TOURNOIS HANDICAP. 08 au 13 mars RE-ENTRY 6 PARTIES ENTREE 50.- RE-ENTRY 40.- JUNIORS ème MIAMI LOW COST

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TOURNOIS HANDICAP. 08 au 13 mars RE-ENTRY 6 PARTIES ENTREE 50.- RE-ENTRY 40.- JUNIORS ème MIAMI LOW COST"

Transkript

1 08 au 13 mars TOURNOIS HANDICAP 2ème 2016 RE-ENTRY 6 PARTIES ENTREE 50.- RE-ENTRY 40.- JUNIORS 20.- MIAMI LOW COST

2 2ème MIAMI LOW COST Tournoi avec handicap et Re-entry Du 8 au REGLEMENT Ce tournoi, agréé par l'etbf et Swiss Bowling est organisé par le Bowling Club Miami il se déroulera en individuel avec handicap au Bowling Miami. Tous les participants doivent posséder une licence valable et la présenter lors du paiement de l inscription. Le comité d'organisation se réserve le droit d'annuler le tournoi si un minimum de 120 joueurs n'est pas atteint. Tout point non prévu dans ce règlement sera tranché par le comité d'organisation. FINANCE D'INSCRIPTION CHF 50.- PAR JOUEUR CHF 40.- Re-entry CHF 20.- POUR LES JUNIORS ELIMINATOIRES Chaque joueur effectue 6 parties éliminatoires (3 séries de 2 parties) selon le système américain avec un déplacement à droite après chaque série. L'attribution des pistes sera attribuée de manière aléatoire par le système Lexer. Les re-entry sont autorisées sans limite. Une desperados (1 partie) sera organisée après le dernier tour au prix de CHF 30.- le joueur doit avoir obligatoirement jouer un tour qualificatif. 1- En cas d'égalité au classement, le joueur ayant la plus petite différence entre sa meilleure et sa moins bonne partie (handicap compris) sera classé devant. 2- En cas d égalité à la desperados le joueur ayant abattu le plus de quilles lors de la qualification handicap compris sera classé devant, en cas de nouvelle égalité c est le point 1 qui s applique. Un joueur ne peut être qualifié qu'une seule fois

3 FINALE Les 28 meilleurs joueurs classés + les 4 meilleures joueurs lors de la desperados y compris handicap, seront qualifiés pour la finale (32 joueurs). 4 joueurs par couple de piste pendant toute la finale. Les pistes seront attribuées aléatoirement à chaque tour par le système Lexer selon l utilisation cidessous : - Pistes finalistes 2 parties les 8 derniers classés y.c. hdc seront éliminés - Pistes finalistes 2 parties les 4 derniers classés y.c. hdc seront éliminés - Pistes finalistes 2 parties les 4 derniers classés y.c. hdc seront éliminés - Pistes finalistes 2 parties les 4 derniers classés y.c. hdc seront éliminés Reconditionnement des pistes - Pistes finalistes 2 parties les 4 derniers classés y.c. hdc seront éliminés - Pistes finalistes 2 parties les 4 derniers classés y.c. hdc seront éliminés - Pistes finalistes 2 parties, ils seront classés selon le nombre de quilles abattues lors de ces 2 dernières parties Si un joueur est absent il ne sera pas remplacé. HANDICAP Le handicap sera basé sur la liste officielle des moyennes au 31 décembre ainsi que sur le tableau officiel des handicaps. Pour les joueurs suisses qui n'ont pas de moyenne officielle, le handicap sera calculé sur les 4 premières parties du tournoi (2/3 des parties) il sera valable pour toutes les re-entry et la finale. Pour les joueurs étranger, le handicap sera calculé sur les 4 premières parties du tournoi (2/3 des parties) il sera valable pour toutes les re-entry et la finale. CONTACT ET INSCRIPTION

4 2ème MIAMI LOW COST Indemnités de déplacements / Reiseentschädigungen La planche de prix est basée sur 120 joueurs et sera adaptée en fonction du nombre d inscriptions. Die Höhe des Preises basiert sich auf 120 Spielern und wird nach Anzahl Anmeldungen angepasst. 1er CHF ème au 08 ème CHF ème CHF ème au 16 ème CHF ème CHF ème CHF Total CHF 2'200.- Horaires des jeux Huilage avant chaque tour sauf avant la despérados L organisateur se réserve le droit d annuler le tournoi, si il y a moins de 120 joueurs. Tour 1 Mardi h50 32 places Tour 2 Jeudi h50 32 places Tour 3 Vendredi h50 32 places Tour 4 Samedi h50 32 places Tour 5 Samedi h50 32 places Tour 6 Samedi h50 32 places Tour 7 Samedi h50 32 places Desperados Samedi ~20h00 Desperados 1 parties pistes non reconditionnés Finale Dimanche h50 Remise des prix 16h00

5 Contact et inscription

6 2. MIAMI LOW COST Turnier mit Handicap und Re-entry vom 7. bis REGLEMENT Dieses Turnier ist zugelassene durch die ETBF und Swiss Bowling zugelassen und wird durch den Bowling Club Miami organisiert es wird individuell mit Handikap im Bowling Miami in Echandens ausgetragen. Alle Spieler müssen im Besitz einer gültigen Lizenz sein und sie bei der Anmeldung vorweisen. Das Organisationskomitee kann das Turnier absagen wenn weniger als 120 Anmeldungen vorliegen. Punkte die in diesem Reglement nicht enthalten sind werden durch das Organisationskomitee geregelt. ANMELDEGEBÜHR CHF 50.- PRO SPIELER CHF 40.- Re-entry CHF 20.- FÜR DIE JUNIOREN AUSSCHEIDUNGEN Jeder Spieler absolviert 6 Ausscheidungsspiele (3 Serien zu 2 Spiele) gemäss dem amerikanischem System mit einer Verschiebung nach rechts nach jeder Serie. Die Pisten werden nach dem Zufall System Lexter zugeteilt. Die Re-entry sind ohne Limit berechtigt. Eine Desperados (1 Spiel) wird nach der letzten Runde zum Preis von CHF 30.- organisiert der Spieler muss mindesten eine Vorrunde gespielt haben. 1- Bei Punkte Gleichheit wird der Spieler mit dem kleinsten Unterschied zwischen seinem besten und seinem schlechtesten Spiel (inklusiv Handikap) vorne klassiert. 2- Bei Punkte Gleichheit bei der Desperados wird der Spieler der am meisten Kegel bei der Vorrunde inklusiv Handikap nieder gelegt hat vorne klassiert, bei erneuter Gleichheit gilt der Punkt 1. Ein Spieler kann nur einmal qualifiziert werden.

7 FINALE Die 28 Bestklassierten Spieler + die 4 Besten Spieler der Desperados inklusiv Handikap sind für das Final (32 Spieler) qualifizierte. 4 Spieler per Bahn Paar während dem ganzen Final. Die Pisten werden für jede Runde nach dem Zufall System Lexter zugeteilt gemäss folgender Ausnutzung: - Bahnen Endspieler, 2 Partien, die 8 Letzten, inklusiv Handikap, scheiden aus. - Bahnen Endspieler, 2 Partien, die 4 Letzten, inklusiv Handikap, scheiden aus. - Bahnen Endspieler, 2 Partien, die 4 Letzten, inklusiv Handikap, scheiden aus. - Bahnen Endspieler, 2 Partien, die 4 Letzten, inklusiv Handikap, scheiden aus. Wiederaufbereitung der Bahnen - Bahnen Endspieler, 2 Partien, die 4 Letzten, inklusiv Handikap, scheiden aus. - Bahnen Endspieler, 2 Partien, die 4 Letzten, inklusiv Handikap, scheiden aus. - Bahnen Endspieler, 2 Partien, sie werden nach der Anzahl niedergelegten Kegel während diesen zwei letzten Partien klassiert. Ein abwesender Spieler wird nicht ersetzt. HANDIKAP Basis für das Handikap ist die offizielle Liste der Durschnitte per 31 Dezember, sowie die offizielle Tabelle der Handikaps. Für die Schweizerspieler die keinen offiziellen Durschnitt haben, wird das Handikap auf Grund der 4 ersten Spiele des Turniers (2/3 der Spiele) ermittelt. Dieses Handikap ist gültig für sämtliche Re-entry und für das Final. Für die ausländischen Spieler, wird das Handikap auf Grund der 4 ersten Spiele des Turniers (2/3 der Spiele) ermittelt. Dieses Handikap ist gültig für sämtliche Re-entry und für das Final. KONTAKT UND ANMELDUNG

8 2. MIAMI LOW COST Reiseentschädigungen Die Höhe des Preises basiert sich auf 120 Spieler und wird je nach Anzahl Anmeldungen angepasst. 1. CHF bis 8. CHF CHF bis 16. CHF CHF CHF Total CHF 2'200.- Spielplan Heisslaufen vor jeder Runde ausgenommen die Desperados. Der Organisator kann das Turnier absagen wenn weniger als 120 Spieler anwesend sind. 1. Runde Dienstag h50 32 Plätze 2. Runde Donnerstag h50 32 Plätze 3. Runde Freitag h50 32 Plätze 4. Runde Samstag h50 32 Plätze 5. Runde Samstag h50 32 Plätze 6. Runde Samstag h50 32 Plätze 7. Runde Samstag h50 32 Plätze Desperados Samstag ~20h00 Desperados 1 Spiel Bahnen nicht wiederaufbereitet. Final Sonntag h50 Preisverleihung Sonntag h00

9

B O W L I N G CHF. 10'600

B O W L I N G CHF. 10'600 B O W L I N G 5. BC STRANGERS International 4/2/1 Zürich Handicap 23. 30. April 2017 Preisgelder/ Prix / Rewards: Die Gesamtpreissumme beträgt bei 36 Teams La somme totale des prix est pour 36 équipes

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2008 Änderungen aufgrund der Anpassung des höchstversicherten Verdienstes gemäss UVG

Gültig ab 1. Januar 2008 Änderungen aufgrund der Anpassung des höchstversicherten Verdienstes gemäss UVG Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Mathematik, Analysen, Statistik Tabellen zur Ermittlung der nach bisherigem Recht entrichteten IV-Taggelder (Besitzstandswahrung,

Mehr

14.CHRISTIAN ABEGGLEN

14.CHRISTIAN ABEGGLEN 14.CHRISTIAN ABEGGLEN MEMORIAL Nationales Handicap Turnier Einzel SB Vom 29. & 30.10.2011 Garantierte Preisgeldsumme bei 80 Teilnehmern CHF 6 880.- Alles rund ums Gas für privat und Gewerbe bei Gas & More,

Mehr

Nationales Tischtennis-Turnier in Wädenswil. Samstag, 26. September

Nationales Tischtennis-Turnier in Wädenswil. Samstag, 26. September Clientis-Cup 2015 Nationales Tischtennis-Turnier in Wädenswil Samstag, 26. September Ort: Serien: Sporthalle Glärnisch, Neudorfstrasse 4, 8820 Wädenswil Herren A (Einladungsturnier mit 28 Teilnehmenden)

Mehr

AUSSCHREIBUNG / PUBLICATION

AUSSCHREIBUNG / PUBLICATION AUSSCHREIBUNG / PUBLICATION Schweizer Leichtathletik Meisterschaften Championnats suisses d athlétisme U 16 / U 18 Samstag / Sonntag, 06. / 07. September 2014 Samedi / Dimanche, 06. / 07. septembre 2014

Mehr

FIS MASTERS CUP Dezember 2017 PISTE DE L'OURS. Samstag, 09 Dezember 2017 SLALOM. Sonntag, 10 Dezember 2017 RIESENSLALOM

FIS MASTERS CUP Dezember 2017 PISTE DE L'OURS. Samstag, 09 Dezember 2017 SLALOM. Sonntag, 10 Dezember 2017 RIESENSLALOM FIS MASTERS CUP 09-10 Dezember 2017 PISTE DE L'OURS Samstag, 09 Dezember 2017 SLALOM Sonntag, 10 Dezember 2017 RIESENSLALOM Organisator : Veysonnaz Timing / Swiss-ski Information FIS Masters Organisator

Mehr

Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder Tables pour la fixation des indemnités journalières AI

Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder Tables pour la fixation des indemnités journalières AI Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Mathematik, Analysen, Statistik Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder Tables pour la fixation des indemnités journalières

Mehr

4. Liegendmatch 4er match olympique

4. Liegendmatch 4er match olympique 4. Liegendmatch 4er match olympique Liegendmatch / match olympique (60Schuss ISSF / 60coups, ISSF) 24./25. Juli und 01./07./08./09. August 2015 24/25 juillet et 01/07/08/09 août 2015 50m Gewehr / carabine

Mehr

Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder Tables pour la fixation des indemnités journalières AI

Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder Tables pour la fixation des indemnités journalières AI Eidgenössisches Departement des Innern EDI Département fédéral de l'intérieur DFI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Office fédéral des assurances sociales OFAS Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder

Mehr

Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder Tables pour la fixation des indemnités journalières AI

Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder Tables pour la fixation des indemnités journalières AI Eidgenössisches Departement des Innern EDI Département fédéral de l'intérieur DFI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Office fédéral des assurances sociales OFAS Tabellen zur Ermittlung der IV-Taggelder

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

qui est-ce? Règle du jeu

qui est-ce? Règle du jeu qui est-ce? Jeu de révisions pour le niveau 5 e (début d'année) sur le thème de la présentation. Objectif : revoir les expressions apprises en 6 e (le nom, l'âge, la ville, le pays d'origine, les loisirs,

Mehr

Datum: Samstag, 20. September 2008 (Verschiebedatum 27.9, M , Freitag ab 18.00) Ort:

Datum: Samstag, 20. September 2008 (Verschiebedatum 27.9, M , Freitag ab 18.00) Ort: Ausschreibung/Invitation officielle SCHWEIZERMEISTERSCHAFT RCS AKRO 2008 MÜHLETHURNEN (Segelkunstflug) Datum: Samstag, 20. September 2008 (Verschiebedatum 27.9, M 079 468 65 06, Freitag ab 18.00) Ort:

Mehr

Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h

Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h 44 ème COURSE DE RELAIS EN FORET *** 4 4. WALDSTAFFELLAUF Informations Information Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h Catégories relais (3x6km)

Mehr

Vers. 4.0 Okt Dance -Test - Swiss Rock'n'Roll Confederation

Vers. 4.0 Okt Dance -Test - Swiss Rock'n'Roll Confederation Dance Tests Swiss Rock n Roll Confederation Vers.. Okt. 6 Consignes générales et critères d attribution de la note Tous les exercices seront démontrés une fois encore, le jour des tests. Tous les exercices

Mehr

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch Freitag 1. Juli 2016 Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Programm Tractor Pulling Zimmerwald 2016 Start 19.00 Uhr 8ton Standard, CHM Specials Samstag 2. Juli 2016 Start 13.00 Uhr 3ton Standard,

Mehr

Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211

Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211 www.s-a-m.ch / www.swissmoto.org Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211 1. Organisator / Organisateur: Name / Nom (Club, Promoter) : ASK3F Adresse:

Mehr

Tables pour la fixation des allocations journalières APG

Tables pour la fixation des allocations journalières APG Tabellen zur Ermittlung der EO-Tagesentschädigungen Tables pour la fixation des allocations journalières APG Gültig ab 1. Januar 2009 Valable dès le 1 er janvier 2009 318.116 df 10.08 Als Normaldienst

Mehr

A. Demandes d admission A. Zulassungsgesuche

A. Demandes d admission A. Zulassungsgesuche Recueil systématique 5.. Directives Richtlinien Du 6 juin 0 Vom 6. Juni 0 relatives aux délais, taxes et demandes de congé dans le domaine de l admission betreffend Fristen, Gebühren und Urlaubsgesuche

Mehr

Spieltermine (gelb markierte Serien sind bis für auswärtige Sektionen reserviert)

Spieltermine (gelb markierte Serien sind bis für auswärtige Sektionen reserviert) 12. Grand Prix Bern Organisation: Berner Bowling Sektion, BBS Spielort : Timeout Bowling Spiez Simmentalstrasse 50 3700 Spiez Tel.: 033 650 98 38 Anmeldungen und Kontakt: Stephan Richert oder (Timeout

Mehr

Montage- und Kontrollanleitung für Schraubverbindungen «BLS» und «LCE»

Montage- und Kontrollanleitung für Schraubverbindungen «BLS» und «LCE» Montage- und Kontrollanleitung für Schraubverbindungen «BLS» und «LCE» 09/11 BLS Phase 1 Einbau der 1. Etappe Das Gewinde ist nicht sichtbar. Die Muffe ist durch den Schutzzapfen verschlossen Evtl. Zubehör

Mehr

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES!

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! Das beste Schweizer Grill-Poulet! Le meilleur poulet rôti Suisse! FESTE FEIERN MIT NATURA GÜGGELI UND SIE HEBEN SICH AB! FÊTEZ

Mehr

Magische weiße Karten

Magische weiße Karten Magische weiße Karten Bedienungsanleitung Ein Stapel gewöhnlicher Karten wird aufgedeckt, um die Rückseite und die Vorderseite zu zeigen. Wenn eine Karte ausgewählt wurde, ist der Magier in der Lage, alle

Mehr

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master Wichtige Informationen zum Masterstudium Informations importantes pour vos études de Master Studienplan I Plan d étude Studienplan I Plan d étude Es werden nicht alle Kurse jedes Jahr angeboten. Tous les

Mehr

MASSEN.lu WEIHNACHTSMARKT MARCHÉ DE NOÊL

MASSEN.lu WEIHNACHTSMARKT MARCHÉ DE NOÊL WEIHNACHTSMARKT MARCHÉ DE NOÊL 2017 Aussteller Exposants Kunsthandwerker Hobbyverkäufer Vereine Artisans Vendeurs occassionnels Associations/amicales Der Verkauf von Speisen und Getränken ist erlaubt,

Mehr

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen Von: nebis-bibliotheken-request@nebis.ch im Auftrag von Gross Christine An: nebis-bibliotheken@nebis.ch Thema: NEBIS / Aleph V20: Neuerungen - Aleph V20: nouveautés Datum: Montag, 8. November 2010 15:57:57

Mehr

Ruhezeiten Temps de repos. Basel 2012

Ruhezeiten Temps de repos. Basel 2012 Ruhezeiten Temps de repos Basel 2012 1 1. Mai 1892 Basel 2 1892 2012 120 Jahre später: Ziel erreicht? 120 ans plus tard: Le but est-il atteint? 3 3 x 8 h 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 2 4 6 8 4 3 x

Mehr

CALL UND PUT WARRANTS AUF EUROPÄISCHE UND AMERIKANISCHE AKTIEN

CALL UND PUT WARRANTS AUF EUROPÄISCHE UND AMERIKANISCHE AKTIEN CALL UND PUT WARRANTS AUF EUROPÄISCHE UND AMERIKANISCHE AKTIEN GOLDMAN SACHS INTERNATIONAL KOTIERUNGSINSERAT SYMBOL RIOEA GAZCD GAZCE UNDERLYING Companhia Vale Do Rio Doce (CVRD) Gazprom Gazprom WARRANT-VALOR

Mehr

Jahresplanung Mädchen- und Frauenfussball / Planification annuelle football féminin. Juli Datum / Date. MS U-19 / ChS M-19 FNT U-19 / ENF M-19

Jahresplanung Mädchen- und Frauenfussball / Planification annuelle football féminin. Juli Datum / Date. MS U-19 / ChS M-19 FNT U-19 / ENF M-19 Juli 2017 Sa / Sa 01.07.2017 So / Di 02.07.2017 Mo / Lu 03.07.2017 Di / Ma 04.07.2017 Mi / Me 05.07.2017 Do / Je 06.07.2017 Fr / Ve 07.07.2017 Sa / Sa 08.07.2017 EM-Vorbereitung / Préparation CE letzter

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015 Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2014-2015 Université de Fribourg Faculté DE DROIT Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche

Mehr

Legierungsgruppe I / Groupe d'alliages I : Legierungsgruppe II / Groupe d'alliages II :

Legierungsgruppe I / Groupe d'alliages I : Legierungsgruppe II / Groupe d'alliages II : Die verschiedenen Ausführungen von Bleche Les diverses exécutions de tôles NQ Normalqualität (= NQ) ist Material geeignet für normale Ansprüche, die Bleche sind lackierfähig. Eloxieren ist nur mit Einschränkungen

Mehr

PAG en vigueur partie graphique

PAG en vigueur partie graphique WAS IST EIN PAG? PAG en vigueur partie graphique «Le plan d aménagement général est un ensemble de prescriptions graphiques et écrites à caractère réglementaire qui se complètent réciproquement et qui

Mehr

Magisches Ufo Bedienungsanleitung

Magisches Ufo Bedienungsanleitung Magisches Ufo Bedienungsanleitung Trick 1: Einmal ein magisches Schütteln und ein Zahnstocher springt von einem Loch zum anderen direkt vor Ihren Augen! Das Geheimnis: Auf den beiden Seiten ist jeweils

Mehr

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012 Allianz Global Assistance ELVIA Allianz Global Assistance Juli 2012 Unternehmenspräse ntation Golf Versicherung Jahresspielgebühr und Hole in One Assurance cotisation annuelle et hole in one Inhalt / Contenu

Mehr

200 Begriffskarten 5 Graffiti-Tafeln mit Stiften 1 Sanduhr 56 Chips (40 x mit Wert 1, 16 x mit Wert 5)

200 Begriffskarten 5 Graffiti-Tafeln mit Stiften 1 Sanduhr 56 Chips (40 x mit Wert 1, 16 x mit Wert 5) ALLE MALEN, EINER RÄT! Für 3 bis 6 Spieler ab 10 Jahren Alle zeichnen wie verrückt. Einer rät: ein Schaukelstuhl? Bilderbuchwetter? Null Bock? Errät er den Begriff, den alle mit vollem künstlerischen Einsatz

Mehr

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Lisez bien le sujet avant de vous précipiter sur votre copie et élaborez votre plan afin de préparer votre brouillon. On vous demande donc

Mehr

Dreispitz Bowling Center Leimgrubenweg Basel Schweiz Tel. Bowling: /

Dreispitz Bowling Center Leimgrubenweg Basel Schweiz Tel. Bowling: / im Dreispitz Bowling Center Leimgrubenweg 9 4053 Basel Schweiz Tel. Bowling:+41 61 33 99 333 info@dreispitzbowling.ch / www.bowlingbasel.ch OPEN Einzelturnier mit Handicap vom 19.06.2016-26.06.2016 Die

Mehr

FITA Bern 2016 WA 70/50m-Turnier mit Finalrunden Sonntag, 21. August 2016 dimanche, 21 août 2016 Programm / programme

FITA Bern 2016 WA 70/50m-Turnier mit Finalrunden Sonntag, 21. August 2016 dimanche, 21 août 2016 Programm / programme FITA Bern 2016 WA 70/50m-Turnier mit Finalrunden Sonntag, 21. August 2016 dimanche, 21 août 2016 Programm / programme 1 Liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen Am 21.8.2016 führen wir im Leichtathletik-

Mehr

MA (Master of Arts) en langue, littérature et civilisation allemandes 90 crédits (réglement 2012) Prüfungen in den Modulen Neuere deutsche Literatur

MA (Master of Arts) en langue, littérature et civilisation allemandes 90 crédits (réglement 2012) Prüfungen in den Modulen Neuere deutsche Literatur Département de langue et de littérature allemandes MA (Master of Arts) en langue, littérature et civilisation allemandes 90 crédits (réglement 2012) Prüfungen in den Modulen Neuere deutsche Literatur Variante

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

Verbinde mit Pfeilen. ist. Ein rotes Monster im Schrank. Ein grünes Monster unter dem Bett. Ein blaues Monster auf dem Fensterbrett

Verbinde mit Pfeilen. ist. Ein rotes Monster im Schrank. Ein grünes Monster unter dem Bett. Ein blaues Monster auf dem Fensterbrett Etape 1 Objectifs : - découverte de l histoire - rappel du vocabulaire de la maison - consolidation des prépositions de lieu 1. Faire émettre des hypothèses à partir de l observation de la couverture :

Mehr

1. Juni 2008 bis November 2009 du 1 er juin 2008 à novembre 2009

1. Juni 2008 bis November 2009 du 1 er juin 2008 à novembre 2009 Eupen - Eynatten - Aachen Eupen - Raeren - Eynatten - Lichtenbusch/Köpfchen 18 mars 08 - V 705 Belgische und deutsche Feiertage Jours fériés belges et allemands 1. Juni 2008 bis November 2009 du 1 er juin

Mehr

Lösungen zur Prüfung in diskreter Mathematik vom 15. Januar 2008

Lösungen zur Prüfung in diskreter Mathematik vom 15. Januar 2008 Lösungen zur Prüfung in diskreter Mathematik vom. Januar 008 Aufgabe (a) Wir bezeichnen mit A i die Menge der natürlichen Zahlen zwischen und 00, welche durch i teilbar sind (i {,,, }). Wir müssen die

Mehr

CALL UND PUT WARRANTS AUF DEN DAX (PERFORMANCE INDEX)* UND DEN SMI INDEX**

CALL UND PUT WARRANTS AUF DEN DAX (PERFORMANCE INDEX)* UND DEN SMI INDEX** CALL UND PUT WARRANTS AUF DEN DAX (PERFORMANCE INDEX)* UND DEN SMI INDEX** GOLDMAN SACHS INTERNATIONAL KOTIERUNGSINSERAT SYMBOL GDAAI GDAAH GDAZT WARRANT-VALOR 4302803 4302798 4302772 WARRANT-ISIN GB00B3CFH791

Mehr

Magische Bälle. Bedienungsanleitung ******************************************************************************************

Magische Bälle. Bedienungsanleitung ****************************************************************************************** Magische Bälle Bedienungsanleitung Ein Ball wird zu zwei Bällen, welche wiederum in einen Würfel verwandelt werden können. Verpackungsinhalt: Zwei Schaumstoffbälle und ein Schaumstoffwürfel. Der Würfel

Mehr

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Vom Kindergarten bis zur 12. Klasse bietet die Ecole Internationale de Manosque eine mehrsprachige Erziehung und Bildung auf hohem Niveau. In Kindergarten und

Mehr

Conditions de travail Arbeitsbedingungen

Conditions de travail Arbeitsbedingungen Conditions de travail 39 Conditions de travail Emissions Conditions de travail Industriel: une profession 3 fois plus sûr! 9627 personnes sont assurées dans le domaine industriel en Valais. Le nombre d

Mehr

du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003

du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003 Règlement Reglement du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003 pour l obtention du diplôme de formation continue d informaticien/ informaticienne FFC. für den Erwerb des Weiterbildungs- Diploms als Informatiker/

Mehr

Hör-/Hör- Sehverstehen

Hör-/Hör- Sehverstehen Hör-/Hör- Sehverstehen Seite 1 von 11 2.1. Au téléphone Fertigkeit: Hörverstehen Niveau A2 Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen,

Mehr

80. ORGANISATION VON TURNIEREN

80. ORGANISATION VON TURNIEREN 80. ORGANISATION VON TURNIEREN Art. 80 Art. 80.1 Art. 80.2 Art. 80.3 Art. 80.3.1 Art. 80.4 Art. 80.4.1 Art. 80.4.2 Art. 80.4.3 Art. 80.4.4 Art. 80.4.5 Turnier Homologationen Fristen Der Genehmigungsantrag

Mehr

08/12. Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek

08/12. Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek 08/12 Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek X-TRANSITION Bedingungen der JACK WOLFSKIN 3-Jahres-Gewährleistung Terms and

Mehr

Schroders Senior Champion Trophy Die offizielle Schweizer Meisterschaft / Le Championnat Suisse officiel

Schroders Senior Champion Trophy Die offizielle Schweizer Meisterschaft / Le Championnat Suisse officiel Schroders Senior Champion Trophy Die offizielle Schweizer Meisterschaft / Le Championnat Suisse officiel 6. 9. März 2014 / 6 9 mars 2014 Anmeldeschluss / Délai d inscription: 27. Februar 2014 / 27 février

Mehr

Eupen - Büllingen - St-Vith (Vennliner)

Eupen - Büllingen - St-Vith (Vennliner) DU LUNDI AU VENDREDI jours scolaires - MONTAGS BIS FREITAGS an Schultagen 394 100 102 404 106 108 410 112 414 416 418 (1) MS (2) Train de/ Zug aus Oostende 8.47 12.47 14.47 15.47 16.47 17.47 Eupen, Bahnhof

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 13 août 1961, dix-huit heures, quinze minutes. Vous n avez que 40 minutes pour compléter le puzzle.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 13 août 1961, dix-huit heures, quinze minutes. Vous n avez que 40 minutes pour compléter le puzzle. Épisode 19 L'amour sous la Guerre Froide Plus que 40 minutes: Anna et Paul réussissent à échapper à la femme en rouge mais ils atterrissent du mauvais côté, à Berlin-Ouest. Paul complique encore plus la

Mehr

1IDSal DF PRAKTIKUM 1 Collège Calvin

1IDSal DF PRAKTIKUM 1 Collège Calvin Lernziele (TP ) - die Messgrösse ph und deren Bedeutung kennen lernen - ph-werte messen und diskutieren können - die naturwissenschaftliche Arbeits- und Denkweise in der Praxis anwenden (Messungen durchführen

Mehr

Kontakt und Anmeldung Xavier Bonnery Tel. +33 (0) Contact et registration

Kontakt und Anmeldung Xavier Bonnery Tel. +33 (0) Contact et registration Putting Ca. 40 % der Schläge auf der ganzen Golfrunde sind Putts. Erleben Sie, wie schnell sich das Erlernte auf auf den Score und Ihr Handicap auswirkt. Voraussetzungen : PE/PR/Hcp Putting 40 % des coups

Mehr

Liebherr-France SAS INVITATION EINLADUNG. Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation

Liebherr-France SAS INVITATION EINLADUNG. Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation INVITATION EINLADUNG Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation Mardi 24 septembre 2013 Dienstag, 24. September 2013 9h00 12h00 Places de stationnement sur le parking du bâtiment administratif

Mehr

é

é ü é é ç ü ö ä é ä ü ö ü ü ü ö ö ß ä é ö é ä ä ä ü ä ö ä ö ü ß ä ö Ü ä ä ü ü ä ä ü ä ü ü éé ü ü ü ü ü ä ä ä ä ä ö ö ö ß Ö Ö Ö ö é ß é é B) Syllabe longue et syllabe brève é é é é üü ê ô è ô é é é è è ê

Mehr

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein FORMULAIRE DE DEMANDE DE COFINANCEMENT ANTRAGSFORMULAR Les demandes de cofinancement

Mehr

DU LUNDI AU VENDREDI jours scolaires - MONTAGS BIS FREITAGS an Schultagen 394

DU LUNDI AU VENDREDI jours scolaires - MONTAGS BIS FREITAGS an Schultagen 394 DU LUNDI AU VENDREDI jours scolaires - MONTAGS BIS FREITAGS an Schultagen 394 100 402 102 104 106 406 408 110 412 414 116 (1) MS (2) Train de / Zug aus Oostende 8.47 12.47 14.47 16.47 17.47 Eupen, Bahnhof

Mehr

1 a Classe les mots. Schreibe die Wörter in die passenden Spalten der Tabelle.

1 a Classe les mots. Schreibe die Wörter in die passenden Spalten der Tabelle. f a c u l t a t i f S. 83 Hier kannst du die Vokabeln und die Grammatik wiederholen, die du in den Unités 4 6 gelernt hast. Du kannst die Aufgaben direkt am Computer bearbeiten oder sie dir ausdrucken.

Mehr

Emittentenwechsel LRP Landesbank Rheinland-Pfalz, Mainz, Bundesrepublik Deutschland (die Emittentin )

Emittentenwechsel LRP Landesbank Rheinland-Pfalz, Mainz, Bundesrepublik Deutschland (die Emittentin ) Emittentenwechsel LRP Landesbank Rheinland-Pfalz, Mainz, Bundesrepublik Deutschland (die Emittentin ) 3,50% Anleihe 2002-2015 von CHF 200'000'000 (ISIN: CH0014941667) 2,00% Anleihe 2005-2011 von CHF 200'000'000

Mehr

Französisch Niveau I. La communication professionnelle en français

Französisch Niveau I. La communication professionnelle en français Französisch Niveau I La communication professionnelle en français Le cours proposé en première année est basé sur le langage spécifique au monde de l entreprise. L accent est mis sur les thèmes suivants

Mehr

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start ITICITY Generator für ausgemessene Strecken start Planen Entdecken Bewegen Mitteilen Strecken personalisierten mit punktgenauen Interessen Wir sind aktive Marketingmitglieder in unserem Gebiet (Gemeinde)

Mehr

On joue sur les 64 cases rondes du. tableau. Au départ, chaque joueur reçoit. 32 pions. Un joueur joue avec la face. Jau ne.

On joue sur les 64 cases rondes du. tableau. Au départ, chaque joueur reçoit. 32 pions. Un joueur joue avec la face. Jau ne. \J WffiWW ffiffiwffi Préparation Jeu pour 2 ioueurs Jeux Ravensburger@ No. 602 5 271 B Contenu: Plan de jeu, 64 pions de deux cou le u rs L'histoire du ie,, Quand et par qui a été inventé ««Reversi»>,

Mehr

Raiffeisen Rowing Trophy Regatta Schwarzsee. Samstag/Sonntag, 9./10. September 2017

Raiffeisen Rowing Trophy Regatta Schwarzsee. Samstag/Sonntag, 9./10. September 2017 Raiffeisen Rowing Trophy Regatta Schwarzsee Samstag/Sonntag, 9./10. September 2017 RAIFFEISEN ROWING TROPHY REGATTA SCHWARZSEE / LAC NOIR 9. & 10. September / 9. & 10. septembre 2017 Regattabestimmungen

Mehr

Consigne - Aufgabestellung Production écrite - Schreiben

Consigne - Aufgabestellung Production écrite - Schreiben Consigne - Aufgabestellung Production écrite - Schreiben Faites le test en ligne, puis effectuez les exercices selon vos résultats : Résultat test en ligne Exercice de production écrite 30%-50% A1 Exercice

Mehr

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus I. Introduction Type de document : audio Langue : allemand Durée : 01:09 Niveau : collège A1+ Contenu : Katrin vit avec sa famille dans une maison. Elle présente l

Mehr

START ZIEL. Verben würfeln. lernen. sein. wohnen. kommen. sein. heißen. wohnen. Joker. wohnen. kommen. Joker. lernen. sein. kommen. wohnen.

START ZIEL. Verben würfeln. lernen. sein. wohnen. kommen. sein. heißen. wohnen. Joker. wohnen. kommen. Joker. lernen. sein. kommen. wohnen. Verben würfeln 1 START ich du er/sie/es Joker ZIEL Schule 2 1. Ergänzt die Verben in der richtigen Form. schreiben ergänzen markieren hören buchstabieren erklären sprechen (nicht) verstehen fragen singen

Mehr

DIS 2446 Inspektion der Eigenkontrolle im Einzel-und Großhandel [2446] v5

DIS 2446 Inspektion der Eigenkontrolle im Einzel-und Großhandel [2446] v5 Provinziale Einheit von :... Date :... Verantwortlicher Kontrolleur :... Nr :... Anbieter :... Einmalige Nr. :... Adresse :...... DIS 2446 Inspektion der Eigenkontrolle im Einzel-und Großhandel [2446]

Mehr

Anodisée. Laquée EN-AW 7075

Anodisée. Laquée EN-AW 7075 Technische Informationen und Toleranzen Die verschiedenen Ausführungen von Bleche Informations techniques et tolérances Les diverses exécutions de tôles NQ Normalqualität (= NQ) ist Material geeignet für

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

K A S. Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers

K A S. Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers K A S Hans Saurer Kugellager AG Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers Liste No. 08/2001 S K A Hans Saurer Kugellager AG Postadresse: Domiziladresse:

Mehr

Yverdon-Indoor. Yverdon-les-Bains Samedi 11 et dimanche 12 février 2017

Yverdon-Indoor. Yverdon-les-Bains Samedi 11 et dimanche 12 février 2017 Yverdon-Indoor Yverdon-les-Bains Samedi 11 et dimanche 12 février 2017 Bienvenue, Le 27ème Yverdon-Indoor se déroulera dans la salle des Îles à Yverdon-les-Bains. Ses dimensions nous permettent d installer

Mehr

RE Neuchâtel - Le Locle 2. R Neuchâtel - Le Locle/Le Locle Col-des-R. 3. R Neuchâtel Gorgier Yverdon 5. RE Biel/Bienne La Chaux de Fonds 7

RE Neuchâtel - Le Locle 2. R Neuchâtel - Le Locle/Le Locle Col-des-R. 3. R Neuchâtel Gorgier Yverdon 5. RE Biel/Bienne La Chaux de Fonds 7 Inhaltsverzeichnis/Indice. RE Neuchâtel - Le Locle 2 R Neuchâtel - Le Locle/Le Locle Col-des-R. 3 R Neuchâtel Gorgier Yverdon 5 RE Biel/Bienne La Chaux de Fonds 7 R Biel/Bienne La Chaux de Fonds 9 R Biel/Bienne

Mehr

Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV. Conversion des salaires nets en salaires bruts AVS/AI/APG/AC

Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV. Conversion des salaires nets en salaires bruts AVS/AI/APG/AC Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV Conversion des salaires s en salaires s AVS/AI/APG/AC Gültig ab 1. Januar 2014 Valable dès le 1 er janvier 2014 318.115 df 11.13 1 2 Erläuterungen:

Mehr

Frage Antwort Lotto. introduction progressive

Frage Antwort Lotto. introduction progressive Frage Antwort Lotto introduction progressive Niveau : cycle 3 Pré-requis : se présenter, parler des goûts (voir les capacités abordées) Dominante : lexique formulations x Capacités : Lire : comprendre

Mehr

Eigenart. Eisenart 8 / 1. Unsere Eisenrahmen werden vom Fachmann geschweisst, was man den Rahmen auch ansieht.

Eigenart. Eisenart 8 / 1. Unsere Eisenrahmen werden vom Fachmann geschweisst, was man den Rahmen auch ansieht. 1/16 Eigenart Eisenart Unsere Eisenrahmen werden vom Fachmann geschweisst, was man den Rahmen auch ansieht. Eisenrahmen haben eine Lieferfrist von 14 Arbeitstagen. Schattenfugenrahmen: - mit versenkten

Mehr

Tiere auf m Bauernhof Musique & texte : Nicolas Fischer

Tiere auf m Bauernhof Musique & texte : Nicolas Fischer Tiere auf m Bauernhof Musique & texte : Nicolas Fischer Der Hund der macht wau wau Die Katze macht miau miau Das Schaf, das macht mäh mäh Die Kuh, die macht muh-muh Hörst du, hörst du, hörst du sie Ohren,

Mehr

1. ffo-workshop. Donnerstag, 18. Juni 2009 Solothurn Jeudi 18 juin 2009 Soleure

1. ffo-workshop. Donnerstag, 18. Juni 2009 Solothurn Jeudi 18 juin 2009 Soleure 1. ffo-workshop Donnerstag, 18. Juni 2009 Solothurn Jeudi 18 juin 2009 Soleure ffo-workshop Ziel des ersten ffo-workshop ist es die gemeinsamen Sichten und Bedürfnisse der federführenden Organisation

Mehr

Short Mini-Future Warrants on the EUR/CHF FX-Rate

Short Mini-Future Warrants on the EUR/CHF FX-Rate Short Mini-Future Warrants on the FX-Rate GOLDMAN SACHS INTERNATIONAL - NOTICE TO WARRANT HOLDERS Goldman Sachs International exercises its right of termination in accordance with section Issuer Call Right

Mehr

Wie setzt sich mein Bruttogehalt zusammen?

Wie setzt sich mein Bruttogehalt zusammen? Wie setzt sich mein Bruttogehalt zusammen? Die Bruttolöhne werden aus dem Punktwert ( Valeur point ) und den Gehaltspunkten ( Points Euros ) errechnet. Die Gehaltspunkte ( Points Euros ) ergeben sich aus:

Mehr

L'épreuve d'expression orale

L'épreuve d'expression orale L'épreuve d'expression orale Les L LV2 et LV3 option facultative (qui passent l'oral en examen terminal ) doivent constituer un dossier papier en double exemplaire avec la liste des notions étudiées et

Mehr

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben 23 MAI 2013 conférences 2013 Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben Facade isolante système WDVS, habitat sain,

Mehr

VKF Brandschutzanwendung Nr. 20766

VKF Brandschutzanwendung Nr. 20766 Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen Auskunft über die Anwendbarkeit gemäss den Schweizerischen Brandschutzvorschriften VKF Brandschutzanwendung Nr. 20766 Gruppe 244 Gesuchsteller Brandschutztore

Mehr

D E S C R I P T I O N P R O D U I T Films de lamination JAC SERIFLOOR

D E S C R I P T I O N P R O D U I T Films de lamination JAC SERIFLOOR D E S C R I P T I O N P R O D U I T Films de lamination JAC SERIFLOOR Support frontal JAC SERIFLOOR est un système pour la publicité au sol. Il est constitué d un film de base qui sert de support d'impression

Mehr

N. Titel und Hauptartikeln Titre et articles importants Seite / Page

N. Titel und Hauptartikeln Titre et articles importants Seite / Page N. Titel und Hauptartikeln Titre et articles importants Seite / Page Allgemeines Généralités Richtlinien für Turniere Directives pour les tournois. Turniereinladungen. Invitations aux tournois. Jury. Jury.5

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

29. und 30. März 2014 Porrentruy (CH)

29. und 30. März 2014 Porrentruy (CH) 15. Europäisches Bambini Turnier ( Für Kinder mit Jahrgang 2005 und jünger ) 29. und 30. März 2014 Porrentruy (CH) 15. Europäisches Bambini Turnier ( Für Kinder mit Jahrgang 2005 und jünger ) Datum Samstag

Mehr

Svengali Deck. Bedienungsanleitung ******************************************************************************************

Svengali Deck. Bedienungsanleitung ****************************************************************************************** Svengali Deck Bedienungsanleitung Effekt Nr. 1 Für diesen Trick benutzen Sie ein scheinbar normales Kartendeck. Bitten Sie einen Zuschauer, eine Karte zu wählen und sich diese zu merken. Die Karte wird

Mehr

Swiss Alpine Rowing Trophy Regatta Schwarzsee. Samstag/Sonntag, 10./11. September 2016

Swiss Alpine Rowing Trophy Regatta Schwarzsee. Samstag/Sonntag, 10./11. September 2016 Swiss Alpine Rowing Trophy Regatta Schwarzsee Samstag/Sonntag, 10./11. September 2016 SWISS ALPINE ROWING TROPHY REGATTA SCHWARZSEE / LAC NOIR 10. & 11. September / 10. & 11. septembre 2016 Regattabestimmungen

Mehr

Wo wohnst du? Où habites-tu? (Traduction littérale) Tu habites où?

Wo wohnst du? Où habites-tu? (Traduction littérale) Tu habites où? Les W-Fragen : les pronoms interrogatifs allemands Interrogation directe et indirecte 1) Wo? Où? Wo wohnst du? Ich wohne in Paris. Où habites-tu? J habite à Paris. En allemand le verbe conjugué suit immédiatement

Mehr

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN DESSINATEUR EN BÂTIMENT? BEREIT, UNSER NÄCHSTER BAUZEICHNER ZU WERDEN?

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN DESSINATEUR EN BÂTIMENT? BEREIT, UNSER NÄCHSTER BAUZEICHNER ZU WERDEN? PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN EN BÂTIMENT? BEREIT, UNSER NÄCHSTER ZU WERDEN? EN BÂTIMENT PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN EN BÂTIMENT? Pour plus d informations : www.winwin.lu EN BÂTIMENT BEREIT, UNSER NÄCHSTER

Mehr

Bau + Energie Messe / Bauen + Wohnen vom

Bau + Energie Messe / Bauen + Wohnen vom Wichtige Mitteilung an alle Ausstellerinnen und Aussteller der Bau + Energie / Bauen + Wohnen 2016 Datum im Oktober 2016 Unser Zeichen Urs Michel Direkt +41 31 340 13 20 Ihr Zeichen expoparking@bernexpo.ch

Mehr

Vaisselle. Color CO.1211

Vaisselle. Color CO.1211 Tafelgeschirr Vaisselle Color CO.1211 Porzellan weiss mit apricot, marone oder grauem Rand, matt, von Kahla. Alle Preise in CHF. Porcelaine blanche avec bord mat, abricot, marone ou gris de Kahla. Tous

Mehr

Preisliste - Prix-Courant screen. Lichtspiegel - Miroir lumineux

Preisliste - Prix-Courant screen. Lichtspiegel - Miroir lumineux Preisliste - Prix-Courant 2012 screen - Massraster Module Screen / vertikal 1/2 1/2 OK. 2000 520 140 140 180 76 620 76 636 127 127 je nach Breite 56 je nach Breite Screen / horizontal 140 je nach Breite

Mehr

Noche Valentina Februar Freiburg, El Corazón Salón de Tango. Die kleine Schwester des Tangoball Valentino

Noche Valentina Februar Freiburg, El Corazón Salón de Tango. Die kleine Schwester des Tangoball Valentino Noche Valentina Die kleine Schwester des Tangoball Valentino La petite sœur du Bal tango de la Saint Valentin 16. 18. Februar 2018 Freiburg, El Corazón Salón de Tango Programmübersicht Programme Freitag,

Mehr

Französisch kulinarisch

Französisch kulinarisch Kauderwelsch Band 134 Französisch kulinarisch Wort für Wort Inhalt Inhalt 9 11 12 13 20 Vorwort Hinweise zur Benutzung Wo man Französisch spricht Aussprache Wörter, die weiterhelfen Im Gespräch 22 26 32

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 13 août 1961, dix-huit heures dix minutes. Vous n avez plus que 45 minutes pour sauver l Allemagne.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 13 août 1961, dix-huit heures dix minutes. Vous n avez plus que 45 minutes pour sauver l Allemagne. Épisode 18 L'étui caché Anna apprend que la femme en rouge n est autre que la chef de la RATAVA. Il ne reste plus que 45 minutes et le seul indice qu a Anna est un étui qu elle a trouvé. Peut-elle le prendre

Mehr

EINLADUNG / INVITATION

EINLADUNG / INVITATION EINLADUNG / INVITATION ZUR 51. GENERALVERSAMMLUNG DER REGIO BASILIENSIS MONTAG, 19. MAI 2014 IM CASINO BARRIÈRE, BLOTZHEIM (F) À LA 51e ASSEMBLÉE GÉNÉRALE DE LA REGIO BASILIENSIS LUNDI 19 MAI 2014 AU CASINO

Mehr