Artenliste Farn- und Blütenpflanzen (Mai 2008)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Artenliste Farn- und Blütenpflanzen (Mai 2008)"

Transkript

1 Artenliste Farn- und Blütenpflanzen (Mai 2008) Art RL Niedersachs en RL Deutschland Schutzst atus Nordmanntanne Abies nordmanniana Feld-Ahorn Acer campestre Spitz-Ahorn Acer platanoides Berg-Ahorn Acer pseudoplatanus Wiesen-Schafgarbe Achillea millefolium Sumpf-Schafgarbe Achillea ptarmica Moschuskraut Adoxa moschatellina Giersch Aegopodium podagraria Gewöhnliche Roßkastanie Aesculus hippocastanum Sumpf-Straußgras Agrostis canina Rotes Straußgras Agrostis capillaris Riesen-Straußgras Agrostis gigantea Weißes Straußgras Agrostis stolonifera Sand-Straußgras Agrostis vinealis Nelken-Haferschmiele Aira caryophyllea V - - Kriechender Günsel Ajuga reptans Gewöhnlicher Froschlöffel Alisma plantago-aquatica Gewöhnliche Alliaria petiolata Knoblauchsrauke Schnitt-Lauch Allium schoenoprasum Schwarz-Erle Alnus glutinosa Grau-Erle Alnus incana Rotgelber Fuchsschwanz Alopecurus aequalis Knick-Fuchsschwanz Alopecurus geniculatus Wiesen-Fuchsschwanz Alopecurus pratensis Kupfer-Felsenbirne Amelanchier lamarckii Buschwindröschen Anemone nemorosa Echte Engelwurz Angelica archangelica Wald-Engelwurz Angelica sylvestris Acker-Ruchgras Anthoxanthum aristatum Gewöhnliches Ruchgras Anthoxanthum odoratum Wiesen-Kerbel Anthriscus sylvestris Gewöhnlicher Windhalm Apera spici-venti Gewöhnliche Akelei Aquilegia vulgaris 3 - Ackerschmalwand Arabidopsis thaliana Turmkraut Arabis glabra V - - Große Klette Arctium lappa Kleine Klette Arctium minus Thymianblättriges Sandkraut Arenaria serpyllifolia Glatthafer Arrhenatherum elatius Gewöhnlicher Beifuß Artemisia vulgaris - - -

2 Aronstab Arum maculatum Mauerraute Asplenium rutamuraria Brauner Streifenfarn Asplenium trichomanes R - - Bärenschote Astragalus glycyphyllos Wald-Frauenfarn Athyrium filix-femina Flug-Hafer Avena fatua Gewöhnliches Barbarakraut Barbarea vulgaris Gänseblümchen Bellis perennis Hänge-Birke Betula pendula Moor-Birke Betula pubescens Schwarzfrüchtiger Zweizahn Bidens frondosa Dreiteiliger Zweizahn Bidens tripartita Gewöhnlicher Rippenfarn Blechnum spicant Wald-Zwenke Brachypodium sylvaticum Beneken-Trespe Bromus benekenii Aufrechte Trespe Bromus erectus Weiche Trespe Bromus hordeaceus Wehrlose Trespe Bromus inermis Taube Trespe Bromus sterilis Gewöhnlicher Sommerflieder Buddleja davidii Land-Reitgras Calamagrostis epigejos Besenheide Calluna vulgaris Sumpfdotterblume Caltha palustris Gewöhnliche Zaunwinde Calystegia sepium Rundblättrige Glockenblume Campanula rotundifolia Gewöhnliches Hirtentäschel Capsella bursa-pastoris Wald-Schaumkraut Cardamine flexuosa Behaartes Schaumkraut Cardamine hirsuta Spring-Schaumkraut Cardamine impatiens Wiesen-Schaumkraut Cardamine pratensis Sand-Schaumkresse Cardaminopsis arenosa Krause Distel Carduus crispus Schlanke Segge Carex acuta Sumpf-Segge Carex acutiformis Frühlingssegge Carex caryophyllea Kammsegge Carex disticha Behaarte Segge Carex hirta Stachel-Segge Carex muricata Wiesen-Segge Carex nigra Hasenfuß-Segge Carex ovalis Bleiche Segge Carex pallescens Hängende Segge Carex pendula Pillen-Segge Carex pilulifera Winkel-Segge Carex remota Wald-Segge Carex sylvatica Gewöhnliche Hainbuche Carpinus betulus Eßkastanie Castanea sativa - - -

3 Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea Berg-Flockenblume Centaurea montana Echtes Tausendgüldenkraut Centaurium erythraea - - Ackerhornkraut Cerastium arvense Knäuel Hornkraut Cerastium glomeratum Gewöhnliches Hornkraut Cerastium holosteoides Fünfmänniges Hornkraut Cerastium semidecandrum Taumel-Kälberkropf Chaerophyllum temulum Schöllkraut Chelidonium majus Weißer Gänsfuß Chenopodium album Gegenblättriges Milzkraut Chrysosplenium oppositifolium Gewöhnliches Hexenkraut Circaea lutetiana Acker-Kratzdistel Cirsium arvense Kohl-Kratzdistel Cirsium oleraceum Sumpf-Kratzdistel Cirsium palustre Gewöhnliche Kratzdistel Cirsium vulgare Gewöhnliche Waldrebe Clematis vitalba Acker-Winde Convolvulus arvensis Kanadisches Berufskraut Conyza canadensis Blutroter Hartriegel Cornus sanguinea Gewöhnliche Hasel Corylus avellana Silbergras Corynephorus canescens Zweigriffeliger Weißdorn Crataegus laevigata Eingriffeliger Weißdorn Crataegus monogyna Wiesen-Pippau Crepis biennis Kleinköpfiger Pippau Crepis capillaris Wiesen-Kammgras Cynosurus cristatus Besenginster Cytisus scoparius Gewöhnliches Knäuelgras Dactylis glomerata Wilde Möhre Daucus carota Rasen-Schmiele Deschampsia cespitosa Draht-Schmiele Deschampsia flexuosa Heide-Nelke Dianthus deltoides 3 - Roter Fingerhut Digitalis purpurea Wilde Karde Dipsacus fullonum Dorniger Wurmfarn Dryopteris carthusiana Breitblättriger Wurmfarn Dryopteris dilatata Gewöhnlicher Wurmfarn Dryopteris filix-mas Gewöhnlicher Natternkopf Echium vulgare Gewöhnliche Sumpfbinse Eleocharis palustris Kriech-Quecke Elymus repens repens Schmalblättriges Epilobium angustifolium Weidenröschen Drüsiges Weidenröschen Epilobium ciliatum Zottiges Weidenröschen Epilobium hirsutum Berg-Weidenröschen Epilobium montanum - - -

4 Kleinblütiges Weidenröschen Epilobium parviflorum Vierkantiges Weidenröschen Epilobium tetragonum Breitblättrige Stendelwurz Epipactis helleborine - - Acker-Schachtelhalm Equisetum arvense Sumpf-Schachtelhalm Equisetum palustre Scharfes Berufkraut Erigeron acris acris Einjähriges Berufkraut Erigeron annuus Gewöhnlicher Reiherschnabel Erodium cicutarium Frühlings-Hungerblümchen Erophila verna Gewöhnliches Pfaffenhütchen Euonymus europaeus Gewöhnlicher Wasserdost Eupatorium cannabinum Rot-Buche Fagus sylvatica Acker-Flügelknöterich Fallopia convolvulus Wald-Schwingel Festuca altissima Rohr-Schwingel Festuca arundinacea Riesen-Schwingel Festuca gigantea Echter Schaf-Schwingel Festuca ovina Wiesen-Schwingel Festuca pratensis Gewöhnlicher Rot-Schwingel Festuca rubra rubra Kleines Filzkraut Filago minima Echtes Mädesüß Filipendula ulmaria Wald-Erdbeere Fragaria vesca Faulbaum Frangula alnus Gewöhnliche Esche Fraxinus excelsior Gewöhnlicher Erdrauch Fumaria officinalis officinalis Wald-Gelbstern Gagea lutea Gewöhnlicher Hohlzahn Galeopsis tetrahit Kleinblütiges Franzosenkraut Galinsoga parviflora Kletten-Labkraut Galium aparine Waldmeister Galium odoratum Harzer Labkraut Galium saxatile Moor-Labkraut Galium uliginosum Schlitzblättriger Geranium dissectum Storchschnabel Weicher Storchschnabel Geranium molle Kleiner Storchschnabel Geranium pusillum Pyrenäen-Storchschnabel Geranium pyrenaicum Stinkender Storchschnabe Geranium robertianum robertianum Echte Nelkenwurz Geum urbanum Gundermann Glechoma hederacea Blaugrüner Schwaden Glyceria declinata Flutender Schwaden Glyceria fluitans Wasser-Schwaden Glyceria maxima Wald-Ruhrkraut Gnaphalium sylvaticum Gewöhnlicher Efeu Hedera helix Wiesen-Bärenklau Heracleum sphondylium - - -

5 Orangerotes Habichtskraut Hieracium aurantiacum Gewöhnliches Habichtskraut Hieracium lachenalii Glattes Habichtskraut Hieracium laevigatum Wald-Habichtskraut Hieracium murorum Kleines Habichtskraut Hieracium pilosella Savoyer Habichtskraut Hieracium sabaudum Wolliges Honiggras Holcus lanatus Weiches Honiggras Holcus mollis Mähnen-Gerste Hordeum jubatum Mäuse-Gerste Hordeum murinum Hopfen Humulus lupulus Geflecktes Johanniskraut Hypericum maculatum Tüpfel-Johanniskraut Hypericum perforatum Schönes Johanniskraut Hypericum pulchrum Geflügeltes Johanniskraut Hypericum tetrapterum Gewöhnliches Ferkelkraut Hypochaeris radicata Stechpalme Ilex aquifolium - - Kleines Springkraut Impatiens parviflora Dürrwurz Inula conyzae Sumpf-Schwertlilie Iris pseudacorus - - Spitzblütige Binse Juncus acutiflorus Glieder-Binse Juncus articulatus Kröten-Binse Juncus bufonius Rasen-Binse Juncus bulbosus Zusammengedrückte Binse Juncus compressus Knäuel-Binse Juncus conglomeratus Flatter-Binse Juncus effusus Blaugrüne Binse Juncus inflexus Zarte Binse Juncus tenuis Gewöhnlicher Goldregen Laburnum anagyroides Kompass-Lattich Lactua serriola Weiße Taubnessel Lamium album Gewöhnliche Goldnessel Lamium galeobdolon s str. Rote Taubnessel Lamium purpureum Gewöhnlicher Rainkohl Lapsana communis Europäische Lärche Larix decidua Wiesen-Platterbse Lathyrus pratensis Herbst-Löwenzahn Leontodon autumnalis Schutt-Kresse Lepidium ruderale Wiesen-Margarite Leucanthemum vulgare Gewöhnlicher Liguster Ligustrum vulgare Gemeines Leinkraut Linaria vulgaris Vielblütiges Weidelgras Lolium multiflorum Ausdauerndes Weidelgras Lolium perenne Wald-Geißblatt Lonicera periclymenum Gewöhnlicher Hornklee Lotus corniculatus - - -

6 Sumpf-Hornklee Lotus pedunculatus Ausdauerndes Silberblatt Lunaria rediviva V - Vielblättrige Lupine Lupinus polyphyllus Feld-Hainsimse Luzula campestris Weißliche Hainsimse Luzula luzuloides Vielblütige Hainsimse Luzula multiflora Behaarte Hainsimse Luzula pilosa Gewöhnlicher Wolfstrapp Lycopus europaeus Pfennigkraut Lysimachia nummularia Punktierter Gilbweiderich Lysimachia punctata Gewöhnlicher Gilbweiderich Lysimachia vulgaris Gemeiner Blutweiderich Lythrum salicaria Gewöhnliche Mahonie Mahonia aquifolium Zweiblättriges Maianthemum bifolium Schattenblümchen Strahlenlose Kamille Matricaria discoidea Echte Kamille Matricaria recutita Hopfenklee Medicago lupulina Wiesen-Wachtelweizen Melampyrum pratense Einblütiges Perlgras Melica uniflora Weißer Steinklee Melilotus albus Gewöhnlicher Steinklee Melilotus officinalis Wasser-Minze Mentha aquatica Acker-Minze Mentha arvensis Wald-Bingelkraut Mercurialis perennis Wald-Flattergras Milium effusum Dreinervige Nabelmiere Moehringia trinervia Gewöhnliches Pfeifengras Molinia caerulea Mauerlattich Mycelis muralis Acker-Vergissmeinnicht Myosotis arvensis Rasen-Vergissmeinnicht Myosotis laxa Sumpf-Vergissmeinnicht Myosotis scorpioides Sand-Vergissmeinnicht Myosotis stricta V - - Gewöhnliche Nachtkerze Oenothera biennis Dornige Hauhechel Ononis spinosa Kleiner Vogelfuß Ornithopus perpusillus Wald-Sauerklee Oxalis acetosella Hornfrüchtiger Sauerklee Oxalis corniculata Klatsch-Mohn Papaver rhoeas Sumpf-Herzblatt Parnassia palustris 2 3 Wasser-Knöterich Persicaria amphibia Wasserpfeffer Persicaria hydropiper Floh-Knöterich Persicaria maculosa Rohr-Glanzgras Phalaris arundinacea Wiesen-Lieschgras Phleum pratense Gewöhnliches Schilf Phragmites australis Gewöhnliche Fichte Picea abies - - -

7 Kleine Bibernelle Pimpinella saxifraga Schwarz-Kiefer Pinus nigra Weymouth-Kiefer Pinus strobus Wald-Kiefer Pinus sylvestris Spitz-Wegerich Plantago lanceolata Vielsamiger Breit-Wegerich Plantago major ssp intermedia Einjähriges Rispengras Poa annua Flaches Rispengras Poa compressa Hain-Rispengras Poa nemoralis Sumpf-Rispengras Poa palustris Wiesen-Rispengras Poa pratensis Gewöhnliches Rispengras Poa trivialis Vielblütige Weißwurz Polygonatum multiflorum Acker-Vogelknöterich Polygonum aviculare Gewöhnlicher Tüpfelfarn Polypodium vulgare Balsam-Pappel Populus balsamifera Hybrid-Pappel Populus x canadensis Zitter-Pappel Populus tremula Kamm-Laichkraut Potamogeton pectinatus Gänse-Fingerkraut Potentilla anserina Silber- Fingerkraut Potentilla argentea Blutwurz Potentilla erecta Kriechendes Fingerkraut Potentilla reptans Hohe Schlüsselblume Primula elatior - - Kleine Braunelle Prunella vulgaris Vogel-Kirsche Prunus avium Felsen-Kirsche Prunus mahaleb Gewöhnliche Trauben-Kirsche Prunus padus Späte Trauben-Kirsche Prunus serotina Schlehe Prunus spinosa Douglasie Pseudotsuga menziesii Adlerfarn Pteridium aquilinum Geflecktes Lungenkraut Pulmonaria officinalis Kleines Wintergrün Pyrola minor Trauben-Eiche Quercus petraea Stiel-Eiche Quercus robur Rot-Eiche Quercus rubra Scharfer Hahnenfuß Ranunculus acris Gold-Hahnenfuß Ranunculus auricomus Scharbockskraut Ranunculus ficaria ssp bulbilifer Brennender Hahnenfuß Ranunculus flammula Artengruppe Hain-Hahnenfuß Ranunculus polyanthemos agg. Kriechender Hahnenfuß Ranunculus repens Gift-Hahnenfuß Ranunculus sceleratus Gelber Wau Reseda lutea - - -

8 Färber-Wau Reseda luteola Schwarze Johannisbeere Ribes nigrum Rote Johannisbeere Ribes rubrum Stachelbeere Ribes uva-crispa Gewöhnliche Scheinakazie Robinia pseudoacacia Hunds-Rose Rosa canina Kartoffel-Rose Rosa rugosa Brombeere Rubus fruticosus agg Himbeere Rubus idaeus Großer Sauerampfer Rumex acetosa Kleiner Sauerampfer Rumex acetosella agg Krauser Ampfer Rumex crispus Stumpfblättriger Ampfer Rumex obtusifolius Sumpf-Ampfer Rumex palustris Blut-Ampfer Rumex sanguineus Kronblattloses Mastkraut Sagina apetala Niederliegendes Mastkraut Sagina procumbens Silber-Weide Salix alba Ohr-Weide Salix aurita Sal-Weide Salix caprea Grau-Weide Salix cinerea ssp. cinerea Purpur-Weide Salix purpurea Mandel-Weide Salix triandra Korb-Weide Salix viminalis Vielnervige Weide Salix x multinervis Fahl-Weide Salix x rubens Schwarzer Holunder Sambucus nigra Trauben-Holunder Sambucus racemosa Wald-Simse Scirpus sylvaticus Triftenknäuel Scleranthus polycarpos Knotige Braunwurz Scrophularia nodosa Geflügelter Braunwurz Scrophularia umbrosa Sumpf-Helmkraut Scutellaria galericulata Scharfer Mauerpfeffer Sedum acre Wasser-Greiskraut Senecio aquaticus Schmalblättriges Greiskraut Senecio inaequidens Jakobs-Greiskraut Senecio jacobaea Wald-Greiskraut Senecio sylvaticus Klebriges Greiskraut Senecio viscosus Gewöhnliches Greiskraut Senecio vulgaris Färber-Scharte Serratula tinctoria Ackerröte Sheradia arvensis Rote Lichtnelke Silene dioica Kuckucks-Lichtnelke Silene flos-cuculi Weiße Lichtnelke Silene latifolia ssp. alba Taubenkropf-Leimkraut Silene vulgaris Acker-Senf Sinapis arvensis - - -

9 Weg-Rauke Sisymbrium officinale Bittersüßer Nachtschatten Solanum dulcamara Kanadische Goldrute Solidago canadensis Späte Goldrute Solidago gigantea Acker-Gänsedistel Sonchus arvensis Rauhe Gänsedistel Sonchus asper Kohl-Gänsedistel Sonchus oleraceus Gewöhnliche Mehlbeere Sorbus aria Eberesche Sorbus aucuparia Schwedische Mehlbeere Sorbus intermedia Einfacher Igelkolben Sparganium emersum Rote Schuppenmiere Spergularia rubra Sumpf-Ziest Stachys palustris Wald-Ziest Stachys sylvatica Bach-Sternmiere Stellaria alsine Gras-Sternmiere Stellaria graminea Große Sternmiere Stellaria holostea Vogelmiere Stellaria media Hain-Sternmiere Stellaria nemorum Sumpf-Sternmiere Stellaria palustris V 3 - Gemeiner Teufelsabbiß Succisa pratensis Gewöhnliche Schneebeere Symphoricarpos albus Gewöhnlicher Flieder Syringa vulgaris Rainfarn Tanacetum vulgare Gewöhnlicher Löwenzahn Taraxacum officinalis agg Europäische Eibe Taxus baccata 3 3 Bauernsenf Teesdalia nudicaulis Salbei-Gamander Teucrium scorodonia Acker-Hellerkraut Thlaspi arvense Winter-Linde Tilia cordata Sommer-Linde Tilia platyphyllos Rasige Haarsimse Trichophorum cespitosum Europäischer Siebenstern Trientalis europaea Hasenklee Trifolium arvense Feld-Klee Trifolium campestre Kleiner Klee Trifolium dubium Schweden-Klee Trifolium hybridum Wiesen-Klee Trifolium pratense Weiß-Klee Trifolium repens Geruchlose Kamille Tripleurospermum perforatum Goldhafer Trisetum flavescens Huflattich Tussilago farfara Schmalblättriger Rohrkolben Typha angustifolia Breitblättriger Rohrkolben Typha latifolia Berg-Ulme Ulmus glabra Große Brennessel Urtica dioica - - -

10 Kleine Brennessel Urtica urens Heidelbeere Vaccinium myrtillus Preiselbeere Vaccinium vitis-idaea Echter Arznei-Baldrian Valeriana officinalis Schwarze Königskerze Verbascum nigrum Kleinblütige Königskerze Verbascum thapsus Gewöhnliches Eisenkraut Verbena officinalis V - - Feld-Ehrenpreis Veronica arvensis Bachbungen-Ehrenpreis Veronica beccabunga Gamander-Ehrenpreis Veronica chamaedrys Faden-Ehrenpreis Veronica filiformis Efeublättriger Ehrenpreis Veronica hederifolia Wald-Ehrenpreis Veronica officinalis Persischer Ehrenpreis Veronica persica Thymian-Ehrenpreis Veronica serpyllifolia Gewöhnlicher Schneeball Viburnum opulus Schmalblättrige Wicke Vicia angustifolia Vogel-Wicke Vicia cracca Rauhhaarige Wicke Vicia hirsuta Zaun-Wicke Vicia sepium Viersamige Wicke Vicia tetrasperma Acker-Stiefmütterchen Viola arvensis März-Veilchen Viola odorata Wald-Veilchen Viola reichenbachiana Wildes Stiefmütterchen Viola tricolor Bastard-Wald-Veilchen Viola x bavarica Mäuseschwanz- Federschwingel Vulpia myuros Quellen: GARVE, E.: Rote Liste und Florenliste der Farn- und Blütenpflanzen in Niedersachsen und Bremen. Stand 2004 KORNECK, D. et al.: Rote Liste der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. Schriftenreihe für Vegetationskunde, Heft 28. Stand 1996 Rote Listen 0 Bestand erloschen 1 Vom Erlöschen (Aussterben) bedroht 2 Stark gefährdet 3 Gefährdet V Vorwarnliste Schutzstatus (gem. 10 Bundesnaturschutzgesetz) besonders geschützt streng geschützt

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried 3. Juni / 1. Juli 2014 Terminologie gemäss Synonymie-Index der Schweizer Flora und der Angrenzenden Gebiete (SISF), 2005 Legende Fett, mit dom. beschriftet Blaue Schrift,

Mehr

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen E R L Ä U T E R U N G Die Bepflanzung ist im Oktober 2012 vorgesehen (Liefertermin ab 42. KW) Gepflanzt werden generell einheimische Gehölze in Anlehnung an das bisher ausgewählte Sortiment der sog. Bäume

Mehr

Notizen zur spontanen Flora der Altstadt von Bratislava (Slowakei)

Notizen zur spontanen Flora der Altstadt von Bratislava (Slowakei) Dietmar Brandes (2007): Notizen zur spontanen Flora der Altstadt von Bratislava (Slowakei) 1/5 Notizen zur spontanen Flora der Altstadt von Bratislava (Slowakei) Some notes to the spontaneous flora of

Mehr

Anhang. Abbildung 1: Triesting. Abbildung 2: Triesting

Anhang. Abbildung 1: Triesting. Abbildung 2: Triesting Anhang Abbildung 1: Triesting Abbildung 2: Triesting Abbildung 3: Triesting mit Stromschnellen unterhalb des Kleinkraftwerkes; UKW6 + 7 Abbildung 4: Angeschwemmtes und umgefallenes Totholz mit Stromschnellen;

Mehr

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet Ahorn, Berg- Acer pseudoplatanus Ahorn, Spitz- Acer platanoides Alpenglöckchen, Gemeines Soldanella alpina Ampfer, Krauser Rumex crispus Ampfer, Sauer Rumex acetosa - Apfelbaum Pirus malus Bachbunge Samolus

Mehr

Kooperationsprojekt Charakteristische Arten von Lebensraumtypen nach FFH-RL

Kooperationsprojekt Charakteristische Arten von Lebensraumtypen nach FFH-RL Kooperationsprojekt Charakteristische Arten von Lebensraumtypen nach FFH-RL Im Rahmen einer Kooperation mit dem Land Schleswig-Holstein sollen in den nächsten Jahren schwerpunktmäßig bestimmte charakteristische

Mehr

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich) Gärtnern mit der Natur LBV-Empfehlungen für einen naturfreundlichen Garten Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Mehr

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1 Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten Durchwurzelbare Aufbaudicke: 8-15 cm Stand: 1.4.2016 Das extensive Hamburger Naturdach" bietet viel Raum für eine

Mehr

Artenvielfalt auf der Pferdeweide

Artenvielfalt auf der Pferdeweide Artenvielfalt auf der Pferdeweide Grünland erkennen Zeigerpflanzen deuten 1. Auflage Dr. Renate Ulrike Vanselow 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 3 1 Vorwort 4 2 Vegetationstypen der Weiden und Wiesen

Mehr

Biotopkartierung und -bewertung

Biotopkartierung und -bewertung DRK-Krankenhaus Mecklenburg-Strelitz ggmbh Penzliner Straße 56 17235 Neustrelitz Biotopkartierung und -bewertung zum Vorhaben Anbau einer IMC-Station und eines Therapie-Bereiches einschließlich Loser Ausstattung

Mehr

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Natur- und Umweltschutzstelle Horw Pflanzenliste 2012 INHALTSVERZEICHNIS Ruderalflächen Definition.. 4 Lavendel...2 Hopfenklee...2 Gewöhnlicher Natterkopf...2

Mehr

Pflanzen für unsere Gärten

Pflanzen für unsere Gärten n für unsere Gärten nliste einheimische Gehölze Laubgehölze Standort Acer campestre Feldahorn 12.00 Mai grün gelb X X Acer platanoides Spitzahorn 20.00 gelbgrün Apr grün gelb Acer pseudoplatanus Bergahorn

Mehr

Juncus tenuis Zarte Binse * * Knautia arvensis Wiesen-Witwenblume * V Lamium galeobdolon Gewöhnliche Goldnessel * Lapsana communis Rainkohl * *

Juncus tenuis Zarte Binse * * Knautia arvensis Wiesen-Witwenblume * V Lamium galeobdolon Gewöhnliche Goldnessel * Lapsana communis Rainkohl * * Art deutscher Name RL D SH Acer pseudoplatanus Berg-Ahorn * * Achillea millefolium ssp. millefolium Gewöhnliche Wiesen-Schafgarbe * * Aegopodium podagraria Giersch * * Agrimonia eupatoria ssp. eupatoria

Mehr

Biodiversität heimischer Flora

Biodiversität heimischer Flora Biodiversität heimischer Flora TU Kaiserslautern Abteilung Pflanzenökologie und Systematik Tobias M. Graf Inhaltsverzeichnis: Zum Katalog und Erhalten der Credit Points S. 3-5 Beispiel S. 6-7 Artenliste

Mehr

Stadt Markkleeberg. Bebauungsplan "Gewerbegebiet Wachau-Nord" Hinweise. 2. Änderung

Stadt Markkleeberg. Bebauungsplan Gewerbegebiet Wachau-Nord Hinweise. 2. Änderung Bebauungsplan "Gewerbegebiet Wachau-Nord" 2. Änderung Hinweise Entwurf, Stand 01.12.2009, mit Änderungen vom 17.03.2010 Hinweise zum Entwurf, Stand 01.12.2009, mit Änderungen vom 17.03.2010 Seite 2 1.

Mehr

GEMEINDE ZIMMERN OB ROTTWEIL LANDKREIS ROTTWEIL BEBAUUNGSPLAN "ZIMMERN O.R. - OST, TEIL II" IN ZIMMERN OB ROTTWEIL ANLAGE 1 ZU DEN PLANUNGSRECHTLICHEN FESTSETZUNGEN (TEXTTEIL) PFLANZLISTEN siehe folgende

Mehr

Gesamtliste der 2002/2003 im Erholungspark Volkardey festgestellten Pflanzenarten. Hedera helix Taxus baccata

Gesamtliste der 2002/2003 im Erholungspark Volkardey festgestellten Pflanzenarten. Hedera helix Taxus baccata Gesamtliste der 2002/2003 im Erholungspark Volkardey festgestellten Pflanzenarten Deutscher Name Acker-Gauchheil Acker-Gänsedistel Acker-Kratzdistel Acker-Minze Acker-Schachtelhalm Acker-Senf Acker-Stiefmütterchen

Mehr

Dr. L. Neugebohrn Universität Hamburg, Biozentrum Klein Flottbeck, Ohnhorststr. 18, 22609 Hamburg

Dr. L. Neugebohrn Universität Hamburg, Biozentrum Klein Flottbeck, Ohnhorststr. 18, 22609 Hamburg Die Vegetationsentwicklung auf dem Flurstück 1222 (Naturschutzgebiet Boberger Niederung, der Freien und Hansestadt Hamburg) zwischen 1987 und 2003. Durchführung von Vegetationsaufnahmen und Anfertigung

Mehr

Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig!

Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig! Pflanzliste 9 Anhang 7a A Baum- und Straucharten Heimische Baumarten Kleine bis mittelgroße Bäume, Höhe 10-15 m Carpinus betulus Hainbuche Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig! Große Bäume, Höhe

Mehr

GEO-Tag der Artenvielfalt 4.6.2011 Auswertung der Erfassung der Höheren Pflanzenarten

GEO-Tag der Artenvielfalt 4.6.2011 Auswertung der Erfassung der Höheren Pflanzenarten Frank Zimmermann, Rainer Ziebarth & Armin Herrmann GEO-Tag der Artenvielfalt 4.6.2011 Auswertung der Erfassung der Höheren Pflanzenarten Insgesamt konnten an diesem Tag 382 höhere Pflanzenarten im Naturschutzgebiet

Mehr

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle 2007 Anhang Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle 2007 26. Januar 2008 Adrienne Frei Urs Rutishauser Heiri Schiess 1 mittlere von drei

Mehr

Tipps und Tricks rund um das Thema Unkräuter und Gräser. Unkrautfibel

Tipps und Tricks rund um das Thema Unkräuter und Gräser. Unkrautfibel Tipps und Tricks rund um das Thema Unkräuter und Gräser Unkrautfibel Inhalt Was macht die Pflanze zum Unkraut? 3 Unkräuter - robust und anpassungsfähig 4 Unkräuter in Moos und Rasen: Konkurrenz für den

Mehr

Unkrautbekämpfung. Ratgeber. im Rasen. Breitblättrige Unkräuter und Klee. Bekämpfungsmöglichkeiten Als erstes eine mechanische Methode anwenden:

Unkrautbekämpfung. Ratgeber. im Rasen. Breitblättrige Unkräuter und Klee. Bekämpfungsmöglichkeiten Als erstes eine mechanische Methode anwenden: Ratgeber Unkrautbekämpfung im Rasen Breitblättrige Unkräuter und Klee Bekämpfungsmöglichkeiten Als erstes eine mechanische Methode anwenden: Von Hand ausreissen (bei kleinen Flächen oder sehr tiefem Befall)

Mehr

Objektblatt Waldrand R 2

Objektblatt Waldrand R 2 Objektblatt Waldrand R 2 Objektnummer: R 2 Objekttyp: Waldrand Flurname: Holdenweid Bewertung: sehr wertvoll Koordinaten: 625'723 / 253'978 Fläche: 30 Länge x Breite (m): 1497 x 20 Exposition: SW Höhe

Mehr

Bebauungsplan Umweltbericht. Stammanzahl

Bebauungsplan Umweltbericht. Stammanzahl Bebauungsplan 11-60 1 Anhang III Tabelle 1: Baumliste Bebauungsplan 11-60 anzahl 1 Weymouths-Kiefer Pinus strobus 1 135 0 ja 2 Apfel Malus domestica 1 96 2 ja 3 Walnuss Juglans regia 1 80 2 ja 4 Walnuss

Mehr

Heimische Bäume und Sträucher

Heimische Bäume und Sträucher Heimische Bäume Heimische Bäume Ein naturschutzfachlicher Leitfaden für Anpflanzungen In den vergangenen Jahrzehnten hat sich in Natur und Landschaft vieles verändert. Heimische Gehölzarten sind in den

Mehr

Tipps zum Gestalten eines naturnahen Gartens, Balkons, einer Terrasse und zur Begrünung von Haus und bebauten Flächen

Tipps zum Gestalten eines naturnahen Gartens, Balkons, einer Terrasse und zur Begrünung von Haus und bebauten Flächen Informationsmaterial Bunte Wiese 1/8 Stand: Mai 2011 Tipps zum Gestalten eines naturnahen Gartens, Balkons, einer Terrasse und zur Begrünung von Haus und bebauten Flächen 1) Hecken 2) Bäume 3) Hauswände

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Land Vorarlberg Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Sulzerweg 2, 6830 Rankweil, Österreich T +43 5552 73232 landesforstgarten@vorarlberg.at

Mehr

a adventiv (angesät, angepflanzt oder verwildert), f nur ältere Angaben bekannt (vor 1960), u unsichere Angabe

a adventiv (angesät, angepflanzt oder verwildert), f nur ältere Angaben bekannt (vor 1960), u unsichere Angabe Artenliste Pflanzen Familien, Reihenfolge und Namen meist nach Flora Helvetica (4. Auflage) a adventiv (angesät, angepflanzt oder verwildert), f nur ältere Angaben bekannt (vor 1960), u unsichere Angabe

Mehr

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM 1a Foto: ZIM Bäume & Sträucher Schwarzerle Alnus glutinosa Höhe bis 25 m Wissenswertes Der Name der Schwarzerle beruht auf der früheren Verwendung zum Schwarzfärben von Leder mit Erlenrinde. 1b Foto: RPK

Mehr

Beinwell. Baldrian, Arznei- (Valeriana officinalis) Wurzel bei Unruhe und Angstzuständen, Einschlafmittel, Herz, Bluthochdruck, MagenDarm-Krämpfe

Beinwell. Baldrian, Arznei- (Valeriana officinalis) Wurzel bei Unruhe und Angstzuständen, Einschlafmittel, Herz, Bluthochdruck, MagenDarm-Krämpfe Caroline Deiß Kräuterwanderungen, Räucherstoffe und Räucherseminare www.raeucherhain.de blog.raeucherhain.de kraeuterpodcast.podomatic.com raeuchern@caroline-deiss.de fon 08158/ 903853 Beinwell Baldrian,

Mehr

LISTE EINHEIMISCHER PFLANZEN DER STADT LIESTAL

LISTE EINHEIMISCHER PFLANZEN DER STADT LIESTAL LISTE EINHEIMISCHER PFLANZEN DER STADT LIESTAL Einleitung Liestal soll auch in Zukunft Lebensraum und Lebensgrundlage einer Vielfalt von einheimischen Pflanzen und Tieren sein. Dabei übernehmen auch naturnah

Mehr

Die Artenvielfalt der Pflanzen am Weissensee. von Detlev Wiesner

Die Artenvielfalt der Pflanzen am Weissensee. von Detlev Wiesner Die Artenvielfalt der Pflanzen am Weissensee von Detlev Wiesner Vorwort Die vorliegende Broschüre über die vielfältigen, seltenen Pflanzen am Weissensee soll bei unseren Gästen das Interesse an diesem

Mehr

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV)

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Direktionsbereich Direktzahlungen und Ländliche Entwicklung Januar 2014 Weisungen nach Artikel 59

Mehr

Zur Gefäßpflanzenflora von Burgruinen in Niederösterreich

Zur Gefäßpflanzenflora von Burgruinen in Niederösterreich Braunschweiger Geobotanische Arbeiten, 9: 249-310, März 2008 Zur Gefäßpflanzenflora von Burgruinen in Niederösterreich Erich Hübl und Ernst Scharfetter Abstract The vascular flora of 55 ruins mostly of

Mehr

Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen

Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen Gemäß 50 Abs. 1 Nr. 4 i.v.m. 22 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege in der Fassung vom 11.10.1994 (SächsGVBl. S. 1601)

Mehr

Inh. Felix Klein-Bösing. Landwehr Hünxe. Tel.: / 550 Fax: / Mobil: 0160 /

Inh. Felix Klein-Bösing. Landwehr Hünxe. Tel.: / 550 Fax: / Mobil: 0160 / 16 / 17 Inh. Felix Klein-Bösing Landwehr 2 46569 Hünxe Tel.: 0 28 58 / 550 Fax: 0 28 58 / 12 03 Mobil: 0160 / 90 95 24 65 Email: info@selders-huenxe.de www.selders-huenxe.de Sehr geehrter Kollege, Mit

Mehr

AG für Botanik im Heimatverband für den Kreis Steinburg e.v. Rhön-Exkursion 2011 Liste der gefundenen Pflanzenarten

AG für Botanik im Heimatverband für den Kreis Steinburg e.v. Rhön-Exkursion 2011 Liste der gefundenen Pflanzenarten AG für Botanik im Heimatverband für den Kreis Steinburg e.v. Rhön-Exkursion 2011 Liste der gefundenen Pflanzenarten Zusammengestellt von: Gerd-Uwe Kresken, Hans-Ulrich Piontkowski, Dieter Wiedemann. Ergänzungen

Mehr

Die wildwachsenden Farn- und Blütenpflanzen der Stadt Delmenhorst

Die wildwachsenden Farn- und Blütenpflanzen der Stadt Delmenhorst DROSRA 2001: 189-211 Oldenburg 2001 Die wildwachsenden Farn- und Blütenpflanzen der Stadt Delmenhorst Jürgen Feder Abstract: A detailed floristic mapping project of spontaneous vascular plants was carried

Mehr

Ökologische Schnellansprache von Bewirtschaftungseinheiten als methodische Grundlage für die Honorierung ökologischer Effekte im Grünland

Ökologische Schnellansprache von Bewirtschaftungseinheiten als methodische Grundlage für die Honorierung ökologischer Effekte im Grünland Ökologische Schnellansprache von Bewirtschaftungseinheiten als methodische Grundlage für die Honorierung ökologischer Effekte im Grünland Henning Kaiser, Heinz-Walter Kallen Methodische Grundlage für eine

Mehr

Dachbegrünung - Parkhaus Neue Messe Stuttgart: Trockenmagerrasen auf Oberbodensubstrat als ökologische Ausgleichsfläche

Dachbegrünung - Parkhaus Neue Messe Stuttgart: Trockenmagerrasen auf Oberbodensubstrat als ökologische Ausgleichsfläche Manuskript DRG-Rasenthema 09-2008 Dachbegrünung - Parkhaus Neue Messe Stuttgart: Trockenmagerrasen auf Oberbodensubstrat als ökologische Ausgleichsfläche Autor: Wolfgang Henle, RFH Hohenheim Die Region

Mehr

KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu

KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu Wild- und Gartenpflanzen Diese Pflanzen sind für Kaninchen giftig. Sie sind nach dem deutschen Namen geordnet, der botanische Name steht daneben. Stark giftige Arten

Mehr

Anlage 4: Baumkataster

Anlage 4: Baumkataster Anlage : Baumkataster 502 Robinie Robinia pseudoacacia ca. 150 8 Astbruch, Fremdbewuchs, Schäden an Kappstellen, Astungswunden, Schiefstand, stammnahe Bauwerke,, 50 Götterbaum Ailanthus altissima ca. 150

Mehr

Potentielle natürliche Vegetation und Naturräumliche Einheiten

Potentielle natürliche Vegetation und Naturräumliche Einheiten Potentielle natürliche Vegetation und Naturräumliche Einheiten als Orientierungsrahmen für ökologisch - planerische Aufgabenstellungen in Baden - Württemberg Untersuchungen zur Landschaftsplanung - Band

Mehr

BESTIMMUNGSSCHLÜSSEL WICHTIGER WIESENGRÄSER JUNGE SCHOSSENDE GRÄSER. Blätter mit Doppelrille (selten schmal und weich)

BESTIMMUNGSSCHLÜSSEL WICHTIGER WIESENGRÄSER JUNGE SCHOSSENDE GRÄSER. Blätter mit Doppelrille (selten schmal und weich) BESTIMMUNGSSCHLÜSSEL WICHTIGER WIESENGRÄSER 1 Blätter borstenförmig, hart (selten fadenförmig, weich) Alte Blattscheiden braun, meist zerfasernd, dann Nerven freigelegt 2 Blätter mit Doppelrille (selten

Mehr

Winter-Linde 51 Tilia cordata. Robinie 29 Robinia pseudacacia. Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum

Winter-Linde 51 Tilia cordata. Robinie 29 Robinia pseudacacia. Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum Winter-Linde 51 Tilia cordata Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum Blatt: herzförmig, zugespitzt, steif Früchte: mehrere Nüsschen mit Flughaut Blüten: wohlriechend (Tee) Blattunterseite mit rostfarbenen

Mehr

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000)

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Blütezeit Farbe Pflanzenname Lateinischer Name Besonderheiten I-V Weiß, Gelb,Rosa, Blau, Lila Primel Primula 1 II-III Gelb Schlüsselblume

Mehr

Die Kräuterbeete. 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten

Die Kräuterbeete. 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten Die Kräuterbeete 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten Echte Schlüsselblume (primula veris) Zubereitung: Tee aus Wurzeln und Blättern Anwendung: Husten Wirkung: schleimlösend, schmerzstillend, beruhigend

Mehr

WildpflanzenMischungen

WildpflanzenMischungen TerraGrün WildpflanzenMischungen 2015 Regio-Saatgut für die Landschaftsgestaltung 2 Firmensitz TerraGrün GbR Telefon 0 71 50/95 92 65 Hofgut Mauer 1a Telefax 0 71 50/95 92 67 70825 Korntal-Münchingen E-mail

Mehr

(Objektnr.: Stadt - Biotophauptnr. - Aktualisierungsnr.) Bearbeiter/in: Treiber, Gisa Datum: 11.10.2009

(Objektnr.: Stadt - Biotophauptnr. - Aktualisierungsnr.) Bearbeiter/in: Treiber, Gisa Datum: 11.10.2009 Biotopkartierung Bayern (Stadt) Objektnr.: ERLANGEN-1029-00 (Objektnr.: Stadt - Biotophauptnr. - Aktualisierungsnr.) Bearbeiter/in: Treiber, Gisa Datum: 11.10.2009 Landkreis: Kartenblätter TK25: Gemeinde(n):

Mehr

wildwuchs_artlist von monika kriechbaum (BOKU) 2003-09-09

wildwuchs_artlist von monika kriechbaum (BOKU) 2003-09-09 Pflanzenliste der Gstätten im Arkadenhof Rathaus (3. bis 11. September 2003) Herkunft: Flugfeld Aspern und Univ. für Bodenkultur (Versuchsgärten) Fettdruck: gehört lt. Flora Wien zu den häufigsten Pflanzen

Mehr

Abbaugebiete im Unteren Mühlviertel - vegetationskundliche und zoologische Aspekte (Vögel, Amphibien, Reptilien und Springschrecken)

Abbaugebiete im Unteren Mühlviertel - vegetationskundliche und zoologische Aspekte (Vögel, Amphibien, Reptilien und Springschrecken) Beitr. Naturk. Oberösterreichs 6 789..998 Abbaugebiete im Unteren Mühlviertel vegetationskundliche und zoologische Aspekte (Vögel, Amphibien, Reptilien und Springschrecken) F. ESSL, W. WEIßMAIR, M. BRADER

Mehr

Weide und Grasen die wichtigste Nahrungsquelle für Pferde

Weide und Grasen die wichtigste Nahrungsquelle für Pferde Weide und Grasen die wichtigste Nahrungsquelle für Pferde von Maksida Vogt Es gibt sehr viele Theorien über die richtige Ernährung für Pferde. Viele von diesen Theorien vertreten die Meinung, dass die

Mehr

STANDORTGERECHTE GEHÖLZPFLANZEN Liste aus naturschutzfachlicher Sicht mit naturräumlicher Zuordnung Alle Angaben ohne Gewähr!

STANDORTGERECHTE GEHÖLZPFLANZEN Liste aus naturschutzfachlicher Sicht mit naturräumlicher Zuordnung Alle Angaben ohne Gewähr! STANDORTGERECHTE GEHÖLZPFLANZEN Liste aus naturschutzfachlicher Sicht mit naturräumlicher Zuordnung Alle Angaben ohne Gewähr! A V B deutscher Name wissenschaftlicher Name Gef. F W X X X Berg-Ahorn Acer

Mehr

Heidelberger Dach(g)arten - Handlungsleitfaden zur extensiven Dachbegrünung in Heidelberg -

Heidelberger Dach(g)arten - Handlungsleitfaden zur extensiven Dachbegrünung in Heidelberg - Heidelberger Dach(g)arten - Handlungsleitfaden zur extensiven Dachbegrünung in Heidelberg - Allgemeines zur Dachbegrünung Begrünte Flachdächer haben klimatische, bio-ökologische, aber auch ökonomische,

Mehr

Pilotprojekt Ökologische Grünflächenpflege Gemeinde Schiffdorf Floristische Begleituntersuchungen in den Jahren 2008 bis 2012

Pilotprojekt Ökologische Grünflächenpflege Gemeinde Schiffdorf Floristische Begleituntersuchungen in den Jahren 2008 bis 2012 Pilotprojekt Ökologische Grünflächenpflege Gemeinde Schiffdorf Floristische Begleituntersuchungen in den Jahren 2008 bis 2012 Von Dr. Walburga Jokat und Heike Stieg-Lichtenberg Sandstedt im April 2013

Mehr

Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten

Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten Roland Teuscher, Fichtenweg 6, 3715 Adelboden Juni, August 2011

Mehr

Exkursion Ostsee. Dänisch-Nienhof. Asparagaceae Hyacinthoides non-scripta Hasenglöckchen (Zierpflanze, hier verwildert)

Exkursion Ostsee. Dänisch-Nienhof. Asparagaceae Hyacinthoides non-scripta Hasenglöckchen (Zierpflanze, hier verwildert) Freie Wiese (Sonneneinstrahlung) Exkursion Ostsee Dänisch-Nienhof Apiaceae Anthricus sylvestris Wiesenkerbel Asparagaceae Hyacinthoides non-scripta Hasenglöckchen (Zierpflanze, hier verwildert) Asteraceae

Mehr

Exoten im Garten Was tun?

Exoten im Garten Was tun? Exoten im Garten Verzichten Sie im Garten auf exotische Problempflanzen, es gibt genügend attraktive Alternativen! Exoten im Garten Pflanzen halten sich nicht an Gartenzäune. Einige exotische Arten sind

Mehr

Bildtafel zur Gräserbestimmung

Bildtafel zur Gräserbestimmung Bildtafel zur Gräserbestimmung mit Hinweisen zur Beurteilung des Futterwertes von Grünlandbeständen Ausgabe 2012 BRANDENBURG Gemeinsam erarbeitet für nordostdeutsche Grünlandstandorte von: - Landesanstalt

Mehr

atlantische Florenregion: humides, wintermildes Klima (eigentlich: Klimax des Lorbeer-Sommerwaldes!)

atlantische Florenregion: humides, wintermildes Klima (eigentlich: Klimax des Lorbeer-Sommerwaldes!) 5.5. Florenregionen in Europa atlantische Florenregion: humides, wintermildes Klima (eigentlich: Klimax des Lorbeer-Sommerwaldes!) Glocken-Heide, Erica tetralix //// Grau-Heide, Erica cinerea mitteleuropäische

Mehr

Verankerung höher anbringen. 1 Kronenverankerung vorhanden

Verankerung höher anbringen. 1 Kronenverankerung vorhanden 4 Fraxinus excelsior Gemeine Esche Laubbaum 612452.972 269303.945 gemäss Koordinaten STG Basel 1 247 24 29 1950 0 5 Acer pseudoplatanus Berg-Ahorn, Wald-Ahorn Laubbaum 612454.354 269328.034 gemäss Koordinaten

Mehr

Eine Übersicht der deutschen Herkünfte

Eine Übersicht der deutschen Herkünfte 801 01 Norddeutsches Acer pseudoplatanus L. / Bergahorn (801) 801 02 Mittel- und Ostdeutsches Tief- und Hügelland 801 03 Westdeutsches, kolline Stufe 801 04 Westdeutsches, montane Stufe 801 05 Oberrheingraben

Mehr

BASG Bayerischer Wald - Exkursionsberichte 2012

BASG Bayerischer Wald - Exkursionsberichte 2012 D er B ayerische W ald 2 5 /1 + 2 N F S. 8-15 D ezem ber 2012 ISSN 0724-2131 BASG Bayerischer Wald - Exkursionsberichte 2012 W olfgang Diewald, Straubing Frühlingsflora im Bereich von Erlau- und Aubachtal

Mehr

Kleine Bäume (unter 10 m; für kleinere Straßen, Stellplätze geeignet):

Kleine Bäume (unter 10 m; für kleinere Straßen, Stellplätze geeignet): Pflanzliste A: Einheimische Bäume (alphabetisch nach lat. Namen) Kleine Bäume (unter 10 m; für kleinere Straßen, Stellplätze geeignet): Säulen-Ahorn Acer platanoides Columnare kleinwüchsige Sorte Kugel-Ahorn

Mehr

Quartierplanung Winzerweg Allschwil

Quartierplanung Winzerweg Allschwil Quartierplanung Winzerweg Allschwil Ökologischer Ausgleich bei der Realisierung des Bau-Projekts Thomi-Hopf-Stiftung Richtungsweisendes Konzept 27. Mai 2016 Daniel Küry Patrick Philipp Life Science AG

Mehr

Wildpflanzenansaaten in der Praxis

Wildpflanzenansaaten in der Praxis Wildpflanzenansaaten in der Praxis oder die Blumenwiese: - ökologisch - preiswert - bunt und pflegeleicht Geht das? Warum Wildpflanzen? Merkmal Wildformen Kulturformen Homogenität gering hoch Variabilität

Mehr

Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert

Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert Diese Liste ergänzt das Merkblatt Umgebungsgestaltung der Einwohnergemeinde Münchenbuchsee.

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BRAUNSCHWEIG

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BRAUNSCHWEIG UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BRAUNSCHWEIG Analyse der Uferflora der Ilse (Harz/Harzvorland) unter besonderer Berücksichtigung von Nitrophyten und Neophyten Analysis of the riparian flora of the river Ilse (Harz

Mehr

25469 Halstenbek/Holstein Am Hollen 20

25469 Halstenbek/Holstein Am Hollen 20 25469 Halstenbek/Holstein Am Hollen 20 Telefon: 0049 (04101) 410 96 Telefax: 0049 (04101) 450 03 Mobil: 0049 (0170) 540 45 16 E-Mail: info@heinrich-krohn.de Internet: www.heinrich-krohn.de Wie bei vielen

Mehr

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV)

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) August 2014 Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) vom 23. Oktober 2013, SR 910.13 Extensiv genutzte Wiesen,

Mehr

Christine Römermann, Ann-Kathrin Gohlke, Henrike Büschel

Christine Römermann, Ann-Kathrin Gohlke, Henrike Büschel Biodiversitätsbewertung von Blühstreifen und Ackerrandstreifen im produktiv genutzten Agrarraum am Beispiel floristischer Artenerhebungen auf Flächen der Thüringer Lehr-, Prüf- und Versuchsgut (TLPVG)

Mehr

Spielplatzsatzung 6.05. Kinderspielplatzsatzung der Stadt Teltow

Spielplatzsatzung 6.05. Kinderspielplatzsatzung der Stadt Teltow Kinderspielplatzsatzung der Stadt Teltow Aufgrund des 5 der Gemeindeordnung für das Land Brandenburg in der Fassung der Bekanntmachung vom 10.10.2001 (GVBl. I/01 S. 154), zuletzt geändert durch Artikel

Mehr

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte Einheimische Gehölze und ihre Eignung für verschiedene Standorte Eine Übersicht für Bepflanzungsmaßnahmen Untere Naturschutzbehörde Landratsamt Ludwigsburg 1/7 Einheimische Gehölze und ihre Eignung für

Mehr

Qualitätssicherung bei Produktion und Inverkehrbringen von autochthonem Saatgut - RegioZert Konzept der BDP AG Regiosaatgut

Qualitätssicherung bei Produktion und Inverkehrbringen von autochthonem Saatgut - RegioZert Konzept der BDP AG Regiosaatgut Qualitätssicherung bei Produktion und Inverkehrbringen von - RegioZert Konzept der BDP AG Regiosaatgut Viele Pflanzen weisen eine bestimmte genetische Anpassung an ihre Region auf, was z. B. die Folge

Mehr

BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne. Potentilla grandiflora

BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne. Potentilla grandiflora BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne Fingerkraut Felsensteinkraut Adonisröschen Fetthenne Silberdistel Diptam Bilsenkraut Heidekraut

Mehr

Floristische Notizen aus der Lüneburger Heide

Floristische Notizen aus der Lüneburger Heide ISS 0944-4807 _ Floristische otizen aus der Lüneburger Heide r. 15 (März 2007) aus der Regionalstelle 8 für die floristische Kartierung iedersachsens Hrsg.: Dr. Thomas Kaiser, Landschaftsarchitekt, m mtshof

Mehr

> DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG

> DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG > DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG Optigrün international AG Am Birkenstock 19 Tel.: 07576/772-0 72505 Krauchenwies Fax: 07576/772-299 Niederlassung Österreich Landstraßer Hauptstr. 71/2 Tel.: 01/71728-417

Mehr

Baumfäll-Liste Winter 2011/2012

Baumfäll-Liste Winter 2011/2012 Stadtgärtnerei Stadt Bern Direktion für Tiefbau Verkehr und Stadtgrün fäll-liste Winter 2011/2012 Objektname Aargauerstalden/Böschung 33 Robinia pseudoacacia Aargauerstalden/Böschung 34 Robinia pseudoacacia

Mehr

Dieses Merkblatt steht auf der Homepage des Landes zur Verfügung

Dieses Merkblatt steht auf der Homepage des Landes zur Verfügung www.vorarlberg.at/umwelt Dieses Merkblatt steht auf der Homepage des Landes zur Verfügung Impressum Herausgeber und Medieninhaber: Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung Umweltschutz (IVe) Jahnstraße

Mehr

Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern

Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Naturschutz und Heimatpflege Porta e.v. Stadt Porta Westfalica Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Mehr

Invasive Baumarten im urbanen Raum

Invasive Baumarten im urbanen Raum Institut für Forstbotanik und Forstzoologie Invasive Baumarten im urbanen Raum Ist unser Stadtgrün eine Gefahr? Andreas Roloff Mitarbeit: Stephan Grünberger, Sylvia Mann, Matthias Meyer, Ulrich Pietzarka,

Mehr

Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung

Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung Stadt Osnabrück Fachbereich Umwelt und Klimaschutz Untere Naturschutzbehörde Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung hat das Ziel, Natur und Landschaft

Mehr

Sortimentsliste Forstpflanzen und Wildgehölze

Sortimentsliste Forstpflanzen und Wildgehölze Sortimentsliste Forstpflanzen und Wildgehölze Auf Ihre Anfrage unterbreiten wir Ihnen gern kurzfristig ein konkurrenzfähiges Angebot. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir ein Anfrageformular beigelegt.

Mehr

Vital, guter Aufbau, Totholz 15% im Grobastbereich, Starkastausbrüche. 5 Hainbuche Carpinus betulus 60cm

Vital, guter Aufbau, Totholz 15% im Grobastbereich, Starkastausbrüche. 5 Hainbuche Carpinus betulus 60cm Bauliste Bauart Bauart (lat.) Beschreibung Auffälligkeiten / Bauzustand Astwerk Staufang Stäe Krone 1 Fichte Picea abies 60c;50c 2 7.5 11 2 869 Douglasie Pseudotsuga enziesii Vital, Randbau, einseitig

Mehr

Biotopdaten sind vom LfU abgenommen. Meereshöhe min. [m]: Meereshöhe max. [m]: Meereshöhe Ø [m]: Breite Ø [m]: Einzelflächenanzahl: Fläche [ha]:

Biotopdaten sind vom LfU abgenommen. Meereshöhe min. [m]: Meereshöhe max. [m]: Meereshöhe Ø [m]: Breite Ø [m]: Einzelflächenanzahl: Fläche [ha]: Biotopkartierung Bayern (Flachland) Objektnr.: 7835-0001-01 (Objektnr.: TK25 - Biotophauptnr. - Aktualisierungsnr.) Bearbeiter/in: Fischer, Günther Datum: 01.05.1985 Landkreis: Kartenblätter TK25: Gemeinde(n):

Mehr

PREISLISTE DER FORSTPFLANZEN für Herbst 2013 / Frühjahr 2014

PREISLISTE DER FORSTPFLANZEN für Herbst 2013 / Frühjahr 2014 Rudolf Schleich Forstbaumschulen Älteste Forstbaumschule Niederbayerns Seit 1882 Baumschule Schleich GmbH Garten- und Landschaftsbau Seit 1989 Telefon: 0 85 32 / 13 31 oder 10 44 Fax: 0 85 32 / 72 74 e-mail:

Mehr

Zeigerwerte von Pflanzen

Zeigerwerte von Pflanzen Zeigerwerte von Pflanzen Was sind eigentlich Zeigerwerte? Pflanzen sind mit ihren Wurzeln fest im Boden verankert. Daher sind sie den Umweltbedingungen, die an ihrem jeweiligen Standort herrschen, ohne

Mehr

174. JAHRGANG 2003 HEFT 10/11 OKT./NOV. J. D. SAUERLANDER S VERLAG FRANKFURT AM MAIN

174. JAHRGANG 2003 HEFT 10/11 OKT./NOV. J. D. SAUERLANDER S VERLAG FRANKFURT AM MAIN D 20867 E ISSN 0002-5852 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S AUFSATZE J. E w a l d Ansprache von Waldstandorten mit Zeigerarten-Ökogrammen eine graphische Lösung für Lehre und Praxis.......... 177 (Forest

Mehr

Pollenhöschen und Trachtförderband Warum hungern unsere Bienen mitten im Sommer? Ute Schmidt Niepars

Pollenhöschen und Trachtförderband Warum hungern unsere Bienen mitten im Sommer? Ute Schmidt Niepars Pollenhöschen und Trachtförderband Warum hungern unsere Bienen mitten im Sommer? Ute Schmidt Niepars Gliederung I. Einführung II. Pollenhöschen und Trachtförderband III. Trachtlücken und ihre Tücken IV.

Mehr

Frank Meyer. Auswirkungen von Freiflächenphotovoltaikanlagen. Beispiel: Solarpark Turnow-Preilack/Lieberose

Frank Meyer. Auswirkungen von Freiflächenphotovoltaikanlagen. Beispiel: Solarpark Turnow-Preilack/Lieberose Auswirkungen von Freiflächen-PV-Anlagen auf Vögel Frank Meyer Auswirkungen von Freiflächenphotovoltaikanlagen auf Vögel Beispiel: Solarpark Turnow-Preilack/Lieberose Auswirkungen von Freiflächen-PV-Anlagen

Mehr

Gehölz- Lehrpfad. Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

Gehölz- Lehrpfad. Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft in Freising hat ihr Freigelände zu einem überwiegend aus heimischen Gehölzen bestehenden Park gestaltet.

Mehr

Fällliste Bäume in Grünanlagen, Kinderspielplätzen und Außenanlagen an öffentlichen Gebäuden und Straßenbäumen - Winter 2014/2015

Fällliste Bäume in Grünanlagen, Kinderspielplätzen und Außenanlagen an öffentlichen Gebäuden und Straßenbäumen - Winter 2014/2015 Fällliste Bäume in n, Kinderspielplätzen und Außenanlagen an öffentlichen Gebäuden und Straßenbäumen - Winter 2014/2015 Buntekuh Heidebrink Prunus spec., Kirsche, Pflaume 47 über 5 29 abgestorben Buntekuh

Mehr

BUSHART: Transekt 74, Bad Windsheim

BUSHART: Transekt 74, Bad Windsheim 61 Michael Bushart, IVL Röttenbach, Juni 1992 POTENZIELLE NATÜRLICHE VEGETATION Transekt 74: Bad Windsheim Landkreis: Neustadt(Aisch)/ Naturraum: 115 Steigerwald Bad Windsheim 131 Windsheimer Bucht Top.

Mehr

Einheimische Gehölze im Garten

Einheimische Gehölze im Garten Gemeinde Oberrohrdorf Landschaftskommission Einheimische Gehölze im Garten Gehölze sind ein wichtiges Element zur Gestaltung unserer Gärten. Wir schaffen Sichtschutz, sorgen für Schatten und setzen wichtige

Mehr

91E0 * Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excel-sior (Alno-Padion,Alnion incanae,salicion albae) * Prioritär zu schützender Lebensraum

91E0 * Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excel-sior (Alno-Padion,Alnion incanae,salicion albae) * Prioritär zu schützender Lebensraum 91E0 * Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excel-sior (Alno-Padion,Alnion incanae,salicion albae) * Prioritär zu schützender Lebensraum Teil: Erlen- und Eschenwälder an Fließgewässern (Alno-Padion)

Mehr

Textliche Festsetzung zum Bebauungsplan Unter dem Hägle in Tuttlingen-Nendingen

Textliche Festsetzung zum Bebauungsplan Unter dem Hägle in Tuttlingen-Nendingen Textliche Festsetzung zum Bebauungsplan Unter dem Hägle in Tuttlingen-Nendingen I. Planungsrechtliche Festsetzungen gem. 9 BauGB Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung vom 23. September 2004, zuletzt geändert

Mehr

Preisliste Tel Gärtner-Kunden Tel Privat-Kunden Fax

Preisliste Tel Gärtner-Kunden Tel Privat-Kunden Fax Preisliste 2016 Tel Gärtner-Kunden 061 401 33 36 Tel Privat-Kunden 061 405 13 36 Fax 061 401 33 75 E-Mail info@bauer-baumschulen.ch Internet www.bauer-baumschulen.ch Die Bauer Baumschulen am Puls der Zeit.

Mehr

Düngung. Agroscope, INH Institut für Nachhaltigkeitswissenschaften

Düngung. Agroscope, INH Institut für Nachhaltigkeitswissenschaften Düngung 1. Allgemeines 2. Nährstoffentzug Düngebedürfnis / Normen 3. Wirkung der Düngung auf die Pflanzen der Naturwiesen 4. Hofdünger 5. Düngung der Wiesen und Weiden Allgemeines Begriffe: Extensives

Mehr

Antrag auf Förderung der Wallheckenpflege

Antrag auf Förderung der Wallheckenpflege An die Stadt Delmenhorst Fachdienst Stadtgrün und Naturschutz Am Stadtwall 1 (Stadthaus) Telefon: (04221) 99-2889 27749 Delmenhorst Telefax: (04221) 99-1255 Antrag auf Förderung der Wallheckenpflege Grundstückseigentümer/-in:

Mehr