ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze"

Transkript

1 45. Betriebswirtschaftliche Fachtagung Gartenbau in Hannover Warenstromanalyse Blumen & Pflanzen - Hintergrund - ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze Daten = Mangelware Kaum Daten zum Markt vorhanden Viele Statistiken sind unvollständig (z.b. privater Verbrauch GfK) Bedeutung der Handelsstufen unklar Einkaufsstätten nur zum privaten Verbrauch Warenstromanalyse 2006 Hintergründe zum Marktverlauf (2007) Gegenüberstellung von vorhandenen Statistiken Ergänzung durch zusätzliche Studien Richard Niehues, ZMP GmbH Darstellung des gesamten Marktes Abteilung Gartenbau Rochusstraße 2; 531 Bonn Tel. (0228) ; Fax (0228) Definition des Marktes für Blumen und Pflanzen Marktstruktur bei Blumen und Pflanzen Basis: Wert in % 2000 und 2006 Blumen und Pflanzen gesamt Wert in % 2000 Wert in % 2006 Schnittblumen Topfpflanzen Gehölze Grüne Beet- und Balkonpflanzen Gartenpflanzen Blühende Topfpflanzen: beinhalten, Beet- und Balkonpflanzen und, aber keine Obst- und Ziergehölze Gartenpflanzen: beinhalten Beet- und Balkonpflanzen, und Obst- und Ziergehölze, aber keine 3 blühende grüne 11,9% 5,8% 40,4% Schnittblumen 17,5% 3,7% 20,7% Gesamtvolumen 2000: Millionen Euro Gehölze Balkon- / Beetpflanzen 22,5% 15,9% 5,2% 36,5% 13,8% Schnittblumen 6,0% grüne blühende Gesamtvolumen 2006: Millionen Euro (+3,9%) 4

2 Warenstromanalyse Blumen & Pflanzen - Schema - Produktions- und Importstufe - Exporte Großhandelsstufe Einzelhandelsstufe Der Schnittblumenmarkt (Fortsetzung) Endverbraucherstufe 5 6 Entwicklung des Produktionswertes bei Schnittblumen - Freiland und Unterglasproduktion zu Erzeugerpreisen - Durchschnittliche Entwicklung : -1,8% / Jahr Marktentwicklung Schnittblumen - Gesamtmarkt, privater und institutioneller Verbrauch - Durchschnittliche Entwicklung : -0,1% / Jahr * zu Einzelhandelspreisen in Millionen Euro Trend in Millionen Euro zu Erzeugerpreisen - Warenstromanalyse *ZMP - Prognose auf Basis 1.Halbjahr

3 Einkaufsstätten im Markt für Schnittblumen 2000 und 2005 in % des Wertes zu Einzelhandelspreisen Warenstromanalyse Blumen und Pflanzen - Ergebnisse Schnittblumen - *Andere: u.a. Kauf- und Warenhaus, Baumarkt, Tankstelle, Internet Blumenfachgeschäft Gärtnerei / Baumschule Gartencenter Feststellungen Produktionswert sinkend, zuletzt unverändert, starker Trend zur Freilandproduktion Fachhandel dominiert deutlich Hohe Marktanteilsgewinne des Nicht-Fachhandels, Trend ist gestoppt Marktvolumen gleich bleibend bis leicht sinkend Wochenmarkt LEH Andere* Warenstromanalyse; *2007: keine vollständige Warenstromanalyse 9 Zukunft Stabiles Marktvolumen Import Drittländer steigend, Produktionswert Inland sinkend verliert weiter in geringem Ausmaß 10 Entwicklung des Produktionswertes von Topfpflanzen* - Gesamtmarkt, privater und institutioneller Verbrauch - Basis: in Millionen Euro zu Erzeugerpreise (Landgard und VBN) Der Topfpflanzenmarkt 1000 Durchschnittliche Entwicklung : +4,1% / Jahr , grün, blühend Beet- & Balkonpflanzen *Topfpflanzen:, Beet- und Balkonpflanzen, - Warenstromanalyse

4 Marktentwicklung Topfpflanzen* 2000 bis Gesamtmarkt, privater und institutioneller Verbrauch - Basis: Einzelhandelspreise in Millionen Euro , grün , blühend Beet- & Balkonpflanzen *Topfpflanzen:, Beet- und Balkonpflanzen, Trend 13 Top 10 bei blühenden 2006 Deutschland Basis: Wert in % des Einzelhandelsvolumens* 1 Topf-Orchidee 21% 2 Weihnachtsstern 10% 3 Alpenveilchen 8% 4Azalee 6% 5 Hortensie 6 Flammendes Kätchen 7 Elatior-Begonie 8 Topf-Rose 9 Anthurie 10 Usambaraveilchen ZMP Zentrale Markt und Preisberichtsstelle GmbH Marktvolumen 2006: ca. 1,19 Mrd. EUR (ZMP- Berechnung) * Marktanteile = Annäherungswerte Einkaufsstätten im Markt für Topfpflanzen 2000 und 2005 in % des Wertes zu Einzelhandelspreisen Warenstromanalyse Blumen und Pflanzen - Ergebnisse - Blumenfachgeschäft Gärtnerei / Baumschule Gartencenter Wochenmarkt LEH Baumarkt Andere* *u.a. Kauf- und Warenhaus, 12 Landhandel, Möbelhaus, Gartenund 6 8 Landschaftsbau Warenstromanalyse; *2007: keine vollständige Warenstromanalyse Einzelhandelsstufe Bedeutung Topfpflanzen in allen Teilsegmenten steigend Trennung von Teilsegmenten bei Topfpflanzen nur teils möglich Relative Bedeutung steigt ebenso Fachhandel bleibt dominierend, sehr hohe Anteile Gewinne des Nicht-Fachhandels, besonders Discount und Baumarkt Produktion: Importe und Exporte gestiegen Produktionswert bei Topfpflanzen steigend 16

5 Warenströme bei Gehölzen 2005 Basis: Ausgaben (Wert) absolut und in % der jeweiligen Stufe Import: 205 Mio. Euro Export: 71 Mio. Euro Dt. Produktion: 595 Mio. Euro 4,3,4 4,4 15,2 36,8 3 20,0 Sonstigmarkcenter Bau- LEH Garten- GaLa - Bau Gärtnerei/Baumschule BFG Großhandelsstufe: 880 bis 940 Millionen Euro Direktimport Bau SGH GaLa Fachgroßhandel / Direktabsatz Baumschulen Einzelhandelsstufe: Millionen Euro; : 75,2% Marktentwicklung Gehölze 2000 bis 2006 Gesamtmarkt, privater und institutioneller Verbrauch Basis: in Millionen Euro zu Einzelhandelspreisen Einzelhandels-/ Verbrauchsstufe: Millionen Euro Privater Verbrauch Öffentliche Firmen Hausverwaltungen Hand SGH: Sortimentsgroßhandel; GaLa - Bau: Garten- und Landschaftsbau; LEH: Lebensmitteleinzelhandel; BFG: Blumenfachgeschäft - Warenstromanalyse Warenstromanalyse Gehölze - Ergebnisse - Verluste des s in Prozentpunkten Einzelhandelsstufe Bedeutung Gehölze gleich bleibend 2000 bis 2005 in allen Teilsegmenten Teilsegmente sind schwierig zu trennen! Geringe Gewinne des Nicht-Fachhandels, Fachhandel bleibt dominierend Privater Verbrauch nahm etwas an Bedeutung zu Zukunft Trend zum Gartenmarkt bleibt, aber Gehölze?? Umsätze wachsen vor allem bei! Zur Zeit: Rückbesinnung auf den Fachhandel -> keine Verluste mehr Marktanteilsverluste des s: Blühende -7,6 Prozentpunkte Schnittblumen -6,4 Prozentpunkte -5,8 Prozentpunkte Gehölze -5,5 Prozentpunkte Blumen und Pflanzen gesamt -5,2 Prozentpunkte Grüne -4 Prozentpunkte Beet- und Balkonpflanzen -3 Prozentpunkte 19 20

6 Warenstromanalyse Ergebnisse - Endverbraucherstufe Privater Verbrauch - Gesamtmarkt Anteile privater Verbrauch teils kleiner, teils größer als bisher angenommen Blumen & Pflanzen gesamt: 77% Privater Verbrauch: Einkäufe der Haushalte (Inkl. Friedhof, Gartengestaltung, private Veranstaltungen) Nicht-Privater Verbrauch: Einkäufe von Firmen, Institutionen und öffentlicher Hand Privater und Nicht-Privater Verbrauch in % des jeweiligen Marktvolumens 2005 Marktvolumen in Millionen Euro Betriebswirtschaftliche Fachtagung Gartenbau in Hannover Angaben in %: Privater Verbrauch Firmen, Institute, öffentliche Hand Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Richard Niehues, ZMP GmbH Schnittblumen Blühende Warenstromanalyse 2006 Grüne Beet/Balkonpflanzen Gehölze Abteilung Gartenbau Rochusstraße 2; 531 Bonn Tel. (0228) ; Fax (0228)

PRESSEDIENST. Kennzahlen zur grünen Branche. Gartenbau und Floristik in Deutschland

PRESSEDIENST. Kennzahlen zur grünen Branche. Gartenbau und Floristik in Deutschland Fachverband Deutscher Floristen e.v. -Bundesverband- Theodor-Otte-Straße 17 a 45897 Gelsenkirchen TEL +49 (0) 209 9 58 77-0 FAX +49 (0) 209 9 58 77 70 Ihre Ansprechpartnerin : Nicola Fink Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

BRANCHENREPORT. GARTEN Online und Offline auf Aufholjagd JAHRGANG 2014

BRANCHENREPORT. GARTEN Online und Offline auf Aufholjagd JAHRGANG 2014 BRANCHENREPORT GARTEN Online und Offline auf Aufholjagd JAHRGANG 2014 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64

Mehr

BRANCHENFOKUS OBST UND GEMÜSE JAHRGANG 2012

BRANCHENFOKUS OBST UND GEMÜSE JAHRGANG 2012 BRANCHENFOKUS OBST UND GEMÜSE JAHRGANG 2012 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtsverzeichnis I II III Editorial 1 Kapitel I Der deutsche Markt für Obst und Gemüse:

Mehr

Die Bedeutung von Marke und Markenartikelindustrie Eine volkswirtschaftliche Perspektive

Die Bedeutung von Marke und Markenartikelindustrie Eine volkswirtschaftliche Perspektive Die Bedeutung von Marke und Eine volkswirtschaftliche Perspektive Pressekonferenz Dr. Jesko Perrey 29. September 2008 Die vierte gemeinsame Studie von Markenverband und McKinsey zur volkswirtschaftlichen

Mehr

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 30. Januar 2015

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 30. Januar 2015 Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 30. Januar 2015 Gesamtwirtschaft: Günstige Rahmenbedingungen Verbraucher in guter Stimmung Erwerbstätigkeit auf Rekordniveau verfügbare Einkommen

Mehr

Der Anbau von Blumen und Zierpflanzen zum Verkauf in Hamburg 2012

Der Anbau von Blumen und Zierpflanzen zum Verkauf in Hamburg 2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: C I 6-4 j/12 HH Der Anbau von Blumen und Zierpflanzen zum Verkauf in Hamburg 2012 Herausgegeben am: 4. Juni 2013 Impressum

Mehr

BRANCHENFOKUS LEUCHTEN & LAMPEN JAHRGANG 2011

BRANCHENFOKUS LEUCHTEN & LAMPEN JAHRGANG 2011 BRANCHENFOKUS LEUCHTEN & LAMPEN JAHRGANG 2011 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtsverzeichnis I II III Editorial/Methodik 1 Kapitel I Der deutsche Markt für Leuchten

Mehr

BRANCHENFOKUS AUGENOPTIK UND HÖRGERÄTE JAHRGANG 2014

BRANCHENFOKUS AUGENOPTIK UND HÖRGERÄTE JAHRGANG 2014 BRANCHENFOKUS AUGENOPTIK UND HÖRGERÄTE JAHRGANG 2014 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtenverzeichnis I IV V Editorial 1 Kapitel I Der deutsche Markt für Augenoptik

Mehr

Vorwort. Sehr geehrte Damen und Herren,

Vorwort. Sehr geehrte Damen und Herren, 1 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, das Statistische Bundesamt hat vor kurzem die endgültigen Ergebnisse der Weinmosternte 2010 veröffentlicht. Demnach wurden in Deutschland mit rund 7,05 Mio. hl

Mehr

Gärtnerin / Gärtner. Fachrichtung Zierpflanzenbau Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau. bfwnürnberg. Berufsförderungswerk Nürnberg

Gärtnerin / Gärtner. Fachrichtung Zierpflanzenbau Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau. bfwnürnberg. Berufsförderungswerk Nürnberg Berufsförderungswerk Nürnberg Gärtnerin / Gärtner Fachrichtung Zierpflanzenbau Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bfwnürnberg Berufsförderungswerk Nürnberg Gärtnerin / Gärtner Fachrichtung Zierpflanzenbau

Mehr

I N H A L T. Politische Meldungen der letzten Woche

I N H A L T. Politische Meldungen der letzten Woche 9. Mai 2016 Nr.: 18/2016 I N H A L T Blumen- und Zierpflanzenmarkt 2015 - klassische Topfsortimente schwächeln Top 10 der Schnittblumen, blühenden Zimmerpflanzen und Beet- und Balkonpflanzen in Deutschland

Mehr

Auszug aus HDE-Zahlenspiegel 2009

Auszug aus HDE-Zahlenspiegel 2009 Auszug aus HDE-Zahlenspiegel 2009 09 Gesamtwirtschaftlicher Rahmen Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland nach Verwendungszwecken; Mrd. Euro 1 Gegenstand der Nachweisung 2006 2007 2008 Nahrungsmittel,

Mehr

BRANCHENFOKUS. Leuchten und Lampen JAHRGANG 2015

BRANCHENFOKUS. Leuchten und Lampen JAHRGANG 2015 BRANCHENFOKUS Leuchten und Lampen JAHRGANG 2015 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

BRANCHENFOKUS DAMEN- UND HERRENBEKLEIDUNG

BRANCHENFOKUS DAMEN- UND HERRENBEKLEIDUNG BRANCHENFOKUS DAMEN- UND HERRENBEKLEIDUNG JAHRGANG 2017 HANSJÜRGEN HEINICK FABIAN MAYNTZ EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS

Mehr

BRANCHENFOKUS LEDERWAREN / ACCESSOIRES JAHRGANG 2012

BRANCHENFOKUS LEDERWAREN / ACCESSOIRES JAHRGANG 2012 BRANCHENFOKUS LEDERWAREN / ACCESSOIRES JAHRGANG 2012 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtenverzeichnis I II III Editorial/Methodik 7 Kapitel I Der deutsche Markt für

Mehr

BRANCHENFOKUS SANITÄTSWAREN

BRANCHENFOKUS SANITÄTSWAREN BRANCHENFOKUS SANITÄTSWAREN JAHRGANG 2016 Nicole Röben EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln

Mehr

Marktbericht Januar Umsatz des deutschen Lebensmitteleinzelhandels 2015 Erzeugerpreis Milch Magermilchpulver Butter Emmentaler Jungbullen

Marktbericht Januar Umsatz des deutschen Lebensmitteleinzelhandels 2015 Erzeugerpreis Milch Magermilchpulver Butter Emmentaler Jungbullen Marktbericht Januar a) Allgemeines Nach vorläufigen Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stieg der Umsatz des deutschen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) ohne Fachgeschäfte 2015 um 0,5 % gegenüber

Mehr

BRANCHENFOKUS SCHMUCK JAHRGANG 2012

BRANCHENFOKUS SCHMUCK JAHRGANG 2012 BRANCHENFOKUS SCHMUCK JAHRGANG 2012 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

Schweinehandelstag am 5./6. September auf Burg Warberg Warenstromanalyse Fleisch: Der Weg vom Schlachthof zum Verbraucher

Schweinehandelstag am 5./6. September auf Burg Warberg Warenstromanalyse Fleisch: Der Weg vom Schlachthof zum Verbraucher Schweinehandelstag am 5./6. September auf Burg Warberg Warenstromanalyse Fleisch: Der Weg vom Schlachthof zum Verbraucher Dr. Paul Michels, Leiter Marktforschung ZMP GmbH Themen Analysesteckbrief Warenstromanalyse

Mehr

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2011

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2011 BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2011 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtsverzeichnis I II III Editorial/Methodik 1 Kapitel I Der deutsche Markt für Büromöbel: Zahlen,

Mehr

Trends im Versandhandel: Wie ticken die Kunden?

Trends im Versandhandel: Wie ticken die Kunden? GfK Gruppe Consumer Tracking Kooperationstag des Versandhandels : Dr. Wolfgang Adlwarth Trends im Versandhandel: Wie ticken die Kunden? Dr. Wolfgang Adlwarth, GfK Panel Services Deutschland Nürnberg, GfK

Mehr

Hans-Dieter Bader. Der Landwirt ist mehr als nur Erzeuger von Produkten! I 1

Hans-Dieter Bader. Der Landwirt ist mehr als nur Erzeuger von Produkten! I 1 Hans-Dieter Bader Der Landwirt ist mehr als nur Erzeuger von Produkten! 02.09.2015 I 1 Dem Kunden immer einen Schritt voraus sein! Wissen was dieser will, bevor er selbst es weiß! Das ist der Traum eines

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Dr. Josef Stockinger, Landesgärtnermeister Dietmar Bergmoser, OÖ. Gärtner und Biogärtner Karl Ploberger am 26. Februar 2010 zum Thema Gartentipps

Mehr

Aktuelles zum Rindfleischmarkt

Aktuelles zum Rindfleischmarkt Aktuelles zum Rindfleischmarkt Christoph Brunner VION Pfarrkirchen 1 Agenda Blick auf den Weltrindfleischmarkt Rindfleischmarkt EU Rindfleischmarkt in D - Einkaufsstätten - Aktuelle Entwicklungen - Ausblick

Mehr

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Gesamtwirtschaft: Gute Aussichten Weltwirtschaft zieht an, Investitionen legen zu Energiekostenanstieg flacht sich ab (Ölpreisentwicklung),

Mehr

Landschaftsgärtner unter den Gärtnern ein Wertschöpfungsvergleich

Landschaftsgärtner unter den Gärtnern ein Wertschöpfungsvergleich Dr. Walter Dirksmeyer und Katrin Fluck Institut für Betriebswirtschaft Landschaftsgärtner unter den Gärtnern ein Wertschöpfungsvergleich Konferenz: Zukunftsstrategien für den Garten-, Landschafts- und

Mehr

BUNTES LEBEN BLÜHENDER BERUF

BUNTES LEBEN BLÜHENDER BERUF BUNTES LEBEN BLÜHENDER BERUF LEHR- UND SCHULJAHRE IM ÜBERBLICK NACH ABSOLVIEREN DER MITTELSCHULE DUALE AUSBILDUNG FÜR GARTENBAU 9. 10. 11. 12. Pflichtschuljahr an einer Oberschule, Landesberufsschule oder

Mehr

BRANCHENREPORT SCHUHE

BRANCHENREPORT SCHUHE BRANCHENREPORT SCHUHE JAHRGANG 2017 HEIDI RÜD HANSJÜRGEN HEINICK EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b /

Mehr

BRANCHENFOKUS PBS-ARTIKEL JAHRGANG 2014

BRANCHENFOKUS PBS-ARTIKEL JAHRGANG 2014 BRANCHENFOKUS PBS-ARTIKEL JAHRGANG 2014 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

Bilanzpressekonferenz IFOAM, BÖLW & BNN

Bilanzpressekonferenz IFOAM, BÖLW & BNN Bilanzpressekonferenz IFOAM, BÖLW & BNN Stefan Zwoll, BÖLW Elke Röder, BNN Dr. Hans-Christoph Behr, AMI Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, BÖLW Dr. Helga Willer, FIBL Markus Arbenz, IFOAM Öko-Landbau in Deutschland

Mehr

Frühjahrspressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Düsseldorf 6. April 2017

Frühjahrspressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Düsseldorf 6. April 2017 Frühjahrspressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Düsseldorf 6. April 2017 Leichter Dämpfer für Geschäftslage im Einzelhandel Aktuelle Geschäftlage Salden aus Prozentpunkten gut und schlecht Agnda

Mehr

Premiumkosmetik: Zielgruppen Marken Zukunftspotenziale. Vortrag von Dr. Susanne Eichholz-Klein BBE RETAIL EXPERTS Unternehmensberatung GmbH & Co.

Premiumkosmetik: Zielgruppen Marken Zukunftspotenziale. Vortrag von Dr. Susanne Eichholz-Klein BBE RETAIL EXPERTS Unternehmensberatung GmbH & Co. Premiumkosmetik: Zielgruppen Marken Zukunftspotenziale Vortrag von Dr. Susanne Eichholz-Klein BBE RETAIL EXPERTS Unternehmensberatung GmbH & Co. KG KÖLN HAMBURG BERLIN LEIPZIG STUTTGART INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Marktbericht Januar Umsatz des deutschen Lebensmitteleinzelhandels 2016 Milch Magermilchpulver Butter Emmentaler Jungbullen Schlachtkühe

Marktbericht Januar Umsatz des deutschen Lebensmitteleinzelhandels 2016 Milch Magermilchpulver Butter Emmentaler Jungbullen Schlachtkühe Marktbericht Januar a) Allgemeines Nach den vorläufigen Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stieg der Umsatz des deutschen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) ohne Fachgeschäfte 2016 um 2,0 %

Mehr

BRANCHENFOKUS FAHRRÄDER

BRANCHENFOKUS FAHRRÄDER BRANCHENFOKUS FAHRRÄDER JAHRGANG 2017 UWE KRÜGER EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon

Mehr

HDE-Pressekonferenz Stefan Genth HDE-Hauptgeschäftsführer

HDE-Pressekonferenz Stefan Genth HDE-Hauptgeschäftsführer HDE-Pressekonferenz Stefan Genth HDE-Hauptgeschäftsführer 1 Herbst-PK Handelsverband Deutschland Düsseldorf, 24. September 2015 Konsumklima auf hohem Niveau 2 Herbst-PK Handelsverband Deutschland Düsseldorf,

Mehr

KONSUM 2015 EUROPA AUF DEM WACHSTUMSPFAD?

KONSUM 2015 EUROPA AUF DEM WACHSTUMSPFAD? KONSUM 2015 EUROPA AUF DEM WACHSTUMSPFAD? GfK Pressekonferenz 4. Februar 2015 GfK 2015 Pressekonferenz Konsum 2015 Europa auf dem Wachstumspfad?, 4. Februar 2015 1 Agenda 1. 2. 3. Konsumklima Rolf Bürkl,

Mehr

INTERPOMA 24. NOVEMBER 2016, BOZEN HELWIG SCHWARTAU, AMI, HAMBURG

INTERPOMA 24. NOVEMBER 2016, BOZEN HELWIG SCHWARTAU, AMI, HAMBURG Europa erlebt einen zunehmenden Einbruch im Apfelkonsum: Stirbt die Generation der Apfelesser aus und wie reagiert der Handel? INTERPOMA 24. NOVEMBER 2016, BOZEN HELWIG SCHWARTAU, AMI, HAMBURG Agenda 1

Mehr

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 7. März 2017 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V.

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 7. März 2017 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V. ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 7. März 2017 in Berlin Zahlen Daten Fakten zum Fahrradmarkt in Deutschland 2016 Zweirad-Industrie-Verband e. V. Der Zweirad-Industrie-Verband e.v. Der Zweirad-Industrie-Verband

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. C I - 4j/12 Kennziffer: C ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. C I - 4j/12 Kennziffer: C ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2013 Statistik nutzen 2012 C I - 4j/12 Kennziffer: C1093 201201 ISSN: Inhalt Seite Vorbemerkungen... 3 Glossar... 3 Tabellen T 1 Betriebe mit Zierpflanzenanbau 1996 2012... 5 T

Mehr

Aussichten der Automobilindustrie 2017

Aussichten der Automobilindustrie 2017 Aussichten der Automobilindustrie 2017 Q & E-Tag 2017 Düsseldorf, den 09. Februar 2017 Benjamin Krause I Deutsche OEM: Pkw-Weltproduktion Pkw-Produktion im In- und Ausland (in Millionen) 18 Ausland 15

Mehr

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 8. März 2016 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V.

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 8. März 2016 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V. ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 8. März 2016 in Berlin Zahlen Daten Fakten zum Fahrradmarkt in Deutschland 2015 Zweirad-Industrie-Verband e. V. Der Zweirad-Industrie-Verband e.v. Der Zweirad-Industrie-Verband

Mehr

BRANCHENFOKUS SCHUHE JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK HEIDI RÜD EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH

BRANCHENFOKUS SCHUHE JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK HEIDI RÜD EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH BRANCHENFOKUS SCHUHE JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK HEIDI RÜD EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b /

Mehr

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 18. März 2015 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V.

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 18. März 2015 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V. ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 18. März 2015 in Berlin Zahlen Daten Fakten zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V. 1 Der Zweirad-Industrie-Verband e.v. Der ZIV vertritt die Interessen

Mehr

BRANCHENFOKUS BABY- UND KINDERAUSSTATTUNG JAHRGANG 2014

BRANCHENFOKUS BABY- UND KINDERAUSSTATTUNG JAHRGANG 2014 BRANCHENFOKUS BABY- UND KINDERAUSSTATTUNG JAHRGANG 2014 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

Agnda. Handel digital ONLINE-MONITOR

Agnda. Handel digital ONLINE-MONITOR Handel digital ONLINE-MONITOR 2017 Entwicklung Onlineumsatz (netto) in Deutschland Anteil der Branchen am Gesamtonlinevolumen in Prozent und Branchen-Onlinevolumen 2016 in Mrd. Euro* Lesebeispiele: Der

Mehr

BRANCHENFOKUS Lederwaren & Accessoires

BRANCHENFOKUS Lederwaren & Accessoires BRANCHENFOKUS Lederwaren & Accessoires JAHRGANG 2016 Hansjürgen Heinick Fabian Mayntz EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH

Mehr

Gärtnerei Sonnenschein

Gärtnerei Sonnenschein wir wissen was Sie von uns wünschen Gärtnerei Gärtnerei, Blumenstraße 18, 94315 Straubing Herr Joseph Käufer Mozart-Str. 6 94315 Straubing Kommentar [g1]: Direkte Anbindung an die Kundendatenbank/ Word-Serienbrieffunktion

Mehr

BRANCHENFOKUS INNENAUSBAU/TROCKENBAU JAHRGANG 2011

BRANCHENFOKUS INNENAUSBAU/TROCKENBAU JAHRGANG 2011 BRANCHENFOKUS INNENAUSBAU/TROCKENBAU JAHRGANG 2011 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtenverzeichnis I II III Editorial/Methodik 1 Kapitel I Der deutsche Markt für

Mehr

### Pressemitteilung ###

### Pressemitteilung ### PRESSEMITTEILUNG 06/2015 korrigierte Version ### Pressemitteilung ### Dehne Topfpflanzen: Präsentiert Kalanchoe mit Garantie Dehne Topfpflanzen, Wiesmoor, präsentiert auf der spoga+gafa im Rahmen der Landgard

Mehr

Umfrage - Ergebnisse - Wie sieht für Sie ein Gärtner aus? - - Die Konsumentensehnsüchte von morgen -

Umfrage - Ergebnisse - Wie sieht für Sie ein Gärtner aus? - - Die Konsumentensehnsüchte von morgen - Umfrage - Ergebnisse - Wie sieht für Sie ein Gärtner aus? - - Die Konsumentensehnsüchte von morgen - Folie 1 Wie sieht ein Gärtner für Sie aus? Umfrageergebnisse der Studierenden Fach- und Technikerklasse

Mehr

Einfluss der Konjunktur auf das Wachstum des Biomarktes

Einfluss der Konjunktur auf das Wachstum des Biomarktes Foto: Sebastian Lakner Einfluss der Konjunktur auf das Wachstum des Biomarktes Sebastian Lakner, MSc. Vortag Regionalgruppe Ökologisch Wirtschaftender Betriebe, Südniedersachsen, 27.ober 2009 1 Gliederung

Mehr

Aufblühen im. Garten, auf Balkon, Terrasse und Wohnraum! Richtig pflanzen und pflegen mit Spezialerden und Düngern

Aufblühen im. Garten, auf Balkon, Terrasse und Wohnraum! Richtig pflanzen und pflegen mit Spezialerden und Düngern Eine Information des Bundesverbandes Einzelhandelsgärtnerei (BVE) im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) Aufblühen im Garten, auf Balkon, Terrasse und Wohnraum! Richtig pflanzen und pflegen mit Spezialerden

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

Struktur der österreichischen Milchwirtschaft und künftige Entwicklungen

Struktur der österreichischen Milchwirtschaft und künftige Entwicklungen Struktur der österreichischen Milchwirtschaft und künftige Entwicklungen Mag. DI Johann Költringer Fachtagung Rinderproduktion Gumpenstein, 6. November 2008 Inhalt Milchwirtschaft in Österreich Milchwirtschaft

Mehr

Der deutsche Suppenmarkt

Der deutsche Suppenmarkt Der deutsche Suppenmarkt Suppe bleibt im Trend Während viele Lebensmittelbereiche im vergangenen Jahr einen Absatzrückgang verzeichnen mussten, nahm der Verzehr von Suppen und Fertiggerichten weiter zu.

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Fachgebiet für Agrarmarktanalyse und Agrarmarketing Kundenzufriedenheit in direkt absetzenden Einzelhandelsgärtnereien Johanna Schöps Vollständiger Abdruck der von der Fakultät

Mehr

Bioblumen in Berlin. Ergebnisse einer Studie zu den Interessen der intensiven Bio-Käufer und ihrer Lebenswelten, Berlin 2010

Bioblumen in Berlin. Ergebnisse einer Studie zu den Interessen der intensiven Bio-Käufer und ihrer Lebenswelten, Berlin 2010 Bioblumen in Berlin Ergebnisse einer Studie zu den Interessen der intensiven Bio-Käufer und ihrer Lebenswelten, Berlin 2010 Pro Jahr geben die Deutschen in den rd. 17 000 Floristikfachgeschäften etwa 5

Mehr

Veranstaltungen Infopavillon Pflanzen und Friedhofkultur - Hofgut Cappel der Veranstaltung. Datum

Veranstaltungen Infopavillon Pflanzen und Friedhofkultur - Hofgut Cappel der Veranstaltung. Datum Veranstaltungen Infopavillon Pflanzen und Friedhofkultur - Hofgut Cappel Titel der Veranstaltung Datum Uhrzeit Start Uhrzeit Ende Beschreibung der Veranstaltung Topfen für Besucher - Start in die neue

Mehr

BRANCHENFOKUS JEANS JAHRGANG 2011

BRANCHENFOKUS JEANS JAHRGANG 2011 BRANCHENFOKUS JEANS JAHRGANG 2011 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtsverzeichnis I II III Editorial/Methodik 1 Kapitel I Der deutsche Markt für Jeans: Zahlen, Fakten,

Mehr

Entwicklungen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland

Entwicklungen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland Entwicklungen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland Harald Rissel EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbh 1 ImmobilienEinzelhandelsSeminar Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Frankfurt, 12. Juli 2005

Mehr

Stand der polnisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen: Jahresergebnisse 2012 und Prognose Jan Masalski

Stand der polnisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen: Jahresergebnisse 2012 und Prognose Jan Masalski Stand der polnisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen: Jahresergebnisse 2012 und Prognose 2013 Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen in Berlin Jan Masalski Botschaftsrat

Mehr

Der Gartenbau in Deutschland

Der Gartenbau in Deutschland Der Gartenbau in Deutschland Daten und Fakten www.bmel.de 3 Inhaltsverzeichnis Seite Verzeichnis der Hinweise 5 Tabellenverzeichnis 6 Diagrammverzeichnis 8 Volkswirtschaftliche Daten 11 Produktionswert

Mehr

Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel IV. Quartal 2013

Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel IV. Quartal 2013 Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel IV. Quartal 2013 Wien, Jänner 2014 www.kmuforschung.ac.at Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel Das IV. Quartal 2013 im Überblick Umsatzentwicklung

Mehr

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 21. März 2012 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V.

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 21. März 2012 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V. ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 21. März 2012 in Berlin Zahlen Daten Fakten zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V. Der Zweirad-Industrie-Verband e.v. Der ZIV ist der Verband

Mehr

Smart TV in Deutschland: Status Quo und Ausblick

Smart TV in Deutschland: Status Quo und Ausblick Smart TV in Deutschland: Status Quo und Ausblick Informationen aus dem GfK PoS Tracking und dem Konsumentenpanel GfK Media*Scope May 31st, 2016 Haus der Bayerischen Wirtschaft Bettina Steinbrenner, GfK

Mehr

Kartoffeln. Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft. des Jahresheftes Agrarmärkte Version vom

Kartoffeln. Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft. des Jahresheftes Agrarmärkte Version vom Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Kartoffeln des Jahresheftes Agrarmärkte 2015 Version vom 02.12.2015 Welterzeugung mit Kartoffeln 4-1 Erntemenge Anbaufläche Hektarertrag 2013 1.000 ha dt/ha

Mehr

Möbel Online Umsätze Warengruppen Vertriebswege Deutschland

Möbel Online Umsätze Warengruppen Vertriebswege Deutschland Möbel Online 2013 Umsätze Warengruppen Vertriebswege Deutschland Köln im September 2013 Autor: Caroline Brockmann Impressum HERAUSGEBER KONTAKT IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Hansjuergen Heinick Dürener Str.

Mehr

Jahresrückblick Kunststoff- und Gummimaschinen

Jahresrückblick Kunststoff- und Gummimaschinen Jahresrückblick Kunststoff- und Gummimaschinen Frankfurt 23./24. Juni 2016 VDMA Jahrestagung, Fachverband Kunststoff und Gummimaschinen Auftragseingang und Umsatz Kunststoff- und Gummimaschinen Preisbereinigte

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Chart 1 Menge in 1.000 t 1.421 1.414 %-Ver. zu 2015: -0,5 4.769 Wert in Mio. EUR 4.796 %-Ver. zu 2015 : +0,6 1.194 1.249 +4,6 592 593 +0,1

Mehr

haben kein Nachfolgeproblem!

haben kein Nachfolgeproblem! Der mittelständische Handel Geschäftsmodell mit Zukunft? Prof. Dr. Dirk Funck Jahreskonferenz der Kampagne für Weitermacher Wiesbaden, 21. August 2012 Erfolgreiche Unternehmen haben kein Nachfolgeproblem!

Mehr

Inhalt. Stabiler Weinmarkt 2009

Inhalt. Stabiler Weinmarkt 2009 1/2010 Stabiler Weinmarkt 2009 Der deutsche Weinmarkt blieb im vergangenen Jahr von der Wirtschaftskrise weitgehend verschont. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Deutschen Weininstituts

Mehr

Gartenbau der Zukunft - wir alle sind gefordert

Gartenbau der Zukunft - wir alle sind gefordert Gartenbau der Zukunft - wir alle sind gefordert Dr. Marianne Altmann CO CONCEPT Münster, 10. August 2016 Worauf die Branche in Zukunft setzen kann! Der demographische Wandel spielt dem Gartenmarkt in die

Mehr

BRANCHENFOKUS FARBEN/LACKE, TAPETEN

BRANCHENFOKUS FARBEN/LACKE, TAPETEN BRANCHENFOKUS FARBEN/LACKE, TAPETEN JAHRGANG 2017 CHRISTIAN LERCH EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b

Mehr

BRANCHENREPORT LIVING JAHRGANG 2011

BRANCHENREPORT LIVING JAHRGANG 2011 BRANCHENREPORT LIVING JAHRGANG 2011 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis I Übersichtsverzeichnis V Kapitel I Living-Sortimente mehr als Möbel und Küchen 1 A Die Living-Märkte im Überblick 1 B Wohnmöbel

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG

AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG der Agrar- und Ernährungswirtschaft 17. Juni 2010, Berlin Klaus Grimmel Deutsche Botschaft Warschau Wirtschaftsdienst, Referent für Landwirtschaft und Umwelt 01 Deutsche Botschaft

Mehr

BRANCHENFOKUS INNENAUSBAU/TROCKENBAU JAHRGANG 2012

BRANCHENFOKUS INNENAUSBAU/TROCKENBAU JAHRGANG 2012 BRANCHENFOKUS INNENAUSBAU/TROCKENBAU JAHRGANG 2012 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

DI Thomas Resl, MSc. Bundesanstalt für Agrarwirtschaft Marxergasse 2, 1030 Wien

DI Thomas Resl, MSc. Bundesanstalt für Agrarwirtschaft Marxergasse 2, 1030 Wien Die österreichische Landwirtschaft seit dem EU- Beitritt aus Sicht der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung Verfasst von Christine Mayer (Statistik Austria) und Erika Quendler (AWI) DI Thomas Resl, MSc.

Mehr

Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland. 1

Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland. 1 Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland 1 www.titze-online.de Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland 1. Auflage. März 2012. Unternehmensberatung Titze GmbH

Mehr

BRANCHENFOKUS BROT- UND BACKWAREN

BRANCHENFOKUS BROT- UND BACKWAREN BRANCHENFOKUS BROT- UND BACKWAREN JAHRGANG 2016 DR. SUSANNE EICHHOLZ-KLEIN NICOLE RÖBEN EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Chart 1 Menge in 1.000 t 1.411 1.421 %-Ver. zu 2014: +0,7 Wert in Mio. EUR 4.713 4.773 %-Ver. zu 2014: +1,3 1.108 1.197 +8,0 572 592 +3,5 142

Mehr

Round Table Reifentechnik. 22. Round Table Reifentechnik am in Poing Hans-Jürgen Drechsler Geschäftsführer BRV e.v.

Round Table Reifentechnik. 22. Round Table Reifentechnik am in Poing Hans-Jürgen Drechsler Geschäftsführer BRV e.v. Round Table Reifentechnik 22. Round Table Reifentechnik am 17.03.2016 in Poing Hans-Jürgen Drechsler Geschäftsführer BRV e.v., Bonn Inhalt: Update Marktdaten Update Marktstrukturanalyse Marktentwicklung

Mehr

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland 1 www.titze-online.de Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke im Distanzhandel in Deutschland 1. Auflage. März 2012. Unternehmensberatung Titze

Mehr

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2012

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2012 BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2012 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

BIO SUISSE 2010/11 ABBILDUNGEN A ÜBERBLICK ÜBER DIE ANZAHL BETRIEBE UND FLÄCHE

BIO SUISSE 2010/11 ABBILDUNGEN A ÜBERBLICK ÜBER DIE ANZAHL BETRIEBE UND FLÄCHE BIO SUISSE 2010/11 ABBILDUNGEN A ÜBERBLICK ÜBER DIE ANZAHL BETRIEBE UND FLÄCHE 1 Bio Suisse Jahresmedienkonferenz 30. März 2011 10,9 % aller Landwirtschaftsbetriebe in der Schweiz sind Biobetriebe. Der

Mehr

Round Table Reifentechnik. 21. Round Table Reifentechnik am in Poing Hans-Jürgen Drechsler Geschäftsführer BRV e.v.

Round Table Reifentechnik. 21. Round Table Reifentechnik am in Poing Hans-Jürgen Drechsler Geschäftsführer BRV e.v. Round Table Reifentechnik 21. Round Table Reifentechnik am 19.03.2015 in Poing Hans-Jürgen Drechsler Geschäftsführer BRV e.v., Bonn Inhalt: Update Marktdaten Update Marktstrukturanalyse Marktentwicklung

Mehr

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Chart 1 Menge in 1.000 t 1.418 1.411 %-Ver. zur VJP: -0,5 Wert in Mio. EUR 4.635 4.714 %-Ver. zur VJP: +1,7 1.101 1.108 +0,7 571 572 +0,1 137

Mehr

Individualisierung und Digitalisierung im Fokus der IPM ESSEN 2018

Individualisierung und Digitalisierung im Fokus der IPM ESSEN 2018 Essen, 14. Dezember 2017 IPM-Marktbeschreibung des Blumen- und Pflanzenmarkts, Teil 2 Individualisierung und Digitalisierung im Fokus der IPM ESSEN 2018 Herausforderungen und Chancen für den grünen Einzelhandel

Mehr

Herausforderungen an die deutsche Wettbewerbsfähigkeit durch einen neuen Weltenergiemarkt. 13. November 2013 Berlin

Herausforderungen an die deutsche Wettbewerbsfähigkeit durch einen neuen Weltenergiemarkt. 13. November 2013 Berlin Herausforderungen an die deutsche Wettbewerbsfähigkeit durch einen neuen Weltenergiemarkt 13. November 2013 Berlin Energiekosten spielen für die deutsche Industrie eine besondere Rolle Exportorientiert

Mehr

------------------------------------------------------

------------------------------------------------------ Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. E-COMMERCE CROSS BORDER Deutschland - Schweiz ------------------------------------------------------ Online Handel Cross Border Bedeutung für den Deutschen

Mehr

Dr. Uwe Perlitz Dezember 2004. Perspektiven Healthcare

Dr. Uwe Perlitz Dezember 2004. Perspektiven Healthcare Dr. Uwe Perlitz Dezember 2004 Perspektiven Healthcare Gliederung Weltwirtschaftliches Umfeld Konjunkturelle Entwicklung in Deutschland Tendenzen in der Medizintechnik und deren Abnehmer Trendaussagen Fazit

Mehr

ROI Analyzer. Handel

ROI Analyzer. Handel ROI Analyzer Handel 1 2 Methode Fusion Datenbasis und Modellierung Datenbasis (12 Monate) Modell (logistische Regression) Kaufdaten der Einkaufsstätten (GfK Nonfood Panel) TV-Nutzungsdaten (AGF/GfK Fernsehpanel)

Mehr

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 Patrick Kessler VSV Thomas Hochreutener GfK Hergiswil, 4. März 2016 1 Entwicklung des Schweizer Detailhandels Umsatzentwicklung 1990-2015 in Mrd. CHF Ø jährliches

Mehr

Statistisches Bundesamt Fachserie 3 / Reihe 3.1.6

Statistisches Bundesamt Fachserie 3 / Reihe 3.1.6 Statistisches Bundesamt Fachserie 3 / Reihe 3.1.6 - und Forstwirtschaft, Fischerei wirtschaftliche Bodennutzung - Anbau von Zierpflanzen - 2004 Erscheinungsfolge: vierjährlich Erschienen am 03.05.2005

Mehr

Personal Care Paradigmenwechsel im Vertrieb die Handelssicht. Dr. Susanne Eichholz-Klein

Personal Care Paradigmenwechsel im Vertrieb die Handelssicht. Dr. Susanne Eichholz-Klein Personal Care 2020 Paradigmenwechsel im Vertrieb die Handelssicht Dr. Susanne Eichholz-Klein Personal Care 2020 Personal Care 2020: eine Studie von KPMG und IFH mit Unterstützung des VKE In welchen Bandbreiten

Mehr

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick -

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Analyse und Ausblick >> 2011 +++ Dr.T. Richter, Bio Plus AG, Schweiz +++ Bio Plus AG // Fakten Gründung: 2001 MitarbeiterInnen: 12 >> Umsatz ca. Fr. 3 Mio.

Mehr