Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie"

Transkript

1 Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. Peter Vogt Tel.: 0511/ Forschungsprofil Im Labor für Regenerationsbiologie in der Plastischen Chirurgie liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Strategien zur Förderung der Regenerationskapazität und der Optimierung von Heilungsprozessen, z. B. durch Tissue engineering und Zelltransplantationen. So werden translational klinisch -experimentell Möglichkeiten und Grenzen der autologen Fetttransplantation und die Verwendung von Stammzell-angereicherten Fettinjektionen untersucht. Es konnte durch Transplantation autologen Fetts eine Labia Majus Augmentation nach vorliegender Resektion wegen Morbus Bowen erreicht werden. In anderen Fällen ließen sich Strahlenfolgen mit diesem Verfahren erfolgreich behandeln sowie Defektzustände nach Brustkrebs rekonstruieren. Als weitere innovative Methode wurde die Kombination von artifizieller Lederhaut (Matriderm ) und autologer Haut zur Deckung von deperiostierten Knochen und offen liegenden Sehnen in ein- und zweizeitigem Vorgehen etabliert. Die Bedeutung eines suffizienten Gefäßsystems für Heilungsprozesse ist ein wichtiger thematischer Schwerpunkt der klinischen Forschung. Es konnte gezeigt werden, dass Perfusionsstörungen eine Prädisposition für Weichgewebskomplikationen nach totaler Kniearthroplastik darstellen. Durch Laser-Doppler und photospektrometrische Messmethoden wurden die klinischen Effekte einer intermittierenden ischämischen Präkonditionierung untersucht. Es wurde auf die Bedeutung postoperativer Analysen des Gangbildes von Patienten mit rekonstruktiven Eingriffen, die gewichtstragende Partien des Fußes betreffen, hingewiesen, um eine Optimierung der Rehabilitation unter Vermeidung von Ulzerationen zu erzielen. Ein weiterer Schwerpunkt in der biomedizinischen Forschung beinhaltet die Nutzung von Spinnenseide, die durch eigens entwickelte Technologie direkt den Tieren der Gattung Nephila spec. entnommen wird. Als wichtiges Ergebnis konnte gezeigt werden, dass Spinnenseidenkonstrukte die axonale Regeneration sowie die Remyelinisierung nach 6 cm langen Defekten des N. tibialis fördern. Außerdem wurde die Spinnenseide kreuzgewebt, um ein zweischichtiges Hautmodell zu entwickeln, und in Kooperation mit dem Institut für Technische Chemie der Universität Hannover zu Nahtmaterial geschlagen. Durch das Ambystoma Bioregeneration Center der Klinik wurde die Bedeutung der epidermalen Lipoxygenase AmbLOXe für die Gliedmaßenregeneration weiter charakterisiert und durch Übertragung des Yeast Two Hybrid Systems auf das Regenerationsgewebe des Axolotls die Rolle des Transkriptionsrepressors Msx1 über Darstellung seiner Interaktionspartner evaluiert. Im Rahmen des Transregio 37 Projekts C2 sollte die mechanische Belastung von ASC durch lasergesinterte Nitinolelemente mit Formgedächtniseffekt eine osteogene Differenzierung auslösen. Um ein gerichtetes und effizientes Zellwachstum zu ermöglichen wurde zusätzlich eine Beschichtung mit Nickel-Titan Nanopartikeln entwickelt, die sich als adhäsionsfördernd und unschädlich für Stammzellen und Makrophagen erwies. Durch eine Inhibition der Expression des antiapoptotischen Proteins Lifeguard konnte eine Sensibilisierung von Tumorzelllinien gegenüber der Apoptoseinduktion durch das Alkylphospholipid Perifosine erreicht werden. In einem weiteren Ansatz wurde verfolgt, in wie weit sich T-Zellen, modellhaft untersucht an der Jurkat T Zelllinie, vor der FasL-abhängigen Zelltodinduktion durch Tumor-Counterattack schützen können. Forschungsbericht

2 Forschungsprojekte Laserinduzierter Vorwärtstransfer (LIFT) von Biomaterialien zur Herstellung von Hautersatz für Verbrennungspatienten Im Bereich des Tissue Engineerings ist die Herstellung von dreidimensionalen (3D) Geweben für verschiedene Applikationen immer noch ein Herausforderung. Unser Ziel ist die Herstellung eines Hautäquivalentes, welches der natürlichen Haut möglichst nahe kommt. Gerade in der Verbrennungsmedizin führen großflächige und tiefe Verbrennungen häufig zu Problemen. Die Therapie mit Spalthaut und autologen Keratinozyten ist jedoch oft nicht ausreichend und aufgrund hoher Infektionsraten, begrenzter Verfügbarkeit / Verwendbarkeit von Spalthaut und autologen Keratinozyten nicht zufriedenstellend. Ebenfalls ist keiner der vorhandenen Hautersatzmöglichkeiten bis jetzt vom funktionalen bzw. ästhetischen Standpunkt her vollständig suffizient. Tissue Engineering von Hauttransplantaten, und anderen Organen erscheint daher viel versprechend. Ziel ist ein 3D-Konstrukt mit suffizientem Gefäßnetz und matrixproduzierenden, dermalen Fibroblasten sowie einer verhornenden Epidermis, ggf. ergänzt durch Melanozyten, Haarfollikel- und Schweißdrüsenzellen. Das präzise Anordnen vitaler Zellen und kleiner Volumina funktionellen biologischen Materials ist für medizinische Anwendungen zunehmend von Bedeutung. In der letzten Dekade wurden hierfür verschiedene Techniken entwickelt. Am weitesten verbreitet und teilweise kommerziell erhältlich sind Systeme, die auf der Technik von Tintenstrahldruckern basieren. (Deshalb wird auch bei allen Techniken allgemein vom Zellen drucken gesprochen.) So wurden bereits E. coli Bakterien, DNA Arrays, Proteinmuster und vitale Zellen gedruckt. Allerdings weisen diese Systeme deutliche Beschränkungen bezüglich der Viskosität und der erreichbaren Zelldichten sowie der Kontamination und Infektion auf. Daher wurde die aus der industriellen Elektrofertigung bekannte Technologie des laserinduzierten Vorwärtstransfers (LIFT) für den Transfer von anorganischem und biologischem Material, welches Proteine, Peptide, DNA, RNA und Zellen umfasst, konzipiert. Zur Etablierung des LIFT und der Bestimmung der optimalen Prozessparameter wurde von Professor B. Chichkov und seiner Arbeitsgruppe am Laserzentrum Hannover ein Scanner-System entwickelt, welches aus einem Nd:YAG-Laser mit 20 Hz Repetitionsrate und mehreren Translationsachsen zur kontrollierten 3D-Positionierung besteht [Abbildung 1]. Das System erlaubt Dank einer Computeransteuerung mit selbst entwickelter Software das mikrometergenaue Abfahren bzw. Drucken eines vorgegebenen Musters [Abbildung 2]. Der Zelltransfer wurde durch einen stroboskopischen Kameraaufbau visualisiert, mit dessen Hilfe der Transferprozess studiert und optimiert wurde. Als Absorptionsschicht, Abb. 1: Schema der LIFT-Methodik: Der Laserstrahl wird durch die obere Glasplatte in die darunter liegende Goldschicht fokussiert. Diese nimmt die Energie auf, verdampft und transferiert dadurch das darunter liegende Biomaterial auf das Akzeptorglas. Durch Verschieben der Platten oder des Lasers können 2D Muster hergestellt werden. 3D Konstrukte werden Schicht auf Schicht aufeinander aufgebaut. 250 Forschungsbericht 2011

3 Abb. 2: Repräsentatives Fluoreszenzbild: 2D Schachbrettmuster aus Keratinozyten (blau, Hoechst 33342) und Fibroblasten (grün, CFDA). Jeder Balken hat eine Breite von ca. 70 µm, während das ganze Muster eine Grundfläche von ca. 1 cm mal 1 cm hat. in die der Laser fokussiert wird, hat sich eine 60 Nanometer dicke Goldschicht als geeignet erwiesen. Durch deren Verdampfung werden dann die in einem Biomaterial eingebetteten Zellen übertragen. Für den präzisen und zeitsuffizienten Zelltransfer war es wichtig, die grundlegenden Auswirkungen des LIFT auf die Zellen zu untersuchen [Abbildung 3]. Es konnte gezeigt werden, dass die Überlebensraten bei 98 ± 1% (Hautzelllinien) und 90 ± 10 % (Stammzellen) liegen und die bis zu 6 Tage untersuchten Proliferations- und Apoptoseraten keine signifikanten Abweichungen von den Kontrollzellen aufweisen. Ebenfalls konnten keine DNA-Schädigungen festgestellt werden. Es konnte außerdem gezeigt werden, dass LIFT keine Veränderungen im Differenzierungsmuster von mesenchymalen Stammzellen (M.Sc.) bewirkt. Ebenfalls wird die Expression von Stammzellmarkern (CD29, CD44, CD90 und CD105) nach Transfer beibehalten. Damit sind alle Grundvoraussetzungen für einen Einsatz von LIFT im Bereich des Tissue Engineerings erfüllt. Eine weitere Herausforderung des Projektes bestand in der Auswahl der Matrix für den Zelltransfer, die sowohl den Verbleib der Zellen am Transferort als auch die Funktionalität der Zielgewebe gewährleisten sollte. Hierfür wurden diverse Hydrogele in verschiedenen Konzentrationen und in Verbindung mit verschiedenen Zelltypen getestet. Je nach Zelltyp werden zurzeit Kollagen I, Alginat oder Fibrin genutzt. Alginat und Fibrin können nach dem Transfer durch das Aufbringen (ebenfalls mit LIFT) von Calciumchlorid bzw. Thrombin versteift werden. Dadurch kann zunächst eine für den Transfer optimale Viskosität eingestellt werden. Abb. 3: Die gedruckten Zellen werden als Zellgruppen in Tropfen übertragen. Aus den aneinandergereihten Tropfen entstehen Linien. Im Hautmodell wurden Keratinozyten und Fibroblasten als Hauptkonstituenten der zwei Gewebetypen Epidermis und Dermis sowie Endothelzellen mehrschichtig angeordnet. Dabei wurde sowohl mit primären, aus menschlichen Hautproben isolierten Zellen gearbeitet, als auch mit etablierten Modellzelllinien, die in erster Linie zur Optimierung der Prozesse und für modellhafte Untersuchungen eingesetzt wurden [Abbildung 4]. Als Trägerstruktur wurde Matri- Forschungsbericht

4 Abb. 4: Verwendete Zelltypen für die Versuche. Es werden sowohl primäre humane Keratinozyten und Fibroblasten als auch Zelllinien verwendet. NIH3T3 = Fibroblasten, HaCaT = Keratinozyten derm gewählt um so die räumlich angeordneten Zellen für 3 Wochen am Air-Liquid-Interface zu kultivieren. Es folgten Untersuchungen auf histologischer Basis und Genexpressionsstudien. Unter Optimierung der Prozessparameter wurden so Hautkonstrukte mit bis zu 43 Zellschichten in präziser räumlicher Anordnung erreicht [Abbildung 5]. Um die gedruckten Zellen besser erkennen und die unterschiedlichen Zelltypen unterscheiden zu können, wurden zusammen mit der experimentellen Hämatologie der MHH Zelllinien über eine stabile Transduktion mit fluoreszierenden Proteinen markiert. So konnte das Migrationsverhalten der Zellen in vitalem Gewebe beobachtet werden. Abb. 5: Schichtdruck von markierten Keratinozyten (HaCaT), 18 h nach Druck. Die Konstrukte bestehen aus sieben alternierenden Schichten, welche jeweils aus vier Unterschichten bestehen. Das Konstrukt besitzt eine Höhe von ca. 2,5 mm und eine Grundfläche von ca. 10 mm x 10 mm. 252 Forschungsbericht 2011

5 In Untersuchungen zur Integration transplantierter Hautkonstrukte in das Empfängergewebe und zur anschließenden Wundheilung wurde das Rückenhautkammermodell bei immundefizienten Mäusen angewendet. Bei Explantation nach zehn Tagen waren die Zellen vital und bildeten ein Epithel. Bei der Analyse der hergestellten 3D-Zellkonstrukte bestand eine enge Kooperation mit den Teilprojekten Q1 (optische Untersuchung an vitalen in vitro-konstrukten) und Q2 (optische Auswertung 3D-Konstrukte und deren Färbungen in vitro und in vivo). Zusammenfassend stellen die entwickelten Verfahren aussichtsreiche innovative Therapiemodalitäten für die plastisch-rekonstruktive Chirurgie der Zukunft dar. Projektleitung: Vogt, Peter (Prof. Dr.), Reimers, Kerstin (Prof. Dr.), Michael, Stefanie (Dipl.-Biol.); Kooperationspartner: Chichkov, Boris (Prof. Dr.), Laser Zentrum Hannover, Steinhoff, Gustav (Prof. Dr.), Universität Rostock Stripecke, Renata (Prof. Dr.), Hämatologie/Onkologie, MHH Schambach, Axel (Dr. Dr.), Exp. Hämatologie, MHH; Förderung: DFG/SFB-TR37 Weitere Forschungsprojekte Untersuchungen von Endothelzellen im Scherfeld Projektleitung: Vogt, Peter (Prof. Dr.), Jokuszies, Andreas (Dr.med.); Kooperationspartner: Glasmacher, Birgit (Prof. Dr.), Universität Hannover; Autschbach, Rüdiger (Prof. Dr.), Uniklinik Aachen, Rychly, Joachim (Prof. Dr.), Universität Rostock; Welte, Tobias (Prof. Dr.) MHH; Förderung: DFG/SFB-TR37 Mikrofunktionalisierte FG-Implantate Projektleitung: Vogt, Peter (Prof. Dr.), Strauß, Sarah (Dipl.Biol); Kooperationspartner: Blindt, Rüdiger (Prof. Dr.), Uniklinikum Aachen, Poprawe Reinhardt (Prof. Dr.), RWTH Aachen, Barcikowski, Stephan (Prof. Dr. ), Universität Duisburg-Essen; Förderung: DFG/SFB-TR37 In-situ conjugation of nanoparticles using ultra-short laser ablation in monomer solutions for electrospinning on burn wounds Projektleitung: Vogt, Peter (Prof. Dr.), Reimers, Kerstin (Prof. Dr.), Coger, Vincent (M.Sc.); Kooperationspartner: Barcikowski, Stephan (Prof. Dr.), Universität Duisburg-Essen, Pich, Andrij, (Prof. Dr.) RWTH Aachen; Förderung: DFG/ SPP1327 Neurodegeneration und -regeneration bei ZNS-Erkrankungen des Hundes Arbeitsgruppe 5 (Ra 1901/1-1) Projektleitung: Radtke, Christine (PD Dr.); Kooperationspartner: Baumgärtner, Wolfgang (Prof. Dr.), TiHo; Löscher, Wolfgang (Prof. Dr.), TiHo; Förderung: DFG/FOR 1103 Characterization of complement activation in cutaneous ischemia-reperfusion (CI/R) injury: the role of MBL and C1q in CI/R, and the mechanism of CI/R related injury. Projektleitung: Busche, Marc (PD Dr.), Peck, Claas-Tido (Dipl.-Biol.); Kooperationspartner: Riedemann, Niels C. (Prof. Dr.), Universitätsklinik Jena, Stahl, Gregory (Ph.D.), Harvard Medical School, Boston, USA; Förderung: DFG Lehrprojekt PoLyEurope - Postgraduate Lymphology Training in Europe Projektleitung: Vogt, Peter (Prof. Dr.), Domingos Hadamitzky, Catarina (Dr.); Kooperationspartner: Uni Brescia, Center of Implementation of Research and Clinical Practice, Liverpool School of Tropical Medicine, Instituto Português de Oncologia, derby National Trust, ETZ, Sussex and Brighton University, Ärztekammer Niedersachsen; Förderung: EU, Lifelong Learning Program Keratinocytes and Matrix Metalloproteinases: driving force of wound contraction? Projektleitung: Mirastschijski, Ursula (PD Dr. Dr.), Schnabel, Reinhild (Dr.), Coger, Vincent (M.Sc.), Fülbier, Angela Forschungsbericht

6 (Dipl. Biochem.); Kooperationspartner: Kasper, Cornelia (Prof. Dr.), Universität Wien, Hass, Ralf (Prof. Dr.) MHH; Förderung: European Research Council Intravenous transplantation of mesenchymal stem cells to enhance peripheral nerve regeneration Projektleitung: Radtke, Christine (PD Dr.); Förderung: Plus 3 der Boehringer Ingelheim Stiftung Schwanzregeneration nach Totalamputation- Darstellung des Transcriptoms von Blastemzellen durch serielle Analyse der Genexpression Projektleitung: Reimers, Kerstin (Prof. Dr.), Allmeling, Christina; Förderung: Jung Stiftung Behandlung der postoperativen Mediastinitis und Sternumosteomyelitis Projektleitung: Ennker, Ina Carolin (PD Dr.); Kooperationspartner: Ennker, Jürgen (Prof. Dr.), Herzzentrum Lahr/Baden; Förderung: Freundeskreis Herzzentrum Lahr/Baden Evaluation eines Konzeptes zur Antitumortherapie durch Expressionsblockade Apoptoseinhibitorischer Proteine durch RNA Interferenz Projektleitung: Bucan, Vesna (Dr.); Förderung: Arndt-Stiftung Funktionelle Charakterisierung des antiapoptotischen Proteins LFG Projektleitung: Bucan, Vesna (Dr.); Kooperationspartner: Hass, Ralf (Prof. Dr.), MHH; Förderung: Arndt Stiftung Spinnenseide als Wundverschluss Projektleitung: Allmeling, Christina, Reimers, Kerstin (Prof. Dr.); Kooperationspartner: Kasper, Cornelia (Prof. Dr.), Universität Wien; Waldmann, Karl-Heinz (Prof. Dr.), TiHo; Förderung: TUI Stiftung Schule und Forschung-Spinnenseide in der Medizin Projektleitung: Allmeling, Christina; Reimers, Kerstin (Prof. Dr.); Kooperationspartner: Gube, Betina, Ökogarten, IGS Peine; Förderung: Robert-Bosch Stiftung NaT-Working Neovaskularisation in einer 3-dinensionalen Matrix aus Spinnenseide im Chorioallantois-Membran Modell Projektleitung: Reimers, Kerstin (Prof. Dr.); Förderung: Jungstiftung für Wissenschaft und Forschung Stammzell-besiedelte Spinnenseide als autologer Faszienersatz für Hernienoperationen Projektleitung: Mirastschijski, Ursula (PD Dr. Dr. ), Kuhbier, Jörn (MD); Vogt, Peter (Prof. Dr.); Förderung: Else Kröner- Fresenius-Stiftung Kokultur von Fett und Keratinoyzten Projektleitung: Rennekampff, Hans-Oliver (Prof. Dr.), Reimers, Kerstin (Prof. Dr.), Lazaridis Andrea; Förderung: partielle Förderung Asklepios Medizintechnik Evaluation der kutanen Mikrozirkulation mittels kombinierter Laser-Doppler-Flussmessung und Photospektrometrie unter Applikation vasoaktiver Substanzen sowie zielortferner Präkonditionierung Projektleitung: Krämer, Robert (Dr.); Kooperationspartner: Rotter, Robert, (Dr.), Universitätsklinik Rostock; Förderung: Pohl Boskamp Gmbh Narbenbehandlung durch transdermale Lasertherapie Projektleitung: Vogt, Peter (Prof. Dr.), Hiller, Michael (Dr.); Förderung: PANTEC Biosolutions 254 Forschungsbericht 2011

7 Vergleich verschiedener Systeme zum autologen Lipotransfer in Bezug auf Vitalität und Zusammensetzung des Fettgewebes Projektleitung: Herold, Christian (Dr.), Rennekampff, Hans-Oliver (Prof. Dr.), Vogt, Peter (Prof. Dr.); Kooperationspartner: Wilhelmi, Mathias (PD Dr.), Pflaum, Michael, MHH; Förderung: asclepios Medizintechnik Effekt von Strattice auf epitheliale Migration und Wundkontraktion Projektleitung: Mirastschijski, Ursula (PD Dr. Dr.), Schnabel; Reinhild (Dr.), Kerzel, Corinna; Förderung: KCI Sensibilisierung resistenter Tumoren für klassische Therapien durch Herunterregulierung apoptosehemmender Gene Projektleitung: Bucan, Vesna (Dr.); Förderung: MHH Verminderung des Ischämie-Reperfusionsschadens freier fasziokutaner Lappen durch kontinuierliche Perfusion mit serumfreien Medien Projektleitung: Herold, Christian (Dr.); Förderung: MHH Einfluss von Erythropoietin auf die Hautwundheilung durch Modulation der intrazellulären Signalproteine SMAD und SOCS Projektleitung: Sorg, Heiko (Dr.); Förderung: MHH Einsatz eines neuentwickelten Bioreaktors mit laminarer Strömung zur Entwicklung und biologischen Evaluation eines dreidimensionalen vaskularisierten Knochenkonstruktes Projektleitung: Weyand, Birgit (Dr.); Kooperationspartner: Kasper, Cornelia (Prof. Dr.), Universität Wien, Israelowitz, Meir, (Dr.), von Schroder HP, (Prof. Dr.), Gille C, (Dr.), Biomimetics Technologies Inc., Toronto, Canada; Förderung: MHH Neuroimmunomodulation verbrennungsinduzierter kardiodepressiver Mediatorgeneration Projektleitung: Papst, Stephan (MD); Kooperationspartner: Niederbichler, Andreas David (PD Dr.); Förderung: MHH In vivo- und in vitro-untersuchung der Immunogenität von Spinnenseide als natürliches Biomaterial zum Einsatz im Tissue engineering Projektleitung: Kuhbier, Jörn (MD), Mirastschijski, Ursula (PD Dr. Dr.), Schäfer-Nolte, Franziska; Kooperationspartner: Beckmann, Erik (Dr.) MHH, Kasper, Cornelia (Prof. Dr.), Universität Wien; Förderung: MHH Controlling the controllers - Untersuchung der Angiogenesekontrolle am Modell der Gliedmaßenregeneration von Amphibien Projektleitung: Reimers, Kerstin (Prof. Dr.), Gülke, Eileen; Kooperationspartner: Ponimaskin, Evgeni (Prof. Dr.), MHH; Förderung: MHH Lappenplastiken im Beckenbereich - Postoperative Untersuchung zum funktionellen Outcome und zur Lebensqualität anhand des SF 36 Projektleitung: Jokuszies, Andreas (Dr.), Lipski, Alexander Entwicklung einer nichtinvasiven Messmethode zur Oxygenbestimmung in dreidimensionalen Geweben unter Perfusion in einem Bioreaktor Projektleitung: Weyand, Birgit, (Dr.); Kooperationspartner: Schmälzlin, E (Dr.), Frauenhofer Institut Potsdam, Israelowitz M (Dr.), Gille C (Dr.), von Schroder HP (Prof. Dr.), Biomimetics Technologies Inc., Toronto, Canada Klinische Studie über die Ergebnisse der konservativen und operativen Therapie des Lymphödems nach Mammakarzinom Projektleitung: Vogt, Peter M. (Prof. Dr.), Hadamitzky, Catarina (Dr.); Kooperationspartner: Multiple Praxen für Forschungsbericht

8 Physiotherapie mit Schwerpunkt Lymphologie in mehreren Bundesländern, Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung Etablierung einer Isolationsmethode zur Gewinnung von mesenchymalen Stammzellen aus dentaler Pulpa und Vergleich mit Adipose-derived Stem Cells Projektleitung: Kuhbier, Jörn W. (MD), Reimers Kerstin (Prof. Dr.); Kooperationspartner: Bischoff, Annett; Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Bischoff, Sassenburg Entwicklung und Testung einer cryokonservierten Fremdhaut Projektleitung: Rennekampff, Hans-Oliver (Prof. Dr.); Kooperationspartner: Börgel, Martin, Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation Originalpublikationen Abuqarn M, Allmeling C, Amshoff I, Menger B, Nasser I, Vogt PM, Reimers K. The yeast two hybrid system in a screen for proteins interacting with axolotl (Ambystoma mexicanum) Msx1 during early limb regeneration. Biochim Biophys Acta; 2011;1814(7): Altintas AA, Guggenheim M, Oezcelik A, Gehl B, Aust MC, Altintas MA. Local burn versus local cold induced acute effects on in vivo microcirculation and histomorphology of the human skin. Microsc Res Tech; 2011;74(10): Altmann S, Schreiber J, Damert HG, Mirastschijski U, Schneider W. An isolated hand tumour as primary manifestation of sarcoidosis. Sarcoidosis Vasc Diffuse Lung Dis; 2011;28(1):72-74 Brandes G, Khayami M, Peck CT, Baumgartner W, Bugday H, Wewetzer K. Cell surface expression of 27C7 by neonatal rat olfactory ensheathing cells in situ and in vitro is independent of axonal contact. Histochem Cell Biol; 2011;135(4): Branski LK, Herndon DN, Byrd JF, Kinsky MP, Lee JO, Fagan SP, Jeschke MG. Transpulmonary thermodilution for hemodynamic measurements in severely burned children. Crit Care; 2011;15(2):R118 Branski LK, Mittermayr R, Herndon DN, Jeschke MG, Hofmann M, Masters OE, Norbury WB, Traber DL, Tangl S, Redl H. Fibrin sealant improves graft adherence in a porcine full-thickness burn wound model. Burns; 2011;37(8): Bucan V, Choi CYU, Lazaridis A, Vogt PM, Reimers K. Silencing of anti-apoptotic transmembrane protein lifeguard sensitizes solid tumor cell lines MCF-7 and SW872 to perifosine-induced cell death activation. Oncol Lett; 2011;2(3): Busche MN, Herold C, Krämer R, Knobloch K, Vogt PM, Rennekampff HO. Evaluation of prophylactic anticoagulation, deep venous thrombosis, and heparin-induced thrombocytopenia in 21 burn centers in Germany, Austria, and Switzerland. Ann Plast Surg; 2011;67(1):17-24 Busche MN, Knobloch K, Herold C, Krämer R, Vogt PM, Rennekampff HO. Solid organ procurement from donors with carbon monoxide poisoning and/or burn - a systematic review. Burns; 2011;37(5): Ennker IC, Albert A, Dalladaku F, Rosendahl U, Ennker J, Florath I. Midterm outcome after aortic root replacement with stentless porcine bioprostheses. Eur J Cardiothorac Surg; 2011;40(2): Ennker IC, Ennker J. Behandlung der postoperativen Mediastinitis und Sternumosteomyelitis. Chirurgen-Magazin; 2011;53(5): Ennker IC, Kojcici B, Ennker J, Vogt P, Melichercik J. Kostennutzenanalyse der Therapie von Risikopatienten am Beispiel tiefer Sternuminfektionen. Zentralbl Chir; 2011;DOI: /s Friden J, Gohritz A. Novel concepts integrated in neuromuscular assessments for surgical restoration of arm and hand function in tetraplegia. Phys Med Rehabil Clin N Am; 2012;23(1):33-50 Friden J, Gohritz A, Turcsanyi I, Ejeskär A. Restoration of active palmar abduction of the thumb in tetraplegia by tendon transfer of the extensor digiti minimi to abductor pollicis brevis. J Hand Surg Eur Vol; 2011;DOI: / Friden J, Reinholdt C, Gohritz A, Peace WJ, Ward SR, Lieber RL. Simultaneous powering of forearm pronation and key pinch in tetraplegia using a single muscle-tendon unit. J Hand Surg Eur Vol; 2011;DOI: / Friden J, Reinholdt C, Turcsanyii I, Gohritz A. A single-stage operation for reconstruction of hand flexion, extension, and intrinsic function in tetraplegia: the alphabet procedure. Tech Hand Up Extrem Surg; 2011;15(4): Gaebel R, Furlani D, Sorg H, Polchow B, Frank J, Bieback K, Wang W, Klopsch C, Ong LL, Li W, Ma N, Steinhoff G. Cell origin of human mesenchymal stem cells determines a different healing performance in cardiac regeneration. PLoS One; 2011;6(2):e15652 Gohritz A, Dellon AL, Müller FE, Vogt PM. Otto Hilgenfeldt ( ): tribute to an important pioneer of European hand surgery. J Hand Surg Eur Vol; 2012;37(3): Grigull L, Sykora KW, Tenger A, Bertram H, Meyer-Marcotty M, Hartmann H, Bültmann E, Beilken A, Zivicnjak M, Mynarek M, Osthaus AW, Schilke R, Kollewe K, Lücke T. Variable disease progression after successful stem cell transplantation: Prospective follow-up investigations in eight patients with Hurler syndrome. Pediatr Transplant; 2011;15(8): Forschungsbericht 2011

9 Hadamitzky C, Pabst R, Vogt PM, Radtke C. Treatment options for head and neck lymphoedema after tumour resection and radiotherapy. J Plast Reconstr Aesthet Surg; 2011;64(9): Heckmann A, Leclere FM, Vogt PM, Steiert A. Chirurgische Therapie bei Gynäkomastie. Chirurg; 2011;82(9):789-94, 796 Heckmann A, Radtke C, Rennekampff HO, Jokuszies A, Weyand B, Vogt PM. Einzeitige Defektdeckung von denudiertem Knochen und freiliegenden Sehnen mittels MATRIDERM(R) und Spalthaut: Möglichkeiten und Grenzen. Unfallchirurg; 2011;DOI: / s Herold C, Pflaum M, Utz P, Wilhelmi M, Rennekampff HO, Vogt PM. Vitalitatsvergleich von Fetttransplantaten welche mit der Coleman Technik und dem Tissu Trans System (Shippert Methode) gewonnen wurden. Handchir Mikrochir Plast Chir; 2011;43(6): Herold C, Rennekampff HO, Kramer R, Hillmer A, Knobloch K, Vogt P. Stammzellangereicherte Fetttransplantation - eine mögliche Therapieoption bei Strahlen-Ulzera? Zentralbl Chir; 2011;DOI: /s Herold C, Steiert A, Knobloch K, Busche MN, Altintas MA, Vogt PM. Angiographic findings in patients with postoperative soft tissue defects following total knee arthroplasty. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc; 2011;19(12): Jasper S, Stephan M, Al-Khalaf H, Rennekampff HO, Vogt PM, Mirastschijski U. Too little appreciation for great expenditure? Workload and resources in ICUs. Int Arch Occup Environ Health; 2011;DOI: /s Kiyan Y, Limbourg A, Kiyan R, Tkachuk S, Limbourg FP, Ovsianikov A, Chichkov BN, Haller H, Dumler I. Urokinase Receptor Associates With Myocardin to Control Vascular Smooth Muscle Cells Phenotype in Vascular Disease. Arterioscler Thromb Vasc Biol; 2012;32(1): Knobloch K, Gohritz A. Graphics in sport and exercise medicine. Br J Sports Med; 2011;45(5):432 Knobloch K, Kuehn M, Papst S, Kraemer R, Vogt PM. German standardized translation of the michigan hand outcomes questionnaire for patient-related outcome measurement in Dupuytren disease. Plast Reconstr Surg; 2011;128(1):39e-40e Knobloch K, Kuehn M, Vogt PM. Focused extracorporeal shockwave therapy in Dupuytren s disease - A hypothesis. Med Hypotheses; 2011;76(5): Knobloch K, Sorg H, Vogt PM. Career steps in german academic plastic surgery. Plast Reconstr Surg; 2011;128(1):44e-5e Knobloch K, Sorg H, Vogt PM. Habilitationsordnungen medizinischer Fakultäten an deutschen Hochschulen: ein Vergleich von 1998 und Chirurg; 2011;DOI: /s z Knobloch K, Vogt PM. Adherence to CONSORT abstract reporting suggestions in surgical randomized-controlled trials published in Annals of Surgery. Ann Surg; 2011;254(3):546; author reply Knobloch K, Vogt PM. The reconstructive ladder in light of evidencebased medicine. Plast Reconstr Surg; 2011;127(2):1017-8; author reply Knobloch K, Yoon U. The fate of clinical sports injury prevention abstracts presented at the 1st world conference on sports injury prevention in oslo Br J Sports Med; 2011;45(4): Knobloch K, Yoon U. Quality of reporting of randomised controlled trials - an analysis of the world congress of sports injury prevention in 2005 and Br J Sports Med; 2011;45(4):357 Knobloch K, Yoon U, Rennekampff HO, Vogt PM. Quality of reporting according to the CONSORT, STROBE and Timmer instrument at the American Burn Association (ABA) annual meetings 2000 and BMC Med Res Methodol; 2011;11(1):161 Knobloch K, Yoon U, Vogt PM. Randomized controlled trials and consolidated standards of reporting trials reporting quality: an evidence-based analysis of the American Society of Plastic Surgeons, American Burn Association, and American Society for Surgery of the Hand conference meetings. Plast Reconstr Surg; 2011;127(6):175e-6e Kraemer R, Knobloch K, Lorenzen J, Breuing KH, Koennecker S, Rennekampff HO, Vogt PM. Severe Burn Injuries Caused by Bioethanol Design Fireplaces-An Overview on Recreational Fire Threats. J Burn Care Res; 2011;32(2): Kraemer R, Knobloch K, Lorenzen J, Papst S, Vogt PM. Free flap skin temperature correlates to microcirculatory free flap capillary blood flow. Plast Reconstr Surg; 2011;127(6):166e-7e Kraemer R, Lorenzen J, Kabbani M, Herold C, Busche M, Vogt PM, Knobloch K. Acute effects of remote ischemic preconditioning on cutaneous microcirculation - a controlled prospective cohort study. BMC Surg; 2011;11(1):32 Kraemer R, Lorenzen J, Knobloch K, Papst S, Kabbani M, Koennecker S, Vogt PM. Free flap microcirculatory monitoring correlates to free flap temperature assessment. J Plast Reconstr Aesthet Surg; 2011;64(10): Kraemer R, Lorenzen J, Wuerfel W, Papst S Busche M, Knobloch K, Vogt PM. Elimination of Environmental Effects on Temperature Assessment in Clinical Postoperative Free Flap Monitoring - a Prospective Cohort Study. Ano; 2011;S1:001. doi: / s1-001 Kress S, Neumann A, Weyand B, Kasper C. Stem Cell Differentiation Depending on Different Surfaces. Adv Biochem Eng Biotechnol; 2011;DOI: /10_2011_108 Kuhbier JW, Reimers K, Kasper C, Allmeling C, Hillmer A, Menger B, Vogt PM, Radtke C. First investigation of spider silk as a braided microsurgical suture. J Biomed Mater Res B Appl Biomater; 2011;97(2): Kuhbier JW, Reimers K, Menger B, Sorg H, Vogt PM, Radtke C. A novel and inexpensive retractor individually usable for microsurgical training. Microsurgery; 2011;31(2): Forschungsbericht

10 Meyer-Marcotty MV, Sutmoeller K, Kopp J, Vogt PM. Postoperative insole-paedobarographic gait analysis for patients with flap coverages of weight-bearing and non-weight-bearing areas of the foot. J Plast Reconstr Aesthet Surg; 2011;DOI: /j. bjps Mirastschijski U, Altmann S, Lenz-Scharf O, Muschke P, Schneider W. Syndromes with focal overgrowth in infancy: Diagnostic approach and surgical treatment. J Plast Surg Hand Surg; 2010;DOI: / Radtke C, Allmeling C, Waldmann KH, Reimers K, Thies K, Schenk HC, Hillmer A, Guggenheim M, Brandes G, Vogt PM. Spider silk constructs enhance axonal regeneration and remyelination in long nerve defects in sheep. PLoS One; 2011;6(2):e16990 Radtke C, Sasaki M, Lankford KL, Gallo V, Kocsis JD. CNPase Expression in Olfactory Ensheathing Cells. J Biomed Biotechnol; 2011;2011: Sasaki M, Honmou O, Radtke C, Kocsis JD. Development of a middle cerebral artery occlusion model in the nonhuman primate and a safety study of i.v. infusion of human mesenchymal stem cells. PLoS One; 2011;6(10):e26577 Sasaki M, Lankford KL, Radtke C, Honmou O, Kocsis JD. Remyelination after olfactory ensheathing cell transplantation into diverse demyelinating environments. Exp Neurol; 2011;229(1):88-98 Schmitz M, Riss R, Kneser U, Jokuszies A, Harder Y, Beier JP, Schäfer DJ, Vogt PM, Fansa H, Andree C, Pierer G, Horch RE. Perioperatives Gerinnungsmanagement in der Mikrochirurgie - Bericht der Konsensus-Workshops im Rahmen der 31. und 32. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft fur Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefässe (DAM) im November 2009 in Erlangen und November 2010 in Basel. Handchir Mikrochir Plast Chir; 2011;43(6): Sorg H. Dekubitalulzera - Bedeutung der plastischen Chirurgie im interdisziplinären Konzept. Chir Allg Z; 2011;12(9): Steiert AE, Sendler D, Burke WF, Choi CY, Reimers K, Vogt PM. Attack the Tumor Counterattack-C-Flip Expression in Jurkat-T-Cells Protects Against Apoptosis Induced by Coculture with SW620 Colorectal Adenocarcinoma Cells. J Surg Res; 2011;DOI: /j. jss Vogt PM, Herold C, Rennekampff HO. Autologous fat transplantation for labia majora reconstruction. Aesthetic Plast Surg; 2011;35(5): Wendt H, Hillmer A, Reimers K, Kuhbier JW, Schäfer-Nolte F, Allmeling C, Kasper C, Vogt PM. Artificial skin - culturing of different skin cell lines for generating an artificial skin substitute on cross-weaved spider silk fibres. PLoS One; 2011;6(7):e21833 Weyand B Reimers K Vogt PM. Influences of extracellular matrix properties and flow shear stresses on stem cell shape in a three-dimensional dynamic environment. IFMBE Proceedings; 2011;30:47-50 Williams FN, Herndon DN, Suman OE, Lee JO, Norbury WB, Branski LK, Mlcak RP, Jeschke MG. Changes in cardiac physiology after severe burn injury. J Burn Care Res; 2011;32(2): Übersichtsarbeiten Elijah IE, Branski LK, Finnerty CC, Herndon DN. The GH/IGF-1 system in critical illness. Best Pract Res Clin Endocrinol Metab; 2011;25(5): Ennker IC, Bar AK, Florath I, Ennker J, Vogt PM. In search of a standardized treatment for poststernotomy mediastinitis. Thorac Cardiovasc Surg; 2011;59(1):15-20 Krämer R, Lorenzen J, Vogt PM, Knobloch K. Systematische Literaturanalyse uber exzentrisches Training bei chronischer Midportion-Achillestendinopathie: Gibt es einen Standard? Sportverletz Sportschaden; 2010;24(4): Redeker J, Vogt PM. Karpale Instabilität. Chirurg; 2011;82(1):85-93; quiz 94 Williams FN, Branski LK, Jeschke MG, Herndon DN. What, how, and how much should patients with burns be fed? Surg Clin North Am; 2011;91(3): Buchbeiträge, Monografien Aust M, Weyand B, Radtke C, Jokuszies A. Patientenvorbereitung und -nachbehandlung, inkl. interdisziplinäres postoperatives Schmerztherapiekonzept. In: Vogt PM[Hrsg.]: Praxis der plastischen Chirurgie: plastisch-rekonstruktive Operationen - plastisch-ästhetische Operationen - Handchirurgie - Verbrennungschirurgie; 208 Tabellen. 1. Aufl.Berlin: Springer Berlin, S Kuhn S, Radtke C, Allmeling C, Vogt PM, Reimers K. Keratinocyte Culture Techniques in Medical and Scientific Applications. In: Khopkar Uday[Hrsg.]: Skin Biopsy- perspectives. Rijeka: InTech, S Weyand B. Benigne Weichteiltumoren. In: Vogt PM[Hrsg.]: Praxis der plastischen Chirurgie: plastisch-rekonstruktive Operationen - plastisch-ästhetische Operationen - Handchirurgie - Verbrennungschirurgie; 208 Tabellen. 1. Aufl.Berlin: Springer Berlin, S Weyand B. Gefäßanomalien. In: Vogt PM[Hrsg.]: Praxis der plastischen Chirurgie: plastisch-rekonstruktive Operationen - plastischästhetische Operationen - Handchirurgie - Verbrennungschirurgie; 208 Tabellen. 1. Aufl.Berlin: Springer Berlin, S Weyand B. Lappenplastiken. In: Vogt PM[Hrsg.]: Praxis der plastischen Chirurgie: plastisch-rekonstruktive Operationen - plastischästhetische Operationen - Handchirurgie - Verbrennungschirurgie; 208 Tabellen. 1. Aufl.Berlin: Springer Berlin, S Weyand B. Lappenplastiken am Skalp. In: Vogt PM[Hrsg.]: Praxis der plastischen Chirurgie: plastisch-rekonstruktive Operationen - plastisch-ästhetische Operationen - Handchirurgie - Verbrennungschirurgie; 208 Tabellen. 1. Aufl.Berlin: Springer Berlin, S Forschungsbericht 2011

11 Weyand B. Transplantate. In: Vogt PM[Hrsg.]: Praxis der plastischen Chirurgie: plastisch-rekonstruktive Operationen - plastisch-ästhetische Operationen - Handchirurgie - Verbrennungschirurgie; 208 Tabellen. 1. Aufl.Berlin: Springer Berlin, S Abstracts 2011 wurden 122 Abstracts publiziert. Habilitationen Busche Marc (PD Dr. med.): Die Rolle des Komplementsystems bei der myokardialen Ischämie und Reperfusion. Niederbichler Andreas David: Die Kardiomyopathie bei Sepsis und thermischem Trauma: Mechanismen und Interventionsmöglichkeiten. Promotionen Bugdahl, Reimo (Dr. med.): Epitheliale Regeneration biotechnisch hergestellter Hautkonstrukte. Claaßen, Leif (Dr. med.): Immunomodulation der verbrennungsinduzierten kardialen Dysfunktion: pharmakologische Interventionsmöglichkeiten. Dehn, Imke Kerstin (Dr. med.): Präklinische Prädiktoren für das Überleben von Patienten mit akuter Aortendissektion Typ A: eine retrospektive Studie. Menger, Björn (Dr. med.): AmbLOXe: an epidermal lipoxygenase of the Mexican axolotl in the context of amphibian regeneration and its impact on human wound closure in vitro. Moritz, Maxi (Dr. med.): Die Geschichte der chirurgischen Migränetherapie. Reuß, Ebischa Maty Anna (Dr. med.): Einstellungen zu rauchenden Patienten von Plastischen Chirurgen bei Elektiveingriffen. Skorzinsk, Tilmann (Dr. med. dent.): Ethische, medizinische und wirtschaftliche Aspekte von Nikotintests: prospektive Untersuchungen zum Auftreten von Wundheilungsstörungen bei Rauchern, Nichtrauchern und Rauchstopp-Patienten. Thraen, Alice-Caroline Johanna (Dr. med.): Beurteilung der Narbenqualität nach Verbrennung. Stipendien Branski, Ludwik: Shriners Hospital for Children - Fellowship (bis Ende Mai 2011). Radtke, Christine (PD Dr.): Reisestipendium der Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) gestiftet von der Polytech Health & Aesthetics GmbH. Weyand, Birgit (Dr.): Habilitationsstipendium für Wissenschaftlerinnen, MHH. Wissenschaftspreise Hadamitzky, Catarina (Dr. med): HiLF Preis für besten wissenschaftlichen Vortrag, Thema: Autologe Transplantation von Lymphknotenfragmente beim Minischwein Lymphödem-Modell. Knobloch, Karsten (Prof. Dr.): International Plastic Reconstructive Aesthetic Surgery (IPRAS) Visiting Scholar Award Vancouver; 5CC- Award for Dermatology for: Focused extracorporeal shockwave therapy in Cellulite - a randomized trial (CelluShock), Cannes, Frankreich. Radtke, Christine (PD Dr.): Our Common Future Fellow der Stiftung Mercator zur internationalen Vernetzung von Spitzenwissenschaftlern und Stipendiat der Volkswagenstiftung. Weyand, Birgit (Dr.): Prämie von Hannoverimplus GmbH Center of Excellence: Identifikation und Erfassung von neuen Technologien : Erfindungsmeldung: Verfahren und Anlage zur kontrollierten Züchtung von pflanzlichen oder tierischen Zellen in einem Bioreaktor in einer laminaren Strömungsumgebung, angeordnet in einem Nährstoffkreislauf. Weitere Tätigkeiten in der Forschung Vogt, Peter (Prof. Dr.): Gutachtertätigkeiten: DFG, DGPRÄC und Stiftungen, Norddeutsche Schlichtungsstelle LÄK Niedersachsen Reviewer: Science, Burns, IPRAS, GMS Medical HaMiPla, GMS- PRAS Fachgutachter: Medizinische Fakultäten Heidelberg, Bochum Herausgeber: Plastische Chirurgie, GMS - Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery Beirat: Der Chirurg - Rubrik Fehlbildung, Unfallchirurg, HaMiPla Präsidentschaften: DGPRÄC, DGfW Vizepräsident: EBA Vorstand: DGCH Beirat: DGV, DGH Delegate: IPRAS, EURAPS, Vorsitz Stipendien Kommission Mitglied: Ärztekammer Niedersachsen - Ethik-Kommission Fachberater: Bundesärztekammer Ethik-Kommission. Allmeling, Christina: Reviewer: Journal of Biomedical Material Research A Leitung Haltung und Zucht Ambystomatidae Ambystoma bioregeneration Center nach 11. Branski, Ludwik: Reviewer: Burns, Clinics. Bucan, Vesna (Dr.): Gutachter der Association for International Cancer Research. Ennker, Ina Carolin (PD Dr.): Reviewer: The Thoracic and Cardiovascular Surgeon. Herold, Christian (Dr.): Reviewer: JBPPNI. Knobloch, Karsten (Prof. Dr.): Editorial Board Member: British Journal of Sports Medicine, Plastic Surgery International, Anaplastology: Current Research, Open Sports Medicine Journal, Air Medical Journal, Sportorthopädie Sporttraumatologie Gutachter: New England Journal of Medicine, The Lancet, The Breast, American Journal of Sports Medicine, Plastic Reconstructive Surgery, Knee Surg Sports Traumatol, Acta Physiologica, Sportverletzung Sportschaden, BMC Musculoskeletal Disorders, American Journal of Cardiology, European Journal of Cardiothoracic Surgery, British Journal of Sports Medicine Gutachter: Sheffield University Charity Trust (UK), Studienstiftung des deutschen Volkes (Auswahlkommission), Studienanfänger der MHH (Auswahlkommission), National Council for Resarch and Developement (Romania) Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCh), Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC), Deutsche Arbeitsgemeinschaft Mikrochirurgie (DAM), American Forschungsbericht

12 College of Surgeons (ACS), American Society of Plastic Surgeons (ASPS), Plastic Surgery Research Council (PSRC), American College of Sports Medicine (ACSM), Eurpean Society of Sports Traumatology, Knee Surgery and Arthroscopy (ESSKA), International Confederation of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgeons (IPRAS), International Society for Medical Shockwave Treatment (ISMST), European Wound Management Association (EWMA), Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.v. (DGfW). Kuhbier, Jörn Wolfram: Reviewer: Regenerative Medicine, Advanced Biomaterials. Radtke, Christine (PD Dr.): Mitgliedschaften Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) Deutsche Arbeitsgemeinschaft Mikrochirurgie (DAM) Plastic Surgery Research Council (PSRC) Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) European Plastic Surgery Research Council (EPSRC) Society of Neuroscience American Burn Society Reviewer Stem Cells and Development Brain Research Journal of brachial plexus und peripheral nerve injury Neuroscience letters Biomacromolecules Cell Transplantation Eplasty Life Sciences Neuroscience Organisation Kongresse: Plastic surgery research Council Jahrestagung der DGPRÄC. Reimers, Kerstin (Prof. Dr.): Reviewer: Allergologia et Immunopathologia BBA-Molecular Cell Research Biochimie Letters in Drug Design and Discovery Recent Patents on Regenerative Medicine Wound Repair and Regeneration Gutachter: DFG, AO Research Foundation, Wilhelm Sander Stiftung. Rennekampff, Oliver (Prof. Dr.): Editorial Board Mitglied von Burns Editorial Board Mitglied von J Burn Care Research Editorial Board Mitglied von eplasty Editorial Board Mitglied von HaMipla Board Mitglied von Annals Plastic Surgery Reviewer: Arch Dermatol Res Gutachter für BMBF Beiratmitglied BMBF Gesundheitsregion REGINA. Sorg, Heiko (Dr.): Reviewer: Burns, Current Pharmaceutical Design. Weyand, Birgit (Dr.): Reviewer Journal of Bionic Engineering Editor: Advances Biochemical Eng / Biotechnology (Springer). Patente Weyand, Birgit (Dr.); Israelowitz, M (Dr.); Schmälzlin, Elmar (Dr.); Stolz, M (Dr.); Gille, C (Dr.); von Schroder, HP (Prof. Dr.); Reimers, Kerstin (Prof. Dr.); Vogt, Peter (Prof. Dr.): PCT Application Process for producing three-dimensional tissue M1045PCT. Chirurgie 260 Forschungsbericht 2011

Klinik für Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik für Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Klinik für Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. Peter Vogt Tel.: 0511/532-8864 E-Mail: phw@mh-hannover.de www.mhh-phw.de/ Keywords: Tissue Engineering, Implantate,

Mehr

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. Peter Vogt Tel.: 0511/532-8864 E-Mail: phw@mh-hannover.de www.mhh-phw.de/ Keywords: Plastische Chirurgie, Regenerative Medizin,

Mehr

Vita Dr. med. Susanne Schinner

Vita Dr. med. Susanne Schinner Vita Dr. med. Susanne Schinner Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Susanne Schinner, geb. Kall Ich wurde 1973 in Staßfurt, Sachsen-Anhalt, geboren. Nach meinem Abitur 1991 in Egeln,

Mehr

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. Peter Vogt Tel.: 0511/532-8860 E-Mail: vogt.peter@mh-hannover.de www.mhh-phw.de Forschungsprofil Die Forschungsschwerpunkte

Mehr

Sofortige Beckenbodenrekonstruktion mit einem Rektus abdominis Lappen ( VRAM) nach abdominoperinealer Rektumamputation bei Rektum- und Analkarzinom

Sofortige Beckenbodenrekonstruktion mit einem Rektus abdominis Lappen ( VRAM) nach abdominoperinealer Rektumamputation bei Rektum- und Analkarzinom Rekonstruktive Mikrochirurgie Handchirurgie Ästhetische Chirurgie Verbrennungschirurgie Möglichkeiten der plastischen Chirurgie beim kolorektalen Karzinom M. Geomelas 1, W. Rau 2, M. Ghods 1 1 Klinik für

Mehr

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. Peter Vogt Tel.: 0511/532-8860 E-Mail: phw@mh-hannover.de www.mhh-phw.de/ Keywords: Plastische Chirurgie, Regenerative Medizin,

Mehr

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. Peter Vogt Tel.: 0511 / 532-8864 E-Mail: vogt.peter@mh-hannover.de www.mh-hannover.de/profvogt.html Forschungsprofil Das

Mehr

Mommy Makeover: Fragwürdiger Trend oder alter Hut?

Mommy Makeover: Fragwürdiger Trend oder alter Hut? Heidelberg, 15. Oktober 2015 Mommy Makeover: Fragwürdiger Trend oder alter Hut? Prof. Dr. med. Günter Germann, einer der führenden Plastischen Chirurgen Deutschlands nimmt Stellung Ob Die Welt, der Stern,

Mehr

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Klinische chirurgische Forschung in Deutschland Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Hintergrund Chirurgie 5-24 % aller Therapien in der Chirurgie basieren auf Ergebnissen

Mehr

Beating Heart Graft: Vorteile neuer Konservierungsmethoden bei Herztransplantation. Prof. Dr. Axel Haverich

Beating Heart Graft: Vorteile neuer Konservierungsmethoden bei Herztransplantation. Prof. Dr. Axel Haverich Beating Heart Graft: Vorteile neuer Konservierungsmethoden bei Herztransplantation Prof. Dr. Axel Haverich Oktober 2008 Entwicklung der Herztransplantation 1967 Erste Herztransplantation durch Prof. Ch.

Mehr

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift:

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift: CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter Geburtsdatum: 08. Juni 1963 Geburtsort: Mannheim Dienstanschrift: Universitäres Herzzentrum Hamburg GmbH Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie

Mehr

Fettgeweberegeneration. für die Rekonstruktive und Plastische Chirurgie

Fettgeweberegeneration. für die Rekonstruktive und Plastische Chirurgie Fettgeweberegeneration für die Rekonstruktive und Plastische Chirurgie Prof. Dr. Torsten Blunk Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie Universitätsklinikum

Mehr

Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine

Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine September 3 rd 5 th, 2012 CMMC Research Building Cologne In collaboration with DFG Priority Program 1230 Mechanism of vector entry and persistence

Mehr

Hamburg Germany March 19 22 2006

Hamburg Germany March 19 22 2006 32nd Annual Meeting of the European Group for Blood and Marrow Transplantation 22nd Meeting of the EBMT Nurses Group 5th Meeting of the EBMT Data Management Group Hamburg Germany March 19 22 2006 Kongress

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

NPWT. (negative pressure wound therapy) Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische Chirurgie

NPWT. (negative pressure wound therapy) Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische Chirurgie NPWT (negative pressure wound therapy) Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische Chirurgie NPWT: Stellenwert in der Decubitus-Chirurgie Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische

Mehr

Indikationserweiterung der. KLINIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE Darius Dian

Indikationserweiterung der. KLINIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE Darius Dian Titanisiertes i i Netz, azelluläre lä Matrix Indikationserweiterung der Implantatchirurgie KLINIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE Titanisiertes Netz Azelluläre Matrix Titanisiertes

Mehr

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited DFG Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 20. Januar 2006 Graduiertenschulen: Titel der geplanten Graduiertenschule Aachen Institute for Advanced Studies in Computational Engineering Science

Mehr

"Plastische Chirurgie - eine reine Erfahrungsdisziplin?"

Plastische Chirurgie - eine reine Erfahrungsdisziplin? "Plastische Chirurgie - eine reine Erfahrungsdisziplin?" RE Horch, MG Jeschke, J Kopp, AD Bach Abteilung für Plastische und Handchirurgie Leiter Prof. Dr. R.E. Horch Universitätsklinik Erlangen Einleitung

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Vorstand der Abteilung Allgemein und Viszeral-Chirurgie KLINIKUM KLAGENFURT am WÖRTHERSEE Feschnigstraße 11 A - 9020 Klagenfurt am Wörthersee T: +43

Mehr

Cluster #4 stellt sich (was) vor...

Cluster #4 stellt sich (was) vor... Cluster #4 stellt sich (was) vor... Ausgangssituation Der Cluster Experimental Therapy & Drug Resistance vertritt ein zentrales Thema Schwerpunkt an der Schnittfläche zwischen experimenteller und klinischer

Mehr

Nahtlose Herzklappen Translation in den klinischen Alltag

Nahtlose Herzklappen Translation in den klinischen Alltag Nahtlose Herzklappen Translation in den klinischen Alltag PD Dr. med. S. Sarikouch Prävalenz der bikuspiden Aortenklappe 1-2 % der Bevölkerung haben eine bikuspide Aortenklappe www.pennmedicine.org Pathophysiologie

Mehr

cellasys GmbH BioChip-based electrochemical platform for the label-free monitoring of living cells 2012/09/08 LINZ 2012 EUSAAT 2012

cellasys GmbH BioChip-based electrochemical platform for the label-free monitoring of living cells 2012/09/08 LINZ 2012 EUSAAT 2012 cellasys GmbH BioChip-based electrochemical platform for the label-free monitoring of living cells 2012/09/08 LINZ 2012 EUSAAT 2012 Dr.-Ing. Joachim Wiest www.cellasys.com Motivation Continuous monitoring

Mehr

PERSÖNLICHE DATEN. Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med.

PERSÖNLICHE DATEN. Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Curriculum vitae PERSÖNLICHE DATEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse (dienstlich): Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie St. Antonius Hospital Eschweiler

Mehr

Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Zentrum für Schwerstbrandverletzte Replantationszentrum

Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Zentrum für Schwerstbrandverletzte Replantationszentrum Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Zentrum für Schwerstbrandverletzte Replantationszentrum Direktor: Prof. Dr. med. Peter M. Vogt Forschungsprofil Das Forschungsprofil der Klinik

Mehr

Tissue engineering. Auf dem Weg zum Ersatzteillager Mensch? Status und Perspektiven des. Tissue engineering. Dr. Cornelia Kasper

Tissue engineering. Auf dem Weg zum Ersatzteillager Mensch? Status und Perspektiven des. Tissue engineering. Dr. Cornelia Kasper Auf dem Weg zum Ersatzteillager Mensch? Status und Perspektiven des Tissue engineering Definition und Prinzip Status/Beispiele Entwicklungen am TCI Perspektiven Zukunftstechnologie Ersaztteilzüchtung Organe

Mehr

TABELLARISCHER LEBENSLAUF

TABELLARISCHER LEBENSLAUF Prof. Dr. Bernhard Steinhoff TABELLARISCHER LEBENSLAUF Persönliche Daten Name Bernhard Jochen Steinhoff Akademischer Grad Professor Dr. med. Geburtsdatum 18.09.1961 Geburtsort Offenburg/Baden Familie verheiratet,

Mehr

Die Plastisch Chirurgische Behandlung von Dekubitalulcera

Die Plastisch Chirurgische Behandlung von Dekubitalulcera Gutes tun und es gut tun Hl. Johannes von Gott (Ordensgründer) Die Plastisch Chirurgische Behandlung von Dekubitalulcera Dr. med. Lorenz Larcher, MA Prim. Prof. Dr. med. Gottfried Wechselberger, MSc Abteilung

Mehr

Institut für Rekonstruktive Neurobiologie. Biomedizinische Anwendungen pluripotenter Stammzellen

Institut für Rekonstruktive Neurobiologie. Biomedizinische Anwendungen pluripotenter Stammzellen Institut für Rekonstruktive Neurobiologie Universität Bonn Biomedizinische Anwendungen pluripotenter Stammzellen Oliver Brüstle 10 Jahre Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen Veranstaltung der

Mehr

Zukunftsblicke in der Wundpflege

Zukunftsblicke in der Wundpflege Zukunftsblicke in der Wundpflege Christian Spahn, Account Manager 2015 KCI Licensing, Inc., LifeCell Corporation, and/or Systagenix Wound Management, Limited. All rights reserved. Wie weiter? 3 2015 KCI

Mehr

The Cochrane Library

The Cochrane Library The Cochrane Library Was ist die Cochrane Library? Die Cochrane Library bietet hochwertige, evidenzbasierte medizinische Fachinformation zur fundierten Unterstützung bei Diagnose und Behandlung. http://www.cochranelibrary.com/

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Qualitätssicherung in der Behandlung von Bißwunden der Hand Viszeralchirurgie 33: 38, 1998 (Abstract) Behandlungsstrategie bei Verletzungen des PIP-Gelenkes eine kritische Betrachtung

Mehr

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in)

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in) presented in German by Mr Dr. Nikolaus Duschek Homocysteine as Biomarker for Carotid Surgery Risk Stratification Vascular Biology on 9 September 2015, at 14:00 pm AKH, Hörsaalzentrum, Ebene 7, Kursraum

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Medizinische Universität Graz. Adulte Stammzellen. Hoffnungsträger der modernen Medizin

Medizinische Universität Graz. Adulte Stammzellen. Hoffnungsträger der modernen Medizin Medizinische Universität Graz Adulte Stammzellen Hoffnungsträger der modernen Medizin Große Hoffnung durch neue Verfahren in der Stammzelltherapie Forschung im Dienst der Gesellschaft Mit dem gezielten

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Jahresbericht 2008. Abteilung für Plastische, Äesthetische und Rekonstruktive Chirurgie 2008

Jahresbericht 2008. Abteilung für Plastische, Äesthetische und Rekonstruktive Chirurgie 2008 Jahresbericht 2008 Abteilung für Plastische, Äesthetische und Rekonstruktive Chirurgie 2008 Vorstand: Univ.-Doz. Prim. Dr. P. Kompatscher Personalbesetzung per 31.12.2008 Facharzt: Assistenzärzte: Dr.

Mehr

Zentrum für Biomedizinische Technik und Innovation e.v. Von der Grundlagenforschung zum marktfähigen Produkt

Zentrum für Biomedizinische Technik und Innovation e.v. Von der Grundlagenforschung zum marktfähigen Produkt Zentrum für Biomedizinische Technik und Innovation e.v. Von der Grundlagenforschung zum marktfähigen Produkt 0 Wer ist BiomeTI? BiomeTI ist ein Gemeinschaftsprojekt der drei hannoverschen Universitäten

Mehr

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. Peter Vogt Tel.: 0511 / 532-8864 E-Mail: vogt.peter@mh-hannover.de www: http://www.mh-hannover.de/profvogt.html Forschungsprofil

Mehr

Indikationen. Probleme. Benefits. m.lange@krankenhaus-eisenberg.de mit Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich Schiller Universität Jena.

Indikationen. Probleme. Benefits. m.lange@krankenhaus-eisenberg.de mit Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich Schiller Universität Jena. 28.Workshop Regional-Anästhesie Dietrich Bonhoeffer Klinikum Neubrandenburg 08.-11-05.2010 Kontinuierliche Periphere Nervenanästhesie Notwendig oder Spielerei? Indikationen Schmerz, Sympathikolyse Probleme

Mehr

e.med Angebot für Mitglieder der AGA November 2013

e.med Angebot für Mitglieder der AGA November 2013 e.med Angebot für Mitglieder der AGA November 2013 e.med das digitale Wissens-und Servicepaket von Springer Medizin Der Universalzugang zu medizinischem Wissen für Ihre Mitglieder Die e.bibliothek in e.med

Mehr

NPWT Möglichkeiten und Grenzen in der stationären und ambulanten Versorgung ALBKLINIK MÜNSINGEN

NPWT Möglichkeiten und Grenzen in der stationären und ambulanten Versorgung ALBKLINIK MÜNSINGEN NPWT Möglichkeiten und Grenzen in der stationären und ambulanten Versorgung Reutlinger Wundkongress 05.07.2014 Agenda Geschichte der NPWT Wirkungsweise Firmen, die diese Therapie in Deutschland anbieten

Mehr

Originalien. Tab. 2 Fachzeitschriften, die im Thomson Reuters Journal Citation Report 2013 gelistet sind (Fortsetzung)

Originalien. Tab. 2 Fachzeitschriften, die im Thomson Reuters Journal Citation Report 2013 gelistet sind (Fortsetzung) ien Tab. 2 en, die im Thomson Reuters Journal Citation Report 2013 gelistet sind (Fortsetzung) Impact-Faktor Zeitschriftenkürzel Name der Zeitschrift Anästhesie/Schmerztherapie 5,644 Pain Pain 5,163 Anesthesiology

Mehr

SCHÖNE ZÄHNE. Lebensqualität mit Zahnimplantaten 1

SCHÖNE ZÄHNE. Lebensqualität mit Zahnimplantaten 1 SCHÖNE ZÄHNE Lebensqualität mit Zahnimplantaten 1 1 Lebensqualität mit Zahnimplantaten bezieht sich auf eine höhere Lebensqualität mit einem Zahnimplantat im Vergleich zu keiner Behandlung. Awad M.A et

Mehr

Eichmann F, Schnyder UW (1981) Das Basaliom. Der häufigste Tumor der Haut. Springer, Berlin

Eichmann F, Schnyder UW (1981) Das Basaliom. Der häufigste Tumor der Haut. Springer, Berlin Literaturverzeichnis 1. Operative und ästhetische Dermatologie Monographien und Tagungsbände Augustin M, Peschen M, Petres J, Schöpf (Hrsg.) (2003) Innovation und Qualität in der operativen Dermatologie.

Mehr

Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Zentrum für Schwerstbrandverletzte Replantationszentrum

Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Zentrum für Schwerstbrandverletzte Replantationszentrum Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Zentrum für Schwerstbrandverletzte Replantationszentrum Direktor: Prof. Dr. Peter M. Vogt Forschungsprofil Die Forschungsschwerpunkte der Klinik

Mehr

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis CAMPUS GROSSHADERN CHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. MED. DR. H.C. K-W. JAUCH TZM-Essentials Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis Ludwig-Maximilians Universität

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie 3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie Prof. Dr.-Ing. Stefan Weber ARTORG - Forschungszentrum ISTB - Institut für chirurgische Technologien und Biomechanic Universität Bern The ARTORG Center

Mehr

improvement of patient outcome

improvement of patient outcome BrainMet - GBG 79 Brain Metastases in Breast Cancer Network Germany (BMBC) Meeting a clinical need for the improvement of patient outcome Priv. Doz. Dr. Marc Thill, AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, Frankfurt

Mehr

Primärer Endpunkt Fallzahlkalkulation...

Primärer Endpunkt Fallzahlkalkulation... Prospective randomized multicentre investigator initiated study: Randomised trial comparing completeness of adjuvant chemotherapy after early versus late diverting stoma closure in low anterior resection

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

Komplementäre und alternative Therapiemethoden

Komplementäre und alternative Therapiemethoden Komplementäre und alternative Therapiemethoden M.W. Beckmann Inanspruchnahme komplementärer Therapien bei Brustkrebs 78% mindestens eine Therapiemethode 43% zwei oder mehr 23% drei oder mehr (außer Physiotherapie)

Mehr

Plastic Surgical Club 2014

Plastic Surgical Club 2014 Plastic Surgical Club 2014 13. 15. März 2014 Kongresszentrum Hotel Krallerhof Am Rain 6, 5771 Leogang Donnerstag, 13. März 2014 14:00 15:30 Der Einsatz von Fett und Matrices in der Plastischen Chirurgie

Mehr

Cerebrale Metastasierung warum?

Cerebrale Metastasierung warum? Molekulare Erklärungen für klinische Beobachtungen Cerebrale Metastasierung warum? Volkmar Müller Klinik für Gynäkologie, Brustzentrum am UKE Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Cerebrale Metastasierung

Mehr

Challenges for the future between extern and intern evaluation

Challenges for the future between extern and intern evaluation Evaluation of schools in switzerland Challenges for the future between extern and intern evaluation Michael Frais Schulentwicklung in the Kanton Zürich between internal evaluation and external evaluation

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Zertifikate: Nutzen für wen?

Zertifikate: Nutzen für wen? Zertifikate: Nutzen für wen? Zertifikate = Bessere Qualität? Hans Ulrich Rothen, Vorsitzender Qualitätskommission Inselspital Zertifizierungen Überprüfung von Prozessen (Arbeitsabläufen) und deren Ergebnisse

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

56. Basler Decubitus- und Wundseminar Plastisch-chirurgische Therapie des Dekubitus. Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer

56. Basler Decubitus- und Wundseminar Plastisch-chirurgische Therapie des Dekubitus. Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer 56. Basler Decubitus- und Wundseminar Plastisch-chirurgische Therapie des Dekubitus Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie 1 28/01/2014 Indication Nerve

Mehr

Hohlräume der Natur füllen.

Hohlräume der Natur füllen. Hohlräume der Natur füllen. 1 Daten in Akten bei RTI Biologics, Inc. 2 Schoepf C. Allograft safety: the efficacy of the Tutoplast Process. Implants: International Magazine of Oral Implantology. 2006;1(7):

Mehr

Radiusköpfchenfrakturen Was ist richtig? Martin Panzica

Radiusköpfchenfrakturen Was ist richtig? Martin Panzica Radiusköpfchenfrakturen Was ist richtig? Martin Panzica 1 Einleitung Klinik Diagnostik Klassifikation Differenzialtherapie 2 Epidemiologie - 4% aller Frakturen -33% aller Ellenbogenfrakturen -33% regionale

Mehr

Tele EEG. werner.mess@mumc.nl

Tele EEG. werner.mess@mumc.nl Tele EEG werner.mess@mumc.nl Ein Netzwerk entsteht TAAA Rekonstruktion TAAA Rekonstruktion Neurologische Komplikationen bis zu 25% spinale Ischämie (transient oder permanent) Coselli J, et al. Ann Thorac

Mehr

PRELIMINARY PROGRAM 2 nd issue, 12 May 2012

PRELIMINARY PROGRAM 2 nd issue, 12 May 2012 PRELIMINARY PROGRAM 2 nd issue, 12 May 2012 INNSBRUCK, AUSTRIA www.laserinnsbruck.com The most Advanced Conference on Laser & Aesthetic Surgery with highly Distinguished International Faculty New Perspective

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin PD Dr. med. Claudia Lengerke Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin Medizinische Universitätsklinik Tübingen Abteilung für Onkologie, Hämatologie, Immunologie, Rheumatologie und Pulmologie 8. September 2012

Mehr

Autologer Lipotransfer: Aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven

Autologer Lipotransfer: Aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven P. Boorboor Autologer Lipotransfer: Aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven Der autologe Fetttransfer spiegelt Entwicklungen in der Chirurgie und Erwartungen von Schönheitspatienten gerade im letzten

Mehr

Curriculum Vitae. Prof. Dr. med. Joachim Drevs

Curriculum Vitae. Prof. Dr. med. Joachim Drevs Curriculum Vitae Prof. Dr. med. Joachim Drevs Kontakt UNIFONTIS Praxis für Integrative Onkologie Ärztlicher Direktor Hoppe-Seyler-Str. 6 72076 Tübingen, Germany phone: +49 (0)7071 / 40 78-216 / 217 fax:

Mehr

Extrakorporale Photopherese. Dr. med. Carolin Bouveret Klinik für Dermatologie und Allergologie HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Extrakorporale Photopherese. Dr. med. Carolin Bouveret Klinik für Dermatologie und Allergologie HELIOS Klinikum Berlin-Buch Extrakorporale Photopherese Dr. med. Carolin Bouveret Klinik für Dermatologie und Allergologie HELIOS Klinikum Berlin-Buch Extrakorporale Photopherese Erstbeschreibung 1987 in der Behandlung kutaner T-Zell-

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f Gustav-Heinemann-Str. 48 50226 Frechen-Königsdorf Tel. : 0049 (0)221 / 478 97101 Fax :0049 (0)221 / 478 97118 Holger.Pfaff@uk-koeln.de U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f

Mehr

ARTCLINE GmbH BMBF-Innovationsforum Bioaktive Zellfilter. März 2011

ARTCLINE GmbH BMBF-Innovationsforum Bioaktive Zellfilter. März 2011 ARTCLINE GmbH BMBF-Innovationsforum Bioaktive Zellfilter März 2011 Aktueller Stand der Extrakorporalen Zelltherapie für Sepsis-Patienten SEPSIS 1,5 Mio. Tote in Industrieländern Definition: = Generalisierte

Mehr

Beurteilung der klinischen Heterogenität: eine empirische Untersuchung

Beurteilung der klinischen Heterogenität: eine empirische Untersuchung Beurteilung der klinischen Heterogenität: eine empirische Untersuchung Christian Lerch, Bernd Richter Cochrane Metabolic and Endocrine Disorders Group Abteilung für Allgemeinmedizin Universitätsklinikum

Mehr

Prof. Dr. med. Hans Peter Kohler

Prof. Dr. med. Hans Peter Kohler CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Hans Peter Kohler Spezialarzt FMH für Innere Medizin Klinikdirektor Klinik für Innere Medizin TIEFENAU ZIEGLER SPITAL NETZ BERN AG T 031/ 308 86 11 (DI/DO) Fax 031 308 89

Mehr

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling UHH Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von-melle-park 9 20146 Hamburg An die Studierenden im Fachbereich Sozialökonomie 04.11.2015 Prof. Dr. Lucia Bellora-Bienengräber Fakultät für Wirtschafts-

Mehr

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie 4.+5.3.2016 Kongressprogramm Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie Im Rahmen der BEAUTY DÜSSELDORF 4. 6. März 2016 Willkommen zum ersten Medical SkinCare Kongress

Mehr

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie 4.+5.3.2016 Kongressprogramm Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie Im Rahmen der BEAUTY DÜSSELDORF 4. 6. März 2016 Willkommen zum ersten Medical SkinCare Kongress

Mehr

CURRICULUM VITAE. Professor Dr. med. Holger N. Lode

CURRICULUM VITAE. Professor Dr. med. Holger N. Lode 1 SCHULAUSBILDUNG CURRICULUM VITAE Professor Dr. med. Holger N. Lode 1973-1977 Grundschule, Frittlingen, Baden-Württemberg 1977-1986 Leibniz-Gymnasium, Rottweil, Baden-Württemberg 1986 Abitur WERDEGANG

Mehr

Michael Gelinsky 1/44

Michael Gelinsky 1/44 Michael Gelinsky Herstellung von patientenindividuellen Implantaten und Tissue Engineering- Konstrukten mit dem Verfahren des 3D-Plottens: Perspektiven und Limitationen Zentrum für Translationale Knochen-,

Mehr

Auszug aus der Referenzliste

Auszug aus der Referenzliste Auszug aus der Referenzliste 40 th Annual Scientific Meeting of International Medical Society of Paraplegia Nottwil, Luzern / CH Schweizer Paraplegiker Zentrum Nottwil 600 Teilnehmer 5 th International

Mehr

Donnerstag, 27. August 2015. 17.00 Eintreffen der Gäste, Welcome-Drink

Donnerstag, 27. August 2015. 17.00 Eintreffen der Gäste, Welcome-Drink PROGRAMM Donnerstag, 27. August 2015 17.00 Eintreffen der Gäste, Welcome-Drink 17.30 Begrüssung durch Hansruedi Lingg, Geschäftsleiter TECHNOPARK Luzern 17.40 Keynote-Gespräch mit Betina Thorball, Geschäftsleiterin

Mehr

CHEMIEINGENIEURTECHNIK AN DER ETH LAUSANNE

CHEMIEINGENIEURTECHNIK AN DER ETH LAUSANNE Arbeitsgruppe Ausbildung der SGVC 19. Oktober 2007 CHEMIEINGENIEURTECHNIK AN DER ETH LAUSANNE Urs v. Stockar Generelles Ausbildungskonzept Keine thermische Verfahrenstechnik an der ETH-L Keine spezialisierte

Mehr

Lebenslauf. PD Dr. med. Viktor Grünwald

Lebenslauf. PD Dr. med. Viktor Grünwald Lebenslauf PD Dr. med. Viktor Grünwald Privat: Bromberger Str. 14 30659 Hannover Telefon: +59 511 228 2281 Mobil: +49 176 62127660 Email: Gruenwald.Viktor@web.de Beruflich: Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie,

Mehr

Nicht-invasives Monitoring molekularer Therapien in der Onkologie: Bench-to-Bedside Etablierung von Biomarkern in der Therapieresponse (PM7)

Nicht-invasives Monitoring molekularer Therapien in der Onkologie: Bench-to-Bedside Etablierung von Biomarkern in der Therapieresponse (PM7) Nicht-invasives Monitoring molekularer Therapien in der Onkologie: Bench-to-Bedside Etablierung von Biomarkern in der Therapieresponse (PM7) Dr. biol. hum. Heidrun Hirner Institut für Klinische Radiologie

Mehr

mie: Kein Ziel mehr?

mie: Kein Ziel mehr? Normoglykämie mie: Kein Ziel mehr? Christian Madl Universitätsklinik für Innere Medizin III Intensivstation 13H1 AKH Wien christian.madl@meduniwien.ac.at Umpierrez ; J Clin Endocrinol Metab 2002 Hyperglykämie

Mehr

Humanes Trachea-Gewebemodell zur Optimierung von Health-Care- und Medizin-Produkten

Humanes Trachea-Gewebemodell zur Optimierung von Health-Care- und Medizin-Produkten Humanes Trachea-Gewebemodell zur Optimierung von Health-Care- und Medizin-Produkten Abschlussbericht 2847 REM-Aufnahme einer zilientragenden Zelle des respiratorischen Epithels Antragsteller: Doktorandin:

Mehr

Die Bedeutung der Sicherheitskultur für die Patientensicherheit

Die Bedeutung der Sicherheitskultur für die Patientensicherheit Die Bedeutung der Sicherheitskultur für die Patientensicherheit Prof. Dr. Tanja Manser Institut für Patientensicherheit Jahrestagung Aktionsbündnis Patientensicherheit, 16./17. April 2015, Berlin Offenlegung

Mehr

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität TÜBINGER SYMPOSIUM 2008 Defektdeckung an der oberen Extremität EINLADUNG&PROGRAMM Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Hand-, Plastische-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie & Institut für klinische

Mehr

Lungenmetastasen Chirurgie

Lungenmetastasen Chirurgie Lungenmetastasen Chirurgie Definition Als Metastasierung (griechisch: meta weg; stase: Ort; Übersiedlung) bezeichnet man die Absiedlungen bösartiger Zellen eines Tumors, stammend aus einer anderen primären

Mehr

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Die Verleihung der Röntgen-Plakette findet in diesem Jahr statt. am Samstag, dem 04. Mai 2013 um 11.00 Uhr im Röntgen-Gymnasium in Remscheid-Lennep (Röntgenstraße 12)

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

I. Ausbildung, berufliche Stationen

I. Ausbildung, berufliche Stationen I. Ausbildung, berufliche Stationen 1945 geboren in Oldenburg i. O. 1955-1963 Gymnasium in Hann. Münden 1963-1965 Wehrdienst ( Leutnant der Res.) 1965-1966 Studien in Kiel und Göttingen 1967-1970 Medizin

Mehr

Entwicklungsland Deutschland

Entwicklungsland Deutschland Presseinformation Polytech Silimed Europe GmbH Medizin/Beauty Entwicklungsland Deutschland Aus Deutschland kommen die verträglichsten Brustimplantate - genutzt werden sie aber vorwiegend im europäischen

Mehr

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität?

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Tanja Stamm Medizinische Universität Wien, Abt. f. Rheumatologie FH Campus Wien, Department Gesundheit, Ergotherapie & Health Assisting Engineering

Mehr

Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing?

Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing? Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing? K.Mayr A. Potthoff, K. Jansen, C. Michalik, A. Moll, H. Jaeger, S. Esser, A. Plettenberg, S. Köppe, N.H. Brockmeyer and the Competence Network

Mehr

Workshop Débridement

Workshop Débridement Workshop Débridement Begriffserklärung (entnommen aus Wund Management Sonderheft 3/2014 S.4) Entfernung von: Nekrose Schorf Geschädigtem Gewebe Krusten Hyperkeratose Detritus 2 Verringern von: Geruch Flüssigkeitsüberschuss

Mehr