Mentype DIPquant qpcr Manual

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mentype DIPquant qpcr Manual"

Transkript

1 43 Mentype DIPquant qpcr Manual Allelspezifische Quantifizierung des Chimärismus Status For research use only Made in Germany

2 2 Die Biotype Diagnostic GmbH entwickelt, produziert und vertreibt PCR-basierte Anwendungen für die medizinische Diagnostik. Unsere Mentype Test Kits garantieren höchste Qualitätsstandards. Für Informationen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie unsere Homepage

3 3 Mentype DIPquant qpcr Produktbeschreibung Mentype DIPquant Anwendungen sind quantitative Real-Time PCR (qpcr) Assays, die die allelspezifische und quantitative Analyse des molekularen Chimärismus unter Verwendung von Insertions/Deletions Polymorphismen (DIPs/INDELs) ermöglichen. Die Analyse des molekularen Chimärismus ist entscheidend, um das Anwachsen des Stammzelltransplantates zu überwachen bzw. um eine drohende Abstoßungsreaktion frühzeitig zu erkennen. Die molekulare Chimärismusanalyse erfolgt über die Insertions/Deletions Polymorphismen, welche im Vergleich zu anderen DNA- Sequenzmotiven, sehr gut für die Analyse mittels qpcr Technologie geeignet sind. Im Anschluss an die Identifizierung informativer DIP-Loci mit der Anwendung Mentype DIPscreen kann mit den entsprechenden Mentype DIPquant Monoplex Assays die quantitative Chimärismusanalyse erfolgen. Das flexible Assay Format erlaubt sowohl die Analyse einzelner Proben als auch großer Probenmengen mit minimalen Materialaufwand. Mit den allelspezifischen Mentype DIPquant Assays können 55 DIP Allele sowie zwei Y-chromosomale Regionen individuell adressiert werden. Als Referenz (REF) für die relative Quantifizierung dient ß-Globin. Die qpcr Parameter sind universell eingestellt, so dass die Analyse verschiedener empfängerspezifischen Mentype DIPquant Assays und mehrer Patientenproben parallel in einem qpcr-lauf erfolgen kann. Mentype DIPquant wurde auf den Geräten ABI Prism 7000, Roche LC480 und Qiagen Rotor-Gene validiert. Die Entwicklung, die Herstellung und der Vertrieb der Biotype Produkte ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.

4 4 Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung des Mentype DIPquant Überblick der Chimärismusanalyse mit den Mentype DIP-Produkten qpcr Amplifikation Ansetzen des Master Mixes Ansetzen der qpcr Amplifikation Geräteeinstellungen und Amplifikationsparameter Auswertung Quantifizierung Interpretation der Ergebnisse Referenzen... 22

5 5 1. Beschreibung des Mentype DIPquant Tabelle 1. Allelspezifische Mentype DIPquant qpcr Assays DIPscreen Loci FAM Panel DIPquant allelspezifische qpcr Assays Deletion Insertion (- Allel) (+ Allel) DIPscreen Loci BTY Panel DIPquant allelspezifische qpcr Assays Deletion Insertion (- Allel) (+ Allel) AM X HLD48 HLD48-I AM Y SRY / SMCY HLD114 HLD114-D HLD114-I HLD106 HLD106-D HLD106-I HLD304 HLD304-D HLD70 HLD70-D HLD70-I HLD131 HLD131-D HLD131-I HLD84 HLD84-D HLD84-I HLD38 HLD38-I HLD103 HLD103-D HLD103-I HLD82 HLD82-D HLD82-I HLD104 HLD104-D HLD104-I HLD116 HLD116-D HLD116-I Aktive Referenz HLD112 HLD112-I HLD307 HLD307-D HLD307-I HLD110 HLD133 HLD79 HLD110-I HLD133-I HLD79-I HLD105 HLD105-D HLD105-I HLD140 HLD140-I HLD163 HLD163-D HLD163-I BTG Panel HLD91 HLD91-D HLD91-I HLD23 HLD23-I HLD88 HLD88-D HLD88-I HLD101 HLD101-D HLD101-I HLD67 HLD67-D HLD67-I HLD301 HLD301-D HLD301-I HLD53 HLD53-D HLD53-I HLD97 HLD152 HLD152-D HLD97-I HLD128 HLD128-D HLD128-I HLD134 HLD134-D HLD134-I HLD305 HLD305-D HLD305-I Reference

6 6 Kit Inhalt Mentype DIPquant (100 Reaktionen) Nuklease-freies Wasser / Nuclease-free water 3.0 ml Reaktionsgemisch D / Reaction mix D 500 µl Primergemisch / Primer mix 250 µl Multi Taq2 DNA Polymerase / Multi Taq2 DNA polymerase 40 µl Bestellinformation Mentype DIPquant 25 Reaktionen Kat. No. vlg. Tab. 3 Mentype DIPquant 50 Reaktionen Kat. No. vlg. Tab. 3 Mentype DIPquant 100 Reaktionen Kat. No. vlg. Tab. 3 Lagerung Die Lagerung sollte bei 20 C erfolgen. Häufiges Auftauen und Einfrieren sollte vermieden werden. Das Primergemisch und die ROX Passive Reference sollten lichtgeschützt aufbewahrt werden. Es wird empfohlen die Kontroll-DNA General Positive Control getrennt von den PCR Reagenzien zu lagern. Die Haltbarkeit des Testkits ist auf dem Verpackungsetikett angegeben. Zusätzliche Reagenzien Für die qpcr-amplifikation und Probenvorbereitung benötigen Sie, neben den im Testkit enthaltenen Bestandteilen, folgende Reagenzien: Reagenz Lieferant Bestellnummer General Positive Control Biotype Diagnostic GmbH ROX Passive Reference Biotype Diagnostic GmbH

7 7 Warnungen und Sicherheitshinweise Folgende potenziell gefährliche Substanz ist in diesem Testkit enthalten: Kitbestandteil Chemikalie Gefahr Reaktionsgemisch D Sodium azide NaN 3 giftig beim Verschlucken, entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase Bitte beachten Sie das Sicherheitsdatenblatt der Biotype Produkte, die wir Ihnen gerne auf Nachfrage zusenden. Für Sicherheitsdatenblätter von Reagenzien, die nicht im Testkit enthalten sind, kontaktieren Sie bitte den jeweiligen Hersteller. Qualitätssicherung Der gesamte Inhalt des Testkits wird einer intensiven Qualitätssicherung durch die Biotype Diagnostic GmbH unterzogen. Die Qualität der Testkits wird kontinuierlich überprüft, um die uneingeschränkte Verwendbarkeit zu belegen. Bitte kontaktieren Sie uns in allen Fragen zur Qualitätssicherung. Warenzeichen und Patente Mentype ist eingetragenes Warenzeichen der Biotype Diagnostic GmbH.

8 8 2. Überblick der Chimärismusanalyse mit den Mentype DIP-Produkten Probennahme DNA Isolation Identifizierung informativer Allele Selektion spezifischer Allele Mentype DIPscreen Relative Quantifizierung der Allele Analyse des Chimärismus Status Mentype DIPquant Abbildung 1 Von der Probennahme zur Analyse die Chimärismusanalyse mit den Anwendungen Mentype DIPscreen und Mentype DIPquant.

9 Protokoll für die PCR-Amplifikation und Auswertung 9 3. qpcr Amplifikation 3.1 Ansetzen des Master Mixes Die folgende Tabelle zeigt die Volumina der eingesetzten Kitbestandteile bei 5,0 µl Probenvolumen (Template-DNA) in einem Reaktionsvolumen von 25 µl. Berücksichtigen Sie bei der Anzahl der anzusetzenden qpcr-reaktionen die Positivund Negativkontrolle. Fügen Sie der Gesamtanzahl ein oder zwei Reaktionen hinzu, um Pipettierfehler zu kompensieren. Komponente Volumen Nuklease-freies Wasser 12,1 µl Reaktionsgemisch D* 5,0 µl Primergemisch 2,5 µl Multi Taq2 DNA Polymerase (hot start, 2,5 U/µL) 0,4 µl Gesamtvolumen des Master Mixes 20,0 µl * enthält Mg 2+, dntps, BSA, wenn nötig, fügen Sie ROX Passive Reference zu Alle Reagenzien sollten vor dem Ansetzen des Master Mixes gut gemischt (Vortex) und kurz zentrifugiert werden (ca. 10 s). Die Menge der einzusetzenden DNA richtet sich nach ihrer Konzentration. Für Referenzproben sind meist 5 µl ausreichend. Für kritische Proben mit geringer DNA-Konzentration kann die Templatemenge entsprechend erhöht werden. Die Menge an Nuklease-freiem Wasser ist entsprechend zu korrigieren, so dass das Gesamtvolumen des PCR-Ansatzes immer 25 µl beträgt. Lagern Sie Ihre DNA-Proben in Nuklease-freiem Wasser oder in verdünntem TE Puffer (10 mm Tris HCl, ph 8,0 und 1 mm EDTA), z.b. 0,1 x TE Puffer. Die Sensitivität der Mentype DIPquant Assays ist abhängig von der Qualität und Quantität der eingesetzten DNA. Das allelspezifische Primergemisch ist für den Einsatz von 250 ng aufgereinigter DNA und somit Zellen (6 pg / Zelle) optimiert. Unter Verwendung empfängerspezifischer Assays sollten bei < 43 Zyklen keine unspezifischen Signale in der Spender DNA auftreten. Das Detektionslimit der Mentype DIPquant Assays liegt bei 31 pg (5 Zellen) für homozygote DNA und 65 pg (10 Zellen) für heterozygote DNA. Erzielte Sensitivität beim Einsatz verschiedener DNA Mengen Einsatz DNA Menge (ng) Zelläquivalente (6 pg / Zelle) Sensitivitätslimit (%) für homozygote Allel-Konstellationen (Typ 1) Sensitivitätslimit (%) für heterozygote Allel-Konstellationen (Typ 2)

10 10 Der Einsatz von größeren DNA Mengen (> 250 ng bis 500 ng) kann der Steigerung der Sensitivität dienen, jedoch auch zur sporadischen Amplifikation unspezifischer Signale < 43 Zyklen in der Spender DNA führen. Wir empfehlen daher die Spender DNA vor der Transplantation zu testen um die Spezifität der Signale für diesen Fall abzusichern. ROX Passive Reference (Separate Komponente) Einige Real-Time PCR-Geräte benötigen die ROX Passive Reference, um Variationen, die z.b. gerätebedingt bei der Messung der verschiedenen Kavitäten entstehen, auszugleichen bzw. zu normalisieren. In diesem Fall muss vor dem Ansetzen des Master Mixes dem Reaktionsgemisch D (500 µl), das für das Gerät benötigte Volumen an ROX Passive Reference zugefügt werden. Das Komponentengemisch ist bei der Lagerung bei -20 C mindestens 6 Monate haltbar. Real-Time PCR-Geräte MX3000P / MX3005P / MX4000 ABI Prism 7500 / FAST 7500 ABI Prism 5700/ 7000/ 7300/ 7700/ 7900/ FAST 7900 ABI Step One/One Step Plus Mastercycler ep realplex I/II (Firmware 2.1 or below) Volumen ROX 11 µl in 500 µl REM D 3.85 µl in 500 µl REM D 55 µl in 500 µl REM D Positivkontrolle Für die Positivkontrolle verwenden Sie anstatt Template-DNA 5 µl der General Positive Control DNA" (1 ng/µl). Pipettieren Sie die Kontroll-DNA an Stelle der Template-DNA in die Reaktionsgefäße mit dem vorgelegten qpcr Master Mix. Da die Kopienzahl der spezifischen Allele in der General Positive Control variiert, entstehen, abhängig von dem verwendeten Mentype DIPquant-Assay, Cp/Ct -Werte zwischen 27 und 31 (siehe Tabelle 1). Negativkontrolle Als Negativkontrolle pipettieren Sie 5 µl Nuklease-freies Wasser an Stelle der Template-DNA in die Reaktionsgefäße mit dem vorgelegten qpcr Master Mix. Template-DNA Das Detektionslimit und die Sensitivität der Mentype DIPquant Assays ist abhängig von der Qualität und Quantität der eingesetzten Template-DNA. Wurde DNA aus peripherem Blut isoliert, sollten für optimale Ergebnisse 250 ng DNA eingesetzt werden. Wurde die DNA aus sortierten Zellpopulationen isoliert, sollte die DNA Menge entsprechend den DNA Ausbeuten angepasst werden. In Abhängigkeit von der angewendeten Quantifizierungsmethode kann der Messwert der DNA-Konzentration variieren, so dass die optimale DNA-Menge ggf. anzugleichen ist.

11 Ansetzen der qpcr Amplifikation Pipettieren Sie 20 µl des qpcr Master Mixes in die Reaktionsgefäße (optical tubes) oder in die Multi-well Platte (optical multi-well). Für die Analyse sollten, wenn für die eingesetzten Geräte möglich, weiße PCR-Platten oder Reaktionsgefäße verwendet werden, da hierdurch Überstrahlungen von Kavität zu Kavität weitestgehend eliminiert werden. Durch die verbesserte Detektion der Fluoreszenz kann die Sensitivität des Assays gesteigert werden. Empfohlenes Setup Für die relative Quantifizierung des Chimärismus wird das Ansetzen von vier verschiedenen qpcr Assays empfohlen: Eines für die Aktive Referenz (REF) und drei verschiedene empfängerspezifische Allele (Allele of Interest, AOI). Wir empfehlen für die Reaktionsansätze (Aktive Referenz und empfängerspezifische Assays) je zwei Replikate, sowie für jeden Assay eine negative (NTC) und positive Kontrolle (PC) mitzuführen. Ist die DNA Menge oder die Anzahl der empfängerspezifischen Allele limitiert, ist eine Analyse mit nur zwei empfängerspezifischen Allelen (allele of interest, AOI) möglich. Quantifizierung vor der Transplantation (pre-hsct) Um die Analyse zu kalibrieren, muss die Empfänger DNA, die vor der Transplantation isoliert wurde (Kalibrator), zusammen mit dem Referenz-Gen und dem jeweiligen empfängerspezifischen qpcr Assay, analysiert werden. Der Wert dieser Quantifizierung wird als 100 % Empfänger-Level gesetzt. Um die Spezifität der empfängerspezifischen qpcr Assays abzusichern, kann optional auch eine Analyse der Spender DNA durchgeführt werden. Dies entspricht dem 0 % Empfänger-Level. Beispiel für das Setup einer Multi-well Platte vor Transplantation (Kalibrator) AOI-1 AOI-2 AOI-3 REF Empfänger Empfänger Empfänger Rep. 1 Rep. 1 Rep. 1 Rep. 1 Rep. 2 Rep. 2 Rep. 2 Rep. 2 NTC REF NTC AOI-1 NTC AOI-2 NTC AOI-3 PC REF PC AOI-1 PC AOI-2 PC AOI-3 AOI-1 Spender AOI-2 Spender AOI-3 Spender Rep. 1 Rep. 1 Rep. 1 Rep. 2 Rep. 2 Rep. 2 optionale Spender-Kontrollen

12 12 Quantifizierung nach Transplantation / Monitoring (post-hsct) Das Chimärismus-Monitoring sollte mit Patienten DNA erfolgen, die frisch zu den jeweiligen Monitoring-Zeitpunkten isoliert wurde. Für eine sichere Analyse sollten die Aktive Referenz, drei empfängerspezifische Allele, sowie Positiv- und Negativkontrollen mitgeführt werden (vgl. oben). Beispiel für das Setup einer Multi-well Platte nach Transplantation (Monitoring)* AOI-1 AOI-2 AOI-3 REF Empfänger Empfänger Empfänger Rep. 1 Rep. 1 Rep. 1 Rep. 1 Rep. 2 Rep. 2 Rep. 2 Rep. 2 NTC REF NTC AOI-1 NTC AOI-2 NTC AOI-3 PC REF PC AOI-1 PC AOI-2 PC AOI-3 * die Anzahl der NTCs und PCs kann im Falle der retrospektiven Analyse von Proben reduziert werden. Nach dem Pipettieren sollten die Reaktionsgefäße bzw. die Multi-well Platten verschlossen werden (optical caps, optical sealings). Zentrifugieren Sie die Reaktionsansätze kurz und geben Sie diese anschließend zur Analyse in das Gerät.

13 Geräteeinstellungen und Amplifikationsparameter Erstellen Sie mit den unten aufgeführten Parametern das Protokoll für die qpcr Amplifikation und Detektion. Gerätespezifische Einstellungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch der jeweiligen Gerätehersteller. Detektionsparameter 6-FAM dient als Reporter-Fluoreszenzfarbstoff für alle Assays. Achten Sie auf die Auswahl des richtigen Filtersets in der Software des Real-Time PCR-Gerätes. Falls nötig wählen Sie ROX als passive reference dye für die Normalisierung des qpcr-gerätes (vlg. 3.1). qpcr Amplifikationsparameter* Um die Multi Taq2 DNA Polymerase zu aktivieren und die Bildung von unspezifischen Amplifikationsprodukten zu unterdrücken, sollte unbedingt ein hot start durchgeführt werden. Temperatur Zeit 94 C 4 min (hot start um die Multi Taq2 DNA Polymerase zu aktivieren) 94 C 30 s 62 C 45 s 45 Zyklen * Validiert mit Roche Light Cycler LC480 (mit Standard Heizraten von ca. 4,4 C/sec und Kühlraten von 2,2 C/sec) und ABI 7000 (9600 Ramping deaktiviert). Die Datenaufnahme sollte während der Annealing- und Elongationsphase bei 62 C erfolgen. Erstellen Sie eine Probenliste (Sample-Sheet) mit den gewählten Einstellungen. Für die Quantifizierung mit der Software Chimeris TM Monitor empfehlen wir den jeweiligen Namen des verwendeten Mentype DIPquant Assays im Probennamen mitzuführen (z.b. Patient 300_Tag28_HLD104-D_Rep.1). Dadurch wird eine automatische Assay Erkennung in der Software Chimeris TM Monitor unterstützt.

14 14 4. Auswertung Daten Analyse Betrachten Sie die Amplifikationskurven des gesamten qpcr Laufes. Der detailierte Ablauf der Rohdatenanalyse ist vom verwendeten Real-Time Gerät abhängig. Die Definition des Schwellenwertes baseline noise levels sollte entweder automatisch erfolgen, oder auf bestimmte Zyklen vordefiniert werden (z.b. 3-15). Verwenden Sie die NTC um den jeweiligen Schwellenwert zu ermitteln. Da die Cp/Ct Methode zur Quantifizierung eingesetzt wird, haben individuell für den Schwellenwert gesetzte Werte keinen Einfluss auf die Ergebnisse. Um die Analyse mit Chimeris TM Monitor Software durchzuführen, benötigen Sie einen Datenexport als tab.delimited txt. Informationen für den Datenexport sowie die Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte dem Handbuch Ihres Real-Time Geräteherstellers. Bitte exportieren Sie den Probennamen Sample name und die Cp/Ct Werte für die anschließenden Berechnungen. Prüfen der Ergebnisse Die qpcr war erfolgreich, wenn die Cp/Ct Werte der positiven Kontrolle < 33 Zyklen sind (vgl. Tab. 2) und die negative Kontrolle keine Amplifikation < 45 Zyklen aufweist. Unter Verwendung von Spender DNA zur Kontrolle der Assayspezifität sollten keine Signale < 43 Zyklen detektierbar sein.

15 15 5. Quantifizierung Die Quantifizierung der informativen DIP-Loci und deren Monitoring kann mit der Chimeris TM Monitor Software der Biotype Diagnostic GmbH erfolgen. Die Instruktionen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Software-Handbuch. Sollten Sie die Daten manuell auswerten, wenden Sie bitte die Methode der relativen Quantifizierung an. Individuell gesetzte Schwellenwerte während der Rohdatenanalyse haben keinen Einfluss auf die Quantifizierung mittels der Cp/Ct Methode. Verwenden Sie die NTC, um die entsprechenden Schwellenwerte zu ermitteln. Berechnung Quantifizierung der pre-hsct Proben (Cp entspricht Ct) 1. Berechnen Sie die individuellen Cp Werte für die Referenz (REF) und die informativen Allele Alleles of Interest (AOI) für die Empfänger DNA 2. Berechnen Sie den Cp für jede AOI zur REF ( Cp C = Cp AOI Cp REF) 3. Cp gibt den Wert des Kalibrators ( Cp C) in der post-hsct Berechnung (100 % Empfänger) Quantifizierung der Post-HSCT Proben (Cp entspricht Ct) 1. Berechnen Sie die individuellen Cp Werte für die Referenz (REF) und die informativen Allele Alleles of Interest (AOI) für die Patienten DNA 2. Berechnen Sie Cp für jedes AOI zur REF ( Cp C = Cp AOI Cp REF) 3. Dieser Cp Wert wird für die Berechnung des unbekannten Status ( Cp U) verwendet 4. Berechnen Sie Cp für die Quantifizierung des Chimärismus ( Cp = Cp U Cp C) 5. Berechnen Sie die % der Empfänger-Komponente in Abhängigkeit von der Effizienz der qpcr; % Empfänger = ((1+E) -( Cp) ) x 100. Ist die qpcr Effizienz 100 % verwenden sie die folgende Formel: (2 -( Cp) ) x 100.

16 16 Tabelle 2: Erwartet Cp/Ct Werte für die Positivkontrolle und berechnete Assay Effizienzen DIPquant Assay Erwarteter Cp/Ct Wert bei 5 ng GPC* qpcr Effizienz (E)** Reference 27 0,95 SRY 29 1,00 SMCY 29 1,00 HLD23-I 27,5 1,00 HLD38-I 28 1,00 HLD48-I 28,5 1,00 HLD53-D 30 1,00 HLD53-I 29 1,00 HLD67-D 28 0,98 HLD67-I 30 0,98 HLD70-D 28 1,00 HLD70-I 28 0,97 HLD79-I 28,5 1,00 HLD82-D 28 1,00 HLD82-I 27,5 1,00 HLD84-D 30,5 0,93 HLD84-I 29 0,95 HLD88-D 29 1,00 HLD88-I 27,5 1,00 HLD91-D 28 0,92 HLD91-I 27 0,99 HLD97-I 28 1,00 HLD101-D 28 0,97 HLD101-I 30 1,00 HLD103-D 29 0,99 HLD103-I 28,5 0,91 HLD104-D 27,5 1,00 HLD104-I 29 1,00 HLD105-D 27,5 1,00 HLD105-I 28 0,95

17 17 DIPquant Assay Erwarteter Cp/Ct Wert mit 5 ng GPC* qpcr Effizienz (E)** HLD106-D 29,5 1,00 HLD106-I 30 0,92 HLD110-I 28,5 0,97 HLD112-I 28 1,00 HLD114-D 28 0,90 HLD114-I 29 1,00 HLD116-D 28 0,93 HLD116-I 27 1,00 HLD128-D 29 0,92 HLD128-I 28 1,00 HLD131-D 27,5 0,95 HLD131-I 29 0,90 HLD133-I 28 1,00 HLD134-D 27 0,95 HLD134-I 27,5 0,92 HLD140-I 30 1,00 HLD152-D 29,5 1,00 HLD163-D 27 1,00 HLD163-I 28,5 1,00 HLD301-D 30 1,00 HLD301-I 28,5 1,00 HLD304-D 30 1,00 HLD305-D 27,5 1,00 HLD305-I 29 0,98 HLD307-D 27,5 1,00 HLD307-I 29,5 0,92 HLD310-D 28 0,90 HLD310-I 28 0,90 * Absolute Quantifizierung auf dem Roche Light Cycler LC480; Analyse erfolgte mit der 2 nd Derivative Maximum Methode ** Experimentell bestimmt durch serielle Verdünnungsreihe homozygoter DNA, berechnete Werte > 1,00 wurde als 1,00 gesetzt.

18 18 6. Interpretation der Ergebnisse Geringe Signalstärke oder kein Signal detektiert Ein oder mehrere Komponenten wurden dem Reaktionsansatz nicht beigefügt: Überprüfen Sie die Amplifikation der positiven Kontrolle und wiederholen Sie die ggf. die qpcr. Zur Analyse wurde das falsche Assay verwendet: Vergewissern Sie sich, dass die allelspezifischen Assays mit den empfängerspezifischen Allelen kompatibel sind. Suboptimale qpcr Bedingungen:Überprüfen Sie die qpcr Einstellungen. Stellen Sie sicher, dass die Aktivierung der Multi Taq2 DNA Polymerase bei 94 C erfolgt ist. Überprüfen Sie die Annealing- sowie die Elongationstemperatur und stellen Sie sicher, dass die Heizrate des Gerätes auf 4 C/s und die Kühlrate des Gerätes auf 2 C/s gesetzt ist. Die PCR wurde inhibiert: Aus der DNA-Extraktion wurden PCR-Inhibitoren nicht vollständig abgereinigt. Stellen Sie daher sicher, dass die DNA-Reinigung bei der Extraktion sorgfältig erfolgt. Reinigen Sie die DNA erneut oder verdünnen Sie das Template. Wiederholen Sie die qpcr mit der aufgereinigten/verdünnten DNA. Die Daten Sammlung ist fehlgeschlagen: Vergewissern Sie sich, dass die Fluoreszenz- Datensammlung zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Fluoreszenzkanal erfolgte. Überprüfen Sie die Einstellungen Ihres Gerätes im Hinblick auf die im Assay verwendete Fluoreszenzfarbe (FAM und ROX). Probleme der Basislinie oder des Schwellenwertes: Setzen Sie den Schwellenwert oberhalb des unspezifischen Backgrounds, um akkurate Cp/Ct-Werte zu erhalten. Verwenden Sie hierfür, die in dem Handbuch Ihres PCR-Geräteherstellers angeführte Vorgehensweise. Wenn möglich, nehmen Sie die Einstellungen für die Basislinie und den Schwellenwert manuell vor. Degradierung der Template-DNA: Die Degradierung der DNA kann während der Probenaufarbeitung und während der Lagerung erfolgen. Lagern Sie die DNA in 1x oder 0,1x TE oder Nuklease-freiem Wasser. Verwenden Sie die Kontroll-DNA, um das Gesamtverhalten des Assays zu überprüfen. Degradierung der qpcr-komponenten: Überprüfen Sie die Haltbarkeit der eingesetzten Komponenten, sowie die Lagerungsbedingungen. Vermeiden Sie häufiges Einfrieren und Auftauen des Primergemisches und stellen Sie sicher, dass die Lagerung der Komponenten bei -20 C erfolgte.

19 19 Schwankungen der Signalstärke innerhalb der Replikate Pipettierfehler: Sie vermeiden Pipettierfehler durch eine regelmäßige Überprüfung Ihres Pipettensatzes. Der Einsatz von aerosol-vermeidenden Filterspitzen kann zur Unterbindung von Pipettierungenauigkeiten ebenfalls beitragen. Variationen im Master Mix: Fügen Sie beim Ansetzen des Master Mixes 1-2 Reaktionen extra hinzu, um Pipettierungenauigkeiten auszugleichen. Mischen Sie die Komponenten sorgfältig durch kurzes Vortexen und kurzes Abzentrifugieren (10 s). Pipettieren Sie mindestens 5 µl Template-DNA. Die PCR wurde inhibiert: Während der DNA-Extraktion wurden PCR-Inhibitoren nicht vollständig abgereinigt. Stellen Sie daher sicher, dass die Reinigung bei der DNA- Extraktion sorgfältig erfolgt. Reinigen Sie die DNA erneut oder verdünnen Sie das Template. Wiederholen Sie die qpcr mit der aufgereinigten/verdünnten DNA. Die Basislinie oder der Schwellenwert wurden falsch gesetzt: Setzen Sie den Schwellenwert oberhalb des unspezifischen Backgrounds, um akkurate Cp/Ct-Werte zu erhalten. Verwenden Sie hierfür, die in dem Handbuch Ihres qpcr-geräteherstellers angeführte Vorgehensweise. Wenn möglich, nehmen Sie die Einstellungen für die Basislinie und den Schwellenwert manuell vor. Zu niederiger/hoher ROX Level gewählt: Manche Real-Time Geräte benötigen die ROX-Passive Reference für die Normalisierung der Well- zu Well Variationen die durch z.b. Pipettierungenauigkeiten oder Gerätevariationen entstehen. Vergewissern Sie sich, dass die, für Ihr Gerät optimale Menge an ROX Passive Reference, dem Reaktionsgemisch D vor Ansetzen des Master Mixes beigefügt wurde. Geringe Sensitivität: Die Sensitivität der Mentype DIPquant Assays wurde auf mindestens 5 10 Zell-Äquivalente bestimmt. Der Einsatz von geringeren DNA Mengen kann die Sensitivität und Reproduzierbarkeit innerhalb der Replikate herabsetzen. Signale in der negativen Kontrolle: Um Kontaminationen auszuschließen, verwenden Sie barrier tips oder screw-cap tubes. Lassen Sie eine erneute qpcr mit dem eingesetzten Nuklease-freiem Wasser laufen. Lagern Sie pre- und post-pcr Reagenzien getrennt voneinander. Pipettieren Sie den Reaktionsansatz und die DNA wenn möglich in unterschiedlichen Räumlichkeiten. Signale der Empfänger-spezifischen Assays in der Donor DNA Einsatz von zu großen Mengen (> 250 ng) an Template-DNA: Reduzieren Sie die Template-DNA Menge auf 250 ng. Die maximal eingesetzte DNA- Menge sollte 500 ng nicht überschreiten. Auftreten falsch negativer Signale: In manchen Fällen kann es durch Mutation, die in der Primer-Bindungsstellen auftreten, zu Allelic-dropouts kommen. Aus der Genotypisierung mit dem Mentype DIPscreen könnten so falsch negativen Ergebnissen resultieren. Da die Primer-Bindungsstellen der Mentype DIPquant

20 20 Assays sich von denen des Mentype DIPscreen unterscheiden, können in der qpcr dennoch positive, allelspezifische Signale amplifiziert werden. Die Amplifikation zeigt zu niedrige oder keine ROX Passive Reference Signale Manche Real-Time Geräte benötigen die ROX Passive Reference für die Normalisierung der Well- zu Well Variationen, die durch z,b, Pipettierungenauigkeiten oder Gerätevariationen entstehen. Vergewissern Sie sich, dass die, für Ihr Gerät optimale Menge an ROX Passive Reference, dem Reaktionsgemisch D vor Ansetzen des Master Mixes beigefügt wurde. Tabelle 3: Bestellinformationen für allelspezifische DIPquant Assays DIPquant Assay 25 Reaktionen 50 Reaktionen 100 Reaktionen Reference SRY SMCY HLD23-I HLD38-I HLD48-I HLD53-D HLD53-I HLD67-D HLD67-I HLD70-D HLD70-I HLD79-I HLD82-D HLD82-I HLD84-D HLD84-I HLD88-D HLD88-I HLD91-D HLD91-I HLD97-I HLD101-D HLD101-I HLD103-D HLD103-I

21 21 HLD104-D HLD104-I HLD105-D HLD105-I HLD106-D HLD106-I HLD110-I HLD112-I HLD114-D HLD114-I HLD116-D HLD116-I HLD128-D HLD128-I HLD131-D HLD131-I HLD133-I HLD134-D HLD134-I HLD140-I HLD152-D HLD163-D HLD163-I HLD301-D HLD301-I HLD304-D HLD305-D HLD305-I HLD307-D HLD307-I HLD310-D HLD310-I

22 22 7. Referenzen Alizadeh M, Bernard M, Danic B, Dauriac C, Birebent B, Lapart C, Lamy T, Le Prise PY, Beauplet A, Bories D, Semana G, Quelvennec E, (2002) Quantitative assessment of hematopoietic chimerism after bone marrow transplantation by realtime quantitative polymerase chain reaction. Blood 99, Chen DP, Tseng CP, Wang WT, Wang MC, Tsai SH, Sun CF (2011) Real-time biallelic polymorphism-polymerase chain reaction for chimerism monitoring of hematopoietic stem cell transplantation relapsed patients. Clin Chim. Acta 412, Harries LW, Wickham CL, Evans JC, Rule SA, Joyner MV, Ellard S (2005) Analysis of haematopoietic chimaerism by quantitative real-time polymerase chain reaction. Bone Marrow Transplant, 35, Masmas TN, Madsen HO, Petersen SL, Ryder LP, Svejgaard A, Alizadeh M, Vindelov LL (2005) Evaluation and automation of hematopoietic chimerism analysis based on real-time quantitative polymerase chain reaction. Biol Blood Marrow Transplant, 11, Mills RE, Luttig CT, Larkins CE, Beauchamp A, Tsui C, Pittard WS, Devine SE (2006) An initial map of insertion and deletion (INDEL) variation in the human Genome. Genome Res 16 (9), Qin XY, Li GX, Qin YZ, Wang Y, Wang FR, Liu DH, Xu LP, Chen H, Han W, Wang JZ, Zhang XH, Li JL, Li LD, Liu KY, Huang XJ (2011) Quantitative assessment of hematopoietic chimerism by quantitative real-time polymerase chain reaction of sequence polymorphism systems after hematopoietic stem cell transplantation. Chin Med J (Engl.) 124, Weber JL, David D, Heil J, Fan Y, Zhao C, Marth G (2002) Human diallelic insertion/deletion polymorphisms. Am J Hum Genet 71(4), Wilhelm J, Reuter H, Tews B, Pingoud A, Hahn M (2002) Detection and quantification of insertion/deletion variations by allele-specific real-time PCR: application for genotyping and chimerism analysis. Biol Chem 383,

23 23 Notizen

24 24 Notizen

25 25 Notizen

Mycoplasma gallisepticum

Mycoplasma gallisepticum BACTOTYPE PCR Amplification Kit Mycoplasma gallisepticum Labor Diagnostik Leipzig Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE PCR Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis

Mehr

Borrelia burgdorferi s.l.

Borrelia burgdorferi s.l. BACTOTYPE PCR Amplification Kit Borrelia burgdorferi s.l. Labor Diagnostik Leipzig Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE PCR Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis

Mehr

Chlamydia sp. BACTOTYPE PCR Amplification Kit. Gebrauchsanweisung. Labor Diagnostik Leipzig

Chlamydia sp. BACTOTYPE PCR Amplification Kit. Gebrauchsanweisung. Labor Diagnostik Leipzig BACTOTYPE PCR Amplification Kit Chlamydia sp. Labor Diagnostik Leipzig Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE PCR Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis von pathogenen

Mehr

AdnaTest ER/PR-Detect

AdnaTest ER/PR-Detect PCR-Expressionsanalyse der Östrogen- und Progesteron- Hormonrezeptoren in angereicherten Tumorzellen Zur In-vitro-Diagnostik Gebrauchsanweisung T-1-532 Inhaltsverzeichnis Bestellinformation... 3 Anwendungszweck...

Mehr

AdnaTest EMT-2/StemCell Add-on ProstateDetect

AdnaTest EMT-2/StemCell Add-on ProstateDetect AdnaTest EMT-2/StemCell Add-on ProstateDetect RT-PCR-Nachweis von Prostatakrebs-assoziierter Genexpression in angereicherten Tumorzellen Nur für Forschungszwecke Gebrauchsanweisung T-1-537-PP Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kapillarelektrophorese DNA-Sequenzierung

Kapillarelektrophorese DNA-Sequenzierung Kapillarelektrophorese DNA-Sequenzierung DNA Kettenanalyse oder DNA-Sequenzierung wird bei der Anordnung der Primärstruktur und Bestimmung der Nukleotid-Basensequenz verwendet. Die Analyse basiert auf

Mehr

MutaREAL Cytomegalovirus real time PCR Kit

MutaREAL Cytomegalovirus real time PCR Kit MutaREAL Cytomegalovirus real time PCR Kit Screening Test für den Nachweis von humanen Cytomegaloviren (CMV) mittels real time PCR. KV2900324 KV2900396 Nur für Forschungszwecke Immundiagnostik AG, Stubenwald-Allee

Mehr

Mycobacterium paratuberculosis

Mycobacterium paratuberculosis BACTOTYPE PCR Amplification Kit Mycobacterium paratuberculosis Labor Diagnostik Leipzig Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE PCR Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis

Mehr

Gebrauchsanleitung ChromoQuant QF-PCR Kit P/N 412.001-48

Gebrauchsanleitung ChromoQuant QF-PCR Kit P/N 412.001-48 Gebrauchsanleitung ChromoQuant QF-PCR Kit P/N 412.001-48 ChromoQuant Das ChromoQuant in vitro Diagnose-Set QF-PCR 1 zur Analyse von häufigen chromosomalen Erkrankungen der Chromosomen 13, 18 und 21 412.001-48u

Mehr

Protokoll Praktikum für Humanbiologie Studenten

Protokoll Praktikum für Humanbiologie Studenten Protokoll Praktikum für Humanbiologie Studenten Teil A: Charakterisierung der Auswirkungen von γ Interferon auf die Protein und mrna Mengen in humanen A549 Lungenepithelzellen. Studentenaufgaben Tag 1

Mehr

Mentype DIPscreen Gebrauchsanleitung

Mentype DIPscreen Gebrauchsanleitung Mentype DIPscreen Gebrauchsanleitung Der erste Schritt zur Quantifizierung von Chimärismusproben In-vitro-diagnostisches Medizinprodukt 25 100 400 Version Juli 2015 45-45410-0025 45-45410-0100 45-45410-0400

Mehr

Entwicklung und Validierung der VIROTYPE BVDV real-time RT-PCR

Entwicklung und Validierung der VIROTYPE BVDV real-time RT-PCR Entwicklung und Validierung der real-time RT-PCR Gaunitz C, Engemann C, Labitzke M, Schroeder C, Kühn TE, Gabert, J Labor Diagnostik GmbH Leipzig Gliederung Testprinzip Testprotokoll Testcharakteristik

Mehr

Etablierung einer. Homemade - PCR

Etablierung einer. Homemade - PCR Etablierung einer Homemade - PCR Anja Schöpflin Institut für Pathologie Universitätsklinikum Freiburg Überblick: Anwendungsgebiete der PCR Anforderungen an Primer Auswahl geeigneter Primer / Primerdesign

Mehr

Erstellt vom Unterausschuss Methodenentwicklung der LAG, März 2006 Status: verabschiedet

Erstellt vom Unterausschuss Methodenentwicklung der LAG, März 2006 Status: verabschiedet Methodensammlung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Gentechnik (LAG) Real-Time PCR zur quantitativen Bestimmung gentechnisch veränderter Rapslinien mit dem 35S/pat-Genkonstrukt Erstellt vom Unterausschuss

Mehr

RealLine DNA Extraction 2

RealLine DNA Extraction 2 RealLine Pathogen Diagnostic Kits Gebrauchsinformation RealLine DNA Extraction 2 KIT FÜR DIE EXTRAKTION VON DNA AUS KLINISCHEN PROBEN In-vitro Diagnostikum RealLine DNA-Extraction 2 VBC8897 96 Tests gültig

Mehr

Produktkatalog 2010. Molekularbiologische Reagenzien

Produktkatalog 2010. Molekularbiologische Reagenzien Produktion, Vertrieb und Serviceleistung im Bereich der Molekularbiologie und Medizin Produktkatalog 2010 Molekularbiologische Reagenzien Molegene GmbH Bienenweg 28 35764 Sinn Tel. 02772-570952 Fax 02772-570945

Mehr

Mentype Nonaplex QS PCR Amplification Kit

Mentype Nonaplex QS PCR Amplification Kit Mentype Nonaplex QS PCR Amplification Kit Produktbeschreibung Das Mentype Nonaplex QS PCR Amplification Kit ist eine Multiplex-Anwendung für die in der DNA-Analyse-Datei (DAD) zu erfassenden Short Tandem

Mehr

Bradford Reagent, 5x

Bradford Reagent, 5x GEBRAUCHSANLEITUNG Bradford Reagent, 5x Reagenz für die Proteinkonzentrationsbestimmung (Kat.-Nr. 39222) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 HeidelbergPhone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Der neue cobas T EGFR Mutation Test (CE-IVD) Weil jeder Tag zählt das richtige Ergebnis früher

Der neue cobas T EGFR Mutation Test (CE-IVD) Weil jeder Tag zählt das richtige Ergebnis früher Der neue cobas T EGFR Mutation Test (CE-IVD) Weil jeder Tag zählt das richtige Ergebnis früher cobas T EGFR Mutation Test Diagnostik für die personalisierte Therapie beim NSCLC Unkontrollierte Zellproliferation

Mehr

SingleQuant Assay Kit

SingleQuant Assay Kit GEBRAUCHSANLEITUNG SingleQuant Assay Kit Kit für die Proteinkonzentrationsbestimmung (Kat.-Nr. 39226) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Applications Note 229 August 2010

Applications Note 229 August 2010 Applications Note 229 August 2010 Weiterverwendung von mehrfach in Eppendorf BioPhotometer plus TM und UVette gemessenen DNA- Proben für PCR- und real-time PCR Experimente Martin Armbrecht, Nils Gerke,

Mehr

Manual. SureFood FISH ID Gadus chalcogrammus IAAC (R&D Version) (50 Reakt.) Art. Nr. S6313. Beschreibung

Manual. SureFood FISH ID Gadus chalcogrammus IAAC (R&D Version) (50 Reakt.) Art. Nr. S6313. Beschreibung Manual Seiten 1 bis 3 Pages 4 to 6 SureFood FISH ID Gadus chalcogrammus IAAC (R&D Version) (50 Reakt.) Art. Nr. S6313 Beschreibung Mit diesem Test wird Alaska-Seelachs-DNA (Gadus chalcogrammus oder Theragra

Mehr

Informationsveranstaltung Heimtierfuttermittel. PCR-Analytik zur Bestimmung von GVOs in Heimtierfuttermitteln. C. Haldemann, ALP

Informationsveranstaltung Heimtierfuttermittel. PCR-Analytik zur Bestimmung von GVOs in Heimtierfuttermitteln. C. Haldemann, ALP Informationsveranstaltung Heimtierfuttermittel PCR-Analytik zur Bestimmung von GVOs in Heimtierfuttermitteln C. Haldemann, ALP Grundidee des Nachweises von GVOs mittels PCR Die Bestimmung genveränderter

Mehr

bactotype MAP PCR Kit Gebrauchsinformation

bactotype MAP PCR Kit Gebrauchsinformation April 2015 bactotype MAP PCR Kit Gebrauchsinformation 24 (Katalog-Nr. 285903) 96 (Katalog-Nr. 285905) 480 (Katalog-Nr. 285907)* 1 Zum Nachweis von DNA von Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis Die

Mehr

AdnaTest ColonCancerDetect

AdnaTest ColonCancerDetect AdnaTest ColonCancerDetect RT-PCR-Nachweis von Darmkrebs-assoziierter Genexpression in angereicherten Tumorzellen Zur In-vitro-Diagnostik Gebrauchsanweisung T-1-505 Inhaltsverzeichnis Bestellinformation...

Mehr

SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit

SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit GEBRAUCHSANLEITUNG SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit (Kat.-Nr. 42586) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Squish PCR: Zeitsparende Methode zur Genotypisierung von Drosophila Stämmen

Squish PCR: Zeitsparende Methode zur Genotypisierung von Drosophila Stämmen Squish PCR: Zeitsparende Methode zur Genotypisierung von Drosophila Stämmen Einleitung: Drosophila melanogaster hat sich als Modellorganismus in der Entwicklungsbiologie und der Genetik bewährt, und findet

Mehr

PCR (polymerase chain reaction)

PCR (polymerase chain reaction) PCR (polymerase chain reaction) Ist ein in vitro Verfahren zur selektiven Anreicherung von Nukleinsäure-Bereichen definierter Länge und definierter Sequenz aus einem Gemisch von Nukleinsäure-Molekülen

Mehr

Praktikum: Nachweis einer gentechnischen Veränderung in Lebensmitteln durch PCR

Praktikum: Nachweis einer gentechnischen Veränderung in Lebensmitteln durch PCR Praktikum: Nachweis einer gentechnischen Veränderung in Lebensmitteln durch PCR Vorbereitung Lehrer Für jede Arbeitsgruppe werden 550 µl InstaGene-Matrix aliquotiert! Das Tube wird mit IG beschriftet!

Mehr

Rapid by Nature, Accurate by Design

Rapid by Nature, Accurate by Design LightCycler 480 System Rapid by Nature, Accurate by Design www.roche-applied-science-com www.roche-applied-science.com 1 LightCycler Systeme Technologische (R)evolutionen Genauigkeit Schnelligkeit Sensitivität

Mehr

www.gbo.com/bioscience Gewebekultur 1 Zell- und Microplatten 2 HTS- 3 Immunologie/ HLA 4 Mikrobiologie/ Bakteriologie Mehrzweckgefäße 5 Röhrchen/

www.gbo.com/bioscience Gewebekultur 1 Zell- und Microplatten 2 HTS- 3 Immunologie/ HLA 4 Mikrobiologie/ Bakteriologie Mehrzweckgefäße 5 Röhrchen/ 13 Reaktions/ 2 HTS 1 Zell und Reaktionsgefäße für die PCR 7 I 2 PCR Tubes 7 I 2 PCR 8er Streifen 7 I 3 PCR 7 I 4 Polypropylen 7 I 4 384 Well Polypropylen 7 I 4 PCR Kompatibilitätstabelle 7 I 6 ThermoQuick

Mehr

Der Missing Link. Eppendorf Tubes 5.0 ml einfach und sicher mit System

Der Missing Link. Eppendorf Tubes 5.0 ml einfach und sicher mit System Der Missing Link 5.0 ml einfach und sicher mit System 2 In Kombination mit dem umfangreichen Zubehör-Sortiment sind 5.0 ml die perfekte Alternative für die Arbeit mit mittleren Probenvolumina! 3 5.0 ml

Mehr

Produktinformation Saturn-2D REDOX Labeling Kit

Produktinformation Saturn-2D REDOX Labeling Kit Saturn-2D REDOX Labeling Kit Produktinformation Saturn-2D REDOX Labeling Kit Produkt-Nr. PR34, PR35 NH DyeAGNOSTICS GmbH Weinbergweg 23 D-06120 Halle Deutschland Technischer Support Fon: +49 (0) 345-2799

Mehr

Der neue cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Hinter jedem Ergebnis steht ein Patient, der darauf vertraut

Der neue cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Hinter jedem Ergebnis steht ein Patient, der darauf vertraut Der neue cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Hinter jedem Ergebnis steht ein Patient, der darauf vertraut cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Diagnostik für die personalisierte Darmkrebstherapie Unkontrollierte

Mehr

Animaltype Pig PCR Amplification Kit

Animaltype Pig PCR Amplification Kit Animaltype Pig PCR Amplification Kit Eigenschaften und Leistungen Animaltype Pig ist das einzige kommerziell erhältliche Testkit zur Genotypisierung beim Schwein. Es umfasst 11 aussagekräftige Tetranukleotidmarker

Mehr

Mentype AMLplex QS Handbuch

Mentype AMLplex QS Handbuch Mentype AMLplex QS Handbuch Die Multiparameter PCR-Analytik zur Identifikation chromosomaler Aberrationen der Akuten Myeloischen Leukämie In-vitro-diagnostisches Medizinprodukt 25 100 400 Version Januar

Mehr

Nachweis von DNA im Wein

Nachweis von DNA im Wein Abschlussbericht über den Forschungsauftrag Nachweis von DNA im Wein Projektlaufzeit: 01.01.2001 bis 31.03.2003 Prof. Dr. Ralf Kaldenhoff Universität Würzburg Julius-von-Sachs-Institut für Biowissenschaften

Mehr

Version 1.1-21.09.2012. ADD_GER_OE_24 Fax-Nr: 06122/58-1616. Humangenetik I 4J9266 2N0502 2N0505 4J9229 4J9605 4J9606 4J9608 4J9609 4J9610 4J9611

Version 1.1-21.09.2012. ADD_GER_OE_24 Fax-Nr: 06122/58-1616. Humangenetik I 4J9266 2N0502 2N0505 4J9229 4J9605 4J9606 4J9608 4J9609 4J9610 4J9611 Bestellnummer Packungsinhalt Cystische Fibrose v3 Humangenetik I Cystic Fibrosis Genotyping Assay CF Configuration Disk v2.0 (GeneMapper Software v3.5.2 Upgrade File, CF Analysis Settings and Parameters)

Mehr

Reagenzien Isolierung von Nukleinsäuren

Reagenzien Isolierung von Nukleinsäuren Aufbewahrung bei Raumtemperatur Anwendung Isolierung ultrareiner Plasmid-DNA aus Bakterienkulturen von 1 ml bis 800 ml. Die Plasmid-DNA eignet sich für Manuelle und automatisierte Sequenzierung mit Fluoreszenzfarbstoffen

Mehr

LD BioScreen. Low Density Biochip Schnelltest-Systeme. Offenes System für Sandwich-Immunoassays. LD BioScreen

LD BioScreen. Low Density Biochip Schnelltest-Systeme. Offenes System für Sandwich-Immunoassays. LD BioScreen LD BioScreen Low Density Biochip Schnelltest-Systeme Offenes System für Sandwich-Immunoassays LD BioScreen Die Alternative zur Mikrotiterplatte Für Assays im Forschungslabor Sie sparen Material, Zeit und

Mehr

Applications Note 215 September 2009

Applications Note 215 September 2009 Applications Note 215 September 2009 Technical Report Untersuchung der Eignung weißer Eppendorf Polypropylen Microplates für den Promega CellTiter-Glo Luminescent Assay Natascha Weiß 1, Daniel Wehrhahn

Mehr

Technical Manual. PowerPlex ESX 17 System GEBRAUCHSANLEITUNG FÜR DIE PRODUKTE DC6720 UND DC6721.

Technical Manual. PowerPlex ESX 17 System GEBRAUCHSANLEITUNG FÜR DIE PRODUKTE DC6720 UND DC6721. Technical Manual PowerPlex ESX 17 System GEBRAUCHSANLEITUNG FÜR DIE PRODUKTE DC6720 UND DC6721. Aktualisiert 7/12 Bestellnummer TMD024 PowerPlex ESX 17 System Unsere gesamte technische Fachliteratur ist

Mehr

Plasmid DNA purification

Plasmid DNA purification Plasmid DNA purification Excerpt from user manual - Deutsch - NucleoBond Xtra NucleoBond Xtra NucleoBond Xtra Plus NucleoBond Xtra Plus January 2013 / Rev. 11 Plasmid DNA Purification Deutsch Einleitung

Mehr

diarellapanlegionella real time PCR Kit LC

diarellapanlegionella real time PCR Kit LC Gebrauchsinformation diarellapanlegionella real time PCR Kit LC Für den in vitro Nachweis von Legionella spezies in klinischem Probenmaterial bei gleichzeitiger Differenzierung von L. pneumophila. G01019-32

Mehr

TheraScreen : K-RAS Mutation Kit Für den Nachweis von sieben (7) Mutationen im K-RAS-Gen

TheraScreen : K-RAS Mutation Kit Für den Nachweis von sieben (7) Mutationen im K-RAS-Gen TheraScreen : K-RAS Mutation Kit Für den Nachweis von sieben (7) Mutationen im K-RAS-Gen Zur Verwendung mit dem Roche LightCycler 480 Real-Time PCR System (System II) (Katalognr.: 05015278001) und dem

Mehr

HPV DNA-Chip. PapilloCheck HPV-Screening. DNA-Chip für die Identifizierung von 24 humanen Papillomavirus Typen

HPV DNA-Chip. PapilloCheck HPV-Screening. DNA-Chip für die Identifizierung von 24 humanen Papillomavirus Typen HPV DNA-Chip PapilloCheck HPV-Screening DNA-Chip für die Identifizierung von 24 humanen Papillomavirus Typen PapilloCheck : schnell und zuverlässig PapilloCheck im Überblick Komplettes Kit mit DNA-Arrays

Mehr

ZytoFast HPV High-Risk (HR) Types Probe (Digoxigenin

ZytoFast HPV High-Risk (HR) Types Probe (Digoxigenin ZytoFast HPV High-Risk (HR) Types Probe (Digoxigenin Digoxigenin-markiert markiert) T-1140-400 40 (0,4 ml) Zum Nachweis von Human Papilloma Virus (HPV) Typ 16/18/31/33/35/39/45/51/52/56/58/59/66/68/82

Mehr

Gebrauchsanleitung. IFU 0003D, rev 6, copyright, Oktober 2010, Epigenomics AG M5-01-002. Epigenomics AG, 10178 Berlin, Deutschland

Gebrauchsanleitung. IFU 0003D, rev 6, copyright, Oktober 2010, Epigenomics AG M5-01-002. Epigenomics AG, 10178 Berlin, Deutschland Bitte diese Gebrauchsanleitung vor Gebrauch des Tests aufmerksam lesen und genauestens befolgen, um die Zuverlässigkeit der Testergebnisse sicher zu stellen. IFU 0003D, rev 6, copyright, Oktober 2010,

Mehr

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt BACTOTYPE PCR Amplification Kit Mycoplasma synoviae Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis von pathogenen Bakterien mittels

Mehr

Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna

Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna METAFECTENE SI + Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna Bestellinformationen, MSDS, Publikationen und Anwendungsbeispiele unter www.biontex.com Produkt Katalognummer

Mehr

Von Microgenics lieferbare Materialien:

Von Microgenics lieferbare Materialien: Microgenics Corporation Part of Thermo Fisher Scientific CEDIA Cyclosporine PLUS High Range Anwendung Ortho Clinical Diagnostics VITROS 5600 Integrated System und VITROS 5,1 FS und 4600 Chemistry Systeme

Mehr

Genisolierung in 2 Stunden : Die Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR)

Genisolierung in 2 Stunden : Die Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR) PCR Genisolierung in 2 Stunden : Die Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR) von Kary B. Mullis entwickelt (1985) eigentlich im Mai 1983 bei einer nächtlichen Autofahrt erstes erfolgreiches Experiment am 16.12.1983

Mehr

cobas T HSV 1/2 Test Erweiterung Ihres STI Menüs mit Dual-Target Detektion für zuverlässige Befunde

cobas T HSV 1/2 Test Erweiterung Ihres STI Menüs mit Dual-Target Detektion für zuverlässige Befunde cobas T HSV 1/2 Test Erweiterung Ihres STI Menüs mit Dual-Target Detektion für zuverlässige Befunde Zuverlässige HSV 1/2 Ergebnisse, zukunftssicher Herpes simplex Viren zählen zu den am häufigsten sexuell

Mehr

PFBV - ELISA. Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay. zum Nachweis des. Pelargonium flower break virus (PFBV)

PFBV - ELISA. Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay. zum Nachweis des. Pelargonium flower break virus (PFBV) Baumgartenstr. 5 D-79285 Ebringen (FRG) Tel.: +49 7664 600254 Fax: +49 7664 600255 Email: info@steffens-biotec.com PFBV - ELISA Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay zum Nachweis des Pelargonium flower break

Mehr

3 Reaktionen für Kontrollen (1x Negativkontrolle und 2x Positive Control)

3 Reaktionen für Kontrollen (1x Negativkontrolle und 2x Positive Control) Manual Seiten 1 bis 4 Pages 5 to 8 SureFood GMO QUANT 35S Soya (2 x 50 Reakt.) Art. Nr. S2028 Beschreibung Dieser Test dient der relativen quantitativen Abschätzung des 35S CaMV Promotor DNA-Anteils in

Mehr

qep: Anwendung im Detail

qep: Anwendung im Detail Nachweis von Mykoplasmen mit Venor GeM-qEP qep: Anwendung im Detail Information der Biochrom AG Venor GeM-qEP ist ein Nukleinsäure-Amplifikationstest für den in vitro-nachweis von Mykoplasmen. Venor GeM-qEP

Mehr

Biotype Template Files für Genotyper Software

Biotype Template Files für Genotyper Software Biotype Template Files für Genotyper Software Einleitung Biotype Auswertevorlagen (Template Files) sind Software - Komponenten für die Auswertung von GeneScan Analysedaten mit der Genotyper Software. Biotype

Mehr

Zeitaufgelöste Fluoreszenzmessung zur Verwendung bei der Realtime-PCR

Zeitaufgelöste Fluoreszenzmessung zur Verwendung bei der Realtime-PCR Zeitaufgelöste Fluoreszenzmessung zur Verwendung bei der Realtime-PCR Nils Scharke, inano Abstract Die Verwendung neuartiger Seltenerd-Komplexe in Verbindung mit zeitaufgelöster Fluoreszenzmessung liefert

Mehr

Die Rolle des NLRP3- Inflammasom in der Pathogenese der idiopathischen pulmonalen Fibrose und Sarkoidose

Die Rolle des NLRP3- Inflammasom in der Pathogenese der idiopathischen pulmonalen Fibrose und Sarkoidose Aus der Medizinischen Universitätsklinik und Poliklinik Abteilung für Pneumologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Die Rolle des NLRP3- Inflammasom in der Pathogenese der idiopathischen

Mehr

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt BACTOTYPE PCR Amplification Kit Mycoplasma gallisepticum Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE PCR Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis von pathogenen Bakterien

Mehr

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt BACTOTYPE PCR Amplification Kit Pasteurella multocida Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE PCR Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis von pathogenen Bakterien mittels

Mehr

RIDA GENE Clostridium difficile HyperTox real-time PCR

RIDA GENE Clostridium difficile HyperTox real-time PCR RIDA GENE Clostridium difficile HyperTox real-time PCR Art. Nr.: PG0855 50 Reaktionen Für die in-vitro Diagnostik. -20 C R-Biopharm AG, An der neuen Bergstraße 17, D-64297 Darmstadt, Germany Tel.: +49

Mehr

Mentype MycoDerm QS. Gebrauchsanleitung. Der schnelle und sichere Erregernachweis bei Verdacht auf Dermatomykosen

Mentype MycoDerm QS. Gebrauchsanleitung. Der schnelle und sichere Erregernachweis bei Verdacht auf Dermatomykosen Mentype MycoDerm QS Gebrauchsanleitung Der schnelle und sichere Erregernachweis bei Verdacht auf Dermatomykosen Für In-vitro-diagnostische Untersuchungen 50 Made in Germany 45-21310-0050 Biotype Diagnostic

Mehr

Ready, Set, Prep. epmotion 5073 das neue automatische Pipettiersystem Einfache DNA/RNA Aufreinigung, PCR Setup oder Routine-Pipettieraufgaben

Ready, Set, Prep. epmotion 5073 das neue automatische Pipettiersystem Einfache DNA/RNA Aufreinigung, PCR Setup oder Routine-Pipettieraufgaben Ready, Set, Prep epmotion 5073 das neue automatische Pipettiersystem Einfache DNA/RNA Aufreinigung, PCR Setup oder Routine-Pipettieraufgaben 2 Eppendorf epmotion Mit den Eppendorf Pipettierautomaten erhalten

Mehr

PRIONTYPE post mortem

PRIONTYPE post mortem Die neue Generation von BSE-Schnelltests Ulrike Krummrei, Claudia Engemann, Thomas Kramer, Jörg Lehmann und Jörg Gabert Labor Diagnostik GmbH Leipzig, Deutscher Platz 5b, 04103 Leipzig TSE-Diagnostik Wieso

Mehr

Milenia Hybridetect. Detection of DNA and Protein

Milenia Hybridetect. Detection of DNA and Protein Milenia Hybridetect Detection of DNA and Protein Firmenprofil und Produkte Milenia Biotec GmbH ist im Jahr 2000 gegründet worden. Die Firma entwickelt, produziert, vermarktet und verkauft diagnostische

Mehr

PROTEOfectene. Das hocheffektive Proteofektionsreagenz für eukaryotische Zellen

PROTEOfectene. Das hocheffektive Proteofektionsreagenz für eukaryotische Zellen Das hocheffektive Proteofektionsreagenz für eukaryotische Zellen Bestellinformationen, MSDS, Publikationen und Anwendungsbeispiele unter www.biontex.com Produkt Katalognummer Packungsgröße E010 0.05 E010

Mehr

Zweigbibliothek Medizin

Zweigbibliothek Medizin Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) Zweigbibliothek Medizin Diese Hochschulschrift finden Sie original in Printform zur Ausleihe in der Zweigbibliothek Medizin

Mehr

Personalisierte Medizin: Genetische Analyse zirkulierender Tumorzellen mittels eines mikrofluidischen Chipsystems

Personalisierte Medizin: Genetische Analyse zirkulierender Tumorzellen mittels eines mikrofluidischen Chipsystems 16. Heiligenstädter Kolloquium, IBA Heilbad Heiligenstadt, 2012-09-25 Personalisierte Medizin: Genetische Analyse zirkulierender Tumorzellen mittels eines mikrofluidischen Chipsystems Christine Steinbach

Mehr

GEBRAUCHSANLEITUNG. Glutatione Agarose Resin

GEBRAUCHSANLEITUNG. Glutatione Agarose Resin GEBRAUCHSANLEITUNG Glutatione Agarose Resin Agarose zur Affinitätsreinigung von GST-Tag-Fusionsproteinen und anderen Glutathion-Bindungsproteinen (Kat.-Nr. 42172) SERVA Electrophoresis GmbH - Carl-Benz-Str.

Mehr

Entwicklung und Validierung von multiplex real-time RT-PCR assays in der Virusdiagnostik

Entwicklung und Validierung von multiplex real-time RT-PCR assays in der Virusdiagnostik Entwicklung und Validierung von multiplex real-time RT-PCR assays in der Virusdiagnostik Bernd Hoffmann, Klaus R. Depner, Horst Schirrmeier & Martin Beer Friedrich-Loeffler-Institut Greifswald-Insel Riems

Mehr

Testosteron ELISA, EIA

Testosteron ELISA, EIA Testosteron ELISA, EIA Enzymimmunoassay für Testosteron in porcinem Serum/Plasma Kurzbeschreibung der Assay-Durchführung 1. Testbestandteile und Lösungen auf Raumtemperatur bringen (Ausnahme: Tracer-Stammlösung

Mehr

Status: verabschiedet. Alternativ kann zur Kontrolle ein 248 bp-fragment aus dem Raps- spezifischen pepc-gen (Phosphoenolpyruvate-Carboxylase)

Status: verabschiedet. Alternativ kann zur Kontrolle ein 248 bp-fragment aus dem Raps- spezifischen pepc-gen (Phosphoenolpyruvate-Carboxylase) Methodensammlung des LAG PCR-Nachweis der 35S-nptII-Übergangssequenz, der pnapin-bayte- Übergangssequenz und des plsc-gens erstellt vom Unterausschuss Methodenentwicklung des LAG Status: verabschiedet

Mehr

SITA Applikations-Service Leistungsprogramm

SITA Applikations-Service Leistungsprogramm Nutzen Sie die umfangreichen Erfahrungen der SITA Messtechnik GmbH im Bereich der Oberflächenspannungsmessung von Flüssigkeiten, der Analyse des Schäumverhaltens und der Optimierung der Prozessführung

Mehr

artus EBV RG PCR Kit Handbuch

artus EBV RG PCR Kit Handbuch Dezember 2014 artus EBV RG PCR Kit Handbuch 24 (Katalognr. 4501263) 96 (Katalognr. 4501265) Version 1 Quantitative In-vitro-Diagnostik Zur Verwendung mit den Rotor-Gene Q Thermocyclern 4501263, 4501265

Mehr

Reagenzien-Wegweiser für das LightCycler 480 System

Reagenzien-Wegweiser für das LightCycler 480 System Reagenzien-Wegweiser für das LightCycler 480 System qpcr Reagenzien in Premium Qualität für jede Applikation die optimale Lösung www.roche-applied-science.com Roche Applied Science Haben Sie schon Ihr

Mehr

Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände

Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände 5. Bestimmung von Einzelsubstanzen 5.19 Levanase 1. Allgemeine Angaben Bezeichnung in

Mehr

RIDA GENE Viral Stool Panel II real-time RT-PCR

RIDA GENE Viral Stool Panel II real-time RT-PCR RIDA GENE Viral Stool Panel II realtime RTPCR Art. Nr.: PG1325 100 Reaktionen Für die invitro Diagnostik. 20 C RBiopharm AG, An der neuen Bergstraße 17, D64297 Darmstadt, Germany Tel.: +49 (0) 61 51 81

Mehr

Quantification Standard

Quantification Standard Art. Nr. / Order No. 52-0115 Quantification Standard Mycoplasma gallisepticum Titrated Genomic DNA Gebrauchsinformation / Instructions for Use Reagenzien für 10 Verdünnungsreihen Reagents for 10 dilution

Mehr

Sequenzierung. Sequenzierung. DNA in den letzten 50 Jahren. Warum Sequenzierung

Sequenzierung. Sequenzierung. DNA in den letzten 50 Jahren. Warum Sequenzierung Sequenzierung von Thomas Grunwald Abteilung für Med. und Mol. Virologie Sequenzierung Hintergrund Allgemeiner Überblick Funktionsweise der Sequenzierung Sequenzierungsprotokoll Auswertung der Daten Probleme

Mehr

Hain Lifescience Unsere Lösungen für eine effiziente Laborautomatisierung in der Molekulardiagnostik

Hain Lifescience Unsere Lösungen für eine effiziente Laborautomatisierung in der Molekulardiagnostik Hain Lifescience Unsere Lösungen für eine effiziente Laborautomatisierung in der Molekulardiagnostik Seminar Molekulare Diagnostik, 26. November 2014, Wien Geräte für die FluoroType -Testsysteme GenoXtract

Mehr

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt

Hohe Sensitivität und Spezifität: Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt BACTOTYPE PCR Amplification Kit Chlamydia sp. Gebrauchsanweisung Technologie Die Produktgruppe BACTOTYPE PCR Amplification Kit umfasst optimierte Systeme zum Nachweis von pathogenen Bakterien mittels Polymerasekettenreaktion

Mehr

Archivierung von NGS-Daten Artefaktsammlung oder Datenschatz? Michael Nothnagel

Archivierung von NGS-Daten Artefaktsammlung oder Datenschatz? Michael Nothnagel Archivierung von NGS-Daten Artefaktsammlung oder Datenschatz? Michael Nothnagel Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Next-Generation Sequencing (NGS) Nach Sanger Sequencing (1977) zweite Generation

Mehr

l eisung Culture Consumables Eppendorf Cell Culture Consumables Gebrauchsanweisung

l eisung Culture Consumables Eppendorf Cell Culture Consumables Gebrauchsanweisung l eisung Culture Consumables sanweisung E) Eppendorf Cell Culture Consumables Gebrauchsanweisung Copyright 2015 Eppendorf AG. All rights reserved, including graphics and images. No part of this publication

Mehr

Leistungskatalog. Core Facilities. Juli 2014. Seite 1 von 6

Leistungskatalog. Core Facilities. Juli 2014. Seite 1 von 6 Leistungskatalog Core Facilities Juli 2014 Seite 1 von 6 Inhalt 1 Core Facilities... 3 1.1 Core Facility: Genomics für Globale Genanalysen... 3 1.1.1 Next Generation Sequencing - DNA... 3 1.1.2 Next Generation

Mehr

Biotype Template Files für GeneMapper ID Software

Biotype Template Files für GeneMapper ID Software Biotype Template Files für GeneMapper ID Software Einleitung Biotype Auswertevorlagen (Template Files) sind Software - Komponenten für die Auswertung von Analysedaten mit der GeneMapper ID Software. Biotype

Mehr

Prostatype RT-qPCR-Kit

Prostatype RT-qPCR-Kit Prostatype RT-qPCR-Kit Gebrauchsanleitung Bitte lesen Sie vor Benutzung des Kits aufmerksam diese Gebrauchsanleitung und befolgen Sie die Instruktionen genau, um zuverlässige Ergebnisse zu erzielen. IFU

Mehr

Gebrauchsinformation. Neospora-p38 ELISA Cattle

Gebrauchsinformation. Neospora-p38 ELISA Cattle Gebrauchsinformation Neospora-p38 ELISA Cattle Test zum Nachweis von IgG-Antikörpern gegen den Erreger Neospora caninum bei Rindern In-vitro Diagnostikum für Tiere Bestandteile des Kits: 1 Mikrotiterplatte,

Mehr

Real-Time PCR von Processed Animal Proteins (PAP) in Futtermittel

Real-Time PCR von Processed Animal Proteins (PAP) in Futtermittel RealTime PCR von Processed Animal Proteins (PAP) in Futtermittel Dr. Sonja Haider ZAM/MIMO ALVA Futtermitteltagung Linz, 17.01.2011 www.ages.at Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

1 µl BamHI H 2 O 21 µl H 2 O 30 µl Volumen 18 µl H 2 O 30 µl Inkubation 2h @ 37 C 2h @ 37 C

1 µl BamHI H 2 O 21 µl H 2 O 30 µl Volumen 18 µl H 2 O 30 µl Inkubation 2h @ 37 C 2h @ 37 C F1-Praktikum Genetik Protokoll Versuch 2: Nachweis der Funktion von Promotor- und Enhancer-Sequenzen mittels Reportergen-Assay Gruppe 8, Manfred Depner & Susanne Duncker Einführung Um die Funktion von

Mehr

Methodensammlung der Bund-/ Länder Arbeitsgemeinschaft Gentechnik (LAG) Quantitativer Nachweis von Lentiviren (HIV1)-RNA mittels Real time RT-PCR

Methodensammlung der Bund-/ Länder Arbeitsgemeinschaft Gentechnik (LAG) Quantitativer Nachweis von Lentiviren (HIV1)-RNA mittels Real time RT-PCR Methodensammlung der Bund-/ Länder Arbeitsgemeinschaft Gentechnik (LAG) Quantitativer Nachweis von Lentiviren (HIV1)-RNA mittels Real time RT-PCR Erstellt vom Unterausschuss Methodenentwicklung der LAG,

Mehr

Real-Time quantitative PCR qtower³

Real-Time quantitative PCR qtower³ Real-Time quantitative PCR qtower³ High-End Real-Time PCR-Thermocycler Patentiertes Faser-Optisches System mit 10 Jahren Langzeitgarantie Integrierte Real-Time Software mit automatischer Daten-Evaluierung

Mehr

WST-1 CTLL-2 Proliferations-Kit (ready-to-use)

WST-1 CTLL-2 Proliferations-Kit (ready-to-use) Immunservice WST-1 CTLL-2 Proliferations-Kit (ready-to-use) Optimiert für Anwendungen mit CTLL-2 Zellen GEBRAUCHSANWEISUNG Nur zu Forschungszwecken. Nicht zum Einsatz in diagnostischen oder therapeutischen

Mehr

Klassifizierung: noch nicht abgeschlossen, Verwandtschaftsverhältnis zur Familie: Desulvovibrionaceae - Vertreter Desulvovibrio desulfuricans

Klassifizierung: noch nicht abgeschlossen, Verwandtschaftsverhältnis zur Familie: Desulvovibrionaceae - Vertreter Desulvovibrio desulfuricans AVID X / 1998 Lawsonia intracellularis Seite -1- Klassifizierung: noch nicht abgeschlossen, Verwandtschaftsverhältnis zur Familie: Desulvovibrionaceae - Vertreter Desulvovibrio desulfuricans 1. ALLGEMEINES

Mehr

Molekulare Verfahren im Kontext mit klinischer Praxis und Bestandsbetreuung beim Schwein

Molekulare Verfahren im Kontext mit klinischer Praxis und Bestandsbetreuung beim Schwein Molekulare Verfahren im Kontext mit klinischer Praxis und Bestandsbetreuung beim Schwein DNA-Extraktion Photometrie Polymerase-Kettenreaktion (PCR) Restriktionsanalyse Agarose-Gelelektrophorese Polyacrylamid-Gelelektrophorese

Mehr

RIDA GENE Norovirus I & II real-time RT-PCR

RIDA GENE Norovirus I & II real-time RT-PCR RIDA GENE Norovirus I & II realtime RTPCR Art. Nr.: PG1415 100 Reaktionen Für die invitro Diagnostik. 20 C RBiopharm AG, An der neuen Bergstraße 17, D64297 Darmstadt, Germany Tel.: +49 (0) 61 51 81 020

Mehr

Y Chromosome AZF Analysis System

Y Chromosome AZF Analysis System TECHNICAL MANUAL Y Chromosome AZF Analysis System 2800 Woods Hollow Rd. Madison, WI USA In-vitro- Diagnostikum MDSS GmbH Schiffgraben 41 30175 Hannover, Deutschland GEBRAUCHSANLEITUNG FÜR PRODUKT MD1631

Mehr

Der neue cobas T BRAF V600 Mutation Test (CE-IVD) Was wäre, wenn Sie ihr die richtige Antwort früher geben könnten?

Der neue cobas T BRAF V600 Mutation Test (CE-IVD) Was wäre, wenn Sie ihr die richtige Antwort früher geben könnten? Der neue cobas T BRAF V600 Mutation Test (CE-IVD) Was wäre, wenn Sie ihr die richtige Antwort früher geben könnten? cobas T BRAF V600 Mutation Test Diagnostik für die personalisierte Hautkrebstherapie

Mehr

Charakterisierung von Tumor initiierenden Zellen mit randomisierten Phagenpeptidbanken

Charakterisierung von Tumor initiierenden Zellen mit randomisierten Phagenpeptidbanken Charakterisierung von Tumor initiierenden Zellen mit randomisierten Phagenpeptidbanken S. Adebahr 1, M. Henke 1, R. Mertelsmann 2, G. Niedermann 1, M. Trepel 2,3 1 Klinik für Strahlenheilkunde, Universitätsklinikum

Mehr

Firmengründung 1992 GLP-Status seit 1993. 41468 Neuss Am Röttgen 126

Firmengründung 1992 GLP-Status seit 1993. 41468 Neuss Am Röttgen 126 Firmengründung 1992 GLP-Status seit 1993 41468 Neuss Am Röttgen 126 Fragestellung: Quantifizierung von 5-Methyltetrahydrofolat in Humanplasma und -vollblut Begriffsbestimmung: Folsäure hitzelabiles, lichtempfindliches,

Mehr