Anlage-Service. März Vertrauen verbindet.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anlage-Service. März 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch"

Transkript

1 Anlage-Service März 2015 Vertrauen verbindet.

2 Marktbericht Index Stand Stand Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand Veränderung SMI 8' ' ' ' ' % DAX 11' ' ' ' ' % DJ Industr Average 18' ' ' ' ' % NASDAQ Comb Comp 4' ' ' ' ' % Nikkei ' ' ' ' ' % SNB Kassazinssatz 10J % Gold 1 Uz 995 1' ' ' ' ' % Silber 1 Uz % Platin 1UZ USD 1' ' ' ' ' % Crude Oil Barrel % Geld- und Kapitalmarkt Die Märkte werden gegenwärtig von den Unruhen in der Ukraine und dem Schuldenproblem in Griechenland dominiert. Die mittelfristigen Auswirkungen der jüngsten Verhandlungen mit Griechenland sind noch nicht absehbar, dürften sich aber vergangenheitsgetreu in einer Weiterführung der eingeschlagenen Strategie der zwangsmässigen Unterstützung äussern, weshalb die Anleger nicht sonderlich beunruhigt sind. Trotzdem besteht eine gewisse Zurückhaltung. Sogar das worst case»-szenario «Grexit» (Austritt von Griechenland aus der Eurozone) hat an Schrecken verloren. Während in der Schweiz die Wirtschaft noch mit den veränderten Währungsverhältnissen zu kämpfen hat, sind die Finanzmärkte dabei, die Wogen zu glätten. Der Euro konnte sich dabei von seinen Tiefstwerten von rund CHF 0.90 auf gegen CHF 1.07 erholen. Trotzdem verschärft sich der Währungskrieg weiter, was verschiedene Zentralbanken zwang, negative Zinsen einzuführen. Neben Dänemark und der Schweiz hat nun auch Schweden zu dieser Massnahme gegriffen. Obwohl sich die Konjunktur in Europa besser entwickelt als erwartet, wird uns das widrige Zinsumfeld vorerst erhalten bleiben. In den USA hat die erhöhte Geldmenge der Notenbank zu wirken begonnen. Die Beschäftigung sowie die konjunkturelle Entwicklung legen tendenziell zu. Wir rechnen nach wie vor mit einer ersten Zinserhöhung im laufenden Jahr. Das reflationäre Umfeld hat denn auch die Renditen der US-Staatsanleihen angehoben. Diese Bewegung dürfte unseres Erachtens anhalten und Kreditrisiken reduzieren. Dadurch erwarten wir auch eine entsprechende Performance bei den High-Yield-Bonds. Aktienmarkt Der Schweizer Aktienmarkt setzt die Erholung seit dem SNB-Entscheid vom 15. Januar zur Aufhebung des Euro- Mindestkurses beschleunigt fort. Der Leitindex SMI hat seine Verluste bereits zu 75% wieder zurückgewinnen können. Es fehlen ihm bis zum Jahreshoch vor dem «Frankenschock» nur noch knapp 300 Punkte. Nach einer solchen Rally wäre eine vorübergehende Konsolidierung angebracht. Aufgrund der grösstenteils zufriedenstellenden Berichtssaison haben sich die weltweiten Börsen ebenfalls positiv entwickelt. Der deutsche DAX Index konnte ein neues Allzeithöchst von mehr als Punkten erreichen. Die beiden US Standardindices Dow Jones und S&P 500 notieren ebenfalls auf ihren Rekordhöchstständen. Aufgrund des anhaltenden Währungskrieges und der damit zusammenhängenden tiefen Zinssätze gehen wir davon aus, dass sich die Aktienmärkte weiterhin positiv entwickeln werden. Denn eine echte Anlagealternative ist schwer auszumachen. Das globale unsichere Umfeld wird die Aktienmärkte jedoch volatil halten. Wir stehen Zukäufen bei schlechten Börsentagen positiv gegenüber. Währungen/Gold Der Euro dürfte gegenüber dem US-Dollar und dem Britischen Pfund weiterhin zur Schwäche neigen. Die Wachstumsunterschiede USA/Europa und die damit verbundene zinsseitige Unterstützung des US-Dollars, dürften nach wie vor die wichtigsten Impulse für diese Entwicklung darstellen. Der Schweizer Franken hat seinen neuen Platz im Währungsgefüge noch nicht gefunden. Wir gehen davon aus, dass sich das Währungspaar EUR/CHF zwischen 1.05 und 1.10 einpendeln wird. Edelmetalle sind gut in das neue Jahr gestartet. Der Goldpreis lag beispielsweise zum Jahresbeginn bei USD pro Unze und hat Ende Januar vorübergehend den charttechnischen Widerstand bei USD getestet. Inzwischen hat das Rally allerdings ein Ende gefunden, und die Märkte bewegen sich seit Februar wieder abwärts. Der Goldpreis wird unserer Einschätzung nach die Marke von USD nur schwer überwinden können. Wir sind der Meinung, dass die Aufwärtsbewegung am Jahresanfang vor allem auf kurzfristige Sicherheitskäufe vor dem Hintergrund der erneuten Eskalation der griechischen Schuldensituation und der Russland/Ukraine-Krise zurückzuführen war. Abgesehen von dieser kurzfristigen Bewegung besteht jedoch kaum Anlass zu der Annahme, dass die Investment-Nachfrage nach Gold und Edelmetallen weiter ansteigen wird. 2

3 Empfehlungsliste für Obligationen Kassenobligationen (Stand ) Zinssatz Titel Laufzeit 0.10 % Hypothekarbank Lenzburg 2 Jahre 0.15 % Hypothekarbank Lenzburg 3 Jahre 0.20 % Hypothekarbank Lenzburg 4 Jahre 0.30 % Hypothekarbank Lenzburg 5 Jahre 0.50 % Hypothekarbank Lenzburg 6 Jahre 0.60 % Hypothekarbank Lenzburg 7 Jahre 0.60 % Hypothekarbank Lenzburg 8 Jahre Festgelder (Mindestbetrag CHF ) (Stand ) Zinssatz Laufzeit Zinssatz Laufzeit Auf Anfrage Produkte mit Vorzugskonditionen (Stand ) Zinssatz Titel % % Bonus-Konto 1 Jahr Kündigungsfrist 3/4 % Privor (Sparkonto Säule 3a) Neuemissionen Betrag Mio. Valor Stück. Titel Laufzeit Rating Graum. Preis ** Rendite a/verfall CHF Inland (35 % Verrechnungssteuer) /3 % Banque Cantonale du Jura A % Zürcher Kantonalbank A /2 % Zuger Kantonalbank AAA /4 % Schwyzer Kantonalbank AA CHF Ausland (quellensteuerfrei) /3 % Macquarie Bank A /2 % JPMorgan Chase A ** Bei Abschlüssen zu Graumarktpreisen wird die übliche Courtage berechnet 3

4 Empfehlungsliste für Obligationen Valor Stück. Titel Laufzeit Rating Kurs v Rendite a /Verfall CHF Inland (35 % Verrechnungssteuer) % Coop Genossenschaft BBB /2 % Pargesa A* % Temenos A /8 % Swiss Life Holding AG BBB /8 % Straumann BBB+* /4 % Wandelanleihe Von Roll BB-* % Swiss Prime Site AG BBB+* /4 % Alpiq BBB CHF Ausland (quellensteuerfrei) /8 % Euro Medium Term Note Depfa ACS BBB /8 % Banco de Chile A /8 % America Movil A /8 % ANZ New Zealand AA /8 % China Construction Bank A /8 % Commonwealth Bank Australia AA (thesaurierend) Julius Baer BF Global Convert CHF B Strukturierte Produkte Risikoklasse CHF 4.75 % UBS Kick-In GOAL «auf Anfrage» 2 on Worst of Roche/Syngenta/Nestlé (Knock-In-Levels: Roche CHF , Syngenta CHF und Nestlé CHF Barrieren 65%) CHF variabel ZKB Barrier Reverse Convertible «auf Anfrage» 2 Coupon: 3 Monats CHF-Libor % p.a. on Worst of Carrefour/Danone/Nestlé (Knock-In-Levels: Carrefour EUR 17.24, Danone EUR und Nestlé CHF Barrieren 65%) CHF variabel ZKB Barrier Reverse Convertible «auf Anfrage» 2 Coupon: 3 Monats CHF-Libor + 4 % p.a. on Worst of Nestlé/Novartis/Roche (Knock-In-Levels: Nestlé CHF 44.72, Novartis CHF und Roche CHF Barrieren 65%) CHF 5.00 % UBS Kick-In GOAL mit «auf Anfrage» 2 100% Partizipation (CHF) on Worst of Givaudan/ABB/Swiss Re (Knock-In-Levels: Givaudan CHF , ABB CHF und Swiss Re CHF Barrieren 65%) Legende zu den Risikoklassen 1 = Kapitalschutz-Produkte (sicherheitsorientiert) 3 = Partizipations-Produkte (risikobereit) 2 = Renditeoptimierungs-Produkte (begrenzt risikobereit) 4 = Hebel Produkte (spekulative) *) Inoffizielles Rating diverser Schweizer Banken 4

5 Empfehlungsliste für Obligationen Valor Stück. Titel Laufzeit Rating Kurs v Rendite a /Verfall EURO-Obligationen % Roche Finance AA /8 % Nordea Bank Aaa /8 % Australia & NZ Banking Aaa % Volkswagen A % National Australia Bank AA GBP-Obligationen /8 % Deutsche Bahn AA /8 % Europäische Investitionsbank AAA /8 % Volkswagen A /8 % BNP Paribas A /4 % Daimler A /4 % Total Capital AA NOK-Obligationen /4 % Bank Nederlandse Gemeenten AAA /2 % Rabobank Nederland AA /8 % Kommunalbanken Aaa /8 % Nordic Investment Bank AAA % Export Import Bank Korea Aa % Daimler A /8 % Rabobank Nederland AA /8 % Landwirtschaftliche Rentenbank Aaa /2 % Rabobank Nederland AA USD-Obligationen /8 % Nestlé Finance AA % Bank of America Corp A /4 % Nestlé Finance AA /5 % Toronto-Dominion Bank AA /8 % Kreditanstalt für Wiederaufbau AAA /8 % Rabobank Nederland AA % HSBC Holdings PLC A /8 % ABB A /8 % Microsoft AA /8 % AT & T A /5 % Apple AA /2 % Citigroup A /5 % Coca-Cola AA /4 % McDonald's Corp A /4 % Philip Morris A NOK = Norwegische Kronen, GBP = Britisches Pfund 5

6 Empfehlungsliste für Obligationen Valor Stück. Titel Laufzeit Rating Kurs v Rendite a /Verfall CAD-Obligationen % Kreditanstalt für Wiederaufbau AAA /8 % Nederlandse Waterschapsbank AAA /8 % European Investment Bank AAA /2 % ABN Amro Bank A /8 % Daimler Canada A /8 % Weltbank AAA /8 % Total Capital Canada AA /4 % Asian Development Bank AAA AUD-Obligationen /8 % Nestlé Finance AA /8 % Toyota A % National Australia Bank AA /8 % Total Capital AA /8 % ABN Amro A /4 % Rabobank Nederland AA % Nederlandse Waterschapsbank AAA /8 % Nestlé Holdings Aa /4 % ANZ Banking Group AA /8 % Rabobank Nederland AA /4 % ANZ Banking Group AA /8 % Export Import Bank of Korea A /8 % BNP Paribas A /4 % Rabobank Nederland A NZD-Obligationen /8 % Rabobank Nederland AA /4 % Toronto-Dominion Bank AA /4 % Rabobank Nederland AA /4 % Kreditanstalt für Wiederaufbau AAA /4 % ABN Amro Bank A /8 % Rabobank Nederland AA /4 % ANZ Banking Group AA /4 % ABN Amro Bank A % Bank Nederlandse Gemeenten AA Devisenkurse Währungen Kurs v Währungen Kurs v EUR / CHF USD / CHF GBP / CHF CAD / CHF NOK / CHF AUD / CHF NZD / CHF

7 Empfehlungsliste für Aktien Valor Titel Wrg Kurs v Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Gewinn 2015 E KGV 2015 Empf. Basiswerte Schweiz Geberit N CHF x H Holcim N CHF x H Nestle N CHF x K Novartis N CHF x K Roche Hldg G CHF x K SGS Reg CHF x H Swiss Re N CHF x K Syngenta N CHF x K The Swatch Grp CHF x K UBS Group N CHF x H Zurich Insur Grp N CHF x K Ergänzungswerte Schweiz Hyp Bk Lenzburg N CHF x N Aryzta N CHF x K Barry Callebaut N CHF x K Bucher Industries CHF x K Daetwyler Hldg CHF x K Georg Fischer N CHF x K Lonza Grp N CHF x H Panalpina Welttra N CHF x H Schindler Hldg PS CHF x H Siegfried Hldg N CHF x K Sulzer N CHF x H Ausland * BHP Billiton AUD x K * Barrick Gold CAD x K * Novo Nordisk -B- DKK x K * adidas N EUR x K * ArcelorMittal Reg EUR x H * E.ON N EUR x H * Fresenius EUR x K * Linde EUR x K * Royal Dutch Shell-A EUR na na K * SAP EUR x K * Siemens N EUR x K * Coca-Cola Co USD x K * ConocoPhillips USD x K * General Electric USD x H UBS ETF MSCI Pa AD EUR K * UBS ETF ES50A EUR K K = Kaufen, H = Halten, N = Neutral, * = an der SIX kotiert 7

8 Kommentare Es wurden keine Änderungen auf der Anlageliste vorgenommen. 8

9 Ihr Beratungsteam Für Aufträge oder Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre persönliche Betreuerperson oder an einen unserer Kundenberater: Lenzburg: Sascha Hostettler Bereichsleiter AK und Handel Tel Florian Müller Beratung Tel Dario Zanolli Leiter Private Banking Tel Carlos Pérez Stv. Leiter Private Banking Tel Martin Schmied Portfolio-Management Tel Sven Räber Kundenberater Tel Agnese Fanconi Kundenberaterin Tel Nils Bürgi Kundenberater Tel Karin Wipf Kundenberaterin Tel Adrian Zubler Kundenberater Tel Simon Wey Kundenberater Tel Dottikon: Florian Willisegger Geschäftsstellen-Leiter Tel Hunzenschwil: Martin Wildi Geschäftsstellen-Leiter Tel Lenzburg-West: Claudio Dello Preite Geschäftsstellen-Leiter Tel Meisterschwanden: Marc Fricker Geschäftsstellen-Leiter Tel Cécile Wehrli Kundenberaterin Tel Mellingen: Guido Grob Kundenberater Tel Robert Reinhardt Kundenberater Tel Menziken: Susanne Hofmann Geschäftsstellen-Leiterin Tel Niederlenz: Patrick Braun Geschäftsstellen-Leiter Tel Gaby Wirz Kundenberaterin Tel Oberrohrdorf: Pascal Bouvard Kundenberater Tel Rupperswil: Renato D Angelo Geschäftsstellen-Leiter Tel Hanspeter Wehrli Kundenberater Tel Seon: Kurt Meier Kundenberater Tel Suhr: Fabrizio Castagna Geschäftsstellen-Leiter Tel Wildegg: Philipp Stalder Geschäftsstellen-Leiter Tel Den direkten Kontakt zur Börse und Devisen erhalten Sie durch unser Händlerteam: Lenzburg: Börse: Sascha Züttel Leiter Börsenhandel Tel Manuel Calvo Börsenhändler Tel Philipp Strahm Börsenhändler Tel Devisen: Giovanni Greco Leiter Devisenhandel Tel Fragen im Vorsorgebereich beantworten Ihnen: Lenzburg: Franz Feller Leiter Allfinanz/Vorsorge Tel Fabian Gürber Kundenberater Tel Hans Härry Kundenberater Tel Alexander Büsser Kundenberater Tel Fragen im Bereich Steuer- und Nachlassberatung beantworten Ihnen: Lenzburg: Rainer Geissmann Leiter Recht/Steuern/Immobilien Tel Patrizio Giampà Kundenberater Tel Heinrich Frey Kundenberater Tel Edgar Sperdin Kundenberater Tel Internet: 9

10 Impressum Redaktion: Anlageausschuss-Team Hypothekarbank Lenzburg Redaktionsadresse: Hypothekarbank Lenzburg Redaktion «Anlage-Service» Postfach 5600 Lenzburg 1 Redaktionsschluss: 23. Februar 2015 Druck: Druckerei Nüssli AG Bahnhofstrasse Mellingen Die in diesem Anlagevorschlag verwendeten Informationen, Produkte, Daten, Dienstleistungen und Tools stammen aus Quellen, welche die Hypothekarbank Lenzburg AG als zuverlässig erachtet. Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann die Bank für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Informationen keine Haftung übernehmen. Bei den Kursen handelt es sich um Angaben zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses. Diese Publikation hat ausschliesslich informativen Charakter und stellt keine Offerte, keine Empfehlung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertschriften dar. Die Informationen unterliegen nicht den rechtlichen Anforderungen bezüglich der Unabhängigkeit der Finanzanalyse (z. B. «Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse» der Schweizerischen Bankiervereinigung). Sie ersetzt also keineswegs die persönliche Beratung durch unsere Kundenberater und eine damit verbundene sorgfältige Anlage- und Risikoanalyse. Die zukünftige Performance von Anlagevermögen lässt sich nicht aus früheren Kursentwicklungen ableiten. Aufgrund von Kursschwankungen kann der Anlagewert erheblich variieren. Wir verweisen ferner auf die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel». Anlagefonds sind einfache, bewährte und vielseitige Anlageinstrumente, die aber auch Risiken (z. B. Kursschwankungen und Währungsrisiken) beinhalten. Die Hypothekarbank Lenzburg AG leistet bei der Anlageentscheidung fachliche Unterstützung. Die Wertangaben der Anlagefonds verstehen sich als Bruttopreise, d. h. vor Abzug von Kommissionen und Spesen bei Ausgabe, Rücknahme oder Verkauf. Die vorliegenden Informationen sind ausschliesslich für Kunden aus der Schweiz vorgesehen. Die Informationen können sich jederzeit und ohne vorherige Ankündigung ändern.

11

12 Hauptsitz 5600 Lenzburg Bahnhofstrasse 2 Telefon Fax Geschäftsstellen 5605 Dottikon Bahnhofstrasse 20 Telefon Fax Hunzenschwil Hauptstrasse 9 Telefon Fax Lenzburg-West Augustin Keller-Strasse 26 Telefon Fax Meisterschwanden Hauptstrasse 12 Telefon Fax Mellingen Lenzburgerstrasse 15 Telefon Fax Menziken Hauptstrasse 40a Telefon Fax Niederlenz Hauptstrasse 16 Telefon Fax Oberrohrdorf Zentrum 1 Telefon Fax Rupperswil Mitteldorf 2 Telefon Fax Seon Seetalstrasse 47 Telefon Fax Suhr Postweg 1 Telefon Fax Wildegg Aarauerstrasse 2 Telefon Fax Bancomaten 5712 Beinwil am See Volg, Aarauerstrasse Möriken Volg, Dorfstrasse Othmarsingen vis-à-vis Landgasthof Pflug, Lenzburgerstrasse Schafisheim Gemeindeverwaltung, Winkelgasse Staufen Einkaufszentrum LenzoPark 5603 Staufen Mehrzweckgebäude, Lindenplatz Suhr Spittel Wildegg Rüebliland Shop, Hardring 2 *Geschäftsstelle ohne Bancomat

Anlage-Service. August 2014. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. August 2014. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service August 2014 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 28.07.14 Stand 30.06.14 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 13 Veränderung 31. 12. 13 SMI 8 530.09 8 554.52 8 763.98

Mehr

Anlage-Service. Januar 2014. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. Januar 2014. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Januar 2014 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 06.01.14 Stand 02.12.13 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 28. 12. 12 Veränderung 28. 12. 12 SMI 8'272.23 8'270.46 8'411.30

Mehr

Anlage-Service. Janu ar 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. Janu ar 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Janu ar 2015 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 05.01.15 Stand 01.12.14 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 14 Veränderung 31. 12. 14 SMI 8'983.37 9'146.18 9'218.68

Mehr

Anlage-Service. Juni 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. Juni 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Juni 2015 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 01.06.15 Stand 27.04.15 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 14 Veränderung 31. 12. 14 SMI 9'237.79 9'349.18 9'474.95

Mehr

Anlage-Service. Juli 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. Juli 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Juli 2015 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 29.06.15 Stand 01.06.15 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 14 Veränderung 31. 12. 14 SMI 8'868.39 9'237.79 9'474.95

Mehr

Anlage-Service. Oktober 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. Oktober 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Oktober 2015 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 28.09.15 Stand 31.08.15 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 14 Veränderung 31. 12. 14 SMI 8'381.22 8'824.56 9'537.90

Mehr

Anlage-Service. Febr uar 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. Febr uar 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Febr uar 2015 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 26.01.15 Stand 05.01.15 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 14 Veränderung 31. 12. 14 SMI 8'296.45 8'983.37 9'292.44

Mehr

Anlage-Service. April 2014. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. April 2014. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service April 2014 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 31.03.14 Stand 24.02.14 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 13 Veränderung 31. 12. 13 SMI 8'453.82 8'485.48 8'544.12

Mehr

Anlage-Service. November 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. November 2015. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service November 2015 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 26.10.15 Stand 28.09.15 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 14 Veränderung 31. 12. 14 SMI 8'907.86 8'381.22 9'537.90

Mehr

www.hbl.ch Anlage-Service September 2009 Vertrauen verbindet.

www.hbl.ch Anlage-Service September 2009 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service September 2009 Vertrauen verbindet. Marktbericht Index Stand 31.08.09 Stand 03.08.09 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2008 Veränderung 30. 12. 2008 SMI 6 217 5 967 7 343

Mehr

Anlage-Service. Oktober Vertrauen verbindet.

Anlage-Service. Oktober Vertrauen verbindet. Anlage-Service Oktober 2014 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 29.09.14 Stand 01.09.14 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 31. 12. 13 Veränderung 31. 12. 13 SMI 8'776.73 8'746.97 8'874.48

Mehr

Anlage-Service. November Vertrauen verbindet.

Anlage-Service. November Vertrauen verbindet. Anlage-Service November 2013 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 28.10.13 Stand 30.09.13 3Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 28. 12. 2012 Veränderung 28. 12. 2012 SMI 8'291.10 8'022.60

Mehr

Anlage-Service. Dezember 2010. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Anlage-Service. Dezember 2010. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Dezember 2010 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 29.11.10 Stand 01.11.10 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2009 Veränderung 30. 12. 2009 SMI 6'397.50 6'504.72

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 2.250 Sulzer AG A- 11 / 07 / 2016 104.00 0.73 CHF 5.000 Ja 13.246.912 1.375 Alpiq Holding AG BBB+ 20 / 09 / 2016 101.35 0.90 CHF 5.000 Ja 13.694.025 1.750 Nykredit Bank A / S A+

Mehr

Anlage-Service. Juni Vertrauen verbindet.

Anlage-Service. Juni Vertrauen verbindet. Anlage-Service Juni 2013 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 03.06.13 Stand 29.04.13 3Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 28. 12. 2012 Veränderung 28. 12. 2012 SMI 7'780.98 7'901.73 8'411.30

Mehr

Anlage-Service. August Vertrauen verbindet.

Anlage-Service. August Vertrauen verbindet. Anlage-Service August 2013 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 29.07.13 Stand 01.07.13 3Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 28. 12. 2012 Veränderung 28. 12. 2012 SMI 7'814.11 7'741.07

Mehr

Dienstleistungspreise Gültig ab 1.10.2015 Anlagekunden

Dienstleistungspreise Gültig ab 1.10.2015 Anlagekunden X89/09.2015/2500 Dienstleistungspreise Gültig ab 1.10.2015 Anlagekunden Hauptsitz 5600 Lenzburg Bahnhofstrasse 2 Telefon 062 885 11 11 Fax 062 885 15 95 Geschäftsstellen 5605 Dottikon Bahnhofstrasse 20

Mehr

Anlage-Service. April Vertrauen verbindet.

Anlage-Service. April Vertrauen verbindet. Anlage-Service April 2011 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 28.03.11 Stand 28.02.11 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2010 Veränderung 30. 12. 2010 SMI 6'359.02 6'610.44 6'990.70

Mehr

Anlage-Service. Juni Vertrauen verbindet.

Anlage-Service. Juni Vertrauen verbindet. Anlage-Service Juni 2011 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 30.05.11 Stand 02.05.11 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2010 Veränderung 30. 12. 2010 SMI 6'470.80 6'544.67 6'739.13

Mehr

Anlage-Service Mai 2008 Vertrauen verbindet.

Anlage-Service Mai 2008 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Mai 2008 Vertrauen verbindet. Marktbericht Index Stand 28.04.08 Stand 31.03.08 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 28.12.2007 Veränd. 28.12.2007 SMI 7 550 7 224 9 548 6 770 8 484

Mehr

Anlage-Service Oktober 2008 Vertrauen verbindet.

Anlage-Service Oktober 2008 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Oktober 2008 Vertrauen verbindet. Marktbericht Index Stand 29.09.08 Stand 01.09.08 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 28.12. 2007 Veränd. 28.12. 2007 SMI 6 500 6 977 9 244 6 423

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 1,750 Grande Dixence S.A. BBB 12.05.2022 104,00 1,05 CHF 5.000 Ja 31.941.597 CH0319415979 1,250 Nant de Drance Sa A- 23.10.2023 101,80 1,00 CHF 5.000 Ja 29.298.447 CH0292984470

Mehr

Anlage-Service April 2010

Anlage-Service April 2010 Anlage-Service April 2010 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand Stand 01. 03. 10 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2009 Veränderung 30. 12. 2009 SMI 6 850.58 6 791.48 6 943.53

Mehr

Anlage-Service Juni 2016

Anlage-Service Juni 2016 Anlage-Service Juni 2016 Vertrauen verbindet. ww w.hbl.ch Das Wichtigste auf einen Blick Kernaussagen Positiver Grundtenor: Der Mai brachte eine weitere Beruhigung des Geschehens an den internationalen

Mehr

Anlage-Service. Januar Vertrauen verbindet.

Anlage-Service. Januar Vertrauen verbindet. Anlage-Service Januar 2011 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Marktbericht Index Stand 03.01.11 Stand 29.11.10 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2010 Veränderung 30. 12. 2010 SMI 6'493.88 6'397.50 6'990.70

Mehr

Anlage-Service Januar 2010 Vertrauen verbindet.

Anlage-Service Januar 2010 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service Januar 2010 Vertrauen verbindet. Marktbericht Index Stand 06.01.10 Stand 30.11.09 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2009 Veränderung 30. 12. 2009 SMI 6 559 6 261 6 631 4

Mehr

Anlage-Service März 2016

Anlage-Service März 2016 Anlage-Service März 2016 Vertrauen verbindet. ww w.hbl.ch Das Wichtigste auf einen Blick Kernaussagen Anhaltende Volatilität. Auch im Februar hat sich die Situation an den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Anlage-Service Januar 2016 in neuer Form

Anlage-Service Januar 2016 in neuer Form Anlage-Service Januar 2016 in neuer Form Liebe Kundin Lieber Kunde Wir freuen uns Ihnen in der Beilage unseren aufgefrischten Anlage-Service vorzustellen. Was hat geändert? Auf Seite 2 finden Sie die Taktische

Mehr

Indikative Preise strukturierte Produkte Preise werden wöchentlich angepasst

Indikative Preise strukturierte Produkte Preise werden wöchentlich angepasst 10702356 Floater Note CHF 100.12 13:45:00 DE000BC0BVG 5 auf den 3 M CHF LIBOR in CHF 2010-2015 Barclays Bank PLC, London, Vereinigtes Königreich (A / A2) 19.02.2015 12220732 Floater Note CHF 99.80 10:52:09

Mehr

Vermögensverwaltung. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch. Hauptsitz. Geschäftsstellen. Zusätzliche Bancomaten

Vermögensverwaltung. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch. Hauptsitz. Geschäftsstellen. Zusätzliche Bancomaten X53/06.2014/1500 Vermögensverwaltung Hauptsitz 5600 Lenzburg Bahnhofstrasse 2 Telefon 062 885 11 11 Fax 062 885 15 95 Geschäftsstellen 5605 Dottikon Bahnhofstrasse 20 Telefon 056 616 79 40 Fax 056 616

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 2,375 Repower AG BBB 20.07.2022 99,35 2,48 CHF 5.000 Ja 10.915.272 CH0109152725 1,125 Intershop BBB 17.04.2023 101,40 0,93 CHF 5.000 Ja 27.577.643 CH0275776430 2,125 Alpiq BBB 30.06.2023

Mehr

Anlageinformation. Juni 2016 ERTRAGREICH

Anlageinformation. Juni 2016 ERTRAGREICH Anlageinformation Juni 2016 ERTRAGREICH Persönliche Anlage- und Vorsorgeberatung Kompetente Vermögensverwaltung Umfassende Finanzplanung Titelauswahl Obligationen 1 Anlagefonds 2 Aktien Schweiz (SMI) 3

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 2,375 Repower AG BBB 20.07.2022 97,00 2,88 CHF 5.000 Ja 10.915.272 CH0109152725 1,125 Intershop BBB 17.04.2023 101,70 0,88 CHF 5.000 Ja 27.577.643 CH0275776430 2,125 Alpiq BBB 30.06.2023

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 1,750 Grande Dixence S.A. BBB 12.05.2022 105,25 0,83 CHF 5.000 Ja 31.941.597 CH0319415979 1,000 Credit Suisse Group Funding BBB+ 14.04.2023 100,60 0,91 CHF 5.000-27.834.122 CH0278341224

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 1,750 Grande Dixence S.A. BBB 12.05.2022 105,35 0,80 CHF 5.000 Ja 31.941.597 CH0319415979 1,000 Credit Suisse Group Funding BBB+ 14.04.2023 99,80 1,03 CHF 5.000-27.834.122 CH0278341224

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 1,750 Grande Dixence S.A. BBB 12.05.2022 105,00 0,84 CHF 5.000 Ja 31.941.597 CH0319415979 1,000 Credit Suisse Group Funding BBB+ 14.04.2023 101,60 0,75 CHF 5.000-27.834.122 CH0278341224

Mehr

Obligationenliste. 20. April 2008 CHF. Duration mod. Valo Cps. Name Verfall Kurs Verfallrendite zu IRS

Obligationenliste. 20. April 2008 CHF. Duration mod. Valo Cps. Name Verfall Kurs Verfallrendite zu IRS Obligationenliste 20. April 2008 CHF Wechselkurs ZAR/CHF 3.80 22 21 3.60 20 3.40 19 18 3.20 17 3.00 16 15 2.80 14 13 2.60 12 2.40 11 000821235 3.250 Caisse Autonome 16.07.2009 100.15 3.12 2 1.17 keine

Mehr

Obligationen im Überblick

Obligationen im Überblick Obligationen im Überblick Obligationenliste per 05. Januar 2016 Hinweis Durch das Lesen der Informationen ab Seite 4 erklären Sie sich mit den rechtlichen Hinweisen auf Seite 18 einverstanden. Inhalt Seite

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 1,500 Petróleos Mexicanos (PEMEX) BBB+ 08.12.2020 102,65 0,81 CHF 5.000-30.511.788 CH0305117886 1,750 Grande Dixence S.A. BBB 12.05.2022 103,90 1,00 CHF 5.000 Ja 31.941.597 CH0319415979

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. Dezember 2015. SMI 8.925-1.01% Dax 11.089-0.28% Dow 17.824 +0.8% EUR/CHF 1.084 0.0% Gold 1 UZ 1.072-0.58% Öl 44.4 +0.

Alpha ANLAGEBULLETIN. Dezember 2015. SMI 8.925-1.01% Dax 11.089-0.28% Dow 17.824 +0.8% EUR/CHF 1.084 0.0% Gold 1 UZ 1.072-0.58% Öl 44.4 +0. Alpha ANLAGEBULLETIN Dezember 2015 SMI 8.925-1.01% Dax 11.089-0.28% Dow 17.824 +0.8% EUR/CHF 1.084 0.0% Gold 1 UZ 1.072-0.58% Öl 44.4 +0.65% News Rückblick Anlagejahr 2015 Roland Bartholet Leiter Anlagekunden

Mehr

05.08.2026 103.55-0.10 32 9.976 VST1 Hypothekarinstitute 027181981 0.500 Zuger Kantonalbank 03.03.2027 105.65-0.03 42 10.406 VST1

05.08.2026 103.55-0.10 32 9.976 VST1 Hypothekarinstitute 027181981 0.500 Zuger Kantonalbank 03.03.2027 105.65-0.03 42 10.406 VST1 Obligationenliste 06. Juli 2016 CHF 011853277 1.625 Swedbank Hypothek 08.12.2017 103.35-0.71 0 1.419 EU A+T 011226300 1.625 Ile de France 08.12.2017 103.13-0.56 15 1.417 EU A+T 011463449 2.000 Credit Financement

Mehr

Anlage-Service September 2016

Anlage-Service September 2016 Anlage-Service September 201 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Das Wichtigste auf einen Blick Kernaussagen Im siebten Jahr des Konjunkturaufschwungs: In den Sommermonaten konnten die Kurse an den wichtigsten

Mehr

Anlage-Service April 2009 Vertrauen verbindet.

Anlage-Service April 2009 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch Anlage-Service April 2009 Vertrauen verbindet. Marktbericht Index Stand 30. 3. 09 Stand 2. 3. 09 Höchst 52-W. Tiefst 52-W. Stand 30. 12. 2008 Veränd. 30. 12. 2008 SMI 4 746 4 438 7 785 4 235

Mehr

VST1 Hypothekarinstitute Zuger Kantonalbank VST1

VST1 Hypothekarinstitute Zuger Kantonalbank VST1 Obligationenliste 23. Dezember 2016 CHF 014282144 1.000 Nederlandse Waterschapsbank 01.02.2018 101.94-0.73-22 1.111 EU A+T 012295617 1.625 Municipality Finance 07.02.2018 102.56-0.63-12 1.120 EU A+T 014918245

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 1,500 Petróleos Mexicanos (PEMEX) BBB+ 08.12.2020 100,90 1,26 CHF 5.000-30.511.788 CH0305117886 1,750 Grande Dixence S.A. BBB 12.05.2022 103,70 1,03 CHF 5.000 Ja 31.941.597 CH0319415979

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 1,500 Petróleos Mexicanos (PEMEX) BBB+ 08.12.2020 102,70 0,80 CHF 5.000-30.511.788 CH0305117886 1,750 Grande Dixence S.A. BBB 12.05.2022 104,35 0,92 CHF 5.000 Ja 31.941.597 CH0319415979

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. August 2013. SMI 7.933 +0.07% Dax 8.330-0.02% Dow 15.544 +0.8% EUR/CHF 1.236-0.02% Gold 1 UZ 1.316 +1.62% Öl 108.3 +0.

Alpha ANLAGEBULLETIN. August 2013. SMI 7.933 +0.07% Dax 8.330-0.02% Dow 15.544 +0.8% EUR/CHF 1.236-0.02% Gold 1 UZ 1.316 +1.62% Öl 108.3 +0. Alpha ANLAGEBULLETIN August 2013 SMI 7.933 +0.07% Dax 8.330-0.02% Dow 15.544 +0.8% EUR/CHF 1.236-0.02% Gold 1 UZ 1.316 +1.62% Öl 108.3 +0.26% News ETFs rücken in der Beliebtheitsskala vor Francesco Frei

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. April 2014. SMI 8.222-0.81% Dax 9.274-0.74% Dow 16.303 +0.8% EUR/CHF 1.219 +0.15% Gold 1 UZ 1.325-0.69% Öl 107.2-0.

Alpha ANLAGEBULLETIN. April 2014. SMI 8.222-0.81% Dax 9.274-0.74% Dow 16.303 +0.8% EUR/CHF 1.219 +0.15% Gold 1 UZ 1.325-0.69% Öl 107.2-0. Alpha ANLAGEBULLETIN April 2014 SMI 8.222-0.81% Dax 9.274-0.74% Dow 16.303 +0.8% EUR/CHF 1.219 +0.15% Gold 1 UZ 1.325-0.69% Öl 107.2-0.3% news Versicherungen - Das Geschäft mit der Angst Hansjörg Lässig

Mehr

Muster Anlagevorschlag

Muster Anlagevorschlag Muster Anlagevorschlag Allgemeines Warum Valiant Bank? Wer wir sind Valiant gehört zu den Top 10 der an der Schweizer Börse kotierten Banken. Sie beschäftigt über 1'000 Mitarbeitende, zählt rund 400'000

Mehr

Casa-News Februar 2014 Stand: 11.02.2014 Seite: 1/5

Casa-News Februar 2014 Stand: 11.02.2014 Seite: 1/5 Seite: 1/5 Begrüssung Sehr geehrte Damen und Herren Wir freuen uns, Ihnen die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters zu präsentieren und wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und hoffen, Ihnen wertvolle Gedanken

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Halbjahresbericht für Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Seite 1 Vermögensaufstellung zum 31.01.2010 Stück bzw. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Kurs Kurswert % Gattungsbezeichnung Markt

Mehr

Nicht-traditionelle Anlagen

Nicht-traditionelle Anlagen Nicht-traditionelle Anlagen 30. März 2009 Referenzwährung CHF Art Whr Kurs Datum Höchst / Tiefst Ausschütt. Steuern Hedge Funds 001610341 SWC Alt. Div. CHF FoHF CHF 1'016.30 27.02.09 1'185.45 996.20 0.00

Mehr

Obligationen im Überblick Bonds at a glance

Obligationen im Überblick Bonds at a glance Obligationen im Überblick Bonds at a glance per / as of 19. Januar 2017 Erstellt durch Issued by Obligationenauswahl durch Bond selection by LLB Asset Management AG LLB Asset Management AG Hinweis Durch

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Aktuelle Markteinschätzung 14.06.2016

Aktuelle Markteinschätzung 14.06.2016 Aktuelle Markteinschätzung 14.06.2016 Aktienmärkte in CHF seit Anlagepolitik Update 2. Quartal 2016 Die Furcht vor einem "Brexit" hat in der letzten Woche an Fahrt aufgenommen und belastet seither die

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Signale, Zertifikate und Daten gültig für morgen Wir haben nun den erwarteten Einbruch unter die letzte Stopplinie im Nasdaq 100, der Dow ist durch

Mehr

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN?

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? 21.05.2015 TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? Manuel Dürr, Head Public Solutions, Leonteq Securities AG Simon Przibylla, Sales Public Solutions, Leonteq Securities AG TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft Physisch am Schalter CHF

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. Dezember 2014. SMI 8.972-0.13% Dax 9.404-0.73% Dow17.677 +0.8% EUR/CHF 1.201 0.0% Gold 1 UZ 1.191 +0.65% Öl 78.1 +0.

Alpha ANLAGEBULLETIN. Dezember 2014. SMI 8.972-0.13% Dax 9.404-0.73% Dow17.677 +0.8% EUR/CHF 1.201 0.0% Gold 1 UZ 1.191 +0.65% Öl 78.1 +0. Alpha ANLAGEBULLETIN Dezember 2014 SMI 8.972-0.13% Dax 9.404-0.73% Dow17.677 +0.8% EUR/CHF 1.201 0.0% Gold 1 UZ 1.191 +0.65% Öl 78.1 +0.59% News Rückblick auf das Anlagejahr 2014 Roland Bartholet Leiter

Mehr

Weekly News. www.bellerivebanking.ch

Weekly News. www.bellerivebanking.ch Weekly News Woche 29 / 13. Juli 2015 www.bellerivebanking.ch untergewichtet neutral übergewichtet Liquidität Anleihen Staatsanleihen Besicherte Anleihen Corporate Bonds Total Wandelanleihen Aktien Schweiz

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft kostenlos Physisch am Schalter

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. Februar 2014. SMI 8.441-0.53% Dax 9.702-0.29% Dow 16.414 +0.8% EUR/CHF 1.235 +0.02% Gold 1 UZ 1.240-0.33% Öl 106.8 +0.

Alpha ANLAGEBULLETIN. Februar 2014. SMI 8.441-0.53% Dax 9.702-0.29% Dow 16.414 +0.8% EUR/CHF 1.235 +0.02% Gold 1 UZ 1.240-0.33% Öl 106.8 +0. Alpha ANLAGEBULLETIN Februar 2014 SMI 8.441-0.53% Dax 9.702-0.29% Dow 16.414 +0.8% EUR/CHF 1.235 +0.02% Gold 1 UZ 1.240-0.33% Öl 106.8 +0.62% news Eine attraktive Dividendensaison steht bevor Erika Wüst

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. Januar 2015. SMI 8.960 +2.1% Dax 9.753 +2.19% Dow17.357 +0.8% EUR/CHF 1.205 +0.3% Gold 1 UZ 1.206 +1.44% Öl 60.6 +3.

Alpha ANLAGEBULLETIN. Januar 2015. SMI 8.960 +2.1% Dax 9.753 +2.19% Dow17.357 +0.8% EUR/CHF 1.205 +0.3% Gold 1 UZ 1.206 +1.44% Öl 60.6 +3. Alpha ANLAGEBULLETIN Januar 2015 SMI 8.960 +2.1% Dax 9.753 +2.19% Dow17.357 +0.8% EUR/CHF 1.205 +0.3% Gold 1 UZ 1.206 +1.44% Öl 60.6 +3.09% News Ausblick Anlagejahr 2015 Roland Bartholet Leiter Anlagekunden

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

> Anlageliste Sparkasse Schwyz Ihre Bank. Seit 1812. Juli/August 2015. > Unsere aktuellen Anlageideen auf dem Aktien- und Obligationenmarkt

> Anlageliste Sparkasse Schwyz Ihre Bank. Seit 1812. Juli/August 2015. > Unsere aktuellen Anlageideen auf dem Aktien- und Obligationenmarkt > Anlageliste Sparkasse Schwyz Ihre Bank. Seit 1812. Juli/August 2015 > Unsere aktuellen Anlageideen auf dem Aktien- und Obligationenmarkt Ihre Bank. Seit 1812. www.sparkasse.ch/anlageliste Inhaltsverzeichnis

Mehr

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Nidwaldner Kantonalbank Stansstaderstrasse 54 6370 Stans Telefon 041 619 22 22 www.nkb.ch Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Urner Kantonalbank Bahnhofstrasse

Mehr

Ehegüter-, Erb- und Steuerrecht

Ehegüter-, Erb- und Steuerrecht X65/2.2012/2000 Ehegüter-, Erb- und Steuerrecht Hauptsitz 5600 Lenzburg Bahnhofstrasse 2 Telefon 062 885 11 11 Fax 062 885 15 95 Geschäftsstellen 5605 Dottikon Bahnhofstrasse 20 Telefon 056 616 79 40 Fax

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft

Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft Stand 1. Januar 2015 Konditionen Konditionen Preise für diverse Dienstleistungen im Wertschriften- und Anlagegeschäft Coupons-/Titel-Inkasso in Schweizer

Mehr

> Anlageliste Sparkasse Schwyz Ihre Bank. Seit 1812. Mai/Juni 2015. > Unsere aktuellen Anlageideen auf dem Aktien- und Obligationenmarkt

> Anlageliste Sparkasse Schwyz Ihre Bank. Seit 1812. Mai/Juni 2015. > Unsere aktuellen Anlageideen auf dem Aktien- und Obligationenmarkt > Anlageliste Sparkasse Schwyz Ihre Bank. Seit 1812. Mai/Juni 2015 > Unsere aktuellen Anlageideen auf dem Aktien- und Obligationenmarkt Ihre Bank. Seit 1812. www.sparkasse.ch/anlageliste Marktbericht Liquidität

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. April 2015. SMI 9.347-0.52% Dax 11.902-1.14% Dow 18.188 +0.8% EUR/CHF 1.056 +0.05% Gold 1 UZ 1.1841 +0.23% Öl 55.2 +0.

Alpha ANLAGEBULLETIN. April 2015. SMI 9.347-0.52% Dax 11.902-1.14% Dow 18.188 +0.8% EUR/CHF 1.056 +0.05% Gold 1 UZ 1.1841 +0.23% Öl 55.2 +0. Alpha ANLAGEBULLETIN April 2015 SMI 9.347-0.52% Dax 11.902-1.14% Dow 18.188 +0.8% EUR/CHF 1.056 +0.05% Gold 1 UZ 1.1841 +0.23% Öl 55.2 +0.49% News Die Alpha RHEINTAL Bank AG erhöht ihr Aktienkapital Raphael

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. Mai 2015. SMI 9.248 +0.02% Dax 11.841 +1.3% Dow 17.826 +0.8% EUR/CHF 1.026-0.27% Gold 1 UZ 1.205-0.01% Öl 63.7 +0.

Alpha ANLAGEBULLETIN. Mai 2015. SMI 9.248 +0.02% Dax 11.841 +1.3% Dow 17.826 +0.8% EUR/CHF 1.026-0.27% Gold 1 UZ 1.205-0.01% Öl 63.7 +0. Alpha ANLAGEBULLETIN Mai 2015 SMI 9.248 +0.02% Dax 11.841 +1.3% Dow 17.826 +0.8% EUR/CHF 1.026-0.27% Gold 1 UZ 1.205-0.01% Öl 63.7 +0.49% 15083 Anlagebulletin Mai-2015_Christa_Weber_2.indd 1 23.04.15 08:14

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. September 2015. SMI 9.179-0.79% Dax 10.569-1.06% Dow17.349 +0.8% EUR/CHF 1.074 +0.11% Gold 1 UZ 1.138 +0.31% Öl 46.9-1.

Alpha ANLAGEBULLETIN. September 2015. SMI 9.179-0.79% Dax 10.569-1.06% Dow17.349 +0.8% EUR/CHF 1.074 +0.11% Gold 1 UZ 1.138 +0.31% Öl 46.9-1. Alpha ANLAGEBULLETIN September 2015 SMI 9.179-0.79% Dax 10.569-1.06% Dow17.349 +0.8% EUR/CHF 1.074 +0.11% Gold 1 UZ 1.138 +0.31% Öl 46.9-1.55% News Gastbeitrag zum Rheintaler Immobilienmarkt Matthias Hutter

Mehr

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 10. August 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

UBS DOCU-Familie Deviseninvestment zur Ertragsoptimierung.

UBS DOCU-Familie Deviseninvestment zur Ertragsoptimierung. ab UBS DOCU-Familie Deviseninvestment zur Ertragsoptimierung. Optimierung DOCUs eröffnen Ihnen interessante Alternativen zu Ihrer Aktienoder Cashposition und bieten ein Renditepotenzial, das über dem einer

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

Casa-News April 2012 Stand: 30.04.2012 Seite: 1/6

Casa-News April 2012 Stand: 30.04.2012 Seite: 1/6 Casa-News April 2012 Stand: 30.04.2012 Seite: 1/6 Begrüssung Sehr geehrte Damen und Herren Wir freuen uns, Ihnen die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters zu präsentieren und wünschen Ihnen viel Spass beim

Mehr

Alpha ANLAGEBULLETIN. März 2015. SMI 8.893 +1.05% Dax 10.988 +0.25% Dow17.993 +0.8% EUR/CHF 1.079 +0.46% Gold 1 UZ 1.210-0.26% Öl 59.5-2.

Alpha ANLAGEBULLETIN. März 2015. SMI 8.893 +1.05% Dax 10.988 +0.25% Dow17.993 +0.8% EUR/CHF 1.079 +0.46% Gold 1 UZ 1.210-0.26% Öl 59.5-2. Alpha ANLAGEBULLETIN März 2015 SMI 8.893 +1.05% Dax 10.988 +0.25% Dow17.993 +0.8% EUR/CHF 1.079 +0.46% Gold 1 UZ 1.210-0.26% Öl 59.5-2.83% News Wie investieren im Tiefzinsumfeld? Ursula Kaufhold Mitglied

Mehr

Casa-News August 2015 Stand: Seite: 1/5

Casa-News August 2015 Stand: Seite: 1/5 Casa-News August 2015 Stand: 17.08.2015 Seite: 1/5 Begrüssung Sehr geehrte Damen und Herren Wir freuen uns, Ihnen die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters zu präsentieren und wünschen Ihnen viel Spass

Mehr

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Quantitative Analyse unterstreicht, dass Aktien höchstwahrscheinlich vor einer neuen Aufschwungsphase stehen Vergangene Woche brachten wir ein Interview mit dem

Mehr

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die neuen Konten. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Darum haben wir unsere Konten einleuchtend einfach neu

Mehr

Der aktuelle Zins-,Aktien-,Devisenmarktreport Oktober 2015 Mögliche Anlageklassen

Der aktuelle Zins-,Aktien-,Devisenmarktreport Oktober 2015 Mögliche Anlageklassen Szenarien Der aktuelle Zins-,Aktien-,Devisenmarktreport Oktober 2015 Beschreibung Mögliche Anlageklassen Hauptszenario (hohe Aktuelles Kapitalmarktumfeld Die US-Notenbank hat die Zinswende zunächst verschoben

Mehr

Vergütungsbericht 2015 mit Revisionsbericht Auszug aus dem Geschäftsbericht 2015

Vergütungsbericht 2015 mit Revisionsbericht Auszug aus dem Geschäftsbericht 2015 Vergütungsbericht 2015 mit Revisionsbericht Auszug aus dem Geschäftsbericht 2015 Vertrauen verbindet. www.hbl.ch 20 Vergütungsbericht 2015 Die Statuten regeln die Eckpunkte der Vergütung, Darlehen und

Mehr

Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitsguthaben. 2015/2016: Rück- und Ausblick

Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitsguthaben. 2015/2016: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen für Sparen - und Freizügigkeitsguthaben 2015/2016: Rück- und Ausblick Impressum Diese Broschüre wird von der Swisscanto Anlagestiftung, Zürich, in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank

Mehr

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien SVSP Kategorie: Spread Warrants (2110) Zürich, Januar 2013 Aktien Aufstocken der Aktienallokation Das Jahr 2012 wird den Investoren als ereignisreiches

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Vertriebsentschädigungen Die Bank BSU bietet Ihren Kunden Anlagefonds an. Für diese Vertriebstätigkeit

Mehr

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt.

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt. Liquidität Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs per 52 Wochen Swisscanto Money Market Fund 1'363'887 Geldmarkt CHF 148.85 ne 18.03.1991 0.09 T Obligationen Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg.

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein Leiter

Mehr

Quartalsbericht 4/2014. Helvetia Anlagestiftung. Ihre Schweizer Anlagestiftung. 1/11 Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung

Quartalsbericht 4/2014. Helvetia Anlagestiftung. Ihre Schweizer Anlagestiftung. 1/11 Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung. Ihre Schweizer Anlagestiftung. 1/11 Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung Inhalt. 3 Aktien Schweiz 4 Aktien Global 5 Obligationen Schweiz 6 Obligationen

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

Anlageinformation Dezember 2015

Anlageinformation Dezember 2015 Anlageinformation D e z e m b e r 2 0 1 5 Persönliche Anlage- und Vorsorgeberatung Kompetente Vermögensverwaltung Umfassende Finanzplanung Marktberichte Wirtschaft- und Finanzmärkte 1 Zinsen und Währungen

Mehr

Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft

Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft Konditionen Anlegen Stand 1. Juli 2015 Depotgebühren Für die Aufbewahrung von Wertpapieren und anderen Wertgegenständen berechnet die Bank folgende

Mehr

Preise für Dienst leistungen im Wertschriftengeschäft. Stand 1. Juli 2015

Preise für Dienst leistungen im Wertschriftengeschäft. Stand 1. Juli 2015 Preise für Dienst leistungen im Wertschriftengeschäft Konditionen Anlegen Stand 1. Juli 2015 Depotgebühren-Tarif Für die Aufbewahrung von Vermögenswerten berechnet die Bank folgende Gebühren pro Jahr (zuzüglich

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr