BEISPIELFLUG: DÜSSELDORF (EDDL) - TIVAT (LYTV)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEISPIELFLUG: DÜSSELDORF (EDDL) - TIVAT (LYTV)"

Transkript

1 BEISPIELFLUG: DÜSSELDORF (EDDL) - TIVAT (LYTV) Der Flughafen von Tivat liegt malerisch in der Bucht von Kotor. Obwohl die Stadt Tivat selbst, mit ihren Plattenbauten und dem Industriegebiet kein Touristenziel ist, bedient der Flughafen in den Sommermonaten die Touristengebiete der nördlichen Adria Montenegros, wie Kotor und Budva bis hinauf nach Dubrovnik.

2 Flugvorbereitungen: Wetter EDDL Z 26010KT 9999 FEW048 21/11 Q1017 NOSIG LYTV Z KTN CAVOK Routing: EDDL-LYTV (FL odd) Düsseldorf-Tivat (767 nm) EDDL SID DODEN Y853 BOMBI T104 WLD UM867 ABISO UY450 NERRA UL607 LASTI R45 TAZ STAR LYTV Meine Damen und Herren, hier spricht ihr Flugkapitän. Ich möchte ihnen gerne einige Informationen zu unserem Flug von Düsseldorf nach Tivat geben: Laut Flugsicherung werden wir in Düsseldorf auf der 23L in Richtung Westen starten. Der Steigflug führt uns über Frankfurt weiter in Richtung München. Bei Salzburg werden wir den österreichischen Luftraum erreichen und wenig später den Alpenhauptkamm in Richtung Klagenfurt überfliegen. Die Adriaküste erreichen wir bei der Hafenstadt Split und werden wenig später mit unserem Sinkflug auf Tivat beginnen. Genießen Sie den Flug mit uns und ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt bei uns an Bord.

3 CHARTS LYTV

4

5 Approach Briefing: Der Anflug erfolgt auf dem Airway UL607 nach LASTI in süd-östlicher Richtung entlang der Küste. In LYTV haben wir die STAR LASTI 1A auf die 32 zu fliegen. Holding ist keines vorgesehen, dafür aber eine Verfahrenskurve in Richtung Süden, weil der Winkel LASTI zur STAR zu spitz ist. LASTI überfliegen wir mit 5700 Fuß und drehen dann auf den LLZ DME TIV (111.3) ein. Entlang des LLZ DME TIV geht es nach GOSUT und TAZ. TAZ (NDB 345) überfliegen wir mit 2300 Fuß in voller Landekonfiguration. Es gibt keinen Glideslope und die Landebahn ist nach Westen hin versetzt. PAPI Lichter sind erst zu sehen, wenn wir auf Landebahnkurs kurz vor dem Aufsetzen gedreht haben. Zur Sicherheit setzen wir den Wegpunkt LASTI /6000 Fuß als missed approach Punkt. Alles klar Herr Kollege: Approach briefed, VOR set, NDB set, speed brakes armed, auto brakes maximum, you have control. Impressionen Ich liebe diese alte Kiste, die B Langsam, träge, nicht übermotorisiert und mit Wetterradar ausgestattet. Viele Paxe sind es ja nicht, gerade mal 85 die nach Tivat wollen.

6 Heftige Gewitter über Nürnberg auf FL 330. Soviel zum angenehmen und ruhigen Flug. Der Anflug mit dem karstigen Gebirge und der Adria dafür ein Hochgenuss.

7 Durch dieses U-förmige Tal müssen wir durch! Runway in sight..

8 Circle to land. Touchtown..FS Passengers Report folgt

9 Flight DE985 flight report log Date 29 March 2008 Flight ID: DE985 Pilot: Willi Salvenmoser Company: CONDOR Aircraft: FeelThere Boeing Condor Full Flight Date: 29 March 2008 Departure: 15h03 (13h04 GMT) Arrival: 17h04 (15h04 GMT) From: EDDL - Dusseldorf - Germany To: LYTV - Tivat - Yugoslavia Nbr of Passengers: 96 Report: Flight Distance: 721 Nm Landing Speed: kt Time Airborne: 01h53:42 Landing Touchdown: ft/m (kiss) Flight Time (block): 02h03:51 Landing Pitch: 6.40 Time On Ground: 00h19:39 Landing Weight: kg Average Speed: kt Total Fuel Used: 6059 kg Max. Altitude: FL 310 Fuel Not Used: 3056 kg Climb Time: 00h16:39 Climb Fuel Used: 1637 kg Cruise Time: 01h15:12 Cruise Fuel Used: 3461 kg Average Cruise Speed: kt (M0.76) Cruise fuel/hour: 2761 kg (calc) Descent Time: 00h21:51 Descent Fuel Used: 960 kg Passenger Opinion: Exceptional flight (100%) -Were highly entertained by the movie. -Were in a better mood because they had food. Financial Report: Ticket Income: +44'723 (721 Nm) Cargo Income: +31'129 (10406 kg) Services Income: +0 (0 sandwich 1 hot food 1 drink) Services Cost: -788 (100% quality) Fuel Cost: -7'827 (6059 kg Jet-A1) Airport Taxes: -129 (Large Aircraft) Insurance Costs: -8'155 (10.75% rate) Total Real Income: 58'953 Total Income: 2'947'674 (real x50) Fleet Bonus: 3'120'590 (12 aircraft) Total Sim Income: 6'068'265 (total income+fleet bonus) Company Reputation: Considering that the flight was perfect the ticket price normal, the service price free and the service quality perfect, passengers on this flight think that your company's reputation should be 100% Your company reputation is now: 97% (+0.23 increase) Overall Flight Result: Perfect Pilot Bonus points: 230 points You made a very smooth landing. (+50) Perfect Flight, no problems and very satisfied passengers. (+150)

10 Flight DE119 flight report log Date 29 June 2008 Flight ID: DE119 Pilot: Willi Salvenmoser Company: CONDOR Aircraft: FeelThere Boeing Condor Full Flight Date: 29 June 2008 Departure: 08h56 (06h57 GMT) Arrival: 11h00 (09h00 GMT) From: EDDL - Dusseldorf - Germany To: LYTV - Tivat - Yugoslavia Nbr of Passengers: 85 Report: Flight Distance: 721 Nm Landing Speed: kt Time Airborne: 01h57:37 Landing Touchdown: ft/m (nice) Flight Time (block): 02h06:23 Landing Pitch: 7.25 Time On Ground: 00h13:21 Landing Weight: kg Average Speed: kt Total Fuel Used: 5717 kg Max. Altitude: FL 330 Fuel Not Used: 2031 kg Climb Time: 00h19:25 Climb Fuel Used: 1762 kg Cruise Time: 01h13:08 Cruise Fuel Used: 3200 kg Average Cruise Speed: kt (M0.74) Cruise fuel/hour: 2625 kg (calc) Descent Time: 00h25:04 Descent Fuel Used: 755 kg Passenger Opinion: Exceptional flight (100%) -Were highly entertained by the movie. -Were in a better mood because they had food. Financial Report: Ticket Income: +43'278 (721 Nm) Cargo Income: +35'791 (11964 kg) Services Income: +0 (0 sandwich 1 hot food 1 drink) Services Cost: -691 (100% quality) Fuel Cost: -3'499 (5717 kg Jet-A1) Airport Taxes: -130 (Large Aircraft) Insurance Costs: -8'977 (11.35% rate) Total Real Income: 65'772 Total Income: 3'288'648 (real x50) Fleet Bonus: 3'896'654 (16 aircraft) Total Sim Income: 7'185'302 (total income+fleet bonus) Company Reputation: Considering that the flight was perfect the ticket price high, the service price free and the service quality perfect, passengers on this flight think that your company's reputation should be 100% Your company reputation is now: 97% (+0.22 increase) Overall Flight Result: Perfect Pilot Bonus points: 230 points You made a very nice landing. (+50) Perfect Flight, no problems and very satisfied passengers. (+150) You landed at the scheduled airport. (+30)

Tutorial zum Airbus FMC

Tutorial zum Airbus FMC Tutorial zum Airbus FMC am Beispiel der Wilco Airbus Series 2012, Mathias Müller, www.fsxforum.de - Bilder: Wilco Airbus Series Aufgrund häufig auftretender Fragen zur Bedienung und den Eingaben im FMC

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Besondere IFR An- und Abflugverfahren

Besondere IFR An- und Abflugverfahren Besondere IFR An- und Abflugverfahren Special Operations IVAO-AT 09/2014 90% der Anflüge im IVAO-Netzwerk sind wohl ILS-Approaches. Möchtest du andere Anflüge kennenlernen, dann bist du hier richtig. In

Mehr

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden.

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden. Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: H.M: H.K: H.M: H.K: H.M: H.K: Fahren Sie regelmäßig nach Berlin? Oh ja, circa 2 bis 3 Mal im Monat. Und wie fahren Sie? Ich nehme

Mehr

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ +ROLGD\V )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU

Mehr

VATSIM P4 Rating. Neben den Standardinstrumenten wie Fahrten- und Höhenmesser gehören u.a. dazu:

VATSIM P4 Rating. Neben den Standardinstrumenten wie Fahrten- und Höhenmesser gehören u.a. dazu: Das unterteilt sich in zwei Bereiche: theoretisches Wissen und praktische Flugdurchführung. In diesem Dokument beschreiben wir alle notwendigen Erfordernisse. Als Referenz dient uns in diesem Kurs eine

Mehr

Datum: 21. September 2012. Heraklion auf Kreta. Hersteller / Muster: Boeing / B737-800

Datum: 21. September 2012. Heraklion auf Kreta. Hersteller / Muster: Boeing / B737-800 Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Zwischenbericht Identifikation Art des Ereignisses: Schwere Störung Datum: 21. September 2012 Ort: Luftfahrzeug(e): Heraklion auf Kreta Flugzeug Hersteller / Muster:

Mehr

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis Ersparnis bis zu 269,- p.p. Fliegen Sie ab Hamburg oder Hannover ab Hamburg ab Hannover ab Hannover ab Hamburg alt 558,- alt 628,- alt 768,- Fliegen Sie ab Frankfurt alt 628,- Fliegen Sie ab Dresden oder

Mehr

Tuning des Weblogic /Oracle Fusion Middleware 11g. Jan-Peter Timmermann Principal Consultant PITSS

Tuning des Weblogic /Oracle Fusion Middleware 11g. Jan-Peter Timmermann Principal Consultant PITSS Tuning des Weblogic /Oracle Fusion Middleware 11g Jan-Peter Timmermann Principal Consultant PITSS 1 Agenda Bei jeder Installation wiederkehrende Fragen WievielForms Server braucheich Agenda WievielRAM

Mehr

Video zum I Don't Want To Know

Video zum I Don't Want To Know Video zum I Don't Want To Know {youtube}ans9ssja9yc{/youtube} {tab=songtext} (Adam Levine:) Wasted (wasted) And the more I drink the more I think about you Oh no, no, I can't take it Baby every place I

Mehr

Kurven berechnen für leisere Anflüge

Kurven berechnen für leisere Anflüge Technik Leiseres Landen: Satelliten helfen bei exakter Anflugberechnung :: Technik Technik: Leiseres Landen: Satelliten helfen bei exakter Anflugberechnung Geschrieben 20. Apr 2016-12:34 Uhr Gekrümmte

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Fliegen einfach gemacht: Airbus Checkliste. Vor dem Aufstarten des FSX: Cockpit in Cold and Dark Modus. Overhead Panel:

Fliegen einfach gemacht: Airbus Checkliste. Vor dem Aufstarten des FSX: Cockpit in Cold and Dark Modus. Overhead Panel: Fliegen einfach gemacht: Airbus Checkliste Vor dem Aufstarten des FSX: Fuel-Planner starten (Simple Mode reicht, wenn gewünscht kann auch in Advanced Mode gewechselt werden. Dann müssen aber die meisten

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

HAFAS Booklet Table PDF-Output Frankfurt (Main) Airport - Gießen Bahnhof. Outward. valid from 13.01.2010 to 11.12.2010

HAFAS Booklet Table PDF-Output Frankfurt (Main) Airport - Gießen Bahnhof. Outward. valid from 13.01.2010 to 11.12.2010 PDF-Output Frankfurt (Main) Airport - Gießen Bahnhof valid from 13.01.2010 to 11.12.2010 Outward Traffic notes* Su V101 Mo - Sa V102 Mo - Fr V103 Sa V104 Mo - Fr V103 Mo - Sa V105 Mo - Fr V103 Su V101

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Fastlane einloggen, KlICK UnD FeRtIG

Fastlane einloggen, KlICK UnD FeRtIG Stellen SIe IhRe PULS Rate ZUSaMMen! Stellen ChOOSe YOUR SIe IhRe OWn PULS PULSE Rate Rate! ZUSaMMen! ChOOSe YOUR OWn PULSE Rate! Gemeinsam vereinbaren wir die leistungen der Gemeinsam PUlS Rate für vereinbaren

Mehr

Abschlussklausur des Kurses Portfoliomanagement

Abschlussklausur des Kurses Portfoliomanagement Universität Hohenheim Wintersemester 2010/2011 Lehrstuhl für Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen Kurs Portfoliomanagement Seite 1 von 3 19.01.2011 Abschlussklausur des Kurses Portfoliomanagement

Mehr

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte)

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) 1/4 - Aktiva Programmelement Verfahrensmethode Zeit Punkte Aktiva Füllen Sie die Leerstellen aus 5' 1.5 Die Aktiven zeigen die Herkunft der Vermögensgegenstände

Mehr

ADS-B IN Projekt SWISS. Flight Operations Engineering Mai 2013

ADS-B IN Projekt SWISS. Flight Operations Engineering Mai 2013 ADS-B IN Projekt SWISS Flight Operations Engineering Mai 2013 ADS-B Konzept - ADS-B Applikationen ADS-B IN ADS-B data: GPS position (Lat, Long, ALT) Flight identification Ground speed Vertical trend Aircraft

Mehr

VFR-Beispielflug. Wir stellen uns also auf das General Aviation Terminal (GAT Parkbereich allgemeine Luftfahrt) und starten IVAp.

VFR-Beispielflug. Wir stellen uns also auf das General Aviation Terminal (GAT Parkbereich allgemeine Luftfahrt) und starten IVAp. VFR-Beispielflug Dieser Beispielflug ist ein VFR-Flug. Das heißt, er findet nach Sicht statt und nicht nach Instrumentenflugregeln. Kurz beschrieben folgt man bei der Navigation meist Geländemerkmalen,

Mehr

XONTRO Newsletter. Financial Institutes. No. 70

XONTRO Newsletter. Financial Institutes. No. 70 XONTRO Newsletter Financial Institutes No. 70 Page 1 This XONTRO Newsletter for Financial Institutes contains information covering the following topics: BCIN BV processing control handling ( Bearbeitung

Mehr

Meteorologie - Basis für einen funktionierenden Flugbetrieb

Meteorologie - Basis für einen funktionierenden Flugbetrieb Meteorologie - Basis für einen funktionierenden Flugbetrieb Agenda Einleitung Was macht ein Meteorologe bei Fluggesellschaften? Meteorologische Daten und Anwendungen Meteorologische Produkte für den Flugbetrieb

Mehr

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker)

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) Goal Students will learn about the physical geography of Germany,

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

English grammar BLOCK F:

English grammar BLOCK F: Grammatik der englischen Sprache UNIT 24 2. Klasse Seite 1 von 13 English grammar BLOCK F: UNIT 21 Say it more politely Kennzeichen der Modalverben May and can Adverbs of manner Irregular adverbs Synonyms

Mehr

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GIS based risk assessment and incident preparation system Gregor Lämmel TU Berlin GRIPS joined research project TraffGo HT GmbH Rupprecht

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Höher fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Höher fliegen... 3 1.1 Verbesserung der Abflugverfahren... 3 1.2 Einführung des Kontinuierlichen Steigflugs (Continuous Climb Operations,

Mehr

FIVNAT-CH. Annual report 2002

FIVNAT-CH. Annual report 2002 FIVNAT-CH Schweizerische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin Annual report 2002 Date of analysis 15.01.2004 Source: FileMaker Pro files FIVNAT_CYC.FP5 and FIVNAT_PAT.FP5 SUMMARY TABLE SUMMARY RESULTS

Mehr

Simulation of a Battery Electric Vehicle

Simulation of a Battery Electric Vehicle Simulation of a Battery Electric Vehicle M. Auer, T. Kuthada, N. Widdecke, J. Wiedemann IVK/FKFS University of Stuttgart 1 2.1.214 Markus Auer Agenda Motivation Thermal Management for BEV Simulation Model

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (German Air Navigation Services)

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (German Air Navigation Services) BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (German Air Navigation Services) Büro der Nachrichten für Luftfahrer (Aeronautical Publication Agency) Am DFS-Campus

Mehr

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View May 22, 2013 Helmut Kerschbaumer KPMG Austria Audit Committees in Austria Introduced in 2008, applied since 2009 Audit

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

UNTERNEHMENS- REGISTER

UNTERNEHMENS- REGISTER Betreff: Angaben zum Mitteilungspflichtigen: Angaben zum Emittenten Name: Adresse: Staat: Inhalt der Stimmrechtsmitteilung: Siemens Aktiengesellschaft: Release according to Article 26, Section 1 of the

Mehr

Wakefield computation of PETRAIII taper section Laura Lünzer

Wakefield computation of PETRAIII taper section Laura Lünzer Wakefield computation of PETRAIII taper section Laura Lünzer 16. Dezember 2011 TU Darmstadt Fachbereich 18 Institut Theorie Elektromagnetischer Felder Laura Lünzer Geometry of tapered structure Undulator

Mehr

Voliamo versa Venezia

Voliamo versa Venezia Voliamo versa Venezia EDMO: (Flugplan wird automatisch geöffnet bei TWR-Betrieb) Abflug 22: request to leave control zone heading 180 (gleich nach der Bahn Heading 180 einnehmen) Abflug 04: after departure

Mehr

Retractable undercarriages

Retractable undercarriages Retractable undercarriages Retractable undercarriage by FEMA for self launching large model gliders with nose drive (FES). Following the general trend that more and more large model gliders are equipped

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang: Name: Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 11. Mai 2016 Englisch (B2) Schreiben 2 Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine 1/18 Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine Supported by the Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Speaker Details 2/18 Jan Müller Works at Institute of Solar Energy

Mehr

Air Traffic Controller (HF)

Air Traffic Controller (HF) Air Traffic Controller (HF) «Swiss 2344: taxi to holding point runway 28.» Faszination Verantwortung 7 Tage pro Woche, 24 Stunden am Tag und bei jeder Witterung sind die FlugverkehrsleiterInnen von skyguide

Mehr

3. Airport CDM@FRA Forum. Enteisungsverfahren. Airport CDM @ FRA

3. Airport CDM@FRA Forum. Enteisungsverfahren. Airport CDM @ FRA 3. Airport CDM@FRA Forum Enteisungsverfahren Airport CDM @ FRA Warum eine Verfahrensänderung? TOBT TOBT ECZTECZT INFOplus Sequenzer TSAT TSAT ECZT ECZT ECZT ECZT NICEFRA EDIT EDIT TOBT TOBT CSA-Tool TOBT

Mehr

Frankfurt am Main (EDDF) Stand von Sebastian Weidenbach

Frankfurt am Main (EDDF) Stand von Sebastian Weidenbach Do not use for real navigation/aviation! Dieses Dokument gilt nur für IFR (Jet/Prop). Kein GA! Frankfurt am Main (EDDF) Stand 14.08.2011 von Sebastian Weidenbach Voraussetzungen Allgemeine Informationen

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 10/21/2013 Searchmetrics Inc. 2013 Page 1 Gründer von Searchmetrics Ich liebe SEO und Search seit 2001 Informatik-Studium

Mehr

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam Jürgen Kretschmann University of Applied Sciences Georg Agricola in Bochum, Germany Nguyen

Mehr

Challenges of LED Illumination in Airplanes

Challenges of LED Illumination in Airplanes Challenges of LED Illumination in Airplanes Carsten Kohlmeier-Beckmann Airbus Operations GmbH Content 1. LED on Board 2. Challenges 3. Applications 2 The First Lighting Revolution began in 1995 with the

Mehr

Comenius-Meeting Paris. März 2012

Comenius-Meeting Paris. März 2012 Comenius-Meeting Paris März 2012 Comenius Treffen in Paris Vom 19.März bis 23. März trafen sich in Paris im Collège Faure Lehrer und Schüler aus Holland, Österreich,Italien, Wales, England und Deutschland.

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

Vinkeveen Informationen zur Basis und Ihrer Anreise

Vinkeveen Informationen zur Basis und Ihrer Anreise Vinkeveen Informationen zur Basis und Ihrer Anreise Drucken Sie sich diese Seiten bitte aus, damit Sie vor und während Ihrer Reise zu unserer Basis darauf zurückgreifen können. Sie finden hier viele wichtige

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Casale - Informationen zur Basis und Ihrer Anreise

Casale - Informationen zur Basis und Ihrer Anreise Casale - Informationen zur Basis und Ihrer Anreise Drucken Sie sich diese Seiten bitte aus, damit Sie vor und während Ihrer Reise zu unserer Basis darauf zurückgreifen können. Sie finden hier viele wichtige

Mehr

FOR-SALE: TOP LOFT IN CITY CENTER

FOR-SALE: TOP LOFT IN CITY CENTER FOR-SALE: TOP LOFT IN CITY CENTER Top located loft apartment in perfect environment, extraordinary equipped and high-standard furnished, including 13 m2 terrace. This high-standard, stylish loft is situated

Mehr

Studentische Versicherung. Kathrin Cuber AOK Südlicher Oberrhein

Studentische Versicherung. Kathrin Cuber AOK Südlicher Oberrhein Studentische Versicherung Kathrin Cuber AOK Südlicher Oberrhein Wann kann sich jemand als Student versichern? Einschreibung an einer staatlich anerkannten Hochschule Deutschland/Europa Noch keine 30 Jahre

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

St Jean de Losne - Informationen zur Basis und Ihrer

St Jean de Losne - Informationen zur Basis und Ihrer St Jean de Losne - Informationen zur Basis und Ihrer Anreise Drucken Sie sich diese Seiten bitte aus, damit Sie vor und während Ihrer Reise zu unserer Basis darauf zurückgreifen können. Sie finden hier

Mehr

Agile UND nutzerorientierte Konzeption und Entwicklung mobiler Apps - ein Widerspruch?

Agile UND nutzerorientierte Konzeption und Entwicklung mobiler Apps - ein Widerspruch? Agile UND nutzerorientierte Konzeption und Entwicklung mobiler Apps - ein Widerspruch? World Usability Day 2011 Burg Lede 10.11.2011 Gregor Glass, Agenda. 1. Vorstellung Telekom Innovation Labs 2. Mobile

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 13. Juli 2009, 13.00-14.00 Name, Vorname Anmerkungen: 1. Bei den Rechenaufgaben ist die allgemeine Formel zur Berechnung der

Mehr

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe)

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Im Rahmen des Physikunterrichts haben die Schüler der Klasse 7b mit dem Bau einfacher Sonnenuhren beschäftigt. Die Motivation lieferte eine Seite im Physikbuch. Grundidee

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany.

COMPUTER: Mission Berlin, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany. 16 1961?? / Manuscript of the Episode INTRODUCTION, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany. FLASHBACK: Die Kantstraße? Mädchen, die ist im Westen, verstehen Sie? Da können

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

GEN 0 19. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

GEN 0 19. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH GEN 0 19 Ausgewählte Berichtigungen zur Luftfahrtkarte ICAO 1 : 500 000 / 1 : 250 000 Rhein-Ruhr Selected Corrections to Aeronautical Chart ICAO 1 : 500 000 / 1 : 250 000 Rhein-Ruhr Ausgabe / Edition 02

Mehr

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy.

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy. Kraftwerk At the centre of, on the Köpenicker Straße, is the former power station Mitte a piece of s industrial history. Built approximately at the same time as the Wall during the years 1960-1964, its

Mehr

Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff

Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Baden, 18. November 2014 Welt: BIP Wachstumsraten Industrienationen und BRIC-Staaten im Vergleich Seite 2 Welt: BIP Wachstumsraten

Mehr

Level 2 German, 2011

Level 2 German, 2011 90401 904010 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2011 90401 Listen to and understand spoken language in German in less familiar contexts 2.00 pm uesday Tuesday 1 November 2011 Credits: Six Check that the National

Mehr

Firefighting System on Container Vessels

Firefighting System on Container Vessels Firefighting System on Container Vessels Uwe-Peter Schieder Cargo fires Development of firefighting systems Analogy with fires in buildings Examples Firefighting options today Firefighting options tomorrow

Mehr

Einführung in die Robotik Kinematik. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 20. 11.

Einführung in die Robotik Kinematik. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 20. 11. Einführung in die Robotik Kinematik Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 20. 11. 2012 Die Klausur findet am 12 März 2013 im H20 um 11h. Dauer:

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Geometrie und Bedeutung: Kap 5

Geometrie und Bedeutung: Kap 5 : Kap 5 21. November 2011 Übersicht Der Begriff des Vektors Ähnlichkeits Distanzfunktionen für Vektoren Skalarprodukt Eukidische Distanz im R n What are vectors I Domininic: Maryl: Dollar Po Euro Yen 6

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Die Handschrift der Werbung »GUMON!« PIXEL GUM ICON GUM. Straight GUM

Die Handschrift der Werbung »GUMON!« PIXEL GUM ICON GUM. Straight GUM Die Handschrift der Werbung»GUMON!«PIXEL GUM ICON GUM Straight GUM Betont griffig, angenehm berührend, äußerst aktivierend und am besten aus vertrauter Markenhand: So sollte Werbung idealerweise immer

Mehr

CO 2 Berechnung Geschäftsreise VDR-Standard. Teil II: Anwendung und Beispielrechnungen Version 1.0 Januar 2012

CO 2 Berechnung Geschäftsreise VDR-Standard. Teil II: Anwendung und Beispielrechnungen Version 1.0 Januar 2012 CO 2 Berechnung Geschäftsreise VDR-Standard Teil II: Anwendung und Beispielrechnungen Version 1.0 Januar 2012 0 Inhaltsverzeichnis 1. Anwendungsbeispiel für den Bereich Flug... 2 1.1 Beispieldaten... 2

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Vereinfachte Flugplanung und Anflug auf Innsbruck

Vereinfachte Flugplanung und Anflug auf Innsbruck Vereinfachte Flugplanung und Anflug auf Innsbruck Kapitel 1: Vereinfachte Flugplanung: Seid gegrüßt zu meinem ersten Tutorial! In diesem Kapitel möchte ich euch, vor allem den blutigen Anfängern, erklären,

Mehr

Allgemeiner Anruf auf den 20 m Band hier ist XXXXXX mit CQ und geht auf Empfang. CQ twenty metres, this is XXXXXX calling CQ and standing by.

Allgemeiner Anruf auf den 20 m Band hier ist XXXXXX mit CQ und geht auf Empfang. CQ twenty metres, this is XXXXXX calling CQ and standing by. QSO Deutsch Englisch 1. Anfang eines QSO Allgemeiner Anruf auf den 20 m Band hier ist XXXXXX mit CQ und geht auf Empfang. CQ twenty metres, this is XXXXXX calling CQ and standing by. QRZ?, hier ist XXX

Mehr

1 von 3 10.07.2014 12:07

1 von 3 10.07.2014 12:07 1 von 3 10.07.2014 12:07 Auswertung Evaluationsfragebogen HS Fulda Fachbereich Angewandte Informatik Studiengang: Bachelor Wirtschaftsinformatik Titel der Veranstaltung: Statistik und Finanzmathematik

Mehr

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity www.volker-quaschning.de The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin ECO Summit ECO14 3. June 2014 Berlin Crossroads to

Mehr

Mit der Boeing B747-430 fast an den Zuckerhut

Mit der Boeing B747-430 fast an den Zuckerhut Lufthansa LH504 München/Franz-Josef-Strauß - Sao Paulo/Aeroporto Internacional Guarulhos 10. Oktober 2006 Mit der Boeing B747-430 fast an den Zuckerhut Ich habe heute meinen letzten Off genossen bevor

Mehr

6. Airport CDM@FRA Forum 15. Oktober 2014. Airport CDM @ FRA. Winter Operations & Enteisung

6. Airport CDM@FRA Forum 15. Oktober 2014. Airport CDM @ FRA. Winter Operations & Enteisung 6. Airport CDM@FRA Forum 15. Oktober 2014 Airport CDM @ FRA Winter Operations & Enteisung Airport CDM@FRA Flugverlauf Information Sharing SQ025 to Singapur (SIN), Scheduled Off-Block Time (SOBT) 1235

Mehr

Addressing the Location in Spontaneous Networks

Addressing the Location in Spontaneous Networks Addressing the Location in Spontaneous Networks Enabling BOTH: Privacy and E-Commerce Design by Moritz Strasser 1 Disappearing computers Trends Mobility and Spontaneous Networks (MANET = Mobile Ad hoc

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

und anderen interessanten EJJU Instruktoren

und anderen interessanten EJJU Instruktoren Mit Shihan Nikolaos Stefanidis aus dem Bujinkan Dojo Düsseldorf 10. Dan Ku-Gyo Menkyo Kaiden Happo Hiken und anderen interessanten EJJU Instruktoren Wir danken unseren Sponsoren Ohne die Hilfe von verschiedenen

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Network premium POP UP Display

Network premium POP UP Display Premium Pop Up System seamless graphic precision very compact and versatile pop-up system quick to set up at any location comes in a number of different shapes; straight, curved, wave-shaped, stair formations,

Mehr

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Teil 1 Anmeldung Teilnehmer Part 1 Registration Participant Angaben zum Teilnehmer Participant Address Information

Mehr

Vorlesungsplan_FH München_2010. Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 H.

Vorlesungsplan_FH München_2010. Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 H. Vorlesungsplan_FH München_2010 Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 Einführung Produktsicherungssystem Führung H. Simon/ Führung H. Simon/ Junkers

Mehr

From HiL to Test Vehicle:

From HiL to Test Vehicle: From HiL to Test Vehicle: Reuse of test cases with same test automation Agenda: Trailer Presentation Agenda: Movie about Tool Questions After presentation Live Demo Vehicle Meeting point: ETAS Stand 1642

Mehr

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 18. September Englisch. Schreiben

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 18. September Englisch. Schreiben Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter Kandidat!

Mehr

Airport CDM Deutsche und Europäische Aktivitäten

Airport CDM Deutsche und Europäische Aktivitäten Airport CDM Deutsche und Europäische Aktivitäten Airport CDM in Deutschland Agenda 1. Deutsche Harmonisierungsinitiative Airport CDM 2. Sachstände Airport CDM in Deutschland 3. Internationale Aktivitäten

Mehr

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights -

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - FINO 2011 Conference May 11 th 2011, Hamburg, Germany Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - Dipl.-Geoök. Stefan Müller, Dipl.-Ing Joachim Schwabe Content 1. FINO

Mehr

Produktinformation 201407_182PNdeen

Produktinformation 201407_182PNdeen Produktinformation 201407_182PNdeen Deutsch Seite 1-2 English page 3 4 Produkt Information POWER LIFT HL 2.35 NT DT Fahrzeuge und Transporter werden immer schwerer, von der Automobilindustrie und den Autohäusern

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

Crossborder Umbrella Project

Crossborder Umbrella Project Mr. Roman Michalek, Regional Mobility Center Burgenland, Austria Crossborder Umbrella Project Exemplary solutions for sensitive areas cross-border contribution to the UNECE-WHO Transport, Health and Environment

Mehr

Das ILS-System. 1. Vorwort

Das ILS-System. 1. Vorwort Das ILS-System 1. Vorwort Hallo liebe Flusikollegen! Heute kam mir die Idee, eine ausführliche Beschreibung des ILS-Systems zu verfassen. Ich lese so oft Threads mit solchen oder ähnlichen Titeln: ILS

Mehr

SS 2011 Network Security Dozent(en): Prof. Dr. Peter Martini

SS 2011 Network Security Dozent(en): Prof. Dr. Peter Martini SS 2 Network Security Dozent(en): Prof. Dr. Peter Martini Wie regelmäßig hast du die Vorlesung besucht How regularly have you attended this lecture? nie never immer always Entspricht der Raum deinen Anforderungen

Mehr