Historisches Vaihingen a.d.f. e.v. (Hg.) Folkmar Schiek Karl Friedrich Mezger ( )

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Historisches Vaihingen a.d.f. e.v. (Hg.) Folkmar Schiek Karl Friedrich Mezger ( )"

Transkript

1 Historisches Vaihingen a.d.f. e.v. (Hg.) Folkmar Schiek Karl Friedrich Mezger ( ) 1

2 Karl Friedrich Mezger ( ) 2

3 Historisches Vaihingen a.d.f. e.v. (Hg.) Folkmar Schiek Karl Friedrich Mezger ( ) Leben und dichterisches Werk des schwäbischen Volksdichters Blätter zur Vaihinger Geschichte (2) 3

4 Historisches Vaihingen a.d.f. e.v. (Hg.) Folkmar Schiek Karl Friedrich Mezger ( ) Leben und dichterisches Werk des schwäbischen Volksdichters Blätter zur Vaihinger Geschichte (2) 2017 Folkmar Schiek Umschlag, Illustration: Folkmar Schiek Titelbild: Brief von Mezger an Wagner vom Verlag: tredition GmbH, Hamburg ISBN Paperback: Printed in Germany Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung. 4

5 So war dein Leben bis zum Ende: Ein jeder Tag nur Schmerz und Pein. Nun ruhen deine lieben Hände, Dein treues Herz im Totenschrein. Wenn auch kein Lorbeer dir erblühte - Du warst ein Held in Kreuz und Pein, Du warst ein Sänger, rein im Liede - Der Himmel muß dir offen sein! Nachruf eines Freundes 1 1 Karl Friedrich MEZGER, Blüten am Wege, Gedichte aus dem Nachlaß von Karl Friedr. Mezger, Verlag von I. F. Steinkopf, Stuttgart 1913, S

6 Inhalt Vorwort 8 Die Linie Mezger 9 Lebenslauf im Überblick 16 Sein Leben 18 Elternhaus 19 Vaihingen in der Zeit zwischen 1850 und Kindheit 22 Jugendzeit 24 Seine erste Gedichtsammlung Seine Beziehung zu Christian Wagner 27 Seine Gedichte in Zeitungen 1906 bis Kuraufenthalt in Bad Wildbad Lebensende Gedichtsammlung Ehrengrab auf dem Alten Friedhof Vaihingen 34 6

7 Sein Werk 35 Einführung und Übersicht 36 Herzensecho (Gedichte bis 1904) 38 Blüten am Wege 40 Andere Gedichte 44 Gedichte 45 Aus Herzensecho 46 Aus Blüten am Wege 100 Andere Gedichte 181 Anhang 190 Mezgers Briefe und Postkarten an Wagner 191 Quell- und Literaturverzeichnis 196 Abbildungsverzeichnis 199 7

8 Vorwort Über den Vaihinger Volksdichter Karl Friedrich Mezger ( ), "ein armer, ungelehrter Sohn des Volkes", 2 ist in der Öffentlichkeit nur wenig bekannt, obwohl er in Deutschland bis heute bleibende Spuren hinterlassen und selbst anlässlich seines 50. Geburtstages 1930 an seinem Grab in Stuttgart-Vaihingen Ehrungen durch Familie und Freunde erfahren hat. Hier und da liest man einzelne seiner Gedichte, die von seinen Leiden künden, aber auch von seiner Naturverbundenheit und seinem Gottesbezug. Da Mezger bereits im Alter von 30 Jahren starb, ist wenig über sein Leben bekannt und verzeichnet. Seine Gebrauchsgedichte und Artikel in alten Zeitungen bieten jedoch einen Ansatz, wesentliche Stationen seines Lebens und Wirkens nachzuzeichnen. Im Anhang findet sich sein dichterisches Werk, das 1904 und 1913 in zwei Büchern herausgegeben wurde, ergänzt um Gedichte, die gelegentlich in Zeitungen erschienen. Dieses Buch mag dazu dienen, einen Sohn unseres Stadtbezirks erneut in den Blick zu rücken und sein Leben und Werk zu würdigen - vielleicht Germanisten zu finden, die sich mit seinem dichterischen Werk auseinandersetzen. Folkmar Schiek Im Januar Karl Friedrich MEZGER, Herzensecho, Gedichte von Karl Friedr. Mezger Vaihingen a. Filder, Druck von Karl Scharr Vaihingen a. F. 1904, S. 4. 8

9 Die Linie Mezger Aus dem Ortssippenbuch 3 von Vaihingen lässt sich die Mezger- Linie, aus der Karl Friedrich entstammte, bis 1635 nachweisen. Es muss nicht verwundern, dass der Name "Mezger" in die Kirchenbücher auch mit "Metzger" eingetragen wurde. Die <Zahl> vor manchen Namen weist auf die Nummer hin, unter der die Person im Ortssippenbuch verzeichnet ist. <3457> Metzger, Jacob (gest ) 1. Ehe um 1583 mit Waldburga NN (gest ) Kinder: 1. <3473> Johannes (geb ) 2. Blasius ( ) 3. Jacob (geb ) 4. Caspar (geb ) 5. Rosina ( ) 6. Anna (gest ) <3473> Metzger, Hannßen ( ), Maurer und Schultheiß genannt "Bullen-Hannßen" 3 Günther WIDMER, Ortssippenbuch Vaihingen a. d. Fildern , 2 Bände, Selbstverlag

10 1. Ehe um 1630 mit Anna NN Kinder: 1. Jacobus ( ) 2. Friderich ( ) 3. Rosina ( ) 4. Waldburga ( ) 5. Margaretha ( ) 6. <3493> Friderich ( ), Weingärtner (10 Kinder) 7. <3494> Johannes ( ), Bauersmann, Beck, Richter, genannt "Steg-Hanß" 8. <3495> Johannes ( ), Bauer und Richter 9. Michel ( ) 10. Catharina (geb ) <3494> Metzger, Hanß ( ), Bauersmann, Beck, Richter genannt "Steg-Hanß" Ehe mit Margaretha Beutelspacher (geb ) Kinder: 1. Jacob ( ) 2. Jerg (geb ) 10

11 3. Anna ( ) 4. Waldburga ( ) 5. Margaretha ( ) 6. <3525> Michael ( ), Dorf- und Waldschütz, Fleckendiener 7. Christina (geb ) 8. Johannes (geb ) 9. Catharina ( ) 10. Margaretha (geb ) 11. Ein Töchterlein geb und gestorben, Zwilling, tot zur Welt geboren worden. 12. <3532> Johannes ( ), Beck 13. Veit ( ) 14. <3534> Veit ( ), Bauer 15. <3531> Christoph ( ), Weingärtner "in der Schafgaß" 16. Margaretha (geb ) 17. Anna Catharina ( ) 18. Michael ( ) <3534> Metzger, Veit ( ), Bauer Ehe mit Anna ( ) 11

12 Kinder: 1. Christina ( ) 2. Dorothea ( ) 3. Anna ( ) 4. Totgeborenes Söhnlein ( ) 5. <3570> Hannß Jerg ( ), Ochsenhirt, Weingärtner 6. <3571> Hans Michael ( ), Hechler, Weber, ältester Gerichtsverwandter 7. Vitus ( ) 8. Catharina ( ) 9. Hans Adam ( ) <3571> Metzger, Johann Michael ( ), Hechler, Weber, ältester Gerichtsverwandter Ehe mit Maria Christina Nägelin ( ) Kinder: 1. <3614> Johann Jacob ( ) 2. Christina Catharina ( ) 3. Anna Maria ( ) 4. Johann Michael ( ) 5. Maria Barbara Dorothea ( ) 12

13 <3614> Metzger, Johann Jacob ( ) Weber, Gerichtsverwandter Ehe Eva Barbara Ramsayer ( ) Kinder: 1. Johannes ( ) 2. Michael (geb ) 3. Maria Catharina ( ) 4. Johann Jacob ( ) 5. <3670> Georg Adam ( ) 6. Christina Dorothea ( ) 7. <3694> Gottlob ( ) <3670> Mezger, Georg Adam ( ), Bauer "im Gäßle" Ehe mit Margaretha Elsäßer ( ) Kinder: 1. <3707> Johann Georg ( ) 2. Christina ( ) 3. <3712> Johann Jacob ( ), Bürger, Bauer, Kirchenältester 4. Eva Barbara ( ) 5. <3716a> Christian (geb ), Schneider in Cannstatt 13

14 6. Georg Adam ( ) 7. Johannes ( ) 8. Johann Gottlieb ( ) 9. Johann Gottlob ( ) 10. Johann Gottfried ( ) 11. Catharina Barbara ( ) 12. Johann Gottfried ( ) <3712> Mezger, Johann Jacob ( ), Bürger, Bauer, Kirchenältester 1. Ehe mit Margaretha Mezger ( Rohr ) Kinder: 1. Anna Maria ( ) 2. Johann Jacob ( ) 3. Johann Ulrich ( ) 4. Margaretha ( ) 5. Christina Gottliebin ( ) 6. Anna Maria ( ) 7. Ein totgeborener Knabe ( ) 8. Christina Barbara ( ) 9. Jacobina Dorothea ( ) 10. Christina Paulina ( ) 11. Jakob Friederich ( ) 14

15 12. <3787> Christian Gottlob ( ), Bürger und Bauer 13. Catharina Dorothea ( ) <3787> Mezger, Christian Gottlob ( ), Bürger und Bauer Ehe mit Margarethe Hornbacher (geb Oberwaldach und "gestorben 1939, methodistisch beerdigt" 4 ) Kinder: a. Friedericke ( ), uneheliches Kind der Ehefrau 1. Johann Jacob ( ) 2. Karl Christian ( ) 3. Wilhelm Heinrich (geb ) 4. Karl Friedrich ( ) 5. Totgeb. Mädchen ( ) 6. Adolf ( ) 7. Katharine Pauline ( ) 8. Johannes Ernst ( ) 9. Anna Maria (geb ), "ausgetreten 1930 methodistisch" 5 4 Handschriftlicher Eintrag im Familienregister Band III, Nr. 986, Kirchenarchiv der Ev. Kirche Stuttgart-Vaihingen. 5 Ebenda. 15

16 Lebenslauf im Überblick Geboren am 7. November 1880 in Vaihingen auf den Fildern Gestorben am 8. Mai 1911 in Vaihingen auf den Fildern Konfession Evangelisch Familienstand Ledig Eltern Christian Gottlob Mezger, Bürger und Bauer in Vaihingen, geboren am 30. April 1846 in Vaihingen und gestorben am 26. April 1891 in Vaihingen. Margarethe Hornbacher, geboren am 7. November 1851 in Oberwaldach, O. A. Freudenstadt und gestorben 1939 (sie wurde methodistisch beerdigt). Heirat am 27. Juli 1875 in Vaihingen. Geschwister Friedricke ( Bösingen Vaihingen), ein uneheliches Kind der Mutter Johann Jacob ( Vaihingen Vaihingen) Karl Christian ( Vaihingen Vaihingen) 16

17 Wilhelm Heinrich ( Vaihingen NN) Totgeborenes Mädchen ( Vaihingen) Adolf ( Vaihingen Vaihingen) Katharine Pauline ( Vaihingen Vaihingen) Johannes Ernst ( Vaihingen Vaihingen) Anna Maria ( Vaihingen - NN) Ausbildung Volksschule Vaihingen Berufsweg 1898 Bürotätigkeit in einer der Baumwollmanufakturen von Merz und Seher (für kurze Zeit) 1899 Wegzug aus Vaihingen 1904 [?] Dienerstelle am Arbeiterheim in Stuttgart (für 3 Monate) 1904 Arbeitsstelle im Büro der Vaihinger Druckerei Karl Scharr Wohnsituation Bis 1905 wohnhaft im Elternhaus in der Schulstraße Ab etwa Mitte 1906 eigenes Zimmer 17

18 Sein Leben 18

19 Elternhaus Karl Friedrich Mezger kam am 7. November 1880 "Mittags 2 Uhr" 6 als viertes Kind seiner Eltern Christian Gottlob und Margarethe Mezger geb. Hornbacher in der heutigen Ernst-Kachel- Straße 7 in Vaihingen unter ärmlichsten Verhältnissen zur Welt. Als er geboren wurde lebten bereits zwei seiner Geschwister nicht mehr. Es sollten weitere fünf Kinder folgen, von denen jedoch eines tot zur Welt kam und drei weitere im Kindesalter starben. Der Tod war im Hause Mezger ständiger Begleiter. Abb. 1: Auszug aus dem Taufregister Nr. 8, 86/1880 Sein Vater war Bürger und Bauer in Vaihingen, wie auch sein Großvater Johann Jacob Mezger ( ), der überdies die Funktion eines Kirchenältesten ausübte. Karl Friedrich, im Ort auch "Dichterkarl" oder "s'gretles Karl" genannt, wurde in eine einfache, arme, gläubige Vaihinger Bauernfamilie hineingeboren, die in der ehemaligen Schafgasse 8 und Schulstraße beheimatet war. 6 Taufregister Nr. 8, 86/1880, Kirchenarchiv der Ev. Kirche Stuttgart-Vaihingen. 7 früher: Schulstraße. 8 Im Volksmund "Gäßle". 19

20 Eine Woche später, am 14. November 1880 wurde er von Pfarrer Weiß unter Beisein der Taufpaten Jakob Schuldt und Katharina Röhrich evangelisch getauft. 9 Vaihingen in der Zeit zwischen 1850 und 1880 Vaihingen, 1851 noch ein kleines aber ansehnliches Bauerndorf am nordwestlichen Ende der Filder, war ein Pfarrdorf mit etwa 1600 Einwohnern, gut unterhaltenen Straßen und aufgrund seiner Höhenlage guter und reiner Luft. "Die Einwohner zeichnen sich durch regelmäßige Lebensweise und Fleiß aus; im Umgang etwas derb und rauh, sind sie von Charakter offen und empfänglich für das Bessere. Ihre Vermögensumstände können im Allgemeinen nicht als günstig bezeichnet werden, allein ihr Fleiß und ihre Sparsam keit bewahrt sie, bei der günstigen Gelegenheit, außer dem Feldbau in den Steinbrüchen, deren 30 auf der Markung sind, Tag- und Fuhrlöhne zu verdienen, vor Verarmung, auch finden gebrechliche Personen Arbeit und Verdienst in den im Ort bestehenden Baumwollemanufacturen." 10 9 Siehe Taufregister Nr. 8, 86/ Königliches topographisches Bureau (Hg.): Beschreibung des Oberamts Stuttgart, Amt. Mit drei Tabellen und einer Karte des Oberamts, nebst Titelbild und drei Holzschnitten. Stuttgart, J. B. Müller's Verlagshandlung, 1851, S

Verse, Gedichte und Geschichten

Verse, Gedichte und Geschichten 1 2 H. Götze-W. Verse, Gedichte und Geschichten Lyrik Geschrieben hab ich das für euch. Ich hoffe, daß es euch erfreut. Lange sollt ihr Freude haben. Das will ich euch allen sagen. 3 2016 H. Götze-W. Umschlag,

Mehr

Staatsarchiv Hamburg 622-1/512. Wächter. Findbuch

Staatsarchiv Hamburg 622-1/512. Wächter. Findbuch 622-1/512 Wächter Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Archivguteinheiten 1 622-1/512 Wächter Vorwort I. Biografische Notiz Georg Philipp Ludwig Leonhard Wächter wurde am 25. November 1762 in Uelzen

Mehr

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5 Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5 Johann Christian Voltz (1835-1911) Abb. 1: Kohlezeichnung von Christian Voltz, entstanden um 1890 (Quelle: Ina Johann

Mehr

Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens

Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens Schulbücher um 1800 Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens In Zusammenarbeit mit dem Wolfenbütteler Arbeitskreis für Bibliotheks-, Buch- und Mediengeschichte herausgegeben von der Herzog

Mehr

ES WAR, ALS HÄTT DER HIMMEL

ES WAR, ALS HÄTT DER HIMMEL 1 2 Corinna Schröder-von Frihling ES WAR, ALS HÄTT DER HIMMEL 32 Engelcollagen von PIT von FRIHLING 1919-2011 3 Es war, als hätt der Himmel 2016 Corinna Schröder-von Frihling Umschlaggestaltung: Corinna

Mehr

1. Generation. 2. Generation. 3. Generation

1. Generation. 2. Generation. 3. Generation Janice Carrera, ihre württembergischen Vorfahren und ihre deutschen Verwandten verfasst von Folker Frank nach Auszügen aus dem evangelischen Kirchenbuchregistern von Hörlebach/Ruppertshofen in Hohenlohe,

Mehr

Anna Elisabeth Iller, ( ), Tochter des Elias Iller, Bauer in Oppau.

Anna Elisabeth Iller, ( ), Tochter des Elias Iller, Bauer in Oppau. Erste Generation der Familie Scharf in Oppau Matthäus (Matthes) Scharf, + 03.05.1746 (54 J. alt), erst Häusler, später Bauer in Oppau 1. Er stammt von Gottesberg im Kreis Waldenburg. oo 18.11.1722 in Oppau

Mehr

Neunte Generation. Sie heiratete Heinrich Becker #6326, * 1617 (Sohn von Ludwig Becker #6327), 1698 in Herchen.

Neunte Generation. Sie heiratete Heinrich Becker #6326, * 1617 (Sohn von Ludwig Becker #6327), 1698 in Herchen. Neunte Generation 25. Arnold Sauer #5106 (17.Gerhard 8, 15.Gerhard 7, 11.Johann 6, 9.Anna von der Hees gt. 5 Happerschoß, 8.Dietrich von der Hees gt. 4, 7.Dietrich von der 3 Hees, 2.Adolf von der 2, 1.Dietrich

Mehr

als Vater angegeben. Es wird vermutet, dass es immer der gleiche Christoph Reiß ist.

als Vater angegeben. Es wird vermutet, dass es immer der gleiche Christoph Reiß ist. Krausendorf, Kirchspiel Landeshut, Schlesien I. Generation: George REIß, Gärtner in Krausendorf, vor Ehefrau verstorben oo Christina, 08.02.1695 1 um 1656 George - siehe II. Generation Zweig A 28.12.1659

Mehr

Feldmeister und Scharfrichter zu Greußen

Feldmeister und Scharfrichter zu Greußen Feldmeister und Scharfrichter zu Greußen Von Stadtrat Paul Lürmann, Greußen 1940 ( Greussen ) Namensregister Abdecker, Nachrichter, Scharfrichter und Knechte mit Wirkungsort Feldmeisterei in Greußen ab

Mehr

1. LEINENBACH Michael Gustav, Dipl. Sozialarbeiter * S.v. Günter LEINENBACH oo Theresia VEITH 2

1. LEINENBACH Michael Gustav, Dipl. Sozialarbeiter * S.v. Günter LEINENBACH oo Theresia VEITH 2 1. LEINENBACH Michael Gustav, Dipl. Sozialarbeiter * 18.10.1965 S.v. Günter LEINENBACH oo Theresia VEITH 2 2. LEINENBACH Günter, Fernmeldemonteur * 21.08.1938 + 27.11.2007 S.v. Peter LEINENBACH oo (18.05.1921)

Mehr

Halle, England und das Reich Gottes weltweit Friedrich Michael Ziegenhagen ( )

Halle, England und das Reich Gottes weltweit Friedrich Michael Ziegenhagen ( ) Christina Jetter-Staib Halle, England und das Reich Gottes weltweit Friedrich Michael Ziegenhagen (1694 1776) Hallescher Pietist und Londoner Hofprediger Verlag der Franckeschen Stiftungen Halle Harrassowitz

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: 12 kreative Gottesdienste mit Mädchen und Jungen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: 12 kreative Gottesdienste mit Mädchen und Jungen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: 12 kreative Gottesdienste mit Mädchen und Jungen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Dirk Schliephake (Hg.) 12

Mehr

Tote kath. Kirche Hermsdorf unterm Kynast

Tote kath. Kirche Hermsdorf unterm Kynast Ullrich Junker Tote kath. Kirche Hermsdorf unterm Kynast 1664-1672 FilmNr Seite Nr. Begräbnis Toter (Angehöriger) Ort Toter Alter Anmerkungen 001 01 05.01. 1664 Friedrich Klein Mitwohner Hermsdorf So 001

Mehr

Die Reise des deutschen Forschers Karl August Möbius nach Mauritius und zu den Seychellen 1874/75

Die Reise des deutschen Forschers Karl August Möbius nach Mauritius und zu den Seychellen 1874/75 Die Reise des deutschen Forschers Karl August Möbius nach Mauritius und zu den Seychellen 1874/75 Bearbeitet von Ulrich van der Heyden, Matthias Glaubrecht, Uwe Pfullmann 1. Auflage 2012. Taschenbuch.

Mehr

Familien aus Olbernhau im Erzgebirge

Familien aus Olbernhau im Erzgebirge Familien aus Olbernhau im Erzgebirge Hier finden Sie eine Auflistung von Familien aus Olbernhau, auf die ich bei meinen Forschungen stieß. Als Quelle dienten Kirchenbücher. Aus Datenschutzgründen werden

Mehr

Sechste Generation. Sie heiratete Matthias Schlösser #112216, 1742,?, Beruf Tuchfabrikant.

Sechste Generation. Sie heiratete Matthias Schlösser #112216, 1742,?, Beruf Tuchfabrikant. Sechste Generation 16. Johanna Katharina Wittenius #81071 (11.Ernst Heinrich 5, 6.Heinrich 4, 3.Johann 3, 2.Nikolaus 2, 1.Johann 1 von Witten), * 1675 in Volberg, 1 27.01.1746 in Volberg. 1 Sie heiratete

Mehr

Klingenthaler Geigenbauer: Übersicht

Klingenthaler Geigenbauer: Übersicht Klingenthaler Geigenbauer: Übersicht Die folgende Liste enthält Namen von Geigenbauern, die in Klingenthal gewirkt haben, ausgebildet wurden oder aus Klingenthal stammen. Sie basiert zum größten Teil auf

Mehr

Abel. Abhoe. 4 Abhoe, ab Hoe, ab Höhe, Johannes Adolph, Ältester, Bürgermeister, Gerichtsscheffe, <2>, «3», G err ,

Abel. Abhoe. 4 Abhoe, ab Hoe, ab Höhe, Johannes Adolph, Ältester, Bürgermeister, Gerichtsscheffe, <2>, «3», G err , A Abel 1 Abel, Andreas, G gesch. 1790, Buch: K3-2.4, Seite: 153, Lfd-Nr: 30 H'wagen, 1852 H gesch. 1818, Buch: K3-2.4, Seite: 153, Lfd-Nr: 30 Eichhoff, Gertrud, G gesch. 1795, Buch: K3-2.4, Seite: 153,

Mehr

Die einzelnen Stammlinien

Die einzelnen Stammlinien III Die einzelnen Stammlinien 1.Ahnenlinie Helmsdorf die Jüngere 1.2 Ahnenlinie Deesdorf (Die Linie von Ralf Staufenbiel-Gröningen) Sechste Generation 1.Leonard Staufenbiel (Gregorius, Johann Christian,

Mehr

Dietrich Bonhoeffer Werke

Dietrich Bonhoeffer Werke Dietrich Bonhoeffer Werke Herausgegeben von Eberhard Bethge ( ), Ernst Feil, Christian Gremmels, Wolfgang Huber, Hans Pfeifer, Albrecht Schönherr ( ), Heinz Eduard Tödt ( ), Ilse Tödt Achter Band Dietrich

Mehr

Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Besonderheiten Sattler Hauptstr. 66

Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Besonderheiten Sattler Hauptstr. 66 H Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Beiname Besonderheiten Haas, Carl 1854 mit Philippine Caroline Sattler Hauptstr. 66 Haas, Carl 1892 mit Pauline Hahn Kaufmann Sohn

Mehr

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente*

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Personen, die auf der Suche nach ihren

Mehr

Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr

Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr I. Joh. Simon Kehr, ref.,weinschröter * err. 1627 + Pfeddersheim 1.03.1705, 78 Jahre alt 1654 Polizeiaufseher, 1657 Feldbeseher, 1661 Eicher, 1663 Almosenpfleger,

Mehr

1 Kölln, Margaretha * /4 in Klostersande, Ksp. Elmshorn, /4 in Altona, Lohmühlenstr.40, bei ihrem Sohn Hinric Voß = Ahn 8.

1 Kölln, Margaretha * /4 in Klostersande, Ksp. Elmshorn, /4 in Altona, Lohmühlenstr.40, bei ihrem Sohn Hinric Voß = Ahn 8. Vorfahren von Kölln, Margaretha, Ahn 17 der Ahnentafel 1 1 Kölln, Margaretha * 1814 22/4 in Klostersande, Ksp. Elmshorn, + 1881 6/4 in Altona, Lohmühlenstr.40, bei ihrem Sohn Hinric Voß = Ahn 8. oo 1836

Mehr

Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland. Findbuch. Sammlung Petersen

Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland. Findbuch. Sammlung Petersen Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland Findbuch Sammlung Petersen 8SL 016 bearbeitet von Lena Wörsdörfer 2004 Inhaltsverzeichnis I. Vorwort 01. Biografisches 01.01. Fotos 01.02. Grußkarten 01.03.

Mehr

Auswanderungen aus der Gemeinde Bodenheim

Auswanderungen aus der Gemeinde Bodenheim en aus der Gemeinde Bodenheim (Quelle: Hessisches Staatsarchiv Darmstadt) Name Herkunft Datum der Beruf Ziel Alter Bemerkungen Baumgärtner, Johann Bodenheim?? USA geb. 1904 28 Jahre Becker, Adam II. Bodenheim

Mehr

Stain Schenauer Bauern Mannschaftsbuch von Jahr der Lfd.Nr. Pers.Anz. Alter Kinder Eltern Geburt Seite Mathes Knechtel

Stain Schenauer Bauern Mannschaftsbuch von Jahr der Lfd.Nr. Pers.Anz. Alter Kinder Eltern Geburt Seite Mathes Knechtel Stain Schenauer Bauern Mannschaftsbuch von 1669 1669 Jahr der Lfd.Nr. Pers.Anz. Alter Kinder Eltern Geburt Seite 1 1 30 Mathes Knechtel 1639 216 2 27 Eva sein Weib 1642 3 7 Elisabeth 1662 4 3 Matthaus

Mehr

Katathym Imaginative Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

Katathym Imaginative Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen Günther Horn Renate Sannwald Franz Wienand Katathym Imaginative Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen Mit einem Vorwort von Karl Heinz Brisch Mit 59 Abbildungen und 3 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag

Mehr

Der Brief von Anna Blöcker

Der Brief von Anna Blöcker Der Brief von Anna Blöcker Im Familienarchiv befinden sich Faksimiles von drei Seiten eines bzw. zweier Briefe, die Anna Elsabe Christina Blöcker (geb. Vader, 1826-1905) im Frühjahr 1872 an eine ihrer

Mehr

Ein Poet auf vier Pfoten

Ein Poet auf vier Pfoten Ein Poet auf vier Pfoten Bearbeitet von Angelika Ohland 1. Auflage 2016. Taschenbuch. 96 S. Paperback ISBN 978 3 7323 6298 1 Format (B x L): 17 x 22 cm Gewicht: 180 g schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse. Jan Wartenberg

Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse. Jan Wartenberg Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse Jan Wartenberg Jan Wartenberg DER FAMILIENKREIS FRIEDRICH HEINRICH JACOBI UND HELENE ELISABETH

Mehr

Dieses Buch widme ich in Liebe meinen Eltern Margot Ronck-Kieffer und Henri Ronck die es mir ermöglicht haben so aufzuwachsen dass meine Kindheit ein

Dieses Buch widme ich in Liebe meinen Eltern Margot Ronck-Kieffer und Henri Ronck die es mir ermöglicht haben so aufzuwachsen dass meine Kindheit ein 2 Dieses Buch widme ich in Liebe meinen Eltern Margot Ronck-Kieffer und Henri Ronck die es mir ermöglicht haben so aufzuwachsen dass meine Kindheit ein Traum war, so voller Wunder und welche mir jegliche

Mehr

EKK Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament

EKK Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament EKK Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament Begründet von Eduard Schweizer und Rudolf Schnackenburg Herausgegeben von Hans-Josef Klauck, Ulrich Luz, Thomas Söding und Samuel Vollenweider

Mehr

Mirjam Kull. Bepo. ein Hund mit Herz. Advent und Weihnachten erleben

Mirjam Kull. Bepo. ein Hund mit Herz. Advent und Weihnachten erleben Mirjam Kull Bepo ein Hund mit Herz Advent und Weihnachten erleben 3 www.windsor-verlag.com 2016 Mirjam Kull Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627845-28-1

Mehr

Inhalt. Einleitung 9. digitalisiert durch: IDS Basel Bern. Gedichte des Sturm und Drang und der Klassik 1997

Inhalt. Einleitung 9. digitalisiert durch: IDS Basel Bern. Gedichte des Sturm und Drang und der Klassik 1997 Inhalt Einleitung 9 I. Dein Schwert, wie ist's von Blut so rot?... 17 1. Das Lied vom Herrn von Falckenstein. Volksballade aus dem Elsaß, überliefen von Johann Wolfgang Goethe 2. Dein Schwert, wie ist's

Mehr

Nachfahren von Hans Rexsrodt

Nachfahren von Hans Rexsrodt 1 Hans Rexsrodt * um 1480 um 1540 Wannfried a. d. Werra (Heidi Banse) Kinder 1.1 Joachim Rexsrodt * um 1510 um 1570 Wannfried a. d. Werra (Chronik der Familie Rexroth aus Wannfried a.d Werra) (Heidi Banse)

Mehr

Die Stuttgarter Hofkapelle

Die Stuttgarter Hofkapelle Die Stuttgarter Hofkapelle QUELLEN UND STUDIEN ZUR MUSIK IN BADEN-WÜRTTEMBERG herausgegeben von der GESELLSCHAFT FÜR MUSIKGESCHICHTE IN BADEN-WÜRTTEMBERG e.v. Band 4 Dagmar Golly-Becker Die Stuttgarter

Mehr

Robert Rieg. Planung und Budgetierung

Robert Rieg. Planung und Budgetierung Robert Rieg Planung und Budgetierung Robert Rieg Planung und Budgetierung Was wirklich funktioniert Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

Familie Jacob Anna Elisabeth Jacob I. ( )

Familie Jacob Anna Elisabeth Jacob I. ( ) Originalbilder und Gegenstände, die Wilhelm und Elisabeth Heldmann aus Deutschland mit auf die weite Reise nach Amerika genommen hatten, werden bei den Nachkommen von Fred und Lizzie Heldman in Gedenken

Mehr

Soziale Arbeit und Gesundheit

Soziale Arbeit und Gesundheit Hans Günther Homfeldt Stephan Sting Soziale Arbeit und Gesundheit Eine Einführung Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Hans Günther Homfeldt, Professur für Sozialpädagogik / Sozialarbeit an der

Mehr

Die Geschichte der kleinen Ente

Die Geschichte der kleinen Ente Bernhardine Cösters Die Geschichte der kleinen Ente Und weitere Erzählungen für Kinder ab drei Jahre 2016 Berhardine Cösters Autor: Bernhardine Cösters Verlag: Westfälische Reihe, Münster ISBN: 978-3-95627-492-3

Mehr

Nicolaus Schmidt ARNIS. Die kleinste Stadt Deutschlands

Nicolaus Schmidt ARNIS. Die kleinste Stadt Deutschlands 2 Nicolaus Schmidt 1667 2017 ARNIS Die kleinste Stadt Deutschlands 3 INHALT 8 32 40 42 56 58 62 73 F O T O T O U R NOOR UND LANGE STRASSE ARNIS 1667 2017 DIE SCHWIERIGE GRÜNDUNGSZEIT DIE KONTRAHENTEN IM

Mehr

Mit Tieren leben im Alter

Mit Tieren leben im Alter Marianne Gäng, Dennis C. Turner (Hg.) Mit Tieren leben im Alter Mit Beiträgen von Hans-Peter Gäng, Marianne Gäng, Antoine F. Goetschel, Christian Große-Siestrup/ Sabine Dittrich, Barbara Grunder, Jürg

Mehr

Annette Rehr1' Illustrierte Ausgaben von Goethes Lyrik

Annette Rehr1' Illustrierte Ausgaben von Goethes Lyrik Annette Rehr1' Illustrierte Ausgaben von Goethes Lyrik 1800-1933 Silhouette von Johanna Beckmann, 1909 Annette Rehrl Illustrierte Ausgaben von Goethes Lyrik 1800-1933 ~p VERLAG FÜR WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

Mehr

REINHARD HERRMANN DIE EVOLUTION GOTTES WAS UNSERE WELT IM INNERSTEN ZUSAMMENHÄLT DIE EVOLUTION GOTTES

REINHARD HERRMANN DIE EVOLUTION GOTTES WAS UNSERE WELT IM INNERSTEN ZUSAMMENHÄLT DIE EVOLUTION GOTTES 2 REINHARD HERRMANN DIE EVOLUTION GOTTES WAS UNSERE WELT IM INNERSTEN ZUSAMMENHÄLT DIE EVOLUTION GOTTES 3 Copyright 2015 by Reinhard Herrmann Umschlaggestaltung: GreatLife.Books, Weinheim Lektorat: Jörg

Mehr

CRR visuell. Die neuen EU-Vorschriften der Capital Requirements Regulation

CRR visuell. Die neuen EU-Vorschriften der Capital Requirements Regulation CRR visuell Die neuen EU-Vorschriften der Capital Requirements Regulation Bearbeitet von Günther Luz, Werner Neus, Mathias Schaber, Peter Schneider, Claus-Peter Wagner, Dr. Max Weber 2. überarbeitete Auflage

Mehr

Die Situation der Geschwister behinderter und chronisch kranker Kinder. Mit einem Geleitwort von Waltraud Hackenberg

Die Situation der Geschwister behinderter und chronisch kranker Kinder. Mit einem Geleitwort von Waltraud Hackenberg Kolumnentitel 3 Ilse Achilles und um mich kümmert sich keiner! Die Situation der Geschwister behinderter und chronisch kranker Kinder Mit einem Geleitwort von Waltraud Hackenberg 5., aktualisierte Auflage

Mehr

Das religiöse Leipzig Stadt und Glauben vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Das religiöse Leipzig Stadt und Glauben vom Mittelalter bis zur Gegenwart Das religiöse Leipzig Stadt und Glauben vom Mittelalter bis zur Gegenwart Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Leipzig Im Auftrag des Oberbürgermeisters der Stadt Leipzig herausgegeben von

Mehr

Nachkommen des Georg Wegmayer

Nachkommen des Georg Wegmayer Nachkommen des Georg Wegmayer 1 Georg Wegmayer b: Abt. 1574 in Oberösterreich d: 04.12.1658 in Schützingen # chldn: 2... +Susanna? d: 13.04.1657 in Schützingen m: vor 1630 # chldn: 2.. 2 Wolf Wegmer b:

Mehr

Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien

Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien AHNENFORSCHUNG GRÜTTNER Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien Transkriptionen und Sammlungen Karsten Grüttner 24.03.2016 Für Fragen, Quellenangaben, Korrekturen und Ergänzungen bitte ich um Kontaktaufnahme

Mehr

Gefallene Ommersheimer Soldaten im Ersten Weltkrieg und an den Folgen des Krieges noch nach 1918 Gestorbene

Gefallene Ommersheimer Soldaten im Ersten Weltkrieg und an den Folgen des Krieges noch nach 1918 Gestorbene Gefallene Ommersheimer Soldaten im Ersten Weltkrieg und an den Folgen des Krieges noch nach 1918 Gestorbene Quelle: Festschrift 1000 Jahre Ommersheim aus dem Jahr 1959 und Ehrentafel 20 gefallenen Soldaten.

Mehr

Pirckheimer Jahrbuch für Renaissance- und Humanismusforschung

Pirckheimer Jahrbuch für Renaissance- und Humanismusforschung Pirckheimer Jahrbuch für Renaissance- und Humanismusforschung Im Auftrag des Vorstandes der Willibald Pirckheimer-Gesellschaft herausgegeben von Gudrun Litz Band 25 2011 Harrassowitz Verlag Wiesbaden Der

Mehr

Wenn Engel heimwärts gehen

Wenn Engel heimwärts gehen Wenn Engel heimwärts gehen Gedichte und Geschichten über Trauer und Verlust einer geliebten Katze Bearbeitet von Heike Kuhlendahl 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 200 S. Paperback ISBN 978 3 7323 7695 7 Format

Mehr

Vorfahren von Helga Kirchner

Vorfahren von Helga Kirchner 1 Helga Kirchner * 25.12.1941 in Biebrich Eltern 2 Jakob Kirchner * 09.06.1903 in Frei-Weinheim 17.07.1982 in Wiesbaden 3 Christine Christ * 27.01.1899 in Biebrich 29.08.1969 in Wiesbaden Großeltern 4

Mehr

Kurs für pflegende Angehörige

Kurs für pflegende Angehörige Kurs für pflegende Angehörige Manual zur Kursgestaltung Mit zahlreichen Vorlagen für Folien und Handouts auf CD-ROM Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie

Mehr

Inklusive Sprachförderung in der Grundschule

Inklusive Sprachförderung in der Grundschule UTB M (Medium-Format) 3752 Inklusive Sprachförderung in der Grundschule Bearbeitet von Jörg Mußmann 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 144 S. Paperback ISBN 978 3 8252 3752 3 Weitere Fachgebiete > Pädagogik,

Mehr

Arbeitsheft Physiologie

Arbeitsheft Physiologie Arbeitsheft Physiologie Physiologie von Klaus Golenhofen 1. Auflage Arbeitsheft Physiologie Golenhofen schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thieme 2009 Verlag C.H. Beck

Mehr

Geschichte des modernen ökonomischen Denkens

Geschichte des modernen ökonomischen Denkens UTB S (Small-Format) 3747 Geschichte des modernen ökonomischen Denkens Große Ökonomen und ihre Ideen Bearbeitet von Toni Pierenkemper 1. Auflage 2012 2012. Taschenbuch. 224 S. Paperback ISBN 978 3 8252

Mehr

Auswanderungen nach Amerika, Brasilien und Australien

Auswanderungen nach Amerika, Brasilien und Australien Auswanderungen nach Amerika, Brasilien und Australien Karl Oehms und Thomas J. Schmitt Nach Josef Mergens Die Amerika-Auswanderung aus dem Landkreis Wittlich sind insgesamt 57 Personen aus Kinheim und

Mehr

Kurzkommentar zum SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe

Kurzkommentar zum SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe Winfried Möller, Christoph Nix (Hg.) Kurzkommentar zum SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe Bearbeitet von Manfred Busch, Dietmar Fehlhaber, Gerhard Fieseler, Ernst Fricke, Petra Hartleben-Baildon, Winfried

Mehr

Evangelisch in Ständestaat und Nationalsozialismus

Evangelisch in Ständestaat und Nationalsozialismus Margit Mayr Evangelisch in Ständestaat und Nationalsozialismus Zur Geschichte der evangelischen Kirche in Österreich unter besonderer Berücksichtigung oberösterreichischer Gemeinden im Ständestaat und

Mehr

Wenn Schüler streiten und provozieren

Wenn Schüler streiten und provozieren Karl Landscheidt Wenn Schüler streiten und provozieren Richtig intervenieren bei antisozialem Verhalten Mit 3 Abbildungen und 10 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dipl.-Psych. Dr. Karl Landscheidt,

Mehr

Integriertes Employability-Management

Integriertes Employability-Management Integriertes Employability-Management Arbeitsmarktfähigkeit als Führungsaufgabe Bearbeitet von Michael Kres 1. Auflage 2007. Taschenbuch. 236 S. Paperback ISBN 978 3 258 07174 9 Wirtschaft > Spezielle

Mehr

Ein Dialog zwischen Künstler, Werk und Betrachter.

Ein Dialog zwischen Künstler, Werk und Betrachter. Malerei und Dichtung verbindet ein künstlerisches Instrument. Beide werden dem Anspruch gerecht, das Leben nicht nur widerzuspiegeln, sondern seine Geheimnisse zu ergründen, und in malerische oder dichterische

Mehr

Grundpositionen interkultureller Linguistik Interkulturelle Bibliothek

Grundpositionen interkultureller Linguistik Interkulturelle Bibliothek Peter Raster Grundpositionen interkultureller Linguistik Interkulturelle Bibliothek INTERKULTURELLE BIBLIOTHEK Herausgegeben von Hamid Reza Yousefi, Klaus Fischer, Ram Adhar Mall, Georg Stenger und Ina

Mehr

Christina Holtz-Bacha (Hrsg.) Fußball Fernsehen Politik

Christina Holtz-Bacha (Hrsg.) Fußball Fernsehen Politik (Hrsg.) Fußball Fernsehen Politik (Hrsg.) Fußball Fernsehen Politik Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Menschen mit geistiger Behinderung besser verstehen

Menschen mit geistiger Behinderung besser verstehen Marga Hogenboom Menschen mit geistiger Behinderung besser verstehen Angeborene Syndrome verständlich erklärt Mit einem Geleitwort von Barbara Popp 3., durchgesehene Auflage Ernst Reinhardt Verlag München

Mehr

Reinhardts Gerontologische Reihe Band 9

Reinhardts Gerontologische Reihe Band 9 Reinhardts Gerontologische Reihe Band 9 Rolf D. Hirsch und Michael A. Hespos Autogenes Training bis ins hohe Alter Basistherapeutikum und Gesundheitsförderung Unter Mitarbeit von Christian Luscher, Oskar

Mehr

Informatik. Christian Kuhn. Web 2.0. Auswirkungen auf internetbasierte Geschäftsmodelle. Diplomarbeit

Informatik. Christian Kuhn. Web 2.0. Auswirkungen auf internetbasierte Geschäftsmodelle. Diplomarbeit Informatik Christian Kuhn Web 2.0 Auswirkungen auf internetbasierte Geschäftsmodelle Diplomarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Vernachlässigte Kinder besser schützen

Vernachlässigte Kinder besser schützen Institut für Sozialarbeit und Sozialpäd ago gik e. V. (ISS) (Hg.) Vernachlässigte Kinder besser schützen Sozialpäd ago gisches Handeln bei Kindeswohlgefährdung 2., überarbeitete und ergänzte Auflage Mit

Mehr

Mediendidaktik. Friedrich W. Kron, Alivisos Sofos. Neue Medien in Lehr- und Lernprozessen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel

Mediendidaktik. Friedrich W. Kron, Alivisos Sofos. Neue Medien in Lehr- und Lernprozessen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel Friedrich W. Kron, Alivisos Sofos Mediendidaktik Neue Medien in Lehr- und Lernprozessen Mit 21 Abbildungen und 6 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dr. phil. Friedrich W. Kron, Universitätsprofessor

Mehr

Einführung in die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik

Einführung in die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik Renate Walthes Einführung in die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik Mit 46 Abbildungen, 14 Tabellen und 21 Übungsaufgaben 2. Auflage Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Renate Walthes ist

Mehr

Entwicklungspsychologie

Entwicklungspsychologie w e r n e r w i c k i Entwicklungspsychologie Mit 24 Abbildungen, 2 Tabellen und 35 Übungsaufgaben Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Werner Wicki lehrt an der Pädagogischen Hochschule Luzern

Mehr

Der Clown in der sozialen und pädagogischen Arbeit

Der Clown in der sozialen und pädagogischen Arbeit Johannes Schilling, Corinna Muderer Der Clown in der sozialen und pädagogischen Arbeit Methoden und Techniken wirksam einsetzen Mit 2 Abbildungen und 14 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof.

Mehr

Christian Deindl. Finanzielle Transfers zwischen Generationen in Europa

Christian Deindl. Finanzielle Transfers zwischen Generationen in Europa Christian Deindl Finanzielle Transfers zwischen Generationen in Europa Alter(n) und Gesellschaft Band 22 Herausgegeben von Gertrud M. Backes Wolfgang Clemens Christian Deindl Finanzielle Transfers zwischen

Mehr

Was unser Baby sagen will

Was unser Baby sagen will Angelika Gregor Was unser Baby sagen will Mit einem Geleitwort von Manfred Cierpka Mit 48 Abbildungen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dr. phil. Dipl.-Psych. Angelika Gregor, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin,

Mehr

Aus dem Programm Verlag Hans Huber. Gutachtenerstellung

Aus dem Programm Verlag Hans Huber. Gutachtenerstellung Proyer/Ortner Praxis der Psychologischen Gutachtenerstellung Aus dem Programm Verlag Hans Huber Psychologie Lehrtexte Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Dieter Frey, München Professor Dr. Lutz Jäncke,

Mehr

Das Friedensstifter-Training

Das Friedensstifter-Training Barbara Gasteiger-Klicpera Gudrun Klein Das Friedensstifter-Training Grundschulprogramm zur Gewaltprävention Mit 23 Abbildungen und 26 Arbeitsblättern Alle Unterrichtsmaterialien auf CD-ROM Ernst Reinhardt

Mehr

Buchwissenschaftliche Beiträge 89. Merkur und Minerva. Der Hallesche Verlag Gebauer im Europa der Aufklärung

Buchwissenschaftliche Beiträge 89. Merkur und Minerva. Der Hallesche Verlag Gebauer im Europa der Aufklärung Buchwissenschaftliche Beiträge 89 Merkur und Minerva Der Hallesche Verlag Gebauer im Europa der Aufklärung Bearbeitet von Christine Haug, Daniel Fulda 1. Auflage 2014. Taschenbuch. 479 S. Paperback ISBN

Mehr

Elternberatung in der Neonatologie

Elternberatung in der Neonatologie Claudia Christ-Steckhan Elternberatung in der Neonatologie Mit einem Geleitwort von Hedwig François-Kettner und einem Vorwort von Marion Glückselig und Kerstin von der Hude Mit 7 Abbildungen Ernst Reinhardt

Mehr

Entwicklungspsychologie

Entwicklungspsychologie WERNER WICKI Entwicklungspsychologie 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Mit 26 Abbildungen, 2 Tabellen und 35 Übungsaufgaben Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Werner Wicki lehrt an der

Mehr

Ich danke meiner Familie, vor allem meinem Mann und meinem Sohn für ihre Unterstützung in wirklich jeder Situation, meinen Freundinnen für ihr

Ich danke meiner Familie, vor allem meinem Mann und meinem Sohn für ihre Unterstützung in wirklich jeder Situation, meinen Freundinnen für ihr 2 Ich danke meiner Familie, vor allem meinem Mann und meinem Sohn für ihre Unterstützung in wirklich jeder Situation, meinen Freundinnen für ihr Mit-Fühlen und viele gute Gedanken. Allen Ärzten, Schwestern,

Mehr

Einführung Ernährungspsychologie

Einführung Ernährungspsychologie Christoph Klotter Einführung Ernährungspsychologie Mit 43 Übungsfragen, 7 Abbildungen und 5 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. habil. Christoph Klotter ist Professor für Ernährungspsychologie

Mehr

Der innerparlamentarische Dienstbetrieb

Der innerparlamentarische Dienstbetrieb Der innerparlamentarische Dienstbetrieb Hans Herz Der innerparlamentarische Dienstbetrieb Landesparlamente und ihre Verwaltungen Der Entwurf einer politikwissenschaftlichen kumulativen Dissertation Bibliografische

Mehr

Soziale Arbeit in der Frühförderung und Sozialpädiatrie

Soziale Arbeit in der Frühförderung und Sozialpädiatrie Hans Weiß Gerhard Neuhäuser Armin Sohns Soziale Arbeit in der Frühförderung und Sozialpädiatrie Mit 5 Tabellen und 9 Abbildungen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. phil. Hans Weiß, Pädagogische

Mehr

Das d-buch. Leitfaden für das, was ich will - oder nicht. von Ivonne zum Felde, Thilo Sobel, Kristina Hoffmann. 1. Auflage.

Das d-buch. Leitfaden für das, was ich will - oder nicht. von Ivonne zum Felde, Thilo Sobel, Kristina Hoffmann. 1. Auflage. Das d-buch Leitfaden für das, was ich will - oder nicht von Ivonne zum Felde, Thilo Sobel, Kristina Hoffmann 1. Auflage tredition 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8495 9949 2 schnell

Mehr

PFARREIENGEMEINSCHAFT ALLACH- UNTERMENZING

PFARREIENGEMEINSCHAFT ALLACH- UNTERMENZING PFARREIENGEMEINSCHAFT ALLACH- UNTERMENZING Gottesdienste/ Informationen 21.10.17 29.10.17 Maria Himmelfahrt Peter und Paul St. Martin MARIA HIMMELFAHRT, MÜNCHEN-ALLACH Samstag, 21. Oktober - Hl. Ursula

Mehr

Bereitgestellt von TU Chemnitz Angemeldet Heruntergeladen am :28

Bereitgestellt von TU Chemnitz Angemeldet Heruntergeladen am :28 Interview und schriftliche Befragung Grundlagen und Methoden empirischer Sozialforschung von Horst Otto Mayer Fachhochschule Vorarlberg 6., überarbeitete Auflage Oldenbourg Verlag München Bibliografische

Mehr

Markus M. Müller Roland Sturm. Wirtschaftspolitik kompakt

Markus M. Müller Roland Sturm. Wirtschaftspolitik kompakt Markus M. Müller Roland Sturm Wirtschaftspolitik kompakt Markus M. Müller Roland Sturm Wirtschaftspolitik kompakt Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek

Mehr

Stolpersteine Das Gedächtnis einer Straße

Stolpersteine Das Gedächtnis einer Straße Stolpersteine Das Gedächtnis einer Straße Petra T. Fritsche Stolpersteine Das Gedächtnis einer Straße Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

Resilienz im Erwachsenenalter

Resilienz im Erwachsenenalter Bernhard Leipold Resilienz im Erwachsenenalter Mit einem Geleitwort von Werner Greve Unter Mitarbeit von Tim Loepthien Mit 17 Abbildungen und 7 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel PD Dr. Bernhard

Mehr

Journalistische Praxis. Björn Staschen. Mobiler Journalismus

Journalistische Praxis. Björn Staschen. Mobiler Journalismus Journalistische Praxis Björn Staschen Mobiler Journalismus Journalistische Praxis Gegründet von Walther von La Roche Herausgegeben von Gabriele Hooffacker Der Name ist Programm: Die Reihe Journalistische

Mehr

Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik Herausgegeben von Michael Ermann

Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik Herausgegeben von Michael Ermann Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik Herausgegeben von Michael Ermann M. Ermann: Herz und Seele (2005) M. Ermann: Träume und Träumen (2005) M. Ermann: Freud und die Psychoanalyse (2008)

Mehr

Günther Opp / Michael Fingerle (Hrsg.) Erziehung zwischen Risiko und Resilienz

Günther Opp / Michael Fingerle (Hrsg.) Erziehung zwischen Risiko und Resilienz a Günther Opp / Michael Fingerle (Hrsg.) Was Kinder stärkt Erziehung zwischen Risiko und Resilienz Mit Beiträgen von Doris Bender, Karl-Heinz Brisch, Michael Fingerle, Rolf Göppel, Werner Greve, Karin

Mehr

Reinhardts Gerontologische Reihe Band 33

Reinhardts Gerontologische Reihe Band 33 a Reinhardts Gerontologische Reihe Band 33 Wilhelm Stuhlmann Demenz braucht Bindung Wie man Biographiearbeit in der Altenpflege einsetzt 2., überarbeitete Auflage Mit 3 Abbildungen und 11 Tabellen Ernst

Mehr

1950, von li.: Ruth und Helmut Brodt Gisela und Helmut Weider Gisela und Helmut Weider Sommer 1951

1950, von li.: Ruth und Helmut Brodt Gisela und Helmut Weider Gisela und Helmut Weider Sommer 1951 Mein Leben mit Gisela Brodt 1950 1954 Auf einer Tanzveranstaltung anlässlich der Ostheimer Kirmes im September 1950 lernte ich die damals 16-jährige Gisela Brodt kennen und verliebte mich in sie. Ihr schön

Mehr

Dieses Buch ist Menschen gewidmet, welchen der Zusammenhang bewusst ist, dass der innere und äußere Frieden zur Entfaltung der Liebe führt.

Dieses Buch ist Menschen gewidmet, welchen der Zusammenhang bewusst ist, dass der innere und äußere Frieden zur Entfaltung der Liebe führt. Dieses Buch ist Menschen gewidmet, welchen der Zusammenhang bewusst ist, dass der innere und äußere Frieden zur Entfaltung der Liebe führt. Im Weiteren zum Weltfrieden, welcher abhängt von der Anstrengung

Mehr

Allgemeine Pädagogik

Allgemeine Pädagogik Margit Stein Allgemeine Pädagogik 2., überarbeitete Auflage Mit 14 Abbildungen und 25 Tabellen Mit 56 Übungsaufgaben Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. phil. habil. Margit Stein, Dipl-Psych.,

Mehr