Zeugnisanleitung Kanton Aargau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zeugnisanleitung Kanton Aargau"

Transkript

1 Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv, so dass Sie mit einem Klick an die richtige Stelle gelangen. 1 Deckblatt 3 2 Zwischenbericht Wichtiger Hinweis für Datenbankbenutzer Schülerangaben Klassenangaben Schuljahr Schule Schulort Datum des Berichtes Selbst- und Sozialkompetenz Sachkompetenz Note Sachkompetenz Differenzierung Bemerkungen Verantwortliche Lehrperson Jahreszeugnis Wichtiger Hinweis für Datenbankbenutzer Schülerangaben Klassenangaben Schuljahr Schule Schulort Datum des Berichtes Sachkompetenz Note Promotion Bemerkungen Verantwortliche Lehrperson Übertrittsempfehlung Wichtiger Hinweis für Datenbankbenutzer Schülerangaben Klassenangaben Schuljahr Im Dezember

2 4.5 Schule Schulort Promotion Übertrittsgespräch Verantwortliche Lehrperson Datum des Berichtes Im Dezember

3 1 Deckblatt Zeugnis Volksschule Name Vorname Muster Hans Geburtsdatum Wichtige rechtliche Grundlagen: Schulgesetz vom 17. März 1981 (SAR ), insbesondere 13a und 73 Verordnung über die Laufbahnentscheide an der Volksschule (Promotionsverordnung) vom 19. August 2009 (SAR ) Verordnung über die Übertrittsprüfungen in der Sekundar- und Bezirksschule (Übertrittsprüfungsverordnung) vom 17. November 2004 (SAR ) Weitere Informationen zur Promotionsverordnung, zu den Beurteilungsinstrumenten und zu den Rechten und Pflichten der Beteiligten: Elternbroschüre zur neuen Promotionsverordnung Handreichung für Schulen ab Schuljahr 2010/11 'Leistungen beurteilen und ausweisen' (s. meistgefragte Inhalte Promotionsverordnung) Version: 1.3 Im Dezember

4 2 Zwischenbericht Erstes Seite Zwischenbericht Primarschule Name Muster 2.2 Schuljahr 2010/ Vorname Hans 2.2 Schule Hübeli 2.5 Geburtsdatum Schulort Aarau 2.6 Klasse Bericht per Seite 1/2 Ausprägung sehr gut gut genügend ungenügend Selbstkompetenz Erscheint ordungsgemäss zum Unterricht Beteiligt sich aktiv am Unterricht Erledigt Arbeiten selbstständig und zuverlässig Organisiert den Arbeitsplatz zweckmässig Arbeitet zielorientiert Schätzt die eigenen Fähigkeiten richtig ein 2.8 Sozialkompetenz Zeigt angemessene Umgangsformen Geht hilfsbereit und rücksichtsvoll mit anderen um Arbeitet konstruktiv mit anderen zusammen Hält sich an gemeinsame Regeln Setzt sich angemessen durch Sachkompetenz Deutsch 2.9 Orientierungsnote 4.5 Hören und Sprechen Lesen Schreiben Sprachbetrachtung 2.10 Mathematik Orientierungsnote 5 Arithmetik Geometrie Sachrechnen und Grössen Englisch Orientierungsnote 4 Hören Lesen Sprechen Schreiben Im Dezember

5 Zweite Seite Zwischenbericht Primarschule Name Muster 2.2 Schuljahr 2010/2011 Vorname Hans Seite 2/2 Orientierungsnote Sachkompetenz Realien 6 Bewegung und Sport 5 Bildnerisches Gestalten 4.5 Ethik und Religionen 3.5 Musik 5.5 Textiles Werken 5 Werken Bemerkungen Bemerkungen zum Zeugnis 2.11 Verantwortliche Lehrperson 2.7 Ernst Hugentobler 2.12 Datum Unterschrift Eingesehen von den Erziehungsberechtigten Ort Datum Unterschrift Ort Datum Unterschrift Version: 1.x Im Dezember

6 2.1 Wichtiger Hinweis für Datenbankbenutzer Wichtig: Wenn Sie an einer Datenbank arbeiten, haben Sie meist nicht genügend Schreibrechte, um Änderungen an den Personaldaten von Schülern vorzunehmen. Falls Ihnen also das Ausführen von hier gezeigten Befehlen verweigert wird, wenden Sie sich an Ihren Datenbankadministrator. 2.2 Schülerangaben Sind Schülerdaten (Vorname, Name und Geburtsdatum) fehlerhaft, können Sie diese folgendermassen verändern: In das Modul 'Personaldaten' wechseln Gewünschte Klasse auswählen Entsprechenden Schüler markieren und Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Im Register 'Grunddaten' gewünschte Änderungen vornehmen 2.3 Klassenangaben Die Klassenangaben und auch die Schulstufen werden gemäss der Klassenzuteilung der Lernenden ausgegeben, wobei diese Definitionen wie folgt angepasst werden können: In das Modul 'Klasse' wechseln Entsprechende Klasse auswählen und Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Im Register 'Grunddaten' finden Sie das Feld 'Jahr/Stufe' 2.4 Schuljahr Die Semesterdaten können beim Erstellen einer neuen Lehrerdatei erfasst werden. Nachträglich passen Sie sie wie folgt an: Den Befehl 'Einstellungen' aufrufen Das Menü 'Datei' auswählen Die Auswahlliste auf 'Semester' stellen Unter den Punkten 'Schuljahr' und 'Semester' die entsprechenden Werte korrigieren Im Dezember

7 2.5 Schule Das Schulhaus bzw. die Schule kann wie folgt erfasst werden: In das Modul 'Klassen' wechseln Gewünschte Klasse markieren und den Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Ins Register 'Unterricht' wechseln Im Feld 'Schulhaus' den gewünschten Eintrag erfassen 2.6 Schulort Der Schulort kann beim Erstellen einer neuen Lehrerdatei erfasst werden und gehört deshalb zu den Grundeinstellungen einer Datei. Nachträglich wird er wie folgt angepasst: Den Befehl 'Einstellungen' aufrufen Das Menü 'Datei' auswählen Die Auswahlliste auf 'Schule' stellen Unter dem Punkt 'Schulort' den entsprechenden Wert korrigieren bzw. erfassen 2.7 Datum des Berichtes Das Datum, welches im Zwischenbericht erscheinen soll, kann direkt im Modul 'Zeugnisse' festgelegt werden: Im Modul 'Zeugnisse' ins Register 'Druckausgaben' wechseln Die Druckausgabe 'AG: Zwischenbericht' auswählen Den Befehl 'Ausdruck anpassen' aufrufen Beim Punkt 'Datum' mittels der Option 'Nachfolgendes Datum verwenden' das gewünschte Datum erfassen Im Dezember

8 2.8 Selbst- und Sozialkompetenz Im Modul 'Zeugnisse' können die Kompetenzen für den Zwischenbericht erfasst werden. Im Modul 'Zeugnisse' ins Register 'Notenliste' wechseln Entsprechenden Schüler auswählen Die gewünschte Kompetenz in der Notenliste suchen und das Feld markieren Über den Befehl 'Eintrag ändern' oder mit doppelklicken kann das Dialogfenster geöffnet werden Den Schieber auf den gewünschten Eintrag setzen Tipp: Den meisten Einträgen im Modul 'Journal' kann eine Verhaltensbewertung zugeteilt werden. Solche Einträge stehen Ihnen in den Modulen 'Verhalten' und 'Zeugnisse' zur Verfügung. Im Modul 'Verhalten' erhält die Klassenlehrperson einen Überblick über alle Journaleinträge aufgeteilt in Fächer und kann den Zeugniseintrag unter Berücksichtigung sämtlicher Einträge setzen. 2.9 Sachkompetenz Note Werden während des Semesters Lernkontrollen erstellt und erfasst, wird im Modul 'Zeugnisse' der ermittelte Druchschnitt als Zeugnisnote bereits vorgeschlagen. Die Zeugnisnote kann aber auch wie folgt direkt erfasst werden: In das Modul 'Zeugnisse' wechseln Das gewünschte Fach in der Notenliste suchen und das Feld markieren Über den Befehl 'Eintrag ändern' oder mit doppelklicken kann das Dialogfenster geöffnet werden Im Feld' Zeugniseintrag' die gewünschte Note erfassen 2.10 Sachkompetenz Differenzierung Sind Differenzierungen (Beurteilungskategorien) im Modul 'Schulfächer' definiert, müssen Lernkontrollen innerhalb des Faches auch einer Differenzierung zugeordnet werden. Aus den Durchschnitten der einzelnen Differenzierungen wird anschliessend die Zeugnisnote für das Fach ermittelt. Der Eintrag für die Differenzierung kann aber auch wie folgt direkt erfasst werden: In das Modul 'Zeugnisse' wechseln Eine Schülerin über den Auswahlfilter auswählen oder auf einen Schüler klicken und Befehl 'Schüler/in anzeigen' aufrufen Die gewünschte Differenzierung in der Notenliste suchen und das Feld markieren Über den Befehl 'Eintrag ändern' oder mit doppelklicken kann das Dialogfenster geöffnet werden Im Feld' Zeugniseintrag' den gewünschten Eintrag erfassen Im Dezember

9 2.11 Bemerkungen Administrative Bemerkungen, die im Zeugnis erscheinen sollen, können wie folgt erfasst werden: In das Modul 'Zeugnisse' wechseln Entsprechende Schülerin auswählen Das Feld 'Bemerkungen' suchen und markieren Über den Befehl 'Eintrag ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster für das Erfassen von Bemerkungen öffnen Im nachfolgenden Dialogfenster die zulässigen Bemerkungen eingeben 2.12 Verantwortliche Lehrperson Um den Namen der Klassenlehrperson mitdrucken zu können, ist zweien Voraussetzungen zu entsprechen: Zum einen muss die Lehrperson im Modul 'Adressen' erfasst sein und zum anderen muss diese Lehrperson der richtigen Klasse zugeordnet sein. Um eine Lehrperson ins Modul 'Adressen' aufzunehmen, gehen Sie so vor: In das Modul 'Adressen' wechseln Die Kategorie 'Lehrpersonen' auswählen Den Befehl 'Neue Adresse' aufrufen Einen bestehenden Namen können Sie folgendermassen ändern: In das Modul 'Adressen' wechseln Die Kategorie 'Lehrpersonen' auswählen Den entsprechenden Namen suchen und markieren Über den Befehl 'Ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster öffnen und die nötigen Änderungen vornehmen. Wollen Sie eine Lehrperson der richtigen Klasse zuordnen, tun Sie das so: In das Modul 'Klassen' wechseln Gewünschte Klasse suchen und markieren Über den Befel 'Ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster öffnen Im Register 'Unterricht' über die Auswahlliste die gewünschte Lehrperson auswählen Im Dezember

10 3 Jahreszeugnis Jahreszeugnis Primarschule Name Muster 3.2 Schuljahr 2010/2011 Vorname Hans 3.2 Schule Hübeli Geburtsdatum Schulort Aarau Klasse Bericht per Sachkompetenz Deutsch Mathematik 5 Englisch 4 Realien 6 Bewegung und Sport 5 Bildnerisches Gestalten 4.5 Ethik und Religionen 3.5 Musik 5.5 Textiles Werken 5 Werken 5 6 ist die beste, 1 die geringste Note. Noten unter 4 gelten als ungenügend. Dem Promotionsentscheid liegt das Beurteilungsdossier mit den Beurteilungsbelegen des ganzen Schuljahres zugrunde. Wechsel in die 1. Realschule Bemerkungen Bemerkungen zum Zeugnis Verantwortliche Lehrperson 3.7 Ernst Hugentobler 3.11 Datum Unterschrift Eingesehen von den Erziehungsberechtigten Ort Datum Unterschrift Ort Datum Unterschrift Version: 1.x Im Dezember

11 3.1 Wichtiger Hinweis für Datenbankbenutzer Wichtig: Wenn Sie an einer Datenbank arbeiten, haben Sie meist nicht genügend Schreibrechte, um Änderungen an den Personaldaten von Schülern vorzunehmen. Falls Ihnen also das Ausführen von hier gezeigten Befehlen verweigert wird, wenden Sie sich an Ihren Datenbankadministrator. 3.2 Schülerangaben Sind die Schülerdaten in der Kopfzeile fehlerhaft, können Sie diese folgendermassen verändern: In das Modul 'Personaldaten' wechseln Gewünschte Klasse auswählen Entsprechenden Schüler markieren und Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Im Register 'Grunddaten' gewünschte Änderungen vornehmen 3.3 Klassenangaben Die Klassenangaben und auch die Schulstufen werden gemäss der Klassenzuteilung der Lernenden ausgegeben, wobei diese Definitionen wie folgt angepasst werden können: In das Modul 'Klasse' wechseln Entsprechende Klasse auswählen und Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Im Register 'Grunddaten' finden Sie das Feld 'Jahr/Stufe' 3.4 Schuljahr Die Semesterdaten können beim Erstellen einer neuen Lehrerdatei erfasst werden, welche Sie wie folgt nachträglich anpassen: Den Befehl 'Einstellungen' aufrufen Das Menü 'Datei' auswählen Die Auswahlliste auf 'Semester' stellen Unter den Punkten 'Schuljahr' und 'Semester' die entsprechenden Werte korrigieren Im Dezember

12 3.5 Schule Das Schulhaus bzw. die Schule kann wie folgt erfasst werden: In das Modul 'Klassen' wechseln Gewünschte Klasse markieren und den Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Ins Register 'Unterricht' wechseln Im Feld 'Schulhaus' den gewünschten Eintrag erfassen 3.6 Schulort Der Schulort kann beim Erstellen einer neuen Lehrerdatei erfasst werden und gehört deshalb zu den Grundeinstellungen einer Datei. Nachträglich wird er wie folgt angepasst: Den Befehl 'Einstellungen' aufrufen Das Menü 'Datei' auswählen Die Auswahlliste auf 'Schule' stellen Unter dem Punkt 'Schulort' den entsprechenden Wert korrigieren bzw. erfassen 3.7 Datum des Berichtes Das Datum, welches im Jahreszeugnis erscheinen soll, kann direkt im Modul 'Zeugnisse' festgelegt werden: Im Modul 'Zeugnisse' ins Register 'Druckausgaben' wechseln Die Druckausgabe 'AG: Jahreszeugnis' auswählen Den Befehl 'Ausdruck anpassen' aufrufen Beim Punkt 'Datum' mittels der Option 'Nachfolgendes Datum verwenden' das gewünschte Datum erfassen 3.8 Sachkompetenz Note Werden während der Semester Lernkontrollen erstellt und erfasst, wird im Modul 'Zeugnisse' der ermittelte Druchschnitt als Zeugnisnote bereits vorgeschlagen. Die Zeugnisnote kann aber auch wie folgt direkt erfasst werden: In das Modul 'Zeugnisse' wechseln Das gewünschte Fach in der Notenliste suchen und das Feld markieren Über den Befehl 'Eintrag ändern' oder mit doppelklicken kann das Dialogfenster geöffnet werden Im Feld' Zeugniseintrag' die gewünschte Note erfassen Im Dezember

13 3.9 Promotion Anhand der Promotionsverordnung wird im Modul 'Promotion' bereits die entsprechende Promotionsentscheidung ausgewiesen. Dieser Eintrag kann wie folgt angepasst werden: In das Modul 'Promotion' wechseln Die gewünschte Klasse auswählen Den Befehl 'Promotion' aufrufen Ins Register 'Promotion' wechseln Über das Auswahlfeld den gewünschten Eintrag aufrufen 3.10 Bemerkungen Administrative Bemerkungen, die im Zeugnis erscheinen sollen, können wie folgt erfasst werden: In das Modul 'Zeugnisse' wechseln Entsprechenden Schüler auswählen Das Feld 'Bemerkungen' suchen und markieren Über den Befehl 'Eintrag ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster für das Erfassen von Bemerkungen öffnen Im nachfolgenden Dialogfenster die zulässigen Bemerkungen eingeben 3.11 Verantwortliche Lehrperson Um den Namen der Klassenlehrperson mitdrucken zu können, ist zweien Voraussetzungen zu entsprechen: Zum einen muss die Lehrperson im Modul 'Adressen' erfasst sein und zum anderen muss diese Lehrperson der richtigen Klasse zugeordnet sein. Um eine Lehrperson ins Modul 'Adressen' aufzunehmen, gehen Sie so vor: In das Modul 'Adressen' wechseln Die Kategorie 'Lehrpersonen' auswählen Den Befehl 'Neue Adresse' aufrufen Einen bestehenden Namen können Sie folgendermassen ändern: In das Modul 'Adressen' wechseln Die Kategorie 'Lehrpersonen' auswählen Den entsprechenden Namen suchen und markieren Über den Befehl 'Ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster öffnen und die nötigen Änderungen vornehmen. Wollen Sie eine Lehrperson der richtigen Klasse zuordnen, tun Sie das so: In das Modul 'Klassen' wechseln Gewünschte Klasse suchen und markieren Über den Befel 'Ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster öffnen Im Register 'Unterricht' über die Auswahlliste die gewünschte Lehrperson auswählen Im Dezember

14 4 Übertrittsempfehlung Übertrittsempfehlung Primarstufe Name Muster 4.2 Schuljahr 2010/2011 Vorname Hans 4.2 Schule Hübeli Geburtsdatum Schulort Aarau Klasse Empfehlung für den Übertritt in die Sekundarstufe I Wechsel in die 1. Realschule 4.7 Das Übertrittsgespräch zwischen der verantwortlichen Lehrperson und den Erziehungsberechtigten hat stattgefunden: Ort Aarau 4.6 Datum Die Erziehungsberechtigten sind mit der Übertrittsempfehlung der verantwortlichen Lehrperson einverstanden: Ja Nein Der Empfehlung liegt das Beurteilungsdossier zugrunde. Sind die Erziehungsberechtigten mit der Übertrittsempfehlung nicht einverstanden, überprüft die Schulpflege die Zuweisung und trifft den Entscheid. Verantwortliche Lehrperson 4.10 Ernst Hugentobler 4.9 Datum Unterschrift Eingesehen von den Erziehungsberechtigten Ort Datum Unterschrift Ort Datum Unterschrift Version: 1.x Im Dezember

15 4.1 Wichtiger Hinweis für Datenbankbenutzer Wichtig: Wenn Sie an einer Datenbank arbeiten, haben Sie meist nicht genügend Schreibrechte, um Änderungen an den Personaldaten von Schülern vorzunehmen. Falls Ihnen also das Ausführen von hier gezeigten Befehlen verweigert wird, wenden Sie sich an Ihren Datenbankadministrator. 4.2 Schülerangaben Sind die Schülerdaten in der Kopfzeile fehlerhaft, können Sie diese folgendermassen verändern: In das Modul 'Personaldaten' wechseln Gewünschte Klasse auswählen Entsprechenden Schüler markieren und Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Im Register 'Grunddaten' gewünschte Änderungen vornehmen 4.3 Klassenangaben Die Klassenangaben und auch die Schulstufen werden gemäss der Klassenzuteilung der Lernenden ausgegeben, wobei diese Definitionen wie folgt angepasst werden können: In das Modul 'Klasse' wechseln Entsprechende Klasse auswählen und Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Im Register 'Grunddaten' finden Sie das Feld 'Jahr/Stufe' 4.4 Schuljahr Die Semesterdaten können beim Erstellen einer neuen Lehrerdatei erfasst werden, welche Sie wie folgt nachträglich anpassen: Den Befehl 'Einstellungen' aufrufen Das Menü 'Datei' auswählen Die Auswahlliste auf 'Semester' stellen Unter den Punkten 'Schuljahr' und 'Semester' die entsprechenden Werte korrigieren Im Dezember

16 4.5 Schule Das Schulhaus bzw. die Schule kann wie folgt erfasst werden: In das Modul 'Klassen' wechseln Gewünschte Klasse markieren und den Befehl 'Ändern' aufrufen oder doppelklicken Ins Register 'Unterricht' wechseln Im Feld 'Schulhaus' den gewünschten Eintrag erfassen 4.6 Schulort Der Schulort kann beim Erstellen einer neuen Lehrerdatei erfasst werden und gehört deshalb zu den Grundeinstellungen einer Datei. Nachträglich wird er wie folgt angepasst: Den Befehl 'Einstellungen' aufrufen Das Menü 'Datei' auswählen Die Auswahlliste auf 'Schule' stellen Unter dem Punkt 'Schulort' den entsprechenden Wert korrigieren bzw. erfassen 4.7 Promotion Anhand der Promotionsverordnung wird im Modul 'Promotion' bereits die entsprechende Promotionsentscheidung ausgewiesen. Dieser Eintrag kann wie folgt angepasst werden: In das Modul 'Promotion' wechseln Die gewünschte Klasse auswählen Den Befehl 'Promotion' aufrufen Ins Register 'Promotion' wechseln Über das Auswahlfeld den gewünschten Eintrag aufrufen 4.8 Übertrittsgespräch Das Datum des Übertrittgespräches kann wie folgt übernommen oder nachträglich erfasst werden: In das Modul 'Zeugnisse' wechseln Entsprechenden Schüler auswählen Das Feld 'Übertrittsgespräch' markieren Den Befehl 'Eintrag ändern' aufrufen oder doppelklicken Das Datum im Feld 'Zeugniseintrag erfassen' oder über das Auswahlfeld auswählen, sofern das Datum im Modul 'Journal' oder 'Gespräch' erfasst wurde. Im Dezember

17 4.9 Verantwortliche Lehrperson Um den Namen der Klassenlehrperson mitdrucken zu können, ist zweien Voraussetzungen zu entsprechen: Zum einen muss die Lehrperson im Modul 'Adressen' erfasst sein und zum anderen muss diese Lehrperson der richtigen Klasse zugeordnet sein. Um eine Lehrperson ins Modul 'Adressen' aufzunehmen, gehen Sie so vor: In das Modul 'Adressen' wechseln Die Kategorie 'Lehrpersonen' auswählen Den Befehl 'Neue Adresse' aufrufen Einen bestehenden Namen können Sie folgendermassen ändern: In das Modul 'Adressen' wechseln Die Kategorie 'Lehrpersonen' auswählen Den entsprechenden Namen suchen und markieren Über den Befehl 'Ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster öffnen und die nötigen Änderungen vornehmen. Wollen Sie eine Lehrperson der richtigen Klasse zuordnen, tun Sie das so: In das Modul 'Klassen' wechseln Gewünschte Klasse suchen und markieren Über den Befel 'Ändern' oder mit doppelklicken das Dialogfenster öffnen Im Register 'Unterricht' über die Auswahlliste die gewünschte Lehrperson auswählen 4.10 Datum des Berichtes Das Datum, welches in der Übertrittsempfehlung erscheinen soll, kann direkt im Modul 'Zeugnisse' festgelegt werden: Im Modul 'Zeugnisse' ins Register 'Druckausgaben' wechseln Die Druckausgabe 'AG: Übertrittsempfehlung' auswählen Den Befehl 'Ausdruck anpassen' aufrufen Beim Punkt 'Datum' mittels der Option 'Nachfolgendes Datum verwenden' das gewünschte Datum erfassen Im Dezember

18 Im Dezember

Zeugnisanleitung Kanton St. Gallen

Zeugnisanleitung Kanton St. Gallen INHALT Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Aargau (Datei)

Zeugnisanleitung Kanton Aargau (Datei) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Appenzell Ausserrhoden (Datei)

Zeugnisanleitung Appenzell Ausserrhoden (Datei) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Appenzell Innerrhoden (Datei)

Zeugnisanleitung Appenzell Innerrhoden (Datei) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Aargau

Zeugnisanleitung Kanton Aargau Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Basel-Landschaft (Datei)

Zeugnisanleitung Basel-Landschaft (Datei) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Solothurn

Zeugnisanleitung Kanton Solothurn Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Zug

Zeugnisanleitung Kanton Zug INHALT Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Luzern

Zeugnisanleitung Kanton Luzern Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Bern (Datei)

Zeugnisanleitung Kanton Bern (Datei) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Graubünden

Zeugnisanleitung Kanton Graubünden Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Die neuen Beurteilungsinstrumente

Die neuen Beurteilungsinstrumente Die neuen Beurteilungsinstrumente Informationen zur Verordnung über die Laufbahnentscheide an der Volksschule (Promotionsverordnung vom 19. August 2009; SAR 421.352) Raphael Arnet, BKS Abteilung Volksschule,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Graubünden (Datei)

Zeugnisanleitung Kanton Graubünden (Datei) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Zürich

Zeugnisanleitung Kanton Zürich Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton St. Gallen (Datenbank)

Zeugnisanleitung Kanton St. Gallen (Datenbank) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Herzlich Willkommen zur Veranstaltung Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau

Herzlich Willkommen zur Veranstaltung Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau Herzlich Willkommen zur Veranstaltung Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau 19.08.2010 Programmverlauf 1. Begrüssung 2. Referat von Herrn Raphael Arnet, Wissenschaftlicher Mitarbeiter,

Mehr

Zeugnisanleitung Kanton Zürich (Datei)

Zeugnisanleitung Kanton Zürich (Datei) Inhalt Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Erklärungen, wo und wie Sie die Angaben im Zeugnis verändern können. Das folgende Verzeichnis und die Zahlen auf den Übersichtsblättern sind aktiv,

Mehr

Juni Informationen für Eltern

Juni Informationen für Eltern Juni 2010 Informationen für Eltern Ab dem Schuljahr 2010/2011 gelten in der Volksschule Aargau neue Regelungen für die Beurteilung der Schülerinnen und Schüler. Diese Broschüre informiert über die Form

Mehr

Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau

Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau Informationsbroschüre für Eltern Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Volksschule Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung

Mehr

Verordnung über die Laufbahnentscheide an der Volksschule (Promotionsverordnung)

Verordnung über die Laufbahnentscheide an der Volksschule (Promotionsverordnung) Verordnung über die Laufbahnentscheide an der Volksschule (Promotionsverordnung) Änderung vom 3. Juni 2015 Der Regierungsrat des Kantons Aargau beschliesst: I. Der Erlass SAR 421.352 (Verordnung über die

Mehr

LehrerOffice, Easy-Einzelplatz-Version Mutterdatei herstellen

LehrerOffice, Easy-Einzelplatz-Version Mutterdatei herstellen LehrerOffice, Easy-Einzelplatz-Version Mutterdatei herstellen Im Voraus ist bei der Schulleitung zu besorgen 1. Datenexportfile mit allen Lernenden; dies kann ein Excel- oder ein TXT-File sein. 2. Datenexportfile

Mehr

Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau

Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau Informationsbroschüre für Eltern DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Volksschule Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung

Mehr

Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau

Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau Leistungsbeurteilung und Promotion an der Volksschule Aargau Informationsbroschüre für Eltern DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Volksschule Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung

Mehr

Verordnung über die Beurteilung, die Promotion und den Übertritt der Lernenden an der Volksschule

Verordnung über die Beurteilung, die Promotion und den Übertritt der Lernenden an der Volksschule Kanton Glarus 995 IV B// Verordnung über die Beurteilung, die Promotion und den Übertritt der Lernenden an der Volksschule (Promotionsverordnung) (Vom. November 00) Der Regierungsrat, gestützt auf die

Mehr

Übertritt an die Sekundarstufe I der Aargauer Schulen

Übertritt an die Sekundarstufe I der Aargauer Schulen Übertritt an die Sekundarstufe I der Aargauer Schulen Realschule, Bezirksschule, Sekundarschule Herzlich Willkommen an der Sekundarstufe I in Brugg Schulpflege Michel Indrizzi Realschule Sekundarschule

Mehr

Von der Primarschule in die Oberstufe

Von der Primarschule in die Oberstufe Von der Primarschule in die Oberstufe für die Eltern der Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis Information der Eltern von Sechstklässler... 3 Übertrittskriterien von der

Mehr

Merkblatt Zeugnis der Sekundarstufe I

Merkblatt Zeugnis der Sekundarstufe I 3 Merkblatt Zeugnis der Sekundarstufe I Inhalt 1. Allgemeines für alle Schultypen der Sekundarstufe I 2. Beurteilung der Sachkompetenz 3. Beurteilung der Selbst- sowie der Sozialkompetenz 4. Gesamtbeurteilung

Mehr

Von der Primarschule in die Oberstufe ICH BIN DU BIST WIR SIND SO LERNT ES JEDES KIND. ICH WAR DU WARST WIR WAREN AUCH DAS IST BALD ERFAHREN

Von der Primarschule in die Oberstufe ICH BIN DU BIST WIR SIND SO LERNT ES JEDES KIND. ICH WAR DU WARST WIR WAREN AUCH DAS IST BALD ERFAHREN ICH BIN DU BIST WIR SIND SO LERNT ES JEDES KIND. ICH WAR DU WARST WIR WAREN AUCH DAS IST BALD ERFAHREN UND WAS DAZWISCHEN SO GESCHWIND VON TAG ZU NACHT VORÜBER RINNT DAS IST, DAS WIRD GEWESEN SEIN: DEIN

Mehr

Lehreroffice. Journaleintrag: 1. Wähle die Klasse, das Fach und den Schüler aus. 2. Wähle Neuer Eintrag.

Lehreroffice. Journaleintrag: 1. Wähle die Klasse, das Fach und den Schüler aus. 2. Wähle Neuer Eintrag. Lehreroffice Journaleintrag: 1. Wähle die Klasse, das Fach und den Schüler aus. 2. Wähle Neuer Eintrag. 3. Wähle die gewünschte Kategorie und klicke auf Erstellen. 4. Der Eintrag erscheint nun auf der

Mehr

ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN

ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN www.schule-entfelden.ch Version 13 WO EINE ENTSCHEIDUNG SOLL GESCHEHEN,

Mehr

REGLEMENT über die Beurteilung und die Promotion an der Volksschule (Beurteilungsreglement)

REGLEMENT über die Beurteilung und die Promotion an der Volksschule (Beurteilungsreglement) REGLEMENT über die Beurteilung und die Promotion an der Volksschule (Beurteilungsreglement) (vom 7. Dezember 2011 1 ; Stand am 1. August 2012) Der Erziehungsrat des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 27

Mehr

Einführung LehrerOffice

Einführung LehrerOffice Einführung LehrerOffice Sekundarstufe Uster Andi Mathies Inhaltsverzeichnis Oberfläche einrichten 2 Adressen erfassen 5 Schüler importieren 8 Klasse einrichten 11 Arbeitsgruppe erstellen 16 Lernkontrollen

Mehr

Datenbank-Anwenderfunktionen

Datenbank-Anwenderfunktionen Hilfe zu den wichtigsten Datenbank-Anwenderfunktionen Achtung: Der Funktionsumfang ist sehr abhängig von den vorgegebenen Benutzereinstellungen der jeweiligen Schulgemeinde. Je nach Benutzerprofil ist

Mehr

Laufbahnreglement für die Volksschule

Laufbahnreglement für die Volksschule 4.4 Laufbahnreglement für die Volksschule Vom. Juli 00 (gültig ab. August 05) Das Departement für Bildung und Kultur des Kantons Solothurn gestützt auf 5 Absatz des Volksschulgesetzes vom 4. September

Mehr

Übertritt Primarschule - Oberstufe. Dienstag, 23. September Herzlich willkommen!

Übertritt Primarschule - Oberstufe. Dienstag, 23. September Herzlich willkommen! Übertritt Primarschule - Oberstufe Dienstag, 23. September 2014 Herzlich willkommen! Sek Real Primar Bez zum Wohl unserer Kinder Der Übertritt nach der 6. Klasse Empfehlungsverfahren Die drei Züge der

Mehr

Der Übertrittsprozess an den Schulen Bergdietikon und Killwangen. 02. Juni 2011, mac Infoabend OS Spreitenbach

Der Übertrittsprozess an den Schulen Bergdietikon und Killwangen. 02. Juni 2011, mac Infoabend OS Spreitenbach Der Übertrittsprozess an den Schulen Bergdietikon und Killwangen 1 SAR 421.352 Verordnung über die Lau8ahnentscheide an der Volksschule (Promotionsverordnung) 19.08.2009 Info- Broschüre für Eltern: Leistungsbeurteilung

Mehr

Laufbahnreglement für die Volksschule

Laufbahnreglement für die Volksschule 4.4 Laufbahnreglement für die Volksschule Vom. Juli 00 (Stand. August 0) Das Departement für Bildung und Kultur des Kantons Solothurn gestützt auf 5 Absatz des Volksschulgesetzes vom 4. September 969 )

Mehr

Merkblatt Zeugnis der Primarstufe

Merkblatt Zeugnis der Primarstufe 1 Merkblatt Zeugnis der Primarstufe Inhalt 1. Allgemeines zum Zeugnis und zu den anderen Berichtsformen 2. Beurteilung der Sachkompetenz 3. Beurteilung der Selbst- sowie der Sozialkompetenz 4. Gesamtbeurteilung

Mehr

Laufbahnreglement für die Volksschule

Laufbahnreglement für die Volksschule 4.4 Laufbahnreglement für die Volksschule Vom. Juli 00 (Stand. August 05) Das Departement für Bildung und Kultur des Kantons Solothurn gestützt auf 5 Absatz des Volksschulgesetzes vom 4. September 969

Mehr

Elektronische Beurteilungsinstrumente: Anleitung zur technischen Anwendung für alle Sonderschulen (ohne HPS)

Elektronische Beurteilungsinstrumente: Anleitung zur technischen Anwendung für alle Sonderschulen (ohne HPS) Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten Merkblatt 08b (Stand 22. Mai 2013) Elektronische Beurteilungsinstrumente: Anleitung zur technischen Anwendung für alle

Mehr

Von der Primarschule in die Oberstufe

Von der Primarschule in die Oberstufe Von der Primarschule in die Oberstufe für die Eltern der Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse Inhaltverzeichnis Information der Eltern von 6. Klässler/-innen 3 Von der Primarschule in die Oberstufe 4

Mehr

Easy-Programm Modul 'Datenaustausch'

Easy-Programm Modul 'Datenaustausch' Inhalt 1 Kurzanleitung 2 1.1 Ablauf... 2 2 Datenaustausch 3 2.1 Was soll ich wählen?... 3 2.2 Wozu dient die Synchronisationsfunktion?... 3 2.3 Was macht die Synchronisationsfunktion?... 3 3 Die Arbeitsdatei

Mehr

Das Zeugnis für die Primarstufe

Das Zeugnis für die Primarstufe Bildungsdirektion Kanton Zürich Volksschulamt Das Zeugnis für die Primarstufe Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte (Zeugnis 2. und 3. Klasse) Das neue Zeugnis für die Primarstufe Lehren,

Mehr

Schulung Leh-Office KAT 2014

Schulung Leh-Office KAT 2014 Schulung Leh-Office KAT 2014 I. Login 1. Öffnen der Verbindungsdatei. Diese ist für alle Lehrpersonen die gleiche und kann einfach auf die Oberfläche, ins Dock, auf einen Stick etc. kopiert werden. (Das

Mehr

Sokrates - Lehrer. Zugang: https://www1.sokrates-bund.at. Menü: Beurteilungen

Sokrates - Lehrer. Zugang: https://www1.sokrates-bund.at. Menü: Beurteilungen Sokrates - Lehrer Zugang: https://www1.sokrates-bund.at Hier kannst du zwischen dem Echtsystem (links) und dem Testsystem (rechts) wählen. Im Testsystem kannst du etwas ausprobieren, ohne Schaden anzurichten.

Mehr

Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe

Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe Bildungsdirektion Kanton Zürich Volksschulamt Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe Informationen für Eltern, Erziehungsberechtigte, Arbeitgeber und Lehrbetriebe Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe

Mehr

Beurteilungsgespräche zwischen Klassenlehrperson, Erziehungsberechtigten und der oder dem Lernenden.

Beurteilungsgespräche zwischen Klassenlehrperson, Erziehungsberechtigten und der oder dem Lernenden. Verordnung über die Beurteilung der Lernenden in der Volksschule vom 15. Mai 2007 * Der Regierungsrat des Kantons Luzern, gestützt auf 16 Absatz 3 des Gesetzes über die Volksschulbildung vom 22. März 1999

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Promotionsordnung für die Kantonsschule Zug

Promotionsordnung für die Kantonsschule Zug . Promotionsordnung für die Kantonsschule Zug vom. Februar 999 Die Schulkommission der Kantonsschule Zug, gestützt auf Abs. des Gesetzes über die kantonalen Schulen vom 7. September 990 ), beschliesst:

Mehr

ECDL Information und Kommunikation Kapitel 7

ECDL Information und Kommunikation Kapitel 7 Kapitel 7 Bearbeiten von E-Mails Outlook Express bietet Ihnen noch weitere Möglichkeiten, als nur das Empfangen und Versenden von Mails. Sie können empfangene Mails direkt beantworten oder an andere Personen

Mehr

Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I Ausgestaltung der 6. Klasse Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I Ausgestaltung der 6. Klasse Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I Ausgestaltung der 6. Klasse Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Folie 1 Ziele / Ablauf Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen das neue Übertrittsverfahren.

Mehr

Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I. Ausgestaltung der 6. Klasse

Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I. Ausgestaltung der 6. Klasse Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Ziele / Ablauf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer > kennen das neue Übertrittsverfahren > kennen das Konzept

Mehr

Baden ist. Schule. baden.ch. Übertritt von der Primarschule in die Sekundarstufe I. Orientierungsschrift 2015/16

Baden ist. Schule.  baden.ch. Übertritt von der Primarschule in die Sekundarstufe I. Orientierungsschrift 2015/16 Baden ist. Schule www.schule baden.ch Übertritt von der Primarschule in die Sekundarstufe I Orientierungsschrift 2015/16 Sehr geehrte Eltern Diese Broschüre orientiert Sie über den Übertritt von der Primarschule

Mehr

ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN

ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN 2010 2011 ÜBERTRITT IN DIE OBERSTUFE ELTERNINFORMATION DER SCHULE ENTFELDEN www.schule-entfelden.ch WO EINE ENTSCHEIDUNG SOLL GESCHEHEN,

Mehr

Gemäss Verordnung über Beurteilung, Beförderung, Zeugnis und Übertritt vom 01. August 2005.

Gemäss Verordnung über Beurteilung, Beförderung, Zeugnis und Übertritt vom 01. August 2005. Promotionsverordnung Gemäss Verordnung über Beurteilung, Beförderung, Zeugnis und Übertritt vom 01. August 2005. Zeugnis Jedem Schüler und jeder Schülerin wird am Schluss des Semesters ein Zeugnis ausgestellt.

Mehr

Benutzer/innen- Verwaltung

Benutzer/innen- Verwaltung Handbuch für Lehrer/innen schule.tugraz.at Benutzer/innen- Verwaltung 22.04.2016 v1.0.1 Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen 1 Übersicht 1 Schulklassen verwalten 3 Schulklasse anlegen / Schulklasse editieren................

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Um in Word 2010 einen Serienbrief zu erstellen, muss man den Seriendruck-Assistenten aufrufen. Der Seriendruck-Assistent führt dich in sechs Schritten durch diese Thematik. Dabei enthält jeder Schritt

Mehr

Schule Sins - Anleitung LehrerOffice

Schule Sins - Anleitung LehrerOffice Marcel Baumgartner Bezirksschule Ammannsmatt 5643 Sins Tel. P: 041 787 10 89 Tel. S: 041 787 13 51 Natel: 079 366 23 63 mba@schulesins.ch www.schulesins.ch www.mbaumgartner.ch www.klassemba.ch.vu Schule

Mehr

LehrerOffice-Wegleitung

LehrerOffice-Wegleitung LehrerOffice-Wegleitung Kindergarten/Primar/Sek I Version easy Version-em9-12-2012 Änderungen seit Version em8 - Zeugnis Primar: Alle Noten auf einmal ausblenden Weitere Unterlagen: - Zeugnisanleitung

Mehr

Mittelstufenkonferenz im Einzugsgebiet der Oberstufe Herzogenbuchsee. Informationen zum Übertritt aus der Primarschule in die Sekundarstufe 1

Mittelstufenkonferenz im Einzugsgebiet der Oberstufe Herzogenbuchsee. Informationen zum Übertritt aus der Primarschule in die Sekundarstufe 1 Mittelstufenkonferenz im Einzugsgebiet der Oberstufe Herzogenbuchsee Informationen zum Übertritt aus der Primarschule in die Sekundarstufe 1 Herzogenbuchsee, im Herbst 2014 Welche Leistungen muss das Kind

Mehr

LehrerOffice-Wegleitung

LehrerOffice-Wegleitung LehrerOffice-Wegleitung Kindergarten/Primar/Sek I Version easy Version-em11,12-2013 Änderungen seit Version em8/9/10 - Zeugnis Primar: Alle Noten auf einmal ausblenden - Unterschriftenfeld Lernbericht

Mehr

Willkommen an der Sekundarschule Oberwil

Willkommen an der Sekundarschule Oberwil Willkommen an der Sekundarschule Oberwil 2016 Vielfältiger Lebensraum für uns alle Vielfältiger Lebensraum für uns alle Anlässe Sporttag / Spieltag Vielfältiger Lebensraum für uns alle Schulhaus- Umgebung

Mehr

Kanton Zug Promotionsordnung für das Gymnasium der Kantonsschule Zug

Kanton Zug Promotionsordnung für das Gymnasium der Kantonsschule Zug Kanton Zug. Promotionsordnung für das Gymnasium der Kantonsschule Zug Vom. März 0 (Stand. August 0) Die Schulkommission der Kantonsschule Zug und des Kantonalen Gymnasiums Menzingen, gestützt auf Bst.

Mehr

1. Die Lehrerdatei 2. 2. Adressen 3. 3. Notizen (kein eigenes Modul) 3. 4. Formulare 4. 5. Tabellen 5. 6. Datenaustausch 5. 7.

1. Die Lehrerdatei 2. 2. Adressen 3. 3. Notizen (kein eigenes Modul) 3. 4. Formulare 4. 5. Tabellen 5. 6. Datenaustausch 5. 7. Hilfe zu den wichtigsten Anwenderfunktionen Inhalt 1. Die Lehrerdatei 2 2. Adressen 3 3. Notizen (kein eigenes Modul) 3 4. Formulare 4 5. Tabellen 5 6. Datenaustausch 5 7. Klassen 6 8. Schulfächer 7 9.

Mehr

Zweckverband Kreisschule Gäu

Zweckverband Kreisschule Gäu Zweckverband Kreisschule Gäu Ablauf Begrüssung Einzugsgebiet der Sek P Standorte Sek-P-Doppelstandort Thal-Gäu Schulorte für die SchülerInnen aus Oensingen / Kestenholz Die provisorischen Klassenbildungen

Mehr

Herzlich willkommen zum Einschulungselternabend der Schule Suhr!

Herzlich willkommen zum Einschulungselternabend der Schule Suhr! Herzlich willkommen zum Einschulungselternabend der Schule Suhr! Programm - Begrüssung - Die Geschichte «Der Ernst des Lebens» - Die Schule Suhr, Schulleitungen Dorf & Feld - Möglichkeiten der Einschulung

Mehr

Hilfe zu den wichtigsten Anwenderfunktionen. Inhalt. Anleitung Easy dateiorientiert

Hilfe zu den wichtigsten Anwenderfunktionen. Inhalt. Anleitung Easy dateiorientiert Hilfe zu den wichtigsten Anwenderfunktionen Inhalt 1. Die Lehrerdatei... 2 2. Adressen... 3 3. Notizen (kein eigenes Modul)... 4 4. Klassen... 4 5. Schulfächer... 5 6. Arbeitsgruppen... 6 7. Personaldaten...

Mehr

Laufbahnentscheide und Beurteilungsinstrumente an der Volksschule

Laufbahnentscheide und Beurteilungsinstrumente an der Volksschule DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Volksschule 11. Mai 2017 HÄUFIGE FRAGEN UND ANTWORTEN Laufbahnentscheide und Beurteilungsinstrumente an der Volksschule Allgemeines zur Verordnung über die

Mehr

Offene Ganztagsschule Gottfried-Kinkel. Zeugnis Schuleingangsphase

Offene Ganztagsschule Gottfried-Kinkel. Zeugnis Schuleingangsphase Offene Ganztagsschule Gottfried-Kinkel Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Bonn Zeugnis Schuleingangsphase für «Vorname» «Nachname», geb. am «Geburtsdatum» Klasse: «Klasse» Versäumte Schulstunden: 0, davon

Mehr

Willkommen zum Elternabend 5. Klassen

Willkommen zum Elternabend 5. Klassen Willkommen zum Elternabend 5. Klassen Schulstandort-Zentrum- - Vision-20- - Drei-Oberstufenzüge- - Zeitplan- - Fragen- Die Schulanlage Zentrum ist ein Schulstandort mit fünf Schulhäusern und vier Schulstufen:

Mehr

vom 15. Mai 2007 * (Stand 1. August 2011)

vom 15. Mai 2007 * (Stand 1. August 2011) Nr. 05a Verordnung über die Beurteilung der Lernenden in der Volksschule vom 5. Mai 007 * (Stand. August 0) Der Regierungsrat des Kantons Luzern, gestützt auf 6 Absatz des Gesetzes über die Volksschulbildung

Mehr

Kurzhinweise zur Vorarbeit und zum Zeugnisdruck mit

Kurzhinweise zur Vorarbeit und zum Zeugnisdruck mit Kurzhinweise zur Vorarbeit und zum Zeugnisdruck mit Diese Anleitung gilt für die Klassen, die neu eingerichtet wurden und für die zum ersten Mal Zeugnisse gedruckt werden sollen. Auf vielen Tabellenblättern

Mehr

Das Zeugnis für die Sekundarstufe

Das Zeugnis für die Sekundarstufe Bildungsdirektion Kanton Zürich Volksschulamt Das Zeugnis für die Sekundarstufe Informationen für Eltern, Erziehungsberechtigte, Arbeitgeber und Lehrbetriebe Das Zeugnis für die Sekundarstufe Lehren, Lernen,

Mehr

Informationsbroschüre. Das Niveaumodell an der Kreisschule

Informationsbroschüre. Das Niveaumodell an der Kreisschule Das Niveaumodell an der Kreisschule Vorwort Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Kreisschule Maienfeld Im Schuljahr 2005/06 ist das Niveaumodell an unserer Kreisschule

Mehr

Sie können nun entscheiden, ob Sie in das Echtsystem einsteigen, oder in das Testsystem.

Sie können nun entscheiden, ob Sie in das Echtsystem einsteigen, oder in das Testsystem. Schulverwaltungssystem SOKRATES Benutzerrolle: LEHRER Sokrates läuft nicht nur am Schulverwaltungs-PC, Sie können von jedem beliebigen Standort aus mit Sokrates arbeiten, Sie benötigen nur eine Internetverbindung.

Mehr

Das Zeugnis für die Primarstufe

Das Zeugnis für die Primarstufe Bildungsdirektion Kanton Zürich Volksschulamt Das Zeugnis für die Primarstufe Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte (Zeugnis 4. 6. Klasse) Das neue Zeugnis für die Primarstufe Lehren, Lernen,

Mehr

Kanton Zug Promotionsordnung für das Kantonale Gymnasium

Kanton Zug Promotionsordnung für das Kantonale Gymnasium Kanton Zug. Promotionsordnung für das Kantonale Gymnasium Menzingen Vom 6. Juni 00 (Stand. Januar 009) Die Schulkommission der Kantonsschule Zug und des Kantonalen Gymnasiums Menzingen, gestützt auf 5

Mehr

BauBit PRO Formulare und Begleitbriefe

BauBit PRO Formulare und Begleitbriefe BauBit PRO Formulare und Begleitbriefe 17.03.2015 ABBF Bausoft AG rte André Piller 29 CH-1762 Givisiez Telefon +41.26.469 70 30 Fax +41.26.469 70 50 email info@abbf.ch 1 Formulare und Begleitbriefe mit

Mehr

1 TEXTEINGABE UND TEXTEDITION

1 TEXTEINGABE UND TEXTEDITION Nach Absolvierung des Grundmoduls M3 Textverarbeitung sind Sie bereits mit den grundlegenden Techniken zur Texteingabe und Textbearbeitung vertraut. Einige Automatisierungsfunktionen sind Ihnen bislang

Mehr

Logistiker-Software 2017

Logistiker-Software 2017 OdA Organisation der Arbeitswelt Logistiker-Software 207 Kurzanleitung Kurzanleitung Logistiker-Software 207 ASFL SVBL INHALTSVERZEICHNIS. DOWNLOADEN UND STARTEN DER BILDUNGSBERICHT-SOFTWARE.... 3 2. DATENBANKEN

Mehr

SiGS-Unf. SiGS Unfallmeldungen und Beinaheunfälle. Version G&G research GmbH 2014

SiGS-Unf. SiGS Unfallmeldungen und Beinaheunfälle. Version G&G research GmbH 2014 SiGS-Unf SiGS Unfallmeldungen und Beinaheunfälle G&G research GmbH 2014 Mariahilfer Straße 47/1/20 A-1060 Wien TEL+43 (0)1 5971692-0 FAX +43 (0)1 5971692-4 Benutzerhandbuch Version 1.0.0 Ein Produkt von

Mehr

Übertritt an die Sekundarstufe I der Aargauer Schulen

Übertritt an die Sekundarstufe I der Aargauer Schulen Herzlich Willkommen an der Sekundarstufe I in Brugg Übertritt an die Sekundarstufe I der Aargauer Schulen Realschule, Bezirksschule, Sekundarschule Schulpflege Evelyn Ziegler Ester Markus Michel Indrizzi

Mehr

Konsultation zum Lehrplan 21 im Kanton Aargau

Konsultation zum Lehrplan 21 im Kanton Aargau Konsultation zum Lehrplan 21 im Kanton Aargau Fragebogen 28. Juni bis 30. September 2013 Im Folgenden finden Sie Fragen zum Entwurf des Lehrplans 21. Wir bitten Sie, bei der Beantwortung der Fragen jeweils

Mehr

NOTENVERWALTUNG UND VIELES MEHR INHALT

NOTENVERWALTUNG UND VIELES MEHR INHALT Anleitung INHALT 1. ÜBERSICHT... 4 2. SCHULE ANLEGEN... 5 3. SCHÜLER ANLEGEN... 9 4. NOTENSCHEMAS... 15 5. KURSE... 17 6. KALENDER... 19 7. BEURTEILUNGEN... 21 8. ANWESENHEITEN... 27 9. ZEUGNISSE... 29

Mehr

Herzlich willkommen am OZL zum Orientierungsabend der 6. Klassen

Herzlich willkommen am OZL zum Orientierungsabend der 6. Klassen Herzlich willkommen am OZL zum Orientierungsabend der 6. Klassen Orientierungsabend der 6. Klassen vom 12. September 2016 Begrüssung S. Gronki, Gesamtleitung ZSL Informationen zum Übertrittsverfahren S.

Mehr

Dieses Reglement regelt die Beurteilung und die Promotion der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums der Kantonalen Mittelschule Uri.

Dieses Reglement regelt die Beurteilung und die Promotion der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums der Kantonalen Mittelschule Uri. REGLEMENT über die Beurteilung und die Promotion an der Kantonalen Mittelschule Uri (PRR 1 ) (vom 30. Juni 2004 und vom 24. Juni 2004 2 ; Stand am 1. August 2011) Der Erziehungsrat und der Mittelschulrat

Mehr

Anleitung für Schlaflaborleiter/innen

Anleitung für Schlaflaborleiter/innen Anleitung für Schlaflaborleiter/innen Version 1.0.5 (12.10.2015) Diese Anleitung soll Sie bei der Nutzung der Digitalen Qualitätssicherung der DGSM unterstützen. Sie beschreibt folgende Aktionen Anmeldung

Mehr

Anleitung Installation auf Privat-PC

Anleitung Installation auf Privat-PC Anleitung Installation auf Privat-PC 1. Informationen zu Revoca5 1.1 Dokumentationen zu Revoca5 Folgende Dokumente können von http://www.revoca.ch/produkte/revoca-5/anleitungen/ heruntergeladen werden:

Mehr

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben.

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben. Diagramme Excel 2007 effektiv 6 DIAGRAMME Diagramme dienen dazu, Zahlenwerte grafisch darzustellen. Dazu stehen viele verschiedene Diagrammformen zur Verfügung, jeweils mit mehreren Varianten. Die automatisch

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Archiv.One Installationsanleitung Version 004.008.022 Juli 2015 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung der Novaline Archivierung (Server)... 7 Kapitel 3 Einrichten

Mehr

LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES STUDENTS PERSONAL INFORMATION CENTERS (SPIC) TEACHERS ADMINISTRATION CENTERS (TAC) UND. (Stand: August 2013)

LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES STUDENTS PERSONAL INFORMATION CENTERS (SPIC) TEACHERS ADMINISTRATION CENTERS (TAC) UND. (Stand: August 2013) LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES STUDENTS PERSONAL INFORMATION CENTERS (SPIC) UND TEACHERS ADMINISTRATION CENTERS (TAC) (Stand: August 2013) LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES SPIC UND TAC Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

7 DOKUMENTEE FORMATIEREN

7 DOKUMENTEE FORMATIEREN 7 DOKUMENTEE FORMATIEREN Sie können grundlegende Einstellungen von Dokumenten wie die Seitenausrichtung oder die Papiergröße bearbeiten und so Ihren Bedürfnissen anpassen. Die Befehle dazu finden Sie unter

Mehr

Sokrates WAS: Export - Import

Sokrates WAS: Export - Import Sokrates WAS: Export - Import Export der Daten aus Sokrates nach WAS 1. Korrekte Behördenbezeichnungen In Sokrates sind bei den Pflichtgegenständen folgende Behördenbezeichnungen einzutragen: Basisdaten

Mehr

1 Bearbeitung alter Reports für SCHULKARTEI 4

1 Bearbeitung alter Reports für SCHULKARTEI 4 Bearbeitung alter Reports für SCHULKARTEI 4 1 1 Bearbeitung alter Reports für SCHULKARTEI 4 1.1 Vorbemerkung Eigene in SCHULKARTEI 3 erzeugte Reports funktionieren in SCHULKARTEI 4 nicht mehr, da die Datenbank

Mehr

3. Planungs- und Steuerungsbögen

3. Planungs- und Steuerungsbögen 3. Planungs- und Steuerungsbögen Planungs- und Steuerungsbogen PSB (Word-Dokument) Hinweise zum Gebrauch der Word-Datei Planungs- und Steuerungsbogen PSB als Tabelle für eine einzelne Klassenliste (Excel-Dokument)

Mehr

suva In wenigen Schritten zum Gefahren-Portfolio Einleitung

suva In wenigen Schritten zum Gefahren-Portfolio Einleitung suva In wenigen Schritten zum Gefahren-Portfolio Einleitung Die Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten VUV (Artikel 11a) verpflichtet den Arbeitgeber, Arbeitsärzte und andere

Mehr

Verarbeitung der E-Mail-Adressen

Verarbeitung der E-Mail-Adressen Verarbeitung der E-Mail-Adressen A) Auswertung aus dem Infotyp 0105 - Kommunikation zur Feststellung, welche E-Mail-Adressen gespeichert sind Aufruf über direkte Eingabe der Transaktion (notfalls Transaktionsfenster

Mehr

Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I. Ausgestaltung der 6. Klasse. Informationen zur Sekundarstufe I

Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I. Ausgestaltung der 6. Klasse. Informationen zur Sekundarstufe I Departement für Bildung und Kultur Amt für Volksschule Von der Primarstufe in die Sekundarstufe I Informationen zur Sekundarstufe I Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung! Departement für Bildung

Mehr

Kanton Zug Promotionsordnung für das Langzeitgymnasium der Kantonsschule Zug (PO LZG KSZ)

Kanton Zug Promotionsordnung für das Langzeitgymnasium der Kantonsschule Zug (PO LZG KSZ) Kanton Zug 44. Promotionsordnung für das Langzeitgymnasium der Kantonsschule Zug (PO LZG KSZ) Vom 6. März 05 (Stand. August 05) Die Schulkommission der kantonalen Mittelschulen des Kantons Zug, gestützt

Mehr

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url:

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url: Stand 22.03.2010 Änderungen und Irrtümer vorbehalten Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D-84332 Hebertsfelden Telefon +49 8721 50648-0 Telefax +49 8721 50648-50 email: info@smscreator.de Url: www.smscreator.de SMSCreator:Mini

Mehr