Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung"

Transkript

1 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Zugangs-Code für den Zugriff auf das Arbeitshilfen-Portal Inhaltsverzeichnis... 5 Vorwort Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch Abkürzungsverzeichnis...12 Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung Rund um die Einkommensteuererklärung Hauptvordruck (ESt1A, Mantelbogen) Anlage Vorsorgeaufwand (Vorsorgeaufwendungen) Anlage AV (Altersvorsorgebeiträge, Riester) Anlage Kind (Kinderberücksichtigung) Anlage Unterhalt Anlage G (Einkünfte aus Gewerbebetrieb) Anlage S (Einkünfte aus selbstständiger Arbeit) Anlage EÜR (Einnahme-Überschuss-Rechnung) Anlage 34a (Steuerbegünstigung für nicht entnommene Gewinne) Anlage KAP (Einkünfte aus Kapitalvermçgen) Anlage V (Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung) Anlage R (Renten) Anlage SO (Sonstige Einkünfte) Anlage N (Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit) Anlage AUS (Ausländische Einkünfte) Die wichtigsten Einkommensteuertipps auf einen Blick Teil II: Erläuterungen für die betrieblichen Steuererklärungen 2015/ Gewerbesteuererklärung Umsatzsteuerjahreserklärung Umsatzsteuervoranmelung Teil III: Das aktuelle Steuerlexikon Teil IV: Ergänzende Hinweise zum Veranlagungsverfahren Steuererklärungsabgabepflicht Der Steuerbescheid Anhängige Verfahren Kopiervorlagen zur Steuererklärung Gesamtstichwortverzeichnis

2 Inhaltsverzeichnis Zugangs-Code für den Zugriff auf das Arbeitshilfen-Portal... 2 Inhaltsübersicht... 4 Vorwort Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch Abkürzungsverzeichnis Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung Rund um die Einkommensteuererklärung Wie berechnet sich das zu versteuernde Einkommen? Was hat sich 2015 geändert? Wer muss, wer sollte eine Steuererklärung abgeben/steuerrückzahlung? Bis wann muss die Steuererklärung beim Finanzamt sein (Abgabetermin)? Bei welchem Finanzamt müssen Sie Ihre Steuererklärung abgeben? Wie bekommen Sie die Vordrucke? Welche Vordrucke müssen Sie ausfüllen? Wie werden die Vordrucke ausgefüllt? Wie ordne ich meine Belege und welche Kosten kann ich wo eintragen? Welche Belege sind notwendig? Praktische Tipps Hauptvordruck (ESt1A, Mantelbogen) Allgemein Grundangaben (Seite 1) Persçnliche Angaben Bankverbindung Vollmacht (Seite 2) Sonderausgaben (Seite 2) Außergewçhnliche Belastungen (Seite 3) Haushaltsnahe Dienstleistungen (Seite 3) Sonstige Angaben und Anträge (Seiten 3 und 4) Checkliste Hauptvordruck Anlage Vorsorgeaufwand (Vorsorgeaufwendungen) Allgemein Vorsorgeaufwendungen Ergänzende Angaben zu Vorsorgeaufwendungen Checkliste Anlage Vorsorgeaufwand

3 4 Anlage AV (Altersvorsorgebeiträge, Riester) Allgemein Weitere Angaben Checkliste Anlage AV Anlage Kind (Kinderberücksichtigung) Allgemein Kinderberücksichtigung Kindschaftsverhältnis und Alter (Seite 1) Steuerliche Vergünstigungen für Kinder (Seite 2) Schulgeld, Behinderung, Betreuungskosten (Seite 3) Checkliste Anlage Kind Anlage Unterhalt Allgemein Angaben zur unterstützten Person (Seite 2) Angaben zum Haushalt der unterstützten Person(en) (Seite 1) Checkliste Anlage Unterhalt Anlage G (Einkünfte aus Gewerbebetrieb) Allgemein Weitere Angaben Checkliste Anlage G Anlage S (Einkünfte aus selbstständiger Arbeit) Allgemein Weitere Angaben Checkliste Anlage S Anlage EÜR (Einnahme-Überschuss-Rechnung) Allgemein Notwendige Unterlagen Betriebseinnahmen Betriebsausgaben Gewinnermittlung Ergänzende Angaben Vordruck SZE (Ermittlung der nicht abziehbaren Schuldzinsen) Checkliste Anlage EÜR Anlage 34a (Steuerbegünstigung für nicht entnommene Gewinne) 95 6

4 11 Anlage KAP (Einkünfte aus Kapitalvermçgen) Allgemein Weitere Angaben Checkliste Anlage KAP Anlage V (Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung) Allgemein Einnahmen (Seite 1) Werbungskosten (Seite 2) Checkliste Anlage V Anlage R (Renten) Allgemein Gesetzliche Renten, Rürup-Renten (Seite 1) Private Leibrenten (Seite 1) Riester-Renten und Renten aus betrieblicher Altersversorgung (Seite 2) 117 Checkliste Anlage R Anlage SO (Sonstige Einkünfte) Allgemein Wiederkehrende Bezüge, Unterhalt, Leistungen (Seite 1) Private Veräußerungsgeschäfte (Seite 2) Checkliste Anlage SO Anlage N (Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit) Allgemein Angaben zum Arbeitslohn (Seite 1) Werbungskosten Checkliste Anlage N Anlage AUS (Ausländische Einkünfte) Allgemein Kurzinformation zu ausländischen Einkünften Checkliste Anlage AUS Die wichtigsten Einkommensteuertipps auf einen Blick

5 Teil II: Erläuterungen für die betrieblichen Steuererklärungen 2015/ Gewerbesteuererklärung Wer muss eine Gewerbesteuererklärung abgeben? Formulare Umsatzsteuerjahreserklärung Aufbau des Hauptvordrucks (USt 2 A) Rund um die Umsatzsteuererklärung Angaben zum Unternehmen (Hauptvordruck Seite 1) Umsätze (Hauptvordruck Seite 2) Vorsteuerabzug (Hauptvordruck Seite 3) Berechnung der Umsatzsteuer (Hauptvordruck Seite 4) Anlage UR zur Umsatzsteuererklärung Umsatzsteuervoranmeldung Überblick Erläuterungen zum Ausfüllen des Vordrucks Teil III: Das aktuelle Steuerlexikon Wegweiser zur schnellen Orientierung Abgeltungsteuer Abschreibungen/Anschaffungsund Herstellungskosten Abschreibungen/Gebäude Abschreibungen im Betrieb Altersvorsorgeaufwendungen und Wohnriester Arbeitszimmer Ausbildung und Studium Außergewçhnliche Belastung Behinderte Menschen Betriebsausgaben Bewirtungskosten Bilanzierung/Buchführung Computer Doppelte Haushaltsführung Ehrenamt Einnahme-Überschuss-Rechnung 264 ELSTER/ELStAM Existenzgründer Fahrtkosten Finanzierungskosten Firmenwagen Fortbildung/Fachtagungen Freier Beruf/Gewerbetreibende. 311 Geringwertige Wirtschaftsgüter/ Sammelposten Geschenke Gewerbesteuer Grundstücke im Betrieb Haushaltsnahe Tätigkeiten/ Dienstleistungen Homeoffice Identifikationsnummer/ Kontrollmçglichkeiten Investitionsabzugsbetrag Kapitalanlagen Kinder Kleingewerbetreibende/-unternehmer Krankheitskosten Mindestlohn

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Teil I Ausfüllanleitung zur Einkommensteuererklärung

Mehr

Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung 2015... 13

Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung 2015... 13 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Zugangs-Code für den Zugriff auf das Arbeitshilfen-Portal.... 2 Inhaltsverzeichnis... 5 Vorwort....10 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch....11 Abkürzungsverzeichnis...12

Mehr

Steuer 2016 für Unternehmer, Selbstständige und Existenzgründer

Steuer 2016 für Unternehmer, Selbstständige und Existenzgründer Haufe Steuerratgeber 03602 Steuer 2016 für Unternehmer, Selbstständige und Existenzgründer Bearbeitet von Willi Dittmann, Dieter Haderer, Rüdiger Happe 1. Auflage 2015. Taschenbuch. ca. 576 S. Paperback

Mehr

Steuer 2016 für Rentner und Pensionäre

Steuer 2016 für Rentner und Pensionäre Haufe Steuerratgeber 03610 Steuer 2016 für Rentner und Pensionäre Schritt für Schritt durch Ihre Steuererklärung Bearbeitet von Willi Dittmann, Dieter Haderer, Rüdiger Happe, Ulrike Fuldner 10. Auflage

Mehr

Steuer 2015 für Rentner und Pensionäre

Steuer 2015 für Rentner und Pensionäre Haufe Steuerratgeber 03610 Steuer 2015 für Rentner und Pensionäre von Willi Dittmann, Dieter Haderer, Rüdiger Happe, Ulrike Fuldner 9. Auflage 2014 Haufe-Lexware Freiburg 2014 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Teil I Ausfüllanleitung zur Einkommensteuererklärung

Mehr

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Teil I Ausfüllanleitung zur Einkommensteuererklärung

Mehr

Vorwort 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch 5 Inhaltsübersicht 6 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 16

Vorwort 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch 5 Inhaltsübersicht 6 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 16 Inhaltsübersicht MaHitsibersiicDit Vorwort 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch 5 Inhaltsübersicht 6 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 16 Teil I Ausfüllanleitung zur Einkommensteuererklärung

Mehr

Einkommensteuererklärung 2012/2013

Einkommensteuererklärung 2012/2013 Haufe Steuerratgeber 03134 Einkommensteuererklärung 2012/2013 Bearbeitet von StB Hans Günter Christoffel, Wolfgang Geiß 21. Auflage 2012 2012. Taschenbuch. 624 S. Paperback ISBN 978 3 648 02967 1 Steuern

Mehr

Einkommensteuererklärung 2010/2011

Einkommensteuererklärung 2010/2011 Haufe Steuerratgeber Einkommensteuererklärung 2010/2011 Schritt-für-Schritt-Leitfaden für Ihre Steuererklärung, Vereinfachte Steuererklärung 2010 für Arbeitnehmer - Steuer-Spar-Tipps - Stichwortverzeichnis,

Mehr

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Teil I Ausfüllanleitung zur Einkommensteuererklärung

Mehr

Einkommen Steuererklärung

Einkommen Steuererklärung Christoffel/Geiß Einkommen Steuererklärung 28/29 L Schritt-für-Schritt-Leitfaden für Ihre Steuererklärung 28.. D. L Vereinfachte Steuererklärung 28 für " ^^ Arbeitnehmer c f j Steuer-Spar-Tipps.......

Mehr

Dienstleistungskatalog Privatkunden. Stand Juni 2016

Dienstleistungskatalog Privatkunden. Stand Juni 2016 Dienstleistungskatalog Privatkunden Stand Juni 2016 Erläuterung Paket Zielgruppe Ihr Nutzen Hilfsmittel Alle Mandanten jährliche Einkommensteuer-Checkliste kostenloser Bezug der Zeitschrift "Edelmann Express"

Mehr

MCC Mastering-ConceptConsult

MCC Mastering-ConceptConsult MCC Mastering-ConceptConsult Fit für die Marktdynamik Einführung in die Einkommensteuer Grundlagen für Bilanzbuchhalter und Steuerfachangestellte von Dipl.-Kaufm. Michael Eifler Copyright - Alle Rechte

Mehr

Einkommen 2007/2008 Steuererklärung

Einkommen 2007/2008 Steuererklärung Christoffel/Geiß Einkommen 2007/2008 Steuererklärung leicht gemacht Q Schritt-für-Schritt-Leitfaden für Ihre g- Q Steuererklärung 2007 Ü 3 v. Vereinfachte Steuererklärung 2007 für ^ Arbeitnehmer := Steuer-Spar-Tipps

Mehr

Einkommensteuererklärung 2016 Inhaltsverzeichnis

Einkommensteuererklärung 2016 Inhaltsverzeichnis Einkommensteuererklärung 2016 Inhaltsverzeichnis Fach Allgemein 1 Haushaltsnahe Dienstleistungen Steuerberatungskosten Steuer- (Voraus-)zahlungen Sonderausgaben 2 Spenden Ausbildungskosten (soweit nicht

Mehr

Inhaltsübersicht.

Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht Fall 1 Unbeschränkte Steuerpflicht EStG 1 Abs. 1; AO 8, 9 13 2 Sachliche Steuerpflicht - Ermittlung des zu versteuernden Einkommens - Ermittlungsschema EStG 2 : EStR R 2 16 3 Steuerfreie

Mehr

Besteuerung von Alterseinkünften 2015

Besteuerung von Alterseinkünften 2015 Für Ihre Unterlagen: Besteuerung von Alterseinkünften 2015 Zusammen veranlagte Eheleute machen zu Punkt 1-16 jeweils getrennte Angaben und ab Punkt 17 gemeinsame Angaben. Angaben des Steuerpflichtigen

Mehr

Fachplan FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN. Einkommensteuer. in Königs Wusterhausen. für das Studienfach. Grundstudium E Lehrbereich I.

Fachplan FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN. Einkommensteuer. in Königs Wusterhausen. für das Studienfach. Grundstudium E Lehrbereich I. FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN in Königs Wusterhausen P 3412-2-ESt Fachplan für das Studienfach Einkommensteuer Grundstudium E 2012 1. Semester 2. Semester 3. Semester Stand 01.10.2012 Lehrbereich I 1 Semester

Mehr

Ein omrnen. Steu r rklärung 2010/2011. ChristoffeljGeiß. Schritt -für-schritt -Leitfaden für Ihre Steue rerklärung 201 0

Ein omrnen. Steu r rklärung 2010/2011. ChristoffeljGeiß. Schritt -für-schritt -Leitfaden für Ihre Steue rerklärung 201 0 ChristoffeljGeiß Ein omrnen Steu r rklärung 2010/2011 Schritt -für-schritt -Leitfaden für Ihre Steue rerklärung 201 0 Vereinfacht e Steuererklärung 20 10 fü r Arbeit nehmer Steuer-Spar-Tipps Stichwortverzeichnis,

Mehr

Fachplan FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN. Einkommensteuer. in Königs Wusterhausen. für das Studienfach. Grundstudium E Lehrbereich I.

Fachplan FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN. Einkommensteuer. in Königs Wusterhausen. für das Studienfach. Grundstudium E Lehrbereich I. FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN in Königs Wusterhausen P 3412-2-ESt Fachplan für das Studienfach Einkommensteuer Grundstudium E 2013 1. Semester 2. Semester 3. Semester Stand 01.10.2013 Lehrbereich I Seite

Mehr

Basiswissen Steuer und Studium. Lohnsteuer. Bearbeitet von Sebastian Schmidt, Antje Meyer

Basiswissen Steuer und Studium. Lohnsteuer. Bearbeitet von Sebastian Schmidt, Antje Meyer Basiswissen Steuer und Studium Lohnsteuer Bearbeitet von Sebastian Schmidt, Antje Meyer 1. Auflage 2009. Buch. 228 S. Kartoniert ISBN 978 3 482 59671 1 Steuern Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

In diesem Kapitel zeige ich, welche Formulare Sie benötigen. Außerdem erkläre ich einige wichtige Begriffe aus dem Steuerrecht.

In diesem Kapitel zeige ich, welche Formulare Sie benötigen. Außerdem erkläre ich einige wichtige Begriffe aus dem Steuerrecht. Das Beste geben die Götter uns umsonst. (Ernst Jünger) 1 Überblick In diesem Kapitel zeige ich, welche Formulare Sie benötigen. Außerdem erkläre ich einige wichtige Begriffe aus dem Steuerrecht. 4 1.1

Mehr

Einkommensteuer. Lehrplan ... Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz. Fachbereich Steuerverwaltung. Stand: Februar 2012

Einkommensteuer. Lehrplan ... Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz. Fachbereich Steuerverwaltung. Stand: Februar 2012 Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Einkommensteuer... Stand: Februar 2012 FHVD Altenholz - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan.Einkommensteuer

Mehr

Checkliste Einkommensteuer. Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung. Fragen, Besprechungspunkte oder Anmerkungen

Checkliste Einkommensteuer. Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung. Fragen, Besprechungspunkte oder Anmerkungen Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege erleichtern. Selbstverständlich enthält die Checkliste viele Punkte,

Mehr

Die Einkommensteuer- Erkldrung

Die Einkommensteuer- Erkldrung Die Einkommensteuer- Erkldrung von Dr. Rudi W. Markle, Ministerialdirigenf a. D. 10., vollstdndig iiberarbeitete Auflage, 2005 RICHARD BOORBERG VERLAG STUTTGART MUNCHEN HANNOVER BERLIN WEIMAR DRESDEN Inhalt

Mehr

Einkommen Steuererklärung

Einkommen Steuererklärung Einkommen Steuererklärung 213/214 von Willi Dittmann Dipl.-Finanzwirt (FH) Dozent am Bildungszentrum derofd Karlsruhe Dieter Haderer Dipl.-Finanzwirt (FH) Dozent am Bildungszentrum der OFD Karlsruhe Rüdiger

Mehr

Aufgabe 6: Betriebseinnahmen (BE): Betriebsausgaben (BA): Miete: Gehälter: = Gewinn:

Aufgabe 6: Betriebseinnahmen (BE): Betriebsausgaben (BA): Miete: Gehälter: = Gewinn: Aufgabe 6: Tanzschule: Einkünfte aus Gewerbebetrieb, 15 EStG - Nicht abzugsfähig ist die Erbschaftsteuer-Zahlung ( 12 Nr. 3 EStG) Bereits verbuchte BA muss rückgängig gemacht werden. Betriebseinnahmen

Mehr

GEWINNERMITTLUNG Einnahmen-Überschussrechner vom bis

GEWINNERMITTLUNG Einnahmen-Überschussrechner vom bis Blatt 1 GEWINNERMITTLUNG Einnahmen-Überschussrechner vom 01.01.2015 bis 31.12.2015 EUR EUR EUR A. BETRIEBSEINNAHMEN 1. Umsatzerlöse 254.238,68 252.349,03 2. Sonstige betriebliche Einnahmen a) Veräußerung

Mehr

Die Einkommensteuer- Erklärung

Die Einkommensteuer- Erklärung Die Einkommensteuer- Erklärung - mit Steuerbereinigungsgesetz - mit Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002 - von Dr. Rudi W. Märkle, Ministerialdirigent RICHARD BOORBERG VERLAG STUTTGART MÜNCHEN HANNOVER

Mehr

Ab durch den Steuerjungel - Steuerinformation für Neugründer. Mag. Martina Schrittwieser Wirtschaftskammer Wien

Ab durch den Steuerjungel - Steuerinformation für Neugründer. Mag. Martina Schrittwieser Wirtschaftskammer Wien Ab durch den Steuerjungel - Steuerinformation für Neugründer Mag. Martina Schrittwieser Wirtschaftskammer Wien Erste Schritte als UnternehmerIn Was ist zu tun? 1.) Meldepflicht beim Finanzamt innerhalb

Mehr

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt Folgendes:

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt Folgendes: POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, Postfach 1308, 53003 Bonn Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Vertretungen der Länder beim Bund Bundesamt für Finanzen HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL

Mehr

Alles, was Sie über Steuern

Alles, was Sie über Steuern Wolf-Dieter Tölle Alles, was Sie über Steuern im Ruhestand wissen müssen FBV Inhalt Einleitung... 7 1. Müssen Sie (überhaupt) Steuern zahlen und wenn ja, in welchem Umfang?... 9 1.1 Steuerpflicht für Rentner

Mehr

Vorwort Pflichten gegenüber dem Finanzamt...15

Vorwort Pflichten gegenüber dem Finanzamt...15 Inhaltsverzeichnis Vorwort......13 1 Pflichten gegenüber dem Finanzamt...15 1.1 Ertragsteuern und Umsatzsteuer... 15 1.1.1 Der Gewinn oder Verlust des Unternehmens...16 1.1.2 Ist zusätzlich Umsatzsteuer

Mehr

Steuertipps für Versicherungsvermittler

Steuertipps für Versicherungsvermittler Steuertipps für Versicherungsvermittler Hinweise und Empfehlungen zu den Steuererklärungen 2009/2010 Bearbeitet von Hans W Schoor 12., überarb. Auflage 2010. Taschenbuch. VII, 84 S. Paperback ISBN 978

Mehr

Einkommensteuer Veranlagung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen

Einkommensteuer Veranlagung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen Einkommensteuer Veranlagung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen Diese Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung Ihrer Belege für die Einkommensteuer-Erklärung erleichtern. Wir bitten Sie,

Mehr

DER EINKOMMENSBEGRIFF IN DER STEUERSTATISTIK

DER EINKOMMENSBEGRIFF IN DER STEUERSTATISTIK DER EINKOMMENSBEGRIFF IN DER STEUERSTATISTIK 10. Berliner VGR-Kolloquium 22. und 23. Juni 2017 Inhalt 1. Wer wird erfasst? 2. Steuerrechtlicher Einkommensbegriff - das Berechnungsschema im Überblick 3.

Mehr

Fragebogen zur Gewinnermittlung einer Photovoltaikanlage für das Jahr 2016 zurück: per Post, per Fax oder per (incl. Belegen oder Belegkopien)

Fragebogen zur Gewinnermittlung einer Photovoltaikanlage für das Jahr 2016 zurück: per Post, per Fax oder per  (incl. Belegen oder Belegkopien) Absender: Name Straße PLZ, Ort Mittermayerstraße 1 85221 Dachau Tel.: 08131/352188 Fax: 08131/352189 www.steuerberater1.de Steuerkanzlei P. Schemm Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht

Mehr

2 Das Besteuerungsverfahren 25

2 Das Besteuerungsverfahren 25 Inhaltsverzeichnis 1 Wer, an wen und wofür? Grundlagen des deutschen Steuersystems 11 1.1 Was sind Steuern? 12 1.1.1 Der Steuerbegriff im deutschen Steuerrecht 12 1.1.2 Abgrenzung der abzuführenden Geldleistungen

Mehr

Steuern bei (nebenberuflicher) Selbständigkeit

Steuern bei (nebenberuflicher) Selbständigkeit Steuern bei (nebenberuflicher) Selbständigkeit Daniel Fischer Diplom-Kaufmann(FH), Steuerberater 15.November 2017 1 Zur Person Daniel Fischer 1980 geboren in Bad Segeberg 2001 Abitur 2005 Steuerfachangestellter

Mehr

Die mit Q markierten Textpassagen gelten auch für Selbständige

Die mit Q markierten Textpassagen gelten auch für Selbständige 9 Inhalt Die mit Q markierten Textpassagen gelten auch für Selbständige Seite I. Allgemeine Steuertipps 17 Q 1. Steuervergünstigungen 17 Q 2. Die Jahres-(Abschnitts-)Besteuerung, die Einkommensteuerprogression

Mehr

Umsatzsteuererklärung 2010

Umsatzsteuererklärung 2010 Umsatzsteuererklärung 2010 Feld B=Bemessung S=Steuer Gültig ab Kontenrahmen 03 Kontenrahmen 04 Vorzeich. 177 B 01.01.2007 1718,2406,2408,8196,8315:8319,8400:8410,8 519,8579,8595,8611,8640:8644,8720:8721,87

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung

Inhaltsverzeichnis. Einleitung Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung Einleitung 11 1 Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung 14 1.1 Die Einnahme-Überschussrechnung 14 1.1.1 Wer darf eine Einnahme-Überschussrechnung erstellen? 14 1.1.2 Was verlangt das Finanzamt

Mehr

Fragebogen zur Gewinnermittlung einer Photovoltaikanlage für das Jahr 2015 zurück: per Post, per Fax oder per (incl. Belegen oder Belegkopien)

Fragebogen zur Gewinnermittlung einer Photovoltaikanlage für das Jahr 2015 zurück: per Post, per Fax oder per  (incl. Belegen oder Belegkopien) Absender: Name Straße PLZ, Ort Mittermayerstraße 1 85221 Dachau Tel.: 08131/352188 Fax: 08131/352189 www.steuerberater1.de Steuerkanzlei P. Schemm Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht

Mehr

INHALTSÜBERSICHT. Teil A: Grundbegriffe der Einkommensteuer 11. Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer 27

INHALTSÜBERSICHT. Teil A: Grundbegriffe der Einkommensteuer 11. Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer 27 INHALTSÜBERSICHT Seite Teil A: Grundbegriffe der Einkommensteuer 11 0. Wesentliche Gesetzesänderungen bei Kapitalanlagen 2012 11 1. Einkünfte und Einkommen 12 II. Steuertarif 13 III. Kapitalanlagen 14

Mehr

Die mit 0 markierten Textpassagen gelten auch für Selbständige

Die mit 0 markierten Textpassagen gelten auch für Selbständige 13 Inhalt Die mit 0 markierten Textpassagen gelten auch für Selbständige Seite I. Allgemeine Steuertipps 23 I 1. Steuervergünstigungen 23 2. Die Jahres-(Abschnitts-)Besteuerung, die Einkommensteuerprogression

Mehr

Steuern vom Einkommen und Ertrag. (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer)

Steuern vom Einkommen und Ertrag. (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer) (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer) Studienfach 1.2.1 des Bundesstudienplans (Anlage 10 zu 19 StBAPO) M i n d e s t u n t e r r i c h t s s t u n d e n bis zur Zwischenprüfung (frühestens

Mehr

Frage und Antwort in Steuersachen. Einsteiger Wirtschaftskammer Wien

Frage und Antwort in Steuersachen. Einsteiger Wirtschaftskammer Wien Frage und Antwort in Steuersachen Einsteiger 8.4.2015 Wirtschaftskammer Wien Mag. Gudrun Schubert Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin Eingetragene Mediatorin, Trainerin in gewaltfreier Kommunikation

Mehr

Einkommensteuererklärung 2012 für Freiberufler und Gewerbetreibende

Einkommensteuererklärung 2012 für Freiberufler und Gewerbetreibende Einkommensteuererklärung 2012 für Freiberufler und Gewerbetreibende Stand: 03/2013 Referent: Dipl.-Fw. Hans Günter Christoffel Steuerberater Bornheim ASW Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner)

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) Nachweise bezüglich

Mehr

EINKOMMENSTEUER-CHECKLISTE

EINKOMMENSTEUER-CHECKLISTE DIESE CHECKLISTE SOLL IHNEN DIE AUFBEREITUNG UND ABLAGE ERLEICHTERN! ALLGEMEINE ANGABEN UND UNTERLAGEN Angaben zur Person: Vor- und Nachname, evtl. Mädchenname, Staatsangehörigkeit, Adresse und Geburtsdatum

Mehr

Erfolgreich Gründen im Nebenerwerb Steuerrecht

Erfolgreich Gründen im Nebenerwerb Steuerrecht Erfolgreich Gründen im Nebenerwerb Steuerrecht Referent: WP/StB Karsten Röhrich IHK Ostwestfalen zu Bielefeld 19. Januar 2016 1 2 Gliederung 1. Steuerarten und Gewinnermittlung 2. Umsatzsteuer: Kleinunternehmerregelung

Mehr

Lohnsteuerhilfeverein

Lohnsteuerhilfeverein Lohnsteuerhilfeverein Lohnsteuerhilfeverein Basisinformationen Ein Lohnsteuerhilfeverein ist eine Selbsthilfeeinrichtung von Arbeitnehmern zur Hilfeleistung in Steuersachen im Rahmen der gesetzlichen Beratungsbefugnis

Mehr

Gewinneinkünfte 13 EStG. Gewinneinkünfte 15/18 EStG. Branchenspezifische Untersuchung. Gewinneinkünfte 15a EStG. Gewinneinkünfte 16 EStG

Gewinneinkünfte 13 EStG. Gewinneinkünfte 15/18 EStG. Branchenspezifische Untersuchung. Gewinneinkünfte 15a EStG. Gewinneinkünfte 16 EStG 301 Ahaus Branchenspezifische Untersuchung Gewinneinkünfte 16 EStG Gesellschafterwechsel bei vorhandenem Sonderbetriebsvermögen 10a GewStG: Gewerbeverlust Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke Wirtschaftlicher

Mehr

Einkommensteuer. Fachplan. FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN in Königs Wusterhausen. P ESt. für das Studienfach. Hauptstudium E 2013

Einkommensteuer. Fachplan. FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN in Königs Wusterhausen. P ESt. für das Studienfach. Hauptstudium E 2013 FACHHOCHSCHULE FÜR FINANZEN in Königs Wusterhausen P 3412-3-ESt Fachplan für das Studienfach Einkommensteuer Hauptstudium E 2013 4. Semester 5. Semester 6. Semester Stand 23.03.2015 Lehrbereich I Seite

Mehr

Beispiel: Ein pensionierter Beamter bezieht neben seinen Versorgungsbezügen

Beispiel: Ein pensionierter Beamter bezieht neben seinen Versorgungsbezügen So funktioniert das deutsche Einkommensteuersystem 3 Beispiel: Ein pensionierter Beamter bezieht neben seinen Versorgungsbezügen Einkünfte aus einer Nebenbeschäftigung als Versicherungsmakler. Da auf die

Mehr

Direktvertrieb So haben Sie Ihre Steuern im Griff!

Direktvertrieb So haben Sie Ihre Steuern im Griff! Folie 1 Direktvertrieb So haben Sie Ihre Steuern im Griff! Mag. Martina Schrittwieser Wirtschaftskammer Wien Folie 2 Direktberater = Unternehmer Meldepflicht beim Finanzamt innerhalb eines Monats nach

Mehr

Vorwort 5 Benutzungshinweise 6

Vorwort 5 Benutzungshinweise 6 Vorwort 5 Benutzungshinweise 6 1. Einkommensteuer 13 Aufgabel: Einkünfte aus Land-und Forstwirtschaft (1) 14 Aufgabe 2: Einkünfte aus Land-und Forstwirtschaft (2) 15 Aufgabe 3: Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Mehr

Vorwort 9. So arbeiten Sie mit dem Buch 11

Vorwort 9. So arbeiten Sie mit dem Buch 11 Inhaltsverzeichnis Vorwort 9 So arbeiten Sie mit dem Buch 11 1 Von der Buchführungbis zum Jahresabschluss 13 1.1 Grundregeln der doppelten Buchführung 14 1.2 Die Gewinnermittlungsarten 17 1.3 Bilanz nach

Mehr

Notwendige Belege für Ihre Einkommensteuerberatung 2012

Notwendige Belege für Ihre Einkommensteuerberatung 2012 Notwendige Belege für Ihre Einkommensteuerberatung 2012 Inhalt 1 Allgemeine Angaben 2 Einkünfte 3 Einkünfte aus Kapitalvermögen 4 Miet-/Pachteinnahmen 5 Haben Sie weitere Einnahmen? 6 Kinder 7 Werbungskosten

Mehr

Vorjahr, bitte mit (*) kennzeichnen) Kalenderjahr Finanzamt Steuernummer Sofern uns nicht vorliegend, bitte letzten Steuerbescheid beifügen.

Vorjahr, bitte mit (*) kennzeichnen) Kalenderjahr Finanzamt Steuernummer Sofern uns nicht vorliegend, bitte letzten Steuerbescheid beifügen. 1 Persönliche Angaben Kalenderjahr Finanzamt Steuernummer Sofern uns nicht vorliegend, bitte letzten Steuerbescheid beifügen. Anmerkungen Wenn unverändert zum Vorjahr, bitte mit (*) kennzeichnen) Steuerpflichtiger

Mehr

Vereinsberatung: Steuern. Inhalt und Anlagen von. Steuererklärungen

Vereinsberatung: Steuern. Inhalt und Anlagen von. Steuererklärungen Inhalt und Anlagen von Steuererklärungen Art der Steuererklärung Körperschaftsteuer Umsatzsteuer Gewerbesteuer Allgemeine Angaben zum Verein Angabe des Zwecks des Vereins Anschrift Zustellungsvertreter

Mehr

Steuer-Checkliste. Lohnsteuerhilfeverein OWL e.v. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitnehmer):

Steuer-Checkliste. Lohnsteuerhilfeverein OWL e.v. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitnehmer): Steuer-Checkliste Lohnsteuerhilfeverein OWL e.v. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitnehmer): - Lohnsteuerbescheinigung(en) - Bescheinigung über Lohnersatzleistungen: -Arbeitslosengeld

Mehr

Einkommensteuererklärung 2011

Einkommensteuererklärung 2011 ARD Ratgeber Geld bei Haufe Einkommensteuererklärung 2011 Bearbeitet von Dipl.-Finanzwirt (FH) Willi Dittmann, Prof. Gerhard Geckle, Dipl.-Finanzwirt (FH) Dieter Haderer, Dipl.- Finanzwirt Rüdiger Happe

Mehr

Formulare für steuerberatende Berufe und Unternehmen

Formulare für steuerberatende Berufe und Unternehmen -Formulare Für mehr Effizienz im Büro-Alltag Formulare für steuerberatende Berufe und Unternehmen 2017 Amtliche Steuererklärungsvordrucke 2016/2017 Allgemeine Auftragsbedingungen Korrespondenz mit Mandanten

Mehr

Die besten Steuertipps für den Ruhestand

Die besten Steuertipps für den Ruhestand Beck kompakt Die besten Steuertipps für den Ruhestand von Bernhard Schmid 1. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 406 67358 0 Zu Leseprobe und Sachverzeichnis

Mehr

Einkommensteuer (Ertragsbesteuerung natürlicher Personen I)

Einkommensteuer (Ertragsbesteuerung natürlicher Personen I) Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg Fakultät II Steuer- und Wirtschaftsrecht Fachgruppe 1 Lehrplan für die Modulveranstaltung (Modul ) Einkommensteuer (Ertragsbesteuerung natürlicher

Mehr

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Zur Erstellung Ihrer Steuererklärung benötigen wir folgende Unterlagen und Angaben: 1. Mantelbogen Steuernummer: persönliche Steuer- Identifikationsnummer:

Mehr

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis Vorwort Einleitung... 14

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis Vorwort Einleitung... 14 Abkürzungsverzeichnis............................................... 11 Vorwort............................................................ 12 Einleitung..........................................................

Mehr

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Mantelbogen: o Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung,

Mehr

Unternehmensteuerreform 2008

Unternehmensteuerreform 2008 Unternehmensteuerreform 2008 - So können Sie bares Geld sparen! Seite 1 Steuerliche Unterschiede zwischen dem Einzelunternehmen und der GmbH Steuerarten Steuersätze Freibeträge Einzelunternehmen Einkommensteuer

Mehr

Gewinnermittlungstechnik als steuerliches Entscheidungsproblem

Gewinnermittlungstechnik als steuerliches Entscheidungsproblem Gewinnermittlungstechnik als steuerliches Entscheidungsproblem 14. DEZEMBER 2016 Gewinnermittlungsarten Zweistufige Gewinnermittlung Einkünfte aus: (Betriebs-) Einnahmen./. (Betriebs-) Ausgaben = Gewinn/Verlust

Mehr

Dieses Informationsblatt hilft Ihnen, um mehrmalige besuche zu ersparen!

Dieses Informationsblatt hilft Ihnen, um mehrmalige besuche zu ersparen! Checkliste zur Einkommensteuererklärung Dieses Informationsblatt hilft Ihnen, um mehrmalige besuche zu ersparen! Die im Einzelfall noch benötigten Unterlagen können dann jederzeit abgefragt und nachgereicht

Mehr

Fragebogen zur Gewinnermittlung einer Photovoltaikanlage für das Jahr 2016 zurück: per Post, per Fax oder per (incl. Belegen oder Belegkopien)

Fragebogen zur Gewinnermittlung einer Photovoltaikanlage für das Jahr 2016 zurück: per Post, per Fax oder per  (incl. Belegen oder Belegkopien) Absender: Name Straße PLZ, Ort Mittermayerstraße 1 85221 Dachau Tel.: 08131/352188 Fax: 08131/352189 www.steuerberater1.de Steuerkanzlei P. Schemm Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht

Mehr

Pendelordner Einkommensteuererklärung

Pendelordner Einkommensteuererklärung Ruhland Buchholz Steuerberatungssozietät Pendelordner Einkommensteuererklärung Register Bezeichnung erledigt 1. Erfassungsbogen / Infoblatt zur vorausgefüllten Steuererklärung Außergewöhnliche Belastungen

Mehr

Steuerliche Erfassung und erste Schritte mit Ihrem Steuerberater

Steuerliche Erfassung und erste Schritte mit Ihrem Steuerberater Eine gemeinsame Initiative aller Berliner und Brandenburger SteuerberaterInnen Steuerliche Erfassung und erste Schritte mit Ihrem Steuerberater Steuerforum am 11. Mai 2017 1 1. Erste Schritte 1.1 Anmeldungen

Mehr

Einkommensteuer (Ertragsbesteuerung natürlicher Personen I)

Einkommensteuer (Ertragsbesteuerung natürlicher Personen I) Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg Fakultät II Steuer- und Wirtschaftsrecht Fachgruppe 1 Lehrplan für die Modulveranstaltung (Modul 2) Einkommensteuer (Ertragsbesteuerung natürlicher

Mehr

Die Umwelt schützen und Steuervorteile nutzen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung. Nittendorf, den 3.

Die Umwelt schützen und Steuervorteile nutzen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung. Nittendorf, den 3. Die Umwelt schützen und Steuervorteile nutzen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung Nittendorf, den 3. Februar 2011 Der Betreiber einer Photovoltaikanlage wird zum steuerlichen Unternehmer

Mehr

Aufbewahrungsp ichten und der Umgang mit dem Finanzamt

Aufbewahrungsp ichten und der Umgang mit dem Finanzamt Aufbewahrungsp ichten und der Umgang mit dem Finanzamt 1 In diesem Kapitel Welche Unterlagen Sie wie lange aufheben müssen Die Aufzeichnungsp ichten kennenlernen Verhaltensregeln beim Umgang mit dem Finanzamt

Mehr

Anleitung zum Buch 13

Anleitung zum Buch 13 Anleitung zum Buch 13 1 Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung 17 1.1 Wer darf eine Einnahme-Überschussrechnung erstellen? 17 1.2 Was ist die Besonderheit der Einnahme-Überschussrechnung?

Mehr

Checkliste für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für die Einkommensteuererklärung Checkliste für die Einkommensteuererklärung Für die Erstellung Ihrer Einkommensteuer-Erklärung benötigen wir eine Vielzahl von Unterlagen. Damit die Bearbeitung Ihrer Erklärung reibungslos erfolgen kann,

Mehr

Altersvorsorge und sonstige Vorsorgeaufwendungen ab 2010

Altersvorsorge und sonstige Vorsorgeaufwendungen ab 2010 Altersvorsorge und sonstige Vorsorgeaufwendungen ab 2010 1. Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft ( 13 EStG) 2. Einkünfte aus Gewerbebetrieb ( 15 EStG) 3. Einkünfte aus selbständiger Arbeit ( 18 EStG)

Mehr

Handbuch für Lohnsteuerhilfevereine

Handbuch für Lohnsteuerhilfevereine Handbuch für Lohnsteuerhilfevereine Grundwerk mit Ergänzungslieferungen 0. Loseblatt. Mit CD-ROM. Im Ordner ISN 978 3 648 03180 3 Steuern > Steuerrecht allgemein, Gesamtdarstellungen Zu Leseprobe schnell

Mehr

Checkliste Schnittstellenfunktionsplan (SSFP) zum SKR04 für das Jahr 2015 Einnahmenüberschussrechnung - Anlage EÜR

Checkliste Schnittstellenfunktionsplan (SSFP) zum SKR04 für das Jahr 2015 Einnahmenüberschussrechnung - Anlage EÜR Checkliste Schnittstellenfunktionsplan (SSFP) zum SKR04 für das Jahr 2015 Betriebseinnahmen 4185 Betriebseinnahmen als umsatzst. Kleinunternehmer 6030 401000 11 Betriebseinnahmen als umsatzsteuerlicher

Mehr

Einkommensteuerinformationen

Einkommensteuerinformationen Einkommensteuerinformationen Checkliste für benötigte Unterlagen Mantelbogen: Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, pers. steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung, Religionszugehörigkeit)

Mehr

Bitte stellen Sie uns - soweit vorhanden - insbesondere die folgenden Unterlagen und Informationen zur Verfügung:

Bitte stellen Sie uns - soweit vorhanden - insbesondere die folgenden Unterlagen und Informationen zur Verfügung: Mantelbogen Steuerbescheide Einkommensteuerbescheid des Vorjahres Bescheid über die Vorauszahlungen zur Einkommensteuer Bescheid über die gesonderte Feststellung von Verlusten aus dem Vorjahr allgemeine

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung Seite 1 Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) Nachweise bezüglich

Mehr

Checkliste zur Erarbeitung der Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erarbeitung der Einkommensteuererklärung Checkliste zur Erarbeitung der Einkommensteuererklärung 1. Allgemeine Angaben Allgemeine Angaben zur Person Letzte Einkommensteuererklärung Finanzamt, Steuernummer Letzter Einkommensteuerbescheid Bankverbindung

Mehr

Steuern, Rechtsform, Buchführung und Co. Referent: Stephan Weigelt

Steuern, Rechtsform, Buchführung und Co. Referent: Stephan Weigelt Steuern, Rechtsform, Buchführung und Co. Referent: Stephan Weigelt Rechtsform Einzelunternehmer (e. K.) GbR GmbH GmbH & Co. KG UG (haftungsbeschränkt) OHG, KG, AG, Limited Es geht los Gewerbeanmeldung

Mehr

Checkliste für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für die Einkommensteuererklärung Checkliste für die Einkommensteuererklärung Sehr geehrte Damen und Herren, für die Erstellung Ihrer Einkommensteuer-Erklärung benötigen wir eine Vielzahl von Unterlagen. Damit die Bearbeitung Ihrer Erklärung

Mehr

Lösung Übung Klausur

Lösung Übung Klausur Fall 1 Lösung Übung Klausur A) Strukturierung des Sachverhalts Subjekte: A n.p.; Wohnsitz in Frankfurt offenkundig in Dtschl., da Studium in Frankfurt Behinderung zu 55% verwitwet, Kind 3 Jahre Gegenstände:

Mehr

Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht. 1. Einheitliche Betrachtung für alle Auswärtstätigkeiten... 1

Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht. 1. Einheitliche Betrachtung für alle Auswärtstätigkeiten... 1 Inhaltsübersicht 1. Einheitliche Betrachtung für alle Auswärtstätigkeiten.............. 1 1.1 Auswärtstätigkeiten über einen längeren Zeitraum............. 2 1.2 Keine Betriebsstätte oder regelmäßige Arbeitsstätte

Mehr

Erste Schritte aus steuerlicher Sicht 13./

Erste Schritte aus steuerlicher Sicht 13./ Erste Schritte aus steuerlicher Sicht 13./14.10.2017 Wie fängt es (steuerlich) an? Mit dem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung (für Gewerbetreibende besteht zusätzlich eine außersteuerliche Pflicht zur

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung Langfassung

Checkliste Einkommensteuererklärung Langfassung Allgemeine Angaben Persönliche Stammdaten - Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse, Beruf, Familienstand, Bankverbindung, Kinder und deren Betätigung etc.) ergeben?

Mehr

Die Umwelt schützen und Steuern sparen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung

Die Umwelt schützen und Steuern sparen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung Die Umwelt schützen und Steuern sparen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung Nur zwei Dinge sind uns auf dieser Welt sicher: der Tod und die Steuer Benjamin Franklin (1706-1790), amerikanischer

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung Seite 1 Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 5) Nachweise bezüglich

Mehr

Unterlagen zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Unterlagen zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Unterlagen zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Jedes Jahr aufs Neue stellen sich viele Steuerzahler die Frage, welche Unterlagen und Informationen sie für die Erstellung der Einkommensteuererklärung

Mehr