BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG"

Transkript

1 CANON INC Shimomaruo 3-chome, Ohta-u, Toyo , Japan Europa, Afria und Naher Osten CANON EUROPA N.V. PO Box 2262, 1180 EG Amstelveen, Niederlande CANON UK LTD For technical support, please contact the Canon Help Des: P.O. Box 431, Wallington, Surrey, SM6 0XU, Vereinigtes Königreich Tel: (08705) (Calls may be recorded) Fax: (08705) CANON COMMUNICATION & IMAGE FRANCE S.A.S. 17, quai du Président Paul Doumer Courbevoie cedex, Franreich Hot line: CANON DANMARK A/S Knud Højgaards Vej 1, DK-2860 Søborg, Dänemar Tlf: Fax: CANON NORGE as Hallagerbaen 110, Postbos 33, Holmlia, 1201 Oslo, Norwegen Tlf: Fas: Finnland CANON DEUTSCHLAND GmbH Europar Fichtenhain A10, Krefeld, Deutschland Canon Hotline Service: 0180/ (0,14 / Min.) CANON OY Kuluttajatuotteet, Huopalahdentie 24, PL1, Helsini, Finnland Helpdes: (pvm) Internet: CANON ITALIA S.P.A. Via Milano 8, I San Donato Milanese (MI), Italien Tel: 02/ Fax: 02/ Pronto Canon: 02/ CANON SVENSKA AB Gustav III:s Boulevard 26, S Solna, Schweden Helpdes: CANON ESPAÑA S.A. C/Joaquín Costa, Madrid, Spanien Tel. Atención al Cliente: CANON LUXEMBOURG S.A. Rue des Joncs 21, L-1818 Howald, Luxemburg Tel.: (0352) Fax: (0352) Helpdes : (Anrufosten: 0, ,031 für jede weitere angefangene Minute) CANON NEDERLAND N.V. Neptunusstraat 1, 2132 JA Hoofddorp, Niederlande Tel.: Fax: Helpdes: Österreich CANON GES.M.B.H. Zetschegasse 11, A Wien, Österreich Helpdes Tel.: 810 / (zum Ortstarif) Portugal CANON PORTUGAL, S.A. Rua Alfredo Silva, 14 - Alfragide, Amadora, Portugal Tel: Fax: Website: Helpdes: Der technische Stand für diese Bedienungsanleitung ist August Informationen zur Kompatibilität der Kamera mit Zubehör und Objetiven, die nach diesem Datum eingeführt werden, erhalten Sie bei jedem Canon-Kundendienst. CEL-SG7ZA230 CANON INC GEDRUCKT IN DER EU BEDIENUNGSANLEITUNG CANON BELGIUM N.V. / S.A. Bessenveldstraat 7, B 1831 Diegem, Belgien Tel.: (02) Fax: (02) Helpdes : (02) (Anrufosten: 0, ,053 für jede weitere angefangene Minute) CANON (SCHWEIZ) AG Industriestrasse 12, 8305 Dietlion, Schweiz Helpdes: DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG

2 Vielen Dan, dass Sie sich für ein Canon-Produt entschieden haben. Die EOS 40D ist eine leistungsstare, digitale Spiegelreflexamera mit einem hochpräzisen 10,10-Megapixel CMOS-Sensor, DIGIC III, hochpräzisem und schnellem 9-Messfeld-Autofous (alle Kreuzsensorpunte) und schnellen 6,5 Aufnahmen pro Seunde bei Reihenaufnahmen. Die Kamera ann sich schnell an jede Aufnahmesituation anpassen, bietet zahlreiche Funtionen für anspruchsvolle Aufnahmen und ist mit umfangreichem Systemzubehör ausgestattet. Sie verfügt über eine selbstreinigende Sensoreinheit (Self Cleaning Sensor Unit) mit der Bezeichnung EOS Integrated Cleaning System, die Staub auf dem Sensor beseitigt. Testaufnahmen zum Vertrautmachen mit der Kamera Bei einer Digitalamera önnen Sie das aufgenommene Bild sofort ansehen. Machen Sie während der Letüre dieser Bedienungsanleitung einige Testaufnahmen, um die Ergebnisse zu überprüfen. Dies ermöglicht Ihnen ein besseres Verständnis der Kamera. Lesen Sie sich die Sicherheitshinweise (S. 10, 11) und Maßnahmen zur Vermeidung von Schäden (S. 12, 13) durch, um sowohl misslungene Bilder als auch Unfälle zu vermeiden. Testen der Kamera vor der erstmaligen Verwendung / Haftungsausschluss Zeigen Sie gemachte Aufnahmen sofort an, um zu überprüfen, ob sie einwandfrei aufgezeichnet wurden. Wenn die Kamera bzw. die CF-Karte fehlerhaft ist und Bilder nicht aufgenommen oder auf den PC heruntergeladen werden önnen, haftet Canon nicht für etwaige Verluste oder Unannehmlicheiten. Urheberrechte Die Urheberrechtsbestimmungen mancher Länder schränen die Verwendung von Aufnahmen von Personen oder bestimmten Objeten ausschließlich auf private Zwece ein. Achten Sie darüber hinaus darauf, dass das Fotografieren bei manchen öffentlichen Veranstaltungen oder Ausstellungen auch für private Zwece nicht erlaubt sein ann. 2

3 Komponentenprüfliste Überprüfen Sie zunächst, ob folgende Komponenten im Lieferumfang Ihrer Kamera enthalten sind. Wenden Sie sich an Ihren Händler, wenn Komponenten fehlen. Das enthaltene Zubehör ann auch anhand der Systemübersicht (S. 178) überprüft werden. Kamera: EOS 40D (einschließlich Augenmuschel, Gehäuseschutzappe und eingesetzter Batterie für Datum/Uhrzeit) Objetiv: EF-S mm 1:3,5-5,6 IS oder EF-S mm 1:4-5,6 IS USM * Nur Objetivgarnitur. * Das in der Garnitur enthaltene Objetiv ann vom oben genannten abweichen. Für das jeweilige Objetiv ist eine Bedienungsanleitung im Lieferumfang enthalten. Spannungsquelle: Au BP-511A (mit Schutzabdecung) Ladegerät: Au-Ladegerät CG-580/CB-5L * einschließlich CG-580 bzw. CB-5L Netzabel * Für CB-5L. 2 Kabel Schnittstellenabel IFC-200U Videoabel VC-100 Trageriemen: EW-100DGR (mit Oularabdecung) 2 CD-ROMs EOS DIGITAL Solution Dis (Softwarepaet) EOS DIGITAL Software Instruction Manuals Dis (CD) Kurzanleitung Kurzanleitung für das Fotografieren EOS 40D Bedienungsanleitung (dieses Doument) CD-ROM-Anleitung Anleitung für die mitgelieferte Software und PDF-Software-Bedienungsanleitung Garantiearte der Kamera Garantiearte für das Objetiv *Nur Objetivgarnitur. * Achten Sie darauf, dass Sie eine der oben beschriebenen Komponenten verlieren. * Eine CF-Karte (zur Aufnahme von Bildern) ist nicht im Lieferumfang enthalten. Sie müssen diese separat erwerben. 3

4 In dieser Bedienungsanleitung verwendete Pitogramme Symbole in dieser Bedienungsanleitung <6> symbolisiert das Haupt-Wahlrad. <5> symbolisiert das Schnelleinstellrad. <9> symbolisiert den Multicontroller. <0> symbolisiert die SET-Taste. Die Symbole 0, 9 und 8 zeigen an, dass die entsprechenden Funtionen für jeweils 4 Seunden, 6 Seunden oder 16 Seunden ativiert bleiben, nachdem die Taste losgelassen wird. Die in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Symbole und Abürzungen für Tasten, Einstellräder und Einstellungen sind identisch mit den tatsächlichen Symbolen und Abürzungen auf der Kamera und dem LCD-Monitor. Mit dem Symbol <3> sind Funtionen geennzeichnet, die nach Drücen der Taste <M> im Menü geändert werden önnen. Das Symbol M oben rechts auf einer Seite zeigt an, dass die betreffende Funtion nur in den Kreativ-Programmen verfügbar ist (S. 20). Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten, die jeweils in Klammern angegeben sind (S. **). In dieser Bedienungsanleitung bedeutet die Meldung Kamera ist zur Aufnahme bereit (aufnahmebereit), dass die Kamera eingeschaltet ist und auf dem LCD-Monitor ein Menü oder Bild eingeblendet ist. Mit der Kamera önnen dann sofort Aufnahmen gemacht werden. Erlärung zu den Symbolen : Tipp oder Hinweis für bessere Aufnahmen. : Hinweis zur Problembehebung. : Warnhinweis zur Vermeidung möglicher Aufnahmeprobleme. : Zusätzliche Informationen. Grundsätzliches Bei allen in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Vorgängen wird vorausgesetzt, dass der POWER-Schalter auf <1> oder <J> gestellt ist. (S. 32). Bei allen in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Vorgängen mit dem <5> wird vorausgesetzt, dass der POWER-Schalter auf <J> gestellt ist. Es wird vorausgesetzt, dass sich alle Menüeinstellungen und Individualfuntionen in der Grundeinstellung befinden. In den Beispielabbildungen wird die Kamera mit dem IS USM- Objetiv EF-S mm 1:4-5,6 gezeigt. 4

5 Inhalt Einleitung Komponentenprüfliste...3 In dieser Bedienungsanleitung verwendete Pitogramme...4 Funtionsübersicht...8 Maßnahmen zur Vermeidung von Schäden...12 Kurzanleitung...14 Teilebezeichnungen...16 Erste Schritte 23 Aufladen des Aus...24 Einlegen und Herausnehmen des Aus...26 Einlegen und Herausnehmen der CF-Karte...28 Ansetzen und Abnehmen des Objetivs...30 Grundsätzliches...32 Menüfuntionen...36 Menüeinstellungen...38 Vorbereitung...41 Einstellen der Sprache für die Benutzeroberfläche...41 Einstellen des Datums und der Uhrzeit...41 Einstellen der Zeitdauer für die Abschaltung/Auto.Absch.aus...42 Formatieren der CF-Karte...42 Zurücsetzen der Kameraeinstellungen...44 Einfache Aufnahmen 45 Fotografieren mit dem Vollautomatimodus...46 Aufnahmetechnien im Vollautomati-Modus...48 Porträtaufnahmen...49 Landschaftsaufnahmen...50 Nahaufnahmen...51 Aufnahmen von Objeten in Bewegung...52 Porträtaufnahmen bei Nacht...53 Deativieren des Blitzes...54 Bildeinstellungen 55 Einstellen der Bildaufnahmequalität...56 Einstellen der ISO-Empfindlicheit...59 Auswählen eines Picture Style...61 Anpassen des Picture Style...63 Speichern des Picture Style...65 Einstellen des Weißabgleichs...67 Manueller Weißabgleich...68 Einstellen der Farbtemperatur...69 Weißabgleichorretur...70 Methoden zur Dateinummerierung...72 Einstellen des Farbraums

6 Inhalt Einstellen des AF-Modus und der Betriebsart 75 Auswählen des AF-Modus Auswählen des AF-Messfelds Für Autofous ungeeignete Motive Manuelle Scharfeinstellung Auswählen der Betriebsart Selbstauslöser Erweiterte Funtionen 83 Programmautomati Blendenautomati Zeitautomati Schärfentiefenprüfung Manuelle Belichtungssteuerung Schärfentiefenautomati Auswählen des Messmodus Einstellen der Belichtungsorretur Belichtungsreihenautomati (AEB) Belichtungsmesswertspeicher Aufnahmen mit Langzeitbelichtung Spiegelverriegelung Aufnahmen mit dem integrierten Blitzgerät Blitzsteuerung Externe Speedlites Livebild-Aufnahmen 107 Livebild-Aufnahmen Bildwiedergabe 115 Bildwiedergabe Anzeige der Aufnahmeinformationen Übersichtsanzeige/Bildwechselanzeige Vergrößerte Ansicht Drehen von Bildern Automatische Wiedergabe Anzeigen der Bilder auf einem Fernsehgerät Schützen von Bildern Löschen von Bildern Ändern von Einstellungen zur Bildwiedergabe Einstellen der Helligeit des LCD-Monitors Einstellen der Rücschauzeit Automatisches Drehen von Aufnahmen im Hochformat

7 Inhalt Sensorreinigung 127 Automatische Sensorreinigung Anfügen von Staublöschungsdaten Manuelle Sensorreinigung Diretes Drucen von der Kamera/Digitales Drucauftragsformat (DPOF) 133 Drucvorbereitung Drucen Zuschneiden von Bildern Digitales Drucauftragsformat (DPOF) Diretes Drucen mit DPOF Übertragen von Bildern auf einen PC 147 Übertragen von Bildern auf einen PC Individualfuntionen der Kamera 151 Einstellen von Individualfuntionen Individualfuntionen Einstellungen der Individualfuntionen C.Fn I: Belichtung C.Fn II: Bild C.Fn III: Autofous/Transport C.Fn IV: Operation/Weiteres Speichern von My Menu-Elementen Speichern von Kamera-Benutzereinstellungen Referenz 167 Prüfen der Kameraeinstellungen Anschließen der Kamera an die Stromversorgung Austauschen der Batterie zur Speicherung von Datum und Uhrzeit Tabelle der verfügbaren Funtionen Fehlerbehebung Fehlercodes Systemübersicht Verwenden des Augriffs Technische Daten Index

8 Funtionsübersicht 8 Stromversorgung Au Laden S. 24 Auprüfung S. 26 Stromversorgung S. 170 Auto.Absch.aus S. 42 Menüs und Grundeinstellungen Menüs S. 38 Anzeige der Kameraeinstellungen S. 168 Helligeitsregelung für LCD S. 125 Sprache S. 41 Datum/Uhrzeit S. 41 Signalton S. 38 Auslö. m/o Card S. 38 Aufzeichnen von Bildern Formatieren der CF-Karte S. 42 Datei-Nr. S. 72 Bildqualität Bildaufnahmequalität p.56 ISO-Empfindlicheit S. 59 ISO-Empfindlicheitsstufen S. 154 Picture Style S. 61 Farbraum S. 74 Individualfuntionen für Bildqualität Geräuschreduzierung bei Langzeitbelichtungen S. 156 Geräuschreduzierung bei hohem ISO S. 156 Tonwert Priorität S. 157 Weißabgleich Weißabgleichauswahl S. 67 Individueller Weißabgleich S. 68 Einstellung für Farbtemperatur S. 69 Weißabgleichorretur S. 70 Weißabgleichreihe S. 71 AF AF-Modus S. 76 AF-Messfeldwahl S. 78 Manuelle Foussierung S. 80 Messung Messungsmodus S. 92 Betriebsart Bildfrequenzen S. 81 Maximale Anzahl bei Reihenaufnahmen S. 57 Einstellen der Spiegelverriegelung S. 98 Selbstauslöser S. 82 Aufnahme Programmautomati S. 84 Blendenautomati S. 86 Safety Shift S. 155 Zeitautomati S. 88 Manuelle Belichtung S. 90 Dauerbelichtung S. 96

9 Funtionsübersicht Belichtungsanpassung Belichtungsorretur S. 93 AEB S. 94 AE-Speicherung S. 95 Einstellstufen für Belichtung S. 154 Blitz Integriertes Blitzgerät S. 99 Externer Blitz S. 105 Externe Blitzsteuerung Blitzeinstellungen S. 103 Individuelle Blitzfuntionen S. 104 Livebild-Aufnahmen Livebild-Aufnahmen S. 108 Gittereinteilung S. 112 Geräuschlose Aufnahme S. 113 AF S. 114 Belichtungssimulation S. 163 Bildwiedergabe Rücschauzeit S. 125 Einzelbildwiedergabe S. 116 Anzeige der Aufnahmeinformationen S. 117 Überlichtungswarnung S. 117 Anzeige des AF-Messfelds S. 117 Übersichtsanzeige S. 119 Vergrößerte Ansicht S. 120 Blättern durch die Bilder (Bildwechselanzeige) S. 119 Drehen des Bildes S. 120 Automatisches Drehen von Aufnahmen im Hochformat S. 126 Bildschutz S. 123 Löschen von Bildern S. 124 Videoausgang S. 122 Camera Direct Printing/DPOF PictBridge S. 133 Drucreihenfolge (DPOF) S. 143 Bildübertragung S. 148 Übertragungsreihenfolge S. 150 Individuelle Anpassung Individualfuntion (C.Fn) S. 151 My Menu S. 164 Speichern der Kamera- Benutzereinstellungen S. 165 Sensorreinigung/ Staubentfernung Sensor-Reinigung Jetzt Reinigen S. 128 Automatische Reinigung deativieren S. 128 Manuelle Reinigung S. 131 Hinzufügen von Staublöschungsdaten S. 129 Sucher Dioptrieneinstellung S. 35 Auswechseln der Mattscheibe S

10 Sicherheitshinweise Befolgen Sie diese Sicherheitshinweise, und verwenden Sie die Ausrüstung sachgemäß, um Verletzungen (auch tödliche) oder Materialschäden zu verhindern. Verhindern von schweren und tödlichen Verletzungen Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise, um Brände, die Entwiclung starer Hitze, das Auslaufen von Chemialien und Explosionen zu verhindern: - Verwenden Sie nur Aus, Stromquellen oder Zubehörteile, die in dieser Doumentation angegeben sind. Verwenden Sie eine selbst hergestellten oder veränderten Aus. - Schließen Sie Aus oder Speicherbatterien nicht urz, zerlegen Sie diese nicht, und nehmen Sie auch eine sonstigen Veränderungen vor. Bringen Sie den Au oder die Speicherbatterie nicht mit Hitze oder Lötmaterial in Verbindung. Bringen Sie den Au oder die Speicherbatterie nicht mit Feuer oder Wasser in Verbindung. Setzen Sie den Au oder die Speicherbatterie einen staren physischen Belastungen aus. - Legen Sie den Au oder die Speicherbatterie nicht entgegen der angegebenen Polaritätsrichtung (+/ ) ein. Verwenden Sie nicht gleichzeitig neue und alte Batterien beziehungsweise unterschiedliche Batterietypen. - Laden Sie den Au nur innerhalb des zulässigen Umgebungstemperaturbereichs von 0 C bis 40 C. Überschreiten Sie nicht die Aufladezeit. - Führen Sie eine Fremdörper aus Metall in die eletrischen Kontate der Kamera, Zubehörteile, Verbindungsabel usw. ein. Bewahren Sie die Speicherbatterie außer Reichweite von Kindern auf. Wenden Sie sich sofort an einen Arzt, wenn ein Kind die Batterie verschluct. (Die Batteriechemialien önnen den Magen und innere Organe verletzen.) Bevor Sie den Au oder die Speicherbatterie entsorgen, isolieren Sie deren Kontate mit einem Klebestreifen, um direten Kontat mit anderen Metallobjeten oder Batterien zu vermeiden. Auf diese Weise wird einem Brand oder einer Explosion vorgebeugt. Wenn beim Aufladen eine stare Hitze- oder Rauchentwiclung auftritt, ziehen Sie sofort den Stecer des Au-Ladegeräts aus der Stecdose, um den Aufladevorgang abzubrechen. Andernfalls besteht Brandgefahr. Entfernen Sie den Au oder die Speicherbatterie sofort, wenn Flüssigeit austritt, eine Farb- oder Formveränderung auftritt oder wenn es zu einer Rauchentwiclung ommt. Gehen Sie hierbei vorsichtig vor, um Brandverletzungen zu vermeiden. Vermeiden Sie die Berührung ausgelaufener Batterieflüssigeit mit Augen, Haut und Kleidung. Der Kontat mit Batterieflüssigeit ann zu Erblindung oder Hautproblemen führen. Wenn die ausgelaufene Batterieflüssigeit mit Augen, Haut oder Kleidung in Berührung ommt, spülen Sie den betroffenen Bereich sofort gründlich mit Wasser aus, ohne diesen mit der Hand zu reiben. Suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf. Bewahren Sie die Ausrüstung beim Aufladevorgang außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Durch das Kabel besteht für Kinder Ersticungs- oder Stromschlaggefahr. Bewahren Sie Kabel nicht in der Nähe von Wärmequellen auf. Hierdurch önnen Kabel verformt und deren Isolierung ann verletzt werden, was zu einer Brand- oder Stromschlaggefahr führt. Machen Sie eine Blitzlichtaufnahmen von Personen, die gerade ein Fahrzeug lenen. Sie önnen dadurch einen Unfall verursachen. Machen Sie eine Blitzlichtaufnahmen in Augennähe einer anderen Person. Dadurch ann das Sehvermögen der Person beeinträchtigt werden. Halten Sie bei Blitzlichtaufnahmen von Kindern einen Abstand von mindestens einem Meter ein. Bevor Sie die Kamera oder Zubehörteile bei Nichtverwendung an einem sicheren Ort aufbewahren, entnehmen Sie den Au, und trennen Sie das Stromabel. Dadurch werden Stromschläge, Wärmeerzeugung und Brände vermieden. Verwenden Sie die Ausrüstung nicht in der Nähe von leicht entzündlichem Gas. Auf diese Weise wird Bränden und Explosionen vorgebeugt. 10

11 Wenn Sie die Ausrüstung fallen lassen und das Gehäuse aufbricht, sodass die Innenteile offen liegen, berühren Sie diese nicht, da möglicherweise die Gefahr besteht, einen Stromschlag zu erleiden. Nehmen Sie die Ausrüstung nicht auseinander, und nehmen Sie eine Änderungen daran vor. Komponenten mit hoher Spannung im Inneren der Ausrüstung önnen einen Stromschlag verursachen. Wenn Sie durch die Kamera oder das Objetiv blicen, richten Sie diese nicht auf die Sonne oder auf extrem helle Lichtquellen. Dadurch ann Ihr Sehvermögen beeinträchtigt werden. Bewahren Sie die Kamera außerhalb der Reichweite von Kindern und Kleinindern auf. Der Schulterriemen ann für Kinder eine Ersticungsgefahr darstellen. Bewahren Sie das Gerät nicht in feuchten oder staubigen Umgebungen auf. Dadurch werden Stromschläge und Brände vermieden. Stellen Sie vor der Verwendung der Kamera in Flugzeugen oder Kranenhäusern sicher, dass das Fotografieren erlaubt ist. Eletromagnetische Wellen, die von der Kamera ausgestrahlt werden, önnen unter Umständen störend auf Flugzeuginstrumente oder medizinische Geräte des Kranenhauses einwiren. Beachten Sie die folgenden Sicherheitsbestimmungen, um Brände und Stromschläge zu vermeiden: - Führen Sie den Stecer vollständig in die Stecdose ein. - Fassen Sie das Netzabel nicht mit nassen Händen an. - Wenn Sie den Stecer aus der Stecdose entfernen, halten Sie das Kabel am Stecverbinder (und nicht am Kabel) fest. - Das Stromabel darf nicht angeschnitten, beschädigt, extrem gebogen oder mit schweren Gegenständen belastet werden. Verdrehen und vernoten Sie eine Kabel. - Schließen Sie nicht zu viele Stecer an dieselbe Stecdose an. - Verwenden Sie eine Kabel mit beschädigter Isolierung. Ziehen Sie gelegentlich den Stecer aus der Stecdose, und stauben Sie den Bereich um die Stecdose ab. Wenn der Bereich um die Stecdose staubig, feucht oder ölig ist, ann der Staub auf der Stecdose feucht werden, sodass durch einen Kurzschluss ein Brand verursacht werden ann. Verhindern von Verletzungen und Beschädigungen an der Ausrüstung Lassen Sie die Ausrüstung nicht in einem Fahrzeug in der heißen Sonne oder in der Nähe einer Wärmequelle liegen. Die Ausrüstung wird dadurch heiß und ann Hautverbrennungen verursachen. Transportieren Sie die Kamera nicht, während sie mit einem Stativ verbunden ist. Dies ann zu Verletzungen führen. Stellen Sie sicher, dass das Stativ stabil genug ist, um die Kamera und das Objetiv zu tragen. Setzen Sie Objetive oder eine Kamera mit Objetiv nicht der Sonne aus, ohne den Objetivdecel zu schließen. Das Objetiv ann die Sonnenstrahlen onzentrieren und einen Brand verursachen. Bedecen Sie das Ladegerät nicht mit einem Tuch, und wiceln Sie es nicht in ein Tuch ein. Hierdurch ann es zu einem Hitzestau ommen, wodurch sich das Kameragehäuse verformen und ein Brand verursacht werden ann. Wenn die Kamera ins Wasser fällt oder wenn Wasser oder Metallteile in das Innere der Kamera gelangen, entnehmen Sie sofort den Au oder die Speicherbatterie. Dadurch werden Stromschläge und Brände vermieden. Verwenden Sie den Au oder die Speicherbatterie nicht bei heißen Umgebungstemperaturen, und bewahren Sie diese nicht in solchen Umgebungen auf. Dies ann zu einem Auslaufen des Aus oder einer verürzten Lebensdauer des Aus führen. Aus oder Speicherbatterien önnen sich erhitzen und zu Hautverbrennungen führen. Verwenden Sie zur Reinigung des Geräts eine Substanzen, die Verdünnungsmittel, Benzol oder andere organische Lösungsmittel enthalten. Dadurch ann ein Brand oder ein gesundheitliches Risio entstehen. Wenn die Kamera nicht richtig funtioniert oder eine Reparatur erforderlich ist, wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den Canon-Kundendienst in Ihrer Nähe. 11

12 Maßnahmen zur Vermeidung von Schäden Kamerapflege Diese Kamera ist ein Präzisionsgerät. Lassen Sie sie nicht fallen, und setzen Sie sie einen physischen Belastungen aus. Die Kamera ist nicht wasserdicht und ann deshalb nicht unter Wasser eingesetzt werden. Wenn die Kamera ins Wasser gefallen ist, bringen Sie sie umgehend zum Canon-Kundendienst in Ihrer Nähe. Wischen Sie Wassertropfen mit einem trocenen Tuch ab. Wenn die Kamera salzhaltiger Meeresluft ausgesetzt war, wischen Sie sie mit einem feuchten, ausgewrungenen Tuch ab. Bewahren Sie die Kamera nicht in der Nähe von Geräten auf, die ein stares magnetisches Feld erzeugen, wie Magneten oder Eletromotoren. Bewahren Sie die Kamera auch nicht in der Nähe von Geräten auf, die stare Funwellen ausstrahlen, wie einer großen Antenne. Stare magnetische Felder önnen zu Fehlfuntionen führen oder Bilddaten zerstören. Lassen Sie die Kamera nicht an star aufgeheizten Orten, wie in einem diret in der Sonne geparten Fahrzeug, liegen. Hohe Temperaturen önnen zu Fehlfuntionen der Kamera führen. Die Kamera enthält hochpräzise eletronische Schaltungen. Versuchen Sie auf einen Fall, die Kamera selbst zu zerlegen. Staub auf den Glasflächen des Objetivs, dem Sucheroular, dem Schwingspiegel, der Mattscheibe usw. ann mit einem Blasepinsel entfernt werden. Wischen Sie das Kameragehäuse oder das Objetiv nicht mit Reinigungsmitteln ab, die organische Lösungsmittel enthalten. Bringen Sie die Kamera zur Entfernung hartnäciger Verunreinigungen zu einem Canon Kundendienst in Ihrer Nähe. Berühren Sie die eletrischen Kontate der Kamera nicht mit den Händen. Dadurch werden Korrosionserscheinungen der Kontate vermieden. Korrodierte Kontate önnen zu Betriebsstörungen der Kamera führen. Wenn die Kamera plötzlich von einer alten Umgebung in einen warmen Raum wechselt, ann es auf und in der Kamera zur Kondensationsbildung ommen. Um eine Kondensationsbildung zu vermeiden, legen Sie die Kamera zunächst für einige Zeit in einen verschlossenen Plastibeutel, um eine allmähliche Anpassung an die wärmere Temperatur zu ermöglichen. Wenn sich Kondensation auf der Kamera bildet, verwenden Sie die Kamera nicht. Dadurch wird Schäden an der Kamera vorgebeugt. Nehmen Sie im Fall von Kondensation das Objetiv ab und die CF-Karte sowie den Au aus der Kamera, und warten Sie, bis das Kondenswasser verdunstet ist. Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht verwenden, nehmen Sie den Au heraus, und bewahren Sie die Kamera an einem ühlen, trocenen und gut belüfteten Ort auf. Drücen Sie auch während der Zeit, in der die Kamera nicht verwendet wird, in regelmäßigen Abständen wiederholt auf den Auslöser, um die ordnungsgemäße Funtion der Kamera zu überprüfen. Bewahren Sie die Kamera nicht an Orten auf, an denen orrodierende Chemialien verwendet werden, zum Beispiel in einer Dunelammer oder einem Labor. Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht verwendet haben, prüfen Sie zuerst die einzelnen Funtionen, bevor Sie mit dem Fotografieren beginnen. Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht verwendet haben oder wenn ein wichtiger Termin bevorsteht, bei dem Sie die Kamera verwenden möchten, lassen Sie die Kamera von Ihrem Canon-Händler überprüfen oder überprüfen Sie sie selbst, um sicherzustellen, dass die Kamera ordnungsgemäß funtioniert. 12

13 Maßnahmen zur Vermeidung von Schäden LCD-Anzeige und LCD-Monitor Obwohl der LCD-Monitor mit höchster Präzisionstechnologie ausgestattet ist und 99,99 % effetive Pixel besitzt, önnen sich unter den verbleibenden 0,01 % Pixeln (oder weniger) einige wenige inative Pixel befinden. Es handelt sich jedoch nicht um eine Fehlfuntion, wenn inative Pixel (schwarz, rot usw.) angezeigt werden. Sie beeinträchtigen auch nicht die Qualität der aufgenommenen Bilder. Wenn der LCD-Monitor über einen längeren Zeitraum eingeschaltet bleibt, ann es zu einem Einbrennen des Bildes ommen, d. h., es bleiben Schatten des zuletzt angezeigten Bildes sichtbar. Dieser Effet ist jedoch nur vorübergehend, und die Schatten verschwinden wieder, wenn die Kamera einige Tage lang nicht verwendet wird. CF-Karte Die CF-Karte ist ein Präzisionsgerät. Lassen Sie die CF-Karte nicht fallen, und setzen Sie sie einen Erschütterungen oder Stößen aus. Andernfalls önnen gespeicherte Bilder beschädigt werden. Lagern oder verwenden Sie CF-Karten nicht in der Nähe von Geräten, die stare Magnetfelder erzeugen, wie z. B. Fernsehgeräten, Lautsprechern oder Magneten. Vermeiden Sie auch Orte, an denen eine hohe Eletrostati besteht. Andernfalls önnen auf der CF-Karte gespeicherte Bilder verloren gehen. Setzen Sie CF-Karten einer direten Sonneneinstrahlung oder sonstigen Wärmequellen aus. Andernfalls ann sich die CF-Karte verformen und unbrauchbar werden. Schützen Sie die CF-Karte vor dem Kontat mit Flüssigeiten. Bewahren Sie CF-Karten zum Schutz der gespeicherten Daten stets in einer Hülle auf. Verbiegen Sie die Speicherarte nicht, und setzen Sie sie einen staren physischen Belastungen oder Stößen aus. Bewahren Sie die CF-Karte nicht in heißen, feuchten oder staubigen Umgebungen auf. Eletrische Kontate der Objetive Wenn Sie ein Objetiv von der Kamera entfernen, bringen Kontate Sie immer den Objetivdecel an, oder legen Sie die Kamera mit der Vorderseite nach unten ab, um eine Beschädigung der Glasfläche oder der eletrischen Kontate zu verhindern. Hinweise bei Verwendung über einen längeren Zeitraum Wenn Sie über eine längere Zeit hinweg ontinuierlich Aufnahmen tätigen oder länger Livebild-Aufnahmen machen, ann es zu einem Aufheizen der Kamera ommen. Obwohl es sich hierbei nicht um eine Fehlfuntion handelt, ann das Halten der Kamera über eine längere Zeit zu leichten Hautverbrennungen führen. 13

14 Kurzanleitung 1 Legen Sie den Au ein. (S. 26). Informationen zum Aufladen des Aus erhalten Sie auf Seite EF-S-Objetiv EF-Objetiv Bringen Sie das Objetiv an. (S. 30). Wenn Sie ein EF-S-Objetiv aufsetzen, richten Sie es an der weißen Marierung auf der Kamera aus. Andere Objetive werden an der roten Marierung ausgerichtet. 3 Stellen Sie den Modus-Schalter des Objetivs auf <AF> (S. 30). 4 Öffnen Sie die Abdecung des CF- Karten-Stecplatzes, und legen Sie die CF-Karte ein. (S. 28). Die beschriftete Seite der CF-Karte muss in Ihre Richtung weisen. Setzen Sie nun die Karte mit der Seite mit den leinen Löchern voraus in die Kamera ein. 5 Stellen Sie den POWER- Schalter auf <1>. (S. 32). 14

15 Kurzanleitung Stellen Sie das Modus-Wahlrad auf <1> (Vollautomati) (S. 46). Alle erforderlichen Kameraeinstellungen werden automatisch eingestellt. Stellen Sie scharf. (S. 32). Schauen Sie durch den Sucher, und richten Sie die Mitte des Suchers auf das Objet. Drücen Sie den Auslöser zur Foussierung halb durch. Lösen Sie aus. (S. 32). Drücen Sie den Auslöser zur Bildaufnahme ganz nach unten. Überprüfen Sie die Aufnahme auf dem LCD-Monitor. (S. 125). Das aufgenommene Bild wird etwa 2 Seunden lang auf dem LCD- Monitor angezeigt. Informationen zum Anzeigen der gemachten Aufnahmen finden Sie im Abschnitt Bildwiedergabe (S. 116). Informationen zum Löschen von Bildern erhalten Sie im Abschnitt Löschen von Bildern (S. 124). 15

16 Überblic über die Komponenten der Kamera Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten, die jeweils in Klammern angegeben sind (S. **). <n> Taste für Messmodusauswahl/Weißabgleich (S. 92/67) <o> AF-Taste/ Betriebsart-Taste (S. 76/81) <m> Taste für ISO- Empfindlicheit/ Blitzbelichtungsorretur (S. 59/101) <6> Haupt-Wahlrad (S. 33) <U> Taste für die Beleuchtung der LCD-Anzeige (S. 96) LCD-Anzeige (S. 18) EF-Objetivansetz-Marierung (S. 30) Integriertes Blitzgerät/AF-Hilfslicht (S. 99/79) EF-S-Objetivansetz-Marierung (S. 30) Blitzsynchronisationsontate Zubehörschuh (S. 105) Auslöser (S. 32) Modus-Wahlrad (S. 20) Lampe zur Verringerung roter Augen/ Selbstauslöser- Lampe (S. 100/82) Griff (Aufach) Kabelöffnung für DC-Kuppler (S. 170) Spiegel (S. 98, 131) Kontate (S. 13) Riemenhalterung (S. 23) <D> Blitztaste (S. 99) Kontatabdecung Objetiventriegelungstaste (S. 30) Taste für die Schärfentiefenprüfung (S. 89) Stift der Objetivverriegelung Kamerabajonett Videoausgang (S. 122) PC-Anschluss (S. 106) Fernbedienungsbuchse (N3-Anschluss) (S. 97) Digital-Anschluss (S. 134, 148) 16 Gehäuseschutzappe (S. 30)

17 Überblic über die Komponenten der Kamera <x> Wiedergabetaste (S. 116) Anschluss für das Erweiterungssystem <B> Taste zur Informationsanzeige/ Zuschneideausrichtung (S. 112, 116, 168/141) <V> Marierung der Bildebene <9> Multicontroller (S. 34) Knopf zur Dioptrieneinstellung (S. 35) Augenmuschel (S. 97) <l> Taste für Drucen/ Übertragen (S. 139, 149) <M> Menütaste (S. 36) LCD-Monitor (S. 36, 125) <C> Bildwechseltaste (S. 119) <L> Löschtaste (S. 124) <A> Auswahltaste für Picture Style (S. 61) Sucheroular Stativbuchse <p> AF-Start-Taste (S. 32, 76, 114) <A/I> Taste für AE- Speicherung/FE- Blitzbelichtungsspeicherung/ Übersicht/Verleinerung (S. 95/102/119/120, 141) <S/u> Taste für AF-Messfeldwahl/ Vergrößerung (S. 78/120, 141) Riemenhalterung (S. 23) Aufachentriegelung (S. 26) Aufachabdecung (S. 26) Zugriffsleuchte (S. 29) Abdecung des CF-Karten- Stecplatzes (S. 28) <5> Schnelleinstellrad (S. 34) POWER-Schalter/Schalter für das Schnelleinstellrad (S. 32) <0> Einstelltaste (S. 36) CF-Karten-Stecplatz (S. 28) CF-Karten-Auswurftaste (S. 29) 17

18 Überblic über die Komponenten der Kamera LCD-Anzeige Verschlusszeit Daten werden bearbeitet (busy) Integriertes Blitzgerät wird aufgeladen (busy) Bildaufnahmequalität 37 Groß/Fein 38 Groß/Normal 47 Mittel/Fein 48 Mittel/Normal 67 Klein/Fein 68 Klein/Normal 1 RAW D RAW lein Weißabgleich Q Automatisch W Natürliches Licht E Schatten R Bewölt Y Kunstlicht U Weiße Leuchtstoffröhre I Blitzlicht O Manuell P Farbtemperatur Blitzbelichtungsorretur Auprüfung zxbn zxbn Belichtungsstufenanzeige Belichtungsorreturwert AEB-Bereich Blitzbelichtungsorreturwert CF-Karten-Schreibstatus Angezeigt werden nur die jeweils relevanten Einstellungen. 18 ISO-Empfindlicheit Schwarzweißaufnahmen Signalton AF-Messfeldwahl ([ ]) Warnung: CF-Karte voll (FuLL CF) Warnung: CF-Karten-Fehler (Err CF) Warnung: Keine CF-Karte eingelegt (no CF) Fehlercode (Err) Bildsensor wird gereinigt (CLEA n) Blende AEB Individualfuntion Verbleibende Aufnahmen Verbleibende Aufnahmen für Weißabgleichreihe Ablauf des Selbstauslösers Belichtungszeit Weißabgleichorretur/ WB-BKT AF-Modus X One-Shot AF 9 AI Focus AF Z AI Servo AF Betriebsart u Einzelaufnahme o Schnelle Reihenaufnahme i Langsame Reihenaufnahme j Selbstauslöser (10 Se.) l Selbstauslöser (2 Se.) Messmodus q Mehrfeldmessung w Seletivmessung r Spotmessung e Mittenbetonte Integralmessung ISO-Empfindlicheit

19 Überblic über die Komponenten der Kamera Sucheranzeige Spot-Messreis Mattscheibe AF-Messfelder (eingeblendete Anzeige) <g> ISO- Empfindlicheit <A> AE- Speicherung/ AEB ativ <D> Blitzbereitschaftsanzeige FE- Speicherungswarnung <e> Kurzzeitsynchronisation (FP-Blitz) <d> FE-Blitzbelichtungsspeicherung/ FEB ativ <y> Blitzbelichtungsorretur Verschlusszeit FE-Blitzbelichtungsspeicherung (FEL) Daten werden bearbeitet (busy) Integriertes Blitzgerät wird aufgeladen (D busy) <o> Schärfenindiator Maximale Anzahl an Reihenaufnahmen Weißabgleichorretur WB-BKT ISO-Empfindlicheit <0> Schwarzweiß-Aufnahme Belichtungsstufenanzeige Belichtungsorreturwert Blitzbelichtungsorreturwert AEB-Bereich Statusanzeige für Lampe zur Verringerung roter Augen Warnung: CF-Karte voll (FuLL CF) Warnung: CF-Karten-Fehler (Err CF) Warnung: Keine CF-Karte eingelegt (no CF) Blende Angezeigt werden nur die jeweils relevanten Einstellungen. 19

20 Überblic über die Komponenten der Kamera Modus-Wahlrad Mit dem Modus-Wahlrad önnen die Motivbereiche und Kreativ- Programme eingestellt werden. Kamera-Benutzereinstellungen Die meisten Kameraeinstellungen önnen unter w, x oder y Kreativ-Programm gespeichert werden (S. 165). In diesen Modi haben Sie mehr Kontrolle über das Aufnahmeergebnis. d : Programmautomati (S. 84) s : Blendenautomati (S. 86) f : Zeitautomati (S. 88) a : Manuelle Belichtungseinstellung (S. 90) 8 : Schärfentiefenautomati (S. 91) Motivbereich Motivbereich Sie müssen nur den Auslöser drücen. Für vollautomatische Aufnahmen in bestimmten Situationen. 1: Vollautomati (S. 46) 20 Normal-Programme 2 : Portrait (S. 49) 3: Landschaft (S. 50) 4 : Nahaufnahme (S. 51) 5 : Sport (S. 52) 6 : Nachtaufnahme (S. 53) 7: Blitz aus (S. 54)

BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG Vielen Dan, dass Sie sich für ein Canon Produt entschieden haben. Die EOS 450D ist eine leistungsstare, digitale Spiegelreflexamera mit einem 12,20-Megapixel-Bildsensor.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG Vielen Dan, dass Sie sich für ein Canon Produt entschieden haben. Die EOS 500D ist eine leistungsstare, digitale Spiegelreflexamera. Sie zeichnet sich durch

Mehr

DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG

DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG CANON INC. 30-2 Shimomaruo 3-chome, Ohta-u, Toyo 146-8501, Japan Europa, Afria und Naher Osten CANON EUROPA N.V. PO Box 2262, 1180 EG Amstelveen, Niederlande CANON (UK) LTD For technical support, please

Mehr

DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG

DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG CANON INC. 30-2 Shimomaruko 3-chome, Ohta-ku, Tokyo 146-8501, Japan Europa, Afrika und Naher Osten CANON EUROPA N.V. PO Box 2262, 1180 EG Amstelveen, Niederlande CANON UK LTD For technical support, please

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Einleitung Technische Spezifikationen Lieber Kunde, wir bedanken uns, dass Sie sich für ein Produkt entschieden haben. Für eine einwandfreie Nutzung des erworbenen Produktes bitten

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

DigiScan DS-02. Tragbarer digitaler Bild-Scanner. Bedienungsanleitung

DigiScan DS-02. Tragbarer digitaler Bild-Scanner. Bedienungsanleitung DigiScan DS-02 Tragbarer digitaler Bild-Scanner Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung ist unter: www.technaxx.de/ (in Leiste unten Konformitätserklärung ); Vor Nutzung lesen Sie die Bedienungsanleitung

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1 ANLEITUNG L575-0520G Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. 6+ 2007 Mattel, Inc. All Rights Reserved. 25 INHALT BATTERIESICHERHEITSHINWEISE Das Produkt

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

Tablet-PC. Sicherheitshinweise

Tablet-PC. Sicherheitshinweise Tablet-PC Sicherheitshinweise Diese Sicherheitsbroschüre ist Bestandteil Ihrer Dokumentation. Bewahren Sie diese Sicherheitsbroschüre zusammen mit der restlichen Dokumentation auf. MSN 4004 6369 1. Zu

Mehr

Bedienungsanleitung. Datenlogger zum Messen und Speichern von Feuchtigkeits-, Temperatur- und Druckwerten Modell RHT50

Bedienungsanleitung. Datenlogger zum Messen und Speichern von Feuchtigkeits-, Temperatur- und Druckwerten Modell RHT50 Bedienungsanleitung Datenlogger zum Messen und Speichern von Feuchtigkeits-, Temperatur- und Druckwerten Modell RHT50 Einleitung Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Datenlogger zum Messen und Speichern

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

Bluetooth Headset Modell Nr. BT-ET007 (Version V2.0+EDR) ANLEITUNG Modell Nr. BT-ET007 1. Einführung Das Bluetooth Headset BT-ET007 kann mit jedem Handy verwendet werden, das über eine Bluetooth-Funktion

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 Vorsichtsmaßnahmen Lesen Sie folgende Bedingungen sorgfältig und halten Sie sich bitte daran: Sichere Verwendung Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht an Orten, an denen

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Wi-Fi Remote. Benutzerhandbuch

Wi-Fi Remote. Benutzerhandbuch Wi-Fi Remote Benutzerhandbuch Wi-Fi Remote: Merkmale Die Wi-Fi Remote ist wasserdicht bis 3 m. 2 1. LCD-Display 2. Status-LED 3. AUSLÖSE-/AUSWAHLKNOPF 4. EINSCHALT-/MODUS-Schalter 5. Abnehmbarer Befestigungsschlüssel

Mehr

Canon EOS 350 D. Von der guten Aufnahme zum perfekten Bild MICHAEL GRADIAS

Canon EOS 350 D. Von der guten Aufnahme zum perfekten Bild MICHAEL GRADIAS Canon EOS 350 D Von der guten Aufnahme zum perfekten Bild MICHAEL GRADIAS Canon EOS 350 D 1 Die ersten Schritte... 15 Den Akku laden... 16 Die Speicherkarte einlegen... 18 Das Objektiv aufsetzen... 20

Mehr

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5.

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Mit diesen Scannern wird folgende Software geliefert: - Cardiris

Mehr

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE / Hallo Wenn Sie Ihre GoPro-Kamera als Teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

Laden Sie unter gopro.com/support das Benutzerhandbuch herunter QUICK START GUIDE

Laden Sie unter gopro.com/support das Benutzerhandbuch herunter QUICK START GUIDE Laden Sie unter gopro.com/support das Benutzerhandbuch herunter QUICK START GUIDE / Hallo Wenn Sie Ihre GoPro als Teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um zu verhindern,

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

SKF Wärmebildkamera TKTI 21 und 31

SKF Wärmebildkamera TKTI 21 und 31 SKF Wärmebildkamera TKTI 21 und 31 Kurzanleitung 1. Beschreibung der Kamera Anschlussklappe Linse der Infrarotkamera Linse der Digitalkamera Bedientasten Status- LED 3.5 Farbdisplay Mikrofon Batterieklappe

Mehr

Bedienungsanleitung der Kamera

Bedienungsanleitung der Kamera DEUTSCH Bedienungsanleitung der Kamera Lesen Sie zunächst die Hinweise auf Seite 7 dieses Handbuchs. Informationen zur Installation der Software sowie zum Herunterladen von Bildern finden Sie in der Softwareanleitung.

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

USB Speaker Presenter

USB Speaker Presenter USB Speaker Presenter Bedienungsanleitung Erstellt durch trilogik GmbH Kuhlmannstraÿe 7 48282 Emsdetten Revision: 70 Author: dborgmann Changedate: 2010-09-24 18:19:25 +0200 (Fr, 24. Sep 2010) 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Reparaturanleitung für Festplattenlaufwerk 7420220003 7420220003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte

Mehr

$ %!!& ' " (! )! *! $ ) $

$ %!!& '  (! )! *! $ ) $ !!"# $ %!!& ' " (! )! *! $ ) $ *& * +, (! - #!".$ * %# (! &/$$ "!$),"# (!,!!,/ *!!& *!#- ),0! " $, # $,1& ) - $" &2& )*$ " %$! 34. # 354(! & -* ),! (! * 3 *,.0" *. "!&4", " ) $&),2#*- )"!& $. "!! ' * $

Mehr

Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem Scanner IRIScan Book 3.

Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem Scanner IRIScan Book 3. Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem Scanner IRIScan Book 3. Im Lieferumfang dieses Scanners sind die Software-Anwendungen Readiris Pro 12 und IRIScan Direct (nur Windows) enthalten.

Mehr

DEN COMPUTER AUFRÜSTEN

DEN COMPUTER AUFRÜSTEN Capitolo 4 potenziare il computer K A P I T E L 4 DEN COMPUTER AUFRÜSTEN In diesem Kapitel wird erklärt, wie Sie Systemspeicher und Festplatte aufrüsten können, und wie die optionale interne kabellose

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

DIE LEISTUNG, DIE SIE VON CANON ERWARTEN. EIN ANGEBOT, DAS SIE ÜBERRASCHEN WIRD.

DIE LEISTUNG, DIE SIE VON CANON ERWARTEN. EIN ANGEBOT, DAS SIE ÜBERRASCHEN WIRD. Promotionsangebote in dieser Broschüre DIE LEISTUNG, DIE SIE VON CANON ERWARTEN. EIN ANGEBOT, DAS SIE ÜBERRASCHEN WIRD. CH DE 0190W621 FREUEN SIE SICH ÜBER BIS ZU CHF 360.- CASH BACK BEIM KAUF AUSGEWÄHLTER

Mehr

QUICK START GUIDE. Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter

QUICK START GUIDE. Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE Wenn Sie Ihre GoPro als teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um zu verhindern, dass Sie selbst und andere verletzt werden und Ihre Kamera beschädigt

Mehr

Nokia Bluetooth Headset BH-112 Bedienungsanleitung

Nokia Bluetooth Headset BH-112 Bedienungsanleitung Nokia Bluetooth Headset BH-112 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.1 2 Einführung Informationen zum Headset Bei Verwendung des Nokia Bluetooth Headsets BH-112 können Sie Anrufe per Freisprechfunktion tätigen

Mehr

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Beschreibung: 1. Tascheneinzug 2. Bereitschaftsanzeige 3. Betriebsanzeige 4. Netzschalter 5. Taschenausgabe Parameter: Abmessungen: 335 x 100 x 86 mm Laminiergeschwindigkeit:

Mehr

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips)

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips) Deutsch Festplattenlaufwerk AppleCare Installationsanweisungen Bitte befolgen Sie diese Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können die Geräte beschädigt werden und Ihr Garantieanspruch kann

Mehr

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM Einleitung Das ZTE MF112 ist ein 3G-USB-Modem und funktioniert in folgenden Netzwerken: HSUPA/ HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM. Über eine USB-Schnittstelle

Mehr

WC055 Sweex Hi-Def 1.3M Zoom Trackcam USB 2.0. Wichtiger Hinweis! Installieren Sie zuerst den Treiber bevor die Sweex Webcam angeschlossen wird!

WC055 Sweex Hi-Def 1.3M Zoom Trackcam USB 2.0. Wichtiger Hinweis! Installieren Sie zuerst den Treiber bevor die Sweex Webcam angeschlossen wird! WC055 Sweex Hi-Def 1.3M Zoom Trackcam USB 2.0 Einleidung Damit Sie in den unbeschwerten Genuss der Sweex Webcam kommen, ist es wichtig, eine Reihe von Punkten zu beachten: Setzen Sie die Sweex Webcam nicht

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT Stand: Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis 1.0 SICHERHEITSHINWEISE 3 2.0 EINFÜHRUNG 3 3.0 ANSCHLUSS AN EINEN PC/LAPTOP 4 3.1 Laden der Akkus 4 4.0 KONFIGURATION DER BLUETOOTH VERBINDUNG 5 4.1 Erstmalige Installation

Mehr

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeines... 3 2. Was ist MacroSystem Galileo?... 3 3. Installation / Programmstart... 4 4. Datensicherung... 4 4.1

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21)

Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21) Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21) Ausgabe 1.0 DE Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21) Inhalt Zu Ihrer Sicherheit 3 Informationen zu Ihrem externen Ladegerät 4 Tasten

Mehr

DEUTSCH. Bedienungsanleitung

DEUTSCH. Bedienungsanleitung DEUTSCH Bedienungsanleitung Lesen Sie den Abschnitt Bitte zuerst lesen (S. 6). Beachten Sie auch die Informationen auf der Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung

Mehr

Nokia Funk-Audio-Gateway AD-42W 9247809/1

Nokia Funk-Audio-Gateway AD-42W 9247809/1 Nokia Funk-Audio-Gateway AD-42W 9247809/1 KONFORMITÄTSERKLÄRUNG Wir, NOKIA CORPORATION, erklären uns voll verantwortlich, dass das Produkt AD-42W den Bestimmungen der Direktive 1999/5/EC des Rats der Europäischen

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

www.warensortiment.de

www.warensortiment.de PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 01805 976 990* Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de Bedienungsanleitung Solarmessgerät PCE-SPM 1 *14 Cent pro Minute aus dem dt.

Mehr

Bedienungsanleitung PH-Messgerät PCE-PH22

Bedienungsanleitung PH-Messgerät PCE-PH22 PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 01805 976 990* Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de *14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent pro Minute aus dem

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Luftfeuchtigkeitsmesser zur Ermittlung des Wärmeindex

BEDIENUNGSANLEITUNG Luftfeuchtigkeitsmesser zur Ermittlung des Wärmeindex BEDIENUNGSANLEITUNG Luftfeuchtigkeitsmesser zur Ermittlung des Wärmeindex Modell RH25 Einleitung Vielen Dank für den Kauf des RH25 Luftfeuchtigkeitsmessers von Extech zur Ermittlung des Wärmeindex. Der

Mehr

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Gebrauchsanweisung Vor der Benutzung des Omnican Pen lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Der Aufbau des Omnican Pen Gewinde für Penkanüle Restmengenskala

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

W8780. www.fisher-price.de

W8780. www.fisher-price.de W8780 Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. Drei Batterien AA erforderlich (enthalten). Die enthaltenen Batterien dienen ausschließlich Vorführzwecken

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

CaddieON. Kurzanleitung

CaddieON. Kurzanleitung CaddieON Kurzanleitung Lieferumfang 1. Transmitter 2. USB Ladekabel 3. Clubsticker (15 Stück) 4. Kurzanleitung 5. Beutel 6. CaddieON Credits 2 3 6 1 CREDITS 5 4 CaddieON quick guide Aufladen des Transmitters

Mehr

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C Bedienungs- und Instandhaltungsanleitung Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C EINLEITUNG Die Informationen in dieser Anleitung sollen Ihnen bei der Installation

Mehr

Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19

Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19 Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19 Ausgabe 1.1 DE Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19 Inhalt Zu Ihrer Sicherheit 3 Informationen zu Ihrem externen

Mehr

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101 GV-R9700 Radeon 9700 Grafikbeschleuniger Upgrade your Life INSTALLATIONSANLEITUNG Rev. 101 1.HARDWARE-INSTALLATION 1.1. LIEFERUMFANG Das Pakte des Grafikbeschleunigers GV-R9700 enthält die folgenden Teile:

Mehr

Unabhängig. Kurzanleitung. CHIPDRIVE mobile. mit. Das mobile Chipkartenterminal. 2000 Towitoko AG. CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobil

Unabhängig. Kurzanleitung. CHIPDRIVE mobile. mit. Das mobile Chipkartenterminal. 2000 Towitoko AG. CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobile CHIPDRIVE mobil Kurzanleitung Das mobile Chipkartenterminal Unabhängig mit CHIPDRIVE mobile 2000 Towitoko AG Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des mobilen Zeiterfassungsterminals TRM500. Bitte beachten Sie die Bedienungshinweise

Mehr

BeoLab 3. Bedienungsanleitung

BeoLab 3. Bedienungsanleitung BeoLab 3 Bedienungsanleitung Für Zugang zu den Zulassungsetiketten nehmen Sie die obere Abdeckung des BeoLab 3 ab. HINWEIS! Längere Benutzung bei hoher Lautstärke kann Gehörschäden verursachen. Acoustic

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Anleitung Mikrofiche- / Mikrofilm-Scanner

Anleitung Mikrofiche- / Mikrofilm-Scanner Anleitung Mikrofiche- / Mikrofilm-Scanner Kurzanleitung S.1 Verwendung des Mikroficheträgers S. 2 Verwendung des Mikrofilmrollenträgers S. 5 Einsetzen und Auswechseln der Linse S. 10 Einstellung des Scanners

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorsichtsmaßnahmen...2. Packungsinhalt...2. Installationsanweisungen...3. Zusammenbau des Monitors...3. Abbau des Monitors...

Inhaltsverzeichnis. Vorsichtsmaßnahmen...2. Packungsinhalt...2. Installationsanweisungen...3. Zusammenbau des Monitors...3. Abbau des Monitors... Inhaltsverzeichnis Vorsichtsmaßnahmen...2 Packungsinhalt...2 Installationsanweisungen...3 Zusammenbau des Monitors...3 Abbau des Monitors...3 Anpassen des Ansichtwinkels...3 Anschließen...3 Einschalten...4

Mehr

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend und verbindlich. Für

Mehr

Anleitung bei Fragen zur Druckqualität

Anleitung bei Fragen zur Druckqualität Seite 1 von 7 Anleitung bei Fragen zur Viele Probleme mit der lassen sich durch Austauschen von Verbrauchsmaterial oder Wartungsteilen, deren Nutzungsdauer nahezu erschöpft ist, beheben. Überprüfen Sie,

Mehr

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung D 83355 Erlstätt Kaltenbacher Weg 12 ACHTUNG: Verwenden Sie dieses Produkt erst, wenn sie die gesamte Anleitung gelesen und verstanden haben! Der

Mehr

das einzigartige Kamerakonzept

das einzigartige Kamerakonzept das einzigartige Kamerakonzept Die Nikon ist unser neues Meisterstück in der FX-Format-Fotografie und eröffnet dem Fotografen die einzigartige Fusion von fühlbarer Präzision mit High-End Bildqualität.

Mehr

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH AxAir Welldry 20 Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH 2 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise 4 2. Technische Daten 4 3. Gerätebeschreibung

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. Ergänzende Spezifikationen MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. Ergänzende Spezifikationen MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für den Sweex ISDN PCI Adapter entschieden haben. Für die sachgemäße Funktionsweise dieses Produktes empfehlen wir

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen 4 2 8 1 3 5 7 6 Der TING-Stift im Überblick 1 Ein- /Ausschalter bzw. Play-Pausenknopf Zum Ein- bzw. Ausschalten 2 Sekunden gedrückt halten.

Mehr

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera Benutzerhandbuch Abschnitt Objektivoptimierung Teilenr. 4J1534_de Inhaltsverzeichnis Objektivoptimierung Überblick...5-31 Auswählen des Verfahrens zur Objektivoptimierung...5-32

Mehr

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Betriebsanleitung Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Wiegesystem FX1 Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Import, Vertrieb und Service im deutschsprachigen Raum

Mehr

Bedienungsanleitung. Parrot MINIKIT Slim / Chic. Deutsch. Parrot MINIKIT Slim / Chic Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung. Parrot MINIKIT Slim / Chic. Deutsch. Parrot MINIKIT Slim / Chic Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung Parrot MINIKIT Slim / Chic Deutsch Parrot MINIKIT Slim / Chic Bedienungsanleitung 1 Inhalt Inhalt... 2 Einführung... 3 Erste Verwendung... 4 Laden des Parrot MINIKIT Slim / Chic...

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

Bedienungsanleitungen

Bedienungsanleitungen Bedienungsanleitungen Uhren 45 50 40 55 35 60 30 25 20 5 25 10 20 15 31 15 5 10 Standard-Anleitungen 1 2 Sekundenzeiger A. Ziehen Sie die Krone auf die Position 2 heraus. B. Drehen Sie die Krone zum Einstellen

Mehr

Registrierungs- Anleitung

Registrierungs- Anleitung Registrierungs- Anleitung Canon Image Gateway Ihre Online-Welt für kreative Fotos Canon Image Gateway der kreative Weg, das Beste aus Ihrer Canon Digitalkamera in Verbindung mit dem Internet herauszuholen.

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

Easi-Scope Vergrößert Proben bis zu 41 x auf einem 17" Computer-Monitor

Easi-Scope Vergrößert Proben bis zu 41 x auf einem 17 Computer-Monitor Easi-Scope Vergrößert Proben bis zu 41 x auf einem 17" Computer-Monitor NUTZER FÜHRER www.tts-shopping.com Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen 2 Pflege und Wartung 2 Warnung 3 Produktbeschreibung

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst.

Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst. Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst. Damit Sie Ihren digitalen MP3-Player von Anfang an richtig bedienen können, haben wir diese kurze Bedienungsanleitung für Sie erstellt. Hier stellen wir Ihnen das

Mehr

POWER TO YOUR NEXT STEP

POWER TO YOUR NEXT STEP POWER TO YOUR NEXT STEP Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf you can 2 POWER TO YOUR NEXT STEP Willkommen in der Welt der DSLR-Fotografie und ihrer kreativen Möglichkeiten. 18-Megapixel-Sensor für

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für die Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card entschieden haben. Mit dieser Karten können

Mehr