Mut zur Nachhaltigkeit

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mut zur Nachhaltigkeit"

Transkript

1 Nachhaltige Entwicklung Die globale Herausforderung dieses Jahrhunderts Seminarreihe in der Europäischen Akademie Otzenhausen

2 Unsere Initiative Unsere Erde ist der einzige Planet, der uns Menschen zur Verfügung steht. Ohne ihre Ressourcen können wir nicht überleben. Mit der Initiative Mut zur Nachhaltigkeit möchten wir das öffentliche Bewusstsein für die Themen der Nachhaltigkeit sensibilisieren und durch Information und Bildung zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem System Erde bewegen. Unsere Zielgruppen Wir wenden uns an die Zivilgesellschaft, weil die Politik nur aktiv werden kann, wenn ein entsprechender Rückhalt in der Bevölkerung besteht. Jeder Einzelne kann als Entscheidungsträger in seinem privaten und beruflichen Umfeld, als Multiplikator in der Gesellschaft und durch sein Konsumverhalten Einfluss im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung nehmen. Unsere Seminarreihe In diesem Jahr bieten wir vier umfassende, inhaltlich weitgehend identische, öffentlich zugängliche Seminare an, in denen das Wissen um die Zusammenhänge und den thematischen Umfang der Nachhaltigkeit vermittelt wird. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler referieren über die zentralen Themen der Nachhaltigkeit. Es werden keine Seminargebühren erhoben, nur Unterkunft und Verpflegung in der Akademie müssen selbst getragen werden (begrenztes Kontingent). Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine freistellungsfähige Bildungsveranstaltung gemäß 6 des Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetzes (SBFG). Wir sind nach 6 Abs. 4 Satz 3 des Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetzes (SBFG) befugt, diese Bescheinigung für Beschäftigte aus dem Saarland auszustellen.

3 Mai 2012 Seminar in der Europäischen Akademie Otzenhausen Dienstag, Geschäftsführender Direktor am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt Uhr Das Ende der Wachstumsgesellschaft Prof. Dr. Dirk Löhr Professor für Steuerlehre und Ökologische Ökonomik an der Fachhochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Mittwoch, Prof. Dr. Michael Krawinkel Professor für Ernährung des Menschen mit Schwerpunkt Ernährung in Entwicklungsländern am Institut für Ernährungswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen Prof. Dr. Wolfram Mauser Professor für Geographie und geographische Fernerkundung an der Ludwig-Maximilians-Universität München Donnerstag, Uhr Ursachen und Folgen des Klimawandels Prof. Dr. Hartmut Graßl Ehemaliger Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg Professor für Energiesysteme und Energiewirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum Uhr Die Bedeutung und Gefährdung der Biodiversität Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger Direktor am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum in Frankfurt/Main, wissenschaftlicher Koordinator des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F) Freitag, Dr. Achim Brunnengräber Privatdozent im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin, Vertretungsprofessor an der TU Dresden, Lehrstuhl für Internationale Politik und Zentrum für Internationale Studien (ZIS)

4 Juni 2012 Seminar in der Europäischen Akademie Otzenhausen Dienstag, Uhr Die Bedeutung und Gefährdung der Biodiversität Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger Direktor am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum in Frankfurt/Main, wissenschaftlicher Koordinator des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F) Uhr Ursachen und Folgen des Klimawandels Prof. Dr. Mojib Latif Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR in Kiel Mittwoch, Prof. Dr. Michael Krawinkel Professor für Ernährung des Menschen mit Schwerpunkt Ernährung in Entwicklungsländern am Institut für Ernährungswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen Dr. Engelbert Schramm Leiter des Forschungsschwerpunkts Wasserinfrastruktur und Risikoanalysen am Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) in Frankfurt/Main Donnerstag, Uhr Das Ende der Wachstumsgesellschaft Prof. Dr. Dirk Löhr Professor für Steuerlehre und Ökologische Ökonomik an der Fachhochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Professor für Energiesysteme und Energiewirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum Geschäftsführender Direktor am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt Freitag, Dr. Achim Brunnengräber Privatdozent im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin, Vertretungsprofessor an der TU Dresden, Lehrstuhl für Internationale Politik und Zentrum für Internationale Studien (ZIS)

5 Oktober 2012 Seminar in der Europäischen Akademie Otzenhausen Dienstag, Uhr Das Ende der Wachstumsgesellschaft Prof. Dr. Niko Paech Außerplanmäßiger Professor am Lehrstuhl für Produktion und Umwelt (PUM) an der Universität Oldenburg Uhr Ursachen und Folgen des Klimawandels Prof. Dr. Mojib Latif Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR in Kiel Mittwoch, Prof. Dr. Klaus Hahlbrock Professor für Biochemie, ehem. Direktor am Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung in Köln Prof. Dr. Wolfram Mauser Professor für Geographie und geographische Fernerkundung an der Ludwig-Maximilians-Universität München Donnerstag, Uhr Die Bedeutung und Gefährdung der Biodiversität Prof. Dr. Josef H. Reichholf Ehem. Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung in München und Professor für Naturschutz an der TU München Professor für Energiesysteme und Energiewirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum Geschäftsführender Direktor am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt Freitag, Prof. Dr. Dirk Messner Professor für Politikwissenschaften, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn

6 November 2012 Seminar in der Europäischen Akademie Otzenhausen Dienstag, Prof. Dr. Petra Döll Professorin für Hydrologie am Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt/Main Uhr Das Ende der Wachstumsgesellschaft Prof. Dr. Niko Paech Außerplanmäßiger Professor am Lehrstuhl für Produktion und Umwelt (PUM) an der Universität Oldenburg Uhr Ursachen und Folgen des Klimawandels Prof. Dr. Mojib Latif Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR in Kiel Mittwoch, Prof. Dr. Klaus Hahlbrock Professor für Biochemie, ehem. Direktor am Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung in Köln Geschäftsführender Direktor am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt Donnerstag, Uhr Die Bedeutung und Gefährdung der Biodiversität Prof. Dr. Josef H. Reichholf Ehem. Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung in München und Professor für Naturschutz an der TU München Professor für Energiesysteme und Energiewirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum Freitag, Dr. Achim Brunnengräber Privatdozent im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin, Vertretungsprofessor an der TU Dresden, Lehrstuhl für Internationale Politik und Zentrum für Internationale Studien (ZIS)

7 Anmeldung und Kontakt Um Anmeldung per beiliegendem Antwortbogen wird gebeten bis 14 Tage vor Seminarbeginn an: Frau Birgit Hamm per Post: Europäische Akademie Otzenhausen ggmbh, Europahausstraße 35, Nonnweiler per Fax: per Weitere Informationen unter Tel Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung betragen pro Person im Einzelzimmer/Doppelzimmer: Übernachtung mit Frühstück: 264 Euro/192 Euro Halbpension (Abendessen): 312 Euro/240 Euro Vollpension: 392 Euro/320 Euro (inkl. Mittagessen am Freitag) Anreise am Vorabend des ersten Seminartages: zusätzlich 88 Euro/64 Euro, Abendessen 16 Euro Europäische Akademie Otzenhausen ggmbh Europahausstraße Nonnweiler Deutschland Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)

Dimensionen der Zeit Die Entschleunigung unseres befristeten Lebens

Dimensionen der Zeit Die Entschleunigung unseres befristeten Lebens 10 K O L L O Q U I U M Dimensionen der Zeit Die Entschleunigung unseres befristeten Lebens WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG: PROF. DR. ERNST PETER FISCHER vom 08. bis 13. April 2011 in der Europäischen Akademie

Mehr

Workshop "Zinssystem" am 19. Juli Lebensläufe der Mitwirkenden

Workshop Zinssystem am 19. Juli Lebensläufe der Mitwirkenden Workshop "Zinssystem" am 19. Juli 2012 Lebensläufe der Mitwirkenden Teilnehmer: Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, ehem. Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Ehrenvorsitzender des Kuratoriums der Hertie

Mehr

Europäische Frühjahrsakademie 2016 Europa live! Politik Wirtschaft Kultur Deutsch-amerikanisches Begegnungsseminar

Europäische Frühjahrsakademie 2016 Europa live! Politik Wirtschaft Kultur Deutsch-amerikanisches Begegnungsseminar Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 11.01.2016/ES Thema: Europäische Frühjahrsakademie 2016 Europa live! Politik Wirtschaft Kultur Deutsch-amerikanisches

Mehr

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Stand 30. Juni 2015 Hinweis: Ein Abkürzungsverzeichnis für die vollständigen Namen der vorschlagenden Institutionen nden Sie ab Seite 575. Seite

Mehr

Europäische Frühjahrsakademie 2016 Europa live! Politik Wirtschaft Kultur Deutsch-amerikanisches Begegnungsseminar

Europäische Frühjahrsakademie 2016 Europa live! Politik Wirtschaft Kultur Deutsch-amerikanisches Begegnungsseminar Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 21.01.2016/ES Thema: Europäische Frühjahrsakademie 2016 Europa live! Politik Wirtschaft Kultur Deutsch-amerikanisches

Mehr

NACHHALTIGKEIT (SUSTAINABILITY) im Deutschunterricht und in den MINT-Fächern Schwerpunkte: Wasser, Energie/Ressourcen, Biodiversität

NACHHALTIGKEIT (SUSTAINABILITY) im Deutschunterricht und in den MINT-Fächern Schwerpunkte: Wasser, Energie/Ressourcen, Biodiversität Europa entsteht durch Begegnung 18.05.15/MG dokument3 Seminarnummer: Fördernummer: Thema: NACHHALTIGKEIT (SUSTAINABILITY) im Deutschunterricht und in den MINT-Fächern Schwerpunkte: Wasser, Energie/Ressourcen,

Mehr

Mut zur Nachhaltigkeit. Buchreihe und Bildungsangebote zur Zukunft der Erde. Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Mut zur Nachhaltigkeit. Buchreihe und Bildungsangebote zur Zukunft der Erde. Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH Mut zur Nachhaltigkeit Buchreihe und Bildungsangebote zur Zukunft der Erde Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH Mut zur Nachhaltigkeit Buchreihe zur Zukunft der Erde Bildungsangebote Eine

Mehr

Bonner Akademischer Sommer

Bonner Akademischer Sommer Bonner Akademischer Sommer vom 2. - 3. Juni 2008 Tagungsort: Deutscher Sparkassen- und Giroverband Aula Kaiserstrasse 221-223 53113 Bonn Moderation: Conny Czymoch, Frankfurt am Main S Finanzgruppe Wissenschaftsförderung

Mehr

Nachhaltigkeit: Wie wollen wir leben? Nachhaltiger Konsum Kein Problem?! 25. Februar 04. März 2017

Nachhaltigkeit: Wie wollen wir leben? Nachhaltiger Konsum Kein Problem?! 25. Februar 04. März 2017 Europa entsteht durch Begegnung 20.02.2017/AB PG -ÄM Thema: Nachhaltigkeit: Wie wollen wir leben? Nachhaltiger Konsum Kein Problem?! Datum: 25. Februar 04. März 2017 Mit freundlicher Unterstützung Kooperationspartner

Mehr

ZUSAMMENARBEIT MIT HOCHSCHULEN

ZUSAMMENARBEIT MIT HOCHSCHULEN 78 ZUSAMMENARBEIT MIT HOCHSCHULEN Umwelt-Campus Birkenfeld (UCB) der Hochschule Trier Datum Aufgrund der räumlichen Nähe zwischen dem Umwelt-Campus Birkenfeld (UCB) und der Europäischen Akademie Otzenhausen

Mehr

Von Bösewichten und Superhelden: Die Zukunft der EU b)

Von Bösewichten und Superhelden: Die Zukunft der EU b) Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 25.10.2017/Ki PG 1 Thema: Von Bösewichten und Superhelden: Die Zukunft der EU Datum: 28.01. 02.02.2018 b) Mit freundlicher

Mehr

Von Vorreitern, Scheinriesen und Papiertigern: Europa auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung

Von Vorreitern, Scheinriesen und Papiertigern: Europa auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 04.09.2017/Ki PG_3 Thema: Von Vorreitern, Scheinriesen und Papiertigern: Europa auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung

Mehr

Teil haben, Teil sein: Wir gestalten Europas Zukunft (Teil IV) b)

Teil haben, Teil sein: Wir gestalten Europas Zukunft (Teil IV) b) Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 21.02.2017/Ki PG 5 Thema: Teil haben, Teil sein: Wir gestalten Europas Zukunft (Teil IV) Datum: 06.03. 11.03.2017 b)

Mehr

Planet Erde Unbekannte Welten Vielfalt des Lebens einst, heute und in Zukunft

Planet Erde Unbekannte Welten Vielfalt des Lebens einst, heute und in Zukunft Sonderausstellung im Senckenberg Die Vortragsreihe Planet Erde begleitet die gleichnamige Sonderausstellung, die ab 30. Oktober 2008 im Senckenberg Naturmuseum zu sehen ist. Die Ausstellung wird im Rahmen

Mehr

"Making Europe work" Civic Academy for young disseminators from France, Germany and the Western Balkans

Making Europe work Civic Academy for young disseminators from France, Germany and the Western Balkans Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 08.03.2017/AB PG-3 "Making Europe work" Civic Academy for young disseminators from France, Germany and the Western

Mehr

Nachhaltiges Wirtschaften in Zeiten des Umbruchs - Neue Perspektiven für Europas Junglandwirte

Nachhaltiges Wirtschaften in Zeiten des Umbruchs - Neue Perspektiven für Europas Junglandwirte Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 12.12.2016/Br PG-2 Thema: Nachhaltiges Wirtschaften in Zeiten des Umbruchs - Neue Perspektiven für Europas Junglandwirte

Mehr

Prof. Dr. Frank-Michael Chmielewski

Prof. Dr. Frank-Michael Chmielewski Prof. Dr. Frank-Michael Chmielewski studierte nach seiner Ausbildung zum Technischen Assistenten für Meteorologie von 1982 bis 1987 Meteorologie an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU), wo er 1990 über

Mehr

Fachtagung Energie, Ernährung und Gesellschaft Die Rolle der Biomasse im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung,

Fachtagung Energie, Ernährung und Gesellschaft Die Rolle der Biomasse im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung, Fachtagung Energie, Ernährung und Gesellschaft Die Rolle der Biomasse im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung, 15.-17.10.2013, Göttingen Interdiziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) der

Mehr

Auf der Flucht Hintergründe, Probleme, Lösungsansätze Ein Rhetorikworkshop

Auf der Flucht Hintergründe, Probleme, Lösungsansätze Ein Rhetorikworkshop Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 30.06.2016/EW Thema: Auf der Flucht Hintergründe, Probleme, Lösungsansätze Ein Rhetorikworkshop Datum: 20.09. - 23.09.2016

Mehr

Ausbildung Klima und Energiecoach

Ausbildung Klima und Energiecoach Ausbildung Klima und Energiecoach Am 29. April 2014 startet im Rahmen des Interreg-Projektes "Klimaschutz und Energiewende in Kommunen" die grenzüberschreitende Ausbildung zum "Klima- und Energiecoach"

Mehr

Forum Europrofession. Handel und Nachhaltigkeit. 18. und 19. November Europäisches Bildungszentrum Otzenhausen (ebz) Nonnweiler-Otzenhausen

Forum Europrofession. Handel und Nachhaltigkeit. 18. und 19. November Europäisches Bildungszentrum Otzenhausen (ebz) Nonnweiler-Otzenhausen Anmeldeformular Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts Stiftung Europrofession Katja Braun Pestelstraße 2 66119 Saarbrücken Bitte im Briefumschlag einsenden, per Fax: 0681/9545464 oder per E-Mail:

Mehr

I. Wissenschaftliche Hochschulen. Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen. Nur zur Information

I. Wissenschaftliche Hochschulen. Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen. Nur zur Information Wahlstellen der Fachkollegienwahl 2015 I. Wissenschaftliche Hochschulen M 1 WS 47 M 2 M 3 M 4 M 5 WS 40 WS 41 WS 37 M 6 M 7 WS 21 M 8 WS 48 M 9 M 10 M 11 M 12 WS 23 WS 42 Rheinisch-Westfälische Technische

Mehr

Rechtsextremismus Randerscheinung oder mitten unter uns?

Rechtsextremismus Randerscheinung oder mitten unter uns? Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied de 18.10.2016/AB PG-2 Thema: Rechtsextremismus Randerscheinung oder

Mehr

Ende der Privatheit? Mittwoch, 29. Oktober :00 bis 17:30 Uhr Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstr Bonn

Ende der Privatheit? Mittwoch, 29. Oktober :00 bis 17:30 Uhr Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstr Bonn DHV-Symposium 2014 Ende der Privatheit? Mittwoch, 29. Oktober 2014 10:00 bis 17:30 Uhr Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstr. 45 53175 Bonn Die Referenten Univ.-Professor Dr. Clemens Cap Universität Rostock,

Mehr

Zwischen Ideen und Ideologien: Wohin führt Europas Weg?

Zwischen Ideen und Ideologien: Wohin führt Europas Weg? Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 11.09.2017/Ki PG-5 Thema: Zwischen Ideen und Ideologien: Wohin führt Europas Weg? Datum: In Kooperation mit EUNET Mit

Mehr

Unsere Bildungsstätte

Unsere Bildungsstätte Europäische Akademie Otzenhausen Deutsch-französische europapolitische Bildungsseminare Europa entsteht durch Begegnung L Europe naît de la rencontre Unsere Bildungsstätte Die Europäische Akademie Otzenhausen

Mehr

Evolution und Kultur des Menschen

Evolution und Kultur des Menschen 08 K O L L O Q U I U M Evolution und Kultur des Menschen WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG: PROF. DR. ERNST PETER FISCHER vom 27. März bis 1. April 2009 in der Europäischen Akademie Otzenhausen Nonnweiler Saarland

Mehr

2030: Die Welt von morgen aus der Sicht der Wissenschaft

2030: Die Welt von morgen aus der Sicht der Wissenschaft DHV-Symposium 2016 2030: Die Welt von morgen aus der Sicht der Wissenschaft Mittwoch, 2. November 2016 10:00 bis 17:00 Uhr Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstr. 45 53175 Bonn Die Referenten Professor Dr. h.c.

Mehr

Wer sind wir und wenn ja, wie viele? Auf der Suche nach einer europäischen Identität

Wer sind wir und wenn ja, wie viele? Auf der Suche nach einer europäischen Identität Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 22.09.2017/AB PG-1 Wer sind wir und wenn ja, wie viele? Auf der Suche nach einer europäischen Identität Datum: 24.02.

Mehr

Geographie der Nachhaltigkeit

Geographie der Nachhaltigkeit Geographie der Nachhaltigkeit Die Geographie der LMU Wolfram Mauser LMU Fakultät für Geowissenschaften Department für Geographie 11.12.2014 Folie 1 Geographie der Nachhaltigkeit Seit 2003 gemeinsames Profil

Mehr

Düsseldorf, Mercure Hotel Düsseldorf-Kaarst. Königsberger Str. 20, Kaarst

Düsseldorf, Mercure Hotel Düsseldorf-Kaarst. Königsberger Str. 20, Kaarst Düsseldorf, 03.-05.11.2016 Mercure Hotel Düsseldorf-Kaarst Königsberger Str. 20, 41564 Kaarst Transformation Beschleunigung Gestaltbarkeit Die parallele Beschleunigung sozialer Prozesse in vielen gesellschaftlichen

Mehr

Ihre Fachkräfte von morgen nutzen FuturePlan! Sie auch?

Ihre Fachkräfte von morgen nutzen FuturePlan! Sie auch? Ihre Fachkräfte von morgen nutzen FuturePlan! Sie auch? Der futureplan Semesterplaner Zeigen Sie den Fachkräften von morgen, was Sie als Arbeitgeber auszeichnet und nutzen Sie unseren Semesterplaner für

Mehr

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? bis

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? bis fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? 14.10. bis 16.10.2016 Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? Seminar Nr.: ART_03_16-02

Mehr

Mobilität: Der Königsweg aus der Jugendarbeitslosigkeit? Eine Reise in die (Un-)Tiefen Europas Februar 2016

Mobilität: Der Königsweg aus der Jugendarbeitslosigkeit? Eine Reise in die (Un-)Tiefen Europas Februar 2016 Europa entsteht durch Begegnung 20.01.2016/AB PG-6 Thema: Mobilität: Der Königsweg aus der Jugendarbeitslosigkeit? Eine Reise in die (Un-)Tiefen Europas Datum: 20. 27. Februar 2016 Mit freundlicher Unterstützung

Mehr

Ernährung und Nachhaltigkeit Appetit auf Zukunft besser essen in Hessen

Ernährung und Nachhaltigkeit Appetit auf Zukunft besser essen in Hessen Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Nachhaltigkeit Appetit auf Zukunft besser essen in Hessen Tagung am 10. September 2012 in der Aula der Ernährung und Nachhaltigkeit besser essen

Mehr

Arbeiten in Europa: mobil, flexibel, grenzenlos? Eine Option auch für uns? - Teil

Arbeiten in Europa: mobil, flexibel, grenzenlos? Eine Option auch für uns? - Teil Europa entsteht durch Begegnung 13.01.2014/Br-dh PG-1 Seminarnummer: Fördernummer: Thema: Arbeiten in Europa: mobil, flexibel, grenzenlos? Eine Option auch für uns? - Teil 5 Datum: 09.03. 14.03.2014 Mit

Mehr

Dr. Hans Jürgen Ahrens Vorsitzender des Vorstandes, AOK Bundesverband, Bonn. Thorsten Alsleben Korrespondent/Redakteur, ZDF-Hauptstadtbüro, Berlin

Dr. Hans Jürgen Ahrens Vorsitzender des Vorstandes, AOK Bundesverband, Bonn. Thorsten Alsleben Korrespondent/Redakteur, ZDF-Hauptstadtbüro, Berlin Dr. Hans Jürgen Ahrens Vorsitzender des Vorstandes, AOK Bundesverband, Bonn Thorsten Alsleben Korrespondent/Redakteur, ZDF-Hauptstadtbüro, Berlin Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Konrad-Adenauer-Stiftung

Mehr

SEMINAR. Schiedsgerichtsbarkeit bei Erst- und Rückversicherungen

SEMINAR. Schiedsgerichtsbarkeit bei Erst- und Rückversicherungen SEMINAR Schiedsgerichtsbarkeit bei Erst- und Rückversicherungen 6. 7. November 2007 Petersberg, Königswinter/Bonn Programm Veranstaltungsort: Steigenberger Grandhotel Petersberg Petersberg 53639 Königswinter/Bonn

Mehr

Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit - Angebote der regionalen Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien(RENN.west) für Unternehmen

Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit - Angebote der regionalen Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien(RENN.west) für Unternehmen Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit - Angebote der regionalen Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien(RENN.west) für Unternehmen Prof. Dr. Klaus Helling, Umwelt-Campus Birkenfeld 1 RENN in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Mehr

Sommerschule an der Universität Jena 2017

Sommerschule an der Universität Jena 2017 Mit der Bitte um Weiterleitung an die Fachlehrer Physik/Chemie/Biologie Sommerschule an der Universität Jena 2017 Thema: "Chemie für die Energiewende Ziel: Das Ziel dieses Projektes ist es, besonders interessierte

Mehr

Dimensionen der Diplomatie

Dimensionen der Diplomatie Bilaterale Beziehungen und europäische Nachbarschaftspolitik am Beispiel des Verhältnisses zwischen Deutschland und Georgien 20. 21. Oktober 2017 Konferenz in Kooperation mit der Botschaft von Georgien

Mehr

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden Gedruckt am: 16.04.2014 Dresden 01000 01939 Lausitz 01940 03999 Leipzig

Mehr

Tabellarische Zusammenfassungen

Tabellarische Zusammenfassungen 1. Professuren mit einer oder Teildenomination für Frauen- und Geschlechterforschung an deutschsprachigen Hochschulen - insgesamt und systematisiert nach Fachgruppen und Disziplinen [D = Deutschland, A

Mehr

Tab. 15 1/6: Gemeinsame Forschungsförderung durch Bund und Länder (Institutionelle Förderung) 1

Tab. 15 1/6: Gemeinsame Forschungsförderung durch Bund und Länder (Institutionelle Förderung) 1 Tab. 15 1/6: Gemeinsame Forschungsförderung durch und (Institutionelle Förderung) 1 2000 2010 Max-Planck-Gesellschaft 874,3 437,2 437,2 1.229,9 615,6 614,3 Deutsche Forschungsgemeinschaft 2 1.134,3 652,6

Mehr

Workshop "Psychische Ressourcen zur Förderung nachhaltiger Lebensstile" am 22. Mai 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn. Lebensläufe der Mitwirkenden

Workshop Psychische Ressourcen zur Förderung nachhaltiger Lebensstile am 22. Mai 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn. Lebensläufe der Mitwirkenden Workshop "Psychische Ressourcen zur Förderung nachhaltiger Lebensstile" am 22. Mai 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn Lebensläufe der Mitwirkenden Teilnehmer: Dr. Renate Frank, Fachbereich Psychologie und

Mehr

Bayern Hochschule Deggendorf Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg Hochschule München Julius-Maximilians-Universität Würzburg Ludwig-Maximil

Bayern Hochschule Deggendorf Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg Hochschule München Julius-Maximilians-Universität Würzburg Ludwig-Maximil TOEFL ITP-Test Die unten aufgeführte Liste beinhaltet akademische Institutionen, die als Zulassungsvoraussetzung für bestimmte Studiengänge den paper-based TOEFL ITP-Test (330-677 Punkte) anerkennen. Bitte

Mehr

Sparkassenakademie Bayern. Seminar für Verwaltungsratsvorsitzende März in Tegernsee

Sparkassenakademie Bayern. Seminar für Verwaltungsratsvorsitzende März in Tegernsee Sparkassenakademie Seminar für Verwaltungsratsvorsitzende 16. 17. März 2015 in Tegernsee 2 Ihr Seminarprogramm Montag, 16. März 2015 10:30 Uhr Dr. Ralph Teuchert Eröffnung, Informationen zum Seminarprogramm

Mehr

Einladung zu Fachtagungen für Praxisanleitungen für Freiwillige im FSJ und dem Bundesfreiwilligendienst

Einladung zu Fachtagungen für Praxisanleitungen für Freiwillige im FSJ und dem Bundesfreiwilligendienst An die Praxisanleiter/-innen für Freiwillige im FSJ und dem Bundesfreiwilligendienst des Einsatzjahres 2011/2012 02.12.2012 Einladung zu Fachtagungen für Praxisanleitungen für Freiwillige im FSJ und dem

Mehr

Programmentwurf (vertrauliches Konzept, Referenten und Partner anzufragen) Rahmendaten

Programmentwurf (vertrauliches Konzept, Referenten und Partner anzufragen) Rahmendaten Rahmendaten Veranstaltungstitel: Hochschule & Industrie Gemeinsam für die Pharmazie der Zukunft Termin: 7. und 8. April 2016 Ort: Otto-Stern-Zentrum, Campus Riedberg, Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Mehr

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung.

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Fachtagung in Eisenstadt 7. 9. März 2012 Welche Muster des Denkens und Schauens

Mehr

Bildungsinitiative Mut zur Nachhaltigkeit BILDUNGSINITIATIVE MUT ZUR NACHHALTIGKEIT. Gründung

Bildungsinitiative Mut zur Nachhaltigkeit BILDUNGSINITIATIVE MUT ZUR NACHHALTIGKEIT. Gründung 98 BILDUNGSINITIATIVE MUT ZUR NACHHALTIGKEIT Gründung Gemeinsam mit der ASKO EUROPA-STIFTUNG (AES) und der Europäischen Akademie Otzenhausen (EAO) gründete die Stiftung Forum für Verantwortung im Jahr

Mehr

Systematik der Bibliothek im münchner zukunftssalon

Systematik der Bibliothek im münchner zukunftssalon Systematik der Bibliothek im münchner zukunftssalon AB Abfall AB00 Abfall: Allgemeines/ Verschiedenes AB10 Abfallwirtschaft/-politik AB20 Recycling/ Beseitigung/ Behandlung: Allgemeines/ Verschiedenes

Mehr

Energieeffizienz der Landtechnik - Potenziale zur CO 2 Reduktion - Herzlich willkommen! Symposium am 12. und 13. März 2013 in Braunschweig

Energieeffizienz der Landtechnik - Potenziale zur CO 2 Reduktion - Herzlich willkommen! Symposium am 12. und 13. März 2013 in Braunschweig Energieeffizienz der Landtechnik - Potenziale zur CO 2 Reduktion - Herzlich willkommen! Symposium am 12. und 13. März 2013 in Braunschweig Abendveranstaltung Ludger Frerichs 13. März 2013 Seite 2 Technische

Mehr

Einblicke in die Europa-Politik: EU-Hospitanzprogramm mit Einführungsseminar Der europäische Weg. 7. 14. Oktober 2011 Bonn und Brüssel

Einblicke in die Europa-Politik: EU-Hospitanzprogramm mit Einführungsseminar Der europäische Weg. 7. 14. Oktober 2011 Bonn und Brüssel Einblicke in die Europa-Politik: EU-Hospitanzprogramm mit Einführungsseminar Der europäische Weg 7. 14. Oktober 2011 Bonn und Brüssel Das Einführungsseminar Der europäische Weg vermittelt nützliches Wissen

Mehr

Großkommentare der Praxis

Großkommentare der Praxis Großkommentare der Praxis I II Wieczorek/Schütze Zivilprozessordnung und Nebengesetze Großkommentar 4., neu bearbeitete Auflage begründet von Dr. Bernhard Wieczorek weiland Rechtsanwalt am BGH herausgegeben

Mehr

Tabellarische Zusammenfassungen

Tabellarische Zusammenfassungen . Professurenmiteiner - oder denomination für Frauen -und Geschlechterforschung an deutschsprachigen Hochschulen - insgesamt und systematisiert nach Fachgruppen und Disziplinen [D = Deutschland, A = Österreich,

Mehr

Welternährung zwischen Mangel und Überfluss. vom Oktober 2013 in der Würzburger Residenz

Welternährung zwischen Mangel und Überfluss. vom Oktober 2013 in der Würzburger Residenz Welternährung zwischen Mangel und Überfluss vom 25.-27. Oktober 2013 in der Würzburger Residenz Welternährung zwischen Mangel und Überfluss Milliarden von Menschen leiden weltweit unter Mangel- oder Unterernährung.

Mehr

ZNU STANDARD NACHHALTIGER WIRTSCHAFTEN Auditorenschulung April 2017 in Witten

ZNU STANDARD NACHHALTIGER WIRTSCHAFTEN Auditorenschulung April 2017 in Witten ZNU STANDARD NACHHALTIGER WIRTSCHAFTEN Auditorenschulung 24. 27. April 2017 in Witten Ihr Nutzen Die Auditorenschulung richtet sich an Auditoren, die zukünftig den ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften

Mehr

Kirchliche Erwachsenenbildung heute Verortung und Grundlegung

Kirchliche Erwachsenenbildung heute Verortung und Grundlegung Katholisch- Theologische Fakultät Kirchliche Erwachsenenbildung heute Verortung und Grundlegung Donnerstag, 14. November bis Freitag, 15. November 2013 III PROGRAMM Grundlegende Entwürfe zur kirchlichen

Mehr

H 2 OWasser, Leben, Erleben eau, source, ressource

H 2 OWasser, Leben, Erleben eau, source, ressource H 2 OWasser, Leben, Erleben eau, source, ressource 5. deutsch FraNZÖSiScHE SOmmErUNiVErSität SaarbrÜckEN NaNtES 23. 31.08.2011 H 2 O: Wasser, Leben, Erleben eau, source, ressource Vom 23. 31. August 2011

Mehr

Düsseldorf, Mercure Hotel Düsseldorf Kaarst. Königsberger Str. 20, Kaarst

Düsseldorf, Mercure Hotel Düsseldorf Kaarst. Königsberger Str. 20, Kaarst Düsseldorf, 03.-05.11.2016 Mercure Hotel Düsseldorf Kaarst Königsberger Str. 20, 41564 Kaarst Transformation Beschleunigung Gestaltbarkeit Die parallele Beschleunigung sozialer Prozesse in vielen gesellschaftlichen

Mehr

MoniSoft Workshop für Anfänger

MoniSoft Workshop für Anfänger MoniSoft Workshop für Anfänger Handling und Auswertung von großen Datenmengen im Rahmen von wissenschaftlichen Monitoringprojekten Nach zwei erfolgreichen Workshops im Januar 2014 und März 2015 an der

Mehr

Interdisziplinärer Workshop

Interdisziplinärer Workshop Interdisziplinärer Workshop Entgrenzung von Arbeitsverhältnissen in der Alfred Schnittke Akademie 1. und 2. Dezember 2017 Foto: Reinhard Scheiblich / HSU-HH Freitag, 01.12.2017 Ab 13:30 Ankunft und Get-together

Mehr

Deutsche Gesellschaft

Deutsche Gesellschaft DGS Deutsche Gesellschaft für Soziologie Sektion Bildung und Erziehung Programm der Frühjahrstagung der Sektion Bildung und Erziehung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) 30.6. und 1.7.2011

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum. Lebenslauf

Professor Dr. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum. Lebenslauf Professor Dr. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Im Neuenheimer Feld 535 D-69120 Heidelberg Tel.: +49 (0)6221 482255, Fax: +49 (0)6221 482653

Mehr

AUSSCHREIBUNG UND ANMELDUNG ZUM LEHRGANG FISCHEREIAUFSEHER BLOCK August August 2014 in Landquart (deutschsprachiger

AUSSCHREIBUNG UND ANMELDUNG ZUM LEHRGANG FISCHEREIAUFSEHER BLOCK August August 2014 in Landquart (deutschsprachiger AUSSCHREIBUNG UND ANMELDUNG ZUM LEHRGANG FISCHEREIAUFSEHER BLOCK 1 25. August 2014 29. August 2014 in Landquart (deutschsprachiger Kurs) Liebe Fischereiaufseher und Interessierte Als Vorbereitung zur Berufsprüfung

Mehr

Studienbedingungen und Berufserfolg Eine Befragung der Absolventen des Jahrgangs 2007 unter 48 deutschen Hochschulen

Studienbedingungen und Berufserfolg Eine Befragung der Absolventen des Jahrgangs 2007 unter 48 deutschen Hochschulen Ergebnisse der INCHER-Studie zu Studienbedingungen und Berufserfolg Eine Befragung der Absolventen des Jahrgangs 2007 unter 48 deutschen Hochschulen Projektteam Prof. Dr. Matthias Klumpp Prof. Dr. René

Mehr

Das UNESCO MAB-Programm und das Biosphärenreservats-Konzept

Das UNESCO MAB-Programm und das Biosphärenreservats-Konzept Das UNESCO MAB-Programm und das Biosphärenreservats-Konzept Workshop Biosphärenreservate in Afrika Instrument für nachhaltige Entwicklung Bonn, 03.12.2012 Gliederung 1. Was sind Biosphärenreservate? 2.

Mehr

Einblicke in die Europa-Politik: EU-Hospitanzprogramm mit Einführungsseminar Der europäische Weg

Einblicke in die Europa-Politik: EU-Hospitanzprogramm mit Einführungsseminar Der europäische Weg Einblicke in die Europa-Politik: EU-Hospitanzprogramm mit Einführungsseminar Der europäische Weg 25. November 2016 bis 2. Dezember 2016 Bonn und Brüssel Die Teilnehmer_innen werden gebeten einen eigenen

Mehr

Vorbilder der Demokratie und des Engagements Workshop Wolfsburg, April 2016

Vorbilder der Demokratie und des Engagements Workshop Wolfsburg, April 2016 Warum engagiere ich mich? Viele Menschen antworten auf diese Frage, dass es Personen gibt, deren Handeln sie beeindruckt und geprägt hat. Eigene Vorbilder sind ein häufiger Beweggrund dafür ebenfalls aktiv

Mehr

Europäischer Sommerkurs 2017: Die EU in einer existenziellen Krise Wie geht es weiter mit Europa Analyse und Ausblick

Europäischer Sommerkurs 2017: Die EU in einer existenziellen Krise Wie geht es weiter mit Europa Analyse und Ausblick Europa entsteht durch Begegnung Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Mitglied der 28.06.2017/ES Thema: Europäischer Sommerkurs 2017: Die EU in einer existenziellen Krise Wie geht es weiter mit Europa

Mehr

Indikator im Blickpunkt: Erfindungsmeldungen

Indikator im Blickpunkt: Erfindungsmeldungen Centrum für Hochschulentwicklung Indikator im Blickpunkt: Erfindungsmeldungen 2. ergänzte Auflage Biologie Chemie Physik Humanmedizin Pharmazie Zahnmedizin Auswertung aus dem CHE-Ranking Cort-Denis Hachmeister

Mehr

Eine fächerübergreifende Exkursion im Nationalpark Berchtesgaden. Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) Dillingen

Eine fächerübergreifende Exkursion im Nationalpark Berchtesgaden. Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) Dillingen Exkursionsdidaktik Glazialmorphologie Wetterkunde Klimawandel LERNORT NATUR Eine fächerübergreifende Exkursion im Nationalpark Berchtesgaden 02.- 06. August 2015 Eine Fortbildung für Lehrer als Kooperation

Mehr

Zwischen Wirtschafts- und Finanzkrise und Migrationsströmen Die europäischen und deutsch-griechischen Beziehungen im Fokus

Zwischen Wirtschafts- und Finanzkrise und Migrationsströmen Die europäischen und deutsch-griechischen Beziehungen im Fokus Seminar-Nr. 16-391-16 Zwischen Wirtschafts- und Finanzkrise und Migrationsströmen Die europäischen und deutsch-griechischen Beziehungen im Fokus Ein Europaseminar der Europäischen Akademie Bayern e. V

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! "Finanzwissen macht Schule" Jahrestreffen des Netzwerks Finanzkompetenz NRW Veranstaltung Nr. 016-16 Begrüßung Horst Berg Referat VI-4 Wirtschaftlicher Verbraucherschutz, Verbraucherzentrale

Mehr

Vor Paris 2015 Braucht die Klimapolitik einen Perspektivwechsel? S YMPOSIUM. Berlin, 24. März 2015

Vor Paris 2015 Braucht die Klimapolitik einen Perspektivwechsel? S YMPOSIUM. Berlin, 24. März 2015 Vor Paris 2015 Braucht die Klimapolitik einen Perspektivwechsel? S YMPOSIUM Berlin, 24. März 2015 Vor Paris 2015 Braucht die Klimapolitik einen Perspektivenwechsel? In der internationalen Klimapolitik

Mehr

Anmeldeformulare. Seminare für erfolgreiches Bau-Projektmanagement. Seminarreihe Bau-Projektmanagement KOMPAKT

Anmeldeformulare. Seminare für erfolgreiches Bau-Projektmanagement. Seminarreihe Bau-Projektmanagement KOMPAKT : info@bpm-seminare.de Seminarreihe Bau-Projektmanagement KOMPAKT Seminare für erfolgreiches Bau-Projektmanagement DIE SEMINARE DER SEMINAREIHE Anmeldeformulare Die Seminarreihe besteht aus zwei, in sich

Mehr

3. Grünberger Friedhofsgärtnertage Das Programm

3. Grünberger Friedhofsgärtnertage Das Programm 3. Grünberger Friedhofsgärtnertage Das Programm Termin Mittwoch, 9. Dezember 2015 bis Samstag, 12. Dezember 2015 Ort Bildungsstätte Gartenbau Giessener Straße 47 35305 Grünberg Tel.: 06401 9101-0 Fax:

Mehr

Europa als Vision 60 Jahre nach den Römischen Verträgen

Europa als Vision 60 Jahre nach den Römischen Verträgen Europa als Vision 60 Jahre nach den Römischen Verträgen Eine Konferenz der Generation Zukunft 7. 8. Dezember 2017 Diskutieren Sie mit unter: #ALTEU! Veranstaltungsort: Deutsches Architektur Zentrum DAZ

Mehr

Schule der Zukunft Bildung für Nachhaltigkeit

Schule der Zukunft Bildung für Nachhaltigkeit Schule der Zukunft Bildung für Nachhaltigkeit 2016-2020 www.schule-der-zukunft.nrw.de Bild: NUA NRW Die Kampagne Schule der Zukunft Bildung für Nachhaltigkeit ist ein gemeinsames Angebot der für Schulen

Mehr

bvse Sekundärrohstoffe als Zukunftsressource! bvse-jahrestagung und 16. September LEONARDO ROYAL HOTEL München

bvse Sekundärrohstoffe als Zukunftsressource! bvse-jahrestagung und 16. September LEONARDO ROYAL HOTEL München Netzwerk der Recycling- und Entsorgungswirtschaft Sekundärrohstoffe als Zukunftsressource! Mit freundlicher Unterstützung von 15. und 16. September LEONARDO ROYAL HOTEL München Bundesverband Sekundärrohstoffe

Mehr

Bildung und Forschung zu Nachhaltiger Entwicklung an der Universität Bern

Bildung und Forschung zu Nachhaltiger Entwicklung an der Universität Bern Bildung und Forschung zu Nachhaltiger Entwicklung an der Universität Bern Paul Messerli, Ruth Kaufmann-Hayoz, Hans Hurni, Wolfgang Lienemann, Thomas Breu Universität Bern Aktuelle Beiträge in Lehre und

Mehr

Russische Föderation: gestern-heute-morgen Verfassungskultur Macht Recht im russischen Diskurs der Gegenwart

Russische Föderation: gestern-heute-morgen Verfassungskultur Macht Recht im russischen Diskurs der Gegenwart Sommerhochschule in Moskau Russische Föderation: gestern-heute-morgen Verfassungskultur Macht Recht im russischen Diskurs der Gegenwart 03. September 11. September 2016 Information und Anmeldung: Alexander

Mehr

FORSCHUNGSBÖRSE: WISSENSCHAFT IM KLASSEN- ZIMMER

FORSCHUNGSBÖRSE: WISSENSCHAFT IM KLASSEN- ZIMMER FORSCHUNGSBÖRSE: WISSENSCHAFT IM KLASSEN- ZIMMER DIE FORSCHUNGSBÖRSE BRINGT WISSENSCHAFT INS KLASSENZIMMER. Wie das funktioniert? Lehrerinnen und Lehrer finden über die Plattform www.forschungsboerse.de

Mehr

DIALOG BAYERN UKRAINE

DIALOG BAYERN UKRAINE DIALOG BAYERN UKRAINE Demokratie in Bayern Vielfältig! Bürgernah! Beispielhaft? Seminar vom 13.-24. November 2017 im Schullandheim Haus Sudetenland Waldkraiburg www.mehrwert-demokratie.de www.bayernhaus.com.ua

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 Uni Witten/Herdecke 1,5 26 1,5 1 26 1,5 1 26 1,3

Mehr

Auftakt: Lehrveranstaltungen Nachhaltige Entwicklung

Auftakt: Lehrveranstaltungen Nachhaltige Entwicklung Auftakt: Lehrveranstaltungen Nachhaltige Begrüßung: Prof. Dr. Kubiniok, Dekan der Fakultät 5: Empirische Humanwissenschaften Auftaktvortrag: Das System Erde am Limit Dr. Hannes Petrischak, Projektleiter

Mehr

Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten

Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten Seminar für Studierende, Hochschulabsolventen und - absolventinnen vom 16. bis 19. August 2016 in Köln Anmeldung bis 20. Juni 2016 Anmeldelink:

Mehr

Workshop der KLIMZUG Konsortien. Governance in der Klimaanpassung. Strukturen, Prozesse, Interaktionen

Workshop der KLIMZUG Konsortien. Governance in der Klimaanpassung. Strukturen, Prozesse, Interaktionen Workshop der KLIMZUG Konsortien Governance in der Klimaanpassung Strukturen, Prozesse, Interaktionen am 03. Dezember 2010 an der Technischen Universität Dortmund ab 09.00 Empfang und Kaffee 09.30 Begrüßung

Mehr

Es reicht (!?) Konsum, Lebensstile und die Folgen - hier und anderswo auf der Welt Eine Frühjahrsakademie für junge Erwachsene. 29. März 2.

Es reicht (!?) Konsum, Lebensstile und die Folgen - hier und anderswo auf der Welt Eine Frühjahrsakademie für junge Erwachsene. 29. März 2. 15.03.2016/Mg PG Seminarnummer: Fördernummer: Thema: Es reicht (!?) Konsum, Lebensstile und die Folgen - hier und anderswo auf der Welt Eine Frühjahrsakademie für junge Erwachsene Datum: 29. März 2.April

Mehr

PHILOSOPHIE. Mediävistenverband e.v.

PHILOSOPHIE. Mediävistenverband e.v. Mediävistenverband e.v. Die vorliegende Adressliste kann aus dem Netz heruntergeladen, ggf. ausgedruckt und für persönliche wissenschaftliche Recherchezwecke verwendet werden. Der Verband übernimmt weder

Mehr

11. Arbeitsrechtsforum 2017

11. Arbeitsrechtsforum 2017 11. Arbeitsrechtsforum 2017 Das arbeitsrechtliche Reformjahr Rechts- und Steuerberatung www.luther-lawfirm.com Wir laden Sie herzlich ein zum Luther Arbeitsrechtsforum 2017 Last Call (oder: letzte Runde)

Mehr

Leidenschaftlich wissenschaftlich" für eine nachhaltige, wissensbasierte Entwicklung der Landeshauptstadt Mainz.

Leidenschaftlich wissenschaftlich für eine nachhaltige, wissensbasierte Entwicklung der Landeshauptstadt Mainz. Leidenschaftlich wissenschaftlich" für eine nachhaltige, wissensbasierte Entwicklung der Landeshauptstadt Mainz. Präsentation Professor Dr. Gerhard Muth Vorstandsvorsitzender MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ

Mehr

GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel Südamerika

GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel Südamerika Europa entsteht durch Begegnung 28.06.2015/EW PG_2 Seminarnummer: Fördernummer: Thema: GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Seminare zur PEFC-Zertifizierung

Seminare zur PEFC-Zertifizierung Ein Glück für unseren Wald. An die Auditoren der PEFC-Zertifizierungsstellen 27. Februar 2017 Seminare zur PEFC-Zertifizierung Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich Sie herzlich zu den nächsten

Mehr

Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland

Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland karto-thema master-givi 1/50 1/31 Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland Vortrag anlässlich des 4. GIS Day in Potsdam am 19. November 2014

Mehr

Studium Generale 8 Studienprogramm

Studium Generale 8 Studienprogramm Studium Generale 8 Studienprogramm EUROPÄISCHES ZENTRUM FÜR UNIVERSITÄRE STUDIEN DER SENIOREN OWL (EZUS) Studienort: Bad Meinberg, Kurgastzentrum (Raum Esche/Lärche) Information und Kontakt: EZUS c/o Lippe

Mehr

Fachgespräch Die ersten Tage Wie prägt die frühe Ernährung das Leben?

Fachgespräch Die ersten Tage Wie prägt die frühe Ernährung das Leben? Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass die ersten 1.000 Tage im Leben eines Kindes für seine spätere Gesundheit und Entwicklung ganz entscheidend sind.

Mehr

Anerkennung der Präsenzveranstaltungen im Rahmen des weiterbildenden Fernstudiums Elektrotechnik

Anerkennung der Präsenzveranstaltungen im Rahmen des weiterbildenden Fernstudiums Elektrotechnik SWBG) und dem 1. Semester Zeitraum: (Anerkennungsnummer RLP: 4030/1326/14) 10. bis 12. April 2015 08. & 09. Mai 2015 (Gruppe 1) 22. & 23. Mai 2015 (Gruppe 2) 05. & 06. Juni 2015 (Gruppe 1) 19. & 20. Juni

Mehr