DIAG-Mitgliederversammlung Diözese Speyer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIAG-Mitgliederversammlung Diözese Speyer"

Transkript

1 1 DIAG-Mitgliederversammlung Diözese Speyer Heinrich-Pesch-Haus Ludwigshafen Referent: Rechtsanwalt Hilmar Hoppe

2 Inhaltsverzeichnis 2 1. Internetzugang für Mitarbeitervertretungen 2. Wie kann Mitarbeitervertretung Beteiligungsrechte schützen und durchsetzen? 3. Kann die Mitarbeitervertretung Dienstvereinbarung erzwingen? 4. Leistungsentgelt nach 14 Anlage 33 AVR 5. Überleitungen im Sozial- und Erziehungsdienst

3 I. Internet-Zugang für Mitarbeitervertretungen 3 1. Grundlage MAVO 17 Abs. 2 Der Dienstgeber stellt unter Berücksichtigung der bei ihm vorhandenen Gegebenheiten die sachlichen und personellen Hilfen zur Verfügung. 2. Rechtsprechung BAG a) In dem Verfahren 7 ABR 79/08 ging es darum, dass ein dreiköpfiger Betriebsrat eines Baumarktes, der über einen PC verfügt, der an das unternehmensweite Intranet angeschlossen war, Zugang zum Internet haben wollte. Der Arbeitgeber lehnte das ab und verwies darauf, dass die Marktleitung auch keinen Zugang habe. Die Gerichte haben in allen Instanzen dem Betriebsrat recht gegeben. Das BAG weist darauf hin, dass es wegen der offenkundigen Dienlichkeit des Internets nicht erforderlich sei, dass der Betriebsrat konkrete Begründungen für die Erforderlichkeit darlege. Vielmehr habe er insoweit einen Beurteilungs-spielraum. Allerdings könnten im Einzelfall berechtigte Interessen des Arbeitgebers entgegenstehen, z.b. wenn unzumutbare Kosten entstehen oder die konkrete Möglichkeit der Gefährdung besonderer Geheimhaltungsinteressen vorhanden seien.

4 4 b) In einem anderen Fall, entschieden am ABR 80/08, ging es darum, dass ein fünfköpfiger Betriebsrat einer Außenstelle einer Versicherung von dem Arbeitgeber verlangte, dass alle Mitglieder des Betriebsrats die Möglichkeit des Zugangs zum Internet bekommen sollten. Der Betriebsrat hatte bisher nur in seinem Büro eine solche Zugangsmöglichkeit. Alle BR- Mitglieder verfügten an ihrem Arbeitsplatz über einen PC und ca. 25 % der Mitarbeiter können über das Intranet hinaus auch s empfangen und senden. Das BAG hat dem Antrag stattgegeben. Auch hier hält es den dem Betriebsrat zustehenden Beurteilungsspielraum für nicht überschritten. Ein Internetanschluss für jedes BR-Mitglied sei dienlich. Jedes BR-Mitglied müsse sich eigenständig und eigenverantwortlich über anstehende BR-Aufgaben informieren und hierzu recherchieren können. Auch die Kostenbelastung des Arbeitgebers spreche nicht gegen das Sachmittelverlangen. Die Freischaltung eines Internet- Zugangs erfordere weder umfangreiche technische Veränderungen noch eine kostenintensive Anschaffung der erforderlichen Hardware. 3. Kirchliche Rechtsprechung Hierzu ist mir nur ein Urteil des kirchlichen Arbeitsgerichts Mainz vom Az.: M 29/08 Lb bekannt. Hier ging es darum, dass sich Dienstgeber und MAV darüber stritten, ob der Dienstgeber verpflichtet ist, den Mitarbeitervertretungsgremien im Bistum die Mittel zur Verfügung zu stellen, um eine Homepage im Internet zu errichten. Das Kirchengericht hat diesen Antrag abgelehnt. Die Beschäftigten könnten sich über das Intranet informieren. Für die allgemeine Öffentlichkeit bestehe kein Informationsrecht.

5 5 4. Bewertung a) Internetzugang wird grundsätzlich als sachdienlich angesehen und bedarf keines besonderen Erforderlichkeitsnachweises. b) Die konkreten Gegebenheiten technischer und organisatorischer Art und der etwaige Aufwand und die Kosten für den Dienstgeber sind im Rahmen des Beurteilungsspielraums zu berücksichten. c) - Wird in der Dienststelle mit Internet gearbeitet? - Haben die Beschäftigten Zugang zu einem Intranet? - Entstehen bei Internetzugang für Mitarbeitervertretung Kosten? In welcher Höhe?

6 II. Was macht eine MAV, wenn der Dienstgeber sich nicht an die Beteiligungsrechte hält? 6 1. MAVO soll die Mit-Gestaltung und Mit-Entscheidung der Beschäftigten in den sie betreffenden Angelegenheiten gewährleisten (Präambel, 3.Absatz). 2. Daraus ergeben sich Rechte und Pflichten des Dienstgebers und der MAV. 3. Beachtet der Dienstgeber die Rechte der MAV nicht oder nicht in vollem Umfange, begeht er eine Rechtspflichtverletzung.

7 7 4. Hiergegen kann die MAV gerichtlich Vorgehen: - kirchliches Arbeitsgericht - kirchlicher Arbeitsgerichtshof - Klageverfahren, 28 KAGO - einstweilige Verfügung, 52 KAGO - Zuständigkeit: - Rechtsstreitigkeiten aus der MAVO, 2 Abs. 2 KAGO - Streitigkeiten über den Inhalt von Mitbestimmungsangelegenheiten ist die Einigungsstelle zuständig, 45 MAVO - Regelung der Kosten eines Prozessbevollmächtigten über 17 Abs. 1 MAVO - Ziel: Sicherung der Beteiligungsrechte der MAV oder Streit über Vorliegen oder Umfang der Beteiligungsrechte soll und kann durch die KAG geklärt werden.

8 III. Kann die MAV Dienstvereinbarungen erzwingen? 8 1. Nach 37 MAVO steht der MAV über die dort aufgeführten Angelegenheiten ein Antragsrecht zu (Katalog Nr. 1 12). 2. Kommt es nicht zur Einigung, kann die MAV die Einigungsstelle anrufen ( 37 Abs. 3): - Einigungsstelle benötigt einen Antrag geht es z.b. um eine (neue) Arbeitszeitregelung oder einen Sozialplan muss der Antrag die Form einer Dienstvereinbarung enthalten - Kommt es in der Einigungsstelle zu einem Spruch, ersetzt dieser die fehlende Einigung ( 47 Abs. 3) und hat somit i.d.r. die Bedeutung und Wirkung einer Dienstvereinbarung

9 IV. Leistungsentgelt und/oder Sozialkomponente nach 14 Anlage 33 AVR 9 1. Abs. 2: Ein Leistungsentgelt und/oder eine Sozialkomponente kann nur durch eine ergänzende Dienstvereinbarung mit der MAV nach 38 MAVO eingeführt werden. Kommt eine Dienstvereinbarung nicht zustande, findet Abs. 4 Anwendung. 2. Abs. 4: Kommt eine Dienstvereinbarung zum Leistungsentgelt und/oder zur Sozialkomponente nicht zustande, wird das zur Verfügung stehende jährliche Gesamtvolumen mit dem Entgelt für den Monat Januar des Folgejahres vollständig an die Mitarbeiter ausgeschüttet. In den ersten 12 Monaten nach in Kraft treten dieser Anlage wird das Leistungsentgelt nach Abs. 3 monatlich ausgezahlt. Eine Dienstvereinbarung ist für diesen Zeitraum ausgeschlossen. Eine Vereinbarung zwischen Dienstgeber und MAV, dass im Falle des Abs. 4 das Leistungsentgelt unterjährlich, z.b. monatlich ausgezahlt wird, dürfte nicht zulässig sein (siehe Abs. 5 lit. k: Regelungen zu den Auszahlungsmodalitäten)

10 V. Überleitungen im Sozial- und Erziehungsdienst Besondere Regelungen für Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst ab Es gelten neue Entgeltgruppen (S 2 S 18) gemäß Anhang B zur Anlage Überleitungs- und Besitzstandsregelung gemäß Anhang D zur Anlage Zuordnungstabelle gemäß Anhang E zur Anlage 33 a) Beteiligung bei Eingruppierung gemäß 35 Abs. 1 Nr. 1 MAVO b) Handelt es sich um eine Eingruppierung? BAG vom ABR 14/08 -: Überleitung von BAT zu TVöD/VKA ist ein Fall der Rechtsanwendung und daher mitbestimmungsbedürftig! 5. Rechtsschutzmöglichkeiten a) MAV: Kirchliches Arbeitsgericht b) Beschäftigte: bei Falscheingruppierung Klage beim Arbeitsgericht bzw. gemäß 22 Schlichtungsstelle anrufen Achtung: Ausschlussfrist 6 Monate, 23 schriftliche Geltendmachung erforderlich

KAGO. Kirchliche Arbeitsgerichtsordnung ab

KAGO. Kirchliche Arbeitsgerichtsordnung ab KAGO Kirchliche Arbeitsgerichtsordnung ab 01.07.2005 Dienstvertrag / Arbeitsvertrag Dienstgeber Mitarbeiter/in Dienstvertrag Betriebliche Übung * MAVO KAGO AVR-Recht Dienstvereinbarungen KAVO Schlichtungsempfehlungen

Mehr

Beschlüsse der Bundeskommission der Arbeitsrechtlichen Kommission vom

Beschlüsse der Bundeskommission der Arbeitsrechtlichen Kommission vom Beschlüsse der Bundeskommission der Arbeitsrechtlichen Kommission vom 10.10.2013 Anlage ABl. 3/2014 Erzbistum Berlin A. Beschlüsse 1. In 15 der Anlage 33 zu den AVR wird folgender neuer Absatz 2a eingefügt:

Mehr

Die Kirchliche Arbeitsgerichtsbarkeit. Infotage 2015

Die Kirchliche Arbeitsgerichtsbarkeit. Infotage 2015 Die Kirchliche Arbeitsgerichtsbarkeit Infotage 2015 Selbstbestimmungsrecht der Kirche Jede Religionsgesellschaft ordnet und verwaltet ihre Angelegenheiten selbständig innerhalb der Schranken des für alle

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht

Kirchliches Arbeitsgericht Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Az.: KAG Mainz M 56/15 Sp- ewvfg - 30.06.2015 Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 12/12 Verkündet am 22.06.2012 Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Kläger gegen Mitarbeitervertretung

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 38/07 Verkündet am Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Klägerin gegen Beklagte Proz. Bev.: wegen: 24 MAVO

Mehr

Eingruppierung - Teil I

Eingruppierung - Teil I Erforderliche Zustimmung der MAV 940-980 985 990 995 1000 1005 men. Eine Form des Widerrufs ist nicht vorgeschrieben. Beim Widerruf der Übertragung darf der Dienstgeber nicht willkürlich handeln; er muss

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Aktenzeichen: KAG Mainz M 15/11 Lb Verkündet laut Protokoll am 20.10.2011 In der Rechtsstreitigkeit mit den Beteiligten

Mehr

Die Klage wird abgewiesen. Die Anträge auf Erlass einer einstweiligen Verfügung werden aus den Gründen des heute verkündeten Urteils abgewiesen.

Die Klage wird abgewiesen. Die Anträge auf Erlass einer einstweiligen Verfügung werden aus den Gründen des heute verkündeten Urteils abgewiesen. KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT FÜR DIE DIÖZESE FULDA AKTENZEICHEN: M 5/08 U R T E I L In dem Verfahren der MAV des H. z. H. G. Stiftung des privaten Rechts, - Klägerin - Verfahrensbevollmächtigter Rechtsanwalt

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Geschäfts-Nr.: AS 24/07 Verkündet am 20.07.2007 Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Mitarbeitervertretung Klägerin Proz.

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht

Kirchliches Arbeitsgericht Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Az.: KAG Mainz M 01/16 Tr- ewvfg - 18.01.2016 Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit

Mehr

M 07/06 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls URTEIL. In dem Verfahren. , Geschäftsführerin,, gegen

M 07/06 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls URTEIL. In dem Verfahren. , Geschäftsführerin,, gegen DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 07/06 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls Verkündet am: 02. Februar 2007 Schüling als Urkundsbeamtin

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Az.: KAG Mainz M 24/10 Sp- ewvfg - Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit den Beteiligten

Mehr

MAVO Fortbildung für Mitglieder der MAV Kolping Ausbildungshotel St. Theresia München, , 09:00 16:15 Uhr

MAVO Fortbildung für Mitglieder der MAV Kolping Ausbildungshotel St. Theresia München, , 09:00 16:15 Uhr Katholisches Schulwerk in Bayern MAVO Fortbildung für Mitglieder der MAV Kolping Ausbildungshotel St. Theresia München, 01.03.2011, 09:00 16:15 Uhr KSW - Sr. Dr. Hanna Sattler OSB März 2011 Beteiligungsrechte

Mehr

!f j URTEIL. Im V erfahren DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF. M 05/12- verkündet am

!f j URTEIL. Im V erfahren DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF. M 05/12- verkündet am DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF,.!f j M 05/12- verkündet am 30.11.2012 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls URTEIL Im V erfahren

Mehr

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls URTEIL. In dem Verfahren

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls URTEIL. In dem Verfahren DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 02/06 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls Verkündet am: 30.November 2006 Schüling als Urkundsbeamtin

Mehr

Hinzuziehung eines Sachverständigen durch den Betriebsrat

Hinzuziehung eines Sachverständigen durch den Betriebsrat Hinzuziehung eines Sachverständigen durch den Betriebsrat Ist der Beschluss des BAG vom 16.11.2005 auf den Bereich unseres MVG übertragbar? Jürgen Jendral (HMAV) Das BAG hat am 16.11.2005 ( 7 ABR 12/05

Mehr

DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ

DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 04/2015 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls Im Revisionsverfahren Sozialdienst Katholischer

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 07/13 Verkündet am 21.06.2013 PD Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Kläger gegen Mitarbeitervertretung

Mehr

M 05/06 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls URTEIL. In dem Verfahren. gegen

M 05/06 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls URTEIL. In dem Verfahren. gegen DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 05/06 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls Verkündet am: 02. März 2007 Schüling als Urkundsbeamtin

Mehr

Arbeitspapier 10: Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten I

Arbeitspapier 10: Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten I Arbeitspapier 10: Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten I I. Unterrichtung in wirtschaftlichen Angelegenheiten ( 106-110 BetrVG) 1. Unterrichtung des Wirtschaftsausschusses ( 106-109 BetrVG)

Mehr

Beispieldienstvereinbarung zur Sozialkomponente. am Beispiel eines Sozialfonds

Beispieldienstvereinbarung zur Sozialkomponente. am Beispiel eines Sozialfonds Beispieldienstvereinbarung zur Sozialkomponente am Beispiel eines Sozialfonds Zwischen Schwarzwaldklinik Einrichtung vertreten durch: Alfred Mühlmann und Mitarbeitervertretung der Schwarzwaldklinik MAV

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 04/13 Verkündet am 21.06.2013 PD Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Mitarbeitervertretung Proz. Bev.:

Mehr

U R T E I L. 1. CV Klägerin, 2. MAV Beklagte,

U R T E I L. 1. CV Klägerin, 2. MAV Beklagte, Verkündet laut Protokoll Aktenzeichen: KAG Mainz M 49/06 Lb am 15.03.2007 U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit den Beteiligten 1. CV Klägerin, 2. MAV Beklagte, hat das Kirchliche Arbeitsgericht in

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Aktenzeichen: KAG Mainz M 20/10 Lb Verkündet laut Protokoll am 25.11.2010 U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit

Mehr

Urteil. Klosterplatz 7 Tel.: 0241/ Fax: 0241/ /05. In dem Verfahren vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht

Urteil. Klosterplatz 7 Tel.: 0241/ Fax: 0241/ /05. In dem Verfahren vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözese Aachen 52062 Aachen Geschäftsstelle Klosterplatz 7 Tel.: 0241/452-527 Fax: 0241/452-413 01/05 Urteil In dem Verfahren vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht der Gesamtmitarbeitervertretung

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Aktenzeichen: KAG Mainz M 30/11 Tr Verkündet laut Protokoll am 26.1.2012 In der Rechtsstreitigkeit mit den Beteiligten

Mehr

Dienstplankontrolle durch die MAV. Was kann, was sollte die MAV tun? Martin Leo

Dienstplankontrolle durch die MAV. Was kann, was sollte die MAV tun? Martin Leo Dienstplankontrolle durch die MAV Was kann, was sollte die MAV tun? Martin Leo Dienstplan... plant den dienstlichen Einsatz der Mitarbeiter Dienstplan Im Dienstplan werden die drei wesentlichen Bestandteile

Mehr

Die Einigungsstelle. agmav-tagung am 10. November 2016 in Dortmund. Ralf Hubert Vorsitzender

Die Einigungsstelle. agmav-tagung am 10. November 2016 in Dortmund. Ralf Hubert Vorsitzender Die Einigungsstelle agmav-tagung am 10. November 2016 in Dortmund Grundlagen 76 BetrVG 71 BPersVG 36a MVG Aufgaben Zusammensetzung Einigungsstelle Grundlage BetrVG 76 BetrVG Zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten

Mehr

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) Infotage der DiAG MAV A am 19. und 20. September 2017 Christa Bub Geschäftsstelle DiAG/MAV/KODA Carl-Kistner-Str. 51 in 79115 Freiburg www.diag-mav-freiburg.de

Mehr

Beschluss In dem Schiedsverfahren

Beschluss In dem Schiedsverfahren Schieds- und Schlichtungsstelle I-07/13 Beschluss In dem Schiedsverfahren der Mitarbeitervertretung A Verfahrensbevollmächtigte B Antragstellerin, gegen die Dienststellenleitung C Antragsgegnerin, Verfahrensbevollmächtigte

Mehr

U r t e i l. Klosterplatz 7 Tel.: 0241/ FAX: 0241/ /06. In dem Verfahren vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht. des Bistums Aachen,

U r t e i l. Klosterplatz 7 Tel.: 0241/ FAX: 0241/ /06. In dem Verfahren vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht. des Bistums Aachen, Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözese Aachen 09/06 52062 Aachen Geschäftsstelle Klosterplatz 7 Tel.: 0241/452-527 FAX: 0241/452-413 U r t e i l In dem Verfahren vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht

Mehr

Caritasverband für die Diözese Mainz e.v.

Caritasverband für die Diözese Mainz e.v. Caritasverband für die Diözese Mainz e.v. Ref. Arbeitsrecht u. Personalwesen Neue Anlage 33 in den AVR (Sozial- und Erziehungsdienst) Beschlüsse der Bundeskommission vom 21.10.2010 (B e- schluss der RK

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster,

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil Aktenzeichen: 45/11-KAG-MS U r t e i l In dem Rechtsstreit Mitarbeitervertretung des Caritasverbandes f. d. Stadt Recklinghausen

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht

Kirchliches Arbeitsgericht Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Az.: KAG Mainz M 07/16 Tr- ewvfg - 25.05.2016 Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit

Mehr

Tenor 1. Die von der Klägerin beantragte Zustimmung zur Eingruppierung des Mitarbeiters A.in die Entgeltgruppe 12 DVO wird ersetzt.

Tenor 1. Die von der Klägerin beantragte Zustimmung zur Eingruppierung des Mitarbeiters A.in die Entgeltgruppe 12 DVO wird ersetzt. GEMEINSAMES KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT IN HAMBURG Urteil vom 24.03.2010, I MAVO 26/09 Leitsatz 1. Die Entgeltgruppen 9 bis 13 (I. Eingruppierung kirchenspezifischer Berufsgruppen) der Anlage 1a zur DVO

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 11/12 Verkündet am 22.06.2012 Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Kläger gegen Mitarbeitervertretung

Mehr

EINLEITUNG: unzulässig sind.

EINLEITUNG: unzulässig sind. Februar 2011 Seite: 25 LAG Düsseldorf, Urteil vom 23.02.2011 17 TaBV 12/10 Kein Unterlassungsanspruch des Arbeitgebers bei Verletzung der Neutralitätspflicht im Arbeitskampf durch Betriebsrat EINLEITUNG:

Mehr

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls. Im Revisionsverfahren. gegen

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls. Im Revisionsverfahren. gegen DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 13/2014 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls Im Revisionsverfahren Bistum Trier Prozessbevollmächtigter:

Mehr

vom September in Mannheim

vom September in Mannheim Umsetzung des Betriebliches Eingliederungsmanagement und der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung gemäß Arbeitsschutzgesetz Rolle des Betriebsrats und der Schwerbehindertenvertretung vom 28. 30.

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil. Urteil

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil. Urteil Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil Az.: 14/15 KAG In dem Rechtsstreit Urteil Kläger: vertreten durch: Caritasverband Personalleiter gegen Beklagte: MAV Caritasverband

Mehr

Urteil. in dem Rechtstreit. Mitarbeitervertretung - Klägerin - Krankenhaus - Beklagte -

Urteil. in dem Rechtstreit. Mitarbeitervertretung - Klägerin - Krankenhaus - Beklagte - Kirchliches Arbeitsgericht Münster Aktenzeichen: 42/11 -KAG-MS Urteil in dem Rechtstreit Mitarbeitervertretung - Klägerin - vertreten durch: A. Z. diese vertreten durch: KAB, gegen Krankenhaus - Beklagte

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Az.: KAG Mainz M 21/16 Mz- ewvfg - Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit den Beteiligten

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 15/07 Verkündet am 15.06.2007 Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren MAV Klägerin gegen Beklagte wegen: 29

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 20/08 Verkündet am 19.09.2008 Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Klägerin gegen Mitarbeitervertretung

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. Urteil. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. Urteil. gegen Geschäfts-Nr.: AS 06/13 Verkündet am 21.06.2013 PD Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Kläger gegen MAV Beklagte wegen:

Mehr

Musterdienstvereinbarung zur Sozialkomponente

Musterdienstvereinbarung zur Sozialkomponente Musterdienstvereinbarung zur Sozialkomponente Arbeitsgemeinschaft caritativer Unternehmen (AcU) Wittelsbacherring 11 53115 Bonn info@a-cu.de www.a-cu.de Tel. 0228 / 926 166 0 Fax 0228 / 926 166 1 AcU:!Musterdienstvereinbarung!zur!Sozialkomponente!!!!!!!!04.07.2013!

Mehr

Beschluss. in dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung. Mitarbeitervertretung - Antragstellerin - Krankenhaus - Antragsgegnerin -

Beschluss. in dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung. Mitarbeitervertretung - Antragstellerin - Krankenhaus - Antragsgegnerin - Kirchliches Arbeitsgericht Münster Aktenzeichen: 38/10-KAG-MS Beschluss in dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Mitarbeitervertretung - Antragstellerin - vertreten durch: A. Z. diese

Mehr

DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF. M 01/12 Leitsatz

DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF. M 01/12 Leitsatz DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 01/12 Leitsatz 1. Die MAVO stellt bei der Festlegung des Geltungsbereichs in 1 Abs. 1 auf die Dienststellen, Einrichtungen und sonstigen selbständig

Mehr

Tatbestand. Die Parteien streiten über einen Anspruch der Klägerin auf Nachteilsausgleich gemäß 113 Abs. 3, Abs. 1 BetrVG.

Tatbestand. Die Parteien streiten über einen Anspruch der Klägerin auf Nachteilsausgleich gemäß 113 Abs. 3, Abs. 1 BetrVG. Interessenausgleich in der Insolvenz BetrVG 113 Abs. 3, Abs. l Die Verpflichtung des Insolvenzverwalters, den Betriebsrat über eine geplante Betriebsänderung zu unterrichten, diese mit ihm zu beraten und

Mehr

Beschluss. 1. MAV Beratungsstelen, Telefonseelsorge Antragstellerin, Bistum Antragsgegner,

Beschluss. 1. MAV Beratungsstelen, Telefonseelsorge Antragstellerin, Bistum Antragsgegner, Az.: KAG Mainz M 45/06 Tr ewvfg Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit den Beteiligten 1. MAV Beratungsstelen, Telefonseelsorge Antragstellerin, Bistum Antragsgegner, hat

Mehr

EBOcloud Neues IT-Verfahren in den Kirchengemeinden Was kommt auf uns zu?

EBOcloud Neues IT-Verfahren in den Kirchengemeinden Was kommt auf uns zu? EBOcloud Neues IT-Verfahren in den Kirchengemeinden Was kommt auf uns zu? Mitgliederversammlung der DiAG MAV A am 9. Mai 2017 - Heidrun Back 1 Gliederung des Vortrags Was ist die EBOcloud? Welche Rahmenbedingungen

Mehr

Landesarbeitsgericht Nürnberg BESCHLUSS

Landesarbeitsgericht Nürnberg BESCHLUSS 6 BV 25/12 (Arbeitsgericht Würzburg - Kammer Aschaffenburg -) Landesarbeitsgericht Nürnberg Im Namen des Volkes BESCHLUSS In dem Beschlussverfahren mit den Beteiligten 1. Betriebsrat der H Logistik AB

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart Geschäfts-Nr.: AS 16/06 Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Kläger gegen Mitarbeitervertretung Beklagte wegen: Ersetzung der Zustimmung

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 18/08 Verkündet am 19.09.2008 Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Klägerin Proz. Bev.: gegen Mitarbeitervertretung

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht. beim Erzb. Ordinariat Freiburg. Beschluss

Kirchliches Arbeitsgericht. beim Erzb. Ordinariat Freiburg. Beschluss Aktenzeichen: 11/2009 (Bitte bei allen Schreiben angeben) Kirchliches Arbeitsgericht beim Erzb. Ordinariat Freiburg Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Mitarbeitervertretung

Mehr

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst Neuregelungen der AVR Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst 18.01.11 Vergütungserhöhung 1,2 % Erhöhung 01.01.2010-31.12.2010 als Einmalzahlung im April 2011 = 15,33 % der Vergütung Dezember

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Urteil

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Urteil Geschäfts-Nr.: AS 05/07 Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Dienstnehmer Bistums-KODA Rottenburg-Stuttgart, vertreten durch den

Mehr

KODA 01 / 2006 U R T E I L. KODA Mitarbeiterseite, vertreten durch den stellvertretenden KODA-Vorsitzenden

KODA 01 / 2006 U R T E I L. KODA Mitarbeiterseite, vertreten durch den stellvertretenden KODA-Vorsitzenden !"" #$%&'()*++,- KODA 01 / 2006 U R T E I L In der Nichtzulassungsbeschwerdesache KODA Mitarbeiterseite, vertreten durch den stellvertretenden KODA-Vorsitzenden - Nichtzulassungsbeschwerdeführerin und

Mehr

Die ERA-Leistungszulage

Die ERA-Leistungszulage Die ERA-Leistungszulage Bewertungsverfahren und tariflicher Rahmen era. Seminare der IG Metall Olpe 1 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich 2 Allgemeine Bestimmungen zur Eingruppierung 3 Punktbewertungsverfahren

Mehr

Internet und für einzelne Betriebsratsmitglieder

Internet und  für einzelne Betriebsratsmitglieder Internet und E-Mail für einzelne Betriebsratsmitglieder 1. Der Arbeitgeber ist nach 40 Abs. 2 BetrVG verpflichtet, dem Betriebsrat Informations- und Kommunikationstechnik in erforderlichem Umfang zur Verfügung

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil. U r t e i l

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil. U r t e i l Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil Aktenzeichen: 1/16-KAG-MS U r t e i l In dem Verfahren vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht Kläger: Caritasverband XXX XXX Vorstand

Mehr

Beschluss. hat das Kirchliche Arbeitsgericht in Mainz durch Richter R. als Vorsitzenden ohne mündliche Verhandlung am 7.2..2008 beschlossen: Gründe

Beschluss. hat das Kirchliche Arbeitsgericht in Mainz durch Richter R. als Vorsitzenden ohne mündliche Verhandlung am 7.2..2008 beschlossen: Gründe Az.: KAGMainz M 02/08 Lb - ewvfg - Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit den Beteiligten 1. MAV Antragstellerin, Bistum Antragsgegner, hat das Kirchliche Arbeitsgericht

Mehr

Gruppe 3 / ArbVG

Gruppe 3 / ArbVG Gruppe 3 / ArbVG 98-107 Abschnitt 3 Mitwirkung in personellen Angelegenheiten Personelles Informationsrecht 98. Der Betriebsinhaber hat den Betriebsrat über den künftigen Bedarf an Arbeitnehmern und die

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Az.: KAG Mainz M 22/14 Mz- ewvfg - 07.07.2014 Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung mit

Mehr

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz. auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls URTEIL. In dem Revisionsverfahren. gegen

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz. auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls URTEIL. In dem Revisionsverfahren. gegen DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 03/2016 Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Heiligen Stuhls URTEIL In dem Revisionsverfahren Mitarbeitervertretung

Mehr

Verordnung zur Anpassung arbeitsrechtlicher Vorschriften an die Kirchliche Arbeitsgerichtsordnung (KAGO-Anpassungsverordnung KAGOAnpVO -)

Verordnung zur Anpassung arbeitsrechtlicher Vorschriften an die Kirchliche Arbeitsgerichtsordnung (KAGO-Anpassungsverordnung KAGOAnpVO -) Verordnung zur Anpassung arbeitsrechtlicher Vorschriften an die Kirchliche Arbeitsgerichtsordnung (KAGO-Anpassungsverordnung KAGOAnpVO -) (vom 4. Juni 2005, ABl. S. 92) Zur Anpassung und Ergänzung diözesaner

Mehr

Geschäftsstelle für Mitarbeitervertretungen DiAG/MAV/KODA Erzdiözese Freiburg

Geschäftsstelle für Mitarbeitervertretungen DiAG/MAV/KODA Erzdiözese Freiburg Geschäftsstelle für Mitarbeitervertretungen DiAG/MAV/KODA Erzdiözese Freiburg Diözesane Arbeitsgemeinschaft für Mitarbeitervertretungen Elke Hall, Rechtsreferentin Stand: 8. September 2017 Fort- und Weiterbildung

Mehr

Protokoll DiAG-spezial Montag, 01. Februar 2016, Uhr im Altenheim St. Irmengard in Traunstein

Protokoll DiAG-spezial Montag, 01. Februar 2016, Uhr im Altenheim St. Irmengard in Traunstein Protokoll DiAG-spezial Montag, 01. Februar 2016, 13.00 15.50 Uhr im Altenheim St. Irmengard in Traunstein 16 TeilnehmerInnen aus 11 MAVen W.Schöndorfer begrüßt die TeilnehmerInnen. Im Anschluss an die

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 19/09 Verkündet am 17.07.2009 Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Kläger gegen Mitarbeitervertretung

Mehr

Beschlüsse der Bundeskommission vom 10. Oktober 2013

Beschlüsse der Bundeskommission vom 10. Oktober 2013 Deutscher Caritasverband e.v. Beschlüsse der Bundeskommission vom 10. Oktober 2013 Abteilung Arbeitsrecht und Sozialwirtschaft/Kommissionsgeschäftsstelle Karlstraße 40, 79104 Freiburg i. Br. Telefon-Zentrale

Mehr

Geschäftsstelle für Mitarbeitervertreter (KODA/MAV) Erzdiözese Freiburg

Geschäftsstelle für Mitarbeitervertreter (KODA/MAV) Erzdiözese Freiburg Geschäftsstelle für Mitarbeitervertreter (KODA/MAV) Erzdiözese Freiburg Diözesane Arbeitsgemeinschaft für Mitarbeitervertretungen Claudia Kuhner, Rechtssekretärin Stand: 03.09.2014 Kosten der Mitarbeitervertretung

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart Geschäfts-Nr.: AS 09/06 Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart Urteil vom 24. März 2006 In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren MAV -SV-GR-PR, vertreten durch die Vorsitzende Regina

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Verkündet laut Protokoll Aktenzeichen: KAG Mainz M 21/07 Mz am 24.04.2008 U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit

Mehr

Novellierung der MAVO Infotage in Freiburg und Mannheim Geschäftsstelle DiAG/MAV/KODA Lothar Wulff 1

Novellierung der MAVO Infotage in Freiburg und Mannheim Geschäftsstelle DiAG/MAV/KODA Lothar Wulff 1 Novellierung der MAVO 19.09.2017-20.09.2017 Infotage in Freiburg und Mannheim Geschäftsstelle DiAG/MAV/KODA Lothar Wulff 1 Rahmen-MAVO Rahmenordnung für eine Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) beschlossen

Mehr

Herzlich Willkommen bei der Arbeitskammer des Saarlandes

Herzlich Willkommen bei der Arbeitskammer des Saarlandes Herzlich Willkommen bei der Arbeitskammer des Saarlandes Zur Person: Rainer Fuchs Justitiar bei der AK seit Mai 1992 Davor 4 Jahre Höherer Postdienst (u. a. Leiter des Briefpostzentrums Stuttgart 1, Assistentätigkeit

Mehr

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls U R T E I L. In dem Verfahren

Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls U R T E I L. In dem Verfahren DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ KIRCHLICHER ARBEITSGERICHTSHOF M 01/09 26.06.2009 ergeht am 26.06.2009 folgendes Im Namen der Deutschen Bischofskonferenz auf Grund eines Mandats des Hl. Stuhls U R T E I L In

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen. wegen: Ersetzung der Zustimmung ( 33 Abs. 4 MAVO 1 )

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen. wegen: Ersetzung der Zustimmung ( 33 Abs. 4 MAVO 1 ) Geschäfts-Nr.: AS 11/11 Verkündet am 26.08.2011 Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Klägerin Proz.-Bev.: gegen Mitarbeitervertretung

Mehr

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst Neuregelungen der AVR Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst 27.01.11 Vergütungserhöhung 1,2 % Erhöhung 01.01.2010-31.12.2010 als Einmalzahlung im April 2011 = 15,33 % der Vergütung Dezember

Mehr

Workshop Eckpunkte einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung

Workshop Eckpunkte einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung Workshop Eckpunkte einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung Fachtagung für Betriebs-, Personalräte und Mitarbeitervertretungen Wenn Arbeit krank macht 12.06.2012, Rehabilitationszentrum der Deutschen Rentenversicherung

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht beim Erzb. Ordinariat Freiburg. Beschluss

Kirchliches Arbeitsgericht beim Erzb. Ordinariat Freiburg. Beschluss Aktenzeichen: 8/2009 (Bitte bei allen Schreiben angeben) Kirchliches Arbeitsgericht beim Erzb. Ordinariat Freiburg Beschluss In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Mitarbeitervertretung

Mehr

(FMS v , Az.: 25-P /12 zum BAG-Urteil vom 18. Oktober 2012)

(FMS v , Az.: 25-P /12 zum BAG-Urteil vom 18. Oktober 2012) Bearbeitungshinweise zum Strukturausgleich (FMS v. 18.01.2013, Az.: 25-P 2600-004-48 441/12) Leitstelle Bezügeabrechnung Datum 04.02.2013 Strukturausgleich nach 12 TVÜ-Länder (FMS v. 18.01.2013, Az.: 25-P

Mehr

U R T E I L 1. BO 2. MAV. Verkündet laut Protokoll am 29.06.2006. Aktenzeichen: KAG Mainz M 17/06 Lb. In der Rechtsstreitigkeit. mit den Beteiligten

U R T E I L 1. BO 2. MAV. Verkündet laut Protokoll am 29.06.2006. Aktenzeichen: KAG Mainz M 17/06 Lb. In der Rechtsstreitigkeit. mit den Beteiligten Aktenzeichen: KAG Mainz M 17/06 Lb Verkündet laut Protokoll am 29.06.2006 U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit den Beteiligten 1. BO Kläger, 2. MAV Beklagte, hat das Kirchliche Arbeitsgericht in Mainz

Mehr

BAG 17. Juni ABR 37/07 - EzA 99 BetrVG 2001 Umgruppierung Nr. 4

BAG 17. Juni ABR 37/07 - EzA 99 BetrVG 2001 Umgruppierung Nr. 4 Mitbestimmung bei Umgruppierung BAG 17. Juni 2008-1 ABR 37/07 - EzA 99 BetrVG 2001 Umgruppierung Nr. 4 Orientierungssatz Eine nach 99 Abs. 1 Satz 1 BetrVG mitbestimmungspflichtige Umgruppierung liegt auch

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Verkündet laut Protokoll Aktenzeichen: KAG Mainz M 07/08 Tr am 24.04.2008 U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit

Mehr

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen

KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT. gegen Geschäfts-Nr.: AS 04/10 Verkündet am 23.04.2010 Dr. Stefan Ihli Leiter der Geschäftsstelle KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT Urteil In dem kirchlichen Arbeitsgerichtsverfahren Mitarbeitervertretung Klägerin Prozessbevollmächtigter:

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Aktenzeichen: KAG Mainz M 13/05 Tr Verkündet laut Protokoll am 16.02.2006 U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit

Mehr

GEMEINSAMES KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT IN HAMBURG

GEMEINSAMES KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT IN HAMBURG GEMEINSAMES KIRCHLICHES ARBEITSGERICHT IN HAMBURG Urteil vom 16.09.2014, I MAVO 7/14 L e i t s a t z Die Auslegung von 15 Abs. 2 und 3 MAVO ergibt, dass neben dem Anspruch auf Freistellung in pauschalierter

Mehr

Deutscher Caritasverband e.v.

Deutscher Caritasverband e.v. Deutscher Caritasverband e.v. Anhang Regelvergütungen, Tabellenentgelte und sonstige Vergütungsbestandteile in den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes e.

Mehr

Seite 1. BAG - 20.01.2010-7 ABR 79/08 - Beschluss Volltext-ID: 3K93985

Seite 1. BAG - 20.01.2010-7 ABR 79/08 - Beschluss Volltext-ID: 3K93985 Seite 1 BAG - 20.01.2010-7 ABR 79/08 - Beschluss Volltext-ID: 3K93985 Vorinstanzen Vorinstanz: LAG Berlin-Brandenburg - 09.07.2008-17 TaBV 607/08 Vorvorinstanz: ArbG Berlin - 05.12.2007-30 BV 7578/07 Normenkette

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht

Kirchliches Arbeitsgericht Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Verkündet laut Protokoll am 23.08.2013 Aktenzeichen: KAG Mainz M 06/13 Tr U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit

Mehr

Nicht ohne meinen Anwalt! Wann kann ich meinen Anwalt zu einem Gespräch mit meinem Arbeitgeber mitnehmen?

Nicht ohne meinen Anwalt! Wann kann ich meinen Anwalt zu einem Gespräch mit meinem Arbeitgeber mitnehmen? THIEL A R B E I T S R E C H T Nicht ohne meinen Anwalt! Wann kann ich meinen Anwalt zu einem Gespräch mit meinem Arbeitgeber mitnehmen? (Stand 09/2016) 1 Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 A. Wann müssen

Mehr

MAVO 13 / 2006 U R T E I L. In dem Verfahren der Mitarbeitervertretung des Krankenhauses, vertreten durch ihre Vorsitzende,

MAVO 13 / 2006 U R T E I L. In dem Verfahren der Mitarbeitervertretung des Krankenhauses, vertreten durch ihre Vorsitzende, !" "#$$%& "'()*+,--. MAVO 13 / 2006 U R T E I L In dem Verfahren der Mitarbeitervertretung des Krankenhauses, vertreten durch ihre Vorsitzende, diese wiederum vertreten durch gegen die ggmbh, vertreten

Mehr

Erheblich unter dem Durchschnitt Schlechtleistung als Thema für den Betriebsrat

Erheblich unter dem Durchschnitt Schlechtleistung als Thema für den Betriebsrat Erheblich unter dem Durchschnitt Schlechtleistung als Thema für den Betriebsrat Landestagung des DArbGV Berlin-Brandenburg 17. September 2015 1 1 Teil 1 Vorwurf der Schlechtleistung ein typischer Konfliktverlauf

Mehr

Schwierige (fachliche) Tätigkeiten und besonders schwierige fachliche Tätigkeiten in der Anlage 33 AVR

Schwierige (fachliche) Tätigkeiten und besonders schwierige fachliche Tätigkeiten in der Anlage 33 AVR Schwierige (fachliche) Tätigkeiten und besonders schwierige fachliche Tätigkeiten in der Anlage 33 AVR Exkurs zur Informationsveranstaltung für Mitarbeitervertretungen am 19.04.2016 Fassung vom 18.04.2016

Mehr

Konflikt um eine Eingruppierung

Konflikt um eine Eingruppierung Konflikt um eine Eingruppierung 1 HANDLUNGS- MÖGLICHKEITEN DES BETRIEBSRATES Konzernbetriebsrat des AWO-Bezirks Westliches Westfalen e.v. 22.10.2014 Gründe für Ein- oder Umgruppierung 2 Neueinstellung

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz

Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Kirchliches Arbeitsgericht für die Diözesen Limburg, Mainz, Speyer und Trier in Mainz Verkündet laut Protokoll Aktenzeichen: KAG Mainz M 14/08 Mz am 14.08.2008 U R T E I L In der Rechtsstreitigkeit mit

Mehr

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil. Urteil

Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil. Urteil Kirchliches Arbeitsgericht der Diözese Münster, nordrhein-westfälischer Teil Az.: 8/15 KAG In dem Rechtsstreit Urteil Kläger: Kath. Kirchengemeinde Pfarrer gegen Beklagter: MAV der Kath. Kirchengemeinde

Mehr

Deutscher Caritasverband

Deutscher Caritasverband Beschluss der Regionalkommission Baden Württemberg vom 10.11.2010 mit ergänzenden Beschlüssen vom 17.12.2010 1. Neufestsetzung der Vergütungshöhe und des Umfangs der Arbeitszeit Der Beschluss der Bundeskommission

Mehr

Stoffplan. für die. Arbeitsgemeinschaft des. Berufsfeldes Arbeits- und Sozialrecht. gemäß 58 Abs. 3 Nr. 5 JAPO. (Teil Arbeitsrecht)

Stoffplan. für die. Arbeitsgemeinschaft des. Berufsfeldes Arbeits- und Sozialrecht. gemäß 58 Abs. 3 Nr. 5 JAPO. (Teil Arbeitsrecht) Stoffplan für die Arbeitsgemeinschaft des Berufsfeldes Arbeits- und Sozialrecht gemäß 58 Abs. 3 Nr. 5 JAPO (Teil Arbeitsrecht) 2 A. Betriebsverfassungsrecht I. Einführung und Grundbegriffe 1.) Mitbestimmung

Mehr