Liebe Leserin, Lieber Leser,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liebe Leserin, Lieber Leser,"

Transkript

1 Liebe Leserin, Lieber Leser, häufiger wurde ich in letzter Zeit nach einer Übersicht gefragt, in welcher die deutschen und englischen Funktionsnamen der Calc-Funktionen gegenüber gestellt sind. Außerdem ist diese Übersicht im Buch auf Seite 353 angekündigt und wurde versehentlich nicht auf der Buch-CD veröffentlicht. Hier deshalb eine entsprechende Übersicht. Jörg Schmidt ( ) Funktionsname (deutsch) ABRUNDEN() ABS() ACHSENABSCHNITT() ADRESSE() AKTUELL() AMORDEGRK() AMORLINEARK() ANZAHL() ANZAHL2() ANZAHLLEEREZELLEN() ARABISCH() ARBEITSTAG() ARCCOS() ARCCOSHYP() ARCCOT() ARCCOTHYP() ARCSIN() ARCSINHYP() ARCTAN() ARCTAN2() ARCTANHYP() AUFGELZINS() AUFGELZINSF() AUFRUNDEN() AUSZAHLUNG() B() BASIS() BEREICHE() BESSELI() BESSELJ() BESSELK() BESSELY() BESTIMMTHEITSMASS() BETAINV() ROUNDDOWN() ABS() INTERCEPT() ADDRESS() CURRENT() AMORDEGRC() AMORLINC() COUNT() COUNTA() COUNTBLANK() ARABIC() WORKDAY() ACOS() ACOSH() ACOT() ACOTH() ASIN() ASINH() ATAN() ATAN2() ATANH() ACCRINT() ACCRINTM() ROUNDUP() RECEIVED() B() BASE() AREAS() BESSELI() BESSELJ() BESSELK() BESSELY() RSQ() BETAINV() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 1

2 BETAVERT() BININDEZ() BININHEX() BININOKT() BINOMVERT() BRTEILJAHRE() BW() CHIINV() CHITEST() CHIVERT() CODE() COS() COSHYP() COT() COTHYP() DATUM() DATWERT() DBANZAHL() DBANZAHL2() DBAUSZUG() DBMAX() DBMIN() DBMITTELWERT() DBPRODUKT() DBSTDABW() DBSTDABWN() DBSUMME() DBVARIANZ() DBVARIANZEN() DDE() DEG() DELTA() DEZIMAL() DEZINBIN() DEZINHEX() DEZINOKT() DIA() DISAGIO() DM() DURATION_ADD() EDATUM() EFFEKTIV() EFFEKTIV_ADD() EINHEITSMATRIX() ERSETZEN() EXP() BETADIST() BIN2DEC() BIN2HEX() BIN2OCT() BINOMDIST() YEARFRAC() PV() CHIINV() CHITEST() CHIDIST() CODE() COS() COSH() COT() COTH() DATE() DATEVALUE() DCOUNT() DCOUNTA() DGET() DMAX() DMIN() DAVERAGE() DPRODUCT() DSTDEV() DSTDEVP() DSUM() DVAR() DVARP() DDE() DEGREES() DELTA() DECIMAL() DEC2BIN() DEC2HEX() DEC2OCT() SYD() DISC() DOLLAR() DURATION_ADD() EDATE() EFFECTIVE() EFFECT_ADD() MUNIT() REPLACE() EXP() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 2

3 EXPONVERT() FAKULTÄT() FALSCH() FEHLERTYP() FEST() FINDEN() FINV() FISHER() FISHERINV() FORMEL() FTEST() FVERT() GAMMAINV() GAMMALN() GAMMAVERT() GANZZAHL() GAUSS() GAUSSFEHLER() GAUSSFKOMPL() GDA() GDA2() GEOMITTEL() GERADE() GESTUTZTMITTEL() GGANZZAHL() GGT() GGT_ADD() GLÄTTEN() GROSS() GROSS2() GTEST() HARMITTEL() HÄUFIGKEIT() HEUTE() HEXINBIN() HEXINDEZ() HEXINOKT() HYPERLINK() HYPGEOMVERT() IDENTISCH() IKV() IMABS() IMAGINÄRTEIL() IMAPOTENZ() IMARGUMENT() IMCOS() EXPONDIST() FACT() FALSE() ERRORTYPE() FIXED() FIND() FINV() FISHER() FISHERINV() FORMULA() FTEST() FDIST() GAMMAINV() GAMMALN() GAMMADIST() INT() GAUSS() ERF() ERFC() DDB() DB() GEOMEAN() EVEN() TRIMMEAN() GESTEP() GCD() GCD_ADD() TRIM() UPPER() PROPER() ZTEST() HARMEAN() FREQUENCY() TODAY() HEX2BIN() HEX2DEC() HEX2OCT() HYPERLINK() HYPGEOMDIST() EXACT() IRR() IMABS() IMAGINARY() IMPOWER() IMARGUMENT() IMCOS() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 3

4 IMDIV() IMEXP() IMKONJUGIERTE() IMLN() IMLOG10() IMLOG2() IMPRODUKT() IMREALTEIL() IMSIN() IMSUB() IMSUMME() IMWURZEL() INDEX() INDIREKT() ISPMT() ISTBEZUG() ISTFEHL() ISTFEHLER() ISTFORMEL() ISTGERADE() ISTGERADE_ADD() ISTKTEXT() ISTLEER() ISTLOG() ISTNV() ISTSCHALTJAHR() ISTTEXT() ISTUNGERADE() ISTUNGERADE_ADD() ISTZAHL() JAHR() JAHRE() JETZT() KALENDERWOCHE() KALENDERWOCHE_ADD() KAPZ() KGRÖSSTE() KGV() KGV_ADD() KKLEINSTE() KLEIN() KOMBINATIONEN() KOMBINATIONEN2() KOMPLEXE() KONFIDENZ() KORREL() IMDIV() IMEXP() IMCONJUGATE() IMLN() IMLOG10() IMLOG2() IMPRODUCT() IMREAL() IMSIN() IMSUB() IMSUM() IMSQRT() INDEX() INDIRECT() ISPMT() ISREF() ISERR() ISERROR() ISFORMULA() ISEVEN() ISEVEN_ADD() ISNONTEXT() ISBLANK() ISLOGICAL() ISNA() ISLEAPYEAR() ISTEXT() ISODD() ISODD_ADD() ISNUMBER() YEAR() YEARS() NOW() WEEKNUM() WEEKNUM_ADD() PPMT() LARGE() LCM() LCM_ADD() SMALL() LOWER() COMBIN() COMBINA() COMPLEX() CONFIDENCE() CORREL() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 4

5 KOVAR() KRITBINOM() KUMKAPITAL() KUMKAPITAL_ADD() KUMZINSZ_ADD() KUMZINSZ() KURS() KURSDISAGIO() KURSFÄLLIG() KURT() KÜRZEN() LÄNGE() LAUFZEIT() LIA() LINKS() LN() LOG() LOG10() LOGINV() LOGNORMVERT() MAX() MAXA() MDET() MDURATION() MEDIAN() MIN() MINA() MINUTE() MINV() MITTELABW() MITTELWERT() MITTELWERTA() MMULT() MODALWERT() MONAT() MONATE() MONATSENDE() MTRANS() N() NBW() NEGBINOMVERT() NETTOARBEITSTAGE() NICHT() NOMINAL() NOMINAL_ADD() NORMINV() COVAR() CRITBINOM() CUMPRINC() CUMPRINC_ADD() CUMIPMT_ADD() CUMIPMT() PRICE() PRICEDISC() PRICEMAT() KURT() TRUNC() LEN() DURATION() SLN() LEFT() LN() LOG() LOG10() LOGINV() LOGNORMDIST() MAX() MAXA() MDETERM() MDURATION() MEDIAN() MIN() MINA() MINUTE() MINVERSE() AVEDEV() AVERAGE() AVERAGEA() MMULT() MODE() MONTH() MONTHS() EOMONTH() TRANSPOSE() N() NPV() NEGBINOMDIST() NETWORKDAYS() NOT() NOMINAL() NOMINAL_ADD() NORMINV() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 5

6 NORMVERT() NOTIERUNGBRU() NOTIERUNGDEZ() NV() OBERGRENZE() ODER() OKTINBIN() OKTINDEZ() OKTINHEX() OSTERSONNTAG() PEARSON() PHI() PI() POISSON() POLYNOMIAL() POTENZ() POTENZREIHE() PRODUKT() QIKV() QUADRATESUMME() QUANTIL() QUANTILSRANG() QUARTILE() QUOTIENT() RAD() RANG() RECHTS() RENDITE() RENDITEDIS() RENDITEFÄLL() REST() RGP() RKP() RMZ() RÖMISCH() ROT13() RUNDEN() SÄUBERN() SCHÄTZER() SCHIEFE() SEKUNDE() SIN() SINHYP() SPALTE() SPALTEN() STABW() NORMDIST() DOLLARFR() DOLLARDE() NA() CEILING() OR() OCT2BIN() OCT2DEC() OCT2HEX() EASTERSUNDAY() PEARSON() PHI() PI() POISSON() MULTINOMIAL() POWER() SERIESSUM() PRODUCT() MIRR() SUMSQ() PERCENTILE() PERCENTRANK() QUARTILE() QUOTIENT() RADIANS() RANK() RIGHT() YIELD() YIELDDISC() YIELDMAT() MOD() LINEST() LOGEST() PMT() ROMAN() ROT13() ROUND() CLEAN() FORECAST() SKEW() SECOND() SIN() SINH() COLUMN() COLUMNS() STDEV() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 6

7 STABWA() STABWN() STABWNA() STANDARDISIERUNG() STANDNORMINV() STANDNORMVERT() STEIGUNG() STFEHLERYX() STUNDE() SUCHEN() SUMME() SUMMENPRODUKT() SUMMEWENN() SUMMEX2MY2() SUMMEX2PY2() SUMMEXMY2() SUMQUADABW() SVERWEIS() T() TABELLE() TABELLEN() TAG() TAGE() TAGE360() TAGEIMJAHR() TAGEIMMONAT() TAN() TANHYP() TBILLÄQUIV() TBILLKURS() TBILLRENDITE() TEIL() TEILERGEBNIS() TEXT() TINV() TREND() TTEST() TVERT() TYP() UMRECHNEN() UMWANDELN_ADD() UND() UNGERADE() UNREGER.KURS() UNREGER.REND() UNREGLE.KURS() STDEVA() STDEVP() STDEVPA() STANDARDIZE() NORMSINV() NORMSDIST() SLOPE() STEYX() HOUR() SEARCH() SUM() SUMPRODUCT() SUMIF() SUMX2MY2() SUMX2PY2() SUMXMY2() DEVSQ() VLOOKUP() T() SHEET() SHEETS() DAY() DAYS() DAYS360() DAYSINYEAR() DAYSINMONTH() TAN() TANH() TBILLEQ() TBILLPRICE() TBILLYIELD() MID() SUBTOTAL() TEXT() TINV() TREND() TTEST() TDIST() TYPE() CONVERT() CONVERT_ADD() AND() ODD() ODDFPRICE() ODDFYIELD() ODDLPRICE() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 7

8 UNREGLE.REND() UNTERGRENZE() VARIANZ() VARIANZA() VARIANZEN() VARIANZENA() VARIATION() VARIATIONEN() VARIATIONEN2() VDB() VERGLEICH() VERKETTEN() VERSCHIEBUNG() VERWEIS() VORLAGE() VORZEICHEN() VRUNDEN() WAHL() WAHR() WAHRSCHBEREICH() WECHSELN() WEIBULL() WENN() WERT() WIEDERHOLEN() WOCHEN() WOCHENIMJAHR() WOCHENTAG() WURZEL() WURZELPI() WVERWEIS() XINTZINSFUSS() XKAPITALWERT() ZÄHLENWENN() ZEICHEN() ZEILE() ZEILEN() ZEIT() ZEITWERT() ZELLE() ZGZ() ZINS() ZINSSATZ() ZINSTERMNZ() ZINSTERMTAGE() ZINSTERMTAGNZ() ODDLYIELD() FLOOR() VAR() VARA() VARP() VARPA() GROWTH() PERMUT() PERMUTATIONA() VDB() MATCH() CONCATENATE() OFFSET() LOOKUP() STYLE() SIGN() MROUND() CHOOSE() TRUE() PROB() SUBSTITUTE() WEIBULL() IF() VALUE() REPT() WEEKS() WEEKSINYEAR() WEEKDAY() SQRT() SQRTPI() HLOOKUP() XIRR() XNPV() COUNTIF() CHAR() ROW() ROWS() TIME() TIMEVALUE() CELL() RRI() RATE() INTRATE() COUPNCD() COUPDAYS() COUPDAYSNC() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 8

9 ZINSTERMTAGVA() ZINSTERMVZ() ZINSTERMZAHL() ZINSZ() ZUFALLSBEREICH() ZUFALLSZAHL() ZW() ZW2() ZWEIFAKULTÄT() ZZR() COUPDAYBS() COUPPCD() COUPNUM() IPMT() RANDBETWEEN() RAND() FV() FVSCHEDULE() FACTDOUBLE() NPER() Ergänzung zu: Tabellenkalkulation mit OpenOffice.org 2.0 Calc 9

Egbert Jeschke, Eckehard Pfeifer, Helmut Reinke, Sara Unverhau, Bodo Fienitz. Microsoft Excel Formeln & Funktionen Das Maxibuch 3.

Egbert Jeschke, Eckehard Pfeifer, Helmut Reinke, Sara Unverhau, Bodo Fienitz. Microsoft Excel Formeln & Funktionen Das Maxibuch 3. Egbert Jeschke, Eckehard Pfeifer, Helmut Reinke, Sara Unverhau, Bodo Fienitz Microsoft Excel Formeln & Funktionen Das Maxibuch 3. Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................................................................................

Mehr

Das Handbuch zu Calligra Sheets

Das Handbuch zu Calligra Sheets Pamela Roberts Anne-Marie Mahfouf Gary Cramblitt Deutsche Übersetzung: Hans-Frieder Hirsch Deutsche Übersetzung: Johannes Schwall 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 16 2 Calligra Sheets-Grundlagen 17 2.1

Mehr

AUFRUNDEN 141 Ausfüllkästchen, Formeln kopieren mit 44 AutoSumme 138 AutoVervollständigen-Formel 69

AUFRUNDEN 141 Ausfüllkästchen, Formeln kopieren mit 44 AutoSumme 138 AutoVervollständigen-Formel 69 Stichwortverzeichnis A Abfragen in Funktionen 263 ABRUNDEN 141 ABS 149 Abschreibungsmethoden Definition 121 degressive 124, 126, 128 lineare 123 monatsgenaue 124, 128 Absolute Bezüge 43 mit ADRESSE umwandeln

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einstieg in Berechnungen mit Excel... 33. 2 Berechnungstools... 147. 3 Finanzmathematische Funktionen... 169

Auf einen Blick. 1 Einstieg in Berechnungen mit Excel... 33. 2 Berechnungstools... 147. 3 Finanzmathematische Funktionen... 169 Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einstieg in Berechnungen mit Excel... 33 2 Berechnungstools... 147 3 Finanzmathematische Funktionen... 169 4 Datums- und Zeitfunktionen... 255 5 Mathematische und trigonometrische

Mehr

Stichwortverzeichnis. Excel Formeln und Funktionen

Stichwortverzeichnis. Excel Formeln und Funktionen Stichwortverzeichnis zu Excel Formeln und Funktionen von Ignatz Schels ISBN (Buch): 978-3-446-43885-9 ISBN (E-Book): 978-3-446-43958-0 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43885-9

Mehr

Tabellenfunktionen für Excel 2007/10 DEUTSCH - ENGLISCH BEREICH.VERSCHIEBEN BESTIMMTHEITSMASS

Tabellenfunktionen für Excel 2007/10 DEUTSCH - ENGLISCH BEREICH.VERSCHIEBEN BESTIMMTHEITSMASS Tabellenfunktionen für Excel 2007/10 DEUTSCH - ENGLISCH ABRUNDEN ROUNDDOWN ABS ABS ACHSENABSCHNITT INTERCEPT ADRESSE ADDRESS AMORDEGRK AMORDEGRC AMORLINEARK AMORLINC ANZAHL COUNT ANZAHL2 COUNTA ANZAHLLEEREZELLEN

Mehr

Benutzerhandbuch Excel-Sheet-Checker. Excel-Sheet-Checker. Version 4.4 FP14. Stromwerken Niederseelbacher Straße 45 65527 Niedernhausen

Benutzerhandbuch Excel-Sheet-Checker. Excel-Sheet-Checker. Version 4.4 FP14. Stromwerken Niederseelbacher Straße 45 65527 Niedernhausen Excel-Sheet-Checker Version 4.4 FP14 Stromwerken Niederseelbacher Straße 45 65527 Niedernhausen www.stromwerken.de 1/42 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 3 2 ZELL-, BLATT-, ARBEITSMAPPEN-, CODE- UND DATEISCHUTZ...

Mehr

INHALTS- VERZEICHNIS

INHALTS- VERZEICHNIS INHALTS- VERZEICHNIS Vorwort 21 1 Das Prinzip Tabellenkalkulation 25 1.1 Von VisiCalc zu Excel 2010 26 1.1.1 So fing alles an 26 1.1.2 Das Urprinzip 26 1.1.3 Lotus und Microsoft 27 1.1.4 Regelmäßige Updates

Mehr

Excel Formeln und Funktionen. 400 Beispiele, mit Praxislösungen, selbst programmieren IGNATZ SCHELS

Excel Formeln und Funktionen. 400 Beispiele, mit Praxislösungen, selbst programmieren IGNATZ SCHELS Excel Formeln und Funktionen 400 Beispiele, mit Praxislösungen, selbst programmieren IGNATZ SCHELS Vorwort 19 1 Tabellenkalkulation: Formeln und Bezüge 21 1.1 So fing alles an 22 1.1.1 Das Urprinzip 22

Mehr

iwork Formeln und Funktionen Benutzerhandbuch

iwork Formeln und Funktionen Benutzerhandbuch iwork Formeln und Funktionen Benutzerhandbuch KKApple Inc. 2009 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

XLS Analyze v2. 2012 innovative-bytes / Gerald Köder

XLS Analyze v2. 2012 innovative-bytes / Gerald Köder XLS Analyze v2 Contents 3 Table of Contents Foreword 0 Part I Einführung 5 Part II Funktionsweise 6 Part III Lizenzbestimmungen 7 Part IV Copyright 9 Part V Systemanforderungen 10 Part VI Installation

Mehr

1 www.exceluebungen.de. VBA-Excel-Funktionen

1 www.exceluebungen.de. VBA-Excel-Funktionen 1 VBA-Excel-Funktionen Deutsch Englisch =A1.Z1S1() =A1.R1C1() =ABBRECHEN() =BREAK() =ABBRECHEN.KOPIEREN() =CANCEL.COPY() =ABBRECHEN.TASTE() =CANCEL.KEY() =ABFRAGEN() =REQUEST() =ABRUNDEN() =ROUNDDOWN()

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Excel Formeln und Funktionen

Inhaltsverzeichnis. Excel Formeln und Funktionen Inhaltsverzeichnis zu Excel Formeln und Funktionen von Ignatz Schels ISBN (Buch): 978-3-446-43885-9 ISBN (E-Book): 978-3-446-43958-0 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43885-9

Mehr

Das bhv Taschenbuch. bhv. Bernd Held. Microsoft Office. Excel 2010. Formeln und Funktionen. Über 600 Seiten 19,95 (D)

Das bhv Taschenbuch. bhv. Bernd Held. Microsoft Office. Excel 2010. Formeln und Funktionen. Über 600 Seiten 19,95 (D) bhv Das bhv Taschenbuch Bernd Held Microsoft Office Excel 2010 Formeln und Funktionen Über 600 Seiten 19,95 (D) Buch8186_Excel.book Seite 631 Montag, 1. November 2010 3:05 15 631 A Abschreibung errechnen

Mehr

atrium excel Excel Classic (4 Stunden)

atrium excel Excel Classic (4 Stunden) Excel Classic (4 Stunden) Zellen formatieren Zahlen formatieren: Von Datum- bis benutzerdefinierte Sonderformate 8-10 Rechnen mit Zahlen, die Texte enthalten 10 Ausblenden von Nullwerten 22 Ausrichtung

Mehr

Vorschau heute: Excel (2) Repetition Boolesche Funktionen Mathematische Funktionen Textfunktionen Datum- und Zeitfunktionen Einfache Diagramme

Vorschau heute: Excel (2) Repetition Boolesche Funktionen Mathematische Funktionen Textfunktionen Datum- und Zeitfunktionen Einfache Diagramme 1 Vorschau heute: Excel (2) Repetition Boolesche Funktionen Mathematische Funktionen Textfunktionen Datum- und Zeitfunktionen Einfache Diagramme 2 Boolesche Algebra Rechnen mit den Werten WAHR und FALSCH.

Mehr

Egbert Jeschke, Eckehard Pfeifer, Helmut Reinke, Sara Unverhau, Bodo Fienitz. Microsoft Excel Formeln & Funktionen Das Maxibuch 3.

Egbert Jeschke, Eckehard Pfeifer, Helmut Reinke, Sara Unverhau, Bodo Fienitz. Microsoft Excel Formeln & Funktionen Das Maxibuch 3. Egbert Jeschke, Eckehard Pfeifer, Helmut Reinke, Sara Unverhau, Bodo Fienitz Microsoft Excel Formeln & Funktionen Das Maxibuch 3. Auflage Egbert Jeschke, Eckehard Pfeifer, Helmut Reinke, Sara Unverhau,

Mehr

Microsoft Excel 2013 Funktionen (Übersicht)

Microsoft Excel 2013 Funktionen (Übersicht) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 en (Übersicht) en in Excel 2013 (Übersicht) Seite 1 von 39 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Finanzmathematik (55 en)... 2

Mehr

Excel FORMELN UND FUNKTIONEN RUND 450 FUNKTIONEN, JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS AUS DER PRAXIS. Für Vers. Im Internet: Zusatzmaterial zum Download

Excel FORMELN UND FUNKTIONEN RUND 450 FUNKTIONEN, JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS AUS DER PRAXIS. Für Vers. Im Internet: Zusatzmaterial zum Download ignatz SCHELS Alle Funktionen: Finanzmathematik Datum & Zeit Mathematisch/Trigonometrisch Statistische Analysen Datenbankfunktionen Matrixfunktionen Dynamische Bereiche Verweise und Vergleiche Text und

Mehr

Excel 2007 Das umfassende Handbuch

Excel 2007 Das umfassende Handbuch Helmut Vonhoegen Excel 2007 Das umfassende Handbuch Kalkulationsmodelle für die berufliche Praxis, Einstieg in die Makroprogrammierung mit VBA, Referenz der Tabellenfunktionen Auf einen Blick 1 Einleitung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Neuigkeiten in Excel 2010 Aufheben der Zeilen- und Spaltenlimits Spezielle Kopier- und Einfügeoptionen Erweiterte Formatierungsoptionen Neuerungen bei der bedingten

Mehr

Index. Numerics 1904-Datumswerte einstellen 121 3D-Bezüge anwenden 29 einfügen 29

Index. Numerics 1904-Datumswerte einstellen 121 3D-Bezüge anwenden 29 einfügen 29 751 Numerics 1904-Datumswerte einstellen 121 3D-Bezüge anwenden 29 einfügen 29 A A1-Bezugssystem 26 Abschreibung degressiv 449 errechnen 448 linear 451 Add-In aktivieren 296 Add-Ins-Manager aufrufen 295

Mehr

Excel Formeln und Funktionen. Know-how ist blau. Das ultimative Nachschlagewerk für alle Excel-Profis

Excel Formeln und Funktionen. Know-how ist blau. Das ultimative Nachschlagewerk für alle Excel-Profis Saskia Gießen/Hiroshi Nakanishi Know-how ist blau. Excel 2010 Formeln und Funktionen > Alle Formeln und Funktionen von Excel 2010 in einem Band > Funktionen aus Finanzmathematik, Statistik und Geometrie

Mehr

Excel FORMELN UND FUNKTIONEN RUND 450 FUNKTIONEN, JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS AUS DER PRAXIS. Für Vers. Im Internet: Zusatzmaterial zum Download

Excel FORMELN UND FUNKTIONEN RUND 450 FUNKTIONEN, JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS AUS DER PRAXIS. Für Vers. Im Internet: Zusatzmaterial zum Download ignatz SCHELS Alle Funktionen: Finanzmathematik Datum & Zeit Mathematisch/Trigonometrisch Statistische Analysen Datenbankfunktionen Matrixfunktionen Dynamische Bereiche Verweise und Vergleiche Text und

Mehr

Das bhv Taschenbuch. bhv. Bernd Held. Microsoft Office. Excel 2010. Formeln und Funktionen. Über 600 Seiten 19,95 (D)

Das bhv Taschenbuch. bhv. Bernd Held. Microsoft Office. Excel 2010. Formeln und Funktionen. Über 600 Seiten 19,95 (D) bhv Das bhv Taschenbuch Bernd Held Microsoft Office Excel 2010 Formeln und Funktionen Über 600 Seiten 19,95 (D) Buch8186_Excel.book Seite 5 Montag, 1. November 2010 3:05 15 5 Vorwort 17 Einleitung 21 Neuigkeiten

Mehr

Bernd Held. Microsoft Excel 2003 Formeln und Funktionen Das bhv Taschenbuch. Irr* ~LU~

Bernd Held. Microsoft Excel 2003 Formeln und Funktionen Das bhv Taschenbuch. Irr* ~LU~ Bernd Held Microsoft Excel 2003 Formeln und Funktionen Das bhv Taschenbuch Irr* ~LU~ mm Vorwort 17 Aufbau des Buches 17 Inhalt der Buch-CD 19 1 Arbeiten mit Formeln und Bezügen 23 Rechenformeln einsetzen

Mehr

Damit können Sie rechnen KAPITEL 3

Damit können Sie rechnen KAPITEL 3 Damit können Sie rechnen KAPITEL 3 Kapitel 3 Damit können Sie rechnen Wenn Sie jemand fragt»was lässt sich denn mit Excel so alles berechnen?«, so werden Sie wahrscheinlich ins Stocken geraten, auch wenn

Mehr

Erwin Grüner 10.11.2005

Erwin Grüner 10.11.2005 FB Psychologie Uni Marburg 10.11.2005 Themenübersicht in R Arithmetische Operator Wirkung + Addition - Subtraktion * Multiplikation / Division ˆ Exponentiation %/% Integerdivision %% Modulo Vergleichsoperatoren

Mehr

Integrierte Office Anwendungen

Integrierte Office Anwendungen Integrierte Office Anwendungen 4D View 4D View Formeln: Operatoren, Konstanten und Funktionen Stand 10.09.09 4D View wird in der TOPIX:8 Kosten- und Leistungsrechnung, im TOPIX:8 Analytik-Report sowie

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung 27. 2 Basiswissen für die Arbeit mit Excel 2013 31. 1.1 Neuerungen... 27 1.2 Was das Buch bietet... 28

Inhalt. 1 Einleitung 27. 2 Basiswissen für die Arbeit mit Excel 2013 31. 1.1 Neuerungen... 27 1.2 Was das Buch bietet... 28 Inhalt 1 Einleitung 27 1.1 Neuerungen... 27 1.2 Was das Buch bietet... 28 2 Basiswissen für die Arbeit mit Excel 2013 31 2.1 Einsteigen mit einem Kostenvergleich... 31 2.2 Ein paar Grundbegriffe vorweg...

Mehr

Base. Kapitel 6 Berichte. Dokumentationen zu LibreOffice unter de.libreoffice.org

Base. Kapitel 6 Berichte. Dokumentationen zu LibreOffice unter de.libreoffice.org Base Kapitel 6 Berichte Dokumentationen zu LibreOffice unter de.libreoffice.org Copyright Dieses Dokument unterliegt dem Copyright 2012. Die Beitragenden sind unten aufgeführt. Sie dürfen dieses Dokument

Mehr

MS Excel 2007 - Erweiterung

MS Excel 2007 - Erweiterung MS Excel 2007 - Erweiterung akademie.de asp GmbH & Co. Betriebs- und Service KG Erkelenzdamm 59-61 10999 Berlin Fon: +49-(0)30-61655-0 Fax: +49-(0)30-61655-120 Web: http://www.akademie.de E-Mail: info@akademie.de

Mehr

Microsoft Excel 2013 Funktionen (Beispiele)

Microsoft Excel 2013 Funktionen (Beispiele) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 Funktionen (Beispiele) Funktionen in Excel 2013 (Beispiele) Seite 1 von 23 Inhaltsverzeichnis Aufbau einer Excel-Funktion...

Mehr

Einfache Statistiken in Excel

Einfache Statistiken in Excel Einfache Statistiken in Excel Dipl.-Volkswirtin Anna Miller Bergische Universität Wuppertal Schumpeter School of Business and Economics Lehrstuhl für Internationale Wirtschaft und Regionalökonomik Raum

Mehr

Inhalte der Zellen A1 bis A3 addieren

Inhalte der Zellen A1 bis A3 addieren Grundrechenarten 10 und 5 addieren =10+5 3 von 10 subtrahieren =10-3 11 mit 2 multiplizieren =11*2 12 durch 4 dividieren =12/4 Excelspezifische Grundrechenarten Inhalte der Zellen A1 bis A3 addieren =SUMME(A1:A3)

Mehr

Syllabus ADVANCED Version 1.0d

Syllabus ADVANCED Version 1.0d EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN Syllabus ADVANCED Version 1.0d Modul AM4, Tabellenkalkulation, ADVANCED Level Copyright 2001 Österreichische Computer Gesellschaft. Alle Rechte vorbehalten. OCG Wollzeile

Mehr

Vorwort 17 Aufbau des Buches 17 Inhalt der Buch-CD 19

Vorwort 17 Aufbau des Buches 17 Inhalt der Buch-CD 19 5 Vorwort 17 Aufbau des Buches 17 Inhalt der Buch-CD 19 1 Arbeiten mit Formeln und Bezügen 23 Rechenformeln einsetzen 24 Das Bezugssystem von Excel 26 Die unterschiedlichen Zellenbezüge 27 Formeleingabe

Mehr

EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN. Modul AM4, Tabellenkalkulation Advanced - Level

EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN. Modul AM4, Tabellenkalkulation Advanced - Level EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN Modul AM4, Tabellenkalkulation Advanced - Level Copyright 2001 The ECDL Foundation Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Publikation darf ohne Genehmigung der

Mehr

Syllabus ADVANCED Version 0.9d

Syllabus ADVANCED Version 0.9d EUROPEAN COMPUTER DRIVING LICENCE Syllabus ADVANCED Version 0.9d Modul AM4, Tabellenkalkulation ADVANCED Copyright 2001 ECDL (Switzerland) AG. Alle Rechte vorbehalten. ECDL (Switzerland) AG Elisabethenanlage

Mehr

Microsoft Excel 2010 Matrix-Funktionen

Microsoft Excel 2010 Matrix-Funktionen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2010 Matrix-Funktionen Matrix-Funktionen in Excel 2010 Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Integrierte Matrixfunktionen...

Mehr

Wir haben schon gesehen, dass Formeln in Excel immer mit einem = beginnen.

Wir haben schon gesehen, dass Formeln in Excel immer mit einem = beginnen. FORMELN Wir haben schon gesehen, dass Formeln in Excel immer mit einem = beginnen. Sie können sämtliche Grundrechenarten sowie die Potenz benützen und Klammern setzen (wie auf dem TR): 2+3 =2+3 4 7 =4

Mehr

Microsoft Excel 2010 Funktionen (Beispiele)

Microsoft Excel 2010 Funktionen (Beispiele) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2010 Funktionen (Beispiele) Funktionen in Excel 2010 (Beispiele) Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis Aufbau einer Excel-Funktion...

Mehr

Inhalt. 1 Arbeiten mit Formeln und Bezügen 27

Inhalt. 1 Arbeiten mit Formeln und Bezügen 27 Vorwort... 23 1 Arbeiten mit Formeln und Bezügen 27 1.1 Rechenformeln eingeben... 28 1.2 Das Bezugssystem von Excel... 29 1.3 Die unterschiedlichen Zellbezüge... 30 1.4 Formeln ausspionieren... 31 1.4.1

Mehr

Häufigkeitstabellen. Balken- oder Kreisdiagramme. kritischer Wert für χ2-test. Kontingenztafeln

Häufigkeitstabellen. Balken- oder Kreisdiagramme. kritischer Wert für χ2-test. Kontingenztafeln Häufigkeitstabellen Menüpunkt Data PivotTable Report (bzw. entsprechendes Icon): wähle Data Range (Zellen, die die Daten enthalten + Zelle mit Variablenname) wähle kategoriale Variable für Spalten- oder

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

Pages, Keynote. und Numbers

Pages, Keynote. und Numbers Pages, Keynote und Numbers Pages, Keynote und Numbers Die iwork-apps im Büro und unterwegs nutzen Mac und mehr. Index Index Symbole 3D-Diagramme... 175, 274.doc... 43.docx... 43.pages... 41.txt... 43

Mehr

Computergrafik 2: Übung 1. Eclipse, PyDev, NumPy, Matplotlib

Computergrafik 2: Übung 1. Eclipse, PyDev, NumPy, Matplotlib Computergrafik 2: Übung 1 Eclipse, PyDev, NumPy, Matplotlib Überblick 1. Einrichten der Entwicklungsumgebung 2. Python-Techniken 3. Bildverarbeitung Numpy und Matplotlib Übung Computergrafik 2 SS2012 2

Mehr

=ZÄHLENWENN Zählt die nichtleeren Zellen eines Bereiches, deren Inhalte mit den Suchkriterien übereinstimmen

=ZÄHLENWENN Zählt die nichtleeren Zellen eines Bereiches, deren Inhalte mit den Suchkriterien übereinstimmen Excel Formel-Handbuch T. Korn 2011 =SUMME Gibt das Ergebnis einer Addition aus =SUMME(A1:A4) =SUMME(A1;A2;A4) : (Doppelpunkt) bedeutet bis bei zusammenhängenden Zellen ; (Semikolon) bedeutet und bei nicht

Mehr

3.1 Annuitätsfunktionen (Rentenfunktionen)

3.1 Annuitätsfunktionen (Rentenfunktionen) Funktionen 3 Excel verfügt über eine unglaubliche Menge von Funktionen. Sie haben bereits einige Funktionen in diesem Buch kennen gelernt, und es werden noch viele dieser Funktionen angesprochen und deren

Mehr

Einführung in die Programmiersprache C

Einführung in die Programmiersprache C Einführung in die Programmiersprache C Marcel Arndt arndt@ins.uni-bonn.de Institut für Numerische Simulation Universität Bonn Der Anfang Ein einfaches Programm, das Hello World! ausgibt: #include

Mehr

7.9 Referenz der statistischen Funktionen. Excel 2013 erweitert die Reihe der statistischen Funktionen noch um einige neue Funktionen:

7.9 Referenz der statistischen Funktionen. Excel 2013 erweitert die Reihe der statistischen Funktionen noch um einige neue Funktionen: .9 Referenz der statistischen Funktionen.8.3 Neue statistische Funktionen in Excel 2013 Excel 2013 erweitert die Reihe der statistischen Funktionen noch um einige neue Funktionen: BINOM.VERT.BEREICH()

Mehr

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen 242.022 Grundzüge der Bauinformatik (SE, 2.5) Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Schranz, M.Sc. Wies P.: Excel 2010 für Windows Grundlagen, HERDT-Verlag für Bildungsmedien

Mehr

Tabellenverarbeitung. 1. Tabellenentwurf 2. Erfassung (Texte, Zahlen, Formeln) 3. Test der Tabelle 4. Tabellengestaltung 5. Verwendung der Tabelle

Tabellenverarbeitung. 1. Tabellenentwurf 2. Erfassung (Texte, Zahlen, Formeln) 3. Test der Tabelle 4. Tabellengestaltung 5. Verwendung der Tabelle Informatik - Tabelle 1 Tabellenverarbeitung 1. Tabellenentwurf 2. Erfassung (Texte, Zahlen, Formeln) 3. Test der Tabelle 4. Tabellengestaltung 5. Verwendung der Tabelle Leistungsmerkmale Tabellensysteme

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Was sind Funktionen?... 2. Bestandteile einer Funktion... 2. Beispiele für einfache Funktionen... 2

Inhaltsverzeichnis... 1. Was sind Funktionen?... 2. Bestandteile einer Funktion... 2. Beispiele für einfache Funktionen... 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Was sind Funktionen?... 2 Bestandteile einer Funktion... 2 Beispiele für einfache Funktionen... 2 Als Tabelle definierten Zellbereich schnell auswerten... 3 Die

Mehr

Excel Formeln und Funktionen

Excel Formeln und Funktionen Ignatz Schels Excel Formeln und Funktionen Rund 450 Funktionen, jede Menge Tipps und Tricks aus der Praxis HANSER Inhalt Alphabetische Übersicht der Praxisbeispiele Vorwort Ein Blick auf den Autor......................................

Mehr

Funktionen in Excel 2000

Funktionen in Excel 2000 Reihe Software-Taschenbuch 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Funktionen in Excel 2000 Tipps für die

Mehr

Formelsammlung spezieller Funktionen

Formelsammlung spezieller Funktionen Lehrstuhl A für Mathematik Aachen, en 70700 Prof Dr E Görlich Formelsammlung spezieller Funktionen Logarithmus, Eponential- un Potenzfunktionen Natürlicher Logarithmus Der Logarithmus ist auf (0, ) efiniert

Mehr

11. LISTENAUSWERTUNG. Aufgabe:

11. LISTENAUSWERTUNG. Aufgabe: 11. LISTENAUSWERTUNG Aufgabe: Die Auswertung von Listen zählt mit zu den wichtigsten Gebieten von Excel. Dementsprechend bietet Microsoft eine Vielzahl von Techniken in diesem Bereich an. Dieses Kapitel

Mehr

Grundzüge der Wirtschaftsinformatik - Übung

Grundzüge der Wirtschaftsinformatik - Übung Grundzüge der Wirtschaftsinformatik - Übung Prof. Dr. Martin Hepp Dipl.-Kfm. Alexander Richter Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften 2 SWS Übung 2 SWS Übung Herbsttrimester 2007 Stunde

Mehr

Exit Do (Anweisung)... 183 Exit For (Anweisung)... 182 Exit Function (Anweisung)... 188 Exit Sub (Anweisung)... 191

Exit Do (Anweisung)... 183 Exit For (Anweisung)... 182 Exit Function (Anweisung)... 188 Exit Sub (Anweisung)... 191 Index A Active Data Objects...234 AddNew (Methode)...237 ADO...234 Anwendungstitel...129 Argumente...193 Asc...201 Auflistung...232 Aufrufreihenfolge...212 Ausdrücke finden...113 Ausdrucks-Generator...

Mehr

Einführung. MS-Excel. - GrundkursTeil 2 Kalkulationen, Formeln und Diagramme. Kevelaer, im Februar 2010

Einführung. MS-Excel. - GrundkursTeil 2 Kalkulationen, Formeln und Diagramme. Kevelaer, im Februar 2010 Einführung in MS-Excel - GrundkursTeil 2 Kalkulationen, Formeln und Diagramme Kevelaer, im Februar 2010 automation & software PiKT Dipl.-Ing. Reinhard Peters Heideweg 60 47623 Kevelaer-Keylaer Telefon

Mehr

11.3 Komplexe Potenzreihen und weitere komplexe Funktionen

11.3 Komplexe Potenzreihen und weitere komplexe Funktionen .3 Komplexe Potenzreihen und weitere komplexe Funktionen Definition.) komplexe Folgen: z n = x n + j. y n mit zwei reellen Folgen x n und y n.) Konvergenz: Eine komplexe Folge z n = x n + j. y n heißt

Mehr

Tabellenfunktionen in Excel 2003

Tabellenfunktionen in Excel 2003 Tabellenfunktionen in Excel 2003 aus : Helmut Vonhoegen Excel 2003 professionell anwenden Galileo Press Excel 2003 wartet mit einer überwältigenden Fülle von Funktionen auf, die aus einem oder mehreren

Mehr

EXCEL TEIL 3 DIE 68 AM HÄUFIGSTEN VERWENDETEN FUNKTIONEN... 3 Der Funktionsassistent... 3 Funktionsbibliothek - Register Formeln...

EXCEL TEIL 3 DIE 68 AM HÄUFIGSTEN VERWENDETEN FUNKTIONEN... 3 Der Funktionsassistent... 3 Funktionsbibliothek - Register Formeln... 1 EXCEL TEIL 3 DIE 68 AM HÄUFIGSTEN VERWENDETEN FUNKTIONEN... 3 Der Funktionsassistent... 3 Funktionsbibliothek - Register Formeln... 5 Kategorie Mathematik/Trigonometrie... 7 ABS... 7 Ganzzahl... 8 Gerade...

Mehr

Für Serie fx-cg. fx-cg Manager PLUS. (für Windows, für Macintosh) Bedienungsanleitung. CASIO Weltweite Schulungs-Website. http://edu.casio.

Für Serie fx-cg. fx-cg Manager PLUS. (für Windows, für Macintosh) Bedienungsanleitung. CASIO Weltweite Schulungs-Website. http://edu.casio. Für Serie fx-cg DE fx-cg Manager PLUS (für Windows, für Macintosh) Bedienungsanleitung CASIO Weltweite Schulungs-Website http://edu.casio.com Einführung k Über fx-cg Manager PLUS fx-cg Manager PLUS ist

Mehr

ZIV-Schulung. Statistik mit Excel 2010

ZIV-Schulung. Statistik mit Excel 2010 ZIV-Schulung Statistik mit Excel 2010 Statistische Möglichkeiten mit Excel 2010 2 Zur Unterstützung quantitativer Datenanalysen dienen in Excel 2010 vor allem: > die Basisfunktionen für Berechnungen in

Mehr

Kapitel 1. R als Taschenrechner. Vorlesung Programmieren in statistischer Software: R Sommersemester 2009. Einleitung, Grundlagen

Kapitel 1. R als Taschenrechner. Vorlesung Programmieren in statistischer Software: R Sommersemester 2009. Einleitung, Grundlagen Vorlesung Programmieren in statistischer Software: R Sommersemester 2009 Kapitel 1, Christian Foliengestaltung von Martin Dörr Inhalt dieses Abschnitts 1 2 1.3 Braun, John W., Murdoch, Duncan J. A first

Mehr

Excel 2016. Formeln und Funktionen (auch unter Office 365) Peter Wies. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN 978-3-86249-597-9 EX2016FKT

Excel 2016. Formeln und Funktionen (auch unter Office 365) Peter Wies. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN 978-3-86249-597-9 EX2016FKT Excel 2016 Peter Wies 1. Ausgabe, Juli 2016 Formeln und Funktionen (auch unter Office 365) EX2016FKT ISBN 978-3-86249-597-9 Formeln und Funktion eingeben 1 Sie möchten in die Formel Zellbezüge auf mehrere

Mehr

$SSURDFK)XQNWLRQHQYRUGHILQLHUWH)RUPHOQ

$SSURDFK)XQNWLRQHQYRUGHILQLHUWH)RUPHOQ $SSURDFK)XQNWLRQHQYRUGHILQLHUWH)RUPHOQ Abkürzen Abs (Absoluter Wert) AFALIN (Lineare Abschreibung) Ähnlich AktuellZeit (Aktuelle Zeit) AktWert (Aktueller Wert) Arccos (Arkuskosinus) Arcsin (Arkussinus)

Mehr

Excel 2013. Formeln und Funktionen clever nutzen. Peter Wies 1. Ausgabe, Oktober 2013 EX2013FKT

Excel 2013. Formeln und Funktionen clever nutzen. Peter Wies 1. Ausgabe, Oktober 2013 EX2013FKT Excel 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, Oktober 2013 Formeln und Funktionen clever nutzen EX2013FKT A Basiswissen 2.3 Ausgewählte Funktionen über eine Optionsschaltfläche eingeben Die Funktion SUMME nutzen Spalten-

Mehr

Excel. Formeln und Funktionen. Markt+Technik. 400 Beispiele, mit Praxislösungen, selbst programmieren IGNATZ SCHELS

Excel. Formeln und Funktionen. Markt+Technik. 400 Beispiele, mit Praxislösungen, selbst programmieren IGNATZ SCHELS Excel Formeln und Funktionen 400 Beispiele, mit Praxislösungen, selbst programmieren IGNATZ SCHELS Markt+Technik Inholtsverzeichnis Vorwort 19 > I Tabellenkalkulation: Formeln und Bezüge 1.1 1.2 1.3 1.4

Mehr

Computer im mathbuch Detaillierte Auflistung der Verwendungsmöglichkeit eines Computers im Mathematikunterricht mit dem mathbu.

Computer im mathbuch Detaillierte Auflistung der Verwendungsmöglichkeit eines Computers im Mathematikunterricht mit dem mathbu. Computer im mathbuch Detaillierte Auflistung der Verwendungsmöglich eines Computers im Mathematikunterricht mit dem mathbu.ch 7 9 / 9+ Sj LU Aufgabe(n) Adressat Lernphase Mathematischer Inhalt Beschreibung

Mehr

Logo-Aufgaben mit Verbindung zur Mathematik

Logo-Aufgaben mit Verbindung zur Mathematik Logo-Aufgaben mit Verbindung zur Mathematik Student: Dozent: Prof. Juraj Hromkovic Datum: 13.06.007 Logo-Kenntnisse Für die Lösung der Aufgaben werden folge Logo-Befehle benötigt: Arithmetik: +, -, *,

Mehr

Index. Symbole! 23!= B Bedingte Ausführung

Index. Symbole! 23!= B Bedingte Ausführung Index Symbole! 23!= && 23 < >=?-Anweisung [*] 118, 148 [-1] 74 _ 124 23 A Acos() Acrobat 152 addinstance() 124 AdobeReader 152 adressieren 70 ADS 138 Aktionsgenerator 75 and siehe Operator verknüpfen

Mehr

Stichwortverzeichnis. Symbole

Stichwortverzeichnis. Symbole Symbole 68-95-99,7-Regel 185 A ABS() 267 Abstand euklidischer 67 Abstandsmatrix 81 Abweichung mittlere 185 Standardabweichung 185 Standardabweichung berechnen 185 Adjazenz 199 Adjazenzmatrix 199 Adstringens

Mehr

Die 7 besten Excel Tipps -PC Magazin

Die 7 besten Excel Tipps -PC Magazin Seite 1 von 6 Praxis Die 7 besten Excel Tipps Wundertüte Excel: Wir zeigen, wie Sie Ihre Arbeitsblätter zu einem bestimmten Zeitpunkt aktualisieren lassen oder Text automatisch in eine korrekte Webadresse

Mehr

ILIAS Formelfragen Erweiterung. Helmut Schottmüller

ILIAS Formelfragen Erweiterung. Helmut Schottmüller ILIAS Formelfragen Erweiterung Helmut Schottmüller ILIAS Formelfragen Erweiterung Helmut Schottmüller Veröffentlicht September 2008 Copyright 2008 Helmut Schottmüller Inhaltsverzeichnis 1. Benutzerdokumentation...

Mehr

Eine Übersicht zu unseren Excel-Informationen finden Sie hier: www.urs-beratung.de/toolbox.htm

Eine Übersicht zu unseren Excel-Informationen finden Sie hier: www.urs-beratung.de/toolbox.htm urs toolbox - Tipps für Excel-Anwender Excel - Thema: Finanzmathematik excel yourself Autoren: Ralf Sowa, Christian Hapke Beachten Sie unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen. Vorgestellte Musterlösungen

Mehr

EINFÜHRUNG IN TI-89 UND TI VOYAGE 200

EINFÜHRUNG IN TI-89 UND TI VOYAGE 200 EINFÜHRUNG IN TI-89 UND TI VOYAGE 00 Januar 004 Fehler und Verbesserungsvorschläge an: hans.marthaler@gmx.ch TI-89 v0.doc Nachfolgend wird nur noch vom TI-89 gesprochen. Da die Rechner TI-89, TI-9 Plus

Mehr

Eigene Funktionen programmieren

Eigene Funktionen programmieren Eigene Funktionen programmieren In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Ihre eigenen Funktionen erstellen können welche Typen von Funktionen es gibt auf welche Weise Funktionen eingesetzt werden können 10.1

Mehr

Bernoulli-Zahlen, Zetafunktion und Summen von Potenzen

Bernoulli-Zahlen, Zetafunktion und Summen von Potenzen Bernoulli-Zahlen, Zetafunktion und Summen von Potenzen Thomas Peters Thomas Mathe-Seiten www.mathe-seiten.de 30. September 0 Die Bernoulli-Zahlen gehören zu den wichtigsten Konstanten der Mathematik. Wir

Mehr

Kurven nach Formeln erstellen, Teil 3

Kurven nach Formeln erstellen, Teil 3 Kurven nach Formeln erstellen, Teil 3 Im dritten Teil möchte ich sie mit Funktionen und Konstanten vertraut machen, die sie in der Dialogbox Kurve nach Formel verwenden können. Dann werden wir uns ein

Mehr

LTAM/LTE T1IF Informatique appliquée

LTAM/LTE T1IF Informatique appliquée Die Funktion COUNTIF Die Funktion COUNT gibt die Anzahl der Zellen zurück, die einen Wert enthalten, d. h. die Anzahl nicht leerer Zellen. Die Funktion COUNTIF erlaubt es die Anzahl der Zellen zurückzugeben,

Mehr

Excel Formeln und Funktionen für Dummies Schummelseite

Excel Formeln und Funktionen für Dummies Schummelseite Excel Formeln und Funktionen für Dummies Schummelseite Funktionen, die man immer wieder braucht Es gibt viele Funktionen, die man nur in ganz speziellen Fällen anwenden kann. Es gibt aber auch Funktionen,

Mehr

Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen Weber

Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen Weber Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen Von aufgezeichneten Makros bis zu professionellen VBA-Code von Monika Weber 1. Auflage Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen

Mehr

Intermezzo. Coding Style PEP8

Intermezzo. Coding Style PEP8 Intermezzo Coding Style PEP8 Coding Style PEP8 Was ist ein Coding Style Layout Imports Einrückung und Zeilenlänge Runde Klammern Leerzeilen Leerzeichen Namensregeln pep8.py PRG, SS 13 May 27, 2013 1 Coding

Mehr

Microsoft Excel MTA 2009/2010. Das Anwendungsfenster. MS Excel. Menüleiste. Symbolleisten. Bearbeitungsleiste. Tabellenbereich

Microsoft Excel MTA 2009/2010. Das Anwendungsfenster. MS Excel. Menüleiste. Symbolleisten. Bearbeitungsleiste. Tabellenbereich Microsoft Excel MTA 2009/2010 Frank Papendorf, Hannover Das Anwendungsfenster Menüleiste Symbolleisten Bearbeitungsleiste Tabellenbereich Zugriff auf Tabellenblätter Statusleiste Aufgabenbereich MTA 2009/2010

Mehr

Anwendung von Statistik in Excel Deskriptive Statistik und Wirtschaftsstatistik

Anwendung von Statistik in Excel Deskriptive Statistik und Wirtschaftsstatistik Anwendung von Statistik in Excel Deskriptive Statistik und Wirtschaftsstatistik Wintersemester 08/09 Kai Schaal Universität zu Köln Organisatorisches und Einleitung (1) Was, wann, wo? Anwendung von Statistik

Mehr

Excel für Windows 2010

Excel für Windows 2010 Excel für Windows 2010 - Eine Einführung in das Standard-Tabellenkalkulationsprogramm Grundlagen: Gestartet wird Excel mit dem Symbol Es erscheint die Oberfläche von Excel: Das Excel-Layout besteht aus

Mehr

1 de 35 11/02/2011 15:31

1 de 35 11/02/2011 15:31 Formeln und Funktionen Rechnen mit Excel Datum: Autor(en): URL: 10.02.2011 Boris Georgi, Walter Fricke und Jens Fleckenstein http://www.computerwoche.de/2363205 Die Tabellenkaluations-Software von Microsoft

Mehr

ERGÄNZUNGEN ZUR ANALYSIS II MITTELWERTSATZ UND ANWENDUNGEN

ERGÄNZUNGEN ZUR ANALYSIS II MITTELWERTSATZ UND ANWENDUNGEN ERGÄNZUNGEN ZUR ANALYSIS II MITTELWERTSATZ UND ANWENDUNGEN CHRISTIAN HARTFELDT. Zweiter Mittelwertsatz Der Mittelwertsatz Satz VI.3.4) lässt sich verallgemeinern zu Satz.. Seien f, g : [a, b] R auf [a,

Mehr

Kai Schaal. Universität zu Köln

Kai Schaal. Universität zu Köln Deskriptive Statistik und Wirtschaftsstatistik Tutorium zur Anwendung von Statistik 1 in Excel Kai Schaal Universität zu Köln Organisatorisches und Einleitung (1) Was, wann, wo? Anwendung von Statistik

Mehr

Einführung in Excel. Inhalt

Einführung in Excel. Inhalt Inhalt Einführung 2 Das Arbeitsblatt (eng.: sheet, frz.: feuille de calcul) 4 Formeln 5 Übung 1: Taschenrechner 7 Formatierung 8 Übung 2: Taschenrechner 9 Funktionen 10 Kopieren von Formeln 11 Übung 3:

Mehr

Anleitung + Beispiele

Anleitung + Beispiele - ebook Microsoft Excel 2010 Anleitung + Beispiele Edi Bauer Inhaltsverzeichnis Excel 2010 evektiv-e-book Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Grundlagen... 6 1.1 Einführung... 6 1.2 Dateneingabe...

Mehr

Tai Pan Formelsprache Das Große Programmierhandbuch

Tai Pan Formelsprache Das Große Programmierhandbuch Steffen Vohswinkel Tai Pan Formelsprache Das Große Programmierhandbuch Zur Börsensoftware Tai Pan Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 2 Tai Pan Entwicklungen, Auftrags-Programmierung & Services

Mehr

Expertenrunde Gruppe 1: Wiederholungsgruppe EXCEL (Datenerfassung, Darstellungsformen, Verwertung)

Expertenrunde Gruppe 1: Wiederholungsgruppe EXCEL (Datenerfassung, Darstellungsformen, Verwertung) Epertenrunde Gruppe 1: Wiederholungsgruppe EXCEL (Datenerfassung, Darstellungsformen, Verwertung) Im Folgenden wird mit Hilfe des Programms EXEL, Version 007, der Firma Microsoft gearbeitet. Die meisten

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Tutorial: Regression Output von R

Tutorial: Regression Output von R Tutorial: Regression Output von R Eine Firma erzeugt Autositze. Ihr Chef ist besorgt über die Anzahl und die Kosten von Maschinenausfällen. Das Problem ist, dass die Maschinen schon alt sind und deswegen

Mehr