RR 50 CC ENDURO / ENDURO STD / MOTARD / MOTARD STD / FACTORY / TRACK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RR 50 CC ENDURO / ENDURO STD / MOTARD / MOTARD STD / FACTORY / TRACK"

Transkript

1 RR 50 CC ENURO / ENURO ST / MOTAR / MOTAR ST / FACTORY / TRACK Vielen ank für Ihr Vertrauen und viel Spaß. Mit dieser Bedienungsanleitung möchten wir Ihnen die notwendigen Informationen für einen richtigen Gebrauch und eine gute Wartung Ihres Motorrads geben. Alle Angaben zu Technik und Ausstattung sind unverbindlich. ie BETAMO- TOR S.p.A. behält sich das Recht vor an ihren Fahrzeugmodellen jederzeit und ohne Vorankündigung Änderungen und Verbesserungen vorzunehmen. 1

2 HINWEIS Wir raten lhnen nach der ersten bzw. zweiten Betriebsstunde mit Geländefahrt alle Sicherheits-Anzugsmomente zu überprüfen und dabei besonders auf folgende Bauteile zu achten: Zahnkranz Überprüfen, ob die Fußrasten richtig angebracht sind. Bremshebel/ Bremssattel/ Bremsscheibe Vorderradbremse/ Hinterradbremse Prüfen, ob die Plastikteile richtig festgezogen sind. Motor Bolzen Stoßdämpfern Bolzen/Schwinge Speichen/ Radnaben Hinterer Rahmen Leitungsanschlüsse Spannen der Kette HINWEIS Für Arbeiten am Motorrad wenden Sie sich bitte an das Kundendienstnetz der Betamotor Vertragshändler. 2

3 Hinweise zum Gebrauch des Fahrzeugs Umweltfreundliches Fahren Sicheres Fahren... 6 KAPITEL 1 ALLGEMEINE ANGABEN... 7 Rahmen- und Motornummer... 8 Reifen... 8 Wichtigste Fahrzeugteile Bedienelemente Anleitung zum einstellen und betrieb des Kilometerzählers Schlüsseln Lenkerschloss Technische Angaben Schaltplan RR Empfohlene Schmiermittel und Flüssigkeiten KAPITEL 2 BEIENUNGSVORSCHRIFTEN Kontrollen und Wartung vor und nach Geländeeinsatz Einfahren Tanken Starten KAPITEL 3 WARTUNG UN KONTROLLEN Getriebeöl Bremsflüssigkeit Luftfilter Zündkerze Vorderradbremse Hinterradbremse Kühlflüssigkeit Operationen nach der Reinigung Wartungsprogramm INHALTSVERZEICHNIS KAPITEL 4 EINSTELLUNGEN Einstellung der Bremsen Einstellung der Kupplungshebel Leerlaufeinstellung Einstellung Gaszugspiel Kontrolle und Einstellung Lenkerspiel Spannen der Kette Einstellung des hinteren Stoßdämpfers

4 KAPITEL 5 WAS IST IM NOTFALL ZU TUN Fehlersuche ALFABETISCHES INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 4

5 HINWEISE ZUM GEBRAUCH ES FAHRZEUGS as Fahrzeug muß vorschriftsmäßig mit folgendem ausgestattet sein: Nummernschild, Fahrzeugschein, Fahrzeugsteuer- und Versicherungsmarke. er Transport von Tieren und Gegenständen, die nicht fest am Fahrzeug befestigt sind, und die über das Fahrzeug herausstehen, ist verboten. Es besteht Helmpflicht. Stets mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren. Veränderungen am Motor oder anderen Fahrzeugteilen, die Fahrzeugleistung und damit die Geschwindigkeit erhöhen, ist gesetzlich verboten und wird, u. a. mit Beschlagnahmung des Fahrzeugs, bestraft. Für die eigene Sicherheit und die Sicherheit anderer, stets vorsichtig fahren, immer einen Sturzhelm tragen und immer das Abblendlicht eingeschaltet lassen. ACHTUNG: Bei Änderungen am Fahrzeug während der Garantiezeit haftet der Hersteller nicht und es verfallen sämtliche Garantieansprüche. UMWELTFREUNLICHES FAHREN Jedes Fahrzeug mit Verbrennungsmotor ist mehr oder weniger laut (Geräuschbelastung) und belastet je nach Fahrstil mehr oder weniger die Umwelt (Luftverschmutzung). ie Verringerung dieser Umweltbelastungen ist heute für alle zur Pflicht geworden. Vermeiden Sie daher ein Anfahren mit Vollgas sowie unnötiges plötzliches Beschleunigen und Abbremsen des Fahrzeugs. ie Geräuschbelastung ist dann geringer, die Reifen und die mechanischen Fahrzeugteile verschleißen langsamer, der Benzinverbrauch kann deutlich gesenkt werden. 5.

6 SICHERES FAHREN ie Straßenverkehrsordnung beachten. Stets einen zugelassenen Sturzhelm tragen und diesen festschnallen. Stets mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren. as Schutzvisier am Helm immer sauber halten. Enganliegende Kleidung tragen. Niemals mit spitzen oder zerbrechlichen Gegenständen in den Taschen fahren. ie Rückspiegel richtig einstellen. Nur im Sitzen fahren, beide Hände am Lenker halten und die Füße auf das Trittbrett/ die Fußrasten stellen. Stets aufmerksam fahren und sich nie ablenken lassen. Beim Fahren nie essen, trinken, rauchen, telefonieren usw Beim Fahren niemals über Kopfhörer Musik hören. Nie neben anderen Fahrzeugen fahren. Nie andere Fahrzeuge abschleppen oder sich abschleppen lassen. Immer den Sicherheitsabstand einhalten. Nicht auf das Fahrzeug setzen, solange dieses auf dem Ständer steht. Nicht mit dem Motorroller anfahren, wenn dieses auf dem Ständer steht. en Ständer nicht benutzen, wenn das Fahrzeug in Fahrtrichtung auf abschüssiger Straße steht. Fahren mit angehobenem Vorderrad, Schlangenfahren, Wippen ist gefährlich für ich, für die anderen und für den Motorroller. Auf trockener, sand- und kiesfreier Straße stets mit beiden Bremsen gleichzeitig bremsen, um ein gefährliches und nicht kontrollierbares Rutschen oder Ausbrechen des Fahrzeugs zu vermeiden. Stets mit beiden Bremsen gleichzeitig bremsen, der Bremsweg wird kürzer. Auf nasser Fahrbahn und im Gelände vorsichtig und langsam fahren: die Bremsen mit mehr Gefühl betätigen. en Motor niemals in geschlossenen Räumen laufen lassen. 6

7 INHALTSVERZEICHNIS 1 KAPITEL 1 ALLGEMEINE ANGABEN Rahmen- und Motornummer Reifen Wichtigste Fahrzeugteile Bedienelemente Anleitung zum einstellen und betrieb des kilometerzählers Technische Angaben Schaltplan Empfohlene Schmiermittel und Flüssigkeiten ALLGEMEINE ANGABEN 7

8 1 A RAHMEN- UN MOTORNUMMER RAHMENNUMMER ie Rahmennummer A ist auf der rechten Seite des Lenkrohrs eingepräg. MOTORNUMMER ALLGEMEINE ANGABEN B Zu niedriger Reifendruck ie Motornummer B ist auf der linken Gehäusehälfte eingestanzt. ACHTUNG: Eine Änderung an Rahmen- und Motornummern ist gesetzlich verboten und wird schwer bestraft. REIFEN ACHTUNG: Für ein sicheres Fahren muß der Reifendruck häufig überprüft werden. en Reifendruck so einstellen, daß er innerhalb der angegebenen ruckwerte liegt. en Reifendruck alle 15. Tage überprüfen. en Reifendruck nur an kalten Reifen überprüfen. Richtiger Reifendruck Zu hoher Reifendruck Enduro vorne hinten Reifenmaße 80/ P oder 110/ P 90/ R (Factory) 120/90-18 (Factory) Bar 1 1 Motard vorne hinten Reifenmaße 100/ H 130/ H Bar 1,9 2 8

9 Anmerkung: ie Art des Reifen, der Zustand und der Reifendruck beeinflussen das Fahrverhalten des Motorrads und müssen daher vor jedem Fahrtantritt kontrolliert werden. ie Reifenmaße sind in den technischen Angaben und in der Bedienungsanleitung des Motorrads angegeben. er Reifenzustand muß vor jeden Fahrtantritt kontrolliert werden. en Reifen auf Schnitte, eingefahrene Nägel oder andere spitze Gegenstände überprüfen. Für die Mindest-Profiltiefe sind die geltenden Landesvorschriften zu beachten. Wir empfehlen spätestens dann einen Reifenwechsel, wenn die Profiltiefe 2 mm erreicht hat. 1 er Reifendruck muß regelmäßig bei kalten Reifen kontrolliert werden. ie richtige Einstellung des Reifendrucks garantiert einen optimalen Reisekomfort und eine lange Haltbarkeit des Reifens. ALLGEMEINE ANGABEN 9

10 1 WICHTIGSTE FAHRZEUGTEILE ALLGEMEINE ANGABEN Wichtigste Fahrzeugteile: 1 Tankdeckel 2 Luftfilter 3 Ständer 4 Benzinhahn 5. Benzintank 6 Kühlerdeckel 7 Kickstarter 8 Auspuff 9 Schalldämpfer 10 eckel 2-Taktöltank (An Factory nicht vorhande) 10

11 BEIENELEMENTE KUPPLUNGSHEBEL ie Kupplung 1 befindet sich links vom Lenker. Schauen Sie im Kapitel Einstellungen für die Einstellung der Kupplung nach STARTER er Starter 2 befindet sich links vom Lenker. Zum Starten gegen den Uhrzeigersinn drehen UMSCHALTER er Licht- und Serviceumschalter befindet sich links vom Lenker und besteht aus: 3 Hupenschalter; 4 Licht-Wechselschalter ( Fernlicht; Abblendlicht) 5 Ausstellen; 6 Umschalter für Licht und Richtungsblinker VORERBREMSE UN GASHEBEL ie Vorderbremse 7 und der Gashebel 8 sind rechts vom Lenker angebracht. 8 7 ALLGEMEINE ANGABEN 11

12 1 SCHALTHEBEL er Schalthebel 3 befindet sich links am Motor. ie Position der Gänge ist in der Abbildung angegeben A BREMSPEAL ALLGEMEINE ANGABEN as Bremspedal 9 befindet sich vor der rechten Fußraste. ANLASSERPEAL er Kickstarter 10 ist rechts vom Motor angebracht. er obere Teil ist verstellbar. Zum Anlassen des Motors den Hebel nach außen schwenken und kräftig und kurz nach unten drücken. er Hebel geht automatisch zurück nach oben. Sobald der Motor angelassen ist, den Hebel mit der Hand wieder in die Ruhestellung umschwenken

13 BEIENUNGSANLEITUNG KILOMETERZÄHLER Modellreihe RR 5.0 Enduro - Enduro std - Factory - Motard - Motard std - Track INHALTSVERZEICHNIS 1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG 1.1 Allgemeine Beschreibung 1.2 Allgemeines 2 EINSTELLUNG ER PARAMETER 2.1 Sequenz Setup Auswahl der Maßeinheit Auswahl der Radabmessung Auswahl des Stundenformats Einstellung der Uhrzeit Auswahl Memo für Wartung 3 BILSCHIRMSEITEN 4 MERKMALE 5. TACHOMETER 6 EINSTELLUNGEN KILOMETERZAEHLER 7 KONTROLLLAMPEN 1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG 1.1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG SENSOR GESCHWINIGKEIT / WEG: Typ: kontaktloser Sensor mit Magnet ABMESSUNGEN ISPLAY: 125.mm x 41mm x 34mm LAGERTEMPERATUR: -20 C to 80 C (-4 F to 176 F) BATTERIE: 3V CR2032 BATTERIELEBENSAUER: Circa ein Jahr EXTERNE VERSORGUNG: 12V C LC 2 Fernlichtkontrolle 3 Leerlaufkontrolle 4 Ölkontrolle 5. Blinkerkontrolle 6 Taste 1 7 Taste 2 1 ALLGEMEINE ANGABEN ALLGEMEINES Hintergrundbeleuchtung: er digitale Tachometer/Kilometerzähler besitzt Hintergrundbeleuchtung, um das Ablesen bei geringer Beleuchtung bzw. im unklen zu ermöglichen. Stromnutzung bei laufendem Motor: ie Rückbeleuchtung ist bei laufendem Motor immer an. 13

14 1 ALLGEMEINE ANGABEN Wenn man nur die interne Batterie verwendet: Wenn das Symbol LO vorhanden ist, schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung nicht ein. as Symbol erscheint, wenn die Batteriespannung unter 2,45.V liegt. Reset-Taste: Mit der Reset-Taste hinten am Gerät werden alle Fahrdaten, einschließlich atum und Uhrzeit, gelöscht. Interne Batterie: as Instrument hat in seinem Inneren eine Batterie 3.0V (Typ Uhrenbatterie) (CR2032). as Instrument kann nur mit dieser Batterie funktionieren. Wenn die Batterie leer sein sollte, erscheint das Symbol. Zum Auswechseln der Batterie schraubt man mithilfe einer Münze den Verschluss hinten am Instrument ab. Nach dem Auswechseln der Batterie muss sichergestellt werden, dass die positive Seite nach vorn zeigt. AUSWECHSELN ER BATTERIE URCH EINE ANERE ES TYPS CR EINSTELLUNG ER PARAMETER Allgemeines: Moegliche Einstellungen: Km/h (Stundenkilometer) oder mph (Meilen pro Stunde) Abmessungen Rad (Rollkreis) [mm] Stundenformat : 12 Stunden / 24 Stunden Aktuelles atum Wartung UM IN AS MENUE PARAMETEREINSTELLUNG ZU GELANGEN HÄLT MAN IE TASTEN RECHTS UN LINKS CIRCA 3s LANG GERÜCKT. AUF EM ISPLAY BLINKT IE SCHRIFT Unit. ie Betriebslogik ist wie folgt strukturiert: as Instrument tritt in den Modus SETUP und visualisiert die Parameter in der zuvor beschriebenen Reihenfolge. as Instrument visualisiert die Parameter, die verändert werden sollen, mit einer Schrift, die einige Sekunden lang blinkt. Wenn man den, in diesem Moment visualisierten Parameter verändern will, ist es ausreichend, die Werte zu verändern, indem man die Tasten rechts und/oder links drückt (je nach Modus, die nachfolgend aufgezählt werden), anderenfalls muß man einige Sekunden abwarten (circa 5. s), um auf den nächsten Parameter überzugehen. Nachdem der Parameter wie gewünscht verändert wurde, stellt sich das Instrument automatisch auf die nächste Einstellung; es ist nicht nötig, eine Taste zu drücken, um zu bestätigen. Wenn man in den Modus Setup nur eintritt, um die konfigurierten Einstellungen zu visualisieren, ist es ausreichend abzuwarten, ohne eine Taste zu drücken; das Instrument wird dann alle eingestellten Parameter visualisieren und kehrt dann automatisch in den Zustand Normal Mode zurück. 14

15 2.1 SEQUENZ SETUP Auswahl Maßeinheit Abmessung Rad Stundenformat Einstellung Uhrzeit Erinnerungen Wartung Auswahl der Maßeinheit (Km/h oder mph): UM IE MASSEINHEIT AUSZUWÄHLEN (Km/h oder mph), RÜCKT MAN IE RECHTE OER LINKE TASTE 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Auswahl der Radabmessung (Rollkreis): as Instrument hat zwei Rollkreis-Maße des Vorderrades programmiert: Große Abmessung (Version Enduro - Felge 21 ) oder Kleine Abmessung (Version Motard Felge 17 ). MAN RÜCKT IE LINKE TASTE, UM EINE ER BEIEN OPTIONEN AUSZUWÄH- LEN. 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Auswahl des Stundenformats (12 oder 24 Stunden): as Instrument ist standardmäßig auf ein Format von 12h eingestellt. UM AS FORMAT 12h OER 24h AUSZUWÄHLEN, RÜCKT MAN IE RECHTE OER LINKE TASTE. 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Einstellung der Uhrzeit: ie Uhrzeit kann eingestellt werden, indem man schrittweise um 1 Minute vor- bzw. zurückstellt. IE LINKE TASTE RÜCKEN, UM IE UHRZEIT ZURÜCKZUSTELLEN. IE RECHTE TASTE RÜCKEN, UM IE UHRZEIT VORANZUSTELLEN. 5. S ABWARTEN, UM AUF IE NÄCHSTE EINSTELLUNG ÜBERZUGEHEN. KEINE TASTE RÜCKEN Auswahl Memo für Wartung as Instrument zeigt den Count-down für die Wartungseingriffe, gemäß des vom Benutzer eingegebenen atums. as atum basiert auf den zurückgelegten Kilometern oder Meilen, je nach der vom Benutzer ausgewählten Maßeinheit. Werkseitig eingestellt auf OFF. IE LINKE TASTE RÜCKEN, UM IE ZIFFER HERABZUSETZEN. IE RECHTE TASTE RÜCKEN, UM SIE HERAUFZUSETZEN (Wert max km). 5. SEKUNEN LANG WARTEN, UM IE MOALITÄT IN SETUP ZU LASSEN. KEINE TASTE RÜCKEN. 1 ALLGEMEINE ANGABEN 15.

16 1 ALLGEMEINE ANGABEN 3 BILSCHIRMSEITEN Umschalten zwischen drei Einstellungen: Alle Informationen, die das Instrument liefern kann, werden auf einer dieser drei Bildschirmseiten visualisiert. as Instrument bleibt auf der eingestellten Bildschirmseite, bis eine Taste gedrückt wird, um auf eine andere Bildschirmseite überzugehen. UM VON EINER BILSCHIRMSEITE AUF EINE ANERE ÜBERZUGEHEN, RÜCKT MAN KURZ IE RECHTE OER IE LINKE TASTE. Bildschirmseite 1: Geschwindigkeit istanz 1 (ST) Uhrzeit Bildschirmseite 2: Geschwindigkeit istanz 1 (ST) Uhrzeit Bildschirmseite 3: Max. Geschwindigkeit (MAX) urchschnittliche Geschwindigkeit (AVG) Zeit zurückgelegte Strecke (ART) Hodometer (OO) *Anmerkung: ie maximale und die durchschnittliche Geschwindigkeit werden automatisch aktualisiert, wenn der Benutzer die Bildschirmseite 3 öffnet. 4 MERKMALE Allgemeines: Beim normalen Gebrauch ist das Instrument im Modus Normal. Verfügbare Funktionen: Sleep Mode Wahl zwischen 3 Bildschirmseiten Normal Reset istanz 1 (ST1) Reset istanz 2 (ST2) Reset maximale / durchschnittliche Geschwindigkeit (MAX/AVG) Sleep Mode: Wenn das Instrument 5. min lang keinen Input empfängt (weder von der Radbewegung noch über eine Taste), tritt es in den Sleep Mode. Im Modus Sleep Mode wird auf dem isplay nur die Uhrzeit visualisiert. Um aus dem Sleep Mode auszutreten ist es ausreichend, dass das Instrument einen Input empfängt, entweder durch die Sensorbewegung oder durch den ruck einer Taste. 16

17 5. TACHOMETER Geschwindigkeit: ie Geschwindigkeit wird in der Mitte auf der Bildschirmseite 1 oder 2 visualisiert und und kann von 0 bis 399,9 km/h oder mph gehen. ie Maßeinheit (km/h oder mph) erscheint neben der ermittelten Geschwindigkeit. 1 Maximale (Max) und durchschnittliche (AVG) Geschwindigkeit: ie maximale (MAX) oder die durchschnittliche (AVG) Geschwindigkeit werden auf der Bildschirmseite 3 links auf dem isplay angezeigt. as Instrument aktualisiert automatisch sowohl die maximale Geschwindigkeit (MAX) als auch die durchschnittliche (AVG). Um die maximale (MAX) und die durchschnittliche (AVG) Geschwindigkeit zurückzustellen, hält man die rechte Taste 5. s lang gedrückt. Anmerkung: Für den Reset muss man die Bildschirmseite 3 öffnen. 6 EINSTELLUNGEN KILOMETERZAEHLER Beschreibung: er Kilometerzaehler zeigt die Strecke an, die seit dem letzten Reset zurückgelegt wurde. Es sind zwei unterschiedliche charakteristische istanzen vorhanden. ALLGEMEINE ANGABEN 17

18 1 istanz (ST) ie hinterlegte Strecke kann von 0 bis Meilen oder Kilometer reichen, und wird auf der rechten Seite der Bildschirmseite 1 visualisiert. Für den Reset der hinterlegten Strecke hält man die rechte Taste 5. s lang gedrückt. Anmerkung: Für den Reset muß man die Bildschirmseite 1 öffnen. ALLGEMEINE ANGABEN istanz 2 (ST 2) ie hinterlegte Strecke 2 kann von 0 bis Meilen oder Kilometer reichen, und wird auf der rechten Seite der Bildschirmseite 2 visualisiert. Für den Reset der hinterlegten Strecke, hält man die rechte Taste 5. s lang gedrückt. Anmerkung: Für den Reset muß man die Bildschirmseite 2 öffnen. 7 KONTROLLLAMPEN 7.1 Fernlichtkontrolle as System schaltet diese Kontrolllampe ein, sobald das Fernlicht eingeschaltet wird. 7.2 Blinkerkontrolle as System schaltet diese Kontrolllampe ein, sobald die Blinker eingeschaltet werden. 7.3 Leerlaufkontrolle Zeigt an, dass das Schaltpedal auf Leerlauf-Position steht. 7.4 Ölkontrolle (Mischer) ie Ölleuchte zeigt an, dass der Ölstand im Ölmischbehälter niedrig ist. Wenn die Ölleuchte leuchtet MUSS AS MOPE SOFORT ANGEHALTEN UN ER MOTOR AUSGESTELLT WEREN. Füllen Sie das in der Tabelle empfohlene Schmiermittel und Flüssigkeiten auf Seite 26 angegebene Spezialöl nach. 18

19 SCHLÜSSEL as Fahrzeug ist mit zwei Mehrzweckschlüsseln (einer ist ein Ersatzschlüssel) für die Lenkradsperre, das Starten und Ausschalten des Motors und für die Tankdeckel usw. ausgestattet. - Zum Anlassen des Motors, den Schlüssel auf drehen. 1 - Zum Ausschalten des Motors, den Schlüssel auf drehen. LENKRASCHLOSS A as Lenkradschloss ist entriegelt B as Lenkradschloss ist verriegelt Um die Lenkradsperre einzuschalten: - den Lenker gegen den Uhrzeigersinn drehen; - den Schlüssel reindrücken und gegen den Uhrzeigersinn drehen; en Schlüssel in dieser Position abziehen. er Motor kann nicht angelassen werden. Um die Lenkradsperre zu entsperren: - den Schlüssel im Uhrzeigersinn drehen; - den Lenker im Uhrzeigersinn drehen; In dieser Position ist der Lenker frei beweglich, der Schlüssel kann herausgezogen werden und der Motor kann nicht angelassen werden. ACHTUNG: en Ersatzschlüssel nicht im Motorrad sondern an einem sicheren Ort aufbewahren. Wir empfehlen Ihnen sich die Schlüssel- Kennnummer aufzuschreiben, damit gegebenenfalls Zweitschlüssel bestellt werden können. B A ALLGEMEINE ANGABEN 19

20 1 ALLGEMEINE ANGABEN TECHNISCHE ANGABEN Leergewicht (für alle Modelle) kg Fahrzeugmaße (ENURO) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (MOTAR und TRACK) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (FACTORY) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (ST) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm Fahrzeugmaße (MOTAR ST) Gesamtlänge mm Gesamtbreite mm Gesamthöhe mm Radstand mm Sitzbankhöhe mm Bodenabstand mm Höhe der Fußrasten mm 20

21 RAHMEN...oppelt gewölbter geschlossener Stahlrohrrahmen RAMAßE (ENURO, ENURO STANAR) Vorderradreifen...80/90-21 Hinterradreifen...110/80-18 Vordere Radfelge...21x1,6 Hintere Radfelge...18x1,85. RAMAßE (FACTORY) Vorderradreifen...90/90-21 Hinterradreifen...120/80-18 Vordere Radfelge...21x1,6 Hintere Radfelge...18x1,85. 1 RAMAßE (MOTAR, MOTAR STANAR und TRACK) Vorderradreifen...100/80-17 Hinterradreifen...130/70-17 Vordere Radfelge...17x2,5.0 Hintere Radfelge...17x3,5.0 FASSUNGSVERMÖGEN Benzintank...6 liter davon Reserve...1 liter Kühlflüssigkeit Kühlkreislauf Alle Modelle cc FACTORY cc Getriebeöl im Gehäuse... 10W/30-820cc VORERRAAUFHÄNGUNG Hydraulische Teleskopgabel Schaftdurchmesser Ø40 mm (ENURO - MOTAR - TRACK) Hydraulische Teleskopgabel Schaftdurchmesser Ø37 mm (ENURO STANAR - MOTAR STANAR) Hydraulische Teleskopgabel Schaftdurchmesser Ø41 mm (FACTORY) Füllmenge mit Rohr am Anschlag mm Q = 390 ±5.cc (Rechts-Schäften und Links-Schäften) - Viskosität 40 C Rechts-Schäften... 32,45. - Viskosität 40 C Links-Schäften... 46,00 Vorderrad Ausflug (ENURO) mm Vorderrad Ausflug (ENURO STANAR - MOTAR - MOTAR STANAR) mm Vorderrad Ausflug (FACTORY) mm Vorderrad Ausflug (TRACK) mm ALLGEMEINE ANGABEN 21

22 1 HINTERRAAUFHÄNGUNG Einzelstoßdämpfer mit einstellbarer Federvorspannung mit progressivem Hebelwerk (ENURO) Einzelstoßdämpfer (ENURO STANAR - MOTAR STANAR) Einzelstoßdämpfer mit einstellbarer Federvorspannung und einstellbar in Einfederung und Ausfederung (FACTORY) Einzelstoßdämpfer mit einstellbarer Federvorspannung (MOTAR - TRACK) ALLGEMEINE ANGABEN Stoßdämpferhub (ENURO) mm Stoßdämpferhub (ENURO STANAR - MOTAR STANAR) mm Stoßdämpferhub (FACTORY) mm Stoßdämpferhub (MOTAR) mm Stoßdämpferhub (TRACK)...62,5. mm Hinterrad Ausflug (ENURO - FACTORY) mm Hinterrad Ausflug (ENURO STANAR - MOTAR - MOTAR STANAR) mm Hinterrad Ausflug (TRACK) mm VORERRABREMSE Hydraulische Scheibenbremse mit Scheibe Ø 260 mm Hydraulische Scheibenbremse mit Scheibe Ø 300 mm (nür für version TRACK) HINTERRABREMSE Hydraulische Scheibenbremse mit Scheibe Ø 200 mm 22

23 MOTOR RR 5.0 Typ...Einzylinder 2-Taktmotor Bohrung x Hub... 40,3x39 mm Hubraum (cm 3 )... 49,7 cm 3 Verdichtungsverhältnis... 12:1 Flüssigkeitskühlung Zündung... elektronisch MORIC - 120W 1 Kickstarter Zündkerze... NGK BR9 ES Kupplung... Mehrscheiben-Ölbadkupplung Getriebe... 6 Ganggetriebe Hauptantrieb... Z 20/71 Nebenantrieb (MOTAR)... Z 11/5.0 Nebenantrieb (ENURO)... Z 11/5.1 BENZINVERSORGUNG RR 5.0 Vergaser...ELL ORTO PHBN 16 HS Betrieb mit Vergaser und bleifreiem Benzin-Ölgemisch: - Synthetiköl... 1,5.% - Mineralöl... 3% ALLGEMEINE ANGABEN WICHTIG: as Modell Factory hat keine 2-Taktölpumpe. aher muss beim Tanken direkt ein Benzin-Öl-Gemisch mit den oben angegebenen Mischungsverhältnissen getankt werden. Siehe Abschnitt Tanken auf Seite

24 1 ELEKTRISCHER SCHALTPLAN RR 5.0 ALLGEMEINE ANGABEN 24

25 ZEICHENERKLÄRUNG ELEKTRISCHER SCHALTPLAN RR 5.0 1) ZÜNSCHALTER 2) ÖLKONTROLLAMPE 3) LEERLAUFANZEIGEKONTROLLAMPE 4) FERNLICHTKONTROLLAMPE 5.) BÜNKLICHTKONTROLLAMPE 6) RAREHZAHLSENSOR 7) VORERER SCHEINWERFER (2-FAENLAMPE) 8) LAMPE 12V - 5.W 9) SCHALTER ZUM ABSTELLEN ES MOTORS 10) HUPENSCHALTER 11) EVIATORE LUCI 12) UMSCHALTER FERNLICHT/FAHRLICHT 13) VORERE L. BLINKER 14) REGLER 15.) SCHALTER ZUM ABSTELLEN ES MOTORS 16) ÖLSTANGEBER (NICHT AUF ER FACTORY-VERSION) 17) HINTERER BLINKLEUCHTE LINKS 18) HINTERER BLINKLEUCHTE RECHTS 19) LE-RÜCKLICHT 20) NUMMERNSCHILBELEUCHTUNG 21) LEERLAUFSENSOR 22) PICK-UP 23) ZÜNBOX 24) ZUNKERZE 25.) MASSE AM RAHMEN 26) KONENSATOR 4700 UF 27) BLINKER 28) VORERER BLINKLEUCHTE RECHTS 29) HUPE 12V 30) BREMSLICHTSCHALTER AR VORERRABREMSE 1 ALLGEMEINE ANGABEN Farberklärung Bi = Weiß Ve = Grün Ma = Braun Vi = Violett Bl = Blau Ne = Schwarz Gi = Gelb Rs = Rot Ar = Orange Az = Hellblau Ro = Rosa Gr = Grau 25.

26 1 EMPFOHLENE SCHMIERMITTEL UN FLÜSSIGKEITEN Für einen besseren Betrieb und eine länger Haltbarkeit des Fahrzeugs empfehlen wir möglichst die in der Tabelle aufgelisteten Produkte zu verwenden: ART ES PROUKTES TECHNISCHE ANGABEN GETRIEBEÖL PANOLIN GEAR BLEN 10W/30 ALLGEMEINE ANGABEN ÖL FÜR AS BENZIN PANOLIN OFF ROA 2T RACE ÖLGEMISCH BREMSFLÜSSIGKEIT OT 4 GABELÖL: - RR5.0 Enduro FORC. Ø 40 LIQUI MOLY RACING S - RR5.0 Motard - Track - RR5.0 Factory FORC. Ø 41 US (Viskosität 40 C - Rechts-Schäften 32,45. - Links-Schäften 46,00) - RR5.0 ST - Motard ST FORC. Ø 37 AGIP H LIFT 46 (~ SAE 15.W) FETT FÜR GELENKE UN ZÜGE KÜHLFLÜSSIGKEIT PANOLIN MOLYGRASE 23 PANOLIN ANTI-FROST MT

27 INHALTSVERZEICHNIS 2 KAPITEL 2 BEIENUNGSVORSCHRIFTEN Kontrollen und Wartung vor und nach dem Einsatz Einfahren Tanken Starten und Stoppen des Motors BEIENUNGSVORSCHRIFTEN 27

28 2KONTROLLEN UN WARTUNG VOR UN NACH EM EINSATZ Um Störungen beim Fahrzeugbetrieb zu vermeiden sollten sowohl vor als auch nach dem Einsatz einige Kontrollen und Wartungsarbeiten vorgenommen werden. ie wenigen Minuten, die Sie diesen Arbeiten widmen, machen das Fahren sicherer und helfen Zeit und Geld zu sparen. Wie folgt vorgehen: BEIENUNGSVORSCHRIFTEN en Reifendruck, den allgemeinen Reifenzustand und die Profilstärke überprüfen. Kontrollieren, ob die Fahrzeugpapiere vorhanden sind. An kalten Tagen sollte der Motor vorm Losfahren für kurze Zeit im Leerlauf warmlaufen. as Fahrzeug muß nach jedem Einsatz im Gelände sorgfältig gereinigt werden. EINFAHREN ie Einfahrzeit dauert ungefähr 5.00 km, während dieser Zeit empfehlen wir: - Fahrten mit konstanter Geschwindigkeit vermeiden. - urch Geschwindigkeitsänderungen werden die Bauteile gleichmäßiger und schneller eingefahren. - Vermeiden den Gasgriff mehr als 3/4 zu öffnen. ACHTUNG: Nach 500 km muß das Getriebeöl gewechselt werden. Nach der ersten Fahrt im Gelände alle Schrauben und Bolzen überprüfen. 28

29 TANKEN Um an den Tankdeckel gelangen zu können, muß die Tank klappe A mit dem entsprechenden Schlüssel geöffnet und dann angehoben werden. C A 2 en eckel B entfernen. er Tank hat ein Fassungsvermögen von 6 Litern, davon 1 Liter Reserve. er Tank ist mit einem Entlüftungsschlauch C ausgestattet. 2-Taktöl tanken (An Factory nicht vorhanden) en eckel entfernen. Möglichst PANOLIN OFF ROA 2T RACE benutzen. WICHTIG: as Modell Factory hat keine 2-Taktölpumpe. aher muß beim Tanken direkt ein Benzin-Öl-Gemisch getankt werden. Für den Ölanteil siehe Seite 23. B BEIENUNGSVORSCHRIFTEN 29

30 2 A STARTEN (nur mit kickstarter) - en Benzinhahn A am Tank öffnen OFF = geschlossen ON = offen RES = Reserve - er Leerlauf muß eingelegt sein BEIENUNGSVORSCHRIFTEN B - Stellen Sie den Schlüssel auf (siehe S. 19). - Kräftig mit dem Fuß den Kickstarterhebel durchdrücken und dabei leicht den Gasgriff drehen. ANMERKUNG: Bei kaltem Motor den Choke A über den Chokehebel einschalten, den motor starten, einige Momente warten und anschließend den Chokehebel auf Ausgangsstellung zurückstellen. ABSCHALTEN ES MOTORS Um den Motor abzuschalten, müssen Sie auf die folgende Weise vorgehen: - den Schlüssel auf drehen (siehe S. 19). - den Schalter auf der Schaltergruppe drücken (siehe S. 11). ANMERKUNG: Bei ausgeschaltetem Motor immer den Benzinhahn schließen. 30

31 INHALTSVERZEICHNIS 3 KAPITEL 3 WARTUNG UN KONTROLLEN Getriebeöl Bremsflüssigkeit Luftfilter Zündkerze Vorderradbremse Hinterradbremse Kühlflüssigkeit Operationen nach der Reinigung Wartungsprogramm WARTUNG UN KONTROLLEN 31

32 3 A B GETRIEBEÖL Kontrolle as Fahrzeug senkrecht zum Boden halten. ie Schraube B abschrauben: as Öl muss den unteren Rand des Loches erreichen. Zum Nachfüllen Öl über die Einfüllöffnung A einfüllen. Am Ende den eckel A und die Schraube B wieder festschrauben. WARTUNG UN KONTROLLEN C Wechseln as Öl immer bei warmem Motor wechseln: - Einen Behälter unter dem Motor aufstellen - ie Öl-Einfüllschraube A und die Öl- Ablassschraube C abschrauben. - as Öl vollständig aus dem Gehäuse ablassen - ie Öl-Ablassschraube B wieder schließen gr. / 820 cc Öl einfüllen - en Ölstand kontrollieren - ie Öl-Einfüllschraube A wieder schließen. ACHTUNG: Heißes Öl kann schwere Verbrühungen verursachen! ACHTUNG: as Altöl nach den geltenden Vorschriften entsorgen. ANMERKUNG: Nach den ersten 5.00 km muss das Getriebeöl gewechselt werden. Für die nachfolgenden Ölwechsel die Angaben aus der Tabelle auf Seite 38, beachten. ie auf Seite 26 angegebenen empfohlenen Schmiermittel benutzen. 32

33 BREMSFLÜSSIGKEIT Vorderradbremse en Bremsflüssigkeitsstand über das Schauglas A kontrollieren. er Mindest-Bremsflüssigkeitsstand darf nie unterhalb des Schauglases A stehen. Zum Nachfüllen von Bremsflüssigkeit die beiden Schrauben B abschrauben, den eckel C anheben und Bremsflüssigkeit einfüllen. ACHTUNG: Fühlt sich der Bremshebel bei Betätig weich an, können Luftblasen im Bremskreislauf sein. Wenden Sie sich sofort an einen autorisierten Kundendienst von Betamotor. ANMERKUNG: Für das Wechseln die Angaben aus der Tabelle auf Seite 38, beachten. ie auf Seite 26 angegebenen empfohlenen Schmiermittel benutzen. Hinterradbremse en Bremsflüssigkeitsstand am Bremsflüssigkeitsbehälter A überprüfen. er Bremsflüssigkeitsstand darf nie unter die Markierung des Mindeststands am Bremsflüssigkeitsbehälter abfallen. Zum Nachfüllen Bremsflüssigkeit über die Einfüllöffnung B einfüllen. ACHTUNG: Fühlt sich der Bremshebel bei Betätig weich an, können Luftblasen im Bremskreislauf sein. Wenden Sie sich sofort an einen autorisierten Kundendienst von Betamotor. B B A A C 3 WARTUNG UN KONTROLLEN ANMERKUNG: Für das Wechseln die Angaben aus der Tabelle auf Seite 38, beachten. ie auf Seite 26 angegebenen empfohlenen Schmiermittel benutzen. 33

34 3 WARTUNG UN KONTROLLEN A B E LUFTFILTER Um an den Filter zu kommen, muss man: - die Schraube A abschrauben und den Sattel wie in der Abbildung Richtung B herausziehen - die Abdeckung des Filtergehäuses entfernen - ie Schraube E abschrauben und den Filter ausbauen Schwammfilter (Enduro, Enduro Factory) - Mit kaltem Wasser und Seife waschen. - Trocknen - In Filteröl tauchen. Überschüssiges Öl soweit entfernen, dass er nicht tropft. Wir empfehlen die Kontaktwände mit dem Filtergehäuse mit Fett einzustreichen. Papierfilter (Motard, Trak, Enduro standard) - den luftfilter mit ruckluft blasen. - Gegebenenfalls das Filtergehäuse auch innen reinigen. - Beim Wiedereinbau in umgekehrter Reihenfolge vorgehen. ANMERKUNG: Ist der Filter beschädigt, muss er sofort ausgewechselt werden. ACHTUNG: Nach jeder Arbeit prüfen, dass keine Gegenstände im Filtergehäuse geblieben sind. er Filter muss nach jedem Einsatz im Gelände gereinigt werden. Wichtig für Modell FACTORY: Bei Einsatz auf Rennpiste den Luftfilter nach jedem Rennen reinigen. 34

Verbrennungsmotoren Infoblatt

Verbrennungsmotoren Infoblatt 1 Fertig! Fertig! 2.2 Reinigen des Luftfilters Entfernen Sie den Luftfilter und reinigen Sie ihn mit Ihrem Kraftstoff, wenn er verschmutzt ist. Sprühen Sie den Kraftstoff von der sauberen Seite aus durch

Mehr

Trip 1 & Trip 4W Benutzerhandbuch. DEUTSCH

Trip 1 & Trip 4W Benutzerhandbuch. DEUTSCH Trip 1 & Trip 4W Benutzerhandbuch. DEUTSCH WILLKOMMEN. Vielen Dank für den Erwerb des Bontrager Trip -Computers. Wir hoffen, dass Ihnen dieser Computer viele Kilometer lang tatkräftig zur Seite stehen

Mehr

Aufbauanleitung Single Speed / Fixed Gear

Aufbauanleitung Single Speed / Fixed Gear Single Speed / Fixed Gear Aufbauanleitung Fixed Gear / Single Speed Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Lenkers und Vorderrades 4-6 III. Montieren

Mehr

L J 1. B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Krankenfahrstuhl LJ-1. Vor Inbetriebnahme des Krankenfahrstuhls bitte die Bedienungsanleitung lesen!

L J 1. B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Krankenfahrstuhl LJ-1. Vor Inbetriebnahme des Krankenfahrstuhls bitte die Bedienungsanleitung lesen! B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Krankenfahrstuhl LJ-1 Sondermeier Elektrofahrzeuge GmbH Bahnhofstraße 101 107 45770 Marl Tel.: 02365 82397 Fax: 02365 82763 info@lecson.de www.lecson.de Vor Inbetriebnahme

Mehr

Handbuch zum BMW Motor 1150

Handbuch zum BMW Motor 1150 Handbuch zum BMW Motor 1150 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...2 2 Der Antrieb...2 3 Wartungsintervalle...4 3.1 Ölwechsel/ Ölfilterwechsel am Motor...4 3.2 Ölwechsel am Getriebe...5 3.3 Drosselklappen einstellen...6

Mehr

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30 DLE 30 Benzin Motor Gebrauchsanweisung DLE 30 Achtung! Lesen Sie die Anleitung vor dem Gebrauch des Motors. Schwere Verletzungen können Folge von falscher Handhabung sein. Alle Benzin-Motoren der DLE Serie

Mehr

2-8. Scheibenbremsen. ABSCHNITT 2. Mechanik. A. Ausführung

2-8. Scheibenbremsen. ABSCHNITT 2. Mechanik. A. Ausführung 2-8. Scheibenbremsen A. Ausführung Der Schwenksattel (nur mit einem Kolben versehen) wird durch den Hydraulikdruck am Kolben betätigt; die Bremsbelagplatte wird dadurch gegen die Bremsscheibe gedrückt.

Mehr

Wartungsanleitung. Deutsche Version

Wartungsanleitung. Deutsche Version Wartungsanleitung Deutsche Version ALLGEMEINES INHALTSVERZEICHNIS Kap. Inhalt Seite WARTUNG 3.. Zeichenerklärung 3.2. Tabelle Wartungs- und Kontrollarbeiten 4.3. Mitgeliefertes Bordwerkzeug und Zubehör

Mehr

DEUTSCH DINO 8211-3389-05

DEUTSCH DINO 8211-3389-05 DEUTSCH D DINO 8211-3389-05 SVENSKA S 1. 2. 1 2 3 4 3. 4. FULL ADD ADD FULL 5. 6. Briggs & Stratton STOP MAX MIN G MAX MIN B 7. Tecumseh 8. S SVENSKA 9. Briggs & Stratton 3x 3x 10. Tecumseh 3 2 1 11. 12.

Mehr

Fiat Punto 188 Zündkerzen wechseln

Fiat Punto 188 Zündkerzen wechseln Fiat Punto 188 Zündkerzen wechseln Zündkerzen aus- und einbauen/prüfen Benzinmotor Erforderliches Spezialwerkzeug: Zündkerzenschlüssel, Schlüsselweite 16 mm, beispielsweise HAZET 4762-1. Erforderliche

Mehr

EINLEITUNG. 2 AUSSTATTUNG UND BEDIENUNGSELEMENTE. 2 4 4 5 5 5 6 6 6 7 7 7 8 8 8 9 9 9 ÜBERRÜFUNG VOR DEM FAHREN. 10 10 EINFAHREN. 11 WARTUNG.

EINLEITUNG. 2 AUSSTATTUNG UND BEDIENUNGSELEMENTE. 2 4 4 5 5 5 6 6 6 7 7 7 8 8 8 9 9 9 ÜBERRÜFUNG VOR DEM FAHREN. 10 10 EINFAHREN. 11 WARTUNG. Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG... 2 AUSSTATTUNG UND BEDIENUNGSELEMENTE... 2 Instrumente und Anzeigelampen... 4 Tageskilometerzähler... 4 Zündschloß... 5 Scheinwerferschalter... 5 Anlasserknopf... 5 Motorabschalter...

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung (Informationen,

Mehr

Wartungshandbuch Trommeltrockner

Wartungshandbuch Trommeltrockner Wartungshandbuch Trommeltrockner T5190LE Typ N1190.. Original-Bedienungsanleitung 438 9098-10/DE 2015.11.04 Inhalt Inhalt 1 Symbole...5 2 Allgemeines...5 3 Wartung...6 3.1 Säubern der Flusenfilter...6

Mehr

BEDIENUNGS ANLEITUNG

BEDIENUNGS ANLEITUNG BEDIENUNGS ANLEITUNG EINLEITUNG Vielen Dank, dass Sie sich für den Scooter GENERIC ZION entschieden haben. Dieses Modell ist sicher konzipiert, haltbar gefertigt und hervorragend für den täglichen Einsatz

Mehr

Bedienungsanleitung Werkstatthandbuch Gewährleistungsbestimmungen ST 50-6 / ST 125-6

Bedienungsanleitung Werkstatthandbuch Gewährleistungsbestimmungen ST 50-6 / ST 125-6 Bedienungsanleitung Werkstatthandbuch Gewährleistungsbestimmungen ST 50-6 / ST 125-6 Ihr Fachhändler 5T50-6,5T110-6 Inhaltsverzeichnis WichtigeVorsichtsmaßnahmen.5 Kundeninformation 5 Fixierung der Teile

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

das ABS kontrolliert ob Fehler da sind (sieht man an den ABS Warnlampen)

das ABS kontrolliert ob Fehler da sind (sieht man an den ABS Warnlampen) ABS-Diagnose Anleitung für ABS2- Diagnose Achtung Wenn man am ABS System arbeitet, muss man genau die Anweisungen in dieser Anleitungen befolgen. Da es sich hier um eine Bremsanlage handelt sollten nur

Mehr

Vertriebsdirektion Technische Unterstützung des Vertragshandels WERKSTATTHANDBUCH

Vertriebsdirektion Technische Unterstützung des Vertragshandels WERKSTATTHANDBUCH Vertriebsdirektion Technische Unterstützung des Vertragshandels WERKSTATTHANDBUCH INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... TECHNISCHE DATEN... Motor.... Füllmengen.... Rahmen....4 Maße

Mehr

Checkliste Hauptuntersuchung Motorrad

Checkliste Hauptuntersuchung Motorrad Rahmennummer lesbar? Kennzeichen ordnungsgemäß befestigt? Weist das Kennzeichen Knicke/Risse auf? Ist ein Fabrikschild vorhanden? Funktioniert das Lenkerschloß? Funktionieren sämtliche Scheinwerfer und

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DES M-SCOOTER. Artikel-N : JFS30

BEDIENUNGSANLEITUNG DES M-SCOOTER. Artikel-N : JFS30 BEDIENUNGSANLEITUNG DES M-SCOOTER Artikel-N : JFS30 Sehr geehrter Kunde, ANLEITUNG - M-SCOOTER Vielen Dank, dafür, dass Sie sich für den M-SCOOTER entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Kaffeemaschine Brüht in Thermoskrug mit manueller Wasserbefüllung Ihre Servicestelle für die Schweiz: Tel: +41 62 958 10 00 1. Inhaltsverzeichnis THERMOS M

Mehr

Deutsche Übersetzung der Anleitung für den Slotcar Handregler Hammer von AvantSlot

Deutsche Übersetzung der Anleitung für den Slotcar Handregler Hammer von AvantSlot Deutsche Übersetzung der Anleitung für den Slotcar Handregler Hammer von AvantSlot Inhaltsverzeichnis Version 1.0, 14.4.2007 Präambel......1 Anleitung Slotcarregler Hammer (Avantslot)...1 Erste Überlegungen

Mehr

Benutzerhandbuch. ALPHA Treppenlift

Benutzerhandbuch. ALPHA Treppenlift Benutzerhandbuch ALPHA Treppenlift Inhaltsverzeichnis: Einführung... 3 Installationsschema:... 4 Technische Parameter:... 5 Übersicht Sitzfunktionen... 6 Bedienung... 7 Benutzung des Liftes... 8 Rufen

Mehr

X9 Evolution 125 Euro 3

X9 Evolution 125 Euro 3 PIAGGIO MÖCHTE IHNEN DANKEN dass Sie eines ihrer Produkte gewählt haben. Wir haben diese Bedienungsanleitung für Sie vorbereitet, so dass Sie die Qualität des Fahrzeug voll genießen können. Wir empfehlen

Mehr

Wartungsanleitung. Deutsche Version

Wartungsanleitung. Deutsche Version Wartungsanleitung Deutsche Version ALLGEMEINES INHALTSVERZEICHNIS Kap. Inhalt Seite WARTUNG 3.. Zeichenerklärung 3.2. Tabelle Wartungs- und Kontrollarbeiten 4.3. Mitgeliefertes Bordwerkzeug und Zubehör

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG AUTO SPOUT SENSOR WASSERHAHN. A. Technische Daten:

BEDIENUNGSANLEITUNG AUTO SPOUT SENSOR WASSERHAHN. A. Technische Daten: BEDIENUNGSANLEITUNG AUTO SPOUT SENSOR WASSERHAHN A. Technische Daten: ON/OFF & RESET Taste Change Batterie Anzeigeleuchte(Rot) Block Anzeigeleuchte(Grün) Batteriehalter Aerator Sensor Filterwascher(Input)

Mehr

Gebrauchsanweisung. Vierdrahtiges Erdungswiderstand-Prüfkit Modell GRT300

Gebrauchsanweisung. Vierdrahtiges Erdungswiderstand-Prüfkit Modell GRT300 Gebrauchsanweisung Vierdrahtiges Erdungswiderstand-Prüfkit Modell GRT300 Einführung Glückwunsch zum Kauf des vierdrahtigen Erdungswiderstand-Prüfkits von Extech. Das Modell GRT300 ist ist konform mit der

Mehr

Die Angaben in dieser Bedienungsanleitung sind derart zusammengestellt worden, dass sie in erster Linie eine klare und einfache Gebrauchsanleitung

Die Angaben in dieser Bedienungsanleitung sind derart zusammengestellt worden, dass sie in erster Linie eine klare und einfache Gebrauchsanleitung Vespa möchte Ihnen danken dass Sie eines ihrer Produkte gewählt haben. Wir haben diese Bedienungsanleitung für Sie vorbereitet, so dass Sie die Qualität des Fahrzeug voll genießen können. Wir empfehlen

Mehr

Bedienungsanleitung Union Swifty

Bedienungsanleitung Union Swifty Bedienungsanleitung Union Swifty 2 Einführung Herzlichen Glückwunsch zur Anschaffung Ihres Union Swifty mit elektrischer Trethilfe. Mit dem Union Swifty werden Sie viele Kilometer Fahrradvergnügen mit

Mehr

KURZANLEITUNG. Zusatzfunktionen. Anzeigen. Vor dem Gebrauch bitte die Montageanweisung und Gebrauchsanweisung lesen!

KURZANLEITUNG. Zusatzfunktionen. Anzeigen. Vor dem Gebrauch bitte die Montageanweisung und Gebrauchsanweisung lesen! KURZAEITUNG Vor dem Gebrauch bitte die Montageanweisung und Gebrauchsanweisung lesen! Anzeigen Ein-/Ausschalttaste Taste drücken, um Geschirrspüler einzuschalten. ie Anzeigeleuchte des zuletzt gewählten

Mehr

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Multimeter mit Digitalanzeige mit Fehlbedienungssperre Misst Gleich- und Wechsel- Strom und Spannung, Widerstand, Kapazität, Induktivität, Frequenz, Transistor hfe-

Mehr

10 Tipps für umweltbewusstes Fahren

10 Tipps für umweltbewusstes Fahren Mit der Kampagne Umweltbewusstes Fahren möchten wir helfen, die Belastung der Umwelt durch den Verkehr zu reduzieren. Diese Broschüre soll ein Leitfaden für den verantwortungsbewussten Autofahrer sein.

Mehr

rc-speedparts.de Anleitung für elektrobetriebene Chassis

rc-speedparts.de Anleitung für elektrobetriebene Chassis rc-speedparts.de Anleitung für elektrobetriebene Chassis Einleitung Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme aufmerksam durch. Sie beinhaltet alle wichtigen Informationen die Sie benötigen,

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Spülen und Reinigen der Klimaanlage

Spülen und Reinigen der Klimaanlage Spülen und Reinigen der Klimaanlage SPÜLEN ist bei einer Verschmutzung oder einem Ausfall der Klimaanlage der wichtigste Schritt bei der Wartung und der Wiederherstellung der Kühlfunktion der Anlage. OHNE

Mehr

solo KLEINMOTOREN GMBH

solo KLEINMOTOREN GMBH HANDBUCH den MOTOR SOLO Typ 2625 01 Serien - Nr.... Baujahr... Flugzeug - Typ... Flugzeugkennzeichen... Halter... Übersicht über die Änderungen des es Nr. Ausgabedatum Seite Datum der Einordnung 1 03.Oktober

Mehr

www.warensortiment.de

www.warensortiment.de PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 01805 976 990* Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de Bedienungsanleitung Solarmessgerät PCE-SPM 1 *14 Cent pro Minute aus dem dt.

Mehr

TXT ROOKIE / CADETE 07

TXT ROOKIE / CADETE 07 TXT ROOKIE / ADETE 0 BETRIEBSANLEITUNG DEUTSH GAS GAS bedankt sich für Ihr Vertrauen. Indem Sie das neue GAS GAS TXT Rookie / adete 200 gewählt haben, sind Sie soeben in unsere grosse GAS GAS Familie

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Motoren und Teile für Bierkisten und ähnliche Fahrzeuge. 2 Takt Pocket Bike Motoren

Motoren und Teile für Bierkisten und ähnliche Fahrzeuge. 2 Takt Pocket Bike Motoren Motoren und Teile für Bierkisten und ähnliche Fahrzeuge Zumal wir immer wieder Anfragen bekommen, welche Motoren und welche Teile für Bierkistenfahrzeuge verwendet werden können hier ein kleiner Überblick!

Mehr

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Prüfen Sie die ordnungsgemäße Funktion der gesamten Außenbeleuchtung, bevor Sie die Fahrt aufnehmen. Vorsicht: Vor dem Wechseln einer Glühlampe immer die Zündung und

Mehr

HomeVent RS-250 Bedienungsanleitung

HomeVent RS-250 Bedienungsanleitung Art.Nr. 4 206 103-de-02 / Seite 1 1 Relevante Anlagenkomponenten Folgende Anlagenkomponenten sind für die Bedienung relevant: Bediengerät Lüftungsgerät Bediengerät (im Wohnbereich) Insektenfilter Zuluft-

Mehr

250 ELC. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.3. email: service@glp.de. Internet: http://www.glp.de

250 ELC. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.3. email: service@glp.de. Internet: http://www.glp.de 250 ELC Bedienungsanleitung Ab Version 1.3 email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de Inalt 1 Allgemeines... 4 1.1 Sicherheitsvorschriften... 5 2 Vorbereitung... 6 2.1 Montage... 6 2.2 Sichern...

Mehr

WERKSTATTHANDBUCH. Vespa LX 50

WERKSTATTHANDBUCH. Vespa LX 50 WERKSTATTHANDBUCH 633418 Vespa LX 50 WERKSTATTHAN DBUCH Vespa LX 50 Die Beschreibungen und Abbildungen in der vorliegenden Veröffentlichung sind nicht verbindlich. Die Fa. PIAGGIO-GILERA behält sich das

Mehr

MÖBELTRESOR DIGITAL 42 L

MÖBELTRESOR DIGITAL 42 L Version: N1 MÖBELTRESOR DIGITAL 42 L MTD 42 ARTIKEL-NR. 20952 LESEN SIE DIE BEDIENUNGSANLEITUNG UND DIE SICHERHEITSHINWEISE VOR DER ERSTEN VERWENDUNG GRÜNDLICH DURCH! DEMA-VERTRIEBS GMBH IM TOBEL 4 74547

Mehr

Bedienungsanleitung CS 200 PRO

Bedienungsanleitung CS 200 PRO Bedienungsanleitung CS 200 PRO INHALTSVERZEICHNIS Einstellungen Sprache Seite 2 Tassenvolumen Seite 3-4 Automatische Ausschaltung (Stand-by Betrieb) Seite 5 Tassenwärmer Aus- / Einschaltung Seite 6 Kaffee

Mehr

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Ihr Händler... U_DE Rev. 081027...... 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 2

Mehr

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Beschreibung: 1. Tascheneinzug 2. Bereitschaftsanzeige 3. Betriebsanzeige 4. Netzschalter 5. Taschenausgabe Parameter: Abmessungen: 335 x 100 x 86 mm Laminiergeschwindigkeit:

Mehr

Kundendienst-Scheckheft

Kundendienst-Scheckheft Film 1 Auftrags-Nr. 42056/1 (dvs-11-mac Raid 1) Si Zweirad,»Titel Rex 25/50 Version für Trophy + Silverstreet«26.01.2005 1. Ergänzung Bedienungsanleitung Kundendienst-Scheckheft 42056_Rex 25/50 03.02.2005

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

HF310 KAFFEEAUTOMAT GEBRAUCHSANLEITUNG

HF310 KAFFEEAUTOMAT GEBRAUCHSANLEITUNG HF310 KAFFEEAUTOMAT SICHERHEITSANWEISUNGEN Bitte lesen Sie die Gebrauchsanweisung aufmerksam durch. Verwenden Sie das Gerät nicht im Freien. Der Kaffeeautomat ist nur für den privaten Gebrauch im Haushalt

Mehr

BENZHOU Roller 50 Betriebsanleitung +Serviceplan

BENZHOU Roller 50 Betriebsanleitung +Serviceplan BENZHOU Roller 50 Betriebsanleitung +Serviceplan ACHTUNG: Wartungsplan/ Wartungsintervallen ab Seite 24 muss selbstständig Folge geleistet werden Ausbleibende Wartung kann zum vollständigen Gewährleistungsverlust

Mehr

DEUTSCH. HINWEIS: Falls der Antriebsmechanismus Ihrer Uhr hier nicht angeführt ist, finden Sie weitere Informationen unter www.adidas.com/watches.

DEUTSCH. HINWEIS: Falls der Antriebsmechanismus Ihrer Uhr hier nicht angeführt ist, finden Sie weitere Informationen unter www.adidas.com/watches. EUTSH HINWEIS: Falls der ntriebsmechanismus Ihrer Uhr hier nicht angeführt ist, finden Sie weitere Informationen unter www.adidas.com/watches. PEHTREE FL145G EHTZEIT-NZEIGEMOUS 1. rücken Sie für eleuchtung

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

Der beste Allrounder, den Sie für Geld bekommen können

Der beste Allrounder, den Sie für Geld bekommen können Der beste Allrounder, den Sie für Geld bekommen können Früher haben die Leute gesagt: Das konntet ihr nicht besser machen aber genau das haben wir getan. Der neueste VK540IV bietet jetzt bei gleich gebliebener

Mehr

VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung

VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung http:// VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung Die Velosolex hat eine klassische Magnetzündung mit Zündspule, Unterbrecherkontakt (U) und Kondensator (K). Die Zündspule hat eine Primärwicklung

Mehr

PEUGEOT 307 Benzin Automatik

PEUGEOT 307 Benzin Automatik ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN Hubraum (cm 3 ) 1587 1997 Leistung kw/ps 80 / 109 100 / 136 Kraftübertragung Getriebe Vorderradantrieb 4-Gang-Automatik Anzahl der Türen 5 3 oder 5 5 Anzahl Plätze 5 + 2 5 5

Mehr

50 ccm 4-Takt. Kundendienst-Scheckheft. Bedienungsanleitung. Kundendienst-Scheckheft. Bedienungsanleitung

50 ccm 4-Takt. Kundendienst-Scheckheft. Bedienungsanleitung. Kundendienst-Scheckheft. Bedienungsanleitung 50ccm4Takt_BA_88843_D.qxd 13.12.2007 8:24 Uhr Seite 1 50 ccm 4-Takt Bedienungsanleitung Kundendienst-Scheckheft Bedienungsanleitung Kundendienst-Scheckheft 50ccm4Takt_BA_88843_D.qxd 13.12.2007 8:24 Uhr

Mehr

Welcome to a better way to play golf

Welcome to a better way to play golf 1 Pro Shop Guide Welcome to a better way to play golf Mit Ihrem Caddy erhalten Sie ein Handbuch. Diese Anleitung ersetzt das Handbuch NICHT und sollte in Verbindung mit dem gesamten Bedienungshandbuch

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

:HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP

:HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP :HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP 1 Inhaltsverzeichnis Seite Klima-Check Funktionskontrolle 3 Funktionsprüfung einer Kfz.-Klimaanlage 4 1. Korrekte Bedienung und Luftklappenfunktion prüfen 5 2. Pollenfilter

Mehr

COFFEE QUEEN *320.415

COFFEE QUEEN *320.415 Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN *320.415 Energie sparender Kaffeeautomat Kapazität 2,2 Liter Einfache Installation und Bedienung 320415 de ma 2012 04 1/13 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Sollten während der Benutzung Probleme auftreten, können Sie die folgende Liste zur Problembehebung benutzen, um eine Lösung zu finden.

Sollten während der Benutzung Probleme auftreten, können Sie die folgende Liste zur Problembehebung benutzen, um eine Lösung zu finden. 12. Problembehebung Sollten während der Benutzung Probleme auftreten, können Sie die folgende Liste zur Problembehebung benutzen, um eine Lösung zu finden. Sollte Ihr Problem nicht mit Hilfe dieser Liste

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

Befestigungstechnik. Nietwerkzeug MS 3. Bedienungsanleitung

Befestigungstechnik. Nietwerkzeug MS 3. Bedienungsanleitung L Befestigungstechnik Nietwerkzeug MS 3 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Anleitung...4 Warnungen, Hinweise und Handlungsabschnitte in der Bedienungsanleitung...5 Kennzeichnungen auf

Mehr

Bedienungsanleitung Free-elec plus

Bedienungsanleitung Free-elec plus Bedienungsanleitung Free-elec plus 1. Systemkomponenten 2. Inbetriebnahme a. Funkbetrieb b. Kabelbetrieb 3. Bedienung 4. Fehlerbehebung Vorbemerkung: Bei unsachgemäßem Gebrauch übernehmen wir keine Verantwortung

Mehr

DECT Repeater RTX 4002. DECT Repeater

DECT Repeater RTX 4002. DECT Repeater RTX 4002 DECT Repeater DECT Repeater Der Repeater erhöht die Reichweite Ihres schnurlosen DECT-Telefons in Bereichen, wo bisher kein Empfang möglich war. Alle Funktionen eines Handgerätes werden auch innerhalb

Mehr

Vertriebsdirektion Technische Unterstützung des Vertragshandels WERKSTATTHANDBUCH

Vertriebsdirektion Technische Unterstützung des Vertragshandels WERKSTATTHANDBUCH Vertriebsdirektion Technische Unterstützung des Vertragshandels WERKSTATTHANDBUCH - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... TECHNISCHE DATEN... 3 Motor....3 Füllmengen....3 Rahmen....4

Mehr

PS3/PS2/PC 3IN1 Racing Wheel. Handbuch

PS3/PS2/PC 3IN1 Racing Wheel. Handbuch PS3/PS2/PC 3IN1 Racing Wheel Handbuch 1. Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für das 3IN1 Wired Wheel entschieden haben. Das 3IN1 Wired Wheel wurde sowohl für PS3 und PS2 als auch für den PC designt

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

Invert Mini. Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR

Invert Mini. Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR Invert Mini Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR Alle Angaben sind ohne Gewähr!!! Ich übernehme keine Haftung für Schäden die ihr selber durch unsachgemäßes Werkeln an eurem Marker verursacht, oder

Mehr

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung Eco-Home / Zentraleinheit Seite 2 1. Zentraleinheit anschließen 1 2 3 Entfernen Sie zur Installation den Standfuß der Zentral einheit, indem Sie diesen nach unten aus

Mehr

INSTALLATION, BEDIENUNG und WARTUNG

INSTALLATION, BEDIENUNG und WARTUNG TW 2085-0 Ölauffangbehälter INSTALLATION, BEDIENUNG und WARTUNG Lesen Sie diese Betriebsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Befolgen Sie die Anweisungen genauestens. TWIN

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097 ENGLISH FRANÇAIS NEDERLANDS ESPAÑOL FUR 8097 Sicherheits- / Umwelt- / Aufstellhinweise Das Gerät ausnahmslos nur in trockenen Innenräumen betreiben. Niemals mit Feuchtigkeit in Verbindung bringen Kinder

Mehr

Programmierte Reparatur automatisches Getriebe 722.3Æ 08/88

Programmierte Reparatur automatisches Getriebe 722.3Æ 08/88 Programmierte Reparatur automatisches Getriebe 722.3Æ 08/88 Arb.>Nr der AW> bzw. Standardtexte> und Richtzeiten>Unterlagen. Hinweis Ist das Getriebeöl schwarz und riecht verbrannt oder befinden sich abnormal

Mehr

Information zu Verbrauchswerten

Information zu Verbrauchswerten Information zu Verbrauchswerten Als vorsorgliche Maßnahme sind die in diesem Prospekt aufgeführten Werte für CO 2 -Emissionen und Verbrauch gegenwärtig in Überprüfung. Sobald die Überprüfung abgeschlossen

Mehr

Combo Programmer - Bedienungsanleitung

Combo Programmer - Bedienungsanleitung Combo Programmer - Bedienungsanleitung Hinweis Bitte nutzen Sie das Gerät nur auf einer Unterlage die nicht elektrisch Leitfähig ist. Es kann ansonsten zu einem Kurzschluss kommen. Dies gefährdet Ihren

Mehr

Vertikal V2. Vertikal V1. Horizontal H

Vertikal V2. Vertikal V1. Horizontal H BEDIENUNGSANLEITUNG Wir bedanken uns, dass Sie den Kreuzlinienlaser LEO 3 erworben haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung, bevor Sie den Laser in Gebrauch nehmen. Inhalt 1. Funktion... 3 2. Sicherheit...

Mehr

Schlüssel und Fernbedienungen

Schlüssel und Fernbedienungen Schlüssel und Fernbedienungen FUNKTIONSPRINZIP ACHTUNG Alle Smart Keys aus dem Fahrzeug nehmen, wenn es unbeaufsichtigt gelassen wird. Auf diese Weise ist die Sicherheit des Fahrzeugs gewährleistet. Geht

Mehr

1 P-002-034-B-I-885-DEU-V1.0. 5.2 Drucker-Farbband wechseln. H Bedienung. 5.2.1 Übersicht

1 P-002-034-B-I-885-DEU-V1.0. 5.2 Drucker-Farbband wechseln. H Bedienung. 5.2.1 Übersicht H Bedienung 5.2 Drucker-Farbband wechseln 5.2.1 Übersicht Sie können jederzeit Informationen zum Drucker-Farbband in der Benutzeroberfläche einsehen. Im Menü Dashboard im Bereich Verpackungseinheit wird

Mehr

Montageanleitung Austausch Zuluft- und Lamellenfühler

Montageanleitung Austausch Zuluft- und Lamellenfühler Austausch Zuluft- und Lamellenfühler BWL-1-08/10/12/14 I/A Wolf GmbH Postfach 1380 84048 Mainburg Tel. 08751/74-0 Fax 08751/741600 Internet: www.wolf-heiztechnik.de Art.-Nr. 3063746_201401 Änderungen vorbehalten

Mehr

Bedienungsanleitung PH-Messgerät PCE-PH22

Bedienungsanleitung PH-Messgerät PCE-PH22 PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 01805 976 990* Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de *14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent pro Minute aus dem

Mehr

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal HearPlus 322wra 1 5 6 7 2 3 8 9 4 13 14 15 16 19 10 17 11 18 12 1 Kontrolllampe 2 Blitzlicht 3 Anzeigen für Kanal 1-4 4 Lautsprecher 5 Licht-/Tonsignal 6 Tonhöhe 7 Ein/Aus 8 Anschluss für Netzadapter 9

Mehr

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Kühlschrank weiß/weiß Artikel 123143 / 123142 / 123163 Allgemeines die Übersetzung

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4

INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4 Saugschlauch anschliessen............................... 4 Teleskop Saugrohr

Mehr

Bedienungsanleitung für S4-Monitor

Bedienungsanleitung für S4-Monitor Bedienungsanleitung für S4-Monitor EINLEITUNG Der S4-Leistungsmonitor von WaterRower vereint technische Perfektion mit Benutzerfreundlichkeit. Der WaterRower-Monitor der Serie 4 verfügt über 6 Informations-

Mehr

Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1

Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1 Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1 7 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und das Logo für Nokia Original-Zubehör sind Marken bzw. eingetragene Marken der Nokia Corporation.

Mehr

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Vielen Dank das Sie sich zum Erwerb eines Killswitch der Firma isamtec entschieden haben. Der Killswitch ist mit einem Prozessor ausgestattet, der

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung D 83355 Erlstätt Kaltenbacher Weg 12 ACHTUNG: Verwenden Sie dieses Produkt erst, wenn sie die gesamte Anleitung gelesen und verstanden haben! Der

Mehr

OWNERS INSTRUCTION GUIDE. Freeway and Classic Legend Models

OWNERS INSTRUCTION GUIDE. Freeway and Classic Legend Models OWNERS INSTRUCTION GUIE Freeway and Classic Legend Models Inhalt Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 11 Seite 12 Anleitung zum Zusammenbau des Freeway. Grundmerkmale

Mehr

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER Alle Fenster sind mit einem Sicherheitsschließsystem ausgestattet. Vor dem Schließen eines Fensters muss jedoch darauf geachtet werden, dass beim Schließvorgang

Mehr

4x 3.5" HDD CASE with esata & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black

4x 3.5 HDD CASE with esata & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black ENERGY + 4x 3.5" HDD CASE with & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black Diagramm FUNKTIONSTASTEN INTERFACE (USB / ) SYNC FAN (Lüfter) Power Druckknopf zum Öffnen SMART FAN Lufteinlass zur Wärmeableitung Leicht

Mehr

Digitale Zündung ZDG3

Digitale Zündung ZDG3 Digitale Zündung ZDG3 Anbauanleitung digitale Zündung ZDG3 für LAVERDA 500/Atlas 1. Beschreibung 2. Montage 3. Elektrischer Anschluss 4. Einstellung 5. Allgemeines Volker Sachse Lerchenweg 12 D32312 Lübbecke

Mehr

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 DEUT SCH Bedienungsanleitung Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 M AG N E T R Ü H R E R M I T H E I Z U N G 1. Sicherheitshinweise Vor Inbetriebnahme Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch.

Mehr

KRONOS v2 A-192. Bedienungsanleitung (DE)

KRONOS v2 A-192. Bedienungsanleitung (DE) KRONOS v2 A-192 Bedienungsanleitung (DE) Inhalt 1. Vorstellung des KRONOS v2 (Schema) 2. Einführung 3. Einschalten des Chronometers im Modus gewünschte Option 3.1. Einfaches Einschalten 3.2. Einschalten

Mehr