeiten => Spezialwerkzeug Hinterradständer an-und abbauen (bei Motorrädern ohne Kippständer) (Beschreibung

Mehr

Bedienungsanleitung. LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung. LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung Bedienungsanleitung LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung Vielen Dank, dass Sie sich für das LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung entschieden haben. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung

Mehr

made in China C1000E IB-leaflet.indd 1 6/27/13 2:18 PM

made in China C1000E IB-leaflet.indd 1 6/27/13 2:18 PM made in China C1000E IB-leaflet.indd 1 7 1 4 3 5 8 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. BaByliss S.A.R.L. - 99, Avenue Aristide Briand - 92120 Montrouge - FRANCE www.babyliss.com C1000E IB-leaflet.indd 2 DEUTSCH Mit

Mehr

Bedienungsanleitung Beamersteuerung

Bedienungsanleitung Beamersteuerung Bedienungsanleitung Beamersteuerung Quick start 1. Schließen Sie Ihre Quelle (Laptop, Pult,...) an die Anschlussdose an 2. Schalten Sie den Beamer an der Steuerung ein (Druck auf Taster ON oder Betätigen

Mehr

mit vorderer Befestigungsmutter in 10 mm (standard) mit vorderer Befestigungsmutter in 18 mm (lang) mit vorderer Befestigungsmutter

mit vorderer Befestigungsmutter in 10 mm (standard) mit vorderer Befestigungsmutter in 18 mm (lang) mit vorderer Befestigungsmutter REMSEN 1 - TEHNISHE SPEZIFIKTIONEN remszug 1,6 mm 2 - KOMPTIILITÄT ENTUR / VELOE REMSEN SKELETON REMSEN Um die Kompatibilität der remsen mit unterschiedlichen Rahmenmaßen zu garantieren, sind die remsen

Mehr

Produktschulung Wärmeschrank Für Anwender und Händler

Produktschulung Wärmeschrank Für Anwender und Händler Produktschulung Wärmeschrank Für Anwender und Händler Seite I Page 1 Geräteeigenschaften Wärmeisoliertes Gehäuse aus rostfreiem Edelstahl Länderspezifischer Netzstecker erhältlich Elektronische Temperaturkontrolle

Mehr

Schaltung einstellen

Schaltung einstellen genda Schaltung Die Technik des Schaltwerkes 1 2 11 10 9 8 7 3 6 4 G-PULLEY SEALED CERAMIC BUSH 5 1 Befestigungsschraube 7 Rückholfeder 2 Parallelogramm 8 Schaltkabel 3 Schaltschwinge 9 Klemmschraube 4

Mehr

Natürlich übernehme ich keine Garantie auf Vollständigkeit und Fehler. Es ist auch sehr auf die ABS Sensoren zu achten da die empfindlich sind.

Natürlich übernehme ich keine Garantie auf Vollständigkeit und Fehler. Es ist auch sehr auf die ABS Sensoren zu achten da die empfindlich sind. Radlager Wechsel am Alfa Romeo 156 vorne Meinem Radlagerwechsel habe ich mit ein paar Bilder dokumentiert und eine kleine Anleitung dazu erstellt. Die kann hoffentlich einigen hier helfen sein Radlager

Mehr

Auto Ecole Zenner Fragenblatt "Die Bodenhaftung von " Regenreifen " garantiert mir eine einwandfreie Straßenlage."

Auto Ecole Zenner Fragenblatt Die Bodenhaftung von  Regenreifen  garantiert mir eine einwandfreie Straßenlage. Fragenblatt 1-59 Frage Nummer 1 Welches Risiko besteht bei Regen? Der Bremsweg kann länger werden. "Die Bodenhaftung von " Regenreifen " garantiert mir eine einwandfreie Straßenlage." Die Scheibenwischer

Mehr

Schüler-Mikroskop Best.- Nr. MD03507

Schüler-Mikroskop Best.- Nr. MD03507 Schüler-Mikroskop Best.- Nr. MD03507 I. Produktbeschreibung 1. Monokular-Tubus, Durchmesser 130 mm 2. Objektrevolver (4x, 10x, 40x) 3. Befestigungsklemme 4. Objekttisch 90 x 90 mm mit zirkulärer Blende

Mehr

Einbauanleitung zur Umrüstung auf Facelift-Rückleuchten BMW 5er E61 Touring

Einbauanleitung zur Umrüstung auf Facelift-Rückleuchten BMW 5er E61 Touring Einbauanleitung zur Umrüstung auf Facelift-Rückleuchten BMW 5er E61 Touring 1. Kofferraum- Seitenverkleidungen links und rechts ausbauen. 2. Beide äußeren alten Rückleuchten ausbauen und durch die Facelift

Mehr

RX-311 2 z SUPERMICRO RECEIVER B /DSC FN 7 MH AUX THRO STEER DSSS 2.4 Modul- und Empfängeranleitung GHz Vielen Dank für den Kauf des neuen DSSS Moduls mit Empfänger! Das DSSS Modul und der Empfänger

Mehr

S 1000 RR. Einbauanleitung für Felgen AR5YV/H. Achtung: Der Einbau darf nur durch eine Fachwerkstätte erfolgen!

S 1000 RR. Einbauanleitung für Felgen AR5YV/H. Achtung: Der Einbau darf nur durch eine Fachwerkstätte erfolgen! Seite 1 von 5 BMW S 1000 RR Einbauanleitung für Felgen AR5YV/H Achtung: Der Einbau darf nur durch eine Fachwerkstätte erfolgen! Hinterrad: 1. Fahrzeug mit geeigneten Montageständern vorne und hinten aufbocken

Mehr

Schrittzähler. Schrittzähler mit Radio FM. Bedienungsanleitung DEUTSCH

Schrittzähler. Schrittzähler mit Radio FM. Bedienungsanleitung DEUTSCH Schrittzähler Schrittzähler mit Radio FM Bedienungsanleitung DEUTSCH 1 Vielen Dank, dass Sie sich für den Schrittzähler Motus Paso/Paso FM, der mit der Funktion zur Berechnung der zurückgelegten Strecke,

Mehr