Anwendung von Beschleunigern in der medizinischen Therapie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anwendung von Beschleunigern in der medizinischen Therapie"

Transkript

1 Anwendung von Beschleunigern in der medizinischen Therapie Behördenkurs Strahlenschutz an Beschleunigern R. Baumann Strahlentherapie Indikationen Maligne (bösartige) Tumoren = Krebs => Radioonkologie Benigne (gutartige) Tumoren Entzündliche und degenerative Erkrankungen

2 Häufigkeit von Tumorerkrankungen 25% aller Menschen Deutschland: jährlich ca Neuerkrankungen Männer Frauen Prostata 19% Brust 26% Lunge 17% Dickdarm 17% Dickdarm 16% Gebärmutterkörper 6% Harnblase 6% Magen 5% Magen 6% Lunge 5% Niere 5% Eierstock 4% Mund/ Rachen 5% Gebärmutterhals 4% Therapie von Tumorerkrankungen Kurativ - auf Heilung ausgerichtet - aggressive Therapie - Nebenwirkungen werden toleriert (von Arzt und Pat.) Palliativ - keine Aussicht auf Heilung - Leidensbekämpfung - wenig/ keine Nebenwirkungen

3 Therapie von Tumorerkrankungen Operation Strahlentherapie Chemotherapie Hormontherapie Molekulartherapie => Meist Kombination = Multimodale Therapie OP + postoperative Bestrahlung kombinierte Radiochemotherapie Strahlentherapie bei malignen Tumoren Strahlenschutz So viel wie nötig, so wenig wie möglich - korrekte Indikation (kurativ/ palliativ) - korrekte Wahl des Bestrahlungsfelds (Zielvolumen) (Tumor/ Tumorbett +/- Lymphknoten) - Präzise räumliche Applikation der Bestrahlung - Hohe Dosis im Tumor, geringe Dosis an den Nachbarorganen - Fraktionierung (Aufteilung in viele, kleine Einzeldosen)

4 Strahlentherapie Fraktionierung Strahlentherapie - Planung

5 Palliative Strahlentherapie Allgemeine Indikationen ca. 50% aller Bestrahlungspatienten! Fernmetastasen Lokal fortgeschrittene, inkurable Tumore Tumorrezidive Palliative Strahlentherapie Allgemeine Prinzipien Symptombekämpfung vorrangig Vermeidung von Nebenwirkungen Allgemeinzustand und Lebenserwartung bestimmen Behandlungsdauer, Strahlendosis und Zielvolumen Begleitende medikamentöse und supportive Therapie

6 Palliative Strahlentherapie Knochenmetastasen Osteolyse Os pubis Mamma - Karzinom Nach Bestrahlung => Reossifikation Kurative Strahlentherapie Heilung durch alleinige (definitive) Strahlenbehandlung Heilung durch Strahlentherapie in Kombination mit Operation und Chemotherapie

7 Kurative Strahlentherapie Kopf-Hals-Tumoren Mamma-Karzinom Zervix-Karzinom Prostata-Karzinom Hoden-Karzinom (Seminom) Harnblasen- Karzinom Anal-Karzinom Weichteilsarkome Lymphome Kindliche Hirntumoren (Medulloblastom) Kurative Strahlentherapie Lymphome Lymphknoten paraaortal Non-Hodgkin-Lymphom Nach der Bestrahlung

8 Strahlentherapie Dosierung (1.8 2 Gy/ Tag) Strahlensensible Tumore kurativ: Gy (Lymphome, Seminome) palliativ: Gy Karzinome, Sarkome kurativ: Gy palliativ: Gy Benigne Tumoren Gy Entzündliche und degenerative Erkrankungen 3 15 Gy Perkutane Strahlentherapie am LINAC

9 Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) Technische Vorraussetzungen

10 Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT)

11 Häufigkeit von Tumorerkrankungen 25% aller Menschen Deutschland: jährlich ca Neuerkrankungen Männer Frauen Prostata 19% Brust 26% Lunge 17% Dickdarm 17% Dickdarm 16% Gebärmutterkörper 6% Harnblase 6% Magen 5% Magen 6% Lunge 5% Niere 5% Eierstock 4% Mund/ Rachen 5% Gebärmutterhals 4% Hochpräzisionsstrahlentherapie

12 Atemtriggerung ABC-System- active breathing control, kontrollierte Zwerchfellbeweglichkeit, Atemtriggerung, moving targets Spezielle Fixationssysteme Stereotaxie im Kopf-Bereich, Einzeitbestrahlungen, fraktionierte Strahlentherapie

13 Fixationssysteme Body-Frames, Immobilisationssysteme in der Ganzkörperstereotaxie Häufigkeit von Tumorerkrankungen 25% aller Menschen Deutschland: jährlich ca Neuerkrankungen Männer Frauen Prostata 19% Brust 26% Lunge 17% Dickdarm 17% Dickdarm 16% Gebärmutterkörper 6% Harnblase 6% Magen 5% Magen 6% Lunge 5% Niere 5% Eierstock 4% Mund/ Rachen 5% Gebärmutterhals 4%

14 Image Guided Radiotherapy (IGRT) Technische Voraussetzungen: z.b. Linearbeschleuniger und CT Image Guided Radiotherapy (IGRT) Linearbeschleuniger und CT: Exakte Patientenpositionierung

15 Image Guided Radiotherapy (IGRT) Image-Fusion Image Guided Radiotherapy (IGRT) Image-Fusion

16 Spezielle Systeme zur Strahlentherapie Gamma Knife Cyber Knife Schwerionen- oder Protonenbeschleuniger GammaKnife Cranielle Stereotaxie Einzeit- Bestrahlungen

17 CyberKnife Stereotaxie und IGRT Einzeit- Bestrahlungen CyberKnife Stereotaxie und IGRT hohe Mobilität und Genauigkeit, ständige Lagekontrolle des ZV keine besonderen Fixierungshilfen

18 Relative biologische Wirksamkeit Protonentherapie

19 Protonentherapie Protonentherapie

3D-konformale Strahlentherapie Intensitätsmodulierte Strahlentherapie - IMRT

3D-konformale Strahlentherapie Intensitätsmodulierte Strahlentherapie - IMRT 3D-konformale Strahlentherapie Zum Schutz umliegender Organe wird das Strahlenfeld exakt der Form und Größe des Tumors angepasst. Hierzu wird vor der Bestrahlung ein CT-Bild der Behandlungsregion erstellt.

Mehr

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Mehr als gute Medizin. Krankenhaus Schweinfurt Die Mitarbeiter der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie behandeln jährlich bis zu 900 Patienten

Mehr

Strahlentherapie: Neueste gewebeschonende Therapieoptionen aus der Strahlentherapie

Strahlentherapie: Neueste gewebeschonende Therapieoptionen aus der Strahlentherapie Strahlentherapie: Neueste gewebeschonende Therapieoptionen aus der Strahlentherapie O.Kölbl Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Universitätsklinikum Regensburg Unterscheidung zwischen Tumor und

Mehr

Kosteneffizienz moderner Methoden der perkutanen Hochpräzisionsstrahlentherapie H. Christiansen

Kosteneffizienz moderner Methoden der perkutanen Hochpräzisionsstrahlentherapie H. Christiansen Kosteneffizienz moderner Methoden der perkutanen Hochpräzisionsstrahlentherapie H. Christiansen Klinik für Gliederung - Moderne Methoden der perkutanen Hochpräzisionsbestrahlung - 3D-konformale Bestrahlung

Mehr

Definition: kuratives Therapieziel: Patient hat potentielle Heilungschance palliatives Therapieziel: keine Heilungschance, aber Symptome

Definition: kuratives Therapieziel: Patient hat potentielle Heilungschance palliatives Therapieziel: keine Heilungschance, aber Symptome Definition: kuratives Therapieziel: Patient hat potentielle Heilungschance palliatives Therapieziel: keine Heilungschance, aber Symptome Warum diese Unterscheidung? Skelett Lunge und/ oder Pleura Leber

Mehr

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Prostata Hocketse 05.07.2009 Prof. Dr. M. Bamberg Prostatakarzinom Therapieoptionen: Prostatektomie Strahlentherapie } heilend Hormontherapie Chemotherapie } nicht

Mehr

kurativ (Ziel der langdauernden Tumorfreiheit, z. B. nach 5 oder 10 Jahren) bei lokal begrenztem Karzinom, Alternative zur Prostatektomie palliativ

kurativ (Ziel der langdauernden Tumorfreiheit, z. B. nach 5 oder 10 Jahren) bei lokal begrenztem Karzinom, Alternative zur Prostatektomie palliativ WS 2014/2015 kurativ (Ziel der langdauernden Tumorfreiheit, z. B. nach 5 oder 10 Jahren) bei lokal begrenztem Karzinom, Alternative zur Prostatektomie palliativ (zur Symptomlinderung) wenn lokale Beschwerden

Mehr

Leber, Lunge, Skelett. Universitäts- Klinikum Jena

Leber, Lunge, Skelett. Universitäts- Klinikum Jena Leber, Lunge, Skelett Konstruktion: vereinigt die Vorteile eines Spiral-CTs und eines klassischen Linearbeschleunigers LINAC 1 Position patient 2 Verification scan 3 Register images 4 Lagekorrektur anwenden

Mehr

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms. Prof. Dr. M. Bamberg Prostata Hocketse 2008

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms. Prof. Dr. M. Bamberg Prostata Hocketse 2008 Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Prof. Dr. M. Bamberg Prostata Hocketse 2008 Prostatakarzinom Therapieoptionen: Prostatektomie Strahlentherapie Hormontherapie Chemotherapie } } heilend nicht heilend

Mehr

Funktionsminderung in der Tumortherapie

Funktionsminderung in der Tumortherapie Hochpräzisionsstrahlentherapie: minimale Funktionsminderung in der Tumortherapie Dr. med. Joachim Göbel Lübeck Neue Geräte bessere Bestrahlung? Was können die neuen Geräte? (was die alten nicht konnten)

Mehr

Die Strahlentherapie am. Krankenhaus Nordwest. Krankenhaus Nordwest. Dienstag, 23. August

Die Strahlentherapie am. Krankenhaus Nordwest. Krankenhaus Nordwest. Dienstag, 23. August Die Strahlentherapie am Krankenhaus Nordwest Krankenhaus Nordwest Dienstag, 23. August 2016 1 Der Weg des Patienten Terminvereinbarung Patientenaufnahme/ Aufklärungsgespräch Tägliche Bestrahlung Abschluss/

Mehr

BRUST (C50) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ

BRUST (C50) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN BRUST (C5) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212 121,5 Mortalität

Mehr

Prostatakrebs: Abwarten, Operieren, Bestrahlen?

Prostatakrebs: Abwarten, Operieren, Bestrahlen? Prostatakrebs: Abwarten, Operieren, Bestrahlen? Prof. Dr. T. Knoll Prof. Dr. M. Münter Prostatakarzinomzentrum Sindelfingen Welche Therapien gibt es? Operative Prostataentfernung Strahlentherapie } heilend

Mehr

Struktur Praxis / Klinik für Strahlentherapie / Radioonkologie

Struktur Praxis / Klinik für Strahlentherapie / Radioonkologie Ärztekammer Nordrhein per Fax: 0211/4302-5292 Ärztliche Stelle nach Strahlenschutzverordnung Tersteegenstraße 9 40474 Düsseldorf Anmeldung einer Institution nach 83 Abs. 4 Strahlenschutzverordnung Ärztekammer

Mehr

Bestrahlungstechniken

Bestrahlungstechniken Bestrahlungstechniken Prof. Dr. Dirk Rades Klinik für Strahlentherapie Universität zu Lübeck Strahlentherapie: Optimierung durch bessere Tumorkontrolle (höhere Dosis im Zielvolumen) und / oder bessere

Mehr

Ab durch die Mitte: Radiotherapie beim Pankreaskarzinom

Ab durch die Mitte: Radiotherapie beim Pankreaskarzinom Ab durch die Mitte: Radiotherapie beim Pankreaskarzinom Alexandros Papachristofilou Pankreaskarzinom: Eine Herausforderung 0 1 Pankreaskarzinom: Eine Herausforderung 7.8/8.7 = 90% 10.1/10.7 = 94% 0 23.9/110.5

Mehr

Was kann die Strahlentherapie? Oliver Micke Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Franziskus Hospital Bielefeld

Was kann die Strahlentherapie? Oliver Micke Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Franziskus Hospital Bielefeld Was kann die Strahlentherapie? Oliver Micke Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Franziskus Hospital Bielefeld Graz... Strahlentherapie bei Krebs? Radiotherapie, Bestrahlung, Radiatio, adjuvant,

Mehr

Nachsorge = Vorsorge

Nachsorge = Vorsorge Prof. Dr. Bernhard Wörmann DGHO - Leitlinien Berlin Hämatoonkologische Praxis Bremen Magdeburg, 29. August 2010 Aufgaben der Nachsorge Lokalrezidiv (örtlicher Rückfall) Fernmetastasen Nebenwirkungen der

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN ÖSOPHAGUS (C15) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland

Mehr

KREBS-RISIKO (TUMORMARKER)

KREBS-RISIKO (TUMORMARKER) KREBS-RISIKO ((TUMORMARKER)) Deutschland gehört zu den Ländern mit der höchsten Lebenserwartung. Jeder Mensch ist vermutlich besorgt, ob er dieses in Aussicht stehende hohe Alter auch bei guter Gesundheit

Mehr

Strahlentherapie beim Prostatakarzinom. Dr. med. Silvia Gómez Ordóñez Radio-Onkologie-Zentrum KSA-KSB

Strahlentherapie beim Prostatakarzinom. Dr. med. Silvia Gómez Ordóñez Radio-Onkologie-Zentrum KSA-KSB Strahlentherapie beim Prostatakarzinom Dr. med. Silvia Gómez Ordóñez Radio-Onkologie-Zentrum KSA-KSB 07.09.2017 Radioonkologie Die Anfänge der perkutanen Radiotherapie 1901 1903 1905 1922 1934 um 1950

Mehr

PROSTATA (C61) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ

PROSTATA (C61) SITUATION IN DEUTSCHLAND SITUATION IN RHEINLAND-PFALZ EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN PROSTATA (C61) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212 86,6 Mortalität

Mehr

Strahlentherapie Univ.-Prof. Dr. med. Stephanie E. Combs

Strahlentherapie Univ.-Prof. Dr. med. Stephanie E. Combs Strahlentherapie - 2016 Univ.-Prof. Dr. med. Stephanie E. Combs Direktorin i der Klinik ik für RadioOnkologie i und Strahlentherapie th Holthusen-Kurve: Dosis-Wirkungs-Beziehung Wahrs scheinli ichkeit

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN LEBER (C22) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212

Mehr

Zielvolumen Was bestrahlen wir eigentlich?

Zielvolumen Was bestrahlen wir eigentlich? Zielvolumen Was bestrahlen wir eigentlich? Frank Zimmermann und Mitarbeiter Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsspital Basel Petersgraben 4 CH 4031 Basel radioonkologiebasel.ch Tumor

Mehr

Diskussionsbemerkungen zur Strahlentherapie des Prostatakarzinoms

Diskussionsbemerkungen zur Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Diskussionsbemerkungen zur Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Prof. Dr. Winfried Alberti Mitglied der Steuergruppe S3-Leitlinie Prostatakarzinom der Deutschen Krebsgesellschaft S3-Leitlinie Prostatakarzinom

Mehr

Mortalitätsrate 137,2 124,2 111,8. und mehr. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

Mortalitätsrate 137,2 124,2 111,8. und mehr. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN NIERE (C64) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212*

Mehr

Klinik und Dokumentation des Prostatakarzinoms. M.Niewald

Klinik und Dokumentation des Prostatakarzinoms. M.Niewald 17. Informationstagung Tumordokumentation Klinik und Dokumentation des Prostatakarzinoms M.Niewald Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsklinikum des Saarlandes Homburg/Saar Herrn

Mehr

Moderne Strahlentherapie. Nicht nur die Technik zählt

Moderne Strahlentherapie. Nicht nur die Technik zählt Moderne Strahlentherapie - Nicht nur die Technik zählt Frank Zimmermann Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsspital Basel Petersgraben 4 CH 4031 Basel radioonkologiebasel.ch Die radioonkologische

Mehr

GEHIRN UND ZENTRALES NERVENSYSTEM (C70-C72)

GEHIRN UND ZENTRALES NERVENSYSTEM (C70-C72) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN GEHIRN UND ZENTRALES NERVENSYSTEM (C7-C72) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

Am Anfang das Wichtigste: Therapie nah am Menschen.

Am Anfang das Wichtigste: Therapie nah am Menschen. Sie stehen bei uns im Mittelpunkt: Am Anfang das Wichtigste: Therapie nah am Menschen. Viele Menschen müssen im Kampf gegen einen Tumor eine Strahlentherapie hinter sich bringen. Viele können geheilt werden,

Mehr

SRH Wald-Klinikum Gera ggmbh

SRH Wald-Klinikum Gera ggmbh SRH Wald-Klinikum Gera ggmbh PET-CT Bestrahlungsplanung bei Patienten mit Bronchialkarzinom Monat Jahr von Dr. med. J. Pagel Prof. Dr. med. R.P. Baum* Dipl.- Phys. M. Schöpe PD Dr. med. K.-H. Kloetzer

Mehr

Strahlentherapie & Nuklearmedizin. Lungenkarzinom. Prof. Michael Flentje, Heribert Hänscheid, Prof. Andreas Buck

Strahlentherapie & Nuklearmedizin. Lungenkarzinom. Prof. Michael Flentje, Heribert Hänscheid, Prof. Andreas Buck Strahlentherapie & Nuklearmedizin Lungenkarzinom. Prof. Michael Flentje, Heribert Hänscheid, Prof. Andreas Buck Definitive Radiochemotherapie Gesamtdosis 66 Gy mit Einzeldosis 2 Gy (6.5Wochen) Cisplatin/Vinorelbine

Mehr

Information für Patienten

Information für Patienten Information für Patienten www.klinikum-passau.de Urologische Gemeinschaftspraxis Liebe Patienten, der Prostatakrebs ist der häufigste bösartige Tumor des Mannes. Jährlich werden in Deutschland 48.650 Neuerkrankungen

Mehr

Stereotaxie Assistenz im High-Tech-Bereich der Strahlentherapie 8. November 2014 R. Sygulla und C.Mohr Klinik Dr. Hancken, Stade

Stereotaxie Assistenz im High-Tech-Bereich der Strahlentherapie 8. November 2014 R. Sygulla und C.Mohr Klinik Dr. Hancken, Stade Stereotaxie Assistenz im High-Tech-Bereich der Strahlentherapie 8. November 2014 R. Sygulla und C.Mohr Klinik Dr. Hancken, Stade Unser Team Vorstellung moderner Methoden in der Strahlentherapie Stereotaktische

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN MAGEN (C16) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland 212

Mehr

Allgemeine Angaben der Strahlentherapie und Radioonkologie

Allgemeine Angaben der Strahlentherapie und Radioonkologie B-38 Strahlentherapie und Radioonkologie B-38.1 Allgemeine Angaben der Strahlentherapie und Radioonkologie Fachabteilung: Art: Strahlentherapie und Radioonkologie Hauptabteilung Abteilungsdirektor: Prof.

Mehr

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Echtzeit-PRÄZISION Echtzeit-SICHERHEIT Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Leistungsfähige tägliche CT-Bildgebung für jeden Patienten Hoch konformale Dosisverteilung für

Mehr

Behandlung von Lungenkarzinomen

Behandlung von Lungenkarzinomen 1 Praxis für Strahlentherapie Dr. med. Alexander Voigt Dr. med. Stefan Dietzsch Tel. 03447 52-1015 im MEDICUM, Am Waldessaum 8, 04600 Altenburg Behandlung von Lungenkarzinomen Hintergrund Lungenkarzinome

Mehr

Hirnmetastasen PRO Radiochirurgie: Indikation und Technik M. Kocher

Hirnmetastasen PRO Radiochirurgie: Indikation und Technik M. Kocher Hirnmetastasen PRO Radiochirurgie: Indikation und Technik M. Kocher Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, UniKlinik Köln & Institut für Neurowissenschaften und Medizin 4, FZ Jülich Seite

Mehr

Thomas G. Wendt Stand 31. Januar 2013

Thomas G. Wendt Stand 31. Januar 2013 Thomas G. Wendt Stand 31. Januar 2013 Prätherapeutisch: Posttherapeutisch: FIGO ptnm (UICC) ( Féderation Internationale de Gynécologie et d Obstétrique) TNM (UICC) (UICC= Union International Contre le

Mehr

Protonentherapie klinische Indikationen

Protonentherapie klinische Indikationen Protonentherapie klinische Indikationen Dank an Steffen Appold, Stefan Menkel und Sebastian Makocki Tobias Hölscher Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitätsklinikum Dresden

Mehr

Was ist Strahlentherapie?

Was ist Strahlentherapie? Was ist Strahlentherapie? Ionisierende Strahlen werden gezielt eingesetzt um Tumorgewebe zu beeinflussen / zu zerstören Wirkung erfolgt über zellbiologische Mechanismen lokale / lokoregionäre Therapieform

Mehr

Informationen zu unseren evidenzbasierten aktuellen Behandlungsmethoden:

Informationen zu unseren evidenzbasierten aktuellen Behandlungsmethoden: Informationen zu unseren evidenzbasierten aktuellen Behandlungsmethoden: Prostatakarzinom Radikale Prostatektomie (offen / laparoskopisch) Strahlentherapie Surveillance Strategien Hormontherapie Medikamentöse

Mehr

NON-HODGKIN-LYMPHOME (C82-C85)

NON-HODGKIN-LYMPHOME (C82-C85) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN NON-HODGKIN-LYMPHOME (C82-C85) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

Strahlentherapie. Eine Einführung in die radiologische Onkologie

Strahlentherapie. Eine Einführung in die radiologische Onkologie Strahlentherapie Eine Einführung in die radiologische Onkologie Eberhard Scherer und Horst Sack Unter Mitarbeit von Jürgen Rassow und Christian Streffer 4., neubearbeitete und erweiterte Auflage 115 Abbildungen,

Mehr

Strahlentherapie / Radio-Onkologie

Strahlentherapie / Radio-Onkologie Strahlentherapie / Radio-Onkologie Stephan Scheidegger scst@zhaw.ch Ziele grundlegende (bio)- physikalische und technische Prinzipien beschreiben können Anwendungsgebiete kennen Fachbegriffe erklären können

Mehr

Strahlentherapie nach Maß wirksam und sicher

Strahlentherapie nach Maß wirksam und sicher Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Sarkomzentrum Wilhelm Sander-Therapieeinheit für Knochen- und Weichteilsarkome Strahlentherapie nach Maß wirksam und sicher PD Dr. med. Barbara Röper

Mehr

Tumorerkrankungen im Kindesalter. - ein Überblick -

Tumorerkrankungen im Kindesalter. - ein Überblick - Tumorerkrankungen im Kindesalter - ein Überblick - Elisabeth Holfeld 2. Brandenburger Krebskongress 25.02.2011 Hauptunterschiede zwischen Tumoren im Kindes- und Erwachsenenalter Häufigkeit der Tumoren

Mehr

TRACHEA, BRONCHIEN, LUNGE (C33-C34)

TRACHEA, BRONCHIEN, LUNGE (C33-C34) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN TRACHEA, BRONCHIEN, LUNGE (C33-C34) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

Grußworte der Arbeitsgruppe IMRT der DEGRO Fragen an die Medizinphysik

Grußworte der Arbeitsgruppe IMRT der DEGRO Fragen an die Medizinphysik Grußworte der Arbeitsgruppe IMRT der DEGRO Fragen an die Medizinphysik A. Krüll UKE, Hamburg J. Debus DKFZ, Heidelberg März 2002 AG IMRT Gründung: DEGRO-Kongress 2001 Vorsitzende: J. Debus & A. Krüll Bestandsaufnahme

Mehr

Lymphfisteln Strahlentherapeutische Optionen

Lymphfisteln Strahlentherapeutische Optionen Lymphfisteln Strahlentherapeutische Optionen Dr. Stefan Münch Klinik und Poliklinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie Lymphozele/ Lymphfistel Postoperativ, insbesondere nach urologischer oder gynäkologischer

Mehr

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Pocketguide. Famulatur in der RadioOnkologie und Strahlentherapie

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Pocketguide. Famulatur in der RadioOnkologie und Strahlentherapie UniversitätsKlinikum Heidelberg Pocketguide Famulatur in der RadioOnkologie und Strahlentherapie 2 Pocketguide RadioOnkologie & Strahlentherapie 3 FAQ Liebe Studentinnen und Studenten, ich begrüße Sie

Mehr

Neue Behandlungsmethode bei Leukämie

Neue Behandlungsmethode bei Leukämie Medieninformation, 15. April 2013, Linz Ganzkörperbestrahlung mit geringen Nebenwirkungen Neue Behandlungsmethode bei Leukämie Erstmals in Österreich ist ein an Leukämie erkrankter Patient mit einer neuartigen

Mehr

10-Jahre-Überlebensraten in Ostdeutschland - heute und vor 20 Jahren

10-Jahre-Überlebensraten in Ostdeutschland - heute und vor 20 Jahren 10-Jahre-Überlebensraten in Ostdeutschland - heute und vor 20 Jahren H. Wilsdorf-Köhler der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen- Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen

Mehr

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Echtzeit-PRÄZISION Echtzeit-SICHERHEIT Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Leistungsfähige tägliche CT-Bildgebung für jeden Patienten Hoch konformale Dosisverteilung für

Mehr

Innovative RadioOnkologie (Strahlentherapie) zur Behandlung des Prostatakarzinoms

Innovative RadioOnkologie (Strahlentherapie) zur Behandlung des Prostatakarzinoms Innovative RadioOnkologie (Strahlentherapie) zur Behandlung des Prostatakarzinoms Prof. Dr. Stephanie E. Combs Klinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie Institut für Innovative Radiotherapie (irt)

Mehr

MALIGNES MELANOM DER HAUT (C43)

MALIGNES MELANOM DER HAUT (C43) EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN MALIGNES MELANOM DER HAUT (C43) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard

Mehr

353 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

353 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie B-35 Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie B-35.1 Allgemeine Angaben Fachabteilung: Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Fachabteilungsschlüssel: 3300 Art: Chefarzt/Chefärztin: Ansprechpartner:

Mehr

Strahlentherapie von sich bewegenden Tumoren. Andreas Rau Krebsforschung heute: Neue Wege und neue Einsichten Heidelberg,

Strahlentherapie von sich bewegenden Tumoren. Andreas Rau Krebsforschung heute: Neue Wege und neue Einsichten Heidelberg, Strahlentherapie von sich bewegenden Tumoren Andreas Rau Krebsforschung heute: Neue Wege und neue Einsichten Heidelberg, 04.05.07 Überblick Konzepte der Strahlentherapie - Konformal - Intensitätsmoduliert

Mehr

Informationen für Brustkrebspatientinnen. Prävention l Akut l Reha l Pflege. MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe

Informationen für Brustkrebspatientinnen. Prävention l Akut l Reha l Pflege. MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Informationen für Brustkrebspatientinnen Prävention l Akut l Reha l Pflege MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Hochspezialisierte und moderne strahlentherapeutische Versorgung für Brustkrebspatientinnen

Mehr

10 Jahre Ärztliche Stelle Strahlentherapie nach 83 StrlSchV was ist neu? L. Keilholz

10 Jahre Ärztliche Stelle Strahlentherapie nach 83 StrlSchV was ist neu? L. Keilholz 10 Jahre Ärztliche Stelle Strahlentherapie nach 83 StrlSchV was ist neu? L. Keilholz Ärztliche Stelle 83 Strahlentherapie Neue Leitung: Fachliche Leitung: 2 Fachärzte für Strahlentherapie (FÄS) Prof. Dr.

Mehr

Neue Strahlentherapie - Technologien. Etablierte Verfahren

Neue Strahlentherapie - Technologien. Etablierte Verfahren Etablierte Verfahren Stereotaktische Einzeit-RT ( Radiochirurgie ) Fraktionierte stereotaktische Techniken Intensitätsmodul. Radiotherapie (IMRT) Noch wenig untersuchte Verfahren Bildgeführte image guided

Mehr

Lokalisiertes Prostatakarzinom: high risk Prostatakarzinom, nodal positives Prostatakarzinom. aus radioonkologischer Sicht

Lokalisiertes Prostatakarzinom: high risk Prostatakarzinom, nodal positives Prostatakarzinom. aus radioonkologischer Sicht November 2013 St.Gallen Lokalisiertes Prostatakarzinom: high risk Prostatakarzinom, nodal positives Prostatakarzinom aus radioonkologischer Sicht Gregor Goldner Medizinische Universität Wien lokalisiertes

Mehr

Medizinische Biophysik in der Strahlentherapie. Stephan Scheidegger 2014

Medizinische Biophysik in der Strahlentherapie. Stephan Scheidegger 2014 Medizinische Biophysik in der Strahlentherapie Stephan Scheidegger 2014 Contents STRAHLENPHYSIK GRUNDLAGEN RADIOLOGIE STRAHLENBIOLOGIE ROENTGENTECHNIK Einführung Radio Onkologie Arten der Strahlentherapie

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN LEUKÄMIEN (C91-C95) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland

Mehr

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6

0-14. Mortalitätsrate. und mehr 137,2 124,2 111,8. bis unter. bis unter 124,2 100,0 88,9. bis unter. bis unter 111,8 78,4 68,6 EPIDEMIOLOGISCHE KREBSREGISTRIERUNG // EINZELNE KREBSARTEN MORBUS HODGKIN (C81) SITUATION IN DEUTSCHLAND INZIDENZ UND MORTALITÄT MÄNNER FRAUEN Altersstandardisierte Rate (/1.) Europastandard Inzidenz Saarland

Mehr

Am RPTC Bisher behandelte Tumoren

Am RPTC Bisher behandelte Tumoren Astrozytäre Tumoren niedriger Malignitätsgrad Anaplastisch* Glioblastom* Oligodendriogliome niedriger Malignitätsgrad Anaplastisch* Ependymale Tumoren niedriger Malignitätsgrad Anaplastisch ZNS-Tumoren

Mehr

Neue innovative Bestrahlungstechniken. Jörg Stöltzner

Neue innovative Bestrahlungstechniken. Jörg Stöltzner 1 Neue innovative Bestrahlungstechniken im HBK Zwickau ggmbh Jörg Stöltzner 2 Neue Innovationen DIBH HS-WBRT HFSRT = deep inspiration breath hold = hippocampusschonende Ganzhirnbestrahlung = hypofraktionierte

Mehr

Operationstechnik und Therapien bei Prostatakarzinom. Dr. med. Malte Rieken Urologische Universitätsklinik Basel-Liestal

Operationstechnik und Therapien bei Prostatakarzinom. Dr. med. Malte Rieken Urologische Universitätsklinik Basel-Liestal Operationstechnik und Therapien bei Prostatakarzinom Dr. med. Malte Rieken Urologische Universitätsklinik Basel-Liestal Fallvorstellung I Herr M., 62 Jahre alt In Vorsorgeuntersuchung beim Hausarzt PSA-Wert

Mehr

Gemeinschaftspraxis GSR. für Strahlentherapie und Radioonkologie. Individuelle Hochpräzisionsstrahlentherapie. sicher präzise schonend

Gemeinschaftspraxis GSR. für Strahlentherapie und Radioonkologie. Individuelle Hochpräzisionsstrahlentherapie. sicher präzise schonend Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie und Radioonkologie GSR Individuelle Hochpräzisionsstrahlentherapie sicher präzise schonend Liebe Patientin, lieber Patient, wir wissen aus langjähriger Erfahrung,

Mehr

Volumetrisch modulierte Therapie

Volumetrisch modulierte Therapie Fachnews: Strahlentherapie 13 Rapidrc Volumetrisch modulierte Therapie Der dynamische nsatz der intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) wird nun mit der neusten Technik, der sogenannten volumetrisch

Mehr

Strahlentherapie bei (rheumatologisch) entzündlichen Erkrankungen

Strahlentherapie bei (rheumatologisch) entzündlichen Erkrankungen Strahlentherapie bei (rheumatologisch) entzündlichen Erkrankungen Frank Zimmermann Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsspital Basel Petersgraben 4 CH 4031 Basel radioonkologiebasel.ch

Mehr

Prostatakarzinom lokal Dr. med. J. Heß

Prostatakarzinom lokal Dr. med. J. Heß Prostatakarzinom lokal 30.11.2011 Dr. med. J. Heß Risiko für Prostatakarzinom: 40% Risiko für klinisch relevantem PCA: 10% Risiko für PCA-spezifischen Tod.: 3% Prostata, Lung, Colorectal and Ovarian Cancer

Mehr

Welche Vorteile bietet die Stereotaxie im klinischen Alltag? D. Vordermark, Universitätsklinikum Halle (Saale)

Welche Vorteile bietet die Stereotaxie im klinischen Alltag? D. Vordermark, Universitätsklinikum Halle (Saale) Welche Vorteile bietet die Stereotaxie im klinischen Alltag? D. Vordermark, Universitätsklinikum Halle (Saale) 1 Übersicht Stereotaktische Strahlentherapie: Gamma-Knife, Cyberknife, X-Knife Indikationen

Mehr

Behandlung eines Rektumkarzinoms (Enddarmkrebs)

Behandlung eines Rektumkarzinoms (Enddarmkrebs) 1 Praxis für Strahlentherapie Dr. med. Alexander Voigt Dr. med. Stefan Dietzsch Tel. 03447 52-1015 im MEDICUM, Am Waldessaum 8, 04600 Altenburg Behandlung eines Rektumkarzinoms (Enddarmkrebs) Vorwort Enddarmkrebs

Mehr

B-11.1 Allgemeine Angaben der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

B-11.1 Allgemeine Angaben der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie 11 B-11 B-11.1 Allgemeine Angaben der Ärztlicher Direktor Sekretariat Prof. Dr. med. Thomas Wiegel Doris Vogel Hausanschrift Albert-Einstein-Allee 23 89081 Ulm Standort Oberer Eselsberg Kontakt Tel: 0731/500-56101

Mehr

Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom

Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom T. G. Wendt Wintersemester 2012/2013 Stand: 6.2.2013 Je mehr Zigaretten umso höher das Krebsrisiko Krebsentstehung mit Latenz von ca. 25 30 Jahre Anamnese

Mehr

Radio-(Chemo)-Therapie. des Rektumkarzinoms

Radio-(Chemo)-Therapie. des Rektumkarzinoms Radio-(Chemo)-Therapie des Rektumkarzinoms A. Liebmann 17.01.2012 Häufigkeitsverteilung Tumorausbreitung CT : tiefsitzendes Rektumkarzinom mit pararektaler LK-Metastase Chirurgie des Mesorektums Indikationen

Mehr

Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom

Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom Wintersemester 2014/2015 www.strahlenklinik.uniklinikum-jena.de/ Klinische Untersuchung Apparative Untersuchungen: 1. Bronchoskopie 2. Computertomographie

Mehr

Positionspapier der APRO zum Einsatz der Intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) in der Pädiatrischen Radioonkologie

Positionspapier der APRO zum Einsatz der Intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) in der Pädiatrischen Radioonkologie Positionspapier zum Einsatz Intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) in Pädiatrischen Radioonkologie R. Schwarz in Abstimmung mit B. Timmermann, H. Schüller, A. Glück, C. Martini Stand 03.07.2013 (1)

Mehr

Knochentumoren und Weichteilsarkome

Knochentumoren und Weichteilsarkome Manuale Tumorzentrum München Knochentumoren und Weichteilsarkome Empfehlungen zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Tumorzentrum München, R. Issels überarbeitet Knochentumoren und Weichteilsarkome

Mehr

Palliative Bestrahlung

Palliative Bestrahlung 1 Praxis für Strahlentherapie Dr. med. Alexander Voigt Dr. med. Stefan Dietzsch Tel. 03447 52-1015 im MEDICUM, Am Waldessaum 8, 04600 Altenburg Palliative Bestrahlung Hintergrund Unter dem Begriff palliative

Mehr

Aspekte zur Indikation und Auswahl der Radiotherapie

Aspekte zur Indikation und Auswahl der Radiotherapie Aspekte zur Indikation und Auswahl der Radiotherapie Kurative oder palliative Therapie (medianes Überleben 1 2 Jahre) Zielvolumen Sequenz Neoadjuvant (vor OP) Postoperativ adjuvant Definitiv bei Inoperabilität

Mehr

Klinik für Strahlentherapie Patienteninformation

Klinik für Strahlentherapie Patienteninformation Klinik für Strahlentherapie Patienteninformation 2 Klinik für Strahlentherapie Klinik für Strahlentherapie 3 Liebe Patientinnen und Patienten! Dank der enormen technischen und medizinischen Fortschritte,

Mehr

OPS Kodierung / DRGs in der Strahlentherapie 2012

OPS Kodierung / DRGs in der Strahlentherapie 2012 Kodierung / s in der Strahlentherapie 2012 Stefan Glocker, Strahlentherapie Süd Biberach Die -Kodierung der Strahlentherapie ist entscheidend zur korrekten Abrechnung stationäre Fallpauschalen (= s) Wichtig

Mehr

Intraoperative Strahlentherapie bei Brustkrebs

Intraoperative Strahlentherapie bei Brustkrebs Intraoperative Strahlentherapie bei Brustkrebs Uniklinik Köln 1 Kein Grund für Verzweiflung Wenn die Diagnose Brustkrebs festgestellt wird, ist erst einmal die Sorge groß. Beruhigend zu wissen, dass es

Mehr

Radioonkologie/ Strahlentherapie

Radioonkologie/ Strahlentherapie PJ-Logbuch Radioonkologie/Strahlentherapie PJ-Logbuch Radioonkologie/ Strahlentherapie Lehrkrankenhaus Beginn des Tertials Ende des Tertials 1. Tertial 2. Tertial 3. Tertial 2 PJ-Logbuch Radioonkologie/Strahlentherapie

Mehr

Stereotaktische Bestrahlung von Lebermetastasen. Linz, Dr. med. Michael Geier

Stereotaktische Bestrahlung von Lebermetastasen. Linz, Dr. med. Michael Geier Linz, 21.10.2013 Dr. med. Michael Geier Stereotaktische Strahlentherapie Was ist das eigentlich genau? Datenlage Vorzüge und Limitationen SBRT Indikationsstellung Resümee Muster-Fußzeile z.b. Datum, Thema

Mehr

Strahlentherapie des alten Menschen. Hans Geinitz Abteilung für Radio-Onkologie, Linz

Strahlentherapie des alten Menschen. Hans Geinitz Abteilung für Radio-Onkologie, Linz Strahlentherapie des alten Menschen Hans Geinitz Abteilung für Radio-Onkologie, Linz RT des alten Patienten Indikationen Alleinige Strahlentherapie Radiochemotherapie Indikationen Im Prinzip wie bei Jüngeren!

Mehr

Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge

Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge Schaffhausen 28.10.2014 Dr. U.R. Meier Direktor Klinik für Radio-Onkologie Kantonsspital Winterthur Radio-Onkologie Die Lehre von der Behandlung bösartiger

Mehr

TomoTherapie. Schonende neue Technologie im Kampf gegen Prostatakrebs. Tomotherapie: die individuelle Strahlentherapie

TomoTherapie. Schonende neue Technologie im Kampf gegen Prostatakrebs. Tomotherapie: die individuelle Strahlentherapie TomoTherapie Schonende neue Technologie im Kampf gegen Prostatakrebs Tomotherapie: die individuelle Strahlentherapie Prostatakrebs erfolgreich heilen Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung des

Mehr

1. Ringvorlesung Grundlagen der Strahlentherapie 28 VL-Std. (zwei SWS: Di jeweils 9:15-10:45 Uhr, Sem.-Raum Med. Physik, CRONA, Raum-Nr.

1. Ringvorlesung Grundlagen der Strahlentherapie 28 VL-Std. (zwei SWS: Di jeweils 9:15-10:45 Uhr, Sem.-Raum Med. Physik, CRONA, Raum-Nr. Das Modul findet im 5. Semester statt bestehend aus 1. Ringvorlesung Grundlagen der Strahlentherapie 28 VL-Std. (zwei SWS: Di jeweils 9:15-10:45 Uhr, Sem.-Raum Med. Physik, CRONA, Raum-Nr. 470) Biologische

Mehr

Intraoperative Strahlentherapie bei Brustkrebs. Patienteninformation zur intraoperativen Strahlentherapie des Tumorbettes (Boost)

Intraoperative Strahlentherapie bei Brustkrebs. Patienteninformation zur intraoperativen Strahlentherapie des Tumorbettes (Boost) Intraoperative Strahlentherapie bei Brustkrebs Patienteninformation zur intraoperativen Strahlentherapie des Tumorbettes (Boost) 1 Kein Grund für Verzweiflung Wenn die Diagnose Brustkrebs festgestellt

Mehr

Prostatakrebs. Terminvergabe: (030) Diagnostik Therapie. Diagnostisch Therapeutisches Zentrum am Frankfurter Tor (DTZ)

Prostatakrebs. Terminvergabe: (030) Diagnostik Therapie. Diagnostisch Therapeutisches Zentrum am Frankfurter Tor (DTZ) Terminvergabe: (030) 293697300 Prostatakrebs Diagnostik Therapie Diagnostisch Therapeutisches Zentrum am Frankfurter Tor (DTZ) Nuklearmedizin Radiologie Strahlentherapie ALLGEMEIN Das DTZ Das DTZ Berlin

Mehr

Moderne Konzepte der Tomotherapie

Moderne Konzepte der Tomotherapie Moderne Konzepte der Tomotherapie Srahlentherapie 2.0 Modul B-S, 5. Dezember 2014, 44. Fortbildungskongress für ärztliches Assistenzpersonal in der Radiologie Lebkuchenkongress PD Dr. Antje Fahrig, Chefärztin

Mehr

Kapitel 4 - Überlebenszeitanalysen

Kapitel 4 - Überlebenszeitanalysen 55 Überlebensraten für 2 häufige Krebsdiagnosen in Niedersachsen Bevölkerungsbezogene Überlebenszeitanalysen beschreiben die Überlebensaussichten von Patienten nach einer bestimmten Krebsdiagnose. Überlebensraten

Mehr

Therapie des Prostatakarzinoms am Klinikum rechts der Isar: Was ist heute möglich was können wir kün

Therapie des Prostatakarzinoms am Klinikum rechts der Isar: Was ist heute möglich was können wir kün Therapie des Prostatakarzinoms am Klinikum rechts der Isar Was ist heute möglich was können wir künftig erwarten? München (18. Mai 2011) - In der Urologischen Klinik am Klinikum rechts der Isar der Technischen

Mehr

Workshop. Vertiefung Strahlentherapie

Workshop. Vertiefung Strahlentherapie Workshop - Vertiefung Strahlentherapie Frank Zimmermann Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsspital Basel Petersgraben 4 CH 4031 Basel radioonkologiebasel.ch Zielsetzung die Herausforderungen

Mehr

Qualitätssicherung in der Behandlung von Leukämiepatienten

Qualitätssicherung in der Behandlung von Leukämiepatienten Qualitätssicherung in der Behandlung von Leukämiepatienten Leitlinien Netzwerke Patienteninformation Prof. Dr. med. Bernhard Wörmann Berlin, 20. September 2014 Hämatologie und Medizinische Onkologie Herausforderungen

Mehr