GA Art.-Nr ATech-50. Gebrauchsanweisung - D - Operating Instructions - GB -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GA Art.-Nr. 101581. ATech-50. Gebrauchsanweisung - D - Operating Instructions - GB -"

Transkript

1 GA Art.-Nr ATech-50 Gebrauchsanweisung - D - Operating Instructions - GB -

2 ATech-50 Inhalt Allgemeine Informationen 4 Zweckbestimmung 4 Indikationsbereich 4 Gegenanzeigen (Kontraindikationen) 4 Aufstellanweisung 5 Wichtige Sicherheitshinweise 5 Handhabung des Lasers 6 Beschreibung des Lasers 6 Warnschilder 7 Sicherheitsschalter 7 Starten des Laserstrahles 7 Betriebsanzeige 7 Kontrolle der Laserleistung 7 Laden der Akkus 8 2

3 schwa-medico - Gebrauchsanweisung Technische Informationen 9 Laserklasse 9 Beschreibung der Bildzeichen 9 Technische Daten 10 Gewährleistung 11 Garantie 11 Reinigung und Desinfektion 11 Neueinstellungen, Änderungen und Reparaturen 11 Schaltpläne, Ersatzteillisten und Einstellanweisungen 11 Wartung 11 Entsorgung 12 Zubehör 12 Lieferumfang 12 3

4 ATech-50 Allgemeine Informationen Zweckbestimmung Der ATech-50 ist ein Medizinprodukt und dient im Rahmen der Low-Level Lasertherapie zur Bestrahlung von Geweben. Auf Grund der potenziellen Gefahren einer solchen Behandlung darf der ATech-50 nur von qualifiziertem Fachpersonal verwendet werden, das u. a. Kontraindikationen beurteilen und Anwendungszeiten festlegen kann. Indikationsbereich Der Indikationsbereich ist vielfältig und wird durch die grundsätzliche Wirkung der Low-Level Lasertherapie definiert. Diese umfasst eine analgetische»»»»»» antiphlogistische» antioedematöse» durchblutungsfördernde» immunstimulierende» wundheilungsfördernde nervenregenerierende und akupunkturpunktstimulierende Wirkung Gegenanzeigen (Kontraindikationen) Zu den Gegenanzeigen (Kontraindikationen) zählen: Die Bestrahlung des Auges, es muss eine spezifische Schutzbrille getragen werden. In der Schwangerschaft alle Anwendungen im abdominellen Bereich, unteren Rücken- und Beckenbereich. Die Behandlung von Geweben mit hoher Mitoserate wie - endokrine und exokrine Drüsen - Gonaden - Epiphysenareale in der Wachstumsphase - Malignome Infiziertes Gewebe, da die Wirkung des Lasers auf die Mikroorganismen nicht vorhersehbar ist. Die Bestrahlung im Bereich von offenen Fontanellen bzw. knöchernen Defekten im Bereich des knöchernen Schädels und Rückenmarks. Areale mit Blutungsgefahr aufgrund der durchblutungsfördernden Wirkung des Lasers. Patienten mit photosensitiven Reaktionen. 4

5 schwa-medico - Gebrauchsanweisung Aufstellanweisung Der Laser ist nicht für den Gebrauch in explosionsgefährdeten oder feuchten Räumen zugelassen. Er darf nicht in feuchten Räumen gelagert werden. Der Laser darf nur in geschlossenen Räumen im Temperaturbereich von 10 bis 40 C verwendet werden. Wichtige Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie vor Gebrauch des Gerätes die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Der Anwender hat den Betrieb des Lasers der Berufsgenossenschaft und der für den Arbeitsschutz zuständigen Behörde vor der Inbetriebnahme anzuzeigen. Der Laser darf nur von Personen angewendet werden, die auf Grund ihrer Ausbildung oder ihrer Kenntnisse und praktischen Erfahrung die Gewähr für eine sachgerechte Handhabung bieten. Der Anwender muss sich vor der Anwendung des Gerätes von der Funktionssicherheit und dem ordnungsgemäßen Zustand des Gerätes überzeugen. Der Behandlungsraum muss durch ein Hinweisschild nach 417-IEC-5152 gekennzeichnet sein. Ein entsprechendes Warnschild wird mit dem Laser mitgeliefert. Patient und Therapeut sowie alle sich im Laserbereich befindenden Personen müssen eine geeignete Laserschutzbrille tragen. Der ATech-50 ist durch einen Magnetschlüssel gegen unbefugte Benutzung gesichert. Der Magnetschlüssel ist bei Nichtbenutzung des Lasers zu entfernen und an einem sicheren Ort aufzubewahren. Tragbare und mobile HF-Kommunikationseinrichtungen können medizinische elektrische Geräte beeinflussen. Bitte beachten Sie, dass der Laser und andere Geräte nicht unmittelbar nebeneinander oder aufeinander angeordnet werden, um gegenseitige Beeinflussungen zu vermeiden. Sollte dies nicht möglich sein, müssen die jeweiligen Gerätefunktionen während des Betriebs beobachtet werden, um einen bestimmungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten. 5

6 ATech-50 Handhabung des Lasers Beschreibung des Lasers 1 Sondenspitze An der Sondenspitze wird die sichtbare Laserstrahlung abgestrahlt. Für die Therapie wird die Sondenspitze im Abstand von 1 bis 3 cm über die Hautoberfläche gehalten. 2 Betriebsanzeige Die rote Betriebsanzeige leuchtet immer auf, wenn der Laser eingeschaltet ist. 5 Magnetschlüssel Der Magnetschlüssel ist bei Nichtbenutzung des Lasers zu entfernen und an einem sicheren Ort aufzubewahren Lasertaste Der Laserstrahl wird mit der Lasertaste gestartet. 4 Ladebuchse An der Ladebuchse kann das Steckerladegerät SLG angeschlossen werden

7 schwa-medico - Gebrauchsanweisung Warnschilder Folgende Warnschilder befinden sich auf der Vorderseite des Lasers: Laserwarnschild: links Laserstrahlung Nicht dem Strahl aussetzen Laserklasse 3B Nach EN : 2007 Laserklasse: rechts Sicherheitsschalter Der ATech-50 ist durch einen Sicherheitsschalter gegen unbefugte Benutzung gesichert. Der mitgelieferte Magnetschlüssel wird in die Öffnung unterhalb der Ladebuchse gesteckt. Der Sicherheitsschalter ist somit entsichert, der Laser ist betriebsbereit. Nach dem Gebrauch wird der Magnetschlüssel abgezogen und an einem sicheren Ort aufbewahrt. Starten des Laserstrahles Der Laserstrahl wird beim betriebsbereiten Laser mit der Taste gestartet. Der Laserstrahl ist eingeschaltet, so lange die Taste gedrückt wird. Betriebsanzeige Die rote Betriebsanzeige leuchtet immer auf, wenn der Laser eingeschaltet ist. Kontrolle der Laserleistung Der Laser und der Laserleistungsindikator werden flach auf den Tisch gelegt. Die Laserspitze wird in die Öffnung (Lasersensor) des Laserleistungsindikators (LLI) hineingesteckt. Mit dem gleichzeitigen Drücken der Lasertaste und der Einschalttaste am LLI leuchtet die Laserkontrollanzeige wie folgt auf: Grüne Anzeige bedeutet, die abgegebene Laserleistung liegt im Toleranzbereich ( 40 mw bis 60 mw ) der gesetzlichen Grenzwerte ( +/- 20 %) 7

8 ATech-50 Gelbe Anzeige bedeutet, die abgegebene Laserleistung liegt außerhalb des Toleranzbereichs, d. h. sie ist kleiner 40 mw oder größer 60 mw. Somit ist der Laser fehlerhaft. Schalten Sie den Laser aus und wenden Sie sich an den Hersteller. Leuchtet die gelbe Batterieanzeige am LLI auf, so müssen die internen Batterien ( 1,5 V Alkaline Micro-Batterie ) erneuert werden. Dazu lösen Sie die Schraube auf der Unterseite des LLI oder wenden Sie sich an den Hersteller Beschreibung des Laserleistungsindikators (LLI) 6 Einschalttaste 7 Laserkontrollanzeige 8 Lasersensor 9 Batterieanzeige 10 Batteriefachschraube Laden der Akkus Wenn die Betriebsanzeige die Farbe von grün auf gelb wechselt, müssen die Akkus geladen werden. Mit dem Steckerladegerät SLG werden die Akkus ca. 1,5 Stunden geladen. Während des Ladevorgangs kann der Laser nicht in Betrieb genommen werden. Technische Daten Eingang VAC / Hz / 0,35 A Ausgang 4-8 Zellen / 260 ma Typ 2116 Temperaturbereich von 10 C bis + 40 C 10 8

9 schwa-medico - Gebrauchsanweisung Um eine lange Lebensdauer der Akkus zu gewährleisten, dürfen die Akkus erst dann geladen werden, wenn die Betriebsanzeige gelb aufleuchtet. Ein ständiges Nachladen der Akkus (z. B. nach kurzzeitigem Betrieb) verringert deren Lebensdauer. Das Kurzschließen der Ladebuchse am Lasergerät ist verboten. Bei Nichtbeachtung besteht akute Verbrennungsgefahr! Technische Informationen Laserklasse Der ATech-50 ist nach der Lasernorm EN :2007 in die Laserklasse 3B eingestuft. Achtung! Das direkte Blicken in den Laserstrahl ist gefährlich für die Augen. Schutzbrillen müssen getragen werden. Die Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung (BGV B2) ist einzuhalten. Beschreibung der Bildzeichen Diesem Symbol folgt die Seriennummer des Produktes. Diesem Symbol folgt die Artikel- bzw. Bestellnummer des Produktes. Diesem Symbol folgt die Chargenbezeichnung des Produktes. Achtung, Begleitdokumente, insbesondere Gebrauchsanweisung beachten! Anwendungsteil vom Typ BF. Das Produkt gewährt, bei einem zulässigen Ableitstrom, Schutz gegen elektrischen Schlag. Diesem Symbol folgt das Baujahr des Produktes. Mit der Anbringung der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller, dass das Produkt alle zutreffenden Anforderungen der zu berücksichtigenden EG-Richt- 9

10 ATech-50 linien erfüllt und ein für das Produkt vorgeschriebenes Konformitätsbewertungsverfahren erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Kennnummer der bei der Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens beteiligten Benannten Stelle ist nach der CE- Kennzeichnung angegeben. Dieses Produkt trägt das Recyclingsymbol gemäß der EU-Richtlinie 2002/96/EG. Das bedeutet, dass das Produkt am Ende der Nutzungszeit unentgeltlich bei einer kommunalen Sammelstelle zum Recyceln abgegeben werden muss. Eine Entsorgung über den Haus-/Restmüll ist nicht gestattet. Dies ist ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Diesem Symbol folgt der Nennwert der Netzsicherung. Diesem Symbol folgen die maximalen Ausgangsparameter des Produktes. Diesem Symbol folgt die Adresse des Herstellers. Technische Daten Laserart CW-Laserdiode Wellenlänge 658 nm Strahlendivergenz 1,0 CW-Ausgangsleistung 50 mw +/-10 mw Sicherheitsabstand (NOHD) 12,2 m Spannungsversorgung 4,8 V - NiMH-Akku Stromaufnahme 100 ma Akku 270 mah Maximale Ladezeit 1,5 Stunden Maximale Therapiezeit 2,7 Stunden Laserklasse 3 B, nach EN :2007 Klassifizierung IIa, nach Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG, Anhang IX Bitte für die Wiederverwertung zurückgeben. 10

11 schwa-medico - Gebrauchsanweisung Gewährleistung Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte gemäß BGB. Garantie Auf das Gerät ATech-50 gewährt der Hersteller eine Garantie von 12 Monaten ab Datum der Übernahme durch den Endkunden. Die Garantie gilt nicht: - für Verschleißteile und Verbrauchsmaterialien wie beispielsweise Batterien - im Falle von Schäden, die auf unsachgemäßer Bedienung beruhen - für Mängel, die dem Kunden bereits bekannt waren - bei Eigenverschulden des Kunden Reinigung und Desinfektion Die Laserspitze kann mit 80prozentigem Alkohol gereinigt werden. Der Rest des Lasers und die zum Lieferumfang gehörenden Teile können mit einem feuchten, fusselfreien Tuch gereinigt werden. Neueinstellungen, Änderungen und Reparaturen Verantwortlich für die Sicherheit und Leistung des Gerätes betrachtet sich der Hersteller nur, wenn Neueinstellungen, Änderungen und Reparaturen durch ihn selbst oder durch von ihm ermächtigte Personen durchgeführt werden und das Gerät in Übereinstimmung mit der Gebrauchsanweisung betrieben wird. Schaltpläne, Ersatzteillisten und Einstellanweisungen Auf Wunsch stellen wir entsprechend qualifiziertem und in die technische Bauweise des Gerätes eingewiesenem Personal des Anwenders Schaltpläne, Ersatzteillisten und Einstellanweisungen zur Verfügung. Wartung Nach der Medizinprodukte Betreiberverordnung (MP BetreibV) muss der Laser einer wiederkehrenden sicherheitstechnischen Kontrolle (STK) unterzogen werden. Diese STK ist alle 2 Jahre an dem Lasersystem durchzuführen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Lieferanten oder an den Hersteller. 11

12 ATech-50 Entsorgung Der Hersteller verpflichtet sich, alte ATech-50 zurückzunehmen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Zubehör Für den Laser ATech-50 dürfen alle die im Lieferumfang aufgeführten Zubehörteile bzw. Geräte verwendet werden und zusätzlich folgende Zubehörteile bzw. Geräte: Produkt Art.-Nr. Laserschutzbrille, Manus RL Laserjustierbrille, Manus RL Kinderschutzbrille, Spectra View RL Dentalaufsatz, gerade Dentalaufsatz, gebogen Lieferumfang Zum Lieferumfang des ATech-50 gehört folgendes Zubehör: Produkt Art.-Nr. Steckerladegerät SLG Patientenschutzbrille, PSB Transportkoffer Laserwarnschild Gebrauchsanweisung Der Laser darf nur mit Zubehör, Verschleißteilen und Einmalartikeln verwendet werden, die in dieser Gebrauchsanweisung aufgeführt sind oder deren sicherheitstechnisch unbedenkliche Verwendungsfähigkeit durch eine für die Prüfung des verwendungsfertigen Gerätes zugelassenen Prüfstelle nachgewiesen ist. 12

13 schwa-medico - Gebrauchsanweisung 13

14 14 ATech-50

15 ATech-50

16 ATech-50 Contents General Information 18 Purpose For Use 18 Indications 18 Contraindications 18 Installation 18 Important Safety Advice 19 Handling Of The Laser Device 20 Description Of The Laser Device 20 Caution Labels 21 Safety Switch 21 Starting The Laser Beam 21 Operating Signal 21 Laser Power Control 21 Charging The Rechargeable Battery 22 16

17 schwa-medico - Operating Instructions Technical Information 23 Laser Class 23 Description Of Symbols 23 Technical Data 24 Warranty 24 Guarantee 25 Cleaning And Disinfection 25 Resettings, Modifications And Repairs 25 Circuit Diagrams, Spare Parts And Setting Instructions 25 Safety Test 25 Disposal 25 Accessories 26 Scope Of Delivery 26 17

18 ATech-50 General Information Purpose For Use The ATech-50 is a medical product for low-level laser therapy for the irradiation of body tissue. Because of the potential hazard of such laser treatment, the ATech-50 may only be used by qualified personnel who is able to recognise contraindications and set adequate therapy times. Indications The field of indications is wide and actually defined by the basic effect of low laser therapy. This includes: analgesic effects antiphlogistic effects anti-oedema effects improvement of the blood circulation strengthening of the immune system improvement of wound healing nerve regeneration acupuncture stimulation Contraindications Contraindications are: irradiation of the eyes. Special safety goggles must be worn. treatments of the abdominal lower back and pelvic area during pregnancy treatments of tissue with high mitotic rate such as - endocrine and exocrine glands - gonads - epiphysis areas during growth phase - malignant tumours inflamed tissue, because the effect of laser beams on microorganisms can not be predicted irradiation close to the open fontanelle and osseous defects of the cranium and spinal cord areas with increased risk of bleeding, because laser beams could improve the blood circulation patients with photosensitive reactions Installation The ATech-50 may not be used in a humid or explosive surrounding. It may also not be stored in humid rooms. 18

19 schwa-medico - Operating Instructions The ATech-50 may only be used in closed rooms at temperatures from 10 to 40 C. Important Safety Advice Read the operating instructions thoroughly before using the device! The user of this laser appliance has to inform the government safety organisation and the authorities responsible for safety at work before first time using of the device. The laser device may only be operated by qualified persons whose training, knowledge or practical experience guarantee safe handling. The user has to check the functional safety and good order before using the device. The room in which the ATech-50 is operated must carry the caution label according to 417-IEC-5152 which is included in the scope of delivery. Patient and therapist as well as all other people inside the room must wear appropriate laser safety goggles. The ATech-50 is protected against unauthorised use by a magnetic key. This magnetic key must be removed and stored in a safe place when the laser is not in use. Portable and mobile high frequency communicative devices may influence electrical medical devices. To avoid mutual influence, make sure that the laser device and other devices are not placed immediately next to each other or on top of each other. If this cannot be avoided, monitor the function during operation to ensure the correct use. 19

20 ATech-50 Handling Of The Laser Device Description Of The Laser Device 1 Laser sensor Visible laser beams are emitted from the tip of the laser sensor. During therapy, the sensor is held at a distance of about 1 to 3 cm above the skin Operating signal The red operating signal illuminates while the laser is in operation. 3 3 Laser button The laser radiation is started by depressing the laser button. 4 Charging point The charging unit SLG can be connected to this charging point Magnetic key The magnetic key must be removed and stored in a safe place when the laser is not in use.

21 schwa-medico - Operating Instructions Caution Labels The front side of the ATech-50 carries the following caution labels: Laser warning label LASER RADIATION AVOID DIRECT EXPOSURE TO BEAM Class 3B Laser Product according to EN : 2007 Laser class label Safety Switch The ATech-50 is protected against unauthorised use. The magnetic key must be inserted into the hole below the charging socket. The security switch is released and the laser is ready for use. After the use of the laser device, remove the magnetic key and store it in a safe place. Starting The Laser Beam In operating condition the laser beam is started by depressing the laser button. Laser radiation is emitted as long as the laser button is depressed. Operating Signal The red operation signal illuminates when the laser is in operation. Laser Power Control Place the laser and laser power indicator (LLI) on an even surface or table. Put the tip of the laser probe into the hole (laser sensor) of the laser power indicator (LLI). By depressing the laser button and the ON-button on the LLI at the same time, the laser control signal illuminates as follows: Green indicates that the emitted laser power is within the tolerance ( 40 mw to 60 mw ) of the legal limit values ( +/- 20 %). 21

22 ATech-50 Yellow indicates that the emitted laser power is outside the tolerance limit, which can be either less than 40 mw or more than 60 mw. In this case the laser is malfunctioning. Turn the laser device off and contact the manufacturer. In case the yellow battery signal on the LLI illuminates, the internal batteries of the LLI must be changed (1.5 V alkaline micro). To change the batteries, open the screw at the lower side of the LLI or contact the manufacturer Description of Laser Power Indicator (LLI) 6 ON-button 7 Laser control signal 8 Laser sensor 9 Battery control 10 Battery compartment screw Charging The Rechargeable Battery When the operation signal changes from green to yellow, the batteries need to be charged. Connect the charger SLG to the ATech-50. Then connect the charger to the mains. The batteries are fully charged after 1.5 hours. The ATech-50 can not be used while the batteries are charging. Technical Data Input VAC / Hz / 0.35 A Output 4-8 cells / 260 ma Type 2116 Temperature range 10 C to + 40 C 22

23 schwa-medico - Operating Instructions To ensure a long lifetime of the rechargeable batteries, only charge them when the operation signal illuminates yellow. A permanent charging (e.g. after a short use) reduces the lifetime of the batteries. A short-circuit of the charging socket on the laser device is forbidden because of acute fire hazard! Technical Information Laser Class The ATech-50 is rated as a class 3B laser (EN :2007). Attention! Looking directly into the laser beam can seriously harm your eyes. Laser safety goggles must be worn. The rules for accident prevention concerning laser radiation (BGV B2) must be followed. Description Of Symbols This symbol indicates the serial number of the device. This symbol indicates the article of the device. The lot number of the product follows this symbol. Attention: Read accompanying documents, especially user manual. Application part type BF. This product provides protection against electric shock on an acceptable leakage current. This symbol indicates the year of manufacturing. 23

24 ATech-50 By labelling with CE certificate, the manufacturer states that the product meets all requirements of the respective EU Directive. A conformation evaluation process has been successfully completed. The code number of the conformation evaluation process is given in accordance with the CE labelling of the involved notified body. This equipment is marked with the recycling symbol. It means that at the end of the life of the equipment you must dispose of it separately at an appropriate collection point and not place it in the normal domestic unsorted waste system. This will benefit the environment for all. The maximum output parameters of the product follow this symbol. Return to the recycling system. The manufacturer s address follows this symbol. Technical Data Laser type CW laser diode Wave length 658 nm Laser divergence 1.0 CW output power 50 mw +/-10 mw Safety clearance (NOHD) 12.2 m Current supply 4.8 V - NiMH rechargeable battery Current consumption 100 ma Rechargeable battery 270 mah Maximum charging time 1.5 hours Maximum therapy time 2.7 hours Laser class Classification 3 B, according to DIN EN :2007 IIa, according to medical device directive 93/42/EEC, appendix IX Warranty Legal right of warranty is applied according to German Civil Code. 24

25 schwa-medico - Operating Instructions Guarantee The manufacturer issues a guarantee of 12 months from the date of purchase. The guarantee does not apply in the following cases: - damage due to improper handling - defects the customer is aware of on the date of purchase - damage caused by the customer - for wearing parts and consumable supplies like, for instance, batteries. Cleaning And Disinfection The laser probe can be cleaned with alcohol. The rest of the laser device and all other parts included in the scope of delivery can be cleaned with a damp, dust-free cloth. Resettings, Modifications And Repairs The manufacturer will accept responsibility for the safety and performance of the appliance only if resettings, modifications and repairs are carried out by himself or persons authorised by him, and as long as the device is operated in accordance with the operating instructions. Circuit Diagrams, Spare Parts And Setting Instructions Qualified technicians who are familiar with the technical features of the device can be provided with circuit diagrams, spare parts list and setting instructions. Safety Test According to the German regulations concerning the operation of medical products ( MP BetreibV ) the laser must undergo a technical safety test every 24 months. For the safety test please contact the manufacturer or your distributor. Please follow the regulations of your country. Disposal The manufacturer is obliged to take back old ATech-50 and to dispose them properly. 25

26 ATech-50 Accessories The ATech-50 can be operated with all accessories listed in the scope of delivery and also with the following parts: Product REF Laser protection goggles, Manus RL Laser setting goggles, Manus RL Child protection goggles, Spectra View RL Dental probe, straight Dental probe, curved The ATech-50 may only be operated with accessories, spare parts or disposable parts that are listed in the operating manual and that have passed a technical safety test by an authorised test centre. Scope Of Delivery The scope of delivery for the ATech-50 includes: Product REF Charging unit SLG Patient safety goggles, PSB Transportation case Laser caution label Operation instructions

27 schwa-medico - Operating Instructions 27

28 REF: Version 1 Stand: schwa-medico Medizinische Apparate Vertriebsgesellschaft mbh Wetzlarer Str Ehringshausen Deutschland Tel Fax Hersteller: Pierenkemper GmbH Hörnsheimer Eck Wetzlar Deutschland

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

HEAG 151, 152, 153, 154 Digital Converter

HEAG 151, 152, 153, 154 Digital Converter Montage- und Betriebsanleitung Installation and operating instructions MB095-11055704 Baumer_HEAG151-152-153-154_II_DE-EN (16A1) HEAG 151, 152, 153, 154 Digital Converter 1-2 Allgemeine Hinweise - Funktionsweise

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits Application of EN ISO 13849-1 in electro-pneumatic control systems Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits These examples of switching circuits are offered free

Mehr

Cable Tester NS-468. Safety instructions

Cable Tester NS-468. Safety instructions Cable Tester NS-468 Safety instructions Do not use the cable tester NS-468 if it is damaged. This device is only for use inside dry and clean rooms. This device must be protected from moisture, splash

Mehr

SICHERHEITSHINWEISE STROMER LADEGERÄT SAFETY INSTRUCTIONS STROMER CHARGERS

SICHERHEITSHINWEISE STROMER LADEGERÄT SAFETY INSTRUCTIONS STROMER CHARGERS SICHERHEITSHINWEISE STROMER LADEGERÄT SAFETY INSTRUCTIONS STROMER CHARGERS 1 SICHERHEITSHINWEISE FÜR DAS LADEGERÄT Sie können den Akku Ihres Stromers laden, wenn er in Ihrem S-Pedelec installiert ist.

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

MU-307 A SAFETY INSTRUCTIONS SICHERHEITSHINWEISE FEATURES MERKMALE

MU-307 A SAFETY INSTRUCTIONS SICHERHEITSHINWEISE FEATURES MERKMALE SAFETY INSTRUCTIONS Read all safety instruction before operating the amplifiers. 1. Install equipment as follow condition: - Install at flat place, not bending curved. - Do not install near the water and

Mehr

Operating Instructions

Operating Instructions Operating Instructions 0197 451600-0154 Version 1 Timelas The area laser in the infrared spectrum Item no. 205 256 Contents Intended use................................... 3 Indication.....................................

Mehr

KOBIL SecOVID Token III Manual

KOBIL SecOVID Token III Manual KOBIL SecOVID Token III Manual Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für das KOBIL SecOVID Token entschieden haben. Mit dem SecOVID Token haben Sie ein handliches, einfach zu bedienendes Gerät zur universellen

Mehr

Bedienungsanleitung Ferngesteuerter GT-Rennwagen McTrack Challange

Bedienungsanleitung Ferngesteuerter GT-Rennwagen McTrack Challange Bedienungsanleitung Ferngesteuerter GT-Rennwagen McTrack Challange Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen GT-Rennwagen gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units ABB i-bus EIB EIB Power Supply Units Product Range Overview EIB Power Supplies ABB STOTZ-KONTAKT GmbH, 2002 - SK 029 F 02 E Product Range Overview EIB Power Supplies! EIB Power Supply, 320 ma SV/S 30.320.5!

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

1 Allgemeine Information

1 Allgemeine Information 1 Allgemeine Information ACHTUNG! Der Betriebsdruck der Klasse 867 ist 6 bar. Sollte der Druck Ihrer Versorgungsleitung höher als 6 bar sein, muss der Druck an der Versorgungseinheit der Nähmaschine auf

Mehr

Risk-Managements for Installation, Maintenance and Reprocessing of Medical Devices

Risk-Managements for Installation, Maintenance and Reprocessing of Medical Devices Risk-Managements for Installation, Maintenance and Reprocessing of Medical Devices Laws, Guidelines and Standards Medizinproduktegesetz (MPG) Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MBetreibV) Sicherheitsplanverordnung

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals Abteilung Serverbetreuung Andre Landwehr Date 31.07.2013 Version 1.2 Seite 1 von 9 Versionshistorie Version Datum Autor Bemerkung 1.0 06.08.2011 A. Landwehr Initial

Mehr

Installation Instructions

Installation Instructions EN DE Installation Instructions WLAN Installation Kit, 300 Mbps, 5 GHz, 16 dbi AK-4 Wireless Kit Scope of delivery Junction box AK-4 (1x) 1 Connection board AK-4 CB with 12VDC power supply unit (1x) 2

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr Bedienungsanleitung Nr. 106634 Bedienungsanleitung Kreuzlinienlaser Artikel Nr. 69 04 87 Instruction Manual Cross Laser Article No. 69 04 87 Laserstrahlen Laser beams Nivellierschrauben Level Screws EIN/AUS-Schalter

Mehr

4CH AHD Digital Video Recorder kit

4CH AHD Digital Video Recorder kit 4CH AHD Digital Video Recorder kit with 4x 720P outdoor fixed Lens cameras Quick Installation Guide DN-16120 Connect directly to your DVR Connecting your cameras to your DVR: 1. Find the 60ft. BNC cable,

Mehr

Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01

Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01 D GB Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01 Leister Process Technologies Galileo-Strasse 10 CH-05 Kaegiswil/Switzerland Tel. +41-41 4 4 Fax +41-41 4 1 www.leister.com sales@leister.com Einbauanleitung

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr Bedienungsanleitung Nr. 107375 Bedienungsanleitung Satelliten Finder RL-TC-0101 Artikel Nr. 54 25 97 Instruction Manual Satellite Finder RL-TC-0101 Article No. 54 25 97 Benutzung Funktionsumfang Regelbare

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

SensorView 890 HSD

SensorView 890 HSD SensorView 890 HSD 0290.005 SensorView 890 Übersicht Der SensorView 890 ermöglicht mit einem IP-65 Touchscreen Monitor die Konfiguration und Überwachung von einem oder mehreren Checkern der 4G Serie. SensorView

Mehr

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016 Overview The Hamburg Süd VGM-Portal is an application which enables to submit VGM information directly to Hamburg Süd via our e-portal web page. You can choose to insert VGM information directly, or download

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // Porty L 600 / Porty L 1200

Softwareupdate-Anleitung // Porty L 600 / Porty L 1200 Softwareupdate-Anleitung // Porty L 600 / Porty L 1200 1 Softwareupdate-Anleitung // Porty L 600 / Porty L 1200 HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr

Honeywell AG Hardhofweg. D-74821 Mosbach MU1H-1220GE23 R1001

Honeywell AG Hardhofweg. D-74821 Mosbach MU1H-1220GE23 R1001 BA 95 Einbau-Anleitung Installation Instructions Einbau Installation Einbaubeispiel Installation example Ablaufleitung vorsehen Install discharge pipework Durchflussrichtung beachten! Consider direction

Mehr

GB Operating Instructions ALC 24

GB Operating Instructions ALC 24 GB Operating Instructions ALC 24 Use of the charger: Charger with automatic refreshing function for 1-4Micro AAA or Mignon AA cells, in addition to 1-2 pcs. 9 V blocks. NiCd and NiMH rechargeable batteries

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

Kurzbedienungsanleitung Quick start guide

Kurzbedienungsanleitung Quick start guide D Kurzbedienungsanleitung Quick start guide E IMPERIAL BAT 1 Bluetooth Audio Transmitter D Kurzbedienungsanleitung 1. Produktbeschreibung Der IMPERIAL BAD 1 ist ein Bluetooth-Transmitter zur drahtlosen

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Table of contents: Deutsche Bedienungshinweise zur MillPlus IT V530 Programmierplatz... 3 English user directions to the MillPlus IT V530 Programming Station...

Mehr

Hinweisblatt indication sheet

Hinweisblatt indication sheet Seite page 1 von of 7 Hinweisblatt indication sheet Typ: / type: Leuchtstoffleuchten (z.b.: 50010400, 53500100) Kurzbezeichnung: Lampenwechsel bei Leuchtstoffleuchten short term: exchange of fluorescent

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Produktinformation _185PNdeen

Produktinformation _185PNdeen Produktinformation 201407_185PNdeen Solldaten-UPGRADE Juli 2014 WA 900 / 920 / 020 / 950 / 970 CURA S 800 / 860 / 060 / 900 / 960 WAB01 / WAB 02 CCT CURA R1200 / CURA R2000/ API R2000 BOSCH FWA 51x Auf

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama.

E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama. 00021024-10.06 E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama.com Gamepad Thunderstorm II 0021024 l Bedienungsanleitung

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. Swivel Plate CRX Desktop

Bedienungsanleitung User Manual. Swivel Plate CRX Desktop Bedienungsanleitung User Manual Swivel Plate CRX Desktop Bedienungsanleitung Deutsch Seite 3 User Manual English. Page 10 Rev. 0.2 29.01.14 2 INHALTSVERZEICHNIS Einleitung... 4 Sicherheitshinweise 5 Verwendungszweck

Mehr

Bedienungsanleitung Netzwerkkabeltester ST-45 v2

Bedienungsanleitung Netzwerkkabeltester ST-45 v2 Bedienungsanleitung Netzwerkkabeltester ST-45 v2 Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Kabeltesters gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden,

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

All Motorola Europe, Middle East & Africa Approved Channel Partners

All Motorola Europe, Middle East & Africa Approved Channel Partners To: Re: All Motorola Europe, Middle East & Africa Approved Channel Partners Information über Motorola Cenelec/ATEX Akkus der GP900,GP1200, MTS 2000 EX-Geräte (Martin Rogat, EMEA Product Manager ) Diese

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations...

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations... 2 General Information........................ 4 Purpose........................................4 Documentation................................4 Scope of Supply................................5 Technical

Mehr

USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch

USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch 1. Produkt Eigenschaften 1 2. System Vorraussetzungen 1 3. Treiber Installation (Alle Windows Systeme) 1 4. Den COM Port ändern 2 5. Einstellen eines RS232

Mehr

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY Contact 1600 CHANGING THE WAY QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG BUSINESS GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA COMMUNICATES www.sonybiz.net GB Getting started STEP 1 Turning

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm Bild/Pic. 1 1 Allgemeine Beschreibung Der 9 x 1 Transceiver ist speziell geeignet für Anwendungen mit dem 1mm Standard- Kunststofflichtwellenleiter. Bestückt mit einer schnellen

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Umschaltadapter/ Changeover / Trennadapter Disconnection Adapter für LSA-PLUS NT for LSA-PLUS NT. Montageanweisung Mounting Instructions

Umschaltadapter/ Changeover / Trennadapter Disconnection Adapter für LSA-PLUS NT for LSA-PLUS NT. Montageanweisung Mounting Instructions Umschaltadapter/ Changeover / Trennadapter Disconnection Adapter für LSA-PLUS NT for LSA-PLUS NT Montageanweisung Mounting Instructions Der Umschalter dient zum unterbrechungsfreien Umschalten von Installations-drähten

Mehr

Serviceinformation Nr. 05/10

Serviceinformation Nr. 05/10 Serviceinformation Nr. 05/10 vom: 05.08.2010 von: GRC 1. Strömungswächter für Grundwasseranlagen Ab sofort können anstelle der Seikom Strömungswächter GF Schwebekörper Durchflussmesser mit Reed Kontakt

Mehr

Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec

Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec 1 Bleifreie Bauteile Gesetzliche Grundlage Leadfree Devices Legislation 2 Ausnahmeregelungen in den Richtlinien, Bsp. 2002/95/EG - ROHS Exemptions

Mehr

Bedienungsanleitung HiFi-Miniverstärker HVA 200

Bedienungsanleitung HiFi-Miniverstärker HVA 200 Bedienungsanleitung HiFi-Miniverstärker HVA 200 863-008 Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Hifi-Verstärkers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FUER UHRWERK KALIBER VD 33 & VD 34 MANUAL FOR MOVEMENT CAL. VD 33 & VD 34

BEDIENUNGSANLEITUNG FUER UHRWERK KALIBER VD 33 & VD 34 MANUAL FOR MOVEMENT CAL. VD 33 & VD 34 BEDIENUNGSANLEITUNG FUER UHRWERK KALIBER VD 33 & VD 34 MANUAL FOR MOVEMENT CAL. VD 33 & VD 34 2 BEDIENUNGSANLEITUNG FUER KALIBER VD 33 und VD 34 BATTERIE: SR920SW ANZEIGE: MULTIFUNKTIONSUHR MIT ZWEITER

Mehr

SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1

SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1 Diamond Aircraft Industries G.m.b.H. DAI SID4-020/1 N.A. Otto-Straße 5 Page 1 of 2 A-2700 Wiener Neustadt 06-Sep-2004 SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1 SUPERSEDES SERVICE INFORMATION NO. SID4-020 I. TECHNICAL

Mehr

Brennersysteme Burner systems

Brennersysteme Burner systems Einbaulage der Brenner Installation position of burners Brennersysteme Zum Schutze der Umwelt wurden in den letzten Jahren erhebliche Anforderungen an die Industrie gestellt, um schädliche Emissionen zu

Mehr

SW-MOTECH GmbH & Co. KG Ernteweg 8/ Rauschenberg Germany. Tel. +49 (0) 64 25/ Fax +49 (0) 64 25/

SW-MOTECH GmbH & Co. KG Ernteweg 8/ Rauschenberg Germany. Tel. +49 (0) 64 25/ Fax +49 (0) 64 25/ ATTENTION: The assembly of this product can be complicated and requires a good technical understanding. If you are not sure of how to do this, have a s pecialty garage perform the mounting and service.

Mehr

!!! UNBEDINGT BEACHTEN!!!

!!! UNBEDINGT BEACHTEN!!! Produktinformation 201501_197PAdeen Deutsch Seite 1 5 English page 6 10 Solldaten-Update Achsvermessung 2015 WA 900 / 920 / 020 / 950 / 970 CURA S 800 / 860 / 060 / 900 / 960 WAB01 / WAB 02 CCT / RoboLigner

Mehr

Leica DM6000 CFS and DM6 CFS Laser Safety. Risk of permanent eye and skin damage from laser radiation

Leica DM6000 CFS and DM6 CFS Laser Safety. Risk of permanent eye and skin damage from laser radiation User Note Leica DM6000 CFS and DM6 CFS Laser Safety WARNING Risk of permanent eye and skin damage from laser radiation Never expose eyes or skin to direct or indirect laser radiation! The laser radiation

Mehr

ZU Endlagenschalter, elektrisch für WA 131 / 131 H Limit Switch, Electrical, for WA 131 / 131 H.

ZU Endlagenschalter, elektrisch für WA 131 / 131 H Limit Switch, Electrical, for WA 131 / 131 H. ZU 0859 Endlagenschalter, elektrisch für WA 131 / 131 H Limit Switch, Electrical, for WA 131 / 131 H www.knick.de Bauart und Funktion Der Endlagenschalter ZU 0859 wandelt die pneumatischen Endlagen signale,

Mehr

We are pleased to inform you that the addendum this requires to the existing product approval has now been successfully completed.

We are pleased to inform you that the addendum this requires to the existing product approval has now been successfully completed. MSA AUER GmbH! Thiemannstraße 1! D-12059 Berlin To our customers Name Phone, Fax E-mail Date Malte Kaas (030) 6886-0, -1613 Malte.Kaas@MSAsafety.com 10.12.2014 Duracell MN 1500 Procell Retail availability

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

A VGA monitor of the highest resolution that you will be using on any computer in the installation A PS/2 Keyboard A PS/2 Mouse

A VGA monitor of the highest resolution that you will be using on any computer in the installation A PS/2 Keyboard A PS/2 Mouse PS/2 KVM SWITCH 2-PORT Vision 331217 Requirements Console A VGA monitor of the highest resolution that you will be using on any computer in the installation A PS/2 Keyboard A PS/2 Mouse Computers The following

Mehr

Bedienungsanleitung Instruction Manual K 106/1 & 2

Bedienungsanleitung Instruction Manual K 106/1 & 2 Auf dem Knapp 46 Tel.: ++49 (0)2191/907-0 D-42855 Remscheid Fax: ++49 (0)2191/907-141 Bedienungsanleitung Instruction Manual K 106/1 & 2 WE.3347_C Version 1.c 7/01 Auf dem Knapp 46 Tel.: ++49 (0)2191/907-0

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Bedienungsanleitung für unsere Lithium Ionen Akkus

Bedienungsanleitung für unsere Lithium Ionen Akkus Bedienungsanleitung für unsere Lithium Ionen Akkus 1. Den Akku nur mit einem Lithium Ionen Akkuladegerät laden. 2. Der Akku kann bei Temperaturen von -20 Grad bis +60 Grad eingesetzt werden. Bei extrem

Mehr

Technische Daten. Sicherheitshinweise

Technische Daten. Sicherheitshinweise 10029812 Teak-Lampe Sehr geehrter Kunde, wir gratulieren Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes. Lesen Sie die folgenden Hinweise sorgfältig durch und befolgen Sie diese, um möglichen Schäden vorzubeugen. Für

Mehr

Einbauanleitung /Manual Rev. 1

Einbauanleitung /Manual Rev. 1 Knüppelschalter mit 3-pos. / 2-pos. Kippschalter (und Taste) Knüppeltaster (mit zusätzlicher Taste) Für Einbau in Weatronic Sender BAT 60 und BAT 64 Bezugsquelle: RC Technik Peter Herr Müllerweg 34 83071

Mehr

ALL1688PC. Benutzerhandbuch. Passiver Powerline Verbindung (Home Plug Gerät) Phasenkoppler (Hutschienen Version)

ALL1688PC. Benutzerhandbuch. Passiver Powerline Verbindung (Home Plug Gerät) Phasenkoppler (Hutschienen Version) ALL1688PC Passiver Powerline Verbindung (Home Plug Gerät) Phasenkoppler (Hutschienen Version) Benutzerhandbuch Legal Notice 2011 All rights reserved. No part of this document may be reproduced, republished,

Mehr

Presenter SNP6000. Register your product and get support at DE Benutzerhandbuch

Presenter SNP6000. Register your product and get support at  DE Benutzerhandbuch Register your product and get support at www.philips.com/welcome Presenter SNP6000 DE Benutzerhandbuch 1 a b c d e 2 3 4 Federal Communication Commission Interference Statement This equipment has been

Mehr

Software-Update Version 1.0.10 manual. In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes.

Software-Update Version 1.0.10 manual. In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes. Software-Update Version 1.0.10 manual In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes. 1. Exchange CPU -Z1 (E60-0228-10) by the new one you already received. Front

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD CMP-SPF TO WHOM IT MAY CONCERN Seite 1 von 9 Inhalt / Overview 1. Firmware überprüfen und Update-file auswählen / Firmware check and selection of update file 2. Update File

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide 1 SET ALL1681 Upon you receive your wireless Router, please check that the following contents are packaged: - Powerline Wireless Router

Mehr

CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP

CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP ANLEITUNGEN // INSTRUCTIONS CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP BEDIENUNGSANLEITUNG // INSTRUCTION MANUAL MONTAGEANLEITUNG // ASSEMBLY INSTRUCTION MONTAGEANLEITUNG // ASSEMBLY INSTRUCTION KOPPLUNG

Mehr

Zebra is offering a free replacement service and provides detailed information about the issue and procedure under the following link:

Zebra is offering a free replacement service and provides detailed information about the issue and procedure under the following link: Zebra Technologies Corporation Recalls Power Supply Units for Thermal Printers Due to Potentially Overheating or Fire Hazard: Relevant for Dürkopp Adler Industrial Sewing Machines Class 550-867 Dear Madam

Mehr

MultiPortSwitch. VGA Umschalter. Version 1.0 As of April 19 th 2004 Subject to change!

MultiPortSwitch. VGA Umschalter. Version 1.0 As of April 19 th 2004 Subject to change! MultiPortSwitch VGA Umschalter Version 1.0 As of April 19 th 2004 Subject to change! Document version: Version Date Name Comment 1.00 29.03.2004 J. Klein Compiled Distributed by: idata industrielle Datensysteme

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. Congratulations, you have

Mehr

Anleitung / User Manual

Anleitung / User Manual 3,5 USB HDD Enclosure Anleitung / User Manual Die Sicherung von Daten innerhalb der Festplatte ist nicht durch den Hersteller garantiert. Wir sind nicht verantwortlich für Datenverlust, fertigen Sie regelmäßig

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Worx Landroid - Software Update

Worx Landroid - Software Update Worx Landroid - Software Update WORX Landroid Software Update für Anwender 30.04.2015 Website: www.worxlandroid.com Direct Direkter Link Link for auf the Update: Update: https://www.worxlandroid.com/en/software-update

Mehr

Uhrenbeweger Watch winders. Crystal

Uhrenbeweger Watch winders. Crystal Uhrenbeweger Watch winders Crystal Sehr geehrter Kunde, unsere Uhrenbeweger sind so konstruiert, dass sie trotz kompakter Abmessungen nur geringe Laufgeräusche verursachen. Jeder Antrieb erzeugt jedoch

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Warenwirtschaft Pro XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Warenwirtschaft Pro Corporation, is expressly prohibited.

Mehr

Bedienungsanleitung. User Manual

Bedienungsanleitung. User Manual Bedienungsanleitung Seite: -3 User Manual LightmaXX 5ive STAR LED LIG0009669-000 Page: 4-5 Lieber Kunde, vielen Dank das Sie sich für ein Produkt von LightmaXX entschieden haben. In der folgenden Anleitung

Mehr

Markengeschichte. Hingabe unterscheidet uns. Hartnäckigkeit beschreibt uns.

Markengeschichte. Hingabe unterscheidet uns. Hartnäckigkeit beschreibt uns. Bedienungsanleitung Mit unserem Glauben gehen wir voran. Mit unserer Leidenschaft steigern wir unsere Erfahrung. Vergessen die eigenen Fehlschläge, aber nicht das unerfüllte Potential. Die Leidenschaft

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub 1 Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr