Mobbing: Viele Fragen, viele Antworten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobbing: Viele Fragen, viele Antworten"

Transkript

1 Mobbing: Viele Fragen, viele Antworten Mobbing ist in vielen Medien und Lebensbereichen ein weit verbreitetes Thema. Beim Mobbing in der Schule stellen sich für Schüler, Eltern und Lehrer viele unterschiedliche Fragen: Wie erkennt man Mobbing? Was kann man dagegen tun? Kann man Mobbing stoppen? Kann man Mobbing verhindern? Wie entsteht Mobbing?... Gibt es auch an der Karl-Lehr-Realschule Mobbing und wenn ja, wie wird dort damit umgegangen?

2 Formen von Mobbing Verbales Mobbing: keine körperliche Gewalt seelische Grausamkeiten (z.b. Beleidigungen, Beschimpfungen,...) Lügen werden hinter dem Rücken des Opfers verbreitet Mobbing mit körperlicher Gewalt: blaue Flecken oder andere äußere Verletzungen Sachbeschädigungen und Diebstähle Nötigungen und Erpressungen Stummes Mobbing: Verachtung und Ausgrenzung des Opfers für Außenstehende sehr schwer zu erkennen ähnlich wie das verbale Mobbing, aber das Opfer wird hierbei nicht offensiv angegangen sondern wird z.b. von der Klassengemeinschaft ausgeschlossen Cyber-Mobbing: Anonymität des Internets kein direkter Kontakt mit den Opfern Täter sind z.b. durch Handys rund um die Uhr aktiv nicht nur über Online-Plattformen sondern auch über soziale Netzwerke, wie WhatsApp, Facebook, etc. angreifbar Foto: F. Gopp / pixelio.de

3 Mobbing-Anzeichen: Schule - Rückzug von den Mitschülern - geht ungern in die Schule Emotional - Schlafprobleme/ Essprobleme - Depressionen/ Weinen/ Ängste Körperlich - Kopf- und Bauchschmerzen - zerrissene Kleidung/ Verletzungen/ blaue Flecken Sozial Foto: Jens Weber / pixelio.de - fehlendes Selbstbewusstsein/ Selbstvertrauen - Rückzug von Familie und Freunden Präventionen Was man im Vorfeld tun kann, damit Mobbing mich nicht erreicht: klare Verhaltensregeln (in der Schulordnung) sensibel auf Mobbing-Anzeichen achten (siehe oben) Thema Mobbing als unerwünschtes Fehlverhalten, bei den Schülern zur Sprache bringen (z.b. durch reden im Unterricht, Projekte wie Natürlich bin ich stark ) Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

4 Mobbing in der Schule Was sind die Auslöser für Mobbing? Persönliche Probleme bei den Mobbern / Probleme zu Hause familiäre Situation, soziale Situation, Herkunft, bestimmte Verhaltensweisen oder Eigenschaften zu viele bieten Angriffsfläche Welche Gründe hat der Täter Jemanden zu mobben? In den meisten Fällen ist nicht der Betroffene das Problem, sondern der Mobber. Oft fühlt sich der Täter nicht anerkannt, langweilt sich, hat selbst ein Problem ggf. privat, hat ein Problem mit dem Opfer. Es gibt Schüler, die sich stark fühlen, wenn sie Schwächere niedermachen. Wie schafft man es Mobbing zu beenden? Konflikte zwischen Mobbing-Opfer und Mobber lösen (z.b. durch reden, aussprechen; mithilfe von Streitschlichtern oder Lehrern) als Betroffener: sich wehren oder lächelnd ignorieren im extremen Fall professionelle Hilfe in Anspruch nehmen (nur im Notfall!) man braucht Freunde, die hinter einem stehen Weglaufen ist keine Lösung! Stirn bieten! Foto: Anne Garti / pixelio.de Kinder und Jugendliche sollen durch Projekte an der Schule und durch Vorbilder wie Eltern und Geschwister lernen, wie man sich wehrt und wie man selbstbewusst und schlagfertig auftritt!

5 Welche Formen gibt es? Mobbing hat viele Gesichter und somit auch unterschiedliche Merkmale. Man unterscheidet zwischen dem verbalen Mobbing, dem Mobbing mit körperlicher Gewalt, dem stummen Mobbing und dem Cyber-Mobbing. Bei dem verbalen Mobbing werden die Opfer seelischen Grausamkeiten (z.b. Beleidigungen, Beschimpfungen,...) ausgesetzt. Es findet keine körperliche Gewalt statt. Lügen werden zumeist hinter dem Rücken des Opfers verbreitet. Äußere Verletzungen (z.b. blaue Flecken) treten bei Mobbing mit körperlicher Gewalt auf. Sachbeschädigungen und Diebstähle, Nötigungen und Erpressungen können eine weitere Folge sein. Beim stummen Mobbing werden die Opfer zumeist verachtet und ausgegrenzt. Diese Form ist für Außenstehende sehr schwer zu erkennen da das Opfer nicht offensiv angegangen wird. Eine schulische Form kann beispielsweise die Ausgrenzung aus der Klassengemeinschaft sein. Beim Cyber-Mobbing wird die Anonymität des Internets genutzt. Hierbei besteht kein direkter Kontakt mit den Opfern und die Täter sind z.b. durch Handys rund um die Uhr aktiv. Orte sind nicht nur Online-Plattformen sondern auch soziale Netzwerke, wie WhatsApp, Facebook, etc. angreifbar. Was sind die Anzeichen? In der Schule ziehen sich die betroffenen Schüler zurück und gehen ungern in die Schule. Emotional haben die Opfer Schlaf- und Essprobleme sowie Depressionen und Ängste. Körperlich treten zumeist Kopf- und Bauchschmerzen auf, es können auch zerrissene Kleidung und Verletzungen wie blaue Flecken auftreten.

6 Was sind die Auslöser für Mobbing in der Schule? Persönliche Probleme bei den Mobbern / Probleme zu Hause können der Auslöser sein. Die familiäre, kulturelle und soziale Situation spielt hierbei ebenfalls eine große Rolle und kann diesen Prozess verschärfen. Welche Gründe hat der Täter? Oft fühlt sich der Täter nicht anerkannt, langweilt sich und nutzt das Mobbing als Druckventil. Es gibt Schüler, die sich stark fühlen, wenn sie Schwächere niedermachen. Fehlendes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen können eine Ursache sein. Wie schafft man es Mobbing zu beenden? Ein erster Ansatz zur Konfliktlösung zwischen Opfer und Mobber ist eine erste Aussprache. Im weiteren Verlauf sollte man einen Streitschlichter sowie die Lehrer mit hinzuziehen. Im Notfall sollte man weitere, professionelle Hilfe kontaktieren. Was können Betroffene tun? Als Betroffener sollte man Stärke zeigen, sich wehren und versuchen die Mobbing Versuche zu ignorieren. Gute Freunde die hinter einem stehen helfen in dieser Situation. WICHTIG: Weglaufen ist keine Lösung! Stark bleiben! Kinder und Jugendliche sollen durch Projekte an der Schule und durch Vorbilder wie Eltern und Geschwister lernen, wie man sich wehrt und wie man selbstbewusst und schlagfertig auftritt! Was man im Vorfeld tun kann, damit Mobbing mich nicht erreicht? Zunächst sollte man sensibel auf Mobbing-Anzeichen achten (siehe oben) und klare Verhaltensregeln in der Schulordnung schaffen, um den Erkennungsprozess zu unterstützen. Mobbing als unerwünschtes Fehlverhalten sollte man bei den Schülern zur Sprache bringen (z.b. durch reden im Unterricht, Projekte wie Natürlich bin ich stark )

7 Mobbing auch an unserer Schule? Gerade Eltern und Erziehungsberechtigte fragen sich sicherlich ob es Mobbing auch auf der Schule gibt, die ihr Kind besucht, denn gerade wenn man in den Nachrichten hört, was alles passiert, macht man sich natürlich Sorgen oder Gedanken um sein Kind. An der Karl-Lehr-Realschule gibt es sicherlich den ein oder anderen Streit oder die Auseinandersetzung unter den Schülern, aber sollte es zu sehr ausarten, greifen die Lehrer sofort ein und versuchen das Problem zu lösen. Dafür haben wir auch unser Streitschlichter- Team, welches sich um Konflikte, Meinungsverschiedenheiten oder auch Ansätze von Mobbing kümmert. Die Schüler wurden gut ausgebildet, um als Streitschlichter helfen zu können. Foto: Angela Parszyk / pixelio.de

8

Cybermobbing unter Jugendlichen

Cybermobbing unter Jugendlichen Digitale Gewalt: Neue Medien neue Risiken? Cybermobbing unter Jugendlichen Andrea Buskotte Landesstelle Fachdiskussion und Forschungsergebnisse zu Definitionen / Begriffen Kontexten / Folgen Gegenstrategien

Mehr

Mobbing bei Kindern. erkennen Sie Mobbing? ist Ihr Kind Opfer? können Sie tun? non-verbal Gewalt Cyber-Mobbing. Anzeichen Erste-Hilfe

Mobbing bei Kindern. erkennen Sie Mobbing? ist Ihr Kind Opfer? können Sie tun? non-verbal Gewalt Cyber-Mobbing. Anzeichen Erste-Hilfe Mobbing bei Kindern 1 Wie erkennen Sie Mobbing? non-verbal Gewalt Cyber-Mobbing Wann ist Ihr Kind Opfer? Anzeichen Erste-Hilfe Was können Sie tun? Vorbeugen Prävention Wie und woran erkennen Sie Mobbing?

Mehr

Mobbing. Michael Freudiger, Psychotherapeut FSP, Notfallpsychologe NNPN

Mobbing. Michael Freudiger, Psychotherapeut FSP, Notfallpsychologe NNPN Mobbing Michael Freudiger, Psychotherapeut FSP, Notfallpsychologe NNPN Die vier Bedingungen für Mobbing Mobbing liegt vor, wenn 4 Bedingungen gleichzeitig gegeben sind: 1. Kräfteungleichgewicht (Opfer

Mehr

STOPMobbing- Mobbing in der Schule vorbeugen und beenden

STOPMobbing- Mobbing in der Schule vorbeugen und beenden Liebe Eltern, Leider ist das Thema Mobbing in der Schule seit vielen Jahren ein Dauerbrenner. Deshalb ist es wichtig, dass jede Schule ein Konzept entwickelt und umsetzt, wie Mobbing beendet oder noch

Mehr

Mobbing in der Schule Schule-Eltern-Team Herrliberg

Mobbing in der Schule Schule-Eltern-Team Herrliberg Mobbing in der Schule Schule-Eltern-Team Herrliberg 03.03.2014 Michael Freudiger Notfallpsychologe NNPN Die vier Bedingungen für Mobbing Mobbing liegt immer vor, wenn vier Bedingungen gleichzeitig gegeben

Mehr

Gliederung. Was ist Mobbing? Die 4 Phasen Ursachen Persönlichkeit des Mobbers Strukturen des Mobbings Folgen von Mobbing Prävention und Interaktion

Gliederung. Was ist Mobbing? Die 4 Phasen Ursachen Persönlichkeit des Mobbers Strukturen des Mobbings Folgen von Mobbing Prävention und Interaktion Mobbing Gliederung Was ist Mobbing? Die 4 Phasen Ursachen Persönlichkeit des Mobbers Strukturen des Mobbings Folgen von Mobbing Prävention und Interaktion Gliederung Mobbing am Arbeitsplatz Mobbing in

Mehr

Mobbing: Hinschauen und gemeinsam etwas dagegen tun. Informationsheft für Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrpersonen

Mobbing: Hinschauen und gemeinsam etwas dagegen tun. Informationsheft für Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrpersonen Mobbing: Hinschauen und gemeinsam etwas dagegen tun Informationsheft für Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrpersonen Für Schüler und Schülerinnen Was ist Mobbing? Mobbing ist, wenn ein Mensch (oder

Mehr

Lehrerinformation Mobbing

Lehrerinformation Mobbing Lehrerinformation 1/5 Aufbau Die nachfolgenden Bausteine und Materialien können zu einer individuellen Unterrichtseinheit rund um zusammengestellt werden. Materialien Infoblatt 8 Brainstorming zum Thema

Mehr

Umgang mit Mobbing in der Schule Eine Information für Eltern des Gymnasiums Rodenkirchen

Umgang mit Mobbing in der Schule Eine Information für Eltern des Gymnasiums Rodenkirchen Umgang mit Mobbing in der Schule Eine Information für Eltern des Gymnasiums Rodenkirchen 2010 Zusammengestellt von Eltern der Schulpflegschaft des Gymnasiums Rodenkirchen L. Broekmate, T. Kuth, und A.

Mehr

Entstehung und Auswirkung von Mobbing und Interaktion

Entstehung und Auswirkung von Mobbing und Interaktion Entstehung und Auswirkung von Mobbing und Interaktion Übersicht - Definition / Was ist Mobbing? - Mobbing-Formen - Entstehungsursachen / Gründe - Mobbingverlauf / Mobbingsystem - Anzeichen / Mobbing erkennen

Mehr

Nicht wegschauen bei Mobbing! Für eine Schulkultur der Achtsamkeit

Nicht wegschauen bei Mobbing! Für eine Schulkultur der Achtsamkeit Nicht wegschauen bei Mobbing! Für eine Schulkultur der Achtsamkeit Mobbing Was ist gemeint? Nicht jeder Streit oder Konflikt ist Mobbing! Kennzeichen von Mobbing 1. Ein Konflikt hat sich verfestigt 2.

Mehr

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Hilfe bei häuslicher Gewalt Hilfe bei häuslicher Gewalt Hulp bij huiselijk geweld Beter voor elkaar 2 Häusliche Gewalt Was ist häusliche Gewalt? Ist von häuslicher Gewalt die Rede, denkt man fast automatisch an einen Mann, der seine

Mehr

Ausgrenzung und Mobbing bei Kindern und Jugendlichen

Ausgrenzung und Mobbing bei Kindern und Jugendlichen Ausgrenzung und Mobbing bei Kindern und Jugendlichen Schulhaus Wartegg, Luzern 25. Nov. 2014 Walter Minder, lic. phil. Fachpsychologe für Psychotherapie FSP Systemberatung Krisenintervention Weiterbildung

Mehr

Die Schläge, die meine Mama bekam, spürte ich in meinem Bauch

Die Schläge, die meine Mama bekam, spürte ich in meinem Bauch Kindliches Miterleben häuslicher Gewalt Ausmaß, Dynamiken, Folgen Die Schläge, die meine Mama bekam, spürte ich in meinem Bauch Maren Kolshorn, Diplom-Psychologin 3. Osnabrücker Kinderschutzfachtagung,

Mehr

M. Jannan Das Anti-Mobbing-Elternheft. Was Eltern tun können (und was nicht)

M. Jannan Das Anti-Mobbing-Elternheft. Was Eltern tun können (und was nicht) Mobbing an Schulen Was Eltern tun können (und was nicht) Beispiele für Formen schulischer Gewalt Gewaltform Beispiele verbal ablehnend körperlich beschimpfen, beleidigen, kritisieren, übertriebenes nachäffen,

Mehr

Ingo Hertzstell + Agnes Böhme-Höring. Mobbing im Kollegium. Bundeskongress für Schulpsychologie Stuttgart 2008

Ingo Hertzstell + Agnes Böhme-Höring. Mobbing im Kollegium. Bundeskongress für Schulpsychologie Stuttgart 2008 Ingo Hertzstell + Agnes Böhme-Höring Mobbing im Kollegium Bundeskongress für Schulpsychologie Stuttgart 2008 Einführung Definition Unter Mobbing ist zu verstehen, dass jemand am Arbeitsplatz häufig über

Mehr

Machen Sie mit! Gemeinsam aktiv gegen Mobbing

Machen Sie mit! Gemeinsam aktiv gegen Mobbing Machen Sie mit! Gemeinsam aktiv gegen Mobbing Aktion Mobbingfreie Schule Gemeinsam Klasse sein! Mobbing macht einsam Was ist Mobbing? Von Mobbing unter Schülern spricht man, wenn folgende Merkmale vorliegen:

Mehr

I. Konflikte am Arbeitsplatz was tun?

I. Konflikte am Arbeitsplatz was tun? Psychosozialer Beratungsdienst der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Oberau 23 79102 Freiburg Tel. 203-4467 Leiterin: Heike Tisch I. Konflikte am Arbeitsplatz was tun? In Problemfällen können Sie sich

Mehr

Franz Petermann, Manfred Döpfner, Martin H. Schmidt: Ratgeber Agressives Verhalten, 2., aktualisierte Auflage, Hogrefe-Verlag, Göttingen

Franz Petermann, Manfred Döpfner, Martin H. Schmidt: Ratgeber Agressives Verhalten, 2., aktualisierte Auflage, Hogrefe-Verlag, Göttingen Inhalt 1 Kennen Sie das?... 9 2 Woran erkenne ich Kinder und Jugendliche mit aggressivem, oppositionellem oder dissozialem Verhalten?................. 10 3 Wann kann man von einem aggressiven Verhalten

Mehr

Soziale Arbeit an der GS Finow

Soziale Arbeit an der GS Finow Im Schuljahr 14/15: 25 Stunden Schulsozialarbeit Schulsozialarbeiterin: Lisa Jahn mit 20 Wochenstunden Schulsozialarbeiterin: Doris Hirsch mit 5 Wochenstunden Im Schuljahr 15/16: 20 Stunden Schulsozialarbeit

Mehr

Kapitel 3: Mobbing nicht zum Täter werden. Let me be ME! Trainingskurs

Kapitel 3: Mobbing nicht zum Täter werden. Let me be ME! Trainingskurs Kapitel 3: Mobbing nicht zum Täter werden Let me be ME! Trainingskurs Inhalt 1) Wie können Sie sich in andere hineinversetzen? 2) Wie können Sie Ihre Wut kontrollieren und abbauen? 3) Was sind Ihre Stärken?

Mehr

Informationen zur Prävention und Intervention von sexualisierter Gewalt im Sport

Informationen zur Prävention und Intervention von sexualisierter Gewalt im Sport Informationen zur Prävention und Intervention von sexualisierter Gewalt im Sport Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport In der öffentlichen Diskussion um sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen

Mehr

Cyber-Mobbing Was ist das?

Cyber-Mobbing Was ist das? CYBER-MOBBING Cyber-Mobbing Was ist das? Cyber-Mobbing (oder auch Cyber-Stalking oder Cyber- Bullying ) meint das absichtliche Beleidigen, Bloßstellen, Bedrohen oder Belästigen im Internet oder über das

Mehr

Hilfe ich werde gemobbt. Was Du im Mobbingfall tun solltest

Hilfe ich werde gemobbt. Was Du im Mobbingfall tun solltest Hilfe ich werde gemobbt Was Du im Mobbingfall tun solltest Was ist Mobbing? Da wird ein Erstklässler immer wieder auf dem Schulweg von anderen beleidigt, geschlagen oder sogar erpresst. Da hänseln Mädchen

Mehr

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an!

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an! Erkundungsbogen Datenspionage Klassenstufen 7-9 Spionage gibt es nicht nur in Film und Fernsehen, sondern hat über viele Jahrhunderte auch unser Leben sehr beeinflusst! Mit den neuen, digitalen Medien

Mehr

Was tun, damit es gar nicht so weit kommt? (Cyber-) Mobbing-Prävention. Partnerlogo

Was tun, damit es gar nicht so weit kommt? (Cyber-) Mobbing-Prävention. Partnerlogo Was tun, damit es gar nicht so weit kommt? (Cyber-) Mobbing-Prävention 1 Partnerlogo Anti-Mobbing-Arbeit wird in die Bereiche Prävention (Vorbeugung) und Intervention (Einmischung / Eingriff) getrennt.

Mehr

Mögliche Anzeichen für Mobbing

Mögliche Anzeichen für Mobbing Mögliche Anzeichen für Mobbing Quelle: Olweus, D. (1995). Gewalt in der Schule. Was Lehrer und Eltern wissen sollten und tun können. Hogrefe: Bern. A Anzeichen in der Schule Sie werden (wiederholt) auf

Mehr

Elternabend der Schulen Geissenstein & Steinhof, Luzern 26. Mai 2011

Elternabend der Schulen Geissenstein & Steinhof, Luzern 26. Mai 2011 Elternabend der Schulen Geissenstein & Steinhof, Luzern 26. Mai 2011 Es braucht viel Mut, NEIN zu sagen! Inhalt Kinderschutz-Verein SEHIN Zentralschweiz Zahlen und Fakten! Wann sprechen wir von sexueller

Mehr

SCHULE ONLINE? SICHER IM NETZ!

SCHULE ONLINE? SICHER IM NETZ! SCHULE ONLINE? SICHER IM NETZ! Medienprojekt Grundschule Stegen 12.05.2014 Stefan Pohl (Dipl.-Soz.päd.), Kinder- und Jugendbüro Stegen PRIVATSPHÄRE IM NETZ Mach nur das von dir ins Internet, das du auch

Mehr

Soziale Grausamkeiten durch das Internet oder andere digitale Medien

Soziale Grausamkeiten durch das Internet oder andere digitale Medien Werner Ebner 2009 Soziale Grausamkeiten durch das Internet oder andere digitale Medien Quelle: http://leben.down-to-earth.de/images/leben.jpg Konrad Lorenz 1 bezeichnete als Mobbing das aggressive Verhalten

Mehr

Reaktionen auf Bullying

Reaktionen auf Bullying Mobbing Eine besondere Form der Schulgewalt Reaktionen auf Bullying Dipl. Soz. Stefanie von Bargen I shall remember forever and will never forget Monday: my money was taken Tuesday: names called Wednesday:

Mehr

TK-Meinungspuls Gesundheit Cybermobbing, 04/2011 alle Werteangaben in %.

TK-Meinungspuls Gesundheit Cybermobbing, 04/2011 alle Werteangaben in %. Im Rahmen des TK-Meinungspuls Gesundheit wurden die hier vorliegenden Ergebnisse vom Marktforschungsinstitut Forsa für die TK erhoben. Hierbei wurden 1.000 in Privathaushalten lebende deutschsprachige

Mehr

Gesundheitsgefährdungen früh erkennen 1

Gesundheitsgefährdungen früh erkennen 1 Schulen Gesundheitsgefährdungen früh erkennen 1 MERKMALE ALKOHOLMISSBRAUCH Empfehlung Handlungsbedarf ab 3 Merkmalen häufige Schulabwesenheit Übernächtigungs- und körperliche Erschöpfungsmerkmale Riecht

Mehr

Konflikte und Mobbing unter Kindern

Konflikte und Mobbing unter Kindern Esther Luder Mitglied sgruppe Konflikte und Mobbing unter Kindern verstehen erkennen reagieren Aggressives Verhalten Mobbing Konflikte Integrationsproblematik Macht gleich verteilt passiert gelegentlich

Mehr

Bleib-Cool-Training. Gewaltprävention und -intervention für Kinder und Jugendliche

Bleib-Cool-Training. Gewaltprävention und -intervention für Kinder und Jugendliche Bleib-Cool-Training Gewaltprävention und -intervention für Kinder und Jugendliche Pädagogische Konzeption Kein Kind wird aggressiv, verweigernd und gewaltbereit geboren wenn aber gesellschaftliche Rahmenbedingungen

Mehr

Fragenkatalog zur Exploration psychisch kranker Menschen

Fragenkatalog zur Exploration psychisch kranker Menschen Geisteswissenschaft Stefan Dannheiser Fragenkatalog zur Exploration psychisch kranker Menschen Leitfadeninterview zur Exploration von Patienten in der forensischen Psychiatrie Vorlage, Beispiel Fragenkatalog

Mehr

Strategien gegen Mobbing

Strategien gegen Mobbing Strategien gegen Mobbing Ein Mehr-Ebenen-Konzept zur Prävention und Intervention Franz Hilt AGJ- Präventions- und Fortbildungsprogramm Konflikt-KULTUR Konflikte in der Schule in der Klasse zwischen Einzelnen

Mehr

Mobbingin sozialen Einrichtungen

Mobbingin sozialen Einrichtungen Mobbingin sozialen Einrichtungen Ausgangsbetrachtungen zu Mobbing 1.Mobbing bezieht sich auf ein Verhaltensmuster, nicht auf eine Einzelhandlung 2.Mobbing ist systematisch 3.Mobbing resultiert aus ungleichen

Mehr

Mobbing erkennen und helfen. Gabi Moser

Mobbing erkennen und helfen. Gabi Moser Mobbing erkennen und helfen Gabi Moser Inhalt des Abends Was ist Mobbing? Kennzeichen von Mobbing Wer ist der/die Betroffene (Opfer)? Wer sind die AkteurInnen (Täter)? Wer ist alles betroffen? Wie wird

Mehr

Psychosoziale Folgen von Cyber-Mobbing und Happy-Slapping

Psychosoziale Folgen von Cyber-Mobbing und Happy-Slapping Psychosoziale Folgen von Cyber-Mobbing und Happy-Slapping Angela Ittel & Anja Dienhardt TU-Berlin Fachbereich Pädagogische Psychologie Gliederung 2 Was ist Cybermobbing/Happy Slapping? Psychosoziale Folgen

Mehr

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz Häufig gestellte Fragen. Merkblatt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BASEL-STADT

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz Häufig gestellte Fragen. Merkblatt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BASEL-STADT Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz Häufig gestellte Fragen Merkblatt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BASEL-STADT Zentraler Personaldienst Seite 2 Wer wird belästigt? Sexuell belästigt werden

Mehr

Mobbing bei Kindern Von Lucia Horvath und Reta Müller

Mobbing bei Kindern Von Lucia Horvath und Reta Müller Vortrag am 26.03.2013 Mobbing bei Kindern Von Lucia Horvath und Reta Müller Inhalt Einführung ins Thema Was ist Mobbing Wer ist daran beteiligt Wie kann gegen Mobbing vorgegangen werden Die Rolle der

Mehr

Folgen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Folgen für Betroffene von sexuellem Missbrauch Folgen für Betroffene von sexuellem Missbrauch 27. März 2014 Prävention von sexualisierter Gewalt in der Vereinsarbeit Überblick 1. Sexualisierte Gewalt Mythen Definitionen und Formen Täterstrategien 2.

Mehr

Konzept zur Gewaltprävention an der Integrierten Gesamtschule Wedemark

Konzept zur Gewaltprävention an der Integrierten Gesamtschule Wedemark Konzept zur Gewaltprävention an der Integrierten Gesamtschule Wedemark Das Schulleben an der IGS Wedemark ist geprägt von einem sozialen und freundlichen Miteinander. Die Identifikation der Schülerinnen

Mehr

M. Zander. Natürliche Hilfe bei. Allergien

M. Zander. Natürliche Hilfe bei. Allergien 2010 Natürliche Hilfe bei Allergien Martin Zander 2 M. Zander Natürliche Hilfe bei Allergien Dieses Buch wurde online bezogen über: XinXii.com Der Marktplatz für elektronische Dokumente http://www.xinxii.com

Mehr

Fragen zur Konfliktbearbeitung

Fragen zur Konfliktbearbeitung Fragen zur Konfliktbearbeitung 5. Was noch...? Was würde vielleicht sonst noch helfen können? An wen könntest Du Dich vielleicht auch noch wenden? 4. Einstellungen Welche Einstellung/Überzeugung könnte

Mehr

Gute Geheimnisse? Welche guten Geheimnisse haben Kinder? Erfahrungen der Eltern

Gute Geheimnisse? Welche guten Geheimnisse haben Kinder? Erfahrungen der Eltern Gute Geheimnisse? Welche guten Geheimnisse haben Kinder? Erfahrungen der Eltern Geschenke für jemanden Geburtstagsfest Überraschung Geburtstagsgeschenke Jemanden gerne haben Etwas ausleihen, austauschen

Mehr

Selbsthilfe in Konflikten. A) Differenz oder sozialer Konflikt

Selbsthilfe in Konflikten. A) Differenz oder sozialer Konflikt Selbsthilfe in Konflikten Differenz oder sozialer Konflikt Selbsthilfe in Konflikten Friedrich Glasl Tamara Graf, Simone Weber, Simon Wüest, Philip Hinsen 9. März 2009 A) Differenz oder sozialer Konflikt

Mehr

Was sind Medienscouts? Lise-Meitner-Gesamtschule

Was sind Medienscouts? Lise-Meitner-Gesamtschule Was sind Medienscouts? Lise-Meitner-Gesamtschule Medienscouts... erweitern ihre Medienkompetenz, ihr Wissen, ihre Handlungskompetenz und ihr Reflexionsvermögen für einen sicheren Medienumgang. vermitteln

Mehr

DORIS JANDL-ALBRECHT Dipl. Mediatorin / Systemischer Coach / Imageberatung

DORIS JANDL-ALBRECHT Dipl. Mediatorin / Systemischer Coach / Imageberatung DORIS JANDL-ALBRECHT Dipl. Mediatorin / Systemischer Coach / Imageberatung Mediation Mediation das moderne Streitschlichten Die Mediatorin regelt als neutrale Vermittlerin Konflikte auf freiwilliger Basis.

Mehr

Mobbing unter Kollegen. - Was kann ich dagegen tun? -

Mobbing unter Kollegen. - Was kann ich dagegen tun? - Mobbing unter Kollegen - Was kann ich dagegen tun? - Definition: Beim Mobbing handelt es sich um fortbestehendes und systematisches Diskriminieren von Kollegen, Vorgesetzten oder anderen Mitarbeitern.

Mehr

Kein Stress mit dem Stress 22.5.2014 Dipl.-Psych. Dr. J. Schwickerath Stress, burn-out, Mobbing in der Arbeitswelt - Hintergründe und Lösungsansätze AHG Klinik Berus Europäisches Zentrum für Psychosomatik

Mehr

Mobbing: Prävention. Dipl. Päd. Silke Rupprecht

Mobbing: Prävention. Dipl. Päd. Silke Rupprecht Mobbing: Vorkommen, Auswirkungen und Prävention Dipl. Päd. Silke Rupprecht 1 Gemeinsam gesunde Schule entwickeln Gesundheit fördern. Menschen stärken. Schulen entwickeln. Wissenschaftliche Betreuung: Leuphana

Mehr

Bild Format 65 x 116 mm (= Format 16:9) chili. Sind die Jugendlichen gewaltätiger?

Bild Format 65 x 116 mm (= Format 16:9) chili. Sind die Jugendlichen gewaltätiger? Bild Format 65 x 116 mm (= Format 16:9) chili (Cyber-)Mobbing 31. Oktober 2012 SRK Rainmattstrasse 10, Bern neue Ansätze, Prävention und Frühintervention in der Jugendgewalt Isabelle M. Derungs / iderungs.com

Mehr

BURNOUT Selbst-TEST. Sie kennen diese belastende Situationen an Ihrem Arbeitsplatz?

BURNOUT Selbst-TEST. Sie kennen diese belastende Situationen an Ihrem Arbeitsplatz? BURNOUT Selbst-TEST Sie kennen diese belastende Situationen an Ihrem Arbeitsplatz? 1. Sie denken häufig, dass Sie trotz Ihres Einsatzes nichts bewirken können. 2. Ihre Arbeit ist lediglich noch Routine,

Mehr

Mobbing Bullying Cyber-Bullying. Markus Braun

Mobbing Bullying Cyber-Bullying. Markus Braun Mobbing Bullying Cyber-Bullying Heute: Was ist Mobbing? Cyber-Mobbing Wie sich Mobbing etabliert Was ist schuld an Mobbing? Das Mobbingopfer Was können wir tun? Was ist Mobbing? Mobbing ist asymmetrisch

Mehr

7. Wie empfindest du am ehesten das Klima in deiner Klasse? (max. 1 Antwort) sehr gut / gut okay schlecht / sehr schlecht

7. Wie empfindest du am ehesten das Klima in deiner Klasse? (max. 1 Antwort) sehr gut / gut okay schlecht / sehr schlecht Persönliche Daten 1. Alter: 2. Geschlecht: 3. Wohnort: 74405 Gaildorf anderer Ort 4. Nationalität: 5. Nationalität der Eltern: Mutter: Vater: 6. Auf welche Schule gehst du? Förderschule Hauptschule Werkrealschule

Mehr

F a i r P l a y. Soziales Kompetenztraining Gewaltpräventions-Programm -Grundschule- Neue Wege gehen!

F a i r P l a y. Soziales Kompetenztraining Gewaltpräventions-Programm -Grundschule- Neue Wege gehen! F a i r P l a y Soziales Kompetenztraining Gewaltpräventions-Programm -Grundschule- Neue Wege gehen! I n h a l t s v e r z e i c h n i s II Vorwort... 1 Ziele... 2 Zusammenarbeit... 2 Grundhaltung... 3

Mehr

Aufgabe D [Klasse 6-8]

Aufgabe D [Klasse 6-8] ON! Reihe Medien und Gesellschaft Arbeitsmaterialien Seite 1 in Computerspielen Einstieg Zu Beginn der Einheit erhalten die Schüler das Wo fängt an? und bearbeiten dieses in Einzelarbeit. Sie sollen mit

Mehr

Ausgrenzung, Mobbing, Konfliktprävention

Ausgrenzung, Mobbing, Konfliktprävention Ausgrenzung, Mobbing, Konfliktprävention 3. Ausbildungstag Voilà Präsentation Malak Jmmo Wie hängen Ausgrenzung, Mobbing und Konflikt zusammen? Ausgrenzung ist ein Teil von Mobbing Hintergrund von Mobbing

Mehr

Warum sind (müssen) Eltern so schwierig (sein)? Marguerite Dunitz-Scheer Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Graz

Warum sind (müssen) Eltern so schwierig (sein)? Marguerite Dunitz-Scheer Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Graz Warum sind (müssen) Eltern so schwierig (sein)? Marguerite Dunitz-Scheer Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Graz Es gibt allgemeines und konkretes Schwierig-sein Die Eltern sind einfach immer

Mehr

Gesprächsleitfaden. zum Seminar Von Gutenberg zu Zuckerberg Online Communities Als Marketinginstrument

Gesprächsleitfaden. zum Seminar Von Gutenberg zu Zuckerberg Online Communities Als Marketinginstrument Gesprächsleitfaden zum Seminar Von Gutenberg zu Zuckerberg Online Communities Als Marketinginstrument Vorstellungsrunde Einführung ins Thema Wir sind heute hier, um über das Thema Internet zu sprechen,

Mehr

Verhalten: gesunde Aggression oder Störung?

Verhalten: gesunde Aggression oder Störung? Spucken, Schlagen, fieses Verhalten: gesunde Aggression oder Störung? Erscheinungsbilder und Hintergründe der Aggressionen bei Kindern und Jugendlichen Prof. Dr. Allan Guggenbühl 2. Zentralschweizer Pflegesymposium

Mehr

Mit wie viel Angst hast du zu tun?

Mit wie viel Angst hast du zu tun? Mit wie viel Angst hast du zu tun? Hier die Antwortmöglichkeiten - Zutreffendes ankreuzen! trifft gar nicht zu trifft etwas zu trifft überwiegend zu trifft vollkommen zu Ich fühle mich bei Familie und

Mehr

Kinder und häusliche Gewalt

Kinder und häusliche Gewalt Eine Präsentation des Arbeitskreises gegen 1 häusliche Gewalt in Celle Gesetzliche Grundlagen Grundgesetz Art. 1, Abs. 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und sie zu schützen ist Verpflichtung

Mehr

Grenzverletzte Grenzverletzer. Kinder und Jugendliche mit. Verhalten Kinder und Jugendliche mit verletzten Grenzen?

Grenzverletzte Grenzverletzer. Kinder und Jugendliche mit. Verhalten Kinder und Jugendliche mit verletzten Grenzen? Grenzverletzte Grenzverletzer Kinder und Jugendliche mit sexualisiert grenzverletzendem Verhalten Kinder und Jugendliche mit verletzten Grenzen? Traumapädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit

Mehr

Möglichkeiten der Prävention

Möglichkeiten der Prävention Möglichkeiten der Prävention Bei gewalttätigen Jugendlichen kann immer wieder festgestellt werden, wie ablehnend, grausam, feindlich Elternhäuser sein können und wie viel Leid diese Kinder in den ersten

Mehr

Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13

Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13 Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13 Dieser Fragebogen kann modular eingesetzt werden. Er besteht aus Fragen zu den Bereichen

Mehr

Leseverständnis Cyber-Mobbing Lesetext / Frageblatt

Leseverständnis Cyber-Mobbing Lesetext / Frageblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die Sch lesen einen längeren Zeitungsartikel zum Thema Cyber-Mobbing und beantworten konkrete Fragen dazu. Ziel Die Sch verstehen einen Sachtext / Zeitungsartikel zum

Mehr

Vorlesung Sportpädagogik WS 2014/2015 Prof. Dr. W.-D. Miethling HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VORLESUNG SPORTPÄDAGOGIK

Vorlesung Sportpädagogik WS 2014/2015 Prof. Dr. W.-D. Miethling HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VORLESUNG SPORTPÄDAGOGIK HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VORLESUNG SPORTPÄDAGOGIK Aggressionen und Gewalt im Sport und Sportunterricht Sportpädagogische und -didaktische Überlegungen 0. Einleitung: Drei Beispiele 1. Empirische Ergebnisse

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Chancen, Tipps und Gefahren im Umgang mit Neuen Medien Broschüre für Eltern und Interessierte

Chancen, Tipps und Gefahren im Umgang mit Neuen Medien Broschüre für Eltern und Interessierte Kids &Teens Online Chancen, Tipps und Gefahren im Umgang mit Neuen Medien Broschüre für Eltern und Interessierte Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt Bildung Know-how erweitert Möglichkeiten Während

Mehr

Digitale Medien Bist du vernetzt?

Digitale Medien Bist du vernetzt? Digitale Medien Bist du vernetzt? Nutzen Unterhaltung Kommunikation Information Produktivität Nebenwirkungen Stress im Netz/ Cybermobbing Rechtsverstöße Verlust der Privatspäre Schadsoftware Problematische

Mehr

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 I N H A L T Seite GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS Seite 1 VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 KONFLIKTE 5 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 ROLLSTÜHLE UND HILFSMITTEL 13 HANDY, MUSIK, KLEIDUNG

Mehr

Soziale und persönliche Entwicklung von Auszubildenden fördern, Probleme u. Konflikte rechtzeitig erkennen sowie auf eine Lösung hinwirken.

Soziale und persönliche Entwicklung von Auszubildenden fördern, Probleme u. Konflikte rechtzeitig erkennen sowie auf eine Lösung hinwirken. 7. Kapitel Soziale und persönliche Entwicklung von Auszubildenden fördern, Probleme u. Konflikte rechtzeitig erkennen sowie auf eine Lösung hinwirken. 1 145. Welche Auswirkung hat der Ausbildungsbeginn

Mehr

Die STOPP-Regel: Bei STOPP ist Schluss!

Die STOPP-Regel: Bei STOPP ist Schluss! Die STOPP-Regel: Bei STOPP ist Schluss! Was ist die Stopp-Regel? Die Stopp-Regel ist eine Hilfe für den Umgang der Kinder untereinander. Bei Beleidigung, körperlicher Gewalt, Wegnehmen meiner Sachen oder

Mehr

DSBU Umfrage zur Mediennutzung

DSBU Umfrage zur Mediennutzung DSBU Umfrage zur Mediennutzung 1. In welchen Netzwerken bist Du angemeldet, und wie? * mit einem Nickname (1) mit meinem echten Namen (2) weiß ich nicht (3) gar nicht () % % % Ø ± Facebook 3x 1, 1x 33,33

Mehr

Teufel e s l k s r k ei e s s M obbing Fe F chter/lo L t o te t r Ha H ndlungs g hil i f l en n b ei M o M bbing 2010

Teufel e s l k s r k ei e s s M obbing Fe F chter/lo L t o te t r Ha H ndlungs g hil i f l en n b ei M o M bbing 2010 Handlungsmöglichkeiten bei Mobbing/Cybermobbing U. Fechter, BeRin C. Lotter, BeRin 22.10.2010 Mobbing ist ein aggressives Verhalten von Mitschülern, welches eine Schülerin beziehungsweise einen Mitschüler

Mehr

Mobbing was Eltern tun können

Mobbing was Eltern tun können Mobbing was Eltern tun können Schulpsychologische Beratungsstelle Pforzheim, Maximilianstr. 46, 75172 Pforzheim 07231 6057 311 SPBS@SSA-PF.kv.bwl.de 05.04.2011 Fragen, die am Ende beantwortet sein sollen

Mehr

Vielen Dank an die Yezidischen und Kurdischen Frauen für die Einladung heute hier als linken Frauen mit Euch zusammen zu demonstrieren.

Vielen Dank an die Yezidischen und Kurdischen Frauen für die Einladung heute hier als linken Frauen mit Euch zusammen zu demonstrieren. Internationaler Tag NEIN zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen Frauenrechte sind Menschenrechte: Gewalt an Frauen bekämpfen! Rede von Annamaria Diaz auf der Demo der kurdischen und yezidischen Frauen am 21.11.

Mehr

Möglichkeiten der Prävention und Intervention

Möglichkeiten der Prävention und Intervention Cyber-Mobbing Möglichkeiten der Prävention und Intervention Martin Müsgens Referent EU-Projekt klicksafe Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) Münster, 18.11.2010 Safer Internet Centre Deutschland

Mehr

Was tun bei Mobbing, Erpressung, Körperverletzung, Beleidigung oder sexuellen Angriffen? So kann Ihr Kind mit Gefahr und Gewalt in der Schule umgehen

Was tun bei Mobbing, Erpressung, Körperverletzung, Beleidigung oder sexuellen Angriffen? So kann Ihr Kind mit Gefahr und Gewalt in der Schule umgehen M A R T I N K O H N Sonderkapitel zu Mobbing & Gewalt im Internet Was tun bei Mobbing, Erpressung, Körperverletzung, Beleidigung oder sexuellen Angriffen? So kann Ihr Kind mit Gefahr und Gewalt in der

Mehr

Appendix: questionnaire youth and Internet

Appendix: questionnaire youth and Internet Appendix: questionnaire youth and Internet 1 Geschlecht: weiblich männlich 2 Wie alt bist Du? Jahre alt 3 Wo bist Du geboren? Türkei Deutschland Andere Länder: 4 Wie lange lebst Du in Deutschland? seit

Mehr

Kindes und Jugendalters. Störung des.

Kindes und Jugendalters. Störung des. Vorlesung Psychopathologie des Kindes und Jugendalters Störung des Sozialverhaltens www.zi-mannheim.de Störungen 2 Kernsymptomatik 1. Wutausbrüche 2. Häufiges Streiten 3. Opposition gg Erwachsene 4. Planvolles

Mehr

Konstruktiv Grenzen setzen in der Erziehung. Bad Dürkheim Paula Honkanen-Schoberth

Konstruktiv Grenzen setzen in der Erziehung. Bad Dürkheim Paula Honkanen-Schoberth Konstruktiv Grenzen setzen in der Erziehung Bad Dürkheim 24.10.2013 Regeln, Grenzen, Vereinbarungen Grenzen werden gesetzt Regeln werden aufgestellt Vereinbarungen werden gemeinsam getroffen UN-Kinderrechtskonvention

Mehr

DIE WELFEN- SPIELREGELN

DIE WELFEN- SPIELREGELN DIE WELFEN- SPIELREGELN WAS SIND DIE WELFEN-SPIELREGELN?.Weiß gar nicht mehr, wie die heißen Das geht wohl vielen so. Deshalb ist es mal wieder an der Zeit, diese in Erinnerung zu rufen. Schließlich haben

Mehr

Team Gewaltprävention Mobbing in der Schule

Team Gewaltprävention Mobbing in der Schule Was ist Mobbing? Das Seco definiert Mobbing folgendermassen: "Mobbing (aus dem Englischen to mob = anpöbeln, schikanieren) bedeutet, dass eine Person o- der eine Gruppe am Arbeitsplatz von gleichgestellten,

Mehr

Stalking. Wenn er Sie nicht in Ruhe lässt... Ein Heft für Frauen. In diesem Heft steht, was das ist. Und welche Hilfen es gibt.

Stalking. Wenn er Sie nicht in Ruhe lässt... Ein Heft für Frauen. In diesem Heft steht, was das ist. Und welche Hilfen es gibt. Stalking Wenn er Sie nicht in Ruhe lässt... In diesem Heft steht, was das ist. Und welche Hilfen es gibt. Ein Heft für Frauen! A Ein Heft für Frauen Stalking Wenn er Sie nicht in Ruhe lässt... Dieses Heft

Mehr

Cybermobbing Werner Ebner. Cybermobbing Kinder und Jugendliche im Internet. Das Phänomen und Handlungsmöglichkeiten

Cybermobbing Werner Ebner. Cybermobbing Kinder und Jugendliche im Internet. Das Phänomen und Handlungsmöglichkeiten Cybermobbing Kinder und Jugendliche im Internet Das Phänomen und Handlungsmöglichkeiten Ein Ratgeber, nicht nur für Betroffene! Copyright 2015 Mobbingberatung 1 Inhalt Inhalt Kinderschutzsoftware... 22

Mehr

MOBBING ALS ALLTÄGLICHES PHÄNOMEN. Annett Bauer:

MOBBING ALS ALLTÄGLICHES PHÄNOMEN. Annett Bauer: MOBBING ALS ALLTÄGLICHES PHÄNOMEN Annett Bauer: streetwork-brandenburg@web.de http://www.streetwork-brandenburg.de MOBBING IHR / EUER VERSUCH EINER BEGRIFFSANNÄHERUNG BRAINSTORMING MOBBING? to mob (englisch):

Mehr

INTERVENTION AUSBRUCH AUS DEM TEUFELSKREIS DES MOBBING

INTERVENTION AUSBRUCH AUS DEM TEUFELSKREIS DES MOBBING INTERVENTION AUSBRUCH AUS DEM TEUFELSKREIS DES MOBBING Win- -win-e Ebene e Konflikteskalationsmodell nach Friedrich Glasl 1. Verhärtung - Unterschiedliche Meinungen und Standpunkte verhärten sich - Kooperation

Mehr

Risikoanalyse Kindeswohlgefährdung Anlage 4 Jugendliche 14 18 Jahre. Stadt Nürnberg Amt für Kinder, Jugendliche und Familien

Risikoanalyse Kindeswohlgefährdung Anlage 4 Jugendliche 14 18 Jahre. Stadt Nürnberg Amt für Kinder, Jugendliche und Familien Fallverantwortliche/r (Vor- und Nachname): APKZ: Telefon: Name, Vorname der/des Jugendlichen: Ja Nein noch zu klären beschrieben durch Behinderungen, chronische Krankheiten Auffällige Verletzungsmuster

Mehr

Aggressive Kinder Was kann ich tun? Was muss ich tun?

Aggressive Kinder Was kann ich tun? Was muss ich tun? Aggressive Kinder Was kann ich tun? Was muss ich tun? 15. Oktober und 05. November 2014 Netzwerkkonferenz Dipl. Soz.-Päd. (FH) Jacqueline Hofmann Elternarbeit und Gewaltprävention Limbacher Straße 24 09113

Mehr

bei SEXUELLER und HÄUSLICHER GEWALT im Frauen-Notruf e.v.

bei SEXUELLER und HÄUSLICHER GEWALT im Frauen-Notruf e.v. KINDER- UND JUGENDBERATUNG bei SEXUELLER und HÄUSLICHER GEWALT im Frauen-Notruf e.v. Wir möchten Ihnen phoenix vorstellen. phoenix DIE AUSGANGSLAGE Bundesweit ist jedes 5. Kind in seinem Zuhause Zeugin/Zeuge

Mehr

CYBERMOBBING-SCHAU HIN!

CYBERMOBBING-SCHAU HIN! CYBERMOBBING-SCHAU HIN! EIN BILDUNGSPROJEKT ZUR WEITERBILDUNG VON PÄDAGOGEN 12. MAI2015 FACHTAGPAD BONN 1 Stiftung Medien- und Onlinesucht Bernd Werner, Jens-Uwe Thümer PARETNER COMENIUS-MULTILATERALES

Mehr

Mobbing in der Schulklasse

Mobbing in der Schulklasse Mobbing in der Schulklasse Was Sie wissen sollten Die ersten systematischen Studien in Europa zu Mobbing in der Schule wurden Anfang der 80er Jahre in Norwegen vom Psychologen Dan Olweus und Anfang der

Mehr

Mediation. als Möglichkeit der Konfliktlösung. Was kann sie leisten?

Mediation. als Möglichkeit der Konfliktlösung. Was kann sie leisten? Inhalt der PPP Überblick über die Streitschlichtung Erst-Hilfe Eskalationsstufen nach Glasl Abgrenzung Mobbing und Konflikt Kurzüberblick No-Blame-Approach Mediation als Möglichkeit der Konfliktlösung

Mehr

Pädagogischer Umgang mit aggressivem Verhalten. SCHILF Chemnitz 2012

Pädagogischer Umgang mit aggressivem Verhalten. SCHILF Chemnitz 2012 Pädagogischer Umgang mit aggressivem Verhalten SCHILF Chemnitz 2012 Gliederung 1. Theoretische Ausgangspositionen 2. Pädagogisches Handeln 1. Theoretische Ausgangspositionen 1.1 Definition 1.2 Begrifflichkeiten

Mehr

Frauen stärken Frauen

Frauen stärken Frauen bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Frauen stärken Frauen Ein Projekt der Polizei und des Polizeisportvereins Mönchengladbach www.polizei-nrw.de/moenchengladbach 3 Frauen stärken Frauen - Ein

Mehr

15 Mal in Mobbingfällen mit dem No Blame Approach gearbeitet

15 Mal in Mobbingfällen mit dem No Blame Approach gearbeitet 15 Mal in Mobbingfällen mit dem No Blame Approach gearbeitet Erfahrungsbericht Dieser Bericht fasst die Erfahrungen der Anwendung des No Blame Approach in 15 Fällen zusammen. Auf eine detaillierte Einzelfallschilderung

Mehr