Krebs in Sachsen Inzidenz und Mortalität

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Krebs in Sachsen Inzidenz und Mortalität"

Transkript

1 Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen (Herausgeber) Krebs in Sachsen Inzidenz und Mortalität An der Erhebung, Aufbereitung und Auswertung der Daten waren beteiligt: Martina Anker 1, Brigitte Bartoszak 1, Sigunde Draheim 1, Hans-Joachim Dönicke 1, Bettina Eisinger 1, Sabine Förster 1, Jacqueline Franz 1, Ilona Gerth 1, Juliane Günther 1, Jens Hirsch 1, Erika Hoffmann 2, Ruth Krüger 1, Esther Laudien 1, Sylvia Lewandowski 1, Rosemarie Maertz 1, Bärbel Manzeck 2, Peter Mustroph 1, Marion Prange 1, Ina Reichert 1, Dörte Richter 1, Wilma Schild 2, Ines Schnabel 1, Elisabeth Scholz 2, Anette Severin 1, Roland Stabenow 2, Brigitte Streller 2, Gotlinde Tscheu 1, Petra Wieczorek 2, Heide Wilsdorf-Köhler 2 1 Vertrauensstelle 2 Registerstelle

2 Impressum Herausgeber: Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen (GKR) Brodauer Str Berlin Autoren: Roland Stabenow Heide Wilsdorf-Köhler Brigitte Streller Kontakt: Registerstelle Tel.: Fax: Internet: Schriftenreihe des GKR 3/2013 Gestaltung: Druck: Auflage: Bezug: GKR reproplan Berlin ohg 0 Exemplare Diese Broschüre ist über das Gemeinsame Krebsregister zu beziehen. Registrierungsstand: Zitierweise: Krebs in Sachsen (Landesbericht), Gemeinsames Krebsregister (Hrsg.), Berlin, /201 Nachdruck bzw. Vervielfältigung, auch im Auszug, nur mit Quellenangabe gestattet. Diese Broschüre darf nicht zur Werbung für politische Parteien verwendet werden. Bildnachweis (vordere Umschlagseite):

3 Inhaltsverzeichnis Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze 5 1 Übersicht über das Krebsgeschehen in Sachsen Verteilung der Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Sachsen Inzidenzentwicklung in Sachsen Krebsneuerkrankungen in Sachsen nach Lokalisationen und Altersgruppen 10 Krebstodesfälle in Sachsen nach Lokalisationen und Altersgruppen 14 Häufigste Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Sachsen nach Altersgruppen 1 2 Ausgewählte Tumorentitäten in Sachsen Inzidenz Mortalität - Überleben 17 Krebs insgesamt (C00-C9 ohne C44) 18 Darm (C18-C21) 22 Lunge (C-C4) Weibliche Brustdrüse (C0) Prostata (C1) Überlebensraten, Prävalenzen und erwartete Fallzahlen in Sachsen 37 Relative 1- und -Jahre-Überlebensraten (Diagnosejahre und ) Vergleich der relativen -Jahre-Überlebensraten und Prävalenz 2009 in Sachsen, Zahl der Erkrankten und Bevölkerungsanteil 40 Prävalenz 2009 in Sachsen, Zahl der Erkrankten nach Altersgruppen 41 Erwartete Fallzahlen 201 und 2020 in Sachsen (Hochrechnung) 42 Erwartete Fallzahlen 201 und 2020 in Sachsen nach Altersgruppen 4 4 Inzidenz nach Kreisen in Sachsen Inzidenztabellen für Landkreise und kreisfreie Städte 4 Anhang 59 Methodische Hinweise Gebiet und Bevölkerung Begriffe und Abkürzungen Literatur 0 4

4

5 Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze Neuerkrankungen Im Berichtszeitraum 2008 bis 2009 wurden in Sachsen durchschnittlich jährlich 2.8 neue Krebsfälle diagnostiziert (1.18 Männer, ). Das bedeutet, dass jährlich etwa 40 von Männern und 89 von in Sachsen die Diagnose Krebs gestellt wurde. Rechnet man den nichtmelanotischen Hautkrebs hinzu, waren es 4.9 Fälle (18. Männer, ) bzw. 91 von Männern und 8 von Unter der Annahme, dass sich der bis 2009 beobachtete Erkrankungstrend fortsetzt, werden im Jahr 201 etwa Krebsneuerkrankungen erwartet (ohne nichtmelanotischen Hautkrebs). Das sind rund % mehr als im Berichtszeitraum. Allein auf Grund der demografischen Veränderungen, d.h. bei Annahme gleich bleibender Neuerkrankungsraten, wird diese Zahl bis zum Jahr 2020 auf etwa steigen, was einen Zuwachs von 9% gegenüber dem Berichtszeitraum bedeutet. Berücksichtigt man nicht nur die demografischen Veränderungen, sondern auch ein Fortsetzen des aktuellen Trends der Neuerkrankungen, wird die Zahl der erwarteten Krebsneuerkrankungen im Jahr 2020 etwa betragen. Die altersstandardisierte Krebsneuerkrankungsrate, bei der das Alter als wichtiger Einflussfaktor herausgerechnet ist, hat sich seit 1980 um rund 0% bei Männern und rund 2% bei erhöht. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung von 1,4% bzw. 0,8%. In den letzten 10 Jahren ist die Steigerungsrate bei Männern auf 0,% und bei auf 0,% zurückgegangen. Rechnet man die stark durch Früherkennungsaktivitäten geprägten Lokalisationen Brustkrebs und Prostatakrebs nicht mit, ist die Krebsneuerkrankungsrate in den letzten 10 Jahren sogar stagnierend (Männer) bis leicht rückläufig (, -0,%). Die häufigsten Krebsneuerkrankungen bei Männern betreffen Prostata (24% Anteil an allen Krebsneuerkrankungen), Lunge (14%) und Darm (1%). Bei sind es Brustdrüse, Darm und Gebärmutterkörper mit 0%, 1% bzw. %. Somit entfällt sowohl bei Männern als auch bei etwa die Hälfte aller Krebsneuerkrankungen auf die jeweils drei häufigsten Krebsarten. Ab einem Alter von 0- Jahren gehören diese Lokalisationen zu den jeweils drei häufigsten Tumoren bei Männern und bei. Die Inzidenztrends der häufigsten Lokalisationen verlaufen in den letzten 10 Jahren unterschiedlich. Bei Männern weist Lungenkrebs einen sinkenden Trend (durchschnittlich jährlich -1,9%), Darmkrebs einen konstanten Trend und Prostatakrebs einen steigenden Trend (+,%) auf. Bei steigen die Inzidenzraten beim Brustkrebs (+4,2%) und Lungenkrebs (+,4%), während sie beim Darmkrebs (-1,0%) und Gebärmutterkörperkrebs (-1,%) sinken. Verglichen mit der Deutschland-Schätzung ist die altersstandardisierte Krebsneuerkrankungsrate insgesamt in Sachsen bei Männern um % höher und bei um % niedriger. 44% aller Männer und % aller in Sachsen erkranken im Laufe ihres Lebens an Krebs, die meisten davon im höheren Lebensalter. Drei Viertel aller neu auftretenden Krebsfälle betreffen Menschen, die 0 Jahre oder älter sind. Weniger als ein Prozent aller Krebsfälle betrifft Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene unter 2 Jahren. Das durchschnittliche Erkrankungsalter beträgt sowohl bei Männern als auch bei 9 Jahre. Zwischen den Kreisen in Sachsen gibt es nur geringe Unterschiede in der Neuerkrankungsrate für Krebs insgesamt. Alle Kreise liegen bei Männern im Bereich von 9% über bis 10% unter und bei im Bereich von % über bis 8% unter der Krebsneuerkrankungsrate des Landes. In Sachsen lebten Ende 2009 etwa Männer und 8.000, bei denen in den letzten 10 Jahren Krebs diagnostiziert wurde. Das sind rund,8% der Bevölkerung des Landes. Die größten Anteile haben Hautkrebs (alle bösartigen Formen) mit 44.00, Brustkrebs mit und Prostatakrebs mit Menschen. Im Alter über 0 Jahren sind es 1% der Männer und 9% der, die mit einer in den letzten 10 Jahren diagnostizierten Krebserkrankung leben.

6 Sterblichkeit Im Berichtszeitraum 2008 bis 2009 starben durchschnittlich jährlich 12.0 Menschen (.8 Männer und.418 ) in Sachsen an Krebs. Die häufigsten Krebstodesursachen bei Männern waren Lungenkrebs, Darmkrebs und Prostatakrebs mit Anteilen von 24%, 12% bzw. 9% an allen Krebstodesfällen und bei Brustkrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs (14%, 1% bzw. 8%). Die Mortalität weist für Krebs insgesamt, Darmkrebs, Brustkrebs und Prostatakrebs in den letzten 10 Jahren einen rückläufigen Trend auf. Für Krebs insgesamt beträgt der durchschnittliche jährliche Rückgang 1,4% (Männer) bzw. 1,% (), für Darmkrebs jeweils 2,8% bei Männern und, für Brustkrebs 1,% und für Prostatakrebs 1,8%. Lungenkrebs hat bei Männern einen rückläufigen (-2,2%), bei einen steigenden Trend (+1,8%). Verglichen mit Deutschland insgesamt ist die Krebssterberate in Sachsen bei Männern etwa gleich hoch und bei 10% niedriger. 8% aller Krebstodesfälle bei Männern und 8% bei treten im Alter von 0 Jahren oder älter auf. Bei der Mortalität gibt es wie bei den Neuerkrankungen nur geringe Unterschiede zwischen den Kreisen in Sachsen für Krebs insgesamt. Bei Männern liegen alle Kreise im Bereich von +9% bis -11% und bei im Bereich von +4% bis -8% über bzw. unter der Krebsmortalitätsrate des Landes. Überlebensraten Die Überlebensrate für Krebspatienten hat sich in den letzten 20 Jahren nahezu verdoppelt. Inzwischen überleben 8% aller Krebspatienten in Sachsen ihre Krebserkrankung mindestens fünf Jahre. Noch vor 20 Jahren waren es lediglich 0% aller Patienten. Der wichtigste Prognosefaktor ist das Stadium, in dem der Krebs diagnostiziert und behandelt wird. Frühzeitig erkannt, beträgt die -Jahres-Überlebensrate bei vielen Krebsarten beinahe 100%. Zu den Krebsarten mit guter Prognose zählen Haut-, Schilddrüsen-, Hoden-, Prostata-, Brustund Gebärmutterkörperkrebs sowie das Hodgkin-Lymphom. Diese Tumoren werden heute oft in einem frühen Stadium erkannt, so dass mehr als 80% dieser Patienten mindestens Jahre überleben. Eine schlechte Prognose haben Krebserkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Gallenblase, der Speiseröhre und der Lunge. Da diese Tumoren oft erst in einem späten Stadium diagnostiziert werden, sind es hier weniger als 20% der Patienten, die fünf Jahre überleben. Zu den Tumorlokalisationen mit den größten absoluten Zugewinnen an Überlebenszeit in den letzten 20 Jahren gehören Prostata (+%), Leukämien (+44%), Niere (+4%), Schilddrüse (+9%) und Darm (+%). Die geringsten Fortschritte in der Überlebenszeit in den letzten 20 Jahren gibt es bei den Lokalisationen Gehirn (+4%), Gebärmutterhals (+%), Bauchspeicheldrüse (+%), Kehlkopf (+%) und Gallenblase (+9%).

7 Übersicht über das Krebsgeschehen in Sachsen

8 Übersicht Verteilung der Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Sachsen Inzidenz Männer Mortalität Männer Inzidenz Mortalität 23,9 9,2 1,7 5,3 Mund und Rachen 9,8 7,5 1,4 1,0 Speiseröhre 20,7 13,4 6,5 9,7 Magen 67,7 24,9 13,7 36,5 Darm 12,7 9,0 3,5 3,1 Leber 4,3 2,9 4,2 5,6 Gallenblase 14,7 13,2 10,6 9,7 Bauchspeicheldrüse 6,1 2,2 0,4 0,1 Kehlkopf 59,8 48,8 10,4 15,2 Lunge 15,9 2,8 1,8 12,5 Malignes Melanom der Haut 110,2 0,8 0,8 0,2 0,4 3,2 11,4 18,2 75,4 sonstige Tumoren der Haut Brustdrüse Gebärmutterhals 116,5 2,9 18,9 Gebärmutterkörper 6,8 11,2 Eierstock 109,7 18,8 Prostata 10,4 0,4 Hoden 21,8 6,9 3,5 11,5 Niere 36,7 8,0 2,1 8,5 Harnblase 8,5 6,1 4,0 5,9 Gehirn 2,8 0,7 0,5 6,1 Schilddrüse 2,9 0,4 0,3 2,1 Hodgkin-Lymphom 14,1 5,0 3,1 10,5 Non-Hodgkin-Lymphome 6,2 2,9 2,3 4,2 Plasmozytom 14,2 6,9 4,3 8,7 Leukämien 24,8 18,2 12,6 19,9 Sonstige Lokalisationen Männer insgesamt Inzidenz 488,5 (ohne sonstige Hauttumoren) Mortalität 208,4 336,1 Inzidenz insgesamt 116,0 Mortalität (ohne sonstige Hauttumoren) Altersstandardisierte Raten je (Europastandard) 8

9 Übersicht Inzidenzentwicklung in Sachsen steigender Trend in Klammern: durchschnittliche jährliche Veränderung in % (AAPC) ESR je konstanter Trend Männer sinkender Trend in Klammern: durchschnittliche jährliche Veränderung in % (AAPC) 100 Prostata (+ 3,6) Sonstige Haut (+ 7,2) Darm Lunge (- 1,9) 50 Harnblase Mund/Rachen (+ 4,0) 20 Bauchspeicheldrüse (+ 1,4) Melanom (+ 10,0 ab 2005) Leukämien Niere (- 1,4) Magen (- 2,6) 10 NHL (+ 1,9) Leber (+ 2,7) Hoden (+ 1,4) Gehirn Speiseröhre (+ 1,8) Plasmozytom Gallenblase (- 2,2) 5 Kehlkopf Brustdrüse (+ 3,8) Sonstige Haut (+ 8,9) 50 Darm (- 1,0) 20 Lunge (+ 3,4) Gebärmutterkörper (- 1,5) 10 Bauchspeicheldrüse (+ 1,7) NHL (+ 2,3) Harnblase (+ 1,5) Schilddrüse Melanom Niere Leukämien Eierstock (- 3,3) Gebärmutterhals (- 2,6) Magen (- 3,6) 5 Gehirn Gallenblase (- 3,4) Plasmozytom

10 Übersicht Tabelle: Krebsneuerkrankungen in Sachsen nach Lokalisationen und Altersgruppen Männer Neuerkrankungen DCO Inzidenz je Ø- Risiko (%) 4 Lokalisation ICD-10 Anzahl 1 (%) 2 (%) roh ESR WSR Alter J. gesamt Mund und Rachen C ,0 4,2 4,4 30,9 23,9 17,7 57 1,35 1,98 Lippe C00 12,0 0,1 12,5 0,6 0,4 0,2 71 0,01 0,04 Zunge C ,0 0,9 3,8 6,4 5,0 3,8 58 0,29 0,42 Mund, sonst./n.n.bez. C ,5 1,1 5,2 7,9 6,3 4,7 54 0,38 0,50 Speicheldrüsen C ,5 0,2 5,3 1,4 1,0 0,7 71 0,03 0,11 Rachen C ,0 2,0 3,8 14,6 11,2 8,3 57 0,64 0,91 Verdauungsorgane C ,5 27,4 11,2 202,9 132,0 88,4 70 4,07 14,48 Speiseröhre C15 288,0 1,9 9,0 14,1 9,8 6,9 65 0,43 0,93 Magen C16 657,0 4,3 11,6 32,1 20,7 13,6 71 0,57 2,38 Dickdarm und Mastdarm C ,0 14,1 6,8 104,7 67,7 45,3 70 2,04 7,47 Leber und intrahepatische Gallengänge C22 404,0 2,7 23,0 19,7 12,7 8,6 69 0,40 1,37 Gallenblase C ,5 0,9 15,1 6,8 4,3 2,8 72 0,11 0,51 Bauchspeicheldrüse C25 462,0 3,0 20,9 22,6 14,7 9,8 70 0,46 1,59 Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C ,5 14,2 14,6 105,1 67,7 45,6 69 2,12 7,27 Kehlkopf C32 174,0 1,1 5,2 8,5 6,1 4,3 63 0,29 0,56 Trachea, Bronchien und Lunge C ,5 12,7 15,3 93,9 59,8 40,0 69 1,78 6,53 Knochen und Gelenkknorpel C ,5 0,2 13,6 1,4 1,3 1,3 53 0,07 0,12 Haut C ,5 x 0,5 199,0 126,1 83,3 71 3,11 14,57 Malignes Melanom der Haut C43 469,0 3,1 2,0 22,9 15,9 11,7 67 0,62 1,57 Sonstige bösartige Hauttumoren C ,5 x 0,3 176,1 110,2 71,6 72 2,48 13,00 Weichteile und mesotheliales Gewebe C ,0 0,9 8,3 6,5 4,5 3,2 69 0,16 0,47 Mesotheliom C45 32,5 0,2 12,3 1,6 1,0 0,6 70 0,03 0,11 Brustdrüse C50 26,0 0,2 3,8 1,3 0,8 0,5 70 0,02 0,09 Männliche Genitalorgane C ,0 25,6 5,5 189,5 121,9 84,4 69 3,52 13,12 Prostata C ,0 23,8 5,6 176,1 109,7 73,5 70 2,75 12,19 Hoden C62 220,0 1,5 1,6 10,7 10,4 9,6 37 0,71 0,74 Harnorgane C ,5 12,8 6,5 94,5 60,6 40,4 70 1,69 6,81 Niere C64 672,5 4,4 6,9 32,8 21,8 15,2 68 0,77 2,25 Harnblase C67, D09.0,D ,0 7,8 6,0 58,0 36,7 23,8 71 0,88 4,30 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C ,5 1,7 14,8 12,2 9,3 7,4 63 0,44 0,87 Auge und Augenanhangsgebilde C69 22,0 0,1 11,4 1,1 0,8 0,6 64 0,03 0,08 Gehirn und Zentralnervensystem C ,5 1,5 15,1 11,2 8,5 6,8 62 0,40 0,79 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C ,5 0,6 6,4 4,2 3,3 2,7 62 0,16 0,30 Schilddrüse C73 74,5 0,5 5,4 3,6 2,8 2,2 62 0,14 0,26 Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 313,5 2,1 32,1 15,3 9,9 6,4 70 0,27 1,15 Leukämien und Lymphome C ,5 7,2 10,9 53,6 37,4 27,7 68 1,37 3,86 Morbus Hodgkin C81 63,0 0,4 3,2 3,1 2,9 2,7 39 0,19 0,23 Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 419,5 2,8 7,4 20,5 14,1 10,1 67 0,52 1,45 Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 199,5 1,3 15,8 9,7 6,2 4,1 70 0,18 0,71 Leukämien C ,5 2,7 13,3 20,3 14,2 10,8 69 0,49 1,48 Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) C00-97, ohne C ,0 100,0 9,5 740,4 488,5 337, ,09 43,95 Krebs insgesamt C ,5 x 7,7 916,5 598,7 409,0 69 Rate je pro Fall 5 Ausgewählte in-situ-tumoren Melanoma in situ D03 205,0 x - 10,0 6,6 4,7 69 Carcinoma in situ der Brustdrüse D05 1,0 x - 0,0 0,0 0, Anteil an allen Krebsneuerkrankungen (ohne sonstige Haut, C44) 3 Medianes Erkrankungsalter (ohne DCO-Fälle) 4 Risiko, bis zum vollendeten 65. Lebensjahr bzw. im Laufe des Lebens an dem entsprechenden Tumor zu erkranken, 4 mit Berücksichtigung konkurrierender Todesursachen (Sterbetafelmethode) 5 Rate je , die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate 10

11 Übersicht Tabelle (Fortsetzung) Männer Fälle je Altersgruppe u.ä ,0 1,5 1,0 3,0 14,0 34,5 77,0 122,0 107,0 77,5 73,5 66,5 33,0 14,0 8, ,0 0,5 0,5 2,0 2,0 4,0 1, ,0-2,5 5,0 6,0 14,0 21,5 23,0 19,0 15,5 13,5 4,0 4,5 2, ,5-4,0 13,0 23,0 40,0 25,0 19,0 17,5 9,5 5,0 4,0 2, , ,0-1,0 2,5 3,0 1,5 2,0 4,5 6,0 2,0 3, ,5 0,5 0,5 0,5 3,0 15,5 39,0 56,0 55,5 37,5 36,5 37,0 14,0 2,5 0,5 0,5-0,5 2,0 2,0 1,0 8,0 21,0 50,5 109,0 215,0 397,0 443,5 739,5 851,5 651,5 404,0 261, ,5 0,5 7,0 18,0 29,5 42,5 38,0 56,5 44,5 27,0 15,5 8, ,0 6,0 11,0 19,0 32,5 48,0 58,5 106,0 127,0 109,0 81,5 57, ,5 2,0 1,0 4,5 12,0 25,5 51,0 99,0 198,5 227,5 387,5 450,0 341,5 214,0 130, ,5 0, ,0-2,0 2,5 17,5 45,0 51,0 78,5 94,0 60,0 33,0 18, ,5-0,5 3,5 4,5 9,5 14,0 20,5 31,0 24,0 17,0 14, ,5 4,0 12,5 29,0 46,5 48,0 80,5 93,0 84,0 36,5 26,5 0, ,5 2,5 0,5 5,5 24,0 75,5 127,0 215,5 211,5 398,0 443,5 364,0 198,0 86, ,5 6,5 15,0 22,0 27,0 22,5 27,0 26,0 15,0 8,0 4, ,5 0,5 4,5 15,5 59,0 99,5 185,5 186,5 363,0 406,5 338,5 185,0 78,0-1,0 2,0 2,5 1,5 0,5 1,0 1,0 0,5 1,0 2,5 1,5 1,0 3,0 4,0 3,0 2,5 1, ,5 3,0 7,5 14,0 19,0 33,0 57,5 96,0 152,0 252,0 314,0 745,0 885,0 684,5 485,5 329, ,5 2,0 4,0 10,0 8,0 12,0 18,5 31,0 32,0 34,0 40,0 88,5 82,0 56,5 31,5 18, ,0 3,5 4,0 11,0 21,0 39,0 65,0 120,0 218,0 274,0 656,5 803,0 628,0 454,0 310,5 1,0 0,5-1,0 0,5-2,0 2,5 2,0 5,5 9,0 10,0 12,0 22,5 22,0 24,5 10,0 8, ,5 1,0 2,5 3,5 6,5 6,0 8,0 3,0 1, ,5-1,0 1,0 1,5 2,0 6,0 5,5 5,0 1,5 2,0 1,0-0,5 6,0 19,0 32,5 30,0 35,5 27,5 52,5 112,5 276,0 441,0 919,0 906,5 565,0 277,5 181, ,5-0,5-0,5 25,5 89,5 258,0 430,0 906,5 890,0 556,0 273,0 178,0 1,0-0,5 6,0 18,5 32,5 28,5 35,0 25,5 26,0 18,5 12,0 5,0 3,5 4,0 2,5 0,5 0,5 1,5 0, ,0 4,5 9,0 26,0 64,0 84,0 161,0 170,0 370,0 379,5 306,5 221,0 136,0 1,5 0, ,0 2,0 5,0 17,0 33,0 37,0 72,0 70,5 133,5 124,5 95,0 57,0 23, ,0 2,5 3,5 8,5 30,5 45,5 85,5 95,5 220,0 238,0 198,5 152,0 108,0 4,0 2,5 1,5 2,5 1,5 4,5 6,0 12,0 9,0 13,0 13,5 28,0 27,0 32,0 43,5 26,5 16,0 7,5 0, ,5-0,5 0,5 0,5 1,0 0,5 2,5 3,5 3,5 5,0 1,0 1,5 1,0 3,5 2,5 1,5 2,5 1,0 4,5 5,5 11,5 8,5 12,0 13,0 25,5 23,5 28,5 38,5 25,5 14,5 6,5 2,0 0,5 1,0 1,5 2,0 0,5 0,5 3,0 4,5 4,0 6,5 8,0 11,0 11,0 13,0 7,5 6,0 3, ,0 1,5 2,0 0,5 0,5 2,5 3,5 4,0 6,0 8,0 10,0 9,5 11,5 7,0 5,0 2, , ,0 10,5 13,5 29,0 26,0 51,5 55,0 53,5 37,0 32,0 5,5 6,0 6,0 7,5 14,5 18,0 17,0 15,0 31,5 40,5 59,0 88,0 90,5 184,5 186,5 164,5 110,5 53,5-0,5 1,0 2,5 5,5 9,0 8,0 4,5 6,0 5,0 4,5 2,5 3,5 4,0 1,5 2,0 2,0 1,0-1,5 1,0 2,0 5,0 5,0 3,0 6,0 14,0 17,0 27,0 43,0 34,0 79,5 63,0 56,5 40,0 22, ,0 1,5 2,5 5,0 7,0 14,0 22,0 33,5 35,0 40,5 28,5 9,0 5,5 4,0 4,0 3,0 4,0 4,0 5,0 3,0 9,0 13,5 20,5 28,5 31,0 67,5 87,0 65,5 40,0 21,5 16,0 11,0 12,0 26,0 47,0 73,0 80,5 131,0 233,5 484,5 797, , , , , , ,5 798,0 16,0 11,0 12,0 27,0 50,5 77,0 91,5 152,0 272,5 549,5 917, , , , , , , ,5 1,177 1,242 1,493 1,086 0,700 0,697 0,803 0,726 0,604 0,571 0,632 0,641 0,918 0,684 0,821 1,314 2,312 4, ,5 1,0 1,0 3,0 1,0 3,5 6,0 5,5 9,5 13,0 20,5 49,0 39,5 27,5 17,0 7, , ,

12 Übersicht Tabelle: Krebsneuerkrankungen in Sachsen nach Lokalisationen und Altersgruppen Neuerkrankungen DCO Inzidenz je Ø- Risiko (%) 4 Lokalisation ICD-10 Anzahl 1 (%) 2 (%) roh ESR WSR Alter J. gesamt Mund und Rachen C ,0 1,4 6,4 8,0 5,3 4,0 64 0,28 0,55 Lippe C00 8,5 0,1 23,5 0,4 0,1 0,1 80 0,00 0,03 Zunge C ,5 0,3 2,7 1,7 1,1 0,8 67 0,05 0,11 Mund, sonst./n.n.bez. C ,0 0,4 5,3 2,2 1,4 1,1 64 0,08 0,15 Speicheldrüsen C ,0 0,2 7,9 0,9 0,6 0,5 67 0,03 0,06 Rachen C ,0 0,5 6,7 2,8 2,1 1,6 57 0,13 0,19 Verdauungsorgane C ,0 24,9 15,4 146,5 68,9 46,0 73 2,20 10,24 Speiseröhre C15 63,5 0,5 15,0 3,0 1,4 1,0 71 0,05 0,21 Magen C16 440,0 3,5 12,4 20,5 9,7 6,4 74 0,32 1,44 Dickdarm und Mastdarm C ,0 13,0 9,5 76,7 36,5 24,5 73 1,20 5,36 Leber und intrahepatische Gallengänge C22 167,0 1,3 31,7 7,8 3,5 2,4 72 0,10 0,55 Gallenblase C ,5 2,2 21,8 12,8 5,6 3,7 74 0,14 0,89 Bauchspeicheldrüse C25 488,0 3,9 27,5 22,8 10,6 7,0 73 0,33 1,59 Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C ,0 5,2 14,0 30,9 16,5 11,4 70 0,65 2,13 Kehlkopf C32 15,0 0,1 20,0 0,7 0,4 0,3 62 0,03 0,05 Trachea, Bronchien und Lunge C ,5 4,9 13,3 28,8 15,2 10,4 71 0,59 1,98 Knochen und Gelenkknorpel C ,0 0,2 16,7 1,3 1,1 1,0 54 0,06 0,10 Haut C ,0 x 0,7 167,8 87,8 61,6 72 3,30 11,65 Malignes Melanom der Haut C43 393,5 3,1 2,8 18,4 12,5 9,7 65 0,65 1,30 Sonstige bösartige Hauttumoren C ,5 x 0,5 149,4 75,4 51,9 72 2,65 10,34 Weichteile und mesotheliales Gewebe C ,0 0,9 15,6 5,2 3,0 2,3 69 0,14 0,37 Mesotheliom C45 18,5 0,1 10,8 0,9 0,4 0,3 69 0,02 0,06 Brustdrüse C ,0 30,2 4,1 177,8 116,5 85,6 65 6,18 12,25 Weibliche Genitalorgane C ,5 13,0 7,0 76,5 45,9 33,5 68 2,11 5,29 Gebärmutterhals C53 303,0 2,4 4,5 14,1 11,4 9,1 52 0,70 1,01 Gebärmutterkörper C ,0 5,8 3,8 34,3 18,9 13,2 69 0,76 2,33 Eierstock C56 415,5 3,3 13,5 19,4 11,2 8,2 68 0,49 1,34 Harnorgane C ,0 7,1 11,4 42,0 20,8 14,2 72 0,68 2,90 Niere C64 454,0 3,6 10,7 21,2 11,5 8,1 70 0,43 1,44 Harnblase C67, D09.0,D ,5 3,2 11,2 18,7 8,5 5,6 74 0,24 1,31 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C ,0 1,7 15,2 10,3 6,7 5,5 67 0,32 0,74 Auge und Augenanhangsgebilde C69 29,0 0,2 5,2 1,4 0,8 0,6 70 0,04 0,09 Gehirn und Zentralnervensystem C ,0 1,5 16,8 8,9 5,9 4,9 66 0,28 0,65 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C ,0 1,5 3,8 8,5 6,6 5,5 58 0,38 0,62 Schilddrüse C73 168,5 1,3 2,4 7,9 6,1 5,0 57 0,35 0,57 Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 364,5 2,9 42,1 17,0 6,9 4,4 76 0,15 1,21 Leukämien und Lymphome C ,5 7,9 14,2 46,5 25,5 19,1 71 0,97 3,27 Morbus Hodgkin C81 44,0 0,3 5,7 2,1 2,1 2,1 34 0,14 0,17 Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 417,0 3,3 10,4 19,5 10,5 7,6 71 0,40 1,35 Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 194,0 1,5 19,3 9,1 4,2 2,8 73 0,11 0,62 Leukämien C ,5 2,7 17,0 15,9 8,7 6,6 71 0,32 1,13 Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) C00-97, ohne C ,0 100,0 10,5 588,8 336,1 242, ,62 36,19 Krebs insgesamt C ,5 x 8,5 738,2 411,5 294,0 69 Rate je pro Fall 5 Ausgewählte in-situ-tumoren Melanoma in situ D03 196,0 x - 9,1 6,2 4,8 65 Carcinoma in situ der Brustdrüse D05 423,5 x 0,2 19,8 14,2 10,5 62 Carcinoma in situ der Cervix uteri D06 597,0 x 0,1 27,9 30,8 29, Anteil an allen Krebsneuerkrankungen (ohne sonstige Haut, C44) 3 Medianes Erkrankungsalter (ohne DCO-Fälle) 4 Risiko, bis zum vollendeten 65. Lebensjahr bzw. im Laufe des Lebens an dem entsprechenden Tumor zu erkranken, 4 mit Berücksichtigung konkurrierender Todesursachen (Sterbetafelmethode) 5 Rate je , die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate 12

13 Übersicht Tabelle (Fortsetzung) Fälle je Altersgruppe u.ä. 0,5-0,5-1,0 1,0 0,5 1,0 6,5 18,5 18,5 21,5 16,5 26,0 20,0 10,5 14,0 14, ,5 0,5 0,5 1,0 3,0 3, ,5-1,0 4,0 4,5 3,5 1,5 8,5 4,5 2,0 3,5 3, , ,0 7,5 3,5 5,0 5,5 4,5 7,5 2,0 4,0 5, ,5-0,5 1, ,5 1,0 1,0 1,0 2,0 5,0 1,5 2,0 1,5 1,5 0, ,0 3,0 6,0 9,5 12,0 7,0 7,5 6,0 3,5 2,0 2,0 0, ,0 5,0 1,5 5,0 12,5 33,0 73,0 124,0 175,5 213,5 388,5 520,5 490,5 510,5 583, ,0 2,5 3,5 5,5 11,0 9,0 8,0 9,0 12, ,5-0,5 1,0 9,0 14,0 16,0 27,0 27,0 45,0 74,0 72,5 68,5 85, ,0 3,5 1,0 4,0 8,0 15,5 37,0 72,5 97,5 110,0 203,5 272,0 250,5 259,0 308,0 0, , ,5 3,0 5,0 6,0 11,0 20,0 29,5 26,0 31,0 32, , ,5 1,5 3,5 7,0 8,0 19,0 39,0 51,0 44,0 45,5 54, ,5-0,5 2,0 3,0 9,0 17,5 28,0 37,0 63,0 77,0 82,0 89,0 79,5 0,5-0, ,5 2,0 3,5 9,5 21,5 46,0 57,5 53,0 95,5 107,0 108,5 87,0 69, ,0 2,5 1,5 2,5 1,5 2,0 1,0 1,0 2, ,5 1,5 3,5 9,0 20,0 41,5 52,5 47,5 91,0 100,0 104,5 82,0 64,0-1,0 0,5 2,0 2,0 1,0 0,5 0,5 1,5 1,0 2,5 1,0 1,5 3,5 1,5 2,0 4,0 1,0 0,5 0,5 0,5 5,5 9,0 18,5 19,0 46,5 75,0 106,5 164,5 237,0 275,5 571,5 579,0 486,5 498,5 502, ,5 2,5 6,0 13,0 11,5 14,5 23,5 27,0 26,5 33,5 28,0 49,5 49,5 40,5 35,5 32,0 0,5 0,5-3,0 3,0 5,5 7,5 32,0 51,5 79,5 138,0 203,5 247,5 522,0 529,5 446,0 463,0 470, ,5 1,0 1,0 1,5 1,5 1,5 3,5 6,5 5,0 6,5 9,5 14,5 14,0 18,5 14,5 12, ,0-1,5 1,5 3,5 3,0 2,0 4,0 1, ,0 12,0 34,5 73,0 159,5 257,0 387,0 431,0 477,0 679,5 410,5 337,5 282,0 267, ,0 2,0 5,5 10,5 18,0 36,5 58,5 90,0 113,0 138,0 142,0 260,5 254,5 192,5 167,5 148, ,0 7,5 14,0 26,5 36,5 39,0 32,5 28,5 18,0 29,0 21,0 15,0 14,5 18, ,0 1,5 3,0 7,0 23,5 43,0 66,0 77,5 142,0 138,5 94,0 82,5 55, ,0 2,0 1,0 2,0 2,0 4,5 11,0 21,0 29,0 33,5 33,5 64,0 70,0 55,0 49,0 36,0 1,0 1,5 0,5-1,5 0,5 1,5 3,5 9,0 22,5 35,5 62,5 59,5 133,0 172,0 155,0 127,5 114,5 1,0 1,5 0,5-0,5-1,0 1,5 6,0 11,5 23,0 44,0 35,5 81,0 91,5 73,5 49,0 33, ,0 0,5 0,5 2,0 3,0 11,0 11,5 17,5 23,5 45,0 70,0 71,0 69,5 74,5 4,5 2,0 1,0 1,5 1,0 2,0 5,5 4,0 7,0 10,0 10,0 17,5 18,5 32,0 33,0 32,5 18,5 19,5 0, ,0 2,5 1,0 2,5 3,0 4,0 6,0 4,0 2,0 2,5 4,0 2,0 1,0 1,5 1,0 2,0 5,5 4,0 6,0 7,5 9,0 15,0 15,5 28,0 27,0 28,5 16,5 17,0 1,0 0,5 2,0 1,0 3,0 6,5 8,5 11,5 19,0 14,5 11,5 13,5 11,0 19,5 22,5 14,5 15,5 7,5-0,5 0,5 1,0 3,0 6,5 8,5 11,5 17,5 14,5 11,0 13,0 10,5 18,0 20,5 13,0 14,0 5,0 0, ,5-0,5-2,0 7,0 8,5 12,5 14,0 35,5 51,5 49,5 75,0 107,5 3,0 4,5 3,0 8,5 8,5 12,5 9,5 13,0 14,5 27,0 40,0 62,5 57,5 146,5 170,0 163,5 141,5 110, ,0 5,0 4,5 8,0 3,0 2,0 2,5 1,0 1,5 2,0 1,5 4,5 1,0 2,0 3,0 1,5-1,0 0,5 2,0 2,5 2,5 4,0 5,0 8,5 14,0 22,0 22,0 29,0 63,0 76,0 59,0 57,5 48, ,5-1,0 0,5 3,0 3,5 14,5 10,5 30,0 37,0 43,0 29,5 21,0 3,0 3,5 1,5 1,5 1,5 1,5 2,5 5,0 3,0 9,0 13,0 24,0 16,5 49,0 56,0 59,5 51,5 39,0 11,5 9,5 11,0 20,5 37,0 62,5 99,0 175,0 347,0 575,5 828, , , , , , , ,0 12,0 10,0 11,0 23,5 40,0 68,0 106,5 207,0 398,5 655,0 966, , , , , , , ,0 1,237 1,300 1,564 1,159 0,770 0,795 0,927 0,822 0,652 0,603 0,642 0,632 0,855 0,601 0,673 0,906 1,093 1, ,5 3,0 5,5 6,0 7,0 9,5 11,0 10,5 20,5 19,5 33,0 24,5 19,5 14,5 11, ,5 1,5 2,0 12,0 19,0 71,0 69,0 71,5 102,5 37,5 19,0 11,0 7, ,5 66,5 118,0 88,0 86,5 87,5 67,0 20,5 13,5 13,0 15,0 9,0 5,5 1,0 0,5 13

14 Übersicht Tabelle: Krebstodesfälle in Sachsen nach Lokalisationen und Altersgruppen Männer Lokalisation ICD-10 Anzahl 1 (%) 2 roh ESR WSR u.ä. Mund und Rachen C ,0 3,9 12,5 9,2 6,7 0,5 10,0 117,0 102,5 26,0 Lippe C00 3,0-0,1 0, ,5 2,5 Zunge C ,5 0,7 2,4 1,8 1,3-2,0 23,0 21,0 3,5 Mund, sonst./n.n.bez. C ,5 0,8 2,5 1,8 1,3 0,5 2,0 24,5 18,5 5,0 Speicheldrüsen C ,0 0,1 0,3 0,2 0, ,0 1,0 3,0 Rachen C ,0 2,2 7,2 5,3 3,9-6,0 67,5 61,5 12,0 Verdauungsorgane C ,5 34,7 112,4 72,2 47,1 2,0 31,0 344, ,0 860,5 Speiseröhre C15 220,0 3,3 10,7 7,5 5,2 0,5 6,0 71,0 100,0 42,5 Magen C16 432,5 6,5 21,1 13,4 8,6 0,5 7,5 56,5 179,0 189,0 Dickdarm und Mastdarm C ,0 12,1 39,3 24,9 15,9-9,0 93,0 365,0 339,0 Leber und intrahepatische Gallengänge C22 291,5 4,4 14,2 9,0 5,9 0,5 2,0 39,0 154,0 96,0 Gallenblase C ,5 1,4 4,6 2,9 1,8-2,0 10,0 40,0 41,5 Bauchspeicheldrüse C25 421,0 6,3 20,5 13,2 8,8 0,5 4,0 68,5 211,5 136,5 Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C ,0 25,3 82,0 52,0 34,4 0,5 14,0 269,5 818,5 577,5 Kehlkopf C32 65,0 1,0 3,2 2,2 1,6-1,5 19,5 31,0 13,0 Trachea, Bronchien und Lunge C ,5 23,9 77,4 48,8 32,1-12,0 243,5 778,5 552,5 Knochen und Gelenkknorpel C ,0 0,2 0,6 0,5 0,4 2,5 0,5 3,5 4,5 1,0 Haut C ,0 x 5,4 3,6 2,4 2,5 3,5 18,0 40,5 46,5 Malignes Melanom der Haut C43 86,5 1,3 4,2 2,8 1,9 2,5 3,5 15,0 35,5 30,0 Sonstige bösartige Hauttumoren C44 24,5 x 1,2 0,8 0, ,0 5,0 16,5 Weichteile und mesotheliales Gewebe C ,0 1,0 3,1 2,2 1,6 2,0 5,0 11,5 26,5 19,0 Mesotheliom C45 24,0 0,4 1,2 0,7 0, ,5 13,0 7,5 Brustdrüse C50 7,5 0,1 0,4 0,2 0, ,0 4,0 2,5 Männliche Genitalorgane C ,5 9,9 31,9 19,8 11,7 1,5 2,5 31,0 232,5 387,0 Prostata C61 627,0 9,4 30,6 18,8 11, ,5 220,5 378,0 Hoden C62 10,0 0,2 0,5 0,4 0,3 1,5 2,0 1,5 2,5 2,5 Harnorgane C ,5 8,0 26,0 16,5 10,4 1,0 5,5 58,0 208,0 260,0 Niere C64 216,0 3,3 10,5 6,9 4,6 1,0 2,0 33,0 101,0 79,0 Harnblase C67, D09.0,D ,0 3,9 12,8 8,0 4,8-1,5 19,5 84,5 156,5 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C ,5 2,8 9,0 6,4 4,7 6,5 10,0 46,5 77,0 44,5 Auge und Augenanhangsgebilde C69 10,5 0,2 0,5 0,4 0,3-1,0 2,5 4,0 3,0 Gehirn und Zentralnervensystem C ,0 2,6 8,5 6,1 4,5 6,5 9,0 44,0 73,0 41,5 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C ,5 0,5 1,7 1,2 0,9 2,0 1,5 4,0 13,0 14,0 Schilddrüse C73 19,5 0,3 1,0 0,7 0,4-0,5 2,0 9,0 8,0 Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 236,0 3,6 11,5 7,4 4,8 1,0 3,5 35,5 93,0 103,0 Leukämien und Lymphome C ,0 7,5 24,2 15,1 9,8 5,5 9,0 52,5 202,5 225,5 Morbus Hodgkin C81 11,5 0,2 0,6 0,4 0,3 0,5 1,5 3,0 2,5 4,0 Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 162,0 2,4 7,9 5,0 3,2 1,5 2,5 17,0 65,0 76,0 Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 95,5 1,4 4,7 2,9 1,8 0,5 1,0 10,0 42,5 41,5 Leukämien C ,0 3,4 11,0 6,9 4,5 3,0 4,0 22,5 92,5 104,0 Primärtumor an mehreren Lokalisationen C97 92,0 x 4,5 2,8 1,7-0,5 7,5 37,5 46,5 Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) Sterbefälle Mortalität je Fälle je Altersgruppe C00-97, ohne C ,5 100,0 324,0 208,4 136,2 27,5 96,5 996, , ,0 Krebs insgesamt C ,0 x 325,2 209,3 136,7 27,5 96,5 999, , ,5 Rate je pro Fall 3 0,164 0,234 0,204 0,265 0,696 2 Anteil an allen Krebstodesfällen (ohne sonstige Haut, C44) 3 Rate je , die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate 14

15 Übersicht Tabelle: Krebstodesfälle in Sachsen nach Lokalisationen und Altersgruppen Lokalisation ICD-10 Anzahl 1 (%) 2 roh ESR WSR u.ä. Mund und Rachen C ,5 1,2 2,9 1,7 1,2-2,5 19,5 17,5 23,0 Lippe C00 3,0 0,1 0, ,0 Zunge C ,5 0,3 0,7 0,4 0,3-1,0 3,5 5,0 5,0 Mund, sonst./n.n.bez. C ,0 0,3 0,7 0,4 0, ,0 4,5 5,5 Speicheldrüsen C ,0 0,1 0,2 0, ,0-3,0 Rachen C ,0 0,5 1,3 0,8 0,6-1,5 11,0 8,0 6,5 Verdauungsorgane C ,0 36,5 92,2 39,0 25,0 1,0 14,5 167,0 617, ,5 Speiseröhre C15 48,5 0,9 2,3 1,0 0, ,5 19,5 24,5 Magen C16 317,5 5,9 14,8 6,5 4,2 0,5 3,5 39,0 89,0 185,5 Dickdarm und Mastdarm C ,5 13,3 33,7 13,7 8,6-6,5 48,0 213,0 454,0 Leber und intrahepatische Gallengänge C22 155,5 2,9 7,3 3,1 2, ,5 56,5 88,5 Gallenblase C ,0 4,1 10,3 4,2 2,7 0,5 1,5 13,0 71,5 134,5 Bauchspeicheldrüse C25 469,5 8,7 21,9 9,7 6,3-2,0 48,5 158,0 261,0 Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C ,0 8,7 22,0 10,9 7,3 0,5 7,5 76,5 164,5 223,0 Kehlkopf C32 5,5 0,1 0,3 0,1 0, ,0 1,5 3,0 Trachea, Bronchien und Lunge C ,5 8,3 21,0 10,4 6,9 0,5 7,0 72,5 156,5 213,0 Knochen und Gelenkknorpel C ,5 0,2 0,6 0,5 0,4 2,0 1,0 3,0 1,5 5,0 Haut C ,5 x 4,2 2,1 1,5 1,0 4,5 14,0 25,5 45,5 Malignes Melanom der Haut C43 70,0 1,3 3,3 1,8 1,3 1,0 4,5 12,0 22,0 30,5 Sonstige bösartige Hauttumoren C44 20,5 x 1,0 0,4 0, ,0 3,5 15,0 Weichteile und mesotheliales Gewebe C ,5 1,1 2,7 1,4 1,0 2,0 0,5 8,5 21,0 26,5 Mesotheliom C45 9,5 0,2 0,4 0,2 0, ,5 5,0 Brustdrüse C50 763,0 14,1 35,6 18,2 12,4 0,5 19,5 124,0 277,5 341,5 Weibliche Genitalorgane C ,5 11,7 29,7 14,6 10,0 1,0 19,0 83,5 241,5 290,5 Gebärmutterhals C53 111,0 2,0 5,2 3,2 2,4-11,0 29,5 37,5 33,0 Gebärmutterkörper C ,0 2,6 6,5 2,9 1,9-1,0 11,5 54,5 73,0 Eierstock C56 301,5 5,6 14,1 6,8 4,6 0,5 6,0 35,5 122,5 137,0 Harnorgane C ,0 6,1 15,4 6,3 3,9-1,5 22,5 98,5 208,5 Niere C64 167,5 3,1 7,8 3,5 2,3-1,0 15,0 65,5 86,0 Harnblase C67, D09.0,D ,0 2,3 5,8 2,1 1,2-0,5 6,0 21,0 96,5 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C ,0 3,0 7,5 4,3 3,1 3,5 9,0 23,5 70,0 54,0 Auge und Augenanhangsgebilde C69 10,5 0,2 0,5 0,2 0, ,0 5,0 4,5 Gehirn und Zentralnervensystem C ,5 2,8 7,0 4,0 3,0 3,5 9,0 22,5 65,0 49,5 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C ,5 0,9 2,2 0,9 0,6 0,5 1,5 4,0 13,5 27,0 Schilddrüse C73 31,5 0,6 1,5 0,5 0, ,5 8,5 21,5 Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 291,5 5,4 13,6 5,5 3,5 1,5 2,5 20,0 72,0 195,5 Leukämien und Lymphome C ,5 9,1 23,0 9,9 6,5 3,5 8,0 29,0 161,5 290,5 Morbus Hodgkin C81 10,0 0,2 0,5 0,3 0,2 1,0 0,5 1,0 3,0 4,5 Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 159,5 2,9 7,4 3,1 2,0 0,5 2,0 10,0 51,0 96,0 Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 114,0 2,1 5,3 2,3 1, ,5 45,0 63,5 Leukämien C ,0 3,9 9,8 4,3 2,8 2,0 5,5 12,5 62,5 126,5 Primärtumor an mehreren Lokalisationen C97 46,5 x 2,2 0,9 0,6-0,5 1,5 17,5 27,0 Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) Sterbefälle Mortalität je Fälle je Altersgruppe C00-97, ohne C ,0 100,0 252,8 116,0 76,9 17,0 92,0 594, , ,0 Krebs insgesamt C ,5 x 253,8 116,3 77,1 17,0 92,0 596, , ,0 Rate je pro Fall 3 0,177 0,261 0,208 0,232 0,351 2 Anteil an allen Krebstodesfällen (ohne sonstige Haut, C44) 3 Rate je , die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate 15

16 Übersicht Häufigste Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Sachsen nach Altersgruppen männlich weiblich männlich weiblich K r e b s n e u e r k r a n k u n g e n 0-14 Jahre % Jahre % Jahre % Jahre % Jahre % 75 Jahre und älter % alle Altersgruppen % 1 Leukämien 34,6 Hoden 39,0 Hoden 20,0 Prostata 14,1 Prostata 29,6 Prostata 22,9 Prostata 23,8 2 Gehirn, ZNS 19,2 Hodgkin-Lymphom 11,6 Lippe, Mund, Rachen 11,6 Darm 13,2 Darm 14,2 Darm 15,6 Darm 14,1 3 Knochen, Gelenkknorpel 7,7 Melanom der Haut 11,0 Darm 9,4 Lunge 13,0 Lunge 12,7 Lunge 13,7 Lunge 12,7 4 Non-Hodgkin-Lymph. 6,4 Non-Hodgkin-Lymph. 8,2 Melanom der Haut 8,7 Lippe, Mund, Rachen 11,6 Harnblase 7,4 Harnblase 10,4 Harnblase 7,8 5 Niere (ohne -becken) 5,1 Leukämien 7,5 Gehirn, ZNS 5,7 Harnblase 6,1 Niere (ohne -becken) 4,4 Magen 5,7 Niere (ohne -becken) 4,4 6 Nebenniere 5,1 Gehirn, ZNS 5,5 Niere (ohne -becken) 5,4 Niere (ohne -becken) 5,4 Magen 3,9 Niere (ohne -becken) 4,0 Magen 4,3 7 Weichteilgewebe 3,8 Darm 3,1 Non-Hodgkin-Lymph. 5,1 Magen 3,8 Leber, intrahep. Galleng. 3,0 Bauchspeicheldrüse 3,3 Lippe, Mund, Rachen 4,2 8 Hoden 3,8 Knochen, Gelenkknorpel 3,1 Lunge 4,6 Melanom der Haut 3,7 Bauchspeicheldrüse 2,9 Leukämien 2,9 Melanom der Haut 3,1 9 Hodgkin-Lymphom 3,8 Schilddrüse 2,7 Hodgkin-Lymphom 4,2 Speiseröhre 3,4 Lippe, Mund, Rachen 2,9 Non-Hodgkin-Lymph. 2,7 Bauchspeicheldrüse 3,0 10 Schilddrüse 2,6 Lippe, Mund, Rachen 2,4 Magen 4,0 Bauchspeicheldrüse 3,3 Melanom der Haut 2,8 Leber, intrahep. Galleng. 2,5 Leukämien 2,7 Fälle 78 Fälle 292 Fälle 890 Fälle Fälle Fälle Fälle Leukämien 25,0 Melanom der Haut 17,9 Brustdrüse 43,0 Brustdrüse 44,1 Brustdrüse 32,6 Brustdrüse 19,3 Brustdrüse 30,2 2 Gehirn, ZNS 21,9 Hodgkin-Lymphom 14,6 Gebärmutterhals 12,4 Darm 8,5 Darm 12,2 Darm 17,8 Darm 13,0 3 Niere (ohne -becken) 9,4 Brustdrüse 11,7 Melanom der Haut 8,0 Gebärmutterkörper 5,4 Gebärmutterkörper 7,4 Bauchspeicheldrüse 5,4 Gebärmutterkörper 5,8 4 Eierstock 6,3 Gebärmutterhals 8,8 Schilddrüse 6,0 Lunge 4,7 Lunge 5,0 Lunge 5,4 Lunge 4,9 5 Knochen, Gelenkknorpel 4,7 Schilddrüse 8,8 Darm 4,4 Gebärmutterhals 4,1 Niere (ohne -becken) 4,3 Gebärmutterkörper 5,0 Bauchspeicheldrüse 3,9 6 Sonst. endokr. Drüsen 4,7 Non-Hodgkin-Lymph. 5,8 Eierstock 2,8 Melanom der Haut 3,6 Bauchspeicheldrüse 3,7 Magen 4,9 Niere (ohne -becken) 3,6 7 Non-Hodgkin-Lymph. 4,7 Darm 5,4 Non-Hodgkin-Lymph. 2,7 Eierstock 3,4 Eierstock 3,5 Harnblase 4,7 Magen 3,5 8 Lippe, Mund, Rachen 3,1 Knochen, Gelenkknorpel 4,2 Gehirn, ZNS 2,5 Niere (ohne -becken) 3,2 Non-Hodgkin-Lymph. 3,5 Non-Hodgkin-Lymph. 3,6 Eierstock 3,3 9 Schilddrüse 3,1 Eierstock 4,2 Lunge 2,3 Lippe, Mund, Rachen 2,4 Magen 3,0 Niere (ohne -becken) 3,4 Non-Hodgkin-Lymph. 3,3 10 Nebenniere 3,1 Gehirn, ZNS 3,8 Gebärmutterkörper 1,9 Magen 2,3 Harnblase 2,9 Leukämien 3,3 Harnblase 3,2 Fälle 64 Fälle 240 Fälle Fälle Fälle Fälle Fälle K r e b s t o d e s f ä l l e 0-14 Jahre % Jahre % Jahre % Jahre % Jahre % 75 Jahre und älter % alle Altersgruppen % 1 Gehirn, ZNS 23,5 Gehirn, ZNS 23,7 Lunge 12,4 Lunge 24,4 Lunge 26,7 Lunge 21,3 Lunge 23,9 2 Leukämien 17,6 Knochen, Gelenkknorpel 13,2 Lippe, Mund, Rachen 10,4 Lippe, Mund, Rachen 11,7 Darm 12,5 Prostata 14,6 Darm 12,1 3 Weichteilgewebe 11,8 Melanom der Haut 13,2 Darm 9,3 Darm 9,3 Prostata 7,6 Darm 13,1 Prostata 9,4 4 Niere (ohne -becken) 11,8 Hoden 7,9 Gehirn, ZNS 9,3 Speiseröhre 7,1 Bauchspeicheldrüse 7,2 Magen 7,3 Magen 6,5 5 Leber, intrahep. Galleng. 5,9 Leukämien 7,9 Magen 7,8 Bauchspeicheldrüse 6,9 Magen 6,1 Harnblase 6,0 Bauchspeicheldrüse 6,3 6 Bauchspeicheldrüse 5,9 Weichteilgewebe 5,3 Speiseröhre 6,2 Magen 5,7 Leber, intrahep. Galleng. 5,3 Bauchspeicheldrüse 5,3 Leber, intrahep. Galleng. 4,4 7 Herz, Mediast., Pleura 5,9 Sonst. endokr. Drüsen 5,3 Weichteilgewebe 5,2 Gehirn, ZNS 4,4 Lippe, Mund, Rachen 3,5 Leukämien 4,0 Harnblase 3,9 8 Nebenniere 5,9 Non-Hodgkin-Lymph. 5,3 Bauchspeicheldrüse 4,1 Leber, intrahep. Galleng. 3,9 Niere (ohne -becken) 3,5 Leber, intrahep. Galleng. 3,7 Lippe, Mund, Rachen 3,9 9 Sonst. endokr. Drüsen 5,9 Lippe, Mund, Rachen 2,6 Leukämien 4,1 Niere (ohne -becken) 3,3 Speiseröhre 3,4 Niere (ohne -becken) 3,0 Leukämien 3,4 10 Non-Hodgkin-Lymph. 5,9 Speiseröhre 2,6 Melanom der Haut 3,6 Prostata 2,9 Leukämien 3,2 Non-Hodgkin-Lymph. 2,9 Speiseröhre 3,3 Fälle 17 Fälle 38 Fälle 193 Fälle Fälle Fälle Fälle Leukämien 42,9 Gehirn, ZNS 18,5 Brustdrüse 21,2 Brustdrüse 20,9 Brustdrüse 15,5 Darm 15,6 Brustdrüse 14,1 2 Gehirn, ZNS 28,6 Weichteilgewebe 14,8 Gebärmutterhals 12,0 Lunge 12,2 Darm 11,9 Brustdrüse 11,7 Darm 13,3 3 Knochen, Gelenkknorpel 14,3 Knochen, Gelenkknorpel 11,1 Gehirn, ZNS 9,8 Bauchspeicheldrüse 8,2 Bauchspeicheldrüse 8,8 Bauchspeicheldrüse 8,9 Bauchspeicheldrüse 8,7 4 Melanom der Haut 7,4 Lunge 7,6 Darm 8,1 Lunge 8,7 Lunge 7,3 Lunge 8,3 5 Tumor n.n.bez. 14,3 Hodgkin-Lymphom 7,4 Darm 7,1 Magen 6,6 Eierstock 6,8 Magen 6,4 Magen 5,9 6 Magen 3,7 Eierstock 6,5 Eierstock 6,0 Magen 5,0 Eierstock 4,7 Eierstock 5,6 7 Gallenblase 3,7 Leukämien 6,0 Gebärmutterhals 5,0 Gallenblase 4,0 Gallenblase 4,6 Gallenblase 4,1 8 Lunge 3,7 Melanom der Haut 4,9 Gehirn, ZNS 3,8 Niere (ohne -becken) 3,6 Leukämien 4,3 Leukämien 3,9 9 Brustdrüse 3,7 Magen 3,8 Lippe, Mund, Rachen 3,3 Gehirn, ZNS 3,6 Harnblase 3,3 Niere (ohne -becken) 3,1 10 Vulva 3,7 Lippe, Mund, Rachen 2,7 Niere (ohne -becken) 2,5 Leukämien 3,5 Non-Hodgkin-Lymph. 3,2 Non-Hodgkin-Lymph. 2,9 Fälle 7 Fälle 27 Fälle 184 Fälle Fälle Fälle Fälle Fälle: Summe der Jahre 2008 und

17 Ausgewählte Tumorentitäten in Sachsen Inzidenz - Mortalität - Überleben 17

18 Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Inzidenz in Sachsen Sachsen GKR-Gebiet Deutschland Männer Männer Männer Anzahl Neuerkrankungen , , , , Erwartete Fallzahl (von bis) Raten je Rohe Rate 740,4 588,8 663,6 551,0 655,2 547,5 Europastandard (ESR) 488,5 336,1 463,4 332,6 476,3 359,0 Geschlechterverhältnis 1,20 : 1 1,16 : 1 1,15 : 1 jährliche Veränderung (letzte 10 Jahre, AAPC in %) + 0,7* + 0,6 + 0,4* + 0,8* - 0, ,5* 2 Qualitätsindikatoren HV-Anteil (%) 88,7 87,0 86,2 85,2 DCO-Anteil (%) 9,5 10,5 12,1 13,1 9,2 10,5 Verhältnis M/I 0,44 0,43 0,47 0,45 0,45 0,44 Erkrankungsalter (Median) * statistisch signifikant (p < 0,05) Quelle für Deutschland-Angaben: GEKID 2013 keine Angabe Männer Altersverteilung (Rate je ) in Sachsen Männer Trendverlauf (ESR je ) Deutschland GKR ohne Berlin Sachsen Deutschland GKR ohne Berlin Sachsen 18

19 Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Inzidenz in Sachsen nach Kreisen Männer Fälle 1 ESR Deutschland ,3 Nordsachsen Sachsen ,0 488,5 Chemnitz 952,5 492,5 Erzgebirgskreis 1.532,5 531,4 Mittelsachsen 1.229,5 476,7 Vogtlandkreis 1.018,0 523,0 Zwickau 1.425,5 524,5 Dresden 1.648,0 481,0 Bautzen 1.078,5 441,9 Görlitz 1.037,5 464,6 Meißen 929,5 484,1 Sächs. Schweiz-Osterzgeb. 942,0 475,4 Leipzig 1.659,5 478,1 Landkrs. Leipzig 976,5 491,7 Nordsachsen 738,5 481,5 Leipzig Landkrs. Leipzig Zwickau Mittelsachsen Chemnitz Erzgebirgskreis Meißen Dresden Sächsische Schweiz- Osterzgebirge Bautzen rst 2013 Görlitz Vogtlandkreis Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse Altersstandardisierte Rate (ESR je ) Männer 8% 57% 26% 9% % 30% Fälle 1 ESR Deutschland ,0 Nordsachsen Sachsen ,0 336,1 Chemnitz 791,0 338,3 Erzgebirgskreis 1.202,0 336,9 Mittelsachsen 1.030,5 332,2 Vogtlandkreis 866,5 351,6 Zwickau 1.158,5 335,1 Dresden 1.377,5 337,9 Bautzen 919,0 318,8 Görlitz 839,5 315,3 Meißen 758,0 330,4 Sächs. Schweiz-Osterzgeb. 708,0 310,3 Leipzig 1.516,0 359,8 Landkrs. Leipzig 812,0 342,4 Nordsachsen 639,5 349,2 Leipzig Landkrs. Leipzig Zwickau Mittelsachsen Chemnitz Erzgebirgskreis Meißen Dresden Sächsische Schweiz- Osterzgebirge Bautzen Görlitz Vogtlandkreis 19

20 Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Überlebensraten und Stadien in Sachsen Relative 5-Jahre-Überlebensrate im Zeitverlauf Relative 5-Jahre-Überlebensrate nach Alter 100% 100% 90% 90% 80% 80% 70% 70% 60% 60% 50% 50% 40% 40% 30% 30% 20% 20% 10% 10% 0% Männer 0% J J. 75 J. u. ä J J. 75 J. u. ä. Männer Relative Überlebensrate im Zeitverlauf Männer Relative Überlebensrate im Zeitverlauf - 100% 100% 90% 90% 80% 80% 70% 70% 60% 60% 50% 50% 40% 40% 30% 30% 20% 20% 10% 10% 0% Jahre % Jahre Relative Überlebensrate nach Alter - Männer Relative Überlebensrate nach Alter - 100% 100% 90% 90% 80% 80% 70% 70% 60% 60% 50% 50% 40% 40% 30% 30% 20% 20% 10% 10% 0% Jahre J J. 75 J. u. ä. 0% Jahre J J. 75 J. u. ä. Keine Stadienauswertung, da die UICC-Stadien tumorübergreifend nicht vergleichbar sind. 20

21 Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44) Mortalität in Sachsen Sachsen GKR-Gebiet Deutschland Männer Männer Männer Anzahl Sterbefälle , , , , Raten je Rohe Rate 324,0 252,8 315,0 248,5 289,0 237,6 Europastandard (ESR) 208,4 116,0 216,7 125,0 203,5 129,5 Geschlechterverhältnis 1,23 : 1 1,23 : 1 1,17 : 1 jährliche Veränderung in den 2 letzten 10 Jahren (AAPC) [%] - 1,4* - 1,3* - 1,8* - 1,6* - 1,7* - 1,0* Sterbealter (Median) Quelle: Amtliche Todesursachenstatistik , GKR-Gebiet ohne Berlin * statistisch signifikant (p < 0,05) Altersverteilung (Rate je ) in Sachsen Trendverlauf (ESR je ) männlich männlich weiblich weiblich Deutschland, m GKR ohne Berlin, m Sachsen, m Deutschland, w GKR ohne Berlin, w Sachsen, w Männer Nordsachsen Nordsachsen Leipzig Bautzen Görlitz Leipzig Bautzen Görlitz Meißen Meißen Landkrs. Leipzig Landkrs. Leipzig Dresden Dresden Mittelsachsen Sächs. Schweiz-Osterzgeb. Mittelsachsen Sächs. Schweiz-Osterzgeb. Chemnitz Chemnitz Zwickau Zwickau Erzgebirgskreis Erzgebirgskreis Vogtlandkreis Vogtlandkreis Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse ESR je % 68% 6% Männer % 76% 21

22 Darm (C18-C21) Darm (C18-C21) Inzidenz in Sachsen Sachsen GKR-Gebiet Deutschland Männer Männer Männer Anzahl Neuerkrankungen , , , Erwartete Fallzahl (von bis) Anteil an Krebs gesamt (%) 14,1 13,0 13,4 12,6 13,8 13,2 Raten je Rohe Rate 104,7 76,7 89,2 69,3 90,6 72,5 Europastandard (ESR) 67,7 36,5 61,0 35,0 64,4 39,6 Geschlechterverhältnis 1,31 1 1,24 : 1 1,20 : 1 jährliche Veränderung (letzte 10 Jahre, AAPC in %) - 0,3-1,0* - 0,3-0,8* - 0,8 2-1,7* 2 Qualitätsindikatoren HV-Anteil (%) 92,7 89,3 90,6 86,5 DCO-Anteil (%) 6,8 9,5 8,9 12,6 6,3 9,5 Verhältnis M/I 0,38 0,44 0,40 0,45 0,38 0,43 Erkrankungsalter (Median) * statistisch signifikant (p < 0,05) Quelle für Deutschland-Angaben: GEKID 2012 keine Angabe Männer Altersverteilung (Rate je ) in Sachsen Männer Trendverlauf (ESR je ) Deutschland GKR ohne Berlin Sachsen Deutschland GKR ohne Berlin Sachsen 22

23 Darm (C18-C21) Inzidenz in Sachsen nach Kreisen Darm (C18-C21) Männer Fälle 1 ESR Deutschland ,4 Nordsachsen Sachsen 2.146,0 67,7 Chemnitz 142,0 71,9 Erzgebirgskreis 246,0 84,3 Mittelsachsen 176,5 66,5 Vogtlandkreis 134,5 68,2 Zwickau 220,0 76,9 Dresden 183,0 54,5 Bautzen 146,0 58,7 Görlitz 149,0 65,1 Meißen 109,0 54,3 Sächs. Schweiz-Osterzgeb. 139,0 70,5 Leipzig 228,0 64,6 Landkrs. Leipzig 155,5 74,8 Nordsachsen 117,5 76,6 Leipzig Landkrs. Leipzig Zwickau Mittelsachsen Chemnitz Erzgebirgskreis Meißen Dresden Sächsische Schweiz- Osterzgebirge Bautzen rst 2013 Görlitz Vogtlandkreis Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse Altersstandardisierte Rate (ESR je ) Männer 26% 33% 32% 9% % 31% 61% Fälle 1 ESR Deutschland ,6 Nordsachsen Sachsen 1.644,0 36,5 Chemnitz 104,0 36,7 Erzgebirgskreis 175,0 41,5 Mittelsachsen 144,0 40,1 Vogtlandkreis 113,5 37,1 Zwickau 158,5 38,0 Dresden 152,5 31,7 Bautzen 106,5 29,3 Görlitz 105,0 34,2 Meißen 95,0 35,3 Sächs. Schweiz-Osterzgeb. 86,5 29,9 Leipzig 210,0 40,2 Landkrs. Leipzig 107,5 39,1 Nordsachsen 86,0 40,8 Leipzig Landkrs. Leipzig Zwickau Mittelsachsen Chemnitz Erzgebirgskreis Meißen Dresden Sächsische Schweiz- Osterzgebirge Bautzen Görlitz Vogtlandkreis 23

24 Darm (C18-C21) Darm (C18-C21) Überlebensraten und Stadien in Sachsen Relative 5-Jahre-Überlebensrate im Zeitverlauf Relative 5-Jahre-Überlebensrate nach Alter 100% 100% 90% 90% 80% 80% 70% 70% 60% 60% 50% 50% 40% 40% 30% 30% 20% 20% 10% 10% 0% Männer 0% J J. 75 J. u. ä J J. 75 J. u. ä. Männer Relative Überlebensrate nach UICC Männer Relative Überlebensrate nach UICC - 100% 100% 90% 90% 80% 80% 70% 70% 60% 60% 50% 50% 40% 40% 30% 30% 20% 20% 10% 10% 0% Jahre 0% Jahre I II III IV unbekannt insgesamt I II III IV unbekannt insgesamt Relative 5-Jahre-Überlebensrate nach UICC UICC-Stadienverteilung 100% 100% 90% 90% 80% 80% 70% 70% 60% 60% 50% 50% 40% 40% 30% 30% 20% 20% 10% 10% 0% Männer 0% Männer I II III IV unbekannt I II III IV unbekannt 24

25 Darm (C18-C21) Darm (C18-C21) Mortalität in Sachsen Sachsen GKR-Gebiet Deutschland Männer Männer Männer Anzahl Sterbefälle 1 806,0 721, , , Anteil an Krebs insgesamt (%) 12,1 13,3 11,4 12,5 11,8 12,8 Raten je Rohe Rate 39,3 33,7 36,0 31,2 34,0 30,4 Europastandard (ESR) 24,9 13,7 24,6 13,9 23,6 14,5 Geschlechterverhältnis 1,12 : 1 1,12 : 1 1,07 : 1 jährliche Veränderung in den 2 letzten 10 Jahren (AAPC) [%] - 2,8* - 2,8* - 2,7* - 3,3* - 2,9* - 3,4* Sterbealter (Median) Quelle: Amtliche Todesursachenstatistik , GKR-Gebiet ohne Berlin * statistisch signifikant (p < 0,05) Altersverteilung (Rate je ) in Sachsen Trendverlauf (ESR je ) männlich männlich weiblich weiblich Deutschland,m GKR ohne Berlin, m Sachsen, m Deutschland, w GKR ohne Berlin, w Sachsen, w Männer Nordsachsen Nordsachsen Leipzig Bautzen Görlitz Leipzig Bautzen Görlitz Meißen Meißen Landkrs. Leipzig Landkrs. Leipzig Dresden Dresden Mittelsachsen Sächs. Schweiz-Osterzgeb. Mittelsachsen Sächs. Schweiz-Osterzgeb. Chemnitz Chemnitz Zwickau Zwickau Erzgebirgskreis Erzgebirgskreis Vogtlandkreis Vogtlandkreis ESR je Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse 12% 18% 64% 6% Männer % 34% 60% 25

GEMEINSAMES KREBSREGISTER

GEMEINSAMES KREBSREGISTER GEMEINSAMES KREBSREGISTER der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen Sachsen-Anhalt

Mehr

Krebs in Sachsen-Anhalt

Krebs in Sachsen-Anhalt Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen (Herausgeber) Krebs in Sachsen-Anhalt Inzidenz und Mortalität

Mehr

Krebs in Mecklenburg-Vorpommern

Krebs in Mecklenburg-Vorpommern Krebs in Mecklenburg-Vorpommern 2012-2013 - Landesbericht - Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze Barrierefreie Kurzversion Registrierungsstand: 30. September 2016 Herausgeber: Gemeinsames Krebsregister

Mehr

Krebsinzidenz und Krebsmortalität 2007-2008 im Erfassungsgebiet des Gemeinsamen Krebsregisters - Jahresbericht - Anhang

Krebsinzidenz und Krebsmortalität 2007-2008 im Erfassungsgebiet des Gemeinsamen Krebsregisters - Jahresbericht - Anhang Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen (Herausgeber) Krebsinzidenz und Krebsmortalität 2007-2008 im Erfassungsgebiet

Mehr

Krebs in Sachsen

Krebs in Sachsen Krebs in Sachsen 2012-2013 - Landesbericht - Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze Barrierefreie Kurzversion Registrierungsstand: 30. September 2016 Herausgeber: Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin,

Mehr

Krebs in Thüringen

Krebs in Thüringen Krebs in Thüringen 2012-2013 - Landesbericht - Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze Barrierefreie Kurzversion Registrierungsstand: 30. September 2016 Herausgeber: Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin,

Mehr

Krebs in Sachsen-Anhalt

Krebs in Sachsen-Anhalt Krebs in Sachsen-Anhalt 2012-2013 - Landesbericht - Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze Barrierefreie Kurzversion Registrierungsstand: 30. September 2016 Herausgeber: Gemeinsames Krebsregister der Länder

Mehr

Mortalitätsrate 137,2 124,2 111,8. und mehr. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

Mortalitätsrate 137,2 124,2 111,8. und mehr. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN NIERE (C64) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212*

Mehr

PROSTATA (C61) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ

PROSTATA (C61) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN PROSTATA (C61) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212 86,6 Mortalität

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN LEUKÄMIEN (C91-C95) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland

Mehr

GEHIRN UND ZENTRALES NERVENSYSTEM (C70-C72)

GEHIRN UND ZENTRALES NERVENSYSTEM (C70-C72) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN GEHIRN UND ZENTRALES NERVENSYSTEM (C7-C72) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

NON-HODGKIN-LYMPHOME (C82-C85)

NON-HODGKIN-LYMPHOME (C82-C85) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN NON-HODGKIN-LYMPHOME (C82-C85) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN MORBUS HODGKIN (C81) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN MAGEN (C16) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212

Mehr

MALIGNES MELANOM DER HAUT (C43)

MALIGNES MELANOM DER HAUT (C43) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN MALIGNES MELANOM DER HAUT (C43) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN LEBER (C22) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN ÖSOPHAGUS (C15) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland

Mehr

BRUST (C50) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ

BRUST (C50) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN BRUST (C5) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212 121,5 Mortalität

Mehr

TRACHEA, BRONCHIEN, LUNGE (C33-C34)

TRACHEA, BRONCHIEN, LUNGE (C33-C34) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN TRACHEA, BRONCHIEN, LUNGE (C33-C34) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

Kreisdatenblätter Mecklenburg-Vorpommern 2012

Kreisdatenblätter Mecklenburg-Vorpommern 2012 Kreisdatenblätter Mecklenburg-Vorpommern 2012 Krebsneuerkrankungen und s 2003-2012 Herausgeber: Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen Anhalt und der

Mehr

Kreisdatenblätter Brandenburg 2012

Kreisdatenblätter Brandenburg 2012 Kreisdatenblätter Brandenburg 2012 Krebsneuerkrankungen und s 2003-2012 Herausgeber: Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen Anhalt und der Freistaaten

Mehr

Absolute Neuerkrankungszahlen und Neuerkrankungsraten je Einwohner

Absolute Neuerkrankungszahlen und Neuerkrankungsraten je Einwohner Durchschnittlich erfasste Erkrankungszahlen Zeitraum Geschlecht N rohe Rate altersstandardisierte Rate (ESR)* arithm. Alter Jahre medianes Alter Jahre Vergleich medianes Alter Vergleichsquelle 2010-2014

Mehr

3.21 Krebs gesamt. Hintergrund. Kernaussagen

3.21 Krebs gesamt. Hintergrund. Kernaussagen 156 Ergebnisse zur Krebs gesamt 3.21 Krebs gesamt Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Im 2004 erkrankten in Deutschland ca. 230.500 und ca. 206.000 an einer Krebserkrankung (ohne nicht melanotische Hauttumoren).

Mehr

GEMEINSAMES KREBSREGISTER

GEMEINSAMES KREBSREGISTER der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen GEMEISAMES KREBSREGISTER Schriftenreihe des GKR 1 / 2007 Krebs in Thüringen 2002-2004 Inzidenz

Mehr

Klinisch-epidemiologische Daten zum Harnblasenkarzinom

Klinisch-epidemiologische Daten zum Harnblasenkarzinom 197 Wegener Folien-3/1_Y Freitag 24.1.23 22:15:52 Klinisch-epidemiologische Daten zum Harnblasenkarzinom G. Wegener Medizinische Hochschule Hannover, Tumorzentrum Amtliche Todesursachenstatistik Gestorbene

Mehr

Krebs in der Schweiz. Gesundheit Neuchâtel, 2011

Krebs in der Schweiz. Gesundheit Neuchâtel, 2011 4 Gesundheit 8-000 Krebs in der Schweiz Swiss Childhood Cancer Registry (SCCR) Schweizer Kinderkrebsregister (SKKR) Registre Suisse du Cancer de l Enfant (RSCE) Registro Svizzero dei Tumori Pediatrici

Mehr

3 Ergebnisse nach ICD-10

3 Ergebnisse nach ICD-10 Krebs in Deutschland 19 3 Ergebnisse nach ICD-10 3.1 Krebs gesamt Verbreitung Erkrankungsfälle 2006 229.200 197.600 Projektion für 2010 246.200 204.000 Rohe Neuerkrankungsrate* 568,6 469,9 Standard. Neuerkrankungsrate

Mehr

3 Ergebnisse nach ICD-10

3 Ergebnisse nach ICD-10 16 Krebs in Deutschland 3 Ergebnisse nach ICD-10 3.0 Übersichten zu den Krebsneuerkrankungs- und Krebssterbefällen Tabelle 3.0.1 Geschätzte Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland 2010 Anzahl der

Mehr

Bildgebende Diagnostik in der Onkologie 20. Februar Epidemiologie und Prognose maligner Tumore

Bildgebende Diagnostik in der Onkologie 20. Februar Epidemiologie und Prognose maligner Tumore Bildgebende Diagnostik in der Onkologie 20. Februar 2010 Epidemiologie und Prognose maligner Tumore Prof. Dr. med. Hans-Werner Hense Institut für Epidemiologie Leiter Bereich Klinische Epidemiologie Universität

Mehr

10-Jahre-Überlebensraten in Ostdeutschland - heute und vor 20 Jahren

10-Jahre-Überlebensraten in Ostdeutschland - heute und vor 20 Jahren 10-Jahre-Überlebensraten in Ostdeutschland - heute und vor 20 Jahren H. Wilsdorf-Köhler der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen- Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen

Mehr

Kapitel 4 - Überlebenszeitanalysen

Kapitel 4 - Überlebenszeitanalysen 55 Überlebensraten für 2 häufige Krebsdiagnosen in Niedersachsen Bevölkerungsbezogene Überlebenszeitanalysen beschreiben die Überlebensaussichten von Patienten nach einer bestimmten Krebsdiagnose. Überlebensraten

Mehr

Kurzinformation zu Krebserkrankungen in Nordrhein-Westfalen

Kurzinformation zu Krebserkrankungen in Nordrhein-Westfalen Kurzinformation 215 zu Krebserkrankungen in Nordrhein-Westfalen Überblick Was ist Krebs Anders als bei gesundem Gewebe, ist bei bösartig entartetem Gewebe das Gleichgewicht zwischen Zellzyklus (Wachstum

Mehr

Bösartige Neubildungen in Nordrhein-Westfalen 2003

Bösartige Neubildungen in Nordrhein-Westfalen 2003 Bösartige Neubildungen in Nordrhein-Westfalen 2003 In Nordrhein-Westfalen erkranken jährlich schätzungsweise 93.000 Menschen an bösartigen Neubildungen (Krebs), die Zahl der Verstorbenen beträgt 46.500.

Mehr

1 Allgemeine statistische Angaben

1 Allgemeine statistische Angaben 1.1 Fläche und Bevölkerung 1 Allgemeine statistische Angaben 1.1 Fläche und Bevölkerung 1 Sachsen nimmt mit einer Fläche von 18 420 km² und einem Bundesanteil von 5,2 Prozent den 10. Platz in der Größenordnung

Mehr

3.12 Eierstöcke. ähnlich den Seminomen und embryonalen Hodentumoren. Kernaussagen

3.12 Eierstöcke. ähnlich den Seminomen und embryonalen Hodentumoren. Kernaussagen ICD-10 C56 Ergebnisse zur 93 3.12 Eierstöcke Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Die Neuerkrankungsraten haben sich zwischen 1980 und 2004 in den verschiedenen Altersgruppen unterschiedlich entwickelt.

Mehr

1 Allgemeine statistische Angaben

1 Allgemeine statistische Angaben 1.1 Fläche und Bevölkerung 1 Allgemeine statistische Angaben 1.1 Fläche und Bevölkerung 1 Sachsen nimmt mit einer Fläche von 18 420 km² und einem Bundesanteil von 5,2 Prozent den 10. Platz in der Größenordnung

Mehr

H. Wilsdorf-Köhler, R. Stabenow. der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen

H. Wilsdorf-Köhler, R. Stabenow. der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen Wie haben sich die Überlebenszeiten bei älteren (über 75 Jahre) im Vergleich zu jüngeren Krebspatienten (unter 65 Jahre) in den letzten 20 Jahren entwickelt? H. Wilsdorf-Köhler, R. Stabenow der Länder

Mehr

3 Ergebnisse nach ICD-10

3 Ergebnisse nach ICD-10 Krebs in Deutschland 17 Die Entwicklung der altersstandardisierten Krebssterberaten im Zeitraum von 1980 bis 2004 stützt sich auf Daten der amtlichen Todesursachenstatistik, die für ein vereinigtes Deutschland

Mehr

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Stand: Juni 2012 Wie viele Menschen in der Schweiz erkranken jährlich an Krebs? Wie hoch ist die Sterblichkeit bei Prostatakrebs? Sind Männer häufiger von Lungenkrebs

Mehr

Kapitel 4 - Überlebenszeitanalysen

Kapitel 4 - Überlebenszeitanalysen 55 Überlebensraten für 2 häufige Krebsdiagnosen in Niedersachsen Einleitung Die Schätzung von bevölkerungsbezogenen Überlebenswahrscheinlichkeiten für krebserkrankte Menschen sind nun erstmals für Niedersachsen

Mehr

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Stand: Oktober 2015 Wie viele Menschen in der Schweiz erkranken jährlich an Krebs? Wie hoch ist die Sterblichkeit bei Prostatakrebs? Sind Männer häufiger von Lungenkrebs

Mehr

Regionales Klinisches Krebsregister Dresden

Regionales Klinisches Krebsregister Dresden Regionales Klinisches Krebsregister Dresden Bösartige Neubildungen der Bronchien und der Lunge Region des Regionalen Klinischen Krebsregisters Dresden 1996-2015 Frauen Inhaltsverzeichnis Daten des Gemeinsamen

Mehr

Regionales Klinisches Krebsregister Dresden

Regionales Klinisches Krebsregister Dresden Regionales Klinisches Krebsregister Dresden Bösartige Neubildungen der Bronchien und der Lunge Region des Regionalen Klinischen Krebsregisters Dresden 1996-2015 Gesamt Inhaltsverzeichnis Daten des Gemeinsamen

Mehr

3.8 Malignes Melanom der Haut

3.8 Malignes Melanom der Haut ICD-10 C43 Ergebnisse zur 69 3.8 Malignes Melanom der Haut Kernaussagen Inzidenz: Im 2004 erkrankten in Deutschland etwa 8.400 und 6.500 an einem malignen Melanom der Haut. Seit 1980 sind die Erkrankungsraten

Mehr

Krebs in Schleswig-Holstein

Krebs in Schleswig-Holstein Krebs in Schleswig-Holstein Krebsregister Schleswig-Holstein Institut für Krebsepidemiologie e.v. Kurzbericht und im Jahr 2009 Beteiligt an der Erhebung der Daten und an der Erstellung dieser Publikation

Mehr

Auswertung der Krebshäufigkeit für die Leitlinie Heranwachsende und junge Erwachsene (AYA, Adolescents and Young Adults)

Auswertung der Krebshäufigkeit für die Leitlinie Heranwachsende und junge Erwachsene (AYA, Adolescents and Young Adults) 0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80-84 85+ Anzahl Krebserkrankungen je Altersgruppe (geschätzt) Auswertung der Krebshäufigkeit für die Leitlinie

Mehr

3 Ergebnisse zur Prävalenz nach ICD-10

3 Ergebnisse zur Prävalenz nach ICD-10 ICD-C10 C00 C14 Ergebnisse zur 13 3 Ergebnisse zur nach ICD-10 3.1 Mundhöhle und Rachen Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Seit der tausendwende erkrankten jährlich etwa 2.800 und etwa 7.600 an bösartigen

Mehr

Zahl der Krebspatienten nimmt zu gleichzeitig ist die Sterblichkeit rückläufig

Zahl der Krebspatienten nimmt zu gleichzeitig ist die Sterblichkeit rückläufig Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 21.3.216, 11: 14 Gesundheit Nr. 35-162-6 erischer Krebsbericht 215 Zahl der Krebspatienten nimmt zu gleichzeitig

Mehr

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Stand: Oktober 2017 Wie viele Menschen in der Schweiz erkranken jährlich an Krebs? Wie hoch ist die Sterblichkeit bei Prostatakrebs? Sind Männer häufiger von Lungenkrebs

Mehr

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen

Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Krebs in der Schweiz: wichtige Zahlen Stand: November 2016 Wie viele Menschen in der Schweiz erkranken jährlich an Krebs? Wie hoch ist die Sterblichkeit bei Prostatakrebs? Sind Männer häufiger von Lungenkrebs

Mehr

Krebs in der Schweiz. Gesundheit 1181-1000. Neuchâtel, 2011

Krebs in der Schweiz. Gesundheit 1181-1000. Neuchâtel, 2011 4 Gesundheit 8-000 Krebs in der Schweiz Swiss Childhood Cancer Registry (SCCR) Schweizer Kinderkrebsregister (SKKR) Registre Suisse du Cancer de l Enfant (RSCE) Registro Svizzero dei Tumori Pediatrici

Mehr

Kapitel 3 - Darstellung ausgewählter Diagnosen

Kapitel 3 - Darstellung ausgewählter Diagnosen 9 Im vorliegenden Kapitel erfolgt nach einer allgemeinen Einführung zu Krebsrisiken und dem Präventionspotential von Krebserkrankungen eine ausführliche Darstellung der Häufigkeit von Krebsneuerkrankungen

Mehr

3.20 Leukämien. Kernaussagen

3.20 Leukämien. Kernaussagen 148 Ergebnisse zur Leukämien 3.20 Leukämien Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Um die tausendwende traten in Deutschland jährlich ca. 4.800 Leukämien bei n und 4.300 bei auf, 7 % bis 10 % davon bei

Mehr

Epidemiologisches Krebsregister Niedersachsen. Registerstelle

Epidemiologisches Krebsregister Niedersachsen. Registerstelle Registerstelle Epidemiologisches Krebsregister Niedersachsen Auswertung des EKN zur Krebshäufigkeit in den Gemeinden Cremlingen, Stadt Wolfenbüttel, SG Baddeckenstedt, SG Oderwald, SG Schladen, SG Schöppenstedt

Mehr

3.18 Morbus Hodgkin. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Nach der Jahrtausendwende

3.18 Morbus Hodgkin. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Nach der Jahrtausendwende 132 Ergebnisse zur Morbus Hodgkin 3.18 Morbus Hodgkin Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Nach der tausendwende erkrankten pro in Deutschland etwa 1.040 und 940 an einem Morbus Hodgkin (Hodgkin-Lymphom).

Mehr

Institut für Krebsepidemiologie e.v. An der Universität zu Lübeck

Institut für Krebsepidemiologie e.v. An der Universität zu Lübeck Institut für Krebsepidemiologie e.v. An der Universität zu Lübeck Registerstelle des Krebsregisters Schleswig-Holstein Vorsitzender: Dr. med. M. Hamschmidt * Direktor: Prof. Dr. med. A. Katalinic Ratzeburger

Mehr

Deutschlandweite Prognose der bevölkerungsbezogenen Morbiditätserwartung für häufige Krebserkrankungen - Auswirkungen auf die Versorgung

Deutschlandweite Prognose der bevölkerungsbezogenen Morbiditätserwartung für häufige Krebserkrankungen - Auswirkungen auf die Versorgung Deutschlandweite Prognose der bevölkerungsbezogenen Morbiditätserwartung für häufige Krebserkrankungen - Auswirkungen auf die Versorgung Studie im Auftrag der DGHO Jeanette Bahr, Ulrike Stentzel, Franziska

Mehr

Gesundheit in Deutschland, 2006

Gesundheit in Deutschland, 2006 1.2.6.1 Lungenkrebs Dreimal so viele Männer wie Frauen erkranken an Lungenkrebs. Der Krebs von Luftröhre, Bronchien und Lunge - kurz Lungenkrebs - ist in Deutschland sowohl bei Männern wie Frauen das dritthäufigste

Mehr

Chemnitz, Stadt, Erzgebirgskreis, Mittelsachsen, Zwickau. arithm. Alter Jahre

Chemnitz, Stadt, Erzgebirgskreis, Mittelsachsen, Zwickau. arithm. Alter Jahre Durchschnittlich erfasste Erkrankungszahlen Zeitraum Geschlecht N rohe Rate altersstandardisierte Rate (ESR)* arithm. Alter Jahre medianes Alter Jahre Vergleich medianes Alter Vergleichsquelle 2011-2015

Mehr

3.16 Harnblase. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Nach der Jahrtausendwende

3.16 Harnblase. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Nach der Jahrtausendwende 116 Ergebnisse zur Harnblase 3.16 Harnblase Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Nach der tausendwende erkrankten pro etwa 21.400 und 7.300 in Deutschland an Neubildungen der Harnblase (einschließlich

Mehr

3.16 Harnblase. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Nach der Jahrtausendwende

3.16 Harnblase. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Nach der Jahrtausendwende 116 Ergebnisse zur Harnblase 3.16 Harnblase Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Nach der tausendwende erkrankten pro etwa 21.400 und 7.300 in Deutschland an Neubildungen der Harnblase (einschließlich

Mehr

Gemeinsames Krebsregister

Gemeinsames Krebsregister Auf den folgenden Seiten werden epidemiologische Daten des Gemeinsamen Krebsregisters für die Lokalisationen des Urogenitaltrakts dargestellt. Die Auswertungen erfolgten für die beiden. Für wurde die Auswertung

Mehr

3.10 Gebärmutterhals. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Die altersstandardisierten

3.10 Gebärmutterhals. Kernaussagen. Inzidenz und Mortalität: Die altersstandardisierten ICD-10 C53 Ergebnisse zur 83 3.10 Gebärmutterhals Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Die altersstandardisierten Erkrankungsraten an Gebärmutterhalskrebs haben zwischen 1980 und 2004 um ca. 40 %, die

Mehr

Gesundheit in Deutschland, 2006

Gesundheit in Deutschland, 2006 1.2.6 Krebs Zusammenfassung Krebsleiden sind nach den Herz-Kreislauf-Krankheiten die zweithäufigste Todesursache bei Frauen und Männern in Deutschland. Durch bösartige Tumoren gehen viele potenzielle Lebensjahre

Mehr

3.14 Hoden. Kernaussagen

3.14 Hoden. Kernaussagen ICD-10 C62 Ergebnisse zur 103 3.14 Hoden Kernaussagen Inzidenz: Im 2004 erkrankten in Deutschland etwa 4.750 an Hodenkrebs. Aufgrund des frühen Erkrankungsgipfels mit einem mittleren Erkrankungsalter von

Mehr

Krebs in Schleswig-Holstein

Krebs in Schleswig-Holstein Krebs in Schleswig-Holstein Krebsregister Schleswig-Holstein Institut für Krebsepidemiologie e.v. Band 1 und in den Jahren 9 bis 11 Krebs in Schleswig-Holstein Band 1 und in den Jahren 9 bis 11 Ron Pritzkuleit

Mehr

3.11 Gebärmutterkörper. Kernaussagen

3.11 Gebärmutterkörper. Kernaussagen 88 Ergebnisse zur Gebärmutterkörper 3.11 Gebärmutterkörper Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Zwischen 1980 und 2004 ist die altersstandardisierte Erkrankungsrate an Gebärmutterkörperkrebs nahezu unverändert

Mehr

3.15 Nieren und ableitende Harnwege

3.15 Nieren und ableitende Harnwege 108 Ergebnisse zur Nieren und ableitende Harnwege 3.15 Nieren und ableitende Harnwege Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: In 2004 erkrankten in Deutschland etwa 10.700 und etwa 6.500 an einem bösartigen

Mehr

Epidemiologie des Brustkrebses beim Mann

Epidemiologie des Brustkrebses beim Mann Epidemiologie des Brustkrebses beim Mann R. Stabenow der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen Epidemiologische Basisdaten 2003 für

Mehr

Sonstige bösartige Neubildungen der Haut (C44), Histologie M809x-811x. Absolute Neuerkrankungen und Neuerkrankungsraten je 100.

Sonstige bösartige Neubildungen der Haut (C44), Histologie M809x-811x. Absolute Neuerkrankungen und Neuerkrankungsraten je 100. Durchschnittlich erfasste Erkrankungszahlen Zeitraum Geschlecht N rohe Rate altersstandardisierte Rate (ESR)* arithm. Alter Jahre medianes Alter Jahre Vergleich medianes Alter 2011-2015 männlich 5287 249,1

Mehr

Zur aktuellen Krebsstatistik in Deutschland

Zur aktuellen Krebsstatistik in Deutschland 18. Informationstagung Tumordokumentation, Jena J. Haberland, J. Bertz, U. Wolf, T. Ziese, B.-M. Kurth Zur aktuellen Krebsstatistik in Deutschland Dr. Jörg Haberland Robert Koch-Institut Abt. Epidemiologie

Mehr

Krebs in Schleswig-Holstein

Krebs in Schleswig-Holstein Krebs in Schleswig-Holstein Krebsregister Schleswig-Holstein Institut für Krebsepidemiologie e.v. Band und im Jahr Krebs in Schleswig-Holstein Band und im Jahr Ron Pritzkuleit Miriam Holzmann Heiner Raspe

Mehr

Regionales Übergangsmanagement Mittelsachsen

Regionales Übergangsmanagement Mittelsachsen Regionales Übergangsmanagement Mittelsachsen Bevölkerungsstatistik Geschäftsbereich Verwaltung, Finanzen und Ordnung Regionales Übergangsmanagement Landratsamt Mittelsachsen I. Bevölkerungsstatistik I.

Mehr

3 Ergebnisse nach ICD-10

3 Ergebnisse nach ICD-10 18 Krebs in Deutschland 3 Ergebnisse nach ICD-1 3. Übersichten zu den Krebsneuerkrankungs- und Krebssterbefällen Tabelle 3..1 Geschätzte Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland 212 Anzahl der Neuerkrankungen

Mehr

Geburten je Frau im Freistaat Sachsen

Geburten je Frau im Freistaat Sachsen Geburten je Frau im Freistaat Sachsen 1990 2015 Daten: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen Grafik: Sächsische Staatskanzlei, Ref. 32 * Summe der altersspezifischen Geburtenziffern für Frauen

Mehr

Auswertung der Krebshäufigkeit in der Gemeinde Wewelsfleth

Auswertung der Krebshäufigkeit in der Gemeinde Wewelsfleth Auswertung der Krebshäufigkeit in der Gemeinde Wewelsfleth Daten für die Diagnosejahre 1998 bis 29/21 Krebsregister Schleswig-Holstein Institut für Krebsepidemiologie e.v. an der Universität zu Lübeck

Mehr

3.3 Magen. ein zu hoher Verzehr von gepökelten und geräucherten Lebensmitteln. Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum erhöhen das Magenkrebsrisiko,

3.3 Magen. ein zu hoher Verzehr von gepökelten und geräucherten Lebensmitteln. Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum erhöhen das Magenkrebsrisiko, ICD-10 C16 Ergebnisse zur 29 3.3 Magen Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Seit mehr als 30 en ist in Deutschland ein stetiger Rückgang der Erkrankungen an Magenkrebs zu beobachten. Die altersstandardisierten

Mehr

2 Methodische Aspekte

2 Methodische Aspekte 10 Krebs in Deutschland sundheitsblatt ein Schwerpunktheft Epidemiologische Krebsregistrierung herausgeben, in dem Autoren aus den Registern, dem ZfKD, dem Deutschen Krebsforschungszentrum und universitären

Mehr

3. Schwerpunkt: Maligne gynäkologische Tumoren aus klinisch-epidemiologischer

3. Schwerpunkt: Maligne gynäkologische Tumoren aus klinisch-epidemiologischer Gynäkologische Tumoren 58 3. Schwerpunkt: Maligne gynäkologische Tumoren aus klinisch-epidemiologischer Sicht 3.1. Epidemiologische Kenngrößen Zur klinisch-epidemiologischen Beschreibung der gynäkologischen

Mehr

GEMEINSAMES KREBSREGISTER DER LÄNDER BERLIN, BRANDENBURG, MECKLENBURG-VORPOMMERN, SACHSEN-ANHALT UND DER FREISTAATEN SACHSEN UND THÜRINGEN

GEMEINSAMES KREBSREGISTER DER LÄNDER BERLIN, BRANDENBURG, MECKLENBURG-VORPOMMERN, SACHSEN-ANHALT UND DER FREISTAATEN SACHSEN UND THÜRINGEN GEMEINSAMES KREBSREGISTER DER LÄNDER BERLIN, BRANDENBURG, MECKLENBURG-VORPOMMERN, SACHSEN-ANHALT UND DER FREISTAATEN SACHSEN UND THÜRINGEN GKR Fakten und Wissenswertes November 27 Ausgabe THEMA DIESER

Mehr

Geburten je Frau im Freistaat Sachsen

Geburten je Frau im Freistaat Sachsen Geburten je Frau im Freistaat Sachsen 199 211 2,25 Zusammengefasste Geburtenziffer* 2, 1,75 1,5 1,25 1,,75,5,25 1,5 1,,84 2,1 Kinder je Frau = Bestandserhaltungsniveau 1,4 1,44 1,48 1,25 1,29 1,33 1,18

Mehr

Datenqualität im Krebsregister. Schleswig-Holstein von 2006 bis 2008. (Dreijahresbericht)

Datenqualität im Krebsregister. Schleswig-Holstein von 2006 bis 2008. (Dreijahresbericht) Schriftenreihe des Instituts für Krebsepidemiologie e.v. an der Universität zu Lübeck Heft 5 Datenqualität im Krebsregister Schleswig-Holstein von 2006 bis 2008 (Dreijahresbericht) Registerstelle des Krebsregisters

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/3910. der Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/3910. der Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/3910 01. 09. 2014 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und A n t w o r t des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit

Mehr

Kurzinformation zu Krebserkrankungen in Nordrhein-Westfalen

Kurzinformation zu Krebserkrankungen in Nordrhein-Westfalen Kurzinformation 2014 zu Krebserkrankungen in Nordrhein-Westfalen Überblick Krebs ist nicht gleich Krebs Es sind etwa 100 verschiedene Arten von Krebserkrankungen bekannt, die sich in ihrer Häufigkeit,

Mehr

Registerbrief 1 / 1997

Registerbrief 1 / 1997 Registerbrief 1 / 1997 Bösartige Neubildungen des lymphatischen und hämatopoetischen Gewebes Endredaktion: M. Lehnert unter Mitarbeit von: A. Liese, V. Krieg, V. Mattauch, H.-W. Hense Zu den originären

Mehr

3 Ergebnisse nach ICD-10

3 Ergebnisse nach ICD-10 Krebs in 19 3 Ergebnisse nach ICD-10 3.1 Krebs gesamt Tabelle 3.1.1 Übersicht über die wichtigsten epidemiologischen Maßzahlen 2007 2008 Prognose für 2012 Neuerkrankungen 243.900 215. 246.700 223. 258.000

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 31. Dezember 2014 A I 1 vj 4/14 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen

Mehr

Krebs in Rheinland-Pfalz

Krebs in Rheinland-Pfalz Krebs in Rheinland-Pfalz Inzidenz und Mortalität im Jahr 2 Bericht des Krebsregisters Rheinland-Pfalz mit Schwerpunktauswertungen zu Brustkrebs bei 2 Einleitung Einleitung Der vorliegende Bericht informiert

Mehr

Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern. Jahresbericht 2012 des Bevölkerungsbezogenen Krebsregisters Bayern

Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern.  Jahresbericht 2012 des Bevölkerungsbezogenen Krebsregisters Bayern Bevölkerungsbezogenes Krebsregister Bayern www.krebsregister-bayern.de Jahresbericht des Bevölkerungsbezogenen Krebsregisters Bayern Krebs in Bayern in den Jahren und Bevölkerungsbezogenes Krebsregister

Mehr

Krebsregister beider Basel

Krebsregister beider Basel Gesundheitsdepartement Basel-Stadt Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft Krebsregister beider Basel Krebserkrankungen bei Frauen und Männern in Basel-Stadt und Basel-Landschaft Informationsbroschüre

Mehr

Krebsregister beider Basel

Krebsregister beider Basel Gesundheitsdepartement Basel-Stadt Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft Krebsregister beider Basel Krebserkrankungen bei Frauen und Männern in Basel-Stadt und Basel-Landschaft Informationsbroschüre

Mehr

Absolute Neuerkrankungen und Neuerkrankungsraten je Einwohner

Absolute Neuerkrankungen und Neuerkrankungsraten je Einwohner Durchschnittlich erfasste Erkrankungszahlen Zeitraum Geschlecht rohe Rate altersstandardisierte Rate (ESR)* arithm. Alter Jahre medianes Alter Jahre Vergleich medianes Alter Vergleichsquelle 2010-2014

Mehr

Krebs in der Schweiz: Wichtige Zahlen

Krebs in der Schweiz: Wichtige Zahlen Krebs in der Schweiz: Wichtige Zahlen Stand: Januar 2008 Wie viele Menschen in der Schweiz erkranken jährlich an Krebs? Wie hoch ist die Sterblichkeit bei Prostatakrebs? Sind Männer häufiger von Lungenkrebs

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 31. Dezember 2013 A I 1 vj 4/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/3992. der Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/3992. der Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/3992 24. 09. 2014 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und A n t w o r t des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Natürliche Bevölkerungsbewegung im III. Quartal 2012 3 Tabellen 1. Eheschließungen, Lebendgeborene und Gestorbene im III. Quartal 2011 und 2012 5

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen Endgültige Ergebnisse auf der Basis der Zensusdaten vom 9. Mai 2011 A I

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 30. Juni 2013 A I 1 vj 2/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen Ergebnisdarstellung

Mehr

KREBS IN DEUTSCHLAND

KREBS IN DEUTSCHLAND Gesamtprogramm zur Krebsbekämpfung KREBS IN DEUTSCHLAND HÄUFIGKEITEN UND TRENDS Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Bevölkerungsbezogener Krebsregister in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem 4. überarbeitete,

Mehr

Krebs im Kanton Zürich Ein Bericht des Krebsregisters

Krebs im Kanton Zürich Ein Bericht des Krebsregisters Serie Gesundheit, Gesundheitsförderung und Gesundheitswesen im Kanton Zürich Krebs im Kanton Zürich Ein Bericht des Krebsregisters Nr. 15 August 2009 Herausgegeben vom Institut für Sozial- und Präventivmedizin

Mehr