Wasser Festschrift zum Jubiläum 50 Jahre Wasserversorgung Liechtensteiner Unterland WLU

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wasser Festschrift zum Jubiläum 50 Jahre Wasserversorgung Liechtensteiner Unterland WLU"

Transkript

1 Wr Ftrift zum Jubiläum Jhr Wrvrorun Litntinr Untrlnd WLU

2 Vorwort dr WLU Gnonftr Grundlnd zu Wr 4 W it Wr? 6 Di Git von Wr in Litntin 8 Wr l rliiö Sinnbild Wr und di Wlt Wr l Til von Projktn d LED Wr uf unrm Plntn 6 Wr und di Entthun lln Lbn 8 Wr l Nhrunmittl Wr und Klim Wr und Gundhit Wr und Ornimu 4 Wr l Lbnrum Wrqulität in dr Lbnmittlindutri 6 Wr l Produktionfktor für di Wirtft 8 Wr l Enripndr 9 Wr in Litntin 3 Wrvorkommn in Litntin 3 Di Git dr WLU 34 Gnonftr und Mitrbitnd dr WLU Di Komplxität it norm 4 Di WLU it uf inm utn Stnd 46 Brunnnmitr it in hr bwlunrir Bruf Jhr WLU 4 Qulittiv inwndfri Trinkwr in Slbtvrtändlikit? 64 Gwärutz in Litntin 66 Tipp und Trick zum Umn mit Wr 68 Wr in dr Zukunft Klimwndl und Wrhuhlt Di Zukunft dr WLU 6

3 Vorwort dr WLU Gnonftr Di fünf Untrländr Vorthr Normn Wohlwnd, Sllnbr, Ernt Bül, Rull, Gror Ott, En-Nndln, Donth Ohri, Gmprin-Bndrn, Frddy Kir Murn-Snwld (von link). Von Gmindvorthr Donth Ohri, Präidnt dr WLU Di fünf Untrländr Vorthr l Gnonftr dr Wrvrorun Litntinr Untrlnd (WLU) rttn l witi und wrtvoll, d. Jubiläum dr WLU im Jhr firli zu bhn und mit inr l zitlom Lbu konzipirtn Jubiläumbroür innzuhltn, zurückzuun und inn Blick in di Zukunft zu wn. Im Anfn uf Gott Himml und Erd; di Erd br wr wüt und wirr, Fintrni l übr dr Urflut, und Gott Git wbt übr dm Wr. Son dr rt Stz dr Bibl tllt klr, d d Wr in Urubtnz in dr Söpfun drtllt. Ert dur d Wr konntn im Luf dr Evolution Pflnzn, Tir und lili dr Mn zum Lbn rwckt wrdn. Wr wird von Mn, Tir und Pflnz on it Millionn von Jhrn ufnommn und vilfälti nutzt. Au di Mnn unrr Rion nutztn d Wr on it dr rtn Bidlun in dr Juntinzit vor c. 6 Jhrn bi hut ttäli; rt dirkt vom B odr von dr prudlndn Qull; dnn villit dur di Zufllntdckun, d dur d Grbn in Lo Grundwr zum Vorin kommt, d nutzt wrdn knn. Auf jdn Fll wr di Nutzun von nünd Wr für unr Vorfhrn in tälir Kmpf vrbundn mit vil Mühl. Di wr wohl u dr Grund, d dr Mn D Tm dr WLU: Gor Mtt, Gäftführr, Ptrick Guinrd, Orlndo Mrxr, Andr Klin, Romn Hldnr, Brunnnmitr, Alxndr Mtt (von link). on früh rknnt, d d Sun, Findn und Nutzn von Wrqulln nur minm in dr Sipp rfolri in knn. So ntwickltn i im Vrluf dr Zit in vridnn Dorftiln und Wilrn Zummnrbitminftn, di dur inf und tni no unzulänli Vrorunytm täli dn Tückn und Lunn dr Ntur ulifrt wrn. Di Unzulänlikitn im Zummnhn mit inr urindn Wrvrorun für Mn und Tir und vil witr Füunn, di in dir Jubiläumrift ufzit wrdn olln, führtn lili dzu, d im Jhr 96 di l Glückfll zu bzinnd Gburttund dr Wrvrorun Litntinr Untrlnd lu. Di Pionir dr dmlin Zit, di Vorthr und Vizvorthr, di Gmindrät und di FL Rirun und lili di Untrländr Bürr hbn mit dim Zummnlu tw zukunftwind ffn. Alln din Pionirn dr rtn Stund bührt unr ro Anrknnun und unr Dnk. Di WLU wurd zur Erfolit. Di Vrntwortlin lin d Kind WLU dur di ritin Entidunn zur ritin Zit und in hrmoni Zummnrbit lnm wn und dihn. Di WLU lät hut n 36 Tn nur dur drhn d Wrhhn in hr ut und ubr Wr in ll Untrländr Huhlt und Btrib flin. D. Jubiläum dr WLU ibt di Mölikit, lln Entidunträrn, hir inbondr dn Vorthrn, Gäftführrn, Wrmitrn und Mitrbitndn für ihr n- und rfolri Wirkn in dn ltztn Jhrn dn hrzlitn Dnk uzuprn. Dir Dnk it vrbundn mit dr Hoffnun, d di WLU i witr uf dim Erfolw ntwickln und immrzu für di Brittllun in utn und inwndfrin Wr Grnt in mö. Di Tt, d on it Millionn von Jhrn Wr uf dim Plntn ibt und hoffntli u no in Millionn von Jhrn bn wird und d Wr in inm wltumpnnndn und komplizirtn Gmtkriluf tht, zit uf, d di WLU in ihrr Klinhit und mit ihrn Jhrn Wrwrkit i in dim unndli Gron und Gnzn nur in Dmut und Bidnhit inordnn knn. Auninli wird di u in dir Jubiläum broür, di nit nur di Git dr WLU, ondrn d Thm Wr nz llmin in inr Vilflt blutt. Di brit Blickfld und vil intrnt und lhrri Erknntni wünn wir dn Lrinnn und Lrn bi dr Lktür dr vilfältin Artikl, für wl wir un bi dr Rdktion wi u bi dn Autorn hrzli bdnkn. Jhr WLU 3

4 Grundlnd zu Wr W it Wr? Di Git von Wr in Litntin Wr l rliiö Sinnbild Jhr WLU 4

5 W it Wr? Von Dr. Ditmr Ponr, Gymnillhrr für Chmi und Bioloi Wr it in mi Vrbindun u dn bidn Elmntn Wrtoff und Surtoff. Im Vrhältni zwi zu in mit, rirn di bidn G bi Zufuhr von nünd Enri hr hfti mitinndr und vrbindn i dbi zu Wr in förmim Zutnd. Um di Entthun d Wr uf unrm Plntn Erd vrthn zu könnn, mu mn i lo mit dr Entthun dr bidn Elmnt Wrtoff und Surtoff bfn. Brutil von Skundn n dm Urknll vor tw, Millirdn Jhrn bildtn i ubtomr Tiln wi Protonn und Nutronn. Di Tmprturn btrun dbi tw in Billion Grd Klvin. Innrhlb von zhn Skundn nkn i uf in Millird Grd Klvin b, Protonn konntn i mit Nutronn zu rtn Atomkrnn vrbindn und Wrtoff und Hlium bildn. Surtoff und di witrn Elmnt nttndn rt pätr in Fuionrktionn im Innrn von Strnn. Di Hrkunft d Wr uf unrm Plntn it bi hut nit volltändi klärt. Mn ht inrit dvon u, d Komtn, trnnptuni Objkt odr wrri Atroidn uf di Erd prlltn und o d Wr mit i brtn. Ein Til d Wr uf dr Erd dürft u dur di zhlrin vulknin Aubrü u dm Gtin im Erdinnrn in di Atmophär lnt in. All Wr dr Erd wr m Anfn in förmir Form in dr Urtmophär dr Erd nthltn. Di Erdobrflä kühlt i b, Wrdmpf konnt kondnirn, Wolkn und Rn bildn. Dir rt Rn rrit di Erdobrflä br no nit. Er vrduntt in dr no hr wrmn untrn Atmophär. Dr dbi nttndn Wrdmpf wurd widr in rör Höhn brt, wo r widrum zu Wolkn kondnirt, i rnut Rn bildt, dr widr in di tifrn Atmophärnitn fil und dort vrduntt. Dir Vorn durt tw Jhr. Ert dn konnt dr Rn di Erdobrflä rrin. Für di bnn jtzt in 4 Jhr durnd Rnzit. Zu Binn vrduntt llr Nidrl, dr uf di Erd km, ofort widr. Im Luf dr Zit kühlt i di Erdobrflä br immr mhr b, o d i flüi Wr in dn tifrn Brin dr Erdobrflä mmlt, bildt i di Hydrophär. Flü, Sn und Ozn konntn ntthn. J n Hrkunft odr Zummntzun wrdn vridn Artn von Wr untridn: Obrflänwr, Grundwr, Qullwr, Rnwr, Gltrwr, Slzwr, Süwr, hrt und wi Wr, Minrlwr, dtillirt Wr, kohlnäurhlti Wr uw. D Slz dr Mr tmmt vorwind u dm minrlin Mrbodn. D Gtin wird fortlufnd uwn, w dn Slzhlt d Wr rhöht. Dir wnkt j n Mr zwin,8 % (Ot) und % (Tot Mr). Brckwr it in Gmi u Süwr und Slzwr und findt i n Ortn, wo Flü in Mr mündn. Trinkwr mu hohn Qulitätnfordrunn nün. Sin Slzhlt it rin, trotzdm nthält idlrwi vridnn Minrltoff wi bipilwi Clcium-Ionn, Mnium-Ionn, Crbont-Ionn, Hydroncrbont-Ionn uw. Sol ionnri Wr wird l Minrlwr bzint. Klkhlti Wr nttht bim Auwn von Gtin dur Rnwr. Di Gtinzummntzun owi di Aufnthltdur d Wr im jwilin Gtin btimmn inn Klkhlt und dmit in Härt. Hrt und wi Wr untridn i nit nur in dr Fähikit Klkblrunn in Litunn, Grätn uw. zu bildn, ondrn u in ihrm Wvrmön. Hrt Wr bnötit dutli mhr Wmittl l wi Wr, wil i di Clcium- und Mnium-Ionn d Wr mit dn Sifn-Anionn zu unlölin Slzn, o nnntn Klkifn, vrbindn. Dfür oll hrt Wr u tw mckhftr in l wi. Jhr WLU 6

6 Di Git von Wr in Litntin Von Dr. Aloi Oplt, Hitorikr Wr it Vrmittlr und Trär lln Lbn, witit Nhrunmittl für Mnn, Tir und Pflnzn. Wr ht in tif vrwurzlt Stllun im Lbn dr mnlin Gminft. Di Git dr Mnhit könnt dnn u l Git dr Fähikit d Mnn bribn wrdn, Wr zu findn, zu litn, zu nutzn und zu ützn. Di Fttllun m mit dr folndn hitorin Skizz für Litntin blt wrdn. Di Ortnmn von En und Sn könntn vorrömin, kltin Urprun in und drn L m Wr bzinn. Ein Wrlit (quductu) dürft Vduz inn Nmn bn hbn. Di Entthun mnlir Sidlunn tzt Vorkommn von Wr voru. Ihr älttn Spurn findn i dort, wo in nh ln Vrorun mit Qull- und Grundwr odr dur Fliwär möli wr. Ein Vilzhl von Flurnmn wit uf Wrvrorun und Wrnutzun hin und blt drn hitori Bdutun. Di Tnik dr Wrvrorun rlbt in Litntin inn frühn Höhpunkt in dn Einritunn dr mit Trink- und Bruwr vrortn römrzitlin Guthöf und ihrn Bdnln. Ein ähnlir Stndrd wurd rt im pätn 9. und. Jhrhundrt widr rrit, l di it dm Mittlltr übli Wrvrorun übr Rnwrzitrnn, Grundwrzihbrunnn und mit Qullwr pit Brunnnnln in dn inzlnn Gmindn n und n dur in zntrl Druckwrvrorun rtzt wurd. Dn mit nonftlin ltn Luf- und Stockbrunnn wr d Wr in offnn Rinnn und Litn odr mittl Röhrn u Holz (Duln) und Ton zuführt wordn. Wr mn bi nhin uf in mölit kurz Wrzulitun bdt wn, o nttndn nun wit Vrorunntz mit uirnn Röhrn, di d Wr übr d nz Sidlunbit vrtiltn. Di Intrtion dr onnntn Nzll in di Wohnunn rfolt rittwi. Zunät wurdn di inzlnn Hoftättn und öffntlin Brunnn n d Wrntz nlon, dn Litunn in di Kün führt. Privt nitär Einri- tunn wi Toilttn, Bdzimmr und Dun vrbrittn i rt im. Jhrhundrt, oft rt n dm. Wltkri. Di Einführun dr nun Tnik in untr Druck thndn Wrlitunntz mit ron ulindn Spirbhältrn wurd nit nur dur di tinn Hyinbdürfni, ondrn u dur di Ant vor Furbrüntn und dn Ruf n nünd Löwrrrvn und Hydrntn fördrt. Di nun zntrln Wrvrorunnln rmölitn in hyini Rvolution, di zummn mit nun Lbnwohnhitn dn Wrkonum tti tin lin. Dr Wrvrbru pro Einwohnr vrvilft i innrhlb wnir Jhrzhnt. Di Wrlifrunn wurdn tändi rhöht. So vrärft i d frühr wnir btt Problm dr Abwrntorun und d Gwärutz, dm it dr jünrn Vrnnhit mit Invtitionn in Knlitionn und hotni Klärnln bnt wird. Wr wurd in Litntin on früh l Enriträr nutzt. D Wrrd tllt für di bäurli Gllft Jhrhundrt ln di inzi Qull kontinuirlir mnir Enri dr. Sriftli blt ind Mühln in Sn und Blzr on im 9. Jhrhundrt. Spätr ind in dn hitorin Qulln mit Wr btribn Wrk im nzn Lnd zu findn. Wrkrft u dn Mühlbän in Vduz und Trin owi u dm Pfndbrunnn in Murn bld on dur Turbinn vrvilft, wr lili ulbnd für di Erritun von Txtilfbrikn und di rt Ph dr Indutriliirun unr Lnd in dr zwitn Hälft d 9. Jhrhundrt. Mit dr lin Wrkrft wurd u di rt lktri Enri rzut. Hut tmmt dr röt Antil dr litntinin Elktrizitätproduktion u dr im ltztn Jhrhundrt bonnnn Nutzun d Lwn- und Sminwr. Jhr WLU 8 9

7 Wr l rliiö Sinnbild Von Fürtl. Gitl. Rt Frnz När, Alt-Dkn Wr it Qull d Lbn, rinit und rfrit; it Mittl dr Hilun, br u in Elmnt dr Mt, j or Gwlt. Rn n inr Dürr bdutt Sn, und Frutbrkit. Drum it Wr in lln ron Rliionn in bdutunvoll Sinnbild, w im Rhmn di kurzn Artikl nur ndutt wrdn knn. Gli im zwitn Stz dr Bibl wird d Wr in di Bzihun mit Gott brt: Gott Git wbt übr dm Wr (Gn,). In dr Prdirzählun hit, d im Grtn Edn in Strom ntprint, dn Grtn bwärt und zu vir Huptflün wird (Gn,). Auf dr Flut u Äyptn wird d Volk Irl dur d Rot Mr und in dr Wüt dur Wr u dm Fln rttt (Ex ). Zrtörri, j or Tod brinnd it in dr Erzählun von dr Sintflut (Gn f) und für di Äyptr bi dr Vrfolun Irl in Rot Mr. D ind nur in pr dr viln biblin Stlln. Johnn dr Täufr prdit m Jordn di Butuf zur Vrbun dr Sündn. Di ritli Tuf bdutt Einwrdn mit Chritu und Aufnhm in di Kir. Bi in Mittlltr wurd dur Untrtun odr Übrin mit Wr tuft. Tufn und tun hbn di lb Wortwurzl; u dr Tuf hbn it in läufi Rdwndun. Untrtut wrdn bdutt Einwrdn mit Ju Tod und uftun mit inr Aufrthun zum Lbn (Röm 6,3-). Orthodox Kirn knnn hut no di Gnzkörprtuf dur Übrin mit Wr. An d Einin mit Chritu rinnrn d Bkruzin odr di Snun mit Wihwr. Bondr Bdutun hbn hili Qulln z. B. in Altöttin (Byrn) und Lourd. Dn Judn dint d Wr zu ritulln Wunn, um rin zu wrdn odr zu blibn dur Wn dr Händ und Fü odr dur völli Eintun für Männr frit und vor rörn Firtn, für Frun vor ihrr Hirt, n inr Gburt und n inr Mntrution. Ritull Wn dr Händ it vor und n Mhlzitn und bi viln ndrn Glnhitn übli. Au für Mulim bdutt Wr Riniun dur d Wn d Git, dr Händ, dr Untrrm und dr Fü vor jdm dr fünf tälin Gbt. All Mon tlln Wr womöli in Form in Brunnn zur Vrfüun. Im Korn wird d Prdi l prätir Grtn bribn, dur dn kühl und rin Wr flit. Für Hindu it morn di Riniun mit Wr vrpflitnd. All Tmpl lin in dr Näh inr Wrqull, di Gläubin mün vor Btrtn d Tmpl i rinin. Vil Pilrtättn lin n Flün. Von bondrr Bdutun it d ritull Bd im Gn. Ort, n dnn zwi odr mhr Flü zummnflin, ltn l bondr wiht Stättn. Im Buddhimu it mn bi Bräbnifirn Wr in in Sl, di vor inm Mön und dm Linm tht, bi i übrflit. Dnn prit dr Mön: Wi dr Rn dn Flu füllt und in dn Ozn mündt, o mö d hir Gbn dn Vrtorbnn rrin. Im Shintoimu mu di Anbtun dr viln Gotthitn mit inr ritulln Wun binnn. Wrfäll ltn l wiht. Globt it Du, min Hrr, dur Swtr Wr, r nützli it und dmüti, kotbr und rin. (Frnz von Aii) Jhr WLU

8 Wr l Til von Projktn d LED Wr uf unrm Plntn Wr und di Entthun d Lbn Wr und di Wlt Wr und Gundhit Wr l Nhrunmittl Wr und Klim Wr und Ornimu Wr l Lbnrum Wrqulität in dr Lbnmittlproduktion Wr l Produktionfktor für dr Wirtft Wr l Enripndr Jhr WLU

9 Wr l Til von Projktn d LED Von Dr. Rudolf Btlinr, Gäftführr Litntinir Entwicklundint (LED) Chibbw, in klin Dorf in Mittlmombik, Uhr morn. N inr Nt im tickin Zimmr untr dm Mokitontz ni i di fri Bri. Bi uf d rhythmi Stmpfn dr Gtridmörr it till. Vridn wit ntfrnt zihn Frun und Mädn vorbi. In bunt Tür hüllt und mit dn Knitrn uf dm Kopf wirkn i lnt. Ein fridli Bild. Trotzdm timmt in witn Tiln Afrik di Au Wr it Lbn nur mit Einränkunn. D Wr it Til d Kmpf um Übrlbn. Durfll und Mlri, bid dur Wr vrurt Krnkhitn, ind di Kindrkillr lthin. Zudm führn ublibnd Rnfäll und Übrwmmunn zu Erntufälln und Hunr. Bim Litntinin Entwicklundint (LED) it Wr Til von viln Projktn in dn Sktorn ländli Entwicklun und Gundhit. Au Pltzründn bränk i mi uf di Bribun von dri Projktn und di Tätikit in Mitrbitr d LED. In Mittlmombik rütt d Projkt Wr für d Lbn 33 Gundhitpotn mit inr Wrvrorun u. Brunnn wurdn bohrt und Pumpn mit Solrtrom intllirt. Aurhlb d Zun um dn Gundhitpotn wurd jwil in Wrtll rritt, wo di Lut d übrüi, ubr Wr holn könnn. So hbn di Brunnn in dopplt Wirkun uf di Gundhit dr Mnn. Nbn dm Gundhitpotn hbn u di Lut litrn Zun zu Wr zum Trinkn, Kon und für di Körprhyin. Dr Untrhlt dr Anln wird von inr Equip d Gundhitminitrium mt. Im üdlin Zimbbw untrtützt dr LED dn Bu inr Bwärunnl für Fmilin, lo tw 4 Pronn. D kotbr N wird u inm dri Kilomtr ntfrntn Flu pumpt, dr d nz Jhr Wr führt. Di Lut rubn dn in Mtr tifn Knl für di Rohr von Hnd. Hut it in dim Dorf Hunr kin Thm mhr. Mit dr lin Ornition wrdn in ndrn Dörfrn Rückhltbckn, di dur inn Hurrikn zrtört wordn ind, widr in Stnd tzt. Ddur knn di Produktionzit vrlänrt wrdn und ttt nur inr Ernt ind drn zwi möli. In Snl wurd in inm Trocknbit dm Wun n Tifbrunnn nit nbn. Stttdn wurd mit klinn, von Hnd butn Stinwälln und lktivr Auffortun di Eroion bkämpft und dr Grundwrpil hobn. Hut flit widr Wr u Qulln, di nur di Altn im Dorf knntn. Pflnzn kommn widr zum Vorin, di l vrwundn ltn. In Tnni rbitt in Mitrbitr d LED in dr Promotion von Pdlpumpn, di von Swizr Inniurn ntwicklt wurdn. Di litunfähin und kotnüntin Pumpn rhöhn di Produktivität dr Burnbtrib. In dn Dörfrn wrdn Pumpnbur ubildt, di l Untrnhmr di Pumpn u lokl rhältlin Mtrilin hrtlln, vrkufn und bi Bdrf rprirn. Bim Wr tt dr LED uf in pr inf Grundätz: Loklr Bitz: Wr it in Allminut, d nimndm und lln hört. D Gnk d Himml drf nur mit dm Einvrtändni llr Bitzr rlon und vrtilt wrdn. Trnprnz: Wr it in wrtvoll Rourc mit rom Konfliktpotntil. Dhr mu uhndlt in, wo d blu Gold zuänli in wird und wr für wl Zwck und zu wlm Pri bkommt. Untrhlt: Bvor dr Untrhlt nit irt it, wird rt r nit but. Au dr inft Zihbrunnn it in tni Anl, di Untrhlt und dmit Aubildun bnötit und in dr Fol Kotn vrurt. Pri/Litun: Um d Pri/Litunvrhältni in inm vrnünftin Rhmn zu hltn, finnzirt dr LED kin Vrtilunytm in di Huhlt. Abwr: D dr LED in Afrik vorwind in ländlin Gbitn täti it, konzntrirt r i im Bri dr Sidlunhyin uf dn Ltrinnbu. Jhr WLU

10 Wr uf unrm Plntn Dr. Ditmr Ponr, Gymnillhrr für Chmi und Bioloi D Vorhndnin wltir Wrmnn untridt unrn Plntn von lln ndrn in unrm Sonnnytm. Auf dr Erd ibt unfähr.4 Millirdn Kubikkilomtr Wr, von dm ll pflnzli und tiri Lbn bhänt. Di Ozn nthltn tw 9 Proznt d Wrvorrt dr Erd. Di Mn würd nün, um nz Europ mit inr km tifn Writ zu bdckn. Nur 3 Proznt d Wr ind in Süwr zu findn. Etw di Hälft d Süwr it dbi l Ei n dn Poln, Gltrn und Durfrotbödn bundn und inr Nutzun kum zuänli. Di ndr Hälft mt d Grundwr u. D Wr dr Flü, dr Sn, dr Atmophär, d Bodn und dr Lbwn it ldili mit, Proznt vrtrtn. Von dr Gmtmn d Süwr uf dr Erd nthltn di Flü bidn.6 Proznt. Trotz di winzin Antil zähln Flü zu dn wirkmtn lndfttltndn Kräftn, wil flind Wr in trk btrnd Wirkun uübt und rodirt Mtril in ron Mnn trnportirt und blrt. Dhlb kommt dm Wr ntidnd Bdutun bi dr Umtltun von Lndftn zu, owohl im zrtörrin wi im ufbundn Sinn. Di riin Wrmnn unr blun Plntn ind llrdin wn vridnn Klimzonn, untridli ron Wrpirn und zitli und rionl trk vriirndn Rnmnn hr unlimäi vrtilt. Währnd bipilwi in dr Swiz pro Jhr und Pron 6 Kubikmtr Wr rnurt wrdn, lit dr Wrt in Alrin bi 8 Kubikmtr und in Sudi-Arbin bi 6 Kubikmtr. Lin di rnurbrn Wrmnn untr Kubikmtr pro Jhr und Pron prit mn von intlim Wrmnl. Vil Ländr lidn untr prmnntm Wrmnl. Dr lobl Wrmnl int in rör Bdrohun für di Mnhit zu in l dr Klimwndl. Ein Millird Mnn hbn drzit kinn Zun zu ubrm, trinkbrm Wr. Jd Jhr trbn mhr l fünf Millionn Mnn, vorwind Kindr, n Krnkhitn, di dur vrmutzt Wr ulöt wrdn. In Litntin bträt dr mt Wrvrbru 8 L pro T und Einwohnr. In Entwicklunländrn mün di Mnn mit L pro T ukommn. Dzu kommt, d dr wltwit Vrbru von Wr drzit dopplt o nll wät wi di Wltbvölkrun. Wr wird in viln Rionn dr Wlt in Zukunft no knppr wrdn. Nu Wrqulln könnn br nit blibi rlon wrdn. Dhlb wird dr Mrwrntlzun in witi Bdutun bimn. Di mitn Gronln zur Mrwrntlzun rbitn n dm Prinzip dr Umkhromo. Dbi wird mit rom Enriufwnd Mr- odr Brckwr bi hohm Druck dur in hr fin Mmbrn prt, wodur di im Wr bfindlin Kim odr Molkül, di rör ind l Wrmolkül, zu c. 9 % ufiltrt wrdn. Di Wr it in dr Rl no nit volltändi kimfri und mu nbhndlt wrdn, bipilwi dur dn Eintz von Chmiklin odr UV-Btrhlun. Zudm blibn ro Mnn Slz zurück, wl widr in d Mr zurückführt wird. Dur dn ddur lokl ntthndn, übrmäi hohn Slzhlt wrdn Fun und Flor ädit. Di führt dzu, d dn Mnn in din Gbitn di Lbnrundl d Fifn ntzon wird und i u ihrr ntmmtn Himt bwndrn. Di bränktn Wrrourcn und di viln rnzübrritndn Gwärytm brn u in hr hoh Konfliktpotntil. Rund 4 Proznt dr Mnn lbn n Sn und Flün, di i mindtn zwi Sttn tiln. Wird d Wr knpp knn di zu Konfliktn führn. Jhr WLU 6

11 Wr und di Entthun lln Lbn Dr. Ditmr Ponr, Gymnillhrr für Chmi und Bioloi D Lbn nhm inn Anfn in Wr. Obwohl bzüli dr nun Vorän no hr vil unklärt it, knn mn dvon uhn, d ini Einftn von Wr für di Entthun von Lbn von hrurndr Bdutun ind. Dzu hört di Tt, d di inzlnn Wrmolkül inn winkltn Bu hbn, woru i, in Kombintion mit dn untridlin Elktrontivitätwrtn dr Elmnt Wrtoff und Surtoff, di hoh Polrität von Wr blitn lät. Zudm wrdn di inzlnn Wrmolkül von Wrtoffbrückn zummnhltn. Di dri Einftn mn Wr zu inr nz bondrn Flüikit. Mit Hilf von Simultionxprimntn vrut mn zu vrthn, wi di Vorläufr dr rtn lbndn Zlln uhn hbn und wi i wohl nttndn in könntn. Mn konnt dbi fttlln, d i Polypptid, Nuklinäurn und Kohlnhydrt in Wr pontn zu Tröpfn (Kozrvtn) und Hohlkuln (Mikrophärn) formn. Bi zuätzlir Anwnhit btimmtr Lipid ntthn pontn klin, zllähnli Gbild, di mn Lipoomn nnnt. Di mölin Zllvorläufr zin brit Einftn, di für Lbwn notwndi ind: Einn von dr Umbun blonn min Rktionrum, in miprmbl Dopplmmbrn, di Aubildun von Mmbrnpotnziln und inf Stoffwlrktionn. Wr it in hrvorrnd Löunmittl, wl dn Trnport von Nährtoffn, Vitminn, Hormonn und Minrllzn im Körpr in jdn Lbwn rt rmölit. Zudm ht Wr im Vrli zu Molküln ähnlir Grö inn hr hohn Sidpunkt, dr bi tw C lit. Dir kommt ddur zutnd, d di inzlnn Wrmolkül von Wrtoffbrückn zummnhltn wrdn. Bim Sidvorn mün di rt ufpltn wrdn, dmit Wr übrhupt in dn förmin Artzutnd übrhn knn. Wär di nit dr Fll, würd Wr brit bi unfähr - C idn und dmit bi dn Tmprturn wi i uf dr Erd hrrn tt l Wrdmpf vorlin. Ein Lbn hätt i o uf unrm Plntn nit ntwickln könnn. Ein witr witi Einft von Wr it in Ditnomli. E it nit norml, d in Flüikit bi inr btimmtn Tmprtur in Ditmximum ufwit und ihr Dit dmit owohl obrhlb l u untrhlb dir Tmprtur widr bnimmt. Wr ht di pzill Einft br. Sin Ditmximum lit bi 4 C. Im Mr odr u in tifn Sn knn di Wrtmprtur m Grund lo nit nidrir l 4 C in, u wnn di Lufttmprtur urhlb d Wr wit untr dm Gfrirpunkt lit. Au dr Ditnomli d Wr folt zudm, d frorn Wr uf flüim wimmt. Würd Ei uf dn Grund dr Gwär binkn, wärn Ti, Sn und Ozn irndwnn zufrorn. Im Sommr würdn nur di obrtn Zntimtr uftun. Ddur wär in Lbn in Wr, wi wir hut knnn, nit möli. Wr bitzt zudm in Rih ndrr witir Einftn, di nur xmplri rwähnt wrdn. Di Kohäionkräft dr Wrmolkül rmölin hohn Bäumn, d dr Wrfdn von dr Bumpitz bi zu dn Wurzln hinuntr rit und nit brit. Zudm ind i für di hoh Obrflänpnnun d Wr vrntwortli. Di hoh pzifi Wärmkpzität vom Wr ht zur Fol, d ro Wrmn tübr odr im Sommr rii Wärmmnn ufnhmn und pirn könnn, ohn i dbi lbt trk zu rwärmn. Bi Nt bzw. im Wintr knn d i lnm bkühlnd Wr di Luft rwärmn. Dmit hält Wr, d dn rötn Til dr Erd bdckt, di Tmprturwnkunn in inm mln Bri, dr Lbn übrhupt rt rmölit. Aurdm hbn di Lbwn lbt, d i huptäli u Wr bthn, nur rin Swnkunn in ihrr Körprtmprtur. Ohn Wr it in Lbn lo kum dnkbr. Jhr WLU 8 9

12 Wr l Nhrunmittl Von Mrot Sl, Ernährunbrtrin Rund 3 ml Wr pro k Körprwit ollt in Mn täli trinkn. Bi dr Auwhl dr Gtränk ibt jdo ini zu btn. Unrn Flüikit- und Minrltoffhuhlt könnn wir zudm mit ftim En poitiv binflun. Trinkn: W und wi vil? Um und zu blibn, mün wir unrm Körpr nünd Flüikit zuführn nit zu wni, br u nit zu vil, dnn bi Wrmnl vrlnmn i Stoffwlproz, trocknn Zlln u und dr Altrunproz knn i ddur blunin. Trinkn wir jdo zuvil, bltt d unr Nirn. Zudm vrlirt dr Körpr dur di rhöht Wrbb unnöti Minrltoff. Mindtn. L pro T olltn wir uf jdn Fll trinkn, m btn rin Wr, wl in Litntin in btr Qulität dirkt vom Wrhhn bzon wrdn knn. Bondr in dr kltn Jhrzit mpfihlt i llrdin, hi Wr odr Kräutrt (rlmäi wlnd Sortn) zu trinkn. D hält di Nirn wrm und untrtützt dn Stoffwl. In Sommr odr n dm Sport lön vrdünnt Frutäft (z. B. Apflorl) dn Durt und lin dn Flüikitvrlut u. Alkohol, Kff- und Swrzt, br u Gtridkff trocknn dn Körpr u und ltn in dim Zummnhn nit l Gtränk, ondrn l Gnumittl. Au Sütränk ollt mn u bknntn undhitlin Gründn nur in klinn Mnn zu i nhmn. Minrlwr: Minrlrm it br! Ein mit zuätzlin Minrlin nrirt Wr it nit zu mpfhln. Bim Kuf von Minrlwr rift mn vorzuwi zu tillm, ntürlim, hr minrlrmm Wr, dnn di im nrirtn Wr lötn nornin Minrlin (löt Gtin) könnn vom Körpr mit r nit ufnommn wrdn und bltn dn Ornimu zuätzli mit Ablrunn. Druf mn zumindt Komplmntärmdizinr immr widr ufmrkm. Wir olltn lo unrn Minrltoffbdrf vorwind übr di Nhrunufnhm, d.h. dur orni bundn Minrlin dckn, o wi i z. B. in Obt, Gtrid, Kräutrn und Gmü vorkommn. Trinkn dur En Wnn unr Vrduun ut funktionirn oll, mu nünd Flüikit im Körpr und in dn Zlln zirkulirn. Autrocknnd Spin wi bipilwi hr Slzi und Brotmhlzitn bhindrn di Proz. Sfti Spin, z. B. in Form von Suppn, kncki dünttm Gmü, Blttltn, Obt und Kompott bfutn und brinn di Nährtoff zum Til on in lötr Form in unrn Körpr. So könnn di vom Ornimu bondr ut ufnommn wrdn. Ein Füll von lötn Nährtoffn bfindt i in ln kotn Brühn, onnntn Krftuppn, wl bondr im Wintr hr zu mpfhln ind. Krftuppn wärmn, nährn hr ut und vrorn u wät Pronn mit dr nötin Enri. Rzpt für Krftuppn findn Si untr Wr und Klim Von Thom Buli, Mtorolo und Rdktionlitr dr Wttrrdktion von SF DRS Dr Wrkriluf in Litntin wird mbli dur d in Mittlurop vorhrrnd Klim und ntürli u dur dn Einflu dr Alpn btimmt. Mittlurop bfindt i in dr mäitn Klimzon, wo wir kin intlin Trockn- und Futpriodn knnn. Di vorlpin L von Litntin übrnimmt bi dn Nidrlän dhr di trnd Roll. Im Sommr ntthn n dn Vorlpn häufi Gwittr, wl für di rltiv ron Nidrlmnn in dr wrmn Jhrzit orn durnittli flln montli bi 6 Litr Nidrl pro Qudrtmtr. In dn Übrnjhrzitn owi im Wintr irmn di hohn Gbir im Wtn Litntin d Lnd von dr zonln futn Strömun b. Mit montli nur bi 8 Litrn Nidrl pro Qudrtmtr im Frühlin und Hrbt it di Rion Vduz l Trockninl im Rnttn d Fulfirt ut zu rknnn. Im Wintr flln dort or nur 4 bi Litr Nidrl. Witr Ritun Untrlnd knn dr Wtwind dn häufi dur d Thurtl durbrn, o d brit in Sn dutli rör Nidrlmnn mn wrdn. Di Wrt in Fldkir (Ötrri) vrdutlin din Grdintn, wo zwin Hrbt und Frühlin montli or bi Litr pro Qudrtmtr flln. Bi Nordwtln wirkn dr Sänti und dr Hoh Ktn nur no bitwi l Abirmun, o d di fut Luft in Untrlnd indrinn und nlind n dn Dri Swtrn tut wrdn knn. Dr Wrhuhlt wird jdo kinfll nur von dn Nidrlän btimmt. Ein witi Roll pilt u di Evpotrnpirtion. Di tzt i u dr Vrduntun von frin, vttionlon Flän und u dr Trnpirtion, dr Abb von Wrdmpf dur di obrirdin Orn dr Pflnzn zummn. Erfhrunmä lnt rund in Drittl dr fllnn Nidrlä übr di Evpotrnpirtion zurück in di Atmophär. Thorti könntn o in dn Sommrmontn rund Litr Wr pro Qudrtmtr zurück in di Atmophär lnn. Witr ind für dn Wrhuhlt di Abflü ntidnd, wl in Litntin inn typin Jhrn mit dm Mximum im Frühlin und dm Minimum im Frühwintr vorwin. Dr Abflu wird rundlnd dur di Nidrlä, di Snmlz und di Vrduntun rulirt. Dnk dr L in dn mäitn Britn und dn Alpn, wl di Nidrlä im Wintrhlbjhr in Form von Sn pirn, it in Litntin währnd d nzn Jhr nünd Wr vorhndn. Jhr WLU

13 Wr und Gundhit Von Dr. Mrco Oplt, Arzt Di Zummnhän von Gundhit und Wr ind drrt vilfälti und witrind, d wr fällt, ll Apkt u nur zu trifn. Ntürli ht primär um di urind Mn n Trinkwr, di übr unr Gundhit ntidt. Dnn unr Bdrf bträt mindtn zwi, br dri Litr täli. Ein Wrmnl führt zur Autrocknun d Körpr, zum Funktionvrlut dr Orn, zu Vrwirrthit, Krmpfnfälln und lili zum Tod. Abr u di Qulität d Trinkwr it für unr Gundhit ntidnd. Bimnunn von min Subtnzn, zum Bipil Nitrt dur Übrdünun, Swrmtlln u dr indutrilln Produktion, odr u von Mdikmntn und ndrn phrmkoloi wirkmn Stoffn, zum Bipil Hormonn, könnn di undhitli Vrträlikit d Wr trk binträtin und zu Krnkhitymptomn führn. Shr ut bknnt it di Gfhr dr Kontmintion von Trinkwr dur Mikroornimn. Vor rund Jhrn, 84, ht dr nli Arzt John Snow dn Zummnhn inr Cholr-Epidmi mit vrutm Trinkwr rknnt. Und rt 884 it Robrt Ko lunn, dn Cholr-Errr im Wr l Ur dr Krnkhit nzuwin. Au din Gründn hört d Wr mindtn in Europ zu dn m trntn kontrollirtn Lbnmittln, dnn it dur nit zu rtzn. Unzurind Vrorun mit ubrm Trinkwr it in dn Entwicklunländrn di Huptur für di mitn Krnkhitn und Todfäll. Dhlb widmn i zu Rt zhlri Entwicklunprojkt u d Litntinin Entwicklundint dim Problm. E b u immr widr Btrbunn, d Trinkwr dur vridn Vrfhrn für di Gundhit zuträlir zu mn. Di Protonitn dir Mthodn prn von vitliirtm odr informirtm Wr. E oll dn Gundhitzutnd und di Stimmun inr Konumntn vrbrn. Bknnt it bi un d Grndrwr, d vom Tirolr Johnn Grndr vrtribn wird, odr Wr u Tonfän, di mit Effktivn Mikroornimn bhndlt wurdn. Dr Jpnr Mru Emoto mint nwin zu könnn, d Wr Informtionn pir und dur in Kritlltruktur im frornn Zutnd Hinwi b uf di Hrmoni odr Dihrmoni dir Informtion. Dmit it r hr nh n dr Vortllun dr Homöopthi, won Wr di Informtion von Hilmittln pirn und n dn Ptintn witrbn könn, wnn di Hilmittl dur rlhft Vrdünnunvrfhrn mit dm Wr vrrührt odr vrüttlt und ddur in inr Wirkun potnzirt wrd. Ein witi Wirkun d Wr uf di Gundhit wird in viln Hilbädrn nutzt. Dur Wr-Anwndunn von Aun odr Bwunübunn im Wr könnn Krnkhitzutänd d Bwunpprt, dur Trinkkurn von Hilwrn innr Krnkhitn lindrt wrdn. Di Lbnfrud, di mit oln Kurn vrbundn it, findt xmplri Bribun in dr S von Bd Voln in Trin. Knipp intrirt Anwndunn von Wr zummn mit Bwun, Ernährun und Hilkräutrn in in nz Konzpt zur Widrhrtllun dr Gundhit. Übrflüi zu rwähnn, wi witi d Wr in dr Körprhyin zur Erhltun unrr Gundhit it. Au portli Btätiun im Wr fördrt di Gundhit. Und wir ll knnn di ulind Wirkun d Aufnthlt n Gwärn uf unr Stimmun. Jhr WLU 3

14 Wr l Lbnrum Wr und Ornimu Von Dr. Eon Mtt, Arzt Di lt Fru lit im Strbn. Ihr Atm ht wr, i it kum no nprbr. Dnn, plötzli, öffnt i di Aun und t nur d in Wort: Wr. Wr: Um di hll, quirli, unfbr Elmnt drht i unr nz Lbn. Slili btht unr Körpr j n Altr zu 6 % bi 8 % u Wr. Millirdn von Zlln bun wi klin, Wr füllt Bllon unrn Körpr uf. Zwi Drittl d Körprwr ind intrzllulär Flüikit odr Zllwr. D rtli Drittl umflit di Zlln l xtrzllulär Körprwr in Form von Blut, Lymph und Gwbflüikit. Di Körprwr urhlb dr Zlln lit in inr Zummntzun dm Urmr, u dm vor c. Millionn Jhrn ll Lbn nttndn it. W für in fzinirndr Gdnk: Währnd i di Zummntzun d Mrwr in dn vrnnn Millionn von Jhrn vrändrt ht, trät jdr von un no in Stück Urmr in i! Und w Wr ll knn und litt in unrm Körpr: Ein whrr Tund! Wr it d witit Löun-, Trnport- und Riniunmittl. E lät ll Körprtil mitinndr kommunizirn und vrort jd inzln Zll mit Vitl-, Enri- und Aufbutoffn. E trnportirt Abwhrkörpr, Hormon und di Trär d lbnwitin Surtoff bi in di hintrtn Winkl unr Ornimu. Wr bindt Sdtoff und pült Gift zu Lbr und Nirn, wo i u dm Körpr liminirt wrdn. Ob in Form von Blut, Hrn, Lymph, Ghirn- und Rücknmrkflüikit, Drünkrt, Kmmrwr d Au, Swi, Glnkflüikit: Wr tht unrm Körpr mnniflti zu Dintn. En und Trinkn hält Lib und Sl zummn, t in lt Spriwort. Dr Mn knn zwr in nz Zit ohn En lbn, br ohn Trinkn tirbt r brit n wnin Tn. Wr ht täli vrlorn und mu widr rtzt wrdn. Für inn Erwnn ind zwi Litr Flüikit, zur Hupt Wr, für di Gundhit und d Übrlbn bno witi wi di riti Ernährun. W für in Sn, d wir T für T und rund um di Uhr nünd klr, ubr und rulo Trinkwr fri von Giftn und Krnkhitkimn dirkt in unr Häur lifrt bkommn. Ein Sn, von dm vil Mnn in ndrn Ländrn nur träumn könnn! Di lt Fru it torbn. Ihr Lib wird krmirt. Tropfn für Tropfn tribt Fur d ltzt Wr u ihrm totn Körpr. Jtzt lit i dr Kriluf: A zu A, Stub zu Stub - und Wr zu Wr. Am End ibt jdr inn Antil m Urmr dm hutin Mr zurück. Von Olivr Bttin, Gymnillhrr Bioloi Litntin Gwärytm it n mit dm Alpnrhin vrknüpft. Er pilt nit nur in zntrl Roll für dn Grundwrpil und dmit für di Wrvorkommn in Gin, Sn und Futbitn. Unvrbut und unbrdit b r frühr vor, ob und wl Til d Tlrum ckrbr wrn. Dur in wundnvrzwit Lininführun nttndn rund 6 Hktr ntürli Fluun. Priodi Übrwmmunn dr Auwäldr mit ihrn zhlrin Nbnwärn wi Sn, Tümpl und Gin führtn zu inm vilfältin, dur di Dynmik d Wr prätn Lbnrum. Dur di ro Lbnrumvilflt und di intkt Vrntzun zu dn umlindn Futbitn, dn Ritn, bidltn zhlri Tir- und Pflnznrtn mit untridlitn Anprün di Gbit. Mit dr Eindämmun d Rhin End d 9. Jhrhundrt tzt in Wndpunkt in. Dr Mn bnn mittl tnir Einriff d Gwärytm durhft zu vrändrn. Dur dn Bu d Binnnknl zwin 93 und 943 und di nfolnd Grundwrbnkun dur Kintnhmn u dr Rhinohl wurdn ro Til d Tlrum dr intnivn Nutzun zuänli mt. Di Rit mit inr Audhnun von 33 Hktrn ut di Hälft dr mtn Tlflä wurdn dur Entwärun rötntil trockn lt. So u di mitn Gin. Frnr wirkt i dr inzi uf Howrutz uritt Wrbu durw ntiv uf di ökoloi Funktionfähikit dr Fliwär u. All di Rulirunn vrändrtn di Gwärmorpholoi owi di ntürli Dynmik und dmit di Lbnrumqulität für Tir und Pflnzn nhlti. Vil von ihnn ind hut vrwundn odr findn i inzi in Tiln dr t Nturutzbit Litntin widr, o tw im Äulhä in Blzr, im Trinr Hilo, im Gmprinr Slin, im Rullr Rit owi im Swbbrünnn Är in Sn. Ohn ihr Untrutztllun in dn Jhrn 96 bi 98 wärn wohl u di ltztn rörn Wrlbnräum vrwundn. Kum in ndrr Lbnrum ht in drrt bwt Git hintr i. Umo rfrulir, d zumindt di Rvitliirun von klinn Fliwärn in dn ltztn Jhrn in Litntin ro Akzptnz fundn ht. D Lnd und vil Gmindn hbn rliirt, wi ökoloi und Gwär nit nur von Tirn und Pflnzn, ondrn u von dr Bvölkrun mit Frud nnommn wrdn. Ein vitl Lndft mit Erholunwrt it hut in wntlir Stndortfktor. Bä, Flü und Sn piln bim Auftnkn in dr Ntur in bondr Roll. Zummn mit Futbitn und Aunwäldrn hörn i zu dn rtnritn Lbnräumn übrhupt. It zu hoffn, d u dr Alpnrhin, l intli Lbndr d Tl, irndwnn l Lbnrum ufwrtt wrdn knn, indm r zumindt Abnittwi u inm Kortt widr bfrit wird. Jhr WLU 4

15 Wrqulität in dr Lbnmittlproduktion Von Jör Ahur, CEO dr Oplt Grupp Di Wrvrorun Litntinr Untrlnd und di Hrbrt Oplt Antlt ind it Jhrzhntn Prtnr und könnn jtzt minm uf in lnjähri Zummnrbit zurückblickn. Qulittiv ut Trink- und Friwr it in dr Produktionktt in witir Fktor für di Qulitätprodukt dr Oplt Grupp in Bndrn. Di Hrbrt Oplt Antlt rtulirt dr Wrvrorun Litntinr Untrlnd nz hrzli zum -jährin Jubiläum und wünt dr WLU u witrhin in ut Hnd im ormn Umn mit unrm hötn Gut - dm Wr. Ein wntli Grund-Rourc für di Firm Hrbrt Oplt Antlt it d Wr. Nit übrll uf dr Wlt it o wi bi un in Litntin, d wir dn Wrhhn ufdrhn könnn und un uf di Wi in howrti Wrqulität lifrt wird. Vilf it un r nit bwut, in wl lücklir L wir un bfindn, di witi Lbnmittl zu jdr Zit urind vrfübr zu hbn. Für unr intrntionl täti Untrnhmn mit Stndort in Bndrn it di ut und zuvrläi Vrorun mit utm Trinkwr in witir Produktionfktor. Unr Produkt dr Lbnmittl- und Tirnhrunbrn ntprn hötn Qulitätnfordrunn, nfnn von dn Rohmtrilin, dn Zuttn bi hin zu dn Brbitunprozn in dnn Wr in witi Roll pilt. D Wr bildt inn llnwärtin Btndtil im Produktionproz von dr Strilition unrr Produkt bi hin zum mtn Hyin- und Riniunproz. Au in dr Dmpfrzuun pilt Wr in ro Roll, hir it di Oplt Grupp in dr L inn Til für dn Wärmrückwinnunproz zuätzli zu nutzn. Modrnt Tnikn hlfn dn Wrbdrf zu rduzirn Di Oplt Grupp invtirt it Jhrn in nu Tnikn und modrniirt di Produktionlinin kontinuirli, od dr Bdrf n Friwr trotz mrkntr Produktiontirun in dr Lbnmittl- und Tirnhrunbrn ukziv rduzirt wrdn konnt. Dr or- und prm Umn mit dr Rourc Wr it dr Oplt Grupp in ro Anlin. Mit dm Wtum d Untrnhmn it ntürli u bi un dr Bdrf n Rohtoffn tti tin, o btru di bzon Wrmn in dn vrnnn Jhrn bi zu inr Million Kubikmtr. Im lufndn Jhr wird ldili in Bzu von rund 9 Kubikmtr pronotizirt. Prüfun zukünftir Wrbzu-Optionn Di Lbnmittlindutri ht nturmä inn hr hohn Wrbdrf, d nbn dm rinn Rzpturntil im mtn Produktionkriluf uf viliti Wi Eintz findt. So vrfün tli Untrnhmn übr in Wrbzuqulln für d Prozwr. Mit Blick in di Zukunft will di Hrbrt Oplt Antlt di Option für dn Stndort Bndrn bnfll prüfn und it dmntprnd mit Lnd und Gmindn in Kontkt. Grtultion und Dnkön Im Nmn dr Hrbrt Oplt Antlt it un in bondr Anlin, dr Wrvrorun Litntinr Untrlnd und lln involvirtn Protonitn, di di Untrnhmn mit rom Enmnt und hohr Komptnz führn, zum -jährin Jubiläum hrzli zu rtulirn. Dn Gnonftrn dr WLU dnkn wir für d tt profionll und prtnrftli Zummnwirkn und wün ihnn witrhin ut owi rfolri Glinn. Jhr WLU 6

16 Wr l Produktionfktor für di Wirtft Von Jürn Hilti, Präidnt d Vrwltunrt dr Hilcon AG Ohn Wr kin Produktion. Für di Indutri it di Vrorun mit qulittiv inwndfrim Wr unvrzitbr. Wr wird zum Rinin, Kühln odr Hizn intzt und bi Hilcon it d ut litntini Wr u in Btndtil vilr Produkt. Ohn Wr knn in Indutribtrib nit produzirn. Dbi pilt kin Roll, ob d Untrnhmn Hih-T-Komponntn hrtllt, in dr Blbrbitun täti it odr Lbnmittl vrrbitt. All bnötin Wr um Minn zu kühln, um hi Wr für di Produktion britzutlln odr um di Wrkhlln zu rinin. Bi inm Lbnmittlproduzntn wi Hilcon pilt Wr brit bi dr Hrtllun dr Rohtoff in zntrl Roll: Ohn Rn wät uf unrn Fldrn im Rhintl nit. Wir ind dnkbr dfür, d wir in Litntin immr nünd Wr in btr Qulität zur Vrfüun hbn. D Wr, d un hir in Litntin zur Vrfüun tht, it o ut, d wir dirkt für di Lbnmittlproduktion intzn könnn. Dnn Wr it in unvrzitbrr Btndtil tw unrr Sucn, Fririt und Pt. Unbhndlt Wr vrwndn wir in unrm Btrib u zum Wn von Rohtoffn und Anln. Dmit wir d Wr jdo in Produktionprozn, inbondr zum Hizn und Kühln vrwndn könnn, mün wir ufbritn. Dnn Wr it in dr Indutri nit li Wr. Ein ror Til d Wr wird ntklkt, bvor in dr Produktion intzt wird. D ilt in rtr Lini für Hiwr, dmit nit Klkblrunn di Litunfähikit dr Boilr hruntrtzn und Litunn und Armturn vrtopfn. Abr u klt Wr mu ntklkt wrdn, um tbil Proz und dmit in liblibnd hoh Qulität unrr Produkt währlitn zu könnn. Zum Bipil briln wir unr Fript n dm Pturiirn zur Kühlun mit kltm Wr. Ohn voräni Entklkn würdn di Brilundün vrklkn und lili vrtopfn. No npruvollr it di Aufbritun von Wr, d in Form von 86 Grd him Dmpf tw für Kon odr Blnirn intzt wird. Bvor d Wr dm Dmpfkl zuführt wrdn knn, mu mithilf dr onnntn Umkhromo von ämtlin Slzn, ornin Stoffn odr Mirkoornimn rinit wrdn. Im Huhlt knnt mn dminrliirt Wr l Bülinwr. D Wr, d wir bi Hilcon nutzn, tzn wir widr in inn Urprunzutnd zurück, bvor wir in dn Wrkriluf dr Ntur bbn: Ein bträtlir Til d Wr it u n dr Vrwndun im Produktionproz ubr und knn dirkt widr in di Wrläuf bbn wrdn. Vrmutzt Wr litn wir übr di Knlition in di Abwrriniunnl. Wr wird «mnt». D hit, wird mhrml nutzt. Zurt l Kühlwr, dnn l Wrmwr und lili l Wwr. Wir rbitn drn, dn Wrvrbru wi dn Enrivrbru pro produzirtm Kilormm Lbnmittl kontinuirli zu nkn. Aurindn Zun zu btm Trinkwr zu hbn, it in Privil uf dir Wlt. Dhlb hn wir orfälti mit dr kotbrn Rourc Wr um. Wr l Enripndr Von Grld Mrxr, Gäftführr dr Litntinin Krftwrk (LKW) Für dn Stromvrorr LKW ht d Wort Enripndr im Zummnhn mit Wr ntürli in nz ndr Bdutun l für di Wrvrorun, di Wr l in lbnwiti und und Grundnhrunmittl niht. Wr it br it Mnndnkn in rnrtivr Enriträr, dr für di Entwicklun zu inr modrnn Gllft di Grundvorutzun wr. Dr Mn ht i di Enri d Wr on früh zu Nutz mt, um in Arbit zu rlitrn odr di r rt zu rmölin. Si di Krft d Wr zum Flön von Nutzholz, i zum Antrib von Wrrädrn in Mühln und dn rtn Indutrinln. Di indutrill Rvolution in Europ wär ohn di immr widr rnurt Enri d Wr nit möli wn und u in Litntin nutzt mn di Krft on früh. Di wohl rtn Mnproduktionbtrib Litntin wrn di Fbrikn dr Wbri Jnny Spörry in Vduz und Trin, di i di Wrkrft zu Nutz mtn. Au hut xitirn di Wrkrftwrk (modifizirt und rnurt) no und produzirn Strom für Litntin. Au Sit dr Litntinin Krftwrk it di optiml Nutzun dr potntilln Enri d Wr zur Stromproduktion in zntrl Anlin. 93 bnn di Är dr ytmtin Wrkrftnutzun mit dm Bu d Krftwrk Lwn in Trin. Im Jhr 94 folt d Krftwrk Smin mit dm Stu in St und dr Minnzntrl in Vduz. Bi End dr 96r Jhr produzirtn di bidn Hodruckkrftwrk nünd Strom um d nz Lnd Litntin zu vrorn. In dr Zwinzit ind witr Klinwrkrftwrk hinzukommn und dnno rit di ökoloi Strominproduktion u Wr hut nur um c. 8 % d Lnd mit Strom zu vrorn. Nbn dr rnrtivn Enri, di in Flün und Bän zur Vrfüun tht und di btmöli zur ökoloi innvolln Stromproduktion nutzt wrdn oll, nutzn ndr Rionn (z. B. Ilnd) u di thrmi Enri d Wr zur CO-frin Wärmvrorun und zur Stromproduktion. Für Litntin lufn ktull Abklärunn, ob in nutzbrr Tif hi Grundwrtröm zur Vrfüun thn, di für in Vrtromun und in Frnwärmvrorun nutzt wrdn könnn. Au di Krft d Mond, dr Ebb und Flut bwirkt, wird zur Stromproduktion nutzt. In Frnkri tht it Mitt dr 96r Jhr d ktull röt Gzitnkrftwrk, wl di riin bwtn Wrmn im Mr nutzt. Wi mn iht, it Wr l Enripndr für un ll in witir Til d Lbn und dur dn Wrkriluf, dr dur di Sonn ntribn wird, könnn wir utr Din in, d di Enri d Wr immr widr rnurt wird und u in Zukunft l ökoloir und rnrtivr Enriträr zur Vrfüun thn wird. Jhr WLU 8 9

17 Wr in Litntin Wrvorkommn in Litntin Di Git dr WLU Gnonftr und Mitrbitnd dr WLU 96- Di Komplxität it norm Di WLU it uf inm utn Stnd Brunnnmitr it in hr bwunrir Bruf Jhr WLU Qulittiv inwndfri Trinkwr in Slbtvrtändlikit? Gwärutz in Litntin Tipp und Trick im Umn mit Wr Jhr WLU 3 3

18 Wrvorkommn in Litntin Rnturirun dr Binnnknl-Mündun in Rull ' Rnturirun E bim Sportprk En-Murn Alpnrhin 8' Von In. Eon Hilb Amtlitr-Stv. Amt für Umwltutz 6' L ri n Wr. Unr 4' Lnd it it jhr ' Einfördrun Indutri Lifrun dr Wrwrk n Indutri Litntin it ufrund inr orphin vom Alpnrhin und dn Rüfn prät. D mrkntt Erini wr di Rhinübrwmmun von 9. Dr Rhin it Grnzflu zur Swiz und vrbindt un übr dn Bodn hinu mit dr Nord. Wr knnt kin politin Grnzn. Wrwirtftli Aufbn bdinn in rnzübrritnd Zummnrbit. Im Bwutin dn it Litntin Mitlid dr intrntionln Kommiionn zum Sutz d Rhin und d Bodn. Sit 99 rbitn di Rirunvrtrtr von Litntin, Grubündn, St. Glln und Vorrlbr in dr Intrntionln Rirunkommiion Alpnrhin n zummn und hbn d Entwicklunkonzpt Alpnrhin nhmit. Litntin ht in mäit Klim. In Rhintl flln im Jhr durnittli 9 bi mm Nidrl; im Alpnbit ind bi zu 9 mm. Dr Wld ht inn Antil von 4 % dr Lndflä und tllt inn wirkunvolln Wrpir dr. D it für dn Howrutz bdutunvoll. Dr Tlrum Litntin, dur di Sidlunn owi di Lndwirtft intniv nutzt, wird dur dn Binnnknl und im nördlin Til dur dn Spirb in dn Alpnrhin ntwärt. Dr Binnnknl nimmt d Wr dr rhintlitin Tlhnbä und -rüfn owi dr E uf, drn Einzubit u ötrrii Sttbit umft. D Obrflänwr unr Alpnbit rit i übr di Smin und dn Mnb in di vorrlbri Ill. D Wr vom Vlün- Divr, und Mlbunb wird im Stu St mmlt und zur Vrlut Stromproduktion n Vduz blitt. Unr Fliwär ind hut Indutri dnk dr durführtn Gwärutzmnhmn Gwrb withnd in inm utn min und bioloin Zutnd. Dfizit bthn vilrort Lifrun dr Wrwrk n Huhlt und Gwrb, inkl. öffntlir Vrbru und Ntzvrlut bi dn Gwärtrukturn. Fliwär ind witi Lbnräum. E it Hrufordrun und Aufb dr Zukunft, dn Fliwärn widr mhr Rum zu bn. Drn Rnturirun dint dr Gwärökoloi und dm Howrutz lirmn und rhöht zudm dn Erholunwrt dir witin Lndftlmnt Di bdutndtn Grundwrvorkommn d Lnd lin in dn nizitlin Ki-Snd- Ablrunn d Rhintl. Dr Grundwrtrom wird zu % dur Infiltrtion von Wr u dm Rhin, zu % dur Hnzuflü und ldili zu % dur dn Nidrl pin. Dr Alpnrhin it dr Lifrnt und ufrund inr utn Wrqulität dr Grnt für unr inwndfri Grundwr! Di rhinnhn Grundwrträr bthn u ubrn, ut durläin Ki-Sndn. Si führn in Grundwr von rinr Härt und hohr Surtoffkonzntrtion, d ohn Aufbritun l Trinkwr nutzt wrdn knn. Hut nutzn Grundwrpumpwrk di witi Trinkwrrourc. Flu-Einzubit. Huhltkundn Gwrb ' 8' 6' 4' ' Einfördrun Indutri Lifrun dr Wrwrk n Indutri Qull- und Grundwr ind unr Hrbrt Oplt Bodnätz! Antlt 46 % Trinkwr it d rtrni Lbnmittl und Huhlt in (EFH witir Produktionfktor, inbondr für und MFH) 9 % unr Lbnmittlindutri. Di Wrwrk übri Gwrb dr Gmindn und Zwckvrbänd nutzn zur und Indutri % Vrorun mit Trink- und Bruwr in rtr Priorität Qullwr. E flit dn Funnln fri zu und ht dhlb in vorrni Öffntli Butn, Brunnn 4 % Vrlut 4% Dckun Dckun d Wrvrbru d % Qullwr Vrbru n Trink- und Bruwr (in ' Kubikmtr pro Jhr) Lifrun dr Wrwrk n Huhlt und Gwrb, inkl. öffntlir Vrbru und Ntzvrlut % Grundwr Bdutun für di Nottnd-Wrvrorun. Di wititn Qulln ntprinn m Wtbhn d Rhätikon owi in St und Mlbun. Si üttn j n Jhrzit 6 bi Kubikmtr pro T - mit in mittlhrt Wr. 9 wurdn in Huhlt, Gwrb und Indutri lndwit 8.9 Mio. Kubikmtr Wr vrbrut. Dir Bdrf wud zu 4 % mit Qullwr dckt; % odr 4.8 Mio. Kubikmtr Wr wurdn u dm Grundwrvorkommn fördrt. Nbn dr Wrvrorun ibt in Vilzhl ndrr Wrnutzunn, wi z. B. di Wrkrftnutzun zur Stromrzuun und di Nutzun d Grundwr zu Hiz- und Kühlzwckn. Subr Gwär und und Trinkwr ind nit nur in idllr, ondrn bno in bdutndr mtrillr Wrt - Wr it d Gold dr Zukunft. Jhr WLU 3 33

19 Emil Ohri: E b Gmindn, di zu wni Wr httn. D Wr wr ohnhin brnzt. E mutn nu Gwinnmölikitn ut und fundn wrdn und d bot i dr Rhin n. Um di umtzn zu könnn, wr di WLU vonnötn. Aunnit Btribwrt Di Git dr WLU inkluiv Intrviw mit Emil Ohri, hmlir Gäftführr dr WLU und Alwin Hlr, hmlir Wrmitr dr WLU Son zu Binn d. Jhrhundrt wurd rknnt, d dr Zummnlu dr Untrländr Gmindn zu inr minmn Wrvrorun für ll Btilitn von Vortil wär. Di Stimmbürr vrtn jdo im Jhr 9 inm von Buinniur Fritz Wnr u Rvnbur urbittn Projkt di Zutimmun. Di htt zur Fol, d in dn inzlnn Gmindn di Wrvrorun im Allinn ubut wurd. Di mit n 93 rtlltn Anln bildn d Grüt dr inzlnn Wrvrorunn dr Gmindn. Infol Wrknpphit, ltr Wrqulität, bränktm Spirvolumn und unnündn Vrtil-Anln konnt di Wrvrorun dn tinn Anfordrunn jdo nit mhr nün. Din nun Anfordrunn, vrurt dur dn wirtftlin Aufwun und di zunhmnd Indutriliirun, konnt nur dur in minm Vorhn ntpron wrdn, d dr zukünfti Wrbdrf nur dur Einbzu von Grundwr dckt wrdn konnt. Grundwr mit nündr Qulität tnd jdo nur ntln dm Rhin zur Vrfüun. Wn dr hohn Invtitionn dränt i in minm Nutzun uf. WLU-Loo Eini Jhr pätr, im Jhr 9, rhiltn di Inniur Rudolf Wnwr und Wltr Bck von dr Rirun dn Auftr, in Vorprojkt für di Trinkwrvrorun im Untrlnd, wl Mänl ufzit, zu ffn. Rund zwi Jhr pätr htt di Bvölkrun d Untrlnd rnut übr di Gründun dr Gnonft Wrvrorun Litntinr Untrlnd bzutimmn. Di Untrländr Vorthr mtn i im Vorfld dr Abtimmun für in J trk. Dr von dn Inniurn Rudolf Wnwr und Wltr Bck rrnt Kotnvornl rb Bukotn von CHF.- für di Gminftnl owi CHF.- für dn Aubu dr Vrbindunlitunn bzw. drn Anpun n d Ortntz. Lndt und Rirun tn in dopplt Subvntion von 4 Proznt zu. Dru rultirtn folnd Kotnntil: Lnd CHF 6.-, Untrländr Gmindn CHF 9.-. D Projkt wr für in Abb von 8 m³ Wr pro T konzipirt. Di Swrpunkt di Projkt wrn: - Grundwrpumpwrk Obru mit inr Litun von 8 l/ - Rrvoir Krit mit m³ Inhlt - Vrbindunlitunn Pumpwrk - Krit - Prt - Vrbindunlitun Rrvoir Boj n Murn - Pumpwrk im Rrvoir Rnnhof Murn und Vrbindunlitun zum Rrvoir Bort in Sllnbr - Anlu Rull und Aufbu in Litunntz - Zntrl Sturunnl im Rrvoir Krit Dipl. In. Emil Ohri wurd 96 zum rtn Gäftführr btllt. Am. Dzmbr 99 wr dnn o wit und d Untrländr Stimmvolk nhmit mit 8 J-Stimmn zu 48 Nin-Stimmn mit übrwältindr Mhrhit di Gründun dr Wrvrorun Litntin Untrlnd. Ein knpp Jhr pätr, m. Sptmbr 96, wurd di Wrvrorun Litntinr Untrlnd l Gnonft dr Gmindn En, Gmprin, Murn, Rull und Sllnbr dnn offizill ründt. Dmit di Gnonft u äftfähi wrdn konnt, lt untrnhmri Strukturn zu ffn. Hirfür wurd in Gäftführr owi in Wrmitr ut. N inr öffntlin Auribun wurdn Dipl. In. Emil Ohri u En l Gäftführr ntllt. Hrr Ohri, Si wrn 3 Jhr Gäftführr dr WLU. W wr für Si dr Riz n dir Aufb? Emil Ohri: Zum inn Wr l Grundlmnt lln Lbn, ohn d nit lbnfähi wär. Wr ht mi it jhr intrirt und fzinirt. Dhlb hb i u d Mitrdiplom zum Thm Wr bolvirt. Zum ndrn wr für mi dr Kontkt zu dn fünf Gmindvorthrn hr bdutnd. Drübr hinu hört zur Arbit d Gäftführr dr WLU dr n Kontkt mit hr viln Pronn. Di ht di Gäfttätikit hr bwlunri und u intrnt mt. Whlb wr n End dr 9r Jhr di Notwndikit bn, di WLU zu ründn? W wrn Ihr rtn rundlndn Arbitn l Gäftführr dr WLU? Emil Ohri: Wir wrn zur Anfnzit dri Mitrbitr. Min Aufb wr di Gäftründun, lo in Firm zu röffnn, di Grundln inr Untrnhmnführun zu ffn. Wir mutn ll kompltt ufbun, wr j nit vorhndn. Min Bri wr huptäli d Kufmänni. Dnn hörtn zu minn Tätikitfldrn di lufndn Kotn in dn Griff zu bkommn, di Vrmmlunn dr Vorthr zu orniirn und n dm rtn Jhr di rt Gnrlvrmmlun durzuführn. Ein Fol dr Abtimmunnidrl von 9, l d Volk Nin zur Gründun dr WLU t, wr, d ll Gmindn in in Wrvrorun ufbutn. Di Infrtrukturn wurdn dr WLU übrtrn. Wi in d vontttn? Emil Ohri: Di Ntz dr Gmindn wrn vrltt und wurdn dhlb kompltt bribn. Di WLU mut von Anfn n invtirn. Di WLU ht dn Gmindn dmit in bthnd Lt bnommn. Wurd in di Modrniirun dr bthndn Anln invtirt odr ht mn von Anfn n nfnn, di Infrtrukturn nu ufzubun? Emil Ohri: E wurdn mhr Gbit rlon. E wurdn nu Litunn vrlt. Vor llm wr u witi, di Rprturn dr bthndn Anln vorzunhmn und di Kotn dfür zu übrnhmn. Grd in dr Anfnzit km immr widr zu Sädn mit Wrutrittn. Wir hbn früh dmit bonnn, ll Anln 4 Stundn zu übrwn. Si hbn dn Rhin npron, wl Bdutun ht r für di Wrvrorun? Emil Ohri: Nbt dn Qulln it dr Rhin di witit Wrwinnun. Währnd dr Wo mutn wir uf d Rhinwr zurückrifn, d u di Indutri hr vil Wr brut. An dn Wonndn pitn wir dn Wrbdrf mit dn Qulln, d Smt und Sonnt wnir Jhr WLU 34 3

20 r nit w. Ert übr Jhr pätr km di Fr bzüli Vollmtlikit d Wrmitr uf und d wr i dnn b 9. W ind di Aufbn in Wrmitr? Alwin Hlr: Dr Wrmitr it vrntwortli dfür, d wir übrll Wr hbn und d Wr u ut und ubr it. Alwin Hlr wurd 96 zum rtn Wrmitr btllt. Wi wurd dr tind Wrbdrf hndhbt? Alwin Hlr: Di Litunn wurdn tilwi vrrört. So bipilwi bim Krummnckr in Murn, wo ln Zit kin Wr b. Di Mnko bhobn wir dur di Erwitrun dr Litun - von inr 8r uf in r Litun, womit di Problm bhobn wurd. Alt Sibr u dm Pumpwrk Obru Proviorir Wrbzu b Hydrntn Wr bnötit wurd, wil di Indutribtrib lon httn. Privthuhlt und Indutri wurdn immr li bhndlt, br dr Bdrf dr Indutri it untr dr Wo o ro wordn, d di Qulln llin nit uritn. Ebnfll von Binn n rbitt Alwin Hlr u En für di WLU. Er wr währnd übr 3 Jhrn l Wrmitr täti. Hrr Hlr, Si wrn von Binn bi in Jhr 99 bi dr WLU. Wi km, d Si Wrmitr wurdn? Alwin Hlr: Nbn dm Gäftführr wurd u in Wrmitr ut. I hb mi bworbn und di Arbit übrtrn rhltn. Jdo konnt i in dn rtn Won nit vil für di WLU tun. I htt n minm rtn Arbitt inn Unfll. I bin von 4 ½ Mtr Höh uf dn Bton flln. Dhlb wr i bi dr rtn Inbtribnhm nit dbi, ondrn im Spitl. W bdutt für Si l Wrmitr d Produkt Wr? Alwin Hlr: E ht in hr ro Bdutun. Wr it d witit Gut, d wir hbn und ht mi immr on bindruckt. Dhlb hb i mi in dr Fol voll und nz minr Arbit und dm Wr im Untrlnd vrribn. I hb ni Frin mt, i wr di nz Zit nur im Wrwrk. Mn mu bdnkn, d nfn vil Störunn b, di utomti übr d Sturkbl nzit wurdn. Dnn bkm i in Tlfont und mut oftml u in dr Nt urückn und dn Dfkt bhbn. I konnt lo Km oft vor, d mn kin Wr htt? Alwin Hlr: D b on, zum Bipil wnn inr inn Tnk htt und din füllt ht, httn ndr n ihm kin Wr mhr, wil r dn l Tnk füllt ht. Dnn kmn br nu Litunn und di Zonnintilunn. Dr Aubu dr WLU rfolt in dr Zit von 96 bi 9. Bdint dur Mhrlitunn und vorwind dur di Turun wurdn inmt CHF vrbut, dvon wrn CHF 63.- dur Subvntionn d Lnd dckt. Um in optiml Wrnutzun zu währlitn und di Vrmutzun mölit rin zu hltn, wurd u uf in umwltrt Wrwinnun, uf prmn Wrintz und uf di Rinhltun nübr onnntn diffun Einträn tt. Folnd Swrpunkt wurdn brückitit: - Sirun dr Wrrrvn dur Qullutz, Wrutzbit und Grundwronun (urindr Flänutz in dn Einzubitn) - Mvoll Grundwrnutzun (Gliwit zwin Nbildun und Vrbru) - Kin Grundwrintz für Wärmpumpn und Kühlun - Trnnun von Trink- und Bruwrvrorun im Bri dr Indutri - Fördrun wrprndr und -onndr Tnoloin (Mhrfnutzun, Kriläuf, - Vrmidun von Sdtoffbltunn, Wärmrückwinnun tc.) in Btribn und Huhltn Im Jhr 98 wurd in nu rwitrt Projkt vortllt. D nu Projkt wurd nöti, d infol d Bvölkrun- und Indutriwtum dr Wrvrbru norm nti. Witi Mrkml dr Erwitrun wrn: - Zntrl Btribwrt und Wrkttt mit Lr bi dr ARA Bndrn (bi 99 dn Kuf dr hutin Btribwrt in dr IGZ Bndrn, urprünli wr di Btribwrt im Rrvoir Krit untrbrt und nlind bi Jof Ohri Gmprin inmitt) - Einhitli untr Druckzon in lln Untrländr Gmindn - Vrrörun d Spirvolumn dur Nubu dr Rrvoir Snwld ( m³), Rull, Mlnr - Aubu d Litunntz ufrund d rörn Wrbdrf - Anlu n di Gruppnwrvrorun Obrlnd - Anlu dr Gmind Sllnbr übr in zwit, unbhäni Pumpnl - Priorität d Qullwr bi dr Vrorun - Snirun dr Qullfunn Hrr Ohri, trt d Problm uf, d dr Wrkonum und dr Wrvrbru tti ntin. Wi rirt di WLU uf di rhöht Nfr? Emil Ohri: Zurt l dr Wrvrbru bi m 3 pro T, d wr in Grundl. 98 b in nu Konzpt, mit wlm r uf di Bi von m 3 tirt wurd. Di Plnun hirfür wurd von dr Inniur-Gminft Sprnr & Stinr und Wnwr uführt. Hirzu hört di Vrrörun dr Rrvoir und di Intrtion von Sllnbr, d zuvor nur Wr von inn inn Qulln htt. Wl Entwicklun nhmn di Wrlitunn in ll dn Jhrn? Emil Ohri: Frühr vrwndt mn Hodruck- Gu-Litunn, di jdo mit dn Jhrn pröd und brüi wurdn. Mit dr Zit rtzt mn immr widr nz Strän dur vridn Gu-Litunn wi bipilwi Gruu und pätr dur Duktilr-Gu, wlr in höhr Ftikit htt. Duktilr-Gu knn mn hut no vrwndn. Jdo konzntrirt mn i hut vor llm uf Kunttoff-Litunn, d di nit korrodirn könnn. Im Jhr 98 km zu inr umfnrin Sttutnrviion, bi wlr u dr Zwckrtikl dn nun Gbnhitn npt wurd. Nu lutt r: ) Aufb dr Gnonft it di Brittllun von Trink-, Bru und Löwr und dn Lifrun n di Gnonftr (Gmindn) ) Zu dim Zwck rtllt und untrhält di Gnonft ll für di Fördrun (Qulln, Grundwr, Anlu n ndr Vrbänd), Spirun und Grobvrtilun notwndin Wrvrorunnln. (Forttzun Sit 4) Jhr WLU 36 3

2 0. t ld D h t ff nb r d rb t n r d t d t ff n t n n t, n l r B ld d r V rh ltn z b n, d r n n r r n V rbr t n n r hr h r d n V r h t r l n f rn h lt

2 0. t ld D h t ff nb r d rb t n r d t d t ff n t n n t, n l r B ld d r V rh ltn z b n, d r n n r r n V rbr t n n r hr h r d n V r h t r l n f rn h lt t d n ¼b r d B ld n nd ndl n f t r rp r.. bh ndl n : b r tt n nd b r ltn. V n. t ld. ( t 6 F r n T xt. n V r nl n d r bf n n r p t l n L hrb h d r ll n n h h b h hr r b r t b nnt V r h b z ¼ l h d r B

Mehr

Körper und gesunde Ernährung 1/

Körper und gesunde Ernährung 1/ t i z r h c Fo r s rnährung E d n u s g d n u r rp Kö 1/2 931.931 Auszug Inhalt Einführung Das bin ich 3 KV 1 KV 2 Jdr ist bsondrs 4 KV 3 1 Unsr Körpr Unsr Körpr 5 6 Unsr Körprtil 7 KV 4 Unsr Skltt 8 9

Mehr

Lektion 4 Test. Lektion 4. Grammatik

Lektion 4 Test. Lektion 4. Grammatik Lktion 4 Grmmtik 1 Ergänzn Si i Formn von wshn, hrn un sprhn. Bispil: In spriht gut Dutsh. Min Sohn sin Hr immr m Morgn. u Dutsh? Dr Bus hut niht. ihr s By m Morgn or m An? Wir lir kin Frmsprhn. Du zu

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Vertretungsstunden Mathematik 30. zur Vollversion. 10. Klasse: Strahlensätze. Vertretungsstunden Mathematik 9./10.

DOWNLOAD VORSCHAU. Vertretungsstunden Mathematik 30. zur Vollversion. 10. Klasse: Strahlensätze. Vertretungsstunden Mathematik 9./10. DOWNLOAD Mro Bttnr/Erik Dins Vrtrtunsstunn Mtmtik 30 10. Klss: Strlnsätz Brorr Untrritsin Mro Bttnr/Erik Dins Downlouszu us m Oriinltitl: Vrtrtunsstunn Mtmtik 9./10. Klss Soort instzr lrplnorintirt sstmtis

Mehr

. Böh n nd P l n tt. J hrh nd rt. n nt r h n z r ält t n h ht hl n. V n R b rt H ltz nn. n r nntn v n d r ält t n h ht hl n, t hr ftl h n ll n höpft r

. Böh n nd P l n tt. J hrh nd rt. n nt r h n z r ält t n h ht hl n. V n R b rt H ltz nn. n r nntn v n d r ält t n h ht hl n, t hr ftl h n ll n höpft r Z t hr ft d H r n für h ht hl n. n d r n nt r t r n d r hr ftl tnn h r b n r d t. ndfünfz t r nd. t n H ld. ^Z^, v n v rl v n F rd n nd H rt, ön l h n v r t. nd B rl b hh ndl n, Br l 8, n r t d n 20 08

Mehr

h ergibt schließlich:

h ergibt schließlich: Löungn: 007 Pflictbric r Winkl ε knn im mrkirtn rick brcnt wrdn rin gilt: in ε = rcnung dr Hö : i Hö knn im mrkirtn rick mit dm Stz d Pytgor brcnt wrdn gilt: ε = (0,5) = (0,5) Und mit = 4, cm: = 4,41 0,5

Mehr

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d Gl a s 2 Ve r z i n k t e Sta h l k o n s t r u k t i o n m i t g e k l e bt e n Ec h t g l a s- s c h e i b e n Da c h ü b e r s p a n n t d i e Fr ü h s t ü c k s

Mehr

Experimentalphysik III TU Dortmund WS2013/14 Shaukat TU - Dortmund. de Kapitel 2

Experimentalphysik III TU Dortmund WS2013/14 Shaukat TU - Dortmund. de Kapitel 2 Erinalhysi III TU Dorund WS3/4 Shaua Khan @ TU - Dorund. d Kail.5 Mariwlln und Unschärfrlaion Wllnfunion Widrholun: - Tilchn wrdn durch in Wllna darsll und habn in d-broli-wllnlän - Tilchnschwindii nsrich

Mehr

Definition: Geschwindigkeitszunahme v Beschleunigung = = = benötigte Zeitspanne t t Δt

Definition: Geschwindigkeitszunahme v Beschleunigung = = = benötigte Zeitspanne t t Δt R. Brinkann hp://brinkann-du.d Si 1 6.11.013 Di glichäßig bchlunig Bwgung Dr Bgriff dr Bchlunigung. Probl: Holgr: Min Machin ko in 0 on 0 auf 180. Sn : Min chaff auf 500. Frag: Woru gh bi di Vrglich? Wlch

Mehr

HAUS GEORG LEBEN IM ALTER HAUS GEORG. Betreutes Wohnen. Neue Perspektiven im Alter

HAUS GEORG LEBEN IM ALTER HAUS GEORG. Betreutes Wohnen. Neue Perspektiven im Alter Ha Nu Prspktivn für Si Im s of hnh nw s Ba OBERTSHAUSEN (KR. Offnbach) l ink Habn wir Ihr Intr gwckt? Grn informirn wir Si übr witr Dtails: rs d an x Führn Si ihr slbstbstimmts Lbn nach ignn Maßstäbn Mit

Mehr

REIECKE ALS BAUSTEINE

REIECKE ALS BAUSTEINE LU 09 DREIEKE LS REIEKE LS USTEINE Ich kann... ok. 1 in Drickn Sitn, Eckn und Höhn bschritn Rchtwinklig, spitz- und stumpwinklig Drick sowi glichschnklig, glichsitig und unglichsitig Drick bnnnn. Grundanordrungn

Mehr

www.math-aufgabn.com Abiturprüfung Mathmatik 7 Badn-Württmbrg (ohn CAS) Pflichttil - Aufgabn Aufgab : ( VP) Bildn Si di rst Ablitung dr Funktion f mit f () + ( sin ). Aufgab : ( VP) ln Brchnn Si das Intgral

Mehr

Anlage gem. 7 (4) WaDO. Vorschlag für ein Protokoll der Delegiertenversammlung vom.

Anlage gem. 7 (4) WaDO. Vorschlag für ein Protokoll der Delegiertenversammlung vom. la. 7 (4) ado Voc für in Protokoll dr Dlirtval vo. Vrbd dr Rsrvist dr Dutsch Bdswhr. V. Glidr 1. Eröffn dr Val Di Val wurd a.. u.. Uhr in.. durch röffnt. 2. l ds Valslit / dr Bisitzr Voc l (off/hi) nit

Mehr

Objekt: Breiter Weg

Objekt: Breiter Weg MWG-WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT G MAGDEBURG n it h in rb w G g rti Hochw l rt i v m o D r rg u b d g a M im Objkt: Britr Wg 261 262 www.mwg-wohnn.d Tl.: 0391-56 98 444 Gwrbinhitn im Objkt Britr Wg 161 162 Lag

Mehr

Die Addition von Vektoren gilt das Kommutativgesetz und das Distributivgesetz: a 0 a und 0 0

Die Addition von Vektoren gilt das Kommutativgesetz und das Distributivgesetz: a 0 a und 0 0 Vktohnung Vkton, sind Gößn, u dn vollständig Chktisiung sowohl in Mßhl, d Btg, ls uh in Rihtung im Rum fodlih sind. Bispil: Kft, Gshwindigkit, Bshlunigung, Winklgshwindigkit, Winklshlunigung sowi lktish

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Täglich 10 Minuten Grundwortschatz-Training: Einfache Nomen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Täglich 10 Minuten Grundwortschatz-Training: Einfache Nomen Untrrchtmatraln n dgtalr und n gdrucktr Form Auzug au: Täglch 10 Mnutn Grundwortchatz-Tranng: Enfach Nomn Da kompltt Matral fndn S hr: School-Scout.d Inkluonkt für Kndr mt bondrm Fördrbdarf Dutch / Kla

Mehr

MARATHON - WARTUNGSFREI Die wartungsfreie Kette

MARATHON - WARTUNGSFREI Die wartungsfreie Kette Di wartungsfri Ktt MARATHON, di Langlauftt ohn Nachschmirbdarf hochblastbar in dn Glnn Bruchraft gmäß WIPPERMANN - Standard galvanischr Obrflächnschutz Buchsnübrstand Di Vortil dr WIPPERMANN-MARATHON-Ktt:

Mehr

Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie. Atome. Chemische Reaktionen. Verbindungen

Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie. Atome. Chemische Reaktionen. Verbindungen Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie Atome Elemente Chemische Reaktionen Energie Verbindungen 92 Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie 3. Das Periodensystem der Elemente 93

Mehr

B ND XXX. J HR N 4. D T H N B T N H N LL H FT. RÜND T. PT B R 882. Z NDDR T R J HR N. HL H FT. T N R B LDN T F L. B N 26. ÄRZ. B RL N, BRÜD R B RNTR R

B ND XXX. J HR N 4. D T H N B T N H N LL H FT. RÜND T. PT B R 882. Z NDDR T R J HR N. HL H FT. T N R B LDN T F L. B N 26. ÄRZ. B RL N, BRÜD R B RNTR R B R HT D R D T H N B T N H N LL H FT. RÜND T. PT B R 882. Z NDDR T R J HR N. B ND XXX. T XH T F LN, B LDN T F L ND 0 T XT BB LD N N N 8 NZ LF R N. B RL N, BRÜD R B RNTR R. 86 hön b r r f r 2 4 n r t d

Mehr

MARATHON. Langlaufkette ohne Nachschmierbedarf. MARATHON Rollenketten nach ISO 606

MARATHON. Langlaufkette ohne Nachschmierbedarf. MARATHON Rollenketten nach ISO 606 Ronttn nach ISO 606 MARATHON Lanauftt ohn Nachschmirbarf Nbn Vrfübarit, Btribssichrhit un Zuvrässiit sit i Wartunsfrihit in immr rößr Ro im Maschinnun Ananbau. Dr Einsatz von MARATHON-Kttn ist ort sinnvo,

Mehr

Lektion 27 Test. die meisten Künstler / ihr Leben / sich nicht leisten / können ohne / in einem Zweitjob / arbeiten /.

Lektion 27 Test. die meisten Künstler / ihr Leben / sich nicht leisten / können ohne / in einem Zweitjob / arbeiten /. Lktion 27 Tst Lktion 27 Grmmtik 1 Shrin Si Sätz mit sttt... zu un ohn... zu wi im Bispil. Bispil: ih / mir / lir / in Originlil / listn sttt / in Kopi kun /. Ih list mir lir in Originlil, sttt in Kopi

Mehr

Michaelsmesse von A. Tobias. Zu Beginn. Fehlt noch

Michaelsmesse von A. Tobias. Zu Beginn. Fehlt noch Michaelsmesse vn A. Tbias Zu Begn Fehlt nch 1. 1. Michaelsmesse vn A. Tbias Kyrie Ky ri e e i sn. Ky ri e e i sn. 2. 2. Chri ste e i sn. Chri ste e i sn. Ky ri e e i sn. Ky ri e e i sn. Text: Liturgie

Mehr

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben lb Hiz Hof, Sophi Stauff 1. Jui 2012, 3. Auflag admi@stlb.ifo www.stlb.ifo Paoama-Stkat Alitug & Plä Macl Wyss Schülabit 4. Klass, Wildswil Fühugsschi Stblatt Paoamablatt Zwischhölzch Matiallist Paoamablatt

Mehr

der Lenker Len ker 1 die Wolke Wol ke 4 das Auto Au to 4 der Daumen Dau men 4 die Faust die Frau

der Lenker Len ker 1 die Wolke Wol ke 4 das Auto Au to 4 der Daumen Dau men 4 die Faust die Frau d Lnk Ln k di Wok Wo k ds Auto Au to d Dumn Du mn di Fust di Fu Wöt-Schib-Stifn zum Tobi-Lshgng und fü DAZ An dn Linin in Stifn zschnidn. - Jdn Stifn hoizont in d Mitt ftn. - Es so imm nu in hb Stifn sichtb

Mehr

Repetitorium Mathematik für Informatiker I, Sommersemester Probeklausur Nr. 1. Information

Repetitorium Mathematik für Informatiker I, Sommersemester Probeklausur Nr. 1. Information Pro. Dr. Brnhr Stn Dwi Koptzki Rptitorium zur Vorlsung Mthmtik ür Inormtikr 1 Sommrsmstr 2015 Proklusur Nr. 1 Inormtion Dis Augn inn ls Grunlg zur Wirholung un Vrtiung r Thmn r Vorlsung Mthmtik ür Inormtikr

Mehr

g(t) t/sek Aufgabe 1:

g(t) t/sek Aufgabe 1: Murlöung Klauur Symhori vom 4.7.4 SS 4 Aufgab : Zur Vorbriung in inr wirn Vrwndung wurd di Drhzahl g() in Moor al Rakion auf inn hr kurzn Einchalimpul gmn (Soanwor in Sym): g() 3 / - /k a) Ermiln Si unr

Mehr

Pädagogik und Raumorganisation

Pädagogik und Raumorganisation Pädagogik und Raumorganisation Bispil Hamburg: Ausbau von Ganztagsschuln wird vorangtribn Invstitionsprogramm für Baumaßnahmn und Sanirung in Höh von übr 2. Mrd. bis 2019 Vrändrt Rahmnbdingungn: Mustrflächnprogramm

Mehr

Lösungen für alle Branchen

Lösungen für alle Branchen IETTECHNIK Mizinthnik Lösungn ür ll Brnhn Bshläg Hyrulik... or Ihr spzilln Prozss. Spziltil Elktrothnik Automotiv Börln Fst vrunn. Wnn Si sih ür in Tuml-Nitmshin von KMT-VOGT ntshin, rhltn Si in thnish

Mehr

SOZIALPSYCHIATRISCHES ZENTRUM. Tagesstätte Borbeck. KE_Flyer_Tagesstaette_Borbeck_DIN_lang_8seitig_230514_RZ.indd 1

SOZIALPSYCHIATRISCHES ZENTRUM. Tagesstätte Borbeck. KE_Flyer_Tagesstaette_Borbeck_DIN_lang_8seitig_230514_RZ.indd 1 SOZIALPSYCHIATRISCHES ZENTRUM Tagsstätt Borbck KE_Flyr_Tagsstatt_Borbck_DIN_lang_8sitig_230514_RZ.indd 1 Tagsstätt Borbck Lib Lsrin, libr Lsr, mit disr Informationsschrift stlln wir Ihnn di Tagsstätt Borbck

Mehr

Metrische Probleme und das Skalarprodukt

Metrische Probleme und das Skalarprodukt V Mtrisch Prolm und ds Sklrprodukt Bishr: Prolm wi Schnittgrd, usw. könnn glöst wrdn. Jtzt: Winkl, Astnd von Grdn und zwir Punkt, usw. durch Einführung ds: Astnd zwir Punkt - Btrg ins Vktors Sinnvoll Fordrungn

Mehr

Import von Empfängeradressen Harmonisiertes Adressbuch

Import von Empfängeradressen Harmonisiertes Adressbuch Empfängradrssn Harmonisirts Adrssbuch Format: Standard Exc97-2003 (.xs) Format: Standard Exc97-2003 (.xs) Import von Empfängradrssn Harmonisirts Adrssbuch Hotin: +49 (0)180/500 3321 DHL IS Customr Intrfac

Mehr

Zeichne ein Parallelogramm aus folgenden Bestimmungsstücken! a = 49 mm b = 35 mm = 58

Zeichne ein Parallelogramm aus folgenden Bestimmungsstücken! a = 49 mm b = 35 mm = 58 Vorereitung uf die 5. Schulreit us MTHEMTIK KL.: M/I. - S.1 1) Zeichne ein Prllelogrmm us folgenden estimmungsstücken! = 49 mm = 35 mm = 58 ) Zeichne ds Prllelogrmm us den estimmungsstücken = 73 mm, =

Mehr

VORSCHAU. Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift. Inhalt. Vorwort Übersicht der Buchstaben in Grundschrift... 3

VORSCHAU. Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift. Inhalt. Vorwort Übersicht der Buchstaben in Grundschrift... 3 Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift Inhalt Vorwort... 2 Übersicht der Buchstaben in Grundschrift... 3 an Wörter mit an... 4 au Wörter mit au... 6 ch Wörter mit ch... 8 de Wörter mit de... 10

Mehr

Grosses Fach und kleines Fach

Grosses Fach und kleines Fach 42 J N 1 2012 D Z Uä Zü UZH Bü I T D ä M J M ö B 3 D Jy V W ü 5 W ö Gy Uä L? D 6 7 D L W DP ü j B L 13 G N T B Bü Z D V D Uä Zü T H H L- Tx P Z P P ä B D Ä I - B D D T N P Zä B y y x B D V B I T G Bü W?

Mehr

Periodensystem. Physik und Chemie. Sprachkompendium und einfache Regeln

Periodensystem. Physik und Chemie. Sprachkompendium und einfache Regeln Periodensystem Physik und Chemie Sprachkompendium und einfache Regeln 1 Begriffe Das (neutrale) Wasserstoffatom kann völlig durchgerechnet werden. Alle anderen Atome nicht; ein dermaßen komplexes System

Mehr

c r d e Evangelische Kirchengemeinde Klein-Auheim Kerchebleddche 465 Juni/Juli 2015 Seite 3 Seite 4 Seite 2 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Kasualien

c r d e Evangelische Kirchengemeinde Klein-Auheim Kerchebleddche 465 Juni/Juli 2015 Seite 3 Seite 4 Seite 2 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Kasualien Nr.:Sit 465 1 Juni/Juli 2015 K h c d d l b h c r Sit 2 Sit 3 Sit 4 Sit 5 Lib M itglidr Konfirmations- Einladungn Imprssionn Wahlrgbnis jubilän Krchblddch 465 Evanglisch Kirchngmind Klin-Auhim Sit 6 Sit

Mehr

Zentrale schriftliche Abiturprüfungen im Fach Mathematik

Zentrale schriftliche Abiturprüfungen im Fach Mathematik nalysis Listungskurs Zntral schriftlich biturprüfungn im Fach Mathmatik ufgab Prispolitik Ein Industriuntrnhmn, das nur in Produkt hrstllt, ntnimmt sinr tribsbuchhaltung (ostn- und Listungsrchnung) folgnd

Mehr

Rätselspaß. mit Klärens Klarwasser

Rätselspaß. mit Klärens Klarwasser Rätslspaß mit Klärns Klarwassr Inhaltsvrzichnis Vorwort Inhaltsvrzichnis... 2 Vorwort... 3 Ausmaln... 4 Punkt vrbindn... 5 Find di 10 Untrschid... 6 Labyrinth... 7 Ausmaln... 8 Kruzworträtsl... 9 Ausmaln...10

Mehr

Vier Gesänge für Frauenchor

Vier Gesänge für Frauenchor Vier Gesänge ür Frauenchor mit Begleitung von 2 Hörrn Hare 1. Es tönt ein voller Harenklang Friedr Ruerti Johans Brahms, o. 17 Soran I Soran II Alt Adagio, con molt' esressio C C C Horn in Tie-C C Horn

Mehr

Bachelorstudiengang Architektur. Konzeption BA Stand

Bachelorstudiengang Architektur. Konzeption BA Stand hlorstuingng rhitktur Konzption Stn 01.02.2009 hlorstuingng F rhitktur TU rmstt Stn 13.01.2009 htung: i r nshlißnn rstllung s hlor- Stuingngs hnlt s sih noh um inn Entwurf. i kkritirung (=nrknnung s Stuingngs

Mehr

STECKER, GERÄTESTECKER UND PHASENWENDER sicher, robust, installationsfreundlich

STECKER, GERÄTESTECKER UND PHASENWENDER sicher, robust, installationsfreundlich 47 STECKER, GERÄTESTECKER UND PHASENWENDER sr, roust, nsttonsrun Wtwt nm, Psnwnr omptt on Srun n 4 un 5po, 16A un 2A Qu-Connt Ansusstn, ür n snn, srn un ontrortn Ltrnsuss Mut-Grp Kvrsruun, n Dr un s K

Mehr

Handout zu Übung 1. Vorbemerkung: Hinweise auf Fehler sind willkommen. Keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der Ausführungen.

Handout zu Übung 1. Vorbemerkung: Hinweise auf Fehler sind willkommen. Keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der Ausführungen. Übung zu Mikro III (SS 05) Tri Vi Dang Handout zu Übung Vorbmrkung: Hinwis auf Fhlr sind willkommn. Kin Gwähr für di vollständig Richtigkit dr usführungn. Thma : Thori ds llgminn Glichgwichts Das Framwork

Mehr

KLEINSPANNUNGS-STECKVORRICHTUNGEN

KLEINSPANNUNGS-STECKVORRICHTUNGEN 265 KLEINSPANNUNGS-STECKVORRICHTUNGEN Wnstos ür Durgngsvrrtung großzüggr Anslussru rusnrr Stosnnstz rltrt s Anslßn rrs Untrtl (180 ) opt Buor Mult-Grp Klvrsruung t Sägzngwn un Fststllsru Bwgung Kl wr vor

Mehr

Erfolg im Mathe-Abi. H. Gruber, R. Neumann. Prüfungsaufgaben Hessen

Erfolg im Mathe-Abi. H. Gruber, R. Neumann. Prüfungsaufgaben Hessen H. Grubr, R. Numann Erfolg im Math-Abi Prüfungsaufgabn Hssn Übungsbuch für dn Listungskurs mit Tipps und Lösungn - plus Aufgabn für GTR und CAS Inhaltsvrzichnis Inhaltsvrzichnis Analysis 1 Ganzrational

Mehr

Inklusionskiste für Kinder mit besonderem Förderbedarf Deutsch. Der Lese- und SchreibFührerschein

Inklusionskiste für Kinder mit besonderem Förderbedarf Deutsch. Der Lese- und SchreibFührerschein k E-B plett km Inklinkite für Kinder mit benderem Förderbedrf Detch k B E Der Lee- nd SchreibFührerchein n, i ni ng r T e ch emti chei nen t y r D Füh re d n Tet mit fgbe H Stöbern Sie in nerem mfngreichen

Mehr

Übersicht über die systematischen Hauptgruppen

Übersicht über die systematischen Hauptgruppen Ü ü H 1-9: A G 1 B 2 Nw 3 F 4 A T 5 I I A (D, M, H) 6 Z (w.) 7 Z ( w S), Z 10-19: W W 10 S G W 11 G Gw, G 12 G Gw G, 13 G Gw G, N, Lä 14 G Gw G, N, Lä 15 O Gw 16 B, A M 17 G Pä / G U / L S G 20-29: U E

Mehr

HALLO VILLACH! Zusammen in Villach. Das Magazin für eine starke Stadt. SPÖ-Bürgermeister. SPÖ-Stadtsenat. SPÖ vor Ort

HALLO VILLACH! Zusammen in Villach. Das Magazin für eine starke Stadt. SPÖ-Bürgermeister. SPÖ-Stadtsenat. SPÖ vor Ort Z r Örr z für r HLLO VILLH! Z V Ö-Bürrr Ö-Bürrr ür b rä: Krär Zf Ö- r für V: r Obrrr r rr Hr b Ö vr Or Wr vrz: - - b zrj - b Vr -v rfr f zr, Kr r j, übr z Kr b, ö f r K zrüb I r Z br für Kr! >> B ür b

Mehr

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü Lange und kurze Vokale (Selbstlaute) 1 Übermale alle Vokale mit rot: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü 2 Hör genau hin. Sind die betonten Vokale (rot) lang oder kurz? Schreibe die

Mehr

0.0.1 Rot-Schwarz Bäume

0.0.1 Rot-Schwarz Bäume 0.0.1 Rot-Schwarz Bäum Rot-Schwarz Bäum sind binär Suchbäum, drn Knotn ntwdr rot odr schwarz gfärbt sind, d.h. si wrdn untrschidlich gknnzichnt. Wi bi andrn Binärbäumn bfindn sich di Datn in dn Blättrn.

Mehr

S a ra h C. J one s Ph y sik a m S a m st a g 4. J uni

S a ra h C. J one s Ph y sik a m S a m st a g 4. J uni Be e inf lusse n H urr ic a ne s d a s W e t t e r in Eur opa? S a ra h C. J one s Ph y sik a m S a m st a g 4. J uni 2 0 0 5 Institutfür fürmeteorologie Meteorologie Institut undklimaforschung Klimaforschung

Mehr

...t e c h n o l o g y g i v e s c o m f o r t

...t e c h n o l o g y g i v e s c o m f o r t St andard programme for gas springs and dampers St andardprogramm Gasfedern und Dämpfer...t e c h n o l o g y g i v e s c o m f o r t L I F T- O - M T g a s s p r i n g s L I F T- O - M T g a s s p r i

Mehr

Matrizenmultiplikation. Matrizenmultiplikation. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd

Matrizenmultiplikation. Matrizenmultiplikation. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd Iormt II Sommrsmstr Dr. Iv Ro Fol. Uvrstät Krlsru H Mtrzmultplto Wozu? Gomtr: Mtrx lr lu Mtrxprout Htrrusüru Grp: Mtrx zzmtrx Multplto z.. ür trstv Hüll Sl: Fltr Dsrt Fourr rsormto Iormt II Sommrsmstr

Mehr

Herbert Grönemeyer. für Frauenchor und Klavier. Musik und Text: Herbert Grönemeyer. Chorbearbeitung: Peter Schnur (www.peter-schnur.

Herbert Grönemeyer. für Frauenchor und Klavier. Musik und Text: Herbert Grönemeyer. Chorbearbeitung: Peter Schnur (www.peter-schnur. Herbert rönemeyer er Weg für Frauenchor und Klavier Musik und Text: Herbert rönemeyer Chorbearbeitung: Peter Schnur (.peterschnur.de) und Pasquale Thibaut Chorpartitur SF756 Chornoten portofrei bestellen

Mehr

Pflichtteilaufgaben zu Stammfunktion, Integral. Baden-Württemberg

Pflichtteilaufgaben zu Stammfunktion, Integral. Baden-Württemberg Pflichttilaufgabn zu Stammfunktion, Intgral Badn-Württmbrg Hilfsmittl: kin allgminbildnd Gymnasin Alandr Schwarz www.math-aufgabn.com Sptmbr 6 Übungsaufgabn: Ü: Gbn Si in Stammfunktion f mit 5 f() = +

Mehr

Gegeben: Menge von Objekten mit positiven Attributwerten a i R + (1 i d). Gesucht:

Gegeben: Menge von Objekten mit positiven Attributwerten a i R + (1 i d). Gesucht: G:. Skir M vo Ojkt mit positiv Attriutwrt i R + ( i ). Gsut: Eris tät Ojkt i vo kim r Ojkt omiirt wr,.. ki rs Ojkt ist ssr z. r Attriut. Form: Vktor =(,.., ) R omiirt Vktor =(,.., ) R w it: om(,) ( i i

Mehr

400 Jahre Vergnügen - DIE WELT - WELT ONLINE

400 Jahre Vergnügen - DIE WELT - WELT ONLINE 400 Jhre Vergnügen - DIE WELT - WELT ONLINE http://www.welt.de/welt_print/rticle2081469/400_jhre_vergnuegen.html Seite 1 von 5 09.06.2008, ktuelle Nchrichten von 11:00 Uhr RSS Webmstertool Welt Mobil Newsletter

Mehr

1.3.9 Ko- und kontravariante Darstellung vektoriell betrachtet

1.3.9 Ko- und kontravariante Darstellung vektoriell betrachtet 4..9 Ko- und ontravarant Darstun vtor btrachtt Mt H dr Bass aus Gchun.. schrbn wr ür nn bbn Vtor :... ndrsts t auch:... so schßt an Vrch au:..4 d.h. n dr Darstun snd d tatsächch as d ontravarantn Koponntn

Mehr

Ihr seid das Salz der Erde

Ihr seid das Salz der Erde Ihr seid das Salz der Erde Eingangslied aus der gleichnamigen Messe im ospelton opyright horarrangement 2013 by M &, Saarbrücken Abdruck erolgt mit relicher enehmigung von Hubert Janssen Melodie Text:

Mehr

1.Klausur LK Physik Sporenberg Q1 Schuljahr 2012/

1.Klausur LK Physik Sporenberg Q1 Schuljahr 2012/ .Klausu LK Phsik Spnbg Q Schuljah /3...ufgab: a) Litn Si i Bahnglichung fü n waagchtn Wuf i Plattnknnsat h. Lgn Si n Eintitt s Elktns in i Mitt s Plattnknnsats. (Vsuchsskizz!) b) Estzn Si i nfangsgschwinigkit

Mehr

Freie Bürgervereinigung. Bühlertal e.v. FBV wir übernehmen. Verantwortung

Freie Bürgervereinigung. Bühlertal e.v. FBV wir übernehmen. Verantwortung ri wir übrnhmn rantwortu Gmindratswah 2009 Ut imann, b Mir 38, vrhiratt, 2 Kindr Kirchw 3 Rdaktionsassistntin Sandra üss 38, vrhiratt, 2 Kindr (4 d 7 indnbstraß 67 Dip- I Mitid dr Fw Etrnitiativ Spipatz

Mehr

DIE AGENTUR FÜR INNOVATIVE KOMMUNIKATION

DIE AGENTUR FÜR INNOVATIVE KOMMUNIKATION T O f V i i T O f V i i T O f V i i V i fl i B i Kü i R i Ci G fl H A f f i B B Z f J i G i i i i i fl ä H : f A i K f Bi zi B izi i A Z f J i b v /C i i ff i I K i z i i i i f i H ) ä K I R /I ü (W i i D

Mehr

Regelungstechnik Labor

Regelungstechnik Labor Rgngstchn-Labor Rgngstchn Labor Dgta Smaton nr otorrgstrc Prof. Dr. Gs St 1 von 8 Rgngstchn-Labor Enführng Im Rahmn dss Laborvrschs wrd mtts dgtar Smaton dr systmatsch Entwrf nr Prozssrgng rprobt. D drt

Mehr

Sammelstellen in Gänserndorf-Stadt Das Anruf-Sammeltaxi (AST) Wo und Wann? Preise und Ermäßigungen

Sammelstellen in Gänserndorf-Stadt Das Anruf-Sammeltaxi (AST) Wo und Wann? Preise und Ermäßigungen All Infos rhaltn Si auch bi dr tlfonischn Hotlin untr 0810 22 23 24. Wir frun uns übr Ihrn Anruf! An Wrktagn, Montag bis Fritag von 7 bis 20 Uhr sowi Samstags von 7 bis 14 Uhr. NEU ab 14.4.2014 Gänsrndorf

Mehr

JERT]SALEM KONIG SALOMON BAUT DEI{ IIEILIGE,I{ TEMPEL

JERT]SALEM KONIG SALOMON BAUT DEI{ IIEILIGE,I{ TEMPEL JERT]SALEM KONIG SALOMON BAUT DEI{ IIEILIGE,I{ TEMPEL 2 KÖNIG SALOMO BAUT DEN HEILIGEN TEMPEL Nch dem 1. Buch der Könige, Kpitel 1, 3, 5-8 Vor vielen, vielen Jhren, ls Dvid, der zweite König lsrels, schon

Mehr

GASTGEBER Inhalt: Gastgeberinfos Namensschilder Einführungstext Tatort Beweis

GASTGEBER Inhalt: Gastgeberinfos Namensschilder Einführungstext Tatort Beweis GASTGEBER Ial: Gabrf Namldr Efürux Tar Bw 2004/2007 Spa Klr Id: Spa Klr Layu: Marku Gröl / www.5b.d All R, au d d Nadruk ud dr Wdrab jdr Frm bäl dr Urbr vr. E rfl Gmu rlaub da Spl dr Tl darau auf fma W

Mehr

Mandelly 's Songbook

Mandelly 's Songbook Mnlly 's Songbook 1 / 35 Inhltsvrzichnis Bi Ncht...3 lls wir ut...4 Rot ist i Lib...5 uf r Sonnnsit...6 Mäl, Mäl...7 Min Kronnkönigin...8 m Norpol...9 rühstück...10 s ws ich will...11 So in Tg...12 Mit

Mehr

Baiersbronn-Schwarzenberg

Baiersbronn-Schwarzenberg G E N U S S W E L T E N H O T E L H O T E L Herzlich Willkommen in Schwarzenberg D as Hotel Sackmann ist ein richtiger Familienbetrieb. Seit 1927 ist d as Hotel in unserem Besitz und w ir sind sehr stolz

Mehr

ALLMATIC basic EINFACH UND ZUVERLÄSSIG!

ALLMATIC basic EINFACH UND ZUVERLÄSSIG! 11 ALLMATIC si EINFACH UND ZUVERLÄSSIG! si mhnish Diss Motto knn r ALLMATIC si voll un gnz für sih in Anspruh nhmn. Dnn unsr Klinr ürzugt urh whr Größ. 12 si mhnish ALLMATIC si MECHANISCH MECHANISCH Einstzrih:

Mehr

Bläser-Team. Klavierbegleitung. Rapp-Verlag. Klaviersatz: Michael Loos

Bläser-Team. Klavierbegleitung. Rapp-Verlag. Klaviersatz: Michael Loos MP3Audiodateien erhältlich Zu den einzelnen Stücken dieser Klavierbegleitung gibt es auch MP3 Audiodateien zum Anhören und Mitspielen. Diese können kostenlos unter.rappverlag.de heruntergeladen erden.

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 2013 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien Analysis, Aufgabe 1

Abiturprüfung Mathematik 2013 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien Analysis, Aufgabe 1 www.mthe-ufgben.com Abiturprüfung Mthemtik 013 (Bden-Württemberg) Berufliche Gymnsien Anlysis, Aufgbe 1 1.1 Die Funktion f ist gegeben durch π f( x) = + sin x ; x. Ds Schubild von f ist K. 1.1.1 (8 Punkte)

Mehr

11. DER HAUPTSATZ DER DIFFERENTIAL- UND INTEGRALRECHNUNG

11. DER HAUPTSATZ DER DIFFERENTIAL- UND INTEGRALRECHNUNG 91 Dieses Skript ist ein Auszug mit Lücken us Einführung in die mthemtische Behndlung der Nturwissenschften I von Hns Heiner Storrer, Birkhäuser Skripten. Als StudentIn sollten Sie ds Buch uch kufen und

Mehr

; R Y Q \ U. Radixhoroskop

; R Y Q \ U. Radixhoroskop Mttwo.. 0::00 ME +0:00 0::00 GM :: trnzt D-Lmn n r Pz Län: 00 ' Ost Brt: ' Nor tzon: ME +0:00 Hussystm: Pus rrs: Norm (trops ozntrs) xorosop 0 onn ''' orpon Mon ''' Krs 0 $ Mrur 0 ''' orpon nus '0'' 0

Mehr

1. Berechnen Sie in den folgenden Strahlensatzfiguren die unbekannten Stücke! z y 23

1. Berechnen Sie in den folgenden Strahlensatzfiguren die unbekannten Stücke! z y 23 Trigonometrie 1: Strhlensätze 1. Berehnen Sie in den folgenden Strhlenstzfiguren die uneknnten Stüke! ) 2.5 4 5 9 ) 4 3 5 10 z w 7 9 7 z 23 11 w 13 15 d) 18 3 e) 8 6 8 4 3 z 2. Welhe der folgenden Verhältnisse

Mehr

} Gaußsches Gesetz (eine der Maxwell-Gleichungen)

} Gaußsches Gesetz (eine der Maxwell-Gleichungen) imntalhsik II TU Dotmun SS Shaukat Khan @ TU - Dotmun. Kaitl Wiholung q F q F q F ga s P P ga,, iv ot,, Coulombschs Gst, lktischs Fl Kaft / Laung lktischs Potnial bit / Laung Gaint, Divgn, otation Gaußsch

Mehr

Stimmt ein in unser Lied

Stimmt ein in unser Lied Gemischter Chor, 3-stimmig Das Chorbuch ist erhältl den Ausgaben: Gemischter Chor (SAT), Dreistimmiger Gemischter Chor (SA), Mänrchor (TT), Frauenchor (SSA) Manred ühler Stimmt e unser Lied Chorsätze nach

Mehr

richtig schreiben richtig schreiben Wa tte & Himmel Wa tte & Himmel kurze Selbstlaute kurze Selbstlaute

richtig schreiben richtig schreiben Wa tte & Himmel Wa tte & Himmel kurze Selbstlaute kurze Selbstlaute richtig schreiben kurze Selbstlaute Wa tte & Himmel 22 richtig schreiben kurze Selbstlaute Wa tte & Himmel 22 Vbinde. die Wolle d Hamm die Sonne d Bagg die Suppe das Brett die Welle d Lolli die Tonne

Mehr

Der Leiermann Op. 89,24 D. 911,24. (Text: Wilhelm Müller) Originaltonart a-moll / original key a minor. Version e-moll / version e-minor

Der Leiermann Op. 89,24 D. 911,24. (Text: Wilhelm Müller) Originaltonart a-moll / original key a minor. Version e-moll / version e-minor Transkription für Bariton Git von/ transcrip for baritone uitar by Etas lansam (evtl Kapo II B / perh capo nd fret) π apple apple Der Leiermann Op 89, D 9, Orialtonart amoll / orial key a mor ersion emoll

Mehr

Pflichtteilaufgaben zu Gleichungen. Baden-Württemberg

Pflichtteilaufgaben zu Gleichungen. Baden-Württemberg Badn-Württmbrg: Training Glichungn www.math-aufgabn.com Pflichttilaufgabn zu Glichungn Badn-Württmbrg Hilfsmittl: kin allgminbildnd Gymnasin Alandr Schwarz www.math-aufgabn.com Sptmbr 6 Badn-Württmbrg:

Mehr

Lösung Arbeitsblatt Potenzen / Wurzeln / Logarithmen

Lösung Arbeitsblatt Potenzen / Wurzeln / Logarithmen Fchhochschule Nordwestschweiz FHNW) Hochschule für Technik Institut für Geistes- und Nturwissenschft Lösung Arbeitsbltt Potenzen / Wurzeln / Logrithmen Dozent: - Klsse: Brückenkurs 0 Büro: - Semester:

Mehr

Lektion 16 Test. Lektion 16. Grammatik 1 Was ist richtig? Kreuzen Sie an.

Lektion 16 Test. Lektion 16. Grammatik 1 Was ist richtig? Kreuzen Sie an. Lktion 16 Grmmtik 1 Ws ist rihti? Kruzn Si n. Lktion 16 Tst Bispil: Di Brwnrun, r X i s ih mht h, wr ntstish. Ein Risührr, r i s niht zu vil rt, ist in utr Risührr. Wo sin i Flutikts, r i s wir noh zhln

Mehr

Lebenskreislauf. von der Geburt bis zum Tod

Lebenskreislauf. von der Geburt bis zum Tod Lgkris Lbnskrislauf von dr Gburt bis zum Tod Lhrmittl Boutiqu Marisa Hrzog Id / Txt: Ditlind Stur Schrift: Miss Galvin Larns Titlbild: morgufil, imagina, holl_footstp www.lhrmittlboutiqu.nt Gburtstag Di

Mehr

Vorbereitung auf die 4. Schularbeit aus MATHEMATIK KL.: M2/I. - S

Vorbereitung auf die 4. Schularbeit aus MATHEMATIK KL.: M2/I. - S Vorereitun uf die. Sulreit u MTHEMTIK KL.: M/I. - S..0.0 In einem Dreiek mit dem Geodreiek Höen einzeinen. Merktz: Die drei Höenlinien eine Dreiek neiden einnder in einem Punkt, dem Höennittpunkt H. )

Mehr

ungünstige Wasserbeschaffenheit

ungünstige Wasserbeschaffenheit Korrosion in der Hausinstallation Ka rs te n h lk e ungünstige Wasserbeschaffenheit freie Kohlensäure elektrische Leitfähigkeit Salzgehalt, insbesondere Chloride Karbonathärte ph-wert 2 falsche Betriebsbedingungen

Mehr

Herbert Grönemeyer. für gemischten Chor und Klavier. Musik und Text: Herbert Grönemeyer. Chorbearbeitung: Peter Schnur (www.peter-schnur.

Herbert Grönemeyer. für gemischten Chor und Klavier. Musik und Text: Herbert Grönemeyer. Chorbearbeitung: Peter Schnur (www.peter-schnur. Herbert rönemeyer er Weg für gemischten Chor und Klavier Musik und Text: Herbert rönemeyer Chorbearbeitung: Peter Schnur (www.peterschnur.de) und Pasquale Thibaut Chorpartitur S756 34497 Korbach Tel: 05631/9370105

Mehr

Das Rechnen mit Logarithmen

Das Rechnen mit Logarithmen Ds Rechnen mit Logrithmen Etw in der 0. Klssenstufe kommt mn in Kontkt mit Logrithmen. Für die, die noch nicht so weit sind oder die, die schon zu weit dvon entfernt sind, hier noch einml ein kleiner Einblick:

Mehr

Potenzen, Wurzeln, Logarithmen Definitionen

Potenzen, Wurzeln, Logarithmen Definitionen Definitionen Wir gehen von der Gleichung c und dem Beispiel 8 2 us: nennt mn Potenz nennt mn Bsis nennt mn Eponent Allgemein: "Unter versteht mn die -te Potenz zur Bsis " " ist hoch " Beispiel: 2 8 Vorgng:

Mehr

Der Vektor lebt unabhängig vom Koordinatensystem: Bei einer Drehung des Koordinatensystems ändern zwar die Komponenten, der Vektor v aber bleibt.

Der Vektor lebt unabhängig vom Koordinatensystem: Bei einer Drehung des Koordinatensystems ändern zwar die Komponenten, der Vektor v aber bleibt. Vektorlger Vektorlger Vektoren sind Grössen, die einen Betrg sowie eine Rihtung im Rum hen. Im Gegenstz zu den Vektoren estehen Sklre nur us einer Grösse ls Zhl. In Bühern wird nsttt v oft v geshrieen.

Mehr

2.5 Algebra. 1 Faktorisieren Terme faktorisieren (-1) ausklammern Terme mit Klammern faktorisieren... 3

2.5 Algebra. 1 Faktorisieren Terme faktorisieren (-1) ausklammern Terme mit Klammern faktorisieren... 3 2.5 Algebr Inhltsverzeichnis Fktorisieren 2. Terme fktorisieren...................................... 2.2 (-) usklmmern....................................... 2.3 Terme mit Klmmern fktorisieren..............................

Mehr

5.1 Charakterisierung relativ kompakter und kompakter

5.1 Charakterisierung relativ kompakter und kompakter Kpitel 5 Kompkte Mengen 5.1 Chrkterisierung reltiv kompkter und kompkter Mengen X sei im weiteren ein Bnchrum. Definition 5.1. Eine Menge K X heißt kompkt, wenn us jeder offenen Überdeckung von K eine

Mehr

( ) ( ) 4. Der Hauptsatz der Infinitesimalrechnung. Hauptsatz (1. Form) I. Newton ( ), G.F. Leibniz ( )

( ) ( ) 4. Der Hauptsatz der Infinitesimalrechnung. Hauptsatz (1. Form) I. Newton ( ), G.F. Leibniz ( ) 4. Der Huptstz der Infinitesimlrechnung Huptstz (. orm) I. Newton (64-77), G.. Leiniz (646-76) ür jede im Intervll [,] stetige unktion f sei ( ) = f ( t) dt sogennnte Integrlfunktion dnn gilt: Die Integrlfunktion

Mehr

A N H A N G. Zusammenstellung der analytischen Wahrscheinlichkeitsverteilungsfunktionen für die Extremwertstatistik

A N H A N G. Zusammenstellung der analytischen Wahrscheinlichkeitsverteilungsfunktionen für die Extremwertstatistik Abtilung: Hdrologi A N H A N G B Zuantllung dr analtichn Wahrchinlichkitvrtilungunktionn ür di Etrwrttatitik Analtich Wahrchinlichkitvrtilungunktionn Abtilung: Hdrologi INHALTSVERZEICHNIS Litratur Statitich

Mehr

Übungsheft. Das. Rechtschreiben1. Methodentraining. Mein Diktatmeister-Pass. Mildenberger. Stefanie Drecktrah. Name: Klasse: Wie leicht fiel mir das?

Übungsheft. Das. Rechtschreiben1. Methodentraining. Mein Diktatmeister-Pass. Mildenberger. Stefanie Drecktrah. Name: Klasse: Wie leicht fiel mir das? Methodentrining Stefnie Drecktrh Rechtschreiben1 Ds Übungsheft Nme: Klsse: Mein Dikttmeister-Pss Dikttmeister Seite Dtum Anzhl der richtig geschriebenen Wörter Wie leicht fiel mir ds? 1 12 2 24 3 34 4

Mehr

Deutsche und französische Kanons Canons allemands et français

Deutsche und französische Kanons Canons allemands et français Deutsche französische Kanons Canons allemands et français September 2004 ` ` ` ` ` > 2 Fritz Jöde 2 3 4 7 2 `Ę Nach A bend ti % stil gall Abendstille berall le sgt `Ę ber ih re Weise all, nur kgend leise

Mehr

zu 2.1: Der Aufbau herkömmlicher Regelsysteme

zu 2.1: Der Aufbau herkömmlicher Regelsysteme Univrsität Stttgart nstitt für Listngslktronik nd Elktrisch ntrib Prof. Dr.-ng. J. Roth-Stilow z.: Dr fba hrkömmlichr Rglsystm Bzichnngn (.a. nach DN 9 bzw. 96) Wirkngsrichtng w ührngsgröß, Sollwrt Rglgröß,

Mehr

am Deine Weihnachtsfeier Stausee Hohenfelden! La Paloma ohe

am Deine Weihnachtsfeier Stausee Hohenfelden! La Paloma ohe m a r i f s t h c a n h i Din W! n d l f n h o H s Stau h o a L a Palom L a Paloma oh WEIHNACHTEN 2016 LA PALOMA AM SEE Stzt dn Ankr am Staus Hohnfldn und firt Eur Wihnachtsfir mit Frundn, Kundn odr Kollgn

Mehr

4.8. Aufgaben zu trigonometrischen Funktionen

4.8. Aufgaben zu trigonometrischen Funktionen 4.8. Aufen zu trionometrien Funktionen Aufe : Dreiekerenun Berene die felenden Größen im retwinklien Dreiek. Alle Länen eien in m neeen. Teil ) ) ) d) e) f) ) ) i) j) k) l) 4 6 4,5,5 8,6 5.9 7, 7,, 7,

Mehr

2.2. Aufgaben zu Figuren

2.2. Aufgaben zu Figuren 2.2. Aufgen zu Figuren Aufge 1 Zeichne ds Dreieck ABC in ein Koordintensystem. Bestimme die Innenwinkel, und und erechne ihre Summe. Ws stellst Du fest? ) A(1 2), B(8 3) und C(3 7) ) A(0 3), B(10 1) und

Mehr

Prima Klima in intima Klimaschutz beginnt IM eigenen Körper

Prima Klima in intima Klimaschutz beginnt IM eigenen Körper Vagi C Vaginaltabletten Prima Klima in intima Klimaschutz beginnt IM eigenen Körper N li i g d S h id fl i Klimasch tz beginnt IM eigenen K Jedes M dchen, jede Fra kennt sie: Vaginalprobleme! J k i B d

Mehr

Rundstangen round bars. Vierkantstangen square bars Sechskantstangen hexagon bars. Flachstangen flat bars. Bleche + Platten sheets + plates

Rundstangen round bars. Vierkantstangen square bars Sechskantstangen hexagon bars. Flachstangen flat bars. Bleche + Platten sheets + plates world of metl MEing br Meing / Br Form / hpe EN-Norm EN-Norm DIN-Bezeichnung DIN indiction Rundtngen round br Vierknttngen qure br Sechknttngen hexgon br Flchtngen flt br Bleche + Pltten heet + plte round

Mehr

Tagesablauf Arbeit Freizeit

Tagesablauf Arbeit Freizeit Tgesluf Areit Freizeit Am Morgen Ü 1 Lesen Sie A 1. Ordnen Sie Frgen und Antworten zu. 1. Steht Sr B. gern uf? A 5 oder 6 Minuten. 2. Wnn fährt die U-Bhn? B Nein, sie leit gerne noh einen Moment liegen.

Mehr