Statistische Berichte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistische Berichte"

Transkript

1 Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 8 Basis , aktualisierte Auflage, Mai 2016 Bevölkerung in Hessen 2060 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Hessen bis 2030 Basisjahr:

2 2., aktualisierte Auflage, Mai 2016 Aktualisierung durchgführt auf Seite 32 und 33 (Spalte: Durchschnittsalter ) Impressum Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, Wiesbaden Briefadresse: Wiesbaden Ihre Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zu diesem Bericht Diana Schmidt-Wahl Eric Berger Erika Reimer Telefax Internet Copyright Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden, 2016 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unter "AGB" abrufbar. Zeichenerklärungen = genau Null (nichts vorhanden) bzw. keine Veränderung eingetreten 0 = Zahlenwert ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle. = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten... = Zahlenwert lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor () = Aussagewert eingeschränkt, da der Zahlenwert statistisch unsicher ist / = keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug x = Tabellenfeld gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll (oder bei Veränderungsraten ist die Ausgangszahl kleiner als 100) D = Durchschnitt s = geschätzte Zahl p = vorläufige Zahl r = berichtigte Zahl Aus Gründen der Übersichtlichkeit sind nur negative Veränderungsraten und Salden mit einem Vorzeichen versehen. Positive Veränderungsraten und Salden sind ohne Vorzeichen. Im Allgemeinen ist ohne Rücksicht auf die Endsumme auf- bzw. abgerundet worden. Das Ergebnis der Summierung der Einzelzahlen kann deshalb geringfügig von der Endsumme abweichen.

3 1 I n h a l t Vorbemerkungen 2 Methodik, Parameter und Annahmen 4 Diagramme Tabellenteil Bevölkerungsentwicklung in Hessen 1970 bis Lebend Geborene und Gestorbene in Hessen 2000 bis Zu- und Fortgezogene in Hessen 1980 bis Wanderungssaldo und Saldo der natürlichen Bevölkerungsbewegungen Hessens 1970 bis Altersaufbau der Bevölkerung in Hessen am 31. Dezember 2014 und Altersaufbau der Bevölkerung in Hessen am 31. Dezember 2014 und Altersstruktur in Hessen 2014 bis Bevölkerungsentwicklung in Hessen im Vergleich 9 Bevölkerungsentwicklung in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens 10 Zu- und Abnahme der Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Landkreisen 11 im Zeitraum bis Zu- und Abnahme der Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Landkreisen im Zeitraum bis auf Grund den natürlichen und räumlichen Bevölkerungsbewegungen 1. Regionale Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsentwicklung in Hessen 2014 bis 2060 nach n Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen 15 Hessens nach Altersagruppen 4. Bevölkerung 2014, 2020 und 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Bevölkerung 2014 in den kreisfreien Städten und Landkreisen nach n 32 sowie Durchschnittsalter der Bevölkerung Bevölkerung 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen nach n 33 sowie Durchschnittsalter der Bevölkerung Bevölkerung 2014, 2020 und 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen nach Geschlecht Jugendquotient und Altenquotient 2014, 2020 und 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen 35 Seite

4 2 Vorbemerkungen Die vorgelegte Bevölkerungsvorausberechnung ist als Modellrechnung zu verstehen, die die demografische Entwicklung unter bestimmten Annahmen zu den Geburten, Sterbefällen und Wanderungen in die Zukunft fortschreibt. Vorausberechnungen sind keine exakte Vorhersagen; sie zeigen aber, wie sich die Bevölkerung unter bestimmten, aus heutiger Sicht plausiblen Annahmen entwickeln würde. Die zu Grunde liegenden Annahmen sind auf Seite 4 dieses Berichts beschrieben. Kurzfristige Schwankungen der maßgeblichen Einflussgrößen, insbesondere im Bereich der Auslandswanderungen, können sich durch politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen rapide ändern. Zeitpunkt, Ausmaß und Struktur internationaler Migrationsschübe sind nicht vorhersehbar und können daher nicht im Detail sondern nur durch Verwendung von Durchschnitts- und Erfahrungswerten in die Modellrechnung eingehen. Aktuellstes Beispiel ist die sprunghaft gestiegene Zuwanderung von Flüchtlingen, die zum Zeitpunkt der vorherigen Berechnungen der 13. Koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung (KBV) nicht in dieser Höhe vorhersehbar war und deutlich unterschätzt wurde. Die vorliegende regionalisierte Modellrechnung basiert auf den aktuellsten Bevölkerungszahlen sowie den angepassten Annahmen auf Grundlage der jüngeren Vergangenheit und des aktuellen Wanderungsverhaltens. Auch in naher Zukunft wird mit höheren Flüchtlingszahlen und einer entsprechend höheren Nettozuwanderung aus dem Ausland gerechnet, als bei der im Sommer 2015 veröffentlichten 13. KBV für Hessen. Dies hat direkten Einfluss auf die errechnete jährliche Einwohnerentwicklung. Bei den Berechnungen interessiert nicht nur die absolute Bevölkerungszahl, sondern auch die Struktur und die Verteilung in den einzelnen Regionen. Die Vorausberechnungen machen die regional sehr unterschiedlichen Konsequenzen des demographischen Wandels sichtbar und räumlich vergleichbar. Grundlage der Bevölkerungsvorausberechnung für die kreisfreien Städte und Kreise in Hessen sind die Bevölkerungszahlen zum auf Basis des Zensus Für 2015 wurde eine Nettozuwanderung aus dem Ausland von Personen unterstellt, die bis 2019 auf rund zurückgeht. Mittelfristig wird ein deutlicher Rückzug der Flüchtlinge in die Herkunftsländer erwartet. Im Hinblick auf die langfristige Wanderungsentwicklung wird wie bei der 13. KBV von einer allmählichen Beruhigung des Wanderungsgeschehens ausgegangen und ab 2023 mit denselben jährlichen Durchschnittswerten (18 400) gerechnet. Insgesamt fällt die Nettozuwanderung aus dem Ausland im Zeitraum 2015 bis 2022 mit gut um Personen höher aus als bei der 13. KBV. Der Vorausberechnungszeitraum der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung reicht bis 2030, die modellhafte Weiterrechnung auf Landesebene bis zum Jahr Ergebnisse der Bevölkerungsvorausberechnung im Überblick Als zentrale Ergebnisse weist diese Vorausberechnung aus, dass die Einwohnerzahl Hessens bis zum Jahr 2030 um 4,4 Prozent oder auf 6,364 Millionen Einwohner anwachsen wird. Das entspricht nahezu einer Stadt von der Größe der kreisfreien Stadt Wiesbaden. Der errechnete Höchststand der Einwohnerzahl wird auf Landesebene im Jahr 2028 mit 6,366 Millionen erreicht. Diese geht nach den Modellrechnungen dann auf 6,184 Millionen im Jahr 2060 kontinuierlich zurück, das sind etwa Einwohner mehr als im Ausgangsjahr der Berechnung am Regional unterscheidet sich die demografische Entwicklung jedoch erheblich. Auf Regierungsbezirksebene zusammengefasst, ist im Regierungsbezirk Darmstadt bis 2030 mit einem deutlichen Bevölkerungsplus von etwa 8,4 Prozent zu rechnen, in den Regierungsbezirken Gießen und Kassel dagegen mit einem Bevölkerungsrückgang von jeweils rund 3 bzw. 2 Prozent. Nach den Berechnungen werden die städtischen Regionen des Rhein-Main-Gebietes besonders stark wachsen, während die Einwohnerzahl in den ländlich geprägten Regionen Mittel- und Nordhessens zumeist abnehmen wird. Wachstumstreiber sind die kreisfreien Städte Frankfurt am Main und Darmstadt sowie der Landkreis Groß-Gerau mit Zuwachsraten von jeweils rund 17, 16 und 12 Prozent. Dagegen wird die Bevölkerungsentwicklung in acht nord-und mittelhessischen Landkreisen, wie auch im Odenwaldkreis, rückläufig sein. Kurzfristig wird es auch dort Einwohnerzuwächse geben, aber bereits ab 2019 (Vogelsbergkreis) geht die Entwicklung in diesen Landkreisen

5 3 nach und nach ins Negative. Das bestehende Geburtendefizit (weniger Geburten als Sterbefälle) wird sich aufgrund der Altersstruktur der Bevölkerung stetig vergrößern und kann nicht mehr durch die Zuwanderung ausgeglichen werden. Betroffen wären vor allem der Vogelsbergkreis und der Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit einem Bevölkerungsrückgang von gut 14 bzw. rund 7 Prozent. Eine demographisch bedingte Schrumpfung wird es unter den getroffenen Modellannahmen für Hessen als Ganzes nicht geben. Dennoch wird sich die Altersstruktur in den kommenden Jahren deutlich verändern. Während die unter 20-Jährigen bis zum Jahr 2030 zahlenmäßig stabil ( ) bleiben und sich die der Erwerbsfähigen ( ) im Alter von 20 bis unter 65 Jahren verkleinert, werden die 65-Jährigen oder Älteren von 1,239 Millionen im Jahr 2014 auf 1,628 Millionen im Jahr 2030 ansteigen. Die Zahl der Hochbetagten über 80 Jahre nimmt am stärksten zu. Sie steigt um über 50 Prozent von auf rund , ihr Anteil erhöht sich entsprechend von 5,4 auf 7,9 %. Das Durchschnittsalter nimmt im selben Zeitraum von 43,3 auf 45,7 Jahre zu. Auch die Altersstruktur entwickelt sich regional sehr unterschiedlich. Aus heutiger Sicht wird die Bevölkerung in den kreisfreien Städten bis zum Jahr 2030 um rund ein Jahr altern, das Durchschnittsalter in den dicht besiedelten Landkreisen des Rhein-Main-Gebietes nimmt um etwa zwei Jahre zu und im eher ländlichen Raum Mittel- und Nordhessens steigt das Durchschnittsalter mit drei bis zu rund fünf Jahren am stärksten. In den Kreisen und kreisfreien Städten wird das Durchschnittsalter im Jahr 2030 von rund 42 bis knapp 51 Jahren (2014: von rund 41 bis rund 46) reichen. Zu den jüngsten Kreisen bzw. kreisfreien Städten zählen voraussichtlich Darmstadt (41,5), Offenbach am Main (42,0) und Frankfurt am Main (42,1), zu den ältesten der Vogelsbergkreis (50,7), Werra- Meißner-Kreis (49,3) sowie der Landkreis Kassel und der Odenwaldkreis mit jeweils 49,0 Jahren. Die Gründe für die Alterung der Bevölkerung liegen vor allem in der zunehmenden Lebenserwartung und dem Vorrücken stark besetzter Geburtsjahrgänge in höhere n. Der Rückgang der jüngeren Bevölkerung trägt ebenfalls dazu bei. Die regionalen Unterschiede hängen vor allem von der jeweiligen Altersstruktur der Bevölkerung und dem räumlich unterschiedlichen Zu- und Abwanderungsverhalten ab.

6 4 Methodik, Parameter und Annahmen Methodik Genutzte Software Vorausberechnungseinheiten Ausgangsdaten Deterministisches Komponentenmodell SAS Landkreise und kreisfreie Städte Bevölkerungsstand (zensus-revidiert) Berechnungshorizont Regional: 2030 Land: 2060 Genutzte Bestandsdaten Bevölkerungsbestand und -bewegungen der Jahre 2011 bis 2014 nach Alter und Geschlecht. Fertilität Mortalität Innerhessische Wanderung Binnenwanderung Außenwanderung Berechnung regionaler altersspezifischer Geburtenraten (15- bis 49-jährige Frauen). Annähernd konstante Geburtenziffer von gut 1,4 Kindern je Frau bis Es wird von einem leichten Anstieg von 1,40 auf 1,42 ausgegangen Berechnung regionaler alters- und geschlechtsspezifischer Sterberaten auf Basis der tatsächlichen Sterbefälle. Annahme einer Erhöhung der Lebenserwartung bis 2030 bei Männern um 2,7 auf 81,9 Jahre; bei Frauen um 2,3 auf 85,7 Jahre. Analyse der tatsächlichen innerhessischen Wanderungsströme über die Gemeindegrenzen. Die qualitativen Erkenntnisse flossen in die Berechnung ein. Analyse der tatsächlichen Wanderungsströme in und aus dem übrigen Bundesgebiet. Die qualitativen Erkenntnisse flossen in die Berechnung ein. Annahme Wanderungssaldo durchschnittlich Personen pro Jahr von 2015 bis Analyse der tatsächlichen Wanderungsströme in das und aus dem Ausland. Die qualitativen Erkenntnisse flossen bei der Verteilung der Vorgabe durch die 13. KBV (Hessenanteil: 9,2 % des Außenwanderungssaldos Deutschlands, Variante 2 Kontinuität bei stärkerer Zuwanderung) in die Berechnung ein. Erhöhung der errechneten Außenwanderung um eine Nettozuwanderung von zusätzlichen Flüchtlingen von insgesamt Personen im Zeitraum 2015 bis Verteilung der erwarteten zusätzlichen Flüchtlinge entsprechend der gesetzlichen Aufnahmequoten für hessische Flüchtlinge in den kreisfreien Städten und Landkreisen. Die Struktur dieser Personengruppe wurde aus dem empirischen Material der Ankömmlinge in der bis zu diesem Zeitpunkt einzigen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen in den Jahren 2013 bis März 2015 abgeleitet.

7 5 Bevölkerungsentwicklung in Hessen 1970 bis ) Mill. Vorbemerkungen 6,5 Fortschreibungsergebnisse Bevölkerungsvorausberechnung 6,0 5,5 5,0 4, ) Ab 2011: Bevölkerungsfortschreibung auf Basis Zensus Ab 2015 Ergebnisse der Bevölkerungsvorausberechnung. Lebend Geborene und Gestorbene in Hessen 2000 bis ) Tsd Gestorbene Lebend Geborene Geburtendefizit ) Ab 2011: Ergebnisse der Bevölkerungsfortschreibung auf Basis Zensus Ab 2015 Ergebnisse der Bevölkerungsvorausberechnung.

8 6 Zu- und Fortgezogene in Hessen 1980 bis ) Tsd Zuzug (Fortschreibung) Fortzug (Fortschreibung) Zuzug (Prognose) Fortzug (Prognose) ) Wanderungen über die Landesgrenze. Ab 2011: Fortschreibungsergebnisse auf Basis Zensus Ab 2015 Ergebnisse der Bevölkerungsvorausberechnung. Wanderungssaldo und Saldo der natürlichen Bevölkerungsbewegungen Hessens 1970 bis ) Tsd. Wanderungssaldo Saldo der natürlichen Bevölkerungsbewegungen Prognose ) Ab 2011: Bevölkerungsfortschreibung auf Basis Zensus Ab 2015 Ergebnisse der Bevölkerungsvorausberechnung.

9 7 Altersaufbau der Bevölkerung in Hessen am 31. Dezember 2014 und : Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung Alter männlich Personen je Altersjahr weiblich

10 8 Altersaufbau der Bevölkerung in Hessen am 31. Dezember 2014 und : Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung Alter männlich Personen je Altersjahr weiblich

11 9 Altersstruktur in Hessen 2014 bis 2060 % ,4 7,4 7,9 8,6 9,8 14,9 15,6 17,7 19,1 18,5 12,9 12,8 16,3 18, ,1 59,1 56,8 55,4 55,4 55,0 52, ,3 12,7 12,7 12,3 11,7 11,1 11,3 5,3 5,2 4,9 4,6 4,6 4,7 4, Unter 6 Jahre 6 bis unter 20 Jahre 20 bis unter 65 Jahre 65 bis unter 80 Jahre 80 Jahre oder älter Bevölkerungsentwicklung in Hessen im Vergleich (Basis: Bevölkerungsstand am = 100) % Hessen Reg.-Bez. Darmstadt Reg.-Bez. Gießen Reg.-Bez. Kassel

12 10 Bevölkerungsentwicklung in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens Veränderung 2030 gegenüber 2014 in Prozent Kassel Kassel Waldeck-Frankenberg Reg.-Bez. Kassel Werra- Meißner- Kreis Schwalm-Eder-Kreis Hersfeld-Rotenburg Marburg-Biedenkopf Lahn-Dill-Kreis Reg.-Bez. Gießen Vogelsbergkreis Gießen Fulda Limburg-Weilburg Hochtaunuskreis Wetteraukreis Reg.-Bez. Darmstadt Main-Kinzig-Kreis Rheingau-Taunus-Kreis Wiesbaden Main-Taunus- Kreis Frankfurt am Main Offenbach am Main Offenbach mehr als 10,0 Groß-Gerau 10,0 bis unter 5,0 Darmstadt Darmstadt- Dieburg 5,0 bis unter 1,0 1,0 bis unter 1,0 Bergstraße Odenwaldkreis 1,0 bis unter 5,0 5,0 bis unter 10,0 10,0 oder mehr Hessen: 4,4 % Größte Abnahme: Vogelsbergkreis 14,4 % Größte Zunahme: Frankfurt am Main 17,2 %

13 11 Zu- und Abnahme der Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Landkreisen im Zeitraum bis Frankfurt am Main, St. 17,2 Darmstadt, Wissenschaftsst. Vorbemerkungen Groß-Gerau 11,8 15,5 Offenbach am Main, St. Main-Taunus-Kreis Offenbach 9,3 9,2 8,7 Wiesbaden, Landeshauptst. Wetteraukreis Main-Kinzig-Kreis Hochtaunuskreis Land H e s s e n Bergstraße Kassel, documenta-st. Darmstadt-Dieburg 6,2 5,5 5,5 5,3 4,4 4,3 3,9 3,8 Marburg-Biedenkopf Fulda Rheingau-Taunus-Kreis Gießen 2,0 1,0 0,3 0,1 Kassel -2,2 Schwalm-Eder-Kreis Limburg-Weilburg Waldeck-Frankenberg Lahn-Dill-Kreis Werra-Meißner-Kreis Odenwaldkreis Hersfeld-Rotenburg -3,8-4,5-4,8-5,4-5,9-6,0-6,5 Vogelsbergkreis -14,4 in Prozent

14 12 Zu- und Abnahme der Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Landkreisen im Zeitraum bis auf Grund den natürlichen und räumlichen Bevölkerungsbewegungen Saldo der natürlichen Bevölkerungsbewegungen (Geborene - Gestorbene) Wanderungssaldo (Zuzüge - Fortzüge) Frankfurt am Main, Stadt Darmstadt, Wissenschaftsstadt Groß-Gerau Offenbach am Main, Stadt Main-Taunus-Kreis Offenbach Wiesbaden, Landeshauptstadt Wetteraukreis Main-Kinzig-Kreis Hochtaunuskreis Land H e s s e n Bergstraße Kassel, documenta-stadt Darmstadt-Dieburg Marburg-Biedenkopf Fulda Rheingau-Taunus-Kreis Gießen Kassel Schwalm-Eder-Kreis Limburg-Weilburg Waldeck-Frankenberg Lahn-Dill-Kreis Werra-Meißner-Kreis Odenwaldkreis Hersfeld-Rotenburg Vogelsbergkreis -20,0-15,0-10,0-5,0 0,0 5,0 10,0 15,0 20,0 in Prozent

15 13 1. Regionale Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsentwicklung in den kreisfreien Städten und Landkreisen Bevölkerungsstand Veränderung im Zeitraum bis Kreisfreie Stadt Landkreis am am insgesamt Überschuss der Geborenen bzw. Gestorbenen (-) Überschuss der Zu- bzw. Fortgezogenen (-) absolut in % Regierungsbezirk D a r m s t a d t Darmstadt, Wissenschaftsstadt ,5 3,3 12,2 Frankfurt am Main, Stadt ,2 5,5 11,7 Offenbach am Main, Stadt ,3 3,6 5,8 Wiesbaden, Landeshauptstadt ,2 0,5 5,7 Bergstraße ,3 6,0 10,3 Darmstadt-Dieburg ,8 2,9 6,7 Groß-Gerau ,8 0,5 12,3 Hochtaunuskreis ,3 4,5 9,8 Main-Kinzig-Kreis ,5 4,3 9,8 Main-Taunus-Kreis ,2 2,1 11,2 Odenwaldkreis ,0 8,4 2,4 Offenbach ,7 2,0 10,7 Rheingau-Taunus-Kreis ,3 6,6 6,9 Wetteraukreis ,5 4,9 10,4 Regierungsbezirk G i e ß e n Gießen ,1 2,9 3,0 Lahn-Dill-Kreis ,4 6,6 1,3 Limburg-Weilburg ,5 6,2 1,7 Marburg-Biedenkopf ,0 2,8 4,8 Vogelsbergkreis ,4 11,5 2,9 Regierungsbezirk K a s s e l Kassel, documenta-stadt ,9 1,6 5,5 Fulda ,0 4,2 5,1 Hersfeld-Rotenburg ,5 8,5 2,0 Kassel ,2 9,7 7,6 Schwalm-Eder-Kreis ,8 9,1 5,2 Waldeck-Frankenberg ,8 8,7 3,9 Werra-Meißner-Kreis ,9 11,6 5,7 Land H e s s e n ,4 3,1 7,5

16 14 2. Bevölkerungsentwicklung in Hessen 2014 bis 2060 nach n Bevölkerung am des Jahres Unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter oder älter Z u s a m m e n Zu- bzw. Abnahme ( ) der Bevölkerung gegenüber 2014 in % Unter 3 5,8 1,8 5,0 9,2 9,0 9,0 14,6 3 bis unter 6 5,5 5,6 0,1 6,7 8,8 7,4 12,6 6 bis unter 10 6,3 4,7 2,7 3,8 8,9 8,5 11,7 10 bis unter 16 1,0 1,9 0,0 2,0 7,7 13,3 12,8 16 bis unter 20 8,3 9,2 3,8 7,6 9,2 18,9 18,3 20 bis unter 30 3,9 8,0 13,7 8,6 6,5 13,8 19,2 30 bis unter 40 12,7 16,4 11,2 1,5 7,1 3,3 5,2 40 bis unter 50 13,2 12,0 5,7 1,0 5,6 21,8 11,4 50 bis unter 60 8,9 4,1 15,0 13,7 7,2 5,7 21,8 60 bis unter 65 14,3 32,1 27,6 1,7 1,3 17,9 8,7 65 bis unter 80 0,8 9,1 23,5 33,6 28,8 12,5 27,1 80 oder älter 35,5 43,5 53,4 65,8 88,4 145,7 140,0 Z u s a m m e n 4,2 4,4 4,4 4,2 4,0 3,1 1,5

17 15 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Kreisfreie Stadt Darmstadt, Wissenschaftsstadt Bevölkerung am des Jahres Zu- bzw. Abnahme ( ) der Bevölkerung gegenüber 2014 absolut in % Unter ,1 20,0 12,6 3 bis unter ,8 23,2 19,3 6 bis unter ,2 21,6 26,6 10 bis unter ,8 20,8 30,0 16 bis unter ,5 8,0 17,6 20 bis unter ,9 5,8 3,5 30 bis unter ,3 37,9 27,0 40 bis unter ,5 1,9 18,9 50 bis unter ,7 1,5 3,7 60 bis unter ,2 30,2 30,9 65 bis unter ,0 7,5 20,1 80 oder älter ,6 34,9 43,7 Z u s a m m e n ,1 12,2 15,5 Kreisfreie Stadt Frankfurt am Main Bevölkerung am des Jahres Zu- bzw. Abnahme ( ) der Bevölkerung gegenüber 2014 Unter ,0 6,4 0,4 3 bis unter ,5 11,5 5,3 6 bis unter ,6 17,1 14,5 10 bis unter ,4 27,2 29,9 16 bis unter ,1 21,2 32,6 20 bis unter ,3 5,4 0,4 30 bis unter ,8 12,5 3,4 40 bis unter ,6 11,1 18,8 50 bis unter ,2 22,4 24,1 60 bis unter ,7 38,9 50,4 65 bis unter ,8 8,9 25,3 80 oder älter ,1 34,6 45,8 Z u s a m m e n ,8 13,6 17,2

18 16 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Kreisfreie Stadt Offenbach am Main Unter ,2 3,7 3,4 3 bis unter ,4 12,7 2,8 6 bis unter ,6 20,6 13,3 10 bis unter ,1 24,8 29,4 16 bis unter ,2 14,7 32,6 20 bis unter ,8 8,5 6,4 30 bis unter ,8 8,3 3,0 40 bis unter ,0 0,2 3,2 50 bis unter ,1 7,9 2,2 60 bis unter ,1 36,9 39,5 65 bis unter ,7 3,7 17,2 80 oder älter ,2 41,5 49,4 Z u s a m m e n ,5 8,7 9,3 Kreisfreie Stadt Wiesbaden, Landeshauptstadt Unter ,0 2,5 5,5 3 bis unter ,1 2,8 2,0 6 bis unter ,7 5,8 1,8 10 bis unter ,8 14,4 10,4 16 bis unter ,8 8,6 16,5 20 bis unter ,1 3,9 3,9 30 bis unter ,6 4,5 4,6 40 bis unter ,1 9,5 9,2 50 bis unter ,0 2,9 5,7 60 bis unter ,7 34,0 34,3 65 bis unter ,7 1,1 13,6 80 oder älter ,3 38,0 43,6 Z u s a m m e n ,8 5,5 6,2

19 17 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Landkreis Bergstraße Unter ,0 1,9 4,9 3 bis unter ,5 7,7 2,3 6 bis unter ,1 8,7 6,8 10 bis unter ,3 2,0 3,4 16 bis unter ,8 18,8 11,1 20 bis unter ,0 10,4 21,1 30 bis unter ,7 23,4 20,5 40 bis unter ,1 16,1 6,8 50 bis unter ,1 11,1 24,6 60 bis unter ,7 35,9 27,1 65 bis unter ,3 13,3 29,5 80 oder älter ,9 50,0 62,6 Z u s a m m e n ,8 4,0 4,3 Landkreis Darmstadt-Dieburg Unter ,7 3,5 3,6 3 bis unter ,5 7,3 2,3 6 bis unter ,7 7,4 6,3 10 bis unter ,2 0,7 0,2 16 bis unter ,0 13,7 8,1 20 bis unter ,7 8,9 17,5 30 bis unter ,3 15,4 10,6 40 bis unter ,5 16,4 11,6 50 bis unter ,3 6,8 19,5 60 bis unter ,6 33,0 27,3 65 bis unter ,2 12,7 27,7 80 oder älter ,4 58,4 75,8 Z u s a m m e n ,0 4,0 3,8

20 18 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Landkreis Groß-Gerau Unter ,5 5,8 0,9 3 bis unter ,8 11,4 6,9 6 bis unter ,5 14,6 13,8 10 bis unter ,0 12,1 12,9 16 bis unter ,4 3,8 8,1 20 bis unter ,4 1,0 6,7 30 bis unter ,3 16,3 14,5 40 bis unter ,4 2,7 3,5 50 bis unter ,1 3,9 2,8 60 bis unter ,1 39,7 39,8 65 bis unter ,2 6,0 21,8 80 oder älter ,5 57,0 69,0 Z u s a m m e n ,2 9,6 11,8 Hochtaunuskreis Unter ,6 0,6 1,5 3 bis unter ,4 4,3 3,8 6 bis unter ,6 7,7 7,7 10 bis unter ,8 1,4 9,0 16 bis unter ,9 1,0 3,9 20 bis unter ,4 8,1 5,6 30 bis unter ,3 12,7 17,9 40 bis unter ,8 19,7 17,1 50 bis unter ,1 1,6 13,4 60 bis unter ,0 43,3 42,8 65 bis unter ,9 1,0 13,4 80 oder älter ,9 60,2 68,4 Z u s a m m e n ,2 4,6 5,3

21 19 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Main-Kinzig-Kreis Unter ,7 4,5 1,3 3 bis unter ,1 9,8 4,9 6 bis unter ,2 6,5 5,8 10 bis unter ,6 1,9 1,6 16 bis unter ,5 9,9 5,1 20 bis unter ,1 4,5 13,1 30 bis unter ,2 20,0 16,4 40 bis unter ,7 14,3 6,7 50 bis unter ,5 5,3 17,3 60 bis unter ,6 30,8 25,8 65 bis unter ,0 9,9 23,6 80 oder älter ,9 52,1 65,6 Z u s a m m e n ,6 5,1 5,5 Main-Taunus-Kreis Unter ,7 1,9 2,4 3 bis unter ,0 2,8 2,4 6 bis unter ,2 0,5 1,3 10 bis unter ,1 6,2 1,9 16 bis unter ,3 6,2 9,6 20 bis unter ,1 10,5 10,1 30 bis unter ,7 12,6 15,4 40 bis unter ,7 13,3 8,8 50 bis unter ,9 6,2 6,5 60 bis unter ,6 42,3 46,9 65 bis unter ,3 2,1 11,9 80 oder älter ,0 60,3 66,9 Z u s a m m e n ,7 7,3 9,2

22 20 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Odenwaldkreis Unter ,0 8,1 19,1 3 bis unter ,5 4,2 13,7 6 bis unter ,3 6,3 11,4 10 bis unter ,8 12,4 16,5 16 bis unter ,0 22,6 23,5 20 bis unter ,7 20,4 32,5 30 bis unter ,9 8,7 1,5 40 bis unter ,4 23,0 20,4 50 bis unter ,3 15,0 29,1 60 bis unter ,9 20,5 9,1 65 bis unter ,1 16,4 28,8 80 oder älter ,7 37,8 50,3 Z u s a m m e n ,6 3,0 6,0 Landkreis Offenbach Unter ,7 3,8 0,7 3 bis unter ,2 7,6 3,4 6 bis unter ,8 5,9 4,3 10 bis unter ,1 6,4 5,5 16 bis unter ,9 0,4 7,6 20 bis unter ,1 0,7 5,7 30 bis unter ,1 15,2 14,4 40 bis unter ,2 7,5 0,8 50 bis unter ,7 0,1 8,0 60 bis unter ,0 31,8 29,0 65 bis unter ,7 4,0 16,4 80 oder älter ,4 57,9 69,4 Z u s a m m e n ,5 7,1 8,7

23 21 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Rheingau-Taunus-Kreis Unter ,6 0,9 8,2 3 bis unter ,2 4,1 1,9 6 bis unter ,0 1,3 3,5 10 bis unter ,6 7,1 10,0 16 bis unter ,0 15,6 13,7 20 bis unter ,3 7,3 17,5 30 bis unter ,5 11,2 8,1 40 bis unter ,1 23,9 22,0 50 bis unter ,9 6,7 23,9 60 bis unter ,1 33,7 29,9 65 bis unter ,1 8,7 23,0 80 oder älter ,0 63,3 78,0 Z u s a m m e n ,9 1,7 0,3 Wetteraukreis Unter ,7 3,5 2,5 3 bis unter ,2 4,7 0,9 6 bis unter ,0 1,8 1,8 10 bis unter ,2 4,4 6,4 16 bis unter ,4 15,8 12,8 20 bis unter ,2 7,8 18,0 30 bis unter ,2 22,5 20,8 40 bis unter ,8 14,7 7,1 50 bis unter ,0 4,5 17,0 60 bis unter ,8 35,5 31,8 65 bis unter ,2 12,8 29,9 80 oder älter ,8 49,6 61,2 Z u s a m m e n ,2 4,9 5,5

24 22 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Regierungsbezirk D a r m s t a d t Unter ,0 3,8 1,3 3 bis unter ,0 7,6 2,9 6 bis unter ,9 7,7 6,2 10 bis unter ,8 7,3 6,5 16 bis unter ,0 1,9 4,7 20 bis unter ,4 3,9 6,9 30 bis unter ,1 15,4 11,3 40 bis unter ,2 8,0 1,9 50 bis unter ,3 1,7 7,5 60 bis unter ,5 35,3 34,7 65 bis unter ,0 7,4 22,0 80 oder älter ,1 49,5 60,7 Z u s a m m e n ,8 7,2 8,4 Landkreis Gießen Unter ,2 1,9 8,9 3 bis unter ,7 6,4 1,2 6 bis unter ,4 5,3 4,1 10 bis unter ,0 0,9 1,8 16 bis unter ,9 21,4 15,6 20 bis unter ,9 19,3 28,7 30 bis unter ,2 26,9 13,9 40 bis unter ,2 9,8 0,5 50 bis unter ,6 13,9 24,4 60 bis unter ,0 27,4 15,7 65 bis unter ,5 17,3 31,9 80 oder älter ,9 32,9 44,7 Z u s a m m e n ,4 1,9 0,1

25 23 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Lahn-Dill-Kreis Unter ,7 6,5 17,7 3 bis unter ,6 4,4 14,6 6 bis unter ,1 5,0 10,5 10 bis unter ,9 9,7 15,1 16 bis unter ,2 19,9 20,4 20 bis unter ,0 13,2 25,2 30 bis unter ,7 7,1 0,5 40 bis unter ,1 21,2 19,5 50 bis unter ,9 12,9 27,3 60 bis unter ,2 29,5 18,8 65 bis unter ,2 10,5 24,9 80 oder älter ,3 38,8 46,7 Z u s a m m e n ,9 2,0 5,4 Landkreis Limburg-Weilburg Unter ,0 5,0 16,2 3 bis unter ,2 0,9 9,8 6 bis unter ,0 4,2 9,9 10 bis unter ,4 11,9 15,8 16 bis unter ,6 20,7 19,3 20 bis unter ,7 13,1 25,9 30 bis unter ,2 5,1 2,8 40 bis unter ,3 23,0 22,4 50 bis unter ,1 13,2 28,7 60 bis unter ,7 31,2 20,5 65 bis unter ,2 19,3 37,1 80 oder älter ,8 39,2 49,9 Z u s a m m e n ,5 1,4 4,5

26 24 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Landkreis Marburg-Biedenkopf Unter ,6 15,7 0,3 3 bis unter ,1 13,5 12,0 6 bis unter ,3 3,3 9,3 10 bis unter ,4 8,4 10,8 16 bis unter ,2 23,9 22,8 20 bis unter ,0 29,2 38,8 30 bis unter ,2 50,0 32,9 40 bis unter ,2 10,8 7,7 50 bis unter ,0 13,0 23,2 60 bis unter ,2 28,7 15,1 65 bis unter ,6 15,4 31,3 80 oder älter ,7 35,5 43,9 Z u s a m m e n ,8 2,7 2,0 Vogelsbergkreis Unter ,9 19,9 32,3 3 bis unter ,0 17,5 30,2 6 bis unter ,8 13,4 24,1 10 bis unter ,5 15,4 25,6 16 bis unter ,8 27,0 28,1 20 bis unter ,8 21,9 35,1 30 bis unter ,1 7,2 17,8 40 bis unter ,6 27,2 29,5 50 bis unter ,7 23,8 37,5 60 bis unter ,9 16,3 1,3 65 bis unter ,0 19,8 31,7 80 oder älter ,4 14,4 20,4 Z u s a m m e n ,3 8,8 14,4

27 25 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Regierungsbezirk G i e ß e n Unter ,2 0,1 12,1 3 bis unter ,7 2,2 5,7 6 bis unter ,1 2,7 3,5 10 bis unter ,9 7,9 12,1 16 bis unter ,7 22,1 20,4 20 bis unter ,1 20,1 30,8 30 bis unter ,0 21,2 9,5 40 bis unter ,2 17,0 10,0 50 bis unter ,7 14,4 27,1 60 bis unter ,6 27,5 15,1 65 bis unter ,1 15,7 30,8 80 oder älter ,8 33,6 42,7 Z u s a m m e n ,7 0,5 3,1 Kreisfreie Stadt Kassel, documenta-stadt Unter ,9 3,1 6,8 3 bis unter ,7 12,7 3,3 6 bis unter ,7 15,3 11,0 10 bis unter ,9 12,1 15,2 16 bis unter ,8 4,7 8,5 20 bis unter ,3 13,0 17,4 30 bis unter ,8 23,7 12,6 40 bis unter ,6 6,6 5,8 50 bis unter ,7 7,3 16,0 60 bis unter ,7 29,7 22,0 65 bis unter ,2 4,0 15,9 80 oder älter ,7 26,3 31,6 Z u s a m m e n ,2 4,1 3,9

28 26 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Landkreis Fulda Unter ,9 1,8 6,9 3 bis unter ,7 1,1 2,2 6 bis unter ,0 3,7 4,6 10 bis unter ,7 12,9 17,5 16 bis unter ,8 22,9 19,7 20 bis unter ,0 3,4 15,1 30 bis unter ,5 16,8 17,1 40 bis unter ,6 21,7 16,1 50 bis unter ,2 8,2 23,0 60 bis unter ,8 37,0 28,8 65 bis unter ,1 16,2 35,6 80 oder älter ,1 33,3 39,5 Z u s a m m e n ,2 1,5 1,0 Landkreis Hersfeld-Rotenburg Unter ,5 6,9 16,4 3 bis unter ,7 1,9 11,2 6 bis unter ,3 5,5 11,1 10 bis unter ,8 7,3 12,0 16 bis unter ,9 17,8 13,9 20 bis unter ,4 17,1 26,5 30 bis unter ,2 8,5 1,7 40 bis unter ,2 23,7 20,1 50 bis unter ,9 14,2 28,6 60 bis unter ,7 18,1 8,5 65 bis unter ,4 8,1 19,0 80 oder älter ,5 26,9 31,5 Z u s a m m e n ,8 3,7 6,5

29 27 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Landkreis Kassel Unter ,7 5,2 13,9 3 bis unter ,8 1,4 6,5 6 bis unter ,0 2,1 2,0 10 bis unter ,8 6,2 10,4 16 bis unter ,4 21,7 15,7 20 bis unter ,1 9,0 21,0 30 bis unter ,3 16,1 13,5 40 bis unter ,8 25,2 19,3 50 bis unter ,3 11,8 28,8 60 bis unter ,4 23,8 17,1 65 bis unter ,9 4,8 14,9 80 oder älter ,1 53,2 64,7 Z u s a m m e n ,2 0,4 2,2 Schwalm-Eder-Kreis Unter ,5 7,2 17,0 3 bis unter ,0 2,2 11,6 6 bis unter ,3 3,6 9,1 10 bis unter ,7 8,9 15,0 16 bis unter ,5 22,4 18,7 20 bis unter ,4 9,1 18,7 30 bis unter ,6 13,3 10,0 40 bis unter ,1 23,6 18,1 50 bis unter ,8 14,3 30,2 60 bis unter ,4 24,7 16,2 65 bis unter ,1 10,7 23,4 80 oder älter ,6 34,5 42,1 Z u s a m m e n ,3 1,7 3,8

30 28 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Landkreis Waldeck-Frankenberg Unter ,4 11,1 20,9 3 bis unter ,1 5,5 15,3 6 bis unter ,4 8,2 14,5 10 bis unter ,0 13,9 20,7 16 bis unter ,5 21,8 20,7 20 bis unter ,1 11,7 22,4 30 bis unter ,6 12,2 9,1 40 bis unter ,6 23,9 20,2 50 bis unter ,6 16,1 31,5 60 bis unter ,9 29,6 17,2 65 bis unter ,9 13,9 29,6 80 oder älter ,4 31,8 38,3 Z u s a m m e n ,3 2,4 4,8 Werra-Meißner-Kreis Unter ,7 4,4 15,4 3 bis unter ,3 1,1 11,3 6 bis unter ,1 3,2 4,9 10 bis unter ,7 10,2 11,7 16 bis unter ,7 23,2 20,0 20 bis unter ,2 9,0 23,2 30 bis unter ,8 18,5 19,5 40 bis unter ,5 27,5 21,2 50 bis unter ,5 20,3 37,0 60 bis unter ,4 17,8 5,6 65 bis unter ,9 7,5 17,2 80 oder älter ,4 29,8 35,4 Z u s a m m e n ,6 3,3 5,9

31 29 3. Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2030 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Hessens nach n Regierungsbezirk K a s s e l Unter ,8 4,1 12,9 3 bis unter ,2 1,4 6,7 6 bis unter ,2 0,2 4,3 10 bis unter ,1 6,8 10,5 16 bis unter ,5 19,3 14,2 20 bis unter ,5 9,9 19,5 30 bis unter ,7 16,3 12,3 40 bis unter ,0 21,4 15,1 50 bis unter ,0 12,5 27,3 60 bis unter ,4 26,6 17,6 65 bis unter ,0 9,2 22,2 80 oder älter ,1 35,1 42,2 Z u s a m m e n ,3 0,4 1,9 Kreisfreie Städte zusammen Unter ,5 5,4 0,7 3 bis unter ,6 11,2 4,8 6 bis unter ,4 15,4 12,7 10 bis unter ,6 21,7 23,9 16 bis unter ,6 12,8 24,1 20 bis unter ,9 5,4 3,1 30 bis unter ,0 14,4 6,3 40 bis unter ,9 3,4 10,7 50 bis unter ,3 11,0 7,9 60 bis unter ,2 35,5 40,2 65 bis unter ,3 5,9 20,2 80 oder älter ,6 34,6 43,1 Z u s a m m e n ,8 10,3 12,5

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/14 Mai 2015 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 201 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Bevölkerung in Hessen 2060

Bevölkerung in Hessen 2060 Bevölkerung in Hessen 2060 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung bis 2030 auf der Basis 31.12.2008 Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden Briefadresse: 65175 Wiesbaden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 6 - j/15 Die Bevölkerung der kreisfreien Städte und Landkreise Hessens am 31. Dezember 2015 nach Alter und Geschlecht August 2016

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1- j/14 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2014 Stand: 01. November 2014 März 2015 (Vorläufige Ergebnisse) Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B II 1 - j/16 März 2017 Die beruflichen Schulen in Hessen 2016 Stand: 1. November 2016 (Erste Ergebnisse) Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1 - j/09 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2009 Stand: 02. Oktober 2009 März 2010 (Vorläufige Ergebnisse) Hessisches Statistisches

Mehr

Ergebnisse aus dem Projekt "Implementierung einer integrierten Ausbildungsberichterstattung für Hessen" Teil1: Schulentlassene und Übergänger aus der

Ergebnisse aus dem Projekt Implementierung einer integrierten Ausbildungsberichterstattung für Hessen Teil1: Schulentlassene und Übergänger aus der Ergebnisse aus dem Projekt "Implementierung einer integrierten Ausbildungsberichterstattung für Hessen" Teil1: Schulentlassene und Übergänger aus der Sekundarstufe I allgemeinbildender Schulen in Hessen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1- j/16 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2016 Stand: 01. November 2016 Februar 2017 (Erste Ergebnisse) Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C II 1 - j/16 Mai 2017 Die Ernte ausgewählter Feldfrüchte in Hessen 2016 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C II 1 - j/1 März 201 Die Ernte ausgewählter Feldfrüchte in Hessen 201 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte B IV 1 - j/14 Die Volkshochschulen in Hessen im Jahr 2014 Juni 2016 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte B IV 1 - j/15 Die Volkshochschulen in Hessen im Jahr 2015 Juni 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte B IV 1 - j/15 Die Volkshochschulen in Hessen im Jahr 2015 2., korrigierte Auflage, Juli 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden 2., korrigierte

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C III 4 - j/16 Juni 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden Briefadresse:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/1 Mai 201 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 2014 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen 2060

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen 2060 Hessisches Statistisches Landesamt Hessen 26 Ausgabe 216 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung Die demographischen Veränderungen der Bevölkerung in Deutschland und den meisten anderen europäischen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A VI 6 - j-09 Erwerbstätige in Hessen 2006 bis 2009 nach kreisfreien Städten und en Mai 2011 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A VI 6 - j-09 Erwerbstätige in Hessen 2006 bis 2009 nach kreisfreien Städten und en Mai 2011 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/15 Mai 2016 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Bevölkerungsentwicklung 2015 bis 2035 in Hamburg

Bevölkerungsentwicklung 2015 bis 2035 in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A I 8 - j 15 HH Bevölkerungsentwicklung 2015 bis 2035 in Hamburg Ergebnisse der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Bevölkerung und Haushalte

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Bevölkerung und Haushalte Hessisches Statistisches Landesamt Zensus 2011 Bevölkerung und Haushalte Ausgabe 2014 Methodische Hinweise Der Zensus 2011 ist eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung. Dabei werden soweit möglich

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 3-1 - 5j/16 Juni 2015 Vergleichszahlen zu den Kommunalwahlen am 6. März 2016 in Hessen Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Zensus 2011 Hessen hat gezählt

Zensus 2011 Hessen hat gezählt Zensus 2011 Hessen hat gezählt Pressekonferenz im Hessischen Landtag 31. Mai 2013, Wiesbaden Agenda 1. Zensus 2011 Bestandsaufnahme 24 Jahre nach der letzten Volkszählung 2. Bevölkerung in Hessen Einwohnerzahl

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Hessisches Statistisches Landesamt Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Ausgabe 2014 Methodische Hinweise Der Zensus 2011 ist eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung. Dabei werden soweit möglich

Mehr

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Stand: Mai 2015 Hessisches Ministerium für Wirtschaft,

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden 6 6 6 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden Briefadresse: 65175 Wiesbaden Ihre Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zu diesem Bericht

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E IV 4 j/09 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Hessen im Jahr 2009 Dezember 2010 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E IV 4 j/10 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Hessen im Jahr 2010 Februar 2012 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E IV 4 j/15 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Hessen im Jahr 2015 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in den Kreisen und Kreisfreien Städten Schleswig-Holsteins bis 2030

Bevölkerungsentwicklung in den Kreisen und Kreisfreien Städten Schleswig-Holsteins bis 2030 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A I 8 - j 16 SH Bevölkerungsentwicklung in den en und freien Städten Schleswig-Holsteins bis 2030 Herausgegeben am:

Mehr

Demografischer Wandel in Hessen Chance und Herausforderung für alle Generationen

Demografischer Wandel in Hessen Chance und Herausforderung für alle Generationen Demografischer Wandel in Hessen Chance und Herausforderung für alle Generationen Übersicht Hessische Zahlen und Trends Handlungsfelder im Kontext des demografischen Wandels Der demographische Wandel ist

Mehr

Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg

Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg vor dem Hintergrund der Entwicklung in Deutschland mit besonderem Blick auf Hamburg Ulrich Hußing

Mehr

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2014/2015 (12. Durchgang)

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2014/2015 (12. Durchgang) Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule Ergebnisse im Schuljahr 2014/2015 (12. Durchgang) Entwicklung der Schülerzahlen 30000 Bildungsgang Realschule Bildungsgang Hauptschule

Mehr

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen ngen Haupt- und Realschule Ergebnisse im Schuljahr 2010/2011 (achter Durchgang) Entwicklung der Schülerzahlen Bildungsgang Realschule Bildungsgang Hauptschule

Mehr

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang)

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang) Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang) Entwicklung der Schülerzahlen 30000 Bildungsgang Realschule Bildungsgang Hauptschule

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: G IV 1 - m 12/2016 Gäste und im hessischen Tourismus im Dezember 2016 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/16 Baulandveräußerungen in Hessen 2016 September 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistik informiert... Nr. III/ März 2011

Statistik informiert... Nr. III/ März 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik informiert Nr. III/211 16. März 211 Bevölkerungsentwicklung in Schleswig-Holstein bis 225 Rückläufige Bevölkerung, weniger junge Menschen,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: H I 2 - j/2010 Bestand an Kraftfahrzeugen mit amtlichem Kennzeichen in Hessen am 1. Januar 2010 April 2010 Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/09 Baulandveräußerungen in Hessen 2009 August 2010 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 8 Basis 31.12.2008 Bevölkerung in Hessen 2060 August 2010 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung bis 2030

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/12 Baulandveräußerungen in Hessen 2012 September 2013 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 4 - j/2008-2015 rev. September 2017 Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen 2008 bis 2015 nach kreisfreien Städten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/14 Baulandveräußerungen in Hessen 2014 September 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Zulauf für Frankfurts Grundschulen. Bertelsmann Stiftung: Leicht rückläufige Bevölkerungszahlen in Hessen

Zulauf für Frankfurts Grundschulen. Bertelsmann Stiftung: Leicht rückläufige Bevölkerungszahlen in Hessen Zulauf für Frankfurts Grundschulen Bertelsmann Stiftung: Leicht rückläufige Bevölkerungszahlen in Hessen Gütersloh, 8. Dezember 2008. Mit einer Abnahme der Einwohnerzahl um etwa zwei Prozent bis zum Jahr

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2014 59. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis: Jahresabonnement 16,15 Euro. Einzelheft

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 4 - j/1991-1999 rev. September 2016 Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen von 1995 bis 2007 nach kreisfreien

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 4 - j/2000-2014 rev. September 2016 Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen 2008 bis 2014 nach kreisfreien Städten

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Hessen 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030 Hessen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 8 - Basis 01. 01. 2007 12,00 Euro Januar 2008 Bevölkerung in Hessen 2050 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung

Mehr

Okt Sep Aug Jul. - Bestand Insgesamt ,9-2,9-3,0

Okt Sep Aug Jul. - Bestand Insgesamt ,9-2,9-3,0 Der Arbeitsmarkt in Hessen 1. Zusammenfassung ARBEITSLOSE Merkmal 2016 Okt Sep Aug Jul Veränderung gegenüber dem esmonat (Arbeitslosenquoten eswerte) Okt Sep Aug abs. % % % - Bestand Insgesamt 165.656

Mehr

Sep Aug Jul Jun. - Bestand Insgesamt ,9-3,0-2,8

Sep Aug Jul Jun. - Bestand Insgesamt ,9-3,0-2,8 Der Arbeitsmarkt in Hessen 1. Zusammenfassung ARBEITSLOSE Merkmal 2016 Sep Aug Jul Jun Veränderung gegenüber dem esmonat (Arbeitslosenquoten eswerte) Sep Aug Jul abs. % % % - Bestand Insgesamt 169.428

Mehr

Kreis Bergstraße Außenstelle Gelnhausen (jetzt Frankfurt bzw. Fulda)

Kreis Bergstraße Außenstelle Gelnhausen (jetzt Frankfurt bzw. Fulda) Kreisfreie Stadt Wiesbaden 0 0 0 0 Kreis Rheingau-Taunus-Kreis 0 0 0 0 Kreis Limburg-Weilburg 0 0 0 0 Kreis Main-Taunus-Kreis 0 0 0 0 8. Außenstelle Bensheim (jetzt Darmstadt) Kreis Bergstraße 0 0 0 0

Mehr

Kinderarmut. Factsheet. Hessen. Kinder im SGB-II-Bezug

Kinderarmut. Factsheet. Hessen. Kinder im SGB-II-Bezug Factsheet Hessen Kinderarmut Kinder im SGB-II-Bezug ABBILDUNG 1 Anteil der Kinder unter 18 Jahren in Familien im SGB-II-Bezug in den Jahren 2011 und 2015 im Vergleich 2011 2015 Saarland Rheinland- Pfalz

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund 3.200

Mehr

Die Demographische Entwicklung im Saarland und seinen Landkreisen

Die Demographische Entwicklung im Saarland und seinen Landkreisen Die Demographische Entwicklung im Saarland und seinen Landkreisen Das Saarland ist das erste westdeutsche Flächenland, das flächendeckend schrumpfen wird. Es findet sich in seiner demographischen Entwicklung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 6 - j/14 Die Bevölkerung der kreisfreien Städte und Landkreise Hessens am 31. Dezember 2014 nach Alter und Geschlecht Fortschreibungsergebnisse

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: K III 1 - j/15 März 2016 Die schwerbehinderten Menschen in Hessen Ende 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: AO / VZ 2011 / S - 4 Ausgewählte Strukturdaten über die Bevölkerung am 9. Mai 2011 in den kreisfreien Städten und den Landkreisen in

Mehr

FZDW-KURZBERICHTE [NO. 8] FORSCHUNGSZENTRUM DEMOGRAFISCHER WANDEL (FZDW) DEMOGRAFIEBERICHT HESSEN JONATHAN KOHL & SVEN STADTMÜLLER

FZDW-KURZBERICHTE [NO. 8] FORSCHUNGSZENTRUM DEMOGRAFISCHER WANDEL (FZDW) DEMOGRAFIEBERICHT HESSEN JONATHAN KOHL & SVEN STADTMÜLLER FZDW-KURZBERICHTE [NO. 8] 2016 FORSCHUNGSZENTRUM DEMOGRAFISCHER WANDEL (FZDW) DEMOGRAFIEBERICHT HESSEN JONATHAN KOHL & SVEN STADTMÜLLER 1 Einleitung In diesem Kurzbericht widmen wir uns dem Kernthema des

Mehr

Bevölkerungsvorausschätzung für Hessen und seine Regionen als Grundlage der Landesentwicklungsplanung

Bevölkerungsvorausschätzung für Hessen und seine Regionen als Grundlage der Landesentwicklungsplanung Bevölkerungsvorausschätzung für Hessen und seine Regionen als Grundlage der Landesentwicklungsplanung Wichtige Ergebnisse im Überblick Uwe van den Busch HA-Report 912 Wiesbaden, im Mai 2016 Eine Veröffentlichung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: Q I 2-3j/13 August 2015 Nichtöffentliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Hessen 2013 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN

DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN 2008 www.ladadi.de DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN 2008 DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN 2008 Bereits seit einigen Jahren sind Veränderungen der Bevölkerungsstruktur durch den demografischen

Mehr

[Gesundes unternehmen ]

[Gesundes unternehmen ] Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Elektronische Version, PDF-Dokument mit Excelanhang, kostenlos auf unserer Webseite. Vorbemerkungen Die in diesem Bericht veröffentlichten Einwohnerzahlen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A IV 11 - j/16 Schwangerschaftsabbrüche in Hessen 2016 April 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt

6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt 6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt Die 6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose (6. RBP) wurde vom Statistischen Landesamt im Auftrag des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Wilsdruff, Stadt 14628410 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt 14730300 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt 14729430 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Eibenstock, Stadt 14521170 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt 14522080 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt 14627010 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K V 6 - j/14 Kinder- und Jugendhilfe in Hessen im Jahr 2014 Januar 2016 (Ausgaben) und (Einnahmen) Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Ebersbach-Neugersdorf, Stadt 14626085 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 3 - j/2008-2014 (rev.) September 2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen 2008 bis 2014 nach kreisfreien Städten

Mehr

Bevölkerungsentwicklung bis 2060

Bevölkerungsentwicklung bis 2060 Statistisches Bundesamt Bevölkerungsentwicklung bis 2060 Ergebnisse der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung Aktualisierte Rechnung auf Basis 2015 2017 Erscheinungsfolge: einmalig Erschienen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K V 6 - j/15 Die Kinder- und Jugendhilfe in Hessen im Jahr 2015 November 2016 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II - j/13 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2012/13 Stand: 14.

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Nebelschütz

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Nebelschütz 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Nebelschütz 14625350 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II - j/14 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2013/14 Stand: 03.

Mehr

A I - unreg. / 10. Entwicklung der Bevölkerung Thüringens 2010 bis 2030 nach Kreisen -Bevölkerungsvorausberechnung- Bestell - Nr.

A I - unreg. / 10. Entwicklung der Bevölkerung Thüringens 2010 bis 2030 nach Kreisen -Bevölkerungsvorausberechnung- Bestell - Nr. A I - unreg. / 10 Entwicklung der Bevölkerung Thüringens 2010 bis 2030 nach Kreisen -Bevölkerungsvorausberechnung- Bestell - Nr. 01 113 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten

Mehr

DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025

DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025 DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025 Annahmen und Ergebnisse der 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose 2008 bis 2025 für Sachsen-Anhalt Die 5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose für

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für den Freistaat Sachsen

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für den Freistaat Sachsen 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für den Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Methodik, Datenbasis und Annahmen 3 Begriffserklärung

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Hoyerswerda, Stadt 14625240 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Raumkategorie Ländlicher Raum 51

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Raumkategorie Ländlicher Raum 51 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Raumkategorie Ländlicher Raum 51 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für Landkreise und kreisfreie Städte Band 1, 2016 61. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis: Jahresabonnement 16,15 Euro.

Mehr

9.1 Verzeichnis der regional zuständigen kirchlichen Stellen der evangelischen und katholischen Kirche

9.1 Verzeichnis der regional zuständigen kirchlichen Stellen der evangelischen und katholischen Kirche 9.1 Verzeichnis der regional zuständigen kirchlichen Stellen der evangelischen und katholischen Kirche (gegliedert nach Schulamtsbezirken) Evangelische Kirche Katholische Kirche Staatliches Schulamt für

Mehr

A I - unreg. / 10. Entwicklung der Bevölkerung ausgewählter Städte Thüringens 2010 bis Bevölkerungsvorausberechnung - Bestell - Nr.

A I - unreg. / 10. Entwicklung der Bevölkerung ausgewählter Städte Thüringens 2010 bis Bevölkerungsvorausberechnung - Bestell - Nr. A I - unreg. / 10 Entwicklung der Bevölkerung ausgewählter Städte Thüringens 2010 bis 2030 - Bevölkerungsvorausberechnung - Bestell - Nr. 01 120 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II- j/15 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2014/15 Stand: 1.

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2015 60. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis: Jahresabonnement 16,15 Euro. Einzelheft

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1 - j/16 - Teil 4 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2016 Mai 2017 Teil 4: Stand: 1. November 2016 Hessisches Statistisches

Mehr

Demografische Entwicklung in Sachsen-Anhalt. Manfred Scherschinski

Demografische Entwicklung in Sachsen-Anhalt. Manfred Scherschinski Demografische Entwicklung in Sachsen-Anhalt Manfred Scherschinski Bevölkerung am 31.12.2008 Frau 2 381 872 Personen Mann 1 2162 189 1 165 683 = 51,1% = 48,9% Bevölkerungsentwicklung seit der Wiedervereinigung

Mehr

Rheinland-Pfalz Zweite regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2006) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt. Altenkirchen (Ww.

Rheinland-Pfalz Zweite regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2006) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt. Altenkirchen (Ww. Zweite regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2006) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt Trier Altenkirchen (Ww.) Ahrweiler Neuwied Westerwaldkreis Mayen-Koblenz Koblenz Vulkaneifel Rhein-Lahn-

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2013 58. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis:

Mehr

Informationen der Statistikstelle

Informationen der Statistikstelle Informationen der Statistikstelle 31.12.211 31.12.23-125 125-125 125 Bevölkerungsvorausberechnung der Remscheider Bevölkerung 211 bis 23 Herausgeber und Bearbeitung: Stadt Remscheid Die Oberbürgermeisterin

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bevölkerungsstand Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern A I - j Bevölkerung nach Alter Geschlecht in Mecklenburg-Vorpommern 2004 Teil 1 - Kreisergebnisse Bestell-Nr.: A133K

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060 Statistisches Bundesamt Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060 Ergebnisse der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung 2015 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 07. September

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II- j/17 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2016/17 Stand: 08.

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Grimma 15

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Grimma 15 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Grimma 15 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Methodik,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II- j/16 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2015/16 März 2017

Mehr