Ganztages- und Ganzjahresbetreuung (Kindergarten- und Schulerweiterung)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ganztages- und Ganzjahresbetreuung (Kindergarten- und Schulerweiterung)"

Transkript

1 (Kindergarten- und Schulerweiterung) unter Berücksichtigung der Gesetzlichen Rahmenbedingungen (Tiroler Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz)

2 Gesetzlichen Rahmenbedingungen (Tiroler Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz) In Kraft seit 2010 Gemeinden sind verpflichtet unter Berücksichtigung von gemeindeübergreifenden und privaten Einrichtungen, ganztägige und ganzjährige Betreuungsplätze anzubieten ( 9) Regelt 1 Gruppengröße und Betreuungsschlüssel ( 10, 29) Regelt Mindestanforderungen an Infrastruktur ( 12) Regelt Öffnungszeiten ( 11) Fördermöglichkeiten ( 38) Regelt Organisationsformen: Die Betreuung von Kindern, insbesondere am Nachmittag und außerhalb des Kindergartenjahres, kann durch Kinderbetreuungsgruppen erfolgen, die alterserweitert und/oder gemeindeübergreifend geführt werden. ( 9) uvm

3 Ganztages- und Ganzjahresbetreuung 1 Erhebung des Betreuungsbedarfes Ermittlung Anzahl der betreuungswürdigen Kinder Abschätzung des Betreuungsbedarfes Ermittlung des aktuellen Betreuungsbedarfes mittels anonymen Fragebogens (Zielgruppenspezifisch, Unter Berücksichtigung versch. Betreuungsmodelle und pädagogischen Konzepten, aktuelle Betreuung) Betreuungszahlen aus den Nachbargemeinden Gesetzliche Rahmenbedingung

4 Ganztages- und Ganzjahresbetreuung 2 Erhebung des lokalen Betreuungsangebotes Bereuungsangebot in der Gemeinde (Auslastung, Kosten, päd. Konzepte, ) Evaluierung der Bereuungsangebote in den Umlandgemeinden (Auslastung, Kosten, )

5 Ganztages- und Ganzjahresbetreuung 3 Konzept zur Deckung des Betreuungsbedarfes Kostenvergleich (private u. öffentliche) Gemeindeeigene vs. Gemeindeübergreifenende Kinderbetreuung Evaluierung der Bereuungsangebote in den Umlandgemeinden (Auslastung, Kosten, ) Z.B.: Kostensatz pro Kind in Gemeindeeinrichtung = Zuschuss pro Kind an privater Einrichtung

6 Formen der Kinderbetreuung Kinderkrippen (0 3 Jahre*) Kindergärten (3 6 Jahre*) Horte (6 15 Jahre*) Alterserweiterte Gruppen (2-15 Jahre*) Gruppen, in denen Kinder altersübergreifend betreut werden 3 Kindergruppen (2-15 Jahre*) Schulische Nachmittagsbetreuung (2-15 Jahre*) 1. Verschränkte Form, Unterricht und Betreuung gemischt 2. Vormittag Schule, Nachmittag Betreuung Tageseltern (0-15 Jahre*) *Altersgrenzen sind gesetzlich geregelt

7 Betreuungsmodelle (exemplarisches Beispiel) 18:00 16:00 Zappelmäuse Wildermieming Kinderwerkstatt Spumpernudel Hort Verein KITA Beteiligung aller Plateau Gemeinden (Modell Außerfern) 14:00 12:00 Kindergrippe Kindergarten Mittagstisch Volksschule Unterstufe (Hauptschule, neue Mittelschule, Gymnasium) Andere Schulische und außerschulische Betreuungseinrichtungen 08:00 07:00 Kindergarten Wildermieming Spatzennest Mieming

8 Nicht Ferienzeit (exemplarisches Beispiel) Betreuungseinrichtung Zeit Kosten Information Krippe 7:00 12:30 30 Pro Wochentag im Monat Krippe 7:00 14:00? Pro Wochentag im Monat Krippe 7:00 18:00? Pro Wochentag im Monat Kindergarten 7: ? Pro Wochentag im Monat Kindergarten 12:30 17:00? Aufzahlung pro WT im Monat 3 Hort 07:00 08:00? Pro Wochentag im Monat Hort 12:30 14:00? Pro Wochentag im Monat Hort 12:30 16:00? Pro Wochentag im Monat Hort 12:30 18:00? Pro Wochentag im Monat Verpflegung Betreuungseinrichtung Kosten Information Krippe und Kindergarten? Mittagessen Hort? Mittagessen

9 Ferienzeit Betreuungseinrichtung Zeit Kosten Information Krippe ? Krippe ? Krippe ? Hort ? 3 Hort ? Hort ? Tagesweise Buchbar Soziale und Familienfreundliche Rabattierung der Betreuungskosten Geschwisterrabatt Rabatt bei länger andauernder Abwesenheit (Krankheit?) Rabatt für einkommensschwache Familien Bildungsausschuss der Gemeinde Wildermieming

10 Ganztages- und Ganzjahresbetreuung 4 Finanzierung laufender Kosten Sicherung auf 10 Jahre Personalkosten Infrastrukturkosten (Darlehen, ) Instandhaltungskosten Förderungen

11 Bundesländerübergreifender BildungsRahmenPlan 5 Bildungsausschuss Ganztages- und Ganzjahresbetreuung Pädagogisches Konzept* Pädagogen (Volksschule, Kindergarten, Hort, Externe, etc) Workshop Externe Experten (Land Tirol, Universität, ) *Ein pädagogisches Konzept muss laut Gesetz jede Bildungs- und Betreuungseinrichtung haben. Das Land Tirol wird zukünftig dieses Konzept durch die jeweils zuständigen Inspektorinnen anhand des Qualitätssicherungsprozesses für Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen regelmäßig überprüfen (z.b.: Anhand KRIPS-R) Bildungsausschuss der Gemeinde Wildermieming

12 Ganztages- und Ganzjahresbetreuung 6 Strukturelles Konzept Raum- und Funktionsprogramm Finanzierung Förderung Gesetzliche Rahmenbedingungen (Tiroler Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz)

13 Danke für die Aufmerksamkeit!

Tiroler Kinderbildungs-und Kinderbetreuungsgesetz. Landesförderungen für Gemeinden

Tiroler Kinderbildungs-und Kinderbetreuungsgesetz. Landesförderungen für Gemeinden 1 Tiroler Kinderbildungs-und Kinderbetreuungsgesetz Landesförderungen für Gemeinden 2 wie bisher: Förderung der Stützkräfte nach Finanzkraft der Gemeinde, zwischen 40% und 90% der Personalkosten für die

Mehr

KONZEPT Info- und Beratungstelle Kibet (Name noch offen)

KONZEPT Info- und Beratungstelle Kibet (Name noch offen) Foto: istock KONZEPT Info- und Beratungstelle Kibet (Name noch offen) Informations-und Beratungsstelle für Eltern zu allen Kinderbildungs- und betreuungsangeboten in Graz Stand: 12.10.2012 Inhaltsverzeichnis

Mehr

A ALLGEMEINE ANGABEN Fragen für alle Haushalte

A ALLGEMEINE ANGABEN Fragen für alle Haushalte Evaluation des Bedarfs an familienergänzenden Betreuungsplätzen Fragebogen z. H. von Haushalten mit einem oder mehreren Kindern im Vorschul- und/oder Schulalter (Kindergarten und Primar) Gemeinde : FREIBURG

Mehr

Kindergarten und Kinderkrippe

Kindergarten und Kinderkrippe Liebe Eltern, hier das Ergebnis der Elternbefragung! Im Kindergarten- und Kinderbetreuungsjahr 2015/16 besuchten 90 Kinder den Kindergarten, 20 Kinder die Kinderkrippe, 14 Kinder die Nachmittagsbetreuung,

Mehr

Elternbefragung im Jahr 2015 zu Kinderbetreuungsangeboten

Elternbefragung im Jahr 2015 zu Kinderbetreuungsangeboten Elternbefragung im Jahr 2015 zu Kinderbetreuungsangeboten Im Rahmen der Bedarfsplanung für die Kinderbetreuung die gemeinsam von den Gemeinden im Landkreis Aschaffenburg und dem Kreisjugendamt durchgeführt

Mehr

Bedarfserhebung 2015/2016

Bedarfserhebung 2015/2016 Bedarfserhebung 2015/2016 zur Ermittlung der Bedürfnisse von Eltern über die Betreuungswünsche 1. Daten des Kindes Geburtsdatum: Name, Vorname: Geschlecht: Junge Mädchen 2. Aktueller Besuch von Kindertageseinrichtungen

Mehr

Kinderbetreuung in Salzburg

Kinderbetreuung in Salzburg Kinderbetreuung in Salzburg Kindergärten Alterserweiterte Kindergartengruppen Krabbelgruppen Alterserweiterte Gruppen Horte und Schulkindgruppen Tageseltern Kinderbetreuung Das Land Salzburg bekennt sich

Mehr

PFLICHTSCHULEN DER STADT SALZBURG MIT GANZTÄGIGER SCHULFORM

PFLICHTSCHULEN DER STADT SALZBURG MIT GANZTÄGIGER SCHULFORM PFLICHTSCHULEN DER STADT SALZBURG MIT GANZTÄGIGER SCHULFORM Prüfung durch das Kontrollamt der Stadt Salzburg Schülerzahlenentwicklung 1979-2008 Kontrollamt Schülerzahlenentwicklung aufgeschlüsselt nach

Mehr

Entwicklung und Herausforderungen der Kinderbetreuung in der Gemeinde

Entwicklung und Herausforderungen der Kinderbetreuung in der Gemeinde Entwicklung und Herausforderungen der Kinderbetreuung in der Gemeinde Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung. (John F. Kennedy) AL Sandra Kepplinger Gemeinde Scharten AL

Mehr

1.Erklärungen. 2. Angaben zum Antragsteller

1.Erklärungen. 2. Angaben zum Antragsteller Antrag auf eine Förderung der Personalkosten gemäß der Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG über eine Änderung der Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG über den Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebotes

Mehr

BETREUUNG UND BILDUNG FÜR MICH. Vormerkung in Grazer Kinderkrippen, Kindergärten, Volksschulen und Horten

BETREUUNG UND BILDUNG FÜR MICH. Vormerkung in Grazer Kinderkrippen, Kindergärten, Volksschulen und Horten BETREUUNG UND BILDUNG FÜR MICH Vormerkung in Grazer Kinderkrippen, Kindergärten, Volksschulen und Horten Liebe Eltern, VORMERKUNG das Team unserer Servicestelle ABI-Service berät und informiert Sie über

Mehr

Satzung. über die Erhebung von Benutzungsgebühren in den gemeindeeigenen Kindergärten

Satzung. über die Erhebung von Benutzungsgebühren in den gemeindeeigenen Kindergärten Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren in den gemeindeeigenen Kindergärten Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der 2 und 13 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

Elternbefragung zur Qualität der Kinderbetreuung in der Landeshauptstadt Magdeburg. Donnerstag, 6. September 2007 Folie 1

Elternbefragung zur Qualität der Kinderbetreuung in der Landeshauptstadt Magdeburg. Donnerstag, 6. September 2007 Folie 1 Elternbefragung zur Qualität der Kinderbetreuung in der Landeshauptstadt Magdeburg 2007 Donnerstag, 6. September 2007 Folie 1 Ziele der Befragung Ermittlung von Elternwünschen bezüglich der Qualität der

Mehr

1. Kindergarten Regenbogen Buchenberg

1. Kindergarten Regenbogen Buchenberg BÜRGERMEISTERAMT KÖNIGSFELD IM SCHWARZWALD ATKBJS am 20. Mai 2015 - öffentlich - Vorlage Nr. 16/2015 Bedarfsplanung für die Kindergärten und die Schülerbetreuung 2015/2016 -Beratung und Beschlussfassung-

Mehr

Elternfragebogen BITTE FÜLLEN SIE FÜR JEDES KIND EINEN EIGENEN FRAGEBOGEN AUS. Angaben zu Ihrem Kind

Elternfragebogen BITTE FÜLLEN SIE FÜR JEDES KIND EINEN EIGENEN FRAGEBOGEN AUS. Angaben zu Ihrem Kind SSta Stadt Alzenau z.hd. Frau Christine Reyer Hanauer Straße 1 63755 Alzenau BITTE FÜLLEN SIE FÜR JEDES KIND EINEN EIGENEN FRAGEBOGEN AUS Angaben zu Ihrem Kind (1) Geburtsjahr des Kindes Geburtsmonat des

Mehr

Ganztägige Schulformen. Ganztägige Schulformen. Die beste Bildung und Freizeit für unsere Kinder

Ganztägige Schulformen. Ganztägige Schulformen. Die beste Bildung und Freizeit für unsere Kinder Ganztägige Schulformen Die beste Bildung und Freizeit für unsere Kinder Ganztägige Schulformen bieten Vorteile für SchülerInnen, Eltern und Gemeinden. 1 Ganztägige Schulformen bieten Vorteile für SchülerInnen,

Mehr

Bedarfsabklärung Familienergänzende Kinderbetreuung der Stadt Frauenfeld

Bedarfsabklärung Familienergänzende Kinderbetreuung der Stadt Frauenfeld Institut für Politikstudien I N T E R F A C E Bedarfsabklärung Familienergänzende Kinderbetreuung der Stadt Frauenfeld Hans-Martin Binder, Bereichsleiter Bildung & Familie Ruth Feller-Länzlinger, Co-Bereichsleitung

Mehr

Früherziehung Früherziehung für AbsolventInnen des Kollegs für Sozialpädagogik

Früherziehung Früherziehung für AbsolventInnen des Kollegs für Sozialpädagogik Früherziehung für AbsolventInnen des Kollegs für Sozialpädagogik weissensteinerr 1 Lehrplan Zusatzqualifikation Früherziehung für AbsolventInnen des Kollegs für Sozialpädagogik Fachbezeichnung Semester/SWS

Mehr

MUSTER. Der Fragebogen ist so konzipiert, dass die Bearbeitungszeit nur ca. 5 Min. betragen sollte. Diese Befragung erfolgt anonym.

MUSTER. Der Fragebogen ist so konzipiert, dass die Bearbeitungszeit nur ca. 5 Min. betragen sollte. Diese Befragung erfolgt anonym. Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung

Mehr

Tagesschulangebot. im Gemeindeverband Koppigen. Bedarfsumfrage bei Eltern

Tagesschulangebot. im Gemeindeverband Koppigen. Bedarfsumfrage bei Eltern Tagesschulangebot im Gemeindeverband Koppigen Bedarfsumfrage bei Eltern Im April 2009 Liebe Eltern Sie haben Kinder, die bereits im Schulalter sind oder in den nächsten Jahren eingeschult werden. Bei diesem

Mehr

Reglement über die familienergänzende Betreuung von Kindern

Reglement über die familienergänzende Betreuung von Kindern Reglement über die familienergänzende Betreuung von Kindern (Reglement Betreuung) vom 6. September 0 DER GROSSE GEMEINDERAT VON ZUG, in Vollziehung des Gesetzes über die familienergänzende Kinderbetreuung

Mehr

Mitarbeiter-Tagung am Vereinbarkeit Familie & Beruf

Mitarbeiter-Tagung am Vereinbarkeit Familie & Beruf Mitarbeiter-Tagung am 4.5.217 Vereinbarkeit Familie & Beruf 1 Referat Generationen Arbeitsschwerpunkte Vereinbarkeit Familie & Beruf Kinderbetreuung Schulische Nachmittagsbetreuung Ferienbetreuung Eltern

Mehr

Hier folgt ein Kurzbeschrieb des in der Gemeinde geplanten Betreuungsangebots.

Hier folgt ein Kurzbeschrieb des in der Gemeinde geplanten Betreuungsangebots. Beilage 3 Praxisbeispiel Bedarfserhebung Tagesstrukturen 1. Mögliche Bedarfserhebung Tagesstrukturen Erhebung zum Bedarf nach schulischen Tagesstrukturen Die Gemeinde XY prüft die Einrichtung von schulischen

Mehr

SATZUNG. über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen

SATZUNG. über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen SATZUNG über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 24.07.2000 (GBl. S. 581, ber.

Mehr

Wie kann Ganztagsschule funktionieren? Organisation und Entwicklung von Ganztagsschule

Wie kann Ganztagsschule funktionieren? Organisation und Entwicklung von Ganztagsschule Qualität braucht den ganzen Tag aber keine Ewigkeit Fachkonferenz, 12. Mai 2009 in Berlin Wie kann Ganztagsschule funktionieren? Organisation und Entwicklung von Ganztagsschule IFS - DKJS-Werkstatt 1 -

Mehr

AUSZUG aus Gesamtbericht

AUSZUG aus Gesamtbericht Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik AUSZUG aus Gesamtbericht Betriebliche Kinderbetreuung im Oö. Landesdienst Bedarfserhebung (Bezirke Gmunden/Rohrbach) 14/2011

Mehr

kindergarten untermieming

kindergarten untermieming KINDERGARTENORDNUNG der Kindergärten Barwies und Untermieming kindergarten untermieming Ihr Kind soll bei uns im Kindergarten glücklich sein, Freunde finden und viel Neues lernen. Dies ist unser gemeinsamer

Mehr

Elternfragebogen zur Kinderbetreuung von 0-6 Jahren für 2016/2017

Elternfragebogen zur Kinderbetreuung von 0-6 Jahren für 2016/2017 Elternfragebogen zur Kinderbetreuung von 0-6 Jahren für 2016/2017 Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und geben ihn bis spätestens 29.07.2016 in einem Kindergarten im Stadtgebiet oder im Rathaus der Stadt

Mehr

Gemeinde Öhningen. Entgeltordnung. für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kindergärten

Gemeinde Öhningen. Entgeltordnung. für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kindergärten Gemeinde Öhningen Entgeltordnung für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kindergärten Der Gemeinderat hat in der öffentlichen Sitzung am 18.09.2012

Mehr

SATZUNG. über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen

SATZUNG. über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen SATZUNG über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 24.07.2000 (GBl. S. 581, ber.

Mehr

BEITRAGSREGLEMENT FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG

BEITRAGSREGLEMENT FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG 00.03.0 Rgl FaBe BEITRAGSREGLEMENT FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG vom. August 04 Stadthaus Märtplatz 9 Postfach 8307 Effretikon Telefon 0 34 4 4 Fax 0 34 3 3 info@ilef.ch www.ilef.ch IMPRESSUM

Mehr

Kinderbetreuung im Land Salzburg

Kinderbetreuung im Land Salzburg Landesstatistik Kinderbetreuung im Land Salzburg Elterntarife 2014/15 Elterntarife Ergebnisse der Befragung 2014/15 Dr. Josef Fersterer Dr. Gernot Filipp AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion

Mehr

Informationsabend Grenzach-Wyhlen

Informationsabend Grenzach-Wyhlen Informationsabend Grenzach-Wyhlen 20.01.2015 - Fachbereich Grundschule Neu: 4a Schulgesetz zu Ganztagsschulen an Grundschulen, Gemeinschaftsschulen und Grundstufen der Förderschulen verabschiedet am 16.

Mehr

Aktuelles Angebot in Ilvesheim

Aktuelles Angebot in Ilvesheim 6. Ausbau des Betreuungsangebots an der Friedrich-Ebert-Schule außerhalb der Unterrichtszeit (Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule, flexible Nachmittagsbetreuung); Beschluss Im September 1991

Mehr

BENUTZUNGSORDNUNG. für die Kindertagesstätten der Stadt Geesthacht

BENUTZUNGSORDNUNG. für die Kindertagesstätten der Stadt Geesthacht BENUTZUNGSORDNUNG für die Kindertagesstätten der Stadt Geesthacht 1. Aufgabe 1.1 Die Stadt Geesthacht betreibt in eigener Verantwortung und im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten Kindertageseinrichtungen.

Mehr

SachbearbeiterIn. Telefon

SachbearbeiterIn. Telefon BETRIEBSBEITRÄGE JAHR 2018 EINGELANGTSTEMPEL AMT SachbearbeiterIn Stadtmagistrat Referat Kinder- und Jugendförderung Sarah Stix Telefon +43 512 5360 4215 E-Mail post.kinder.jugendfoerderung @innsbruck.gv.at

Mehr

BETREUUNGSVERORDNUNG VOM 13. MÄRZ

BETREUUNGSVERORDNUNG VOM 13. MÄRZ BETREUUNGSVERORDNUNG VOM. MÄRZ 0 Inhaltsverzeichnis Titel Artikel Seite Inhaltsverzeichnis. Gegenstand... Gegenstand...... Angebot und Organisation... 9-7. Grundangebot... Angebote..... Zeitliche Angebotseinschränkungen......

Mehr

Kinderbetreuung in Walzbachtal

Kinderbetreuung in Walzbachtal Kinderbetreuung in Walzbachtal Bürgerversammlung, 17. Juli 2013 Kinder sind unsere Zukunft Erziehung und Ausbildung der Kinder zu fördern ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft Kinderbetreuung

Mehr

TANNER-Kinderhaus. TANNER-Kinderhaus Kemptener Straße Lindau (B)

TANNER-Kinderhaus. TANNER-Kinderhaus Kemptener Straße Lindau (B) TANNER-Kinderhaus TANNER-Kinderhaus Kemptener Straße 99 88131 Lindau (B) Kontakt und Anmeldungen: Roswitha Scheifler Pädagogische Leitung Telefon +49 8382 272-186 www.kinderhaus.tanner.de Was ist überhaupt

Mehr

KiTaG Kindertagesbetreuungsgesetz Baden-Württemberg

KiTaG Kindertagesbetreuungsgesetz Baden-Württemberg KiTaG Kindertagesbetreuungsgesetz Baden-Württemberg - Auszug aus dem Gesetz über die Betreuung und Förderung von Kindern in Kindergärten, anderen Tageseinrichtungen und der Kindertagespflege (Kindertagesbetreuungsgesetz

Mehr

Kärntner Kinderbetreuungsatlas 2013

Kärntner Kinderbetreuungsatlas 2013 Pressegespräch Kärntner Kinderbetreuungsatlas 2013 TEILNEHMERINNEN: Günther GOACH, Präsident der AK-Kärnten Winfried HAIDER, Direktor der AK-Kärnten Marlene DIETHART, Bildungsexpertin AK-Pressegespräch:

Mehr

Kurzkonzeption. AWO - Kita KiesSeeKarree Kurzkonzeption September

Kurzkonzeption. AWO - Kita KiesSeeKarree Kurzkonzeption September Kurzkonzeption KINDERTAGESSTÄTTE 37083 Göttingen Pastor Sander Bogen 59 Telefon: 0551/ 706510 FAX:0551/ 7076631 E mail: kita.kiesseekarree@awo-juki.de www.awo-juki.de AWO - Kita KiesSeeKarree Kurzkonzeption

Mehr

Satzung zur Erhebung einer Benutzungsgebühr für die gemeindlichen Kindertageseinrich- tungen vom

Satzung zur Erhebung einer Benutzungsgebühr für die gemeindlichen Kindertageseinrich- tungen vom Satzung zur Erhebung einer Benutzungsgebühr für die gemeindlichen Kindertageseinrich- tungen vom 14.12.2015 Auf Grund 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) in Verbindung mit den 2,13 und 19

Mehr

Gemeinde Sulzheim. Kinder brauchen unsere besondere Fürsorge, weil sie unsere Zukunft sind. Sir Peter Ustinov. Sulzheim, im September 2015

Gemeinde Sulzheim. Kinder brauchen unsere besondere Fürsorge, weil sie unsere Zukunft sind. Sir Peter Ustinov. Sulzheim, im September 2015 Kinder brauchen unsere besondere Fürsorge, weil sie unsere Zukunft sind. Sir Peter Ustinov Sulzheim, im September 2015 Sehr geehrte Eltern, um eine optimale Betreuung unserer Kinder zu erreichen, führen

Mehr

Kinderbetreuung in der Gemeinde Wedemark

Kinderbetreuung in der Gemeinde Wedemark Kinderbetreuung in der Gemeinde Wedemark Familien- und Kinderservicebüro Wedemark Das Familien- und Kinderservicebüro dient als erste Anlaufstelle für Eltern, wenn sie Fragen zur Kinderbetreuung haben.

Mehr

2. Dillinger Schulleitungskongress am 4. Mai Ganztagsschulen in Bayern

2. Dillinger Schulleitungskongress am 4. Mai Ganztagsschulen in Bayern 2. Dillinger Schulleitungskongress am 4. Mai 2012 Ganztagsschulen in Bayern Dreiklang Bildung, Erziehung und Betreuung Mit dem Ausbau von Ganztagsschulen reagiert Bayern sowohl auf gesellschaftspolitische

Mehr

Fragen & Antworten zur [ergänzenden] Kinderbetreuung. Gute Betreuung passt individuell

Fragen & Antworten zur [ergänzenden] Kinderbetreuung. Gute Betreuung passt individuell Fragen & Antworten zur [ergänzenden] Kinderbetreuung Gute Betreuung passt individuell Ich möchte, dass mein Kind (gut) betreut wird. Was muss ich beachten? Wenn Sie planen, Ihr Kind außerhalb des Elternhauses

Mehr

Ganztägige Schulformen. Beste Bildung und Freizeit für unsere Kinder

Ganztägige Schulformen. Beste Bildung und Freizeit für unsere Kinder Ganztägige Schulformen Beste Bildung und Freizeit für unsere Kinder Sehr geehrte Damen und Herren! Ganztägige Schulformen garantieren die optimale Förderung der Schülerinnen und Schüler in ihrer gesamten

Mehr

Minerva Volksschule Basel Kindergarten bilingual ab 3 Jahren Primarschule bilingual (1.-4. Klasse)

Minerva Volksschule Basel Kindergarten bilingual ab 3 Jahren Primarschule bilingual (1.-4. Klasse) Minerva Volksschule Basel Kindergarten bilingual ab 3 Jahren Primarschule bilingual (1.-4. Klasse) Wer sind wir? Die Minerva Volksschule Basel ist eine staatlich anerkannte Privatschule und gehört seit

Mehr

Ergebnisse der Umfrage über den Bedarf an familienergänzenden Betreuungsplätzen für Kinder im Schul- und Vorschulalter

Ergebnisse der Umfrage über den Bedarf an familienergänzenden Betreuungsplätzen für Kinder im Schul- und Vorschulalter Gemeinde/n: Alterswil Dieses Feld von Hand ausfüllen Datum der Datenerhebung: 31.10.2016 Dieses Feld von Hand ausfüllen Teilnahmequote Teilnahme an der Umfrage: Berechnung Anzahl angefragten Familien (Anzahl

Mehr

Entgeltordnung für die evangelischen Kindertagesstätten in der Trägerschaft des Ev.-Luth. Kindertagesstättenwerkes Lübeck ggmbh Kitawerk ab

Entgeltordnung für die evangelischen Kindertagesstätten in der Trägerschaft des Ev.-Luth. Kindertagesstättenwerkes Lübeck ggmbh Kitawerk ab Entgeltordnung für die evangelischen Kindertagesstätten in der Trägerschaft des Ev.-Luth. Kindertagesstättenwerkes Lübeck ggmbh Kitawerk ab 01.08.2016 1. Geltungsbereich Diese Ordnung regelt die Betreuungskosten

Mehr

Satzung über die Erhebung von Gebühren für den Kindergartenbesuch und die Schulkindbetreuung. (Kindergarten-Gebührenordnung) vom 21.

Satzung über die Erhebung von Gebühren für den Kindergartenbesuch und die Schulkindbetreuung. (Kindergarten-Gebührenordnung) vom 21. Satzung über die Erhebung von Gebühren für den Kindergartenbesuch und die Schulkindbetreuung vom 21. Juli 2016 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) i.v. mit den 2, 13 und 19

Mehr

Ergebnisse Bedarfserhebung nicht wissenschaftliches Personal mit Kind*

Ergebnisse Bedarfserhebung nicht wissenschaftliches Personal mit Kind* Ergebnisse Bedarfserhebung nicht wissenschaftliches Personal mit Kind* Welche der folgenden Unterstützungsmöglichkeiten seitens der Universität halten Sie für wie wichtig? Beratung in (arbeits-) rechtlichen

Mehr

Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die vorschulischen Kindertageseinrichtungen der Stadt Winnenden

Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die vorschulischen Kindertageseinrichtungen der Stadt Winnenden Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die vorschulischen Kindertageseinrichtungen der Stadt Winnenden Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 24.07.2000

Mehr

Abzugsfähige Aufwendungen und maximale Höhe der abzugsfähigen Aufwendungen

Abzugsfähige Aufwendungen und maximale Höhe der abzugsfähigen Aufwendungen !"!# $%&'(!"#"$ %"&' Kinderbetreuungskosten ( 34 Abs. 9 EStG 1988) Aufwendungen für Kinderbetreuung sind bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem das Kind das zehnte Lebensjahr vollendet, als außergewöhnliche

Mehr

Kindergarten Bedarfsumfrage für das Kindergartenjahr 2017/2018

Kindergarten Bedarfsumfrage für das Kindergartenjahr 2017/2018 An die Eltern der Kinder von 0 10 Jahren Gabi Wolf g.wolf@gemmrigheim.de Az.: 460.023 / gw 18. Oktober 2016 21 Kindergarten Bedarfsumfrage für das Kindergartenjahr 2017/2018 Liebe Eltern, die Gemeinde

Mehr

Umfrage der Gemeindeverwaltung zum Betreuungsbedarf von Kindern in Fichtenau

Umfrage der Gemeindeverwaltung zum Betreuungsbedarf von Kindern in Fichtenau Umfrage der Gemeindeverwaltung zum Betreuungsbedarf von Kindern in Fichtenau Die Gemeindeverwaltung Fichtenau hat in den vergangenen Wochen eine Umfrage durchgeführt, um den notwendigen und gewünschten

Mehr

Kinderbetreuungsplätze in Österreich Fehlen keine oder bis zu ? Bedarfsanalysen im Auftrag der Industriellenvereinigung

Kinderbetreuungsplätze in Österreich Fehlen keine oder bis zu ? Bedarfsanalysen im Auftrag der Industriellenvereinigung Kinderbetreuungsplätze in Österreich Fehlen keine oder bis zu 650.000? Bedarfsanalysen 2005 2015 im Auftrag der Industriellenvereinigung Michael Fuchs Warum außerhäusliche Kinderbetreuung? Vereinbarkeit

Mehr

Satzung zur Erhebung einer Benutzungsgebühr für die gemeindlichen Kindertageseinrichtungen beschlossen: Erhebungsgrundsatz

Satzung zur Erhebung einer Benutzungsgebühr für die gemeindlichen Kindertageseinrichtungen beschlossen: Erhebungsgrundsatz Satzung zur Erhebung einer Benutzungsgebühr für die gemeindlichen Kindertageseinrichtungen vom 14.12.2015 mit eingearbeiteten Änderungen vom 04.07.2016 Aufgrund 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

Mehr

Elternbeitragssatzung Gemeinde Taura

Elternbeitragssatzung Gemeinde Taura Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen und weiteren Entgelten für die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege in der Gemeinde Taura (Elternbeitragssatzung) vom

Mehr

Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort München. Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Geschäftsfeld Kinderbetreuung

Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort München. Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Geschäftsfeld Kinderbetreuung Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort München Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Geschäftsfeld Kinderbetreuung 1 Wichtelakademie Rahmendaten im Überblick Standort Neuhausen*

Mehr

Wahrnehmung und Bewertung von eltern- und kinderbezogener Infrastruktur

Wahrnehmung und Bewertung von eltern- und kinderbezogener Infrastruktur Wahrnehmung und Bewertung von elternund kinderbezogener Infrastruktur - Bedarfsermittlung an Hand von Umfragen - Statistische Woche Braunschweig, Dienstag 17.09.2005 Ulrike Schönfeld-Nastoll, Ausgangsssituation

Mehr

"Bedarfsorientierte Kinderbetreuung - Arbeitszeit und Infrastruktur" Dr. Sybille Stöbe-Blossey. 14. September 2004

Bedarfsorientierte Kinderbetreuung - Arbeitszeit und Infrastruktur Dr. Sybille Stöbe-Blossey. 14. September 2004 "Bedarfsorientierte Kinderbetreuung - Arbeitszeit und Infrastruktur" Dr. Sybille Stöbe-Blossey 14. September 2004 Aufbau des Vortrags 1. Das Projekt Bedarfsorientierte Kinderbetreuung (BeKi) 2. Problemaufriss:

Mehr

Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für den Antonius-Kindergarten vom

Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für den Antonius-Kindergarten vom Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für den Antonius-Kindergarten A 4.2 Seite 1 Gemeinde Illerkirchberg Alb-Donau-Kreis Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für den Antonius-Kindergarten

Mehr

Bundesgesetz über den weiteren Ausbau ganztägiger Schulformen (Bildungsinvestitionsgesetz) 1. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen

Bundesgesetz über den weiteren Ausbau ganztägiger Schulformen (Bildungsinvestitionsgesetz) 1. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen 1 von 5 R e g i e r u n g s v o r l a g e Bundesgesetz über den weiteren Ausbau ganztägiger Schulformen (Bildungsinvestitionsgesetz) Der Nationalrat hat beschlossen: 1. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen

Mehr

K I N D E R G A R T E N O R D N U N G

K I N D E R G A R T E N O R D N U N G K I N D E R G A R T E N O R D N U N G der Gemeinde Telfes i. Stubai Der Gemeinderat der Gemeinde Telfes i. Stubai hat in seiner Sitzung vom 11.8.2014 gem. 23 des Tiroler Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetzes,

Mehr

Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort Frankfurt am Main

Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort Frankfurt am Main Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort Frankfurt am Main Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Geschäftsfeld Kinderbetreuung 1 Fintosch International Toddler School & Kindergarten

Mehr

Ganztag in Hamburg. GBS und GTS Schulen in Hamburg LEA Sitzung / Nico Freckmann

Ganztag in Hamburg. GBS und GTS Schulen in Hamburg LEA Sitzung / Nico Freckmann Ganztag in Hamburg GBS und GTS Schulen in Hamburg LEA Sitzung 07.01.2016 / Nico Freckmann Ganztagsschulen in Hamburg Systeme - Stand Januar 2016 Es gibt zwei verschiedene Systeme (mit insgesamt 4 Modellen)

Mehr

Leitbild und Entwicklungsplanung. Kinderbetreuung und Schülerbetreuung in Höchst

Leitbild und Entwicklungsplanung. Kinderbetreuung und Schülerbetreuung in Höchst Leitbild und Entwicklungsplanung Kinderbetreuung und Schülerbetreuung in Höchst Leitbild und Entwicklungsplanung Kinder- und Schülerbetreuung in Höchst Seite 2 Inhalt: Leitbild: Entwicklungen und Herausforderungen

Mehr

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen Übersicht über die Belegung der Kindertagesstätten im Landkreis Rotenburg (Wümme) zum Jugendhilfeausschuss am 26.06.2014 Übersicht über Angebot und in den Kindertagesstätten

Mehr

STATISTIK DER KINDERBETREUUNGSEINRICHTUNGEN IN TIROL 2014/2015

STATISTIK DER KINDERBETREUUNGSEINRICHTUNGEN IN TIROL 2014/2015 STATISTIK DER KINDERBETREUUNGSEINRICHTUNGEN IN TIROL 2014/2015 S T A T I S T I K D E R K I N D E R B E T R E U U N G S E I N R I C H T U N G E N I N T I R O L 2014/2015 Kinderbetreuungseinrichtungen:

Mehr

I. Steiermärkisches Kinderbildungs- und betreuungsgesetz

I. Steiermärkisches Kinderbildungs- und betreuungsgesetz AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Abteilung 6 An alle ErhalterInnen von institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen und die LeiterInnen dieser Einrichtungen in der Steiermark Bildung und Gesellschaft

Mehr

Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort München. Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Geschäftsfeld Kinderbetreuung

Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort München. Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Geschäftsfeld Kinderbetreuung Kinderbetreuung bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Kooperationen am Standort München Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Geschäftsfeld Kinderbetreuung 1 Wichtelakademie Rahmendaten im Überblick Standort Neuhausen*

Mehr

Unternehmensnetzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Unternehmensnetzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf Unternehmensnetzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf Andreas Bohnstedt, Günther Fischer, Miriam Godau, Stefan Lenz Elternbefragung 10. bis 17. März 2010 Situation Rhein-Neckar Region lebt

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrätin Mag. a Christine Haberlander am 9. Mai 2017 zum Thema Kinderbetreuung in OÖ Aktuelle Kindertagesheimstatistik zeigt: Land Oberösterreich forciert

Mehr

Ausmaß, Trends und interessante Details

Ausmaß, Trends und interessante Details Dr. Andreas Baierl Zahlen zur Kinderbetreuung Ausmaß, Trends und interessante Details 20.11.2014 Österreichisches Institut für Familienforschung Universität Wien 1010 Wien Grillparzerstraße 7/9 T: +43(0)1

Mehr

in der Hansestadt Rostock (KiföG-Satzung) in der Fassung vom 2. April 2014

in der Hansestadt Rostock (KiföG-Satzung) in der Fassung vom 2. April 2014 Satzung über die Nutzung und die Finanzierung der Plätze der Kindertagesförderung in der Hansestadt Rostock (KiföG-Satzung) in der Fassung vom 2. April 2014 Die Neufassung berücksichtigt die a) Satzung

Mehr

Ausführungsbestimmungen zur Rabattverordnung für vorschulische und schulische Kinderbetreuung (RAVO)

Ausführungsbestimmungen zur Rabattverordnung für vorschulische und schulische Kinderbetreuung (RAVO) Ausführungsbestimmungen zur Rabattverordnung für vorschulische und schulische Kinderbetreuung (RAVO) vom 4. November 2014 Gültig ab: 1. Januar 2015 (vorschulischer Bereich) 1. August 2015 (schulischer

Mehr

Informationsbroschüre. über die Betreuungsangebote in Ottenbach. Kindergartenjahr 2014/2015

Informationsbroschüre. über die Betreuungsangebote in Ottenbach. Kindergartenjahr 2014/2015 Informationsbroschüre über die Betreuungsangebote in Ottenbach Kindergartenjahr 2014/2015 Gemeinsam herausgegeben von Gemeinde Ottenbach Hauptstraße 4 73113 Ottenbach Tel. 07165/91291-15 schleicher@ottenbach.de

Mehr

Richtlinie Tagesbetreuung für Tageseltern

Richtlinie Tagesbetreuung für Tageseltern Richtlinie Tagesbetreuung für Tageseltern Beschluss der Tiroler Landesregierung vom 06.06.2017 1 Zielsetzung Gemäß 44 Abs. 4 Tiroler Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetz hat das Land Tirol die Tagesbetreuung

Mehr

Kinderbetreuung im Land Salzburg

Kinderbetreuung im Land Salzburg Landesstatistik Kinderbetreuung im Land Salzburg Betreuungsjahr 2016/17 Kinderbetreuung im Land Salzburg Betreuungsjahr 2016/2017 Dipl.-Ing. Peter Mittendorfer Mag. Christine Pichler AMT DER SALZBURGER

Mehr

Minerva Volksschule Basel Sekundarstufe Niveau A (7.-9. Klasse)

Minerva Volksschule Basel Sekundarstufe Niveau A (7.-9. Klasse) Minerva Volksschule Basel Sekundarstufe Niveau A (7.-9. Klasse) Wer sind wir? Eine anregende Lernumgebung an unseren idyllischen Standorten, inspirierende und zukunftsorientierte Lerninhalte sowie ein

Mehr

Caritas-Krabbelstuben 2014. Private Krabbelstuben 2014. 16 6 Summe. Hafenstraße 1-3 Steingasse 4. 20 30 10 10 15 9 8 Summe

Caritas-Krabbelstuben 2014. Private Krabbelstuben 2014. 16 6 Summe. Hafenstraße 1-3 Steingasse 4. 20 30 10 10 15 9 8 Summe Caritas-Krabbelstuben 0 Krabbelstuben Kinder männl. weibl. Hafenstraße - Steingasse 0 0 0 0 Stand der Daten: Oktober 0 Private Krabbelstuben 0 Krabbelstuben alterserweiterte Kinder männl. weibl. Bahrgasse

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Dr. Josef Stockinger, Klubobmann Mag. Thomas Stelzer, Klubobmann Dr. Karl Frais, Sozialsprecherin LAbg. Ulrike Wall und Klubobmann LAbg. Gottfried

Mehr

1406 der Beilagen zu den Stenographischen Protokollen des Nationalrates XXIV. GP

1406 der Beilagen zu den Stenographischen Protokollen des Nationalrates XXIV. GP 1 von 5 1406 der Beilagen zu den Stenographischen Protokollen des Nationalrates XXIV. GP Regierungsvorlage Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über den Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots

Mehr

Elternbeiträge. für Kindertageseinrichtungen in Ravensburg. gültig ab

Elternbeiträge. für Kindertageseinrichtungen in Ravensburg. gültig ab Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen in Ravensburg gültig ab 01.09.2016 1. Allgemeines Der monatliche Beitrag für die Kinderbetreuung setzt sich aus dem monatlichen Elternbeitrag für die Betreuung

Mehr

Modulare Tagesschule. Betreuung in der Schule Risch Informationen für Eltern und Lernende

Modulare Tagesschule. Betreuung in der Schule Risch Informationen für Eltern und Lernende Modulare Tagesschule Betreuung in der Schule Risch Informationen für Eltern und Lernende Betreuerinnen Team Rotkreuz Betreuerinnen Team Risch Das Angebot Mit dem Angebot der Modularen Tagesschule besteht

Mehr

Niederösterreich:. 18,188 % Oberösterreich: 17,393 % Salzburg:.. 6,404 % Steiermark:.. 13,059 % Tirol:. 8,668 % Vorarlberg: 4,916 % Wien:...

Niederösterreich:. 18,188 % Oberösterreich: 17,393 % Salzburg:.. 6,404 % Steiermark:.. 13,059 % Tirol:. 8,668 % Vorarlberg: 4,916 % Wien:... Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über eine Änderung der Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über den Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots Der Bund - vertreten durch die Bundesministerin

Mehr

Aufnahmegrundsatz. 2 Betreuungsvertrag

Aufnahmegrundsatz. 2 Betreuungsvertrag S A T Z U N G für die Betreuung von Kindern in den Kindertageseinrichtungen in der Stadt Schwarzenberg und die Festlegung der Elternbeiträge für den Besuch dieser Einrichtungen vom 02.03.2011 Gemäß 4 der

Mehr

Umfrage 2014: Kinderbetreuung in Elzach

Umfrage 2014: Kinderbetreuung in Elzach Stadt Elzach Tel.: 07682/804-0 (Zentrale) Tel.: 07682/804-20 (Herr Croin) Email: christoph.croin@elzach.de Fax: 07682/804-55 Umfrage 2014: Kinderbetreuung in Elzach Wir möchten die Kinderbetreuung in Elzach

Mehr

Vertragsbedingungen. zur Nutzung des MiniMAZ des MAZ e.v. 1 Träger und Rechtsform

Vertragsbedingungen. zur Nutzung des MiniMAZ des MAZ e.v. 1 Träger und Rechtsform Vertragsbedingungen zur Nutzung des MiniMAZ des MAZ e.v. 1 Träger und Rechtsform (1) Das MiniMAZ wird vom Verein MAZ e.v. als satzungsgemäßer Zweckbetrieb betrieben. Der Verein verfolgt ausschließlich

Mehr

Schulische Tagesbetreuung Ganztägige Schulform

Schulische Tagesbetreuung Ganztägige Schulform Schulische Tagesbetreuung Ganztägige Schulform 1. Was sind ganztägige Schulformen? Eine ganztägige Schulform im Sinne der schulrechtlichen Bestimmungen gemäß 1a K-SchG kennzeichnet sich dadurch, dass zusätzlich

Mehr

Abschnitt I. 1. In Art. 1 wird im Abs. 2 das Wort Kinderbetreuung durch die Wortfolge elementare Kinderbildung und - betreuung ersetzt.

Abschnitt I. 1. In Art. 1 wird im Abs. 2 das Wort Kinderbetreuung durch die Wortfolge elementare Kinderbildung und - betreuung ersetzt. Subbeilage 1 zu Beilage 1262/2014 Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über eine Änderung der Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über den Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots Der Bund vertreten

Mehr

AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht Abteilung Kindergärten

AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht Abteilung Kindergärten AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht Abteilung Kindergärten (0 27 42) 9005 Kennzeichen BearbeiterIn Durchwahl Datum K5-GV-1/168-2016 Mag. Yvonne 13246

Mehr

Stadt Tuttlingen 2014

Stadt Tuttlingen 2014 Stadt Tuttlingen 2014 Umfrage an alle Tuttlinger Eltern mit n im Alter von 0-6 Jahren zu den Betreuungszeiten im garten für im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt Um die betreuung für über 3 Jahren

Mehr

Bedarfserhebung. für eine kindgerechte Bildung, Erziehung und Betreuung nach Art. 7 Bay KiBiG im Markt Bad Abbach

Bedarfserhebung. für eine kindgerechte Bildung, Erziehung und Betreuung nach Art. 7 Bay KiBiG im Markt Bad Abbach Bedarfserhebung für eine kindgerechte Bildung, Erziehung und Betreuung nach Art. 7 Bay KiBiG im Markt Bad Abbach 1 Liebe Eltern, wir bitten Sie, die ausgefüllten Fragebögen ohne Absenderangabe bis zum

Mehr

Satzung. über die Erhebung. von Gebühren für den Besuch des. Betreuungsangebots im Rahmen. der Verlässlichen Grundschule.

Satzung. über die Erhebung. von Gebühren für den Besuch des. Betreuungsangebots im Rahmen. der Verlässlichen Grundschule. Gemeinde Hemmingen Landkreis Ludwigsburg Satzung über die Erhebung von Gebühren für den Besuch des Betreuungsangebots im Rahmen der Verlässlichen Grundschule sowie des Horts an der Schule vom 23. Juni

Mehr

1. Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten aus der Grundschule Baiersdorf. 2. Mittagsbetreuung im aktuellen Schuljahr Ausblick auf das Jahr 2020 / 2021

1. Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten aus der Grundschule Baiersdorf. 2. Mittagsbetreuung im aktuellen Schuljahr Ausblick auf das Jahr 2020 / 2021 1. Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten aus der Grundschule Baiersdorf 2. Mittagsbetreuung im aktuellen Schuljahr Ausblick auf das Jahr 2020 / 2021 3. Offene Ganztagesschule: Grundsätzliches 4. Ziele eines

Mehr