Grundkurs Öffentliches Recht II. Veranstaltungsübersicht. 1 Einführung in das Recht der öffentlichen Verwaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundkurs Öffentliches Recht II. Veranstaltungsübersicht. 1 Einführung in das Recht der öffentlichen Verwaltung"

Transkript

1 Prof. Dr. Marion Albers Universität Augsburg Juristische Fakultät Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Wirtschafts-, Informations-, Gesundheits- und Umweltrechtrecht Zimmer 2022/2023 Sprechzeiten: Di Uhr nach Vereinbarung Tel.: 0821/ (Sekretariat) Grundkurs Öffentliches Recht II (SS 07, Di und Mi 10.00Uhr Uhr, Raum 1001) Veranstaltungsübersicht 1 Einführung in das Recht der öffentlichen Verwaltung 2 Ebenen der Regelung des Verwaltungshandelns 3 Grundlagen und Grundbegriffe des Verwaltungsrechts 4 Das Verwaltungsverfahren 5 Der Verwaltungsakt 6 Der öffentlich-rechtliche Vertrag 7 Planung und Planfeststellungsverfahren 8 Schlicht-hoheitliches Handeln 9 Verwaltungshandeln in den Formen des Privatrechts 10 Rechtsverordnungen und Satzungen 11 Verwaltungsvorschriften 12 Vollstreckung von Verwaltungsmaßnahmen 13 Organisation der Verwaltung 14 Grundlinien der Rechtsschutzverfahren 15 Recht der öffentlichen Sachen 16 Recht der Staatshaftung 1

2 Literatur (Auswahl) Lehrbücher: Battis, Ulrich, Allgemeines Verwaltungsrecht, 3. Aufl., Heidelberg 2002 Detterbeck, Steffen, Allgemeines Verwaltungsrecht, 4. Aufl., München 2006 Erichsen, Hans-Uwe / Ehlers, Dirk, Allgemeines Verwaltungsrecht, 13. Aufl Hendler, Reinhard, Allgemeines Verwaltungsrecht, 3. Aufl., Stuttgart u.a Ipsen, Jörn, Allgemeines Verwaltungsrecht, 4. Aufl., Köln u.a Maurer, Hartmut, Allgemeines Verwaltungsrecht, 16. Aufl., München 2006 Peine, Franz-Joseph, Allgemeines Verwaltungsrecht, 8. Aufl., Heidelberg 2006 Schmidt, Rolf, Allgemeines Verwaltungsrecht, 10. Aufl., Grasberg/Bremen 2006 Wolff, Hans J./Bachof, Otto/Stober, Rolf, Verwaltungsrecht I-3, München (Wolff, Hans J./Bachof, Otto/Stober, Rolf/Kluth, Verwaltungsrecht, Bd. 1 Mai 2007, 12. Aufl., Bd. II Ende 2007) Kommentare: Knack, Hans Joachim/Busch, Jost-Dietrich, Verwaltungsverfahrensgesetz, 8. Aufl., Köln u.a Kopp, Ferdinand O./Ramsauer, Ulrich, VwVfG, 9. Aufl., München 2005 Lehrbücher und Kommentare zum Verwaltungsprozessrecht: Gersdorf, Hubertus, Verwaltungsprozessrecht, 3. Aufl., Heidelberg 2006 Hufen, Friedhelm, Verwaltungsprozessrecht, 6. Aufl., München 2005 Kopp, Ferdinand / Schenke, Wolf-Rüdiger, VwGO, 14. Aufl Schenke, Wolf-Rüdiger, Verwaltungsprozessrecht, 10. Aufl Schmidt, Rolf, Verwaltungsprozessrecht, 10. Aufl., Grasberg/Bremen 2006 Schmitt Glaeser, Walter/Horn, Hans-Detlef, Verwaltungsprozessrecht, 15. Aufl., Stuttgart u.a (16. Aufl. in Vorb.) Zur Fallübung: Häde, Ulrich, 18 Fälle und Lösungen zum allgemeinen Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht und Wirtschaftsverwaltungsrecht, 2. Aufl., Stuttgart 2002 Peine, Franz-Joseph, Klausurenkurs im Verwaltungsrecht, 2. Aufl., Heidelberg 2006 Schmidt-Jortzig, Edzard u.a., 40 Klausuren aus dem Verwaltungsrecht, 8. Aufl., Neuwied 2005 Schoch, Friedrich, Übungen im öffentlichen Recht II, 2. Aufl., Berlin/New York 2001 Schwerdtfeger, Gunther, Öffentliches Recht in der Fallbearbeitung, 12. Aufl., München 2004 Seidel, Achim/Reimer, Ekkehart/Möstl, Markus, Allgemeines Verwaltungsrecht (mit Kommunalrecht), Beck sches Examinatorium, 2. Aufl. München 2005 Uerpmann, Robert, Examens-Repetitorium Allgemeines Verwaltungsrecht mit Verwaltungsprozessrecht, 2. Aufl. Heidelberg 2006 Texte: Textbuch Deutsches Recht. Staats- und Verwaltungsrecht, 43. Aufl., Heidelberg 2007 Textbuch Deutsches Recht. Staats- und Verwaltungsrecht Freistaat Bayern, 14. Aufl., Heidelberg

3 Veranstaltungsgliederung mit Literaturhinweisen (Die Gliederung wird im Fortlauf der Veranstaltung ergänzt) 1 Einführung in das Recht der Verwaltung I. Formen und Funktionen moderner Verwaltung II. Verwaltung in der grundgesetzlichen Funktionenordnung 1. Verwaltung und Gesetzgebung 2. Verwaltung und Regierung 3. Verwaltung und Justiz III. Öffentliches Recht und Privatrecht 1. Relevanz der Unterscheidung von öffentlichem und privatem Recht 2. Abgrenzungstheorien IV. Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht 1. Die Funktionen eines Allgemeinen Verwaltungsrechts 2. Gegenstände des Allgemeinen und des Besonderen Verwaltungsrechts V. Außenrecht und Innenrecht Literaturhinweise: Dreier, Zur Eigenständigkeit der Verwaltung, Die Verwaltung 1992, 137 ff.; Erichsen, Öffentliches und privates Recht; Jura 1982, 537 ff.; Schmidt-Aßmann, Zur Funktion des Allgemeinen Verwaltungsrechts, Die Verwaltung 1994, 137 ff. 2 Ebenen der Regelung des Verwaltungshandelns I. Verwaltungsrecht 1. Gesetzliche Regelungen: Allgemeine und spezielle Vorschriften 2. Rechtsverordnungen 3. Satzungen 4. Verwaltungsvorschriften 3

4 5. Gewohnheitsrecht 6. Richterrecht 7. Verwaltungshandeln auf der Grundlage des Privatrechts II. Verfassungsrecht 1. Staatsziel- und Staatsstrukturbestimmungen 2. Grundrechte III. Europarecht 1. Grundlagen der EG und der EU 2. Rechtsquellen a. Primäres Gemeinschaftsrecht b. Sekundäres Gemeinschaftsrecht, Art. 249 EG IV. Völkerrecht 3 Grundlagen und Grundbegriffe des Verwaltungsrechts I. Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung 1. Vorrang des Gesetzes 2. Vorbehalt des Gesetzes a. Verfassungsrechtliche Grundlagen des Gesetzesvorbehalts b. Konzeption und Folgen der Wesentlichkeitstheorie des Bundesverfassungsgerichts II. Die demokratische Legitimation der Verwaltung III. Individuelle Rechte gegenüber der Verwaltung 1. Objektives Recht und subjektive Rechte 2. Subjektive öffentliche Rechte IV. Handlungsformen der Verwaltung 1. Funktionen und Vielfalt von Handlungsformen 2. Zentrale Handlungsformen der Verwaltung 4

5 V. Entscheidungskompetenzen und Entscheidungsspielräume 1. Rechtsbindungen und Entscheidungskompetenzen der Verwaltung a. Entscheidungskompetenzen im Verhältnis zum Gesetzgeber b. Letztentscheidungskompetenzen im Verhältnis zur Justiz 2. Unbestimmte Rechtsbegriffe mit Beurteilungsspielraum a. Die traditionelle Unterscheidung von unbestimmten Rechtsbegriffen und Ermessen b. Unbestimmte Rechtsbegriffe und Beurteilungsspielräume c. Die Dichte gerichtlicher Kontrolle bei unbestimmten Rechtsbegriffen aa. Grundsatz der vollen gerichtlichen Überprüfbarkeit bb. Ausnahmekonstellationen 3. Ermessen a. Begriff und Dimensionen des Ermessens b. Arten des Ermessens c. Die verwaltungsinterne Steuerung von Ermessensentscheidungen d. Ermessensfehler e. Subjektive Rechte bei Ermessensnormen aa. Ansprüche auf fehlerfreie Ermessensentscheidung bb. Ansprüche im Falle der Ermessensreduktion auf Null f. Die Dichte der gerichtlichen Kontrolle bei Ermessensentscheidungen 4. Kombination von unbestimmten Rechtsbegriffen und Ermessen 5. Grundsatz der Verhältnismäßigkeit VI. Auslegungsmethoden im Verwaltungsrecht 1. Auslegungsmethoden a. Auslegung des Normtextes b. Systematische Auslegung c. Historische und genetische Auslegung d. Teleologische Auslegung e. Verfassungskonforme Auslegung f. Gemeinschaftsrechtskonforme Auslegung 5

6 2. Zusammenspiel der Auslegungsmethoden Literaturhinweise: Grundlagen und Grundbegriffe: Detterbeck, Vorrang und Vorbehalt des Gesetzes, Jura 2002, 235 ff.; Erichsen, Vorrang und Vorbehalt des Gesetzes, Jura 1995, 550 ff.; Gusy, Gesetzesvorbehalte im Grundgesetz, JA 2002, 610 ff.; Hölscheidt, Übungsblätter Lernbeitrag Öffentliches Recht Der Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, JA 2001, 409 ff.; Scherzberg, Grundlagen und Typologie des subjektiv-öffentlichen Rechts, DVBl 1988, 129 ff.; Scherzberg, Unterverfassungsrechtliche Rechtssätze als Grundlage subjektiv-öffentlicher Rechte, Jura 1988, 455 ff.; Schoch, Das verwaltungsbehördliche Ermessen, Jura 2004, 462 ff.; Wehr, Grundfälle zu Vorrang und Vorbehalt des Gesetzes, JuS 1997, 231 ff., 419 ff. Methoden: Bleckmann, Zu den Methoden der Gesetzesauslegung in der Rechtsprechung des BVerfG, JuS 2002, 942 ff.; Herzberg, Die ratio legis als Schlüssel zum Gesetzesverständnis? Eine Skizze und Kritik der überkommenen Auslegungsmethodik, JuS 2005, 1 ff.; Lüdemann, Die verfassungskonforme Auslegung von Gesetzen, JuS 2004, 27 ff. 4 Das Verwaltungsverfahren I. Funktionen des Verwaltungsverfahrens II. Überblick über die Verwaltungsverfahrensgesetze 1. Funktionen des VwVfG 2. Anwendungsbereich des BundesVwVfG 3. Anwendungsbereich des LandesVwVfG 4. VwVfG und VwGO III. Begriff und Arten des Verwaltungsverfahrens 1. Nichtförmliche Verwaltungsverfahren 2. Förmliche Verwaltungsverfahren 3. Planfeststellungsverfahren 4. Massenverfahren 5. Mehrstufige Verwaltungsverfahren 6. Rechtsbehelfsverfahren IV. Ablauf und Grundsätze des Verwaltungsverfahrens 1. Einleitung des Verwaltungsverfahrens 6

7 2. Grundsätze und Verlauf des Verwaltungsverfahrens a. Untersuchungsgrundsatz b. Weitere Verfahrensgrundsätze 3. Beendigung des Verwaltungsverfahrens V. Verfahrensrechte der Beteiligten 1. Recht auf Gehör und Anhörung 2. Recht auf Akteneinsicht 3. Beratungs- und Auskunftsrecht 4. Recht auf Geheimhaltung Literaturhinweise: Ehlers, Der Anwendungsbereich des Verwaltungsverfahrens, JURA 2003, 30 ff.; Ehlers, Anhörung im Verwaltungsverfahren, Jura 1996, 617 ff.; Mengel, Die Akteneinsicht im Verwaltungsverfahren, DV 23 (1990), 377 ff.; Peters, Die Sachverhaltsermittlung im Verwaltungsverfahren, JuS 1991, 54 ff.; Oebbecke, Beratung durch Behörden, DVBl 1994, 147 ff.; Raabe/Helle-Meyer, Informationsfreiheit und Verwaltungsverfahren, NVwZ 2004, 641 ff.; Roßnagel, Das elektronische Verwaltungsverfahren, NJW 2003, 469 ff.; Schmitz, Moderner Staat Modernes Verwaltungsverfahrensrecht, NVwZ 2000, 1238 ff.; Sydow, Europäisierte Verwaltungsverfahren, JuS 2005, 87 ff., 202 ff. 5 Der Verwaltungsakt I. Funktionen des Verwaltungsakts 1. Materiellrechtliche und verfahrensrechtliche Funktionen a. Individualisierungs- und Klarstellungsfunktion b. Abschlussfunktion 2. Funktionen im prozessrechtlichen Kontext 3. Vollstreckungsrechtliche Funktionen II. Begriff des Verwaltungsakts 1. Begriffsmerkmale 2. Fallbeispiele 7

8 III. Arten des Verwaltungsakts 1. Typisierung nach dem Inhalt a. Befehlende Verwaltungsakte b. Gestaltende Verwaltungsakte c. Feststellende Verwaltungsakte 2. Typisierung nach dem Adressaten a. Personenbezogene Verwaltungsakte b. Dingliche Verwaltungsakte 3. Typisierung nach der Wirkung a. Belastende und begünstigende Verwaltungsakte b. Verwaltungsakte mit Doppelwirkung c. Verwaltungsakte mit Drittwirkung 4. Typisierung nach dem Grad der rechtlichen Gebundenheit a. Gebundene Verwaltungsakte b. Ermessensverwaltungsakte 5. Typisierung nach der Reichweite des Regelungsinhalts a. Genehmigung und Teilgenehmigung b. Vorbescheid 6. Typisierung nach der zeitlichen Wirkung a. Verwaltungsakte mit einmaliger Wirkung und mit Dauerwirkung b. Vorläufige Verwaltungsakte c. Vorsorgliche Verwaltungsakte 7. Einseitige und mitwirkungsbedürftige Verwaltungsakte 8. Zusage und Zusicherung IV. Wirksamkeit und Bestandskraft des Verwaltungsakts 1. Bedeutung der Rechtswirksamkeit a. Äußere und innere Wirksamkeit b. Wirksamkeit und materielle Rechtslage 8

9 c. Bindungswirkung und Tatbestandswirkung 2. Beginn und Ende der Rechtswirksamkeit a. Beginn der Wirksamkeit durch Bekanntgabe b. Ende der Wirksamkeit durch Aufhebung oder sonstige Erledigung 3. Personelle Reichweite der Wirksamkeit 4. Die Bestandskraft V. Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen des Verwaltungsakts 1. Ermächtigungsgrundlage a. Einschlägigkeit der Ermächtigungsgrundlage b. Vereinbarkeit der Ermächtigungsgrundlage mit höherrangigem Recht 2. Formelle Rechtmäßigkeit des Verwaltungsakts a. Zuständigkeit aa. Verbandskompetenz und Organkompetenz bb. Sachliche und örtliche Zuständigkeit cc. Funktionelle und instanzielle Zuständigkeit b. Verfahren aa. Anhörung, 28 VwVfG bb. Mitwirkungserfordernisse cc. Sonstige Anforderungen (Fehlen einer Befangenheit, Zusammensetzung des entscheidenden Organs) c. Form aa. Grundsatz der Formfreiheit und Formgebundenheit bb. Erfordernisse im Falle der Schriftform, 37 II IV VwVfG cc. Begründungsanforderungen, 39 VwVfG dd. Hinweispflichten ee. Anforderungen an die Bekanntgabe 3. Materielle Rechtmäßigkeit des Verwaltungsakts a. Tatbestandsvoraussetzungen der Ermächtigungsgrundlage b. Tatsächliche Realisierbarkeit und Bestimmtheit. 37 I VwVfG c. Fehlerfreie Ermessensausübung und Beachtung des Verhältnismäßigkeitsprinzips 4. Prüfungsschema 9

10 VI. Rechtswidrigkeit und Rechtswidrigkeitsfolgen 1. Abgrenzungen a. Rechtswidrigkeit und Rechtswirksamkeit b. Rechtswidrigkeit und Nichtigkeit c. Rechtswidrigkeit und Zweckwidrigkeit 2. Folgen der Fehlerhaftigkeit eines Verwaltungsakts a. Unbeachtlichkeit wegen offensichtlicher Unrichtigkeit, 42 VwVfG b. Verfahrensfehler aa. Heilung, 45 VwVfG bb. Ausschluss der gerichtlichen Aufhebbarkeit nach 46 VwVfG c. Materielle Fehler ohne Nichtigkeitsfolge aa. Anfechtbarkeit und ihre Folgen bb. Teilrechtswidrigkeit cc. Umdeutungsmöglichkeiten, 47 VwVfG d. Nichtigkeit, 44 VwVfG VII. Nebenbestimmungen zum Verwaltungsakt 1. Begriff und Arten der Nebenbestimmung 2. Zulässigkeit von Nebenbestimmungen 3. Rechtsschutz gegen Nebenbestimmungen VIII. Aufhebung von Verwaltungsakten durch die Verwaltung 1. Zur Systematik der 48, 49 VwVfG 2. Die Rücknahme von Verwaltungsakten, 48 VwVfG a. Die Rücknahme nach 48 I VwVfG b. Einschränkungen der Rücknahme teilbarer Verwaltungsakte nach 48 II VwVfG aa. Systematik des 48 II VwVfG bb. Vertrauensschutz c. Rücknahme unteilbarer Verwaltungsakte nach 48 III VwVfG aa. Grundsätze bb. Ausgleich des Vertrauensschadens d. Besondere Konstellationen 10

11 e. Rücknahmefrist, 48 IV VwVfG f. Vorgaben des Verfassungs- und Europarechts für die Rücknahmeentscheidung 3. Der Widerruf von Verwaltungsakten, 49, 49 a VwVfG a. Der Widerruf nicht begünstigender Verwaltungsakte, 49 I VwVfG b. Der Widerruf begünstigender Verwaltungsakte, 49 II VwVfG aa. Grundsatz bb. Konstellationen cc. Wirkung des Widerrufs, 49 IV und VI VwVfG dd. Sonderregelungen für den Widerruf von Zuwendungsbescheiden, 49 III, 49 a VwVfG 4. Rücknahme und Widerruf von Verwaltungsakten mit belastender Drittwirkung IX. Das Wiederaufgreifen des Verwaltungsverfahrens 1. Das Wiederaufgreifen auf Antrag des Betroffenen, 51 VwVfG 2. Das Wiederaufgreifen auf Initiative der Verwaltung X. Zentrale Rechtsschutzkonstellationen 1. Anfechtungsklage 2. Verpflichtungsklage 3. Fortsetzungsfeststellungsklage 4. Eilrechtsschutz Literaturhinweise: Begriff des VA: Fehling, Übungsblätter Lernbeitrag Öffentliches Recht Der Verwaltungsakt Begriff und Bedeutung, JA 1997, 482 ff.; Kahl, Der Verwaltungsakt Bedeutung und Begriff, JURA 2001, 505 ff.; Löwer, Funktion und Begriff des Verwaltungsakts, JuS 1980, 805 ff. Wirksamkeit, Rechtmäßigkeit und Rechtswidrigkeit, Nichtigkeit, Fehlerfolgen: Erichsen/Hörster, Die Bekanntgabe von Verwaltungsakten, JURA 1997, 659 ff.; Gröpl, Geburt und Sterben von Verwaltungsakten, Teil 1 Die Geburt von Verwaltungsakten, JA 1995, 904 ff., Teil 2 Das Sterben von Verwaltungsakten, 43 II VwVfG, JA 1995, 983 ff.; Hufen, Heilung und Unbeachtlichkeit von Verfahrensfehlern, JuS 1999, 313 ff.; Schiedeck, Die Nichtigkeit von Verwaltungsakten gemäß 44 VwVfG, JA 1994, 483 ff.; Schnapp/Henkenötter, Wann ist ein Verwaltungsakt fehlerhaft?, JuS 1998, 524 ff., 624 ff.; Schnapp/Cordewener, Welche Rechtsfolgen hat die Fehlerhaftigkeit eines Verwaltungsakts?, JuS 1999, 39 ff., 147 ff. Nebenbestimmungen zum VA: Axer, Nebenbestimmungen im Verwaltungsrecht, JURA 2001, 748 ff.; Brenner, Der Verwaltungsakt mit Nebenbestimmungen, JuS 1996, 281 ff.; Erichsen, Nebenbestimmungen zu Verwaltungsakten, JURA 1990, 214 ff.; Hufen/Bickenbach, Der Rechtsschutz gegen Nebenbestimmungen zum Verwaltungsakt, JuS 2004, 867 ff., 966 ff.; Sproll, Rechtsschutz gegen Nebenbestimmungen eines Verwaltungsakts, NJW 2002, 3221 ff. 11

12 48, 49 VwVfG, Rücknahme und Widerruf: Erichsen/Brügge, Die Rücknahme von Verwaltungsakten nach 48 VwVfG, JURA 1999, 155 ff.; Erichsen/Brügge, Der Widerruf von Verwaltungsakten nach 49 VwVfG und der öffentlich-rechtliche Erstattungsanspruch nach 49a VwVfG, JURA 1999, 496 ff.; Geron, Rücknahme und Widerruf von Verwaltungsakten, JA 2002, 229 ff.; Kahl, Die Rückabwicklung europarechtswidriger Beihilfen, JA 1996, 857 ff.; Richter, Die Aufhebung von Verwaltungsakten auf Betreiben der Verwaltung und des Betroffenen, JuS 1990, 719 ff. 6 Der öffentlich-rechtliche Vertrag I. Funktionen und Einsatzbereiche des öffentlich-rechtlichen Vertrages 1. Funktionen 2. Einsatzbereiche II. Begriff des öffentlich-rechtlichen Vertrages 1. Der Vertrag als Handlungsform a. Überblick über die Regelungen des VwVfG b. Abgrenzung gegen Verwaltungsakte und informelles Handeln 2. Arten öffentlich-rechtlicher Verträge a. Öffentlich-rechtliche und privatrechtliche Verträge b. Öffentlich-rechtliche und verwaltungsrechtliche Verträge aa. Völkerrechtliche Verträge bb. Verfassungsrechtliche Verträge cc. Verwaltungsrechtliche Verträge III. Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen des verwaltungsrechtlichen Vertrages 1. Wirksames Zustandekommen 2. Zulässigkeit der Vertragsform 3. Formelle Rechtmäßigkeit (Form- und Verfahrensanforderungen) a. Schriftform, 57 VwVfG b. Zustimmung von Dritten und Behörden im Falle derer Betroffenheit, 58 VwVfG 12

13 4. Materielle Rechtmäßigkeit a. Allgemeine Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen b. Besondere Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen des 55 VwVfG für den Vergleichsvertrag aa. Vorliegen eines Vergleichsvertrages bb. Besondere Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen c. Besondere Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen des 56 VwVfG für den Austauschvertrag aa. Vorliegen eines Austauschvertrages bb. Besondere Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen IV. Fehlerhaftigkeit und Fehlerfolgen I VwVfG als übergreifende Nichtigkeitsregelung II VwVfG als besondere Nichtigkeitsregelung für Verträge isd 54 S. 2 VwVfG 3. Rückabwicklung nichtiger öffentlich-rechtlicher Verträge a. Rechtsprechung und überwiegende Literatur: öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch als Anspruchsgrundlage aa. Eigenständiges, gewohnheitsrechtlich anerkanntes Institut bb. Ausschlussgründe b. Mindermeinung: analoge Anwendbarkeit der 812 ff. BGB V. Leistungsstörungen S. 2 VwVfG ivm den jeweils geltenden zivilrechtlichen Bestimmungen über Leistungsstörungen VwVfG: Anpassung und Kündigung in besonderen Fällen a. 60 I S. 1 VwVfG b. 60 I S. 2 VwVfG VI. Durchsetzung vertraglicher Ansprüche 1. Grundsatz: Klage vor Gericht 13

14 2. Unterwerfung unter die sofortige Vollstreckung, 61 VwVfG a. Vollstreckungsmöglichkeiten der Behörde gegenüber dem Bürger b. Vollstreckungsmöglichkeit des Bürgers gegenüber der Behörde VII. Rechtsschutzkonstellationen 1. Klagearten a. Allgemeine Leistungsklage b. Verpflichtungsklage c. Feststellungsklage 2. Fallbeispiele Literaturhinweise: Erichsen, Die Nichtigkeit und Unwirksamkeit verwaltungsrechtlicher Verträge, JURA 1994, 47 ff.; Grziwotz, Einführung in die Vertragsgestaltung im Öffentlichen Recht, JuS 1998, 807 ff., 902 ff., 1013 ff., 1113 ff., JuS 1999, 36 ff., 145 ff., 245 ff.; Gurlit, Grundlagen des Verwaltungsvertrages, JURA 2001, 659 ff., 731 ff.; Höfling / Krings, Der verwaltungsrechtliche Vertrag, JuS 2000, 625 ff.; Scherzberg, Grundfragen des verwaltungsrechtlichen Vertrages, JuS 1992, 205 ff.; Ziekow / Siegel, Entwicklung und Perspektiven des Rechts des öffentlich-rechtlichen Vertrages, VerwArch 2003, 593 ff., VerwArch 2004, 133 ff., 281 ff., 573 ff. 14 Grundlinien der Rechtsschutzverfahren I. Widerspruchsverfahren II. Anfechtungsklage III. Verpflichtungsklage IV. Allgemeine Leistungsklage.V. Feststellungsklage VI. Fortsetzungsfeststellungsklage VII. Normenkontrollverfahren 14

15 VIII. Vorläufiger Rechtsschutz nach 80, 80 a VwGO IX. Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Anordnung Literaturhinweise: Ehlers, Die verwaltungsgerichtliche Anfechtungsklage, JURA 2004, 30 ff., 176 ff.; Ehlers, Die verwaltungsgerichtliche Verpflichtungsklage, JURA 2004, 310 ff.; Ehlers, Die Europäisierung des Verwaltungsprozessrechts, DVBl 2004, 1441 ff.; Erichsen, Die Fortsetzungsfeststellungsklage, JURA 1989, 49 ff.; Erichsen, Die allgemeine Leistungsklage, JURA 1992, 384 ff.; Kunig, Die Zulässigkeit verwaltungsgerichtlicher Feststellungsklagen, JURA 1997, 326 ff.; Mückl, Die einstweilige Anordnung nach 123 VwGO im System des vorläufigen Rechtsschutzes JA 2000, 329 ff.; Rozek, Grundfälle zur verwaltungsgerichtlichen Fortsetzungsfeststellungsklage, JuS 1995, 414 ff., 598 ff., 697 ff.; Rozek, Neues zur Fortsetzungsfeststellungsklage - Fortsetzung folgt? BVerwGE 109, 203, JuS 2000, 1162 ff.; Schoch, Das Widerspruchsverfahren nach 68 ff. VwGO, JURA 2003, 752 ff.; Schoch, Der verwaltungsprozessuale vorläufige Rechtsschutz, Jura 2001, 670 ff., Jura 2002, 37 ff., 318 ff. Speziell zur Klagebefugnis: Erichsen, Die Klagebefugnis gem. 42 Abs. 2 VwGO, JURA 1989, 220 f.; Hipp/Hufeld, Grundfälle zur Klagebefugnis im Verwaltungsprozeß, JuS 1998, 802 ff., 898 ff.; Schlette, Die Klagebefugnis - 42 II VwGO, Jura 2004, 90 ff. 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 3. Auflage Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturauswahl

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 3. Auflage Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturauswahl Vorwort zur 3. Auflage Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturauswahl V XIII XV XIX A. Überblick zum allgemeinen Verwaltungsrecht 1 1 B. Grundlagen des Verwaltungsrechts 3 2 I. Die öffentliche

Mehr

Gliederung. Öffentliches Recht I Sommersemester PD Dr. Jürgen Kühling, LL.M. A. Einführung. I. Konzept der Vorlesung

Gliederung. Öffentliches Recht I Sommersemester PD Dr. Jürgen Kühling, LL.M. A. Einführung. I. Konzept der Vorlesung Öffentliches Recht I Sommersemester 2004 Gliederung Gliederung A. Einführung I. Konzept der Vorlesung II. Literaturhinweise zum Öffentlichen Recht III. Was ist Öffentliches Recht? Abgrenzung zum Privatrecht

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht Allgemeines Verwaltungsrecht Vorlesungsgliederung 1. Die Verwaltung A. Verwaltung als gesellschaftliche und staatliche Erscheinung B. Die öffentliche Verwaltung I. Begriff der Verwaltung 1. Materieller

Mehr

Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht Gliederung

Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht Gliederung Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht Gliederung 1 Einführung I. Verwaltung als Staatsfunktion II. Entwicklung und Aufgaben der Verwaltung III. Überblick über die Verwaltung in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozeßrecht Vorlesungsübersicht

Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozeßrecht Vorlesungsübersicht 1 Grundkurs Verwaltungsrecht I SS 2005 Prof. Dr. Jochen Rozek Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozeßrecht Vorlesungsübersicht 1. Teil: Allgemeines Verwaltungsrecht 1. Abschnitt: Einführung

Mehr

Verwaltungsrecht - Fälle und Lösungen

Verwaltungsrecht - Fälle und Lösungen Dieter Schmalz Verwaltungsrecht - Fälle und Lösungen 3. Auflage Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Seite I. Einordnung der Fälle in die Systematik des Verwaltungsrechts und des Verwaltungsprozeßrechts

Mehr

Sachbereich: Verwaltung und Verwaltungsrecht im demokratischen Rechtsstaat

Sachbereich: Verwaltung und Verwaltungsrecht im demokratischen Rechtsstaat Sachbereich: Verwaltung und Verwaltungsrecht im demokratischen Rechtsstaat Begriff und Aufgaben der öffentlichen Verwaltung nennen 1 Verwaltung im System der Gewaltenteilung Staatsrecht Einordnung des

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsrechtsschutz

Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsrechtsschutz Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsrechtsschutz Grundriss für die Ausund Fortbildung von Horst Suckow vormals Fachhochschullehrer an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege,

Mehr

Einführung in das Verwaltungsprozessrecht

Einführung in das Verwaltungsprozessrecht Einführung in das Verwaltungsprozessrecht Übersicht der wichtigsten Klagearten Klagetyp Klageziel Klageart nach VwGO Gestaltungsklage Aufhebung eines VA Anfechtungsklage ( 42 I 1. Alt. VwGO) Leistungsklage

Mehr

Verwaltungsrecht 4. Auflage 2015. Basiswissen. Wüstenbecker. Alpmann Schmidt

Verwaltungsrecht 4. Auflage 2015. Basiswissen. Wüstenbecker. Alpmann Schmidt B Basiswissen Wüstenbecker Verwaltungsrecht 4. Auflage 2015 Alpmann Schmidt 1. Teil: Allgemeines Verwaltungsrecht... 1 1. Abschnitt: Gegenstand des Verwaltungsrechts... 1 A. Die verwaltungsrechtliche Klausur...

Mehr

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Ruhr-Universität Bochum Vorlesung Verwaltungsprozessrecht Sommersemester 2008 Priv.-Doz. Dr. Johannes Rux Juristische Fakultät Gebäude GC 7/137 Universitätsstr. 150 44780 Bochum Telefon: 0234/32-26818

Mehr

5. Teil: Der Ablauf von Verwaltungsverfahren F. Verwaltungsinformationsrecht

5. Teil: Der Ablauf von Verwaltungsverfahren F. Verwaltungsinformationsrecht 5 Teil: Der Ablauf von Verwaltungsverfahren F Verwaltungsinformationsrecht I Verfassungsrechtliche Grundlagen Informationsfreiheit (Art 5 Abs 1 Satz 1 GG) Recht auf informat Selbstbestimmung (Art 2 Abs

Mehr

Vorwort zur 8. Auflage... V 1. Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... XV 1. Abkürzungen... XVII 1

Vorwort zur 8. Auflage... V 1. Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... XV 1. Abkürzungen... XVII 1 Seite Rn. Vorwort zur 8. Auflage........................... V 1 Zum Autor................................. VI 1 Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur............... XV 1 Abkürzungen................................

Mehr

Vorlesung Öffentliches Recht II. Allgemeines Verwaltungsrecht II

Vorlesung Öffentliches Recht II. Allgemeines Verwaltungsrecht II Vorlesung Öffentliches Recht II Allgemeines Verwaltungsrecht II Wiederholung 19 GWB verbietet marktbeherrschenden Unternehmen bestimmte wettbewerbswidrige Verhaltensweisen. Nach 32 GWB kann die Kartellbehörde

Mehr

Examens-Repetitorium Allgemeines Verwaltungsrecht mit Verwaltungsprozessrecht

Examens-Repetitorium Allgemeines Verwaltungsrecht mit Verwaltungsprozessrecht Examens-Repetitorium Allgemeines Verwaltungsrecht mit Verwaltungsprozessrecht von Dr. Robert Uerpmann-Wittzack o. Professor an der Universität Regensburg 4., neu bearbeitete Auflage %} C.F. Müller Vorwort

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Rn Seite. Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis. 1. Teil: Allgemeiner Teil

Inhaltsverzeichnis. Rn Seite. Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis. 1. Teil: Allgemeiner Teil Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Rn Seite V XIX XXIII 1. Teil: Allgemeiner Teil 1. Abschnitt Einführung 1 1 A. Zur Arbeit mit diesem Buch 1 1 B. Hinweise zur Lösung von Klausuren im Allgemeinen

Mehr

Fall 2: Alkohol ist keinelösung! 25. Die Verpflichtungsklage nach 42Abs. 1Var. 2VwGO; Aufbau der Zulässigkeitsprüfung;

Fall 2: Alkohol ist keinelösung! 25. Die Verpflichtungsklage nach 42Abs. 1Var. 2VwGO; Aufbau der Zulässigkeitsprüfung; 8 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Abschnitt Die Klagearten nach der VwGO Fall 1: Wenn die Glocken Trauer tragen 14 Die Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs; 40 Abs. 1 VwGO; die öffentlichrechtliche

Mehr

Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht

Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht I. Grundlagen 1 Begriff der Verwaltung 2 Verwaltungsrecht als Teilgebiet des Öffentlichen Rechts 3 Rechtsquellen des Verwaltungsrechts 4 Das Verwaltungsverfahrensgesetz

Mehr

Der öffentlich-rechtliche Vertrag, 54 ff. VwVfG

Der öffentlich-rechtliche Vertrag, 54 ff. VwVfG Der öffentlich-rechtliche Vertrag, 54 ff. VwVfG I. Definition Ein öffentlich-rechtlicher Vertrag ist ein Vertrag, durch den ein Rechtsverhältnis auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts begründet, geändert

Mehr

A. Zulässigkeit. I. Verwaltungsrechtsweg 40 Abs. 1 S. 1 VwGO (P): 812 BGB oder ör Erstattungsanspruch? Actus contrarius zum Leistungsanspruch

A. Zulässigkeit. I. Verwaltungsrechtsweg 40 Abs. 1 S. 1 VwGO (P): 812 BGB oder ör Erstattungsanspruch? Actus contrarius zum Leistungsanspruch A. Zulässigkeit I. Verwaltungsrechtsweg 40 Abs. 1 S. 1 VwGO (P): 812 BGB oder ör Erstattungsanspruch? Actus contrarius zum Leistungsanspruch Rechtsnatur? Abgrenzung öffentlichrechtlicher/privatrechtlicher

Mehr

Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche Verfahren

Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche Verfahren Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche Verfahren Dr. Edgar Bosch Vorsitzender Richter am Verwaltungsgerichtshof und Prof. Dr. Jörg Schmidt Vizepräsident des Verwaltungsgerichtshofs Honorarprofessor

Mehr

Aufbau einer verwaltungsrechtlichen Klage

Aufbau einer verwaltungsrechtlichen Klage Aufbau einer verwaltungsrechtlichen Klage A) Zulässigkeit der Klage I. Deutsche Gerichtsbarkeit (NUR BEI ANLASS ZU PRÜFEN) z.b. 173 VwGO i.v.m. 18,19 GVG II. Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs 1. Aufdrängende

Mehr

4. Aufhebung nach Wiederaufgreifen des Verfahrens ( 51 VwVfG)

4. Aufhebung nach Wiederaufgreifen des Verfahrens ( 51 VwVfG) 6 Teil: Handlungsformen der Verwaltung A Der Verwaltungsakt VII Der Tod von Verwaltungsakten 1 Rücknahme ( 48 VwVfG) 2 Widerruf ( 49 VwVfG) 3 Begleitmaßnahmen: Vermögensrechtliche Folgen der Aufhebung

Mehr

Verwaltungsrecht I. 8. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung III Der Verwaltungsakt materielle Rechtmäßigkeit. Wintersemester 2015/16

Verwaltungsrecht I. 8. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung III Der Verwaltungsakt materielle Rechtmäßigkeit. Wintersemester 2015/16 Verwaltungsrecht I Wintersemester 2015/16 8. Vorlesung Handlungsformen der Verwaltung III Der Verwaltungsakt materielle Rechtmäßigkeit Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Programm für heute 1. Materielle

Mehr

Verwaltungsrecht I. 6. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung II Der Verwaltungsakt Verfahren und Verfahrensfehler. Wintersemester 2015/16

Verwaltungsrecht I. 6. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung II Der Verwaltungsakt Verfahren und Verfahrensfehler. Wintersemester 2015/16 Verwaltungsrecht I Wintersemester 2015/16 6. Vorlesung Handlungsformen der Verwaltung II Der Verwaltungsakt Verfahren und Verfahrensfehler Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Handlungsformen der Verwaltung

Mehr

Univ.-Prof. Dr. J. Ruthig WS 2008/09 Verwaltungsprozessrecht. Gliederung

Univ.-Prof. Dr. J. Ruthig WS 2008/09 Verwaltungsprozessrecht. Gliederung Univ.-Prof. Dr. J. Ruthig WS 2008/09 Verwaltungsprozessrecht Gliederung 1 Einführung I. Klausur- und Examensrelevanz: Verwaltungsprozessrecht in der öffentlichrechtlichen Fallbearbeitung II. Verwaltung

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Öffentliches recht Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft (Hg.) Allgemeines Verwaltungsrecht

Mehr

Vorles ung Öffentliches Recht I Wintersemester 2007/2008

Vorles ung Öffentliches Recht I Wintersemester 2007/2008 Vorles ung Öffentliches Recht I Wintersemester 2007/2008 1. Teil: Einführung 1 Grundlagen 2 Der Begriff des öffentlichen Rechts 2. Teil: Verfassungsrecht 3 Staatsfunktionen und Staatsorgane 4 Verfassungsprinzipien

Mehr

14 Anfechtungsklage Prüfungsschema

14 Anfechtungsklage Prüfungsschema Prüfungsschema A. Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs 40 I 1 VwGO; öffentlich rechtliche Streitigkeit nicht verfassungsrechtlicher Art; keine besondere Rechtswegzuweisung B. Zulässigkeit I. Statthafte

Mehr

Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche

Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche Verfahren von Dr. Edgar Bosch Präsident des Verwaltungsgerichts Stuttgart a. D. und Prof. Dr. Jörg Schmidt Vizepräsident des Verwaltungsgerichtshofs

Mehr

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Fakultät Wirtschaft und Recht Studiengang Immobilienwirtschaft

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Fakultät Wirtschaft und Recht Studiengang Immobilienwirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Fakultät Wirtschaft und Recht Studiengang Immobilienwirtschaft Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht und Öffentliches Baurecht Sommersemester

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht Allgemeines Verwaltungsrecht Von Dr.Jörnlpsen Professor an der Universität Osnabrück Präsident des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs 6., neu bearbeitete Auflage Carl Heymanns Verlag 2009 Vorwort VII

Mehr

Aufbauschemata. 15. Auflage Th. Müller. Öffentliches Recht. Alpmann Schmidt

Aufbauschemata. 15. Auflage Th. Müller. Öffentliches Recht. Alpmann Schmidt A Aufbauschemata Th. Müller Öffentliches Recht 15. Auflage 2015 Alpmann Schmidt INHALTSVERZEICHNIS A. Verfassungsrecht... 1 I. Staatsorganisation... 1 1. Bundestag... 1 a) Funktion und Kompetenzen... 1

Mehr

Fall 4: Verkehrsschildfall:

Fall 4: Verkehrsschildfall: Fall 4: Verkehrsschildfall: L ö s u n g s h i n w e i s e : Obersatz: Die Klage des A vor dem angerufenen Verwaltungsgericht hat Aussicht auf Erfolg, wenn alle Sachentscheidungsvoraussetzungen gegeben

Mehr

Verwaltungsrecht I. 12. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung VII Verwaltungsvertrag. Wintersemester 2015/16. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder

Verwaltungsrecht I. 12. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung VII Verwaltungsvertrag. Wintersemester 2015/16. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Verwaltungsrecht I Wintersemester 2015/16 12. Vorlesung Handlungsformen der Verwaltung VII Verwaltungsvertrag Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Programm für heute Der Verwaltungsvertrag Zustandekommen

Mehr

Verwaltungsgericht Freiburg Verwaltungsgerichtliche Praxis Literaturauswahl 2015

Verwaltungsgericht Freiburg Verwaltungsgerichtliche Praxis Literaturauswahl 2015 Verwaltungsgericht Freiburg Verwaltungsgerichtliche Praxis Literaturauswahl 2015 I. ALLGEMEINES VERWALTUNGSRECHT 1. Lehrbücher a) Einführung und _Überblick Detterbeck Allgemeines Verwaltungsrecht, 13.

Mehr

Verfassungsrechtliche Grundlagen

Verfassungsrechtliche Grundlagen Verwaltungsrecht I Wintersemester 2015/16 Verfassungsrechtliche Grundlagen 2. Vorlesung Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Programm für heute Verfassungsrechtliche Grundlagen 2 Verfassungsrechtliche Grundlagen

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht Academia Iuris Allgemeines Verwaltungsrecht von Prof. Dr. Jörn Ipsen 8., neu bearbeitete Auflage Allgemeines Verwaltungsrecht Ipsen schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Lösungshinweis Probeklausur Verwaltungsprozessrecht

Lösungshinweis Probeklausur Verwaltungsprozessrecht Lösungshinweis Probeklausur Verwaltungsprozessrecht Ausgangsfall Was kann G tun? Ein Widerspruch kommt nicht in Betracht, da es nach 68 I 2, II VwGO i.v.m. 6 I 2 AG VwGO NRW eines Vorverfahrens nicht mehr

Mehr

Verwaltungsrecht I. 22. Vorlesung. Verwaltungsprozessrecht (2) Wintersemester 2015/16. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder

Verwaltungsrecht I. 22. Vorlesung. Verwaltungsprozessrecht (2) Wintersemester 2015/16. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Verwaltungsrecht I Wintersemester 2015/16 22. Vorlesung Verwaltungsprozessrecht (2) Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Programm für heute Klagearten besondere Sachentscheidungsvoraussetzungen der Anfechtungsklage

Mehr

Kurzvortrag aus dem Öffentlichen Recht

Kurzvortrag aus dem Öffentlichen Recht Kurzvortrag aus dem Öffentlichen Recht A beantragt bei der zuständigen Behörde eine Genehmigung zum Bau eines Wohnhauses. Er erhält die Baugenehmigung allerdings mit den inhaltlichen Zusätzen, dass er

Mehr

Lösungsskizze zur Klausur vom 5.11.2011

Lösungsskizze zur Klausur vom 5.11.2011 Lösungsskizze zur Klausur vom 5.11.2011 A) Zulässigkeit der Klage I. Eröffnung des Verwaltungsrechtsweges ( 40 I VwGO) Die streitentscheidenden Normen sind Vorschriften des PolG. Diese Bestimmungen berechtigen

Mehr

Au f b a u h i nw e i s e I

Au f b a u h i nw e i s e I C h r i s t i a n - Al b r e c h t s - U n i v e r s i t ä t z u K i e l R e c h t s w i s s e n s c h a f t l i c h e F a k u l t ä t Wiederholungs- und Vertiefungskurs WS 2010/11 Block 2: Allgemeines

Mehr

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Übersicht 1 Grundlagen 2 Aufbau der Verwaltungsgerichtsbarkeit 3 Der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten 4 Das Widerspruchsverfahren und der informelle Rechtsschutz 5 Die Anfechtungsklage 6 Die Verpflichtungsklage

Mehr

Anwendbares Recht. 1 SächsVwVfZG. VwVfG. Spezielle Verfahrensvorschriften. Spezielle Verfahrensvorschriften. Landes-VwVfG. Landes-VwVfG.

Anwendbares Recht. 1 SächsVwVfZG. VwVfG. Spezielle Verfahrensvorschriften. Spezielle Verfahrensvorschriften. Landes-VwVfG. Landes-VwVfG. Anwendbares Recht Öffentliches Recht für Wirtschaftswissenschaftler 1 VwVfG Bund Länder Spezielle Verfahrensvorschriften Spezielle Verfahrensvorschriften VwVfG (des Bundes) Landes-VwVfG als Verweisungsnorm

Mehr

Verwaltungsprozessrecht

Verwaltungsprozessrecht Verwaltungsprozessrecht von * * * Rechtsanwalt Frank Schildheuer Rechtsanwalt Dr. Dirk Kues JURA INTENSIV VERLAGS GmbH & Co KG Münster 2014 * Der Autor war über 15 Jahre Dozent des bundesweiten Repetitoriums

Mehr

Clip 9. I. Zulässigkeit 1) Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs, 40 I S.1 VwGO analog

Clip 9. I. Zulässigkeit 1) Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs, 40 I S.1 VwGO analog Clip 9 E. Widerspruchsverfahren 1) Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs, 40 I S.1 VwGO analog 2) Statthaftigkeit 68 VwGO 3) Problem: Widerspruchsbefugnis - Fallgruppen - Fallgruppen F. Allgemeine Leistungsklage

Mehr

1 EINFÜHRUNG. VerwaltungsR Grundwissen 1. A) Die öffentlich-rechtliche Klausur im juristischen Studium

1 EINFÜHRUNG. VerwaltungsR Grundwissen 1. A) Die öffentlich-rechtliche Klausur im juristischen Studium VerwaltungsR Grundwissen 1 1 EINFÜHRUNG A) Die öffentlich-rechtliche Klausur im juristischen Studium Bedeutung im Studium Eigenarten des ÖR Dem öffentlichen Recht kommt große Bedeutung zu: Fast jeder Jurastudent

Mehr

Verwaltungsrecht I. 11. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung VI Verwaltungsakt. Wintersemester 2015/16. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder

Verwaltungsrecht I. 11. Vorlesung. Handlungsformen der Verwaltung VI Verwaltungsakt. Wintersemester 2015/16. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Verwaltungsrecht I Wintersemester 2015/16 11. Vorlesung Handlungsformen der Verwaltung VI Verwaltungsakt Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Handlungsformen der Verwaltung IV Programm für heute Das Ende

Mehr

Verwaltungsrecht I. Wintersemester 2015/16. Einführung. 1. Vorlesung. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder

Verwaltungsrecht I. Wintersemester 2015/16. Einführung. 1. Vorlesung. Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Verwaltungsrecht I Wintersemester 2015/16 Einführung 1. Vorlesung Priv.-Doz. Dr. Ulrich Jan Schröder Programm im Semester 1. Allgemeines Verwaltungsrecht 2. Polizei- und Ordnungsrecht 3. Grundzüge des

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Einführung in die Problematik und Themenabgrenzung

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Einführung in die Problematik und Themenabgrenzung Inhaltsverzeichnis Einleitung: Einführung in die Problematik und Themenabgrenzung I. Gegenstand und Ziel der Arbeit... 1 1. Gegenstand: Der Handelsbrauch... 1 2. Ziel der Arbeit... 4 II. Gang der Untersuchung...

Mehr

Obersatz: Die Klage des H hat Aussicht auf Erfolg, wenn sie vor dem zuständigen Gericht erhoben wurde sowie zulässig und begründet ist.

Obersatz: Die Klage des H hat Aussicht auf Erfolg, wenn sie vor dem zuständigen Gericht erhoben wurde sowie zulässig und begründet ist. Fall I: Obersatz: Die Klage des H hat Aussicht auf Erfolg, wenn sie vor dem zuständigen Gericht erhoben wurde sowie zulässig und begründet ist. A. Verwaltungsrechtsweg und zuständiges Gericht I. Eröffnung

Mehr

1. Teil: Zulässigkeit einer Verpflichtungsklage

1. Teil: Zulässigkeit einer Verpflichtungsklage Obersatz: Die Klage des S hat Erfolg, wenn sie vor dem zuständigen Gericht erhoben, zulässig und begründet ist. 1. Teil: Zulässigkeit einer Verpflichtungsklage A. Verwaltungsrechtsweg und zuständiges Gericht

Mehr

BESONDERES VERWALTUNGSRECHT II (KOMMUNALRECHT, BAURECHT)

BESONDERES VERWALTUNGSRECHT II (KOMMUNALRECHT, BAURECHT) BESONDERES VERWALTUNGSRECHT II (KOMMUNALRECHT, BAURECHT) PD Dr. Andreas Funke Sommersemester 2011 Institut für Staatsrecht, Verfassungslehre und Rechtsphilosophie Email: Funke@jurs.uni-heidelberg.de 2

Mehr

Vorlesung: Sozialrecht

Vorlesung: Sozialrecht PROF. DR. HANS MICHAEL HEINIG Sommersemester 2011 Vorlesung: Sozialrecht Termine: 14. April, 21. April, 28. April, 12. Mai, 19. Mai, 9. Juni, 16. Juni, 23. Juni, 30. Juni, 7. Juli, 14. Juli. Keine Veranstaltung

Mehr

Fall 11: PreisWert im Wohngebiet. Universitäts-Repetitorium der Humboldt-Universität zu Berlin

Fall 11: PreisWert im Wohngebiet. Universitäts-Repetitorium der Humboldt-Universität zu Berlin Fall 11: PreisWert im Wohngebiet A. Anfechtungsklage des N gegen die Baugenehmigung I. Zulässigkeit der Anfechtungsklage 1. Verwaltungsrechtsweg 40 I VwGO 2. Klageart: 42 I Alt. 1 VwGO 3. Klagebefugnis,

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht Academia Iuris - Basisstudium Allgemeines Verwaltungsrecht von Dr. Monika Jachmann, Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen 3., neu bearbeitete Auflage Allgemeines Verwaltungsrecht Jachmann / Drüen wird vertrieben

Mehr

0. Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht

0. Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht 0. Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... 5 Inhaltsübersicht... 7 Inhaltsverzeichnis... 9 Abkürzungsverzeichnis... 18 A. Einleitung und Problemverortung... 27 I.. Thema... i27 II. Bedeutung von Rückabwicklungsansprüchen

Mehr

Straßenschlussstrich Kurzlösung

Straßenschlussstrich Kurzlösung Straßenschlussstrich Kurzlösung Klaus Grupp (Universität des Saarlandes) und Ulrich Stelkens (Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer) Bearbeitung für Hauptstadtfälle: Georg Hellmich Stand

Mehr

Lösungsentwurf. 1. Verwaltungsrechtsweg, 40 VwGO 2. Zuständiges Gericht. gem. 45, 52 Nr. 1 VwGO i.v.m. Art. 1 II Nr. 4 AGVwGO das VG Ansbach

Lösungsentwurf. 1. Verwaltungsrechtsweg, 40 VwGO 2. Zuständiges Gericht. gem. 45, 52 Nr. 1 VwGO i.v.m. Art. 1 II Nr. 4 AGVwGO das VG Ansbach I. Entscheidungskompetenz Lösungsentwurf 1. Verwaltungsrechtsweg, 40 VwGO 2. Zuständiges Gericht gem. 45, 52 Nr. 1 VwGO i.v.m. Art. 1 II Nr. 4 AGVwGO das VG Ansbach II. Zulässigkeit 1. Statthafte Klageart

Mehr

Öffentliches Recht Verwaltungsprozessrecht FHH. Jura Intensiv Verlags-UG & Co. KG

Öffentliches Recht Verwaltungsprozessrecht FHH. Jura Intensiv Verlags-UG & Co. KG Öffentliches Recht Verwaltungsprozessrecht FHH Jura Intensiv Verlags-UG & Co. KG Jura Intensiv Inhaltsübersicht Zulässigkeit einer Klage 1-13 Eröffnung des Verwaltungsrechtsweges Klagearten Klagebefugnis

Mehr

Verwaltungsrecht. Öffentliches Recht. Besonderheiten verwaltungsrechtlicher Fälle

Verwaltungsrecht. Öffentliches Recht. Besonderheiten verwaltungsrechtlicher Fälle Besonderheiten verwaltungsrechtlicher Fälle F Wie in den vorausgehenden Abschnitten werden im folgenden nur die Besonderheiten dargestellt, die sich bei der Bearbeitung öffentlich--rechtlicher Fälle ergeben.

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht und Staatshaftungsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht und Staatshaftungsrecht Priv.-Doz. Dr. Johannes Saurer, LL.M. (Yale) Kontakt: Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbes. Verfassungsrecht und Rechtsphilosophie (Prof. Dr. Möllers) Altes Palais, Unter den Linden 9, R. 122, email

Mehr

Private in gerichtlichem Auftrag

Private in gerichtlichem Auftrag Annemarie Brinkmann Private in gerichtlichem Auftrag Verfahren, Kriterien und Rechtsschutz bei der Vergabe an Insolvenzverwalter, Sachverständige und Dolmetscher Nomos Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

VerwVfR und VerwPR (Einstweiliger Rechtsschutz 80 Abs. 5 VwGO)

VerwVfR und VerwPR (Einstweiliger Rechtsschutz 80 Abs. 5 VwGO) Allgemeine Vorüberlegungen akzessorisch zur jeweiligen Klageart gewährt die VwGO vorläufigen Rechtsschutz in Fällen, in denen eine gerichtliche Entscheidung nicht rechtzeitig erreicht werden kann = Ausprägung

Mehr

Das könnte dann der Fall sein, wenn die Vereinbarung ein Verwaltungsvertrag wäre.

Das könnte dann der Fall sein, wenn die Vereinbarung ein Verwaltungsvertrag wäre. Lehrstuhl für Öffentliches Recht, jur. Rhetorik und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen Übungsfall - Lösung: Der Stadt Hagenburg könnte ein durchsetzbarer Anspruch auf Zahlung von

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht Wintersemester 2006/07 Di 9-11, HS 14 Do 9-11, HS 15

Allgemeines Verwaltungsrecht Wintersemester 2006/07 Di 9-11, HS 14 Do 9-11, HS 15 Prof. Dr. Ekkehart Reimer Allgemeines Verwaltungsrecht Wintersemester 2006/07 Di 9-11, HS 14 Do 9-11, HS 15 Zu dieser Vorlesung A. Vorstellung B. Ein Beispielsfall aus dem Examen C. Vier Lernziele D. Überblick

Mehr

Das Beschlussverfahren zum Kündigungsschutz de lege lata und de lege ferenda

Das Beschlussverfahren zum Kündigungsschutz de lege lata und de lege ferenda Ulrich Becker Das Beschlussverfahren zum Kündigungsschutz de lege lata und de lege ferenda Zugleich eine rechtstatsächliche Untersuchung zum Beschlussverfahren gemäß 126 ff. InsO PETER LANG Europäischer

Mehr

III. Ordnungsgemäße Vertretung vor Gericht Vertretung vor dem VG Vertretung vor dem OVG und dem BVerwG...

III. Ordnungsgemäße Vertretung vor Gericht Vertretung vor dem VG Vertretung vor dem OVG und dem BVerwG... Inhalt Lernziel... 15 A. Einführung... 17 I. Funktion und gesetzliche Grundlagen... 17 II. Die Europäisierung des Verwaltungsrechtsschutzes... 18 III. Aufbau der Verwaltungsgerichtsbarkeit... 18 1. Dreistufiger

Mehr

VerwPR (Einführung) VerwPR (Einführung)

VerwPR (Einführung) VerwPR (Einführung) I. Literatur A. Kommentare Fehling/Kastner, Verwaltungsrecht, 2.Aufl. 2010 Kopp/Schenke, VwGO, 16. Aufl. 2009 Kopp/Ramsauer, VwVfG, 12. Aufl. 2011 Wolff/Decker, Studienkommentar VwGO, VwVfG, 2. Aufl. 2007

Mehr

Vorwort... Literaturverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis...

Vorwort... Literaturverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Vorwort.................................................... Literaturverzeichnis.......................................... Abkürzungsverzeichnis....................................... V XIII XV Erster

Mehr

Exkurs: Das Widerspruchsverfahren

Exkurs: Das Widerspruchsverfahren Institut für Öffentliches Recht Wintersemester 2012/13 Universität Augsburg Exkurs: Das Widerspruchsverfahren Wichtig: Für Verwaltungsakte bayerischer Behörden, die nach dem 1. Juli 2007 erlassen wurden,

Mehr

Lösungsskizze zum Besprechungsfall XL 1

Lösungsskizze zum Besprechungsfall XL 1 1 Verwaltungsrecht SS 2008 Prof. Dr. Jochen Rozek Lösungsskizze zum Besprechungsfall XL 1 I. Zulässigkeit der Klage 1. Eröffnung des Verwaltungsrechtsweges ( 40 I 1 VwGO) öffentlich-rechtliche Streitigkeit:

Mehr

Rechtsfragen der DNA-Analyse zum Zwecke der DNA-Identitätsfeststellung in künftigen Strafverfahren

Rechtsfragen der DNA-Analyse zum Zwecke der DNA-Identitätsfeststellung in künftigen Strafverfahren Markus Neuser Rechtsfragen der DNA-Analyse zum Zwecke der DNA-Identitätsfeststellung in künftigen Strafverfahren Nomos Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 15 Einleitung 21 A. Einführung in die Problematik

Mehr

Lösung zu Fall 2. 1. Frage 1: Rechtmäßigkeit der Rücknahme der Baugenehmigung

Lösung zu Fall 2. 1. Frage 1: Rechtmäßigkeit der Rücknahme der Baugenehmigung Universität Trier Fachbereich Rechtswissenschaft Lehrstuhl Prof. Dr. Meinhard Schröder Julian Nusser Wissenschaftlicher Mitarbeiter Übung zu den Vorlesungen im Verwaltungsrecht Sommersemester 2008 Lösung

Mehr

Der Widerruf eines VA gem. 49 VwVfG Widerruf = Aufhebung eines rechtmäßigen VA

Der Widerruf eines VA gem. 49 VwVfG Widerruf = Aufhebung eines rechtmäßigen VA Öffentliches Recht Verwaltungsrecht AT / Verwaltungsprozessrecht Übersichten Der Widerruf eines VA gem. 49 VwVfG Widerruf = Aufhebung eines rechtmäßigen VA belastender VA begünstigender VA = besonderer

Mehr

Examenskurs VwGO für Studenten und Referendare

Examenskurs VwGO für Studenten und Referendare Rechtswissenschaften und Verwaltung - Studienbücher Examenskurs VwGO für Studenten und Referendare mit Formulierungsbeispielen und Praxistipps Bearbeitet von Stephan Groscurth 1. Auflage 2014. Buch. XVII,

Mehr

Allgemeines Verwaltungsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht Wiederholungs- und Vertiefungsveranstaltung Allgemeines Verwaltungsrecht (einschließlich Staatshaftungsrecht, Recht der öffentlichen Sachen und Verwaltungsprozessrecht) WS 2009/2010 Fall- und Materialsammlung

Mehr

Ein Beitrag zum Vermessungsrecht in Bayern mit besonderer Berücksichtigung der subsidiären Anwendbarkeit des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes

Ein Beitrag zum Vermessungsrecht in Bayern mit besonderer Berücksichtigung der subsidiären Anwendbarkeit des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes Rudolf Püschel Ein Beitrag zum Vermessungsrecht in Bayern mit besonderer Berücksichtigung der subsidiären Anwendbarkeit des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes auf die Abmarkung Theorie und Forschung,

Mehr

Fachgebiet Öffentliches Recht Prof. Dr. Viola Schmid, LL.M. (Harvard)

Fachgebiet Öffentliches Recht Prof. Dr. Viola Schmid, LL.M. (Harvard) Fachgebiet Öffentliches Recht Prof. Dr. Viola Schmid, LL.M. (Harvard) Datum Version Titel 11.05.2009 1 Studierendenklausur Öffentliches Recht I WS 2008/2009 FÖR-Klausurenpool: Studierendenklausur FÖR weist

Mehr

1. ABSCHNITT: DAS WIDERSPRUCHSVERFAHREN 1 1 EINLEITUNG

1. ABSCHNITT: DAS WIDERSPRUCHSVERFAHREN 1 1 EINLEITUNG 1. ABSCHNITT: DAS WIDERSPRUCHSVERFAHREN 1 1. ABSCHNITT: DAS WIDERSPRUCHSVERFAHREN 1 EINLEITUNG diff.: Widerspruchsverfahren als Sachurteilsvoraussetzung und Prüfung der Erfolgsaussichten eines Widerspruchs

Mehr

Fachtutorium Allgemeines Verwaltungsrecht. Am Beispiel des Zuwendungsrechtes

Fachtutorium Allgemeines Verwaltungsrecht. Am Beispiel des Zuwendungsrechtes Fachtutorium Allgemeines Verwaltungsrecht Am Beispiel des Zuwendungsrechtes Verwaltungs- und Klageverfahren Ausgangsverfahren Widerspruchsverfahren Klageverfahren Vom Ausgangsverfahren bis zum Klageverfahren

Mehr

2: System, Funktionen, Ausgestaltung

2: System, Funktionen, Ausgestaltung 2: System, Funktionen, Ausgestaltung A. Das System der Grundrechte Bedeutung eines Systems für den Grundrechtsschutz # Existenz allgemeiner Lehren für alle Grundrechte # Geschlossenheit des Grundrechtsschutzes

Mehr

5 1 Zur Diskussion der Rechtsstellung des öffentlich bestellten Sachverständigen 1. a. Zunehmender Bedarf an Sachverständigenleistungen 1

5 1 Zur Diskussion der Rechtsstellung des öffentlich bestellten Sachverständigen 1. a. Zunehmender Bedarf an Sachverständigenleistungen 1 Inhalt Vorwort Inhaltsübersicht Abkürzungen Literatur V VII XVII XXI 5 1 Zur Diskussion der Rechtsstellung des öffentlich bestellten Sachverständigen 1 I. Hintergrund der Untersuchung und Fragestellungen

Mehr

Verwaltungsrecht III. Hemmer / Wüst / Christensen / grieger. Das Prüfungswissen. klausurtypisch. anwendungsorientiert. umfassend.

Verwaltungsrecht III. Hemmer / Wüst / Christensen / grieger. Das Prüfungswissen. klausurtypisch. anwendungsorientiert. umfassend. Hemmer / Wüst / Christensen / grieger Verwaltungsrecht III Das Prüfungswissen.. für Studium und Examen 11. Auflage klausurtypisch. anwendungsorientiert. umfassend INHALTSVERZEICHNIS I 1. Abschnitt: Das

Mehr

Kommentar zum Ver?vvaltungsve;rfahi;ensgesetz

Kommentar zum Ver?vvaltungsve;rfahi;ensgesetz Kommentar zum Ver?vvaltungsve;rfahi;ensgesetz begründet von : " Dr. Klaus Obermayer \ weiland Professor an der Universität Erlangen-Nürnberg 3., völlig neu bearbeitete Auflage herausgegeben von Dr. Roland

Mehr

Kündigungsschutz und Arbeitnehmerbeteiligung bei Massenentlassungen

Kündigungsschutz und Arbeitnehmerbeteiligung bei Massenentlassungen Oda Hinrichs Kündigungsschutz und Arbeitnehmerbeteiligung bei Massenentlassungen Europarechtliche Aspekte und Impulse fr 65940 Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Kündigungsschutzklage

Kündigungsschutzklage Kündigungsschutzklage A. Zulässigkeit I. Eröffnung des Rechtswegs zu den Arbeitsgerichten 2 I Nr. 3 b) ArbGG bürgerlich-rechtliche Streitigkeit zwischen AN und AG über das Bestehen oder Nichtbestehen eines

Mehr

Verwaltungsprozessrecht

Verwaltungsprozessrecht UNIVERSITÄT TRIER x FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT Verwaltungsprozessrecht Inhalt: - Formalien (Leistungsnachweise) - Terminplan - Literaturhinweise Verfasser: Priv.-Doz. Dr. Ekkehard Hofmann Semester:

Mehr

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Examens-Crashkurs Öffentliches Recht

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Examens-Crashkurs Öffentliches Recht Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Examens-Crashkurs Öffentliches Recht Verwaltungsrecht AT I Wintersemester 2009/10 Allgemein Ziele: 1. Überprüfung des Kenntnisstandes: Was weiß ich schon?

Mehr

Konversatorium Verwaltungsprozessrecht Sommersemester 2011. Fall 8

Konversatorium Verwaltungsprozessrecht Sommersemester 2011. Fall 8 Konversatorium Verwaltungsprozessrecht Sommersemester 2011 Fall 8 Der geschäftstüchtige Gastwirt Arnold (A) betreibt in der Würzburger Innenstadt seine Gaststätte Zum Altbayerischen Adler. Am meisten freut

Mehr

Gliederung. Prof. Dr. Hans-Friedrich Müller, LL.M. Vertragsrecht I Donnerstag Uhr, Hörsaal 5, LG 2, Beginn:

Gliederung. Prof. Dr. Hans-Friedrich Müller, LL.M. Vertragsrecht I Donnerstag Uhr, Hörsaal 5, LG 2, Beginn: Gliederung Prof. Dr. Hans-Friedrich Müller, LL.M. Vertragsrecht I Donnerstag 16-18 Uhr, Hörsaal 5, LG 2, Beginn: 15.10.2009 Literatur: Bork, Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuches, 2. Aufl. 2006;

Mehr

Immissionsschutzrecht I

Immissionsschutzrecht I Klausurprobleme im Immissionsschutzrecht Anspruch auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung im förmlichen Verfahren ( 10 BImSchG i.v.m. 4. BImSchVO) im vereinfachten Verfahren ( 19 BImSchG);

Mehr

Baer/ Perlitius/ Wrase Repetitorium Öffentliches Recht Allg. VwR, SthR, VwPrR WS 2004/05. Verwaltungsprozessrecht.

Baer/ Perlitius/ Wrase Repetitorium Öffentliches Recht Allg. VwR, SthR, VwPrR WS 2004/05. Verwaltungsprozessrecht. 1. Verwaltungsrechtsweg Anfechtungsklage Aufdrängende Spezialzuweisung zum VG z.b. 126 BRRG, 59 SoldG, 54 BaföG Generalklausel 40 I 1 VwGO Öffentlich-rechtliche Streitigkeit Nichtverfassungsrechtlicher

Mehr

Henrike Vieregge. Subventionsrecht in Deutschland und Japan - ein Rechtsvergleich

Henrike Vieregge. Subventionsrecht in Deutschland und Japan - ein Rechtsvergleich Henrike Vieregge Subventionsrecht in Deutschland und Japan - ein Rechtsvergleich Veröffentlichungen der Deutsch-Japanischen Juristen Vereinigung Bd. 13 GLIEDERUNG UND INHALTSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGS- UND

Mehr

- 18 - 1. Begriff, Zweck, Aufgaben des Staates 1

- 18 - 1. Begriff, Zweck, Aufgaben des Staates 1 - 18 - Studienplan Staats- und Verwaltungsrecht - Studium I Lernziele: Die Studierenden kennen die Grundlagen, die Organisation und die Funktion eines demokratischen und sozialen Rechtsstaates am Beispiel

Mehr

Verwaltungsverfahren

Verwaltungsverfahren Der fehlerhafte Verwaltungsakt maßgeblicher Beurteilungszeitpunkt: Erlass des VA Beachte: grds. auch bei nachträglicher Änderung der Rechtslage, es sei denn, vom Gesetzgeber anders beabsichtigt (! berücksichtigen

Mehr

Hartmut Aden Grundrechte, Grundfreiheiten und Rechtsanwendungstechnik für die Sicherheitsbranche

Hartmut Aden Grundrechte, Grundfreiheiten und Rechtsanwendungstechnik für die Sicherheitsbranche Hartmut Aden Grundrechte, Grundfreiheiten und Rechtsanwendungstechnik für die Sicherheitsbranche 5., durchgesehene Aufl., 2015 Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Am Institut für Weiterbildung Berlin

Mehr

Wesentliche Grundsätze des Grundgesetz

Wesentliche Grundsätze des Grundgesetz Wesentliche Grundsätze des Grundgesetz Einführung in das Verfassungsrecht der Bundesrepublik Deutschland (Diritto dei Paesi di Lingua Tedesca) Prof. Dr. Clemens Arzt / Berlin 1 Vorrang der Verfassung Verfassungsgebende

Mehr

Staatliches Engagement im Stiftungswesen zwischen Formenwahlfreiheit und Formenmissbrauch

Staatliches Engagement im Stiftungswesen zwischen Formenwahlfreiheit und Formenmissbrauch Staatliches Engagement im Stiftungswesen zwischen Formenwahlfreiheit und Formenmissbrauch Von Albrecht Fiedler Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis Einführung 1. Problemaufriss 17 2. Ziele der Untersuchung

Mehr