Über den Städtereport Berlin S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die Stadtteile von Berlin S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Über den Städtereport Berlin S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die Stadtteile von Berlin S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S."

Transkript

1 comdirect bank AG Oktober 2012

2 > Inhalt 1 Über den Städtereport Berlin S. 3 2 Zusammenfassung S. 4 3 Die Stadtteile von Berlin S. 6 4 Bevölkerungsdichte S. 9 5 Bevölkerungswachstum S Anteil Grünanlagen und Erholungsflächen S Die Gesichter von Berlin Anteil Kinder und Jugendliche S. 19 Anteil Trendsetter S. 22 Anteil Singles S. 25 Anteil Senioren S Methodik S Impressum Nutzungshinweise Kontakt S. 34 2

3 > Über den Städtereport Berlin Die Stadtteile Berlins sind in ihrer Bevölkerungsstruktur sehr verschieden und befinden sich im stetigen Wandel. Welche Stadtteile am stärksten wachsen und wohin es die verschiedenen Bevölkerungsgruppen zieht, zeigt der comdirect Städtereport Berlin und gibt zudem Antworten auf folgende Fragen: Wo leben die meisten Familien? In welchen Stadtteilen wohnen die Trendsetter? Wo sind häufig Singles anzutreffen? Welche Stadtteile sind bei Senioren besonders beliebt? Die soziodemografischen Analysen und Berechnungen des comdirect Städtereport Berlin basieren u. a. auf amtlichen Statistiken, empirisch abgesicherten Daten und ausgewählten Zielgruppenpotenzialen (zur Methodik siehe Seiten 31 und 32) und werden in Form von Rankings wiedergegeben. Ergänzend zum vorliegenden Berichtsband hat die comdirect den Städtereport Deutschland herausgegeben. Darin enthalten sind soziodemografische Analysen der 50 größten deutschen Städte, gemessen an der Einwohnerzahl. Dieser Report steht zum Download unter bereit. Im vorliegenden Berichtsband wird an einigen Stellen auf den Städtereport Deutschland verwiesen ( Top 50 Großstädte ). 3

4 > Städtereport Berlin 2012: Die Zusammenfassung (I) Mit einer Bevölkerungszunahme (siehe Seite 12) von drei Prozent seit der Jahrtausendwende ist Berlin im Vergleich der fünf deutschen Metropolen unterdurchschnittlich stark gewachsen. München (plus 12 Prozent) liegt an der Spitze. Die Einwohnerzahl (siehe Seiten 13 und 14) der Hauptstadt stieg besonders in Falkenberg (plus 78 Prozent), Gatow (plus 33 Prozent) und Rummelsburg (plus 22 Prozent). Prognosen zufolge wird die Einwohnerzahl Berlins entgegen des bundesweiten Trends weiter zulegen, bis zum Jahr 2025 um 0,7 Prozent (siehe Seite 17). Im bundesweiten Vergleich der 50 größten Städte ist Berlin überdurchschnittlich dicht besiedelt. Im Mittel leben hier Menschen auf einem Quadratkilometer Fläche (siehe Seiten 9 bis 11). Unter den Metropolen liegt Berlin damit hinter München auf Platz zwei. Spitzenreiter sind die Stadtteile Friedenau ( Einwohner/Quadratkilometer) und Fennpfuhl ( Einwohner/Quadratkilometer). Beim Raum für Erholung und Entspannung liegt Berlin mit einer Quote von 12,6 Prozent der Gesamtfläche bundesweit auf Platz vier (siehe Seite 18). Das ist der höchste Wert aller Metropolen: München (11,7 Prozent), Köln (11,5 Prozent), Hamburg (9,3 Prozent) und Frankfurt (7,4 Prozent) weisen niedrigere Werte auf. Der Kinderanteil Berlins liegt unter dem Durchschnitt der deutschen Großstädte. 14,5 Prozent der Einwohner sind unter 18 Jahre alt (siehe Seiten 19 bis 21). Der Mittelwert der 50 größten Städte liegt bei 15,2 Prozent. Stadtteile mit hohem Kinderanteil sind Gatow (22,2 Prozent), Märkisches Viertel (21,9 Prozent), Dahlem (20,4 Prozent), Gesundbrunnen (20,2 Prozent) und Niederschönhausen (19,1 Prozent). 4

5 > Städtereport Berlin 2012: Die Zusammenfassung (II) Etwas mehr als jeder vierte Berliner (26,8 Prozent) gilt als Trendsetter, d. h., er ist kulturell aktiv, sozial aufstrebend oder Neuem gegenüber besonders aufgeschlossen. Im Vergleich der 50 größten Städte Deutschlands belegt Berlin damit Rang zwölf (siehe Seite 22). An der Spitze liegt München mit einem Wert von 50,7 Prozent, der bundesweite Durchschnitt beträgt 15,6 Prozent. Besonders hohe Werte verzeichnen die Stadtteile rund um Berlin-Mitte (siehe Seiten 23 und 24): Friedenau (Anteil Trendsetter: 79,7 Prozent), Prenzlauer Berg (79,5 Prozent), Friedrichshain (76,8 Prozent) und Alt-Treptow (69,3 Prozent). Berlin ist die Single-Hochburg Deutschlands. Die Hälfte der Einwohner (50,1 Prozent) lebt in einem Single-Haushalt. Auf Rang zwei folgt Hamburg (48 Prozent), wo der Anteil einsamer Herzen etwas geringer ist (siehe Seite 25). Alleinstehende Ledige und Geschiedene in der Hauptstadt leben vor allem in den zentrumsnahen Stadtteilen (siehe Seiten 26 und 27). Am höchsten ist der Anteil in Friedrichshain (57,8 Prozent), gefolgt von Neukölln (57,5 Prozent) und Rummelsburg (57,4 Prozent). Senioren leben in Berlin häufig außerhalb des Stadtkerns, gerne auch in den Vierteln am Stadtrand. In der Stadtrandsiedlung Malchow liegt der Anteil der über 60-Jährigen bei 39 Prozent, in Grunewald bei 38,9 Prozent und in Friedrichshagen bei 37,6 Prozent. Insgesamt sind 24,5 Prozent der Bevölkerung Berlins über 60 Jahre alt (siehe Seiten 28 bis 30). Das ist der höchste Wert aller Metropolen. Im Vergleich der 50 größten Städte (26 Prozent) liegt der Seniorenanteil allerdings unter dem Durchschnitt. 5

6 > Die Stadtteile von Berlin (I) Rang Stadtteil Rang Stadtteil Rang Stadtteil 1 Adlershof Friedenau Karow Rang Stadtteil Rang Stadtteil Einwohner Neu-Hohenschönhausen Stadtrandsiedlung Malchow 2 Altglienicke Friedrichsfelde Kaulsdorf Neukölln Steglitz Kladow Alt-Treptow Friedrichshain Konradshöhe Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Tegel Tempelhof Frohnau Köpenick Nikolassee Tiergarten Biesdorf Gatow Kreuzberg Blankenburg Waidmannslust Lankwitz Pankow Wannsee Blankenfelde Gropiusstadt Lichtenberg Plänterwald Wartenberg Bohnsdorf Grünau Lichtenrade Prenzlauer Berg Wedding Borsigwalde Grunewald Lichterfelde Rahnsdorf Weißensee Britz Hakenfelde Lübars Reinickendorf Westend Buch Halensee Mahlsdorf Rosenthal Wilhelmsruh Buckow Hansaviertel Malchow* Rudow Wilhelmstadt Charlottenburg Haselhorst Mariendorf Rummelsburg Wilmersdorf Alt-Hohenschönhausen Friedrichshagen Niederschöneweide Niederschönhausen Baumschulenweg Oberschöneweide Gesundbrunnen Charlottenburg- Nord Heiligensee Marienfelde Schmargendorf Wittenau Dahlem Heinersdorf Märkisches Viertel Schmöckwitz Zehlendorf Falkenberg Hellersdorf Marzahn Schöneberg Falkenhagener Feld Hermsdorf Mitte Siemensstadt Fennpfuhl Johannisthal Moabit Spandau Französisch Buchholz Karlshorst Müggelheim Staaken Alphabetisch sortiert. Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal 2011 *Dieser Stadtteil wurde nicht in die Analyse einbezogen, da die Fallzahl zu gering ist (weniger als Einwohner im Stadtteil). 6

7 > Die Stadtteile von Berlin (II) Lage der Berliner Stadtteile Darstellung: comdirect bank AG 7

8 > Die größten Berliner Stadtteile Top 10 nach Einwohnerzahl Bevölkerung in den Stadtteilen Top 10 Rang Stadtteil Einwohner 1 Neukölln Prenzlauer Berg Kreuzberg Charlottenburg Schöneberg Friedrichshain Marzahn Gesundbrunnen Wilmersdorf Lichterfelde Einwohner Berlin gesamt = Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

9 > Berlin ist im Vergleich der Metropolen sehr dicht besiedelt Bevölkerungsdichte Einwohner je km Mittelwert der Top 5 Großstädte = Einwohner/km Mittelwert der Top 50 Großstädte* = Einwohner/km München Berlin Frankfurt am Main Köln Hamburg * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

10 > Die Stadtteile rund um Berlin-Mitte sind besonders dicht besiedelt Bevölkerungsdichte Einwohner Bev ölkerungsdichte je km 2 in Einwohner pro km² unter bis unter bis unter bis unter und mehr Mittelwert Berlin gesamt = Einwohner/km 2 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

11 > Höchste Bevölkerungsdichte in Friedenau und Fennpfuhl Top 10 nach Bevölkerungsdichte Einwohner je km 2 Top 10 Rang Stadtteil Einwohner je km 2 1 Friedenau Fennpfuhl Kreuzberg Gesundbrunnen Prenzlauer Berg Neukölln Wilmersdorf Friedrichshain Halensee Charlottenburg Mittelwert Berlin gesamt = Einwohner/km 2 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

12 > Einwohnerzahl Berlins seit der Jahrtausendwende leicht gestiegen Bevölkerungswachstum Entwicklung der Einwohnerzahl, Index mit Basis 100 = Jahr Mittelwert der Top 5 Großstädte = Mittelwert der Top 50 Großstädte* = München Frankfurt am Main Köln Hamburg Berlin * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

13 > Starkes Wachstum im Osten Berlins Bevölkerungswachstum Entwicklung der Einwohnerzahl, Entwicklung Index mit der Basis Einwohnerzahl 100 = Jahr 2000 Index mit Basis 100 = 2000 unter bis unter bis unter bis unter und mehr Mittelwert Berlin gesamt = 103 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

14 > Einwohnerzahl in Gatow und Rummelsburg am stärksten gestiegen Top 10 nach Bevölkerungswachstum Entwicklung der Einwohnerzahl, Index mit Basis 100 = Jahr 2000 Rang Top-10 Stadtteil Entwicklung 1 Falkenberg Gatow Rummelsburg Niederschönhausen Oberschöneweide 118 Alt-Treptow 118 Friedrichshain Französisch Buchholz Dahlem Karlshorst Prenzlauer Berg Müggelheim 110 Mittelwert Berlin gesamt = 103 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

15 > Zuwanderung (I): In absoluten Zahlen überdurchschnittlich Absolute Nettozuwanderung pro Jahr Wanderungssaldo = Zuzüge Fortzüge Mittelwert der Top 5 Großstädte = München Berlin Hamburg Köln Frankfurt am Main Mittelwert der Top 50 Großstädte* = * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

16 > Zuwanderung (II): aber im relativen Vergleich auf Platz fünf Relative Zuwanderung pro Jahr Wanderungssaldo = Zuzüge Fortzüge (in Relation zur Einwohnerzahl; je Einwohner) 15 13,9 10 8,9 8,0 6,7 Mittelwert der Top 5 Großstädte = 8,5 5 4,9 Mittelwert der Top 50 Großstädte* = 4,6 0 München Frankfurt am Main Köln Hamburg Berlin * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

17 > Prognose: Bis 2025 wird Berlin weiter wachsen In den nächsten 13 Jahren wird die Einwohnerzahl der Hauptstadt leicht zunehmen Entwicklung der Bevölkerung, Vergleich von 2011 und 2025, Prognoserechnung 3,0% 2,0% 2,1% 1,0% 1,0% 0,7% 0,6% Mittelwert der Top 5 Großstädte = 0,9% 0,0% -0,1% -1,0% -2,0% -3,0% Frankfurt am Main München Berlin Hamburg Köln Mittelwert der Top 50 Großstädte* = -2,8% * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: BBSR-Bevölkerungsprognose , Stand der Daten:

18 > Berlin ist Spitzenreiter bei den Grünflächen Anteil der Grünanlagen und Erholungsflächen¹ an der Gesamtfläche einer Stadt 15% 12,6% 11,7% 11,5% 10% 5% 9,3% 7,4% Mittelwert der Top 5 Großstädte = 10,5% Mittelwert der Top 50 Großstädte* = 7,6% 0% Berlin München Köln Hamburg Frankfurt am Main ¹ Erfasst wurden unbebaute Flächen, die dem Sport und der Erholung dienen, etwa Freibäder, Parks und Zoos, sowie Friedhöfe. Quelle: Statistisches Bundesamt; die Flächenerhebung erfolgte nach Art der tatsächlichen Nutzung, Waldflächen sind nicht berücksichtigt. * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

19 > Der Kinderanteil Berlins liegt unter dem bundesweiten Durchschnitt Anteil Kinder und Jugendliche an der Gesamtbevölkerung Berücksichtigt wurden bei der Berechnung alle Einwohner einer Stadt, die jünger als 18 Jahre alt sind 20% 15% 15,7% 15,5% 15,3% 14,8% 14,5% Mittelwert der Top 5 und der Top 50 Großstädte* = 15,2% 10% 5% 0% Köln Frankfurt am Main Hamburg München Berlin * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

20 > Stadtteile mit hohem Kinderanteil liegen häufig am Stadtrand Anteil der Kinder und Jugendlichen an der Gesamtbevölkerung Berücksichtigt Anteil der Personen wurden alle Einwohner, die unter jünger 18 als Jahren 18 Jahre alt sind an der Bev ölkerung unter 12,5% 12,5% bis unter 15% 15% bis unter 17,5% ab 17,5% Mittelwert Berlin gesamt = 14,5% Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

21 > Berliner Stadtteile mit der höchsten Kinderquote Top 10 nach Anteil der Kinder und Jugendlichen an der Gesamtbevölkerung Berücksichtigt wurden alle Einwohner, die jünger als 18 Jahre alt sind Top 10 Rang Stadtteil Anteil unter 18-Jährige 1 Gatow 22,2% 2 Märkisches Viertel 21,9% 3 Dahlem 20,4% 4 Gesundbrunnen 20,2% 5 Niederschönhausen 19,1% 6 Französisch Buchholz 18,5% 7 Staaken 18,0% 8 Karow 17,5% Waidmannslust 17,5% 9 Rosenthal 17,4% 10 Kreuzberg 17,3% Neukölln 17,3% Mittelwert Berlin gesamt = 14,5% Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

22 > In Berlin wohnen vergleichsweise wenig Trendsetter Anteil der Personen an der Gesamtbevölkerung, die zu Trend-Geoclustern gezählt werden Zu den Trendsettern gehören Personen, die u. a. eine große Freizeit-/Kulturorientierung aufweisen, Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen sind und/oder einen hohen Bildungsabschluss haben (siehe dazu auch die Erläuterungen ab Seite 31) 60% 50% 50,7% 40% 30% 30,1% 30,0% 28,2% 26,8% Mittelwert der Top 5 Großstädte = 33,0% 20% 10% Mittelwert der Top 50 Großstädte* = 15,6% 0% München Hamburg Frankfurt am Main Köln Berlin * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

23 > Trendsetter wohnen vor allem im Zentrum Berlins Anteil der Personen an der Gesamtbevölkerung, Anteil der Personen, die zu den Trend-Geoclustern* gezählt werden die zu Trend-Geoclustern gezählt werden unter 30% 30% bis unter 40% 40% bis unter 50% 50% bis unter 60% ab 60% Mittelwert Berlin gesamt = 26,8% Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

24 > Friedenau und Prenzlauer Berg liegen voll im Trend Top 10: Anteil der Personen an der Gesamtbevölkerung, die zu Trend-Geoclustern gezählt werden Top 10 Rang Stadtteil Anteil Trendsetter 1 Friedenau 79,7% 2 Prenzlauer Berg 79,5% 3 Friedrichshain 76,8% 4 Alt-Treptow 69,3% 5 Kreuzberg 64,7% 6 Neukölln 57,8% 7 Schöneberg 56,7% 8 Charlottenburg 56,6% 9 Halensee 55,4% 10 Mitte 54,2% Mittelwert Berlin gesamt = 26,8% Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

25 > Jeder zweite Berliner lebt in einem Single-Haushalt Anteil der Ledigen und Geschiedenen an der Gesamtbevölkerung Bei der Berechnung der Single-Quote nicht berücksichtigt wurden ledige oder geschiedene Personen, die mit einem Partner zusammenleben 60% 50% 40% 50,1% 48,0% 41,6% 40,3% 40,2% Mittelwert der Top 5 Großstädte = 44,0% Mittelwert der Top 50 Großstädte* = 40,3% 30% 20% 10% 0% Berlin Hamburg München Köln Frankfurt am Main * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

26 > Singles zieht es besonders in die zentral gelegenen Stadtteile Anteil der Ledigen und Geschiedenen Anteil der Ledigen und Geschiedenen an der Bev ölkerung an der Gesamtbevölkerung unter 45% 45% bis unter 47,5% 47,5% bis unter 50% 50% bis unter 52,5% ab 52,5% Mittelwert Berlin gesamt = 50,1% Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

27 > Singles leben besonders oft in Friedrichshain und Neukölln Top 10 nach Anteil der Ledigen und Geschiedenen an der Gesamtbevölkerung Bei der Berechnung der Single-Quote nicht berücksichtigt wurden ledige oder geschiedene Personen, die mit einem Partner zusammenleben Rang Top 10 Stadtteil Anteil Ledige und Geschiedene 1 Friedrichshain 57,8% 2 Neukölln 57,5% 3 Rummelsburg 57,4% 4 Kreuzberg 57,2% 5 Gesundbrunnen 57,0% 6 Prenzlauer Berg 56,9% 7 Alt-Treptow 56,0% 8 Moabit 54,9% 9 Hellersdorf 54,0% Oberschöneweide 54,0% 10 Wedding 53,9% Mittelwert Berlin gesamt = 50,1% Quelle: Acxiom Deutschland, Stand der Daten: 4. Quartal

28 > Der Seniorenanteil Berlins ist höher als in den anderen Metropolen Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung Zu den Senioren wurden alle Einwohner einer Stadt gezählt, die 60 Jahre oder älter sind 30% 20% 24,5% 24,0% 23,4% 23,1% 22,5% Mittelwert der Top 50 Großstädte* = 26,0% Mittelwert der Top 5 Großstädte = 23,5% 10% 0% Berlin Hamburg Köln München Frankfurt am Main * Quelle: Städtereport Deutschland 2012 Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

29 > Senioren leben häufig weiter außerhalb des Stadtkerns Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung Anteil der über 60-Jährigen Zu an den der Bev Senioren ölkerung wurden alle Einwohner über 60 Jahren gezählt unter 20% 20% bis unter 25% 25% bis unter 30% 30% bis unter 35% ab 35% Mittelwert Berlin gesamt = 24,5% Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

30 > Seniorenanteil in Stadtrandsiedlung Malchow und Grunewald am höchsten Top 10 nach Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung Zu den Senioren wurden alle Einwohner gezählt, die 60 Jahre oder älter sind Top-10 Rang Stadtteil Anteil über 60 1 Stadtrandsiedlung Malchow 39,0% 2 Grunewald 38,9% 3 Friedrichshagen 37,6% 4 Kladow 37,2% 5 Wannsee 36,7% 6 Frohnau 36,5% 7 Konradshöhe 36,3% 8 Grünau 36,1% 9 Westend 35,9% 10 Friedrichsfelde 35,8% Mittelwert Berlin gesamt = 24,5% Quelle: Statistische Landesämter, Stand der Daten:

31 > Methodik (I) > Inhalt der Analyse Der vorliegende Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Untersuchung im Auftrag der comdirect bank AG dar. Fokus der bevölkerungswissenschaftlichen Analyse war das Wohn- und Lebensumfeld in Berlin. > Untersuchungsdesign Mikrogeografische Analyse > Auswertungszeitraum Oktober 2012 > Datenquellen Acxiom Deutschland, Statistische Landesämter, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) > Datenauswertung comdirect bank AG 31

32 > Methodik (II) Erläuterung der Trend-Geocluster (siehe Daten auf Seite 22) Zu den Trend-Geoclustern zählen das urban-aktive Cluster, das großstädtische Aufsteigercluster und das urbannonkonforme Cluster. Urban-aktives Cluster Hohe formale Ausbildung. Überwiegend ältere, kultur- und freizeitaktive Altersgruppe ohne Kinder. Überdurchschnittliches Einkommen. Häufiger Besitz von Aktien und Aktienfonds. Großstädtisches Aufsteigercluster Berufliche und sozial aufstrebende sehr junge Gruppe (bis 35 Jahre). Singles mit Abitur und Studium. Sofern Berufseinstieg schon erfolgt ist, werden sehr gute Positionen mit hohem Einkommen besetzt. Fun & Action- Orientierung. Sehr aufgeschlossen gegenüber Neuem. Urban-nonkonformes Cluster Junge Single-Haushalte (18 bis 35 Jahre) mit gehobenem Bildungsniveau. Studenten und Selbstständige mit überwiegend (noch) geringem, teilweise aber auch schon sehr hohem Einkommen. Sehr aufgeschlossen gegenüber Neuem. Umfassendes Interesse an Politik und Wissenschaft, hoher Lese- und Fernsehkonsum, starke Internetnutzung. 32

33 > Methodik (III) Mikrogeografische Analyse Kern der Acxiom Geomarketing- und der GIS-Lösungen bilden Strukturen auf Basis des Kreis-Gemeinde-Schlüssels (KGS), einer amtlichen Schlüsselung, die Deutschland in kleinräumige Segmente aufteilt. Die Ergebnisse basieren auf empirisch abgesicherten, amtlichen Daten detaillierten Bebauungs- und Infrastrukturinformationen ausgewählten Zielgruppenpotenzialen Die Kombination aus individuellen soziodemografischen und sozioökonomischen Daten von Personen etwa zu Lebensumfeld, Freizeit- und Konsumorientierung lässt sich zu wohnumfeldbezogenen Geoclustern verdichten. Mit der Ausweisung der Geocluster werden homogene Nachbarschaftsräume lokalisiert und Personen über den sie umgebenden sozialen Raum und sozialen Status beschrieben. 33

34 > Impressum Nutzungshinweise Kontakt Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der comdirect bank AG. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischer Form. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt. Die Berichterstattung über den vorliegenden Berichtsband ist unter Angabe der Quelle comdirect bank AG gestattet. Johannes Friedemann Leiter Unternehmenskommunikation Telefon Fax Annette Siragusano Unternehmenskommunikation Leiterin interne und externe Kommunikation Telefon Fax Druckfähige Dateien der aufgeführten Deutschlandkarten stellt die comdirect bank AG auf Nachfrage gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie dafür eine an comdirect bank AG Pascalkehre 15, Quickborn 34

Über den Städtereport München S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die 32 Stadtteile von München S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S.

Über den Städtereport München S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die 32 Stadtteile von München S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S. comdirect bank AG Juli 2012 > Inhalt 1 Über den Städtereport München S. 3 2 Zusammenfassung S. 4 3 Die 32 Stadtteile von München S. 6 4 Bevölkerungsdichte S. 9 5 Bevölkerungswachstum S. 12 6 Anteil Grünanlagen

Mehr

> comdirect Städtereport Frankfurt

> comdirect Städtereport Frankfurt > comdirect Städtereport Frankfurt Soziodemografische Analyse zu Wachstum und Verteilung der Bevölkerungsgruppen in den Frankfurter Stadtvierteln comdirect bank AG Juni 2012 > Inhalt 1 Über den Städtereport

Mehr

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin P Rep. 100 Tegel 1874 1948 Tegel Reinickendorf 1874-1948 1874-1932* 1874-1902* P Rep. 101 Tegel Schloss und Forst 1915 1921 Tegel Schloss und Forst Reinickendorf 1915-1921 1915-1921 P Rep. 102 Heiligensee

Mehr

> comdirect Städtereport Deutschland

> comdirect Städtereport Deutschland > comdirect Städtereport Deutschland Soziodemografische Analyse zu Wachstum und Verteilung der Bevölkerungsgruppen in den 50 größten deutschen Städten comdirect bank AG Februar 2012 > Inhalt 1 Über den

Mehr

Kurzporträt. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski

Kurzporträt. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski Kurzporträt zum Beispiel: Berlin erstellt von Sabine Kamprowski Hier stehen Ihre rechtlichen Hinweise Inhalt Berlin, ein Kurzporträt 1 Sehenswürdigkeiten in Berlin... 1 Sightseeing... 2 Essen und Trinken...

Mehr

zum Beispiel: Berlin Fancy in Deutsch erstellt von Sabine Kamprowski Ihr Firmenname Ihre Anschrift Ihre Anschrift

zum Beispiel: Berlin Fancy in Deutsch erstellt von Sabine Kamprowski Ihr Firmenname Ihre Anschrift Ihre Anschrift Fancy in Deutsch zum Beispiel: Berlin erstellt von Sabine Kamprowski Ihr Firmenname Ihre Anschrift Ihre Anschrift Tel: Ihre Telefonnr. Fax: Ihre Faxnr. info@ihrefirma.de Ihre Copyright-Hinweise iii zum

Mehr

Bedarfsatlas 2012 (Stand 03. Juli 2012, nach Bezirken, redakt. Änd )

Bedarfsatlas 2012 (Stand 03. Juli 2012, nach Bezirken, redakt. Änd ) Der Bedarf stellt eine wesentliche Fördervoraussetzung im Rahmen des Kitaausbauprogramms dar. Der Bedarfsatlas 2012 teilt die Bezirksregionen in 4 Kategorien ein. Eine individuelle Bedarfsbestätigung durch

Mehr

> comdirect Städtereport Köln. Soziodemografische Analyse zu Wachstum und Verteilung der Bevölkerungsgruppen in den Kölner Stadtvierteln

> comdirect Städtereport Köln. Soziodemografische Analyse zu Wachstum und Verteilung der Bevölkerungsgruppen in den Kölner Stadtvierteln > comdirect Städtereport Köln Soziodemografische Analyse zu Wachstum und Verteilung der Bevölkerungsgruppen in den Kölner Stadtvierteln comdirect bank AG November 2012 > Inhalt 1 Über den Städtereport

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Kindertagesbetreuung www.berlin.de/sen/familie/ kindertagesbetreuung/fachinfo.html email briefkasten@senbjw.berlin.de Stand Januar 2014 Bedarfsatlas

Mehr

Übersicht Staffelauslosung Saison 2015/16

Übersicht Staffelauslosung Saison 2015/16 A-Junioren Landesliga Staffel 1 Staffel 2 Türkiyemspor Berliner SC 2 Füchse Berlin Anadolu Umutspor SSC Südwest Hürtürkel/Internationale Teutonia Spandau BW Spandau VfB Hermsdorf Concordia Britz Friedenauer

Mehr

Intern und für Kunden. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski

Intern und für Kunden. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski Intern und für Kunden zum Beispiel: Berlin erstellt von Sabine Kamprowski Hier stehen Ihre rechtlichen Hinweise Inhalt Inhalt 1 Über das Projekt: Berlin (German Sample) 1 2 Berlin, ein Kurzporträt 5 2.1

Mehr

Aufgabenformular. 3.9 Wahlpflichtfach (Themenfeld 2: Stadt heute und morgen) Mögliches Thema: Soziale Disparitäten in Berlin

Aufgabenformular. 3.9 Wahlpflichtfach (Themenfeld 2: Stadt heute und morgen) Mögliches Thema: Soziale Disparitäten in Berlin Aufgabenformular Kompetenzbereich Methoden anwenden (Geo 2.3) Kompetenz Informationen verarbeiten Niveaustufe(n) G Standard Die Schülerinnen und Schüler können Erkenntnisse systematisieren. ggf. Themenfeld

Mehr

Beratung von Schwangeren und Wöchnerinnen Zentraler Hebammenruf e.v.

Beratung von Schwangeren und Wöchnerinnen Zentraler Hebammenruf e.v. Beratung von Schwangeren und Wöchnerinnen Zentraler Hebammenruf e.v. Liebe Kollegin, auf Ihre Anfrage senden wir Ihnen unsere Aufnahmebögen zu. Bitte füllen Sie diese sorgfältig aus. Tragen Sie auch Ihre

Mehr

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de An den Vorsitzenden des Hauptausschusses über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Mehr

Alarmierungen der Freiwilligen Feuerwehr weit jenseits des Ehrenamtes?

Alarmierungen der Freiwilligen Feuerwehr weit jenseits des Ehrenamtes? Drucksache 17 / 15 887 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Benedikt Lux (GRÜNE) vom 25. März 2015 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 26. März 2015) und Antwort Alarmierungen

Mehr

econstor Make Your Publication Visible

econstor Make Your Publication Visible econstor Make Your Publication Visible A Service of Wirtschaft Centre zbwleibniz-informationszentrum Economics Kholodilin, Konstantin A.; Mense, Andreas Article Ein Instrument zur Messung der Preisentwicklung

Mehr

Auszug aus dem Immobilienpreisservice des IVD Berlin-Brandenburg e. V. Stand 1. Oktober 2011

Auszug aus dem Immobilienpreisservice des IVD Berlin-Brandenburg e. V. Stand 1. Oktober 2011 Auszug aus dem Immobilienpreisservice des IVD Berlin-Brandenburg e. V. Stand 1. Oktober 2011 Bezirksreport Charlottenburg-Wilmersdorf 2011/2012 Baujahresklasse mittlere Lage gute bis sehr gute Lage 1900-1949

Mehr

Liste Berliner Friedhöfe (einschließlich Umland)

Liste Berliner Friedhöfe (einschließlich Umland) Liste Berliner Friedhöfe (einschließlich Umland) Stand März 2014 Bezirk Friedhofsname Strasse PLZ Ort Friedhofskennzahl Flächengröße in m² Friedhofsträger Friedhofstyp Denkmalwert Baudenkmadenkmal Garten-

Mehr

Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) Gymnasiale Oberstufen in Integrierten Sekundarschulen

Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) Gymnasiale Oberstufen in Integrierten Sekundarschulen Drucksache 17 / 14 387 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) vom 19. August 2014 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 20. August 2014) und Antwort

Mehr

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Hauptstadtregion - Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Freienwalde () Einwohner je km² 300 und mehr 80 bis unter 300 40 bis unter 80 20 bis unter 40 unter 20 er Bezirk er Umland Land Karte 3.1.2: Bevölkerungsdichte

Mehr

Das Mietermagazin der berlinovo

Das Mietermagazin der berlinovo Das Mietermagazin der berlinovo Ausgabe 3/2014 Vorwort Liebe Mieterinnen und Mieter, Weihnachten und der Jahreswechsel stehen kurz bevor Zeit, um innezuhalten. Egal ob Sie allein oder mit Freunden und

Mehr

Berlin Geschäftsräume zur Miete 030-89 50 30 00 Sortierung innerhalb einer Raumart nach ex_verwaltungsbezirken und Mietpreisen

Berlin Geschäftsräume zur Miete 030-89 50 30 00 Sortierung innerhalb einer Raumart nach ex_verwaltungsbezirken und Mietpreisen GewerbeImmobilien Preuss -GIP-, Seite 1 von 7 07. 07. 2012, Uhr: 17:00 Bei Geschäftsflächen ab 500 qm siehe Rubrik Gebäude Berlin Lagerräume (Mietangebote) 530.0314 Charlottenburg (Areal Schloss, südl.

Mehr

Fahrplanänderungen bei der S-Bahn Berlin wegen Bauarbeiten. Ausgabe gültig , 18 Uhr bis , 18 Uhr.

Fahrplanänderungen bei der S-Bahn Berlin wegen Bauarbeiten. Ausgabe gültig , 18 Uhr bis , 18 Uhr. Fahrplanänderungen bei der S-Bahn Berlin wegen Bauarbeiten Ausgabe 06 2012 gültig 03.02.2012, 18 Uhr bis 10 02.2012, 18 Uhr Vorschau 13 02 2 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Vorschau:

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 4/2016 gültig 22.1.2016, 18 Uhr, bis 29.1.2016, 18 Uhr mit Vorschau bis 1.2.2016 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 22 23 24 25 26 27 28 29

Mehr

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Stefan Gelbhaar und Benedikt Lux (GRÜNE) Fahrraddiebstahl in Berlin. Schriftliche Anfrage

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Stefan Gelbhaar und Benedikt Lux (GRÜNE) Fahrraddiebstahl in Berlin. Schriftliche Anfrage Drucksache 17 / 13 487 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Stefan Gelbhaar und Benedikt Lux (GRÜNE) vom 24. März 2014 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 25. März 2014)

Mehr

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2011 2030 Altersaufbau der Bevölkerung in Berlin am 31.12.2011 und 31.12.2030...2 Bevölkerungsentwicklung in Berlin 1991-2030 Realentwicklung bis 2011; Prognose

Mehr

Stadtgrün Friedhöfe in Berlin

Stadtgrün Friedhöfe in Berlin Stadtgrün Friedhöfe in Berlin Grabstätten und Gebühren landeseigener Friedhöfe 2 Inhalt 3 Allgemeine Informationen 4/5 Erdgrabstätten Wahlgrabstätte 6 Familiengrabstätte 7 Reihengrabstätte 8 Gemeinschaftsgrabstätte

Mehr

Gesundheitsberichterstattung Berlin

Gesundheitsberichterstattung Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Gesundheitsberichterstattung Berlin Statistische Kurzinformation 2002-1 Neueste Lebenserwartungsberechnungen für die Berliner Bezirke - Deutliche

Mehr

Landschaftsplanverzeichnis Berlin

Landschaftsplanverzeichnis Berlin Landschaftsplanverzeichnis Berlin Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 24.02.2012. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr.

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 46/2015 gültig 6.11.2015, 18 Uhr, bis 13.11.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 16.11.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

Auswirkungen des Zensus 2011

Auswirkungen des Zensus 2011 Auswirkungen des Zensus 2011 R. Scheufele Dr. H. Wilsdorf-Köhler R. Stabenow der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen- Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen Hintergrund

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 40/2015 gültig 25.10.2015, 18 Uhr, bis 2.10.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 5.10.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 25 26 27 28 29 30 1

Mehr

Überblick der Ausgabestellen Laib und Seele Eine Aktion der Berliner Tafel e.v., der Kirchen und des rbb.

Überblick der Ausgabestellen Laib und Seele Eine Aktion der Berliner Tafel e.v., der Kirchen und des rbb. Überblick der Ausgabestellen Laib und Seele Eine Aktion der Berliner Tafel e.v., der Kirchen und des rbb. Jede Gemeinde organisiert die Lebensmittelausgabe aufgrund der verschiedenen räumlichen Gegebenheiten

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 24/2015 gültig 5.6.2015, 18 Uhr, bis 12.6.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 15.6.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

Städtische Toiletten in Berlin und im Umland

Städtische Toiletten in Berlin und im Umland Städtische Toiletten in Berlin und im Umland Charlottenburg-Wilmersdorf Amtsgerichtsplatz 2 Charlottenburg 14057 Berlin Amtsgericht Charlottenburg Bismarckstraße 35 Charlottenburg 10627 Berlin Deutsche

Mehr

Ausländer in Berlin 2004 eine kleinräumliche Betrachtung

Ausländer in Berlin 2004 eine kleinräumliche Betrachtung 226 Monatsschrift 7/5 Jürgen Paffhausen in Berlin 24 eine kleinräumliche Betrachtung Am 1. Januar 24 waren in Berlin rund 444 aus nahezu allen Ländern der Welt melderechtlich registriert. Ihr Anteil an

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 38/2015 gültig 11.9.2015, 18 Uhr, bis 18.9.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 21.9.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 11 12 13 14 15 16 17

Mehr

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.!

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.! Synopse(zu(den(Berichten(der(Bezirke(auf(die(Berichtswünsche(der(PIRATEN(in(der(42.(Sitzung( des(hauptausschusses(vom(27.09.2013(zur(sitzung(des(ua(bezirke(am(25.11.2013( Bericht(der(Bezirke( Charlottenburg.Wilmersdorf:http://www.parlament.berlin.de/ados/17/Haupt/vorgang/h17.1000.I.3.v.pdf

Mehr

Einwohnermeldeämter in Berlin

Einwohnermeldeämter in Berlin Einwohnermeldeämter in Berlin Anschrift Einwohnermeldeamt Berlin Mitte: Rathaus Mitte Karl-Marx-Allee 31 10178 Berlin Telefon Zu den Sprechzeiten: 030 / 901-843-210 Callcenter: 030 / 901-843-210 Fax 030

Mehr

INFORMATION Übersicht Übersicht Die GRETA Immobilien AG 03 Der Grundsatz04 Das Netzwerk 05 Die Faktoren 06 Die Qualität 07 Das Ergebnis 09 Die Systhematik 10 Die Planzahlen 12 Kontakt Die GRETA Immobilien

Mehr

statistik Berlin Brandenburg Familienstand in Berlin und Brandenburg FAKTENBLATT THEMEN Familienstand in Brandenburg

statistik Berlin Brandenburg Familienstand in Berlin und Brandenburg FAKTENBLATT THEMEN Familienstand in Brandenburg Familienstand in Berlin Die Mehrheit der Berlinerinnen und Berliner ist ledig (47,5 Prozent), verheiratet sind 36,0 Prozent. Der Anteil eingetragener en an allen Personen beträgt 0,3 Prozent. Bevölkerung

Mehr

Gesundheitsberichterstattung Berlin

Gesundheitsberichterstattung Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Gesundheitsberichterstattung Berlin Statistische Kurzinformation 2002-2 Die Diagnosedaten der Berliner Krankenhauspatienten 1994-1999 Herausgegeben

Mehr

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer 2,5 2 2,0 1,5 II Veränderung Durchschni tt Steglitz- Zehlendorf sozialstrukturelle Entwicklung I Sozialindex I 1 1,0 0,5 0 0-0,5-0,5 Marzahn- Hellersdorf Reinickendorf

Mehr

Kleine Anfrage. Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Dennis Buchner (SPD) Auslastung Berliner Bäderbetriebe.

Kleine Anfrage. Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Dennis Buchner (SPD) Auslastung Berliner Bäderbetriebe. Drucksache 17 / 12 594 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Dennis Buchner (SPD) vom 28. August 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 30. August 2013) und Antwort Auslastung

Mehr

[ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow

[ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow [ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow GLIEDERUNG 1. Ergebnis Berlin gesamt... 3 2. Ergebnis Bezirke Berlin... 4 3. Ergebnis Berlin-Pankow... 5 4. Ergebnis Prenzlauer

Mehr

Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012

Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012 Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012 Ergebnisse Berlin, 20. September 2012 Senator für Bildung, Jugend und Wissenschaft Pendelstaffel der Grundschulen - 20 x 50 m Wettkampf V (2002 u.jü.) 1. V o r

Mehr

Entwicklung der Grundstückswerte in Berlin im Einzugsbereich des Flughafens BER sowie der Flughäfen Tempelhof (ehem.) und Tegel

Entwicklung der Grundstückswerte in Berlin im Einzugsbereich des Flughafens BER sowie der Flughäfen Tempelhof (ehem.) und Tegel 87. Sitzung der FLK Berlin-Schönefeld am 14.1.213 Entwicklung der Grundstückswerte in Berlin im Einzugsbereich des Flughafens BER sowie der Flughäfen Tempelhof (ehem.) und Tegel Dipl.-Ing. Thomas Sandner

Mehr

comdirect Jugendstudie 2016 Repräsentative Befragung von Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren Quickborn, September 2016

comdirect Jugendstudie 2016 Repräsentative Befragung von Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren Quickborn, September 2016 comdirect Jugendstudie 2016 Repräsentative Befragung von Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren Quickborn, September 2016 Zur Methode Inhalt der Studie Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Befragung

Mehr

Open Data. Einwohnerregisterstatistik Beschreibung. Statistik Berlin Brandenburg

Open Data. Einwohnerregisterstatistik Beschreibung. Statistik Berlin Brandenburg Open Data Einwohnerregisterstatistik Beschreibung Statistik Berlin Brandenburg Stand: Juni 2012 Inhaltsverzeichnis Seite Allgemeine Angaben zur Statistik/Definitionen... 3 Karte von Berlin... 5 Statistik

Mehr

Kinderschutz Unterzeichner der Verpflichtungserklärung

Kinderschutz Unterzeichner der Verpflichtungserklärung LANDESSPORTBUND BERLIN Kinderschutz Unterzeichner der Verpflichtungserklärung Wir verpflichten uns entsprechend der nebenstehenden Erklärung den Kinderschutz zu einer wichtigen Aufgabe unserer Arbeit im

Mehr

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren Ein Projekt der Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren 1 Inhalt Zusammenfassung... 3 BEFRAGUNG VON BESUCHERN: Herkunft der Besucher... 4 Altersverteilung der Besucher... 4 Altersverteilung

Mehr

Berliner Amphibienkartierung 2017

Berliner Amphibienkartierung 2017 Berliner Amphibienkartierung 2017 Übersicht der Untersuchungsgebiete (Stand 09.02.2017) Nr. Bezirk Untersuchungsgebiet Gewässer 1 Spandau 02_SP_FFH_Laszinsee Laßzinsee, Kuhlake, Gewässer südlich der Kuhlake

Mehr

Haltestellennamen SMS-Nr. Linie Richtung Aalemannufer 102722 b 136 Gatower Str./Heerstr. Aalemannufer 104413 b 136 S Hennigsdorf Abgeordnetenhaus

Haltestellennamen SMS-Nr. Linie Richtung Aalemannufer 102722 b 136 Gatower Str./Heerstr. Aalemannufer 104413 b 136 S Hennigsdorf Abgeordnetenhaus Haltestellennamen SMS-Nr. Linie Richtung Aalemannufer 102722 b 136 Gatower Str./Heerstr. Aalemannufer 104413 b 136 S Hennigsdorf Abgeordnetenhaus 103636 b 123 S Anhalter Bahnhof Abgeordnetenhaus 103636

Mehr

Berlin Geschäftsbetriebe + Praxen zum Kauf Sortierung innerhalb einer Art nach ex_verwaltungsbezirken und Kaufpreisen

Berlin Geschäftsbetriebe + Praxen zum Kauf Sortierung innerhalb einer Art nach ex_verwaltungsbezirken und Kaufpreisen GewerbeImmobilien Preuss -GIP-, Angebotsliste, Seite 1 von 15 07. 07. 2012, Uhr 17:00 Einige Anbieter wünschen keine Veröffentlichung im Internet, weil diese bei Bekanntwerden ihrer Veräusserungsabsicht

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 02/2017 gültig 6.1.2017, 18 Uhr, bis 13.1.2016, 18 Uhr mit Vorschau bis 16.1.2017 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 06 07 08 09 10 11 12

Mehr

Berliner Statistik. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen. Tempelhof-Schöneberg. am 17.

Berliner Statistik. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen. Tempelhof-Schöneberg. am 17. 1 Statistisches Landesamt Berliner Statistik Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 17. September 2006 Demographische und politische Strukturen in den Stimmbezirken

Mehr

A Pr. Br. Rep. 107-01

A Pr. Br. Rep. 107-01 Landesarchiv Berlin A Pr. Br. Rep. 107-01 Der Generalbauinspektor der Reichshauptstadt Berlin, Gräberkommissar Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II 01. Allgemeines 1 02. Bereich I: Berlin-Innenstadt

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 5 hj 2 / 15 Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 31. Dezember 2015 statistik Berlin Brandenburg Grunddaten Anteil Einwohner aus islamischen Ländern an allen Einwohnern

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 01 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? 9 % der Berliner leben gern in der Hauptstadt. 6 % (eher) gern (eher)

Mehr

Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Dr. Renate Maier, Dr. Andreas Maier Dorotheenstraße 56, 10117 Berlin Lichterfelde, Mitte, Steglitz +49 (30) 206 23 65 0 +49

Mehr

A N S I C H T S K A R T E N

A N S I C H T S K A R T E N 19 5168 Werbung 44 verschiedene ungelaufene moderne überwiegend ausländische Werbekarten...42x sauber 24,- 5169 Zeughaus-Verwaltung 9 verschiedene ungelaufene Karten aus der Zeit vor 1945, amtliche Ausgabe

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 25/16 gültig 17.6.16, 18 Uhr, bis 24.6.16, 18 Uhr mit Vorschau bis 27.6.16 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 17 18 19 21 22 23 24 25 26 27

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 39/2015 gültig 18.9.2015, 18 Uhr, bis 25.9.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 28.9.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 18 19 20 21 22 23 24

Mehr

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6 Liste Pflegedienste (20.02.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6 Schwester Martina Stüdemann Dietzgenstraße 107, 10365 Berlin Lichtenberg SAPV Team im Seniorenzentrum Haus am Loeperplatz

Mehr

Deutsche Städte locken

Deutsche Städte locken Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Urbanisierung 03.01.2017 Lesezeit 4 Min Deutsche Städte locken Alle wollen in die Städte davon können Wohnungssuchende in München, Berlin und

Mehr

Liste Praxen ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Praxen ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Praxen (31.01.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Dr. Renate Maier, Dr. Andreas Maier Dorotheenstraße 56, 10117 Berlin Lichterfelde, Mitte, Steglitz +49 (30) 206 23 65 0 +49

Mehr

Kundenzentren, Kunden- und Fundbüros

Kundenzentren, Kunden- und Fundbüros U Adenauerplatz Reisemarkt In der Vorhalle 07.0021.00 09.0020.00 09.0020.00 S Adlershof DB Service Store Auf dem Bahnhsteig 06.0022.00 06.0022.00 06.0022.00 S Ahrensfelde DB Service Store Bahnsteigende

Mehr

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf DRK Kliniken Berlin Westend Spandauer Damm 130 www.drk kliniken berlin.de (030) 30 35 40 04 14050 Berlin Martin Luther Krankenhaus (030) 89 55 0 (030) 89 55 31 50 Schlosspark

Mehr

Gen-Süßigkeiten bei Video World

Gen-Süßigkeiten bei Video World Gen-Süßigkeiten bei Stand: Mai 2014 Lebensmittel, die gentechnisch verändert sind oder Zutaten aus gentechnisch veränderten Pflanzen enthalten, müssen gekennzeichnet werden. Dies sind zum Beispiel gentechnisch

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 29/2015 gültig 10.7.2015, 18 Uhr, bis 17.7.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 20.7.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 10 11 12 13 14 15 16

Mehr

Amtliche Lebensmittelüberwachung

Amtliche Lebensmittelüberwachung Amtliche Lebensmittelüberwachung in Berlin Stand: März 2008 Dr. Angelika Bläschke SenGesUmV IV B Leiterin Referat Lebensmittelüberwachung, Veterinär- und Arzneimittelwesen, Gentechnik Telefon: +49 30 9028

Mehr

Geographische und meteorologische Angaben Inhaltsverzeichnis

Geographische und meteorologische Angaben Inhaltsverzeichnis Geographische und meteorologische Angaben Inhaltsverzeichnis 00 Geographie Naturschutz Tabellen... 10 00.01 Ausgewählte Bodenerhebungen... 10 00.02 Ausgewählte Seen, Flüsse und Kanäle... 10 Meteorologische

Mehr

BEVÖLKERUNGSSTRUKTUR

BEVÖLKERUNGSSTRUKTUR BEVÖLKERUNGSSTRUKTUR im Lebensweltlich orientierten Planungsraum (LOR) Nr. 09010102 Am Treptower Park Nord Bezirk: Treptow-Köpenick Migrationshintergrund, Staatsangehörigkeit und Altersverteilung 1. Tabelle

Mehr

Statistik Berlin Brandenburg

Statistik Berlin Brandenburg Lebensweltlich orientierte Räume im Regionalen Bezugssystem des Landes Berlin 2013 Statistik Berlin Brandenburg - und nsverzeichnis sowie Karten der Lebensweltlich orientierten Prognoseräume, Bezirksregionen

Mehr

Top-Städte Wo es lohnt zu investieren Top-Lagen Welche Viertel am attraktivsten sind Top-Tipps Was bei Kauf und Finanzierung wichtig ist

Top-Städte Wo es lohnt zu investieren Top-Lagen Welche Viertel am attraktivsten sind Top-Tipps Was bei Kauf und Finanzierung wichtig ist Report Preisrekorde, Enttäuschungen, Superschnäppchen. Auf Wohnungssuche in Deutschland Ortsbegehung Gutachter, Makler, Investoren. Marktberichte aus 76 Städten mit Preisen und Karten das Magazin für wirtschaft

Mehr

Akzeptanzerhaltung im Tourismus

Akzeptanzerhaltung im Tourismus Akzeptanzerhaltung im Tourismus Berliner Tourismus In der öffentlichen Diskussion 2014 Ferienwohnungen City Tax Sicherheit/ Taschendiebstahl Clubszene Is Berlin over? Verbot von Bierbikes ZOB Sauberkeit

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand: 20.01.2017 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen 04.05.1997 25 km von Berlin 25 01:54:23 600 3374 0:04:35 13,11 03.05.1998 25 km von Berlin 25 01:53:05 661 3868 0:04:31

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D II 1 j / 14 und im Land Berlin (Stand: sregister 29.2.2016) statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D II 1 j / 14 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im

Mehr

Charlottenburg - Wilmersdorf. ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) m² Zustimmung tempohome

Charlottenburg - Wilmersdorf. ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) m² Zustimmung tempohome Charlottenburg - Wilmersdorf ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) 14053 18.000 m² Zustimmung tempohome Stadion Wilmersdorf, Fritz-Wildung-Str. 9 in 14199 Berlin (SenInnSport) 14199 ca. 204.000

Mehr

St. Martinsfeiern im Erzbistum Berlin 2012

St. Martinsfeiern im Erzbistum Berlin 2012 St. Martinsfeiern im Erzbistum Berlin 2012 Mitte Herz Jesu Fehrbelliner Str. 98/99, Prenzlauer Berg: 11.11., 16.30 Uhr, Andacht mit Spiel, anschl. Umzug rund um die Kirche, Ausklang im Pfarrhof. St. Joseph

Mehr

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach Drucksache 17 / 12 475 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Simon Weiß (PIRATEN) vom 29. Juli 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 31. Juli 2013) und Antwort Internetveröffentlichung

Mehr

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 ORIENTIERUNGSRAHMEN GEWERBEMIETEN Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 Der Trend bei den Büromieten geht leicht nach oben, vor allem dort wo die Nachfrage sich weiterhin konzentriert,

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Deutschland-Berlin: Umzugsdienste 2016/S Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Berlin: Umzugsdienste 2016/S Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1 / 12 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:168555-2016:text:de:html Deutschland-: Umzugsdienste 2016/S 094-168555 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen 04.05.1997 25 km von Berlin 25 01:54:23 600 3374 0:04:35 13,11 03.05.1998 25 km von Berlin 25 01:53:05 661 3868 0:04:31

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 15 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 15 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858)

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858) Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858) Die Landesabstimmungsleiterin Volksbegehren über die Offenlegung der Teilprivatisierungsverträge bei den Berliner Wasserbetrieben

Mehr

Der Berliner Dialekt

Der Berliner Dialekt Gesellschaft für deutsche Sprache[ GfdS] Der Berliner Dialekt in der Einschätzung der Bürger der Stadt Eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für deutsche Sprache durchgeführt von Herausgegeben von

Mehr

Internet-Adressen für Spender und Helfer

Internet-Adressen für Spender und Helfer Internet-Adressen für Spender und Helfer Diese Liste ist eine Zusammenstellung von Initiativen, Hilfsvereinen und Hilfsorganisationen in Berlin und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit Informationen

Mehr

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin Schach für Kinder und Jugendliche in Berlin INFORMATIONEN UND ADRESSEN Stand: 04.10.2012 Schachjugend in Berlin Ausgewählte Vereine mit Jugendarbeit: In der folgenden Liste ist nur ein kleiner Teil der

Mehr

Tag des Wohnens Projekt StudiWohnen Ergebnisse einer Markt- und Bestandsanalyse

Tag des Wohnens Projekt StudiWohnen Ergebnisse einer Markt- und Bestandsanalyse 03. September 2013 Tag des Wohnens Projekt StudiWohnen Ergebnisse einer Markt- und Bestandsanalyse Herr Norman Schönemann I Bestandsmanagement Herr Michal Sokolowski I Vorstandsassistent Agenda Kurzvorstellung/Aktuelle

Mehr

Den Opfern Gesicht und Stimme geben. Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut Berlin

Den Opfern Gesicht und Stimme geben. Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut Berlin Respekt und Recht Politische und soziale Unterstützung von Opfern rechter Gewalt Berlin, 3. November 2008 Den Opfern Gesicht und Stimme geben Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut

Mehr

Marktveränderung aus Maklersicht

Marktveränderung aus Maklersicht Marktveränderung aus Maklersicht Wie Wachstum die Marktbedingungen der Stadt verändert Ein Blick auf den Markt der Berliner Wohnimmobilien - als beliebtes touristisches Reiseziel mit über 28,7 Millionen

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Berliner Fußball-Verband e. V. Gegründet 1897 Mitglied im Deutschen Fußball-Bund e. V. Saison 2014/2015 Nr. 02 10. Juli 2014 Inhalt Der BFV 2 Spielbetrieb 3 Aus- und Weiterbildung

Mehr

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Katrin Lompscher (LINKE) Entwicklungsperspektiven für stillgelegte Berliner Bahnflächen

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Katrin Lompscher (LINKE) Entwicklungsperspektiven für stillgelegte Berliner Bahnflächen Drucksache 17 / 14 310 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Katrin Lompscher (LINKE) vom 31. Juli 2014 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 01. August 2014) und Antwort

Mehr

Ansätze (tabellarisch) zu allen thematisierten Titeln: siehe Anlage. Der Hauptausschuss hat in seiner o. g. Sitzung Folgendes beschlossen:

Ansätze (tabellarisch) zu allen thematisierten Titeln: siehe Anlage. Der Hauptausschuss hat in seiner o. g. Sitzung Folgendes beschlossen: Senatsverwaltung für Bildung, Berlin, den 14.9.2016 Jugend und Wissenschaft Tel.: 90227 (9227) - 5707 - I D - Fax: 90227 (9227) - 6444 E-Mail: christine.wuerger@senbjw.berlin.de harald.meergans@senbjw.berlin.de

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 35/2016 gültig 26.8.2016, 18 Uhr, bis 2.9.2016, 18 Uhr mit Vorschau bis 5.9.2016 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 26 27 28 29 30 31 1 2

Mehr

BBU-Marktmonitor 2011

BBU-Marktmonitor 2011 BBU-Marktmonitor 2011 Pressegespräch am 6. Dezember 2011 Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.v. Lentzeallee 107 14195 Berlin Tel. 030-897 81-0 Fax. 030-897 81-249 info@bbu.de www.bbu.de

Mehr

Immowelt-Marktbericht Berlin

Immowelt-Marktbericht Berlin Immowelt-Marktbericht Berlin Miet- und Kaufpreise für Wohnungen und Einfamilienhäuser Stand: 1. Quartal 2010 Herausgegeben von: Übersicht - Preise für Mietwohnungen in Mit einer Durchschnittsmiete von

Mehr