Systematik der Greifvögel & Erkennungsmerkmale der gängigsten Arten und Hybriden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Systematik der Greifvögel & Erkennungsmerkmale der gängigsten Arten und Hybriden"

Transkript

1 Systematik der Greifvögel & Erkennungsmerkmale der gängigsten Arten und Hybriden Anita Gamauf Naturhistorisches Museum Wien

2 - Verbreitung weltweit - in allen Lebensräumen (außer Antarktis)

3 1. Systematik Systematik Ordnung Falconiformes 3 Familien ca. 313 Arten - Neuweltgeier (7) (Cathartidae) - Habichtartige Greifvögel (244) (Accipitridae) - Falken (61) (Falconidae) Österreich: 33 Arten Europa:.. 38 Arten

4 Erkennungsmerkmale 2. Erkennungsmerkmale Neuweltgeier Falken Augenfarbe Schnabel & Nasenloch Bartstreif Habichtartige Greifvögel

5 Erkennungsmerkmale Kopf + Federschopf Neuweltgeier Habichtartige

6 Erkennungsmerkmale Musterung von Kopf + Ventralseite Flügel- und Stoßlänge

7 Erkennungsmerkmale Form der Fänge Falken Habichtartige Greifvögel

8 Erkennungsmerkmale Beine Befiederung & Farbe

9 Schwarzform und Muster Wanderfalke Habicht Rotmilan Erkennungsmerkmale Altersunterschiede Seeadler Steinadler Bartgeier Seeadler Steinadler

10 Erkennungsmerkmale Absolute Größe cm cm Sperber : Mönchsgeier cm cm

11 Flügelform Erkennungsmerkmale Mäusebussard Steinadler Habicht Wanderfalke Kornweihe Eleonorenfalke

12 Die in Österreich am häufigsten gehaltenen Greifvogelarten (n = 1700 Ex.) Habichtartige Falken 658 Ex. (39%) 36 Arten 1039 Ex. (61%) 15 Arten 51 Arten Habicht 156 (24%) Mäusebussard 106 (16%) Sperber 51 (7.8%) Steinadler 49 (7.5%) Wanderfalke 353 (34%) Sakerfalke 146 (14%) Hybridfalken 76 (7.3%) Turmfalke 215 (21%) 362 (55%) 790 (76%) 8 Arten 1152 (68%)

13 Neuweltgeier Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Andenkondor Truthahngeier Königsgeier

14 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Habichtartige Greifvögel Altweltgeier Mönchsgeier Gänsegeier

15 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Schmutzgeier Bartgeier

16 Seeadler ad. adult Jungvogel

17 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Andere Seeadlerarten Weißkopfseeadler Schreiseeadler Riesenseeadler

18 Steinadler Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft

19 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft adult Kaiseradler subadult Jungvogel

20 Habichtsadler Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft

21 Habichtsadler Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft

22 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Schreiadler Schreiadler adult Schelladler adult adult Steppenadler

23 Mäusebussard Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft ad. ad.

24 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft ad. im. Altersmerkmale ad.

25 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft ad. ad. Altersmerkmale im. im.

26 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Andere Bussardarten Adlerbussard Wüstenbussard (Harris Hawk) Aguja (Blaubussard)

27 Wespenbussard Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft ad. M juv im. K2

28 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Habicht ad.

29 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft im. ad. juv. im.

30 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Sperber ad. M

31 Milane Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Schwarzmilan Rotmilan

32 Rohrweihe Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft

33 Falken Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Wanderfalke ad.

34 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft innerartliche Variation Altvögel

35 Merlin (Falco columbarius) Jungvögel im.

36 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft Sakerfalke im. im. ad.

37 Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft innerartliche Variation Altvögel

38 Lannerfalke Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft

39 Turmfalke Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft ad. M

40 ad. Häufigste Greifvogelarten in Gefangenschaft

41 Hybriden 3. Hybridfalkenzucht Motive Kreation von Falken mit besonderen Jagdeigenschaften Besondere Bevorzugung großer heller oder dunkler Falken v.a. im arabischen Raum (zentrales Interesse für Gerfalkenhybriden) als Beizvögel und Statussymbol - Durch künstliche Besamung sind verschiedenste Kombinationen möglich, die in der Natur nicht vorkommen können - blaufüßige Hierofalken (Saker-, Ger-, Lanner-, Luggerfalke) sind uneingeschränkt miteinander fortpflanzungsfähig Problem Verpaarung entflogener Hybriden mit wilden Sakerfalken - Hybridisierung der Hierofalken mit Wanderfalken sind ebenfalls fortpflanzungsfähig, aber eingeschränkt - Ger x Wanderfalkenhybriden als Elterntiere produzieren keine lebensfähigen Jungvögel

42 Hybriden Gerfalken Ausgangsprodukt N. 1 adult weiß grau schwarz

43 Gerfalken (Jungvögel) Hybriden

44 Ger x Sakerfalken (Jungvögel) Hybriden

45 Ger x Wanderfalke (adult) Hybriden

46 Hybriden Ger x Wanderfalken (Jungvögel) Ger (weiß) x Wanderfalken 7/8 Ger Ger (grau) x Wanderfalken

47 Hybriden Ger (schwarz) x Wanderfalken (Jungvögel)

48 Hybriden Andere Hybridfalken Ger x Saker x Merlin adult Lanner x Wanderfalken adult Saker x Wanderfalken adult Wanderfalke x Neuseelandfalke adult

49 Hybriden Hybriden bei Habichtartigen Greifvögeln Kommt deutlich seltener vor Wüstenbussard Königsrauhfußbussard

50 Zusammenfassung Greifvögel sind eine artenreiche und heterogene Gruppe (ca. 313 Arten) In Gefangenschaft werden davon in Österreich etwa Arten gehalten Die Identifizierung der Arten wird durch Alters- und Geschlechtsunterschiede sowie Hybriden erschwert Ohne eine genaue Artenkenntnis ist die Identifizierung von Hybriden deutlich erschwert Hilfreich bei der Bestimmung: - Bestimmungsliteratur - Fotos - Unterstützung von Experten

51 Hybriden Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Greifvogel-Schutzzentrum Kroatien

Greifvogel-Schutzzentrum Kroatien Greifvogel-Schutzzentrum Kroatien Einführung Der gemeinnützige Verein Grifon - Birds of Prey Conservation Centre mit Sitz in Senj/Kroatien widmet sich in erster Linie dem Erhalt der letzten heimischen

Mehr

Sperber. Rotmilan. Seeadler

Sperber. Rotmilan. Seeadler Mäusebussard 1,13-1,40 m 51-56 cm 600-900 g (M) 800-1200 g (W) Geschwindigkeit: *** Vielseitigkeit: ****** 900 000 Paare 50 000-70 000 Paare bis 500g Beute: Kleinsäuger 70-98% (46% Mäuse) Vögel: 2,5-24%

Mehr

Die 16 häufigsten Greifvögel Mitteleuropas. Bestimmungsmerkmale

Die 16 häufigsten Greifvögel Mitteleuropas. Bestimmungsmerkmale Die 16 häufigsten Greifvögel Mitteleuropas und ihre wesentlichen Bestimmungsmerkmale Immer wieder möchte man aufgrund des Flugbilds einen Greifvogel identifizieren. Hier eine Übersicht der 16 häufigsten,

Mehr

RIBE Vo g e l s c h u t z a r m a t u r e n

RIBE Vo g e l s c h u t z a r m a t u r e n RIBE Vo g e l s c h u t z a r m a t u r e n Akt i v e r Vo g e l s c h u t z fü r di e Na t u r RIBE Vogelschutzarmaturen Ihr aktiver Beitrag zum Schutz gefährdeter Vogelarten Viele Vogelarten sind heute

Mehr

Hühnervögel, Tauben, Greifvögel, Eulen

Hühnervögel, Tauben, Greifvögel, Eulen Hühnervögel, Tauben, Greifvögel, Eulen Bestimmung Biologie Lebensraum Verhalten Albert Good Hühnervögel Raufusshühner Haselhuhn, Alpenschneehuhn, Birkhuhn, Auerhuhn Glattfusshühner Steinhuhn, Wachtel,

Mehr

Sie haben Interesse an einer Patenschaft?

Sie haben Interesse an einer Patenschaft? Sie haben Interesse an einer Patenschaft? In der Vergangenheit wurden wir immer wieder gefragt wie man uns helfen und unterstützen kann. Helfen Sie mit unsere Greifvögel zu schützen übernehmen Sie eine

Mehr

Teilprojekt Totfundanalyse

Teilprojekt Totfundanalyse Teilprojekt Totfundanalyse Analyse der Kollisionsumstände von Greifvögeln mit Windkraftanlagen Leonid Rasran*, Hermann Hötker*, Tobias Dürr** *Michael-Otto-Institut im NABU, Bergenhusen ** Staatliche Vogelschutzwarte

Mehr

Greifvogel-Projekt. Sielmanns-Natur-Ranger Greifvogel Projekt. Greifvögel Allgemeines und Spezielles. Sielmanns Natur-Ranger

Greifvogel-Projekt. Sielmanns-Natur-Ranger Greifvogel Projekt. Greifvögel Allgemeines und Spezielles. Sielmanns Natur-Ranger Sielmanns-Natur-Ranger Greifvogel Projekt Das vorliegende Script zum Thema Greifvögel- und Greifvogelschutz ist für die Gruppen der Sielmanns-Natur-Ranger als Rahmenplan und als exemplarische Sammlung

Mehr

Greifvogelschutz. Laufener Seminarbeiträge 1/89 DS/IRV. EUROPÄISCHES UMWELTJAHR LBV AKADEMIE FÜR NATIJRSCHU1Z UND LANDSCHAFfSPFLEGE

Greifvogelschutz. Laufener Seminarbeiträge 1/89 DS/IRV. EUROPÄISCHES UMWELTJAHR LBV AKADEMIE FÜR NATIJRSCHU1Z UND LANDSCHAFfSPFLEGE Greifvogelschutz Laufener Seminarbeiträge 1/89 DS/IRV EUROPÄISCHES UMWELTJAHR LBV AKADEMIE FÜR NATIJRSCHU1Z UND LANDSCHAFfSPFLEGE Greifvogelschutz Internationales Symposium im Rahmen des Europäischen Umweltjahres

Mehr

Monitoring Greifvögel und Eulen Europas

Monitoring Greifvögel und Eulen Europas Berichte des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt. Sonderheft 1/2003: 50-55 Monitoring Greifvögel und Eulen Europas Ubbo Mammen & Michael Stubbe Summary: Monitoring of Birds of Prey and Owls. This

Mehr

Wie teilt man Lebewesen ein? 1. Versuch Aristoteles ( v.chr.)

Wie teilt man Lebewesen ein? 1. Versuch Aristoteles ( v.chr.) Taxonomie Kladistik Phylogenese Apomorphien& Co. Fachwissenschaft & Methodik bei der Ordnung und Einteilung von Lebewesen Bildquellen: http://www.ulrich-kelber.de/berlin/berlinerthemen/umwelt/biodiversitaet/index.html;

Mehr

Vogelzug Tunesien - Sizilien

Vogelzug Tunesien - Sizilien Vogelzug Tunesien - Sizilien Die Beobachtung des Vogelzug im Frühjahr der Jahre 1990-1992 Cap Bon / Tunesien Messina / Italien am Beispiel der Greifvögel, Kraniche und Störche M. Kisling / B. Horst / C.

Mehr

Greifvögel in Menschenobhut

Greifvögel in Menschenobhut 24. September 2009 Fachtagung: Greifvögel in Menschenobhut Eine Veranstaltung des Tiergartens Schönbrunn und der Tierschutzombudsstelle Wien Greifvögel in Menschenobhut Programmübersicht: 9:00 9:45: Grundlagen

Mehr

Vogelschlag an Flugzeugen Situation

Vogelschlag an Flugzeugen Situation Interessante Einsatzmöglichkeiten der Beizjagd Sabine Hille Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung Vogelschlag an Flugzeugen Situation

Mehr

Steinbruch bei Haunsheim bisher 9 Exkursionen

Steinbruch bei Haunsheim bisher 9 Exkursionen Steinbruch bei Haunsheim bisher 9 Exkursionen Hauptattraktion dieses Gebiets sind die Bienenfresser, die sich seit einigen Jahren hier angesiedelt haben. Sie nisten in von Jahr zu Jahr unterschiedlicher

Mehr

Steinbruch bei Haunsheim bisher 8 Exkursionen

Steinbruch bei Haunsheim bisher 8 Exkursionen Steinbruch bei Haunsheim bisher 8 Exkursionen Hauptattraktion dieses Gebiets sind die Bienenfresser, die sich seit einigen Jahren hier angesiedelt haben. Sie nisten in von Jahr zu Jahr unterschiedlicher

Mehr

Programm. zum 7. Internationalen Symposium. Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten. Population Ecology of Raptors and Owls

Programm. zum 7. Internationalen Symposium. Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten. Population Ecology of Raptors and Owls Ges el lsch a ft Programm zum 7. Internationalen Symposium Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten Population Ecology of Raptors and Owls vom 21.10. bis 24.10.2010 in Halberstadt fü r Wild tier

Mehr

Falknerei in der BJV Kreisgruppe Fürth

Falknerei in der BJV Kreisgruppe Fürth FalknereiinderBJVKreisgruppeFürth vonhanskurthussong Die Jagd mit Beizvögeln hat im Bereich der Kreisgruppe Fürth eine lange Tradition. Schon Anfang der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts hielt Günther

Mehr

INHALT. Waidmannssprache 37. DER NORDISCHE UND DER ALPENSCHNEEHASE Naturgeschichte 117 Jagd 119

INHALT. Waidmannssprache 37. DER NORDISCHE UND DER ALPENSCHNEEHASE Naturgeschichte 117 Jagd 119 INHALT DAS REH Jagdrechtliche Stellung 19 Naturgeschichte 21 Systematik 21 - Lebensraum 21 - Färbung 22 - Gewichte 22 - Haarwechsel 22 - Altersbestimmung 25 - Gehörn 26 - Fortpflanzung 29 - Feinde 30 -

Mehr

Abstandsempfehlungen der Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten

Abstandsempfehlungen der Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten G. Peacock Abstandsempfehlungen der Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten Peter Herkenrath, Vogelschutzwarte, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) Inhalt Wozu Abstandsempfehlungen?

Mehr

Die Greifvögel Europas, Nordafrikas und Vorderasiens

Die Greifvögel Europas, Nordafrikas und Vorderasiens Die Greifvögel Europas, Nordafrikas und Vorderasiens Theodor Mebs/Daniel Schmidt Die Greifvögel Europas, Nordafrikas und Vorderasiens Biologie, Kennzeichen, Bestände K 4 Inhalt Inhalt Vorwort zur 2. Auflage..............

Mehr

Fachdialog Windkraft Cash cow oder umweltverträgliche. Windkraftnutzung zu Lasten der Natur? Gerald Pfiffinger 28.11.2013

Fachdialog Windkraft Cash cow oder umweltverträgliche. Windkraftnutzung zu Lasten der Natur? Gerald Pfiffinger 28.11.2013 Fachdialog Windkraft Cash cow oder umweltverträgliche Energiegewinnung? Windkraftnutzung zu Lasten der Natur? Gerald Pfiffinger 28.11.2013 Gliederung 1. Klimawandel findet statt 2. Auswirkungen auf Vögel

Mehr

Das Problem der Hybriden zwischen Großfalken Falco spp.

Das Problem der Hybriden zwischen Großfalken Falco spp. Aus der Arbeit der Deutschen Seltenheitenkommission Dokumentationsstelle für seltene Vogelarten Das Problem der Hybriden zwischen Großfalken Falco spp. Peter H. Barthel (Text) und Hans-Joachim Fünfstück

Mehr

GREIFVÖGEL UND EULEN. Übersicht

GREIFVÖGEL UND EULEN. Übersicht GREIFVÖGEL UND EULEN Übersicht Vorkommensstatus in der Schweiz: häufige und wichtige Arten seltenere und ziemlich wichtige Arten seltenere Arten sehr seltene Arten Stimme: Stimme/Ruf ohne Hilfsmittel bekannt

Mehr

Der Unterschied zwischen Habicht und Sperber Es gibt kaum eine andere Greifvogelart, die so häufig zu Diskussionen führt, wie bei der richtigen Artbestimmung von Habicht (Accipiter gentilis) und Sperber

Mehr

Leichtbauweise des Vogelkörpers

Leichtbauweise des Vogelkörpers Arbeitsblatt Erlebnis Natur / Bau und Leistungen des Vogelkörpers Leichtbauweise des Vogelkörpers Knochen sind unterschiedlich aufgebaut!. Vergleiche Vogel- und Säugetierknochen.. Ergänze die unten stehenden

Mehr

Beobachtungsprotokolle

Beobachtungsprotokolle 02.11.2011 (14.00 17.00 Uhr) Wetter: Sonnig, ca. 16 C, windstill; abends aufkommender Dunst und bemerkenswert mild. Kontrollbereiche: Amtgraben-Niederung zwischen -Lüdersdorf,, Nuthe-Grabenniederung bei

Mehr

Der Alltag unserer Greifvögel

Der Alltag unserer Greifvögel Der Alltag unserer Greifvögel Rotmilan Milvus milvus Grösse Spannweite Gewicht Gelege Zugverhalten 61-72 cm 140-165 cm 750-1300 g 1 Gelege mit 2-3 Eier Teilzieher, Tagzieher In der Schweiz ist der Rotmilan

Mehr

9. ABBILDUNGEN. Anatomischer Teil. Mäusebussard, Magen-Darm-Trakt in situ Ventralansicht mit Herz, Leber und Luftröhre. Speiseröhre und Kropf

9. ABBILDUNGEN. Anatomischer Teil. Mäusebussard, Magen-Darm-Trakt in situ Ventralansicht mit Herz, Leber und Luftröhre. Speiseröhre und Kropf 181 9. ABBILDUNGEN Anatomischer Teil Abb. 1: Abb. 1 a: Abb. 1 b: Mäusebussard, Magen-Darm-Trakt in situ Ventralansicht mit Herz, Leber und Luftröhre Ventralansicht Abb. 2: Abb. 2 a: Abb. 2 b: Abb. 2 c:

Mehr

Greifvögel und Natur mit Phantasie und allen Sinnen

Greifvögel und Natur mit Phantasie und allen Sinnen Greifvögel und Natur mit Phantasie und allen Sinnen Falknerstunde Schneeeule Viele Menschen haben den Wunsch, Adlern, Geiern, Bussarden und Falken nahe zu kommen. Erleben Sie Greifvögel und Eulen ganz

Mehr

Rotmilan (Platz 2 der WKA-Verhinderer)

Rotmilan (Platz 2 der WKA-Verhinderer) Rotmilan (Platz 2 der WKA-Verhinderer) Tief gegabelter Schwanz und weißes Flügelfeld Größe: 60 66 cm Gewicht: 760 1.220 g Flügelspannweite: 160 180 cm Nahrung: Säuger, Vögel, Fische, Aas, Abfälle Stimme:

Mehr

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009 Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009 Januar 2009: 13.01. Acht Seidenschwänze und etliche Rotdrosseln waren zu Gast. 19.01. Sechs Bläßgänse und 18 Birkenzeisige wurden gezählt. 25.01.

Mehr

Haltung und Zucht von Greifvögeln und damit verbundene Probleme

Haltung und Zucht von Greifvögeln und damit verbundene Probleme Haltung und Zucht von Greifvögeln und damit verbundene Probleme Anzahl gehaltener Greifvögel unbekannt Meldepflicht unzureichend wahrgenommen Fehlen einer zentralen Evidenz Steigende Tendenz Expandierender

Mehr

Greifvögel & Eulen... Lebensraum, Beobachtung und Schutz Eine Broschüre der NAJU

Greifvögel & Eulen... Lebensraum, Beobachtung und Schutz Eine Broschüre der NAJU Greifvögel & Eulen... Lebensraum, Beobachtung und Schutz Eine Broschüre der NAJU Vorweg: Diese PDF-Broschüre stellt in Form von Kurzportraits einige interessante Greifvögel und Eulenarten Mitteleuropas

Mehr

Beizjagd in Eckartsau 23. Oktober 2015 Internationale Falknertagung

Beizjagd in Eckartsau 23. Oktober 2015 Internationale Falknertagung Beizjagd in Eckartsau 23. Oktober 2015 Internationale Falknertagung Letzter Aufenthaltsort von Österreichs letztem Kaiserpaar Karl I. und Zita vor der Emigration Monika Hiebeler führte die Gruppe

Mehr

Lanius, Spitz a.d. Donau,Austria, download unter Heimische Falken

Lanius, Spitz a.d. Donau,Austria, download unter  Heimische Falken 8 Heimische Falken Derzeit ist es in Niederösterreich möglich auch im engeren Wirkungsbereich von LANIUS fünf Falkenarten regelmäßig anzutreffen. Es lohnt somit, sich ausführlicher mit dieser faszinierenden

Mehr

Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten. Population Ecology of Raptors and Owls. Band 3. Herausgegeben. von. Michael Stubbe Annegret Stubbe

Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten. Population Ecology of Raptors and Owls. Band 3. Herausgegeben. von. Michael Stubbe Annegret Stubbe Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten Population Ecology of Raptors and Owls Band 3 Herausgegeben von Michael Stubbe Annegret Stubbe MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT HALLE-WITTENBERG WISSENSCHAFTLICHE

Mehr

KOMITEE GEGEN DEN VOGELMORD e.v. Aktionsgemeinschaft Tier- und Artenschutz

KOMITEE GEGEN DEN VOGELMORD e.v. Aktionsgemeinschaft Tier- und Artenschutz KOMITEE GEGEN DEN VOGELMORD e.v. Aktionsgemeinschaft Tier- und Artenschutz Bundesgeschäftsstelle Auf dem Dransdorfer Berg 98 53121 Bonn Tel.: 0228/665521 Fax :0228/665280 e-mail: komitee@komitee.de www.komitee.de

Mehr

Die Falknergruppe Regensburg

Die Falknergruppe Regensburg Die Falknergruppe Regensburg Im Jahre 1986 schlossen sich aus dem Umland von Regensburg Falkner und Greifvogelfreunde zur Falknergruppe Regensburg zusammen. Es entstand ein reger Erfahrungsaustausch in

Mehr

Energie-Atlas Bayern

Energie-Atlas Bayern Energie-Atlas Bayern Energie-Atlas Bayern Energie-Atlas Bayern Energie-Atlas Bayern Energie-Atlas Bayern Quelle: http://www.biogas.org/edcom/webfvb.nsf/id/de_branchenzahlen/$file/12-11-29_biogas%20branchenzahlen%202011-2012-2013.pdf

Mehr

Der Habicht. Vogel des Jahres 2015

Der Habicht. Vogel des Jahres 2015 Der Habicht Vogel des Jahres 2015 Foto: Markus Varesvuo Foto: Gebel & Mergemeier http://www.bing.com/images/search?q=dohle&view=detail&id=bc5add B648F94E45759E96228B66CF57EE19B5D1&first=0&FORM=IDFRIR Die

Mehr

Im Text verwendete Abkürzungen und Fachausdrücke 12 Einleitung 13 Methoden der Altersbestimmung 14

Im Text verwendete Abkürzungen und Fachausdrücke 12 Einleitung 13 Methoden der Altersbestimmung 14 Im Text verwendete Abkürzungen und Fachausdrücke 12 Einleitung 13 Methoden der Altersbestimmung 14 Das Zementzonenverfahren 16 Die Bestimmung des Linsentrockengewichtes 19 Die Verknöcherung der Schädelnähte

Mehr

Kärntens wertvolle Natur Greifvögel

Kärntens wertvolle Natur Greifvögel Kärntens wertvolle Natur Greifvögel Inhaltsverzeichnis Vorwort.......................................... 3 Brutvögel Kärntens.................................. 4 Flugbilder.........................................

Mehr

Stellungnahme zur Beizjagd in Deutschland aus Sicht des Bund gegen Missbrauch der Tiere e.v.

Stellungnahme zur Beizjagd in Deutschland aus Sicht des Bund gegen Missbrauch der Tiere e.v. Stellungnahme zur Beizjagd in Deutschland aus Sicht des Bund gegen Missbrauch der Tiere e.v. (Stand: Februar 2014) Unter Beizjagd versteht man das Jagen mit abgetragenen (gezähmten und abgerichteten) Greifvögeln,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Vögel - Ein Leben aus der Vogelperspektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Vögel - Ein Leben aus der Vogelperspektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Vögel - Ein Leben aus der Vogelperspektive Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 5.-10. Schuljahr

Mehr

2013 Gruppe 4, Ueli Lanz / Gerald Kohlas, Okt.

2013 Gruppe 4, Ueli Lanz / Gerald Kohlas, Okt. 2013 Gruppe 4, Ueli Lanz / Gerald Kohlas, 12. 19.Okt. Samstag 12.10.2013 Pünktlich um 13:00 Uhr bei schönem Herbstwetter lösten wir die Gruppe 3 ab. Unsere Gruppe: Ueli Lanz, Silvia Kohlas, Andrea Kohlas,

Mehr

Artenschutz bei Windenergieanlagenplanungen. Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Angelika Fuß

Artenschutz bei Windenergieanlagenplanungen. Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Angelika Fuß Artenschutz bei Windenergieanlagenplanungen Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Angelika Fuß Historie Foto: H. Matthes 2 Quantifizierung In BB > 300 Rotmilane je Jahr (bei ca. 3.000 WEA)

Mehr

Faszination Falknerei

Faszination Falknerei Faszination Falknerei Wer sind wir Michael Holzfeind Falkenmeister des ÖFB Franz Schüttelkopf Falkenmeister des ÖFB Geschichte der Falknerei Die Falknerei ist eine der ältesten Jagdarten, sie reicht bis

Mehr

Der Baumfalke ein heimlicher Brutvogel im Taunus

Der Baumfalke ein heimlicher Brutvogel im Taunus Der Baumfalke ein heimlicher Brutvogel im Taunus Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Arbeitskreis Wiesbaden Rheingau Taunus Frühjahrstagung 2015 von Ingo Hausch Wiesbaden Einleitung

Mehr

Nennen Sie 3 Tiere, die sowohl Wie nennt man ein männliches geschlechtsreifes Rind?

Nennen Sie 3 Tiere, die sowohl Wie nennt man ein männliches geschlechtsreifes Rind? Welche zwei Bauernhoftiere können Milch geben? Kühe und Ziegen Welcher Hund unterstützt seinem Namen nach einen Schäfer? Der Schäferhund Nennen Sie fünf Nutztiere, die auf einem Bauernhof leben Bsp.: Schwein,

Mehr

FWU Schule und Unterricht. VHS / DVD min, Farbe. Der Steinadler. FWU das Medieninstitut der Länder

FWU Schule und Unterricht. VHS / DVD min, Farbe. Der Steinadler. FWU das Medieninstitut der Länder VHS 42 10448 / DVD 46 10448 14 min, Farbe FWU Schule und Unterricht Der Steinadler FWU das Medieninstitut der Länder 00 Lernziele Der Zuschauer lernt die Lebensweise des Steinadlers kennen. Er erkennt,

Mehr

Greifvögel als Opfer von Windkraftanlagen. Wind turbines as a mortality factor for birds of prey

Greifvögel als Opfer von Windkraftanlagen. Wind turbines as a mortality factor for birds of prey Greifvögel als Opfer von Windkraftanlagen Wind turbines as a mortality factor for birds of prey Populationsökologie Greifvogel- und Eulenarten 5: (2006): 483-490 Dürr, T.; Langgemach, T. Im Rahmen der

Mehr

Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze

Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze Referentin: Dipl.-Ökol. Dipl.-Ing. Claudia Bredemann Ökoplan - Bredemann, Fehrmann, Hemmer und Kordges, Essen Gliederung Problemstellung

Mehr

2017 Gruppe 2, Oberer/Jeker/Wennberg,

2017 Gruppe 2, Oberer/Jeker/Wennberg, 2017 Gruppe 2, Oberer/Jeker/Wennberg, 30.09. 07.10.2017 Samstag 30.09.: Unsere 14-köpfige Gruppe übernahm am Samstagmittag einen Beringungswagen mit noch einigen nicht beringten Vögeln. So konnten wir

Mehr

Windenergienutzung und Artenschutz in NRW

Windenergienutzung und Artenschutz in NRW Windenergienutzung und Artenschutz in NRW Workshop Rotmilan, Schwarzstorch, Uhu und Co. Gefährdet der Windkraftausbau den Vogelschutz? 02. März 2016 NABU-Landesverband NRW Andreas Urban MKULNV, Referat

Mehr

Vogelzug in der Region Schaffhausen

Vogelzug in der Region Schaffhausen Ornithologische Arbeitsgruppe Schaffhausen Vogelzug in der Region Schaffhausen Ergebnisse des Pilotprojektes im Herbst 2005 Zusammengestellt von Stephan Trösch Vogelzug in der Region Schaffhausen Ergebnisse

Mehr

Dachs 42 Fischotter 42 Europäischer Seehund 43 Waschbär 44 Marderhund 44 Nutria 45 Mink 45

Dachs 42 Fischotter 42 Europäischer Seehund 43 Waschbär 44 Marderhund 44 Nutria 45 Mink 45 Inhalt Auf einen Blick (Haarwild) Tabelle 1 Lebensraum, Lebensweise, Nahrung Tabelle 2 Brunft/Rauschzeit, Tragezeit, Zahl der Jungen Tabelle 3 Fährte/Spur, Trophäe, Losung, Zahnformel Auf einen Blick (Federwild)

Mehr

Der Habichtskauz (Strix uralensis) in der Ostslowakei

Der Habichtskauz (Strix uralensis) in der Ostslowakei 16 Silva Fera, Bd. 2/April 2013 Der Habichtskauz (Strix uralensis) in der Ostslowakei Jozef Mihok & Hans Frey (Bericht über die Tätigkeiten des Ornithologen Jozef Mihok zum Schutz des Habichtskauzes von

Mehr

Stoffplan Falknerlehrgang der Vereinigung der Jäger des Saarlandes (Stand: 13.09.2005)

Stoffplan Falknerlehrgang der Vereinigung der Jäger des Saarlandes (Stand: 13.09.2005) Stoffplan Falknerlehrgang der Vereinigung der Jäger des Saarlandes (Stand: 13.09.2005) A. Greifvogelkunde, sowie Grundkenntnisse der allgemeinen Vogelkunde, insbesondere Kenntnisse der Lebensverhältnisse

Mehr

Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016

Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016 Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016 Naturus GmbH Artenliste Vögel (Nach Beobachtungen der ReiseteilnehmerInnen, zusammengestellt von Pius Kunz) 1. Höckerschwan 2. Graugans

Mehr

3. MATERIAL UND METHODEN

3. MATERIAL UND METHODEN 60 3. MATERIAL UND METHODEN 3.1 Material Das Untersuchungsmaterial umfasst 99 verschiedene Greifvögel, die im Institut für Zoo- und Wildtierforschung gesammelt und bis zur Untersuchung eingefroren wurden.

Mehr

Nestos-Delta und Umgebung, Griechenland,

Nestos-Delta und Umgebung, Griechenland, Nestos-Delta und Umgebung, Griechenland, 14.-21.05.2009 Text: Dirk Wegener; Fotos: Jürgen Albrecht, Andreas Schäfferling, Dirk Wegener Der frühe Vogel fängt den Wurm! Unter diesem Motto stand schon der

Mehr

FRAGEBOGEN ZOO AKTIV TOUR II

FRAGEBOGEN ZOO AKTIV TOUR II Lösungen FRAGEBOGEN ZOO AKTIV TOUR II 1) Der Ara hat einen großen, kräftigen Schnabel, der Reiher einen langen, spitzen Schnabel und der Löffler hat einen abgerundeten Schnabel. Warum glaubst Du schauen

Mehr

Nachdruck aus den Heimatjahrbüchern der Kreise Rhein-Lahn und Westerwald

Nachdruck aus den Heimatjahrbüchern der Kreise Rhein-Lahn und Westerwald Impressum: Herausgeber: Zweckverband Naturpark Nassau 56373 Nassau, Im Mühlbachtal 2 Telefon: 0 26 04/43 68 oder 46 22, Fax: 0 26 04/61 39 Nachdruck aus den Heimatjahrbüchern der Kreise Rhein-Lahn und

Mehr

Online-Prüfungsfragen Sachsen Nur eine Antwort ist richtig. Stand: Januar 2012

Online-Prüfungsfragen Sachsen Nur eine Antwort ist richtig. Stand: Januar 2012 Das Verfüttern von welchen Kleintieren erscheint am unbedenklichsten? 1 a) Gefangene Sperlinge b) Aussortierte Eintagsküken c) Waldmäuse Warum sollte den Falkner zur Hühnerbeize ein Vorstehhund begleiten?

Mehr

Der Zug von Greifvögeln durch die österreichischen Zentralalpen (Niedere Tauern, Steiermark) anhand von Tagzugbeobachtungen 1993-1994 1

Der Zug von Greifvögeln durch die österreichischen Zentralalpen (Niedere Tauern, Steiermark) anhand von Tagzugbeobachtungen 1993-1994 1 EGRETTA 8//995 EGRETTA 8, (995) Der Zug von Greifvögeln durch die österreichischen Zentralalpen (Niedere Tauern, Steiermark) anhand von Tagzugbeobachtungen 99994 Von Peter Sackl und Lisbeth Zechner. Einleitung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz StMUV - Postfach 81 01 40-81901 München Präsidentin des Bayerischen Landtags Frau Barbara Stamm MdL Maximilianeum 81627 München Ihre Nachricht

Mehr

Definition der Falknerei

Definition der Falknerei Definition der Falknerei Bednarek (2012) Falknerei ist eine spezialisierte, jagdliche Kulturtechnik, die abgerichtete Greifvögel auf frei lebendes Wild einsetzt. Unter Berücksichtigung angeborenen Könnens

Mehr

Zeit für einen Paradigmenwechsel -mehr Tierschutz bei der Jagd

Zeit für einen Paradigmenwechsel -mehr Tierschutz bei der Jagd Zeit für einen Paradigmenwechsel -mehr Tierschutz bei der Jagd Position der im Tierschutzbeirat des Landes Baden-Württemberg vertretenen Tierschutzorganisationen Anhörung LJG-Novelle, Stuttgart, 22.06.2012

Mehr

Reisebericht der Pilotreise birdingtrip: Uckermark light vom

Reisebericht der Pilotreise birdingtrip: Uckermark light vom Reisebericht der Pilotreise birdingtrip: Uckermark light vom 8.7. - 10.7.2016 Reiseleiter: Rolf Nessing (Lychen) Freitag, 8.7.2016: Nach einer individuellen Anreise in die Uckermark, die mit eigenen Autos

Mehr

Welche Erkenntnisse hat die Landesregierung zur Greifvogelwilderei in NRW?

Welche Erkenntnisse hat die Landesregierung zur Greifvogelwilderei in NRW? LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/5838 13.05.2014 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2189 vom 9. April 2014 des Abgeordneten Hanns-Jörg Rohwedder PIRATEN Drucksache

Mehr

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm In dem idyllischen Kleingarten- Gelände am Galgenberg leben viele Gebüsch liebende Singvögel. 1. Mai 2016: 8:00-12:00 Uhr, 9 Personen Das Wetter war

Mehr

Jagdstatistik Kanton Solothurn

Jagdstatistik Kanton Solothurn Jagdstatistik Kanton Solothurn (DB Version 2008) bitte eintragen Revier Nummer: Revier Name: Namen gemäss Vollzugsverordnung zum kantonalen Jagdgesetz (Anhang 1) Der Eintrag des Reviernamens erfolgt automatisch

Mehr

Federwild. a) Wespenbussard; b) Sperber; c) Rauhfußbussard; d) Roten Milan; e) Schwarzen Milan. 2. Zu den bodenbrütenden Greifvögeln gehört der/die

Federwild. a) Wespenbussard; b) Sperber; c) Rauhfußbussard; d) Roten Milan; e) Schwarzen Milan. 2. Zu den bodenbrütenden Greifvögeln gehört der/die 1. Die Größe von männlichen und weiblichen Tieren ist bei Greifen häufig auffallend unterschiedlich (Geschlechtsdimorphismus). Dies ist besonders typisch beim a) Wespenbussard; b) Sperber; c) Rauhfußbussard;

Mehr

Unsere Greif vögel 16 Arten im Überblick

Unsere Greif vögel 16 Arten im Überblick Schutzgebühr 1,- 2/2008 Unsere Greif vögel 16 Arten im Überblick Ausrüstung Rund um die Optik Bleifreie Schrote Alternative mit Abstrichen www.paulparey.de J. P. SAUER & SOHN GEGRÜNDET 1751 Eine Klasse

Mehr

Seminar- und Tagungshotel Spiegelsberge Kirschallee 6, 38820 Halberstadt, Tel.: 03941/575-8 www.tagungshotel-spiegelsberge.de

Seminar- und Tagungshotel Spiegelsberge Kirschallee 6, 38820 Halberstadt, Tel.: 03941/575-8 www.tagungshotel-spiegelsberge.de fü Programm zum 8. Internationalen Symposium Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten Population Ecology of Raptors and Owls vom 10.10. bis 12.10.2014 in Halberstadt Gesel lsch a ft r Wild tier

Mehr

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm 1. Mai 2017, 8:00-11:15 Uhr. Das Wetter war nicht so schön wie auf dem Foto: bedeckt, später erst leichter, dann sich verstärkender Regen, ca. 8 C.

Mehr

Krummer Schnabel, spitze Krallen Greifvögel und Eulen Im Naturmuseum St. Gallen vom 24. April bis 17. Oktober 2010

Krummer Schnabel, spitze Krallen Greifvögel und Eulen Im Naturmuseum St. Gallen vom 24. April bis 17. Oktober 2010 Krummer Schnabel, spitze Krallen Greifvögel und Eulen Im Naturmuseum St. Gallen vom 24. April bis 17. Oktober 2010 Zusammengestellt von Petra Wiesenhütter und Regula Frei, unter Verwendung der Ausstellungstexte

Mehr

Anhang 1: Ergebnis der Relevanzprüfung

Anhang 1: Ergebnis der Relevanzprüfung Radwanderweg Taxon (kurz) Auswahl zum Filtern streng geschützte Art ARTeFAKT sonstige Quellen eigene Kartierung Potenzielle Lebensräume im Wirkraum Vorkommen der Art im Wirkraum Beeinträchtigung durch

Mehr

Goldfasan. Chrysolophus pictus (Linné, 1758) Felsige Abhänge der niedrigeren Gerbirgslagen. Bevorzugt Bambusdickungen und dichtes Buschwerk

Goldfasan. Chrysolophus pictus (Linné, 1758) Felsige Abhänge der niedrigeren Gerbirgslagen. Bevorzugt Bambusdickungen und dichtes Buschwerk Goldfasan Chrysolophus pictus (Linné, 1758) Verbreitung: Habitat: Allgemeines: Mutationen: China Felsige Abhänge der niedrigeren Gerbirgslagen. Bevorzugt Bambusdickungen und dichtes Buschwerk Kondition

Mehr

Exkursionsziel Donaurieder Stausee

Exkursionsziel Donaurieder Stausee Exkursionsziel Donaurieder Stausee Die Kombination der Vogelarten bei diesen Stausee-Exkursionen mag überraschen, aber wir starten ja im Ort Donaurieden, und ab dem Startpunkt wird gezählt. Die Vögel sind

Mehr

Wintergäste und Durchzügler

Wintergäste und Durchzügler Wintergäste und Durchzügler 1. Nicht-Singvögel Kormoran - Reiher - Enten Kormoran: Die Art wurde nur im Herbst beobachtet. Datum/Anzahl Vögel: 11.9./7Ex.; 28.9./19Ex.; 1.10./18Ex.; 2.10./79Ex.; 3.10./111Ex.;

Mehr

Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Tag 1: Tag 2:

Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Tag 1: Tag 2: Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland 9. 15.4. 2016 Reiseleitung: Andreas Weber, Bert Rähni und Triin Ivandi Unterkünfte: Ferienhäuser

Mehr

Schützt die Greifvögel!

Schützt die Greifvögel! Schützt die Greifvögel! Namensgebend ist das Greifen der Beutetiere mit den Zehen bzw. Krallen. Ein weiteres gemeinsames Merkmal stellt der Schnabel dar. Dieser Hakenschnabel hat an den Seiten scharfe

Mehr

Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier. Grösse (cm) Gewicht (Kg) Nahrung. Lebensraum. Nistorte. Schonzeit. Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier.

Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier. Grösse (cm) Gewicht (Kg) Nahrung. Lebensraum. Nistorte. Schonzeit. Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier. Lappentaucher Ruderfüssler Lappentaucher Kormorane Zwergtaucher Kormoran Schreitvögel Schreitvögel Reiher Störche Graureiher Weissstorch Schwäne Gänse Höckerschwan Saatgans Schwimmenten Schwimmenten Krickente

Mehr

Jagdkameraden. Unsere gefiederten. Jagdkameraden HEFTE DER SILBERREIHERBURG. Neusiedler See - Seewinkel Fertő - Hanság. Unsere gefiederten.

Jagdkameraden. Unsere gefiederten. Jagdkameraden HEFTE DER SILBERREIHERBURG. Neusiedler See - Seewinkel Fertő - Hanság. Unsere gefiederten. N AT I O N A L PA R K Neusiedler See - Seewinkel Fertő - Hanság NEMZETI PARK aaa HEFTE DER SILBERREIHERBURG 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Taggreifvögel Seeadler 5 Kaiseradler 6 Rohrweihe 7 Wiesenweihe

Mehr

D: 6,95 A: 7,20 CH: CHF 11,90 SONDERHEFT. Greifvögel. Adler, Geier. Mit Poster. Rotmilan

D: 6,95 A: 7,20 CH: CHF 11,90 SONDERHEFT. Greifvögel. Adler, Geier. Mit Poster. Rotmilan D: 6,95 A: 7,20 CH: CHF 11,90 SONDERHEFT Greifvögel Adler, Geier & Co. Mit Poster Rotmilan Liebe Leserinnen und Leser, kaum eine andere Vogelgruppe fasziniert Vogelbeobachter, oftmals aber auch vogelkundliche

Mehr

Horstsuche im 6 km Umfeld der Windparkplanung Klettwitz Süderweiterung BA. 2.1 und 2.2

Horstsuche im 6 km Umfeld der Windparkplanung Klettwitz Süderweiterung BA. 2.1 und 2.2 Horstsuche im 6 km Umfeld der Windparkplanung Klettwitz Süderweiterung BA. 2.1 und 2.2 Klettwitz Green Energy GmbH & Co. KG Stand 06.04.2016 IfAÖ Institut für Angewandte Ökosystemforschung GmbH Carl-Hopp-Str.

Mehr

Die Echtheit sächsischer Wildbirnenbestände Morphologische und genetische Betrachtungen

Die Echtheit sächsischer Wildbirnenbestände Morphologische und genetische Betrachtungen Die Echtheit sächsischer Wildbirnenbestände Morphologische und genetische Betrachtungen Frank Lochschmidt und Dr. Stefanie Reim Grüne Liga Osterzgebirge e.v. + Staatsbetrieb Sachsenforst Zinnwald, 18.

Mehr

Neue Erkenntnisse zu naturschutzfachlichen Anforderungen bei Windenergieanlagen im Wald

Neue Erkenntnisse zu naturschutzfachlichen Anforderungen bei Windenergieanlagen im Wald 1 Neue Erkenntnisse zu naturschutzfachlichen Anforderungen bei Windenergieanlagen im Wald am 13. bis 15. November 2012 Foto: Paul Kloke 2 am 13. bis 15. November 2012 Neue Erkenntnisse zu naturschutzfachlichen

Mehr

Greifvögel. Faszination

Greifvögel. Faszination Faszination Greifvögel Als Symbol der Macht sind Adler in Wappen vertreten, zieren den deutschen Bundestag oder geben einfachen Gaststuben prunkvolle Namen. Der Steinadler gehörte überall zu den heiligen

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 5/3513 5. Wahlperiode

Landtag Brandenburg Drucksache 5/3513 5. Wahlperiode Landtag Brandenburg Drucksache 5/3513 5. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 1242 des Abgeordneten Steeven Bretz CDU-Fraktion Drucksache 5/3214 Vogeltod durch Windkraftanlagen

Mehr

Fellfarben beim Welsh Corgi Pembroke Leitfaden fär die Wurfabnahme bis zur 3. Woche

Fellfarben beim Welsh Corgi Pembroke Leitfaden fär die Wurfabnahme bis zur 3. Woche Fellfarben beim Welsh Corgi Pembroke Leitfaden fär die Wurfabnahme bis zur 3. Woche FÄr alle verwendeten Bilder liegt das Nutzungsrecht fär die Verwendung durch den Club fär Britische HÄtehunde ohne weitere

Mehr

Liechtensteinische Kraftwerke (LKW) Windpark And Untersuchung der Vögel

Liechtensteinische Kraftwerke (LKW) Windpark And Untersuchung der Vögel Liechtensteinische Kraftwerke (LKW) Windpark And Untersuchung der Vögel Georg WILLI Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangslage 2 2 Untersuchungsgebiet 2 3 Ziel der Untersuchung 3 4 Vorgehen und Methode

Mehr

Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009

Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009 www.oaghn.de www.ornischule.de Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009 Schwarzhalstaucher (Aufnahme J. Fischer) Herausgeber: OA G HN & ORNI Schule Vorwort Liebe VogelbeobachterINNEN, ich freue mich, dass

Mehr

5. Änderung des FNP der Stadt Homberg Windpark Batzenberg. Gemarkung Caßdorf und Lützelwig

5. Änderung des FNP der Stadt Homberg Windpark Batzenberg. Gemarkung Caßdorf und Lützelwig 5. Änderung des FNP der Stadt Homberg Windpark Batzenberg Gemarkung Caßdorf und Lützelwig Betreiber: ENERCON GmbH Bürgerversammlung zur frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit nach 3 Abs. 1 BauGB

Mehr

naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April April 2009 DO 16. Südlich Fertöuljak FR 17. vm Hansag DO 16.

naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April April 2009 DO 16. Südlich Fertöuljak FR 17. vm Hansag DO 16. naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April - 20. April 2009 Liste der beobachteten Vogelarten (nach der Reiseteilnehmer zusammengestellt von Manfred Lüthy) * Artbestimmung nicht gesichert

Mehr

Schreiadler und Windkraft. Stieglitze. Illegaler Singvogelhandel: Projekt: Erfassung häufiger Brutvögel

Schreiadler und Windkraft. Stieglitze. Illegaler Singvogelhandel: Projekt: Erfassung häufiger Brutvögel 63. Jahrgang März 2016 D: 4,95 A: 5,00 CH: CHF 8,20 3 2016 Schreiadler und Windkraft Illegaler Singvogelhandel: Stieglitze Projekt: Erfassung häufiger Brutvögel Liebe Leserinnen und Leser, die Auswirkungen

Mehr

Die Wanderfalken im GKM

Die Wanderfalken im GKM Die Wanderfalken im GKM Unser Beitrag zum Artenschutz Wanderfalken im Kaminzimmer. Seit fast 20 Jahren engagiert sich das GKM erfolgreich für den Schutz des Wanderfalken. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbeauftragten

Mehr

Zustand der Waldvogelarten in Österreich

Zustand der Waldvogelarten in Österreich Zustand der Waldvogelarten in Österreich Norbert Teufelbauer & Gábor Wichmann Biodiversität im Wald netzwerk zukunftsraum land 4.5.2017, Salzburg Zustand Waldvogelarten Einfache Frage längere Antwort Zustand

Mehr