Messstellenbetrieb / Smart Metering gem. Messstellenbetriebsgesetz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Messstellenbetrieb / Smart Metering gem. Messstellenbetriebsgesetz"

Transkript

1 Gersemann & Kollegen Landsknechtstraße Freiburg Rechtsanwälte Dieter Gersemann Gregor Czernek LL.M. Landsknechtstraße Freiburg Tel.: 0761 / Fax: 0761 / Rechtsanwälte Christoph Germer Janis Gersemann Mommsenstraße Berlin Tel.: 030 / Fax: 030 / und 51. Intensiv Seminare Freiburg, 6. Januar 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, zukünftig werden im Stromversorgungssystem die intelligenten Messsysteme eine zentrale und dominante Rolle einnehmen. Sie können je nach Ausstattung für Letztverbraucher, Netzbetreiber und Erzeuger die notwendigen Verbrauchsinformationen bereitstellen, zur Übermittlung von Netzzustandsdaten verwendet werden, sichere und zuverlässige Steuerungsmaßnahmen unterstützen sowie als Kommunikationsplattform im intelligenten Stromnetz dienen, wobei dem Smart-Meter- Gateway eine dominante Rolle eingeräumt wird. Der Smart-Meter-Gateway-Administrator (SMGWA) ist dabei verantwortlich für den technischen Betrieb des intelligenten Messsystems. Der SMGWA hat die hohen Sicherheitsanforderungen des Bundesamtes für Sicherheit zu erfüllen. Aktuelle Aufgaben Der Netzbetreiber als aktueller Messstellenbetreiber muss entscheiden, ob er zukünftig die Aufgaben des grundzuständigen Messstellenbetreibers wahrnehmen will bzw. kann. Strategische Entscheidungen sind vorzubereiten und zu treffen: Ist die Wahrnehmung der Aufgaben des grundzuständigen Messstellenbetreibers wirtschaftlich? Wie ändert sich die Netzentgeltkalkulation des Netzbetriebs? Bei Übernahme der Aufgabe Auswahl eines Unternehmens für die Aufgabe des Smart-Meter- Gateway-Administrators. Festlegung von Schnittstellen für die Erbringung von selbständig zu erbringenden Leistungen zu einzuholenden Leistungen von Dienstleistern bzw. im Wege von Kooperationslösungen. Vorbereitung Roll-Out. KS046F_00116F_160107F_Ge_Einladung.docx Seite 1 von 5

2 Vor diesem Hintergrund laden wir Sie recht herzlich zur Teilnahme an unseren nächsten Intensiv- Seminaren zum Thema Messstellenbetrieb/Smart Metering gem. Messstellenbetriebsgesetz für den 11. und 12. Februar 2016 in Freiburg oder für den 10. und 11. März 2016 in Berlin. ein. Den 2. Tag der Intensiv-Seminare gestalten wir zusammen mit der enwima AG. Wir freuen uns, Sie in Berlin oder in Freiburg begrüßen zu dürfen. Das Programm finden Sie in der Anlage, bei Interesse senden wir Ihnen gerne unser Anmeldeformular zu, Anruf genügt. Bitte wenden Sie sich an Frau Koetter, Tel oder Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Dieter Gersemann Rechtsanwalt KS046F_00116F_160107F_Ge_Einladung.docx Seite 2 von 5

3 Leitung und Referenten: Rechtsanwälte Janis Gersemann und Gregor Czernek Programmablauf 50. und 51. Intensiv Seminar 11. und 12. Februar Freiburg i.br. 10. und 11. März Berlin 1. Tag Freiburg, 6. Januar Uhr Begrüßung Uhr Einleitung: Gesetzentwurf zur Digitalisierung der Energiewende Energieeffizienzrichtlinie der EU Gesetzentwurf zur Digitalisierung der Energiewende (Stammgesetz) Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Uhr Aufgaben und Verantwortlichkeiten im MsbG Neue Rollen / Zuständigkeiten im MsbG Vertragswahl für Endkunden, Abschluss von Messstellenverträgen Buchhalterische Entflechtung des grundzuständigen Messstellenbetreibers Uhr Kaffeepause Uhr Einbaupflichten und Roll-Out Anforderungen an intelligente Messsysteme und moderne Messeinrichtungen Einbaupflichten Beginn des Roll-Out ab 2017, Zeit- und Umsetzungsplanung Rollenverteilung von SMGA, MSB, VNB, Lieferant Uhr Mittagessen Uhr Finanzierung des Messstellenbetriebs Investitionskosten, Betriebskosten Preisobergrenzen, Geltungsbereich Anwendungsbereich der Kostenregulierung gem. ARegV Abrechnung von Zusatzleistungen Uhr Kaffeepause Uhr Übertragung der Grundzuständigkeit, Anforderungen an Messstellenbetreiber Übertragung der Grundzuständigkeit Folgen der Übertragung Scheitern einer Übertragung KS046F_00116F_160107F_Ge_Einladung +Programm.docx Seite 3 von 5

4 Uhr Freie Wahl des Messstellenbetreibers Auswahlrechte des Anschlussnutzers und des Anschlussnehmers Liegenschaftsmodernisierung, Anbindungsverpflichtung Auswirkungen auf bestehende Verträge Uhr Anforderungen an Datenverarbeitung und -nutzung Datenübermittlung: sternförmige Verteilung am Gateway Bedeutung / Aufgaben des Smart-Meter-Gateway-Administrators Datenaustausch, Messwertnutzungen Uhr Diskussion, Abschluss 1. Tag KS046F_00116F_160107F_Ge_Einladung +Programm.docx Seite 4 von 5

5 Leitung: Referenten: 50. und 51. Intensiv Seminar 11. und 12. Februar Freiburg i.br. 10. und 11. März Berlin Dipl.-Ing. Norbert Maqua, Rechtsanwalt Dieter Gersemann Dipl.-Ing. Norbert Maqua, Dipl.-Ing. Matthias Reh (enwima AG) Rechtsanwalt Dieter Gersemann Programmablauf 2. Tag Uhr Kosten der Einführung moderner Messeinrichtungen und intelligenter Messsysteme Investitionskosten Betriebskosten Planrechnungen, Veränderungen des bisherigen Mengengerüstes Abschätzung Wirtschaftlichkeit eines grundzuständigen Messstellenbetreibers Uhr Kaffeepause Uhr Handlungsempfehlungen Ausgang, Kommunikationsinfrastruktur Eigenlösung Einbeziehung externer Dienstleister Finanzierungsmodelle Option der Ausschreibung Uhr Vorbereitung des Roll-Out-Konzeptes Vorbereitung Konzept (geographisch, zeitlich, personell) Funktionale Anforderungen Technische Ausstattung (Beschaffung, Installation, etc.) Uhr Auswirkungen auf Netzbetrieb und -management Lastmanagement, Einspeisemanagement Vermeidung von Netzausbau und -umbau? Änderung Netznutzungsentgeltkalkulation und Kostenstellen, Kalkulation der verbleibenden Entgelte für MSB und MDL (Bestandszähler) Uhr Mittagessen Uhr Auswirkungen auf Handel und Vertrieb Stromeinsparpotential Neue Tarif- und Preismodelle, energienahe Dienstleistungen Verbrauchsabrechnungen Auswirkungen auf Geschäftsprozesse Energieferne Dienstleistungen Mehrwertdienste Smart Home Uhr Strategische Entscheidungen in 2016, Diskussion Konzeptionelle Ansätze, Positionierung Aktivitäten, etc Uhr Ende der Veranstaltung KS046F_00116F_160107F_Ge_S. 2.docx Seite 5 von 5

hiermit laden wir Sie für den 24. September 2015 in Berlin und für den 25. September 2015 in Freiburg zu unserem Kanzlei-Intensivseminar mit dem Thema

hiermit laden wir Sie für den 24. September 2015 in Berlin und für den 25. September 2015 in Freiburg zu unserem Kanzlei-Intensivseminar mit dem Thema Gersemann & Kollegen Landsknechtstraße 5 79102 Freiburg Rechtsanwälte Dieter Gersemann Gregor Czernek LL.M. Landsknechtstraße 5 79102 Freiburg Tel.: 0761 / 7 03 18-0 Fax: 0761 / 7 03 18-19 freiburg@gersemann.de

Mehr

Messstellenbetriebsgesetz

Messstellenbetriebsgesetz Messstellenbetriebsgesetz Zusammenfassung Auf einen Blick: Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Was? Unterstützung der Digitalisierung der Energiewende durch den Einbau und Betrieb von intelligenten Messsystemen

Mehr

Smart Meter Rollout ab 2017? Umsetzung gesetzlicher Vorgaben bei den SWM

Smart Meter Rollout ab 2017? Umsetzung gesetzlicher Vorgaben bei den SWM Smart Meter Rollout ab 2017? Umsetzung gesetzlicher Vorgaben bei den SWM Fachforum im Bauzentrum München Andreas Graf 03.02.2016 Öffentlich SWM intern Inhaltsübersicht 1. SWM Positionierung/Lobbying 2.

Mehr

Das Digitalisierungsgesetz und was ab auf uns zukommt

Das Digitalisierungsgesetz und was ab auf uns zukommt Das Digitalisierungsgesetz und was ab 01.01.2017 auf uns zukommt 03.05.2016 NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Marc-André Müller (Abteilung U03-613 ) 1 Netzstabilität Grafik: RWE, VISA 2 Negativer

Mehr

Start Rollout Smart Meter 2017

Start Rollout Smart Meter 2017 Start Rollout Smart Meter 2017 Mirko Vogel Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbh Magdeburger Straße 36 06112 Halle (Saale) www.mitnetz-strom.de Rahmenbedingungen 07.02.2017 Seite 2 Ablauf der Gesetzgebung

Mehr

Das Messstellenbetriebsgesetz: Smart Metering aus der Perspektive von Recht und Regulierung

Das Messstellenbetriebsgesetz: Smart Metering aus der Perspektive von Recht und Regulierung Das Messstellenbetriebsgesetz: Smart Metering aus der Perspektive von Recht und Regulierung Der Smart-Meter-Rollout zwischen gesetzlicher Anforderung und Umsetzung Smart-Grids-Woche 2016 Bettina Hennig

Mehr

Smart Meter Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung

Smart Meter Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung Smart Meter Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung Die Anforderungen des Smart Meter Rollouts gemeinsam meistern Kooperationen

Mehr

Smart Meter Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung

Smart Meter Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung Smart Meter Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung Die Anforderungen des Smart Meter Rollouts gemeinsam meistern Kooperationen

Mehr

Messstellenbetriebsgesetz Auswirkungen des Smart-Meter- Rollouts. 25. Windenergietage, Potsdam, 9. November 2016 Bettina Hennig

Messstellenbetriebsgesetz Auswirkungen des Smart-Meter- Rollouts. 25. Windenergietage, Potsdam, 9. November 2016 Bettina Hennig Messstellenbetriebsgesetz Auswirkungen des Smart-Meter- Rollouts 25. Windenergietage, Potsdam, 9. November 2016 Bettina Hennig Über uns Umfassende rechtliche Beratung u.a. von Anlagenbetreibern, Projektentwicklern,

Mehr

Entflechtung nach Inkrafttreten des MsbG

Entflechtung nach Inkrafttreten des MsbG Entflechtung nach Inkrafttreten des MsbG Andreas Koch Tagung der Gleichbehandlungsbeauftragten Bonn, 16.02.2017 www.bundesnetzagentur.de Ausgangsfrage Die Digitalisierung der Energiewende schreitet voran.

Mehr

Das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG)

Das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Ulm, 5. November 2015 1 Kurzprofil BBH Becker Büttner Held gibt es seit 1991. Bei uns arbeiten Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie Ingenieure,

Mehr

AUSWIRKUNGEN DES MESSSTELLENBETRIEBSGESETZES AUF GEWERBE UND WOHNUNGSWIRTSCHAFT

AUSWIRKUNGEN DES MESSSTELLENBETRIEBSGESETZES AUF GEWERBE UND WOHNUNGSWIRTSCHAFT AUSWIRKUNGEN DES MESSSTELLENBETRIEBSGESETZES AUF GEWERBE UND WOHNUNGSWIRTSCHAFT Energieforum Rhein-Neckar Mannheim, 19.04.2016 01.10.2010 VOLTARIS GMBH VORNAME NAME 1 / 40 28.09.2011 VOLTARIS GnbH Peter

Mehr

MODERNE MESSEINRICHTUNGEN UND INTELLIGENTE MESSSYSTEME ALS TREIBER DER DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE

MODERNE MESSEINRICHTUNGEN UND INTELLIGENTE MESSSYSTEME ALS TREIBER DER DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE MODERNE MESSEINRICHTUNGEN UND INTELLIGENTE MESSSYSTEME ALS TREIBER DER DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE VDE-Veranstaltungen am 11./17. Mai 2017 in Frankenberg und Korbach Dr.-Ing. Oliver Belz INHALT 1.

Mehr

Die Digitalisierung der Energiewende Smart Meter als entscheidendes Element der Energieversorgung von morgen. 1 Einleitung

Die Digitalisierung der Energiewende Smart Meter als entscheidendes Element der Energieversorgung von morgen. 1 Einleitung Die Digitalisierung der nergiewende 07006 Seite 1 Die Digitalisierung der nergiewende Smart Meter als entscheidendes lement der nergieversorgung von morgen Derzeit arbeitet der Gesetzgeber mit Hochdruck

Mehr

Messstellenbetriebsgesetz Was kommt auf die landwirtschaftlichen Betriebe zu?

Messstellenbetriebsgesetz Was kommt auf die landwirtschaftlichen Betriebe zu? Messstellenbetriebsgesetz Was kommt auf die landwirtschaftlichen Betriebe zu? Intelligente Energie in der Landwirtschaft Brakel, 11.11.2016 Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Gesetz zur Digitalisierung

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende. mit beigefügten Maßgaben, im Übrigen unverändert angenommen.

Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende. mit beigefügten Maßgaben, im Übrigen unverändert angenommen. Bundesrat Drucksache 349/16 24.06.16 Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages Wi - U Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Der Deutsche Bundestag hat in seiner 179. Sitzung am 23. Juni 2016 aufgrund

Mehr

Smart-Meter-Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung

Smart-Meter-Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung Smart-Meter-Rollout und Gateway Administration innogy Metering Ihr kompetenter Partner für eine wirtschaftliche und sichere Umsetzung Die Anforderungen des Smart-Meter- Rollouts gemeinsam meistern Kooperationen

Mehr

Messstellenbetriebsgesetz

Messstellenbetriebsgesetz Düsseldorf, 10.11.2016 Messstellenbetriebsgesetz SAP/NT-Konferenz 2016 Agenda Rechtliche Rahmenbedingungen Messstellenbetriebsgesetz Gatewayadministration Strategische Aspekte Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Mehr

Das Messstellenbetriebsgesetz

Das Messstellenbetriebsgesetz Das Messstellenbetriebsgesetz Die Regensburg Netz GmbH beantwortet Ihre häufigsten Fragen MsbG Inhalt 1. Allgemein 1.1. Welche Ziele werden mit dem Einbau von intelligenten Zählern verfolgt?...3 1.2. Was

Mehr

Stellungnahme Stadtwerke München GmbH zum Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende

Stellungnahme Stadtwerke München GmbH zum Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Stellungnahme Stadtwerke München GmbH zum Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende SWM Stellungnahme / Gesetz zur Digitalisierung Energiewende 2 Die Stadtwerke München begrüßen den Schritt zur Digitalisierung

Mehr

Pflicht und Kür: neue Chancen und Geschäftsmodelle mit Smart Metering

Pflicht und Kür: neue Chancen und Geschäftsmodelle mit Smart Metering Pflicht und Kür: neue Chancen und Geschäftsmodelle mit Smart Metering Erweitern Sie mit Smart Metering Ihr Produktportfolio und binden Sie Ihre Kunden langfristig. Mit Trianel bleibt Ihr direkter Kundenzugang

Mehr

Smart Meter Rollout ab 2017? Digitalisierungsgesetz - aktueller Stand im Gesetzgebungsverfahren

Smart Meter Rollout ab 2017? Digitalisierungsgesetz - aktueller Stand im Gesetzgebungsverfahren Smart Meter Rollout ab 2017? Digitalisierungsgesetz - aktueller Stand im Gesetzgebungsverfahren Fachforum im Bauzentrum München Andreas Graf 03.02.2016 Öffentlich SWM intern Digitalisierungsgesetz - aktueller

Mehr

Gesetz über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen (Messstellenbetriebsgesetz - MsbG)

Gesetz über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen (Messstellenbetriebsgesetz - MsbG) Gesetz über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen (Messstellenbetriebsgesetz - MsbG) MsbG Ausfertigungsdatum: 29.08.2016 Vollzitat: "Messstellenbetriebsgesetz

Mehr

Stellungnahme zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende

Stellungnahme zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende Stellungnahme zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende Dr. Peter Heuell, Vorstandsmitglied ZVEI (anlässlich der öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Wirtschaft und Energie

Mehr

XX. Jahrestagung Institut für Berg- und Energierecht ( Digitalisierung in der Energiewirtschaft )

XX. Jahrestagung Institut für Berg- und Energierecht ( Digitalisierung in der Energiewirtschaft ) / XX. Jahrestagung Institut für Berg- und Energierecht ( Digitalisierung in der Energiewirtschaft ) Auswirkungen des Gesetzes auf tradierte Marktrollen und -prozesse 17. März 2016 Alicante Berlin Bratislava

Mehr

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende 2034 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2016 Teil I Nr. 43, ausgegeben zu Bonn am 1. September 2016 Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Vom 29. August 2016 Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlossen:

Mehr

Das Messstellenbetriebsgesetz kommt Ausblick auf die Digitalisierung des Messwesens in der Energiewirtschaft

Das Messstellenbetriebsgesetz kommt Ausblick auf die Digitalisierung des Messwesens in der Energiewirtschaft Das Messstellenbetriebsgesetz kommt Ausblick auf die Digitalisierung des Messwesens in der Energiewirtschaft Stuttgart, 11.05.2016 1 Kurzprofil BBH Becker Büttner Held gibt es seit 1991. Bei uns arbeiten

Mehr

Ein starker Partner für Ihren Rollout. innogy Metering -E-world Februar 2017

Ein starker Partner für Ihren Rollout. innogy Metering -E-world Februar 2017 Ein starker Partner für Ihren Rollout innogy Metering -E-world 2017-07 Februar 2017 Als Stadtwerk und Netzbetreiber weiterhin grundzuständiger Messstellenbetreiber bleiben? innogy Metering unterstützt

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen zu modernen Messeinrichtungen Wir helfen Ihnen und geben Antworten!

FAQ Häufig gestellte Fragen zu modernen Messeinrichtungen Wir helfen Ihnen und geben Antworten! Die bestehenden Regeln für das Messwesen im Strombereich ändern sich durch das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende grundlegend. Wichtigster Bestandteil dieses Artikelgesetzes ist das neue Messstellenbetriebsgesetz,

Mehr

SMART METER ROLLOUT IN DIE PRAXIS UMSETZEN Strategie festlegen - Prozesse anpassen - Geschäftsmodelle entwickeln

SMART METER ROLLOUT IN DIE PRAXIS UMSETZEN Strategie festlegen - Prozesse anpassen - Geschäftsmodelle entwickeln Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende effizient realisieren! SMART METER ROLLOUT IN DIE PRAXIS UMSETZEN Strategie festlegen - Prozesse anpassen - Geschäftsmodelle entwickeln Ihre Termine: 23.

Mehr

Expertenforum Smarter Energy. Die strategische Informationsplattform für Kunden und Interessenten der Schleupen AG.

Expertenforum Smarter Energy. Die strategische Informationsplattform für Kunden und Interessenten der Schleupen AG. Expertenforum Smarter Energy Die strategische Informationsplattform für Kunden und Interessenten der Schleupen AG. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Die neuen Aufgaben sind Ihre Herausforderungen! Die schon

Mehr

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende. und dessen Auswirkungen auf das Messwesen

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende. und dessen Auswirkungen auf das Messwesen Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende und dessen Auswirkungen auf das Messwesen 04. November 2015: Sicher ins intelligente Netz Energiewende digital: Ab 2017 sorgen intelligente Messsysteme nach

Mehr

G r oupement Européen des entreprises et Organismes de Distribution d Energie

G r oupement Européen des entreprises et Organismes de Distribution d Energie GEODE Magazinstraße 15-16 10179 Berlin Clearingstelle EEG Herrn Dr. rer. publ. Sebastian Lovens Leiter der Clearingstelle EEG Charlottenstr. 65 10117 Berlin - Unser Az.: 00427-08/3222056 (Bitte stets angeben)

Mehr

Herausforderung Smart Metering: Konsequenzen und Vorteile für Unternehmen. Herr Christian Schembor, Stadtwerke München 12.

Herausforderung Smart Metering: Konsequenzen und Vorteile für Unternehmen. Herr Christian Schembor, Stadtwerke München 12. Herausforderung Smart Metering: Konsequenzen und Vorteile für Unternehmen Herr Christian Schembor, Stadtwerke München 12. Oktober 2017 Inhalt Kurzprofil Stadtwerke München Wichtige Hintergrundinformationen

Mehr

Digitalisierung der Energiewirtschaft

Digitalisierung der Energiewirtschaft Stadtwerke Bamberg Digitalisierung der Energiewirtschaft Auswirkungen eines globalen Trends auf die Energie- und Infrastrukturwirtschaft Dr.-Ing. Michael Fiedeldey Agenda 1. Trends und Entwicklung der

Mehr

DIGITALE STROMZÄHLER

DIGITALE STROMZÄHLER DIGITALE STROMZÄHLER Für Unternehmen, Gewerbe und Haushalte DAS GESETZ ZUR DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE Mit dem 2016 in Kraft getretenen Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende schafft die Bundesregierung

Mehr

FAQ Liste THEN zum MsbG

FAQ Liste THEN zum MsbG FAQ Liste THEN zum MsbG Allgemein Warum passiert das? Was ist das Ziel für dieses Gesetz? Gemäß dem neuen Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende sollen Erneuerbare Energien besser in das Stromversorgungssystem

Mehr

Strom- und Gasnetz Wismar GmbH

Strom- und Gasnetz Wismar GmbH FAQ moderne Messeinrichtungen Was sind moderne Messeinrichtungen (mme). Wo ist der Unterschied zu herkömmlichen Zählern? Moderne Messeinrichtungen sind digitale Stromzähler, die es ermöglichen bewusster

Mehr

Handlungsempfehlungen für die wirtschaftliche Leistungserbringung im intelligenten Messwesen. E-World, Februar 2017

Handlungsempfehlungen für die wirtschaftliche Leistungserbringung im intelligenten Messwesen. E-World, Februar 2017 Handlungsempfehlungen für die wirtschaftliche Leistungserbringung im intelligenten Messwesen E-World, 07.- 09. Februar 2017 EnBW, ELTEL und EVB MSB-Studie LBD Beratungsgesellschaft Berlin 07.- 09.02.2017

Mehr

Auswirkungen des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) sowie von Änderungen des HGB auf die buchhalterische Entflechtung nach 6b EnWG

Auswirkungen des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) sowie von Änderungen des HGB auf die buchhalterische Entflechtung nach 6b EnWG Bundesnetzagentur (BNetzA) Herrn Karsten Bourwieg Leiter des Referats 604 Tulpenfeld 4 53113 Bonn Düsseldorf, 3. Februar 2017 524/617 Vorab per E-Mail: Karsten.Bourwieg@BNetzA.de Auswirkungen des Messstellenbetriebsgesetzes

Mehr

Digitalisierung der Energiewende

Digitalisierung der Energiewende Stellungnahme der EnBW Energie Baden-Württemberg AG zum Gesetzesentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums Digitalisierung 1. Kernbotschaften 2. Messstellenbetrieb 3. Kundenbeziehung und Datenschutz 4.

Mehr

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM MESSSTELLEN- BETRIEBSGESETZ (MSBG) FAQ

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM MESSSTELLEN- BETRIEBSGESETZ (MSBG) FAQ FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM MESSSTELLEN- BETRIEBSGESETZ (MSBG) FAQ Im Zusammenhang mit dem Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) kommen viele Fragen auf und es werden auch widersprüchliche Informationen verbreitet.

Mehr

Anmerkungen der Deutsche Telekom AG zum Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende vom 21. September 2015

Anmerkungen der Deutsche Telekom AG zum Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende vom 21. September 2015 Anmerkungen der Deutsche Telekom AG zum Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende vom 21. September 2015 Die Energiewirtschaft in Deutschland befindet sich in einer entscheidenden Umbruchphase.

Mehr

Smart Meter I. Diana Fricke, Referat 604 Verbraucher in der Energiewende: Prosumer oder Statist? Düsseldorf, 3.4.2014. www.bundesnetzagentur.

Smart Meter I. Diana Fricke, Referat 604 Verbraucher in der Energiewende: Prosumer oder Statist? Düsseldorf, 3.4.2014. www.bundesnetzagentur. Smart Meter I Diana Fricke, Referat 604 Verbraucher in der Energiewende: Prosumer oder Statist? Düsseldorf, 3.4.2014 www.bundesnetzagentur.de Themenübersicht 1. Aktueller Rechtsrahmen Smart Meter 2. künftiger

Mehr

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie GdW Position Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie 9. Oktober 2015 Herausgeber: GdW Bundesverband deutscher

Mehr

Smart Meter Anforderungen an sichere und intelligente Messsysteme

Smart Meter Anforderungen an sichere und intelligente Messsysteme Smart Meter Anforderungen an sichere und intelligente Messsysteme AEL Energy Days 2017 André Lange Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbh Magdeburger Straße 36 06112 Halle (Saale) www.mitnetz-strom.de

Mehr

Darmstadt, xx. Juli Roßdorfer Energie-Gemeinschaft e.v.

Darmstadt, xx. Juli Roßdorfer Energie-Gemeinschaft e.v. Darmstadt, xx. Juli 2017 Digitalisierung des Messwesens Roßdorfer Energie-Gemeinschaft e.v. 1 Inhalt Gesetzliche Grundlagen und erwartete Entwicklungen Gesetz zur Digitalisierung der Energiebranche Messstellenbetreibergesetz

Mehr

Auswirkungen des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) auf die buchhalterische Entflechtung nach 6b EnWG

Auswirkungen des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) auf die buchhalterische Entflechtung nach 6b EnWG E v e r s h e i m S t u i b l e T r e u b e r a t e r G m b H MANDANTENRUNDSCHREIBEN März 2017 Auswirkungen des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) auf die buchhalterische Entflechtung nach 6b EnWG Sehr

Mehr

Fragebogen Gas Messstellenbetrieb (Monitoring )

Fragebogen Gas Messstellenbetrieb (Monitoring ) 11 Fragebogen Gas Messstellenbetrieb (Monitoring 2016 2017) Die im Rahmen des Monitoring der Bundesnetzagentur und des Bundeskartellamtes erhobenen Daten beziehen sich, sofern nicht anders angegeben, auf

Mehr

Mindestanforderungen an das Smart-Meter-Gateway Zertifizierungsprobleme Berlin, 15. Mai 2017

Mindestanforderungen an das Smart-Meter-Gateway Zertifizierungsprobleme Berlin, 15. Mai 2017 www.pwclegal.de Mindestanforderungen an das Smart-Meter-Gateway Zertifizierungsprobleme Berlin, Agenda 1. Der aktuelle Stand der Zertifizierungsverfahren 2. Technische Praxisprobleme 3. Überlegungen zu

Mehr

Das Digitalisierungsgesetz Der Rollout steht bevor

Das Digitalisierungsgesetz Der Rollout steht bevor Whitepaper; Januar 217 Das Digitalisierungsgesetz Der Rollout steht bevor Warum Netzbetreiber jetzt genau kalkulieren müssen. von Stefan Sieling und Markus Müllers Hintergrund Mit dem Gesetz zur Digitalisierung

Mehr

Messwesen bis 10. November 2016, Berlin. Begleitende Ausstellung

Messwesen bis 10. November 2016, Berlin. Begleitende Ausstellung BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Energie Messwesen 2016 9. bis 10. November 2016, Berlin Begleitende Ausstellung Themen u. a. Überblick zum Messstellenbetriebsgesetz

Mehr

Legal News/Energierecht für energieintensive Unternehmen

Legal News/Energierecht für energieintensive Unternehmen www.pwclegal.de Aktuelle Informationen zum Energierecht Ausgabe 8, September 2015 Legal News/Energierecht für energieintensive Unternehmen Aktuell Überarbeiteter Referentenentwurf zur Novellierung des

Mehr

Auswirkungen der Kosten-Nutzen-Analyse auf die Smart Meter Welt Dezember, 2013

Auswirkungen der Kosten-Nutzen-Analyse auf die Smart Meter Welt Dezember, 2013 Auswirkungen der Kosten-Nutzen-Analyse auf die Smart Meter Welt Dezember, 2013 www.mgm-cp.com Hamburg München Köln Berlin Agenda 1. Ausgangssituation 2. Allgemeine Betrachtung der KNA 3. Auswirkungen auf

Mehr

Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration

Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration Workshop Intelligente Messsysteme und Energiedatennetze Frank Drees, 19.04.2016, Bochum Inhalt 1. Historie 2. Gesetzlicher Rahmen 3. Standards

Mehr

Rundmail der Landesregulierungsbehörde Nordrhein-Westfalen (LRegB NRW) zu folgenden Themen:

Rundmail der Landesregulierungsbehörde Nordrhein-Westfalen (LRegB NRW) zu folgenden Themen: Rundmail der Landesregulierungsbehörde Nordrhein-Westfalen (LRegB NRW) zu folgenden Themen: (1) Netzentgelte 2017; Veröffentlichung zum 15.10.2016 gemäß 20 EnWG (1a) Erlösobergrenzen 2017 für Strom und

Mehr

Besonders geeignet für Neu- und Quereinsteiger! KOMPAKTWISSEN STROM

Besonders geeignet für Neu- und Quereinsteiger! KOMPAKTWISSEN STROM Besonders geeignet für Neu- und Quereinsteiger! KOMPAKTWISSEN STROM Wirtschaftliches, rechtliches und technisches Wissen auf den Punkt gebracht Ihre Termine: 16. November 2016 in Berlin 7. Dezember 2016

Mehr

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Chance oder Risiko für den privaten Verbraucher? Bautzner Energieforum, 23. März 2017

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Chance oder Risiko für den privaten Verbraucher? Bautzner Energieforum, 23. März 2017 Quelle: Kai Zimmermann, VZBV Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Chance oder Risiko für den privaten Verbraucher? Bautzner Energieforum, 23. März 2017 Verbraucherzentrale Sachsen eingetragener

Mehr

Kommunikationskonzept: Sternförmige Verteilung der Daten ist sinnvoll und effizient

Kommunikationskonzept: Sternförmige Verteilung der Daten ist sinnvoll und effizient Seite 1 von 5 GEMEINSAME STELLUNGNAHME DER ÜBERTRAGUNGSNETZBETREIBER ZUM GESETZENTWURF ZUR DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE 01.03.2016 Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) begrüßen ausdrücklich

Mehr

Dürfen wir vorstellen? Der Neue in Ihrem Haushalt!

Dürfen wir vorstellen? Der Neue in Ihrem Haushalt! 10.000 imp/kwh Dürfen wir vorstellen? Der Neue in Ihrem Haushalt! Ihr neuer digitaler Stromzähler ist da. 10.000 imp/kwh 10.000 imp/kvah Cl.2 Abbildung ähnlich 10.000 imp/kwh 10.000 imp/kvah Cl.2 Neue

Mehr

zum Empfehlungsverfahren 2016/26 der Clearingstelle EEG

zum Empfehlungsverfahren 2016/26 der Clearingstelle EEG Stellungnahme BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. Reinhardtstraße 32 10117 Berlin Telefon +49 30 300 199-0 Telefax +49 30 300 199-3900 E-Mail info@bdew.de www.bdew.de zum Empfehlungsverfahren

Mehr

Stellungnahme der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen e.v.

Stellungnahme der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen e.v. Düsseldorf, 10.11.2016 Stellungnahme der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen e.v. im Empfehlungsverfahren 2016/26 Anwendungsfragen des MsbG für EEG-Anlagen (Teil 1) Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Mehr

STARTSCHUSS FÜR DIE DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE INTEGRIERTE LÖSUNGEN DER IDS-GRUPPE

STARTSCHUSS FÜR DIE DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE INTEGRIERTE LÖSUNGEN DER IDS-GRUPPE www.ids.de www.goerlitz.com STARTSCHUSS FÜR DIE DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE INTEGRIERTE LÖSUNGEN DER IDS-GRUPPE 1 EINLEITUNG Am 23. Juni wurde das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende im Bundestag

Mehr

EINFÜHRUNG VON SMART METERN

EINFÜHRUNG VON SMART METERN EINFÜHRUNG VON SMART METERN HINTERGRUND. TECHNIK. MEIN SMART METER. FAQ s INHALT HINTERGRUND 4 1. Was ist der nationale Smart-Meter-Rollout?... 4 2. Warum findet der Smart-Meter-Rollout statt?... 4 3.

Mehr

smartoptimo Ihr Partner für das intelligente Messwesen

smartoptimo Ihr Partner für das intelligente Messwesen smartoptimo Ihr Partner für das intelligente Messwesen Wirtschaftliche Umsetzung für MSB, Netz und Vertrieb Mit der Kompetenz-, System-, Prozess- und Einkaufsplattform von smartoptimo Gateway-Administration

Mehr

Das Messstellenbetriebsgesetz. Die Thüga Energienetze GmbH beantwortet Ihre häufigsten Fragen

Das Messstellenbetriebsgesetz. Die Thüga Energienetze GmbH beantwortet Ihre häufigsten Fragen Das Messstellenbetriebsgesetz Die Thüga Energienetze GmbH beantwortet Ihre häufigsten Fragen 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 1.1. Was ist das Ziel des Messstellenbetriebsgesetzes?... 4 1.2. Was bedeuten

Mehr

Hindernisse und Herausforderungen für einen funktionierenden Smart Market»

Hindernisse und Herausforderungen für einen funktionierenden Smart Market» Hindernisse und Herausforderungen für einen funktionierenden Smart Market» EnBW AG C-SOE Joachim Gruber 29. September 2015 Was auf uns zukommt - oder 6 Fragen zur Zukunft des Strommarkts 1. Lässt sich

Mehr

Studie. Handlungsempfehlungen für die wirtschaftliche Leistungserbringung im intelligenten Messwesen. Management Summary, Stand

Studie. Handlungsempfehlungen für die wirtschaftliche Leistungserbringung im intelligenten Messwesen. Management Summary, Stand Handlungsempfehlungen für die wirtschaftliche Leistungserbringung im intelligenten Messwesen Management Summary, Stand 06.03.2017 Studie LBD-Beratungsgesellschaft mbh Entwurf 06.03.2017 Ansprechpartner:

Mehr

Fachgespräch Bundestagsfraktion Bündnis 90/die Grünen, 27. Januar 2016

Fachgespräch Bundestagsfraktion Bündnis 90/die Grünen, 27. Januar 2016 Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende Risiken des Gesetzentwurfes für Verbraucher Fachgespräch Bundestagsfraktion Bündnis 90/die Grünen, 27. Januar 2016 Kritik aus Verbrauchersicht am Gesetzesentwurf

Mehr

Digitalisierung der Energiewende

Digitalisierung der Energiewende Digitalisierung der Energiewende Vorteile der sternförmigen Kommunikation und der neuen Rollenverteilung aus Sicht der ÜNB 27.01.2015 Klaus Homann, TenneT TSO GmbH Digitalisierung der Energiewende Smart

Mehr

Mandantenrundschreiben

Mandantenrundschreiben Gersemann & Kollegen Mommsenstraße 45 10629 Berlin Rechtsanwälte Dieter Gersemann Gregor Czernek LL.M. Landsknechtstraße 5 79102 Freiburg Tel.: 0761 / 7 03 18-0 Fax: 0761 / 7 03 18-19 freiburg@gersemann.de

Mehr

Workshop zum MessstellenbetriebsG. Die Organisation des Messstellenbetriebs in der Praxis. RA Dr. Marc Salevic 12. Mai 2017

Workshop zum MessstellenbetriebsG. Die Organisation des Messstellenbetriebs in der Praxis. RA Dr. Marc Salevic 12. Mai 2017 Workshop zum MessstellenbetriebsG Die Organisation des Messstellenbetriebs in der Praxis RA Dr. Marc Salevic 12. Anzeige der Grundzuständigkeit für den imsb bis zum 30. Juni 2017 schriftlich bei der BNetzA

Mehr

KOMPAKTWISSEN NETZE. Wirtschaftliche, technische und rechtliche Zusammenhänge verständlich erklärt

KOMPAKTWISSEN NETZE. Wirtschaftliche, technische und rechtliche Zusammenhänge verständlich erklärt Besonders geeignet für Neu- und Quereinsteiger! KOMPAKTWISSEN NETZE Wirtschaftliche, technische und rechtliche Zusammenhänge verständlich erklärt Ihre Termine: 8. März 2017 in Leipzig 28. März 2017 in

Mehr

Anwendungsmöglichkeiten von e*nergy im Kontext des MsbG zum netzdienlichen Schalten

Anwendungsmöglichkeiten von e*nergy im Kontext des MsbG zum netzdienlichen Schalten Anwendungsmöglichkeiten von e*nergy im Kontext des MsbG zum netzdienlichen Schalten im Auftrag von e*message Januar 2017-Auszug Autoren: Dr. Helmut Edelmann Director Utilities CBS Mobile: +49 160 939 11476

Mehr

Aufbereitung und Weiterleitung von Messwerten im Gasmarkt

Aufbereitung und Weiterleitung von Messwerten im Gasmarkt Diskussionspapier Aufbereitung und Weiterleitung von Messwerten im Gasmarkt Darstellung von Varianten der Messwertverarbeitung und Übermittlung an Berechtigte zur Umsetzung von 60 Abs. 2 Messstellenbetriebsgesetz

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Ausstattung der Messstelle mit intelligenter Messtechnik (mme bzw. imsys)

Häufig gestellte Fragen zur Ausstattung der Messstelle mit intelligenter Messtechnik (mme bzw. imsys) Allgemeine Fragen 1. Was ist ein Smart Meter? Der englische Begriff Smart Meter wird im deutschen Gesetz nicht verwendet. Stattdessen unterscheidet der Gesetzgeber zwischen: Moderne Messeinrichtung digitaler

Mehr

Messstellenrahmenvertrag

Messstellenrahmenvertrag Messstellenrahmenvertrag Strom Vertrag zur Durchführung des Messstellenbetriebs mit dem Lieferanten nach 9 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Zwischen Netze BW GmbH in der Marktrolle als

Mehr

Messstellenrahmenvertrag

Messstellenrahmenvertrag Messstellenrahmenvertrag Strom Vertrag zur Durchführung des Messstellenbetriebs mit dem Lieferanten nach 9 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Zwischen Netze BW GmbH in der Marktrolle als

Mehr

Gemeinsame Auslegungsgrundsätze der Regulierungsbehörden des Bundes und der Länder zu entflechtungsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem

Gemeinsame Auslegungsgrundsätze der Regulierungsbehörden des Bundes und der Länder zu entflechtungsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Gemeinsame Auslegungsgrundsätze der Regulierungsbehörden des Bundes und der Länder zu entflechtungsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Messstellenbetrieb - Stand: 14.07.2017 1 Einleitung und Zusammenfassung

Mehr

Smart-Metering als Plattform für das Angebot von Dienstleistungen

Smart-Metering als Plattform für das Angebot von Dienstleistungen Smart-Metering als Plattform für das Angebot von Dienstleistungen Elmar Albertsmeyer HEA-Fachtagung Berliner Energietage Die Netze BW Ein Unternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG Die Netze BW

Mehr

Das Digitalisierungsgesetz Interimsmodell ( )

Das Digitalisierungsgesetz Interimsmodell ( ) Whitepaper; 10.04.2017 Das Digitalisierungsgesetz Interimsmodell (10.2017 12.2019) Ein Überblick über anstehende Änderungen von Markus Tronnier Der Status quo Am 02.09.2016 wurde das Gesetz zur Digitalisierung

Mehr

Strategische Konsequenzen aus Sicht eines VNB MeteringForum Hamburg

Strategische Konsequenzen aus Sicht eines VNB MeteringForum Hamburg Strategische Konsequenzen aus Sicht eines VNB MeteringForum Hamburg 19.09.2013 Ralf Schaff DREWAG NETZ GmbH 1 Gesetzliche Grundlage für Einführung intelligenter Zähler 3. Binnenmarktpaket für Strom und

Mehr

FAQ zur Umsetzung des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) Stand:

FAQ zur Umsetzung des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) Stand: FAQ zur Umsetzung des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) Stand: 17.11.2017 A. Warum digitalisiert der Gesetzgeber die Energieversorgung und was hat der Verbraucher davon? (1) Warum werden neue Zähler eingebaut?

Mehr

Zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende

Zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende Stellungnahme BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. Reinhardtstraße 32 10117 Berlin Telefon +49 30 300 199-0 Telefax +49 30 300 199-3900 E-Mail info@bdew.de www.bdew.de Zum Referentenentwurf

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur modernen Messeinrichtung (digitaler Stromzähler)

Häufig gestellte Fragen zur modernen Messeinrichtung (digitaler Stromzähler) Fragen 1. Was sind moderne Messeinrichtungen und wie unterscheiden sie sich von herkömmlichen Zählern? 2. Warum werden moderne Messeinrichtungen eingeführt und welche Vorteile bieten sie? Antworten Bei

Mehr

Smarte Daten Energiedaten wertvoller als Energie?

Smarte Daten Energiedaten wertvoller als Energie? Smarte Daten Energiedaten wertvoller als Energie? VBEW-Zählerfachgespräch Nürnberg, 07. Dezember 2016 Thesen Innovative Services drängen auf den (Energie-)Markt und benötigen Daten Kosten für die Verarbeitung,

Mehr

Das Messstellenbetriebsgesetz, MsbG ein (nicht nur rechtlicher) Überblick

Das Messstellenbetriebsgesetz, MsbG ein (nicht nur rechtlicher) Überblick Das Messstellenbetriebsgesetz, MsbG ein (nicht nur rechtlicher) Überblick Stuttgart, 09.11.2016 1 Kurzprofil BBH Becker Büttner Held gibt es seit 1991. Bei uns arbeiten Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer

Mehr

Messstellenvertrag Strom. über den Messstellenbetrieb von intelligenten Messsystemen und modernen Messeinrichtungen

Messstellenvertrag Strom. über den Messstellenbetrieb von intelligenten Messsystemen und modernen Messeinrichtungen Messstellenvertrag Strom über den Messstellenbetrieb von intelligenten Messsystemen und modernen Messeinrichtungen durch den grundzuständigen Messstellenbetreiber nach 9 Absatz 1 Nr. 1 und 2 Messstellenbetriebsgesetz

Mehr

Mögliche Rollen im Zusammenspiel von Smart Home / Smart Metering und Smart Grid für Elektroinstallateure MSB/MDL und Verteilnetzbetreibern

Mögliche Rollen im Zusammenspiel von Smart Home / Smart Metering und Smart Grid für Elektroinstallateure MSB/MDL und Verteilnetzbetreibern Mögliche Rollen im Zusammenspiel von Smart Home / Smart Metering und Smart Grid für Elektroinstallateure MSB/MDL und Verteilnetzbetreibern Infoveranstaltung der EG Münsterland e. V. RWE Rheinland Westfalen

Mehr

MESSSTELLENVERTRAG STROM

MESSSTELLENVERTRAG STROM MESSSTELLENVERTRAG STROM ÜBER DEN MESSSTELLENBETRIEB VON INTELLIGENTEN MESSSYSTEMEN UND MODERNEN MESSEINRICHTUNGEN DURCH DEN GRUNDZUSTÄNDIGEN MESSSTELLENBETREIBER NACH 9 ABSATZ 1 NR. 1 UND 2 MESSSTELLENBETRIEBSGESETZ

Mehr

Entscheidungsbaum-Diagramme. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 15. November 2017

Entscheidungsbaum-Diagramme. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 15. November 2017 Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 15. November 2017 Version: 1.0 Ursprüngliches Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: BDEW Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Aufbau des Dokuments...

Mehr

Messstellenvertrag Strom

Messstellenvertrag Strom Messstellenvertrag Strom über den Messstellenbetrieb von intelligenten Messsystemen und modernen Messeinrichtungen durch den grundzuständigen Messstellenbetreiber nach 9 Absatz Nr. 2 Messstellenbetriebsgesetz

Mehr

FAQ Smart Meter Rollout

FAQ Smart Meter Rollout FAQ Smart Meter Rollout 1. Was sind intelligente Zähler / Smart Meter? Intelligente Zähler auch Smart Meter genannt sind digitale Stromzähler, die künftig vor allem bei Großverbrauchern zum Einsatz kommen

Mehr

Smart Metering aus der Perspektive von Recht und Regulierung

Smart Metering aus der Perspektive von Recht und Regulierung Smart Metering aus der Perspektive von Recht und Regulierung Kassel, 15.05.2014 1 Kurzprofil BBH Becker Büttner Held gibt es seit 1991. Bei uns arbeiten Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Mehr

Formblatt für Stellungnahmen

Formblatt für Stellungnahmen Formblatt für Stellungnahmen In den Verfahren BK6-17-042/BK7-17-026 zur Anpassung von Standardverträgen an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende Ich bin damit einverstanden,

Mehr

Fernmessung und -Steuerung gesetzeskonform über Smart Meter Messsysteme

Fernmessung und -Steuerung gesetzeskonform über Smart Meter Messsysteme www.trianel.com Fernmessung und -Steuerung gesetzeskonform über Smart Meter Messsysteme Burkhard Steinhausen Trianel Potsdam, 12.11.2014 Trianel GmbH Rahmen 14. November 2014 Trianel GmbH 2 Leistung Einleitung

Mehr

Osnabrück, 29.10.2014

Osnabrück, 29.10.2014 Luisenstraße 20 49074 Osnabrück Name: Durchwahl: Fax: Mail: Daniel Eling 0541.600680-22 0541.600680-12 Daniel.Eling@smartoptimo.de Osnabrück, 29.10.2014 Einladung: Seminar IT-Sicherheitskatalog, BSI-Schutzprofil

Mehr

++ BMWi legt Referentenentwurf für ein "Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende" vor

++ BMWi legt Referentenentwurf für ein Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende vor Inhalte des MeteringForum. Newsletters Oktober 2015 Veranstaltungshinweis ++ MeteringForum.»Smart Metering 2015 Der Rollout kommt«topmeldungen ++ BMWi legt Referentenentwurf für ein "Gesetz zur Digitalisierung

Mehr