Start Deutsch 2. Modelltest A2. Material zur Prüfungsvorbereitung. von Regine Grosser. Seite 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Start Deutsch 2. Modelltest A2. Material zur Prüfungsvorbereitung. von Regine Grosser. Seite 1"

Transkript

1 Start Deutsch 2 Material zur Prüfungsvorbereitung Modelltest A2 von Regine Grosser Seite 1

2 Start Deutsch 2 Modelltest A2 Impressum Start Deutsch 2 Modelltest A2 von Regine Grosser Redaktion: Sabine Wenkums Grafik und Layout: Regine Grosser Für die Audiotexte: Aufnahme, Schnitt, Produktion: Christoph Tampe, Plan 1 München Sprecherinnen und Sprecher: Ulrike Arnold, Simone Brahmann, Farina Brock, Verena Rendtorff, Walter von Hauff, Jakob Riedl, Marc Stachel, Peter Veit Regie: Cornelia Rademacher Besuchen Sie uns auch im Internet: Klett-Langenscheidt GmbH, München, 2014 Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf deshalb der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Verlags. Seite 2

3 Start Deutsch 2 Modelltest A2 Start Deutsch 2 Modelltest A2 Mit diesem Modelltest bereiten Sie sich auf die Prüfung Start Deutsch 2 vor. Die Prüfung besteht aus vier Teilen: einer 70-minütigen schriftlichen Einzelprüfung mit den Prüfungsteilen Hörverstehen, Leseverstehen und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit und einer 15-minütigen mündlichen Paarprüfung. In der Prüfung können Sie maximal 100 Punkte erreichen, die Bestehensgrenze liegt bei 60 Punkten. Im schriftlichen Teil brauchen Sie mindestens 45 Punkte, damit Sie an der mündlichen Prüfung teilnehmen können. Punkte Note Punkte sehr gut Punkte gut Punkte befriedigend Punkte ausreichend Die in den Prüfungsteilen errechneten Punkte werden durch Multiplikation mit 1,66 auf 100 umgerechnet. Seite 3

4 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Hören Teil Seite 5 Hören Teil Seite 6 Hören Teil Seite 7 Lesen Teil Seite 8 Lesen Teil Seite 10 Lesen Teil Seite 12 Schreiben Teil Seite 14 Schreiben Teil Seite 16 Sprechen Teil Seite 17 Sprechen Teil Seite 18 Sprechen Teil Seite 19 Transkripte Seite 21 Antwortbogen Seite 24 Antwortbogen Schreiben Teil Seite 25 Lösungen zu Hören, Lesen, Schreiben Seite 26 Hinweise zur Bewertung der Prüfungsteile Sprechen und Schreiben finden Sie in den Info- und Übungsmaterialien zur Prüfung Goethe-Zertifikat A2: Start Deutsch 2 unter: Weitere kommentierte Beispiele zur Bewertung mündlicher Lerneräußerungen für alle Niveaustufen (von A1 bis C2) finden Sie in und der zugehörigen DVD (Langenscheidt 2008). MÜNDLICH Seite 4

5 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Hören Hören Teil 1 Sie hören fünf Ansagen am Telefon. Zu jedem Text gibt es eine Aufgabe. Ergänzen Sie die Telefon-Notizen. Sie hören jeden Text zweimal. Beispiel Lösung: 0 Mittwoch 0 3 Dr. Ho und Dr. Schöneck Praxis täglich geöffnet außer Mittwoch Telefonnummer Max zu Hause: Handy: Büro Bitte mitbringen! Was? Mama und Papa Ankunft Uhr am Hauptbahnhof Gleis 2 5 Springer Apotheke Hustensaft abholen. Ab wann? Biergarten Pfister Diese Woche in der nicht im Garten! Seite 5

6 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Hören Hören Teil 2 Sie hören fünf Informationen aus dem Radio. Zu jedem Text gibt es eine Aufgabe. Kreuzen Sie an: a, b oder c. Sie hören jeden Text einmal. 0 6 Beispiel Wann ist der Marathon? a am Samstag b am Sonntag c das ganze Wochenende Wen können Sie im Notfall anrufen? a 111 b 110 c 112 Was brennt? a ein Wald b eine Schule c ein Garten 8 9 Was fährt nicht? a Bus b Taxi c Zug Wie viel kostet der Eintritt zur Gastronomie-Messe? a 4 Euro b 14 Euro c 10 Euro 10 Ab wann kontrolliert die Polizei die Kinderfahrräder? a ab 6 Uhr b ab 11 Uhr c ab 12 Uhr Seite 6

7 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Hören Hören Teil 3 Sie hören ein Gespräch. Zu diesem Gespräch gibt es fünf Aufgaben. Was macht Hanna heute wann? Ordnen Sie zu und notieren Sie den Buchstaben (drei Informationen bei a bis i passen nicht). Sie hören den Text zweimal. 0 Beispiel 10 Uhr Lösung: e Computer reparieren lassen Wann? 10 Uhr 11 Uhr 13 Uhr nachmittags abends 23 Uhr Was? e a Bücher lesen b Mittagessen c Einen Film sehen d Im Bett liegen e f g h i Computer reparieren lassen Telefonieren Die Miete bezahlen Yoga Klasse Arbeit in einer Buchhandlung Seite 7

8 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Lesen Lesen Teil 1 Sie gehen einkaufen. Lesen Sie die Aufgaben 1 bis 5 und die Informationen im Kaufhaus. In welches Stockwerk gehen Sie? Kreuzen Sie an: a, b oder c. Beispiel Sie suchen ein Paar Wanderstiefel. Wohin gehen Sie? a b c 2. Stock 3. Stock anderes Stockwerk Für Ihren nächsten Schwimmbadbesuch brauchen Sie ein großes Handtuch. a b c Untergeschoss 1. Stock anderes Stockwerk (1) Die Lampe an Ihrem Fahrrad ist kaputt. Sie wollen das Fahrrad reparieren lassen. a b c Untergeschoss 2. Stock anderes Stockwerk (2) Sie brauchen einen neuen Koffer. a b c Erdgeschoss 2. Stock anderes Stockwerk (3) Sie fahren in Urlaub! Im Flugzeug wird Ihnen oft schlecht. Sie kaufen ein (4) Medikament gegen Reisekrankheit. a b c 1. Stock 3. Stock anderes Stockwerk Ihr Vater braucht eine neue Badehose. a b c Erdgeschoss 1. Stock anderes Stockwerk Seite 8

9 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Lesen Lesen Teil 1 Müller Sport 3 3. Stock Campingausrüstung: Zelte Luftmatratzen Gaskocher Wanderschuhe Sportkleidung Rollschuhe Abenteuersport: GPS und Mobile Navigationsgeräte Paragliding Helme Kompasse Café Bistro Atlantik Apotheke 2 2. Stock Reisegepäck und Taschen Rucksäcke Wintersport Tennis Badminton Squash Mannschaftssport Fußball Fanartikel Übergang zum Parkhaus 1 1. Stock Yoga Kraftsport Sportler Nahrung Energy Drinks Wassersport Bademoden Herren Sportschuhe Pulsmesser Stoppuhren EG Erdgeschoss UG Untergeschoss Bademoden Damen und Kinder Badetücher Badeschuhe Flip Flops Bademützen Wasserspielzeug Schwimmhilfen Schwimmbrillen Sonnenbrillen Taucherbrillen Reisebüro Sport Müller Bücher und Zeitschriften Landkarten Stadtpläne Ausstellungsfläche Rennräder Werkstatt Ski und Rad Toiletten Wickelraum Telefon Zugang U-Bahn Seite 9

10 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Lesen Lesen Teil 2 Lesen Sie den Text und die Aufgaben 6 10.? Kreuzen Sie an. Beispiel 0 Nadja spielt Fußball seit sie 5 Jahre alt ist. Richtig + Falsch 6 Als Nadja 7 Jahre alt war, haben ihre Eltern sie in einem Fußballverein angemeldet. Richtig + Falsch 7 Nadja hat im Internat keinen festen Stundenplan. Richtig + Falsch 8 Nadja sieht ihre Familie nicht oft. Richtig + Falsch 9 In den Ferien unternehmen Nadja und ihre Familie oft etwas zusammen. Richtig + Falsch 10 Nadja möchte später Profifußballerin werden. Richtig + Falsch Seite 10

11 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Lesen Lesen Teil 2 Eine junge Frau spielt Profi-Fußball Nadja Ott hat schon immer gerne Fußball gespielt. Zu meinem fünften Geburtstag haben mir meine Eltern einen Fußball geschenkt. Seitdem spiele ich Fußball. Zwei Jahre nach diesem Geburtstag haben ihre Eltern sie in einem Fußballverein angemeldet. Dort hat man ihr Talent entdeckt. Heute lebt sie in einem Fußballinternat. Der Tagesablauf ist nicht sehr abwechslungsreich. Nadja erzählt: Unterrichtsbeginn ist um 6.30 Uhr, gegen 8 Uhr gibt es Frühstück und dann habe ich wieder Schule bis 13 Uhr. Danach esse ich und nach einer kurzen Pause trainieren wir wieder bis abends. Nach dem Abendessen muss ich noch meine Hausaufgaben erledigen. Nadja ist fast ein Profi, sie spielt in der 2. Bundesliga der Frauen. Fast jedes Wochenende hat Nadja ein Fußballspiel in einer anderen Stadt. Sie sagt: Es ist manchmal ganz schön anstrengend, aber ich freue mich schon die ganze Woche auf die Auswärtsspiele, oft kommen ein paar hundert Zuschauer! Ihre Eltern und ihren Bruder sieht sie kaum. Aber in den Ferien fahre ich nach Hause und dann machen wir jeden Tag Ausflüge zusammen, gehen ins Schwimmbad oder wir wandern. Träumt sie vom großen Geld als Fußballstar? Klar! Aber ein Mann als Profi-Fußballer verdient Millionen, eine Fußballerin ein paar tausend Euro im Jahr. Nadjas Pläne für die Zukunft sind realistisch. Für sie ist Fußballspielen ein Traumberuf, aber vom Fußballspielen kann eine Spielerin nicht leben. Ich will an einer Sporthochschule studieren, eine gute Ausbildung machen und dann in einem interessanten Beruf arbeiten. Bad Muskauer Abendkurier Seite 11

12 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Lesen Lesen Teil 3 Lesen Sie die Anzeigen a h und die Aufgaben Welche Anzeige passt zu welcher Situation? Für eine Aufgabe gibt es keine Lösung. Schreiben Sie hier den Buchstaben X. Beispiel 0 Sie möchten Ihr Deutsch verbessern. Wo finden Sie Informationen? Lösung: Anzeige b. Situation Anzeige b 11 Sie möchten am Abend Französisch lernen. 12 Sie studieren Elektrotechnik und suchen für ungefähr einen Monat einen Praktikumsplatz. 13 Ihr Freund hat Geburtstag. Sie möchten ihm ein E-Book mit einem Krimi schenken. 14 Sie lieben Sport und möchten am Wochenende eine Bootstour machen. 15 Freunde kommen zu Besuch und Sie haben keine Lust zu kochen. Seite 12

13 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Lesen Lesen Teil 3 Verkauf dein eigenes E-Book! Du willst Autor werden? Schreib dein E-Book und veröffentliche es bei uns. Du kannst berühmt werden! e-book e-book e-book e- book SPRACHENSCHULE HOLZER Englisch, Russisch, Türkisch Spanisch und Deutsch Qualifizierte Lehrer Eine Probestunde gratis Alle Niveaus! Mo - bis Fr von Uhr Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Tel / Frau Holzer Praktikum gesucht! Ich studiere im 2. Semester Elektrotechnik und suche einen Praktikumsplatz. Dauer: 1 Monat maximal 5 Wochen Ort: In München oder Umgebung. Bitte rufen Sie mich an oder schreiben Sie eine Anna Musorgsky FRANZÖSISCHE KLASSE für Feinschmecker - Wir liefern ins Haus - Typische Landesküche - Vor- und Hauptspeisen, Desserts - Saftige Preise Tel / o superbillig! o viele Gratis-Angebote! o Hörbücher und Musik o Filme Livestream o neu: E-Books o klick dich rein und kauf ein! ALLES RUND UMS BOOT Zweiwöchige Bootstouren Bootsreparaturen Bau von Hausbooten Liegeplätze direkt am See Segelschein alle Klassen Info: Sie wollen mal wieder raus auf s Wasser? Wir vermieten Ihnen Kajaks, Paddel und Zubehör. Der halbe Tag kostet Sie nur unglaubliche 15!!!! Tel Am See 5 / 1222 Farchach Auf der Speisekarte bei uns: alle Sprachen! mit Zertifikat oder Zeugnis Ferienkurse und Abendkurse Chat mit den Lehrern Online Sprachen lernen über Internet Seite 13

14 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Schreiben... Schreiben Teil 1 Ihre Freundin Maribel ist Studentin. Sie möchte ein Praktikum in einem Kindergarten in Berlin machen. Schreiben Sie die fünf fehlenden Informationen über Maribel in das Formular oder kreuzen Sie an. 0 Beispiel Hausnummer: 12 MENSA CARD Mitten auf dem Campus Name, Vorname: Santos, Maribel Nr Studentenwerk Lebenslauf Persönliche Daten: Maribel Santos geboren 9. Mai 1991 in San José / Costa Rica Wohnort: Cuvrystraße 12 in Berlin Familienstand: ledig Schulbildung: Studium: Maribel kommt aus Costa Rica. Sie studiert seit einem Jahr in Deutschland Musik. Sie möchte Musiklehrerin für Kinder werden. Ab Juli muss sie drei Monate ein Praktikum in einem Kindergarten machen. Wenn sie freie Zeit hat, singt sie in einem Chor. Seite 14

15 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Schreiben Schreiben Teil 1 Praktikum Online Füllen Sie das Formular aus, wir finden das richtige PRAKTIKUM für Sie! Vor- und Familienname: Maribel Santos Straße, Hausnummer: Cuvrystraße PLZ, Ort: Land: Deutschland Geburtsdatum: 2 Geburtsort: Studienfach: Praktikumswunsch: San José, Costa Rica Musik in einem Kindergarten Praktikumsbeginn: Frühling Sommer Herbst Winter Praktikumsdauer: 4 Hobby: 5 3 Seite 15

16 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Schreiben Sie bekommen eine Mail von Elena. Sie kennen Elena aus dem Deutschkurs. Elena ist ein Musikfan! Sie will am Wochenende in ein Konzert gehen und fragt, ob Sie mitkommen. Antworten Sie. Hier finden Sie vier Punkte. Wählen Sie drei aus. Schreiben Sie zu jedem dieser drei Punkte ein bis zwei Sätze auf den Antwortbogen (circa 40 Wörter). Vergessen Sie nicht den passenden Anfang und den Gruß am Schluss. Musik Treffpunkt Preis Uhrzeit Seite 16

17 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Sprechen Dieser Test hat drei Teile. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin. Name? Alter? Land? Wohnort? Sprachen? Beruf? Hobby? Wer sind Sie? Bitte sagen Sie uns etwas über sich. Anschließend noch zwei Zusatzfragen: Straße, Firma o.ä. Seite 17

18 8 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Sprechen Sprechen Teil 2 Ein Alltagsgespräch führen. Beispiel: Thema: Medien im Alltag Welche? Ziehen Sie eine Karte und stellen Sie eine Frage: Zum Beispiel: Welche Medien benutzen Sie? Ihr Partner antwortet zum Beispiel: Smartphone und E-Book. Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag Welche? Internet...? Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag SMS? Wem...? Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag? Film, Musik? Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag Sprechen Teil 2 Thema: Medien im Alltag Wie oft?? Seite 18

19 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Sprechen Sprechen Teil 3 Etwas aushandeln (Kandidat A) Sie wollen am Samstag zusammen ein Eis essen gehen. Finden Sie einen passenden Termin. Sie haben jeder einen Terminkalender. Stellen Sie Fragen, machen Sie Vorschläge und finden Sie einen Termin. Terminkalender für Kandidat / Kandidatin A Samstag, 10. August 7:00 8:00 mit Anna joggen Treffen Parkeingang 9:00 10:00 duschen und Frühstück 11:00 Fenster putzen, Kuchen für Mama backen 12:00 13:00 14: Uhr Mittagessen bei Mama 15:00 16:00 einkaufen (Turnschuhe, Kaffee, Chips) 17:00 18:00 mit Hugo in London telefonieren 19:00 Hausaufgaben machen 20:00 Krimi im Fernsehen!!!! Seite 19

20 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Sprechen Sprechen Teil 3 Etwas aushandeln (Kandidat B) Sie wollen am Samstag zusammen ein Eis essen gehen. Finden Sie einen passenden Termin. Sie haben jeder einen Terminkalender. Stellen Sie Fragen, machen Sie Vorschläge und finden Sie einen Termin. Terminkalender für Kandidat / Kandidatin B Samstag, 10. August 7:00 8:00 9:00 Staub saugen, Bad putzen 10:00 11:00 Salat machen 12:00 Pizza bestellen :00 14:00 Mittagessen mit Angela und Pitt bei mir 15:00 16:00 17:00 Schwimmbad mit Angela und Pitt 18:00 19:00 Babysitten bei Familie Müller bis 23 Uhr 20:00 (Zähringer Straße 6) Seite 20

21 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Transkripte Transkripte der Hörtexte Dieser Test hat drei Teile. Sie hören kurze Gespräche und Ansagen. Zu jedem Text gibt es eine Aufgabe. Lesen Sie zuerst die Aufgabe, hören Sie dann den Text dazu. Kreuzen Sie die richtige Lösung an. Hören Teil 1 Beispiel: Guten Tag! Hier ist das Praxisteam Dr. Ho und Dr. Schöneck. Leider rufen Sie außerhalb unserer Sprechzeiten an. Wir haben täglich außer Mittwoch von 8.00 Uhr bis Uhr geöffnet. Einlass 15 Minuten vor Praxisöffnung. Ab Donnerstag sind wir bis zum 22. August in Urlaub. Auf Wiederhören! Nummer 1 Hallo Ellen, ich bin schon im Büro und wollte die Briefe für Frau Doktor Neumann ausdrucken. Leider haben wir kein Papier mehr und die Druckerpatronen sind auch leer. Kannst du Papier und Druckerpatronen mitbringen? Ach nein, entschuldige, die Druckerpatronen werden heute geliefert. Also nur das Papier. Danke und bis gleich! Tschüss! Nummer 2 Guten Tag, Frau Ehlers. Hier ist Mittenmang von der Springer Apotheke. Ihre Tabletten sind heute Morgen eingetroffen und Sie können sie heute abholen. Der Hustensaft, den Sie bestellt haben, ist noch nicht da. Er wird aber heute Abend geliefert und liegt dann ab morgen für Sie bereit. Auf Wiedersehen! Nummer 3 Benny, hier Max, ich habe dir vorhin meine Telefonnummer von zu Hause gegeben. Ich bin jetzt aber noch mal unterwegs. Ruf mich auf dem Handy an! Tschüs! Nummer 4 Hallo! Hier sind deine Eltern! Wir kommen also an diesem Freitag um Uhr am Hauptbahnhof auf Gleis 6 an. Es ist nett, dass du uns abholst. Wir haben in Wagen 102 Fensterplätze reserviert. Nummer 5 Guten Tag, Biergarten Pfister hier. Sie haben sich bei uns für einen Ferienjob als Kellner vorgestellt. Wenn Sie möchten, können Sie gleich diese Woche anfangen. Die Arbeitszeiten sind immer Mittwoch bis Sonntag von Uhr. Diese Woche arbeiten Sie aber nicht als Kellner, sondern in der Küche. Geht das? Seite 21

22 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Transkripte Hören Teil 2 Beispiel: Achtung Autofahrer: Über die Heerstraße führt am Samstag der Marathon, hier gibt es eine Sperrung von 4.00 Uhr morgens bis Uhr abends. Wegen eines Stadtfestes ist die Müllerstraße den ganzen Sonntag gesperrt. Und wegen eines Feuerwerks auf dem Titanenberg ist das Parken auf dem Parkplatz dort das ganze Wochenende verboten. Nummer 6 Und hier eine wichtige Durchsage: Die Notrufnummer 110 der Polizei ist gestört. Rufen Sie in Notfällen bitte die Feuerwehr an. Die Feuerwehr hat die Nummer 112. Nummer 7 Feuerwehreinsatz! Seit gestern brennt bei der Ortschaft Briezen im Landkreis Teltow Fläming ein Wald. 34 Familien aus einer Gartensiedlung mussten ihre Häuser verlassen. Sie schlafen jetzt in einer Schule. Wann sie wieder zurückkehren können, ist noch unklar. Nummer 8 Achtung S-Bahnfahrer! Die S-Bahn-Strecke ist zwischen Berliner Tor und Hauptbahnhof gesperrt. Es fahren von Freitagabend Uhr bis Sonntagmorgen 6.00 Uhr keine Züge. Wenn Sie in der Zeit zum Hauptbahnhof wollen, nehmen Sie bitte den Bus 248. Nummer 9 Ab heute können Sie wieder wie jedes Jahr in den Messehallen unter dem Funkturm die Gastronomie-Messe besuchen. Kaufen Sie sich ein Tagesticket für 14 Euro und Sie können Bier und Bratwurst probieren, aber auch Kaffee aus China, scharfe Saucen aus Argentinien oder salziges Eis aus den USA. Nummer 10 Alle kleinen Verkehrsteilnehmer können heute vor der Polizeistation Nord ihre Fahrräder überprüfen lassen. Kinder von 6 bis 10 Jahren, die ein Fahrrad haben, sind an diesem Samstag ab Uhr herzlich eingeladen: Die Polizei kontrolliert die Vorder- und Rücklichter der Fahrräder und sagt, ob das Fahrradschloss sicher ist! Seite 22

23 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Transkripte Hören Teil 3 Beispiel Paul: Du hast doch morgen mündliche Prüfung, Hanna. Hanna: Erinnere mich bitte nicht an meine Prüfung. Ich habe so einen Stress! Paul: Wenn du heute noch ein bisschen in deine Bücher schaust, klappt das bestimmt. Hanna: HEUTE? Ich muss heute noch so viel machen! Wann soll ich denn meine Prüfung vorbereiten? Mein Computer ist kaputt, jetzt muss ich um 10 Uhr erst mal einen Computerservice finden, vielleicht kann man die Daten retten! Nummer: 11, 12, 13, 14, 15 Paul: Oh nein! Das ist ja furchtbar. Hanna: Ja, hoffentlich geht alles gut. Um Uhr muss ich schon in der Sporthalle sein, da findet der Yoga- Vormittagskurs statt. Du weißt doch, ich habe immer schreckliche Prüfungsangst. Paul: Stimmt, Yoga ist gut gegen Nervosität. Aber danach hast du doch sicher Zeit zum Lernen? Hanna: Naja, der Yogakurs dauert zwei Stunden. Dann habe ich erst einmal Hunger und gehe mit meiner Yogagruppe in die Mensa zum Essen. Im Moment sind Asien-Wochen und heute gibt es thailändisches Essen. Ich liebe die exotischen Gewürze! Danach trinken wir immer zusammen in der Cafetería noch einen Espresso. Komm doch mit! Paul: Nee, geht leider nicht, um Uhr habe ich einen Mathetest. Vielleicht danach? Hanna: Nein, danach muss ich den ganzen Nachmittag Geld verdienen, damit ich meine Miete bezahlen kann. Du weißt doch, ich jobbe in der Buchhandlung Gröner. Paul: Da kannst du den ganzen Nachmittag lesen! Hanna: HALLO? Ich packe die Bücher aus und sortiere sie in die Regale. Ich habe keine Zeit zum Bücherlesen! Paul: Schade. Hanna: Abends Paul: Abends hast du Zeit zum Lernen! Hanna: Leider auch nicht, ich gehe mit Hugo und Annika ins Kino. Wir sehen uns Iron Man 3 in der Originalversion an. Paul: Das hört sich interessant an. Und dann? Hanna: Dann fahre ich nach Hause. Paul: Und dann setzt du dich an den Tisch und lernst! Oder gehst du lieber gleich ins Bett? Hanna: Normalerweise bin ich nach so einem Stress-Tag immer sehr müde, um Uhr schlafe ich sicher schon. Aber nein, stimmt nicht, meine Eltern und mein Bruder rufen mich aus Mexiko an. Um die Uhrzeit sprechen wir immer noch eine halbe Stunde. Paul: Na, dann wünsche ich dir viel Glück für deine Prüfung morgen! Seite 23

24 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Antwortbogen Name: HÖREN Teil 1 Teil a b c 2 7 a b c 3 8 a b c 4 9 a b c 5 10 a b c Teil a b c d e f g h i a b c d e f g h i a b c d e f g h i a b c d e f g h i a b c d e f g h i LESEN Teil 1 Teil a b c a b c a b c a b c a 5 10 a b c + Teil 3 SCHREIBEN Teil 1 11 a b c d e f g h 1 12 a b c d e f g h 2 13 a b c d e f g h a b c d e f g h a b c d e f g h 4 5 Seite 24

25 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Antwortbogen Schreiben, Teil 2 für die Bewertung Seite 25

26 Start Deutsch 2 Modelltest A2 / Lösungen Lösungen zu Hören, Lesen und Schreiben Hören Teil 1 1 Papier; 2 Ab morgen; ; 4 6; 5 Küche Hören Teil 2 6 c; 7 a; 8 c; 9 b; 10 b Hören Teil 3 11 h; 12 b; 13 i; 14 c; 15 f Lesen Teil 1 1 c; 2 a; 3 b; 4 b; 5 b Lesen Teil 2 6 richtig 7 falsch 8 richtig 9 richtig 10 falsch Lesen Teil 3 11 h; 12 X; 13 e; 14 g; 15 d Schreiben Teil 1 1 Berlin; 2 9. Mai 1991; 3 Sommer; 4 3 Monate; 5 Chor / singen (eine der beiden Aussagen). Seite 26

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Δπίπεδο: Ε1 Γιάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία: 19 Μαΐοσ

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Abschlusstest Deutsch A1.1

Abschlusstest Deutsch A1.1 Abschlusstest Deutsch A1.1 (& Teile aus A1.2) Im Rahmen des Projekts Adelante vom 24.03.2014-02.06.2014 am Montag, 02. Juni 2014 in Hannover Dozierende: Cristina Isabel López Montero & René Nabi Alcántara

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Was machst du heute?

Was machst du heute? Was machst du heute? 5 1 Der Langschläfer 2.1 a Hören Sie. Was träumt Markus? Kreuzen Sie an. 1 2 3 4 schlafen fernsehen frühstücken Sport machen 5 6 7 8 Gäste einladen kochen spazieren gehen ein Buch

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 Μάθημα: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο: 3 Διάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία:

Mehr

1 = Roller fahren. Medien Sport Musik Tennis

1 = Roller fahren. Medien Sport Musik Tennis Meine Freizeit 47 1 Freizeit und Hobbys Was kennt ihr auf Deutsch? *** faulenzen *** das Schwimmbad *** Musik hören *** das Stadion *** 3 1 2 4 1 = Roller fahren 2 = 48 2 Geräusche und Dialoge Was hört

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Επίπεδο: Ε1(ενήλικες) Διάρκεια:

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript 2015 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners ( Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

TEIL A: SCHIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 ΜΑΘΗΜΑ: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ ΕΠΙΠΕΔΟ: Ε1 ΔΙΑΡΚΕΙΑ: 2 ΩΡΕΣ ΗΜΕΡΟΜΗΝΙΑ:

Mehr

1 Auf Wohnungssuche... 1/11 12 20 2 Der Umzug... 1/13 14 24 3 Die lieben Nachbarn... 1/15 16 27

1 Auf Wohnungssuche... 1/11 12 20 2 Der Umzug... 1/13 14 24 3 Die lieben Nachbarn... 1/15 16 27 Inhalt CD/Track Seite Vorwort.................................................... 5 Einleitung.................................................. 1/1 5 A. Personen und Persönliches.............................

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Modalverben. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten. should. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten

Modalverben. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten. should. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten Modalverben dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten may 1. Formen can/be able to like shall/ should want must/ have to like to have dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten ich darf ich

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Schritte 3. international. Diktat und Nacherzählung

Schritte 3. international. Diktat und Nacherzählung 1 Diktat und Nacherzählung Diktieren Sie erst den Text. Teilen Sie dann die Kopiervorlage an die Teilnehmer/innen aus. Die Teilnehmer/innen erzählen die Geschichte aus Ivankas Sicht nach. Vor einer Woche

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen Über Lerntechniken sprechen Sprechen Sie über Ihre Lerngewohnheiten. Was passt für Sie? Kreuzen Sie an, und sprechen Sie mit Ihrem /Ihrer Partner /(in). Fragen Sie auch Ihren /Ihre Partner /(in). allein

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner,

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, Vorwort Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, deutsch üben Hören & Sprechen B1 ist ein Übungsheft mit 2 Audio-CDs für fortgeschrittene Anfänger mit Vorkenntnissen auf Niveau A2 zum selbstständigen Üben und

Mehr

Start Deutsch 1. Modelltest

Start Deutsch 1. Modelltest Start Deutsch 1 Material zur Prüfungsvorbereitung Modelltest von Julia Guess Seite 1 Modelltest Start Deutsch 1 von Julia Guess zu A1 von Stefanie Dengler, Paul Rusch, Helen Schmitz, Tanja Sieber Redaktion:

Mehr

Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das

Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das Was ist denn los? 7 KB 2 1 Was ist da? Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das 2 Krankheiten Was haben die Leute wirklich? Korrigieren

Mehr

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR Juni 2010 I. Setzen Sie das passende Verb ein: 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt 2.) Sagen Sie bitte Ihrem Freund,

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Thema: Urlaub - Seite 43 Urlaubsort 1. Wo machst du Urlaub? Ich mache am Meer/ auf dem Land/ in den Bergen Urlaub. 2. Wohin gehst du im Urlaub? Ich fahre ans Meer/ auf das

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: FERIEN UND FESTE HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE" 1. Ferien an der Ostsee. Hör gut zu. Sind die Sätze "richtig" oder "falsch"? Verbessere, wenn falsch! Richtig Falsch 1. Daniel und seine Familie machen

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Leo & Co. Die Prinzessin Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Kapitel 1 1 Was wissen Sie über Veronika Meier? Ergänzen Sie die Sätze. Veronika Meier ist Kfz-Mechanikerin. Mit

Mehr

Aussichten A1.1. Lektionstests. Lektion 1 5

Aussichten A1.1. Lektionstests. Lektion 1 5 Lektionstests Lektion 1 5 Autorin: Sanja Mazuranic Redaktion: Renate Weber, Enikő Rabl Layout: Claudia Stumpfe Satz: Regina Krawatzki, Stuttgart Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2009 www.klett.de Alle

Mehr

Hörtexte: Lektion 16. S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich

Hörtexte: Lektion 16. S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich Hörtexte: Lektion 16 S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich 2 Mutter Knab? Hallo Mama! Ich bin's... Mutter! Dass du dich auch mal rührst! Von dir hört man ja gar nichts mehr! Hat dir Oma meine Grüße nicht ausgerichtet?

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Darf ich fragen, ob?

Darf ich fragen, ob? Darf ich fragen, ob? KB 3 1 Ergänzen Sie die Wörter. Wörter HOTEL AIDA D o p p e l z i m m e r (a) mit H l p n i n (b) ab 70 Euro! E n e i m r (c) schon ab 49 Euro. Unsere R z p t on (d) ist Ferienhaus

Mehr

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Név: Iskola:. Felkészítőtanár:.. Pontszám:... I/1. Sehen Sie sich den Film an und kreuzen Sie die richtige Lösung an! (4P.) Wo findet der Hip-Hop Kurs

Mehr

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten Das Präsens 1 Das Verb 1.1 Das Präsens Die meisten Verben bilden das Präsens wie das Verb lernen: lernen (Infinitiv) Person Personalpronomen Stamm + Endung ich lerne 1. ich lern- -e du lernst Singular

Mehr

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2014/15 FORM 1 GERMAN WRITTEN PAPER TIME: 1 hr 30 mins FAMILIENNAME VORNAME KLASSE SCHULE Gesamtergebnis GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN,

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Genitiv: Übersetzen Sie 12/1

Genitiv: Übersetzen Sie 12/1 Genitiv: Übersetzen Sie 12/1 Peter s bicycle during the meal my parents house the price of the books in the center of the city near the train station during our trip the name of the hotel because of my

Mehr

Modalverben Übungen 1

Modalverben Übungen 1 Modalverben Übungen 1 1. darf, darf nicht, muss oder kann? Man in der Schule oder beim Lernen einer Sprache aufpassen. Man in die Bibliothek gehen und dort lesen. Man in den Unterricht keinen Elefanten

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Ich brauche kein Büro.

Ich brauche kein Büro. Ich brauche kein Büro. Wörter 1 Schreiben Sie die Wörter an die richtige Stelle. R E C H N U N G 2 Ergänzen und vergleichen Sie. Deutsch Englisch Meine Sprache oder andere Sprachen Das ist ein Stift. This

Mehr

10. A. Ich gehe nach Hause. B. Ich gehe von Hause. C. Ich gehe aus Hause. D. Ich gehe in Hause. 11. A. Bücher B. Hefte C. Stühler D.

10. A. Ich gehe nach Hause. B. Ich gehe von Hause. C. Ich gehe aus Hause. D. Ich gehe in Hause. 11. A. Bücher B. Hefte C. Stühler D. JĘZYK NIEMIECKI Test uplasowania językowego poziom A1 Dla przykładów 1-20 wybierz jeden poprawny punkt A-D. 1. A. Peter kann nicht gut schwimmen. B. Peter nicht gut schwimmen kann. C. Peter schwimmt nicht

Mehr

Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. Tschüs. Ich heiße Peter. Danke, gut. Und dir?

Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. Tschüs. Ich heiße Peter. Danke, gut. Und dir? Guten Tag! Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. englisch: (the) kindergarten französisch: (le) waldsterben Hallo! Tschüs! 2 a Was sagen die Leute?

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006 O L Y M P I Á D A v německém jazyce Kategorie 2.A, 2.B školní rok 2005/2006 Jméno a příjmení: Škola: Tausche einen Buchstaben in einen anderen um und du bekommst ein neues Wort! Beispiel: das Bein der

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

A Hallo, ich (Christine 0667 / 234 65 21) reise auch gerne und möchte mein Englisch verbessern. Ganz besonders liebe ich London warst du schon dort?

A Hallo, ich (Christine 0667 / 234 65 21) reise auch gerne und möchte mein Englisch verbessern. Ganz besonders liebe ich London warst du schon dort? A feladatlap I. Az iskolai hirdetőn a következő szövegeket olvasod (1-3). Találd meg minden szöveghez a hozzá tartózó helyes választ (A-C)! (3 pont) 1. Politikfans aufgepasst! Habt ihr Bücher, die ihr

Mehr

GERMAN SPECIFICATION A. Topics for Conversation. Personal Relationships

GERMAN SPECIFICATION A. Topics for Conversation. Personal Relationships GERMAN SPECIFICATION A Topics for Conversation Personal Relationships 1. Wie kommst du mit deinen Eltern aus? 2. Hättest du gern einen Bruder / eine Schwester? 3. Warum ist es besser Einzelkind zu sein

Mehr

Die Giraffe. Leseverstehen. Name: Aufgabe 1. 2 Wie schnell sind Giraffen? 3 Was schmeckt Giraffen am besten? 4 Haben Giraffen gute Augen?

Die Giraffe. Leseverstehen. Name: Aufgabe 1. 2 Wie schnell sind Giraffen? 3 Was schmeckt Giraffen am besten? 4 Haben Giraffen gute Augen? Leseverstehen Aufgabe 1 insgesamt 30 Minuten Situation: Was weißt du über die Giraffe? Hier gibt es 5 Fragen. Findest du die richtige Antwort (A G) zu den Fragen? Die Antwort auf Frage 0 haben wir für

Mehr

A2 Grundstufe Deutsch 2

A2 Grundstufe Deutsch 2 Österreichisches Sprachdiplom Deutsch A2 Grundstufe Deutsch 2 Material zur Prüfungsvorbereitung Modelltest von Regine Grosser Seite 1 Impressum A2 Grundstufe Deutsch 2 Material zur Prüfungsvorbereitung

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

1 Begrüßung, Vorstellung, Familie Приветствие, представление, семья

1 Begrüßung, Vorstellung, Familie Приветствие, представление, семья 1 Begrüßung, Vorstellung, Familie Приветствие, представление, семья Willkommen Добро пожаловать! Tschüss Пока! Bitte пожалуйста Hallo Привет! Danke спасибо Auf Wiedersehen До свидания! Wie geht es dir?

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Am Kiosk. Lektion. 1 Die Pause fängt an. 2 Wie findest du...? 3 Zweimal Milch, bitte. a) Schau das Bild an und hör zu. b) Hör die Fragen und antworte.

Am Kiosk. Lektion. 1 Die Pause fängt an. 2 Wie findest du...? 3 Zweimal Milch, bitte. a) Schau das Bild an und hör zu. b) Hör die Fragen und antworte. Am Kiosk 1 Die Pause fängt an L2/1 L2/2 a) Schau das Bild an und hör zu. b) Hör die Fragen und antworte. Super!/Toll! Gut. Na ja. Es geht. Doof./Blöd. Richtig? Sprich nach. Zu schwer? Dann hör zuerst alle

Mehr

BSc. (Hons) Tourism and Hospitality Management

BSc. (Hons) Tourism and Hospitality Management BSc. (Hons) Tourism and Hospitality Management Cohort: BTHM/07/FT Year 2 Examinations for 2008 2009 Semester 1 / 2008 Semester 2 MODULE: Elective: GERMAN ll MODULE CODE: LANG 2102 Duration: 2 Hours Instructions

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins "Früh" kam

Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins Früh kam Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins "Früh" kam Die Bahnfahrt von Dortmund nach Köln dauert eine Stunde und fünfzehn Minuten. Wenn ich ohne Gepäck reise, fahre ich am liebsten im Speisewagen 1.

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Gesundheit Diät wiegen regelmäßig Training - abnehmen

Gesundheit Diät wiegen regelmäßig Training - abnehmen Test zu den Lektionen 7 und 8 Name: 2. Kurs Deutsch 1. Ordnen Sie zu. Gesundheit Diät wiegen regelmäßig Training - abnehmen Sie wiegen zu viel und möchten gern, aber sie haben keine Lust auf eine? Tun

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

German MYP 7. Summer exam review

German MYP 7. Summer exam review German MYP 7 Summer exam review Glockenarbeit: Rewrite the following sentences correctly. Ich möchtet Käse. Der Junge durfen esse einen Schinken. Das ist einen Computer. Wir wollen geht essen. Heute ist

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

DIE HAUPTPERSONEN DIESER GESCHICHTE:

DIE HAUPTPERSONEN DIESER GESCHICHTE: DIE HAUPTPERSONEN DIESER GESCHICHTE: Leo Leo ist Maler, aber er ist auch ein leidenschaftlicher Koch. Seine Kneipe Leo & Co. ist ein gemütliches Lokal, in dem man gut und preiswert essen kann. In dieser

Mehr

Studieren Sie gerne.? Ich studiere Spanisch.

Studieren Sie gerne.? Ich studiere Spanisch. Vokabeln: Studienfächer & Strukturen III + IV lesen & Ü 17 Strukturen V lesen & Ü 19 Heute - 3. Februar: Strukturen V: Accusative Case Absprungtext Rückblick Vokabeln: Monate Strukturen VI: accusative

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II)

Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II) Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II) Dieser Test hilft uns, für Sie den passenden Kurs zu finden. Zu jeder Aufgabe gibt es Lösungsvorschläge. Bitte

Mehr

Esame di ammissione SMS - tedesco 2012

Esame di ammissione SMS - tedesco 2012 Esame di ammissione SMS - tedesco 2012 Sede di: Nome: : HÖRVERSTEHEN:. / 26 P. NOTE: LESEVERSTEHEN:. / 22 P. NOTE: SCHREIBEN 1 + 2:. / 26 P. NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 35 Min.

Mehr

Kinderschlafcomic. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A.

Kinderschlafcomic. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A. Adaption des Freiburger Kinderschlafcomic (Rabenschlag et al., 1992) Zeichnungen: H. Kahl In den folgenden Bildergeschichten kannst du sehen,

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Katja in Berlin. Lesen Sie den Text. Drei Informationen sind nicht richtig. Sehen Sie das Video an und korrigieren Sie.

Katja in Berlin. Lesen Sie den Text. Drei Informationen sind nicht richtig. Sehen Sie das Video an und korrigieren Sie. Teil 2: Berlin 10 15 17 11 Katja in Berlin. Lesen Sie den Text. Drei Informationen sind nicht richtig. Sehen Sie das Video an und korrigieren Sie. Katja fährt von Jena nach Berlin. Sie kommt am Bahnhof

Mehr

Wedel (Schleswig Holstein) 22 Avril 29 Avril 2009

Wedel (Schleswig Holstein) 22 Avril 29 Avril 2009 Wedel (Schleswig Holstein) 22 Avril 29 Avril 2009 Du wirst an einem deutsch-französischen Schüleraustausch teilnehmen. Du wirst Notizen schreiben, Fotos kleben, vielleicht zeichnen, Interviews machen und

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

MENSCHEN Einstufungstest Teil 2: Aufgabenblatt

MENSCHEN Einstufungstest Teil 2: Aufgabenblatt Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt Es gibt nur eine richtige Lösung 51 Tim, Johannes, habt ihr Deutschbücher hier vergessen? a unsere b ihre c eure d euer 52 Kennst du eigentlich schon

Mehr

Leo & Co. Das schnelle Glück. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

Leo & Co. Das schnelle Glück. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Leo & Co. Das schnelle Glück Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil KAPITEL 1 1 Welche Informationen bekommen Sie über die Personen? Notieren Sie. Paco: Anna: Felipe: Annas Freund,

Mehr

Wortschatz zum Thema: Freizeit

Wortschatz zum Thema: Freizeit 1 Wortschatz zum Thema: Freizeit Rzeczowniki: die Freizeit das Wochenende, -n die Beschäftigung, -en das Hobby, -s der Sport die Arbeit, -en die Gartenarbeit das Jogging das Radfahren das Reiten das Skifahren

Mehr

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS Lerntechnik: Richtig Schreiben Vor dem Schreiben: die Aufgabenstellung zuerst genau durchlesen Wie ist die Situation? Wer schreibt? Was möchte er/sie von Ihnen? Welche Beziehung

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr