Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund"

Transkript

1 Gebäuderenovation. Die Vorteile: z Einbauhöhe inklusive R 50 Hochleistungsboden: mindestens 52mm z Einbauhöhe inklusive Zementestrich mit SCHÜTZ W200S: mindestens 62mm z integrierte Wärmedämmung gemäß DIN EN 1264: R λ = 0,75 m 2 K/W z integrierte Trittschalldämmung SD 50, Verbesserungsmaß gemäß DIN 4109: ΔL W,R = 20 db (mit R 50 Hochleistungsboden) ΔL W,R = 22 db (mit Zement- oder Anhydritestrich) z ein System bestehend aus der R 50 Fußbodenheizung und dem R 50 Hochleistungsboden als Heizfläche z geringe Flächenlasten des Systems inklusive R 50 Hochleistungsboden: ca. 50kg/m 2 z schnelle Regelbarkeit des Systems wegen geringer Masse des R 50 Hochleistungsbodens. Aufheizzeit gegenüber konventionellem Zementestrich um mehr als 50% reduziert z hydraulisch günstig wegen optimierter Heizrohrdimensionen z hohe Heizleistung bei niedrigen Vorlauftemperaturen durch geringe Überdeckung z Aufheizbeginn schon am zweiten Tag nach der Verlegung des R 50 Hochleistungsbodens, dadurch rasche Belegreife z zügiger Baufortschritt durch schnelle Einbringung des fließfähigen R 50 Hochleistungsbodens z die bewährten Schnittstellen/Gewerke (Heizungsbauer/Estrichleger) bleiben erhalten Tragender Untergrund Das SCHÜTZ R 50 Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation kann auf allen tragfähigen Untergründen verarbeitet werden. Es müssen die Ebenheitsanforderungen der DIN 18202, Tabelle 2, eingehalten werden. Die einzig zusammendrückbare Dämmlage darf nur die R50 Systemplatte sein. Andere Aufbauten sind nach schriftlicher Freigabe durch die SCHÜTZ Anwendungstechnik zulässig. Typ Plattenstärke Wärmeleitwiderstand Trittschallverbesserungsmaß* Maximale Druckspannung** EPS-T (30) mm mit Nocken 0,75 m 2 K/W 22 db 5 kpa DES sg Typ EPS mm mit Nocken 0,50 m 2 K/W 0 db 5 kpa DEO 09/14 SCHÜTZ 1

2 I.5 Renovierungssystem R 50 Gebäuderenovation. Aufbauhöhen: Ausführung a 20/35 # 32 s t 52/62# a: Decken über darunter liegenden beheizten Räumen geforderter R λ wirksamer R λ Trittschall-Verbesserungsmaß ΔL w,r Maximale Nutzlast DIN EN ,75 m 2 K/W 0,75 m 2 K/W 20 db* / 22 db* 5,0 kpa** Ausführung b Zusatzdämmung EPS DEO 100/35, 20 mm 20/35 # s 72/82 # t b: Decken über unbeheizten oder in Abständen beheizten darunter liegenden Räumen oder direkt auf dem Erdreich 1 Lage Zusatzdämmung EPS DEO 100/035, 20 mm geforderter R λ wirksamer R λ Trittschall-Verbesserungsmaß ΔL w,r Maximale Nutzlast 1,25 m 2 K/W*** 1,32 m 2 K/W 20 db* / 22 db* 5,0 kpa** Ausführung c Zusatzdämmung PUR 30 20/35 # s 82/92 # t c: Decken über darunter liegender Außenlufttemperatur 1 Lage Zusatzdämmung PUR 30, 30 mm geforderter R λ wirksamer R λ Trittschall-Verbesserungsmaß ΔL w,r Maximale Nutzlast 2,00 m 2 K/W**** 2,00 m 2 K/W 20 db* / 22 db* 5,0 kpa** Die Höhenangaben (in mm) der Aufbauvarianten beziehen sich auf Hochleistungsboden ohne Oberbelag, Stärke 20 mm bei 2,0 kn Punktlast # Lastverteilschicht: Hochleistungsboden: 20 mm / Zementestrich mit W 200 S, 30 mm * nach DIN 4109 bei flächenbezogener Estrichmasse 70 kg/m 2 ** maximale Nutzlast nach EN *** bei einem Grundwasserspiegel 5 m sollte dieser Wert erhöht werden **** Auslegungsaußentemperatur 5 C > Td -15 C 2 SCHÜTZ 09/14

3 Gebäuderenovation. Der Einbau: 09/14 SCHÜTZ 3

4 I.5 Renovierungssystem R 50 Gebäuderenovation. Der Einbau: 4 SCHÜTZ 09/14

5 Gebäuderenovation. Der Einbau: 09/14 SCHÜTZ 5

6 Komponenten Systemheizrohr Das Kunststoff-Sicherheitsrohr PE-Xa von SCHÜTZ bietet ein Höchstmaß an Sicherheit. Dimensionen und Rohrbundlängen sind der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen (technische Daten siehe Kapitel I.6). Rohrbundabmessungen (in mm) duo-flex PE-Xa 120 m/rolle 240 m/rolle 600 m/rolle 12 x 1,5 mm 780/440/80 780/440/ /440/370 Ausgleichselemente Wärmedämmplatten EPS-T 20-2 und EPS ohne Rohrhaltenocken mit Bändchengewebe als Ausgleichselement für Türdurchgänge, Dehnfugen und Verteileranbindung # # Wärmeleitwiderstand R λ 0,44 m 2 K/W 0,31 m 2 K/W Wärmeleitfähigkeit 0,045 W/mK (WLG 045) 0,035 W/mK (WLG 035) dyn. Steifigkeit SD 30 Trittschall-Verbesserungsmaß ΔL w,r 26 db* 0 db* Baustoffklasse B 2 B 2 Nenndicke 20 mm 11 mm Abmessungen x mm x mm # Lastverteilschicht: Hochleistungsboden: 20 mm / Zementestrich mit W 200 S, 30 mm * nach DIN 4109 bei flächenbezogener Estrichmasse 70 kg/m 2 R 50 Tür- und Abschlusselement Zum sicheren Abdecken der Schnittkanten von Nockenplatten und Ausgleichselement z Bedarf Verteileranschluss-Platte: max. 3,40 m z Abmessungen: x 340 mm R 50 Verbindungsprofil Zum Verbinden von Plattenresten. 6 SCHÜTZ 09/14

7 I.5 Renovierungssystem R 50 R 50 Randdämmstreifen Typ PE-B 160 mm Den Randdämmstreifen Typ PE-B für Zement und Fließestriche gibt es in der Höhe 100 und hat einen selbstklebenden Rücken zur einfachen Befestigung. Durch seine Nenndicke von 10 mm wird den Anforderungen nach DIN entsprochen. z aus geschlossenzelligem Polyethylenschaum z mit seitlich angeschweißter extrabreiter Folienschürze z mit vorbereiteter Abreißschlitzung z mit selbstklebendem Rücken zur einfachen Befestigung R 50 Dehnfugenprofil 100 mm Bei beheizten Estrichen der Güteklasse ZE 20 müssen Estrichfelder ab einer Größe von 40 m 2 durch Dehnfugen getrennt werden. Dies gilt auch für kleinere Flächen, wenn eine Kante länger als 8 Meter ist. z die Dehnfuge reicht mindestens von der Oberkante der Dämmung bis zur Oberkante des Fertigfußbodens z bei der Anordnung der Heizkreise sind die Dehnfugen zu berücksichtigen z Anbindeleitungen, die eine Dehnfuge kreuzen, sind mit dem Schutzrohr 25/20 zu ummanteln z Winkelprofil mit Doppelklebeband zum Einstellen des PE-Dehnstreifens (separat bestellen) z x 37 x 20 mm Schutzrohr z 25/20 längsgeschlitzt z für Heizrohrdurchführungen in Bewegungsfugen z passend für Heizrohre bis Ø 17 mm z Länge 300 mm Clipschienen Aus Kunststoff zur sicheren Befestigung von Heizrohren, Rasterabstand 50 mm. z für 12 mm Heizrohr z Schiene 2 m lang 09/14 SCHÜTZ 7

System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand

System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand Die System-Nockenplatte EPS-T 30-2 von SCHÜTZ: Wärme- und Trittschalldämmung mit ausgeschäumten Rohrhaltenocken. Folienüberstand mit Druckknopfverbindung

Mehr

2 FLOORTEC Fußbodenheizung

2 FLOORTEC Fußbodenheizung 2 FLOORTEC Fußbodenheizung Rohre und Verschraubungen Preis pro Einheit FLOORTEC Kunststoff-Sicherheits-Heizrohr PE-XA aus vernetztem Polyethylen nach DIN 4729, sauerstoffdiffusionsdicht nach DIN 4726,

Mehr

Fußboden 05/2011. Effizienter Trittschallschutz. Systemlösungen für Fußböden.

Fußboden 05/2011. Effizienter Trittschallschutz. Systemlösungen für Fußböden. Fußboden 05/2011 Effizienter Trittschallschutz. Systemlösungen für Fußböden. INHALT Trittschalldämmung für mehr Ruhe 2-3 Vorteile mit 4-7 Produktübersicht 8-9 Die Systemübersicht 10-11 Systemaufbau mit

Mehr

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden)

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Fachbereich Clima Heizung infojanuar 2012 Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Ziel und Zweck Die sternförmig angeschlossenen Heizkörperheizungen haben in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung

Mehr

DAS PLUS FÜR ENERGIEEFFIZIENZ: FLÄCHENTEMPERIERSYSTEME FÜR BODEN, WAND UND DECKE.

DAS PLUS FÜR ENERGIEEFFIZIENZ: FLÄCHENTEMPERIERSYSTEME FÜR BODEN, WAND UND DECKE. DAS PLUS FÜR ENERGIEEFFIZIENZ: FLÄCHENTEMPERIERSYSTEME FÜR BODEN, WAND UND DECKE. DAS PLUS FÜR MEHR ENERGIEEFFIZIENZ DIE NEUE KOMFORTKLASSE Investoren und Bauherren hochwertiger Wohn- und Gewerbeimmobilien

Mehr

Bericht Nr. H.0906.S.633.EMCP-k

Bericht Nr. H.0906.S.633.EMCP-k Beheizung von Industriehallen - Rechnerischer Vergleich der Wärmeströme ins Erdreich bei Beheizung mit Deckenstrahlplatten oder Industrieflächenheizungen Auftragnehmer: HLK Stuttgart GmbH Pfaffenwaldring

Mehr

Technische Information und Montageanleitung

Technische Information und Montageanleitung Energiesysteme ClimaComfort TBS Technische Information und Montageanleitung Leben voller Energie Inhalt Systembeschreibung Systembeschreibung 3 Systemvorteile 3 Thermische Behaglichkeit 4 Systemkomponenten

Mehr

HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH.

HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH. HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH. MAN LESE UND STAUNE: DER RICHTIGE ESTRICH KANN DIE WÄRME EINER FUSSBODEN- HEIZUNG BIS ZU 50 % BESSER LEITEN. Heizkosten sparen beginnt unterm Boden. Entscheidend dafür

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

Ausschreibungstext. Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept Typ 5

Ausschreibungstext. Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept Typ 5 Ausschreibungstext Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept 5 by floor-concept GmbH Otto-Hahn-Str. 13 97204 Höchberg Tel.: 0931/66082-0 Fax.: 0931/66082-25 www.floor-concept.de info@floor-concept.de Bitte

Mehr

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Das Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS gedämmten Sohlplatten Preisvorteil: KEIN Schalungsmaterial www.foamglas.it

Mehr

PowerFloor. Gesundes Wohlfühlklima Geringe Energiekosten Wertvoller Raumgewinn. Modular mit PhoneStar Schallschutz/Trockenestrich kombinierbar

PowerFloor. Gesundes Wohlfühlklima Geringe Energiekosten Wertvoller Raumgewinn. Modular mit PhoneStar Schallschutz/Trockenestrich kombinierbar Schalldämmung Bavaria Trockenbau I Superschlank I Ultraleicht I Schnelle Reaktion Flächenheizung der 3. Generation + I Schallschutz Gesundes Wohlfühlklima Geringe Energiekosten Wertvoller Raumgewinn Modular

Mehr

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Energieeffizient Bauen Das Passivhaus ist für einen energieeffizienten Betrieb konzipiert. Um die Energieeffizienz weiter zu

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

INFORMA TIONSDIENST FLÄCHEN HEIZUNG. Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen

INFORMA TIONSDIENST FLÄCHEN HEIZUNG. Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen INFORMA TIONSDIENST FLÄCHEN HEIZUNG Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen Ausgabe: Februar 2005 TECHNIK Bundesverband Flächenheizungen e.v., Hochstraße 113, 58095 Hagen 2 Herausgeber:

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

Übersicht Unterteilung Leistungsbereich 621

Übersicht Unterteilung Leistungsbereich 621 Übersicht Unterteilung Leistungsbereich 621 621 DÄMM- und BRANDSCHUTZARBEITEN AN TECHNISCHEN ANLAGEN 621.001 Standardbeschreibungen 621.010 Dämmung an Rohrleitung ausbauen,expositionskategorie 1 TRGS 521,

Mehr

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner)

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner) 3.2 für 8 Positionen (Öffner) zur Detektierung von acht verschiedenen Codes mit acht Ausgängen (Öffner). 3.3 für 15 Positionen (Binärcode) zur Detektierung von 15 verschiedenen Codes mit vier binär codierten

Mehr

Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde Flächendrainagematte für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel;

Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde Flächendrainagematte für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel; Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel; Höhe 13 mm Auf einen Blick Gleichmäßige enganliegende sowie steife Noppenstruktur Ermöglicht richtungsunabhängigen

Mehr

Bezeichnungen und Symbole bauphysikalischer Größen (Bereich Wärme): Gegenüberstellung alt / neu

Bezeichnungen und Symbole bauphysikalischer Größen (Bereich Wärme): Gegenüberstellung alt / neu Bezeichnungen und Symbole bauphysikalischer Größen (Bereich Wärme): Gegenüberstellung alt / neu Bezeichnung alt neu [ ] Temperatur ϑ, T ϑ, θ C Schichtdicke s d m Fläche A A m² Wärmeleitfähigkeit λ λ W

Mehr

WANDHEIZUNG TECHNISCHE INFORMATION

WANDHEIZUNG TECHNISCHE INFORMATION WANDHEIZUNG TECHNISCHE INFORMATION ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME Systembeschreibung Systembeschreibung/ Systemvorteile Die Roth Wandheizung trägt zur Senkung des Energieverbrauches bei, führt zu einer spürbaren

Mehr

Hinweise zur Bewertung der Wärmebrücken:

Hinweise zur Bewertung der Wärmebrücken: Hinweise zur Bewertung der Wärmebrücken: Einleitung Wärmebrücken sind Schwachstellen in einer Baukonstruktion und verursachen Änderungen des Wärmestroms und der Oberflächentemperaturen. Im Nachweisverfahren

Mehr

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO)

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO) Bauphysikprüfung 26.09.2008 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 29 Schallschutz / 39 Wärmeschutz / 29 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 128 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) 0 Tauwasser (kg) 3 Hinterlüftung (30 mm) 4 Flachdachziegel inkl. Lattung (103 mm) Trocknungsdauer:

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) 0 Tauwasser (kg) 3 Hinterlüftung (30 mm) 4 Flachdachziegel inkl. Lattung (103 mm) Trocknungsdauer: MAGU Dach 0 mm mit Steico Unterdeckplatte Dachkonstruktion, U=0,0996 W/m²K erstellt am 5.3.15 22: U = 0,0996 W/m²K (Wärmedämmung) Kein Tauwasser (Feuchteschutz) TA-Dämpfung: 2,7 (Hitzeschutz) 0 0.5 EnEV

Mehr

Baustoffe mit neuen Funktionen DARMSTADT&

Baustoffe mit neuen Funktionen DARMSTADT& Baustoffe mit neuen Funktionen Prof. Dr.-Ing. Jochen Pfau - VHT Darmstadt - FH Rosenheim Dipl. Kfm. Dipl. Ing. (FH) Sebastian Mittnacht Knauf Gips KG Naica Höhlen Mexiko Baustoffe mit neuen Funktionen

Mehr

F 30 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 30 von oben und von unten rauchdicht

F 30 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 30 von oben und von unten rauchdicht Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic OWAtecta F 0 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 0 von oben und von unten rauchdicht Selbständige Brandschutzeinheit F 0 von oben und

Mehr

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 SCHOMBURG GmbH Aquafinstraße 2 8 D-32760 Detmold (Germany) Telefon + 49-5231-953-00 Telefax + 49-5231-953-333 www.schomburg.de Technisches Merkblatt SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 Fließspachtel bis 30 mm

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen.

Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen. THERMOSTOP -PLUS Das Original Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen. 1. Ausgangslage: Hinterlüftete Aussenwandbekleidungen erfüllen

Mehr

Sanierungskonzepte von Schöck für Bauen im Bestand

Sanierungskonzepte von Schöck für Bauen im Bestand Sanierungskonzepte von Schöck für Bauen im Bestand 2 Wärmebrücken-Reduzierung bei Balkonanschlüssen an Altbauten 85 % der Bestandsgebäude sind nicht oder kaum gedämmt. Das Bauen im Bestand gewinnt gegenüber

Mehr

Risiko Innendämmung. Bauphysikalische Betrachtung

Risiko Innendämmung. Bauphysikalische Betrachtung Risiko Innendämmung Bauphysikalische Betrachtung Gliederung des Inhaltes: Vorstellung Gründe/Randbedingungen einer Innendämmung Risiko Oberflächentemperatur Risiko Tauwasserbildung in der Konstruktion

Mehr

VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw

VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOLIGNO 100-S Typ VL1B Holzvergaserkessel für Scheitholzlänge von 45 bis 50 cm 5/2013 Vitoligno 100-S,

Mehr

Hinweise für die Verlegung von Estrichen in der kalten Jahreszeit

Hinweise für die Verlegung von Estrichen in der kalten Jahreszeit Georg Behr GmbH Alte Lohmarer Straße 31 53721 Siegburg Telefon: 0 22 41 / 6 39 61 oder 6 39 14 Fax: 0 22 41 / 6 73 59 Hinweise für die Verlegung von Estrichen in der kalten Jahreszeit Diese Hinweise werden

Mehr

SCHÜTZ Referenzen. Referenzen SCHÜTZ 06/2013 1

SCHÜTZ Referenzen. Referenzen SCHÜTZ 06/2013 1 SCHÜTZ Referenzen Referenzen SCHÜTZ 06/2013 1 SCHÜTZ Referenzen - Stil trifft Komfort! Kaum ein anderer Bereich hat in den letzten Jahren so viel positiven Wandel erlebt wie die Architektur, das Bauwesen

Mehr

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume OWAcoustic premium : Decken für Reinräume Luftreinheit in Reinräumen Die Kontamination von Produkten und Produktionsprozessen durch luftgetragene Partikel wird bis zu einem gewissen, angemessenen Grad

Mehr

Haustechnik Technischer Gesamtkatalog

Haustechnik Technischer Gesamtkatalog Haustechnik Technischer Gesamtkatalog Auszug Heizen und Kühlen mit Uponor Uponor Wandheizungen/ -kühlungen: nass oder trocken drei praxisgerechte Systemlösungen für den Neubau und die Renovierung Nehmen

Mehr

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500 Design: EOOS. Produktbeschreibung Keypiece unterstützt zeitgemäßes Leadership. Ob konzentriertes Arbeiten oder intensives Gespräch in kleiner Runde der Communication Desk fördert Arbeitsweisen von heute.

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten Alle nachfolgenden Preise + 5,5 % TZ (ab 01.12.2010) Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung Die jeweilige Anforderung vor Ort bestimmt, wie ein E.C.A.-

Mehr

Systeme für Bodenanwendungen. Bau auf unsere Stärke

Systeme für Bodenanwendungen. Bau auf unsere Stärke Systeme für Bodenanwendungen Bau auf unsere Stärke AQUAPANEL Cement Der erste Zementestrich ganz ohne Wasser Die AQUAPANEL Cement Board-Technologie hat Design und Bauweise von Gebäuden in ganz Europa revolutioniert.

Mehr

des Monitorfenster nur bei geöffneter Klapplade möglich

des Monitorfenster nur bei geöffneter Klapplade möglich 78 pc-schränke esign & unktionalität Sicherheits-Verschluss Entriegelung des Monitorfenster nur bei geöffneter Klapplade möglich In sich geschlossene, staubdichte Tastatur-ox und abnehmbare Seitenwände

Mehr

ENERGIESPAREN FÜR JEDERMANN

ENERGIESPAREN FÜR JEDERMANN ENERGIESPAREN FÜR JEDERMANN Wärmeverlust kostet Geld! Die Kosten für Heizenergie haben sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. Beinahe zwei Drittel des Energieverbrauchs in deutschen Haushalten

Mehr

Leseprobe. Hilmar Heinemann, Heinz Krämer, Peter Müller, Hellmut Zimmer. PHYSIK in Aufgaben und Lösungen. ISBN (Buch): 978-3-446-43235-2

Leseprobe. Hilmar Heinemann, Heinz Krämer, Peter Müller, Hellmut Zimmer. PHYSIK in Aufgaben und Lösungen. ISBN (Buch): 978-3-446-43235-2 Leseprobe Hilmar Heinemann, Heinz Krämer, Peter Müller, Hellmut Zimmer PHYSIK in Aufgaben und Lösungen ISBN Buch: 978-3-446-4335- Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-4335-

Mehr

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung Alberichstr.36 12683 Berlin Telefon Mobile Telefax E-Mail Internet : : : : : 3/ 65 24 8 1/2231 3393 3/ 7 7 86 heinz.schoene@t-online.de www.schoene-energieberatung.de Berlin, 17. September 215 Ja es ist

Mehr

Mehr Freude am Wohnen! id Essential 30 HETEROGENER, ELASTISCHER DESIGNBODENBELAG. FREI Technologie. Bessere Innenraumluft Qualität *TVOC NACH 28 TAGEN

Mehr Freude am Wohnen! id Essential 30 HETEROGENER, ELASTISCHER DESIGNBODENBELAG. FREI Technologie. Bessere Innenraumluft Qualität *TVOC NACH 28 TAGEN FREI Technologie *ausgenommen Recycling-Anteil < 100 µg /m 3* Bessere Innenraumluft Qualität *TVOC NACH 28 TAGEN Mehr Freude am Wohnen! HETEROGENER, 3 verschiedene Planken- und Fliesenformate ermöglichen

Mehr

INFORMATIONSDIENST FLÄCHENHEIZUNG+ FLÄCHENKÜHLUNG. and- heiz- und -kühlsystemen

INFORMATIONSDIENST FLÄCHENHEIZUNG+ FLÄCHENKÜHLUNG. and- heiz- und -kühlsystemen INFORMATIONSDIENST FLÄCHENHEIZUNG+ FLÄCHENKÜHLUNG Herstellung von WandW and- heiz- und -kühlsystemen im Wohnungs-, W Gewerbe- und Industriebau Stand: April 2010 Richtlinie Nr.: 7 TECHNIK Bundesverband

Mehr

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM 24 Profile und Zubehör Konstruktion PD -100 TPS 25 TPS-CD-Profil 5104 CD 55-18,5 0,60 49,5 4000 12/480 Stk TPS-Federclip

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Türschwellensystem COMBI 2. Konstruktionsbeispiele Türschwellensystem COMBI 5. Türschwellensystem COMBI 7

Inhaltsverzeichnis. Türschwellensystem COMBI 2. Konstruktionsbeispiele Türschwellensystem COMBI 5. Türschwellensystem COMBI 7 Fensterbau-Zubehör passend zu Holz Inhaltsverzeichnis Türschwellensystem COMBI 2 Konstruktionsbeispiele Türschwellensystem COMBI 5 Türschwellensystem COMBI 7 Unterbauprofile zu Türschwellensystem COMBI

Mehr

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

Im A liegt der Unterschied

Im A liegt der Unterschied einzigartige Wärmedämmung Unterboden-Dichtungsband U-Wert bis zu 0,33 W/(m2K)* Psi-Wert bis zu 0,10 W/(mK)* Höhen und Tiefen variabel Piening Aufsatzkasten RK 30 A /RK 40 A Im A liegt der Unterschied Montage

Mehr

Anwendungsbereiche. Produkteigenschaften. Technisches Merkblatt 472 Stand August 2014. PCI Pecibord Standard, PCI Pecibord P, PCI Pecibord LINEA L1,

Anwendungsbereiche. Produkteigenschaften. Technisches Merkblatt 472 Stand August 2014. PCI Pecibord Standard, PCI Pecibord P, PCI Pecibord LINEA L1, 472 Stand August 2014 Unterbauelement für barrierefreie Duschanlagen Standard, P, LINEA L1, Anwendungsbereiche Für innen, und außen. Für bodengleiche, barrierefreie und rollstuhlbefahrbare Duschanlagen.

Mehr

Modulares Messe-/ und AusstellungsWandsystem

Modulares Messe-/ und AusstellungsWandsystem Modulares Messe-/ und AusstellungsWandsystem VOMO-Smart-Wandsystem * Bis 6m Bauhöhe durch Aufsatzelemente. Das modulare Wandsystem bietet enorme Verwandlungsmöglichkeiten. Unzählige Oberflächen werden

Mehr

HANNO. Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum. Montageschäume. Die breite Produktpalette

HANNO. Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum. Montageschäume. Die breite Produktpalette HANNO Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum Montageschäume für Heimwerker und Profis Die breite Produktpalette der HANNO PU-Schäume bietet eine große Auswahlmöglichkeit je nach gewünschter Anwendung.

Mehr

Umsetzung nach Variantenvorschlag:

Umsetzung nach Variantenvorschlag: Turnhalle / Schule Stadt Oberbürgermeister Schröppel Große Kreisstadt i. Bay. Neues Rathaus Marktplatz 19 91781 i. Bay. Telefon: +49 9141 907 0 Telefax: +49 9141 907 101 Austausch der Heizung zu einer

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Angebots-Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Angebots-Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Titel Bezeichnung Seite 6. Los 6... 3 6.9. Innendämmung Dach... 33 6.9.1. Innendämmung Dach R'w 40dB...33 6.9.1.1. Innendämmung Dach R'w 40dB Standard... 33 6.9.1.2. Aufpreise Ausführung

Mehr

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung sa00 sa-00) Detailansicht, Ausführung auf Beton oder abgehängte Gipskartonplatten. s.a.c. basic + Deckschicht oder s.a.c. topcoat Premium-Schicht.

Mehr

Triflex BIS Balkon Wärmedämmsystem. Planungsunterlagen

Triflex BIS Balkon Wärmedämmsystem. Planungsunterlagen Planungsunterlagen Einsatzbereiche Die Vorteile im Überblick Kostensenkung Mit einem rundum wärmegedämmten Balkon werden vorhandene Wärmebrücken aufgehoben und Heizkosten gesenkt. Wohnqualitätssteigerung

Mehr

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten POROTON -BLOCKZIEGEL Technische Daten 1. POROTON -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 300 T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

VIESMANN. VITOCAL 300-G/350-G Sole/Wasser-Wärmepumpen 5,9 bis 34,0 kw Wasser/Wasser-Wärmepumpen 7,9 bis 46,0 kw Ein- und zweistufig.

VIESMANN. VITOCAL 300-G/350-G Sole/Wasser-Wärmepumpen 5,9 bis 34,0 kw Wasser/Wasser-Wärmepumpen 7,9 bis 46,0 kw Ein- und zweistufig. VIESMANN VITOCAL 300-G/350-G Sole/Wasser-Wärmepumpen 5,9 bis 34,0 kw Wasser/Wasser-Wärmepumpen 7,9 bis 46,0 kw Ein- und zweistufig Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste Wärmepumpen mit elektrischem

Mehr

Terrassen-Stelzlager PA 20 plus

Terrassen-Stelzlager PA 20 plus Terrassen-Stelzlager PA 20 plus 1 FÜR DIE ZUKUNFT GEDACHT. alwitra-produktsystem 12 1 11 2 10 3 9 4 8 7 6 5 Das integrierte Managementsystem von alwitra ist vom TÜV nach DIN EN ISO 9001 Qualitätsmanagementsysteme

Mehr

Technische Daten. Gipsplatten Typ A Gipskartonplatten GKB. A2-s1,d0 (B)

Technische Daten. Gipsplatten Typ A Gipskartonplatten GKB. A2-s1,d0 (B) Original Rigipsplatten gibt es in Österreich seit über 60 Jahren. Rigips Bauplatten bestehen aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Das Institut für Baubiologie in Österreich hat Rigips Bauplatten

Mehr

Boden-Wand-Decke. Das System.

Boden-Wand-Decke. Das System. Boden-Wand-Decke. Das System. Schnell. Sicher. Effizient. Wirtschaftlich. Trockenbau-Heiz- und Kühlsysteme für Fußbodenheizung, Wandheizung und Klima-Decke. Komplettlösungen von Profis für Profis. climadec

Mehr

Wärmetechnische Bewertung von Vakuumisolationspaneelen (VIP) zur Sanierung des Pfarrzentrums und des Kindergartens Guter Hirte

Wärmetechnische Bewertung von Vakuumisolationspaneelen (VIP) zur Sanierung des Pfarrzentrums und des Kindergartens Guter Hirte Titel: Wärmetechnische Bewertung von Vakuumisolationspaneelen (VIP) zur Sanierung des Pfarrzentrums und des Kindergartens Guter Hirte im Rahmen des Projektes Messtechnische Validierung der energetischen

Mehr

Alles über die Steinholz-Estrich-Technik

Alles über die Steinholz-Estrich-Technik Alles über die -Technik Das Material ist ein Gemisch von kaustischer Magnesia und Füllstoffen, das durch die Zugabe einer Lauge (Magnesiumchlorid) angemacht wird und steinartig erhärtet. Kaustische Magnesia

Mehr

Schaumglasschotter als Wärmedämmung

Schaumglasschotter als Wärmedämmung Dämmstoffe Neue Erkenntnisse und Messmethoden Fachsymposium des Fraunhofer Instituts für Bauphysik IBP Schaumglasschotter als Wärmedämmung Andreas Zegowitz, Fraunhofer-IBP Schaumglasschotter als Wärmedämmung

Mehr

Energieberatungsbericht

Energieberatungsbericht Energieberatungsbericht Gebäude: Haus der Vereine - Wohnungen Marktstraße 6 91804 Mörnsheim Auftraggeber: Marktgemeinde Mörnsheim Kastnerplatz 1 91804 Mörnsheim Erstellt von: Johannes Steinhauser Dipl.Ing.FH

Mehr

CNC BRENNSCHNEID- ANLAGE

CNC BRENNSCHNEID- ANLAGE METALL ZUSCHNITT CNC BRENNSCHNEID- ANLAGE CNC BRENNSCHNEID-ANLAGE PRODUKTIVITÄT UND WIRTSCHAFTLICHKEIT GEPAART MIT HÖCHSTER SCHNEIDGENAUIGKEIT, KONTURTREUE UND DYNAMIK. Mit unserer Messer Griesheim Corta-Anlage

Mehr

Weitere Bilder der am Schulhaus Riedenhalden ausgeführten Fassade können unter http://www.neofas.ch/vakutherm_fassade_bilder.htm eingesehen werden.

Weitere Bilder der am Schulhaus Riedenhalden ausgeführten Fassade können unter http://www.neofas.ch/vakutherm_fassade_bilder.htm eingesehen werden. BWS Labor AG Abt. Bauphysik Christoph Keller Ing. ETH/SIA Hard 4 8408 Winterthur T: 052 222 60 29 F: 052 222 60 23 mail: bws@active.ch Winterthur, 6. März 2007 SANIERUNG SCHULANLAGE RIEDENHALDEN, ZÜRICH

Mehr

Verarbeitungsbroschüre

Verarbeitungsbroschüre Verarbeitungsbroschüre JEDE SEKUNDE ZÄHLT Ü B E R S I C H T R A P I O R 1. Verarbeitungsvorschrift 2. Verarbeitungshinweis 3. Verbesserungseigenschaften 4. Zusatz zu Werkvertrag 5. Einbauprotokoll 6. Bodenheizung

Mehr

DIE TOP UZIN PRODUKTE

DIE TOP UZIN PRODUKTE DIE TOP PRODUKTE FÜR ÜBER 90 % ALLER ANWENDUNGEN Die intelligente Kraft. Jubiläums Selection 2011 Die Top Produkte für über 90% aller Anwendungen Pünktlich zum 100 jährigen Firmenjubiläum der Uzin Utz

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 e-mail: office@chv.at home: www.chv.at TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 Dieser CHV Büro,- Mannschaftscontainer wird nach den Maßen der internationalen

Mehr

VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS

VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS Merkblatt 5 VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband) : Seite 2 / 18 Inhalt 1 Anwendungsbereich... 3 2 Literaturhinweise...

Mehr

Nr.: LS 0107439Z1. 37, rue Marcel- Paul F - 51206 Epernay. Breite: 2.480 mm Höhe: max. 2.825 mm

Nr.: LS 0107439Z1. 37, rue Marcel- Paul F - 51206 Epernay. Breite: 2.480 mm Höhe: max. 2.825 mm Nr.: LS 0107439Z1 Hersteller: Legras Industries 37, rue Marcel- Paul F - 51206 Epernay 1. Aufbau Art: Typ: Sattelanhänger FMA Transporteur Laderaumabmessungen: Nutzlast: Länge: max. 13.515 mm Breite: 2.480

Mehr

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Geeignete Isolierungen Geeignete Rohre PE-Schallschutzschlauch mit Dämmdicke 4 mm Synthesekautschukisolierung bei Kunststoffrohren,

Mehr

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Sehr geehrter VELUX Kunde, grundsätzlich liefert VELUX Ihnen Dachfenster, welche die maximalen Schallschutzklassen 3 sowie 4 - ohne zusätzliche

Mehr

Energieberatungsbericht

Energieberatungsbericht Energieberatungsbericht Gebäude: Kornweg 16 89233 Burlafingen Auftraggeber: Erstellt von: Herr Karl Bindl Veilchenweg 2 89264 Dirrfelden Dipl.-Ing. Achim Schlaier Schwarzenbergstraße 183 89081 Ulm / Donau

Mehr

NEWTONPROJEKT Plus Energie Wohnen Berlin Adlershof

NEWTONPROJEKT Plus Energie Wohnen Berlin Adlershof Berliner Energietage 2015 Plus Energie Wohnen Berlin Adlershof Christoph Deimel Deimel Oelschläger Architekten Berlin DEIMEL OELSCHLÄGER ARCHITEKTEN WATTSTR. 11-13 13355 BERLIN TEL. 030 612 858 76 URL.

Mehr

Ytong Therm Kimmstein

Ytong Therm Kimmstein Ytong Porenbeton Einer für die erste Reihe 1 Einer für die erste Reihe Mit dem lassen sich viele Mauerwerksarten am Wandfuß auf einfache Weise energetisch verbessern. Dank der homogenen Eigenschaften von

Mehr

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG Seite 1 von 26 ALLGMENE DATEN ¾ Sommerbetrieb o Außentemperatur 32,0 C o Raumtemperatur 26,0 C o max. trockene Kühllast Raum 3,6 KW o max. trockene Kühllast Gebäude 170,0 KW ¾ Winterbetrieb o Außentemperatur

Mehr

Der FABEKUN -Schacht Leistungsstark, resistent und dauerhaft dicht!

Der FABEKUN -Schacht Leistungsstark, resistent und dauerhaft dicht! Der FABEKUN -Schacht Leistungsstark, resistent und dauerhaft dicht! Der FABEKUN -Schacht vereinigt die Vorteile der Werkstoffe Beton und Kunststoff. Zusammen mit einem speziellen Dichtungssystem bietet

Mehr

ALMACÉN MANUAL FLEXIBLE

ALMACÉN MANUAL FLEXIBLE ALMACÉN MANUAL FLEXIBLE INHALT 1. Einleitung 3 2. Philosophie 4 3. Allgemeine Merkmale 5 4. Einteilung des Produktes 6 4.1. Übersichtsplan 6 4.2. Funktionale Elemente 7 5. Technische Daten 8 6. Anwendungsbeispiele

Mehr

zum Thema Fehlervermeidung bei der Planung und Ausführung von Wärmepumpenanlagen anhand von einigen Praxisbeispielen

zum Thema Fehlervermeidung bei der Planung und Ausführung von Wärmepumpenanlagen anhand von einigen Praxisbeispielen zum Thema Fehlervermeidung bei der Planung und Ausführung von Wärmepumpenanlagen anhand von einigen Praxisbeispielen 1 Fehler/Fehlerquellen bei Wärmepumpenanlagen 1. Wärmequelle Unterdimensionierung der

Mehr

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Bild 1 Einbauleuchten und Strahler Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Ersteller: PM Decke 01.06.2015 Seite 1 von 14 Rev.12 MR-PMD-F30Einbauten Inhaltsverzeichnis 1. 2 2. Sicherung der Metalldeckenelemente

Mehr

GussasphaltEinbaubohlen

GussasphaltEinbaubohlen R. KOLBERG G M B H INDIVIDUELLE FERTIGUNG UMFASSENDE BERATUNG GussasphaltEinbaubohlen ERSATZTEILE HERSTELLUNG VERKAUF HANDEL Gussasphalt-Einbaubohlen Unsere Gussasphalt-Einbaubohlen sind geeignet für den

Mehr

Fragebogen für die Erstellung eines Energieausweises (Bedarf)

Fragebogen für die Erstellung eines Energieausweises (Bedarf) Fragebogen für die Erstellung eines Energieausweises (Bedarf) Stand: Juli 2014 Auftraggeber. Telefax: 089-871 2434 Firma: Name: Straße: PLZ / Ort Telefon: Mobil: Telefax: E-Mail: Anschrift des Objekts:

Mehr

700 Jahre alt und bereit für die Zukunft Renovations-Pilotprojekt «Mühle Sissach»

700 Jahre alt und bereit für die Zukunft Renovations-Pilotprojekt «Mühle Sissach» 700 Jahre alt und bereit für die Zukunft Renovations-Pilotprojekt «Mühle Sissach» Veranstaltung Energieapéro beider Basel, 21.01.2014 Verfasser Emil Franov Umweltberater, Energieberater Carbotech AG, Basel

Mehr

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung.

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Unter schallharten Bedingungen: Betondecken und -wände akustisch

Mehr

Wärmebrücken-Nachweis. Vortrag von Dipl.-Ing. Ralph Schätzlein Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim

Wärmebrücken-Nachweis. Vortrag von Dipl.-Ing. Ralph Schätzlein Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim Wärmebrücken-Nachweis am Beispiel eines MFH Vortrag von Dipl.-Ing. Ralph Schätzlein Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim Gliederung Vortrag 1 Was sind Wärmebrücken prinzipiell? Wie werden Wärmebrücken im EnEV-Nachweis

Mehr

Baukonstruktion Ausbau

Baukonstruktion Ausbau Uta Pottgiesser / Katharina König Baukonstruktion Ausbau Wilhelm Fink Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Einführung 13 1-1 Geschichtlicher Überblick 13 1-2 Elemente des Ausbaus 17 1-3 Elementierung

Mehr

Systemkomponenten. Regelung BW/H

Systemkomponenten. Regelung BW/H Technische Daten Gehäuse: Kunststoff, PC-ABS und PMMA Schutzart: IP 0 / DIN 000 Umgebungstemp.: 0 bis 0 C Abmessung: 7 x 0 x 6 mm Einbau: Wandmontage, Schalttafeleinbau möglich Anzeige: Systemmonitor zur

Mehr

kiggen Presscontainer Hervorragende Leistung dank cleverer Funktionen

kiggen Presscontainer Hervorragende Leistung dank cleverer Funktionen kiggen Presscontainer Hervorragende Leistung dank cleverer Funktionen kiggen Hervorragende Leistung dank cleverer Funktionen Die Kiggen Presscontainer bieten deutliche Vorteile, hervorragende Leistung,

Mehr

ERUTEC VW. Traditionell: Der einschalige Systemschornstein. Der traditionelle einschalige Schornstein aus Betonformblöcken. www.hansebeton.

ERUTEC VW. Traditionell: Der einschalige Systemschornstein. Der traditionelle einschalige Schornstein aus Betonformblöcken. www.hansebeton. ERUTEC VW Der traditionelle einschalige Schornstein aus Betonformblöcken VW Traditionell: Der einschalige Systemschornstein Der Systemschornstein für feste Brennstoffe: ERUTEC VW Mit dem einschaligen Systemschornstein

Mehr

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Ralf Scheffler Leiter Projektmanagement Hamburg 27.11.2013 Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Powered by: Vom Altbau zum Effizienzhaus 09.12.2013 2

Mehr

Allgemeines Verlegung

Allgemeines Verlegung LifeLine Verlegung LifeLine Verlegung Allgemeines Der Untergrund muss sauber, dauertrocken, rissfrei, fest, eben, zugund druckfest sein. Die Vorbereitungen des Untergrundes und die Prüfung erfolgen nach

Mehr

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik Austrotherm Bauphysik Behaglichkeit durch Wärmedämmung Ω Wärmedämmung von Baustoffen Ω Grundlagen zur Wärmeleitfähigkeit Ω Raumklima und Wärmespeicherung Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Wärmedämmung

Mehr

AE Prospekt DE 2014.1. das unschlagbare Flachdach System

AE Prospekt DE 2014.1. das unschlagbare Flachdach System AE Prospekt DE 2014.1 das unschlagbare Flachdach System 5 AEROCOMPACT S J A H R E ETL WINDKANAL zertifiziert 1 kwp / 25 GETESTET nach 5 min. UL 2703 I E P R O D U K T G A R A N T PATENTIERT illkommen in

Mehr