Gion A. Caminada Ein Haus für das Dorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gion A. Caminada Ein Haus für das Dorf"

Transkript

1 Gion. Caminada Gion. Caminada Nachhaltigkeit und Ökologie In eziehung sein Nachhaltigkeit entsteht aus eziehungen, die umsichtigen und engagierten Lebenseinstellungen erwachsen. Der wichtigste Ort für diese eziehungen ist auch im Zeitalter des Virtuellen der konkrete Raum. Hier ereignet sich das Entscheidende im Leben eines jeden Menschen. Diesen konkreten Raum gilt es zu stärken, indem spezifische Orte geschaffen werden, an denen sich fortwährend Identität, Verantwortung und eziehungen entzünden können die unabdingbaren Voraussetzungen für die Nachhaltigkeit. m Ensemble und seinen Qualitäten weiterbauen Der unbebaute oden ist ein kostbares Gut. Die Wiese soll deshalb umsichtig verbaut werden. Das neue Gebäude lässt den besseren Raum unverbaut und umhüllt mit seinen beiden Flügeln den ruhigen und in die weite Weise übergehenden Hof. Die bsicht besteht darin, am Ensemble weiterzubauen und dem Dorf Ruggell einen dichten, konzentrierten Ort in seiner Mitte zurückzugeben. Dieser Ort soll zum Ort der Tätigkeit werden. Im Sinne einer Idee, die dann gut ist, wenn sie möglichst vielen etwas bringt, versteht sich der hier gezeichnete Entwurf als eine mögliche Konkretisierung, die im klug zu führenden Prozess vor Ort jedoch auch eine ganz andere Gestalt annehmen könnte. auen für den edarf Der baurechtliche Vollausbau der Parzelle wird als eine wahrscheinliche Möglichkeit angenommen. Dabei wird der bestehende Stall durch ein Wohnhaus ersetzt. Sollte der Raumbedarf jedoch nicht vorhanden sein, wird vorgeschlagen, das Gebäude nur so gross zu bauen als es auch wirklich gebraucht wird. Der Entwurf sieht dafür mehrere Etappierungen vor, die jedoch zugleich auch mögliche Endzustände sein könnten. Ein nicht gebautes Gebäude ist nachhaltiger als ein unternutztes oder leerstehendes Gebäude. Ein dichter Ort und sein Körper Ein dichter, starker Ort entsteht aus der Wirkung von vielfältigen Kräften. Wesentlich dafür sind nicht so sehr die Innenräume als vielmehr der von Körpern, Struktur und Material aufgespannte nichtbebaute Raum. Im estreben ein dichtes Ensemble zu schaffen, schliesst der neue aukörper nah und zugleich behutsam am bestehenden Pfarrhaus an. Eine kleine Gasse zwischen den Gebäuden führt zum ruhigen, zur Wiese öffnenden Hof. Geschützt vor dem Verkehr und dessen Lärm ist er das wertvolle Innere des Ensembles. uf ihn richten sich die Räume der rbeit. Eine weiche, schwere, durch den ganzen Körper greifende Wegfigur behütet wiederum diese vor der Unmittelbarkeit der Situation. Die schützende Figur will jedoch nicht ausschliessen, vielmehr will sie vermitteln zum näher- und eintreten verlocken. Eine ungleich grössere Vermittlungsrolle kommt der Ecke des aukörpers zu. Während sich die Werkstätten für die konzentrierte rbeit auf den Innenhof ausrichten, wenden sich die zwei übereinander liegenden Säle dem Dorf und der Kirche zu. Hier soll das Dorf einen konkreten Ort finden und in eziehung zum Haus treten Weiterbauen in Etappen ussenbild Strasse

2 Gion. Caminada Nutzung Offen und geschlossen zugleich Ein Ort widersteht der Zerstörung durch einseitige und zeitgebundene nsprüche, wenn er eine gewisse utonomie besitzt und kraft dieser befähigt wird, stabile und vielfältige eziehungen mit dem Kontext einzugehen. utonomie erlangt ein Haus, indem es sich einer völligen Vereinnahmung durch die vorgegebene Nutzung entzieht und sich zugleich nicht dem Gegenteil ausliefert, der völligen Flexibilität. In einem ausbalancierten Widerstand liegt die Möglichkeit neuer Erfahrungen und belebender Ereignisse. ndere Räume für die rbeit üroräume sind vielfach wenig anregende Orte der rbeit, viel eindrücklicher sind handwerkliche Werkstätten. In ihnen pulsiert die rbeit, hier stapelt sich das Material und der Wind zieht durch die offenen Tore. In diesem ild der Werkstatt ist angedeutet welche kräftigen Orte rbeitsstätten auch sein könnten. Die bsicht des Entwurfs ist es nicht, handwerkliche Werkstätten zu bauen, um sie dann als üroräume nutzen zu können. Die bsicht besteht darin, eigenständige, starke Räume zu bauen, die sich den gängigen Raumkategorien und deren vordefinierten Funktionen entziehen. Das Gebäude soll nicht funktional unterschiedlich zugeschnittenen Räumen anbieten, sondern solche, die sich vor allem in ihrer Qualität unterscheiden. Qualitäten wie eng und weit, warm und kalt, offen und geschlossen, kalt und warm, hell und dunkel, schwer und leicht. Sie sind ein grosses Versprechen für ein anderes Haus, das sich für unterschiedliches rbeiten eignet und damit vielfältige Ereignisse ermöglicht. Die Räume des Hauses Das dreigeschossige Haus beinhaltet auf jedem Geschoss drei grosse Räume. Sie werden durch zwei vertikale Treppenkörper und einen sich durch das Haus schlingenden Weg miteinander verbunden. Dies ermöglicht eine flexible Nutzung des Gebäudes. Unterschiedliche Organisationen können Räume nach ihrem unmittelbaren edarf mieten und auf unterschiedliche Weise miteinander verbinden. uch innerhalb der Einheiten ist eine vielfältige Nutzung der Fläche möglich. Denn der Weg ist kein blosses Erschliessungselement, sondern immer auch Raum, in welchem man sich zur individuellen rbeit, zur esprechung oder zur Erholung zurückziehen oder je nach Situation auch aussetzen kann. n seinen Wänden finden die ücher der ibliothek Platz, aber auch ilder und Objekte für eine usstellung. Das Erdgeschoss unterscheidet sich insofern von den darüber liegenden Geschossen als es eine direkte Verbindung zur Umgebung hat. Diese bietet die Möglichkeit, im westlichen Flügel eine wirkliche Werkstatt einzurichten und den Eckraum zum Dorf als Ladenraum zu vermieten. Die zwei darüberliegende Säle, insbesondere der kreuzgewölbte Saal unter dem Dach, stehen dem Dorf für seine nliegen offen. Hier soll das Haus für das Dorf auf eigene rt und Weise entstehen. Im nördlichen Flügel befindet sich das öffentliche Café. Es ist unmittelbar dem Haupteingang angeschlossen und öffnet sich grosszügig zur weiten Wiese. Hier begegnen sich Dorf und Haus im normalen lltag am schönen Tisch. üroflächen und Saal ussenbild Hof

3 Gion. Caminada Konstruktion und Material Dem Ortsmaterial seine Fähigkeiten entlocken Konstruktionen sind in einem vielfältigen Kontext eingebunden, sie existieren nur vermeintlich für sich. Der Entwurf oder die Wahl einer bestimmten Konstruktion ist deshalb keine primär ästhetische Frage, sie geht tiefer. Die integralen uswirkungen auf die Umwelt sind ein wichtiges Kriterium für die Wahl bestimmter Materialien. Im Sinne einer Stärkung des Ortes ist jedoch eine breitere etrachtung von Konstruktion nötig. Sie fängt bei den sozioökonomischen Zusammenhängen an, kommt über das Wissen des Handwerks zur aukultur und der Frage nach der kulturellen Identität eines Ortes und endet schliesslich bei der spezifischen sinnlichen Wirkung eines bestimmten Materials. Holz und Lehm Das primäre Material soll aus dem Ort kommen, das fremde Material als Edelstück hinzugefügt werden. In Ruggell sind die Wälder in der Nähe und das Wissen im Umgang mit Holz ist vorhanden. Wie bei allen Materialien gilt es auch beim Holz, die Stärken und Schwächen zu kennen und klug mit diesen umzugehen. Holz ist ein einfaches und bewährtes Material es kann vieles, aber nicht alles. In diesem Sinn will der Entwurf das Holz nicht zu statischen Höchstleistungen herausfordern, sondern diesen Naturbaustoff im Sinne einer radikalen Normalität gebrauchen. In Form einer retterschalung soll es vor dem Wetter schützen, als verarbeitetes Produkt wichtigster estandteil der dämmenden Hautschicht sein und als geschnittenes Massivholz die Tragstruktur des Hauses bilden. Holz soll aber vor allem für eine spezifische tmosphäre im Inneren des Hauses sorgen. Der Gewinn ist hoch, wenn es gelingt nur einen ruchteil der im Holz noch unentdeckten Kräfte für die Erzeugung von tmosphäre und Präsenz wecken zu können. In diesem Sinn steckt noch gewaltiges Potential im Holz. n jenen Orten in der Konstruktion, wo Holz keinen eitrag leisten kann, kommen andere Materialien zur nwendung. eton als äusserst tragfähiges, feuerfestes und feuchteresistentes, zugleich aber auch energieintensives Material, wird nur dort eingesetzt, wo seine Leistungen auch wirklich gefragt sind. Entsprechend seiner spezifischen Leistung wird auch der Lehm eingebaut. Lehm ist weit verbreitet, leicht abzubauen, gesundheitlich und ökologisch unbedenklich und eignet sich mit seiner Masse sehr gut als Wärme- bzw. Kältespeicher. Gleichzeitig sorgt er mit seiner ufnahmefähigkeit von Feuchtigkeit und Gerüchen für eine ausgewogene Luftqualität. Konstruktion, Räume und Weg Innenbild üro

4 Gion. Caminada Energie und Haustechnik Die Technik veredelt die rchitektur Maschinen sind eine grossartige Errungenschaft. In der rchitektur sind sie zunehmend für die Regulierung des Komforts zuständig. Der rchitektur bleibt unter diesen Umständen die blosse Erfüllung von ästhetischen edürfnissen. In nbetracht der energetischen Herausforderungen muss auch die rchitektur ihren ganz eigenen eitrag leisten. Das damit verbundene Versprechen liegt in der Einsparung von Energie, noch mehr liegt es jedoch in der intensivierten Erfahrung von sinnlichen Qualitäten im ewohnen von Räumen: ein möglicher Weg hin zur Entdeckung von Suffizienz als ein Mehrwert. Diese Überlegungen richten sich nicht gegen die Technik, sondern wollen dieser im bewussten und gezielten Einsatz zur gebührenden Wertschätzung verhelfen. Denn nur so wird die Technik zum wertvollen Edelstück. Regulieren Sonnenschutz natürlich Die Leistung der rchitektur Die rchitektur des Hauses soll einen grossen Teil der energetischen und behaglichen nforderungen eigenständig bewältigen. Wesentlicher Ort für die Erzeugung aber auch für die sinnliche Erfahrung dieser Leistung ist der durch das Gebäude greifende Weg. Er ist Nervenbahn und Versorgungsweg für die behaglich auf einer höheren nforderungsebene liegenden rbeitsräume. Während diese vom direktem Sonnenlicht und dem damit verbundenen direkten Wärmeeintrag geschützt sind, ist der schlingende Weg diesen Phänomenen ausgesetzt. Der Versuch geht dahin, sie für das Haus nutzbar zu machen. Die Gestaltung, nordnung und Materialisierung des Weges sind deshalb auf die ufnahme der passiven solaren Erträge und der natürlichen Nachtauskühlung ausgerichtet. Eine möglichst grosse Oberfläche und damit ein äusserst effektiver Wärmeübergang werden durch das Versetzen der Lehmziegel bzw. der massiven Hölzer erreicht. Damit einher geht auch die optimierte Regulierung der Luftfeuchtigkeit. Der Weg steht im vielschichtigen Dienst der Haupträume, er ist jedoch auch selbst ein Raum ein Raum mit eigenen, sinnlichen Qualitäten, die es im ewohnen von Räumen wieder zu entdecken gilt. Verteilen Wärme Wasser Luft Technik als Edelstück Die Gebäudetechnik veredelt die räumliche ausubstanz und unterstützt deren Funktionsweise. Sie ist flexibel, jeweils auf einen Zeithorizont von Jahren optimiert und als edler, austauschbarer Zusatz konzipiert. Das Gebäude wird durch aktive und passive solare Erträge beheizt. Die Dachfläche wird diskret mit Hybridkollektoren belegt. Damit werden die Stromproduktion und die Wärmegewinnung zur längerfristigen, saisonalen Speicherung (Eisspeicher) sichergestellt. ktive Elemente unterstützen die Gebrauchstauglichkeit, indem sie dafür sorgen, dass die Raumtemperatur über die gesamte Zeitspanne der Nutzung innerhalb des Komfortbereichs liegt. Die passiven Solarerträge durch den optimierten Fensterflächenanteil dienen der kurzfristigen Energiegewinnung und der ufnahme von Tagesschwankungen. Im Sommer sorgt frische Luft in Kombination mit der massenhaltigen austruktur im ereich des Weges für die Kühlung. Die Wand zwischen Weg und Hauptraum dient sowohl der Speicherung von Wärme oder Kühle als auch der Luftverteilung in die Räume. Die regulierbare Durchlässigkeit der Innenwände ermöglicht den Luft-, bzw. Wärmeaustauch zwischen den Zonen einerseits, anderseits kann durch die passive Solarnutzung in ereich des Weges Wärme in die Nord- und Westräume geführt werden. Die natürliche Luftverteilung kann durch den Einbau von Ventilatoren und zusätzlichen Luftführungselemente nachträglich beliebig verstärkt, respektive erweitert werden. Im oberen ereich der Zwischenwand ist die mit der Eisspeicherwärmepumpe gekoppelte Wärmeverteilung angeordnet. Regulieren Energie, Licht Nutzen Gewinnen Solare Einstrahlung Speichern Saisonal, WP, Latentspeicher Regulieren Sonnenschutz aktiv Speichern Tagesschwankung, Masse Nutzen Verteilen Speichern Regulieren Gewinnen 0 C Technik - Kühlen Raumtemp. mit Technik Raumtemp. ohne Technik Technik - Heizen Raumtemperatur Schleichweg Verteilen Schleichweg Regulieren Hülle ussentemperatur Tagesverlauf Dachaufsicht Photovoltaikflächen und Eisspeicher Innenbild Weg und üro ehaglichkeitsbereich Definition durch den Nutzer Leerlaufstunden Gebäude ohne Haustechnik

5 Gion. Caminada 1:1000 Situation 3. Etappe WC, Dusche 2-geschossig Hofeingang Lager Küche Cafe Küche usstellung Haupteingänge WC Technikraum Werkstätten Saal Velostellplätze darunter Wasser-/ Eisspeicher Eingang nlieferung 2. Etappe 1. Etappe 1:200 Grundriss Erdgeschoss

6 Gion. Caminada 1:200 Strassenansicht Ost 1:200 Hofansicht West Ruheraum üros ibliothek WC üroinfrastruktur üros Saal Tee Küche 2. Etappe 1. Etappe 1:200 Grundriss 1.Obergeschoss

7 Gion. Caminada 1:200 Strassenansicht Süd 1:200 Hofansicht Nord üros ibliothek WC Serverraum üros Tee Küche Saal 2. Etappe 1. Etappe 1:200 Grundriss 2.Obergeschoss

8 Gion. Caminada Speicher Speicher, rchive, Raumhöhe 1.80 m 1:200 Querschnitt - 1:200 Längsschnitt - Dachaufbau iberschwanzziegel Photovoltaikanlage, z.. Schweizer Solrif Lattung Fichte massiv Konterlattung Fichte massiv, Hinterlüftung Unterdach Holzfaserplatte wasserundurchlässig Sparren, Holz-Lehm-Dämmung Dreischichtplatte FSC-zertifiziert 30 / 50 mm 40 / 40 mm 40 mm 3 Wandaufbau retterschalung Weisstanne massiv Lattung Fichte Konterlattung Fichte, Hinterlüftung Ständerelement geschossweise Holzfaserplatte winddicht Ständer Massivholz, Holz-Lehm-Dämmung Dreischichtplatte FSC-zertifiziert Luftschicht Lehmsteine versetzt, rückverankert, Rohdichte 1800kg/m 3 27 mm 30 / 50 mm 40 / 80 mm 25 mm 100 / 240 mm 30 mm 1 odenaufbau Decke Klinkerplatten, Kalkmörtelboden Trittschalldämmung Holzfaserplatte Dreischichtplatte FSC-zertifiziert 70 mm 40 mm Splittschüttung alkenlage Massivholz versetzt Schafwolleinlage Geflecht aus Holz Unterzug Massivholz Fichte 100 / 200 mm 100 / 200 mm 100 /100 mm 100 / 8 mm 200 / 300 mm odenaufbau Sockel Klinkerplatten, Kalkmörtelboden Trittschalldämmung Dreischichtplatte FSC-zertifiziert Massivholzschiftung versetzt Dämmung Foamglas 70 mm 40 mm 2x 80 / 100 mm 240 mm Wassersperre Recyclingbeton 250mm 1:20 Querschnitt Konstruktion

BernsteinCarré. Identität im Ensemble. Konzept: Ein Geschäftshaus in der Leipziger Innenstadt

BernsteinCarré. Identität im Ensemble. Konzept: Ein Geschäftshaus in der Leipziger Innenstadt BernsteinCarré Identität im Ensemble Ein Geschäftshaus in der Leipziger Innenstadt HTWK Leipzig Master Architektur Hannah Linck_62531 Georg Stein_62579 Letzte Ecke um das Museum Konzept: Zunächst galt

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

Perfekte Familienwohnung

Perfekte Familienwohnung Perfekte Familienwohnung Mönchaltorferstrasse 12, 8132 Egg b. Zürich Lippuner Immobilien & Verwaltungen AG Egg bei Zürich Das Tor zum Zürcher Oberland. Eigenständig, grosszügig und grün: Egg bei Zürich.

Mehr

Wuhrstrasse 02, 8003 Zürich. Gruber & Forster Modellbau Zürich

Wuhrstrasse 02, 8003 Zürich. Gruber & Forster Modellbau Zürich Wettbewerbsbericht Projektwettbewerb Ruferheim 2011 Seite 25/55 Projekt VerfasserInnen MitarbeiterInnen SpezialistInnen Nr. 07_Klabauter Volker Bienert, Architekt BUE Wuhrstrasse 02, 8003 Zürich Alma Braune,

Mehr

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) 0 Tauwasser (kg) 3 Hinterlüftung (30 mm) 4 Flachdachziegel inkl. Lattung (103 mm) Trocknungsdauer:

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) 0 Tauwasser (kg) 3 Hinterlüftung (30 mm) 4 Flachdachziegel inkl. Lattung (103 mm) Trocknungsdauer: MAGU Dach 0 mm mit Steico Unterdeckplatte Dachkonstruktion, U=0,0996 W/m²K erstellt am 5.3.15 22: U = 0,0996 W/m²K (Wärmedämmung) Kein Tauwasser (Feuchteschutz) TA-Dämpfung: 2,7 (Hitzeschutz) 0 0.5 EnEV

Mehr

Hohenstaufenring 62, Köln

Hohenstaufenring 62, Köln Hohenstaufenring 62, Köln Besuchen Sie uns auch unter www.hohenstaufenringkoeln.de Lebendiges Umfeld und zentrale Lage. Hohenstaufenring 62. Der Boulevard mit seinem lebendigen Umfeld und unterschiedlichsten

Mehr

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Ralf Scheffler Leiter Projektmanagement Hamburg 27.11.2013 Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Powered by: Vom Altbau zum Effizienzhaus 09.12.2013 2

Mehr

LaVidaVerde - Berlin Gemeinschaftlich zur Miete im Energieplushaus. LaVidaVerde Planung, Dr. Beetstra + Körholz, planung@lavidaver.

LaVidaVerde - Berlin Gemeinschaftlich zur Miete im Energieplushaus. LaVidaVerde Planung, Dr. Beetstra + Körholz, planung@lavidaver. LaVidaVerde - Berlin Gemeinschaftlich zur Miete im Energieplushaus LaVidaVerde - Berlin Projektdaten Grundstück Gebäudedaten Sophienstr. 35, B-Lichtenberg Mehrfamilienhaus Grundstück 1.146 m² 771 m² Gartenanteil

Mehr

Weitere Wettbewerbsbeiträge YKSI, KAKSI, KOLME

Weitere Wettbewerbsbeiträge YKSI, KAKSI, KOLME Weitere Wettbewerbsbeiträge Projekt Nr. 1: YKSI, KAKSI, KOLME Investoren und Projektentwicklung: Swisscanto Asset Management AG, Zürich Robert Haller Immobilienberatung AG, Winterthur Walter Wittwer Architektur:

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien 10 mehr Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien Erneuerbare Energien bieten 10 mehr Arbeitsplätze als AKW. Atomkraft = Auslaufmodell! Photovoltaik- und Windkraftwerke umfassen mehr als die Hälfte des europäischen

Mehr

Gebäudebeschreibung und Bilder

Gebäudebeschreibung und Bilder Gebäudebeschreibung und Bilder Objektadresse: Heinz-Nixdorf-Str. 21, Mönchengladbach Nordpark Medien, Kommunikation oder Dienstleistungen ist ein Schwerpunkt bei den Firmen im historischen Teil des Nordparks,

Mehr

Gebäudeautomation: Turbo für die Energiestrategie und Kostenbremse ihr Energiebudget?

Gebäudeautomation: Turbo für die Energiestrategie und Kostenbremse ihr Energiebudget? energie-cluster, Gebäudeautomation: Turbo für die Energiestrategie und Kostenbremse ihr Energiebudget? siemens.ch/energieeffizienz 3/4 der Schweizer Endenergie muss langfristig ersetzt werden Heute 14%

Mehr

Vermietung HFF München. HFF München Bernd-Eichinger-Platz 1 80333 München vermietung@hff-muc.de

Vermietung HFF München. HFF München Bernd-Eichinger-Platz 1 80333 München vermietung@hff-muc.de Vermietung HFF München HFF München Bernd-Eichinger-Platz 1 80333 München vermietung@hff-muc.de Das Bauwerk Seit Bezug des Neubaus in der Gabelsbergerstraße öffnet die Hochschule für Fernsehen und Film

Mehr

SOLAERA, die innovative Solarheizung für Ihr Haus

SOLAERA, die innovative Solarheizung für Ihr Haus SOLAERA SONNE. TAG UND NACHT. SOLAERA, die innovative Solarheizung für Ihr Haus Rosmarie Neukomm, Gebr. Müller AG, Bern; www.solarmueller.ch 1 Inhalt Solaera Komponenten + System Solaera am Beispiel Altbausanierung

Mehr

12.2 Checkliste: Gebäude-Feinanalyse zur Schwachstellensuche bei Energiesparprojekten

12.2 Checkliste: Gebäude-Feinanalyse zur Schwachstellensuche bei Energiesparprojekten 135 Bauhülle Wärmedämmung der Bauhülle Luftdichtigkeit der Bauhülle Bauphysik, Feuchtigkeit Wände gegen aussen Innenwände gegen unbeheizt Dach gegen aussen Decke gegen unbeheizt Boden gegen aussen Boden

Mehr

Bürohaus Könizstrasse 23, Bern

Bürohaus Könizstrasse 23, Bern 1 ürohaus Könizstrasse 23, ern Grosszügige üroräumlichkeiten für total rund 100 Mitarbeitende zu vermieten Zentrale, ruhige Lage mit bester Verkehrsanbindung Eingangsgeschoss. Visualisierung mit Einrichtungsvariante

Mehr

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) sd-wert: 5.2 m. Temperaturverlauf

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) sd-wert: 5.2 m. Temperaturverlauf wand K Plus Putzfassade: wand, U=,126 W/m²K (erstellt am 14.6.13 1:39) U =,126 W/m²K (Wärmedämmung) Kein Tauwasser (Feuchteschutz) TA-Dämpfung: 163.9 (Hitzeschutz) EnEV Bestand*: U

Mehr

Richtlinie «Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen» zur Anwendung von Ziffer 2.3 des Anhangs 1.2 der Energieverordnung (EnV)

Richtlinie «Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen» zur Anwendung von Ziffer 2.3 des Anhangs 1.2 der Energieverordnung (EnV) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE Richtlinie «Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen» zur Anwendung von Ziffer 2.3 des Anhangs 1.2

Mehr

Innovations-Hotspot aspern IQ

Innovations-Hotspot aspern IQ Innovations-Hotspot aspern IQ Plus-Energie Nachhaltigkeit ÖGNB* * TQB-Zertifizierung für Dienstleistungsgebäude der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen Das Technologiezentrum aspern IQ

Mehr

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Energieeffizient Bauen Das Passivhaus ist für einen energieeffizienten Betrieb konzipiert. Um die Energieeffizienz weiter zu

Mehr

Moderne Hallen- und Bürofl ächen

Moderne Hallen- und Bürofl ächen Moderne Hallen- und Bürofl ächen Gutenbergring 53 Gewerbegebiet Nettelkrögen 22848 Norderstedt Willkommen... im Norden Hamburgs! Gutenbergring 53 in Norderstedt - ein etablierter Gewerbestandort mit einem

Mehr

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline business im grünen bereich Überblick Der Bürokomplex hillsite besteht aus vier Bauteilen, die jeweils über eigene Foyers verfügen und innovative Haus-in-Haus-Lösungen

Mehr

HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH.

HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH. HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH. MAN LESE UND STAUNE: DER RICHTIGE ESTRICH KANN DIE WÄRME EINER FUSSBODEN- HEIZUNG BIS ZU 50 % BESSER LEITEN. Heizkosten sparen beginnt unterm Boden. Entscheidend dafür

Mehr

Solitärbau in besonderer Sichtbetonoptik

Solitärbau in besonderer Sichtbetonoptik PRESSEMITTEILUNG Pautzfeld, im Februar 2013 Villa Funken, Köln Solitärbau in besonderer Sichtbetonoptik Die in der gestockten Fassadenfläche sichtbaren Liapor-Blähtonkugeln verleihen der Villa Funken in

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Nichtwohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Nichtwohngebäude ENERGIEAUSWEIS für Nichtwohngebäude gemäß den 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV) Gültig bis: 13.04.2021 1 Gebäude Hauptnutzung / Gebäudekategorie Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Wärmeerzeuger

Mehr

5. Auflage 13. April 2013 Bearbeitet durch: Copy is right

5. Auflage 13. April 2013 Bearbeitet durch: Copy is right ELEKTRISCHE SYSTEMTECHNIK LÖSUNGSSATZ WÄRME- UND KÄLTEGERÄTE ELEKTRISCHE SYSTEMTECHNIK Kapitel Raumklimatisierung Berechnungen 20 n und en 5. Auflage 1. April 201 Bearbeitet durch: Niederberger Hans-Rudolf

Mehr

Energieberatungsbericht

Energieberatungsbericht Energieberatungsbericht Gebäude: Haus der Vereine - Wohnungen Marktstraße 6 91804 Mörnsheim Auftraggeber: Marktgemeinde Mörnsheim Kastnerplatz 1 91804 Mörnsheim Erstellt von: Johannes Steinhauser Dipl.Ing.FH

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach klimafreundlich SILVERSTAR - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach verglast 3fach klimafreundlich Der Klimawandel ist Realität. Das Thema beschäftigt die Menschen auf dem ganzen Globus. Doch blosse

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Feiern auf Gut Sonnenhausen

Feiern auf Gut Sonnenhausen Feiern auf Gut Sonnenhausen»Ein besonderer Platz für besondere Feste.«N achhaltiges Wachstum, Bio-Küche, eine tiefe Verbundenheit mit der natürlichen Umgebung, viel Kunst und ein individuelles Gespür für

Mehr

Photovoltaikarchitektonisches. des 21. Jahrhunderts

Photovoltaikarchitektonisches. des 21. Jahrhunderts Photovoltaikarchitektonisches Material des 21. Jahrhunderts www.kaempfen.com 500 000 kwh/a Mont Soleil in der Natur 500 000 kwh/a Mont Soleil in der freien Natur oder Usine Solaire Plans-les-Ouates im

Mehr

Projekt Nr. 3: la terrazza

Projekt Nr. 3: la terrazza Projekt Nr. 3: 2. Rang 2. Preis Architektur: von Ballmoos Krucker Architekten Badenerstrasse 156, 8004 Zürich Verantwortlich: Thomas von Ballmoos Mitarbeit: Sofia Pimentel, Marcello Concari, Sophie Savary,

Mehr

VOM POLYSTYROL ZU NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN

VOM POLYSTYROL ZU NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN DÄMMSTOFFE UND DÄMMSYSTEME 1 Referent: Karl-Peter Möhrle Im Gebäudebestand liegen enorme Energie- Einsparpotenziale - 85% aller Gebäude sind energietechnisch dringend zu verbessern. Modernisieren Sie ihr

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

ANGEBOT BÜRO- UND LAGERFLÄCHEN

ANGEBOT BÜRO- UND LAGERFLÄCHEN Seite 1 von 7 ANGEBOT BÜRO- UND LAGERFLÄCHEN Betriebsobjekt bestehend aus Büro, Werkstatt und Lager nahe S1! Das kompakte Betriebsobjekt zeichnet sich durch die Kombination von Lagerhalle, angeschlossenem

Mehr

Parkring 15-17 Atriumhaus. Ausstellungs-, Labor-, Service-, Lager- und Büroflächen unter einem Dach

Parkring 15-17 Atriumhaus. Ausstellungs-, Labor-, Service-, Lager- und Büroflächen unter einem Dach Parkring 15-17 Atriumhaus Ausstellungs-, Labor-, Service-, Lager- und Büroflächen unter einem Dach Daten und Fakten Auf einen Blick Multifunktional und in jeder Ebene flexibel Funktional und bedarfsgerecht

Mehr

Die neue Schiller passage

Die neue Schiller passage Die neue Schiller passage Top-Büroflächen in bester Innenstadt-Lauflage von Frankfurt am Main. Besseres Image, besseres Geschäft. Das Neue an der neuen Schillerpassage. Die Schillerpassage, die vielleicht

Mehr

Finanzdienstleistungs-GmbH Mülheim an der Ruhr Immobilien-Service der Sparkasse Mülheim an der Ruhr

Finanzdienstleistungs-GmbH Mülheim an der Ruhr Immobilien-Service der Sparkasse Mülheim an der Ruhr Aktuelles Immobilienangebot: Attraktives 3-Familienhaus in ruhiger Lage von Saarn 45481 Mülheim-Saarn, Mehrfamilienhaus, Baujahr 1964 Ihr Ansprechpartner FDL-Team Telefax: 0208 3005-360 Anbieter S-Finanzdienstleistungs-GmbH

Mehr

BINZ 38 ATTRAKTIVE BÜROFLÄCHEN ZU VERMIETEN OVERVIEW PI - PERFORMANCE

BINZ 38 ATTRAKTIVE BÜROFLÄCHEN ZU VERMIETEN OVERVIEW PI - PERFORMANCE BINZ 38 ATTRAKTIVE BÜROFLÄCHEN ZU VERMIETEN OVERVIEW PI - PERFORMANCE 1 LAGE Zentrale städtische Lage mit Anschluss ans Erholungsgebiet Lage Das Bürohaus «Binz 38» liegt an der Binzstrasse 38 im aufstrebenden

Mehr

Börde Bürocenter. Magdeburg Lorenzweg. Eine Immobilie im Management der

Börde Bürocenter. Magdeburg Lorenzweg. Eine Immobilie im Management der Börde Bürocenter Magdeburg Lorenzweg Eine Immobilie im Management der Das Börde-Bürocenter Ausstattung bietet moderne, repräsentative Büros, auf einer Gesamtfläche von ca. 9.000 m 2. Die zentrale Lage

Mehr

Blackjack 17+4 gewinnt! ABC 21

Blackjack 17+4 gewinnt! ABC 21 Blackjack 17+4 gewinnt! ABC 21 ABC21 ABC-Straße 21 20354 Hamburg Neustadt zu Mieten Geschoss Mietfläche Netto-Kalt NK-Vz. Frei ab Ladenfläche EG 140,00 m² 25,00 /m² 3,00 /m² kurzfristig Bürofläche 1. OG

Mehr

Energieberatungsbericht

Energieberatungsbericht Energieberatungsbericht Gebäude: Talstr. 10a 55767 Rötsweiler-Nockenthal Auftraggeber: Herr Sascha Dengel Talstr. 10a 55767 Rötsweiler-Nockenthalr Erstellt von: Gerd Fasel Gebäudeenergieberatung Erstellt

Mehr

Infrarotkabine / Wärmekabine Zürich mit Flächenstrahlern & Hemlockholz

Infrarotkabine / Wärmekabine Zürich mit Flächenstrahlern & Hemlockholz Infrarotkabine / Wärmekabine Zürich mit Flächenstrahlern & Hemlockholz Statt: 1.399,00 * jetzt 1.299,00 * Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten Bestell-Nr.: 30203 Lieferzeit auf Anfrage Produktinfo

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN. www.a-lp.at

Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN. www.a-lp.at Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN www.a-lp.at nord Stadtplan Krems an der Donau wiener str. 35 100m kunsthalle krems donauuniversität fachhochschule altstadt wohnungsstandort bahnhof

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

Riva1 die exclusive Büroadresse am Phoenix see

Riva1 die exclusive Büroadresse am Phoenix see Riva1 die exclusive Büroadresse am Phoenix see Riva1 Arbeiten am Phoenix see Wenige Minuten vom Zentrum entfernt, entsteht östlich im Stadtteil Hörde auf mehr als 200 Hektar ein völlig neues Stadtkonzept.

Mehr

Büro- und Verwaltungsgebäude in Warschau, Polen

Büro- und Verwaltungsgebäude in Warschau, Polen Büro- und Verwaltungsgebäude in Warschau, Polen Demokratie, Marktwirtschaft und eine enorme Aufbruchstimmung haben Warschau zu einer der sich am schnellsten entwickelnden Städte in Europa gemacht. Allerorten

Mehr

Abstimmungsunterlagen zur ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Abstimmungsunterlagen zur ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung Donnerstag, 26. Februar 2015 um 20.00 Uhr in der Kirche Geroldswil Traktanden: 1. Eröffnung und Begrüssung 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Informationen zur geplanten Sanierung des Innenhofs und der Oberlichter

Mehr

Hauptplatz 6, St Johann in Tirol

Hauptplatz 6, St Johann in Tirol Erstbezug: Mitten in Ortskern von St. Johann - Ruhig gelegen mit traumhaftem Blick Ferienwohnung: Hochwertig teilmöblierte 2- Zimmer Wohnung mit Westbalkon. Hauptplatz 6, St Johann in Tirol Wohnfläche

Mehr

Strom sparen im Büro

Strom sparen im Büro Strom sparen im Büro am Praxisbeispiel amsec DI Thomas Führer, AMS Engineering Softwarepark 37, A-4232 Hagenberg thomas.fuehrer@ams-engineering.com www.amsec.at a STIWA Group - Patente angemeldet. Wir

Mehr

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung -

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung - Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin - Vermietung - Inhalt Seite Exposé... Die Idee... Areal... Ein Gebäude mit Geschichte... Mietstruktur und -flächen... Pläne... Vorteile des Ärztehauses...

Mehr

R. G r a f I m m o b i l i e n - V e r w a l t u n g e n

R. G r a f I m m o b i l i e n - V e r w a l t u n g e n R. G r a f I m m o b i l i e n - V e r w a l t u n g e n H ö h e n s t r a s s e 5 4 8 1 2 7 F o r c h T e l e f o n 0 1 / 9 8 0 5 5 2 2 F a x 0 1 / 9 8 0 5 5 2 3 Verkaufen Vermitteln Verwalten Verkauf

Mehr

Übersicht. Beschreibung. Netto-Mietzinse

Übersicht. Beschreibung. Netto-Mietzinse in Mauren Übersicht Adresse 8576 Mauren TG Objekt neubau Büro- und Gewerbegebäude Quadratmeter ca. 334 m 2 Büroräume (1. und 2. Obergeschoss) ca. 303 m 2 Produktionsräume mit Option von ca. 303 m 2 (Zwischenboden)

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Zu Hause ist es am schönsten.

Zu Hause ist es am schönsten. Zu Hause ist es am schönsten. Unser Service für Sie: Die Förderprogramme der evm. Hier sind wir zu Hause. Abbildung: Viessmann Werke Die evm Energieberatung Wir sind vor Ort für Sie da. Ganz persönlich:

Mehr

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde WORTSCHATZ WOHNUNGSSUCHE die Ablöse (meist nur Singular): In Deutschland gehört die Küche normalerweise nicht dem Vermieter, sondern dem Mieter. Manchmal muss man als Mieter die Küche in der Wohnung kaufen,

Mehr

SchönerinArbeiten. Raus aus der Garage Rein ins Hinterhof-Büro in der kreativen Weststadt

SchönerinArbeiten. Raus aus der Garage Rein ins Hinterhof-Büro in der kreativen Weststadt SchönerinArbeiten der Weststadt Raus aus der Garage Rein ins Hinterhof-Büro in der kreativen Weststadt 2 Büroräume, Teeküche, WC Kulturdenkmal von 1 887 Fläche ca. 70 m² Miete 600 + NK Objektbeschreibung

Mehr

Kein Tauwasser (Feuchteschutz)

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) U = 0,37 W/m²K (Wärmedämmung) Kein Tauwasser (Feuchteschutz) TA-Dämpfung: 43,5 (Hitzeschutz) 0 0.5 EnEV Bestand*: U

Mehr

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz Pressemitteilung Fribourg im Dezember 2014 BAU 2015 in München Durchatmen - zuverlässige Dämmneuheiten bieten Sicherheit Seit Jahrzehnten vereint PAVATEX Qualität, Sicherheit und Komfort in ihren Holzfaser-Dämmprodukten

Mehr

LA TOUR Grafenberger Allee 125 40237 Düsseldorf

LA TOUR Grafenberger Allee 125 40237 Düsseldorf Objektbeschreibung / Ausstattung Geschossanzahl: 11 Besondere Merkmale: repräsentative Eingangshalle markante Ecklage ausreichend Stellplätze behindertengerechtes WC barrierefreier Zugang 4 Personenaufzüge

Mehr

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Forum Holz Bau Energie Köln 10 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau J. Krug 1 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Jürgen Krug Prof. Dipl.-Ing. Architekt Fachhochschule

Mehr

Haus der Begegnung - Pfarrzentrum Mürzzuschlag

Haus der Begegnung - Pfarrzentrum Mürzzuschlag Haus der Begegnung - Pfarrzentrum Mürzzuschlag Raumliste mit genaueren Wünschen und verschiedenen Ideen Aktualisiert 5.2.2015, 2.2.2015, 6.12.2014 lt.besprechung vom 1.12.2014 und Gesprächen danach Saal:

Mehr

Von 300m 2 bis 5 000m 2 Bezug ab sofort

Von 300m 2 bis 5 000m 2 Bezug ab sofort Von 300m 2 bis 5 000m 2 Bezug ab sofort IHRE BÜRORÄUME IM GRÜNEN BEREICH. IHRE BÜRORÄUME IM GRÜNEN BEREICH. SOLAR 5 IHRE BÜRORÄUME IM GRÜNEN BEREICH IM WIRTSCHAFTSSTANDORT SCHAFFHAUSEN. Tor zu Europas

Mehr

Dossier Miete. Gewerbehaus mit Wohnung Simmental in 3770 Zweisimmen (BE) Neubau Gewerbehaus mit Wohnung Thunstrasse 3770 Zweisimmen BE

Dossier Miete. Gewerbehaus mit Wohnung Simmental in 3770 Zweisimmen (BE) Neubau Gewerbehaus mit Wohnung Thunstrasse 3770 Zweisimmen BE Dossier Miete Gewerbehaus mit Wohnung Simmental in 3770 Zweisimmen (BE) Neubau Gewerbehaus mit Wohnung Thunstrasse 3770 Zweisimmen BE Dossier Miete Gewerbehaus mit Wohnung in Zweisimmen 13.10.2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Courtagefrei - Zur Untermiete im Falkenried-Wassertank - Loftartiges Bürogebäude in HH-Eppendorf

Courtagefrei - Zur Untermiete im Falkenried-Wassertank - Loftartiges Bürogebäude in HH-Eppendorf Courtagefrei - Zur Untermiete im Falkenried-Wassertank - Loftartiges Bürogebäude in HH- Scout-ID: 76899042 Ihr Ansprechpartner: freiheit.com technologies gmbh Khanh Wendland Fläche teilbar ab: 73,00 m²

Mehr

Waldipark I. VERMIETUNGSDOKUMENTATION Gewerberäumlichkeiten CREHOBA

Waldipark I. VERMIETUNGSDOKUMENTATION Gewerberäumlichkeiten CREHOBA Waldipark I VERMIETUNGSDOKUMENTATION Gewerberäumlichkeiten LAGE Emmen liegt an der grossen europäischen Autobahntransversale A2, ziemlich genau in der Mitte zwischen Hamburg und Rom. Hier leben knapp 30'000

Mehr

An Stadtgemeinde Ybbs Hauptplatz 1 3370 Ybbs an der Donau. Immobilienangebot

An Stadtgemeinde Ybbs Hauptplatz 1 3370 Ybbs an der Donau. Immobilienangebot An Stadtgemeinde Ybbs Hauptplatz 1 3370 Ybbs an der Donau Ihre Kundennummer: 1603/7377 Betreuer: Martin Zehetner Wieselburg, 18.05.2012 Immobilienangebot Sehr geehrte Damen und Herren! Wir erlauben uns,

Mehr

be orange München Walter-Gropius-Straße und Oskar-Schlemmer-Straße

be orange München Walter-Gropius-Straße und Oskar-Schlemmer-Straße be orange München Walter-Gropius-Straße und Oskar-Schlemmer-Straße be orange München, Walter-Gropius-Straße und Oskar-Schlemmer-Straße be orange Flexibles Bürogebäude in der Parkstadt Schwabing Das Objekt

Mehr

Pressemitteilung. Messe Dach + Holz in Köln. PAVATEX an der Dach + Holz: Überraschungen garantiert

Pressemitteilung. Messe Dach + Holz in Köln. PAVATEX an der Dach + Holz: Überraschungen garantiert Pressemitteilung Fribourg im Januar 2014 Messe Dach + Holz in Köln PAVATEX an der Dach + Holz: Überraschungen garantiert Die wichtigste deutsche Leitmesse der Holz- und Dachbaubranche steht kurz bevor:

Mehr

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen Ringstraße 15, Rankweil Büro- und Handelsflächen Inhalt Ringstraße 15, Rankweil 3 Planunterlagen UG 5 Planunterlagen EG 7 Qualität und Ausstattung 9 Bleiben Sie im Gespräch 10 1 Ringstraße 15, Rankweil

Mehr

SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos

SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos 1. Vorgeschichte: Solar-Ladestation für Öko-Elektro-Autos (Zusätzliches Projekt zum ÖKO-Elektro-Auto) Die wichtigste genutzte Energiequelle sind derzeit das Erdöl und seine

Mehr

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Sanitär OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Der Wohlfühlfaktor im neuen Bad OPTIMA Entspannen im eigenen Badeparadies mit Wannen aus Stahlemail von OPTIMA Abschalten und dem Alltag entfliehen was ist

Mehr

Um das Verständnis zu wecken und Ihnen die Thematik zu erklären, möchten wir erst einmal auf die Situation aufmerksam machen.

Um das Verständnis zu wecken und Ihnen die Thematik zu erklären, möchten wir erst einmal auf die Situation aufmerksam machen. Was ist ein Schichtenspeicher? Um das Verständnis zu wecken und Ihnen die Thematik zu erklären, möchten wir erst einmal auf die Situation aufmerksam machen. Das Beispiel einer Tonne! Nehmen wir eine Tonne

Mehr

VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS

VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS Merkblatt 5 VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband) : Seite 2 / 18 Inhalt 1 Anwendungsbereich... 3 2 Literaturhinweise...

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

Projektinformation forum am Hirschgarten, München

Projektinformation forum am Hirschgarten, München Projektinformation forum am Hirschgarten, München Ansprechpartnerin: Gabriele Stegers Alfredstraße 236 45133 Essen Tel.: 0201 824-2282 Fax: 0201 824-1728 gabriele.stegers@hochtief.de Quartierkonzept Das

Mehr

Exposé. Produktions- & Lagerhalle mit Sozial- & Büroräumen in 58675 Hemer zu vermieten

Exposé. Produktions- & Lagerhalle mit Sozial- & Büroräumen in 58675 Hemer zu vermieten Exposé Produktions- & Lagerhalle mit Sozial- & Büroräumen in 58675 Hemer zu vermieten Exposé Produktions- und Lagerhalle in 58675 Hemer mit Sozial- und Büroräumen zu vermieten Die Halle mit angrenzenden

Mehr

Heizen - Kühlen - Kosten Sparen

Heizen - Kühlen - Kosten Sparen Ihr Spezialist für Klimawände Wir setzen neue Maßstäbe In Zeiten stetig steigender Energiekosten ist die Entscheidung für Klimawände von Ecowall die richtige Wahl. Und nicht nur das: Sie setzen auch noch

Mehr

Frankfurter Allee Plaza Frankfurter Allee 71-77 10247 Berlin-Friedrichshain

Frankfurter Allee Plaza Frankfurter Allee 71-77 10247 Berlin-Friedrichshain Objektbeschreibung/Ausstattung repräsentativer Neubau mit Einzelhandelsflächen und einem Hotel großzügiger Eingang Personenaufzüge Schließanlage mit Code-Kartensystem 24 Stunden-Sicherheitsdienst flexible

Mehr

Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme

Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme Aventa eco Aventa comfort compact comfort comfort RC vario Spannungsversorgung Kühlleistung / Heizleistung (Wärmepumpe), 12 V *, 12 V * 1700 W 2400 W / 1800

Mehr

CARL-VON-NOORDEN-PLATZ 5 / 60596 FRANKFURT AM MAIN

CARL-VON-NOORDEN-PLATZ 5 / 60596 FRANKFURT AM MAIN - Arbeiten im Mainbuero - Mit Blick auf Skyline und Uferpromenade von Mainhattan Der Standort der Büroimmobilie Carl-von-Noorden-Platz 5 liegt unmittelbar am südlichen Mainufer zwischen dem Büroneubau

Mehr

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl.

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. Die Idee: unabhängig von Gebäude und Achsrastern neue Räume schaffen um eine moderne Büro Organisation

Mehr

GEWERBEHOF IN DER ALTEN KÖNIGSSTADT NEUBAU HAUS F STRASSBURGER STRASSE 55 10405 BERLIN-PANKOW (PRENZL. BERG) VORENTWURF M 1:1000 STAND: 11.03.

GEWERBEHOF IN DER ALTEN KÖNIGSSTADT NEUBAU HAUS F STRASSBURGER STRASSE 55 10405 BERLIN-PANKOW (PRENZL. BERG) VORENTWURF M 1:1000 STAND: 11.03. N Lageplan Saarbrücker Straße Schönhauser Allee A D C B Straßburger Straße E Neubau (geplant) F Einfahrt TG Neubau (im Bau) GEWERBEHOF IN DER ALTEN KÖNIGSSTADT NEUBAU HAUS F STRASSBURGER STRASSE 55 10405

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

Raumkonzepte mit System

Raumkonzepte mit System Raumkonzepte mit System NOVOCONT Modulbau Bedarfsgerecht. Erweiterbar. Clever. Räume für alle Anforderungen, stabil und variabel. NOVOCONT Systembau erstellt passgenaue Raummodule und realisiert damit

Mehr

Sporthalle Langweg 8942 Oberrieden Öffentliche Bauten

Sporthalle Langweg 8942 Oberrieden Öffentliche Bauten Projektinformationen Zweifach-Sporthalle mit Zuschauergalerie, Ausführung im Minergie-Standard. Die Zweifach-Sporthalle ist so in die Topografie eingebettet, dass sie sich trotz der grossen Baumasse relativ

Mehr

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei :

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Nur stetige Fort- und Weiterbildung sichert eine qualitativ hochwertige Beratung. So sind wir in namhaften Organisationen und Verbänden geprüft und

Mehr

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik Austrotherm Bauphysik Behaglichkeit durch Wärmedämmung Ω Wärmedämmung von Baustoffen Ω Grundlagen zur Wärmeleitfähigkeit Ω Raumklima und Wärmespeicherung Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Wärmedämmung

Mehr

SIEBEN BRÜNDL BUSINESSPARK

SIEBEN BRÜNDL BUSINESSPARK PROJEKTUNTERLAGEN SIEBEN BRÜNDL BUSINESSPARK Grazerstraße 79 8111 Judendorf/Strassengen Objektart Lage Der 7 Bründl Businesspark ist ein Gewerbeobjekt und bietet auf einer großzügig angeordneten Anlage

Mehr

Sanierung Bürogebäude AGES

Sanierung Bürogebäude AGES Sanierung Bürogebäude AGES Bürogebäude AGES Fotos: Richard Tanzer Sanierung Bürogebäude AGES Pasettistraße 74/Traisengasse 5, 1200 Wien Helle Räume, eine zeitgemäße Technikausstattung und ein begrünter

Mehr

2 Aufbau und Konstruktion der Wände

2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2.1 Außenwände Die Konstruktion der Außenwände zeichnet sich durch einen ökologisch besonders wertvollen dampfdiffusionsoffenen Wandaufbau aus, der zudem einen hohen

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

Vermietungsdokumentation WEBERSBLEICHE, 9000 St. Gallen

Vermietungsdokumentation WEBERSBLEICHE, 9000 St. Gallen Vermietungsdokumentation WEBERSBLEICHE, 9000 St. Gallen die letzten m 2 zu vermieten Vermietung / Bewirtschaftung: PRIVERA AG Marc Hempele Leiter Bewirtschaftung Vadianstrasse 29 9000 St. Gallen Tel. 071

Mehr

SOLAR PV - Photovoltaik

SOLAR PV - Photovoltaik SOLAR PV - Photovoltaik Gibt es Alternativen? Solarentwicklung - Photovoltaik 1980 2004 Aufgeständerte Solarmodule >>> Rahmenkonstruktion Solarmodule parallel zur Dachdeckung >>> Flickenteppich Solarmodule

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr