Breitbandausbau im Landkreis Darmstadt-Dieburg. 10. September 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Breitbandausbau im Landkreis Darmstadt-Dieburg. 10. September 2014"

Transkript

1 Breitbandausbau im Landkreis Darmstadt-Dieburg 10. September 2014

2 Integrierte Netzstrategie der DTAG FTTC-Ausbau und vectoring

3 Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom IST Netzstruktur (Prinzipdarstellung) Cu KVz Ist-Cu-Netz Telekom-BSt HVt = Cu Kabel = Cu Muffe = KVz (Kabelverzweiger)

4 Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom Vollausbau (FTTC) Netzausläufer 20 Mbit/s 50 Mbit/s Cu KVz 50 Mbit/s Telekom-BSt 35 Mbit/s HVt 50 Mbit/s 50 Mbit/s Mbit/s 30 Mbit/s hoher Invest, (auch kleine KVz-Bereiche müssen überbaut werden) 40 Mbit/s große Tiefbau- Anteile innerorts keine optimale Technik-Auslastung = Neubau Glasfaserkabel = KVz (Kabelverzweiger) = Cu Kabel = Outdoor DSLAM im MFG = Cu Muffe = Glasfaser-Muffe

5 Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom Netzstruktur FTTC, Ansatz technisch und wirtschaftlich optimiert (SOL- Konzept) Optimierter Vollausbau (FTTC) KVz (mitversorgt) Telekom-BSt Netzausläufer 18 Mbit/s 45 Mbit/s 40 Mbit/s 30 Mbit/s HVt 45 Mbit/s 50 Mbit/s 30 Mbit/s geringerer Invest Einsparung von Tiefbau-Anteilen innerorts 30 Mbit/s 40 Mbit/s optimierte Technik-Auslastung SOL-Konzept (Strategic Outdoor Location) = Neubau Glasfaserkabel = Cu Kabel = KVz (Kabelverzweiger) = Outdoor DSLAM im MFG = Cu Muffe = Glasfaser-Muffe = KVz (mitversorgt)

6 Ausbau von 640 KVz für die flächendeckende Versorgung Technik: Überbau der 434 KVz mit MFG18 und Stromanschluss Ausrüstung mit 434 vectoringfähigen MSAN Mitversorgung über SOL-Lösung* von 206 KVz Passives Netz: Errichtung von ca. 280 km Glasfasertrasse zur Anbindung der MSAN Nutzung von ca. 160 km bestehenden Leerrohren der Telekom Erforderlicher Tiefbau ca. 120 km * Gründe für SOL (Strategic Outdoor Location) -Mitversorgung: Die KVz stehen räumlich eng nebeneinander Bandbreitenverluste vernachlässigbar Der KVz hat eine Beschaltung von nur wenigen Kunden

7 Ausbaugebiete Ausbaugebiet 2 Ausbaugebiet 1 Ausbaugebiet 3 7

8 Ausbaugebiete Realisierung 8

9 Ausbaupaket 3 Ausbaupaket 2 Ausbaupaket 1 Apr. 14 Mai. 14 Jun. 14 Jul. 14 Aug. 14 Sep. 14 Okt. 14 Nov. 14 Dez. 14 Jan. 15 Feb. 15 Mrz. 15 Apr. 15 Mai. 15 Jun. 15 Jul. 15 Aug. 15 Sep. 15 Okt. 15 Nov. 15 Dez. 15 Jan. 16 Feb. 16 Realisierungsplan Realisierungsplan Planung der Umsetzung Bau der passiven Infrastruktur und Technik Inbetriebnahme und Testphase Fertigstellung kooperativer Ausbau RFS (Ready for Service) Erstvermarktung Pressemitteilung optional: Bürgerveranstaltung Monate Planung der Umsetzung Bau der passiven Infrastruktur und Technik Inbetriebnahme und Testphase Fertigstellung kooperativer Ausbau RFS (Ready for Service) Erstvermarktung Pressemitteilung optional: Bürgerveranstaltung Monate Planung der Umsetzung Bau der passiven Infrastruktur und Technik Inbetriebnahme und Testphase Fertigstellung kooperativer Ausbau RFS (Ready for Service) Erstvermarktung Pressemitteilung optional: Bürgerveranstaltung Monate

10 Ein blick in die Technik Strom zufuhr 6 10

11 Nächste schritte Standortsicherung Multifunktionsgehäuse Standortsicherung Multifunktionsgehäuse Erstellung der Standortsicherung mit schematischer Darstellung Fotografische Aufbereitung der Standorte Rückmeldung Zeitnahe Rückmeldung der Standortsicherung evtl. Begehung vor Ort mit Mitarbeiter Telekom od. beauftragte Firma evtl. Bennenung der Grundstückseigentümer, wenn nicht im öffentlichen Bereich

12 Nächste schritte Wegesicherung Telekom Trassenpläne für Tiefbautrassen erstellen Kommune Zeitnahe Genehmigung der Anträge, auch vorab per Mail. Meldung von Neubaugebieten Meldung von Tiefbaumaßnahmen in Gehwegen zwecks Koordinierung

13 Nächste schritte Verkehrsrechtliche Anordnungen Auftragnehmer Vorab als Info an zentrale StV-Behörde Frühzeitige Beantragung der VAO Kommune Zeitnahe Genehmigung der VAO

14 Offene Punkte / Nächste Schritte

15 Die Zukunft ist Breitband über VDSL/Vectoring

Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft

Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft Glasfaserausbau durch gezielte Leerrohrmitverlegung 3. Fibre Optic Day 23. Oktober 2014 // Neu-Ulm Manuel Hommel GmbH // Manuel Hommel

Mehr

Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom

Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom 3. Bayerisches BreitbandForum Neusäß, 5. November 2015, Udo Harbers 1 Breitbandausbau der telekom Aktuell illustrativ Zum Beispiel: Leipheim (schematische

Mehr

Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom. 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers

Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom. 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers Breitbandausbau der telekom Aktuell Zum Beispiel: Leipheim illustrativ (schematische Darstellung)

Mehr

Kallmünz, M Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Oberpfalz. Fördersteckbrief. Deutsche Telekom HRB 5919

Kallmünz, M Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Oberpfalz. Fördersteckbrief. Deutsche Telekom HRB 5919 Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Kallmünz, M Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09375156 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Birgit Feicht Landkreis Regensburg Regierungsbezirk Oberpfalz Name

Mehr

t e l e c o n s u l t Übersicht der Ausbaugebiete des interkommunalen Breitbandnetzes Welzheim - Plüderhausen

t e l e c o n s u l t Übersicht der Ausbaugebiete des interkommunalen Breitbandnetzes Welzheim - Plüderhausen Übersicht der Ausbaugebiete des interkommunalen Breitbandnetzes Welzheim - Plüderhausen Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 3 1 Einführung... 4 2 Ausbaugebiete Welzheim-Plüderhausen... 6 2.1 FTTC-Ausbaugebiete...

Mehr

Aufbau eines Glasfasernetzes im Landkreis Regensburg Planungsstudie Abschlusspräsentation

Aufbau eines Glasfasernetzes im Landkreis Regensburg Planungsstudie Abschlusspräsentation Aufbau eines Glasfasernetzes im Landkreis Regensburg Planungsstudie Abschlusspräsentation Regensburg, 05.02.2013 - Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Netze und Dienste in der Telekommunikation

Mehr

Breitbandausbau Rudolstadt. Thüringer Breitbandgipfel

Breitbandausbau Rudolstadt. Thüringer Breitbandgipfel Breitbandausbau Rudolstadt Thüringer Breitbandgipfel Ausgangssituation Mehrere Versorgungsunternehmen, aber keine flächendeckende leistungsfähige Breitbandversorgung Versorgung über Teilnehmeranschlussleitung

Mehr

Innovative Verlegetechnologien Breitband. Verlegung in Abwasserrohren

Innovative Verlegetechnologien Breitband. Verlegung in Abwasserrohren Innovative Verlegetechnologien Breitband Verlegung in Abwasserrohren - Praxisbericht aus Siegburg - Ingo Nebel Stadtbetriebe Siegburg AöR & Stadtentwicklungsgesellschaft Siegburg mbh Fachbereichsleiter

Mehr

DAS BREITBANDNETZ DER DEUTSCHEN TELEKOM VDSL für Cunewalde. Cunewalde, Gemeinderat, 20.April.2016

DAS BREITBANDNETZ DER DEUTSCHEN TELEKOM VDSL für Cunewalde. Cunewalde, Gemeinderat, 20.April.2016 DAS BREITBANDNETZ DER DEUTSCHEN TELEKOM VDSL für Cunewalde Cunewalde, Gemeinderat, 20.April.2016 1 Die Technik in Cunewalde HYTAS (Hybrides Teilnehmer Anschlusssystem) ist eine 1994 von ke Kommunikation-Elektronik

Mehr

FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen

FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen Daniel Öfele, MICUS Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Wielandstraße 5 D-10625 Berlin Tel. +49 (0) 211 3003 420 www.micus.de

Mehr

Breitbandprojekt Odenwaldkreis. KEINE digitale Spaltung zwischen Stadt und ländlichem Raum!!! Jürgen Walther Geschäftsführer

Breitbandprojekt Odenwaldkreis. KEINE digitale Spaltung zwischen Stadt und ländlichem Raum!!! Jürgen Walther Geschäftsführer KEINE digitale Spaltung zwischen Stadt und ländlichem Raum!!! Jürgen Walther Geschäftsführer Seite 1 profitierende Bereiche Verwaltung/ Politik Umwelt/ Energie Bildung/ Forschung Bürger Wirtschaft Gesundheit/

Mehr

Gemeinde Ziemetshausen

Gemeinde Ziemetshausen Gemeinde Ziemetshausen Fördersteckbrief für die Erschließungsgebiete Kumulationsgebiet 1 Kumulationsgebiet 2 Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von

Mehr

Absichtserklärung. Remscheid Theodor-Heuss-Platz Remscheid. Telekom Deutschland GmbH. für den Ausbau der Breitband-Infrastruktur

Absichtserklärung. Remscheid Theodor-Heuss-Platz Remscheid. Telekom Deutschland GmbH. für den Ausbau der Breitband-Infrastruktur Absichtserklärung der Stadt Remscheid Theodor-Heuss-Platz 1 42853 Remscheid - nachfolgend Stadt Remscheid genannt - und der Telekom Deutschland GmbH - nachfolgend Telekom genannt - gemeinsam Partner genannt

Mehr

Vectoring Hintergründe und Verfahrensstand. Workshop zum Telekommunikationsrecht, 10. April 2013 Karsten Popp, Deutsche Telekom AG

Vectoring Hintergründe und Verfahrensstand. Workshop zum Telekommunikationsrecht, 10. April 2013 Karsten Popp, Deutsche Telekom AG Vectoring Hintergründe und Verfahrensstand Workshop zum Telekommunikationsrecht, 10. April 2013 Karsten Popp, Deutsche Telekom AG 1 Agenda 1 2 3 4 Einordnung von Vectoring in Access- Varianten Was ist

Mehr

Dauer Richtung Bemerkung ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich

Dauer Richtung Bemerkung ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich t 61 ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich v Montag - Freitag Samstag Sonntag* 05 30 50 06 10 30 51 07 11 31 51 08 11 31 51 49 49 09 11 31 51 09 29 50 09 29 49 10 11

Mehr

Arbeitsmarktstatistik Januar 2017

Arbeitsmarktstatistik Januar 2017 Arbeitsmarktstatistik Januar 2017 Jan 17 Dez 16 Jan 16 Stellensuchende 3 523 2 431 5 954 3 374 2 414 5 788 3 236 2 298 5 534 Quote 6,8% B 5,1% B 6,0% A 6,5% B 5,1% B 5,8% A 6,2% B 4,9% B 5,6% A im Beschäftigungsprogramm

Mehr

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Januar Mi, 01.Jan.14 Do, 02.Jan.14 Fr, 03.Jan.14 Sa, 04.Jan.14 So, 05.Jan.14 Mo, 06.Jan.14 Di, 07.Jan.14 Mi, 08.Jan.14 Do,

Mehr

Büchenbach Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09576117 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Hechtel Landkreis. Mittelfranken.

Büchenbach Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09576117 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Hechtel Landkreis. Mittelfranken. Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Büchenbach Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09576117 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Hechtel Landkreis Roth Regierungsbezirk

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven -

Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven - Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven - Odenthal, 10. Juni 2009 1 Mehr Breitband für Odenthal. Allgemeine Informationen Die Gemeinde Odenthal wird von 3 Netzknoten (Anschlussbereiche

Mehr

BREITBAND FÜR KOMMUNEN: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT

BREITBAND FÜR KOMMUNEN: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT BREITBAND FÜR KOMMUNEN: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT Bayerisches Breitbandforum der Bayerischen GemeindeZeitung München LEW TelNet GmbH Reinhard Wrchlavsky 07. November 2013 LEW TelNet Firmenprofil Daten

Mehr

4.4.71 Vippachedelhausen 449. Vippachedelhausen. Einwohner: 610. Einwohner / km²: 59

4.4.71 Vippachedelhausen 449. Vippachedelhausen. Einwohner: 610. Einwohner / km²: 59 4.4.71 Vippachedelhausen 449 Vippachedelhausen Einwohner: 610 Fläche: 10,31 km² Einwohner / km²: 59 4.4.71 Vippachedelhausen Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf Ortsteil Haushalte // Bedarfsmeldungen

Mehr

Vorgang Unterbrechung In Arbeit. Meilenstein Sammelvorgang Projektsammelvorgang. Externe Vorgänge Externer Meilenstein Stichtag

Vorgang Unterbrechung In Arbeit. Meilenstein Sammelvorgang Projektsammelvorgang. Externe Vorgänge Externer Meilenstein Stichtag Nr. sname Dauer Anfang Ende Vorgänger Ressourcennamen 06. Jan '14 13. Jan '14 M D M D F S S M D M D F S S 1 AdA nach AEVO (IHK Vorbereitung) 10 Tage Mo 06.01.14 Fr 17.01.14 AdA nach AEVO (IHK Vorbereitung)

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr

Infrastrukturen mit Zukunft: Breitband & E-Mobilität.

Infrastrukturen mit Zukunft: Breitband & E-Mobilität. Infrastrukturen mit Zukunft: Breitband & E-Mobilität. SERVUS, HALLO UND GRÜSS GOTT. amplus AG Wer wir sind. Breitband mehr als nur Internet: E-Mobilität made by CCNST Infrastrukturvergleich Breitband &

Mehr

M-net Telekommunikations GmbH

M-net Telekommunikations GmbH M-net Telekommunikations GmbH Immer online wie die CLOUD die Welt der Provider verändert Christian Theilen Vertriebsleiter Geschäftskunden M-net Zahlen & Fakten Gründung Mitarbeiter Umsatz 2011 Kunden

Mehr

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr)

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr) Meckl.-Vorpommern Brandenburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Saarland Bayern Schleswig-Holstein Alte Bundesländer Neue Bundesländer Baden-Württemberg Sachsen Hessen Rheinland-Pfalz Berlin Sachsen-Anhalt

Mehr

Breitbandausbau Abensberg

Breitbandausbau Abensberg Breitbandberatung Bayern GmbH Expertisen im Bereich Telekommunikationsnetze Beratung - Consulting - Planung - Aufbau - Betrieb Breitbandausbau Abensberg Ergebnis DSL-Bitraten-Analyse Stand: 27.04.2017

Mehr

Mehr als nur Grundversorgung: Breitbandausbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Mehr als nur Grundversorgung: Breitbandausbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm Koblenz, 08. September 2015 Mehr als nur Grundversorgung: Breitbandausbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm Dr. Joachim Streit, Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Tel. +49 (0)

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Oktober 2008

SWISS Verkehrszahlen Oktober 2008 SWISS Verkehrszahlen Oktober 2008 Auslastung der SWISS Flüge weiterhin gut Im Oktober flogen 1'198'189 Passagiere mit SWISS. Das sind 6.9% mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat (2007: 1'120'838). Der

Mehr

DAS NGA CLUSTER NORDHESSEN

DAS NGA CLUSTER NORDHESSEN DAS NGA CLUSTER NORDHESSEN 7. HESSISCHER BREITBANDGIPFEL 16. Juni 2016, Frankfurt a.m. Kathrin Laurier Geschäftsführerin Breitband Nordhessen GmbH WORKSHOP 1: Bedarfsgerecht und nachhaltig Championsleaguereif:

Mehr

Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis. Oberpfalz.

Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis. Oberpfalz. Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis Tirschenreuth Regierungsbezirk

Mehr

Informationsveranstaltung Förderkulisse des Landes zum Breitbandausbau in Rostock

Informationsveranstaltung Förderkulisse des Landes zum Breitbandausbau in Rostock Informationsveranstaltung Förderkulisse des Landes zum Breitbandausbau in Rostock Strategische Vorgehensweise Zweck Unternehmen und Bürger eine zukunftsfähige flächendeckende Internetverbindung zu ermöglichen

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Juli 2008

SWISS Verkehrszahlen Juli 2008 SWISS Verkehrszahlen Juli 2008 SWISS Flüge im Juli besser ausgelastet SWISS transportierte im Juli 1'257'437 Passagiere. Die entspricht einer Zunahme von 11.2% gegenüber Juli 2007. Mit einem Sitzladefaktor

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 02.12.2017 Samstag BT 02.03.2018 Freitag BT Vertiefungstag 03.12.2017 Sonntag BT 03.03.2018 Samstag BT Vertiefungstag 09.12.2017 Samstag BT 04.03.2018

Mehr

Workshop Breitbandgipfel 2015

Workshop Breitbandgipfel 2015 Workshop Breitbandgipfel 2015 Arbeitsteilung zwischen Stadtwerken/Verbänden und Telekommunikationsunternehmen Workshop Breitbandgipfel 24.06.2015 Karsten Kluge Thüringer Netkom - Entwicklung vom TEAG-Dienstleister

Mehr

Open Access-Geschäftsmodelle die Basis für den Ausbau der Breitbandversorgung

Open Access-Geschäftsmodelle die Basis für den Ausbau der Breitbandversorgung Open Access-Geschäftsmodelle die Basis für den Ausbau der Breitbandversorgung 13. Juli 2010 AG 13.07.2010 SETE 1 Open-Access-Geschäftsmodelle bilden den Rahmen für einen Ausbau von Breitbandinfrastruktur

Mehr

Abkürzungsverzeichnis:

Abkürzungsverzeichnis: Technische Anlage zur Zusatzvereinbarung über den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung über und Anlage Technische Anlage zur Zusatzvereinbarung über den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung über und

Mehr

Grainet Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Niederbayern. Fördersteckbrief

Grainet Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Niederbayern. Fördersteckbrief Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Grainet Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 092722 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Hans Reichenberger Landkreis Freyung-Grafenau Regierungsbezirk

Mehr

Exkurs VDSL / Vectoring

Exkurs VDSL / Vectoring Exkurs VDSL / Vectoring 24. Oktober 2016 1/9 Multifunktionsgehäuse (MFG) 2/9 Quelle: www.wikipedia.de / Deutsche Telekom Technik GmbH Multifunktionsgehäuse (MFG) 3/9 Quelle:www.dsl-fuer-cuxhaven.de / verändert

Mehr

Offene Glasfasernetze im Kreis Borken. Dr. Elisabeth Schwenzow

Offene Glasfasernetze im Kreis Borken. Dr. Elisabeth Schwenzow Offene Glasfasernetze im Kreis Borken Dr. Elisabeth Schwenzow DSL-Verfügbarkeit im Kreis Borken Quelle: Breitbandatlas des BMWi Problematik 1: Kurzfristig flächendeckende Verfügbarkeit von DSL Problematik

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 18.10.2015 Sonntag WÜ 19.02.2016 Freitag WÜ Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag WÜ 20.02.2016 Samstag WÜ Vertiefungstag 14.11.2015 Samstag WÜ 21.02.2016

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Oktober 2007

SWISS Verkehrszahlen Oktober 2007 SWISS Verkehrszahlen Oktober 2007 SWISS Flüge im Oktober mit höherer Auslastung Die Flugzeuge von SWISS waren im vergangenen Monat mit einem durchschnittlichen Sitzladefaktor (SLF) von 82.7% besser ausgelastet

Mehr

Breitband-Ausbau bei der Telekom Deutschland GmbH. Bonn, PK-CSMIGI/ Guido Heinen

Breitband-Ausbau bei der Telekom Deutschland GmbH. Bonn, PK-CSMIGI/ Guido Heinen Breitband-Ausbau bei der Telekom Deutschland GmbH Bonn, 21.06.2016 PK-CSMIGI/ Guido Heinen Agenda/Inhaltsverzeichnis Netz- & Ausbaustrategie Unser Versprechen Ausbautreiber Eigenausbau vs. Förderung Transparenz

Mehr

Breitbandausbau im Kreis: Die erste Halbzeit ist vorbei

Breitbandausbau im Kreis: Die erste Halbzeit ist vorbei MEDIENINFORMATION Landkreis Darmstadt-Dieburg, 21. Dezember 2015 Breitbandausbau im Kreis: Die erste Halbzeit ist vorbei Fünf Fragen an Landrat Klaus Peter Schellhaas und Frank Bothe, regionaler Technik-Chef

Mehr

7. Thüringer Breitbandgipfel 15. Juni 2017 Comcenter Brühl, Erfurt

7. Thüringer Breitbandgipfel 15. Juni 2017 Comcenter Brühl, Erfurt 7. Thüringer Breitbandgipfel 15. Juni 2017 Comcenter Brühl, Erfurt Die Umsetzung des DigiNetz- Lutz Irmer Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Abteilungsleiter, Abteilung 4 Verkehr

Mehr

5. Hessischer Breitbandgipfel Eisenbahnsynergien beim Breitbandausbau

5. Hessischer Breitbandgipfel Eisenbahnsynergien beim Breitbandausbau 5. Hessischer Breitbandgipfel Eisenbahnsynergien beim Breitbandausbau Beteiligung der DB Netz AG beim Infrastrukturatlas nach 77a TKG u. Mitbenutzung von Eisenbahninfrastruktur nach 77e TKG Sachstand Juni

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 06.10.2012 Samstag MD 15.02.2013 Freitag MD Vertiefungstag 20.10.2012 Samstag MD 16.02.2013 Samstag MD Vertiefungstag 03.11.2012 Samstag MD 17.02.2013

Mehr

Chronologie Jan 02: Otto-Katalog Okt 04: Fingerabdrücke USA Dez 04: EU-Parlament und -Rat Jun 05: epass-kabinettsbeschluß Jul 05: Bundesratsbeschluß Aug 05: BioP2-Studie Nov 05: Einführung epass Forschungsprojekt

Mehr

Breitbandstrategie Stadt Füssen. Status Breitband-Förderprogramm. Füssen, den HPE

Breitbandstrategie Stadt Füssen. Status Breitband-Förderprogramm. Füssen, den HPE Breitbandstrategie Stadt Füssen Status Breitband-Förderprogramm Füssen, den 23.11.2015 1 1. Vorstellung 2. Markterkundung 3. Erschließungsgebiete 4. Nächste Schritte 2 1 Elektrotechnik Energieberatung

Mehr

Breitbandversorgung im ländlichen Raum durch ein kreiseigenes FTTC-Netz: Landkreis Wolfenbüttel

Breitbandversorgung im ländlichen Raum durch ein kreiseigenes FTTC-Netz: Landkreis Wolfenbüttel Breitbandversorgung im ländlichen Raum durch ein kreiseigenes FTTC-Netz: Landkreis Wolfenbüttel 2 Der Landkreis Wolfenbüttel Allgemeines Wappen Lage 6 Samtgemeinden, 2 Einheitsgemeinden und Stadt Wolfenbüttel

Mehr

Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen!

Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen! Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen! Berlin, 13. September 2012 Breitbandausbau in Deutschland.

Mehr

Breitbandausbau der Deutschen Telekom in Sachsen DiOS-Regionalveranstaltung Leipzig

Breitbandausbau der Deutschen Telekom in Sachsen DiOS-Regionalveranstaltung Leipzig Breitbandausbau der Deutschen Telekom in Sachsen DiOS-Regionalveranstaltung Leipzig 02.Juni 2014 Dr. Hans-Martin Rummenhohl, Deutsche Telekom AG 1 BREITBANDVERSORGUNG SACHSEN AUF BUNDESWEITEM NIVEAU Bundesrepublik

Mehr

Strategie für ein Glasfasernetz im Kreis Coesfeld

Strategie für ein Glasfasernetz im Kreis Coesfeld Strategie für ein Glasfasernetz im Kreis Coesfeld Regionalveranstaltung Breitband.NRW Dr. Jürgen Grüner Geschäftsführer wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH 07.11.2013 OpenStreetMap Mitwirkende

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen

3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen Breitbandausbau Niedersachsen 1. Mobilfunkversorgung (LTE) 2. Leitungsgebundene NGA-Technologien 3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen 4. Übersicht Breitband in Niedersachsen 5. Umsetzung der

Mehr

Oberbayern. Fördersteckbrief. "Schnaitsee" Deutsche Telekom GmbH

Oberbayern. Fördersteckbrief. Schnaitsee Deutsche Telekom GmbH Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Schnaitsee Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09189142 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Danzer Landkreis Traunstein Regierungsbezirk Oberbayern Name Erschließungsgebiet:

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung GR 2 PC GmbH, Am Sender 17, 25782 Welmbüttel GR 2 PC GmbH Bernd Rabe Ulmenweg 6 24988 Oeversee Tel.: 04638 89 88 88 Mobil 0151 46451563 Web: email: www.gr2pc.de info@gr2pc.de Ihr Zeichen, Ihre Nachricht

Mehr

Niederbayern. Fördersteckbrief. Gottfrieding Telekom Deutschland GmbH DE

Niederbayern. Fördersteckbrief. Gottfrieding Telekom Deutschland GmbH DE Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Gottfrieding Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09279116 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Herr Günther Däullary Landkreis Dingolfing-Landau

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Mai 2008

SWISS Verkehrszahlen Mai 2008 SWISS Verkehrszahlen Mai 2008 SWISS Flüge auch im Mai mit solider Auslastung Mit einem Sitzladefaktor (SLF) von 79.3% konnte SWISS die Auslastung ihrer Flüge um 0.9 Prozentpunkte gegenüber Mai 2007 (78.4%)

Mehr

SWISS Verkehrszahlen November 2009

SWISS Verkehrszahlen November 2009 SWISS Verkehrszahlen November 2009 Gute Auslastung der Flüge dank nachfrageorientierter Kapazitätsanpassung Die SWISS Flüge waren im November mit einem durchschnittlichen Sitzladefaktor (SLF) von 80.4%

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Agenda Information über den aktuellen Sachstand beim Zweckverband Breitbandversorgung BWnet aktuelle Ausbaugebiete in der Gemeinde und Anschlussmöglichkeiten SWP Ausbauplanung in der

Mehr

Bergen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09577115. Mittelfranken. Fördersteckbrief

Bergen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09577115. Mittelfranken. Fördersteckbrief Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Bergen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09577115 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Röttenbacher

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS im Juli mit höherer Auslastung SWISS konnte ihre Auslastung im Juli weiter steigern: Der durchschnittliche Sitzladefaktor (SLF) lag bei 85% gegenüber 84.2% im Vorjahr.

Mehr

Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20.

Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20. Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20. April 2015 1 Wie viel Bandbreite wird in der Zukunft benötigt? etwa alle 2

Mehr

Niederbayern. Fördersteckbrief

Niederbayern. Fördersteckbrief Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Moosthenning Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09279128 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Gisela Steinberger Landkreis Dingolfing-Landau Regierungsbezirk Niederbayern

Mehr

Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom

Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom Hartwig Timpe Deutsche Telekom AG, Politische Interessenvertretung Regulierung und Bundesländer Erfurt, 17. Juni 2013 Schnell wachsender Datenverkehr im Internet.

Mehr

Deutschen Telekom. Unser Leistungsportfolio. GEO DATA Fibre Optic Day. Neu-Ulm 23.10.2014

Deutschen Telekom. Unser Leistungsportfolio. GEO DATA Fibre Optic Day. Neu-Ulm 23.10.2014 Deutschen Telekom Unser Leistungsportfolio GEO DATA Fibre Optic Day Neu-Ulm 23.10.2014 Grundsätzliches Vorgehen Bandbreite für ALLE INS (Integrierte Netzstrategie) als Programm der Deutschen Telekom für

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag N 19.02.2016 Freitag N Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag N Reserve 1) 20.02.2016 Samstag N Vertiefungstag 25.10.2015 Sonntag N 21.02.2016

Mehr

Oberfranken. Fördersteckbrief

Oberfranken. Fördersteckbrief Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Gräfenberg, St Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09474132 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Sandra Wolf Landkreis Forchheim Regierungsbezirk

Mehr

Breitengüßbach im Wandel Das moderne glasfasernetz der deutschen Telekom. Besuch in Breitengüßbach,

Breitengüßbach im Wandel Das moderne glasfasernetz der deutschen Telekom. Besuch in Breitengüßbach, Breitengüßbach im Wandel Das moderne glasfasernetz der deutschen Telekom Besuch in Breitengüßbach, 04. 04. Wettbewerbsfaktor schnelles Internet. Der Bedarf an schnellem Internet steigt rasant 2 Fiber to

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 28.10.2017 Samstag H 23.02.2018 Freitag H Vertiefungstag 11.11.2017 Samstag H 24.02.2018 Samstag H Vertiefungstag 19.11.2017 Sonntag H 25.02.2018 Sonntag

Mehr

Wärmepumpe Jahresüberblick Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu 30, ,0 19,0 25,0 18, ,5 12,6 9,7

Wärmepumpe Jahresüberblick Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu 30, ,0 19,0 25,0 18, ,5 12,6 9,7 Wärmepumpe 21 3 25 2 15 1 5 Jahresüberblick 21 26 268 22, 19, 18,9 19 145 11,2 14,5 12,6 9,7 139 6,7 7,2 114 2,6 81 64 16-1, 31 21 26 37-1,4 3, 25, 2, 15, 1, 5,, Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt

Mehr

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C]

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C] Wärmepumpe 27 Jahresüberblick 27 25 3, 2 15 157 138 133 149 191 25, 2, 15, 1 92 9 1, 5 58 39 31 34 3 24 5,, Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø -5, Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur

Mehr

Zweckverband Breitbandversorgung

Zweckverband Breitbandversorgung Zweckverband Breitbandversorgung 19.06.2017 FTTB-Ausbau Gewerbegebiet Fallberg Versorgungssituation im Landkreis Lörrach Paul Kempf Folie 2 Entwicklung auf dem Breitbandmarkt Marktprognosen => weiterhin

Mehr

Breitbandausbau in Hessen. Thorsten Klein phg inexio KGaA

Breitbandausbau in Hessen. Thorsten Klein phg inexio KGaA Breitbandausbau in Hessen Thorsten Klein phg inexio KGaA Breitbandnetze sind Sauerstoff für das Wohlergehen und die Entwicklung der europäischen Gesellschaft. - Neelie Kroes, EU-Kommissarin 24.09.2010

Mehr

Ergebnispräsentation der Machbarkeitsstudie über ein flächendeckendes kabelgebundenes Breitbandnetz für den Landkreis Darmstadt-Dieburg

Ergebnispräsentation der Machbarkeitsstudie über ein flächendeckendes kabelgebundenes Breitbandnetz für den Landkreis Darmstadt-Dieburg Ergebnispräsentation der Machbarkeitsstudie über ein flächendeckendes kabelgebundenes Breitbandnetz für den Landkreis Darmstadt-Dieburg Brenergo GmbH Dieter Strebel Strategische Geschäftsentwicklung Seite

Mehr

Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet

Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet 1. Informationen zur Gemeinde Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Amtlicher Gemeindeschlüssel

Mehr

Mehr Breitband für Deutschland. Deutsche Telekom AG.

Mehr Breitband für Deutschland. Deutsche Telekom AG. Mehr Breitband für Deutschland. Deutsche Telekom AG. Breitband in Landkreis Regensburg Status Innovationen - Investitionen 05.05.2010 1 Kennzahlen zum Unternehmen Deutsche Telekom. Kunden in Deutschland

Mehr

Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau im Landkreis Lüchow-Dannenberg

Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau im Landkreis Lüchow-Dannenberg Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau im Landkreis Lüchow-Dannenberg Informationsveranstaltung, Lüchow 11.03.2015 Kai Seim Wolfgang Greven Seite 1 Agenda Auftrag Begriffsbestimmungen o FttC-Architektur

Mehr

Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu

Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu Wärmepumpe 29 Jahresüberblick 29 3 25 2 15 1 5 245 21 153 6,1-1,7 2, 21,2 2,2 17,7 16,1 17,1 13,4 54 46 32 31 19 19 1,9 242 142 18 98 8,8 2,5 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø 3, 25, 2,

Mehr

Breitbandversorgung als Grundlage weiterer wirtschaftlicher Entwicklung in ländlichen Regionen am Beispiel des nordhessischen Projektes

Breitbandversorgung als Grundlage weiterer wirtschaftlicher Entwicklung in ländlichen Regionen am Beispiel des nordhessischen Projektes Breitbandversorgung als Grundlage weiterer wirtschaftlicher Entwicklung in ländlichen Regionen am Beispiel des nordhessischen Projektes 1 21 December 2015 Gliederung 1. Portrait Netcom Kassel 2. Technische

Mehr

Breitbandtag 02. Dez Nürnberg. Erfahrungen beim Infrastrukturausbau am Beispiel der Gemeinde Happurg

Breitbandtag 02. Dez Nürnberg. Erfahrungen beim Infrastrukturausbau am Beispiel der Gemeinde Happurg Breitbandtag 02. Dez. 2013 Nürnberg Erfahrungen beim Infrastrukturausbau am Beispiel der Gemeinde Happurg Helmut Brückner 1. Bürgermeister Gemeinde Happurg 42 Km² Gemeindefläche 14 Gemeindeteile 3.627

Mehr

Öffentlich Nichtöffentlich Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss der Vorberatung SOA KSA JHA

Öffentlich Nichtöffentlich Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss der Vorberatung SOA KSA JHA Landkreis Esslingen Sitzungsvorlage Nummer: 109/2015 den 01. Okt. 2015 Mitglieder des Kreistags des Landkreises Esslingen Öffentlich KT Nichtöffentlich VFA Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss

Mehr

50-Mbit/s-Erschließung im Burgenlandkreis. Götz Ulrich Landrat

50-Mbit/s-Erschließung im Burgenlandkreis. Götz Ulrich Landrat 50-Mbit/s-Erschließung im Burgenlandkreis Götz Ulrich Landrat Inhalt 1. Der Burgenlandkreis 2. Breitbandausbau 2010 bis 2013 3. Machbarkeitsstudie 2013/2014 4. Kooperationsvereinbarung mit Städten und

Mehr

Mittelfranken. Fördersteckbrief

Mittelfranken. Fördersteckbrief Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Weißenburg i.bay., GKSt Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09577177 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Herr Heinz Kraft Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 29.04.2017 Samstag H 09.09.2017 Samstag H Vertiefungstag 30.04.2017 Sonntag H 10.09.2017 Sonntag H Res. Vertiefungstag 01.05.2017 Montag H 18.10.2017

Mehr

Verbandsgemeinde Obere Aller

Verbandsgemeinde Obere Aller Verbandsgemeinde Obere Aller Der Verbandsgemeindebürgermeister VerbGem Obere Aller - Zimmermannplatz 2-39365 Eilsleben Postanschrift: Verbandsgemeinde Obere Aller Zimmermannplatz 2, 39365 Eilsleben Ministerium

Mehr

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? FttN: HVt Kupfer KVz Kupfer - Von der Vermittlungsstelle (HVt) aus gelangt das DSL- Signal über das Telefonkabel zu Dir nach Hause. Ein DSLAM sendet von hier

Mehr

Breitbandversorgung in Melsdorf. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen

Breitbandversorgung in Melsdorf. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen Breitbandversorgung in Melsdorf Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen 21. November 2011 Übersicht Ausgangssituation allgemein Technische Rahmenbedingungen Produktalternativen Breitband Bernd Rabe,

Mehr

Schwerin, den 28. März 2017

Schwerin, den 28. März 2017 Schwerin, den 28. März 2017 I. Bestandanalyse - Breitbandatlas des Bundes - Inventur Anfang 2015 durch TÜV Rheinland speziell für M-V 2 Versorgungsgrad/Verfügbarkeit Breitband 50 Mbit/s in M-V Vergleich:

Mehr

Breitbandförderung der Bayerischen Staatsregierung. Vortrag Fachverband Fernmeldebau. Dietrich Schirm

Breitbandförderung der Bayerischen Staatsregierung. Vortrag Fachverband Fernmeldebau. Dietrich Schirm Breitbandförderung der Bayerischen Staatsregierung Vortrag 29.10.2010 Fachverband Fernmeldebau Dietrich Schirm www.ad-hoc-news.de Internet bestimmt unserer Zukunft internet traffic map blog.betterplace.org

Mehr

Sachstandsbericht zum Status Quo und zu den Entwicklungszielen der Breitbandversorgung im Stadtgebiet Eppingen

Sachstandsbericht zum Status Quo und zu den Entwicklungszielen der Breitbandversorgung im Stadtgebiet Eppingen Sachstandsbericht zum Status Quo und zu den Entwicklungszielen der Breitbandversorgung im Stadtgebiet Eppingen Sitzung des Gemeinderats der Stadt Eppingen, Eppingen, 20.09.2016 Breitbandberatung Baden

Mehr

Planungsszenarien unter Berücksichtigung von Vectoring

Planungsszenarien unter Berücksichtigung von Vectoring Planungsszenarien unter Berücksichtigung von Vectoring KVz-Workshop 22. Oktober 2013 Würzburg Dr. Matthias Pohler, Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbh, Geschäftsführer Kontakt: Tel.: 0371-52333-0, Mail:

Mehr

Gemeinde Irchenrieth

Gemeinde Irchenrieth Gemeinde Irchenrieth Fördersteckbrief für die Erschließungsgebiete Bereich 1 Bereich 2 Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen

Mehr

Technologieüberblick für Niedersachsen: Herausforderungen und Trends Peer Beyersdorff Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b z n)

Technologieüberblick für Niedersachsen: Herausforderungen und Trends Peer Beyersdorff Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b z n) Technologieüberblick für Niedersachsen: Herausforderungen und Trends Peer Beyersdorff Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b z n) ALR Fachtagung - Sulingen, 07. Dezember 2010 Anträge Landkreise,

Mehr