Aufbereitungsanweisung für das isy Implantatsystem

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufbereitungsanweisung für das isy Implantatsystem"

Transkript

1 J Rev.0 01/2013 DE Aufbereitungsanweisung für das isy Implantatsystem DEUTSCH Die nachfolgenden Beschreibungen enthalten detaillierte Anweisungen zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation der Instrumente und prothetischen Komponenten des isy Implantatsystems. Die gültigen nationalen Rechtsvorschriften sowie die Hygienevorschriften der Zahnarzt-, der Arztpraxis bzw. des Krankenhauses sind zu beachten. Dies gilt insbesondere für die Vorgaben hinsichtlich einer wirksamen Prioneninaktivierung. Zu Sterilisator und Desinfektor Bitte beachten Sie im Rahmen Ihrer Verantwortung für die Sterilität der Produkte bei der Anwendung: dass grundsätzlich nur ausreichend geräte- und produktspezifisch validierte Verfahren für die Reinigung/Desinfektion und Sterilisation eingesetzt werden, dass die eingesetzten Geräte (Thermodesinfektor, Sterilisator) regelmäßig gewartet und überprüft werden und dass die validierten Parameter bei jedem Zyklus eingehalten werden. Wichtige Hinweise: Wiederzuverwendende Produkte des isy Implantatsystems können, sofern in der zugehörigen Gebrauchsanweisung nicht anders festgelegt, so oft aufbereitet werden, wie die entsprechend der Gebrauchsanweisung bzw. der Aufbereitungsanweisung vorgeschriebene Kontrolle erfolgreich bestanden wird. Für den einmaligen Gebrauch bestimmte Produkte dürfen nicht wiederverwendet werden, da die sichere Aufbereitung und/oder die Funktionssicherheit nicht gewährleistet werden können. 1 Instrumente Die Instrumente des isy Implantatsystems werden, wenn sie nicht ausdrücklich als steril gekennzeichnet sind, nicht steril ausgeliefert. Sie müssen vor der ersten und jeder weiteren Anwendung am Patienten gereinigt, desinfiziert und sterilisiert werden. Eine wirksame Reinigung und Desinfektion ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine wirksame Sterilisation. Bei der Anwendung ist darauf zu achten, dass verschmutzte Instrumente getrennt gesammelt und nicht wieder zurück in die Chirurgie- und Prothetikbox gelegt werden, um eine Kontamination der bestückten Box zu vermeiden. Nach erfolgter Reinigung und Desinfektion sind die Instrumente wieder in die Box einzusortieren. Anschließend wird die vollständig bestückte Box sterilisiert. 1.1 Manuelle Reinigung und Desinfektion Nachfolgende Angaben beziehen sich auf ein manuelles Aufbereitungsverfahren mit einem kombinierten Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Bei der Auswahl des kombinierten Reinigungsund Desinfektionsmittels für die manuelle Reinigung und Desinfektion ist darauf zu achten, dass es: für die Reinigung und Desinfektion von dentalen Instrumenten geeignet ist, für die Ultraschallreinigung geeignet ist (keine Schaumentwicklung), eine geprüfte Wirksamkeit bei der Desinfektion besitzt (VAH/DGHM-gelistet, bzw. CE- Kennzeichnung), mit den Werkstoffen der zu reinigenden und desinfizierenden Produkte kompatibel ist und aldehydfrei ist (ansonsten Fixierung von Blut, Sekreten, Geweberesten o. ä.). Die vom Hersteller angegebenen Konzentrationen und Einwirkzeiten sind unbedingt einzuhalten. 1

2 Wichtig! Die nachfolgenden Angaben zum Vorgehen exakt befolgen Initiale Desinfektion: Unmittelbar nach der Anwendung alle Instrumente und die leere Chirurgie- und Prothetikbox in ein Bad mit kombiniertem Reinigungs- und Desinfektionsmittel einlegen. Dies dient der eigenen Sicherheit und verhindert ein Eintrocknen von Kontaminationen. Die vom Hersteller angegebenen Konzentrationen und Einwirkzeiten des kombinierten Reinigungsund Desinfektionsmittels müssen eingehalten werden. Das bei der Vorbehandlung eingesetzte Reinigungs- und Desinfektionsmittel dient nur dem Personenschutz und kann den späteren nach erfolgter Reinigung durchzuführenden Desinfektionsschritt nicht ersetzen Demontage: Alle demontierbaren Instrumente komplett demontieren (siehe 1.4 Instrumentendemontage und -montage). Den Deckel von der Chirurgie- und Prothetikbox abnehmen und die Box entleeren Vorreinigung: Grobe Verunreinigungen an den Instrumenten und der Box inkl. Deckel müssen innerhalb von maximal 2 Stunden nach der Anwendung entfernt werden. Dazu Einmaltücher, fließendes Wasser und eine weiche Bürste verwenden (keine Metallborsten oder Stahlwolle). Die Bürste darf ausschließlich nur für diesen Zweck verwendet werden. Verunreinigungen in schwer zugänglichen Bereichen mit geeigneten Instrumenten entfernen Kombinierte Reinigung und Desinfektion: Die Instrumente und die Box inkl. Deckel müssen innerhalb der vorgeschriebenen Einwirkzeit vollständig bedeckt, in einem eigens für die Reinigung und Desinfektion frisch angesetzten kombinierten Reinigungs- und Desinfektionsmittelbad eingelegt werden. Die Instrumente dürfen sich dabei nicht berühren. Bei hartnäckigen Verschmutzungen empfiehlt sich ein Ultraschallbad. Um Rückstände vollständig zu entfernen, müssen die Instrumente mit einer weichen Bürste abgebürstet werden (keine Metallborsten oder Stahlwolle). Die Bürste darf ausschließlich nur für diesen Zweck verwendet werden. Einige Instrumente weisen Kavitäten auf. Rückstände in diesen sind mit einer weichen Bürste zu entfernen (keine Metallborsten oder Stahlwolle). Die Bürste darf ausschließlich nur für diesen Zweck verwendet werden. Die vom Hersteller vorgeschriebenen Konzentrationen und Einwirkzeiten des kombinierten Reinigungs- und Desinfektionsmittels sowie Vorgaben zur Nachspülung, müssen unbedingt eingehalten werden Spülen: Die Instrumente und die Box inkl. Deckel entnehmen und mindestens eine Minute mit deionisiertem, keimarmen (maximal 10 Keime/ml) und endotoxinarmen (maximal 0.25 Endotoxineinheiten/ml) Wasser vollständig abspülen. Auch schwer zugängliche Bereiche spülen Trocknen: Die Instrumente und die Box inkl. Deckel trocknen. Dazu fusselfreie Einmaltücher sowie ölfreie, trockene und keimarme Druckluft verwenden. Wir empfehlen die zusätzliche Verwendung eines Sterilfilters Kontrolle: Die Instrumente und die Box inkl. Deckel auf Korrosion, Oberflächenbeschädigungen, Absplitterungen und Verschmutzungen kontrollieren. Beschädigte Instrumente müssen ausgesondert werden. Weiterhin verschmutzte Instrumente müssen erneut gereinigt und desinfiziert werden. Die maximal zulässige Anzahl der Bohrerverwendungen, wie in den Gebrauchsanweisungen vorgeschrieben, ist zu beachten Montage: Alle demontierten Instrumente montieren (siehe 1.4 Instrumentendemontage und - montage), mit den anderen Instrumenten in die Box einsortieren und diese mit dem Deckel verschliessen Verpackung: Die Box mit den einsortierten Instrumenten zur Sterilisation möglichst umgehend verpacken. Wir empfehlen Einmalsterilisationsverpackungen entsprechend ISO Es muss gewährleistet sein, dass die Verpackung für die Dampfsterilisation geeignet ist (Temperaturbeständigkeit bis mindestens 141 C/286 F, ausreichende Dampfdurchlässigkeit) und die Produkte vor mechanischen Beschädigungen ausreichend geschützt sind. 1.2 Maschinelle Reinigung und Thermodesinfektion Die unter Punkt 1.1 beschriebene manuelle Reinigung und Desinfektion sollte, wenn immer möglich, durch die folgende maschinelle Reinigung und Thermodesinfektion ersetzt werden. 2

3 Wichtig! Die nachfolgenden Angaben zum Vorgehen exakt befolgen Initiale Desinfektion: Unmittelbar nach der Anwendung alle Instrumente und die leere Chirurgie- und Prothetikbox in ein Bad mit kombiniertem Reinigungs- und Desinfektionsmittel einlegen. Dies dient der eigenen Sicherheit und verhindert ein Eintrocknen von Kontaminationen. Die vom Hersteller angegebenen Konzentrationen und Einwirkzeiten des kombinierten Reinigungsund Desinfektionsmittels müssen eingehalten werden. Das bei der Vorbehandlung eingesetzte Reinigungs- und Desinfektionsmittel dient nur dem Personenschutz und kann den späteren nach erfolgter Reinigung durchzuführenden Desinfektionsschritt nicht ersetzen Demontage: Alle demontierbaren Instrumente komplett demontieren (siehe 1.4 Instrumentendemontage und -montage). Die Chirurgie- und Prothetikbox entleeren und den Deckel abnehmen Vorbehandlung nach erfolgter initialer Desinfektion und Demontage: Reinigungs- und Desinfektionsmittel Bei der Auswahl des Reinigungs-/Desinfektionsmittels ist darauf zu achten: dass es für die Reinigung und Desinfektion von Dentalinstrumenten geeignet ist, dass es eine geprüfte Wirksamkeit bei der Desinfektion besitzt (VAH/DGHM-gelistet, bzw. CE- Kennzeichnung), dass es mit den Werkstoffen der zu reinigenden und desinfizierenden Produkte kompatibel und aldehydfrei ist (ansonsten Fixierung von Blut, Sekreten, Geweberesten o. ä.). Die vom Hersteller angegebenen Konzentrationen und Einwirkzeiten müssen eingehalten werden. Arbeitsschritte: Vorbehandlung 1. Verunreinigungen an Instrumenten und der Box inkl. Deckel unter fließendem Wasser mit einer weichen Bürste entfernen (keine Metallborsten oder Stahlwolle). Die Bürste darf ausschließlich nur für diesen Zweck verwendet werden. 2. Die Instrumente und die Box inkl. Deckel in die Reinigungs-/Desinfektionsmittellösung vollständig bedeckt einlegen und mit einer weichen Bürste intensiv reinigen (keine Metallborsten oder Stahlwolle). Die Bürste darf ausschließlich nur für diesen Zweck verwendet werden. 3. Vollständiges Spülen der Instrumente und der Box inkl. Deckel für mindestens 1 Minute mit deionisiertem, keimarmen (maximal 10 Keime/ml) und endotoxinarmen (maximal 0.25 Endotoxineinheiten/ml) Wasser Maschinelle Reinigung und Thermodesinfektion Thermodesinfektor (Reinigungs- und Desinfektionsgerät) Bei der Auswahl des Thermodesinfektors (Reinigungs- und Desinfektionsgerät) ist darauf zu achten: dass der Thermodesinfektor grundsätzlich eine geprüfte Wirksamkeit besitzt (CE- Kennzeichnung, Erfüllung der DIN EN ISO 15883) und geräte- und produktspezifisch validiert ist, dass ein geprüftes Programm zur thermischen Desinfektion (A 0 -Wert >3000 oder bei älteren Geräten mindestens 5 Minuten bei 90 C) eingesetzt wird, dass das eingesetzte Programm für die Instrumente geeignet ist und ausreichende Spülzyklen enthält, dass zum Nachspülen nur deionisiertes, keimarmes (maximal 10 Keime/ml) sowie endotoxinarmes (maximal 0.25 Endotoxineinheiten/ml) Wasser eingesetzt wird, dass die zum Trocknen eingesetzte Luft gefiltert wird und dass der Thermodesinfektor (Reinigungs- und Desinfektionsgerät) regelmäßig gewartet und überprüft wird. Es ist ausschließlich eine thermische Desinfektion einzusetzen, die kein Desinfektionsmittel erfordert. Auf die Verwendung von Klarspüler ist zu verzichten. Bei chemischer Desinfektion besteht die Gefahr von Desinfektionsmittelrückständen auf den Instrumenten. Reinigungsmittel Bei der Verwendung von Reinigungsmitteln ist darauf zu achten: dass diese grundsätzlich für die Reinigung von Instrumenten aus Metallen und Kunststoffen geeignet sind, dass die eingesetzten Chemikalien mit den Instrumenten kompatibel sind. Wir empfehlen den Einsatz von Reinigungsmitteln, die keine Neutralisationsmittel erfordern. 3

4 Arbeitsschritte: Maschinelle Reinigung/Desinfektion 1. Verwendung eines Thermodesinfektors (Reinigungs- und Desinfektionsgerät). 2. Verwendung eines Reinigungsmittels. 3. Einlegen aller demontierten und vorbehandelten Instrumente unter Verwendung eines Kleinteile- Korbs sowie der leeren Box inkl. Deckel in den Thermodesinfektor (Reinigungs- und Desinfektionsgerät). Die Instrumente dürfen sich nicht berühren. 4. Starten des Programms. 5. Entnahme der Box und der Instrumente aus dem Thermodesinfektor (Reinigungs- und Desinfektionsgerät) nach Programmende. 6. Gegebenenfalls die Box und die Instrumente nachtrocknen. Dazu ölfreie, trockene und keimarme Druckluft verwenden. Wir empfehlen die zusätzliche Verwendung eines Sterilfilters. 7. Die Box und die Instrumente auf Korrosion, Oberflächenbeschädigungen, Absplitterungen und Verschmutzungen kontrollieren. Beschädigte Instrumente aussondern. Noch verschmutzte Instrumente erneut reinigen und desinfizieren. Die maximal zulässige Anzahl der Bohrerverwendungen, wie in der Gebrauchsanweisung vorgeschrieben, ist zu beachten. 8. Montage: Alle demontierten Instrumente montieren, in die Box einsortieren und mit dem Deckel verschliessen. 9. Die Box mit den einsortierten Instrumenten zur Sterilisation möglichst umgehend verpacken. Wir empfehlen Einmalsterilisationsverpackungen entsprechend ISO Es muss gewährleistet sein, dass die Verpackung für die Dampfsterilisation geeignet ist (Temperaturbeständigkeit bis mindestens 141 C/286 F, ausreichende Dampfdurchlässigkeit) und die Produkte vor mechanischen Beschädigungen ausreichend geschützt sind. 1.3 Sterilisation Zulässige Dampfsterilisationsverfahren sind fraktionierte Vakuumverfahren (mit ausreichender Produkttrocknung). Andere Sterilisationsverfahren (einschließlich der Dampfsterilisation nach dem Gravitationsverfahren) sind nicht zulässig. Es ist darauf zu achten, dass: die Sterilisationstemperatur 138 C/280 F nicht übersteigt. die Sterilisationshaltezeit (Expositionszeit bei Sterilisationstemperatur) mindestens 20 Minuten bei mindestens 121 C/250 F, bzw. mindestens 5 Minuten bei mindestens 134 C/273 F beträgt. Wir empfehlen eine Trocknungszeit von mindestens 30 Minuten für jeden der oben beschriebenen Zyklen. Bei der Chirurgie-und Prothetikbox ist darauf zu achten, dass sie die Wandungen des Dampfsterilisators nicht berührt, da hohe lokale Temperaturen über 160 C/320 F zu einer Deformation des Kunststoffs führt. Hierbei ist zu beachten dass: die verwendeten Dampfsterilisatoren der EN bzw. der EN 285 entsprechen, grundsätzlich nur ausreichend geräte- und produktspezifisch validierte Verfahren entsprechend ISO für die Sterilisation eingesetzt werden, dass die eingesetzten Sterilisatoren regelmäßig gewartet und überprüft werden und dass die validierten Parameter bei jedem Zyklus eingehalten werden. Alle unsteril verpackten Produkte dürfen nicht in deren Originalverpackung sterilisiert werden! 4

5 1.4 Instrumentendemontage und -montage Die Drehmomentratsche muss nach Benutzung in ihre fünf Einzelteile zerlegt und im demontierten Zustand gereinigt und desinfiziert werden. Demontage Dazu die Drehmomenteinstellschraube ganz abdrehen (entgegen dem Uhrzeigersinn) und Feder und Griff abziehen. Den Fixierstift mit Daumen und Zeigefinger zurückziehen und Rätschrad aus dem Ratschenkopf herausnehmen. Die Einzelteile mit Kunststoffbürstchen unter fließendem Wasser vorreinigen, dann in Desinfektions- und Reinigungsflüssigkeit einlegen (Einwirkzeit nach Herstellerangaben). Anschließend alle Komponenten trocknen. Die mit dem Tropfen ( )gekennzeichneten Stellen mit Winkelstück-Pflegeöl benetzen und Drehmomentratsche wieder montieren. Ratschenkopf Druckstange Griff Feder Drehmomenteinstellschraube Fixierstift Rätschrad Fixierstift Montage Zuerst das Rätschrad einsetzen: Fixierstift beidseitig mit Daumen und Zeigefinger zurückziehen und Rätschrad mit schmaler Seite in den Ratschenkopf (muss IN zeigen) einsetzen. Danach den Griff aufschieben, die Feder in den Griff einschieben und die Drehmomenteinstellschraube aufsetzen und anziehen (im Uhrzeigersinn). Vor dem klinischen Einsatz ist die Ratsche im Autoklaven zu sterilisieren (siehe Punkt 1.3 Sterilisation). Rätschrad 5

6 2 Prothetische Komponenten Die prothetischen Komponenten des isy Implantatsystems werden, wenn sie nicht ausdrücklich als steril gekennzeichnet sind, unsteril geliefert. Sie dürfen nur einmalig bei einem einzigen Patienten verwendet werden. Sie müssen vor und nach der Anwendung am Patienten (z. B. zur Weitergabe an das Dentallabor) gereinigt und desinfiziert werden. Wir empfehlen eine zusätzliche Sterilisation. Eine wirksame Reinigung und Desinfektion ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine wirksame Sterilisation. Nicht sterilisiert werden dürfen prothetische Komponenten, die mit nicht sterilisierbaren Materialien verbunden sind (nur reinigen und desinfizieren). 2.1 Reinigung und Desinfektion Nachfolgende Angaben beziehen sich auf ein manuelles Aufbereitungsverfahren mit einem kombinierten Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Bei der Auswahl des kombinierten Reinigungsund Desinfektionsmittels für die manuelle Reinigung und Desinfektion ist darauf zu achten, dass es: für die Reinigung und Desinfektion von dental-prothetischen Komponenten geeignet ist. für die Ultraschallreinigung geeignet ist (keine Schaumentwicklung). eine geprüfte Wirksamkeit bei der Desinfektion besitzt (VAH/DGHM-gelistet, bzw. CE- Kennzeichnung). mit den Werkstoffen der zu reinigenden und desinfizierenden Produkte kompatibel ist. aldehydfrei ist (ansonsten Fixierung von Blut, Sekreten, Geweberesten o. ä.). Wichtig! Die nachfolgenden Angaben zum Vorgehen exakt befolgen Initiale Desinfektion: Unmittelbar nach der Anwendung alle prothetischen Komponenten in ein Bad mit kombiniertem Reinigungs- und Desinfektionsmittel einlegen. Dies dient der eigenen Sicherheit und verhindert ein Eintrocknen von Kontaminationen. Die vom Hersteller angegebenen Konzentrationen und Einwirkzeiten des kombinierten Reinigungs- und Desinfektionsmittels müssen eingehalten werden. Das bei der Vorbehandlung eingesetzte Reinigungs- und Desinfektionsmittel dient nur dem Personenschutz und kann den späteren nach erfolgter Reinigung durchzuführenden Desinfektionsschritt nicht ersetzen Kombinierte Reinigung und Desinfektion: Die prothetischen Komponenten für die vorgesehene Einwirkzeit vollständig bedeckt in ein eigens für die Reinigung und Desinfektion frisch angesetztes kombiniertes Reinigungs- und Desinfektionsmittelbad einlegen. Die prothetischen Komponenten dürfen sich dabei nicht berühren. Bei hartnäckigen Verschmutzungen empfiehlt sich ein Ultraschallbad. Die prothetischen Komponenten mit einer weichen Bürste abbürsten (keine Metallborsten oder Stahlwolle). Die Bürste darf ausschließlich nur für diesen Zweck verwendet werden. Rückstände sind vollständig zu entfernen. Verunreinigungen in schwer zugänglichen Bereichen ebenfalls gründlich entfernen. Die vom Hersteller angegebenen Konzentrationen und Einwirkzeiten des kombinierten Reinigungs- und Desinfektionsmittels, sowie Vorgaben zur Nachspülung, müssen eingehalten werden Spülen: Die prothetischen Komponenten entnehmen und mindestens eine Minute mit deionisiertem, keimarmen (maximal 10 Keime/ml) und endotoxinarmen (maximal 0.25 Endotoxineinheiten/ml) Wasser vollständig abspülen. Auch schwer zugängliche Bereiche spülen Trocknen: Die prothetischen Komponenten trocknen. Dazu fusselfreie Einmaltücher sowie ölfreie, trockene und keimfreie Druckluft verwenden. Wir empfehlen die zusätzliche Verwendung eines Sterilfilters Kontrolle: Prothetische Komponenten auf Korrosion, Oberflächenbeschädigungen, Absplitterungen und Verschmutzungen kontrollieren. Beschädigte prothetische Komponenten dürfen nicht verwendet werden. Noch verschmutzte prothetische Komponenten erneut reinigen und desinfizieren. 6

7 2.1.6 Verpackung: Die prothetischen Komponenten zur Sterilisation möglichst umgehend verpacken. Wir empfehlen Einmalsterilisationsverpackungen entsprechend ISO Es muss gewährleistet sein, dass die Verpackung für die Dampfsterilisation geeignet ist (Temperaturbeständigkeit bis mindestens 141 C/286 F, ausreichende Dampfdurchlässigkeit) und die Produkte vor mechanischen Beschädigungen ausreichend geschützt sind. 2.2 Sterilisation Zulässige Dampfsterilisationsverfahren sind fraktioniertes Vakuumverfahren (mit ausreichender Produkttrocknung). Andere Sterilisationsverfahren sind nicht zulässig. Es ist darauf zu achten, dass: die Sterilisationstemperatur 138 C/280 F nicht übersteigt, die Sterilisationshaltezeit (Expositionszeit bei Sterilisationstemperatur) mindestens 20 Minuten bei mindestens 121 C/250 F (fraktioniertes Vakuumverfahren) oder mindestens 5 Minuten bei mindestens 134 C/273 F (fraktioniertes Vakuumverfahren) beträgt. Wir empfehlen eine Trocknungszeit von mindestens 30 Minuten für jeden der oben beschriebenen Zyklen. Hierbei ist zu beachten dass: die verwendeten Dampfsterilisatoren der EN bzw. der EN 285 entsprechen, grundsätzlich nur ausreichend geräte- und produktspezifisch validierte Verfahren entsprechend ISO für die Sterilisation eingesetzt werden, dass die eingesetzten Sterilisatoren regelmäßig gewartet und überprüft werden und dass die validierten Parameter bei jedem Zyklus eingehalten werden. Alle unsteril verpackten Produkte dürfen nicht in deren Originalverpackung sterilisiert werden! 3 Kontakt Headquarters CAMLOG Biotechnologies AG Margarethenstrasse 38 CH-4053 Basel Switzerland Tel. +41 (0) 61/ Fax +41 (0) 61/ Manufacturer ALTATEC GmbH Maybachstraße 5 D Wimsheim Germany 7

Aufbereitungsanweisung für das CAMLOG /CONELOG Implantatsystem

Aufbereitungsanweisung für das CAMLOG /CONELOG Implantatsystem J8000.0032 Rev.6 DE 06/2015 Aufbereitungsanweisung für das CAMLOG /CONELOG Implantatsystem DEUTSCH Die nachfolgenden Beschreibungen enthalten detaillierte Anweisungen zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation

Mehr

a perfect fit ARBEITSANLEITUNG CAMLOG DREHMOMENTRATSCHE MIT STUFENLOSER DREHMOMENTEINSTELLUNG Handhabung Sterilisation Pflege

a perfect fit ARBEITSANLEITUNG CAMLOG DREHMOMENTRATSCHE MIT STUFENLOSER DREHMOMENTEINSTELLUNG Handhabung Sterilisation Pflege a perfect fit ARBEITSANLEITUNG CAMLOG DREHMOMENTRATSCHE MIT STUFENLOSER DREHMOMENTEINSTELLUNG Handhabung Sterilisation Pflege CAMLOG DREHMOMENTRATSCHE MIT STUFENLOSER DREHMOMENTEINSTELLUNG EINLEITUNG Die

Mehr

Hinweise zur Anwendung und Wiederaufbereitung von ORBIS Endo-Instrumenten

Hinweise zur Anwendung und Wiederaufbereitung von ORBIS Endo-Instrumenten Hinweise zur Anwendung und Wiederaufbereitung von ORBIS Endo-Instrumenten 1. Allgemeine Grundlagen Alle Instrumente müssen vor jeder Anwendung gereinigt, desinfiziert und sterilisiert werden; dies gilt

Mehr

Arbeitsanweisung zur Wiederaufbereitung von resterilisierbaren Instrumenten Aufbau eines Trias Implantationstrays

Arbeitsanweisung zur Wiederaufbereitung von resterilisierbaren Instrumenten Aufbau eines Trias Implantationstrays Seite 1 Aufbau eines Trias Implantationstrays 01. Rund- oder Kortikaldrill 02. Twist Drill (Pilotbohrer), lasermarkierte Tiefenmarkierung 03. Tiefenmeßsonde 04. 2-Kaliberdrill 05. Parallelisierungshilfen

Mehr

Herstellerinformation zur Aufbereitung von resterilisierbaren

Herstellerinformation zur Aufbereitung von resterilisierbaren Medizinprodukten gemäß EN ISO 17664 1 von 5 WARNHINWEISE: Bei Einhaltung der Gebrauchsanweisung der zur Anwendung kommenden Geräte sowie der zur Anwendung kommenden Desinfektions- und Reinigungslösungen

Mehr

2.2 Vorbehandlung Vor der Sterilisierung müssen grobe Materialien sofort nach Gebrauch komplett entfernt werden (innerhalb von 2 Stunden).

2.2 Vorbehandlung Vor der Sterilisierung müssen grobe Materialien sofort nach Gebrauch komplett entfernt werden (innerhalb von 2 Stunden). Richtlinien zur Sterilisierung und Wartung von DENOVO Instrumenten und Teilen 1. Allgemeine Richtlinien Sämtliche Instrumente und wiederverwendbare Teile müssen vor jedem Gebrauch gesäubert, desinfiziert

Mehr

PROTOKOLLE FÜR DIE VORDESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION ALLER ADAPTER VON PIERRE ROLLAND

PROTOKOLLE FÜR DIE VORDESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION ALLER ADAPTER VON PIERRE ROLLAND PROTOKOLLE FÜR DIE VORDESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION ALLER ADAPTER VON PIERRE ROLLAND E-Mail: satelec@acteongroup.com www.acteongroup.com Seite 1 von 8 Anweisungen für die Vordesinfektion, manuelle

Mehr

Anleitung zur Wiederaufbereitung wiederverwendbarer Alcon Instrumente

Anleitung zur Wiederaufbereitung wiederverwendbarer Alcon Instrumente Anleitung zur Wiederaufbereitung wiederverwendbarer Alcon Instrumente Einleitung Medizinprodukte, die mit Krankheitserregern kontaminiert sind, können Quelle von Infektionen beim Menschen sein. Die Anwendung

Mehr

VORTEX. Non Electrostatic Holding Chamber

VORTEX. Non Electrostatic Holding Chamber VORTEX Non Electrostatic Holding Chamber 1 B1 B2 C A 2 3 D 4 D 5 D 6 7 D 8 9 10 11 12 13 DE Gebrauchsanweisung für die Anwendung in Krankenhaus und Arztpraxis DE Die PARI GmbH bedankt sich für Ihr Vertrauen

Mehr

Leitfaden für die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation. Straumann Implantatgetragene Prothetikkomponenten

Leitfaden für die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation. Straumann Implantatgetragene Prothetikkomponenten Leitfaden für die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation Straumann Implantatgetragene Prothetikkomponenten INHALT 1. Allgemeine Grundsätze 2 2. Reinigungs- und Desinfektionsmittel 3 2.1 Reinigungsmittel

Mehr

Aesculap Validierte Aufbereitungsverfahren AVA-V6

Aesculap Validierte Aufbereitungsverfahren AVA-V6 Aesculap Validierte Aufbereitungsverfahren AVA-V6 Validierte Aufbereitungsverfahren Vorwort Hochwertige Werkzeuge verdienen Wertschätzung im wahrsten Sinne des Wortes. Der Instrumentenbestand einer Klinik

Mehr

Aufbereitungsanleitung

Aufbereitungsanleitung Aufbereitungsanleitung MukoStar Patientenanwendungsteil Für den HomeCare Bereich Ausgabe 2014-07 Rev 02 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 1 1.1 Allgemeines für den HomeCare Anwendungsbereich 1 1.2 Wiederverwendbarkeit

Mehr

Herstellerangaben zum Aufbereitungsverfahren von Medizinprodukten nach DIN EN ISO 17664:2004 (Aufbereitungsanweisung)

Herstellerangaben zum Aufbereitungsverfahren von Medizinprodukten nach DIN EN ISO 17664:2004 (Aufbereitungsanweisung) Herstellerangaben zum Aufbereitungsverfahren von Medizinprodukten nach DIN EN ISO 17664:2004 (Aufbereitungsanweisung) Diese empfohlene & validierte Aufbereitungsanweisung gilt vorrangig für die am Lichteintritt

Mehr

PFLEGE UND WARTUNG DER CHIRURGISCHEN UND PROTHETISCHEN INSTRUMENTE. Straumann Dental Implant System

PFLEGE UND WARTUNG DER CHIRURGISCHEN UND PROTHETISCHEN INSTRUMENTE. Straumann Dental Implant System PFLEGE UND WARTUNG DER CHIRURGISCHEN UND PROTHETISCHEN INSTRUMENTE Straumann Dental Implant System INHALT 1. Allgemeine Prinzipien 2 1.1 Materialgruen und ihre Widerstandsfähigkeit 3 1.2 Wiederverwendbarkeit

Mehr

Reinigung und Desinfektion Tonometer Messkörper, Kontaktgläser und Desinset

Reinigung und Desinfektion Tonometer Messkörper, Kontaktgläser und Desinset SVENSKA NEDERLANDS PORTUGUÊS ESPAÑOL ITALIANO FRANÇAIS DEUTSCH ENGLISH GEBRAUCHSANWEISUNG Reinigung und Desinfektion Tonometer Messkörper, Kontaktgläser und Desinset 5. Edition / 2015 02 DOK. no. 1500

Mehr

Arbeitsanweisung Wiederaufbereitung von resterilisierbaren Instrumenten nach DIN EN ISO 17664:2004

Arbeitsanweisung Wiederaufbereitung von resterilisierbaren Instrumenten nach DIN EN ISO 17664:2004 Arbeitsanweisung Wiederaufbereitung von resterilisierbaren Instrumenten nach DIN EN ISO 17664:2004 Hersteller: CARL MARTIN GmbH, Neuenkamper Str. 80-86, 42657 Solingen, Deutschland Aufbereitungsverfahren:

Mehr

Wiederaufbereitungsanleitung nach DIN EN ISO für wiederverwendbare Produkte der Bürki inno med AG

Wiederaufbereitungsanleitung nach DIN EN ISO für wiederverwendbare Produkte der Bürki inno med AG Wiederaufbereitungsanleitung nach DIN EN ISO 17664 für wiederverwendbare Produkte der Bürki inno med AG Die vorliegende Anleitung zur Wiederaufbereitung ist für alle wiederverwendbaren Irrigations/Aspirations-Systeme

Mehr

DESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente

DESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente DESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente I - VORBEMERKUNG Aus Gründen der Hygiene und der sanitären Sicherheit müssen alle Instrumente vor jeder Verwendung gereinigt,

Mehr

ÖNORM FprEN ISO 17664:2017. Vom Medizinprodukt-Hersteller bereitzustellende Informationen für die Aufbereitung von Medizinprodukten

ÖNORM FprEN ISO 17664:2017. Vom Medizinprodukt-Hersteller bereitzustellende Informationen für die Aufbereitung von Medizinprodukten ÖNORM FprEN ISO 17664:2017 Vom Medizinprodukt-Hersteller bereitzustellende Informationen für die Aufbereitung von Medizinprodukten ÖGSV-Fachtagung 2017 EUROPÄISCHE NORM EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE

Mehr

Gebrauchsanleitung Diamant Bohrer

Gebrauchsanleitung Diamant Bohrer Information zur Wiederaufbereitung von re-sterilisierbaren Instrumenten gemäß DIN EN 17664, sowie Hinweise für als Einmalartikel gekennzeichnete Produkte. Hersteller: G & Z Instrumente GmbH Dammstraße

Mehr

IMC Systems GmbH. Instrumentenaufbereitung CHECKLISTE. Rechtsgrundlagen. Zahnarztpraxis. Infektionsschutz - Gesetz. Medizinprodukte Gesetz.

IMC Systems GmbH. Instrumentenaufbereitung CHECKLISTE. Rechtsgrundlagen. Zahnarztpraxis. Infektionsschutz - Gesetz. Medizinprodukte Gesetz. IMC Systems GmbH CHECKLISTE zur Sicherung und Weiterentwicklung von Qualität und Leistung in der Zahnheilkunde gemäß der aktuellen Gesetzte, Verordnungen, Normen, Richtlinien und Empfehlungen Rechtsgrundlagen

Mehr

Manuelle Instrumentenreinigung- und Desinfektion im Tauchbadverfahren (Nass / Chemisch)

Manuelle Instrumentenreinigung- und Desinfektion im Tauchbadverfahren (Nass / Chemisch) Praxisstempel: Manuelle Instrumentenreinigung- und Desinfektion im Tauchbadverfahren (Nass / Chemisch) Instrumente und Hilfsmittel für allgemeine, präventive, restaurative, kieferorthopädische (nichtinvasive)

Mehr

der chirurgischen und prothetischen Instrumente

der chirurgischen und prothetischen Instrumente Pflege und Wartung der chirurgischen und prothetischen Instrumente STR_Flyer_Pflege_Wartung_151_008_RZ.indd 1 28.11.14 11:18 Inhalt 1. Allgemeine Prinzipien 2 1.1 Materialgruppen und ihre Widerstandsfähigkeit

Mehr

SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC

SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC Warnhinweise: Keine Stahlwolle oder Scheuermittel verwenden. Die Verwendung von

Mehr

7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation

7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation 7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation 7.3. Aufbereitung von Endoskopen Allgemein Personalschutz: Aufbereitung bei CJK Aufgrund konstruktiver Besonderheiten flexibler Endoskope und des endoskopischen

Mehr

INSTRUMENTE Dieses Paket enthält die folgenden Sprachen:

INSTRUMENTE Dieses Paket enthält die folgenden Sprachen: INSTRUMENTE 137181-1 DE Dieses Paket enthält die folgenden Sprachen: English (en) Deutsch (de) Nederlands (nl) Français (fr) Español (es) Italiano (it) Português (pt) -Chinese (sch) Türkçe (tk) Vertrieb:

Mehr

DESINFEKTIONSMITTEL FÜR INSTRUMENTE

DESINFEKTIONSMITTEL FÜR INSTRUMENTE DESINFEKTIONSMITTEL FÜR INSTRUMENTE DESINFEKTIONSMITTEL FÜR INSTRUMENTE Leistungsfähiger Schutz LM-ProColor ist ein neues, aldehydfreies Desinfektionsmittel für Handinstrumente, in dem ein breites Wirkungsspektrum

Mehr

Gebrauchsanweisung. Chirurgische Absaugung

Gebrauchsanweisung. Chirurgische Absaugung Gebrauchsanweisung Chirurgische Absaugung SI-1500 Inhaltsverzeichnis W&H Symbole...3 1. Einleitung... 4 5 2. Auspacken...6 3. Lieferumfang...7 4. Sicherheitshinweise...8 5. Beschreibung...9 6. Inbetriebnahme

Mehr

G E B R A U C H S A N W E I S U N G. Elektrodenhandgriffe und Kabel für die HF-Chirurgie MN S2 02/13

G E B R A U C H S A N W E I S U N G. Elektrodenhandgriffe und Kabel für die HF-Chirurgie MN S2 02/13 G E B R A U C H S A N W E I S U N G Elektrodenhandgriffe und Kabel für die HF-Chirurgie 02/13 2 Richtlinie Medizinprodukte (Europa) Dieses Produkt entspricht der Richtlinie 93/42 EWG über Medizinprodukte

Mehr

8. Anlage - Hygienepläne

8. Anlage - Hygienepläne 8. Anlage Hygienepläne 196 8. Anlage - Hygienepläne Hygieneplan I: Reinigungs- und Desinfektionsplan für Warte- und Behandlungsraum Fußboden vor der Feuchtreinigung, Staubsauger absaugen (Trockenreinigung)

Mehr

REINIGUNGS-, DEKONTAMINATIONS- UND STERILISATIONSPROTOKOLLE FÜR DAS SATELEC-ZUBEHÖR

REINIGUNGS-, DEKONTAMINATIONS- UND STERILISATIONSPROTOKOLLE FÜR DAS SATELEC-ZUBEHÖR REINIGUNGS-, DEKONTAMINATIONS- UND STERILISATIONSPROTOKOLLE FÜR DAS SATELEC-ZUBEHÖR 17 av. Gustave Eiffel BP 30216 33708 MERIGNAC cedex FRANKREICH Seite 1 von 68 INHALT: PIEZOTOME HANDSTÜCK:...4 Anweisungen

Mehr

Reinigungs-, Desinfektions und Sterilisationsanleitung nach ISO Garrison Dental Solutions, LLC

Reinigungs-, Desinfektions und Sterilisationsanleitung nach ISO Garrison Dental Solutions, LLC Reinigungs-, Desinfektions und Sterilisationsanleitung nach ISO 17664 Garrison Dental Solutions, LL Diese Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsanleitung wurde nach der Richtlinie ISO 17664 erstellt

Mehr

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info Filter/Ventil Set

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info Filter/Ventil Set Filter/Ventil Set DE EN DA EL ES FI FR IT NL NO PT SV TR Gebrauchsanweisung... 5 Instructions for use... 17 Brugsanvisning... 29... 41 Instrucciones de uso... 53 Käyttöohje... 65 Notice d'utilisation...

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG für chirurgische Instrumente

GEBRAUCHSANWEISUNG für chirurgische Instrumente Gebrauchsanweisung einhalten Einsatzgebiet D Instrumente für universellen chirurgischen Einsatz (alle Fachgebiete) Sichere Handhabung und Bereitstellung Ø Gebrauchsanweisung lesen, einhalten und aufbewahren.

Mehr

950-0046-01, Rev. A Deutsch

950-0046-01, Rev. A Deutsch 950-0046-01, Rev. A Deutsch Arthrex Synergy UHD4 -Kamerakopf Warnungen/Sicherheitshinweise Gebrauchsanweisung WARNUNG: Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor Gebrauch des Produkts genau durch, und machen

Mehr

Reinigungs-, Desinfektionsund Sterilisationsanleitung

Reinigungs-, Desinfektionsund Sterilisationsanleitung Reinigungs-, Desinfektionsund Sterilisationsanleitung nach ISO 17664 Garrison Dental Solutions, LL Diese Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsanleitung wurde nach der Richtlinie ISO 17664 erstellt

Mehr

Erfahrungsbericht Aufbereitung der Aneurysma-Clips in der Zentralsterilisation. 08.06.2012 Seite 0

Erfahrungsbericht Aufbereitung der Aneurysma-Clips in der Zentralsterilisation. 08.06.2012 Seite 0 Erfahrungsbericht Aufbereitung der Aneurysma-Clips in der Zentralsterilisation 08.06.2012 Seite 0 Übersicht Grundlagen Erfahrungen Herstellerangaben Aufbereitung Zusammenfassung Schlusswort 08.06.2012

Mehr

Aufbereitungsanleitung

Aufbereitungsanleitung Hersteller: VeHu-Medical GmbH In Hohensteig.2 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61 / 163311 FAX: 0 74 61 / 163312 E-Mail: info@vehu.de Produkte: Skalpelle, Messer Scheren Pinzetten Arterienklemmen Tupfer- und

Mehr

Instrumenten-Aufbereitung

Instrumenten-Aufbereitung Instrumenten-Aufbereitung Wissenswertes über den chirurgischen Edelstahl Die vielfältigen Anforderungen, die vom Anwender an chirurgische Instrumente gestellt werden, können nur von einer eng begrenzten

Mehr

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/ Technische Änderungen vorbehalten! Durch Weiterentwicklung des Produkts ko nnen die in dieser Gebrauchsanweisung verwendeten und/oder angegebenen Abbildungen und technische Daten geringfügig vom aktuellen

Mehr

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/ Indikationen und Anwendungsbereich AS Medizintechnik dienen zur Beleuchtung und Visualisierung bei diagnostischen und therapeutisch-operativen Eingriffen in folgenden endoskopischen Verfahren: Arthroskopie;

Mehr

Reinigung und Desinfektion von flexiblen Endoskopen (... und Zubehör) BODE SCIENCE CENTER. Wir forschen für den Infektionsschutz.

Reinigung und Desinfektion von flexiblen Endoskopen (... und Zubehör) BODE SCIENCE CENTER. Wir forschen für den Infektionsschutz. Reinigung und Desinfektion von flexiblen Endoskopen (... und Zubehör) BODE SCIENCE CENTER. Wir forschen für den Infektionsschutz. Etabliertes Qualitätsmanagement Manuelle Aufbereitung Desinfektionswanne/Becken

Mehr

Anlage 4 zur Hygiene-VO der ÖÄK Risikobewertung und Aufbereitungsverfahren für Medizinprodukte in Ordinationen und Gruppenpraxen

Anlage 4 zur Hygiene-VO der ÖÄK Risikobewertung und Aufbereitungsverfahren für Medizinprodukte in Ordinationen und Gruppenpraxen Seite 1 von 8 Anlage 4 zur Hygiene-VO der ÖÄK Risikobewertung und sverfahren für Medizinprodukte in Ordinationen und Gruppenpraxen Inhalt: Unterscheidung aufgrund von Verwendungszweck und sverfahren Risikobewertung

Mehr

Hinweise zur Desinfektion und Sterilisation

Hinweise zur Desinfektion und Sterilisation Hinweise zur Desinfektion und Sterilisation A B C D 3 4 7 Nur für den klinischen Gebrauch Diese Hinweise beziehen sich auf den Einsatz der AirFit N0/Air Fit N0 for Her (in dieser Gebrauchsanweisung gemeinsam

Mehr

Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken

Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken Mikrobielle Kontamination von Übertragungsinstrumenten Nach Behandlung sind diese innen wie außen kontaminiert! Kontamination

Mehr

Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten Gesundheitssystem Pflichten Reinigung Desinfektion Sterilisation Haftung

Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten Gesundheitssystem Pflichten Reinigung Desinfektion Sterilisation Haftung Positionspapier Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten Pflichten der Hersteller und Pflichten der GesundheitssystemAufbereitun Pflichten Reinigung Desinfektion Sterilisation Haftung Hygiene

Mehr

BOHRER Dieses Paket enthält die folgenden Sprachen:

BOHRER Dieses Paket enthält die folgenden Sprachen: BOHRER 137182-1 DE Dieses Paket enthält die folgenden Sprachen: English (en) Deutsch (de) Nederlands (nl) Français (fr) Español (es) Italiano (it) Português (pt) -Chinese (sch) Türkçe (tk) Vertrieb: Wright

Mehr

Hinweise zur Anwendung und Wiederaufbereitung von VDW Instrumenten

Hinweise zur Anwendung und Wiederaufbereitung von VDW Instrumenten Hinweise zur Anwendung und Wiederaufbereitung von VDW Instrumenten VW000304 ev. 7 / 28.03.17 VDW GmbH Bayerwaldstr. 15 81737 Munich Germany Tel. +49 89 62734-0 Fax +49 89 62734-304 www.vdw-dental.com info@vdw-dental.com

Mehr

Vorreinigung Endoskope und Instrumente

Vorreinigung Endoskope und Instrumente Vorreinigung Endoskope und Instrumente Wir haben optimale Konzepte für die Aufbereitung und Vorreinigung in der Endoskopie...in der Praxis nicht immer durchführbar. Prinzipiell kann ein Flexibles Endoskop

Mehr

WIEDERAUFBEREITUNGS- ANLEITUNG

WIEDERAUFBEREITUNGS- ANLEITUNG WIEDERAUFBEREITUNGS- ANLEITUNG für Produkte der GEUDER AG 69103 GEUDER AG Hertzstrasse 4 69126 Heidelberg GERMANY Tel: 06221 3066 Fax: 06221 303122 info@geuder.de www.geuder.de Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis

Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis Ute Wurmstich gilborn zahnärzte Kaltenweider Str. 11 D-30900 Wedemark Fachkunde I-III DGSV/SGSV 1 Grundsätzliche

Mehr

Aufbereitung von Instrumenten

Aufbereitung von Instrumenten Aufbereitung von Instrumenten 0481 ISO 13485 zertifiziert Alle benötigten ten Werkzeuge euge und die Erstausstattung werden in einer er Sterilisationsbox i t o geliefert. efer Mitgeltende Normen, Leitlinien

Mehr

Chirurgische Instrumente - Gebrauchsanweisung für wiederverwendbare Instrumente

Chirurgische Instrumente - Gebrauchsanweisung für wiederverwendbare Instrumente Chirurgische Instrumente - Gebrauchsanweisung für wiederverwendbare Instrumente Gebrauchsinformation 1. GRUNDSÄTZLICHES Es ist unbedingt erforderlich, dass alle Voraussetzungen und speziellen Informationen,

Mehr

Handhabung von Schaugläsern

Handhabung von Schaugläsern Handhabung von Schaugläsern www.vacom.de Allgemeiner Hinweis Bei Montage und Verwendung von Schaugläsern ist Folgendes unbedingt zu beachten! Vakuumschaugläser sind für eine Druckdifferenz von 1 bar und

Mehr

Klinische Aufbereitung von Schneidwerkzeugen. Anleitung für die Reinigung und Sterilisation von Sägeblättern, Bohrern und Fräsern.

Klinische Aufbereitung von Schneidwerkzeugen. Anleitung für die Reinigung und Sterilisation von Sägeblättern, Bohrern und Fräsern. Klinische Aufbereitung von Schneidwerkzeugen. Anleitung für die Reinigung und Sterilisation von Sägeblättern, Bohrern und Fräsern. Detaillierte Anleitung zur klinischen Aufbereitung Dieses Dokument ist

Mehr

ABWASCHEN: VON HAND ODER MIT DER MASCHINE? BINDER KARIN FACHEXPERTIN FÜR INFEKTIONSPRÄVENTION IM GESUNDHEITSWESEN

ABWASCHEN: VON HAND ODER MIT DER MASCHINE? BINDER KARIN FACHEXPERTIN FÜR INFEKTIONSPRÄVENTION IM GESUNDHEITSWESEN ABWASCHEN: VON HAND ODER MIT DER MASCHINE? BINDER KARIN FACHEXPERTIN FÜR INFEKTIONSPRÄVENTION IM GESUNDHEITSWESEN 1 REINIGUNG - DESINFEKTION - STERILISATION Eine nicht sachgerechte Aufbereitung von Medizinprodukten

Mehr

Aufbereitung und Pflege von Instrumenten der Firma Weber Instrumente GmbH & Co. KG

Aufbereitung und Pflege von Instrumenten der Firma Weber Instrumente GmbH & Co. KG Aufbereitung und Pflege von Instrumenten der Firma Weber Instrumente GmbH & Co. KG Arbeitsanweisung Inhalt 1 Vorwort... 1 2 Mitgeltende Normen, Leitlinien und Zusatzinformationen... 1 3 Allgemeine Anforderungen

Mehr

Standardarbeitsanweisung (SAA)

Standardarbeitsanweisung (SAA) Diese SAA gilt ab: sofort Diese SAA ersetzt die Fassung vom: 10/2013 Änderungshinweise: Zerlegen/ Zusammensetzen von Endoskopen, Aufbewahrungsfrist der Dokumentationsunterlagen 1. Allgemein Diese Standardarbeitsanweisung

Mehr

a perfect fit CHIRURGIE CAMLOG /CONELOG SCREW-LINE Chirurgie-Set und Bohrer Osteotomie-Sets ALTApin-Set Sinus-Set Ergänzende chirurgische Instrumente

a perfect fit CHIRURGIE CAMLOG /CONELOG SCREW-LINE Chirurgie-Set und Bohrer Osteotomie-Sets ALTApin-Set Sinus-Set Ergänzende chirurgische Instrumente a perfect fit CHIRURGIE CAMLOG /CONELOG SCREW-LINE Chirurgie-Set und Bohrer Osteotomie-Sets ALTApin-Set Sinus-Set Ergänzende chirurgische Instrumente CHIRURGIE-SET CAMLOG /CONELOG SCREW-LINE DAS CHIRURGIE-SET

Mehr

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/ AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15 78532 Tuttlingen, Germany Tel. (+49) 7461-966326 Fax: (+49) 7461-9663288 WICHTIGE INFORMATION - BITTE VOR GEBRAUCH DURCHLESEN Warnhinweise AS Medizintechnik GmbH

Mehr

DGSV-Kongress 2014. Einbau eines validierten RDG-E Programms in ein RDG zur Aufbereitung thermolabiler MP. 18 Jahre DGSV: vom 8. bis 10.

DGSV-Kongress 2014. Einbau eines validierten RDG-E Programms in ein RDG zur Aufbereitung thermolabiler MP. 18 Jahre DGSV: vom 8. bis 10. Einbau eines validierten RDG-E Programms in ein RDG zur Aufbereitung thermolabiler MP DGSV-Kongress 2014 vom 8. bis 10. Oktober 2014 18 Jahre DGSV: Volljährig und verantwortungsbewusst Bruno Amann 1 1.

Mehr

Schwerpunkt 1: Reinigung. Wer reinigt was?

Schwerpunkt 1: Reinigung. Wer reinigt was? Schwerpunkt 1: Reinigung Wer reinigt was? Wer ist für welche Reinigung im Laborbereich zuständig? Reinigung Hausdienst / Reinigungsdienst Boden Griffspuren an Türen, Fenstern, Rolladenkurbeln etc. Oberflächen

Mehr

Wichtige Informationen

Wichtige Informationen Version SE_023827 AJ Date December 2014 Wichtige Informationen (mit Reinigungs- und Sterilisationsanweisungen) Wichtige Informationen 2 Grundlegende Anweisungen zum Gebrauch von Synthes Implantaten und

Mehr

Reparaturanleitung Molche BR 28m

Reparaturanleitung Molche BR 28m Reparaturanleitung Molche BR 28m Bild 2 - Schnitt durch einen Molch TWIN 1 und 2 => Stückliste siehe Tabelle 1 auf Seite 2 Bild 1 - Molche BR 28m 0 Inhalt der Reparaturanleitung 0 Inhalt der Reparaturanleitung

Mehr

Aufbereitung von CHIRMED Instrumenten

Aufbereitung von CHIRMED Instrumenten Aufbereitung von CHIRMED Instrumenten 1 Allgemeine Hinweise Fabrikneue und aus Reparatur zurückgesendete Instrumente Die Instrumente müssen vor Lagerung und/oder Einführung in den Instrumentenkreislauf

Mehr

Bedienungsanleitung. Pulverstrahlgerät. Power Stream

Bedienungsanleitung. Pulverstrahlgerät. Power Stream Bedienungsanleitung Pulverstrahlgerät Power Stream 0197 Smart n Easy e.k. Lindenschmitstrasse 4; 81371 München Tel.: 089-32161463; Fax.: 032121-225539 Mail: smart-n-easy@gmx.net Web: www.smart-n-easy.net

Mehr

Praktische Hinweise zur Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und endoskopischen Zusatzinstrumentariums. Berlin grüßt Tübingen!

Praktische Hinweise zur Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und endoskopischen Zusatzinstrumentariums. Berlin grüßt Tübingen! Praktische Hinweise zur Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und endoskopischen Zusatzinstrumentariums Tübinger Forum 10. November 2012 Berlin grüßt Tübingen! 1.www.cleanical.de 10.11.2012 1.1 Anforderungen

Mehr

Empfehlungen zur Wiederaufbereitung endoskopischer Instrumente von MTW Endoskopie

Empfehlungen zur Wiederaufbereitung endoskopischer Instrumente von MTW Endoskopie Infotelefon Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an, oder vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Produkt-Beratern. 3 Wir sind für Sie da von Montag bis Freitag jeweils von 800 Uhr bis 1700 Uhr.

Mehr

, Rev. F Deutsch

, Rev. F Deutsch 950-0032-00, Rev. F Deutsch Handbuch zum AR-3210-0001 Arthrex Synergy-Kamerakopf-Einsatzteil Warnungen/Sicherheitshinweise WARNUNG: Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor Gebrauch des Produkts genau durch,

Mehr

Einmalhandschuhe sollen verwendet werden, wenn ein direkter Handkontakt mit erregerhaltigem Material vorhersehbar ist, so z.b. bei

Einmalhandschuhe sollen verwendet werden, wenn ein direkter Handkontakt mit erregerhaltigem Material vorhersehbar ist, so z.b. bei Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Seite 1 von 5 HÄNDEHYGIENE Händehygiene umfasst die Verwendung von Einmalhandschuhen (Nonkontamination), die hygienische und chirurgische Händedesinfektion,

Mehr

Ultraschall Reinigungsanlage:

Ultraschall Reinigungsanlage: Ultraschall Reinigungsanlage: Wie funktioniert eine US Anlage? Die einzelnen Bäder werden mit Wasser und der jeweiligen passenden Chemie angesetzt. Die zu reinigenden Gegenstände (Massenware oder Einzelteile)

Mehr

Ultraschall Reinigungsanlage:

Ultraschall Reinigungsanlage: Ultraschall Reinigungsanlage: Bild 1 Wie funktioniert eine US Anlage? Die erste Wanne (Bild 1 / links) wird mit Wasser und dem jeweiligen Reinigungsmittel aufgefüllt. Die zu reinigenden Gegenstände (Massenware

Mehr

NORAS OP Kopfhalter Flexibility & Heidberg. NORAS OP Kopfspulen- Sets

NORAS OP Kopfhalter Flexibility & Heidberg. NORAS OP Kopfspulen- Sets NORAS OP Kopfhalter Flexibility & Heidberg NORAS OP Kopfhalter Flexibility & Heidberg + Kopfspulen-Sets NORAS OP Kopfspulen- Sets Reinigungs-, Desinfektionsund Sterilisationsanleitung Revision 02 Herausgabedatum:

Mehr

HYGIENEPLAN / BETRIEBSANWEISUNGEN für die Zahnarztpraxis

HYGIENEPLAN / BETRIEBSANWEISUNGEN für die Zahnarztpraxis Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Deutscher Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnarztpraxis (DAHZ) HYGIENEPLAN / BETRIEBSANWEISUNGEN für die Zahnarztpraxis In der Zahnarztpraxis und im zahntechnischen Labor

Mehr

Leitfaden Leihprogramm

Leitfaden Leihprogramm Leitfaden Leihprogramm Dieses Dokument ist nur ab dem Datum des Ausdrucks gültig. Falls Sie sich über das Datum des Ausdrucks nicht sicher sind, drucken Sie es bitte erneut aus, um zu gewährleisten, dass

Mehr

Umlenkrolle Modell RP-701. Gebrauchsanweisung HINWEIS ZUR INSTALLATION. Bitte vor Nutzung immer erst die Gebrauchsanweisung durchlesen

Umlenkrolle Modell RP-701. Gebrauchsanweisung HINWEIS ZUR INSTALLATION. Bitte vor Nutzung immer erst die Gebrauchsanweisung durchlesen Umlenkrolle Modell RP-701 Gebrauchsanweisung HINWEIS ZUR INSTALLATION Bitte vor Nutzung immer erst die Gebrauchsanweisung durchlesen DIE GEBRAUCHSANWEISUNG ENTHÄLT INFORMATIONEN ZUR ORDNUNGSGEMÄSSEN NUTZUNG

Mehr

WICHTIGE PFLEGEHINWEISE für Ihre Oberflächen

WICHTIGE PFLEGEHINWEISE für Ihre Oberflächen WICHTIGE PFLEGEHINWEISE für Ihre Oberflächen PFLEGEHINWEISE Reinigen Sie Apparate und Armaturen regelmäßig. Je länger sich Schmutz ansammelt, umso mühsamer ist die Entfernung. Generell empfiehlt es sich,

Mehr

Täglich Wassertropfen mit einem weichen, fusselfreien Tuch entfernen, um Kalkflecken zu vermeiden.

Täglich Wassertropfen mit einem weichen, fusselfreien Tuch entfernen, um Kalkflecken zu vermeiden. Automatischer Wasseraustausch Wurde das Dusch-WC neu gestartet oder für mehr als Wochen nicht benutzt, wird das Gerät nach dem Einschalten mit Frischwasser gespült. Damit wird die Qualität des Duschwassers

Mehr

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info PEP System I und II 2012 PARI GmbH Spezialisten für effektive Inhalation, 018D0003-D-08/12

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info PEP System I und II 2012 PARI GmbH Spezialisten für effektive Inhalation, 018D0003-D-08/12 PEP System I und II 2012 PARI GmbH Spezialisten für effektive Inhalation, 018D0003-D-08/12 de en da el es fi fr it nl no pt sv tr Gebrauchsanweisung... 1 Instructions for use... 19 Brugsanvisning... 37

Mehr

Praktische Hinweise zur Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und endoskopischen Zusatzinstrumentariums. Berlin grüßt Tübingen!

Praktische Hinweise zur Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und endoskopischen Zusatzinstrumentariums. Berlin grüßt Tübingen! Praktische Hinweise zur Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und endoskopischen Zusatzinstrumentariums Tübinger Forum 10. November 2012 Berlin grüßt Tübingen! Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung

Mehr

Vordesinfektion, Reinigung und Sterilisation. Bedienungsanleitung

Vordesinfektion, Reinigung und Sterilisation. Bedienungsanleitung Vordesinfektion, Reinigung und Sterilisation Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Digisonic SP Schraubendreher, Insertionspinzette, Insertionsgabel, Dummy, Neuro Zti Magnetentferner Einleitung...4 Warnhinweise

Mehr

Medizintechnologie.de. Hygiene von Medizinprodukten. Hygiene, Anforderungen und Umsetzungen

Medizintechnologie.de. Hygiene von Medizinprodukten. Hygiene, Anforderungen und Umsetzungen Medizintechnologie.de Hygiene von Medizinprodukten Jährlich infizieren sich circa 600.000 Patienten im Krankenhaus mit einer Nosokomialinfektion. 15.000 davon sterben. Ein hohes Lebensalter, eine vorhandene

Mehr

NOKOMNM. kéì=~äw== qá_~ëé. déäê~ìåüë~åïéáëìåö. aéìíëåü

NOKOMNM. kéì=~äw== qá_~ëé. déäê~ìåüë~åïéáëìåö. aéìíëåü kéì=~äw== NOKOMNM qá_~ëé déäê~ìåüë~åïéáëìåö aéìíëåü Inhaltsverzeichnis Sirona Dental Systems GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Verwendete Symbole... 3 2 Produktbeschreibung... 4 3 Materialien... 6 4 Bestimmungsgemäßer

Mehr

Universitätsklinikum Essen. Krankenhaushygiene. 5 Grundregeln der Hygiene. Regel 1. Trennung Rein - Unrein

Universitätsklinikum Essen. Krankenhaushygiene. 5 Grundregeln der Hygiene. Regel 1. Trennung Rein - Unrein 5 Grundregeln der Hygiene Regel 1 Trennung Rein - Unrein Bei der Beurteilung von hygienischen Fragen im Alltag können 5 Grundregeln oft weiterhelfen. Können Sie sich die eine oder andere Grundregel vorstellen?

Mehr

Gebrauchs- und Aufbereitungsanleitung Wiederverwendbare chirurgische Instrumente Klasse 1

Gebrauchs- und Aufbereitungsanleitung Wiederverwendbare chirurgische Instrumente Klasse 1 Hersteller: Rebstock Instruments GmbH In Weiheräcker 7 D-78589 Dürbheim Tuttlingen / Germany Telefon: 0049 7424 6734 Telefax: 0049 7424 4334 info@rebstock.de http://www.rebstock.de Sie erhalten mit dem

Mehr

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien STERILGUTVERSORGUNG

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien STERILGUTVERSORGUNG Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien 18 Stand: 16.03.2016 STERILGUTVERSORGUNG Die internationale Normenreihe ÖNORM EN

Mehr

Aufbereitung flexibler Endoskope

Aufbereitung flexibler Endoskope Zentrale Dienste Geschäftsleitung Hygienekommission Anleitung zur Richtlinie Flexible Endoskope Aufbereitung flexibler Endoskope Ziel Korrekte Durchführung der Aufbereitung flexibler Endoskope. Maschinelle

Mehr

Gebrauchsanweisung Wiederverwendbare Instrumente GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR WIEDERVERWENDBARE INSTRUMENTE (GA 30.1) Teil A: Allgemeine Angaben

Gebrauchsanweisung Wiederverwendbare Instrumente GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR WIEDERVERWENDBARE INSTRUMENTE (GA 30.1) Teil A: Allgemeine Angaben GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR WIEDERVERWENDBARE INSTRUMENTE (GA 30.1) Teil A: Allgemeine Angaben 1. Geltungsbereich 2. Grundsätzliches 3. Allgemeines 4. Konstruktion und Material 5. Kompatibilität 6. Kennzeichnung

Mehr

RKI-Empfehlung/Risikobewertung 11.1

RKI-Empfehlung/Risikobewertung 11.1 Anhang 1 Unkritische Medizinprodukte Medizinprodukte, die lediglich mit intakter Haut in Unkritische Medizinprodukte z.b. Instrumente für Maßnahmen ohne Schleimhautkontakt (z.b. extraorale Teile des Gesichtsbogens,

Mehr

Anweisung Aufbereitung von Zangen und Instrumenten

Anweisung Aufbereitung von Zangen und Instrumenten DE Anweisung Aufbereitung von Zangen und Instrumenten Diese Anweisung ist gültig für alle Zangen, Instrumente und rotierenden Instrumente von Dentaurum, die zur Anwendung am Patienten zugelassen sind.

Mehr

Anhang B: Normen. Tabelle - Normen. 93/42/EWG DIN EN 285 Sterilisation Dampf-Sterilisatoren Groß- Sterilisatoren

Anhang B: Normen. Tabelle - Normen. 93/42/EWG DIN EN 285 Sterilisation Dampf-Sterilisatoren Groß- Sterilisatoren Anhang B: Normen Bei Befolgung der Angaben der aufgeführten Normen kann von der Erfüllung der anerkannten Regeln der Technik ausgegangen werden. Diese Zusammenstellung umfasst die unter dem Aspekt der

Mehr

Reinigung Desinfektion Sterilisation

Reinigung Desinfektion Sterilisation Reinigung Desinfektion Sterilisation Gertrud Büsser Kompetenzzentrum Gesundheit und Alter St. Gallen 1 Ziele Wichtigkeit einer korrekten Aufbereitung erkennen Fachgemässe Anwendung von Reinigung, Desinfektion

Mehr

Skalpell, Spritze oder Koloskop. Mehrfach verwenden eine sichere Sache?!

Skalpell, Spritze oder Koloskop. Mehrfach verwenden eine sichere Sache?! Infektionen im Krankenhaus Pro Jahr erleiden in Deutschland ca. 600.000 800.000 Patienten Infektionen, die sie sich im Krankenhaus zuziehen. Nosokomiale Infektionen Ca. 50.000 Patienten sterben an diesen

Mehr

Gesetzliche Anforderungen an die Aufbereitung von flexiblen thermolabilen Endoskopen. Referent: Dipl.-Ing. Burkhard Schulze

Gesetzliche Anforderungen an die Aufbereitung von flexiblen thermolabilen Endoskopen. Referent: Dipl.-Ing. Burkhard Schulze Gesetzliche Anforderungen an die Aufbereitung von flexiblen thermolabilen Endoskopen Referent: Dipl.-Ing. Burkhard Schulze Definition: Aufbereitung Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von bestimmungsgemäß

Mehr

Umgang mit unsteril angelieferten Implantaten

Umgang mit unsteril angelieferten Implantaten Kreiskrankenhaus Erding mit Klinik Dorfen Akademisches Lehrkrankenhaus Technische Universität München Umgang mit unsteril angelieferten Implantaten Birgit Wagener 03. März 2011 Gliederung 1. Vorstellung

Mehr

Reinigung Desinfektion Benutzerhandbuch Version 1.2.1

Reinigung Desinfektion Benutzerhandbuch Version 1.2.1 Version 1.2.1 Ausgabedatum 28.02.2012 Inhaltsverzeichnis: 1 Reinigung und Desinfektion... 3 1.1 Allgemeine Hinweise... 3 1.2 Oberflächendesinfektion bzw. Wischdesinfektion... 3 1.3 Hinweise zur Verwendung

Mehr

INFORMATION ZU DEN PRODUKTBEREICHEN. Anleitung zur Reinigung, Desinfektion, Sterilisation, Inspektion und Pflege der Medartis Produkte APTUS MODUS

INFORMATION ZU DEN PRODUKTBEREICHEN. Anleitung zur Reinigung, Desinfektion, Sterilisation, Inspektion und Pflege der Medartis Produkte APTUS MODUS INFORMATION ZU DEN PRODUKTBEREICHEN Anleitung zur Reinigung, Desinfektion, Sterilisation, Inspektion und Pflege der Medartis Produkte APTUS MODUS 2 Anleitung zur Reinigung, Desinfektion, Sterilisation,

Mehr

AirSense 10 und AirCurve 10 Anleitung zur Wiederaufbereitung

AirSense 10 und AirCurve 10 Anleitung zur Wiederaufbereitung AirSense 10 und AirCurve 10 Anleitung zur Wiederaufbereitung Deutsch Diese Anleitung für die AirSense 10 und AirCurve 10 Geräte bezieht sich auf die Verwendung der Geräte durch mehrere Patienten (Wiedereinsatz).

Mehr

Gebrauchsanweisung. Für SONICflex Spitzen seal , seal A Immer auf der sicheren Seite.

Gebrauchsanweisung. Für SONICflex Spitzen seal , seal A Immer auf der sicheren Seite. Gebrauchsanweisung Für SONICflex Spitzen seal - 1.000.8323, seal A 1.007.1506 Immer auf der sicheren Seite. Vertrieb: KaVo Dental GmbH Bismarckring 39 D-88400 Biberach Tel. +49 (0) 7351 56-0 Fax +49 (0)

Mehr

Kurzanleitung. für die Abformung von Straumann Implantaten

Kurzanleitung. für die Abformung von Straumann Implantaten Kurzanleitung für die Abformung von Straumann Implantaten Bone Level (BL) Implantat Narrow CrossFit (NC) Ø 3,3 mm Regular CrossFit (RC) Ø 4,1 mm und Ø 4,8 mm Offene Abformung ( verschraubt ) Geschlossene

Mehr